Ihr Trusted Advisor VIRTUALIZATION SOLUTIONS GUIDE 2010 SERVICE HOTLINE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihr Trusted Advisor VIRTUALIZATION SOLUTIONS GUIDE 2010 SERVICE HOTLINE 00800 7777 0000 WWW.AT.INSIGHT.COM WWW.CH.INSIGHT.COM WWW.INSIGHT."

Transkript

1 Ihr Trusted Advisor VIRTUALIZATION SOLUTIONS GUIDE 2010 SERVICE HOTLINE

2 Mission Statement To be the trusted advisor to our clients, helping them enhance their organisations performance through innovative Seite 2 Virtualization Solutions Guide 2009 technology solutions KOSTENLOSE INFOS UNTER

3 Vorwort Liebe Leserin, Lieber Leser, wir begrüßen Sie herzlich zu unserem Virtualization Solutions Guide Das zahlreiche positive Feedback auf unsere erste Ausgabe im vergangenen Jahr hat unsere Erfahrung bestätigt: Virtualisierung ist nicht nur als Begriff in aller Munde, sondern tatsächlich Gegenstand konkreter Planungen und Projekte. Es kündigt sich ein tiefgreifender Wandel an, wie wir in Zukunft IT-Ressourcen planen, bereitstellen und im laufenden Betrieb betreuen. Die Möglichkeiten der Virtualisierung haben damit ein neues Zeitalter für die organisationsweite Flexibilität eingeleitet. Zwar haben viele IT-Entscheider schon vor Jahren mit Laptops, multifunktionalen Handys etc. die Grenzen des eigenen LAN bzw. WAN aufgeweicht, jetzt aber findet ein Paradigmenwechsel statt. Was folgt, ist die vollständige Loslösung der bereitgestellten IT-Services von dedizierter Hardware an festgelegten Orten und zu bestimmten Zeiten der Begriff des internen und externen Cloud Computing hat sich dafür mittlerweile etabliert, basierend auf den Verfahren zur Virtualisierung. Die entscheidende Frage für den IT-Manager wird sein, wie weit er die Virtualisierung intern betreibt (interne oder private Cloud) und wie viele virtuelle Ressourcen er aus der externen Cloud bezieht. Als Trusted Advisor unterstützen wir Sie gerne dabei herauszufinden, welche Vorteile eine Virtualisierung in Ihrem Unternehmen konkret erbringen kann und wie Sie Dienste aus der externen Cloud integrieren. Das Team der Insight hilt Ihnen kompetent, Ihre IT-Infrastruktur auf die Anforderungen von morgen vorzubereiten. Wir wünschen Ihnen viele gute Anregungen bei der Lektüre unseres Virtualization Solutions Guide Mit freundlichen Grüßen Insight Technology Solutions Philippe Borloz Vice President Central Europe Inhalt Citrix IBM Microsoft VMware euronas Acronis Symantec Trend Micro Insight's Virtualization Solutions Fax Back Seite In der Zukunft wird es keine Rolle mehr spielen, wann und von welchem Ort aus und ob Sie sich mit Laptop, Desktop-PC oder Handy über das öffentliche Internet in das private Firmennetz einloggen. Stets werden Sie auf alle Ihre Daten und Anwendungen sicher zugreifen können. Virtualization Solutions Guide 2010 Seite 3

4 Virtuelle Desktops im Fokus Seite 4 Virtualization Solutions Guide 2010 Popularität von Virtualisierung steigt weltweit rasant Die Ergebnisse des Citrix Virtualization Index* In einer von Citrix weltweit durchgeführten Umfrage haben 700 IT-Verantwortliche eindeutig zu verstehen gegeben: Die Virtualisierung boomt. Bereits 22 Prozent der befragten Firmen nutzen Server-Virtualisierungstechnologien in unterschiedlichen Ausmaßen. Virtuelle Desktops sind immerhin schon bei 17 Prozent unternehmensweit im Einsatz. Jedes fünfte Unternehmen will innerhalb des laufenden Jahres die Virtualisierung seiner Server weiter vorantreiben. Ebenfalls plant ein Fünftel der Unternehmen für 2010 einen Ausbau der Desktop-Virtualisierung. Als entscheidende Vorteile sehen die Teilnehmer der Studie vor allem ein schnelleres Einrichten von Desktops, einen verbesserten Datenzugriff für Mitarbeiter sowie Sicherheitsaspekte. Steigender Return-On-Investment (ROI) Die Investitionen und der voraussichtliche Return-on-Investment (ROI) werden in Sachen Virtualisierung zwischen 2010 und 2014 ebenfalls deutlich steigen, so ein weiteres Resultat der Erhebung. So wird sich der Anteil der geplanten Investitionen in Virtualisierungsprojekte von 15 Prozent der gesamten IT-Erlöse in 2010 voraussichtlich auf 20 Prozent im Jahr 2014 erhöhen. In der gleichen Zeitspanne werden laut Prognose auch die Einsparungen dank Virtualisierung um 11 Prozentpunkte steigen von 25 Prozent auf 36 Prozent des verfügbaren IT-Budgets. Warum Desktops virtualisiert werden? Energieeinsparungen und/oder Green-IT Vereinfachte Migration Geringere Total Cost of Ownership Datensicherheit und Zugriffskontrolle Orts- und geräteunabhängige Nutzung Schnelles Einrichten der Desktops Jeweils zirka ein Drittel der IT-Verantwortlichen gab an, sowohl Server-Virtualisierung (68 Prozent) als auch Desktop-Virtualisierung (66 Prozent) intensiv im Unternehmen zu nutzen. Nach wie vor handelt es sich bei der Server-Virtualisierung um die reifere der beiden Technologien. Die Desktop-Virtualisierung befindet sich dazu vergleichsweise noch oft in der Evaluations- und Testphase innerhalb der Unternehmen. Andererseits sehen IT-Verantwortliche die Desktop-Virtualisierung als Technologie mit dem größeren Wachstumspotential. Dies liegt nicht zuletzt auch an der großen Anzahl der Desktops, Laptops und anderer Endgeräte im Unternehmen, verglichen mit der verhältnismäßig geringen Menge an Servern. Vorteile der Desktop-Virtualisierung Die von den befragten Unternehmen am häufigsten genannten Vorteile der Desktop- Virtualisierung sind: Schnelles Einrichten von Desktops (65 Prozent) Orts- und geräteunabhängige Nutzung (64 Prozent) Datensicherheit und Zugriffskontrolle (62 Prozent) Geringere Total Cost of Ownership (55 Prozent) 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% Vereinfachte Migration (48 Prozent) Energieeinsparungen und/oder Green-IT (35 Prozent) Weitere wesentliche Erkenntnisse des Citrix Virtualisation Index sind: Zu den größten Sorgen in Bezug auf Desktop- und Server-Virtualisierung zählen Sicherheitsbedenken. Diese werden von 54 Prozent (bei Desktops) beziehungsweise 50 Prozent (bei Servern) der Befragten genannt. 45 Prozent der Unternehmen werden dieses Jahr Virtualisierungstechnologien im Rahmen einer Cloud-Computing- Initiative bei sich einsetzen 12 Prozent der Studienteilnehmer haben Cloud Computing unternehmensweit eingeführt 11 Prozent der Unternehmen weltweit nutzen überhaupt keine Virtualisierung * Beim Citrix Virtualization Index handelt es sich um eine unabhängig durchgeführte Studie. Dabei wurden 700 IT-Verantwortliche (CIOs) von Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern in Deutschland, USA, Kanada, UK und Japan befragt. KOSTENLOSE INFOS UNTER

5 Citrix XenDesktop Was macht Citrix XenDesktop so einzigartig? Jedes Endgerät, an jedem Ort, zu jeder Zeit Unternehmensmitarbeiter benötigen in der heutigen Zeit die Flexibilität von jedem Ort aus, von jedem Endgerät und zu jeder Zeit arbeiten zu können. Mit dem Citrix Receiver, der schlanken Client- Komponente von XenDesktop, können die Benutzer von nahezu jedem PC, Mac, ThinClient oder Smartphone aus auf ihre virtuellen Desktops und Anwendungen zugreifen. Citrix HDX Technologien Mithilfe der leistungsstarken HDX Technologien liefern die bereitgestellten virtuellen Desktops eine bessere Performance, höhere Zuverlässigkeit und höhere Verfügbarkeit, als jeder traditionelle PC. Der Vergleich mit einem lokal installierten Desktop wird auch dann gehalten, wenn es um die Nutzung von Multimedia-Inhalten, Echtzeit-Collaboration-Anwendungen, USB-Geräten und 3-D-Grafikanwendungen geht. HDX Technologien sorgen für beste Flash-Multimedia-Performance bei 90% geringerer Bandbreiten-Beanspruchung als alternative Lösungen. Citrix FlexCast Technologie Unterschiedliche Arten von Benutzern haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Desktops. Diese Anforderungen müssen auch beim Übergang auf virtuelle Desktops erfüllbar sein. Die FlexCast Technologie stellt daher verschiedene Desktop-Typen bereit, welche die Ansprüche jedes Mitarbeiters hinsichtlich Leistung, Sicherheit und Personalisierbarkeit erfüllen. Zu den Bereitstellungsmöglichkeiten mit FlexCast gehören gehostete Shared Desktops, VM-basierte VDI-Desktops, gehostete Blade-PC Desktops, gestreamte lokale Desktops und lokale VM-basierte Desktops. Die wichtigsten Funktionen Express VDI Enterprise Platinum Jede Art von Endgerät Gehostete VM-basierte Desktops Gehostete Blade-PC-basierte Desktops Gehostete Shared Desktops Lokal gestreamte Desktops (online) Lokal VM-basierte Desktops (offline) mit Citrix XenClient XenApp On-Demand Anwendungen (gehostet und gestreamt) OS Single Image Management (OS Provisioning) Server Provisioning (physisch und virtuell) Windows Profil-Management Power Management StorageLink Technologie Performance & Service Level Monitoring Secure Remote Access WAN-Optimierung Single Sign-On und Password Management XenApp Anwendungen On- Demand Da Anwendungs-Virtualisierung eine unerlässliche Komponente für eine erfolgreiche Desktop-Virtualisierung ist, enthält Citrix XenDesktop den vollen Funktionsumfang der bewährten XenApp-Technologie. Damit lassen sich Anwendungen aus dem Rechenzentrum heraus sowohl auf virtuellen, als auch physischen Desktops bereitstellen auch für die Offline-Nutzung. Offene Architektur XenDesktop 4 unterstützt die im Unternehmen vorhandene Hypervisor-, Storage und Microsoft- Infrastruktur und schützt damit bestehende Investitionen, während gleichzeitig die Wahlfreiheit bei künftiger Investitionen garantiert bleibt. Ob es sich um Citrix XenServer, Microsoft Hyper-V, VMware ESX oder vsphere handelt, XenDesktop bietet zuverlässigen Support. Auch Microsoft App-V und System Center sind eng integriert. (max. 10) Die Citrix XenDesktop Produktfamilie Citrix XenDesktop Platinum Edition: Die leistungsstärkste Lösung zur zentralisierten Desktop- und Anwendungsbereitstellung. Wahlweise mit Deviceoder User-Lizenzierung. Citrix XenDesktop Enterprise Edition: Die Lösung für große Umgebungen, für zentrale Desktop- und Anwendungsbereitstellung. Wahlweise mit Deviceoder User-Lizenzierung. Citrix XenDesktop VDI Edition: Die Lösung zur Bereitstellung von gehosteten VM- und Blade-basierten Desktops. Ideal für den Einstieg in die Desktop- Virtualisierung. Wahlweise Concurrent User-, User- oder Device-Lizenzierung. Citrix XenDesktop Express Edition: Die kostenlose, auf 10 Benutzer beschränkte Umgebung zum Kennenlernen. Download von Virtualization Solutions Guide 2010 Seite 5

6 Virtualisierung mit IBM Seite 6 Virtualization Solutions Guide 2010 Anwendungs-Virtualisierung mit IBM Websphere Virtual Enterprise. Verwaltung virtueller Umgebungen mit dem IBM Systems Director. Mit umfassendem Know-how, bewährten Verfahren und einem überaus breit gefächerten, integrierten Lösungsportfolio ist IBM in der einzigartigen Position, Sie all umfassend bei der Umsetzung Ihrer Virtualisierungsstrategien zu unterstützen. IBM geht ganzheitlich an eine solche Umgestaltung heran und bedient sich dazu intelligenterer Systeme, Software und Services. So wird Virtualisierung nicht nur auf Ebene der Plattform, sondern über unterschiedliche Betriebssysteme und Middleware hinweg möglich, um Benutzer, Prozesse und Technologie entsprechend flexibel in Einklang zu bringen. Im Ergebnis entsteht so eine effizientere und effektivere Infrastruktur. IBM bietet Ihnen unter anderem folgende Vorteile: Hypervisor-neutrale Virtualisierungslösungen, mit denen Sie IBM Hypervisors und andere x86-hypervisors flexibel und anbieterunabhängig integrieren können Konsolidierung und Virtualisierung über Ihre Systemressourcen hinaus bis auf Ebene von Speicher, Netzen, Desktop- Systemen und Anwendungen, um flexibel auf Änderungen der Serviceanforderungen zu reagieren Integriertes Service-Management mit mehr Transparenz, Kontrolle und Automatisierung für virtualisierte Umgebungen, damit Sie Workloads effektiver und effizienter implementieren und verwalten können Plattformen, die virtualisierte Umgebungen besser unterstützen sowie eine größere Systemdichte und höhere Leistung ermöglichen, die nötig sind, um anspruchsvolle Produktions-Workloads zu virtualisieren Umfassende Funktionen für das Plattformmanagement, die die Verwaltung der physischen Infrastruktur mit virtuellen Umgebungen über mehrere Virtualisierungstechnologien und Hardwareplattformen hinweg vereinfachen und vereinheitlichen Lösungen, die an Unternehmen jeder Größenordnung und an jede Geschäftsanforderung angepasst werden können mit einem umfassenden Portfolio, das die Optimierung aller Aspekte Ihrer Geschäftsservices erleichtert Große Bandbreite von Implementierungsmodellen, z. B. von IBM gehostete, private (= hinter Ihrer Firewall) oder hybride, Cloud-basierte Bereitstellungsmodelle Stellvertretend präsentieren wir Ihnen nun im Folgenden zwei IBM-Lösungsansätze, mit denen Sie die Vorteile der Virtualisierung in Ihre eigene IT-Umgebung integrieren können. IBM Websphere Virtual Enterprise Die IBM Websphere Produktlinie umfasst ein breites Spektrum an Software für Anwendungsintegration, Infrastruktur und eine integrierte Entwicklungsumgebung (bis hin zur service-orientierten Architektur SOA ). Mit IBM WebSphere können Applikationen miteinander integriert und ins Web gebracht werden. Websphere Application Server: Robuste Laufzeitumgebung für moderne, in JAVA (JAVA Enterprise Edition) entwickelte Anwendungen (Web-Services) WebSphere Virtual Enterprise: Virtualisierung von Anwendungen (in gekapselte Komponenten, die über einen Client oder Internet-Browser aufzurufen sind und sich dann im Application Server entfalten) und Verarbeitung von Transaktionen geschäftskritischer Anwendungen in hohen Volumina WebSphere PortalServer (ecommerce) IBM WebSphere Virtual Enterprise steht für On Demand Funktionalität in einer erweiterten Umgebung. Mit diesem Produkt können Sie Ihre Wirtschaftlichkeit durch die Implementierung dynamischer Operationen steigern, hohe Transaktionslasten mit linearer Skalierbarkeit und nahezu 100-prozentiger Verfügbarkeit bewältigen oder sehr komplexe und ständig verfügbare WAS-Umgebungen verwalten. KOSTENLOSE INFOS UNTER

7 Außerdem stellt WebSphere Virtual Enterprise diverse Funktionen für die Virtualisierung von Anwendungsservern, für die Ressourcenverwaltung sowie einen Host mit erweiterten operativen Funktionen (z. B. Leistungsvisualisierung, Vitalitätsüberwachung und Versionssteuerung für Anwendungen) bereit, welche die Integrität aller Geschäftsprozesse gewährleisten und den Service, die Anwendungsleistung und die Organisation des ordnungsgemäßen Betriebs verbessern. Vollständige Nutzung der vorhandenen Hardware und der Anwendungsserver reduziert den Energiebedarf und optimiert die Ausgaben für physische Ressourcen Kompatibel mit WebSphere, Apache, BEA, JBoss und PHP-Anwendungsservern Unterstützte Betriebssysteme: AIX, HP Unix, Linux, Sun Solaris, Windows, z/os Traffic-Shaping : Ablaufsteuerung und intelligente Weiterleitung von Anforderungen durch Anwendungsservices, um die Verarbeitung zu beschleunigen und Konflikte vorzubeugen Gewährleistung von Anwendungsverfügbarkeit und Verbesserung der Anwendungsleistung = Reduktion von Anwendungsmanagement und Administration Je nach individuellem Bedarf: Start und Beendigung von Services und Anwendungen auf Anforderung Start oder Beendigung von Services und Anwendungen mit niedriger Priorität, um Ressourcen dynamisch dort bereitzustellen, wo sie am dringendsten benötigt werden Schnelle Einrichtung oder Nutzung von Kapazitäten für neue Anwendungen oder Services Neu sind zudem: a) die Unterstützung sowohl eines zentralen Workload-Managements (z. B. der Vitalitätsrichtlinien für PHP-Server) b) eine erweiterte Unterstützung für andere Anwendungsserver einschließlich Workload- Management, Anwendungsbereitstelllung, Vitalitätsüberwachung und zusätzlicher Verwaltungsfeatures Auf diese Weise wird ein konsistenterer Ansatz im Hinblick auf das Erreichen von Service-Levels und das Einhalten von Vitalitätsrichtlinien in einer heterogenen Gruppe von Anwendungsservern erreicht. Fazit: WebSphere Virtual Enterprise virtualisiert und verwaltet Anwendungen und SOA-Umgebungen von Unternehmen, um deren Kosten drastisch zu senken. Komplette Intergration vom VMware ESX- Server-Funktionalitäten WebSphere Virtual Enterprise bietet zudem die komplette Intergration der VMware ESX Server 4.0 Funktionalitäten & Benefits: Integrität der Geschäftsprozesse wird gewährleistet der Service (die Anwendungsleistung und die Organisation des ordnungsgemäßen Betriebs) wird verbessert IBM Systems Director Die energieeffiziente Verwaltung einer wachsenden Zahl von virtualisierten und physischen Servern stellt für viele Unternehmen eine sehr grosse Herausforderung dar. Mit dem IBM Systems Director können Sie jetzt Ihr gesamtes Rechenzentrum effizient, zentral, über eine einheitliche Benutzeroberfläche und mit nur einem Klick verwalten. Die aktuelle Generation der Plattform Management Lösung IBM Systems Director verringert Kosten und erhöht die Auslastung bestehender IT-Ressourcen im Rechenzentrum, indem es viele unterschiedliche Verwaltungstools in einer einzigen Lösung vereint. Der IBM Systems Director basiert auf einer modularen, erweiterbaren und standardisierten Grundlage, mit der zusätzliche Verwaltungsfunktionen bei Bedarf einfach hinzugefügt werden. Darüber hinaus können Ergebnisse auch anderen Tools zur Verfügung gestellt werden. Wichtig ist zudem, dass der IBM Systems Director unterschiedliche Betriebssysteme und Virtualisierungstechnologien auf Plattformen von IBM sowie auch vieler anderer Hersteller unterstützt. Vorteile des IBM Systems Director (aktuelle Version 6.1) Der IBM Systems Director kann helfen, bis zu 34% Verwaltungskosten für Server zu sparen und den Energieverbrauch um 17% zu senken Vereinung von physikalischem & virtuellem Management ganz egal welches OS: IBM AIX, Linux, Microsoft Windows oder auch andere Systeme. Gültig für IBM PowerSystems, IBM System x (x86- Server), IBM System z, IBM BladeCenter oder auch IBM Sytsem Storage Vereinfachtes Management von physischen und virtuellen Ressourcen Erweiterte Plattformmanagement-Funktionen reduzieren Kosten durch verbessertes Energiemanagement von Rechenzentren (exakte Buchführung, Drosselung des Energieverbrauchs) Erhöhte Verfügbarkeit optimiert die Effizienz Verbesserte Produktivität durch Fokus auf Status, Überwachung und Automatisierung der IT-Systeme Reduzierte Verwaltungskosten dank webbasierter, grafischer Oberfläche Nahtlose Integration mit High-Level Management Produkten von IBM und anderen Softwareanbietern Aufgrund des auf Open Standards basierenden Designs und plattformübergreifender Verwaltung bietet diese Lösung umfassenden Investitionsschutz Fazit: Der IBM Systems Director ist dank einer einheitlichen Benutzeroberfläche eine bewusst einfach zu bedienende Lösung. Die Verbindungen der Server sowie deren individueller Status ist zeitnah auf einen Blick sichtbar so können verfügbare IT-Ressourcen überaus flexibel und effizient eingesetzt werden. Virtualization Solutions Guide 2010 Seite 7

