REGIONALGRUPPEN. Logistik auf den Punkt gebracht Supply Chain Management in Focus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "REGIONALGRUPPEN. Logistik auf den Punkt gebracht Supply Chain Management in Focus"

Transkript

1 REGIONALGRUPPEN Logistik auf den Punkt gebracht Supply Chain Management in Focus Regionalgruppenprogramm 2015 Programme of Chapters 2015

2 Regionalgruppen Inhalt Die Regionalgruppenprogramme National Allgäu/Bodensee... 6 Baden-Württemberg... 7 Berlin/Brandenburg... 8 Franken... 9 Hamburg Mainfranken Mecklenburg-Vorpommern Mittelrhein Münster/Osnabrück Niedersachsen Nordbaden/Südpfalz Nordhessen Ostbayern Rhein Rhein/Main Rhein/Neckar Ruhr Saar/Rheinpfalz Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Südbaden/Oberrhein Südbayern Südwestfalen Südwestsachsen/Oberfranken Thüringen Weser/Ems Westfalen Fokus Young Professionals International Chapters Brazil São Paulo China Beijing Hefei Shanghai Luxembourg Russia Moscow Singapore Turkey Istanbul USA Carolinas US Southeast Weitere Informationen Wie werde ich Mitglied in der BVL? Ansprechpartner Postleitzahlenverzeichnis Termine Abkürzungserklärung V = Vortragsveranstaltung W = Workshop B = Betriebsbesichtigung F = Forum M = Mix S = Stammtisch Abbreviations P = Presentation W = Workshop CT = Company Tour F = Forum M = Mix GT = Get together 2 Regionalgruppenprogramm 2015

3 Eine Welt in Bewegung Digitalisierung, neue Technologien und eine sich rasch verändernde Gesellschaft werden in den kommenden Jahren eine Vielzahl der heute erfolgreichen Geschäftsmodelle drastisch verändern. Die BVL und ihre 140 ehrenamtlichen Regionalgruppensprecher/innen nehmen die Herausforderung an, denn die erfolgreichen Geschäftsmodelle der Zukunft werden heute entwickelt. Eine Welt in Bewegung lautet das Jahresmotto 2015 der BVL. Neue Formen der Kommunikation, Zusammenarbeit und Mobilität von Menschen und Gütern werden im Fokus unserer Vereinsarbeit stehen. Freuen Sie sich auf rund 300 spannende und innovative Veranstaltungen, in denen Sie sich über die neuesten Trends informieren und diese mit Ihrem Geschäftsmodell und der richtigen Logistiklösung abgleichen können. Angeboten werden wieder Betriebsbesichtigungen mit Fachvorträgen bei interessanten Gastgebern, Workshops und Konferenzen. Studierende können sich zu Berufseinstiegs- und Karrierechancen mit potenziellen Arbeitgebern austauschen. Young Professionals diskutieren ihre ersten Erfahrungen bei den eigens dafür eingerichteten Kaminabenden mit anderen Nachwuchskräften. Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer Vorsitzender der Geschäftsführung Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.v. Über Menschen nutzten im vergangenen Jahr beim Tag der Logistik die vielfältigen Angebote aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft in 18 Ländern. Der nächste Tag der Logistik findet am statt seien Sie wieder mit dabei und motivieren Sie bitte auch alle Logistiker aus Ihrem Umfeld zur Mitgestaltung. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam das Logistikjahr 2015 mit großem Engagement und innovativen Ideen zu gestalten. Wir wünschen Ihnen und uns allen viele persönliche Gespräche und einen regen Austausch von Wissen. Wir sehen uns. A world in motion In the coming years, digitalisation, new technologies and a rapidly changing society will dramatically change many of the business models that are successful today. BVL and its some 140 honorary chapter chairs are taking up the challenge, because the successful business models of the future are being developed today. A world in motion is the BVL theme for New forms of communication, cooperation and the mobility of people and goods will be the focus of the work of our association. Uwe Peters Kaufmännischer Geschäftsführer Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.v. You can look forward to around 300 exciting and innovative events that will inform you about the latest trends and enable you to align these trends with your business model and the right logistics solution. There will once again be company tours with specialist presentations at interesting host companies as well as workshops and conferences. Students will have the opportunity to talk to potential employers about job entry and career prospects. And young professionals can discuss their first experiences with other up-and-coming logistics managers at the specially organised fireplace evenings. Last year, over 37,500 people took advantage of the wide range of information and other events organised by industry and the trading and service sectors in 18 countries on Supply Chain Day. The next day of action will take place on April 16, Be a part of it once again and please also encourage all the logisticians in your circle to get involved as well. We look forward to working together with you to make the logistics year 2015 another year to remember through our joint efforts and innovative ideas. We wish you and all of us lots of interesting personal encounters and a stimulating exchange of knowledge. We ll be seeing you. Programme of Chapters

4 Regionalgruppen/Chapters Regionalgruppen in Deutschland Magdeburg Magdeburg Karlsruhe Nordbaden/ Südpfalz Karlsruhe Nordbaden/ Südpfalz BadenWürttemberg BadenWürttemberg Studentische Regionalgruppen Südbaden/ Oberrhein Südbaden/ Oberrhein Die BVL ist derzeit mit 28 Regionalgruppen und 23 studentischen BVL is currently, with 28 regional groups and 23 regional student Regionalgruppen in Deutschland sowie zehn Chapters weltweit für groups in Germany as well as ten Chapters internationally, available ihre Mitglieder erreichbar. Die Regionalgruppen bilden mit ihrer for its members. The regional groups and chapters, with their active Arbeit und ihrem Engagement das Fundament des Vereins. In den work and commitment, are the backbone of BVL. The association Regionalgruppen lebt die BVL. does live within these regionally organized groups. International Chapters Moscow Chicago Toronto Amsterdam Luxembourg Zurich Katowice Budapest Istanbul Ulaanbaatar Beijing Carolinas Tokyo Hefei US Southeast Shanghai New Delhi Dubai Mexico City Hong Kong Singapore Guayaquil São Paulo Johannesburg Representatives 4 Chapters Regionalgruppenprogramm 2015

5 Impressionen 2014/Impressions of 2014 Programme of Chapters

6 Regionalgruppen Harald Seifert Geschäftsführender Gesellschafter, Seifert Logistics GmbH, Ulm, Tel.: 0731 / Prof. Dr.-Ing. Hartwig Baumgärtel Logistik und Supply Chain Management, Hochschule Ulm, Tel.: 0731 / Knuth Westecker Leiter Distribution, Ravensburger Spieleverlag GmbH, Ravensburg, Tel.: 0751 / Robert Brachmann Hochschule Ulm/Neu-Ulm Christian König Hochschule Ulm/Neu-Ulm Julian Mack Duale Hochschule Baden-Württemberg, Heidenheim Allgäu/Bodensee Aktuelle Informationen unter Schlanke Produktion mit minimalen Losgrößen und Durchlaufzeiten bei einem Hersteller für GebäudeAUSrüstungs-Komponenten (M) Logistik in der Automobil-Zulieferindustrie (M) Tag der Logistik: Komplexität in Reverse-Logistics beherrschen zu Gast bei Schalungs- und Gerüstspezialist PERI (gem. mit der stud. RG Allgäu/Bodensee) (M) Die Logistik-Manufaktur: Clevere Ideen und Lösungen Made in Baden-Württemberg (gem. mit dem Logistik-Netzwerk Baden-Württemberg (LogBW) und dem Intralogistik-Netzwerk Baden- Württemberg) (V) Liebherr: Logistik für Kühl- und Gefriergeräte Kontraktlogistik im Schwergutbereich Herausforderung saisonale Schwankungen zu Gast bei Gardena Husqvarna (M) Herausforderungen bei Straßensanierungen am Beispiel der Goldochsen Brauerei (M) Tag der Logistik: Komplexität in Reverse-Logistics beherrschen zu Gast bei Schalungs- und Gerüstspezialist PERI (gem. mit der RG Allgäu/Bodensee) (M) Prognoseverfahren im Einsatz (M) Anforderungsprofile in der Logistik? Genügt der Bachelorabschluss? (S) Wie kommt der Deckel auf den Topf? (M) Aktive Jahresgestaltung 2016 (S) 29. Januar 2015 Hauff-Technik GmbH & Co. KG, Hermaringen 12. März 2015 ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen PERI GmbH, Weißenhorn 16. Juli 2015 Robert Bosch GmbH, Abstatt KW 39/40, Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH, Ochsenhausen 19. November 2015 C.E. Noerpel GmbH, Herbrechtingen 21. Januar 2015 GARDENA Deutschland GmbH, Ulm 30. Januar 2015 Goldochsen Brauerei, Ulm PERI GmbH, Weißenhorn Mai 2015 Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim 15. August 2015 Allgäuer Festwoche, Kempten September 2015 WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG, Heidenheim an der Brenz 15. Oktober 2015 Barfüßer, Ulm Tag der Logistik am Aktionstag Lust auf Logistik in 18 Ländern Der Aktionstag des Wirtschaftsbereichs Logistik hat am 10. April 2014 bei rund 400 Veranstaltungen in Deutschland und weiteren 17 Ländern rund Besucher mobilisiert, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die Facetten der Logistik zu entdecken. Insgesamt engagierten sich um die 650 Unternehmen aus Industrie, Handel und Logistikdienstleistung, Organisationen und Bildungseinrichtungen. Das Veranstaltungsangebot spiegelte die Vielfalt der Logistik wider. Mehrere Automobilhersteller beteiligten sich ebenso wie große Markenartikler wie Grohe, Geberit, L Oréal, die Fischerwerke oder die BIG Spielwarenfabrik, Produzent der bekannten Bobby-Cars. Der Handel war unter anderem vertreten mit Ikea, Lidl, Fressnapf, Würth oder Gehe Pharma. Bei knapp 30 Veranstaltungen präsentierten sich DB Schenker Rail und die Schenker Deutschland AG. Spezialisierte Unternehmen dokumentierten, dass Logistik im Alltag in allen Produkten steckt, Beispiele waren Trockenfrüchte und Nüsse, Kaffee, Tee, Tabak oder Medikamente. Nächster Tag der Logistik ist der. Es gibt noch viel Potenzial, der Öffentlichkeit die Leistungsfähigkeit und Vielfalt von Logistik und Supply Chain Management näherzubringen. 6 Regionalgruppenprogramm 2015

7 Baden-Württemberg Aktuelle Informationen unter After Sales Logistik im Premium-Segment (M) LogiMAT 2015, Forum: Supply Chain Financing: Konzepte und Anwendungen in der Praxis (V) 28. Januar 2015 Porsche Logistik GmbH, Sachsenheim Februar 2015, Messe Stuttgart 12. Februar 2015, Halle 1, Forum I Jörg Becker Geschäftsführer, WLC Würth-Logistik GmbH & Co. KG, Künzelsau, Tel.: / Anforderungen an die Supply Chain in den Bereichen Frische, Tiefkühl und Konserve (M) Hängend-Steuerung per RFID (gem. mit RG Nordbaden/Südpfalz) (M) 3. Ladies in Logistics Veranstaltung (M) April 2015 Die neue Dimension der Inbound Logistik für AUDI: DSV Solutions auf den Böllinger Höfen (M) Ersatzteillogistik bei Kärcher schnelles Lager für eine schnelle Kundenversorgung (M) Die Logistik-Manufaktur: Clevere Ideen und Lösungen Made in Baden-Württemberg (gem. mit dem Logistik- Netzwerk Baden-Württemberg (LogBW) und dem Intralogistik-Netzwerk Baden-Württemberg) (V) Intralogistik im Doppelpack: Inertisiertes Automatiklager für chemische und säurebeständige Produkte Vollautomatisierte Produktion und Logistik für Verpackungen (M) Das weltweit größte Shuttlelager Meilenstein auf dem Weg zum Retailer (M) 26. Februar 2015 Bonduelle Deutschland GmbH, Reutlingen 19. März 2015 Fa. Klingel Versand, Pforzheim 20. Mai 2015 DSV Solutions, Neckarsulm 2. Juli 2015 Alfred Kärcher GmbH & Co., Werk Obersontheim 16. Juli 2015 Robert Bosch GmbH, Abstatt September 2015 Häffner GmbH & Co. Holding KG, Leopold GmbH Verpackungen, Marbach am Neckar Oktober 2015 Hugo Boss, Filderstadt-Bonlanden Dr.-Ing. Torsten Mallée Director International Business Development, AEB GmbH, Stuttgart, Tel.: 0711 / Jürgen Waas Director Global Shared Services, Hewlett-Packard GmbH, Böblingen, Tel.: / Melissa Kneschaurek Hochschule Reutlingen Studentischer Stammtisch Baden-Württemberg (S) April/Mai Stuttgarter Frühlingsfest, Stuttgart Logistische Herausforderungen in der Mode-Branche (B) 15. April 2015 Peter Hahn, Winterbach Logistische Herausforderungen einer der größten 12. Mai 2015 konzernunabhängigen Privatbrauereien Baden-Württembergs Dinkelacker-Schwaben Bräu Logistik (DSL) (B) GmbH, Stuttgart Herausforderungen in Beschaffung, Produktion und Distribution (B) Juni 2015 STILL, Reutlingen Kulissenlager, diestaatstheaterstuttgart (B) Oktober 2015 Stuttgart BVL-Studententag (M) November 2015 Oleg Schewtschenko Hochschule Pforzheim Supply Chain Day on April 16, 2015 Day of action an appetite for logistics in 18 countries On April 10, 2014 the day of action of the logistics sector motivated around 37,500 visitors to take a look behind the scenes and discover the many facets of logistics activities at some 400 events in Germany and 17 other countries. All in all, there were around 650 event organisers, made up of companies from industry, trade and logistics services as well as organisations and educational establishments. The range of events reflected the diversity of logistics operations. Several automotive manufacturers took part, along with major brand names like Grohe, Geberit, L Oréal, Fischerwerke and BIG Spielwarenfabrik, who make the famous Bobby-Cars for children. The representatives of the trading sector included Ikea, Lidl, Fressnapf, Würth and Gehe Pharma. DB Schenker Rail and Schenker Deutschland AG showcased their operations at just under 30 events. Specialist companies showed just how much logistics is behind our daily lives in all kinds of products, with examples including dried fruit and nuts, coffee, tea, tobacco or medications.the next Supply Chain Day is on April 16, There is still plenty of untapped potential to inform the public about the performance capability and diversity of logistics and supply chain management. Programme of Chapters

8 Regionalgruppen Christiane Schuetz Business Development Health Care, Rhenus SE & Co. KG, Velten, Tel.: / Ute Bankwitz Projektmanagerin, ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH, Wirtschaftsförderung, Potsdam, Tel.: 0331 / Prof. Dr.-Ing. Wolf-Christian Hildebrand Fachbereich Wirtschaft, Fachhochschule Brandenburg, Brandenburg a.d. Havel, Tel.: 0331 / Lisa-Marie Buß Fachhochschule Brandenburg Berlin/Brandenburg Aktuelle Informationen unter Jahresauftaktveranstaltung mit den Themen: Batterieelektrische Antriebe in der Binnenschifffahrt und Elektromobilität im Hafenalltag mit besonderer Bedeutung im Güterverkehr auf Straße und Schiene (M) Logistik für die Produktion von Bauelementen mit Glas (M) VW-Ersatzteillogistik wie gelangen die passenden Ersatzteile flächendeckend in die Werkstätten und zu den Händlern? (M) Welche Möglichkeiten und Chancen bietet das Schutzschirmverfahren nach 270b InsO? (M) Tag der Logistik: verschiedene Unternehmen stellen sich vor Logistik im Fashion-Onlinehandel (M) Herausforderungen in der Tiefkühllogistik (M) Papierlogistik (M) Schlanke Supply Chain im kundenorientierten und variantenreichen Produktgeschäft (M) Jahresabschluss mit der IHK (V) 22. Januar 2015 BEHALA, Berlin 12. Februar 2015 HFBB Holzfensterbau Bernau GmbH 26. Februar 2015 Volkswagen Original Teile Logistik GmbH & Co. KG, Ludwigsfelde 19. März 2015 HAGEMANN Logistic und Transport GmbH, Velten 23. April 2015 Zalando Logistics SE & Co. KG, Brieselang 28. Mai 2015 TempLog Berlin GmbH & Co. KG, Großbeeren 24. September 2015 LEIPA Georg Leinfelder GmbH, Schwedt 19. November 2015 Siemens AG, Berlin 17. Dezember 2015 IHK, Berlin Rudi Köhler Technische Hochschule Wildau Stammtisch (S) ab März 2015 alle 3 Monate Tag der Logistik Ein Blick hinter die Kulissen von Mercedes-Benz (M) Amazon Logistikzentrum (M) ASI Assessment Center Training April/Mai 2015 Mercedes-Benz, Ludwigsfelde September/Oktober 2015 Amazon, Brieselang November/Dezember 2015 Berlin Die studentischen Regionalgruppen Die Anzahl der studentischen Regionalgruppen wächst stetig: Ostbayern und Westfalen, beide gegründet im Jahr 2014 und damit die jüngsten Gruppen, sind das erste Mal im Regionalgruppenprogramm vertreten und freuen sich über zahlreiche Veranstaltungsteilnehmer und Unterstützer. Zum Anfang des Jahres 2015 gibt es nun bereits 23 studentische Regionalgruppen. Ein Highlight im Jahreskalender der studentischen Regionalgruppenveranstaltungen wird auch in diesem Jahr die Mitteldeutsche Studentenkonferenz sein, die am 23./24. April 2015 bereits zum sechsten Mal stattfindet. In diesem Jahr richtet die studentische Regionalgruppe Südwestsachsen/Oberfranken die Konferenz in Chemnitz aus. In altbewährter Tradition wird die Veranstaltung wieder mit einem Programm am Vorabend eröffnet und am darauffolgenden Tag präsentieren Studierende ihre Abschlussarbeiten. Im Anschluss daran haben die Teilnehmer die Gelegenheit, an den verschiedenen Outdoor-Sequenzen teilzunehmen. Die Veranstaltung wird beendet durch die Preisverleihung mit anschließender Abendveranstaltung. Auch in diesem Jahr werden erneut rund 150 Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet. 8 Regionalgruppenprogramm 2015

9 Franken Aktuelle Informationen unter Neues Logistikzentrum mit automat. Shuttlelager beim Marktführer für Blitz- und Überspannungsschutz (gem. mit RG Ostbayern) (M) Forum Ersatzteillogistik 2015 IHK Akademie Mittelfranken (F) Tag der Logistik Komplexität in der Fertigung beherrschen Unterstützung durch innovative Kommissioniersysteme (M) Automatisierung des Materialtransportes in der Produktion am Beispiel der Schützfertigung und Ausgangslogistik (gem. mit RG Ostbayern) (B) Additive Manufacturing und 3-D-Druckverfahren (M) Besichtigung des Paketverteilzentrums (M) Lean Logistics in der Praxis innerbetriebliche Logistik im Bosch-Werk Ansbach (gem. mit stud. RG Franken) (M) Dr. Ulrich Franke: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Logistik, u. Wolfgang Engel, Projektmanager Auditsysteme, DQS GmbH (V) 26. Februar 2015 Dehn + Söhne GmbH & Co. KG, Mühlhausen bei Neumarkt/Oberpfalz 5. März 2015 IHK Akademie Mittelfranken, Nürnberg Mai 2015 AUDI AG, Ingolstadt 18. Juni 2015 Siemens Gerätewerk, Amberg Juli 2015 Hofmann tool manufacturing, Lichtenfels September 2015 UPS, Nürnberg 12. November 2015 Bosch, Ansbach Tag der Logistik Besonderheiten der Logistik von Fast Moving Consumer Goods (M) Lean Logistics in der Praxis innerbetriebliche Logistik im Bosch-Werk Ansbach (gem. mit RG Franken) 3. Dezember 2015 Institute for Supply Chain Security GmbH, Nürnberg 6. Mai 2015 REWE Markt GmbH, Buttenheim 12. November 2015 Bosch, Ansbach Dr. Johannes Söllner Geschäftsführer, Geis Holding GmbH & Co. KG, Nürnberg, Tel.: 0911 / Dr.-Ing. Michael Mehldau Mitglied der Geschäftsleitung, Miebach Consulting, Berlin, Tel.: 030 / Dr.-Ing. Stefan E. A. Recknagel Director Spare Part Logistics, BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, Fürth, Tel.: 0911 / Tobias Drubel Technische Hochschule Nürnberg Jan-Frederik Günther Young Professional, Amazon.de GmbH, München Sabrina Müller Young Professional, Manufacturing Excellence, Martinsried The student chapters The number of student chapters continues to grow: Eastern Bavaria and Westphalia, both founded in 2014 and therefore the youngest groups, are part of the chapter programme for the first time this year and are looking forward to welcoming high numbers of event participants and supporters. This means there are already 23 student chapters as of the beginning of One of the highlights in the diary of events of the student chapters this year will once again be the Central German Student Conference, which will be taking place for the sixth time on April 23/24, This year s event will be organised by the Southwest Saxony/Upper Franconia Chapter and will be held in Chemnitz. In keeping with what has meanwhile become something of a tradition, the conference will begin with a programme the evening before, and selected students will present their theses on the following day. After this, the participants will have the opportunity to take part in the various outdoor sequences. The conference will conclude with the award presentation followed by an evening event. Around 150 attendees from throughout Germany are once again expected this year. Programme of Chapters

10 Regionalgruppen Mitglieder werben Mitglieder Help us to attract new members Das Netzwerk der BVL lebt von neuen Kontakten, die diese Kommunikationsplattform kontinuierlich bereichern. Erweitern Sie dieses Netzwerk laden Sie Ihre Geschäftspartner und Interessenten zu den Veranstaltungen in der Region ein. Bei Abschluss einer Firmenmitgliedschaft oder zweier persönlicher Mitgliedschaften bedankt sich die BVL mit einem Geschenk für Ihre Empfehlung. The BVL network thrives on new contacts who expand our communication platform on an ongoing basis. You too can help to extend the network by inviting interested parties and your business associates to the events. If your invitation results in a corporate membership or two personal memberships, we will send you a present to thank you for your recommendation. Detlef Aßmus Mitglied der Geschäftsleitung, HLI Hamburger Logistik Institut GmbH, Hamburg, Tel.: 040 / Dr. Britta Kahlfuss Geschäftsführerin, BeraCom Beratung und Softwareentwicklung GmbH & Co. KG, Hamburg, Tel.: 040 / Robin Köppen Leuphana Universität Lüneburg Tobias Prien Technische Universität Hamburg-Harburg Hannes Trinemeier Technische Universität Hamburg-Harburg Hamburg Aktuelle Informationen unter easyfairs Die Welt der Verpackungen BVL Schwerpunkt: Vorträge: Printed Electronics und Supply Chain Intelligence (gem. mit RG Schleswig-Holstein) (F) Von der Bohne in die Tasse Kaffeelogistik im Hause Tchibo mit Wahl des Regionalgruppensprecherteams (M) 28./29. Januar 2015 Messehallen, Hamburg 17. Februar 2015 Tchibo GmbH, Rösterei Hamburg Hamm 18. März 2015 Green Logistics mehr als eine Kür? (V) SGS Germany GmbH in Kooperation mit ENTEGA GmbH & Co. KG, Hamburg Tag der Logistik (B) Sendungsverfolgung mit Hilfe von optischer Erfassung (M) Mentoring eine Win-win-Situation für Mentor und Mentee (V) Logistik eines Einkaufszentrums (M) TMS/Transport Management Systeme (V) Transportversicherungsrecht Status, Entwicklungen und Case Studies (V) Lean Management in der Logistik und Industrie (M) 6. Hamburg Logistik Forum (F) Moderne Lagerverwaltungssysteme (Status und Entwicklungen) (M) RFID-Anwendungen in der Praxis: Ein Kaleidoskop von Business Cases (M) Logistik und Maps wohin geht die Reise? (M) Veranstaltungen der LLL Ladies Logistics Lounge Mai 2015 VLS Engineering GmbH in Kooperation mit Anwendungspartner, Hamburg Juni 2015 Cross Mentoring Deutschland mit Röhlig Deutschland GmbH & Co. KG, Hamburg Juni 2015 ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, Alster Einkaufszentrum Hamburg Juli flow AG, Hamburg August 2015 Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek, Hamburg September 2015 Lean Institute in Kooperation mit Industriepartner, Hamburg Oktober 2015 HLI GmbH und zahlreiche Industriepartner, Hamburg Oktober 2015 KDL Logistiksysteme in Kooperation mit Industriepartnern, Hamburg November 2015 HLI GmbH in Kooperation mit Industriepartnern, Hamburg November 2015 UBILABS GmbH in Kooperation mit GOOGLE oder Industriepartner, Hamburg quartalsweise Weinlogistik Eine Kunst für sich (M) Logistik bei einem Hamburger Maschinenbauer (M) Globale Warenströme am Hamburger Hafen verbinden unsere Welt (gem. mit stud. RG Westfalen und FHDW Bielefeld) (B) Logistik in der Schwerindustrie ein Besuch bei der Aurubis AG (M) Logistik-Stammtisch für Studenten und Young Professionals (S) Februar 2015 Internationale Wein Logistik GmbH, Tornesch April/Mai 2015 Hauni Maschinenbau AG, Hamburg Juni 2015 Hamburg Oktober 2015 Aurubis AG, Hamburg jeden letzten Donnerstag im Monat, wechselnde Location 10 Regionalgruppenprogramm 2015

11 Mainfranken Aktuelle Informationen unter Herausforderungen in der Verkehrspolitik, Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Traditioneller Neujahrsempfang (gem. mit BME) (M) Logistik-IT (M) Logistik-Stammtisch (S) Tag der Logistik: Solar-Logistik Logistik-Stammtisch (S) Event Logistik (M) Logistik-Stammtisch (S) Augmented Reality Logistik (M) City Mall Logistik (M) Weihnachtslogistik (gem. mit stud. RG Mainfranken) (S) Tag der Logistik: Exkursion bei DB Schenker (M) Sommertreff am Main (S) BVL-Infoabend zum Semesterbeginn (V) Exkursion bei S.Oliver (M) Weihnachtslogistik (gem. mit RG Mainfranken) (S) 20. Januar 2015 Festung Marienberg, Würzburg 12. Februar 2015 PSI, Aschaffenburg 12. März 2015 Hofbräu, Würzburg Belectric, Kolitzheim 7. Mai 2015 Hofbräu Würzburg 24. Juni 2015 Blues Agency, Schweinfurt 9. Juli 2015 Hofbräu Würzburg 17. September 2015 Itizzimo, Würzburg November 2015 ECE, Schweinfurt 10. Dezember 2015 Würzburg Würzburg 17. Juni 2015 Würzburg 20. Oktober 2015 Universität Würzburg 4. November 2015 S.Oliver, Würzburg 10. Dezember 2015 Würzburg Prof. Dr. Stephan L. K. Freichel Cologne University of Applied Sciences, Köln, Tel.: 0176 / Rolf Näder Vice President Operations, Fresenius Medical Care, Schweinfurt, Tel.: / Achim Schäflein Vorstandsvorsitzender, Schäflein AG, Röthlein, Tel.: / Moritz Linnig Julius-Maximilians- Universität, Würzburg Chiara Freichel Julius-Maximilians- Universität, Würzburg Annika Schmutzler Julius-Maximilians- Universität, Würzburg Mecklenburg-Vorpommern Aktuelle Informationen unter Logistik bei Tamsen Maritim (M) Das DHL Deutsche Post Paketzentrum (M) Das Logistikzentrum von Homtrans (M) Tag der Logistik: Billy, Malm, Pax & Co. (M) Besuch der OHG Transgourmet Deutschland GmbH & Co. (B) Das Logistikzentrum der Zippel Logistik (B) Logistik bei Lidl Das Distributionszentrum in Rostock (M) Januar 2015 Tamsen Maritim GmbH, Rostock Februar 2015 DHL Deutsche Post Paketzentrum Neustrelitz März 2015 Spedition Homtrans Service GmbH & Co. KG, Kavelstorf IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, Niederlassung Rostock Mai 2015 OHG Transgourmet Deutschland GmbH & Co., Rostock September 2015 Zippel Logistik GmbH, Dummerstorf-Waldeck November 2015 Lidl GmbH & Co. KG, Rostock Prof. Dr.-Ing. Nina Vojdani Produktionsorganisation und Logistik, Universität Rostock, Tel.: 0381 / Dr. Wolfram Grafe Senior Manager, DHL Sorting Center GmbH, Bonn, Tel.: 0171 / Programme of Chapters

12 Regionalgruppen Heinz-Georg Bengel Value Chain Manager, TRW Lucas Automotive GmbH, Koblenz, Tel.: 0261 / Karl-Heinz Gimmler Spezialanwalt für Kontraktlogistikrecht, Gimmler Rechtsanwaltsgesellschaft mbh, Koblenz, Tel.: 0261 / Wolfgang Groß-Elsen Geschäftsführer, Elsen Holding GmbH Intern. Spedition, Wittlich, Tel.: / Mittelrhein Aktuelle Informationen unter Neujahrsempfang (mit Vorstellung des Regionalgruppenprogramms) (V) 20. Januar 2015 Koblenz 19. Februar 2015 Besichtigung Bundesarchiv Koblenz (B) Bundesarchiv, Koblenz Mindestlohn (gem. mit VTU Vereinigung Trierer Unternehmer) März 2015 (V) Blauer Bund und Dt. Gesellschaft für Wehrtechnik (gemeinsame Veranstaltung Aachen) (M) 3. Kontraktlogistik-Forum Mittelrhein (F) Tag der Logistik: Wirtschaftsförderung, Koblenz-GVZ (B) Tag der Logistik: Hafen Trier (B) Aleris (ehem. Kaiser Aluminium) mit Wahlen des Regionalgruppensprecherteams Neues Logistikzentrum, Verpackungen (M) Verkehrslogistik-Forum (gem. mit RG Rhein/Neckar) (F) Wein & Logistik (V) Reifenlogistik von einem zentralen Standort für LKW- und Industrieanwendungen in Europa (gem. mit RG Saar/ Rheinpfalz und Chapter Luxemburg) (M) Sicherheit in der Lieferkette/Transportsicherheit (M) Besichtigung Opel, Rüsselsheim (B) Krankenhauslogistik (M) Stammtisch (S) April 2015 Aachen 15. April 2015 Hochschule, Koblenz Koblenz Hafen Trier Mai 2015 Aleris, Koblenz Juni 2015 Heuchemer Verpackung, Miehlen Juni 2015 Mannheim 7. Juli 2015 Lobraco, Winningen August 2015 Goodyear/Dunlop, Wittlich September 2015 Orten Fahrzeugbau, Bernkastel-Kues Oktober 2015 OPEL, Rüsselsheim November 2015 BWZK BundesWehrZentralKrankenhaus, Koblenz Dezember 2015 Koblenz Tag der Logistik Onlinebörse für Studenten und Young Professionals Online exchange for students and young professionals Veröffentlichen Sie Ihre Angebote für Praktika, Abschlussarbeiten, Werkstudenten sowie Einstiegsmöglichkeiten für Logistikabsolventen unter Publish your internship vacancies, degree thesis placements for students, offers for working students and career entry programmes for logistics graduates at 12 Regionalgruppenprogramm 2015

13 Forschung für den Mittelstand Research for SMEs Die BVL initiiert, beauftragt und begleitet Forschungsprojekte. Die Forschungsarbeiten werden von namhaften Forschungsinstituten im gesamten Bundesgebiet durchgeführt. Es geht um anwendungsorientierte Forschung, die schnell im Unternehmen umgesetzt werden kann. Die Ergebnisse dieser Forschungsprojekte finden Sie online unter Mitmachen ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht! BVL initiates, commissions and supervises research projects. The research projects are carried out by reputed research institutions throughout Germany. The emphasis is on application-focused research, ready for implementation in real-world companies. You can find the results of these research projects online at Participation is not only allowed but explicitly welcomed! Ihre persönliche Ansprechpartnerin: Susanne Großkopf-Nehls Tel.: +49 / 421 / , Your personal contact: Susanne Großkopf-Nehls phone +49 / , Münster/Osnabrück Aktuelle Informationen unter Jahresauftaktveranstaltung: IT und Logistik mit Wahl des Regionalgruppensprecherteams (V) Wechselwirkung zwischen Supply Chain Strategie und Intralogistik am Beispiel von Takko (M) Tag der Logistik: Schuhlogistik zum Anfassen von Adidas, Reebok und Rockport (M) Lebensmittellogistik beim Deutschen Milchkontor (DMK) (M) Logistik bei einem führenden Direktvertriebsunternehmen (M) Supply Chain Management für Lacke und Farben (M) Logistik-Stammtisch (S) 22. Januar 2015 PWC AG, Osnabrück 19. März 2015 Takko Holding GmbH, Telgte Niedersachsenpark GmbH, Neuenkirchen-Vörden 18. Juni 2015 DMK Deutsches Michkontor GmbH, Everswinkel 17. September 2015 LR Health & Beauty Systems GmbH, Ahlen 19. November 2015 BASF Coatings GmbH, Münster 3. Dezember 2015 Osnabrück Prof. Dr. Franz Vallée Vorstand IPL, VuP GmbH, Fachhochschule Münster, Tel.: 0251 / Manfred Alschner Inhaber, ProLOG Logistikberatung, Bramsche, Tel.: / Ulrich Fenger Direktor Logistik, apetito AG, Rheine, Tel.: / BILLY, MALM, PAX und Co. IKEAS Europalager in Dortmund (M) Krankenhauslogistik am UKM in Münster (M) Stammtisch (S) KVP in der Praxis (M) Tag der Logistik: AusFLUG zum Münster Osnabrück International Airport (M) Die Logistik des Gelben Riesen am Standort in Greven (M) Eventlogistik in Münster (M) Stadtwerke Münster mehr als nur Busfahren! (M) Stammtisch (S) Weihnachtsfeier (S) 21. Januar 2015 IKEA Distribution Services GmbH & Co. KG, Dortmund 18. Februar 2015 Uniklinikum Münster, Münster 26. März 2015 Osnabrück März/April, Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG, Osnabrück FMO Flughafen Münster/Osnabrück Mai 2015 DHL Vertriebs GmbH, Greven Mai/Juni 2015 Halle Münsterland, Münster Juni/Juli 2015 Stadtwerke Münster, Münster Oktober 2015 Münster Dezember 2015 Osnabrück Mona Herrmann Fachhochschule Münster Theresa Mett Fachhochschule Münster Programme of Chapters

14 Regionalgruppen Michael Weidel Director Strategic Solutions, Infor (Deutschland) GmbH, Hannover, Tel.: 0511 / Björn Rustemeyer Standortleiter Logistikzentren Alfeld/Einbeck, Seifert Logistik Dienstleistung GmbH, Alfeld, Tel.: / Ralf Zempel Director of Logistics, EDC GmbH, Langenhagen, Tel.: 0511 / Karen Krügel Leibniz Fachhochschule, Hannover Daniel Lehmann Fachhochschule Hannover Niedersachsen Aktuelle Informationen unter Herausforderungen in der Verpackungsindustrie anhand eines führenden Systemlieferanten von Transport- und Verkaufsverpackungen aus Wellpappe (M) März 2015 THIMM Group GmbH + Co. KG, Northeim Tag der Logistik Fertigungslogistik in der Fahrradindustrie Besuch eines Fahrradproduzenten (M) Juni 2015 Krankenhauslogistik (M) September 2015 Medizinische Hochschule Hannover Druckbar 3D-Druck und seine Einsatzfelder (V) Advanced Planning kundenorientierte Produktions- und Beschaffungsplanung im Anlagenbau (M) Get to know die studentische RG Niedersachsen Stammtisch (S) Tag der Logistik: Poduktions- und Anwendungsbereiche von Fördertechniken (M) Vom Fließband in die Lüfte logistische Prozesse am Flughafen Langenhagen erleben (M) Get to know die studentische RG Niedersachsen Stammtisch (S) Oktober 2015 Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim November 2015 Braunschweiger Flammenfilter, Braunschweig März 2015 (zum Semesterbeginn), Hannover Transnorm System GmbH, Hameln September 2015 Flughafen, Langenhagen Die Facetten der Fashion-Logistik (M) November 2015 Oktober 2015 (zum Semesterbeginn), Hannover Tristan Ryll Fachhochschule Hannover 14 Regionalgruppenprogramm 2015

15 Nordbaden/Südpfalz Aktuelle Informationen unter Wein-Lounge zum Jahresauftakt (gem. mit RG Rhein/Neckar) (S) Hängend-Steuerung per RFID (gem. mit RG Baden-Württemberg) (M) Tag der Logistik Logistik einer Großbaustelle: Karlsruher U-Strab (M) Maßgeschneiderte Logistikleistungen (V) Die Logistik-Manufaktur: Clevere Ideen und Lösungen Made in Baden-Württemberg (gem. mit dem Logistik-Netzwerk Baden-Württemberg (LogBW) und dem Intralogistik-Netzwerk Baden- Württemberg) (V) Globaler Wachstumsmotor E-Commerce (M) Order-Fulfillment in der Papier-Logistik (M) Simulations- und Planungssysteme für Verkehr und Logistik (V) 22. Januar 2015 Weingut Meinardt, Gönnheim 19. März 2015 Fa. Klingel Versand, Pforzheim Mai 2015 Kasig GmbH, Karlsruhe Juni 2015 Simon Hegele, Karlsruhe 16. Juli 2015 Robert Bosch GmbH, Abstatt September 2015 DHL Frachtpost, Bruchsal Oktober 2015 Papyrus GmbH, Ettlingen November 2015 PTV AG, Karlsruhe Prof. Dr.-Ing. Kai Furmans Institutsleiter, Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe, Tel.: 0721 / Johannes Busch Leiter Logistik International, The Lorenz Bahlsen Snack-World, Neu-Isenburg, Tel.: / Volker Klohr Geschäftsführer, LOCOM Consulting GmbH, Karlsruhe, Tel.: 0721 / Nordhessen Aktuelle Informationen unter Das neue Volkswagen-Logistikzentrum in Volkmarsen (M) Handball ein Thema der Logistik? Logistische Prozesse eines Profi-Handballvereins (gem. mit MoWiN.net e.v. und der MT Spielbetriebs- und Marketing AG) (M) 19. Februar 2015 VW OTLG Rudolph Logistik Gruppe, Volkmarsen 7. März 2015 Rothenbach-Halle, Kassel 17. März 2015 Frische-Logistik für Obst und Gemüse (M) EDEKA Handelsgesellschaft Hessenring mbh, Melsungen Tag der Logistik Vor Ort im Schenker EuroHub/Fraport (gem. mit MoWiN.net e.v.) (M) Produktion und Logistik von Fahrzeugtürsystemen (gem. mit MoWiN.net e.v.) (M) Logistische Herausforderungen bei Verpackungen im Food-Sektor (M) Schmitz Cargobull AG The Trailer Company, Werk Gotha (gem. mit MoWiN.net e.v.) (M) Continental AG, Werk Korbach (M) 21. Mai 2015 DB Schenker, Kelsterbach 15. Juli 2015 Gebr. Bode GmbH & Co. KG, Kassel September/Oktober 2015 DS Smith Packaging, Werk Fulda, Fulda 5. November 2015 Schmitz Cargobull AG, Gotha 2015 Continental AG, Korbach Tag der Logistik Frank M. Schröer Abteilungsleiter Internationale Logistik, B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tel.: / Karsten Busch Key Account Manager, Delta Packaging Services GmbH, Pulheim, Tel.: / Dr. Christoph Helmke Geschäftsführer, BRANDLOG GmbH, Fulda, Tel.: 0661 / Reneé Huber Technische Hochschule Mittelhessen, Gießen Fabian Schmitt Technische Hochschule Mittelhessen, Gießen Programme of Chapters

16 Regionalgruppen Prof. Dr. Diane Ahrens Campusleitung, Technologie Campus Grafenau, Technische Hochschule Deggendorf, Tel.: 0991 / Johannes Doll Geschäftsführender Gesellschafter, Landauer Transportgesellschaft Doll KG, Regensburg, Tel.: 0941 / Andreas Oy Director Sales, SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt, Tel.: / Jasmin Hirth Technische Hochschule Deggendorf Ostbayern Aktuelle Informationen unter Jahresempfang der RG Ostbayern (gem. mit dem BME) (V) Neues Logistikzentrum mit automat. Shuttlelager beim Marktführer für Blitz- und Überspannungsschutz (gem. mit RG Franken) (M) Lean Management in der Logistikdienstleistungsbranche Best Practice am Standort Straubing-Sand (M) Tag der Logistik: Ein Blick hinter die Kulissen des Ladungsträgerexperten (M) Automatisierung des Materialtransportes in der Produktion am Beispiel der Schützfertigung und Ausgangslogistik (gem. mit RG Franken) (B) Besichtigung Produktion und Logistik beim ostbayerischen Weltmarktführer für die Herstellung von Maschinen zur Wellpappenfertigung (B) Tag der Logistik: Workshop gem. mit Kühne + Nagel (AG & Co.) KG (W) Inhouse Warenströme und Supply Network Integration (M) Innovative Paketlogistik bei DHL Paket als Wachstumstreiber im E-Commerce (M) 29. Januar 2015 Regensburg 26. Februar 2015 Dehn + Söhne GmbH & Co. KG, Mühlhausen bei Neumarkt/Oberpfalz 19. März 2015 Kühne + Nagel, Straubing GEBHARDT Logistic Solutions GmbH, Cham 18. Juni 2015 Siemens Gerätewerk, Amberg September 2015 BHS-Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer Technische Hochschule Deggendorf Juni 2015 Aptar Freyung GmbH, Freyung November 2015 DHL Vertriebs GmbH, Regensburg Magdalena Schindler Universität Passau Miriam Schitko Universität Regensburg 16 Regionalgruppenprogramm 2015

17 Rhein Aktuelle Informationen unter Nachhaltige Supply Chain Konzepte (M) 6. Neusser Logistiktag Hinterlandlogistik (M) 4. Branchenforum Chemielogistik (gem. mit dem Logistikcluster NRW und ChemCologne) (F) Produktionslogistik (Ver- und Entsorgung) bei Deutz (M) Audi CKD-Centrum in Duisburg (operated by Schnellecke) (M) 11. Logistikforum Mönchengladbach (gem. mit RG Ruhr und der WFG Mönchengladbach) (F) Multimodale Verkehrssysteme am Beispiel RheinCargo (M) Jahresabschlussevent (gem. mit stud. RG Rhein) (S) Februar 2015 Henkel AG, Düsseldorf März 2015 Neuss April 2015 Chemiepark Knappsack Mai 2015 Deutz (operated by Stute), Köln Juni 2015 Audi CKD-Centrum (operated by Schnellecke), Duisburg 10. September 2015 Fußballstadion Mönchengladbach November 2015 Köln Dezember 2015 Köln Prof. Dr. J. Christian Femerling Geschäftsführer, Investa Holding GmbH, Köln, Tel.: 0221 / Prof. Dr. Otto Jockel Präsident, Hochschule Neuss für Internationale Wirtschaft, Tel.: / Oliver Wittig Supply Chain Manager, Deutschland, Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf, Tel.: 0211 / Chemie und Logistik (M) Besichtigung des Chemparks Dormagen (B) Besichtigung der Fa. Lanxess (B) Vortrag zum Thema Gefahrgut (V) Logistik-Stammtisch (S) Besichtigung des Hafens Köln (B) Besichtigung bei der Deutschen Luft- und Raumfahrt (B) Besichtigung des UPS Hubs Köln/Bonn (B) Stammtisch mit Diskussionsrunde zum Thema: Binnenschifffahrt (S) Kontraktlogistik bei Fiege (M) Besichtigung des dm Zentrallagers (B) Kontraktlogistik bei DHL (B) Alles von A bis Z Besichtigung Amazon (B) Weihnachtsstammtisch (S) Jahresabschlussevent (gem. mit RG Rhein) (S) Januar 2015 Henkel AG, Düsseldorf Februar 2015 Dormagen März 2015 Lanxess, Leverkusen April 2015 Neuss April 2015 Köln Mai 2015 Hafen Köln Juni 2015 Deutsche Luft- und Raumfahrt, Bonn Juli 2015 UPS, Köln August 2015 Düsseldorf September 2015 Fiege, Neuss Oktober 2015 dm, Weilerswist/Bonn November 2015 DHL, Duisburg Dezember 2015 Amazon, Rheinberg Dezember 2015 Bonn Dezember 2015 Köln Frieda Bergner Hochschule Neuss für Internationale Wirtschaft Robin Kostosz Hochschule Neuss für Internationale Wirtschaft Fabio Koza Europäische Fachhochschule Rhein/Erft (EUFH) GmbH, Neuss Programme of Chapters

18 Regionalgruppen Thomas Höhl Lufthansa Cargo AG, Frankfurt/Main, Tel.: 069 / Dr. Klaus-Peter Jung Mitglied der Geschäftsleitung, Miebach Consulting GmbH, Frankfurt/Main, Tel.: 069 / Prof. Dr. Markus Mau Justus-Liebig-Universität Gießen, Tel.: 0170 / Johannes Litzenburger Universität Mainz Karina Mehl Hochschule Fresenius, Idstein Pia Zimmermann Hochschule Fresenius, Idstein Rhein/Main Aktuelle Informationen unter Zeitgenaue temperaturgeführte Transporte Erfahrungen aus dem Betrieb (M) Wenn Pferde fliegen (M) Logistische Herausforderungen aus der Einsatzplanung und -steuerung am Beispiel einer Flughafenfeuerwehr (M) Das weltgrößte Hochregallager aus Holz (M) Das neue Trocken-Zentrallager in Neu-Isenburg (M) Ein Chemiestandort ist umgezogen (gem. mit stud. RG Rhein/Main) (M) Ein Blick auf die Logistik der internationalen Post (M) Lean and green oder lohnt sich ein Klimaschutzkonzept einzelwirtschaftlich? (V) Dynamik in der E-Commerce-Logistik erfordert neue Automatisierungslösungen das neue Distributionszentrum für Engelbert Strauss (gem. mit RG Rhein/Neckar) (M) Möbellogistik Ein Blick hinter die Kulissen (M) Frühjahrs Logistik Stammtisch (S) Aktuelle Logistikkonzepte im täglichen Einsatz (M) Logistische Herausforderungen aus der Einsatzplanung und -steuerung am Beispiel einer Flughafenfeuerwehr (gem. mit RG Rhein/Main) (M) Ein Chemiestandort ist umgezogen (gem. mit RG Rhein/Main) (M) Herbstlicher Logistik Stammtisch (S) Sektkellerei wie der Stoff für besondere Momente entsteht (M) Weihnachtlicher Logistik Stammtisch (S) 29. Januar 2015 trans-o-flex, Alzenau März 2015 Animal Lounge, Flughafen Frankfurt 28. April 2015 Fraport AG, Bereich Unternehmenssicherheit, Frankfurt Mai 2015 Alnatura, Lorsch Juni 2015 REWE, Neu-Isenburg Juli 2015 Celanese, Industriepark Höchst 17. September 2015 Deutsche Post AG, Flughafen Frankfurt September 2015 ENTEGA, Darmstadt 3. November 2015 BLG Handelslogistik GmbH & Co. KG, Frankfurt Januar 2015 Frankfurt Q Frankfurt Februar 2015 DB Schenker AG, Frankfurt 28. April 2015 Fraport AG, Bereich Unternehmenssicherheit, Frankfurt Juli 2015 Celanese, Industriepark Höchst Q Mainz Oktober 2015 Eltville 14. Dezember 2015 Wiesbaden 18 Regionalgruppenprogramm 2015

19 Rhein/Neckar Aktuelle Informationen unter Wein-Lounge zum Jahresauftakt (gem. mit RG Nordbaden/Südpfalz) (S) Fachkräftemangel in der Logistik: Innovative Lösungsansätze aus der Praxis (V) Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Logistik (V) Tag der Logistik: Logistik bei Pepperl+Fuchs (B) Jubiläum Rhein/Neckar: 200. Veranstaltung (mit Verabschiedung Prof. Dr. Michael Schröder) (gem. mit RG Nordbaden/Südpfalz) Gigaton-Frühlingsfest mit Wahl des Regionalgruppensprecherteams (S) Pharmalogistik 2020 Trends und Herausforderungen (V) Lean Logistics Stand, Herausforderungen, Lösungen (V) 3. Transport Day Rhein/Neckar: Globaler Seefrachtmarkt Marktentwicklungen, Herausforderungen und Best Practices für den Mittelstand und Großunternehmen Die Logistik-Manufaktur: Clevere Ideen und Lösungen Made in Baden-Württemberg (gem. mit dem Logistik-Netzwerk Baden-Württemberg (LogBW) und dem Intralogistik-Netzwerk Baden- Württemberg) (V) Das Produktions- und Logistikkonzept der Alstom Power GmbH, Mannheim (B) Luftfrachtsicherheit: Der neue Standort Mannheim von Kühne + Nagel (B) Dynamik in der E-Commerce-Logistik erfordert neue Automatisierungslösungen Das neue Distributionszentrum für Engelbert Strauss (gem. mit RG Rhein/Main) (B) 4. Transport Day Rhein/Neckar: Logistikmarkt China Marktentwicklungen, Herausforderungen und Best Practices im Inlandsverkehr und Import/Export Logistik- und Whisky-Lounge zum Jahresende (S) 22. Januar 2015 Weingut Meinardt, Gönnheim 24. Februar 2015 Saint-Gobain Isover G+H AG, Ladenburg, Ludwigshafen 24. März 2015 Institute for Supply Chain Security GmbH, DHBW Mannheim Pepperl+Fuchs Vertrieb Deutschland GmbH, Mannheim 24. April 2015 Schifffahrt, Ludwigshafen 13. Mai 2015 Gigaton GmbH, Heddesheim 26. Mai 2015 Camelot Management Consultants AG, Mannheim 22. Juni 2015 Staufen AG, DHBW Mannheim 9. Juli 2015 TIM CONSULT GmbH, DHBW Mannheim 16. Juli 2015 Robert Bosch GmbH, Abstatt 6. Oktober 2015 Alstom Power GmbH, Mannheim 15. Oktober 2015 Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Mannheim 3. November 2015 BLG Handelslogistik GmbH & Co. KG, Frankfurt 19. November 2015 TIM CONSULT GmbH, DHBW Mannheim 10. Dezember 2015 Pfalz Prof. Dr. Michael Schröder Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim, Tel.: 0621 / Klaus-Dieter Enzenbach Gebietsverkaufsleiter, BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Worms, Tel.: / Patrick Mense Mitglied der Geschäftsleitung, Loxxess AG, Mannheim, Tel.: 0621 / Lisa-Nadine Karrenbauer Duale Hochschule Baden- Württemberg, Mannheim Die Herausforderung schneller & zuverlässiger Apothekenbelieferung meistern (M) Ganzheitliche Logistiklösungen: Wir bringen Ihre Chemie sicher ans Ziel! (M) 1. Quartal 2015 Alliance Healthcare Deutschland AG, Ludwigshafen 1. Quartal 2015 Lehnkering GmbH, Mannheim 2. Quartal 2015 Erlebe das weltweit größte Hochregallager aus Holz! (M) Alnatura Produktions- und Handels GmbH, Lorsch Tag der Logistik Auf den Spuren eines der größten Rangierbahnhöfe Deutschlands (B) Die süßeste Versuchung, seit es Logistik gibt! BVL loves chocolate (M) Perfekt aufeinander abgestimmte Produkte aus einer Hand: Der Marktführer im Dämmstoffbereich stellt sich vor (M) Studi-Stammtisch zum Jahresausklang (S) 3. Quartal 2015 DB Schenker Rail AG, Rangierbahnhof Mannheim 3. Quartal 2015 ADM Schokinag GmbH & Co. KG, Mannheim 4. Quartal 2015 Saint-Gobain Isover G+H AG, Ladenburg Dezember 2015 Mannheim Programme of Chapters

20 Regionalgruppen Horst Neller Director of the International Board, Signium International, Düsseldorf, Tel.: 0211 / Karsten Beck Leiter Logistik, Zwilling J. A. Henckels AG, Solingen, Tel.: 0212 / Dr. Frank Czaja Geschäftsführer, Aurelium Managed Service GmbH, Düsseldorf, Tel.: 0211 / Sabrina Bouchenak Technische Universität Dortmund Daniel Kaczmarek Fontys Hochschule, Venlo, Niederlande Ruhr Aktuelle Informationen unter Besichtigung Hazet Logistik Zentrum (B) Logistikfrühstück: Kriminalität in der Wertschöpfungskette (gem. mit RG Südwestfalen) (V) Besichtigung Esprit Logistik Zentrum (gem. mit stud. RG Ruhr) (B) Tag der Logistik: 8. Studententag der LogistikRuhr (F) 8. Tag der Ladungssicherung (gem. mit RG Südwestfalen) (F) Forum: Industrie 4.0 Anforderungen an die Logistik mit Wahl des Regionalgruppensprecherteams (F) QVC goes Multichannel Neue Herausforderungen für die QVC Logistik (M) 11. Logistikforum Mönchengladbach (gem. mit RG Rhein und der WFG Mönchengladbach) (F) Besichtigung IKEA Logistikzentrum (gem. mit stud. RG Ruhr) (B) Herausforderungen der weltweiten Ersatzteillogistik beim Landmaschinenhersteller CLAAS (M) Besichtigung Esprit Logistik Zentrum (gem. mit RG Ruhr) (B) Tag der Logistik: 8. Studententag der LogistikRuhr (F) Von der Planung bis zur Inbetriebnahme logistischer Großprojekte Einblicke in die Arbeit einer Logistikberatung (V) Das einzige Serienautomobilwerk der Niederlande VDL Nedcar (B) Einblicke in Europas größten Einkaufs- und Marketingverbund im Produktionsverbindungshandel (M) Besichtigung IKEA Logistikzentrum (gem. mit RG Ruhr) (B) 22. Januar 2015 Hermann Zerver GmbH & Co. KG, Werk Heinsberg 19. Februar 2015 IHK zu Bochum 19. März 2015 Esprit Europe GmbH, Mönchengladbach Dortmund 9. Mai 2015 Evonik Industries AG, Essen 21. Mai 2015 IHK zu Dortmund 18. Juni 2015 QVC Handel GmbH, Hückelhoven 10. September 2015 Fußballstadion Mönchengladbach 19. November 2015 IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, Dortmund 21. Januar 2015 CLAAS Parts and Service GmbH, Hamm 19. März 2015 Esprit Europe GmbH, Mönchengladbach Dortmund 21. Mai 2015 integral logistics GmbH & Co. KG, Dortmund Juni 2015 Netherlands Car B.V., Born (Niederlande) 10. September 2015 Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler GmbH, Wuppertal 19. November 2015 IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, Dortmund Mitgliederversammlung General Assembly Alle Mitglieder der BVL sind herzlich zur 37. Mitgliederversammlung am 5. Mai 2015 in München eingeladen. Die Agenda und weitere Informationen gehen Ihnen rechtzeitig zu. All members of BVL are cordially invited to attend the 37th General Assembly on May 5, 2015 in Munich. We will send you the agenda and further relevant information in good time. 20 Regionalgruppenprogramm 2015

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand)

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Hochschule Ort Anzahl Teilnehmer Hochschule Bremerhaven Bremerhaven 140 Universität Duisburg Essen Duisburg 97 DHBW Mannheim Mannheim 91 Friedrich Alexander

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert)

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert) Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Ich bin bundesweit für Versicherungsunternehmen und Unternehmen aus der Immobilienbranche tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

job and career at CeBIT 2015

job and career at CeBIT 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at CeBIT 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers in DIGITAL BUSINESS 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Pressekonferenz zum. Informationen der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.v., Initiatorin des Aktionstages

Pressekonferenz zum. Informationen der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.v., Initiatorin des Aktionstages Pressekonferenz zum Informationen der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.v., Initiatorin des Aktionstages 1 Die Idee zum Tag der Logistik Informationen geben, Wissen vermitteln Interesse an logistischen

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Hochschulen Hochschule PLZ Ort Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) 01069 Dresden Fachhochschule Lausitz 01968 Senftenberg Hochschule Zittau/Görlitz 02754

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

planting Rhein-Neckar +48 59' 43.61" +8 26' 58.76" your vision. our know-how. Experten-Engineering in der Rhein-Neckar Region

planting Rhein-Neckar +48 59' 43.61 +8 26' 58.76 your vision. our know-how. Experten-Engineering in der Rhein-Neckar Region planting your vision. our know-how. Rhein-Neckar +48 59' 43.61" +8 26' 58.76" Experten-Engineering in der Rhein-Neckar Region Erfolg bedeutet, über sich hinauszuwachsen. planting stellt den Standort Rhein-Neckar

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

J o hanns e n R e chtsanw ält e

J o hanns e n R e chtsanw ält e Arnsberg Aschaffenburg Bayreuth Coburg Hamm 20099 Hof Schweinfurt Würzburg (Kammergericht) Cottbus Frankfurt (Oder) Neuruppin Potsdam 10117 Göttingen Bremen Bremen Bückeburg Hannover Hildesheim Lüneburg

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Sie haben die Möglichkeit, alle Seminare und Trainings auch als firmeninterne Schulung zu

Sie haben die Möglichkeit, alle Seminare und Trainings auch als firmeninterne Schulung zu Inhouse Training individuell gestalten! Ihr Vorsprung in der Praxis Sie haben die Möglichkeit, alle Seminare und Trainings auch als firmeninterne Schulung zu buchen. Unsere Inhouse Trainings und Inhouse

Mehr

REGIONALGRUPPEN Impulse für das Projektmanagement

REGIONALGRUPPEN Impulse für das Projektmanagement REGIONALGRUPPEN Impulse für das Projektmanagement Erfolg entsteht durch Vielfalt. Schön, dass Sie dabei sind. Große Ideen brauchen eine große Gemeinschaft. Herzlich willkommen in den Regionalgruppen Die

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 10 February 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 25. Februar ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Herzlich Willkommen. 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen. 07./08. Mai 2015

Herzlich Willkommen. 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen. 07./08. Mai 2015 Herzlich Willkommen 9. FBT Mechatronik 2015 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen 07./08. Mai 2015 1 reiner.dudziak@hs-bochum.de 2 Begrüßung durch den Rektor der Hochschule

Mehr

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Ein Rechtsanspruch auf eine Abfindung kennt das Arbeitsrecht nur in Ausnahmefällen. Trotzdem ist die Zahlung einer Abfindung bei

Mehr

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016 Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 01 Nr. Stadt Hochschule KW Verteiltermin Auflage Studierende Bundesland Nielsen 1 Aachen Rheinisch-Westfälische Technische 17 7.04.01 5.500 4.30 Hochschule

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim. www.wissenstransfertag-mrn.

8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim. www.wissenstransfertag-mrn. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim 8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Medienpartner Hauptsponsoren

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Wettkampfranking 2012

Wettkampfranking 2012 Wettkampfranking 2012 Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich das Wettkampfranking aus der Summe dreier Teilrankings (Leistungsranking, Teilnahmeranking und Ausrichterranking) zusammen. Alle drei

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Stand: August 2015 CHECK24 2015 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik

Mehr

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Demografic Agency for the economy in Lower Saxony Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Collaborative project of: Governmental aid: Content 1.

Mehr

REGIONALGRUPPEN Impulse für das Projektmanagement

REGIONALGRUPPEN Impulse für das Projektmanagement REGIONALGRUPPEN Impulse für das Projektmanagement Erfolg entsteht durch Vielfalt. Schön, dass Sie dabei sind. Große Ideen brauchen eine große Gemeinschaft. Herzlich willkommen in den Regionalgruppen Die

Mehr

Review Euroshop 2014

Review Euroshop 2014 Review Euroshop 2014 Schweitzer at EuorShop 2014 Handel nicht nur denken, sondern auch tun und immer wieder Neues wagen, kreieren und kombinieren das war auch diesmal unser Thema an der EuroShop 2014.

Mehr

Weiterbildungs-Messen in 2009

Weiterbildungs-Messen in 2009 smessen in 2009 Messetermine Messename Ort Homepage 10.02.2009 14.02.2009 Didacta die Bildungsmesse 12.02.2009 14.02.2009 Jobs for Future Mannheim Messe für Arbeit, Aus und Mannheim 12.02.2009 14.02.2009

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte B1102 Baden-Baden - Insolvenzabteilung - B1204 Freiburg - Insolvenzabteilung - B1206 Lörrach - Insolvenzabteilung - B1302 Heidelberg - Insolvenzabteilung - B1404 Karlsruhe - Insolvenzabteilung - B1406

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

Deutschlands Projektmanagement-Community jetzt auch in Tübingen und Reutlingen vor Ort!

Deutschlands Projektmanagement-Community jetzt auch in Tübingen und Reutlingen vor Ort! Deutschlands Projektmanagement-Community jetzt auch in Tübingen und Reutlingen vor Ort! Einladung zur Auftaktveranstaltung der Regionalgruppe»Neckar-Alb«am 13. Juli 2015, 19.00 Uhr im Sparkassen-Carré,

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries STATISTICS - RISE worldwide 206 Total number of scholarship holders: 228 male 03 female 25 55% Gender distribution 45% male female Top hosting countries Number of sholarship holders Number of project offers

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Profil der engagierten Jugendlichen aged 18 to 25 activ in a youth organisation interested in participation

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-en an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2015] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren en für die "Deutsche Hochschulzugang" (DSH) nach

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen KFZ-Versicherer erhöhen 0 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 67 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen Studie vergleicht Preise in den 0 größten Städten: Berlin, Saarbrücken, München,

Mehr

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an!

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an! de en Unter dem Motto wire Solutions bietet die KIESELSTEIN International GmbH verschiedenste Produkte, Dienstleistungen und After Sales Service rund um den Draht an. Die Verbindung von Tradition und Innovation

Mehr

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Frauen machen Technik Women making technology IngE Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Ihre Energie gestaltet

Mehr

Tag der Logistik 2012: Logistik-Praxis wieder zum Greifen nah

Tag der Logistik 2012: Logistik-Praxis wieder zum Greifen nah Pressemitteilung 14. Dez. 2011 Tag der Logistik 2012: Logistik-Praxis wieder zum Greifen nah Vier Monate vor dem Aktionstag bereits mehr als 50 Termine zur Auswahl Bremen Unter dem Motto Logistik verbindet

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

Kooperationskongress Medizintechnik 2014

Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 26. und 27.März 2014 Heinrich-Lades Halle, Erlangen 1 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Am 27. März 2014 fand der Kooperationskongress Medizintechnik in

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2016] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren Prüfungsordnungen für die "Deutsche

Mehr

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences School of Business Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences Prof. D. Patrick Moore 1 /31 Personal Introduction Prof. D. Patrick Moore 2 /31 What can you expect from the next 5 10 minutes?

Mehr

Developing clusters to promote S³ innovation

Developing clusters to promote S³ innovation Developing clusters to promote S³ innovation Developing triple helix clusters and finance models from structured Fds. Promoting (cluster) innovation following smart specialization strategy International

Mehr

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE . GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE Fahrradklau in Deutschland, Österreich und Schweiz: Häufigste Diebstähle pro 1 Tsd. Einwohner u.a. in Münster, Bern, Oldenburg, Celle, Salzburg / Schadenshöhe allein in Deutschland

Mehr

ICME Healthcare informiert

ICME Healthcare informiert ICME Healthcare informiert Das Bundesministerium für Gesundheit und die ICME Healthcare GmbH führten gemeinsam einen Workshop zum Thema Gesundheitssystemvergleich und mögliche Formen der Kooperation durch:

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

The Henkel Innovation Challenge 6

The Henkel Innovation Challenge 6 Dear student, For the sixth year in succession, we present: The Henkel Innovation Challenge 6 This international business game is an ideal opportunity for you to play the role of a business development

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Lüneburg, Juni 23/24, 2005 Joachim Müller Sustainable Management of Higher Education

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Mall Video Standorte 2016

Mall Video Standorte 2016 Mall Video Standorte 2016 Neumünster Kiel Norderstedt Hamburg Schwerin Neubrandenburg Oldenburg Bremen Schwedt Standorte Mall Video Mall Video finden Sie in den Einkaufszentren zahlreicher deutscher Städte

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit. nach Wohnort und Alter des Kunden

Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit. nach Wohnort und Alter des Kunden Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit nach Wohnort und Alter des Kunden CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik Surfgeschwindigkeit nach Bundesland Surfgeschwindigkeit in den 30 größten deutschen

Mehr

Mall Video Standorte 2016

Mall Video Standorte 2016 Mall Video Standorte 2016 Neumünster Kiel Norderstedt Hamburg Schwerin Neubrandenburg Oldenburg Bremen Schwedt Standorte Mall Video Stand: Juni 2016 Mall Video finden Sie in den Einkaufszentren zahlreicher

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Grafiken zur Pressemitteilung Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Mietpreis-Check für Single- und WG- Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So viel

Mehr

Bildungsprogramm Begabtenförderung

Bildungsprogramm Begabtenförderung 8 Bildungsprogramm Begabtenförderung 9 GRUNDLAGENSEMINARE Die Grundlagenseminare vermitteln den neu aufgenommenen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Förderungsbereiche Deutsche Studenten, Journalistischer

Mehr

Deutschlands regionale Stellenmärkte

Deutschlands regionale Stellenmärkte Deutschlands regionale Stellenmärkte Regio-Jobanzeiger.de Für Bewerber aus Ihrer Region Unsere Mission Regio-Jobanzeiger.de 1 Unser Ansatz 2 Hintergrund Fakt ist: Die meisten Bewerber suchen Jobs gezielt

Mehr

Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣

Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣 Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣 Bereits zum fünften Mal sind wir von der Bosch Gruppe mit dem Bosch Global Supplier Award ausgezeichnet worden. Damit wurden erneut

Mehr

Bremen. Osnabrück. Bielefeld. Unna. Duisburg. Wuppertal. Polch. Wittlich Frankfurt. Rüsselsheim Würzburg. Mannheim. Malsch. Villingen/Schwenningen

Bremen. Osnabrück. Bielefeld. Unna. Duisburg. Wuppertal. Polch. Wittlich Frankfurt. Rüsselsheim Würzburg. Mannheim. Malsch. Villingen/Schwenningen Domestic Alliance SYSTEM ALLIANCE Zertifizierung nach DIN ISO EN 9001:2000 40 tägliche Linien Regellaufzeit 24 bis 48 Stunden Charterservice LTL und FTL Gefahrgutbeförderung Spezialtransporte Premiumdienste

Mehr

Berufsbildungsexport aus Sicht der DIHK/IHK/AHK- Organisation

Berufsbildungsexport aus Sicht der DIHK/IHK/AHK- Organisation Berufsbildungsexport aus Sicht der DIHK/IHK/AHK- Organisation RA Steffen G. Bayer, Yorck Sievers, DIHK e.v. Berlin Auswärtiges Amt, Berlin, 18. Juni 2012 Ausgangssituation Das Interesse an deutscher dualer

Mehr

German-Dutch Business Forum Hightech Niederlande meets Hightech Hessen

German-Dutch Business Forum Hightech Niederlande meets Hightech Hessen German-Dutch Business Forum Hightech Niederlande meets Hightech Hessen 3. 4. june 2013 Program is subject to modification Monday, 3 June 2013, Wilhelmstr. 24-26, 65183 09:00 Opening Dr. Gerd Eckelmann,

Mehr

Pressemeldung. Nummer 10, 28. Dezember 2010. Durchschnittlicher Heizölverbrauch im 10-Jahresrückblick um 16,5 Prozent gesunken

Pressemeldung. Nummer 10, 28. Dezember 2010. Durchschnittlicher Heizölverbrauch im 10-Jahresrückblick um 16,5 Prozent gesunken Durchschnittlicher Heizölverbrauch im 10-Jahresrückblick um 16,5 Prozent gesunken Techem-Studie belegt starke regionale Unterschiede in deutschen Städten - Durchschnittlich 16,5 Prozent weniger Heizölverbrauch

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) BWL (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2014... 2 Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Lage und Verteilung

Mehr

Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen.

Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen. Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen. 1. Kapitel: Das ist Deutschland Das ist Deutschland. Und das sind Deutschlands Nachbarn in Europa Wo wir leben. Ein Kompass zeigt die Himmelsrichtungen. Auf

Mehr

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities Györ, 5th December 2007 Key regions + perifary for surveys Background objectives CENTROPE needs a strategy

Mehr

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 DIe fachmesse Der eventindustrie THE TRADE SHOW FOR THE EVENTS INDUSTRy messe WestfALenhALLen DortmunD WWW.BOE-MESSE.DE DAs event

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Ränge 1-30 1 WHU Vallendar 1,4 313 2 FH Deggendorf 1,7 197 3 HS Aschaffenburg 1,7 232 4 EBS Oestrich-Winkel 1,8 211 5 FH Bonn-Rhein-Sieg 1,9 191 6 HSU (UBw) Hamburg 2,0 290 7 FH Ingolstadt 2,0 302 8 UniBw

Mehr

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Es gibt an der HAW Hamburg seit einiger Zeit sehr gute Online Systeme für die Studenten. Jeder Student erhält zu Beginn des Studiums einen Account für alle Online

Mehr

Das internationale Logistik-Drehkreuz!

Das internationale Logistik-Drehkreuz! COLOGNE BONN BUSINESS Metropolregion Köln Bonn: Das internationale Logistik-Drehkreuz! Der Gemeinschaftsstand der Logistik-Region Köln/Bonn stellt die in Europa einmalige Infrastruktur vor, indem die Partner

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

Stand: Januar 2014 Bitte beachte den Text auf der Vorseite zur Aktualität und Vollständigkeit. Wintersemester 2013/14. Betriebswirtschaft

Stand: Januar 2014 Bitte beachte den Text auf der Vorseite zur Aktualität und Vollständigkeit. Wintersemester 2013/14. Betriebswirtschaft Stand: Januar 2014 Bitte beachte den Text auf der Vorseite zur Aktualität und Vollständigkeit. Wintersemester 2013/14 Betriebswirtschaft Institut Auswahl nach Notenschnitt Auswahl nach Wartezeit + Notenschnitt

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Wolfhart Haacke Siegfried Münch Unter Mitarbeit von Gert Böhme Studien- und Forschungsführer Informatik Zweite, neubearbeitete und erweiterte Auflage Technische Hochschule Darmstadt FACHBEREICH

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Home care nursing: A comparison of homecare Austria and Germany.

Home care nursing: A comparison of homecare Austria and Germany. Home care nursing: A comparison of homecare Austria and Germany. AT/12/LLP-LdV/IVT/158048 1 Project Information Title: Home care nursing: A comparison of homecare Austria and Germany. Project Number: AT/12/LLP-LdV/IVT/158048

Mehr

Measure before you get measured!

Measure before you get measured! Measure before you get measured! Controlling Live Communication Zürich, 19. Juni 2014 Polo Looser, HQ MCI Group Vizepräsident Strategie & Consulting CMM, EMBA HSG, BsC Board www.faircontrol.de Uebersicht

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als Pressemitteilung CeBIT 2016 (Montag, 14., bis Freitag, 18. März): 24. November 2015 CeBIT und Schweiz zwei Marktführer in Sachen Digitalisierung Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum

Mehr

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications Master-Messe Zürich November 2013 WWW.UNIVERSUMGLOBAL.COM About me TIM KALTENBORN

Mehr

德 国 豪 金 律 师 事 务 所. China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作

德 国 豪 金 律 师 事 务 所. China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作 德 国 豪 金 律 师 事 务 所 China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作 China Desk 2 Inhaltsverzeichnis Die Kanzlei und der China Desk Für deutsche/europäische Mandanten Für chinesische Klienten Ansprechpartner

Mehr