Geht nicht, gibt's nicht aktuelle Trends im E-Commerce

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geht nicht, gibt's nicht aktuelle Trends im E-Commerce"

Transkript

1 ibi research Seite 1 Bildquelle: fotolia Rolandino Dr. Georg Wittmann ibi research an der Universität Regensburg GmbH Geht nicht, gibt's nicht aktuelle Trends im E-Commerce Mittelfränkischer Website Award 2015 Nürnberg, 20. Oktober 2015

2 ibi research Seite 2 Geschäfte sind Mittelalter. Sie wurden nur gebaut, weil es kein Internet gab. Sie verstehen das nicht, weil Sie zu alt sind und zu alte Kunden befragen. Oliver Samwer, Rocket Internet Konsumgüterforum CGF, in Paris Bildquelle:

3 ibi research Seite 3 Geht nicht, gibt's nicht aktuelle Trends im E-Commerce Agenda Verändertes Einkaufsverhalten Umsatzentwicklung und Handelstypen Das geht alles Ausgewählte E-Commerce-Ideen ToDo-Liste für Online-Händler Fazit und Ausblick

4 ibi research Seite 4 Das Einkaufsverhalten ändert sich massiv Der traditionelle Handelskäufer Ich kaufe nicht gern im Internet ein. Ich bevorzuge Geschäfte, wo ich mir die Produkte vor dem Kauf anschauen und mich bei Bedarf beraten lassen kann. Der selektive Online-Shopper Ich kaufe bestimmte Produkte wie Bücher oder CDs gerne im Internet. Für andere Sachen gehe ich aber lieber in ein Geschäft und schaue sie mir dort vor dem Kauf an. Der begeisterte Online-Shopper Ich kaufe am liebsten im Internet. Das spart Zeit, ich habe einen guten Überblick über das Angebot, kann gezielt einkaufen und dabei die Preise der verschiedenen Anbieter vergleichen. Bevölkerung insgesamt Unter-30- Jährige Smart Natives (16 bis 25 Jahren) 52 % 23 % 9 % 31 % 52 % 65 % 11 % 20 % 26 % Quelle: Allensbacher Archiv, IfD-Umfrage 10096, ACTA 2012; Smart Natives ECC 2014

5 ibi research Seite 5 Geht nicht, gibt's nicht aktuelle Trends im E-Commerce Agenda Verändertes Einkaufsverhalten Umsatzentwicklung und Handelstypen Das geht alles Ausgewählte E-Commerce-Ideen ToDo-Liste für Online-Händler Fazit und Ausblick

6 ibi research Seite 6 Die E-Commerce-Umsätze nehmen kontinuierlich zu sind jedoch nur ein kleiner Teil des Einzelhandelsumsatzes E-Commerce-Umsatz in Mrd. Euro Einzelhandels- vs. E-Commerce-Umsatz ,9 35,2 39,4 13x 9,2 11,3 13,0 15,4 18,2 23,2 35, * Gesamt E-Commerce Quelle: Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) März 2015 *) Prognose; umsatzsteuerbereinigt Einzelhandelsumsatz (2014) E-Commerce-Umsatz (2014)

7 ibi research Seite 7 Der Anteil des E-Commerce-Umsatzes wächst bis 2020 weiter Entwicklung des E-Commerce-Anteils am Gesamtumsatz des Einzelhandels (umsatzsteuerbereinigt) 18% 16% 17% ~ 82 Mrd. Euro / 13,8% p. a. 14% 12% 13% ~ 64 Mrd. Euro / 9,2% p. a. 10% 10% ~ 50 Mrd. Euro / 4,6% p. a. 8% 7,3% 7,7% 6% 5,2% 4% 3,6% 4,2% 2% progressives Szenario Basisszenario konservatives Szenario Quelle: Ausgangswerte 2010 bis 2014 bevh, umsatzsteuerbereinigt; Prognose, eigene Berechnungen ibi research 2015

8 ibi research Seite 8 E-Commerce-Marktsegmente und Entwicklungstendenzen bis % E-Commerce-Anteil bzw % 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% -5% Quelle: ibi research 2015 Bücher, Bild-, Tonträger 2020 Bücher, Bild-, Tonträger 2014 Bekleidung, Schuhe, Textilien 2020 Elektronik, Computer, Zubehör 2014 Elektronik, Computer, Zubehör 2020 Bekleidung, Schuhe, Textilien 2014 Möbel und Dekoration 2020 Möbel und Dekoration 2014 Lebensmittel 2020 Lebensmittel % -3% 0% 3% 5% 8% 10% 13% 15% 18% 20% 23% 25% 28% 30% 33% 35% 38% 40% 43% 45% Durchschnittliches E-Commerce-Wachstum bzw

9 ibi research Seite 9 Katalogversender verlieren die meisten Umsatzanteile Internet-Pure-Player sind die stärksten Gewinner Entwicklung der Anteile am E-Commerce-Umsatz nach Versendertypen 5,6 6,6 7,5 9,2 10,5 10,3 10,0 10,0 31,6 30,9 31,6 30,4 30,1 29,3 30,0 30, ,3 30,7 33,2 33,9 35,4 36,2 37,0 29,8 31,1 30,2 27,3 25,5 24,9 23,7 22, p 2014p Katalogversender Online (inkl. Teleshopping) Internet-Pure-Player Stationäre Händler Online Hersteller Online Quelle: IFH Köln, Brachenreport Online-Handel, Jahrgang 2014, Prognose (P)

10 ibi research Seite 10 Geht nicht, gibt's nicht aktuelle Trends im E-Commerce Agenda Verändertes Einkaufsverhalten Umsatzentwicklung und Handelstypen Das geht alles Ausgewählte E-Commerce-Ideen ToDo-Liste für Online-Händler Fazit und Ausblick

