Innovation, Effizienz, Kontinuität

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Innovation, Effizienz, Kontinuität"

Transkript

1 IT-Konzepte und Wissen für POWER-Systeme im Unternehmensnetzwerk I98E ISSN B Ausgabe , CHF 25, Lösungen, hinter denen eine Philosophie steht Innovation, Effizienz, Kontinuität Intelligente IT-Infrastruktur Das Rückgrat Ihres Geschäfts Unified Communications Effiziente Prozesse durch ITK-Integration Sichere Verbindung Daten austausch mit SSH Einsatz und Wirkung Neue SQL-Indizes V6R1 Josef Grünbichler, Geschäftsführer Toolmaker, im Interview auf Seite 14

2 Lassen Sie Ihre IBM i- Sorgen hinter sich... Robot/CONSOLE & Robot/ALERT erledigen die Arbeit! Entfliehen Sie der Nachrichtenverwaltung Wenn Sie Ihren nächsten Urlaub planen, sorgen Sie sich nicht darum, wer während Ihrer Abwesenheit die Nachrichten und Ressourcen auf Ihrem Power Systems IBM i überwachen wird. Robot/CONSOLE, unsere Software für Nach- richten- und Ressourcenverwaltung, entfernt unwichtige Nachrichten, beantwortet Nachrichten automatisch und überwacht Nachrichtenwarteschlangen und kritische Ressourcen wie beispielsweise Subsysteme. Dank der Nachrichten- und Ressourcenverwaltung mit Robot/CONSOLE können Sie eine sorgenfreie Zeit verbringen. Verlaufsmeldung an jedem Ort Sollte ein Eingriff erforderlich werden, dann kann Robot/CONSOLE die Nachricht an ein anderes System weiterleiten oder Robot/ ALERT, unsere Software zur Ereignisbenach- richtigung nutzen, um die Hilfe eines Spezialisten anzufordern. Mit der Zweiwegkommunikation können Ihre Experten von jedem Ort aus Nachrichten beantworten. Und Sie können Robot/ALERT sogar mit SNMP Traps verwenden, um kritische Systemnachrichten direkt an einen Enterprise Monitor zu senden. Machen Sie sich bereit! Besuchen Sie uns unter für mehr Information. Danach genießen Sie Ihre Reise, während sich Robot/CONSOLE und Robot/ALERT um das IBM i auf Ihrem Power System kümmern. Weltmarktführer für Power Systems Software Lösungen Tel: Fax: Web: Help/Systems, LLC. Alle Marken und eingetragenen Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

3 EDITORIAL Thomas Seibold Redaktion MIDRANGE MAGAZIN midrange.de Foto: Beth Hommel, FOTOLIA Mitmachaktion Trendforschung ist ein interessantes Gebiet. Gerade zum Jahreswechsel hat der Blick in die Glaskugel ja wieder Hochkonjunktur. Eine der zahlreichen Studien hat ergeben, dass als Trend mit dem größten Nutzen im Jahr 2010 vor allem Desktop-Virtualisierung, Cloud Computing und Windows 7 gelten. Social Media hingegen konnte wenig punkten lediglich drei Prozent hätten einen konkreten Nutzen für ihr Unternehmen erkannt. Fragt man nach den zu erwartenden Entwicklungen für das kommende Jahr, sehen 47 Prozent neben dem dominanten Thema Desktop-Virtualisierung eine Zunahme bei Mobilitätsfragen, 35 Prozent glauben, dass Client-Hypervisor wichtig werden. Jochen Jaser, Chief Technology Officer bei Matrix42, betonte jüngst, dass mittels Virtualisierung sogar sportliche Hochleistung namens Spagat möglich wird: Mehr Mobilität trotz geringerer Budgets. Als große Herausforderungen des nächsten Jahres gelten die Vielfalt und Anzahl der Endgeräte, die es zu managen gilt, und natürlich Sicherheitsaspekte. Eine andere Umfrage macht klar, dass von den zehn IT-Trends, die Gartner veröffentlicht hat, nur einer als eindeutige Luftblase gewertet wird: Advanced Analytics. Mobile Anwendungen hatten den höchsten Stellenwert, außerdem Virtualisierung, Flash Memory, Cloud Computing, mehr Effizienz im Rechenzentrum und aktives Monitoring. Gemischte Gefühle hat der Markt in Sachen Green IT. Social und Client Computing wurden in die Ecke eher Luftblase gestellt. Vor uns liegt ein neues Jahr. Frisch, ahnungslos, unberührt. Den Rückblick 2011 dürfen wir alle aktiv mitgestalten. Na dann pack mer s Lebendige 365 Tage wünscht Ihnen Û Aufrecht: Intelligente IT-Infrastruktur als Rückgrat des Geschäfts (Seite 18) Û Dreierlei: IT- Modernisierung bei Parship (Seite 27) Û Fünfter Stock Dubai: Multi-Site mit oxaion bei Lindner (Seite 28) Û SAP sozial: Die Walldorfer können auch Social Media (Seite 44 ff.) 30 JAHRE ERP- ERFAHRUNG IM MITTELSTAND ERP-Komplettlösungen Geschäftsprozessoptimierung International: 14 Sprachen Höchstmaß an Integration hohe Kundenzufriedenheit Wir sind auf der CeBIT in Halle 5, Stand C28 herzlichst, Ihr Thomas Seibold I 01/2011 MIDRANGE MAGAZIN 3

