unit-it: Smart Information Campus auf Basis Digital Graffiti ist Bundessieger beim ebiz egovernment award

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "unit-it: Smart Information Campus auf Basis Digital Graffiti ist Bundessieger beim ebiz egovernment award"

Transkript

1 PRESSEINFORMATION unit-it: Smart Information Campus auf Basis Digital Graffiti ist Bundessieger beim ebiz egovernment award Johannes Kepler Universität Linz - Institut für Wirtschaftsinformatik/Software Engineering - und unit-it wurden für das Projekt Smart Information Campus mit dem 3. Platz des Bundes "ebiz egovernment award" in am 28. Jänner in Wien ausgezeichnet. Linz, 1. Februar 2010 // unit-it - eine Tochter der Siemens AG Österreich und Competence- Center für mobile IT-Lösungen und österreichweit führendes SAP-Systemhaus, agiert als Vertriebspartner für Digital Graffiti. Dieser zeit- und ortsgekoppelte virtuelle Notizzettel, das digitale Graffito, ist eine Entwicklung der Johannes Kepler Universität Linz, von Siemens Corporate Technology Deutschland, Ars Electronica Futurelab und unit-it. Es ist ein innovatives orts- und kontextsensitives Informations- und Kommunikationssystem, das Digital Graffiti genannt wird und eine völlig neuartige Form der Interaktion darstellt. Mit dieser neuartigen Technologie wird das Kommunikationsspektrum beträchtlich erweitert und es ergeben sich ungeahnte neue Möglichkeiten zur Kommunikation im geschäftlichen als auch im privaten Bereich. Die erste Praxisanwendung von Digital Graffiti ist der Smart Information Campus, eine Informations- und Kommunikationsplattform für Studenten, Lehrende, Bedienstete und Besucher des Campus der Johannes Kepler Universität Linz, die nun mit dem ebiz egovernment Bundes award 2009 ausgezeichnet wurde. Schon bei der Begründung zum Oberösterreichischen Landespreis war die Jury von den vielfältigen Einsatzbereichen und Zielgruppen und den neuen dynamischen Kommunikationsmöglichkeiten beeindruckt. Sie fand die geniale Verknüpfung von GIS und lokalen Inhalten ein super Beispiel für Mobile Content und lobte das Projekt als eine win-win-win-plattform für Anbieter, Unternehmer und Endnutzer.

2 Smart Information Campus Dieses System ermöglicht Studierenden, Lehrenden und auch den in Management und Verwaltung tätigen Universitätsangehörigen am Campusgelände der Universität neue Formen der Kommunikation und des Informationsaustausches. Es erlaubt den Studierenden, insbesondere den Studienanfängern und Besuchern, sich durch orts- und kontextbezogene Wegweiser besser und schneller am Universitätsgelände zurechtzufinden (Navigationssystemkomponente), sich aktuelle Informationen zu Lehrveranstaltungen direkt vor und in den zugehörigen Hörsälen bedarfsbezogen und unaufdringlich zu beschaffen und eigene Communities zu bilden, die ihre Anliegen am Universitätsgelände für Interessierte zur Verfügung stellen (Smart Information Komponente). Gleichzeitig ermöglicht es den Lehrenden, Informationen elektronisch ad-hoc und nur mit Personen auszutauschen, die sich beispielsweise im selben Raum befinden, ohne eigens dafür Server und Zugriffsbeschränkungen einrichten zu müssen. Auch in der Verwaltung können durch die Möglichkeit, ortsbezogen Nachrichten an jedem beliebigen Punkt am Campus zielgruppenorientiert zu hinterlegen, Prozesse effizienter und effektiver als bisher gestaltet werden (z.b. für Parkplatzbewirtschaftung, Gebäudereinigung, Veranstaltungen, ÖH-Infos, usw.). Auch ein interuniversitärer Einsatz des Systems wäre jederzeit realisierbar. Die Infrastrukturplattform ist so realisiert, dass das System weltweit betrieben werden kann. Der Smart Information Campus geht über die herkömmlichen Funktionen eines ortsbezogenen Kommunikationsdienstes hinaus und kann bestehende Services der Johannes Kepler Universität Linz (z.b. Lehrveranstaltungsinformationen, Bibliotheksverwaltung, Mensen, Veranstaltungskalender, etc.) einbinden. Er ist damit eine Integrationsplattform für vorhandene, autonome Systeme und kann als innovative Plattform medienwirksam für Öffentlichkeitsarbeit der Johannes Kepler Universität Linz dienen und die nationale und internationale Sichtbarkeit der Universität fördern. Durch die Zusammenarbeit mit dem Institut "Integriert Studieren" werden zukünftig über diese Plattform Dienste zur Verfügung gestellt, die die Barrierefreiheit des Campus weiter verbessern, wie z.b. spezielle Warnung vor Gefahrenstellen für sehbehinderte Menschen, ortsbezogenes Informationssystem für Gehbehinderte wie z.b. barrierefreie Routenplanung, etc. Der Smart Information Campus ist ab Oktober 2009 für Seite 2 von 7

3 Studenten, Lehrende, Bedienstete und Besucher des Campus der Johannes Kepler Universität Linz kostenlos zugänglich. Ausgangssituation Heute verfügbare drahtlose Kommunikationstechnologien wie z.b. GSM, GPRS, UMTS oder WLAN bilden die Basis für eine Vielzahl an Kommunikationsdiensten wie Sprach- und Videotelefonie, SMS und MMS, , Chat usw. zum Austausch von Sprache, Texten, Bildern oder Videos synchron oder asynchron mit einer oder mehreren Personen. DI Dr. Wolfgang Narzt, Institut für Wirtschaftsinformatik Software Engineering, Johannes Kepler Universität Linz zur Entwicklung: Die nächste Stufe der Entwicklung ist für uns die ortsgebundene Adressierung von Informationen und Nachrichten. Das heißt die Nachrichtenübermittlung sollte nur dann erfolgen, wenn sich der Empfänger an einem bestimmten Ort befindet oder nur an jene (unbekannte) Personen, die an dem bestimmten Ort vorbeikommen. Und zwar nur innerhalb des definierbaren Zeitintervalls bis zum Verfall der Gültigkeit der jeweiligen Nachricht/Information. Weiters spielt die Sinnhaftigkeit und der Kontext der Nachrichtenbereitstellung für einen Empfänger eine wichtige Rolle und vor allem sollten die Informationen/Nachrichten dynamisch verändert und angepasst bzw. auch Aktionen ausgelöst werden können. Dies ist mit Digital Graffiti nun möglich. Neuartige Formen der Interaktion Weil das System nicht nur statische Texte, Bilder und Videos, sondern auch ausführbaren Code an definierten Orten zur Verfügung stellt und damit die Möglichkeit bietet, elektronisch steuerbare Aktionen (z.b. das Öffnen eines Schranken) anzustoßen, bedarf es keiner besonderen Interaktion mehr seitens der Benutzer, um Aktionen auszulösen. Ihre Anwesenheit an einem Ort und mit der entsprechenden Berechtigung ausgestattet, reicht aus, um mit dem System zu kommunizieren. Technische Anbindungsmöglichkeiten Die wohl wirtschaftlich bedeutendste Funktion des Digital Graffiti Systems ist die einfache Anbindungsmöglichkeit dritter Systeme, ohne diese dabei in ihrer Struktur verändern zu müssen. Eine spezielle Schnittstelle ermöglicht einen gegenseitigen Datenaustausch, sodass Seite 3 von 7

4 sowohl Informationen aus Drittsystemen dynamisch veränderbar im Digital Graffiti System angezeigt werden können, als auch Drittsysteme die Möglichkeit haben, das Digital Graffiti System aktiv zu steuern, ohne Preisgabe interner Datenstrukturen und Kontrollflüsse und unter Beibehaltung der Datenhoheit. Das Digital Graffiti System DI Dr. Wolfgang Narzt bringt das System auf den Punkt: Ein digitales Graffito repräsentiert eine Information, die an jedem beliebigen Ort (Geokoordinate) in der realen Welt (im öffentlichen und privaten Raum) hinterlegt und an einzelne Personen, Aggregate (z.b. Autos) und Gruppen von Personen und Aggregaten mit einem speziellen Informationsbedürfnis adressiert werden kann. Neben dem Inhalt kann sowohl der Sichtbarkeitsbereich eines digitalen Graffitos als auch dessen Lebensdauer und Zustellungskontext auf einfache Weise spezifiziert werden. Nur wenn der Adressat den Sichtbarkeitsbereich betritt und die spezifizierten Kontextbedingungen erfüllt sind, wird für ihn das Graffito sichtbar. Karl-Heinz Täubel, Geschäftsführer von unit-it, zum ebiz egovernment Bundes award: Es freut uns enorm, dass wir mit Digital Graffiti bei der Johannes Kepler Universität einen so erfolgreichen Start in die Praxisumsetzung haben. Wir sehen auch bereits in der Wirtschaft, in der SAP und non-sap Welt, großes Interesse für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieser Informationsmobilisierung. Gemeinsam mit der Johannes Kepler Universität wurden bereits eine Reihe von Pilotprojekten und Teststellungen für den Praxiseinsatz in Angriff genommen, wie z.b. bei den Firmen Hödlmayr, Linz AG, AKH Linz oder Flughafen Wien. Dies zeigt bereits die breite Zielgruppe für Digital Graffiti Anwendungen in der Praxis auf. Hintergrundinformation ebiz egovernment award Der ebiz egovernment award zeigt die Möglichkeiten von Informationstechnologie (IT) bei der Neugestaltung von Geschäftsprozessen auf und stellt den Wandel des Wirtschaftens dar, der durch die Digitalisierung eintritt. Die Ausschreibung hat zusätzlich den Schwerpunkt e-government, um den Nutzen und den Effekt innovativer Services und Projekte in der Verwaltung öffentlich darzustellen. Das Bundeskanzleramt, Plattform Digitales Österreich, sowie Partner und Sponsoren haben sich zusammen mit dem Report Verlag zum Ziel gesetzt, Benchmark -Lösungen zu finden und auszuzeichnen. Unternehmen in allen Bundesländern werden bei den jeweiligen Landespreisen ausgezeichnet, die IT und E-Business zu ihrem Vorteil gewinnbringend nutzen. Ein finaler Bundespreis prämiert die besten Projekte aus dem Kreis der Landessieger. Zusätzlich werden zwei Sonderpreise Barrierefreiheit in der Seite 4 von 7

5 IT und Gelebte Chancengleichheit in der IT vergeben. Der ebiz egovernment award 2009 wurde bereits zum fünften Mal vergeben. Kurzprofil Institut für Wirtschaftsinformatik - Software Engineering, Johannes Kepler Universität Linz Das Institut für Wirtschaftsinformatik - Software Engineering an der Johannes Kepler Universität Linz wurde 1987 für Forschung, Lehre und Kooperationen mit namhaften Unternehmen im industriellen und universitären Bereich gegründet. Das Institut wird von o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Gustav Pomberger geleitet und beschäftigt derzeit 17 Forschungsexperten. Die Forschungsaktivitäten umfassen Projekte in den Bereichen Computer Software und Simulation, Software-Engineering, Prozessmanagement sowie den Einsatz von Virtual Reality bei Industrieapplikationen. Das Institut ist eines der Gründungsmitglieder und Partner des Software Competence Centers Hagenberg. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Narzt, Institut für Wirtschaftsinformatik - Software Engineering, Johannes Kepler Universität, Managementzentrum 303A, Altenberger Straße 69, 4040 Linz, Tel: , Fax: , Mobil: , . Kurzprofil unit-it Dienstleistungs GmbH & Co KG unit-it, eine Tochter der Siemens AG Österreich, ist das österreichweit führende SAP-Systemhaus. Der Spezialist für integrierte und hoch performante IT-Lösungen bietet von der Konzeption über die Realisierung bis hin zum Betrieb professionelle IT-Gesamtlösungen für qualitätsbewusste Fertigungsbetriebe. Mit schlanken SAP-Branchenlösungen ("SAP Business All-In-One") und standardisierten mobilen Logistiklösungen konnte sich unit-it eine Top-Position als Industrie-IT-Partner erarbeiten. Als Spezialist für Supply Chain Management verfügt unit-it über einzigartiges Know-how in der Umsetzung von IT-Lösungen für die Industrie, den Großhandel und die Logistik. Heute betreut unit-it mehr als 70 SAP-Kunden dauerhaft und servisiert mehr als 30 renommierte Outsourcing-Kunden im eigenen oberösterreichischen Hochverfügbarkeits-Rechenzentrum in Ranshofen. Im Geschäftsjahr 2008/2009 erwirtschafteten rund 120 Mitarbeiter knapp 30 Mio. Euro Umsatz. unit-it ist mit eigenen Niederlassungen in Linz (Zentrale), Ranshofen, Salzburg und Graz vertreten und über Mutter- und Tochtergesellschaften auch in Wien, Neutal im Burgenland, Innsbruck und Klagenfurt präsent. unit-it agiert auch als Competence-Center für mobile IT-Lösungen sowie für das Branchensegment Food & Beverages für Siemens IT Solutions & Services in der Wirtschaftsregion Osteuropa. Weitere Informationen: Pressekontakte: Mag. Walter Zifferer, unit-it Dienstleistungs GmbH & Co KG a siemens company // Salzburger Straße 287, 4030 Linz // // Tel: +43 (0) // Stefanie Hiesberger, Marketing-Communication // // Tel: +43 (0) Seite 5 von 7

6 Pressefotos: Karl-Heinz Täubel, Geschäftsführer unit-it (Fotorechte unit-it) DI Dr. Wolfgang Narzt, Institut für Wirtschaftsinformatik Software Engineering, Johannes Kepler Universität Linz (Fotorechte Narzt) Smart Information Campus, Johannes Kepler Universität Linz (Fotorechte Narzt) Preisverleihung ebiz egovernment award 2009 Bundessieger 3. Platz (v.li.n.re.): Christian Rupp, Sprecher der Plattform Digitales Österreich/Bundeskanzleramt; LAbg. und GR Barbara Novak, Karl-Heinz Täubel, Geschäftsführer unit-it, DI Dr. Wolfgang Narzt, Institut für Wirtschaftsinformatik/Software Engineering/Johannes Kepler Universität Linz, KR Dir. Ing. Wolfgang Laub, Siemens AG, o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Gustav Pomberger, Leiter Institut für Wirtschaftsinformatik/Software Engineering/ Johannes Kepler Univ. Linz, Martin Szelgrad, Report Verlag (Foto Report Verlag) Seite 6 von 7

7 Studenten am Campus Johannes Kepler Universität Linz (Fotorechte JKU Linz) Johannes Kepler Universität Linz (Fotorechte JKU Linz) Johannes Kepler Universität Linz (Fotorechte Planungsamt Pertlwieser) Johannes Kepler Universität Linz (Fotorechte JKU Linz) Seite 7 von 7

unit-it sorgt für papierlosen mobilen Außendienst bei Kelly

unit-it sorgt für papierlosen mobilen Außendienst bei Kelly PRESSEINFORMATION unit-it sorgt für papierlosen mobilen Außendienst bei Kelly Automatisierung des Außendiensts bringt Kelly deutliche Zeit- und Kostenersparnis // Serviceverbesserung und Fehlerreduzierung

Mehr

unit-it Outsourcing Partner für Pfeiffer Lebensmittelgroßhändler

unit-it Outsourcing Partner für Pfeiffer Lebensmittelgroßhändler PRESSEINFORMATION unit-it Outsourcing Partner für Pfeiffer Lebensmittelgroßhändler Auslagerung des kompletten IT-Rechenzentrums-Betriebs der Pfeiffer Unternehmensgruppe in das unit-it Rechenzentrum in

Mehr

PRESSEINFORMATION. Seite 1 von 5

PRESSEINFORMATION. Seite 1 von 5 PRESSEINFORMATION unit-it geht mit neuer SAP Warehouse Management Lösung beim Pflanzenschutzmittelhersteller Nufarm maßgeschneidert auf die spezifischen Logistik-Bedürfnisse der Chemie-Branche ein. Ideale

Mehr

PRESSEINFORMATION. NÖM setzt auf SAP ERP von unit-it

PRESSEINFORMATION. NÖM setzt auf SAP ERP von unit-it PRESSEINFORMATION NÖM setzt auf SAP ERP von unit-it Die NÖM AG hat flächendeckend auf die SAP Branchenlösung [s]milk von unit-it umgestellt. unit-it schuf eine der modernsten ERP-Gesamtlösungen in der

Mehr

unit-it SAP Warehouse Management Lösung sorgt bei Bogner Edelstahl für die Optimierung der Produktions- und Logistikprozesse

unit-it SAP Warehouse Management Lösung sorgt bei Bogner Edelstahl für die Optimierung der Produktions- und Logistikprozesse PRESSEINFORMATION unit-it SAP Warehouse Management Lösung sorgt bei Bogner Edelstahl für die Optimierung der Produktions- und Logistikprozesse Reduzierung von Bearbeitungszeiten // hohe Datenverfügbarkeit

Mehr

Digital Graffiti Version 1.0

Digital Graffiti Version 1.0 Digital Graffiti - Kurzbeschreibung Digital Graffiti Version 1.0 Kurzbeschreibung Oktober 2008 Ein Kooperationsprojekt von Siemens AG, Corporate Technology, CT SE 1, München Institut für Wirtschaftsinformatik,

Mehr

unit-it und Partner mit geballten News und Updates am erfolgreichen Info Day

unit-it und Partner mit geballten News und Updates am erfolgreichen Info Day PRESSEINFORMATION unit-it und Partner mit geballten News und Updates am erfolgreichen Info Day Interessante IT-News und Lösungsvorteile bis zum LimIT lieferten unit-it und Partner am Info Day in Linz zahlreichen

Mehr

unit-it rettet die Mobil-Kommunikation beim 74. Hahnenkamm- Rennen in Kitzbühel

unit-it rettet die Mobil-Kommunikation beim 74. Hahnenkamm- Rennen in Kitzbühel PRESSEINFORMATION unit-it rettet die Mobil-Kommunikation beim 74. Hahnenkamm- Rennen in Kitzbühel Mobile Kommunikation und Internet für Teams, offizielle Funktionäre, Medien und Besucher auf gesamter Rennstrecke

Mehr

ParsGroup SP Service Plattform für integrierte Video- und Sprachkommunikation

ParsGroup SP Service Plattform für integrierte Video- und Sprachkommunikation ParsGroup Informationstechnologie GmbH ParsGroup SP Service Plattform für integrierte Video- und Sprachkommunikation Forum ebusiness im Rahmen AK ecommerce 30. Mai 2005 Ing. Mag. Klaus-Dieter Haimböck

Mehr

MiDay Osterreich 2015

MiDay Osterreich 2015 MiDay Osterreich 2015 Zukunftsorientierte Spritzgusstechnologien - Status, Tendenzen, Innovationen - 17. September 2015 Institute of Polymer Product Engineering Johannes Kepler Universität Linz Vielen

Mehr

unit-it setzt SAP-Gesamtlösung bei MACO Beschläge international erfolgreich um.

unit-it setzt SAP-Gesamtlösung bei MACO Beschläge international erfolgreich um. PRESSEINFORMATION unit-it setzt SAP-Gesamtlösung bei MACO Beschläge international erfolgreich um. Umsetzung aller MACO Anforderungen in Produktion, Logistik und Beschaffung, Rechnungswesen, Sales & Distribution,

Mehr

Innsbruck http://www.uibk.ac.at Linz http://www.jku.at Wien http://www.univie.ac.at TU Graz http://www.tugraz.at. TU Wien http://www.tuwien.ac.

Innsbruck http://www.uibk.ac.at Linz http://www.jku.at Wien http://www.univie.ac.at TU Graz http://www.tugraz.at. TU Wien http://www.tuwien.ac. Informatik Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN UNI- Bioinformatics (Double-Degree-Studium in englischer Sprache) Universität Budweis (Tschechien) und Universität Linz http://www.jku.at Informatik Innsbruck

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

ICS Group Gründungsmitglied der Fachgruppe Industrie 4.0 im Verein IT FOR WORK e.v.

ICS Group Gründungsmitglied der Fachgruppe Industrie 4.0 im Verein IT FOR WORK e.v. PRESSEINFORMATION ICS Group Gründungsmitglied der Fachgruppe Industrie 4.0 im Verein IT FOR WORK e.v. Neu-Anspach, Februar 2015: Hans-Jörg Tittlbach (CEO der ICS Group) unterzeichnete am 10. Februar 2015

Mehr

Pressemeldung. Preisverleihung - Wireworx GmbH mit Sinus Award auf der Prolight + Sound ausgezeichnet. Stuttgart, 8. April 2016

Pressemeldung. Preisverleihung - Wireworx GmbH mit Sinus Award auf der Prolight + Sound ausgezeichnet. Stuttgart, 8. April 2016 Preisverleihung - Wireworx GmbH mit Sinus Award auf der Prolight + Sound ausgezeichnet Stuttgart, 8. April 2016 Wireworx Gesellschaft für audiovisuelle Medien mbh mit Sitz in Stuttgart wurde im Rahmen

Mehr

www.medatec.at MEDATec Pressemappe

www.medatec.at MEDATec Pressemappe MEDATec Pressemappe Inhaltsverzeichnis Medatec: Innovationen im Bereich Gästekartensysteme und Besuchermanagement 3 SKIDATA AG Muttergesellschaft, Schweizer Kudelski Gruppe 4 Medatec Komplettlösungen für

Mehr

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel Datum: 30. August 2012 AirKey: Jetzt wird das Handy zum Schlüssel. Der erste große Feldtest von EVVA und A1 ist erfolgreich abgeschlossen! Von der

Mehr

Call for Presentations. IT-Kongress 2016

Call for Presentations. IT-Kongress 2016 Call for Presentations IT-Kongress 2016 Das Forum für Entscheider, Anwender und Profis. Schwerpunktthema: Vernetzte Welt: Maschinen in der Diskussion www.it-kongress.com Veranstaltungstermin: 10. November

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Kepler Gebäude 0900-1600

Kepler Gebäude 0900-1600 TECONOMY LINZ 2016 09. März 2016 JKU Linz Kepler Gebäude 0900-1600 Die TECONOMY gehört zu den größten Karrieremessen für AkademikerInnen in Oberösterreich und wendet sich an Studierende aus den Bereichen

Mehr

COMPANY INFORMATION 12/2015

COMPANY INFORMATION 12/2015 COMPANY INFORMATION 12/2015 Up to Eleven ist ein Company Builder mit Fokus auf mobile & digitale Technologieprodukte. Wir suchen nach Persönlichkeiten die ihre Träume und Ideen im digitalen Bereich mit

Mehr

Ladestationen für Elektroautos werden in Österreich jetzt noch kundenfreundlicher

Ladestationen für Elektroautos werden in Österreich jetzt noch kundenfreundlicher Mittwoch, 2. April 2014 Ladestationen für Elektroautos werden in Österreich jetzt noch kundenfreundlicher Kelag, Salzburg AG, illwerke vkw und Wien Energie vernetzen ihre Ladestationen und öffnen so die

Mehr

Informationsmanagement

Informationsmanagement technik.aau.at Bachelorstudium Informationsmanagement Bachelorstudium Informationsmanagement Schnittstelle zwischen Management und Technik Das Studium Informationsmanagement verknüpft, wie der Name schon

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

DATAPHONE unterstützt SPORT 2000 Österreich mit kompletter Lagerlösung.

DATAPHONE unterstützt SPORT 2000 Österreich mit kompletter Lagerlösung. Pressemitteilung DATAPHONE unterstützt SPORT 2000 Österreich mit kompletter Lagerlösung. - Beschleunigung der Logistik-Prozesse im neuen Logistikzentrum - Abfederung der saisonalen Lieferspitzen von Herbst/Winter-Frühjahr/Sommer-

Mehr

AALE 2010. FH-Prof. DI Dr. Udo Traussnigg CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft

AALE 2010. FH-Prof. DI Dr. Udo Traussnigg CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft FH-Prof. DI Dr. Udo Traussnigg CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft Mechatronik Plattform Österreich 575 km 294 km FH Technikum Wien Mechatronik/Robotik FH Wr. Neustadt Mechatronik/ Mikrosystemtechnik

Mehr

Services aus der Cloud

Services aus der Cloud Services aus der Cloud Chancen und Wege für mein Unternehmen Mario Kretzschmar T-Systems Multimedia Solutions GmbH Kurzprofil der T-Systems MMS. Deutschlands Internetagentur Nummer 1*. Eigenständige, innovative

Mehr

Integrative Sprachdatenkommunikation zur Umsetzung der E-Government-Strategie

Integrative Sprachdatenkommunikation zur Umsetzung der E-Government-Strategie Integrative Sprachdatenkommunikation zur Umsetzung der E-Government-Strategie A.Essigke Solution Manager für IP Communication Agenda Was bedeutet IP Communication Welche Vorteile und Lösungen bieten IP

Mehr

Drei Hebel für Ihren Erfolg

Drei Hebel für Ihren Erfolg Drei Hebel für Ihren Erfolg Expertise. Köpfe. Leidenschaft. Expertise. Köpfe. Leidenschaft. Expertise Fundiertes Expertenwissen und umfangreiche Methodenkompetenz sichern das Essenzielle: Kommunikation

Mehr

pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink

pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink 1 Mit der Lösung pro.s.app package archivelink for d.3 werden für das SAP- und das d.3-system vorkonfigurierte Strukturen

Mehr

Web 2.0 als Marketing Instrument Der Erfolg gibt uns recht!

Web 2.0 als Marketing Instrument Der Erfolg gibt uns recht! Web 2.0 als Marketing Instrument Der Erfolg gibt uns recht! Page 1 Agenda Werdegang von sms.at Auslöser für die gezielte Einführung von Web 2.0 Elementen bei sms.at Was bedeutet Web 2.0 für sms.at? Web

Mehr

Der Engineering-Arbeitsplatz: Ein genderrelevanter Disziplinenmix?

Der Engineering-Arbeitsplatz: Ein genderrelevanter Disziplinenmix? Der Engineering-Arbeitsplatz: Ein genderrelevanter Disziplinenmix? Andrea Denger VIRTUAL VEHICLE Research Center Information & Process Management Workshop Smart Factories Mensch und Computer 2014 02.09.2014

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

Wirtschaftsimpulse von Frauen in Forschung und Technologie

Wirtschaftsimpulse von Frauen in Forschung und Technologie Veranstaltungsreihe Im Fokus: Karriere Im Fokus: Karriere - Networking mit Maß und Ziel in Forschung und Technologie Wie Sie Ihre Netzwerke effizient gestalten, an Ihre realen Karrierebedürfnisse anpassen

Mehr

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Universitätsstraße 65-67 9020 Klagenfurt Tel: 0463 l 2700-9200 www.uni-klu.ac.at Fakultäten/Departments: Fakultät für Kulturwissenschaften

Mehr

Verwaltungspreise des Bundeskanzleramtes vergeben

Verwaltungspreise des Bundeskanzleramtes vergeben Verwaltungspreise des Bundeskanzleramtes vergeben Das Bundeskanzleramt hat einen groß angelegten Verwaltungspreis ins Leben gerufen, der auch heuer wieder gemeinsam mit der Raiffeisen-Landesbank Oberösterreich

Mehr

technik.aau.at Masterstudium Informatik

technik.aau.at Masterstudium Informatik technik.aau.at Masterstudium Informatik Masterstudium Informatik Das Masterstudium Informatik beginnt mit einer Reihe von Vertiefungsfächern, in denen, aufbauend auf das Bachelorstudium, Teilgebiete der

Mehr

VisualCockpit. agile business analytics

VisualCockpit. agile business analytics VisualCockpit agile business analytics Agile Business Analytics mit VisualCockpit Für Unternehmen wird es immer wichtiger die gesamte Wertschöpfungskette aus Daten, sowohl für das operative Geschäft als

Mehr

basemap.at - Österreichs erste freie Verwaltungsgrundkarte ist online

basemap.at - Österreichs erste freie Verwaltungsgrundkarte ist online Pressemitteilung 28. Mai 2015 basemap.at - Österreichs erste freie Verwaltungsgrundkarte ist online Bereits seit mehr als zehn Jahren bieten die österreichischen Länder unter www.geoland.at Geodatendienste

Mehr

INDUSTRIE- UND PRODUKTIONSLOGISTIK VERSTEHEN VERTRAUEN VERANTWORTEN

INDUSTRIE- UND PRODUKTIONSLOGISTIK VERSTEHEN VERTRAUEN VERANTWORTEN INDUSTRIE- UND PRODUKTIONSLOGISTIK VERSTEHEN VERTRAUEN VERANTWORTEN hören 02. 03 Um Ihre logistischen Probleme zu erfahren, hören wir Ihnen aufmerksam zu. Jedes Unternehmen hat seine individuellen Besonderheiten,

Mehr

Mehr Kompetenz. Mehr Sicherheit.

Mehr Kompetenz. Mehr Sicherheit. Mehr Kompetenz. Mehr Sicherheit. IODAT GmbH 2002 gegründet 15 Mitarbeiter/innen 11 Lösungen Silver Partner von Microsoft 1 Hauptsitz in Wien 17 Partner weltweit 60 Kunden in AUT ECC Gründungsmitglied Aktuelle

Mehr

SEEBURGER erweitert sein Service- und Solution Portfolio um den Bereich PLM

SEEBURGER erweitert sein Service- und Solution Portfolio um den Bereich PLM P R E S S E I N F O R M A T I O N Product Lifecycle Management (PLM) für den Mittelstand SEEBURGER erweitert sein Service- und Solution Portfolio um den Bereich PLM Bretten, den 01. August 2006 Die SEEBURGER

Mehr

www.aau.at Das Studienangebot Gelebte Vielfalt

www.aau.at Das Studienangebot Gelebte Vielfalt www.aau.at Das Studienangebot Gelebte Vielfalt Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt: innovatives Klima im Süden Österreichs Campus und Services Die Alpen-Adria-Universität ist eine lebendige und innovative

Mehr

Herzlich willkommen an der FH CAMPUS 02

Herzlich willkommen an der FH CAMPUS 02 Herzlich willkommen an der FH CAMPUS 02 Mag. Dr. Erich Brugger Geschäftsführer FH CAMPUS 02 Strategische Grundsätze Ausbildungszentrum für unternehmerisches Denken (Fachwissen, Management-Know-how und

Mehr

Kurztitel. Kundmachungsorgan. /Artikel/Anlage. Inkrafttretensdatum. Außerkrafttretensdatum. Text. Bundesrecht

Kurztitel. Kundmachungsorgan. /Artikel/Anlage. Inkrafttretensdatum. Außerkrafttretensdatum. Text. Bundesrecht Kurztitel Leistungsstipendien für das Studienjahr 2002/2003 Kundmachungsorgan BGBl. II Nr. 381/2003 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 328/2004 /Artikel/Anlage 1 Inkrafttretensdatum 20.08.2003 Außerkrafttretensdatum

Mehr

in-tech übernimmt Mehrheitsanteile an Software-Spezialist in-tech hat die Mehrheit an dem Braunschweiger Software-Unternehmen c4c

in-tech übernimmt Mehrheitsanteile an Software-Spezialist in-tech hat die Mehrheit an dem Braunschweiger Software-Unternehmen c4c Pressemitteilung in-tech übernimmt Mehrheitsanteile an Software-Spezialist c4c Komplettes Leistungsspektrum für das Auto der Zukunft: Der Engineering-Spezialist in-tech baut seine Kompetenz im Bereich

Mehr

Das virtuelle Beratungszimmer - digital sicher - mobil. 10. Wiener Firmenkundenkongress 13. April 2015 Gerald Gutmayer

Das virtuelle Beratungszimmer - digital sicher - mobil. 10. Wiener Firmenkundenkongress 13. April 2015 Gerald Gutmayer Das virtuelle Beratungszimmer - digital sicher - mobil 10. Wiener Firmenkundenkongress 13. April 2015 Gerald Gutmayer Das virtuelle Beratungszimmer Inhalt: - Kurze Vorstellung der Sparkasse Oberösterreich

Mehr

Wir erschaffen die Arbeitsplatzkonzepte der Zukunft mit Microsoft SharePoint. www.implexis-solutions.com

Wir erschaffen die Arbeitsplatzkonzepte der Zukunft mit Microsoft SharePoint. www.implexis-solutions.com Wir erschaffen die Arbeitsplatzkonzepte der Zukunft mit Microsoft SharePoint www.implexis-solutions.com Mobil, persönlich und flexibel so soll der Arbeitsplatz von morgen sein Mit integrierten Intranets,

Mehr

Gestatten, Mag. Maximilian, MBA Hachlham 61 4081 Hartkirchen 0664 21 020 47 office@rumpfhuber.cc

Gestatten, Mag. Maximilian, MBA Hachlham 61 4081 Hartkirchen 0664 21 020 47 office@rumpfhuber.cc Gestatten, Mag. Maximilian, MBA Hachlham 61 4081 Hartkirchen 0664 21 020 47 office@rumpfhuber.cc Machen Sie sich ein Bild Derzeitige Aktivitäten Bisherige Aktivitäten Demographische Daten, Geboren am:

Mehr

Bachelorstudium. Informationstechnik. Studienzweig Ingenieurwesen. technik.aau.at

Bachelorstudium. Informationstechnik. Studienzweig Ingenieurwesen. technik.aau.at Bachelorstudium Informationstechnik Studienzweig Ingenieurwesen technik.aau.at Bachelorstudium Informationstechnik Studienzweig Ingenieurwesen Das dreijährige Bachelorstudium behandelt auf Basis mathematischer

Mehr

Ihre WIFI Community. Online zum Erfolg

Ihre WIFI Community. Online zum Erfolg Ihre WIFI Community Online zum Erfolg WIFI Österreich DIE ERSTEN SCHRITTE WILLKOMMEN IN DER WIFI COMMUNITY Im Folgenden erhalten Sie erste Informationen zum Umgang mit der WIFI Community. Weitere Hilfestellungen

Mehr

Inklusion Studierender mit Behinderung:

Inklusion Studierender mit Behinderung: Klaus Miesenberger, Universität Linz Inklusion Studierender mit Behinderung: Große und wachsende Grundgesamtheit mit breiter Spezialisierung auf Untergruppen Integration MmB R&D Lehre Vom Modellversuch

Mehr

Unternehmenspräsentation PROMOS consult Projektmanagement, Organisation und Service GmbH

Unternehmenspräsentation PROMOS consult Projektmanagement, Organisation und Service GmbH Unternehmenspräsentation PROMOS consult Projektmanagement, Organisation und Service GmbH PROMOS consult GmbH, 2011 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung

Mehr

digital business solution SharePoint SAP Integration

digital business solution SharePoint SAP Integration digital business solution SharePoint SAP Integration 1 So geht s. SAP ist das bekannteste und verbreitetste ERP-System und Rückgrat für die Abwicklung Ihres täglichen Kerngeschäfts. Microsoft SharePoint

Mehr

IM INTERNET DER DINGE UND DER DIENSTE: INDUSTRIE 4.0 VERWALTUNG 4.0 INFRASTRUKTUR 4.0

IM INTERNET DER DINGE UND DER DIENSTE: INDUSTRIE 4.0 VERWALTUNG 4.0 INFRASTRUKTUR 4.0 INSTITUT FÜR VERWALTUNGSMANAGEMENT, MITTELSTANDSFORSCHUNG UND ZUKUNFTSPLANUNG IM INTERNET DER DINGE UND DER DIENSTE: INDUSTRIE 4.0 VERWALTUNG 4.0 INFRASTRUKTUR 4.0 WILFRIED KRUSE BEIGEORDNETER DER LANDESHAUPTSTADT

Mehr

Koordination Kommunikation Bahn. KoKoBahn. Projektpartner. Laufzeit. Travemünder Datenverbund GmbH, Lübeck. dbh Logistics IT AG, Bremen

Koordination Kommunikation Bahn. KoKoBahn. Projektpartner. Laufzeit. Travemünder Datenverbund GmbH, Lübeck. dbh Logistics IT AG, Bremen Koordination Kommunikation Bahn KoKoBahn Berlin, 09. / 10. Dezember 2010 Projektpartner Travemünder Datenverbund GmbH, Lübeck dbh Logistics IT AG, Bremen Laufzeit 01.06.2008 31.05.2011 Die Komplexität

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

Kreativ denken innovativ handeln

Kreativ denken innovativ handeln Kreativ denken innovativ handeln ERFOLG BRAUCHT EINE SOLIDE BASIS Liebe Kunden und Geschäftspartner, seit über dreißig Jahren entwickelt und liefert CPL IT-Lösungen für mittelständische Handels- und Industrieunternehmen.

Mehr

Sperrfrist bis 09. Februar 2016, 10 Uhr (MEZ)

Sperrfrist bis 09. Februar 2016, 10 Uhr (MEZ) Sperrfrist bis 09. Februar 2016, 10 Uhr (MEZ) CeBIT 2016: Sennheiser präsentiert TeamConnect Wireless - Die erste mobile Lösung für Audiokonferenzen für bis zu 24 Personen Hannover/Wedemark, 20. Januar

Mehr

Information zum Pressegespräch

Information zum Pressegespräch Information zum Pressegespräch Gründungsfeier der Medizinischen Fakultät der JKU Montag, 29. September 2014, 15:30 Uhr Ars Electronic Center (AEC), Linz, Sky Loft Ihre Gesprächspartner: Dr. Josef Pühringer,

Mehr

Servicerufnummern Weltweit. telequest & Internet Solutions GmbH

Servicerufnummern Weltweit. telequest & Internet Solutions GmbH Servicerufnummern Weltweit Über uns telequest & Internet Solutions GmbH gehört europaweit zu den führenden Anbietern internationaler Mehrwertdienste. Seit der Gründung im Jahr 2001 haben wir uns erfolgreich

Mehr

Hallo Welt. Hallo bei 21TORR. 1994 das Internet beginnt, die Welt zu verändern. Wir sind dabei und übernehmen unseren Teil.

Hallo Welt. Hallo bei 21TORR. 1994 das Internet beginnt, die Welt zu verändern. Wir sind dabei und übernehmen unseren Teil. Hallo Welt. 1994 das Internet beginnt, die Welt zu verändern. Wir sind dabei und übernehmen unseren Teil. Unser Grundsatz ist seitdem unverändert: Wir lassen Marken für sich sprechen. Nicht durch Effekte,

Mehr

Standortfaktor Logistik: Innovative Lösungen bringen Wettbewerbsfähigkeit

Standortfaktor Logistik: Innovative Lösungen bringen Wettbewerbsfähigkeit I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts-Landesrat Mag. Wolfgang SCHNECKENREITHER Vize-Präsident Zentralverband Spedition & Logistik WKOÖ Fachgruppenobmann-Stv. Geschäftsführer

Mehr

Zulassungsbestimmungen Master Wirtschaftsinformatik

Zulassungsbestimmungen Master Wirtschaftsinformatik Zulassungsbestimmungen Master Präses Referent o.univ.-prof. DI Dr. Christian Stary Dominik Wachholder, MSc Institut Institut für - Communications Engineering Johannes Kepler Universität Linz Altenberger

Mehr

Jack Wolfskin setzt bei internationalem Wachstum auf das Know-how der impuls Informationsmanagement GmbH

Jack Wolfskin setzt bei internationalem Wachstum auf das Know-how der impuls Informationsmanagement GmbH Jack Wolfskin setzt bei internationalem Wachstum auf das Know-how der impuls Informationsmanagement GmbH Vorsprung durch Weitblick www.impuls-solutions.com Jack Wolfskin setzt bei internationalem Wachstum

Mehr

Informationsmanagement

Informationsmanagement technik.aau.at Masterstudium Informationsmanagement Masterstudium Informationsmanagement Schnittstelle zwischen Management und Technik Das Studium Informationsmanagement verknüpft, wie der Name schon sagt,

Mehr

Virtual Roundtable: Business Intelligence - Trends

Virtual Roundtable: Business Intelligence - Trends Virtueller Roundtable Aktuelle Trends im Business Intelligence in Kooperation mit BARC und dem Institut für Business Intelligence (IBI) Teilnehmer: Prof. Dr. Rainer Bischoff Organisation: Fachbereich Wirtschaftsinformatik,

Mehr

Digital Signage als Informationssystem an der Bergischen Universität Wuppertal

Digital Signage als Informationssystem an der Bergischen Universität Wuppertal Digital Signage als Informationssystem an der Bergischen Universität Wuppertal Foto: Bergische Universität Wuppertal Über die Bergische Universität Wuppertal Die Bergische Universität Wuppertal ist eine

Mehr

Notwendige Anpassungen der Wirtschaftspolitik im Rahmen der Industrie 4.0

Notwendige Anpassungen der Wirtschaftspolitik im Rahmen der Industrie 4.0 Notwendige Anpassungen der Wirtschaftspolitik im Rahmen der Industrie 4.0 Prof. M. G. Siegle Professor für Logistik und Produktion, Supply Chain Management, Optimierung, Simulation, Decision Support Industrielle

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts-Landesrat DI Hannes Niederhauser Aufsichtsratsvorsitzender Quanmax AG Prof. Dr. Bruno Buchberger Leiter Softwarepark Hagenberg

Mehr

industrial engineering ICS-IPS Integration Portal Server www.ics-ag.de 1

industrial engineering ICS-IPS Integration Portal Server www.ics-ag.de 1 ICS-IPS Integration Portal Server 1 ICS-IPS Integration Portal Server Informationsplattform für Business und Industrie Über den ICS-IPS Der ICS-Integration Portal Server, kurz IPS, ist eine Plattform für

Mehr

Presse-Information. Der Schlüssel: eine offene und modulare Plattform

Presse-Information. Der Schlüssel: eine offene und modulare Plattform Die Produktion von Morgen gestalten AXOOM, der neue IT-Dienstleister für fertigende Unternehmen, bedient die gesamte Wertschöpfungskette herstellerunabhängig. Durch seine modularen Lösungen können sich

Mehr

20. Österreichische Medientage

20. Österreichische Medientage 20. Österreichische Medientage Offene Stadt - Offener Diskurs Open Data und die BürgerInnenpartizipation DI Johann Mittheisz CIO der Stadt Wien Magistratsdirektion der Stadt Wien Wiener Stadthalle Am Podium

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Wirtschaft und Recht Bachelorstudien zu je Klagenfurt

Mehr

Online Marketing für weltweite Filialen zentral steuern

Online Marketing für weltweite Filialen zentral steuern Fallstudien für cleveres E-Mail Marketing Online Marketing für weltweite Filialen zentral steuern Globales Redaktionssystem macht Newsletter-Management von Grohe effektiver Unternehmensvorstellung Grohe

Mehr

DIGITALISIERUNG IN DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE

DIGITALISIERUNG IN DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE INSTITUT FÜR VERWALTUNGSMANAGEMENT, MITTELSTANDSFORSCHUNG UND ZUKUNFTSPLANUNG DIGITALISIERUNG IN DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE WILFRIED KRUSE BEIGEORDNETER DER LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF A.D. MÜNCHNER CYBER

Mehr

Der Business Model Contest THE VENTURE. inklusive Praxisbeispiel Carsharing- Geschäftsmodelle

Der Business Model Contest THE VENTURE. inklusive Praxisbeispiel Carsharing- Geschäftsmodelle Der Business Model Contest THE VENTURE inklusive Praxisbeispiel Carsharing- Geschäftsmodelle Vortragende/r: N.N. 9. April 2015 Dieser Foliensatz kann beliebig verändert und angepasst werden. Hier kann

Mehr

Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013. 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation

Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013. 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Technische Universität Graz Campus Inffeldgasse Hörsaal i12 und i13 19. u. 20. September 2013 www.asqt.org

Mehr

Open Government Status und Ausblick

Open Government Status und Ausblick Open Government Status und Ausblick E-Government 2.0 den Offenen Staat gestalten DI Johann Mittheisz CIO der Stadt Wien Magistratsdirektion der Stadt Wien IKT-Vision Stadträtin Sandra Frauenberger, Februar

Mehr

Weitere Informationen über die neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten Sie auf dem Produktblatt

Weitere Informationen über die neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten Sie auf dem Produktblatt ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG Famic Technologies veröffentlicht das Neue Automation Studio mit verbesserten Funktionen & optimierter Leistungsfähigkeit Die umfangreichste Simulationssoftware, welche

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen d.3 und SAP erfolgt

Mehr

Referate-Seminar 2001/2002 Mobile Commerce Constantin Rau. Mobile Commerce

Referate-Seminar 2001/2002 Mobile Commerce Constantin Rau. Mobile Commerce Übersicht, Begriffe, Konzepte und Abgrenzung zum konventionellen Electronic Commerce am Beispiel von Financial Services Constantin A. Rau Seminararbeit WS 2001/2002 Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre

Mehr

D I L R A P. eine länderübergreifende DL-RL Anwendung für fünf Bundesländer

D I L R A P. eine länderübergreifende DL-RL Anwendung für fünf Bundesländer D I L R A P eine länderübergreifende DL-RL Anwendung für fünf Bundesländer Dipl.Ing. Dr. Christian Hirt (Amt der Niederösterreichischen Landesregierung) Mag. Uwe Leissing (Amt der Vorarlberger Landesregierung)

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Die Themen. Ihre Gesprächspartner. Gigasport neuer Partner von SPORT 2000 Details zur strategischen Partnerschaft

Die Themen. Ihre Gesprächspartner. Gigasport neuer Partner von SPORT 2000 Details zur strategischen Partnerschaft 1 Die Themen Gigasport neuer Partner von SPORT 2000 Details zur strategischen Partnerschaft Ihre Gesprächspartner Dr. Holger Schwarting, Vorstand SPORT 2000 Mag. Christoph Krahwinkler, Prokurist SPORT

Mehr

GrECo International AG

GrECo International AG Fact Sheet Gesellschaftsform GrECo International AG; Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten USP: in Privatbesitz und somit unabhängig Privatbesitz bedeutet: Fokus liegt im Klientenservice;

Mehr

A1 Document Delivery Service - File Exchange

A1 Document Delivery Service - File Exchange Einfacher Austausch großer Datenmengen. A1 Document Delivery Service - File Exchange A1 Business. A1.net/business Ideal an Ihre Bedürfnisse angepasst: Teilen von Dokumenten über eine sichere Plattform

Mehr

Angebot Top Secret. Dipl-Ing. Werner Putzhuber. Virtual Private Server. Erstellt von: Mario Koerbler

Angebot Top Secret. Dipl-Ing. Werner Putzhuber. Virtual Private Server. Erstellt von: Mario Koerbler Hauptsitz Südsteiermark Untere Hauptstraße 350, 8462 Gamlitz Tel. +43 (0)3453-20545 Dipl-Ing. Werner Putzhuber Niederlassung Graz Katzianergasse 1, 8021 Graz Tel. +43 (0)316-312 312 Niederlassung Wien

Mehr

DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT

DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT CSC ist ein weltweit agierendes Unternehmen für IT-Businesslösungen und Services der nächsten Generation. Als einer der führenden IT-Konzerne verstehen wir mit unseren erfahrenen

Mehr

Die Lokation für Business und Technologie

Die Lokation für Business und Technologie Die Lokation für Business und Technologie Das IBM Client Center ist Teil eines weltweiten Netzwerkes, von dessen Erfahrung und Know-how Sie profitieren können. Das IBM Client Center stellt sich vor Eine

Mehr

einladung zur 39. innovation(night

einladung zur 39. innovation(night Vorne ist immer Platz! Durch Innovation an die Spitze einladung zur 39. innovation(night Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab MBA Mitglied im Vorstand der voestalpine AG & Leitung der Metal Forming Division Dipl.-Ing.

Mehr

Leistungen für die Industrie GUTES ZUSAMMENSPIEL, WENN ES UM INDUSTRIEPRODUKTE GEHT.

Leistungen für die Industrie GUTES ZUSAMMENSPIEL, WENN ES UM INDUSTRIEPRODUKTE GEHT. Leistungen für die Industrie GUTES ZUSAMMENSPIEL, WENN ES UM INDUSTRIEPRODUKTE GEHT. Industrie Das macht uns zu einem Das macht uns zu einem starken Partner: starken Partner fürs Handwerk: Mittelständisches,

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

INCENTIVES & AKTIONSCODES

INCENTIVES & AKTIONSCODES Seite 1 Branchenlösung Incentives & Aktionscodes Auf einen Blick: INCENTIVES & AKTIONSCODES für Microsoft Dynamics NAV Die PROTAKT Branchenlösung für einfache und effiziente Realisierung von Incentive-Aktionen

Mehr

Kritischer Erfolgsfaktor für Industrie 4.0: Vertrauen in Digitale Dienstleistungen

Kritischer Erfolgsfaktor für Industrie 4.0: Vertrauen in Digitale Dienstleistungen Kritischer Erfolgsfaktor für Industrie 4.0: Vertrauen in Digitale Dienstleistungen Dr. Carsten Malischewski carsten.malischewski@hp.com AUTOMATICA 2014 Begleitforum Industrie 4.0 München, 3. - 5. Juni

Mehr

Neue BUGLAS-Mitglieder. COMSOF NV Partner für Advanced Solutions

Neue BUGLAS-Mitglieder. COMSOF NV Partner für Advanced Solutions Neue BUGLAS-Mitglieder COMSOF NV Partner für Advanced Solutions Comsof wurde 1998 als Spin-off der IT-Abteilung der Universität von Gent gegründet. Das Unternehmen kombiniert Technologie-Knowhow aus den

Mehr

Unsere LEistungen auf einen Blick

Unsere LEistungen auf einen Blick Everywhere COMMERCE Unsere LEistungen auf einen Blick Werte schaffen und Werte leben Von der ersten Idee über die Planung und Realisierung bis hin zu Betreuung und Optimierung bieten wir einen ganzheitlichen

Mehr

digital business solution d3.ecm archivelink package for SAP ERP

digital business solution d3.ecm archivelink package for SAP ERP digital business solution d3.ecm archivelink package for SAP ERP 1 Mit der Lösung d.3ecm archivelink package for SAP ERP werden für das SAPund das d.3ecm-system vorkonfigurierte Strukturen zur Verfügung

Mehr

Aufgabenbeschreibung im Rahmen der Ausschreibung 2013-I der Virtuellen Hochschule Bayern

Aufgabenbeschreibung im Rahmen der Ausschreibung 2013-I der Virtuellen Hochschule Bayern Aufgabenbeschreibung im Rahmen der Ausschreibung 2013-I der Virtuellen Hochschule Bayern Da es durchaus möglich sein kann, dass das Lehrangebot an den beteiligten Hochschulen unterschiedlich eingesetzt

Mehr