11

12 ibi research Seite 12

13

14

15

16

17

18

19 ibi research Seite 19 Im Ausland ist alles anders

20 ibi research Seite 20 Geht nicht, gibt's nicht aktuelle Trends im E-Commerce Agenda Verändertes Einkaufsverhalten Umsatzentwicklung und Handelstypen Das geht alles Ausgewählte E-Commerce-Ideen ToDo-Liste für Online-Händler Fazit und Ausblick

21 ibi research Seite 21 ToDo-Liste für Online-Händler Denken Sie nicht mehr in einzelnen Vertriebs- und Kommunikationskanälen, denken Sie vielmehr kanalübergreifend und in Kundenkontaktpunkten verbinden Sie Ihre Kanäle. Versuchen Sie Ihr Service-Level kontinuierlich zu verbessern Sie werden vom Kunden häufig mit Amazon & Co. verglichen. Erfassen Sie das Nutzerverhalten auf Ihrer Webseite und auch in den anderen Kanälen fangen Sie ruhig klein an, es muss nicht gleich Big Data sein Individualisierung wird zukünftig immer wichtiger. Prüfen Sie regelmäßig Ihre Webseiten und die Abläufe im Hintergrund, ob diese noch state of the art sind (z. B. Usability, Responsive Design, Zahlungsverfahren, Retourenabwicklung, ) Versuchen Sie eine Marke zu bilden und sich beim Kunden zu verankern, denn Kundenbindung wird immer wichtiger, da die Neukundenakquise zusehends teurer und schwieriger wird, insbesondere über Google.

22 ibi research Seite 22 Geht nicht, gibt's nicht aktuelle Trends im E-Commerce Agenda Verändertes Einkaufsverhalten Umsatzentwicklung und Handelstypen Das geht alles Ausgewählte E-Commerce-Ideen ToDo-Liste für Online-Händler Fazit und Ausblick

23 ibi research Seite 23 Next Steps Flickr: bound_4_freedom

24 E-Commerce-Tag Nürnberg ibi research Seite November Website Award Code für vergünstigte Teilnahme: MWAECTNUE

25 ibi research Seite 25 Immer aktuelle Informationen über unsere Newsletter zum Zahlungsverkehr und zum Internet-Handel Zahlungsverkehr Internet-Handel

26 ibi research Seite 26 Linksammlung

27 ibi research Seite 27 Kontakt ibi research an der Universität Regensburg GmbH Dr. Georg Wittmann Galgenbergstr Regensburg Tel.: bzw XING: Internet: ibi research 2015, Fotos: istockphoto.com, Fotolia.com, ibi research und weitere (vgl. Quellenangabe auf den Folien). Bitte beachten Sie auch die Quellenangaben auf den einzelnen Seiten selbst. Das Werk einschließlich aller Teile ist urheberrechtlich geschützt und Eigentum der ibi research an der Universität Regensburg (im Folgenden: ibi research). Das gilt insbesondere auch für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Eine kommerzielle oder sonstige gewerbliche Nutzung des Werkes oder von Teilen daraus ist nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung zulässig. Haftungserklärung: Das Werk mit seinen Inhalten wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und gibt den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellen Stand wieder. Dennoch kann für seine Vollständigkeit und Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Durch die Rundung einiger Umfragewerte kommt es vereinzelt zu von 100 % abweichenden Gesamtsummen. Interviews und Kommentare Dritter spiegeln deren Meinung wider und entsprechen nicht zwingend der Meinung von ibi research. Fehlerfreiheit, Genauigkeit, Aktualität, Richtigkeit, Wahrheitsgehalt und Vollständigkeit der Ansichten Dritter können seitens ibi research nicht zugesichert werden. Die Informationen Dritter, auf die Sie möglicherweise über die in diesem Werk enthaltenen Internet-Links und sonstigen Quellenangaben zugreifen, unterliegen nicht dem Einfluss von ibi research. ibi research unterstützt nicht die Nutzung von Internet-Seiten Dritter und Quellen Dritter und gibt keinerlei Gewährleistungen oder Zusagen über Internet-Seiten Dritter oder Quellen Dritter ab. Die Angaben zu den in diesem Werk genannten Anbietern und deren Lösungen beruhen auf Informationen aus öffentlichen Quellen oder von den Anbietern selbst. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Warenbezeichnungen, Handelsnamen und dergleichen in diesem Werk enthaltenen Namen berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen und Marken im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann genutzt werden dürften. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzlich geschützte, eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind. Bei der Schreibweise hat sich ibi research bemüht, sich nach den Schreibweisen der Hersteller zu richten. Trotz der Vielzahl an Informationen sowie aufgrund einer dem ständigen Wandel unterzogenen Sach- und Rechtslage kann das Werk jedoch keine auf den konkreten Einzelfall bezogene Beratung durch jeweilige fachlich qualifizierte Stellen ersetzen. Unsere Partner stehen Ihnen gerne auch als Anlaufstelle zur Verfügung. Bei Anregungen, Kritik oder Wünschen zu diesem Werk würden wir uns sehr über Ihre Rückmeldung freuen. Schreiben Sie uns an eine .

Der Einzelhandel im Zeitalter der Digitalisierung ist kein Auslaufmodell!

Der Einzelhandel im Zeitalter der Digitalisierung ist kein Auslaufmodell! Bildquelle: fotolia Rolandino Dr. Georg Wittmann ibi research an der Universität Regensburg GmbH Der Einzelhandel im Zeitalter der Digitalisierung ist kein Auslaufmodell! Branchenforum Einzelhandel Digital

Mehr

ERGEBNISSE DES THEMEN-VOTINGS

ERGEBNISSE DES THEMEN-VOTINGS ERGEBNISSE DES THEMEN-VOTINGS Zur vierten Ausgabe der Developer Week haben die Teilnehmer und Interessierten mehr Mitspracherecht erhalten: Zum demokratischen Prozess der Programmerstellung durch das Advisory

Mehr

Zukunft des Einzelhandels Chancen und Herausforderungen durch E-Commerce

Zukunft des Einzelhandels Chancen und Herausforderungen durch E-Commerce Zukunft des Einzelhandels Chancen und Herausforderungen durch E-Commerce Holger Seidenschwarz ebusiness-lotse Ostbayern c/o ibi research an der Universität Regensburg Webchance Academy zur Heimtextil Frankfurt,

Mehr

Zukunft des Einzelhandels Chancen und Herausforderungen durch E-Commerce

Zukunft des Einzelhandels Chancen und Herausforderungen durch E-Commerce Zukunft des Einzelhandels Chancen und Herausforderungen durch E-Commerce Holger Seidenschwarz ebusiness-lotse Ostbayern c/o ibi research an der Universität Regensburg Webchance Academy zur Christmas-,

Mehr

ibi research Seite 1 E-Payment-Barometer September 2010

ibi research Seite 1 E-Payment-Barometer September 2010 ibi research Seite 1 E-Payment-Barometer September 2010 ibi research Seite 2 Über das E-Payment-Barometer Das E-Payment-Barometer ist eine Umfrage von ibi research und Der Handel, die im Auftrag von MasterCard

Mehr

Social Media - Chance oder Fluch? Stefan Weinfurtner

Social Media - Chance oder Fluch? Stefan Weinfurtner Social Media - Chance oder Fluch? Stefan Weinfurtner Agenda 1. Social Media Chance für Online-Händler!? 2. Social Media Fluch für Online-Händler?! 3. Über ibi research 2 Social Media? Ist doch ganz einfach:

Mehr

Gesamtkosten von Zahlungsverfahren Fallbeispiele von Händlern

Gesamtkosten von Zahlungsverfahren Fallbeispiele von Händlern ISBN 978-3-945451-05-2 von Zahlungsverfahren Fallbeispiele von Händlern Eine empirische Erhebung im deutschen Online-Handel www.ibi.de ibi research Seite 2 Vorwort der Autoren Ziel der im September 2014

Mehr

Vorstellung ausgewählter Ergebnisse der ibi-b2b-e-commerce-studie 2017

Vorstellung ausgewählter Ergebnisse der ibi-b2b-e-commerce-studie 2017 ibi research Seite 1 Bildquelle: fotolia Jürgen Effner Dr. Georg Wittmann ibi research an der Universität Regensburg GmbH Vorstellung ausgewählter Ergebnisse der ibi-b2b-e-commerce-studie 2017 bevh Pressekonferenz

Mehr

Online Kunden ansprechen Regionales Internetmarketing

Online Kunden ansprechen Regionales Internetmarketing Online Kunden ansprechen Regionales Internetmarketing 29. Oktober 2014 Dipl.-Kff. Sabine Buschmann ebusiness-lotse Köln IFH Köln 85 Jahre Tradition im Dienste des Handels und der Konsumgüterwirtschaft

Mehr

E-Commerce Stationärer Handel Herausforderung und versus Chance Onlinehandel für den Handel 1

E-Commerce Stationärer Handel Herausforderung und versus Chance Onlinehandel für den Handel 1 E-Commerce Herausforderung Stationärer Handel und Chance versus für Onlinehandel den Handel 1 3 17% Wo kommen wir her? Rasantes Wachstum der Online-Umsätze 38,7 Mrd Euro Veränderung zu Vorjahr 33,1 29,5

Mehr

Internet World Kongress 19.03.2013, München Dr. Georg Wittmann ibi research an der Universität Regensburg www.ibi.de / www.ecommerce-leitfaden.

Internet World Kongress 19.03.2013, München Dr. Georg Wittmann ibi research an der Universität Regensburg www.ibi.de / www.ecommerce-leitfaden. Erfolg im E-Commerce Stellhebel Retourenmanagement Internet World Kongress 19.03.2013, München Dr. Georg Wittmann ibi research an der Universität Regensburg www.ibi.de / www.ecommerce-leitfaden.de ibi

Mehr

Professioneller Internetauftritt Fleiß- oder Pflichtaufgabe für Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung?

Professioneller Internetauftritt Fleiß- oder Pflichtaufgabe für Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung? Professioneller Internetauftritt Fleiß- oder Pflichtaufgabe für Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung? Dr. Georg Wittmann ebusiness-lotse Ostbayern / ibi research an der Universität Regensburg 18.

Mehr

Die Qual der Wahl. Auswahl von Zahlungsverfahren für Online-Shops

Die Qual der Wahl. Auswahl von Zahlungsverfahren für Online-Shops Die Qual der Wahl Auswahl von Zahlungsverfahren für Online-Shops Aktuelle Ergebnisse zum Bezahlverhalten der Kunden aus dem Projekt E-Commerce-Leitfaden www.ecommerce-leitfaden.de ibi research 2013 l www.ecommerce-leitfaden.de

Mehr

Die Zukunft hat begonnen Handel 2020

Die Zukunft hat begonnen Handel 2020 Die Zukunft hat begonnen Handel 2020 Dr. Kai Hudetz IFH Institut für Handelsforschung GmbH Berlin, 3. Juni 2014 Agenda 1 2 3 Handel 2014 Status quo 5 Thesen zum Handel 2020 Was der Handel jetzt schon lernen

Mehr

ibi-mystery-shopping-studie 2016 die Realitäten im deutschen E-Commerce

ibi-mystery-shopping-studie 2016 die Realitäten im deutschen E-Commerce ibi research Seite 1 Bildquelle: fotolia Rolandino ibi research an der Universität Regensburg GmbH ibi-mystery-shopping-studie 2016 die Realitäten im deutschen E-Commerce Konzept und Sponsoringinformationen

Mehr

B2B-Marktplätze 2016 Worauf es wirklich ankommt

B2B-Marktplätze 2016 Worauf es wirklich ankommt B2B-Marktplätze 2016 Worauf es wirklich ankommt Dr. Jens Rothenstein ECC Köln c/o IFH Köln Köln, 6. März 2016 IFH Köln Wer wir sind. Märkte. Kunden. Strategien. Als Brancheninsider liefert das IFH Köln

Mehr

Apple Pay, PayPal & Co.: Innovationen im M-Payment

Apple Pay, PayPal & Co.: Innovationen im M-Payment Apple Pay, PayPal & Co.: Innovationen im M-Payment Sabine Pur ebusiness-lotse Ostbayern / ibi research an der Universität Regensburg www.ebusiness-lotse-ostbayern.de / www.ibi.de 11. Mai 2015, Mobikon,

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Payment

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Payment Aktuelle Entwicklungen im Mobile Payment Sabine Pur ebusiness-lotse Ostbayern M-Days Frankfurt a. M. Handel im Wandel von Mobile Shopping bis Mobile Payment 13.05.2014 MOBILE kommt nicht! MOBILE ist schon

Mehr

Geschäftsbanken und Innovationen im Zahlungsverkehr

Geschäftsbanken und Innovationen im Zahlungsverkehr Prof. Dr. Hans-Gert Penzel ibi research an der Universität Regensburg GmbH Geschäftsbanken und Innovationen im Zahlungsverkehr 14. Euro Finance Week Payments Conference Wie zahlt der Kunde der Zukunft?

Mehr

Wie das Handy den Handel verändert Die Rolle des Smartphones im Kaufprozess

Wie das Handy den Handel verändert Die Rolle des Smartphones im Kaufprozess Wie das Handy den Handel verändert Die Rolle des Smartphones im Kaufprozess 18. März 2014 Infotag für Unternehmen Judith Halbach ebusiness-lotse Köln Agenda Die mobilen Nutzer Wer sie sind und was sie

Mehr

Umfrage zu DevOps und Cloud vs. Server. Teil 2: Cloud & Server, Big Data Aktuelle Einschätzungen von Softwareentwicklern

Umfrage zu DevOps und Cloud vs. Server. Teil 2: Cloud & Server, Big Data Aktuelle Einschätzungen von Softwareentwicklern Umfrage zu DevOps und Cloud vs. Server Teil 2: Cloud & Server, Big Data Aktuelle Einschätzungen von Softwareentwicklern Vorwort der Developer Week Liebe Leserinnen und Leser, Florian Bender Projektleitung

Mehr

Digitalisierung Das Damoklesschwert des Einzelhandels?

Digitalisierung Das Damoklesschwert des Einzelhandels? Digitalisierung Das Damoklesschwert des Einzelhandels? Dr. Georg Wittmann ebusiness-lotse Ostbayern/ibi research an der Universität Regensburg 17. März 2015 CeBIT 2015 Mittelstand-Digital Mittelstandslounge

Mehr

Mobile first Wie sich Nutzungs- und Kaufverhalten verändern werden

Mobile first Wie sich Nutzungs- und Kaufverhalten verändern werden Mobile first Wie sich Nutzungs- und Kaufverhalten verändern werden 17. Juni 2015 Infotag für Unternehmen Birgit Kötter ebusiness-lotse Köln Agenda Die mobilen Nutzer Wer sie sind und was sie machen Nutzung

Mehr

Wachstumsfeld E-Commerce: Eine Cluster-Idee sucht ihr Netzwerk

Wachstumsfeld E-Commerce: Eine Cluster-Idee sucht ihr Netzwerk Seite 1 Hans-Gert Penzel, Ernst Stahl, Georg Wittmann, Gregor Zellner Wachstumsfeld E-Commerce: Eine Cluster-Idee sucht ihr Netzwerk Vortrag I im Panel A: E-Commerce und Cybersicherheit 2. INDIGO-Konferenz

Mehr

E-Commerce. Herausforderung und Chance für den Handel

E-Commerce. Herausforderung und Chance für den Handel E-Commerce Herausforderung und Chance für den Handel 1 Digitalisierung treibt Strukturwandel! Online-Marktanteil steigt bis 2020 auf rund 20 % Multi-Channel verschärft den Wettbewerb Bedeutung des klassischen

Mehr

E-Rechnung in der Praxis Versand, Eingang und Archivierung Vorabergebnisse einer Unternehmensbefragung

E-Rechnung in der Praxis Versand, Eingang und Archivierung Vorabergebnisse einer Unternehmensbefragung E-Rechnung in der Praxis Versand, Eingang und Archivierung Vorabergebnisse einer Unternehmensbefragung Dr. Georg Wittmann ebusiness-lotse Ostbayern/ibi research an der Universität Regensburg CeBIT 2015

Mehr

E-Rechnung und E-Archivierung: Fakten aus der Unternehmenspraxis

E-Rechnung und E-Archivierung: Fakten aus der Unternehmenspraxis E-Rechnung und E-Archivierung: Fakten aus der Unternehmenspraxis Holger Seidenschwarz ebusiness-lotse Ostbayern / ibi research an der Universität Regensburg www.ebusiness-lotse-ostbayern.de / www.ibi.de

Mehr

Eine zweite Chance? Umfrage unter Softwareentwicklern sowie IT- und Online-Professionals zum Thema Scheitern

Eine zweite Chance? Umfrage unter Softwareentwicklern sowie IT- und Online-Professionals zum Thema Scheitern Eine zweite Chance? Umfrage unter Softwareentwicklern sowie IT- und Online-Professionals zum Thema Scheitern #dwx16 Night of Fuckup 21.06.2016 20:00-23:30 Uhr developer-week.de Vorwort Liebe Leserinnen

Mehr

Status Quo: Der Einzelhandel 2015

Status Quo: Der Einzelhandel 2015 Status Quo: Der Einzelhandel 2015 29. September 2015 Praxisforum Handel, FTK Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e.v. Sonna Pelz, M.Sc. ebusiness-lotse Köln ebusiness-lotse Köln E-Commerce-Center

Mehr

Die Digitalisierung des Handels Chancen und Herausforderungen für Händler und Kommunen

Die Digitalisierung des Handels Chancen und Herausforderungen für Händler und Kommunen Die Digitalisierung des Handels Chancen und Herausforderungen für Händler und Kommunen 07. Juni 2016 Judith Hellhake, Mittelstand 4.0-Agentur Handel c/o IFH Köln Mittelstand 4.0-Agentur Handel Die Mittelstand

Mehr

AUFTAKT FÜR COR1: DIE SEPA-EILLASTSCHRIFT IST DA!

AUFTAKT FÜR COR1: DIE SEPA-EILLASTSCHRIFT IST DA! AUFTAKT FÜR COR1: DIE SEPA-EILLASTSCHRIFT IST DA! Seit dem 4. November 2013 ist in Deutschland die COR1-Option bei der SEPA-Basislastschrift möglich. Sie ermöglicht eine auf einen Geschäftstag reduzierte

Mehr

Free Cloud-based Tutorial for e-marketing & Sales

Free Cloud-based Tutorial for e-marketing & Sales Challenges & Chances with a Free Cloud-based Tutorial for e-marketing & Sales 15th SpectroNet t Collaboration Forum Puchheim, 12.12.2012 Stefan Weinfurtner ibi research 2012 l www.ecommerce-leitfaden.de

Mehr

Ist die Zukunft des Einzelhandels digital?

Ist die Zukunft des Einzelhandels digital? Ist die Zukunft des Einzelhandels digital? Dr. Georg Wittmann ebusiness-lotse Ostbayern/ibi research an der Universität Regensburg 17. März 2015 CeBIT 2015, Mittelstand-Digital Podium Key Session Der Handel

Mehr

Erfolgsfaktor Checkout-Optimierung Wie gestalten Online-Händler ihren Checkout-Prozess?

Erfolgsfaktor Checkout-Optimierung Wie gestalten Online-Händler ihren Checkout-Prozess? Erfolgsfaktor Checkout-Optimierung Wie gestalten Online-Händler ihren Checkout-Prozess? ISBN 978-3-945451-14-4 Eine empirische Untersuchung im deutschen Online-Handel www.ibi.de ibi research Seite 2 Vorwort

Mehr

ibi research Seite 1 Entwurf ISBN 978-3-940416-28-5 E-Payment-Barometer Dezember 2010

ibi research Seite 1 Entwurf ISBN 978-3-940416-28-5 E-Payment-Barometer Dezember 2010 ibi research Seite 1 Entwurf ISBN 978-3-940416-28-5 E-Payment-Barometer Dezember 2010 ibi research Seite 2 Über das E-Payment-Barometer Das E-Payment-Barometer ist eine Umfrage von ibi research und des

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2015

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2015 Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.v. www.bevh.org HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2015 Interaktiver Handel in Deutschland 2014 Die Entwicklung des Online- und Versandhandels

Mehr

#handelneudenken smart retail digital, emotional & crosschannel

#handelneudenken smart retail digital, emotional & crosschannel #handelneudenken smart retail digital, emotional & crosschannel Der Handelsverband Hessen Repräsentant des hessischen Handels, regional verankert über 7000 Mitglieder Regionalverbände Hessen-Süd und Hessen-Nord

Mehr

Horst Greifeneder. Erfolgreiches Suchmachinen-Marketing

Horst Greifeneder. Erfolgreiches Suchmachinen-Marketing Horst Greifeneder Erfolgreiches Suchmachinen-Marketing Horst Greifeneder Erfolgreiches Suchmaschinen- Marketing Wie Sie bei Google, Yahoo, MSN & Co. ganz nach oben kommen Bibliografische Information Der

Mehr

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Vollständigkeit Aktualität der bereit gestellten Inhalte.

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Vollständigkeit Aktualität der bereit gestellten Inhalte. Nutzungshinweise (1) Haftungsbeschränkung Inhalte dieser Website Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Haftung für die Richtigkeit,

Mehr

Alles online oder was? Aktuelle Trends im Onlinehandel

Alles online oder was? Aktuelle Trends im Onlinehandel Alles online oder was? Aktuelle Trends im Onlinehandel 11. Oktober 2016 Judith Hellhake, Mittelstand 4.0-Agentur Handel www.handel-mittelstand.digital Mittelstand 4.0-Agentur Handel Die Mittelstand 4.0-Agentur

Mehr

Tanja Hartwig genannt Harbsmeier. Up- und Cross-Selling

Tanja Hartwig genannt Harbsmeier. Up- und Cross-Selling Tanja Hartwig genannt Harbsmeier Up- und Cross-Selling Tanja Hartwig genannt Harbsmeier Up- und Cross-Selling Mehr Profit mit Zusatzverkäufen im Kundenservice Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Persönliche Beratung

Persönliche Beratung André Preuninger Persönliche Beratung versus Online Beratung Kundenerwartungen gegenüber der Beratungsqualität bei IT-Produkten Diplomica Verlag André Preuninger Persönliche Beratung versus Online Beratung:

Mehr

Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH

Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH Markus Hartmann Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH Diplom.de Markus Hartmann Usability Untersuchung eines Internetauftrittes

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im E- und M-Commerce. 25.08.2015 Maria Klees, ebusiness Lotse Köln

Aktuelle Entwicklungen im E- und M-Commerce. 25.08.2015 Maria Klees, ebusiness Lotse Köln Aktuelle Entwicklungen im E- und M-Commerce 25.08.2015 Maria Klees, ebusiness Lotse Köln ebusiness-lotse Köln E-Commerce-Center Handel von 1999 bis 2012 im Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG)

Mehr

Social Media der neue Trend in der Personalbeschaffung

Social Media der neue Trend in der Personalbeschaffung Sonja Schneider Social Media der neue Trend in der Personalbeschaffung Aktive Personalsuche mit Facebook, Xing & Co.? Diplomica Verlag Sonja Schneider Social Media der neue Trend in der Personalbeschaffung:

Mehr

- Jörg Hamel - Probleme des Handels im Internetzeitalter. EHDV Einzelhandels- und Dienstleistungsverband Aachen-Düren-Köln e.v.

- Jörg Hamel - Probleme des Handels im Internetzeitalter. EHDV Einzelhandels- und Dienstleistungsverband Aachen-Düren-Köln e.v. Handel im Wandel Probleme des Handels im Internetzeitalter - Jörg Hamel - 1 Einzelhandel - drittgrößter Wirtschaftszweig 400.000 Betriebe 450 Milliarden Euro Jahresumsatz 50 Millionen Kundenkontakte täglich

Mehr

Silko Pfeil. Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen

Silko Pfeil. Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen Hrsg.: K. Watzka Wirtschaftswissenschaftliche Schriften Reihe: Angewandtes Personal-Management Silko Pfeil Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten

Mehr

Christina Janning. Change Management. Möglichkeiten der Kommunikation zur Reduzierung innerbetrieblicher Widerstände. Diplomarbeit

Christina Janning. Change Management. Möglichkeiten der Kommunikation zur Reduzierung innerbetrieblicher Widerstände. Diplomarbeit Christina Janning Change Management Möglichkeiten der Kommunikation zur Reduzierung innerbetrieblicher Widerstände Diplomarbeit Janning, Christina: Change Management: Möglichkeiten der Kommunikation zur

Mehr

Mobile Payment: Zahlungsverkehr im Spannungsfeld zwischen Innovation und Regulierung

Mobile Payment: Zahlungsverkehr im Spannungsfeld zwischen Innovation und Regulierung Mobile Payment: Zahlungsverkehr im Spannungsfeld zwischen Innovation und Regulierung evolution 2014 The better solution Dr. Ernst Stahl, Director, ibi research an der Universität Regensburg GmbH Hamburg,

Mehr

ISBN: 978-3-8428-0679-5 Herstellung: Diplomica Verlag GmbH, Hamburg, 2011

ISBN: 978-3-8428-0679-5 Herstellung: Diplomica Verlag GmbH, Hamburg, 2011 Nils Petersohn Vergleich und Evaluation zwischen modernen und traditionellen Datenbankkonzepten unter den Gesichtspunkten Skalierung, Abfragemöglichkeit und Konsistenz Diplomica Verlag Nils Petersohn Vergleich

Mehr

Erik Hüttenberger. Der Sportverein als Marke. Mit Markenmanagement Vereinsprobleme bekämpfen. Diplomica Verlag

Erik Hüttenberger. Der Sportverein als Marke. Mit Markenmanagement Vereinsprobleme bekämpfen. Diplomica Verlag Erik Hüttenberger Der Sportverein als Marke Mit Markenmanagement Vereinsprobleme bekämpfen Diplomica Verlag Erik Hüttenberger Der Sportverein als Marke: Mit Markenmanagement Vereinsprobleme bekämpfen ISBN:

Mehr

------------------------------------------------------

------------------------------------------------------ Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.v. E-COMMERCE CROSS BORDER Deutschland - Schweiz ------------------------------------------------------ Online Handel Cross Border Bedeutung für den Deutschen

Mehr

Handbuch Kundenmanagement

Handbuch Kundenmanagement Handbuch Kundenmanagement Armin Töpfer (Herausgeber) Handbuch Kundenmanagement Anforderungen, Prozesse, Zufriedenheit, Bindung und Wert von Kunden Dritte, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Seniorenbüros im Land Brandenburg

Seniorenbüros im Land Brandenburg Nancy Bauer Seniorenbüros im Land Brandenburg Innovative und zukunftsorientierte Kommunalpolitik unter dem Aspekt des demographischen Wandels Diplomarbeit BACHELOR + MASTER Publishing Bauer, Nancy: Seniorenbüros

Mehr

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten: Eine praxisnahe Analyse

Mehr

Trends im Einzelhandel

Trends im Einzelhandel Trends im Einzelhandel Bergkamen 15. Februar 2017 Michael Reink Bereichsleiter Standort- und Verkehrspolitik Allgemeine Kennziffern des Handels Kennziffern 50.000.000 Kunden täglich +1.000% Online-Umsatz

Mehr

Björn Jakob. Verwertung und Verteilung von Tantiemen aus digitaler Distribution. Untersuchung der Verteilungsstruktur der GEMA.

Björn Jakob. Verwertung und Verteilung von Tantiemen aus digitaler Distribution. Untersuchung der Verteilungsstruktur der GEMA. Björn Jakob Verwertung und Verteilung von Tantiemen aus digitaler Distribution Untersuchung der Verteilungsstruktur der GEMA Diplomica Verlag Björn Jakob Verwertung und Verteilung von Tantiemen aus digitaler

Mehr

Ohne Moos nix los! Bezahlverfahren im E-Commerce

Ohne Moos nix los! Bezahlverfahren im E-Commerce Ohne Moos nix los! Bezahlverfahren im E-Commerce Stefan Weinfurtner ebusiness-lotse Ostbayern Stein auf Stein Aufbau eines erfolgreichen Online-Shops Köln, 25.08.2015 STEIN AUF STEIN Checkliste Online-Shop

Mehr

TomR.Koch. Lean Six Sigma. Die Automobilindustrie im Wandel. Diplomica Verlag

TomR.Koch. Lean Six Sigma. Die Automobilindustrie im Wandel. Diplomica Verlag TomR.Koch Lean Six Sigma Die Automobilindustrie im Wandel Diplomica Verlag Tom R. Koch Lean Six Sigma: Die Automobilindustrie im Wandel ISBN: 978-3-8428-3118-6 Herstellung: Diplomica Verlag GmbH, Hamburg,

Mehr

Heute für morgen sorgen Konsumentenverhalten im digitalen Zeitalter

Heute für morgen sorgen Konsumentenverhalten im digitalen Zeitalter Heute für morgen sorgen Konsumentenverhalten im digitalen Zeitalter Svenja Brüxkes Mittelstand 4.0-Agentur Handel Goslar, 15. August 2017 http://handel-mittelstand.digital/ Mittelstand 4.0-Agentur Handel

Mehr

E-Commerce-Strategien für den mittelständischen Einzelhandel

E-Commerce-Strategien für den mittelständischen Einzelhandel Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie E-Commerce-Strategien für den mittelständischen Einzelhandel Stand Prognosen Empfehlungen Fortsetzung AUSBLICK 2020 ONLINE

Mehr

Kurzstudie BESTSELLER. Nico Schuster, Nermina Gagrica. E-Learning Basics. E-Learning Methoden und deren Einsatz einfach erklärt

Kurzstudie BESTSELLER. Nico Schuster, Nermina Gagrica. E-Learning Basics. E-Learning Methoden und deren Einsatz einfach erklärt Kurzstudie BESTSELLER Nico Schuster, Nermina Gagrica E-Learning Basics E-Learning Methoden und deren Einsatz einfach erklärt Schuster, Nico; Gagrica, Nermina: E-Learning Basics: E-Learning Methoden und

Mehr

Agnda. Handel digital ONLINE-MONITOR

Agnda. Handel digital ONLINE-MONITOR Handel digital ONLINE-MONITOR 2017 Entwicklung Onlineumsatz (netto) in Deutschland Anteil der Branchen am Gesamtonlinevolumen in Prozent und Branchen-Onlinevolumen 2016 in Mrd. Euro* Lesebeispiele: Der

Mehr

Mobile Marketingkampagnen

Mobile Marketingkampagnen Christian Sottek Mobile Marketingkampagnen Einsatz und Erfolgsfaktoren der mobilen Kundenakquise Diplomica Verlag Christian Sottek Mobile Marketingkampagnen - Einsatz und Erfolgsfaktoren der mobilen Kundenakquise

Mehr

Cross-border Mergers & Acquisitions in China

Cross-border Mergers & Acquisitions in China Mischa Marx Cross-border Mergers & Acquisitions in China Implikationen und Handlungsempfehlungen für ein modifiziertes Phasenmodell Reihe China Band 30 Diplomica Verlag Marx, Mischa: Cross-border Mergers

Mehr

Markenwahrnehmung am Point-of-Sale

Markenwahrnehmung am Point-of-Sale Daniel R. Schmutzer Markenwahrnehmung am Point-of-Sale Konzeption, Durchführung und Auswertung einer Verbraucherbefragung für eine mittelständische Brauerei Diplomica Verlag Daniel R. Schmutzer Markenwahrnehmung

Mehr

Kill Keyword Density. Weshalb die Keyword Density blanker Unsinn ist.

Kill Keyword Density. Weshalb die Keyword Density blanker Unsinn ist. Kill Keyword Density Weshalb die Keyword Density blanker Unsinn ist. Kill Keyword Density» & Karl Kratz Das ist. Jana ist Diplom- Mathematikerin und Controlling-Leiterin bei der Innovation Group AG. Ihr

Mehr

Digitalisierung des Handels: Neue Trends im E-Commerce und im stationären Handel

Digitalisierung des Handels: Neue Trends im E-Commerce und im stationären Handel Digitalisierung des Handels: Neue Trends im E-Commerce und im stationären Handel Holger Seidenschwarz ebusiness-lotse Ostbayern / ibi research an der Universität Regensburg 4. März 2015 Internet und E-Commerce:

Mehr

Marketing im Omni-Channel-Handel Basics und Trends

Marketing im Omni-Channel-Handel Basics und Trends ibi research Seite 1 Bildquelle: istockphoto gaffera Dr. Georg Wittmann ibi research an der Universität Regensburg GmbH Marketing im Omni-Channel-Handel Basics und Trends Digitalisierung im Handel 2. Handelstag

Mehr

Bachelorarbeit. Private Altersvorsorge. Beurteilung ausgewählter Anlageformen. Michael Roth. Bachelor + Master Publishing

Bachelorarbeit. Private Altersvorsorge. Beurteilung ausgewählter Anlageformen. Michael Roth. Bachelor + Master Publishing Bachelorarbeit Michael Roth Private Altersvorsorge Beurteilung ausgewählter Anlageformen Bachelor + Master Publishing Michael Roth Private Altersvorsorge Beurteilung ausgewählter Anlageformen ISBN: 978-3-86341-000-1

Mehr

Pressemitteilung. Immer mehr Händler zieht es ins Internet. frei zur Veröffentlichung ab sofort. Regensburg, 25. November 2008

Pressemitteilung. Immer mehr Händler zieht es ins Internet. frei zur Veröffentlichung ab sofort. Regensburg, 25. November 2008 Pressemitteilung frei zur Veröffentlichung ab sofort Regensburg, 25. November 2008 Immer mehr Händler zieht es ins Internet E-Commerce-Leitfaden-Partner veröffentlichen neue Studie Der Trend, dass zunehmend

Mehr

Erfolgsfaktoren des Working Capital Managements

Erfolgsfaktoren des Working Capital Managements Erich Lies Erfolgsfaktoren des Working Capital Managements Optimierungsansätze der Financial Supply Chain Diplomica Verlag Erich Lies Erfolgsfaktoren des Working Capital Managements: Optimierungsansätze

Mehr

Privatschulen versus staatliche Schulen

Privatschulen versus staatliche Schulen Privatschulen versus staatliche Schulen Aydin Gürlevik Christian Palentien Robert Heyer (Hrsg.) Privatschulen versus staatliche Schulen Herausgeber Aydin Gürlevik Prof. Dr. Christian Palentien Robert Heyer

Mehr

Pressemitteilung frei zur Veröffentlichung ab 10.09.2012. Der neue E-Commerce-Leitfaden ist da! Regensburg, 10. September 2012

Pressemitteilung frei zur Veröffentlichung ab 10.09.2012. Der neue E-Commerce-Leitfaden ist da! Regensburg, 10. September 2012 Pressemitteilung frei zur Veröffentlichung ab 10.09.2012 Regensburg, 10. September 2012 Der neue E-Commerce-Leitfaden ist da! Noch erfolgreicher im elektronischen Handel Um Antworten auf die wichtigsten

Mehr

Die Shop-Suche auf dem Prüfstand

Die Shop-Suche auf dem Prüfstand ISBN 978-3-940416-44-5 Die Shop-Suche auf dem Prüfstand Was meinen Online-Händler dazu? Aktuelle Ergebnisse aus dem Projekt E-Commerce-Leitfaden www.ecommerce-leitfaden.de ibi research 2012 l www.ecommerce-leitfaden.de

Mehr

Studieren kann man lernen

Studieren kann man lernen Studieren kann man lernen Kira Klenke Studieren kann man lernen Mit weniger Mühe zu mehr Erfolg Prof. Dr. Kira Klenke Hannover, Deutschland ISBN 978-3-8349-3312-6 DOI 10.1007/978-3-8349-3795-7 ISBN 978-3-8349-3795-7

Mehr

Dimitrios Lianos. Marketing. gestern heute morgen. und seine Bedeutung für Nonprofit-Organisationen. Diplomica Verlag

Dimitrios Lianos. Marketing. gestern heute morgen. und seine Bedeutung für Nonprofit-Organisationen. Diplomica Verlag Dimitrios Lianos Marketing gestern heute morgen und seine Bedeutung für Nonprofit-Organisationen Diplomica Verlag Dimitrios Lianos Marketing gestern - heute - morgen und seine Bedeutung für Nonprofit-Organisationen

Mehr

Programm. 17:45 Diskussion und Fragen

Programm. 17:45 Diskussion und Fragen Programm Uhrzeit Ablauf 14:00 Begrüßung und Vorstellung Dr. Nicolai Freiwald, IHK Rhein-Neckar Holger Seidenschwarz, ebusiness-lotse Ostbayern 14:15 Warum elektronische Rechnungen? Holger Seidenschwarz,

Mehr

Christian Kremer. Kennzahlensysteme für Social Media Marketing. Ein strategischer Ansatz zur Erfolgsmessung. Diplomica Verlag

Christian Kremer. Kennzahlensysteme für Social Media Marketing. Ein strategischer Ansatz zur Erfolgsmessung. Diplomica Verlag Christian Kremer Kennzahlensysteme für Social Media Marketing Ein strategischer Ansatz zur Erfolgsmessung Diplomica Verlag Christian Kremer Kennzahlensysteme für Social Media Marketing: Ein strategischer

Mehr

Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien

Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien Klaus Sevenich Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien in Unternehmen Diplomica Verlag Klaus Sevenich Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien in Unternehmen

Mehr

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) Philipp Stiens Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) Auswirkungen auf die globale Handelsordnung Bachelorarbeit Stiens, Philipp: Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP): Auswirkungen

Mehr

Erwin Lammenett. TYPO3 Online-Marketing-Guide

Erwin Lammenett. TYPO3 Online-Marketing-Guide Erwin Lammenett TYPO3 Online-Marketing-Guide Erwin Lammenett unter Mitarbeit von Stefan Koch, Andreas von Studnitz und Taras Vasilkevich TYPO3 Online-Marketing-Guide Affiliate- und E-Mail-Marketing, Keyword-Advertising,

Mehr

Bürgerhaushalt im Kräftedreieck Politik-Verwaltung-Bürgerschaft

Bürgerhaushalt im Kräftedreieck Politik-Verwaltung-Bürgerschaft Elias Pflaumbaum Bürgerhaushalt im Kräftedreieck Politik-Verwaltung-Bürgerschaft Diplomica Verlag Elias Pflaumbaum Bürgerhaushalt im Kräftedreieck Politik-Verwaltung-Bürgerschaft ISBN: 978-3-8428-1302-1

Mehr

Umfrage zu DevOps und Cloud vs. Server Teil 1: DevOps. Aktuelle Einschätzungen von Softwareentwicklern

Umfrage zu DevOps und Cloud vs. Server Teil 1: DevOps. Aktuelle Einschätzungen von Softwareentwicklern Umfrage zu DevOps und Cloud vs. Server Teil 1: DevOps Aktuelle Einschätzungen von Softwareentwicklern Vorwort der Developer Week Liebe Leserinnen und Leser, Florian Bender Projektleitung Developer Week

Mehr