8 Microsoft Virtualisierung Microsoft bietet ein durchgängiges Virtualisierungsportfolio vom Server bis zum Desktop. Die verschiedenen Lösungen machen die IT so dynamisch, wie sich Unternehmen, Kundenwünsche und Märkte entwickeln. Sie vereinfachen Rollout, Administration und Betrieb sowohl physischer als auch virtueller Infrastrukturen und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Senkung der IT-Infrastrukturkosten. Die Anforderungen an die Unternehmens-IT steigen kontinuierlich. Sie muss Anwendungen flexibel zur Verfügung stellen, um die dynamische Entwicklung von Unternehmen zu ermöglichen und Veränderungen auf den Märkten zu folgen. Alleinstellungsmerkmale des Microsoft- Virtualisierungsportfolio Zusätzlich sorgen regulatorische Bestimmungen für wachsende Komplexität bei Servern, Desktops, Speichersystemen und Anwendungen. In vielen Unternehmen hat dies zu einem Wildwuchs an Hard- und Software geführt, der eine einfache Administration verhindert. Konsolidierung tut not. Ziel dieser Konsolidierung muss es sein, den Aufwand für Einführung, Betrieb und Support von IT-Lösungen zu verringern. Dadurch sollen Kosten gesenkt werden, ohne an Flexibilität und Dynamik zu verlieren. Seite 8 Virtualization Solutions Guide 2010 Im Gegenteil. Flexibilität und Dynamik sollen erhöht werden. Hardware im Rechenzentrum wird in der Regel nicht ausgenutzt. Sie wird zwar immer leistungsstärker, doch oft liegt die Auslastung bei nur zehn Prozent. Es liegt ausreichend Leistungspotenzial vor, das es erlaubt, Server und Anwendungen auf weniger physischen Rechnern zusammenzuführen. Um dabei die Zuverlässigkeit einzelner Instanzen nicht zu gefährden und ihre gegenseitige Beeinflussung zu minimieren, können auf einem physischen Server mehrere virtuelle Server angelegt und betrieben werden, die unterschiedliche Funktionen - vom Dateiund Druckserver bis hin zur Bereitstellung von Clientanwendungen - zur Verfügung stellen. Mit Hyper-V bietet Windows Server bereits die Basis für diese Virtualisierung. So lichtet sich der Hardwaredschungel bereits, und die Anzahl an physischen Servern kann reduziert werden. Datenbankkonsolidierung Die Virtualisierung und Konsolidierung von Servern sorgt für eine bessere Auslastung der vorhandenen Hardware. Sie basiert auf der Zusammenführung mehrerer getrennter Serversysteme zu weniger, aber leistungsfähigeren Servern. Dieses Vorgehen lässt sich analog auch auf Datenbanksysteme anwenden: Dabei werden die vielen einzelnen Datenbankinseln zu einem zentralisierten Datenpool zusammengeführt. Die Konsequenz sind weniger, aber effizientere Microsoft ist der Anbieter, der das Know-how aus zwei Welten der Desktop- und Serverbetriebssysteme vereint. Deshalb kann Microsoft durchgängige Virtualisierungslösungen aus einem Guss anbieten. Datenbankinstanzen. Dies spart Hardwarekosten, reduziert den Verwaltungsaufwand und bedeutet weniger Platz- und Strombedarf im Rechenzentrum. Microsoft SQL Server unterstützt verschiedene Verfahren für die Konsolidierung von Datenbanken: eine Konsolidierung mehrerer Datenbankserver durch Virtualisierung. Die Grundlage dazu bilden die Techniken der Servervirtualisierung. Diese Zusammenführung ist sehr schnell und einfach durchführbar. Sie erfordert keinerlei Änderungen an der Struktur oder Verwaltung der Datenbank und deren Anwendungen die Konsolidierung mehrerer Datenbanken oder Datenbankinstanzen in einer einzigen Instanz. Hierbei werden vorher getrennte Datenbanken auf unterschiedlichen Servern in einem Server zusammengeführt. Diese Konsolidierung verringert, je nach Modell, die Menge der Datenbanken oder der Datenbankinstanzen. KOSTENLOSE INFOS UNTER

9 Vom Rechenzentrum bis zum Desktop (Fortsetzung zur Datenbankkonsolidierung) Der einfachste und schnellste Weg ist die Virtualisierung der bestehenden Serversysteme und der darin eingebetteten Datenbankumgebungen. Die Konsolidierung mehrerer Datenbankumgebungen wirkt sich auch in anderer Hinsicht positiv aus: Durch die Clustertechniken des Windows Server werden die SQL Server-Instanzen ohne zusätzlichen Aufwand automatisch hochverfügbar. Hierdurch lassen sich Datenbankapplikationen ohne eigenes Zutun gegen Ausfälle der Datenbank absichern. Die Entscheidung für oder wider Virtualisierung und Konsolidierung der Datenbanken ist von mehreren Kriterien abhängig zu machen: den Sicherheitsanforderungen der Daten, der Komplexität und dem Umfang der Datenbanken und dem erwarteten Effizienzgewinn. SQL Server ist durch die Nutzung neuester Prozessor- und Servertechnologien mit genügend Ressourcen ausgestattet, um alle Varianten gleichermaßen zu unterstützen. Durchgängige Verwaltung Um zusätzlich den Betrieb einer derart virtualisierten Infrastruktur zu vereinfachen, bietet Microsoft mit Microsoft System Center Werkzeuge an, die Konfiguration, Rollout und Betrieb physischer und virtueller Maschinen vereinfachen. System Center macht es möglich, virtuelle und physische Server, Clients und Anwendungen unter einer einheitlichen Oberfläche zu administrieren. Damit kann das volle Potenzial an Vereinfachung und Kosteneinsparung genutzt werden. Die Microsoft-Lösung erlaubt einen einheitlichen Blick auf alle Funktionen und deren zentrale Steuerung - von Servern bis zu Clients, sowohl physischer als auch virtueller Art. Diese Art der durchgängigen Virtualisierungslösungen vom Server bis zum Client verbindet die Vorteile dezentraler, vom Ort unabhängiger Arbeitsfähigkeit mit den Vorzügen einer zentralen Administration. Neue Systeme und Anwendungen können in kürzester Zeit zur Verfügung gestellt werden - ohne vor Ort Änderungen an Clientcomputern vornehmen zu müssen Hardwarekosten sinken, da mehrere Server als virtuelle Maschinen auf einem physischen Server zusammengeführt werden. Clientcomputer brauchen in der Regel nicht so leistungsstark zu sein und werden preiswerter, wenn sie Anwendungen von Servern virtuell zur Verfügung gestellt bekommen Der Stromverbrauch wird verringert, weil weniger Server betrieben werden. Zusätzlich können zu Zeiten geringerer Auslastung wie etwa im Nachtbetrieb virtuelle Maschinen dynamisch zusammengelegt und nicht benötigte Rechner in einen Energiesparmodus versetzt oder sogar ausgeschaltet werden, um den Stromverbrauch weiter zu senken Die Verfügbarkeit kritischer Anwendungen wird gesteigert. Sie können in kürzester Zeit auf die am besten geeignete Hardware verschoben werden. Microsoft ist der Anbieter, der das Know-how aus den zwei Welten der Desktop- und Serverbetriebssysteme vereint. Deshalb kann Microsoft durchgängige Virtualisierungslösungen aus einem Guss anbieten: Die Managementprodukte von Microsoft System Center bringen alles - von physischen über virtuelle Server bis hin zu virtuellen Desktopanwendungen und realen Desktopcomputern - in ein durchgängiges Managementkonzept. Sie erlauben eine übersichtliche Steuerung der gesamten Infrastruktur unter einer einheitlichen Managementlösung. Dabei sind diese Managementwerkzeuge nicht allein auf Microsoft-Systeme festgelegt, sondern auch offen für die Integration anderer Systeme. Als reiner Softwareanbieter ist Microsoft mit seinen Lösungen nicht an Hardware gebunden, sondern erlaubt den Betrieb unabhängig von physischen Maschinen spezieller Hersteller Virtualization Solutions Guide 2010 Seite 9

10 Virtualisierung mit VMware in Zahlen und Fakten VMware Lösungen helfen Ihnen Ihre Betriebs- und Emissionskosten zu senken, Ihre Effizienz zu erhöhen und beweglich zu bleiben. So gewährleisten Sie nicht nur Ihre Business Continuity, sondern stärken auch Ihre Sicherheit. VMware bietet Ihnen die zuverlässigsten, flexibelsten und dynamischsten Lösungen im Bereich Business-Infrastruktur Virtualisierung. Vom Rechenzentrum über Ihren Schreibtisch bis zur Cloud. Effizienz bei der Desktop- Bereitstellung Zu viele IT-Ressourcen werden auf die schwierige Verwaltung der Desktop-Umgebung verwandt. Desktop-Lösungen von VMware bieten eine sichere Methode, um Desktops als gemanagten Service im Rechenzentrum zu betreiben. Das Ergebnis: reduzierte Kosten und effektive Informationssicherheit. Ein weiterer Vorteil ist die leichtere Beschaffung neuer Services in einem Bruchteil der Zeit ohne den Helpdesk kontaktieren zu müssen. Die VMware Desktop-Lösungen sind die einzigen, die volle Business Continuity für Ihr Unternehmen sicherstellen und so höhere Sicherheit und mehr Kontrolle gewährleisten. Seite 10 Virtualization Solutions Guide 2010 High Performance für Ihr Rechenzentrum VMware Lösungen für Rechenzentren basieren auf der marktführenden Virtualisierungsplattform von VMware. Durch Vereinfachung der Business-Infrastruktur erhöhen diese die Dynamik und Flexibilität Ihres Rechenzentrums und gestalten so Ihr Business flexibler. Durch die Virtualisierung Ihres Rechenzentrums werden überschüssige und nicht genutzte Serverkapazitäten beseitigt. So sparen Sie nicht nur bis zu 60% Emissionskosten, sondern Sie reduzieren auch Ihre Betriebskosten um ein Drittel. Mit Technologie von VMware lassen sich geplante Ausfälle vermeiden, SLAs auf Anwendungsebene verbessern und eine schnelle Systemwiederherstellung gewährleisten. Die Kombination aus Partnerlösungen und VMware-Tools für das Virtualisierungsmanagement sorgt nicht nur für überzeugende Informationstechnologie, sondern auch für optimale Effizienz. Einfachere Entwicklung und Tests Durch Virtualisierung für Entwicklungs- & Test-Lösungen können Sie Ihre IT-Infrastruktur grundlegend verändern und so von einem beschleunigten Entwicklungsprozess mit der höchsten Skalierbarkeit und Leistung profitieren. Entwickler erhalten direkt Zugang zum Service- Provisioning und müssen sich weniger um das IT-Management kümmern. Der Vorteil liegt auf der Hand: Keine Verwaltungsbelastung mehr für Ihre IT. Mit Cloud Computing haben Sie die Wahl Virtualisierungslösungen von VMware erleichtern Ihnen die Erstellung einer internen Cloud in Ihrem Rechenzentrum dynamisch, skalierbar und fähig, sogar die Anforderungen der anspruchsvollsten Anwendungen zu erfüllen. Die Erstellung einer externen Cloud mit gleicher Verfügbarkeit und Leistung wie die interne Cloud ermöglicht die vollständige Übertragbarkeit von Anwendungen auf externe Hoster und Service Provider. Darüber hinaus bietet VMware jetzt ein einzigartiges On-Demand-Angebot: Infrastruktur als Service (IaaS) Sie bezahlen nur, was Sie nutzen. Das eröffnet Ihren Entwickler-Teams ganz neue Möglichkeiten, wie sie die Herausforderungen einer begrenzten Infrastruktur lösen und den anspruchsvollen Anforderungen von Test-Infrastrukturen erfolgreich begegnen können. Fragen Sie uns nach der VMware Studie zum geschäftlichen Nutzen von Virtualisierung. KOSTENLOSE INFOS UNTER

11 euronas Premium 2010 Datenspeicher für virtuelle Maschinen erweitern und verwalten Die euronas GmbH entwickelt und vertreibt ein speziell für die Speicherung von Daten über das Netzwerk optimiertes Betriebssystem. Das Unternehmen bietet innovativste Produkte und besten Service MADE IN GERMANY. Die Produkte zeichnen sich durch einfache Konfiguration und sehr schnelle Installation aus: euro- NAS Server sind robust, schnell zu implementieren und skalierbar besonders ihre Schnelligkeit ist beeinruckend. Sie haben viele Funktionen und sind hervorragend geeignet zur Virtualisierung, Datenzentralisierung, für Backups und Datenreplikationen. Die technische Unterstützung von euronas liefert schnell und kompetent Lösungen im seltenen Problemfall. Hochperformante und hardwareunabhängige NAS und iscsi Software Das Produktportfolio wendet sich an mittelständische Unternehmen, die sowohl im NAS- als auch im iscsi-bereich Wert legen auf Qualität und kompetenten Service. euronas Produkte gehören zu den sichersten und leistungsfähigsten NAS und iscsi Lösungen auf dem Markt. Eine der zahlreichen Funktionen des Produkts ist auch die einfache Anbindung an einen VMware ESX, Citrix Xen oder Microsoft Hyper-V Server. Damit können Sie sehr schnell und einfach Ihren Datenspeicher für virtuelle Maschinen erweitern und verwalten. euronas Premium Bit Storage Software für Hochleistungsserver Eignet sich besonders für datenintensive Anwendungen, bei denen es auf Netzwerkbandbreite und Datendurchsatz ankommt. euronas Premium Bit hat die native Unterstützung für heterogene Umgebungen wie z.b. Windows, Unix/ Linux, MAC OS X, VMware, Citrix XEN integriert und eignet sich hervorragend zur Nutzung als Datenspeicher im Netzwerk, Virtualisierung, Datenzentralisierung, für Backups und Datenreplikationen. Im Vergleich zur 32-Bit Version unterstützt euronas Premium Bit zusätzlich bis zu 30 Snapshots pro Freigabe, IEEE802.3ad Link Aggregation (LACP), Jumbo Frames, 10 GB/s Netzwerkadapter und bis zu 64 GB Arbeitsspeicher. Es benötigt einen 64-Bit Prozessor. euronas Premium Bit Storage Software der Enterprise-Klasse Für datenintensive Anwendungen, bei denen es auf Netzwerkbandbreite und Datendurchsatz ankommt, z. B. Datenspeicher im Netzwerk, Virtualisierung, Datenzentralisierung, für Backups und Datenreplikationen. Ideal auch als Upgrade für ältere Server ohne 64-Bit Unterstützung. Entwickelt für höchste Ansprüche Active Directory Unterstützung, Software Raid, Hardware Raid inkl. Raid Management Software, Datenreplikation (Serversynchronisation), Antivirus, Snapshots, Netzwerkkartenbündelung, iscsi, sowie die native Unterstützung aller relevanten Betriebssysteme (Windows, Linux, Unix, ESX Server und Apple) lassen kaum Wünsche offen. Flexibilität und Hardwareunabhängigkeit euronas Premium 2010 Software ist in den 32-Bit und 64-Bit Versionen kompatibel mit fast allen x86 kompatiblen Systemen. Das macht einen System- oder Komponentenwechsel im Falle eines Hardwareausfalles sehr einfach und schnell. Ein neues System kann dabei aus gänzlich unterschiedlicher Hardware bestehen. Neue Hardware, der Raidverbund und die Daten werden automatisch erkannt und in wenigen Minuten ist das System wieder betriebsbereit. Integrierte Datensicherheit Die Datenintegrität und die Ausfallsicherheit der Daten werden durch eine Vielzahl an Funktionen sichergestellt. Neben der integrierten Antivirus Software unterstützt euronas Software auch Software Raid 1, 5 und 6 oder Hardware Raid Controller. Die integrierte Replikationssoftware sowie die Snapshot-Unterstützung ermöglichen schnelle Sicherung und Wiederherstellung der Daten. Netzwerkkartenbündelung mittels Load-Balancing, Failover und IEEE802.3ad Link Aggregation (LACP) verspricht einen sicheren Datenfluss auch bei Problemen mit dem Netzwerk. Skalierbarkeit Das System ist jederzeit erweiterbar (auf Konfigurationen von bis zu 64 TB in der 64-Bit Version). Eine Raid-Erweiterung und die Möglichkeit, die Freigaben auch nachträglich zu erweitern, bieten maximale Skalierbarkeit. Keine Zusatzkosten euronas verlangt keine extra Lizenzen für Zusatzspeicher oder entsprechend der Anzahl der Benutzer. Virtualization Solutions Guide 2010 Seite 11

12 Safety for your digital world Mit Acronis Backup & Recovery 10 Advanced Server Virtual Edition bietet Acronis eine Lösung, die den besonderen Anforderungen der virtuellen Welt nicht nur gerecht wird, sondern diese aktiv unterstützt. Seite 12 Virtualization Solutions Guide 2010 Durchschnittlich zwölf virtuelle Maschinen (VM) werden heute auf einem physikalischen Server konsolidiert, wodurch die Zahl der virtuellen Maschinen ca. zehn Prozent höher liegt als die der physikalisch ausgelieferten Server. Tendenz steigend! Für das Jahr 2013 rechnen die Marktforscher mit einem Verhältnis von 3:2. Das reduziert zwar einerseits die Gesamtbetriebskosten der bestehenden Hardware, ist aber mit neuen Herausforderungen verbunden. Die Tatsache, dass immer mehr VMs in den produktiven Betrieb gehen und damit geschäftskritischen Status erlangen, wird oft unterschätzt. Sobald die IT-Abteilung die Entscheidung für die Virtualisierung gefällt hat, müssen gleichzeitig Konzepte für das Backup von virtuellen Maschinen erarbeitet werden. Mit Acronis Backup & Recovery 10 Advanced Server Virtual Edition kommen dabei unterschiedliche Methoden für die Absicherung virtueller Server zum Einsatz. Agenten-basiertes Backup Die Datensicherung und Wiederherstellung durch einen Agenten innerhalb der virtuellen Maschinen bietet Ihnen alle Möglichkeiten, die Sie aus der physikalischen Backup-Welt kennen. Die Agenten behandeln die virtuellen Maschinen wie jeden anderen Server im Netzwerk und ermöglichen die Erstellung von Images sowie von inkrementellen und differentiellen Backups im laufenden Betrieb. Im Desaster-Fall können sowohl einzelne Dateien, Ordner oder komplette Daten-Partitionen innerhalb weniger Minuten wiederhergestellt werden. Um der wachsenden Anzahl zu verwaltender VMs und deren Lizenzierung gerecht zu werden, bietet Acronis Backup & Recovery 10 Advanced Server Virtual Edition die Möglichkeit einer zentralen Verwaltung aller VMs und ein entsprechendes Lizenzmodell: eine Lizenz für alle virtuellen Maschinen pro Host. Physische Server* Host-basiertes Backup Das Backup kann zum einen von außen am Host-System selbst erstellt werden. Die Sicherung der virtuellen Maschinen erfolgt zunächst durch ein einfaches File-Backup der Datei-Container, die die Informationen der virtuellen Maschinen beinhalten. Mit dieser Methode lassen sich laufende virtuelle Maschinen allerdings nur unzureichend sichern. Acronis Backup & Recovery 10 Advanced Server Virtual Edition arbeitet daher zum anderen mit einem Agenten direkt auf der Hypervisor-Ebene. Die Software ermöglicht so granulare Backup- und Recovery-Optionen, ohne einen Agenten in der VM installieren zu müssen. VMware Consolidated Backup (VCB) Acronis Backup & Recovery 10 Advanced Server Virtual Edition bietet zusammen mit VMware Consolidated Backup eine zentralisierte Backup-Möglichkeit für virtuelle Maschinen. Diese werden so von einem zentralen Backup-Server statt direkt von einem ESX Server aus geschützt. Unterstützte Backup-Methoden sind sowohl vollständiges als auch inkrementelles Datei-Backup, um eine Wiederherstellung auf Datei- oder Verzeichnisebene durchführen zu können. Instant Restore Sicherung und Wiederherstellung von bis zu 99 virtuellen Servern mit Acronis Backup & Recovery 10 Advanced Server Virtual Edition Virtuelle Plattform * Erfordert eine Lizenz pro physischen Server für eine Migration Virtuelle Maschine Virtuelle Maschine Virtuelle Maschine Virtuelle Maschine Virtuelle Maschine Fällt eine produktive virtuelle Maschine aus, zählt im Ernstfall jede Minute. Die Instant-Restore-Funktionalität von Acronis Backup & Recovery 10 reduziert den Systemausfall auf ein Minimum. Instant Restore verringert vorgegebene Wiederanlaufzeiten von IT-Systemen durch das Vorhalten einer einsatzbereiten virtuellen Maschine. Fällt das Produktivsystem aus, kann die Arbeit ohne signifikante Unterbrechung in der virtuellen Maschine fortgeführt werden, solange Reparaturen oder ein Austausch von Hardware stattfinden. Acronis Instant Restore unterstützt VMware ESX/ESXi und Microsoft Hyper-V Umgebungen. NEUES UPDATE! Innovative Möglichkeiten der Sicherung virtueller Maschinen Das aktuelle Update für Acronis Backup & Recovery 10 Advanced Server Virtual Edition bietet vor allem völlig neue Möglichkeiten der Sicherung von virtuellen Maschinen wie etwa die VMware-Cluster-Fähigkeit, wodurch Anwender alle Maschinen in einem VMware-Cluster von einem virtuellen Gerät aus sichern können. Darüber hinaus werden jetzt VMware VMotion und VMware High Availability unterstützt. Mit dem Release des Updates hat Acronis Backup & Recovery 10 Advanced Server Virtual Edition den VMware Ready -Status erhalten. Die Acronis Lösung ist damit das einzige auf Disk Imaging basierende Backupund Recovery-Produkt, das für die VMware Plattform zertifiziert ist. KOSTENLOSE INFOS UNTER

13 Symantec steht für Virtualisierung Bei aller Flexibilität sind auch in virtuellen Umgebungen der Schutz und die Verfügbarkeit von Daten oberste Priorität. Symantec bietet Ihnen die innovativsten Lösungen für die virtuelle Welt. Symantec NetBackup Als ein marktführendes Produkt im Bereich Datensicherung bietet Symantec NetBackup plattformübergreifenden Schutz für Daten in Rechenzentren der nächsten Generation. Mithilfe der Symantec Net- Backup Platform und ihren Agenten können Unternehmen Daten vollständig sichern, effizient speichern, überall wiederherstellen, schnell auffinden und zentral verwalten. NetBackup VMware Protection NetBackup bietet über die vstorage API sowohl Sicherung auf Client- als auch auf VM-Ebene. Diese Integration ermöglicht das Einzel-Backup von VMware-Images, um eine granulare Wiederherstellung auf Dateiebene oder eine vollständige Image- Wiederherstellung durchführen zu können. Die aktuelle Version 7 versteht den VMware Datenstrom und verarbeitet beim Backup nur tatsächlich geänderte Daten. Dadurch werden sowohl Zeit als auch Kosten für die VMware-Datensicherung gespart. NetBackup Microsoft Hyper-V Durch NetBackup wird die Leistungsbeeinträchtigung bei Backup und Wiederherstellung der virtuellen Maschine verringert. Virtuelle Maschinen werden automatisch erkannt und auch derzeit nicht gesicherte werden angezeigt. Symantec Backup Exec 2010 Symantec Backup Exec 2010 bietet zuverlässige Datensicherung und Wiederherstellung für wachsende Unternehmen. Agenten und Optionen für Backup Exec optimieren und erweitern die Plattformund Funktionsunterstützung. Backup Exec Agent für VMware Virtual Infrastructures Der neue Backup Exec 2010 Agent für VMware Virtual Infrastructures bietet vollständige Disk-to-Disk-to-Tape-Datensicherung für wachsende virtuelle VMware- Umgebungen und sichert gleichzeitig bestehende physische Serverumgebungen über eine flexible Konsole. Backup Exec 2010 kann einzelne Dateien und Ordner aus einem einzigen Backup-Image schnell wiederherstellen. Da dazu kein zweites Backup auf Dateiebene erforderlich ist, sparen Unternehmen Zeit und Speicherkosten. Der neue und preiswertere VMware Agent sichert sowohl den Server als auch alle Betriebssystem-VMs mit einer einzigen Lizenz. Backup Exec Agent für Microsoft Hyper-V Der neue Backup Exec 2010 Agent für Microsoft Hyper-V unterstützt mit nur einem Agenten eine unbegrenzte Anzahl von Gastcomputern, die auf einem Windows Server 2008 R2-Computer ausgeführt werden, und sichert gleichzeitig auf physischen Servern vorhandene Dateien und Windows-Anwendungen. Backup Exec 2010 kann einzelne virtuelle Dateien und Ordner aus einem einzigen Backup- Image schnell wiederherstellen. Da dazu kein zweites Backup auf Dateiebene erforderlich ist, sparen Unternehmen Zeit und Speicherkosten. Die Koppelung mit dem Continuous Protection Server ermöglicht die Speicherung jeder Veränderung auf Ihrem Windows Server mit Unterstützung des Volumen Schattendienstes von Microsoft und ist in Backup Exec Server 2010 kostenlos enthalten. Symantec Backup Exec System Recovery Virtual Edition - jetzt auch mit Citrix-Unterstützung Eine einfache und kostengünstige Backup- und Wiederherstellungslösung, mit der Dateien und Ordner oder komplette Systeme in wenigen Minuten leicht wiederhergestellt werden können. Mit nur einer Lizenz können Sie eine unbegrenzte Anzahl virtueller Windows-Gastcomputer pro Host verwalten. Automatisierte System-Backups während der Arbeit mithilfe zeitplan- oder ereignisgesteuerter Backups Restore Anyware-Technologie für Wiederherstellungen auf nicht identischer Hardware mit Unterstützung für Windows Server 2008 R2 Nahtlose physisch-virtuelle (P2V) und virtuell-physische (V2P) Konvertierungen für virtuelle VMware-, Microsoftund Citrix-Umgebungen Offsite-Datensicherungen auf einem FTP-Speicherort oder einer sekundären Festplatte für erweiterte Möglichkeiten bei der Datenrettung Symantec Endpoint Virtualization Suite Symantec Endpoint Virtualization Suite (ehemals Software Virtualization Solution Professional) bietet einen revolutionären Ansatz für das Softwaremanagement. Die Lösung wird den Anforderungen traditioneller, virtueller und hybrider Endgeräte in Unternehmen gerecht und ermöglicht eine hohe Produktivität durch einen kontrollierten, garantierten Zugang zu benötigten Windows-Anwendungen unabhängig von Ort und Zeit. Das Streaming von Anwendungen liefert den Mechanismus für bedarfsgesteuerte Bereitstellungen und eine zentrale Lizenzverwaltung. Die Virtualisierung fasst Anwendungen und Daten in verwalteten Einheiten zusammen, so genannten Virtual Software Packages. Die Software ermöglicht es, Anwendungen sofort zu aktivieren, zu deaktivieren oder zurückzusetzen und Konflikte zwischen den Anwendungen vollständig auszuschließen, ohne Änderungen an der grundlegenden Windows-Installation vornehmen zu müssen. Virtualization Solutions Guide 2010 Seite 13

14 Trend Micro Deep Security 7 Seite 14 Virtualization Solutions Guide 2010 Sicher in der Wolke Cloud Computing erfordert neue Lösungen Die flächendeckende Verfügbarkeit breitbandiger Internetverbindungen hat den Weg geebnet für ein ganz neues Modell zur Bereitstellung von Rechenressourcen: dem Cloud Computing. Die Anbieter, darunter IBM, Google, Microsoft und Amazon, propagieren Cloud-Computing-Szenarien als Lösung für mehr Flexibilität, Skalierbarkeit und letztendlich sinkende Kosten. Der zugrunde liegende Gedanke: Unternehmen sollen vom Kauf und Betrieb eigener Server bzw. Rechenzentren entlastet werden und stattdessen Rechenkapazitäten on demand aus der Cloud beziehen laut Branchenexperten ein erfolgversprechendes Zukunftsmodell. Aber neben neuen Chancen entstehen auch neue Risiken, die spezielle Lösungen erfordern, damit das Potenzial der Technologie voll ausgeschöpft werden kann. Drinnen und draußen lösen sich auf Das Besondere am Cloud Computing ist der Einsatz von Virtualisierungstechnologie beim Provider: Anders als bei bekannten Outsourcing-Modellen geht es nicht um die Anmietung von konkreten, physischen Servern oder von Stellfläche für eigene Hardware in externen Rechenzentren. Vielmehr werden die vorhandenen Rechenkapazitäten im virtualisierten Cloud-Computing- Rechenzentrum nach Bedarf vom Provider gleichzeitig auf unterschiedlichste Kunden verteilt. Wo die physische Hardware steht, ist dabei für den Kunden uninteressant. Virtuelle Server können somit nach Belieben zwischen verschiedenen Cloud-Computing- Providern verschoben werden, das bringt Vorteile hinsichtlich Flexibilität und Kostenreduktion mit sich. Provider betreiben die virtuellen Server mehrerer Kunden simultan auf einer Hardware jedes Unternehmen bekommt also eine Reihe unbekannter, direkter Nachbarn. In diesem Szenario hat die Vorstellung vom Perimeter als Schutzwall ausgedient. Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts IDC gaben dementsprechend drei Viertel der befragten IT-Verantwortlichen an, dass Sicherheit die größte Herausforderung für Cloud Computing darstelle. Wie sicher ist der Nachbar? Das Problem liegt hier nicht in der Absicherung des virtualisierten Rechenzentrums nach außen, sondern darin zu verhindern, dass sich virtuelle Maschinen auf derselben physischen Hardware gegenseitig angreifen. Die neuen Sicherheitsherausforderungen entstehen demnach nicht aus dem Verhältnis zwischen Kunden und Providern, sondern zwischen Kunden untereinander. Weder Hardware-basierte Sicherheitslösungen noch die Trennung von Hard- und Software bieten hier einen einfachen Ausweg. Da jedes Unternehmen für seine virtuellen Maschinen in vollem Umfang selbst verantwortlich ist, hat der Provider gar nicht die Möglichkeit, regulierend einzugreifen. Ansonsten gingen wesentliche Vorteile verloren, wie zum Beispiel das einfache Umziehen«virtueller Maschinen. Für die Sicherheit bedeutet dies: Virtuelle Maschinen mit aktuellem Patch-Status und hoher Sicherheit greifen auf dieselben Ressourcen zu wie unzureichend geschützte Maschinen und Unternehmen haben keine Chance, herauszufinden, wie es um die Sicherheit ihrer Nachbarn bestellt ist. Sicherheit bleibt Unternehmensverantwortung Die Verantwortung für den Schutz virtueller Maschinen liegt also auch beim Cloud Computing bei den Unternehmen. Wie beim physischen Netzwerk-Perimeter sind auch hier wirksame Sicherheitstechnologien zur Abwehr von Hackern und Malware sowie zur Protokoll- und Integritätskontrolle unerlässlich. Lösungen wie Trend Micro Deep Security eignen sich dabei gleichzeitig für den Schutz physischer, virtueller und webbasierter Server und ermöglichen darüber hinaus die Compliance mit Standards wie PCI, FISMA und HIPAA. Zusätzlich kann die Sicherheit gesteigert werden, indem eine virtuelle Maschine Kontrollfunktionen übernimmt: Sobald eine physische Ressource aktiv wird, erfolgt eine Überprüfung auf aktuelle Sicherheitssoftware. Fehlt diese, wird die Kommunikation im Vorfeld geprüft und nicht mehr direkt vom virtuellen Server zum Hypervisor geleitet. Auf diesem Weg kann die Sicherheit auch in der Wolke gewährleistet werden, ohne Performance- Einbußen hinnehmen zu müssen. Fazit Cloud Computing öffnet erhebliche Chancen für mehr Flexibilität und entlastet Unternehmen von vielen Aufgaben nicht aber von der Verantwortung für ihre Sicherheit. Cloud-taugliche Sicherheitslösungen wie Trend Micro Deep Security sind daher Voraussetzung, um die Vorteile der neuen Technologie sicher nutzen zu können. Durch Installation eines Software-Agenten auf den virtuellen Maschinen können Unternehmen ihre eigenen Sicherheitsrichtlinien konsistent umsetzen, auch außerhalb der eigenen physischen Infrastruktur. Unerlässlich ist in diesem Zusammenhang zudem eine zentrale Management-Plattform, mit der IT-Verantwortliche unabhängig vom Standort der physischen Ressource Warnmeldungen überwachen, Updates verteilen und Berichte sowie Sicherheitsprofile erstellen. KOSTENLOSE INFOS UNTER

15 Insight Virtualization Services Maximieren Sie den Return- On-Investment Ihrer Virtualisierung mit VMware. Wussten Sie schon, dass Sie bei Insight neben dem umfangreichen Lizenzierungswissen eine profunde technische Beratung für Ihr Virtualisierungsprojekt bekommen können? Virtualisierung planen und überwachen Bekanntlich steckt der Teufel im Detail. Wahrscheinlich ist dies der Grund, warum die Optimierung von Teilprozessen in gewachsenen Strukturen häufig nicht die gewünschten Erfolge mit sich bringt. Geht es heute z. B. um die Verbesserung und Verschlankung komplexer Server- Landschaften, so bietet Ihnen VMware mit seinen Lösungen zur Virtualisierung einen bahnbrechenden Ansatz, dauerhafte Effizienzvorteile zu erzielen. Doch wie viel Kapazität lässt sich durch Virtualisierung tatsächlich gewinnen? Wie lässt sich feststellen, ob die Potenziale einer virtualisierten Infrastruktur tatsächlich ausgeschöpft sind. Nutzen Sie die Insight Services, um Ihre VMware Virtualisierung sauber vorzubereiten und im laufenden Betrieb effizient zu evaluieren. VMware Capacity Planning Service Konsolidieren Sie mit den richtigen Planungsdaten Nutzen Sie zur Datensammlung und Auswertung den VMware Capacity Planning Service von Insight. Damit erhalten Sie einen detaillierten Überblick über Ihre Serverlandschaft und die tatsächliche Auslastung Ihrer Systeme die notwendige Planungsgrundlage für ein mögliches VMware Virtualisierungsprojekt. Ebenso erhalten Sie von den Insight Consultants eine Empfehlung zu den möglichen Konsolidierungsszenarien und einen ROI- Bericht. Ein zweitägiger Installations- und Konfigurationsprozess auf einem x86-basierten Windows Server bildet die Grundlage für den Data Collector. Dieser sammelt über einen tägigen Zeitraum Daten über die serverseitige Hardware- und Softwareauslastung. Eingriffe von IT-Administratoren sind während dieser Phase nicht notwendig. Aus den gesammelten Informationen wird gefolgert, welcher Server in welcher Konsolidierungskonstellation virtualisiert wird. Auf dieser Basis können dann die Planung und die Evaluierung der bestehenden Hardwarelandschaft für ein VMware Virtualisierungsprojekt aufgesetzt werden. VMware Health Check Service Vorsorge und Prävention für Ihre virtuelle Infrastruktur Auch virtualisierte Infrastrukturen sind permanenten Änderungen unterworfen. Mit jeder Änderung können sich leicht Fehlkonfigurationen einschleichen, die für die Benutzer nicht nur ärgerlich sind, sondern auch deren Produktivität erheblich beeinträchtigen. Zusätzlich steigt dadurch der Administrationsaufwand für eine virtuelle Infrastruktur, was deren Kostenvorteil wieder zunichte machen kann. Als erfolgreicher und erfahrener VMware Consulting Partner bietet Ihnen Insight einen VMware Health Check Service, der Ihre bestehende virtuelle Infrastruktur analysiert. Unsere Experten helfen Ihnen, die Performance Ihrer virtuellen Infrastruktur optimal an die täglichen Businessanforderungen anzupassen. Jeder Check ist auf das Geschäftsfeld des Kunden und seinen technischen Notwendigkeiten angepasst. Ein Health Check analysiert Ihre virtuelle Infrastruktur und zeigt Optimierungsmöglichkeiten auf. Analyse und Dokumentation der existierenden Server-Architektur sowie der Implementierung der Virtualisierungskomponenten Vergleich der existierenden virtualisierten Hardware- und Software-Infrastruktur mit der am Markt vergleichbaren Infrastruktur, Gegenüberstellung mit der best practice -Empfehlung Review der Infrastruktur und der im Einsatz befindlichen Management Tools Auswertung der gesammelten Informationen und Erstellung eines Maßnahmenplans, um Performance, Verfügbarkeit und Managementtools zu optimieren Einen Abschlussreport mit unseren Empfehlungen bzw. ein Consulting-Angebot für die Umsetzung der Empfehlungen Virtualization Solutions Guide 2010 Seite 15

16 Jetzt kostenlos Infos anfordern unter Fax-Nummer oder online unter Bitte informieren Sie mich ausführlich zu diesen Microsoft Lösungen: Deutschland Insight Technology Solutions GmbH Gutenbergstraße 1 D Ismaning Tel.: Fax: Österreich Insight Technology Solutions GmbH EURO PLAZA Am Euro Platz 2 - Gebäude G A-1120 Wien Tel.: Fax: Firma Name Schweiz Insight Technology Solutions AG Leutschenbachstrasse 95 CH-8050 Zürich Tel.: Fax: Ort Telefon Bitte löschen Sie mich aus dem Verteiler Insight haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit in Form und Inhalt Insight. All rights reserved. INSIGHT is a registered trademark. Alle anderen Warenzeichen, Namen, und Logos ( Materialen ), die in dieser Publikation verwendet werden, sind Eigentum der Lizenzgeber, Herausgeber, Partner und/oder Distributoren ( Hersteller ) und sind als solche registriert. Insights Verwendung dieser Materialien in seinen Veröffentlichungen, Promotionen oder der Werbung in dieser Publikation befindet sich im Einklang mit den Vorgaben der Hersteller für diese Form der Benutzung. Die Benutzung derartiger Materialien ist stets nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Hersteller zulässig. Insight übernimmt keine Garantien, weder explizit noch implizit, betreffend des tatsächlichen geistigen Eigentums derartiger Materialien, die das Eigentum der Hersteller bleiben. UT10-02

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Was kann XenDesktop mehr als XenApp??? Valentine Cambier Channel Development Manager Deutschland Süd Was ist eigentlich Desktop Virtualisierung? Die Desktop-Virtualisierung

Mehr

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix XenDesktop, XenApp Wolfgang Traunfellner Senior Sales Manager Austria Citrix Systems GmbH Herkömmliches verteiltes Computing Management Endgeräte Sicherheit

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

Der Desktop der Zukunft ist virtuell

Der Desktop der Zukunft ist virtuell Der Desktop der Zukunft ist virtuell Live Demo Thomas Remmlinger Solution Engineer Citrix Systems Meines Erachtens gibt es einen Weltmarkt für vielleicht 5 Computer IBM Präsident Thomas Watson, 1943 Es

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009 Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover Citrix XenDesktop Peter Opitz 16. April 2009 User Data Center A&R präsentiert Kernthemen für Desktop-Virtualisierung Niedrigere TCO für Desktops Compliance

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

2 Virtualisierung mit Hyper-V

2 Virtualisierung mit Hyper-V Virtualisierung mit Hyper-V 2 Virtualisierung mit Hyper-V 2.1 Übersicht: Virtualisierungstechnologien von Microsoft Virtualisierung bezieht sich nicht nur auf Hardware-Virtualisierung, wie folgende Darstellung

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

Im Kapitel Übersicht und Architektur werden die Komponenten, Funktionen, Architektur und die Lizenzierung von XenApp/XenDesktop erläutert.

Im Kapitel Übersicht und Architektur werden die Komponenten, Funktionen, Architektur und die Lizenzierung von XenApp/XenDesktop erläutert. 2 Übersicht und Architektur Übersicht der Architektur, Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht und Architektur Themen des Kapitels Aufbau der Infrastruktur Funktionen Komponenten

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6

Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6 Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6 Florian Jankó LYNET Kommunikation AG Vorhandene Tools

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung.

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Entscheidende Vorteile. Schaffen Sie sich jetzt preiswert Ihre Virtualisierungslösung an. Und gewinnen Sie gleichzeitig

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG Der virtuelle Desktop heute und morgen Michael Flum Business Development Manager cellent AG Virtual Desktop Infrastructure (VDI) bezeichnet die Bereitstellung eines Arbeitsplatz Betriebssystems innerhalb

Mehr

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Ihr heutiges Präsentationsteam Organisation Präsentator Torsten Kaufmann Channel

Mehr

Hyper-Converged - Weniger ist mehr!

Hyper-Converged - Weniger ist mehr! Hyper-Converged - Weniger ist mehr! oder wenn 2 > 3 ist! Name Position 1 Rasches Wachstum bei Hyper-Konvergenz Starke Marktprognosen für integrierte Systeme (Konvergent und Hyper-Konvergent) - 50 % jährlich

Mehr

und 2003 Standard und Premium Editionen.

und 2003 Standard und Premium Editionen. Business Server Umfassende Backup- und Wiederherstellungslösung für wachsende Kleinunternehmen Überblick Symantec Backup Exec 2010 für Windows Small Business Server ist die ideale Datensicherungslösung

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Workshop Dipl.-Inform. Nicholas Dille Architekt Inhalt Einführung in VDI Die moderne Bereitstellung virtueller Desktops Einordnung von VDI in einer Clientstrategie

Mehr

Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0

Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0 Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0 Seite 1 / 6 Parallels Server für Mac 3.0 Neu Technische Daten und Beschreibung: Parallels Server-Lizenz zur Nutzung auf einem Server mit max.

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Vollständiges Backup und Recovery für Ihre Citrix XenServer- Umgebung! Schützen Sie Ihre komplette Citrix XenServer-Umgebung mit effizienten Backups in einem

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Version 2.0 Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. VDI Virtual Desktop Infrastructure Die Desktop-Virtualisierung im Unternehmen ist die konsequente Weiterentwicklung der Server und

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

Let s do IT together!

Let s do IT together! Let s do IT together! Desktopvirtualisierung leicht gemacht Desktopvirtualisierung leicht gemacht Agenda: 1. Was ist der Client/Server-Betrieb? 2. Was ist Virtualisierung insbesondere Desktopvirtualisierung?

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Dipl.-Ing. Ansgar H. Licher Geschäftsführer LWsystems GmbH & Co. KG 23.04.12 Folie 1 LWsystems. Das linux-systemhaus.com Open Source IT Solutions Mail- und Groupwarelösungen,

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Herzlich willkommen! gleich geht es weiter

Herzlich willkommen! gleich geht es weiter Herzlich willkommen! gleich geht es weiter Thomas Gruß Dipl.-Inform. (FH) Gruß + Partner GmbH Inhabergeführtes IT Systemhaus Seit über 15 Jahren im Rhein-Main und Rhein- Neckargebiet tätig 10 Mitarbeiter

Mehr

ROI in VDI-Projekten. Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien. IGEL Technology ROI in VDI Projekten Dr.

ROI in VDI-Projekten. Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien. IGEL Technology ROI in VDI Projekten Dr. ROI in VDI-Projekten Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien 1 Agenda Einführung aktuelle Umfragen zu VDI Nutzen von VDI Projekten Einsparpotenziale auf der Desktopseite

Mehr

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor. Microsoft Windows Server 2012 R2 Kapitel 1 Windows Server 2012 R2 Die erprobte Serverplattform Windows Server 2012 baut auf umfangreichen Erfahrungen mit dem Aufbau und dem Betrieb der weltgrößten Cloud-basierten

Mehr

Auf einen Blick. 1 Einführung... 13. 2 Desktop- und Anwendungs-Remoting... 33. 3 XenDesktop- und XenApp-Architektur... 65

Auf einen Blick. 1 Einführung... 13. 2 Desktop- und Anwendungs-Remoting... 33. 3 XenDesktop- und XenApp-Architektur... 65 Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Einführung... 13 2 Desktop- und Anwendungs-Remoting... 33 3 XenDesktop- und XenApp-Architektur... 65 4 Installation der Controller-Plattform... 95 5 Bereitstellung von

Mehr

4 Planung von Anwendungsund

4 Planung von Anwendungsund Einführung 4 Planung von Anwendungsund Datenbereitstellung Prüfungsanforderungen von Microsoft: Planning Application and Data Provisioning o Provision applications o Provision data Lernziele: Anwendungen

Mehr

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1 Achim Marx 1 Überblick SCDPM 2012 SP1 Was macht der Data Protection Manager? Systemanforderungen Neuerungen Editionen Lizenzierung SCDPM und VEEAM: Better Together 2 Was macht der Data Protection Manager?