4 inhalt MIDRANGE AKTUELL Josef Grünbichler, Geschäftsführer Toolmaker: Wir realisieren seit 25 Jahren Produkte, die einen eindeutigen und klar bezifferbaren Nutzen für unsere Kunden haben. Û Seite 14 IT-Infrastruktur: Clientkonzepte, Virtualisierung, Green IT Technologie ist allgegenwärtig und die Welt wird im Minutentakt kleiner und smarter; denn tagtäglich nehmen Digitalisierung und Vernetzung weltweit zu. Dies führt bei Unter nehmen zu der Einsicht, dass die vorhandene IT- Infrastruktur den zukünftigen Anforderungen häufig nicht gewachsen ist. Û Seite 18 Kaufmännische Lösungen für den Auslandseinsatz, Unicode Unternehmen, die sich der internationalen Geschäftserweiterung widmen, treffen auf unterschiedlichste Welten, die es gilt zu verstehen und dann im größtmöglichen Umfang zu verbinden. Dies gilt sowohl für die menschliche Ebene als auch für unterstützende Software. Û Seite 28 News & Ticker 6 Monitoring-Tool für Unified Messaging 7 SAP aktuell 8 Köpfe 10 Die Vorteile liegen auf der Hand 12 Kommentar zur Frage des Monats Innovation, Effizienz, Kontinuität 14 Lösungen, hinter denen eine Philosophie steht Buchtipp: Nur Tote bleiben liegen 16 IT-Infrastruktur Das Rückgrat Ihres Geschäfts 18 Intelligente IT-Infrastruktur Kosten senken und Nutzen erhöhen 21 PROFI AG schnürt SAP-Paket für Kliniken Kosten senken, Leistung hoch 23 Grüne Rechenzentren steigern die Profitabilität Den Überblick bewahren 24 IT-Management im Kontext der Virtualisierung Strategieentscheidungen 25 Europäische Unternehmen verfolgen Virtualisierung Desktop-Management 26 Virtuelle Desktops für 40 Geschäftsstellen Drei Mal neu 27 Die neue IT-Infrastruktur von Parship Kaufmännische Lösungen, Unicode Dubai liegt im fünften Stock 28 Standortübergreifende Zusammenarbeit bei Lindner Die Herausforderung 30 Mit dem richtigen Rechnungswesen international expandieren Auswirkungen auf die IT 31 Expansion west-europäischer Firmen in neue Märkte Konzernkonsolidierung 32 Dentaltechnikunternehmen setzt auf egecko von CSS TECHNIK & INTEGRATION Sicherer Datenaustausch mit SSH 34 Neue SQL-Indizes V6R1 36 Buchtipp Nur Tote bleiben liegen. Entfesseln Sie das lebendige Potenzial in Ihrem Unter nehmen. Û Seite 16 Unified Messaging Effiziente Prozesse durch ITK-Integration 40 Unified Communications Anbieterübersicht 41 4 MIDRANGE MAGAZIN 01/2011

5 Januar 2011 Auf dem Weg in eine neue Kommunikationswelt 43 SAP bietet erste Lösungen für Social Media Telefonie neu definiert 45 Ein neues Kapitel: Swyx hebt Verlag ins digitale Zeitalter Communication Broker 47 Delius Klasing Verlag nutzt Unified Communication von MCA Der einfache Weg 48 Umfassende Telefonie-Funktionalitäten auch für KMU Zwei Kontinente, eine Nummer 49 WM 2010: sky setzte in Südafrika auf sipgate team SERVICE Autoren, Inserenten und Firmen dieser Ausgabe 49 Glosse, Vorschau, Impressum 50 Unified Messaging Unified Communications (UC) haben das Potenzial, Mitarbeiter und Informationen enger miteinander zu verbinden. Ein Weg dahin ist die Migration auf eine IP- Netz infrastruktur. Sie ist das Fundament für zusätzliche Anwendungen, darunter kollaborative Applikationen. Û Seite 40 MIDRANGE ONLINE Midrange Jobbörse ist die Stellenbörse für Unternehmen und IT-Professionals, die personelle Verstärkung suchen. Û MidrangeEvent Auf MidrangeEvent finden Sie Schulungsangebote, Firmenveranstaltungen, Messen u. v. m. Û Frage des Monats In der Frage des Monats erfassen wir aktuelle Trends und Strömungen des IT-Marktes. Û Das Team des MIDRANGE MAGAZIN wünscht Ihnen ein gutes und erfolgreiches 2011 Thomas Seibold Klaus-Dieter Jägle Martina Weber Margit Flasch Renate Müller Brigitte Wildmann Irina Hesselink Brigitte Nelson Michaela Koller 01/2011 MIDRANGE MAGAZIN 5 Misspixels, istockphoto.com

6 MIDRANGE AKTUELL TICKER Abacus stellt das ERP-System des Jahres für KMU Û Die betriebswirtschaftliche Software Abacus allprojects der Abacus Business Solutions GmbH wurde zum Die strahlenden Gewinner: Juerg Stricker und Rainer Kaczmarczyk (Abacus) mit C. Fohrholz, H. Theuer und Prof. Dr. N. Gronau vom Center for Enterprise Research (v. l. n. r.) IBM-Rechenzentren von EU ausgezeichnet Û Effizientes Energiemanagement mit stromsparender Green-IT sind die Basis der IBM-Rechenzentren in Schwalbach und Oberursel. Die Europäische Kommission hat deshalb die beiden Hochsicherheitsrechenzentren mit dem EU- Verhaltenskodex European CoC (Code of Conduct) on Data Center Energy Efficiency ausgezeichnet. Die beiden Rechenzentren, die 2005 im Rahmen eines Outsourcing-Vertrages zwischen IBM und der Deutschen Bank fertiggestellt K+H integriert BilMoG Û Mit dem Bilanzrechtsmodernisierungs-Gesetz BilMoG trat die umfangreichste Modernisierung des Handelsbilanzrechts seit 1985 in Kraft. Nachdem die neuen Bilanzierungs-Vorschriften im Geschäftsjahr 2009 freiwillig angewendet werden konnten, besteht nun erstmals für Geschäftsjahre, die 2010 begonnen haben, eine Anwendungspflicht des neuen BilMoG. Dabei lassen die umfangreichen Änderungen sowie vor allem die Aufgabe des Maßgeblichkeitsprinzips, die bestehenden Abweichungen zwischen Steuer- und Handels- ERP-System des Jahres für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) gekürt. Ausrichter des Wettbewerbs ist das Center for Enterprise Research der Uni Potsdam. Die Preisverleihung fand im Rahmen des ERP-Kongresses am 30. November statt. Die Software aus der Steckdose bietet ein attraktives Mietmodell, mit dem sich obligatorische Anfangsinvestitionen in Infrastruktur, Administration und langfristig laufende Lizenzen sparen lassen. Das überzeugte die zwölfköpfige Experten-Jury. wurden, dienen heute zahlreichen IBM- Outsourcing-Kunden aus unterschiedlichen Branchen wie dem Finanzdienstleistungssektor, der chemischen Industrie und dem Handel. Zentrale Rolle beim effizienten Energiemanagement spielt die Mobile Measurement Technology (MMT) von IBM, die Temperaturen und Luftströme dreidimensional aufzeichnet und analysiert. bilanz in Anzahl und Summe in nicht unerheblichem Maße ansteigen. Aus diesem Grund hat die K+H Software KG im fimox Rechnungswesen die Möglichkeit geschaffen, die abweichende Handhabung der betroffenen Vorgangsarten bereits unterjährig im Rechnungswesen mitzuführen und die Auswertungen damit bilanztypgerecht auf Knopfdruck auszuwerten. Weitere Informationen zum Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz finden Sie unter: Û ORION setzt auf IBM Power i. Die Orion Versand GmbH & Co. KG setzt die hochverfügbare IBM-Poweri-Umgebung als Inhouse-Lösung ein. Der NCT-Partner MAC IT-Solutions lieferte zwei IBM Power6-Systeme und NCT die Hochverfügbarkeitslösung MAXAVA. Û MarvelClient ist Ready for IBM Lotus Software. Mit MarvelClient bietet panagenda ein praxisbewährtes Tool. MarvelClient ermöglicht das vollautomatische Management von Lotus Notes mit Funktionalitäten wie berührungslosen Client Setups, Upgrades, Roaming, Replikationsmanagement, Bookmarking oder auch Workspace Control. Û Fritz & Macziol unterzeichnet IBM Cloud Agreement. Mit der Unterzeichnung eines IBM-Cloud-Vertrags für Testund Development-Umgebungen erweitert FuM sein Leistungsangebot im Bereich Cloud Computing um eine weitere kundenorientierte Komponente. Im Rahmen des Agreements bietet FuM seinen Kunden nun unter anderem Entwicklungs- und Testressourcen in einer Public Cloud. Û Blutspendedienst setzt auf Sas. Der DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen setzt künftig für das unternehmensweite Reporting auf SAS edition M. Das Unternehmen hat mit der Software eine Informationsplattform aufgebaut, die sämtliche Reportingprozesse zentralisieren und vereinheitlichen soll. Û bpi solutions implementiert Archiv bei JCK Holding. In der Zentralverwaltung der JCK Holding in Quakenbrück wird eine elektronische Archiv- und Eingangsrechnungsverarbeitungslösung die Mitarbeiter wirkungsvoll unterstützen. bpi solutions wurde mit der Realisierung beauftragt. 6 MIDRANGE MAGAZIN 01/2011

7 Monitoring-Tool für verfügbares und sicheres Unified Messaging Ab sofort ist eine neue Version des servonic IXI-Inspectors erhältlich. Das Monitoring-Tool ermöglicht es, Abläufe des IXI-UMS Unified Messaging Servers zu überwachen, Ausnahmezustände zu erkennen und Meldungen abzusetzen. Wesentliche Neuerungen des IXI-Inspectors 3.0 sind eine überarbeitete Konfigurationsoberfläche, das verbesserte Monitoring von Remote Servern, neue Benachrichtigungsmöglichkeiten sowie eine eigene Benutzerund Gruppenverwaltung. Mit der Lösung können neben E Mails auch Faxe, SMS und Voice- Mails unter der gewohnten Oberfläche, beispielsweise Microsoft Outlook oder IBM Lotus Notes, empfangen und versendet werden. Um die einwandfreie Funktionalität von IXI-UMS zu gewährleisten, stehen Unternehmen mit dem IXI-Inspector 3.0 zahlreiche Überwachungs- und Benachrichtigungsmöglichkeiten zur Verfügung. Grundlegende Funktionen des IXI-Inspectors wie die Überprüfung von Verzeichnissen auf Anzahl und Verweildauer von Jobs sowie die Überwachung von ISDN-Verbindungen bietet auch die neue Version. ó Screenshot IXI-Inspector Leontura, istockphoto.com Tech Forum Desktop-Virtualisierung / Thin Clients München, 25. Januar 2011 Düsseldorf, 14. April 2011 Desktops zentral und effi zient bereitstellen Alle Informationen und Anmeldung: 01/2011 MIDRANGE MAGAZIN Ihre Ansprechpartnerin: Kati Landauer, Telefon: , 7

8 SAP AKTUELL KNAPP und SALT Solutions vertiefen Zusammenarbeit Auf Basis von SAP EWM und SAP LES/ TRM bieten die Partner Lagerlogistiklösungen für SAP-User an. Als Special Expertise Partner des Walldorfer ERP-Anbieters und Ramp-Up-Partner für SAP EWM will SALT das KNAPP- Portfolio vor allem in den Bereichen individueller Kommissioniertechnik und komplexer Automatisierungstechnik um SAP-Lizenzprodukte erweitern. Zudem bringt der strategische Partner moderne Logistikkonzepte und Add- Ons für SAP zur Ergänzung des Standards mit. Beide Unternehmen wollen auf vertrieblicher Ebene zusammenarbeiten und haben auch eine gemeinsame Softwareentwicklung sowie einen wechselseitigen Einsatz von Softwarekomponenten vereinbart. All for Machine für Gerd Bär Unternehmenssoftware soll die Produktivität steigern, Entwicklungszyklen verkürzen und das Innovationstempo erhöhen. Die Heilbronner Gerd Bär GmbH hat deshalb die All for One Midmarket AG mit der Einführung ihrer SAP Business All-in-One- Branchenlösung All for Machine und dem Hosting der SAP- Systeme im Rechenzentrum beauftragt. Schwerpunkte für den Neukunden bilden die integrierte Abbildung leistungsfähiger SCM-Prozesse, insbesondere die Abbildung des intern entwickelten Bär-Produktionssystems sowie die CAD-Integration. Das vorhandene ERP-System AP P2 wird abgelöst. Unter der Marke Bär Cargolift ist das Familienunternehmen die Nr. 1 im deutschen Markt für Hubladebühnen. Produziert wird in Deutschland, der Export führt in weitere 25 Länder. Comgroup schnürt Busi- nessobjects- Pakete zu Fixpreisen Die Bad Mergentheimer haben insgesamt sechs SAP-BusinessObjects- Pakete zusammengestellt. Je nach Umfang sind neben Softwarelizenzen die Integration in ein SAP- oder Nicht-SAP-Umfeld, die Anforderungsanalyse, mehrere Schulungstage und die Erstellung einzelner Reports enthalten. Anwender haben damit die Möglichkeit, zu fixen Investitionskosten in Business Intelligence einzusteigen. Die Installationspakete kosten , oder Euro. Zusatzpakete zum Aufsetzen von Reports sind für beziehungsweise Euro erhältlich. Verarbeitung beliebiger Eingangsbelege mit tangro DoC tangro hat das neue Inbound-Modul tangro DoC (Document CheckIn) für die automatisierte Verarbeitung von allgemeinen Belegen vorgestellt. Mit ihm werden Belege, die auf Papier, per Fax oder E Mail eingehen, elektronisch erfasst und im SAP-System dem richtigen Geschäftsvorgang zugeordnet. Da dieser Prozess weitgehend automatisiert ablaufe, werde die Verarbeitung deutlich beschleunigt und die Datenqualität verbessert. Die Verknüpfung des Belegs mit dem zugehörigen BusinessObjekt in SAP stelle eine strukturierte Ablage sicher, so tangro. itelligence hat die Unterzeichnung SAP Gold eines Global-Value-Added-Reseller- Partnerstatus (VAR)-Abkommens mit der SAP AG für itelligence bekannt gegeben. Als einer der ersten SAP-Partner haben die Bielefelder China das globale Abkommen zum Vertrieb von SAP Business All-in-One-Lösungen geschlossen. In China wurde das Vertriebsabkommen bereits auf lokaler Ebene unterzeichnet, itelligence ist damit dort Eltern haften für ihre Ki SAP muss 1,3 D ass die Walldorfer ihrem Erzfeind im Urheberrechtsstreit unterliegen würden, war längst klar: Bill McDermott Teil der SAP-Doppelspitze hatte sich für das Vergehen der 2005 zugekauften Tochter TomorrowNow ja vor Gericht bereits entschuldigt. Die Höhe der Entschädigungszahlung wich aber dann doch deutlich von den Schätzungen ab, die SAP selbst abgegeben hatte. Auf 40 Millionen US-Dollar wollten die Walldorfer den Schaden begrenzt wissen, Oracle verlangte 1,7 Milliarden. Die Geschworenen in Oakland diskutierten Beträge zwischen 500 Millionen und vier Milliarden US-Dollar, Ende November stand dann das Urteil und damit eine Summe fest, die so mancher Branchenkenner mit dem Begriff Willkür in Verbindung bringt. Die Entschädigungszahlung wird SAP nicht ins 8 MIDRANGE MAGAZIN 01/2011

9 neuer SAP Gold Partner. VARs verkaufen SAP-Softwarelizenzen und entwickeln darüber hinaus branchenspezifische SAP Business All-in-One-Lösungen. itelligence bietet insgesamt 14 SAP Business All-in-One-Branchenlösungen an, des Weiteren konfigurieren und ergänzen die itelligence-berater auch andere Produkte aus dem SAP-Portfolio. Kreditmanagement in SAP mit CAM Das neue Modul CAM für SAP der Prof. Schumann GmbH ermöglicht den Einsatz einer praxiserprobten Kreditmanagement-Software und deren Transparenz in SAP. Die durchgängige Bonitätsprüfung, das Bestimmen der Kreditlimits, das Überwachen der Kreditlinien sowie das Einführen von Frühwarnfunktionen sind mit Add-on-Modulen der CAM-Software nun vollständig in SAP möglich. Dazu werden wesentliche Benutzersichten in der ERP-Software ergänzt oder zusätzliche Transaktionen und Bildschirmseiten integriert. Die relevanten Daten werden aus SAP übernommen und für die ergänzenden Kreditmanagement-Module in der Lösung bereitgestellt. Die Benutzer arbeiten damit auch bei den Kreditprozessen vollständig in den gewohnten und ergänzten Umgebungen. Die Abstimmung zwischen Vertrieb und Finanzbereich werde so erleichtert und beschleunigt, betont der Hersteller Prof. Schumann. CRM mit SAP BBD: hsp will nach drei Wochen live gehen Das Beratungsunternehmen hsp AG will eine neue CRM-Lösung implementieren. Künftig soll SAP Business ByDesign die Geschäftsprozesse Kampagnenmanagement und Leadto-Opportunity unterstützen, bis dato wurden die Kundendaten in Microsoft Access gepflegt. Die Einführung des neuen CRM-Einstiegspakets übernimmt die IBIS Prof. Thome AG. Das Projekt soll insgesamt drei Wochen dauern und startet mit einem Kick- Off-Workshop. Dabei werden Geschäftsszenarien überprüft, kundenspezifische Inhalte bestimmt und die IT-Infrastruktur optimiert. Danach erfolgen Vorkonfigurierung, das Einspielen der Daten und die Schulung der Endanwender. Nach ausführlichen Tests werde SAP Business ByDesign zehn Mitarbeitern für das Kundenbeziehungsmanagement zur Verfügung stehen. nder Milliarden US-Dollar an Oracle zahlen Trudeln bringen, aber durchaus hart treffen. 1,3 Milliarden US-Dollar, rund eine Milliarde Euro, sind auch für einen Softwarekonzern dieser Größe nicht durch den Griff in die Portokasse aufzubringen. Sie entspricht dem doppelten Gewinn des Konzerns im dritten Quartal dieses Jahres. Gleichzeitig handelt es sich um die höchste Schadenersatzsumme, die jemals in einem Fall von Urheberrechtsverletzung festgesetzt wurde. SAP zeigte sich enttäuscht über das Urteil, mit dem in Walldorf ganz offensichtlich nicht gerechnet wurde. 160 Millionen Dollar waren für eventuelle Schadenersatzzahlungen zurückgestellt worden. Worum geht es eigentlich? Mitarbeiter der Anfang 2005 zugekauften Tochter TomorrowNow hatten Updates und Dokumente von einer Oracle-Website zur Kundenbetreuung herunter geladen. So aggressiv, dass die Server der Last mitunter nicht standhalten konnten, wurde im Prozess betont. Zunächst war von Industriespionage die Rede, dann sprach Oracle nur noch von Datenklau. Billigwartung für Unternehmenssoftware war Angebot von TomorrowNow. Die Hersteller, deren Lösungen es zu warten galt, waren nach und nach von Oracle aufgekauft worden: Zunächst hatte PeopleSoft J.D. Edwards übernommen, wurde dann selbst von Oracle vereinnahmt und später Schwester von Siebel, die im September 2005 in den Besitz der US-Amerikaner überging. Von diesem Zeitpunkt an gehörten alle Programme, für die TomorrowNow Wartung anbot, dem Intimfeind der neuen Mutter. Frei nach dem Motto Eltern haften für ihre Kinder zahlt SAP nun die Zeche für eine Tochter, die längst das Zeitliche gesegnet hat: TomorrowNow wurde im Oktober 2008 geschlossen. Oracle-Chef Larry Ellison darf sich auf eine Milliarde Euro freuen, der Markt sieht die harten Bandagen, mit denen gekämpft wurde, aber durchaus mit Skepsis. Man hätte einen Großteil der Energie besser in die Integration der zahlreichen Zukäufe gesteckt, munkelt man hinter vorgehaltener Hand. Vor dem Hintergrund der sehr emotional geführten Debatte um Recht und Gerechtigkeit ist zumindest eines sicher: Zumindest den Image schaden trägt SAP nicht allein. Irina Hesselink ó 01/2011 MIDRANGE MAGAZIN 9

10 MIDRANGE AKTUELL Köpfe Beim Thema Personalmanagement haben Unternehmen aus der DACH-Region deutlichen Nachholbedarf: Nur sieben Prozent der Firmen betreiben bislang eine exzellente Personalarbeit, ergab die Kienbaum-Studie HR Strategie & Organisation 2010/2011, an der sich 232 Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum beteiligt haben. Sabine Bendiek Geschäftsführerin EMC Deutschland GmbH Reinhard Todzi Vertriebsleiter Region West, IFS Thomas Vogt Sales Director Insurance, HCL GmbH Bei HCL wird Thomas Vogt (45) neuer Sales Director für den Bereich Insurance. Thomas Vogt verfügt über 15 Jahre Vertriebserfahrung in der IT- und Consulting-Branche. Neuer Leiter des Bereichs Consumer Packaged Goods und Retail ist Sujan Kotian (49). Er ist ab sofort verantwortlich für DACH und berichtet an Country Manager Horst Plieske. Sujan Kotian Leiter Consumer Packaged Goods und Retail, HCL GmbH Sabine Bendiek übernimmt zum 1. April 2011 die Geschäftsführung der EMC Deutschland GmbH und folgt auf Michael Hammerstein. Sabine Bendiek (44) arbeitet seit sieben Jahren bei Dell, derzeit als Director & General Manager Small & Medium Business Deutschland/Österreich und Director SMB Channel Partners EMEA. Zuvor verantwortete sie den Aufbau der Channel- Organisation für Dell Central Europe und war als Marketing Director für diese Region tätig. Reinhard Todzi (53) übernimmt beim ERP-Anbieter IFS die Vertriebsleitung für die Region West. Der EDV-Betriebswirt verantwortet die Gewinnung von Neukunden und den Ausbau des Vertriebsteams West. Reinhard Todzi verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Vertrieb von ERP-Lösungen. Er war für Taylorix, Mannesmann-Kienzle, Baan, SSA Global sowie Infor erfolgreich tätig. Seit Mitte November 2010 steht Todzi bei IFS unter Vertrag und wird von Neuss aus den nordwestdeutschen Markt betreuen. Reiner-Wolfgang Horch Senior Director IT Outsourcing, TDS AG Mario Baldi Geschäftsführer Camelot ITLab Bernd Eisenblätter Vorstand Jedox AG Matthias Krämer Vorstand Jedox AG Die Jedox AG hat ihren Vorstand um zwei neue Mitglieder erweitert. Bernd Eisenblätter und Matthias Krämer werden den Firmengründer Kristian Raue künftig als Vorstände bei der Leitung und dem Ausbau des Unternehmens unterstützen. Kristian Raue fungiert als Vorstandssprecher. Bernd Eisenblätter verantwortet die Bereiche Vertrieb und Marketing. Matthias Krämer leitet die Entwicklung und den Ausbau der Palo Produktreihe. Die TDS AG hat mit sofortiger Wirkung Reiner-Wolfgang Horch (42) zum neuen Senior Director IT Outsourcing ernannt. In dieser Position folgt er Konrad Meier und übernimmt die Gesamtverantwortung für diesen Geschäftsbereich. Herr Horch ist bereits seit 1992 bei TDS. In dieser Zeit war er federführend am Aufbau des Application Hosting-Geschäfts sowie der Entwicklung des Geschäftsbereichs zum Anbieter für Komplett- Outsourcing-Angebote (Fullscope IT Outsourcing) beteiligt. Camelot ITLab hat Mario Baldi zum 1. November 2010 als neuen Geschäftsführer ernannt. Mario Baldi verfügt über fast 20 Jahre Erfahrung in Führungspositionen in der IT-Industrie, davon rund 10 Jahre als Vertriebsleiter bei SAP Deutschland, SAP SI/SAP Hosting und TDS. In den vergangenen drei Jahren verantwortete der 41-jährige studierte Wirtschaftswissenschaftler bei SAP Deutschland als Head of Sales EMEA für sieben Market-Units den Aufbau einer starken Vertriebsorganisation. 10 MIDRANGE MAGAZIN 01/2011

11 workshops kalender WebTrainings Vor dem Hintergrund, dass die Zeit für die Aufnahme neuen Wissens immer knapper wird, haben wir webbasierte Schulungen entwickelt. Der Auftakt findet am 20. Januar mit dem Thema Rational Open Access: RPG Edition statt. In 2 2 Stunden (Vor- und Nachmittag) lernen Sie, um was es bei Open Access für RPG genau geht, wie Handler funktionieren, welche Anbieter es gibt und wie die angesagtesten Entwicklungswerkzeuge funktionieren. Am 22. März erleben Sie im gleichen Format What s hot in IBM V7R1. Von neutraler Stelle erfahren Sie, wie die problemlose Migration funktioniert, was es Neues gibt bei Datenbank und SQL und welche Verbesserungen IBM für Programmierer in das neue Betriebssystem eingebaut hat. Um das Thema Neue Syntaxen und Entwicklungen in SQL unter V6R1 und V7R1 geht es im WebTraining am 18. Mai. seminare workshops Event Termin, Ort Veranstalter Der RPG Crash-Kurs Bremen Rational Open Access: RPG Edition Internet Die Programmiersprache SQL Bremen Operating und Systemsteuerung Bremen Power System unter i V6R1/V7R Bremen Mehr Termine und Veranstaltungen unter EPOS GmbH DV-Consult & Training ITP VERLAG EPOS GmbH DV-Consult & Training EPOS GmbH DV-Consult & Training EPOS GmbH DV-Consult & Training MIDRANGE EVENT IT-POWER» Köln, 11./12. Mai 2011 Die Konferenz für Anwendungen und Technologie im Mittelstand Die zweitägige Konferenz informiert in Technologie- und Produktvorträgen praxisnah darüber, was zukunftsfähige Anwendungen für den Businesseinsatz heute leisten sollten. Die Referenten geben Antwort und Entscheidungshilfe zu allen wichtigen IT-Fragen (Cloud, Virtualisierung, Flexibilisierung, Kosten, Architekturen, Plattformen etc.). IBM informiert über aktuelle Produkte und erlaubt einen Ausblick in die Zukunft. Marktführende Partner für horizontale Anwendungen und Branchensoftware, BPM, Systemintegration, Entwicklungs-/Modernisierungs-/Changemanagement-Werkzeuge, Security, Hochverfügbarkeit und Dokumentenmanagement erläutern, was heute Stand der Technik ist und wo die Reise hin gehen könnte.» IBM Breakfast Briefings Kompakt 2011 Über 1600 Gäste haben im Jahr 2010 an den IBM Breakfast Briefings teilgenommen. Diese Tradition führt IBM auch 2011, mit dem bereits bekannten Charme, fort. Im kommenden Jahr werden wieder mindestens zwölf Veranstaltungen durchgeführt, in denen sich die Besucher in einer attraktiven Atmosphäre informieren, Netzwerke pflegen und interessante Geschäftsgespräche führen können. Alle Interessierten erhalten beim IBM Breakfast Briefing Kompakt die neuesten Informationen von IBM serviert, im Rahmen eines Frühstücks. Zur Wahl stehen Halbtagesveranstaltungen rund um IBM Systeme, Software und Services. Wie gewohnt bietet IBM alles rund um Power System mit i, Power System mit AIX/Linux, System Storage und System x. Januar - Der RPG IV Crash-Kurs 2 - Power System unter i V6R1/V7R1 - Operating und Systemsteuerung Power i - Die Programmiersprache SQL Weitere Themen und Lernvideos auf unserer Homepage! 01/2011 MIDRANGE MAGAZIN 11

12 MIDRANGE AKTUELL FRAGE DES MONATS Die Virtualisierung von Server- und Speichersystemen ermöglicht eine bessere Auslastung der IT-Infrastruktur und spart Administrationsund Energie kosten.? DIE frage Beschäftigen Sie sich aktuell mit Virtualisierungsprojekten? DAS ergebnis 46 % nein 910 Teilnehmer haben abgestimmt 54 % ja Die Vorteile liegen auf der Hand Ehrlich gesagt, das Ergebnis überrascht mich! Ich hätte sehr viel mehr Ja-Stimmen erwartet, denn die Vorteile der Server- und Speicher-Virtualisierung liegen auf der Hand. Nur durch Virtualisierung und einer damit verbundenen Konsolidierung lassen sich nachhaltige Verbesserungen im Systems Management realisieren und Kosten reduzieren. Ausgangspunkt eines Virtualisierungsprojektes ist natürlich eine Analyse des Ist-Zustandes, verbunden mit einer Projektion zukünftiger Erfordernisse (Entwicklung vorhandener Workloads, Anzahl User, neue Anwendungen usw.). Benötigt werden Systeme und Plattformen mit einem hohen Virtualisierungsgrad, die die Konsolidierung von Workloads unterstützen und eine kurzfristige Amortisation der anfänglichen Investitionen ermöglichen. Eine Konsolidierung von Workloads innerhalb des Rechenzentrums reduziert die Anzahl von physischen Servern, die gewartet und verwaltet werden müssen. Durch eine Virtualisierung mit Hilfe von dynamischen Ressourcen, die von mehreren virtuellen Servern je nach Bedarf verwendet werden, werden viele Kosten dramatisch reduziert. Kosten für Strom und Kühlung lassen sich durch Konsolidierung nachhaltig senken. Weitere Ansätze bestehen z. B. darin, nicht benötigte Prozessoren abzuschalten. Das Ziel bleibt dabei immer, die höchste Performance pro Watt und Server zu erreichen. Ein weiteres Thema ist der Platzbedarf: es wird immer schwieriger, aktuelle Rechenzentren zu erweitern oder ein neues Rechenzentrum aufzubauen. So bleibt nur, die Stellfläche innerhalb der bereits bestehenden Rechenzentren besser auszunutzen. Das Management virtueller Server ergibt eine weitere Senkung der IT-Arbeitskosten. Virtuelle Maschinen können leichter und schneller installiert und gewartet werden als physische Server. Benötigte Ressourcen können bei Bedarf aus dem virtuellen Maschinen-Pool hinzugefügt oder entfernt werden. Dazu ist es nicht erforderlich, physische Komponenten wie Kabel auf einem jeweiligen eigenständigen Server zu ändern. Die Nutzung effizienter Virtualisierungs-Software wie Power- VM unterstützt dabei, schnell wachsende Anforderungen zu handhaben. Weitere Kosteneinsparungen (HW- Wartungskosten, SW-Lizenzgebühren) runden das Bild ab. Nur durch ein Virtualisierungsprojekt lassen sich signifikante Einsparungen realisieren. ó 12 MIDRANGE MAGAZIN 01/2011

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

Open Communications UC wird Realität

Open Communications UC wird Realität Open Communications UC wird Realität Communications World München, 22. Oktober 2008 Gerhard Otterbach, CMO Copyright GmbH & Co. KG 2008. All rights reserved. GmbH & Co. KG is a Trademark Licensee of Siemens

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Infrastruktur modernisieren

Infrastruktur modernisieren Verkaufschance: Infrastruktur modernisieren Support-Ende (EOS) für Windows Server 2003 Partnerüberblick Heike Krannich Product Marketing Manager ModernBiz ModernBiz Bereitstellung von KMU-Lösungen mit

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Unternehmen Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Lösungen mit hochklassigen Storage-Systemen für den Mittelstand dank Service Provider Programm von NetApp auch in der Cloud Kunden der FIT

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

T-Systems. Managed business flexibility.

T-Systems. Managed business flexibility. T-Systems. Managed business flexibility. = Der Wettbewerb wird härter. Werden Sie flexibler! = Im globalen Business wird das Klima rauer. Wer vorn bleiben will, muss jederzeit den Kurs ändern können. Dies

Mehr

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de Data Center Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle arrowecs.de Kunden sehen sich heutzutage hauptsächlich drei Herausforderungen gegenüber, die eine höhere Leistung ihrer Speichersysteme

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Februar 2012 THE NEXT GENERATION DMS Mit neuen Ideen, innovativen Lösungen und dem Produkt CIB doxima

Mehr

The Communication Engine. Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung. Swyx Solutions AG

The Communication Engine. Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung. Swyx Solutions AG The Communication Engine Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung Swyx Solutions AG TOP10-Entscheidungskriterien für Swyx! 1 Komplettlösung Swyx passt sich

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: NetApp IDC Market Brief-Projekt STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Optimierung des Data Centers durch effiziente Speichertechnologien netapp Fallstudie: Thomas-Krenn.AG Informationen zum Unternehmen

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Sven Körner Christian Rodrian Dusan Saric April 2010 Inhalt 1 Herausforderung Kundenkommunikation... 3 2 Hintergrund... 3 3

Mehr

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen 2 AXA ist einer der führenden Anbieter für finanzielle Absicherung mit 51,5 Millionen

Mehr

Partnertag 2014 Visionen und Trends Die Contrexx Roadmap

Partnertag 2014 Visionen und Trends Die Contrexx Roadmap Visionen und Trends Die Contrexx Roadmap Ivan Schmid Inhalt 1. Rückblick 2013 o Lessons learned o Massnahmen 2. Ausblick o Gartner Trends 2014-2016 o Die Rolle von Contrexx 3. Contrexx Roadmap Rückblick

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

Networking die eigenen Grenzen erweitern

Networking die eigenen Grenzen erweitern Networking die eigenen Grenzen erweitern Dynamisierung des Mittelstandes durch IT Hans-Dieter Wysuwa 09. Sep. 2008 Senior Vice President Managing Director Germany Agenda Was leistetder Mittelstand? Situation

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Tom Schuster Funktion/Bereich: General Manager EMEA Organisation: SugarCRM Deutschland GmbH

Mehr

Wir haben den Markt durch Innovationen grundlegend verändert. Über 11.000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache:

Wir haben den Markt durch Innovationen grundlegend verändert. Über 11.000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache: EIN SERVERSYSTEM, DAS NEUE WEGE BESCHREITET Wir haben den Markt durch Innovationen grundlegend verändert. Über 11.000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache: 80 % verbesserte Produktivität von

Mehr

managed.it Wir machen s einfach.

managed.it Wir machen s einfach. managed.it Wir machen s einfach. Sind Cloud Computing und IT-Outsourcing für Ihr Unternehmen noch Neuland? Dann ist es höchste Zeit, dass wir Ihre IT genau dorthin bringen und damit ganz einfach machen

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

AddOn Managed Services Die neue Einfachheit

AddOn Managed Services Die neue Einfachheit AddOn Managed Services Die neue Einfachheit Planung und Beratung Innovations-Management Change Management Betriebsbereitschaft Monitoring Troubleshooting Wiederherstellung Netzwerk-Management Server-Management

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

IT SOLUTIONS. Service & Betreuung. für Storage Virtualisierung

IT SOLUTIONS. Service & Betreuung. für Storage Virtualisierung Service & Betreuung für Storage Virtualisierung Service & Betreuung für Storage Virtualisierung Die Storage Virtualisierung und Datenspeicherung mit DataCore Produkten ist das Rückgrat Ihrer IT! Eine performante

Mehr

Telefonbau Schneider und Veloton sind Voxtron CeBIT-Partner 2009

Telefonbau Schneider und Veloton sind Voxtron CeBIT-Partner 2009 Telefonbau Schneider und Veloton sind Voxtron CeBIT-Partner 2009 Blackberry goes agentel: IT/TK-Systemhaus und Open-Source CRM Experten erweitern Voxtrons CeBIT-Auftritt Ahlen/Erkrath Ahlen/Erkrath Das

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Klaus Tenderich Funktion/Bereich: Director Automation Services Organisation: Basware GmbH

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Dell Cloud Client Computing Expertise Referenz-Architektur ThinOS Cloud

Mehr

P R E S S E M E L D U N G

P R E S S E M E L D U N G P R E S S E M E L D U N G Frankfurt am Main, 22. Februar 2013 IDC Studie: Client Virtualisierung in Deutschland weiter auf Wachstumskurs IT und Business haben Nutzen erkannt Sowohl die IT als auch die

Mehr

IBM DB2 für Ihre SAP-Landschaft

IBM DB2 für Ihre SAP-Landschaft IBM DB2 für Ihre SAP-Landschaft Die Lösungen der PROFI AG Senken auch Sie Ihre SAP-Betriebskosten um bis zu 30 Prozent Kosten senken Ihre Herausforderungen Durch wachsende Datenmengen in den SAP-Systemen

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

Virtueller Roundtable HR-Software in Bewegung: Potenziale, Status Quo und Zukunft

Virtueller Roundtable HR-Software in Bewegung: Potenziale, Status Quo und Zukunft Virtueller Roundtable HR-Software in Bewegung: Potenziale, Status Quo und Zukunft Name: Stefan Kozole Funktion: Bereichsleiter Professional Services Organisation: Exact Software Region DACH Kurzeinführung

Mehr

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte Unternehmens- Profil Philosophie Produkte Leistungen Kompetenzen 1 1 1Philosophie / Strategie Wir überzeugen 1 durch Qualität und Kompetenz 1 in allem was wir tun! 1 Das ist seit der Firmengründung 2007

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH Technische Anforderungen an IT Immer komplexere & verteiltere Umgebungen zunehmend heterogene

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust Dynamische Rollen Dreh- und Angelpunkt von perbit.insight ist ein intuitiv bedienbares HR Solution Center. Hier stehen alle personalwirtschaftlichen Anwendungen zusammengeführt unter einer einheitlichen

Mehr

Perspektiven Öffentlicher Bibliotheken: OPEN und Hosting für BIBLIOTHECAplus

Perspektiven Öffentlicher Bibliotheken: OPEN und Hosting für BIBLIOTHECAplus Presentation OCLC InfoTag Location Zürich 11 April, 2012 4. April 2012 Perspektiven Öffentlicher Bibliotheken: OPEN und Hosting für BIBLIOTHECAplus Christian Hasiewicz Sales & Marketing Manager Public

Mehr

Management Physikalischer Infrastrukturen

Management Physikalischer Infrastrukturen Management Physikalischer Infrastrukturen in virtualisiertenumgebungen Dipl.-Ing. Lars-Hendrik Thom Regional Technical Support Manager D-A-CH 4/10/2012 Kurzvorstellung PANDUIT Panduit ist einer der führenden

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: Hewlett Packard IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Von consumerization zu Mobile First - Mobility-Strategien in deutschen Unternehmen Hewlett Packard Fallstudie:

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV Telesales Leitfaden GESPRÄCHSLEITFADEN Gesprächseinstieg Gespräch mit Zentrale/ Sekretariat Worum geht es? Zielperson nicht im Haus. Gespräch mit Zielperson Worum geht es? Guten Tag mein Name ist von [Ihr

Mehr

Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm 25.04.2010. Unternehmensanalyse -1-

Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm 25.04.2010. Unternehmensanalyse -1- Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm Unternehmensanalyse -1- Sitz SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware Hamburg Standorte < 50 Länder Hannover Berlin Mitarbeiter 51.500 Gründung 1972

Mehr

> EINFACH MEHR SCHWUNG

> EINFACH MEHR SCHWUNG > EINFACH MEHR SCHWUNG Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. UNTERNEHMENSPROFIL VORSTAND & PARTNER CEO CFO COO CTO PARTNER ROBERT SZILINSKI MARCUS

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

Der Desktop der Zukunft ist virtuell

Der Desktop der Zukunft ist virtuell Der Desktop der Zukunft ist virtuell Live Demo Thomas Remmlinger Solution Engineer Citrix Systems Meines Erachtens gibt es einen Weltmarkt für vielleicht 5 Computer IBM Präsident Thomas Watson, 1943 Es

Mehr

Outsourcing Ein Thema für KMU

Outsourcing Ein Thema für KMU IBM Global Services Outsourcing Ein Thema für KMU Stärken Sie mit Outsourcing die Kernkompetenzen Ihres Unternehmens! Outsourcing + Innovation = Wettbewerbsvorteile ibm.com/ch/services Outsourcing Services

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Donnerstag, www.wirtschaftsblatt.at E V E N T PA P E R I M AU F T R A G P R O D U Z I E R T F Ü R A C P ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Anlaufstelle für IT-Verantwortliche: Im Rahmen der

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B

XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPhone Meets Microsoft Dynamics NAV Microsoft Dynamics NAV Kontakte bereitstellen Telefonie-Integration

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand Agenda CAS Software AG Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Fazit CAS Software

Mehr

d.3 starter kit Starterpaket für den einfachen Einstieg in die digitale Dokumentenverwaltung

d.3 starter kit Starterpaket für den einfachen Einstieg in die digitale Dokumentenverwaltung Starterpaket für den einfachen Einstieg in die digitale Dokumentenverwaltung 1 Das Starterpaket für den einfachen und smarten Enterprise Content Management-Einstieg Unser d.3 System hilft Ihnen, sich nach

Mehr

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren.

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren. BW2 CRM Next Generation Business Applications Erfolg lässt sich organisieren. Klasse entscheidet über Masse. Erfolgsfaktor Customer Relationship Management. Der Kunde hat heute mehr Auswahlmöglichkeiten

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

Praktisches Beispiel 02.03.2008

Praktisches Beispiel 02.03.2008 Agenda CRM-Philosophie Warum CRM? Chancen und Nutzen einer CRM Lösung Das CRMCoach 4 Phasen Modell CRM Teilbereiche und Architektur Einführung einer CRM Lösung CRM-Lösungen und der Markt Zusammenfassung

Mehr

GPX Business CLOUD. Einführung in GPX. www.inposia.com

GPX Business CLOUD. Einführung in GPX. www.inposia.com GPX Business CLOUD Einführung in GPX www.inposia.com Die GPX Business CLOUD Konnektieren Sie elektronisch mit Ihren Geschäftspartnern via EDI Ihre EDI Lösung 3 Sparen Sie erhebliche Prozesskosten ein Die

Mehr

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Clone and Test for Cloud Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Software for Human Capital Management unterstützt Unternehmen dabei, die

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Cloud Enterprise Computing Solutions EMEA. ArrowSphere xsp Central. arrowsphere.net

Cloud Enterprise Computing Solutions EMEA. ArrowSphere xsp Central. arrowsphere.net Cloud Enterprise Computing Solutions EMEA ArrowSphere xsp Central arrowsphere.net Die Cloud. Äußerst vielversprechend, doch auch komplex in ihren Herausforderungen. ArrowSphere xsp Central. Für ein besseres

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Name: Hermann Arnold Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: umantis AG

Mehr

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND init.at informationstechnologie GmbH - Tannhäuserplatz 2 - A-1150 Wien - www.init.at Dieses Dokument und alle Teile von ihm bilden ein geistiges Eigentum

Mehr

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze Grid Analytics Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze GAT / WAT IT Forum 2014 September 2014 Fichtner-Gruppe Gegründet 1922 und seither in Familienbesitz Deutschlands größtes unabhängiges

Mehr

Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes.

Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes. Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes. Dies ist keine gewöhnliche Software. Dies ist Lotus Notes. Der Unterschied liegt in vielen Details. Und jedes davon ist ein Highlight. Rechnen Sie

Mehr

Zuerst zu Open Source wechseln

Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Inhaltsverzeichnis Zuerst zu Open Source wechseln... 3 In die Mitte.... 4 Veränderungen in der Wirtschaftlichkeit der IT.... 6 2 Zuerst zu

Mehr

Wichtig für Ihr Unified Communications- Business 2013

Wichtig für Ihr Unified Communications- Business 2013 Wichtig für Ihr Unified Communications- Business 2013 für Unified Communications für Systemhäuser Das abgebildete Hersteller-Portfolio der ADN bietet Ihnen eine hervorragende Grundlage, um individuelle,

Mehr

Datacenter Perfektes Daten-Management. Technologie, die verbindet.

Datacenter Perfektes Daten-Management. Technologie, die verbindet. Datacenter Perfektes Daten-Management Technologie, die verbindet. Moderne Datacenter Das Datenwachstum bändigen Alle Informationen werden heute digital abgelegt, somit ist das enorme Datenwachstum in Unternehmen

Mehr

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN BUILD YOUR BUSINESS...MIT COMMVAULT & ADN BAUEN SIE AUF DIE NEUEN SIMPANA SOLUTION SETS Bringen Sie hochprofessionelles Datenmanagement zu Ihren Kunden! BACKUP & RECOVERY I CLOUD MANAGEMENT I ENDPUNKTDATENSCHUTZ

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive.

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Managed Print Services Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Das heisst für Sie: Runter mit den Druckkosten. Produktivität verbessern, Kosten reduzieren, absolute Verlässlichkeit.

Mehr

Management der IT-Ressourcen

Management der IT-Ressourcen Management der IT-Ressourcen Aktuelle Entscheiderbefragung im Mittelstand und in großen Unternehmen EINE STUDIE DER REIHE BEST OF IT-SOLUTIONS Management der IT-Ressourcen Aktuelle Entscheiderbefragung

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr