SUPPLY CHAIN DAYS PROGRAMM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SUPPLY CHAIN DAYS PROGRAMM"

Transkript

1 SUPPLY CHAIN DAYS PROGRAMM Customer Driven Supply Chains: Störfaktor oder Erfolgsgarant Die Rolle des Kunden in der Lieferkette 27. und 28. Juni 2012 in Heidelberg Customer Driven SC Strategien: Wandel zur Marktorientierung Supply Chain Integration: Weltweit vom Kunden zum Kunden Lean SCM: Schnelligkeit, Agilität und Flexibilität der operativen Prozesse Supply Chain of the future: Steuerung globaler Warenströme

2 Vorwort Dr. Christoph Kilger Prof. Dr. h.c. Lothar Späth Sehr geehrte Damen und Herren, den Bedarf der Kunden effizient und zuverlässig zu decken, steht im Zentrum eines modernen Supply Chain Managements. Da die Volatilität der Märkte weiter zunimmt, werden Flexibilität und Reaktionsschnelligkeit für die Lieferleistung der Logistikkette immer wichtiger. Das Supply Chain Management muss sich also noch stärker auf Kunden und Märkte ausrichten. Der Kunde treibt die Aktivitäten der Lieferkette Transport, Logistik, Produktion, Beschaffung. Die Unternehmen werden am erfolgreichsten sein, die ihre Supply Chain besser auf die Belange des Kunden ausrichten, also Kundenbedarfe effektiv und zeitnah zu den entsprechenden operativen Stellen im Netzwerk leiten können. Customer Driven Supply Chains: Störfaktor oder Erfolgsgarant Die Rolle des Kunden in der Lieferkette lautet daher das Motto der Supply Chain Days Die Schwerpunkte der Konferenz sind: Customer Driven SC Strategien: Wandel zur Marktorientierung Supply Chain Integration: Weltweit vom Kunden zum Kunden Lean SCM: Schnelligkeit, Agilität und Flexibilität der operativen Prozesse Supply Chain of the future: Steuerung globaler Warenströme Weitere Highlights finden Sie auf den folgenden Seiten. Wir freuen uns, Sie auf den Supply Chain Days am 27. und 28. Juni 2012 im Tagungszentrum der Villa Bosch in Heidelberg begrüßen zu dürfen. Dr. Christoph Kilger Vorstandsmitglied J&M Management Consulting AG Prof. Dr. h.c. Lothar Späth Ministerpräsident a. D. Schirmherr der Supply Chain Days 2012

3 SUPPLY CHAIN DAYS Programmkomitee Ein hochkarätig besetztes Programmkomitee verantwortet die Themenzusammenstellung und die inhaltliche Ausrichtung der Supply Chain Days. Besonderer Wert wird auf die Praxisrelevanz sämtlicher Beiträge und auf eine hohe Qualität der Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden gelegt. Dr. Andreas Froschmayer Bereichsleiter Corporate Development & Public Relations, DACHSER GmbH & Co. KG Prof. Dr. Kai Furmans Leiter des Instituts für Fördertechnik und Logistiksysteme, Universität Karlsruhe Christian Loipeldinger Leiter Logistic Management Division, Krones AG Volker Stockrahm Practice Head Supply Chain Strategy and Supply Chain Planning, J&M Management Consulting AG Dr. Michael Keppler Gründer und Vorstand, ICON-SCM GmbH & Co. KG VERANSTALTER J&M verbindet Management Consulting mit IT-Beratung entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Prof. Fink und CAPITAL haben J&M in der Hidden Champions Studie 2009 als beste Managementberatung für Supply Chain Prozesse ausgezeichnet. SPONSOREN Mit Mitarbeitern an weltweit 310 Standorten zählt Dachser zu Europas führenden Logistikdienstleistern. Das eigene Netzwerk ermöglicht komplexes Supply Chain Management von der Beschaffung bis zur Dis tribution. icon-scm ist ein innovativer Lösungsanbieter für Supply Chain Management Software (u.a. SAP Supply Chain Response Management by icon-scm ). Mittelständische und internationale Top-Unternehmen wie z.b. HP, BMW, 3M setzen icon-scm Lösungen zur Optimierung ihrer Supply Chains ein. MEDIENPARTNER LOGISTIK HEUTE, das Logistikmagazin für Entscheider in Industrie, Handel und Dienstleistung, zeigt neue Logistik-Konzepte und Produkte, Ideen und Trends für die gesamte Supply Chain auf.

4 Agenda Pre-Conference Workshops Im Vorfeld der Konferenz bieten wir Ihnen die Möglichkeit, in einem von vier parallel stattfindenden Workshops mit ausgewiesenen Supply Chain Management Experten zentrale SCM Themen zu bearbeiten und von deren Know-how zu profitieren. Während der Workshops werden wir eine einstündige gemeinsame Mittagspause machen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 09:00-10:00 Check-in 10:00-15:00 Workshops Bestandsoptimierung in der Supply Chain: Die optimale Balance zwischen Lieferfähigkeit und Beständen Die Entdeckung der SC als Verkettung von Lagern Gezielte Lenkung der Pufferarten in der Supply Chain Die ideale Symbiose aus integrierter Planung und integrativer operativer Exzellenz Ausnutzen der Mehrstufigkeit der Supply Chain für die dynamische Bestandssteuerung Jeffrey Hipp, Senior Manager, J&M Management Consulting AG und Dr.-Ing. Dieter Bölzing, Partner, J&M Management Consulting AG Supply Chain der Zukunft: Erkennen und Nutzen von Trends und Zukunftsfaktoren für überlegenes Supply Chain Design Zukunftsfaktoren wie Trends, Themen und Technologien als Treiber des Wandels Anforderungen aus den Zukunftsfaktoren auf die zukünftige Supply Chain Anwendung von grundlegenden Supply Chain Gestaltungsprinzipien Vorgehensweisen zur Erarbeitung von Handlungsfeldern und Supply Chain Strategien Enno Däneke, Projektleiter, FutureManagementGroup AG, Dr. André Krischke, Professor für Logistikmanagement, Hochschule München und Dr. Ulrich Wetterauer, Senior Manager, J&M Management Consulting AG Mit Heijunka Supply Chains nivellieren Theorie: Funktionsweise eines Heijunka Boards Einbindung des Heijunka Boards in einen Wertstrom Planspiel: Gemeinsame Simulation einer nivellierten Produktion Diskussion und Interpretation der Ergebnisse Jochen Leppert, Director Supply Chain Management, Freudenberg Sealing Technologies und Frank Müller, Senior Manager, J&M Management Consulting AG Abfedern von Schwankungen in der Supply Chain Effektive Maßnahmen gegen den Bullwhip- Effekt Erleben Sie den Bullwhip-Effekt Erkennen Sie Ursachen und Auswirkungen anhand von Modellen und Simulationen Identifizieren und analysieren Sie geeignete Gegenmaßnahmen Prof. Dr.-Ing. Jürgen Beyer, Vice-President, PTV AG und TU Darmstadt und Dr. Boris Reuter, Partner, J&M Management Consulting AG

5 Mittwoch, 27. Juni 2012 Konferenz 15:00-16:00 Check-in 16:00 Offizieller Beginn der Konferenz 16:00-16:15 Begrüßung: Dr. Christoph Kilger, Vorstandsmitglied, J&M Management Consulting AG 16:15-17:00 Globale Trends 2020 und ihre Rückwirkungen auf die Strategie deutscher Unternehmen Trends in der Weltwirtschaft und die Folgen für die europäische Industrie Symbiose von Industrie und Dienstleistungen als Erfolgsfaktor Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche Zukunft Prof. Dr. Thomas Straubhaar, Direktor des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts 17:00-17:30 Evolving Supply Chains: Competing Priorities Expanding market & expanding product portfolios Value Chain efficiency & efficacy Adam Plumpton, VP, IPG EMEA Supply Chain, Hewlett Packard 17:30-18:00 Pause/Zeit für eine Tasse Kaffee/Besuch der Ausstellung 18:00-18:45 Supply Chain of the future: Wie globale Nachfrageschwankungen erfolgreich gemanagt werden Aktuelle Herausforderungen von globalen Supply Chains Management von volatilem Angebot und Nachfrage Transformation von Organisation, Prozessen und Denkweisen Dr. Robert Blackburn, President Information Services & Supply Chain Management, BASF SE Transfer zum Schloss 19:00 - open Abendveranstaltung end Dinner Speech: Das böse Wort mit K. vorn dran. Wie geht es eigentlich dem Kapitalismus? Wolf Lotter, Journalist und Autor, Mitbegründer des Wirtschaftsmagazins brand eins Abendveranstaltung im Heidelberger Schloss Wir laden Sie herzlich zur Abendveranstaltung im historischen Heidelberger Schloss ein. Genießen Sie das exklusive Dinner in einer der bekanntesten Schlossruinen der Welt. Für die fußballbegeisterten Teilnehmer werden wir zudem für eine angemessene Berichterstattung zu den Halbfinalspielen der Fußball-Europameisterschaft sorgen.

6 Agenda 08:30-09:00 Check-in 09:00-09:15 Begrüßung: Dr. Christoph Kilger, Vorstandsmitglied, J&M Management Consulting AG 09:15-10:00 Zukunft der Logistik Herausforderungen und Lösungsansätze für kundenorientierte Supply Chains Herausforderungen und Szenarien bis 2060 Logistiknetzwerke und Technologien Kundenorientierte Supply Chains als Lösung Dr. Andreas Froschmayer, Bereichsleiter Corporate Development & Public Relations, DACHSER GmbH & Co. KG 10:00-10:30 Die ganzheitliche Supply Chain im Blick wie NSN globale Warenströme steuert Von der fragmentierten Logistik zur ganzheitlichen Supply Chain Optimierung komplexer, globaler Lieferketten im Systemgeschäft Transformational Outsourcing: Nutzung des IT- und Prozess-Know-hows externer Partner zur Transformation der Supply Chain Johannes Giloth, Head of Global Logistics, Nokia Siemens Networks GmbH & Co. KG Logistische Herausforderung für die Abwicklung eines B2C Multi-Channel- Anbieters Anforderungen an das Supply Chain Management im Teleshoppingbereich Logistische Umsetzung des Supply Chain Konzeptes Ausblick in das Geschäftsmodell unter den Gesichtspunkten des SCM Boris von Brevern, Leiter Business Development, Hermes Fulfilment GmbH und Michael Melanschek, Leiter Logistik & QM, Home Shopping Europe GmbH 10:30-11:00 Pause/Zeit für eine Tasse Kaffee/Besuch der Ausstellung Customer Driven SCM 11:00-11:30 Steigerung des Customer Value durch die Entwicklung integrierter Supply Chains Darstellung der Herausforderungen hinsichtlich SCM Aufzeigen von praxisorientierten Methoden und Tools Ausblick auf zukünftige Herausforderungen Matthias Haberstroh, Leiter Kunden- und Lieferantenlogistik, ZF Friedrichshafen AG, Geschäftsfeld LKW & Van Antriebstechnik 11:30-12:00 Kundenorientierung: Orientierung am oder Orientierung für den Kunden? Die prozessorientierte Logistikorganisation als kundenorientierte Logistikorganisation Kundenorientierung bedeutet, sich sowohl am Kunden zu orientieren als auch dem Kunden Orientierung zu geben Kundenanforderungen in eigene Prozessanforderungen übersetzen und mit effizienten Prozessen erfüllen Jürgen Bail, Vice President Logistics, Robert Bosch GmbH, Werk Bamberg Lean SCM Inventory Group Umgang mit Unsicherheiten in Nachschub, Produktion und Nachfrage die Herausforderungen multinationaler Lieferketten adressieren Anwendung von mehrstufigen Bestandsoptimierungsansätzen in Vaillants Produktions- und Distributionsnetzwerk Prozessuale und organisatorische Auswirkungen bei der Implementierung von mehrstufigen Bestandsoptimierungslösungen Stefan Horstmann, Head of Vaillant Group IT Engineering/Sales&Marketing VAICON/Vaillant Consulting GmbH Lean in der Supply Chain am Beispiel der Siemens AG Wie identifiziert man Optimierungspotenziale entlang der End-to-End Supply Chain? Wie erreicht man gemeinsam ein unternehmensweit gleiches Verständnis zum Kundenwert? Wie erzielt man die gemeinsame Ausrichtung auf den Kundenwert als Basis für nachhaltigen Erfolg? Kirstin Reblin, Fachreferent Chief Technology Office, Siemens AG

7 DonnerstaG, 28. Juni :00-13:00 Business Lunch/Besuch der Ausstellungh Supply Chain Integration 13:00-13:30 SC-Prozesse ganzheitlich integriert vom Kunden zum Kunden Vertrieb und Marketing als entscheidender Hebel für die Supply Chain SC-Steuerung durch weltweite Standardisierung Lieferfähigkeit zum Kunden differenzierte SC-Prozesse Holger Thiel, Director Corporate Supply Chain Management und Sebastian Peters, Director Supply Chain Management Cooking, BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH 13:30-14:00 Aufbau, Integration und Steuerung globaler Supply Chains Herausforderungen durch Heterogenität und Globalität Aufbau von neuen Unternehmenseinheiten am Beispiel China Integration und Steuerung einer globalen Produktion Peter Fischer, Global Vice President Operations, Gelita AG Kundenorientierung in der SC Sanft, stark, gelb: Die passende Supply Chain für den Dämmstoff-Marktführer Dämmstoff-Kunden und ihre Anforderungen Kundenorientierung versus Wirtschaftlichkeit Nachhaltigkeit in der Value Chain Martin Krumhaar, Director Logistics Region Central Europe, Saint Gobain Isover G+H AG Angebotsvielfalt und wechselnde Kundenerwartungen Herausforderungen für ein modernes Supply Chain Management McDonalds von morgen mit Logistik von heute? Planungsperfektion vs. Flexible Reaktion Mit moderner Supply Chain zu Corporate Social Responsibility Joachim Kellner, Senior Vice President & CFO, McDonalds Germany & West Division 14:00-14:30 Was Ihr Unternehmen von Apple und Amazon lernen kann Wie gut verstehen Sie Ihre Kunden? Wie können Sie maßgeschneiderte Lösungen automatisiert definieren? Wie können Sie Ihren Markterfolg über Lieferantennetzwerke potenzieren? Dr.- Ing. Dieter Bölzing, Partner, J&M Management Consulting AG 14:30-15:00 Pause/Zeit für eine Tasse Kaffee/Besuch der Ausstellung 15:00-15:45 Strudel der Veränderung: Was sich für Unternehmen durch die Automatisierung 2.0 ändert und was sie tun sollten Das Ende der Dienstleistungsgesellschaft Die Folgen für Industrieunternehmen Die Professionelle Intelligenz PQ Prof. Dr. Gunter Dueck, Business Angel und Querdenker 15:45-16:30 Diskussion & Abschluss Hotelreservierung Im Rahmen der Veranstaltung haben wir in drei Hotels Kontingente reserviert. Alle drei Hotels werden auch an den Shuttle Service angebunden. Zimmer können direkt bei dem jeweiligen Hotel reserviert werden. Bitte geben Sie bei der Reservierung das Stichwort Supply Chain Days an. Zimmerpreise von 145,- bis 165,- pro Person/Nacht. Mehr Informationen zu den Hotels finden Sie im Internet unter

8 ANMELDUNG Fax: Ich melde mich für die Supply Chain Days 2012 Customer Driven Supply Chains: Störfaktor oder Erfolgsgarant die Rolle des Kunden in der Lieferkette am 27. und 28. Juni 2012 zum Preis von EUR zzgl. MwSt. pro Person an. Frühbucherbonus: Bei Anmeldung bis zum 20. April 2012 erhalten Sie das Konferenzticket zum Vorzugspreis von EUR 995. zzgl. MwSt. pro Person. Ich melde mich für die Teilnahme an einem Workshop zum Preis von EUR 395. zzgl. MwSt. pro Person an. Bestandsoptimierung in der Supply Chain: Die optimale Balance zwischen Lieferfähigkeit und Beständen Supply Chain der Zukunft: Erkennen und Nutzen von Trends und Zukunftsfaktoren für überlegenes Supply Chain Design Mit Heijunka Supply Chains nivellieren Abfedern von Schwankungen in der Supply Chain Ich nehme an der Abendveranstaltung am 27. Juni 2012 im Heidelberger Schloss teil. Ich bin leider terminlich verhindert. Bitte senden Sie mir Informationen zu: Supply Chain Management Studie 2011 Supply Chain Excellence Nachname Vorname Firma Funktion Abteilung Straße PLZ, Ort Telefon Telefax Datum Unterschrift J&M Management Consulting sendet Ihnen nach Eingang der Anmeldung eine schriftliche Bestätigung. Erst nach Erhalt dieser schriftlichen Bestätigung sind Sie verbindlich angemeldet. Eine kostenfreie Stornierung ist bis zum 25. Mai 2012 möglich. Danach besteht die Möglichkeit einen Ersatzteilnehmer zu senden. J&M weist darauf hin, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist und empfiehlt eine zeitnahe Anmeldung. Ansprechpartnerin: Sylvie Beilner J&M Management Consulting AG Phone: Willy-Brandt-Platz 5 Fax: Mannheim Die Teilnahmegebühr beinhaltet den Besuch der Vorträge und der Ausstellung, die Tagungsunterlagen, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen und die Abendveranstaltung. Die Kosten für Reise, Übernachtung und andere Aufwendungen sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten. Gerne empfehlen wir ein Hotel in der Nähe des Veranstaltungsorts. Mehr Informationen dazu auf

4. und 5. Juni 2008 Studio der Villa Bosch Heidelberg. www.supply-chain-days.de

4. und 5. Juni 2008 Studio der Villa Bosch Heidelberg. www.supply-chain-days.de 4. und 5. Juni 2008 Studio der Villa Bosch Heidelberg PRO G RAMM www.supply-chain-days.de GRUSSWORT Dr. Christoph Kilger Prof. Dr. h.c. Lothar Späth Sehr geehrte Damen und Herren, etablierte Produktions-

Mehr

9. und 10. Juni 2010, Studio der Villa Bosch, Heidelberg. www.supply-chain-days.de

9. und 10. Juni 2010, Studio der Villa Bosch, Heidelberg. www.supply-chain-days.de 9. und 10. Juni 2010, Studio der Villa Bosch, Heidelberg PRO G RAMM www.supply-chain-days.de GRUSSWORT Dr. Christoph Kilger Prof. Dr. h.c. Lothar Späth Sehr geehrte Damen und Herren, die meisten Unternehmen

Mehr

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestände optimieren wie die J&M Management Consulting AG Karsten Brockmann, Partner LogiMat, Messe Stuttgart, 2. März 2010 Copyright 05.03.2010 J&M Management

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

Porsche Consulting. Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig

Porsche Consulting. Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig Porsche Consulting Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig Im Turbo-Gang zum Erfolg. Mit operativer Exzellenz in indirekten Bereichen. Indirekte Bereiche müssen

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 Titel des Seminars: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Supply Chain Untertitel des Seminars: Sichere Lieferketten verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Seminarbeschreibung:

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Global Supply Chain Management

Global Supply Chain Management SCM Academy Global Supply Chain Management Aufbau von World-Class Supply Chains 9./10. September 2008 Al Porto, Lachen SZ Referenten Patrick Denzler, Senior Consultant, Zellweger Management Consulting

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Supply Chain Days 2014

Supply Chain Days 2014 4. und 5. Juni 2014 Studio Villa Bosch, Heidelberg Supply Chain Days 2014 Robuste Supply Chain-Lösungen im globalen Wettbewerb In Kooperation mit: Supply Chain Days, 4. 5. Juni 2014: Robuste Supply Chain-Lösungen

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Porsche Consulting. Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014

Porsche Consulting. Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014 Porsche Consulting Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014 So werden Versicherungen effizienter und ihre Kunden zufriedener. Bei ihrer Effizienz haben die meisten Versicherungsgesellschaften

Mehr

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich M A N A G E M E N T T A L K Excellence im After Sales Service (ASS) Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck n Datum I Ort 8. JANUAR 2015 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten GÜNTHER ELLER

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

DOAG 2012 Logistik + SCM 5. Juni 2012. Hamburg Speicherstadt Ehemaliges Hauptzollamt

DOAG 2012 Logistik + SCM 5. Juni 2012. Hamburg Speicherstadt Ehemaliges Hauptzollamt DOAG 2012 Logistik + SCM 5. Juni 2012 Hamburg Speicherstadt Ehemaliges Hauptzollamt 1 Sponsoren: In Kooperation mit: Medienpartner: 2 DOAG 2012 Logistik + SCM Lässt man den Blick auf die aktuellen Schlagzeilen

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

SUPPLY CHAIN MANAGEMENT WERTSCHÖPFUNGSNETZWERKE EFFIZIENT GESTALTEN

SUPPLY CHAIN MANAGEMENT WERTSCHÖPFUNGSNETZWERKE EFFIZIENT GESTALTEN SUPPLY CHAIN MANAGEMENT WERTSCHÖPFUNGSNETZWERKE EFFIZIENT GESTALTEN SUPPLY CHAIN MANAGEMENT KOMPAKTSEMINAR 30. NOVEMBER 2015 EINLEITENDE WORTE Zukünftig werden nicht mehr einzelne Unternehmen miteinander

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg?

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? 18. Februar 2014 in Hamburg Preferred Partner Anmeldung und aktuelle Informationen: www.sv-veranstaltungen.de/versicherungen Veranstalter: Süddeutscher

Mehr

Effizienter einkaufen mit e-lösungen

Effizienter einkaufen mit e-lösungen M A N A G E M E N T T A L K Effizienter einkaufen mit e-lösungen Strategischen Freiraum schaffen Datum I Ort 25. JUNI 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten CHRISTIAN BURGENER

Mehr

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels M A N A G E M E N T T A L K «Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels Datum I Ort 21. MAI 2015 Hotel Bocken, Bockenweg 4, 8810 Horgen Referenten ANDREAS BERTAGGIA Vice-President Worldwide Purchasing

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015

GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015 FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015 GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 In Kooperation mit VORWORT DIE VERANSTALTUNG

Mehr

Strategisches Lieferantenmanagement

Strategisches Lieferantenmanagement BME-Thementag Strategisches Lieferantenmanagement 18. April 2013, Frankfurt LEISTUNGSFÄHIGES LIEFERANTEN- MANAGEMENT: WORAUF ES ANKOMMT! Auswahl, Bewertung und Entwicklung Weiterbildung von Lieferanten

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen m a n a g e m e n t t a l k Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen Traum, Widerspruch oder Realität? n Datum I Ort 25. NOVEMBER 2014 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten DIEGO IMBRIACO

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

Trendkonferenz am 08.05.2014

Trendkonferenz am 08.05.2014 Trendkonferenz am 08.05.2014 XRM, das 100%- Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Journalisten oder Kapitalgeber bilden heute das Beziehungsnetzwerk von

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains m a n a g e m e n t t a l k Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains Planning, Agility, Excellence n Datum I Ort 11. MÄRZ 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon n Referenten

Mehr

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Vorwort FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao forum informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Service-Wissen strukturieren Wissensdatenbanken aufbauen Stuttgart,

Mehr

5. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 23. September 2011 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de.

5. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 23. September 2011 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de. 23. September 2011 SRH Hochschule Heidelberg 5. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

SAP für den Stahlhandel

SAP für den Stahlhandel Persönliche Einladung Partner 29. April 2009 SAP Niederlassung, Ratingen Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, der Stahlhandel ist in einer Phase des Wandels. Die anhaltende Konsolidierung in der Branche

Mehr

Schlanke Produktionslogistik

Schlanke Produktionslogistik Intensivseminar Bildquelle: IFAO Schlanke Produktionslogistik Entwickeln Sie Best Practice Lösungen für Ihren betrieblichen Anwendungsfall: Mit Planspiel und Gruppenarbeit Neueste Werkzeuge und Methoden

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

KOMPLEXITÄT IN DER SUPPLY CHAIN

KOMPLEXITÄT IN DER SUPPLY CHAIN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Produktionstechnik und Automatisierung IPA SCM-FORUM 2. DEZEMBER 2014 KOMPLEXITÄT IN DER SUPPLY CHAIN GESTALTEN UND BETREIBEN VON LIEFERKETTEN UND PRODUKTIONSNETZWERKEN Quelle:

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr

MiDay Osterreich 2015

MiDay Osterreich 2015 MiDay Osterreich 2015 Zukunftsorientierte Spritzgusstechnologien - Status, Tendenzen, Innovationen - 17. September 2015 Institute of Polymer Product Engineering Johannes Kepler Universität Linz Vielen

Mehr

Manufacturing Execution Systems in der Praxis

Manufacturing Execution Systems in der Praxis Einladung zum Anwender-Workshop Manufacturing Execution Systems in der Praxis Marktüberblick und Branchenbeispiele von der Automations- bis zur ERP-Ebene Kongresshalle Böblingen I 21.03.2013 + 22.03.2013

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Transforming Supply Chains Delivering Operational Value. Unternehmenspräsentation von J&M

Transforming Supply Chains Delivering Operational Value. Unternehmenspräsentation von J&M Transforming Supply Chains Delivering Operational Value Unternehmenspräsentation von J&M Wer ist J&M Consulting? Zahlen und Fakten auf einen Blick J&M Consulting 1997 gegründet 482 Klienten 40 Länder 320

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

Day of Automation. Technologie für Ihre Automatisierung IEC 61131 - SAFETY - PROFINET. Lemgo, 27. September 2011

Day of Automation. Technologie für Ihre Automatisierung IEC 61131 - SAFETY - PROFINET. Lemgo, 27. September 2011 Day of Automation Lemgo, 27. September 2011 Technologie für Ihre Automatisierung IEC 61131 - SAFETY - PROFINET Sehr geehrter Geschäftspartner, wir laden Sie ganz herzlich zu unserem Day of Automation ein.

Mehr

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31.

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31. 26. Oktober - 2. November 2001 Zukunft der Versicherungsportale Mittwoch, 31. Oktober 2001 Messe Frankfurt Arena Europa Halle 6.1 Medienpartner Sehr geehrte Damen und Herren, das Angebot an Internetportalen

Mehr

Manufacturing Execution Systeme (MES) Transparenz Effizienz Industrie 4.0

Manufacturing Execution Systeme (MES) Transparenz Effizienz Industrie 4.0 MES-Workshop Effektive Fabrik Manufacturing Execution Systeme (MES) Transparenz Effizienz Industrie 4.0 08. Oktober 2015, Courtyard Marriott Hotel, Hamburg Langfristig effizienter produzieren In Zeiten

Mehr

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Donnerstag, 26.06.2014 Block II Besuch beim MX Award Gesamtsieger Hilti Kaufering MITTWOCH, 25.06.2014 Block I Themenabend

Mehr

11. HR4YOU Anwendertreffen

11. HR4YOU Anwendertreffen 11. HR4YOU Anwendertreffen 22.-23. JUNI 2015 IN NÜRNBERG Tagungsort Das 2005 neu erbaute Holiday Inn Nürnberg City Centre hat seinen Platz mitten in der Altstadt, nur wenige Schritte von der Stadtmauer

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung. 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe. Powered by

Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung. 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe. Powered by FUTURE MACHINERY 1. ke NEXT-Kongress Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe Future Machinery Powered by 2014 der erste ke NEXT-fachKongress Industrie 4.0

Mehr

Pricing, Sales & Marketing-Forum

Pricing, Sales & Marketing-Forum www.pwc.de/management_consulting Pricing, Sales & Marketing-Forum Expertengespräch zu aktuellen Praxisthemen 25. November 2013, Mannheim Pricing, Sales & Marketing-Forum Termin Montag, 25. November 2013

Mehr

Logistics onspot bei Planzer Transport AG

Logistics onspot bei Planzer Transport AG Veranstaltungsort: Logistics onspot bei Planzer Transport AG Härkingen www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Logistics onspot bei Planzer Tansport AG Logistics onspot Events Die Durchführung meist kleiner

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding www.fröschl.de FRÖSCHL-Workshop 2013 10. September 11.September 2013 in Roding Themen: BSI Schutzprofile - Gesetzliche Rahmenbedingungen - Status

Mehr

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag 2. Branchentreff für Finanzdienstleister Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Branchentreff für

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900!

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900! deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 9. Juni 2015 11. Juni 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main >LAST CALL Anmeldung jetzt

Mehr

SCM-Solution Day. 16. Juli 2015, Frankfurt. Transparenz herstellen Lösungen passgenau anwenden Lieferketten designen

SCM-Solution Day. 16. Juli 2015, Frankfurt. Transparenz herstellen Lösungen passgenau anwenden Lieferketten designen 3. BME-Thementag SCM-Solution Day 16. Juli 2015, Frankfurt Transparenz herstellen Lösungen passgenau anwenden Lieferketten designen Herausforderungen und Lösungsansätze im Supply Chain Management Detaillierte

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

Tagung. Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen

Tagung. Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen Tagung - begrenzte Teilnehmerzahl - Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen Produkte - Prozesse Systeme Mitarbeiter der Dienstag, 1. April 2014 in Düsseldorf, Lindner Airport Hotel

Mehr

Beschaffungslogistik

Beschaffungslogistik Beschaffungslogistik Trends und Handlungsempfehlungen Ralf Grammel Steigender Interregionaler Handel Quelle: 2009; www.bpb.de Entwicklung der Logistik in Europa Und morgen? Ab 1970 Klassische Logistik

Mehr

Einladung. zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus

Einladung. zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus Einladung zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus CRM & xrm Kompetenztag am 20. Juni 2013 in Karlsruhe Emotional begeisterte Kunden sind die besten Botschafter Ihres Unternehmens mit hoher Überzeugungskraft

Mehr

Breitbandversorgung im ländlichen Raum

Breitbandversorgung im ländlichen Raum Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Breitbandversorgung im ländlichen Raum Geschäftsmodelle, Wertschöpfung, Förderungen, Vorleistungen, Finanzierung 28. Oktober

Mehr

4. BME-eLÖSUNGSTAGE 2013

4. BME-eLÖSUNGSTAGE 2013 Sourcing Procurement Integration 19. 20. März 2013 Maritim Hotel Düsseldorf Frühbucherpreis bis 15.11.2012 Sie sparen 100,- Größte Plattform für esourcing und eprocurement zur Optimierung der Beschaffungsprozesse

Mehr

Vom Disponenten zum Supply Chain Manager

Vom Disponenten zum Supply Chain Manager Vom Disponenten zum Supply Chain Manager Highlights Optimierte Supply Chain Einstellungen ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsfaktor Vermeidung von Kosten und Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

Prozessoptimierung in der Lagerlogistik

Prozessoptimierung in der Lagerlogistik Das Know-how. Prozessoptimierung in der Lagerlogistik Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. !

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. ! Verhandlungs-Seminar: Erstellung eines Term Sheets - Der wichtigste Schritt im Verhandlungsprozess - Highlights! Erarbeitung eines ersten Term Sheet Vorschlags! Bearbeitung eines konkreten Fallbeispiels!

Mehr

Trendkonferenz am 23.04.2015

Trendkonferenz am 23.04.2015 Trendkonferenz am 23.04.2015 xrm, ganzheitliches Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter, Partner oder Lieferanten bilden das Beziehungsnetzwerk von Unternehmen. Für ein stabiles Netzwerk

Mehr

Sinn und Unsinn einer vertikalen Supply Chain

Sinn und Unsinn einer vertikalen Supply Chain Sinn und Unsinn einer vertikalen Supply Chain Thomas Beckmann Vice President Supply Chain Management LOGISTIK HEUTE, Hamburg, 3.5.2012 Agenda Seite 2 1. Charles Vögele 2. Was heisst vertikale Supply Chain?

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

Der IT-Unternehmertag

Der IT-Unternehmertag Der IT-Unternehmertag Mehr Produktivität im Software-Entwicklungsprozess Fachveranstaltung für IT-Unternehmer und Entwicklungsleiter am Donnerstag, 17. September 2015, in Agenda 10:00 Uhr Begrüßungskaffee

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 19./20. November 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main Initiatoren Ide eschäf ZIELGRUPPE

Mehr

Lassen Sie sich bezaubern. beim 1. Customer Centricity Forum. [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche Einladung. für den 17.

Lassen Sie sich bezaubern. beim 1. Customer Centricity Forum. [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche Einladung. für den 17. Lassen Sie sich bezaubern Achtsamkeit beim 1. Customer Centricity Forum Fan- Prinzip SmartDesign - Technologie Software Hosted & Made in Germany CRM & xrm- Trends [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche

Mehr

Agile Methoden zum Management von IT-Projekten

Agile Methoden zum Management von IT-Projekten Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Agile Methoden zum Management von IT-Projekten 01. 02. Dezember 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz

Mehr

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung Forum für die Öffentliche Verwaltung die Zukunft im Blick, 23. April 2015 in Münster EINLADUNG Herausforderungen und Lösungen im Blick Lösungen, Ideen,

Mehr

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb 21. und 22. Mai 2007 Innovationstage»Bank & Zukunft«Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb FpF Veranstalter: Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Vorwort

Mehr

3. Conference Series Risikobasiert vs. One Size Fits All? Zur Zukunft der Sicherheitsmaßnahmen im zivilen Luftverkehr

3. Conference Series Risikobasiert vs. One Size Fits All? Zur Zukunft der Sicherheitsmaßnahmen im zivilen Luftverkehr 3. Conference Series Risikobasiert vs. One Size Fits All? Zur Zukunft der Sicherheitsmaßnahmen im zivilen Luftverkehr 15./16. Mai 2012 EBS Universität für Wirtschaft und Recht bei Wiesbaden Sehr geehrte

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

Praxisnahes Weiterbildungsangebot

Praxisnahes Weiterbildungsangebot Praxisnahes Weiterbildungsangebot Intensivseminar Bestandsorientiertes Supply Chain Management Schlanke Prozesse, Integrierte End to End Planung, Optimierung des Working Capitals 07. 10. März 2016 in St.

Mehr

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Larissa Oßwald 089 / 741 17 207 Larissa.osswald@nmg.de

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Larissa Oßwald 089 / 741 17 207 Larissa.osswald@nmg.de Sponsoring-Informationen Projektleitung Larissa Oßwald 089 / 741 17 207 Larissa.osswald@nmg.de Key Facts Die Termine: 10. November 2015 in München, Novotel München Messe 18. November 2015 in Hamburg, Empire

Mehr