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

WINDOWS SERVER 2003 NEUERUNGEN WINDOWS SERVER 2012 UND VORTEILE DER MIGRATION. www.softline-solutions.de

WINDOWS SERVER 2003 NEUERUNGEN WINDOWS SERVER 2012 UND VORTEILE DER MIGRATION. www.softline-solutions.de WINDOWS SERVER 2003 NEUERUNGEN WINDOWS SERVER 2012 UND VORTEILE DER MIGRATION www.softline-solutions.de NEUERUNGEN IM WINDOWS SERVER 2012 Neuerung Beschreibung Vorteile Core Installation Installation ohne

Mehr

ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster

ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster Schnelles und zuverlässiges Disaster Recovery, Datenschutz, System Migration und einfachere Verwaltung von Microsoft Systemen Üebersicht Nutzen / Vorteile Wie

Mehr

Millenux und PowerBroker Identity Services

Millenux und PowerBroker Identity Services Millenux und PowerBroker Identity Services Active Directory-Integration für Linux-, UNIX- and Mac OS X-Systeme Eckhard Voigt Sales & Account Manager Millenux GmbH Freitag, 23. März 2012 PRODUKTÜBERBLICK

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit"

Secure Cloud - In-the-Cloud-Sicherheit Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit" Christian Klein Senior Sales Engineer Trend Micro Deutschland GmbH Copyright 2009 Trend Micro Inc. Virtualisierung nimmt zu 16.000.000 14.000.000 Absatz virtualisierter

Mehr

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Dell Cloud Client Computing Expertise Referenz-Architektur ThinOS Cloud

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

Calogero Fontana Fachseminar WS09/10. calogero.b.fontana@student.hs-rm.de. Virtualisierung

Calogero Fontana Fachseminar WS09/10. calogero.b.fontana@student.hs-rm.de. Virtualisierung Calogero Fontana Fachseminar WS09/10 calogero.b.fontana@student.hs-rm.de Virtualisierung Was ist Virtualisierung? Definition Virtualisierung ist das zur Verfügung stellen von Hardware-Ressourcen für ein

Mehr

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6 best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda NetBackup 7.0 Networker 7.6 4/26/10 Seite 2

Mehr

Client. Desktop. Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich Die beste Server-Hardware COM PA С Т

Client. Desktop. Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich Die beste Server-Hardware COM PA С Т 06/2010 Deutschland 14,90 Österreich 16,40 Schweiz SFR 29,80 www.tecchannel.de SIDG TECIC HAN N E L COM PA С Т I N S IDE Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich

Mehr

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Sprecher: Jochen Pötter 1 Hinterfragen Sie den Umgang mit ihren virtuellen Maschinen Sichern Sie ihre virtuelle Umgebung? Wie schützen Sie aktuell ihre virtuelle

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung Automatische, kontinuierliche und sichere Datensicherungen in der Cloud oder mit einem hybriden Modell aus Backups vor Ort und Cloud-basierten Backups. Datenblatt: Symantec.cloud Nur 21 Prozent der kleinen

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung

Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung & Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung CommVault Simpana + NetApp E-Series Die schnelle, effiziente und hochverfügbare Backup und Recovery- Lösung von ABO - Jetzt zum attraktiven Bundle-Preis bis

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Optimierte Verwaltung von Rechenzentren mit vshape. Sofort.

Optimierte Verwaltung von Rechenzentren mit vshape. Sofort. Optimierte Verwaltung von Rechenzentren mit vshape. Sofort. Ich finde es immer wieder faszinierend, dass wir jeden Ort auf der Welt innerhalb von 24 Stunden erreichen können. In der IT müssen wir erst

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud

Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud IT-Architect, Systemintegrator and Managed Service Provider Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud Holger Koch Solution Sales Consultant Enterprise Workplace Solutions 09.10.2012

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter Persönliche Daten Name, Vorname OB Geburtsjahr 1962 Position Senior IT-Projektleiter Ausbildung Technische Hochschule Hannover / Elektrotechnik Fremdsprachen Englisch EDV Erfahrung seit 1986 Branchenerfahrung

Mehr

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon PROFI WEBCAST End User Computing VMware Horizon AGENDA 01 Überblick Horizon Suite 02 Use Cases 03 Benefits 04 Live Demo 05 Projekte mit PROFI 2 TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG 3 INTEGRATION NEUER SYSTEME 4

Mehr

Sorgenfreie Virtualisierung kii kritischer Anwendungen umsetzen

Sorgenfreie Virtualisierung kii kritischer Anwendungen umsetzen Sorgenfreie Virtualisierung kii kritischer Anwendungen umsetzen Alexander Peters Manager Technology Sales & Services, Symantec 1 BEDROHUNGSLAGE MOBILE VIRTUALISIERUNG IT TRENDS DATENWACHSTUM CLOUD Sorgenfreie

Mehr

Datensicherung leicht gemac

Datensicherung leicht gemac Datensicherung leicht gemac Im heutigen geschäftlichen Umfeld, in dem Unternehmen online agieren und arbeiten, hängt der Erfolg Ihres Unternehmens davon ab, ob Sie die Systeme, Anwendungen und zugehörigen

Mehr

arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen

arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen Ob Sie Ihr Rechenzentrum, dezentrale Niederlassungen oder Desktop-Ressourcen sichern müssen: Sie benötigen eine Lösung, mit der Sie

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

Wir weisen darauf hin, dass das Urheberrecht bei dem Referenten liegt. Der Vortrag ist nur für den Privatgebrauch und nicht für die Weitergabe an

Wir weisen darauf hin, dass das Urheberrecht bei dem Referenten liegt. Der Vortrag ist nur für den Privatgebrauch und nicht für die Weitergabe an Wir weisen darauf hin, dass das Urheberrecht bei dem Referenten liegt. Der Vortrag ist nur für den Privatgebrauch und nicht für die Weitergabe an Dritte. E-Business-Tage 2008 Möglichkeiten und Implementierung

Mehr

MailStore Service Provider Edition (SPE)

MailStore Service Provider Edition (SPE) MailStore Solutions MailStore Service Provider Edition (SPE) E-Mail-Archivierung für Service Provider Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort

Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort Accelerating Your Success Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort Avnet Mobile Solution Center Generation IV: DemoRack Cloud Computing & Storage Virtualisierung Mobil.

Mehr

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter Beat Ammann Rico Steinemann Agenda Migration Server 2003 MTF Swiss Cloud Ausgangslage End of Support Microsoft kündigt den Support per 14. Juli 2015 ab Keine Sicherheits-

Mehr

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG BUILD YOUR BUSINESS...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG BAUEN SIE AUF DIE NEUEN SIMPANA SOLUTION SETS Bringen Sie hochprofessionelles Datenmanagement zu Ihren Kunden! BACKUP & RECOVERY I CLOUD MANAGEMENT I ENDPUNKTDATENSCHUTZ

Mehr

ROSIK Mittelstandsforum

ROSIK Mittelstandsforum ROSIK Mittelstandsforum Virtualisierung und Cloud Computing in der Praxis Virtualisierung in der IT Einführung und Überblick Hermann Josef Klüners Was ist Virtualisierung? In der IT ist die eindeutige

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für das Land Berlin«25.11.2010, Kai Osterhage IT-Sicherheitsbeauftragter des ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Private Cloud Computing Private Cloud

Mehr

Remote Application Server

Remote Application Server Parallels Remote Application Server Whitepaper Parallels 2X RAS: Perfekte Einbindung in IGEL Technology Parallels IGEL Technology: Was genau ist unter Thin Clients zu verstehen? Über die Interaktion der

Mehr

CITRIX VDI-in-a-BOX. BCD-SINTRAG AG Franco Odermatt

CITRIX VDI-in-a-BOX. BCD-SINTRAG AG Franco Odermatt CITRIX VDI-in-a-BOX BCD-SINTRAG AG Franco Odermatt A world where people can work or play from anywhere Das Jahr 2014 Das Jahr 2012 Endgeräte Bring your own device IGNORIEREN? Widersetzen? BEGRÜSSEN ZULASSEN

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

Unser differenzierter Ansatz für den Intelligent Workload Management-Markt

Unser differenzierter Ansatz für den Intelligent Workload Management-Markt Unser differenzierter Ansatz für den Intelligent Workload Management-Markt DER MARKT 1 Die IT-Landschaft unterliegt einem starken Wandel. Die Risiken und Herausforderungen, die sich aus dem Einsatz mehrerer

Mehr

Windows Server 2012 R2 Storage

Windows Server 2012 R2 Storage Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Storage MS FY14 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de +49

Mehr

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner Bernd Löschner EDITIONEN Enterprise Edition für mission critical Anwendungen und large scale Data Warehousing. Business Intelligence Edition für Premium Unternehmen und self service BI. Standard Edition

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr