DIE ENTSCHEIDENDEN METRIKEN: EIN INTELLIGENTER ANSATZ FÜR IT-DIENSTLEISTER

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIE ENTSCHEIDENDEN METRIKEN: EIN INTELLIGENTER ANSATZ FÜR IT-DIENSTLEISTER"

Transkript

1 Hier wird die Beschriftung stehen. quia consequuntur magni dolores eos qui ratione voluptatem sequi nesciunt. Neque porro quisquam Eine neue Studie unterstreicht: Erfolgreiche IT-Dienstleister est, qui dolorem stützen ihre Entscheidungen auf genaue Analysen ihrer Geschäftsdaten ipsum quia dolor DIE ENTSCHEIDENDEN : EIN INTELLIGENTER ANSATZ FÜR IT-DIENSTLEISTER 1

2 Eine kürzlich durchgeführte Studie zeigt, dass immer mehr erfolgreiche IT-Dienstleister ihre Geschäftsdaten als besonders wichtiges Werkzeug erachten. Unternehmen, die einen besseren Überblick über ihre entscheidenden Metriken und Key Performance Indikatoren (KPIs) haben, sehen sich in der Lage, präzise, fundierte Entscheidungen zu treffen, ihre Ziele in Bezug auf die Mitarbeiterauslastung zu erreichen und Trends und Absatzmöglichkeiten zu erkennen. Eine Benchmarking-Studie, die im Februar 2013 im Auftrag der Autotask Corporation von Decision Tree Labs durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass es unter IT- Dienstleistern deutliche Trends hin zur Nutzung integrierter Business-Management-Systeme gibt. Diese ermöglichen eine Effizienzsteigerung und fundierte Entscheidungen unabhängiger Anbieter von Lösungen im IT-Bereich. Des Weiteren hat die Studie ergeben, dass Unternehmen, die KPIs wie etwa Account- und Vertragsrentabilität, Mitarbeiterauslastung sowie Kundenzufriedenheit erfassen, einen besseren Überblick über die Gesamtleistung des Unternehmens sowie über die Absatzmöglichkeiten und Markttrends haben. Die Bedeutung von Metriken Neunzig Prozent der befragten IT-Dienstleister berichten, dass sie eine Business-Management-Plattform nutzen, um die Betriebsabläufe effizienter zu steuern und die Datenerfassung und andere Arbeitsschritte zu automatisieren. Zunehmend erfassen besonders erfolgreiche IT-Dienstleister ihre KPIs gezielt, um präzisere Entscheidungen zu treffen, interne Auslastungsziele zu erreichen und so mehr Wachstum zu ermöglichen. Jene Teilnehmer der Studie, die eine Business-Management- Plattform nutzen, bieten ihren Kunden tendenziell ein größeres Spektrum an technologischen Lösungen und entsprechendem Support an. Sie integrieren außerdem häufiger Managed Services in ihr Angebot von der Remote- Überwachung und dem Remote-Management über Backups und Notfallwiederherstellung bis hin zu -Diensten und -Schutz. Immer mehr erfolgreiche IT- Dienstleister erfassen ihre KPIs gezielt, um präzisere Entscheidungen zu treffen, interne Auslastungsziele zu erreichen und so mehr Wachstum zu ermöglichen. 2

3 WACHSTUMSPOTENZIAL AUSWERTEN, WAS ZÄHLT PROGNOSTIZIERBARKEIT MITARBEITERAUSLASTUNG KUNDENZUFRIEDENHEIT RENTABILITÄT ZUSAMMENFASSUNG WachstumspotenzialE Die größte Gruppe der Befragten (44 %) berichtet, dass kleine Unternehmen im Jahr 2012 den Großteil des Kundenstamms ausmachten. 48 % sehen im mittleren Marktsegment (Unternehmen mit 25 bis 99 Angestellten) das größte Wachstumspotenzial für Über alle Branchen hinweg gibt die Mehrheit der Teilnehmer für 2013 einen erwarteten Umsatzanstieg zwischen 5 und 15 % an. Jedoch liegen die Angaben der Unternehmen, die eine Business-Management-Plattform nutzen und regelmäßig Daten erfassen und Berichte generieren, häufiger über dieser Spanne. Mehr als 60 % der IT-Dienstleister, die ein Business Management Tool nutzen, erwarten für 2013 einen Umsatzanstieg von mindestens 15 %. 44 % 48 % der IT-Dienstleister geben an, dass sie aktuell mehr als die Hälfte des Umsatzes mit kleineren Unternehmen erzielen. der IT-Dienstleister geben an, dass sie für 2013 im mittleren Marktsegment das größte Wachstum erwarten. 3

4 Wo wächst der Bedarf an IT-Dienstleistungen? Die Befragten sehen das größte Potenzial in diesen Bereichen: Cloud / gehostete Anwendungen Alle Befragten sind davon überzeugt, dass Cloudbasierte Plattformen und gehostete Anwendungen die Nachfrage nach ihren Services steigern werden. Erhöhte Anforderungen an Endbenutzer-Netzwerke Die Befragten geben an, dass der Bedarf nach Unterstützung von immer mehr und unterschiedlicheren Geräte und Anwendungen eine Expansionsmöglichkeit für IT-Dienstleister darstellt. Das gilt auch für den steigenden Bedarf an Netzwerksicherheit. Bring Your Own Device (BYOD), Bring Your Own Application (BYOA) Immer mehr Angestellte in Kundenunternehmen nutzen ihre privaten Geräte bei der Arbeit. In der fortschreitenden Konsumerisierung sehen die Befragten ein großes Wachstumspotenzial. Die Erfassung wichtiger Metriken zum Zustand des Unternehmens unterstützt die Verantwortlichen dabei, fundierte Entscheidungen für ihr Geschäft zu treffen. Mobile Device Management (MDM) Mobile Konnektivität und Anwendungen sowie MDM werden für Endkunden immer wichtiger. Durch sie erwarten alle Befragten Wachstum. 4

5 Auswerten, was zählt Damit IT-Dienstleister optimal von der Erfassung ihrer KPIs profitieren können, müssen sie wissen, welche Datenpunkte für das Unternehmen am wichtigsten sind. Wer Daten auswertet, die nicht zum besseren Verständnis der Stärken, Schwächen und Potenziale des Unternehmens beitragen, verschwendet unter Umständen Zeit und Ressourcen. Die Erfassung wichtiger Metriken zum Zustand des Unternehmens unterstützt die Verantwortlichen dabei, fundierte Entscheidungen für ihr Geschäft zu treffen. Dazu gehören der wahre Wert von Leistungen, neue Kundenbedürfnisse, Vertragsrentabilität und die Faktoren, die die unternehmerischen Entscheidungen der Kunden beeinflussen. Um die Stärken und Schwächen eines Unternehmens genau herauszuarbeiten, müssen interne KPIs wie beispielsweise die Leistung der Angestellten sowie externe KPIs wie die Kundenzufriedenheit untersucht werden. Die Studienergebnisse zeigen, dass folgende fünf Kernbereiche für die positive Entwicklung eines Unternehmens entscheidend sind: 1. Effizienz Die Auswertung der Effizienz zeigt IT-Unternehmen, in welchen Bereichen sie unter Umständen Zeit, Ressourcen und Geld verschwenden. Die Studie lässt darauf schließen, dass Unternehmen, die integrierte Business-Management- Plattformen einschließlich Professional Services Automation Tools (PSA-Tools) nutzen, deutliche Vorteile bei der Erfassung und Analyse relevanter Metriken haben. Vereinfacht ausgedrückt ermöglichen Tools für die Datennachverfolgung und das Service Management IT-Unternehmen die zentrale Aufbewahrung der Geschäftsinformationen wie etwa Daten zu Kunden und potentiellen Neukunden, Service-Historie, Daten zur Erfüllung der SLAs, zum Projektstatus und zur Vertragserfüllung. Außerdem gewähren sie Managern und anderen Mitarbeitern einen umfassenderen Einblick in die betriebliche Effizienz. 5 MONATLICH BIS ZU VERLORENE STUNDEN 66 % der IT-Dienstleister verlieren monatlich bis zu 20 Arbeitsstunden durch die Eingabe von Daten in mehrere Systeme. 61 % verlieren monatlich bis zu 20 Arbeitsstunden, weil sie nicht in der Lage sind, die verrechenbare Zeit genau zu erfassen. 59 % verlieren monatlich bis zu 20 Arbeitsstunden, weil sie viel Zeit für die Wartung unterschiedlicher Systeme aufwenden. 23 % verlieren monatlich zwischen 20 und 50 verrechenbare Arbeitsstunden, da sie die Arbeitseinsätze ihrer Angestellten nicht optimal planen.

6 Von den Unternehmen, die eine Business-Management- Plattform einsetzen, geben fast 90 % an, dass mindestens die Hälfte ihrer Angestellten das System regelmäßig nutzt. Die Datenerfassung wird so zum Teil der täglichen Routine. Darüber hinaus unterstützen spezialisierte Business-Management- Plattformen IT-Dienstleister bei der Automatisierung der Geschäftsprozesse, verhindern redundante Dateneingaben und ermöglichen eine effizientere Verwaltung von Mitarbeitern und Ressourcen. 2. Prognostizierbarkeit Eine wichtige Beobachtung aus der Studie ist der deutliche Trend hin zu Managed Services, die bei IT-Dienstleistern für einen gleichmäßigeren Umsatz und eine gewisse Sicherheit und Konstanz in Bezug auf den Cashflow sorgen. Nutzer, die Metriken intensiv nutzen, sahen das größte Wachstumspotenzial in Managed-Services-Verträgen. Die Studie zeigt, dass diese Vorteile Nutzern von Business- Management-Systemen tendenziell eher bewusst sind. Jene Befragte, die ein solches System nicht nutzten, bevorzugen eher Individualverträge und Verträge nach Zeit- und Kostenaufwand. Mithilfe von Metriken zur Prognostizierbarkeit können IT- Dienstleister konstant eine angemessene Personalbesetzung gewährleisten und die Nutzung der Ressourcen sowie Änderungen für die Zukunft des Unternehmens planbar machen. Diese KPIs beinhalten in der Regel die Kosten für die Service-Bereitstellung, aktuelle und zukünftige Einnahmequellen sowie die Mitarbeiterauslastung. 6

7 3. Mitarbeiterauslastung Wer optimale Arbeitsabläufe gewährleisten, Kosten im Griff haben und effizient wachsen möchte, sollte vor allem auf eine optimale Auslastung seiner Mitarbeiter achten. Nicht-PSA-Nutzer 38% vs. PSA Nutzen 60% Nutzen eine Business- Management-Plattform Nutzen keine Business- Management-Plattform Die Branchenanalysten bei Service Performance Insight (SPI) schätzen die optimale Mitarbeiterauslastung besonders berechnen Stundensätze von berechnen Stundensätze von erfolgreicher Dienstleistungsunternehmen auf ca. 80 %. SPI schließt daraus, dass diese Auslastung zu einer stabilen finanzwirtschaftlichen Leistung beiträgt, während gleichzeitig das Risiko von Erschöpfungserscheinungen reduziert wird. Außerdem bliebe dann ausreichend Zeit für notwendige Planungs- und min. 101 US-Dollar BEFRAGTE min. 101 US-Dollar Schulungsarbeiten sowie andere Verwaltungsaufgaben. Die Mehrheit jener Befragten, die ein Business-Management- System verwenden, gibt an, dass sie eine Mitarbeiterauslastung von 80 % erreichen möchten. Bei den Unternehmen, die ein solches System nicht nutzen, liegt der Prozentsatz hingegen bei 90 %. Dies könnte darauf hinweisen, dass Unternehmen, die regelmäßig die Daten zur Auslastung erfassen und analysieren, ein besseres Verständnis vom Einsatz und der Effizienz der Angestellten haben. In Bezug auf die Fakturierung der aufgewendeten Arbeitszeit geben 60 % der Befragten, die eine Business-Management- Plattform einsetzen, verrechenbare Stundensätze von mindestens 101 US-Dollar an - bei Unternehmen, die kein solches Tool einsetzen, sind es lediglich 38 %. Darüber hinaus konzentrieren sich IT-Dienstleister, die eine Business-Management-Plattform nutzen, intensiver auf Managed-Services-Verträge als potenziellen Wachstumsfaktor (65,9 % im Gegensatz zu 53,1 %). Dieser Vertragstyp hängt weniger von den verrechenbaren Arbeitsstunden als von einer konstant guten Service-Qualität ab. 7

8 WACHSTUMSPOTENZIAL AUSWERTEN, WAS ZÄHLT PROGNOSTIZIERBARKEIT MITARBEITERAUSLASTUNG KUNDENZUFRIEDENHEIT RENTABILITÄT ZUSAMMENFASSUNG 4. Kundenzufriedenheit 85 % der IT-Diensleister erachten die Kundenzufriedenheit als einen besonders wichtigen Faktor für den Zustand ihres Unternehmens. In diesem Bereich existiert jedoch häufig noch ein Defizit, da die Frage nach der Zufriedenheit sich nicht in der Ermittlung ihrer wichtigsten Kunden widerspiegelt: Nur 10 % werten die Kundenzufriedenheit in Form einer Metrik aus und nur 9,5 % sind der Meinung, dass sie Kundendaten optimal erfassen. Die Quoten der Vertragsverlängerungen sind bei den Unternehmen, die ein Business-Management-System nutzen, wesentlich höher (bei 71,0 % wurden mindestens 90 % der Jahresverträge verlängert) als bei den übrigen Befragten (bei 53,8 % wurden mindestens 90 % der Jahresverträge verlängert). 71% der Unternehmen, die ein Business- Management-System nutzen, erreichen, dass Mithilfe von Tools für die Datenerfassung und das Service- Management können IT- Unternehmen ihre Geschäftsinformationen an einem zentralen Ort aufbewahren. Daten zur Kundenzufriedenheit können auf verschiedenste Art und Weise erfasst werden, unter anderem im direkten Kontakt mit den Technikern, durch die Nachverfolgung der Callcenter-Daten oder durch Umfragen. Durch eine Analyse der Kundenrückmeldungen können Probleme bei der Service-Bereitstellung erkannt werden, die einer Lösung bedürfen. So verbessert das Unternehmen die Kundenzufriedenheit, steigt im Ansehen der Kunden und kann mehr Verträge verlängern. 90% der Jahresverträge verlängert werden. 8

9 WACHSTUMSPOTENZIAL AUSWERTEN, WAS ZÄHLT PROGNOSTIZIERBARKEIT MITARBEITERAUSLASTUNG KUNDENZUFRIEDENHEIT RENTABILITÄT ZUSAMMENFASSUNG 5. Rentabilität Letztendlich hilft die Fokussierung auf Metriken den IT- Dienstleistern dabei, Wachstumsmöglichkeiten bei den bestehenden Kunden zu erkennen, die Effizienz der Mitarbeiter zu erhöhen und sich auf rentablere Bereiche wie die Managed Services zu konzentrieren. Dieser Trend wird auch dadurch deutlich, dass 83 % der befragten IT-Dienstleister angeben, aktuell Tools für Remote- Überwachung und Remote-Management einzusetzen. 73 % der Befragten bieten Cloud- bzw. Virtualisierungsdienste an. 83% Nutzer, die Metriken intensiv nutzen, sehen das größte Wachstumspotenzial in Managed Services-Verträgen. 32 % der Befragten geben den Wunsch ihrer Kunden nach einer Verlagerung des Budgets für Technologie vom Betriebsaufwand (CAPEX) hin zum Investitionsaufwand (OPEX) als einen der Hauptgründe für diese Verschiebung an. Durch die Integration und Automatisierung von Arbeitsschritten und Daten, die bisher Teil unterschiedlicher Systeme waren, wie die Rechnungsstellung, der Helpdesk, Verträge und CRM, erhöhen IT-Dienstleister den Anteil der verrechenbaren Arbeitsstunden und die Gesamtproduktivität. Dieser Trend wird dadurch belegt, dass 48 % der Befragten angeben, die Angebotserstellung und die Auftragsvergabe automatisiert zu haben. der IT-Dienstleister setzen aktuell Systeme für die Remote-Überwachung und das Remote- Management ein. 9

10 Zusammenfassung ÜBER DIE STUDIE Erfolgreiche IT-Dienstleister führen Analysen ihrer Geschäftsdaten durch, um so die Effizienz und die Prognostizierbarkeit der betrieblichen Abläufe zu erhöhen, die Kundenzufriedenheit zu verbessern und Rentabilität und Wachstum zu steigern. Die Studienergebnisse zeigen, dass Lösungsanbieter, die eine Business-Management-Plattform nutzen, eher Geschäftsmetriken und KPIs erfassen und analysieren. Darüber hinaus wählen sie gezielter Kunden und Vertragstypen aus, die für ihr Unternehmen am rentabelsten sind. Für die Studie zum Leistungsvergleich von IT- Dienstleistern, die im Februar 2013 im Auftrag von Autotask von Decision Tree Labs durchgeführt wurde, wurden die Rückmeldungen von 229 Befragten berücksichtigt. Unter anderem waren folgende Branchen vertreten: 54,8 % Managed Services Provider, 29,6 % IT Service Provider, 7,0 % Value-added Reseller, 7,0 % Sonstige und 1,6 % unabhängige Softwareanbieter. 10

11 Über Autotask Autotask GmbH Elisabethstrasse 91 München, Deutschland Tel: +49 (0) Autotask ist die weltweit führende Cloud-basierte Business Management Software für IT-Dienstleister, die geschäftskritische Prozesse rationalisiert und optimiert. Die Software bietet eine breite Palette an Modulen an, die für die Organisation eines IT-Unternehmens benötigt werden. Dazu zählen unter anderem Systeme für CRM, Service Desk, Serviceleitzentrale, Abrechnung und Reporting. Die vollständig integrierte Plattform bietet in Echtzeit Informationen über die Service-Bereitstellung, um Nutzern einen umfassenden Einblick in die Entwicklung und Rentabilität ihres Geschäftes zu geben. Anwender können von praktisch jedem internetfähigen Rechner oder mobilen Endgerät auf Autotask zugreifen. Durch eine hervorragende API ist Autotask leicht in bestehende Systeme und Tools integrierbar. 11

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT.

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. Ganz gleich ob Sie Technologie-Lösungen entwickeln, verkaufen oder implementieren: Autotask umfasst alles, was Sie zur Organisation, Automatisierung

Mehr

die Entscheidenden MEtriken

die Entscheidenden MEtriken die Entscheidenden MEtriken Ergebnisse der IT-Dienstleister- Benchmarking-Studie 2014 18 % erreichen angestrebte abrechenbare Zeit 15-25 % Umsatzsteigerung 10 Prozentpunkte höher als 2013 46 % mehr Einstellungen

Mehr

MARKTSTUDIE ZU MANAGED SERVICES. MSP-Branchenstrategien zur Steigerung von Umsätzen und Kundenbindung

MARKTSTUDIE ZU MANAGED SERVICES. MSP-Branchenstrategien zur Steigerung von Umsätzen und Kundenbindung 2015 MARKTSTUDIE ZU MANAGED SERVICES MSP-Branchenstrategien zur Steigerung von Umsätzen und Kundenbindung WICHTIGE BRANCHENEINBLICKE für einen profitablen Wachstumskurs 74% planen, Managed Services weiter

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich

IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich Frankfurt am Main, 7. Mai 2012 IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich Die aktuelle IDC-Studie Print Management & Document Solutions in Deutschland

Mehr

united hoster Professionelle Cloud-Lösungen

united hoster Professionelle Cloud-Lösungen united hoster Professionelle Cloud-Lösungen Inhalt 02 / Das Unternehmen 03 / Automatisierung von Parallels Flexible Bereitstellung Zukunfssichere Bereitstellung APS-Cloud-Standard 01 / Inhalt Das Unternehmen

Mehr

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden:

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: PR-Gateway Studie Zukunft der Unternehmenskommunikation violetkaipa Fotolia.com November 2012 Adenion GmbH/PR-Gateway.de Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: ADENION GmbH

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive.

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Managed Print Services Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Das heisst für Sie: Runter mit den Druckkosten. Produktivität verbessern, Kosten reduzieren, absolute Verlässlichkeit.

Mehr

Auf Business Intelligence und Business Analytics spezialisierte. Kunden planen hohe Investitionen in Reporting-Prozesse

Auf Business Intelligence und Business Analytics spezialisierte. Kunden planen hohe Investitionen in Reporting-Prozesse PRESSE-INFORMATION BI- 29-07- 15 LÜNENDONK - MARKTSTICHPROBE 2015: DER MARKT FÜR BUSINESS INTELLIGENCE UND BUSINESS ANALYTICS IN DEUTSCHLAND Auf Business Intelligence und Business Analytics spezialisierte

Mehr

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening Kundenmanagement in sozialen Netzwerken Produktüberblick Wir stellen vor: Aussagen, Meinungen und Stimmungen analysieren Interessenten und Kunden gewinnen Soziale Netzwerke haben die Kommunikation und

Mehr

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle Bericht weitergeben Der CIO der Zukunft: Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle 2 Wie eine vor Kurzem

Mehr

» CK7 GmbH Ihr leistungsstarker Partner

» CK7 GmbH Ihr leistungsstarker Partner » CK7 GmbH Ihr leistungsstarker Partner Kosteneinsparungen und wachsende Serviceanforderungen machen es IT-Abteilungen immer schwerer, den Spagat zwischen diesen beiden Extremen zu bewältigen. Die Unternehmensleitung

Mehr

Eine native 100%ige Cloud-Lösung.

Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Flexibel. Skalierbar. Sicher. Verlässlich. Autotask Endpoint Management bietet Ihnen entscheidende geschäftliche Vorteile. Hier sind fünf davon. Autotask Endpoint Management

Mehr

Ihre Kosten immer im Griff! Erreichung von Produktivitätszielen auf die einfache Art

Ihre Kosten immer im Griff! Erreichung von Produktivitätszielen auf die einfache Art Ihre Kosten immer im Griff! Erreichung von Produktivitätszielen auf die einfache Art ANALYSE ... Ein guter Überblick hilft Ihnen dabei. Die richtigen Daten aus Ihren Personaleinsatzplanungs-, Zeiterfassungs-,

Mehr

Kapsch BusinessCom Pressegespräch Kapsch BusinessCom Studie ICT-Business-Trends & Challenges in Österreich, CEE und der Türkei

Kapsch BusinessCom Pressegespräch Kapsch BusinessCom Studie ICT-Business-Trends & Challenges in Österreich, CEE und der Türkei Pressegespräch Kapsch BusinessCom Studie ICT-Business-Trends & Challenges in Österreich, CEE und der Türkei Titel der Präsentation Untertitel der Präsentation 1 Allgemeine Infos zur Studie Studie durchgeführt

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Ben Carlsrud, President NetWork Center, Inc. Durch die Nutzung des Ingram Micro Cloud Marketplace können unsere Partner:

Ben Carlsrud, President NetWork Center, Inc. Durch die Nutzung des Ingram Micro Cloud Marketplace können unsere Partner: Cloud Jede Woche stellen Kunden von uns auf 100 % cloud-basierte Systeme um. Die Möglichkeit, Cloud-Services von Ingram Micro anbieten zu können, ist für uns ein wertvolles Geschäft. Ben Carlsrud, President

Mehr

Prävention von Datenverlust durch einen sicheren Corporate Container. Dominic Schmidt-Rieche, Enterprise Account Executive

Prävention von Datenverlust durch einen sicheren Corporate Container. Dominic Schmidt-Rieche, Enterprise Account Executive Prävention von Datenverlust durch einen sicheren Corporate Container Dominic Schmidt-Rieche, Enterprise Account Executive Gegenwärtige und zukünftige Mobillandschaft Die Anzahl der Mobiltelefone wird bis

Mehr

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services eg e s c h ä f t s p r o z e s s erfahrung service kompetenz it-gestützte MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services erfolgssicherung durch laufende optimierung Als langjährig erfahrenes IT-Unternehmen

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Inhalt. linkbird GmbH Schloßstraße 95 12163 Berlin www.linkbird.de kontakt@linkbird.de Beratung: 0800 100 38 44

Inhalt. linkbird GmbH Schloßstraße 95 12163 Berlin www.linkbird.de kontakt@linkbird.de Beratung: 0800 100 38 44 Inhalt 1. Was ist linkbird? 2. Wie unterstützt mich linkbird? 3. Vorteile & Nutzen 4. Features 5. linkbird 3.0 Screenshots 6. Referenzen & Presse 7. Kundenstimmen 8. Mit Sicherheit die richtige Entscheidung

Mehr

Besondere Stärken: ganzheitliches Management des mobilen Arbeitsplatzes und Services für gehobenen Mittelstand

Besondere Stärken: ganzheitliches Management des mobilen Arbeitsplatzes und Services für gehobenen Mittelstand Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2015: Computacenter weiterhin führend im Mobile-Enterprise-Markt Besondere Stärken: ganzheitliches Management des mobilen Arbeitsplatzes und Services für gehobenen

Mehr

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN So meistern Sie die Herausforderungen Whitepaper 2 Die Herausforderungen bei der Verwaltung mehrerer Cloud Identitäten In den letzten zehn Jahren haben cloudbasierte

Mehr

Die Service-App für mobile Handwerker. Für Windows 8

Die Service-App für mobile Handwerker. Für Windows 8 Die Service-App für mobile Handwerker. Für Windows 8 Vollständig integrierbar in die Handwerkersoftware pds abacus und pds focus. Immer einen Schritt voraus Das detaillierte Erfassen von Kundendaten und

Mehr

Business Intelligence mit MS SharePoint Server

Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server erleichtert es den Entscheidungsträgern, auf Informationen jederzeit

Mehr

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Siemens Enterprise Communications Group Volker Burgers, Consultant Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Version 1 Seite 1 BS MS Consulting & Design

Mehr

ERREICHEN SIE MEHR. Microsoft Dynamics NAV 5.0 NUTZEN:

ERREICHEN SIE MEHR. Microsoft Dynamics NAV 5.0 NUTZEN: ERREICHEN SIE MEHR Microsoft Dynamics NAV 5.0 NUTZEN: Fördern Sie Produktivität von Anfang an. Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern mithilfe einer vertrauten, intuitiven Benutzeroberfläche einen einfachen

Mehr

Oxybul éveil et jeux

Oxybul éveil et jeux Online Intelligence Solutions Oxybul éveil et jeux Oxybul éveil et jeux nutzt das Potential der Daten von AT Internet erfolgreich um kontinuierlich effizientere und effektivere Retargeting-Kampagnen zu

Mehr

Digitalisierungsund. Hosting-Services. Dokumentendigitalisierung Die Vorteile für Ihr Unternehmen

Digitalisierungsund. Hosting-Services. Dokumentendigitalisierung Die Vorteile für Ihr Unternehmen Digitalisierungsund Hosting-Services WARUM Digitalisieren FÜR IHR GESCHÄFT sinnvoll IST Dokumentendigitalisierung Die Vorteile für Ihr Unternehmen Informationsmanagement für die digitale Welt von heute

Mehr

Intelligent. Flexibel. Leistungsstark.

Intelligent. Flexibel. Leistungsstark. Überblick über Autodesk Subscription Intelligent. Flexibel. Leistungsstark. Die neuen Subscription-Optionen verbessern die täglichen Abläufe. Autodesk Subscription jetzt neu und erweitert Autodesk Subscription

Mehr

Managed Services. Das Spielfeld optimal nutzen. Paul Schuster, Director Business Operations Peter Bauer, Account Manager

Managed Services. Das Spielfeld optimal nutzen. Paul Schuster, Director Business Operations Peter Bauer, Account Manager Managed Services Das Spielfeld optimal nutzen Paul Schuster, Director Business Operations Peter Bauer, Account Manager matrix technology AG, 20. Januar 2011 Agenda Das Spielfeld optimal nutzen Fußball

Mehr

Die digitale Customer Experience im Fokus. Entdecken Sie mit Avanade neue Möglichkeiten der digitalen Interaktion mit Ihren Kunden.

Die digitale Customer Experience im Fokus. Entdecken Sie mit Avanade neue Möglichkeiten der digitalen Interaktion mit Ihren Kunden. Die digitale Customer Experience im Fokus. Entdecken Sie mit Avanade neue Möglichkeiten der digitalen Interaktion mit Ihren Kunden. Wie wäre es, wenn Sie digitale und begeisternde Erlebnisse für Ihre Kunden

Mehr

Studie: Bring Your Own Device (BYOD) in deutschen Unternehmen WHITE PAPER

Studie: Bring Your Own Device (BYOD) in deutschen Unternehmen WHITE PAPER Studie: Bring Your Own Device (BYOD) in deutschen Unternehmen WHITE PAPER WHITE PAPER Studie: Bring Your Own Device (BYOD) in deutschen Unternehmen Einleitung INHALT Einleitung 2 Thema ja, Strategiewechsel

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen 2 AXA ist einer der führenden Anbieter für finanzielle Absicherung mit 51,5 Millionen

Mehr

Ihr SAP Business One Partner vor Ort

Ihr SAP Business One Partner vor Ort Ihr SAP Business One Partner vor Ort Gegründet 1992 Columbus Systems gehört als Gold Partner zu den führenden, auf SAP Business One spezialisierten Systemhäusern. Seit 2003 einer der führenden SAP Business

Mehr

Bestnoten bei Mobile Enterprise Consulting, Mobile Device Management Services und Managed Workplace Services

Bestnoten bei Mobile Enterprise Consulting, Mobile Device Management Services und Managed Workplace Services Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2014: Computacenter erneut Mobile Enterprise Leader Bestnoten bei Mobile Enterprise Consulting, Mobile Device Management Services und Managed Workplace Services

Mehr

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren.

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren. BW2 CRM Next Generation Business Applications Erfolg lässt sich organisieren. Klasse entscheidet über Masse. Erfolgsfaktor Customer Relationship Management. Der Kunde hat heute mehr Auswahlmöglichkeiten

Mehr

John Lewis hat es sich zum Ziel gemacht, seine Kunden dabei zu unterstützen sich im Web selbst zu helfen.

John Lewis hat es sich zum Ziel gemacht, seine Kunden dabei zu unterstützen sich im Web selbst zu helfen. Case Study John Lewis hat es sich zum Ziel gemacht, seine Kunden dabei zu unterstützen sich im Web selbst zu helfen. Den Menschen gefällt die Leichtigkeit, die das Internet bietet, und wenn sie online

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart.

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart. AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014 54 Punkte 61 Werkstatt-Index Punkte 53 Punkte 76 Punkte Rückblick Gegenwart Ausblick Zufriedenheit mit der Entwicklung des Umsatzes im 2. Halbjahr 2013 Zukünftige

Mehr

IT-Sicherheit mobiler Applikationen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen. Bachelorarbeit

IT-Sicherheit mobiler Applikationen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen. Bachelorarbeit IT-Sicherheit mobiler Applikationen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaft der

Mehr

Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht?

Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht? Umfrage der INVERTO AG Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht? Köln, Januar 2014 Inhaltsverzeichnis Ziele der Umfrage 3 Management Summary 4 Studiendesign 6 Praxis im Marketing-Pitch 11 INVERTO AG Umfrage

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Finanzielle Auswirkungen von BYOD

Finanzielle Auswirkungen von BYOD Finanzielle Auswirkungen von BYOD Die zehn wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie Jeff Loucks/Richard Medcalf Lauren Buckalew/Fabio Faria Die Zahl der BYOD-Geräte in den sechs in unserer Studie erfassten

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich Herausforderungen für SAM? Durch neue Technologien und Lizenzmodelle WARTUNG CLOUD LIZENZNACHWEIS

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G PRESSEMITTEILUNG KuppingerCole und Beta Systems ermitteln in gemeinsamer Studie die technische Reife von Identity Access Management und Governance in der Finanzindustrie Identity Provisioning als Basistechnologie

Mehr

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken.

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Social Media Analytics Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Quick Facts socialbench. Analyse, Auswertung und Management von Social Media-Profilen seit 2011. Das Unternehmen 400+ Kunden. 30

Mehr

Infrastruktur modernisieren

Infrastruktur modernisieren Verkaufschance: Infrastruktur modernisieren Support-Ende (EOS) für Windows Server 2003 Partnerüberblick Heike Krannich Product Marketing Manager ModernBiz ModernBiz Bereitstellung von KMU-Lösungen mit

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Pressemeldung Frankfurt, 26. Juli 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Die Fachbereiche deutscher Unternehmen fordern von der IT eine bessere Unterstützung

Mehr

Lexmark IT Transformation wird von CA Agile Operations Suite beschleunigt

Lexmark IT Transformation wird von CA Agile Operations Suite beschleunigt CUSTOMER SUCCESS STORY JULI 2015 Lexmark IT Transformation wird von CA Agile Operations Suite beschleunigt KUNDENPROFIL Branche: IT-Services Unternehmen: Lexmark Mitarbeiter: 12.000 Umsatz: $3,7 Mrd. UNTERNEHMEN

Mehr

IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt

IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt IKT-Forum Linz, 9. Oktober 2014 DI Bernd Bugelnig Capgemini eine starke Gruppe (Gesamtjahr 2013) Umsatz 2013: 10,092 Mrd. Operative Marge : 857 Mio. Operativer

Mehr

Lösung im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria. Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten

Lösung im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria. Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria Herausforderungen Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten Einfache Geräte- und Anwendungsverwaltung Einfache Geräte- und Anwendungsverwaltung

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ PRESSE-INFORMATION BI-22-08-12 NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ Spezialisierte BI-Anbieter wachsen um 19,3 Prozent Datenintegration ist das Top-Thema Anbieter

Mehr

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert RITOP CLOUD Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert «RITOP CLOUD STELLT IMMER DIE RICHTIGE INFRASTRUKTUR FÜR DIE LEITTECHNIK BEREIT. DAS BEWAHRT DIE FLEXIBILITÄT UND SPART

Mehr

ASS_Mobile Service erhöht Kundendienstqualität und steigert Umsatz

ASS_Mobile Service erhöht Kundendienstqualität und steigert Umsatz Digitale Wertschöpfung durch mobile Kundendienst-Lösung ASS_Mobile Service erhöht Kundendienstqualität und steigert Umsatz Intelligente mobile Service-Lösungen, nahtlos in ERP-gesteuerte Geschäftsprozesse

Mehr

acquinterion the quintessence in acquisition!

acquinterion the quintessence in acquisition! acquinterion the quintessence in acquisition! QUINTESSENZ acquinterion ist eine international agierende Agentur und Beratungsgesellschaft für Vertriebsentwicklung und vertriebsspezifische Dienstleistungen.

Mehr

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult.

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult. Wege aufzeigen Wege aufzeigen Flexibilität und Effizienz in den Unternehmensprozessen des Mittelstands: Welche Rolle spielt die Cloud? Microsoft Azure SMB Fokustag Webcast Peter Burghardt, techconsult

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine

Mehr

Amazon Gesponserte Produkte vs. Amazon Produktanzeigen

Amazon Gesponserte Produkte vs. Amazon Produktanzeigen Amazon Gesponserte Produkte vs. Amazon Produktanzeigen Amazon Gesponserte Produkte vs. Amazon Produktanzeigen.................................................................................... 2 Amazon

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

1. Mobile Business. 2. Enterprise Mobility. 3. Enterprise Mobility Studie 2013. 4. Kriterien zur Einführung. 5. Beispiele

1. Mobile Business. 2. Enterprise Mobility. 3. Enterprise Mobility Studie 2013. 4. Kriterien zur Einführung. 5. Beispiele 1. Mobile Business 2. Enterprise Mobility 3. Enterprise Mobility Studie 2013 4. Kriterien zur Einführung 5. Beispiele Beginn der Mobilität Wikipedia: Mobile Business bezeichnet jede Art von geschäftlicher

Mehr

WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN?

WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN? WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN? Wie kann ich die Kosten- und Leistungsziele meiner Organisation ohne neue Investitionen erfüllen? Das CA

Mehr

TaskWatcher Über ein Prozessmanagement Tool, das Ihre Arbeitsabläufe erleichtern wird

TaskWatcher Über ein Prozessmanagement Tool, das Ihre Arbeitsabläufe erleichtern wird Über ein Prozessmanagement Tool, das Ihre Arbeitsabläufe erleichtern wird Lösungen für jedes Unternehmen und jeden Prozess Ob Großkonzern oder mittelständischer Betrieb die Business Suite ist ein Komplettpaket

Mehr

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Autoren: Alexander Schramm Marcus Mertens MuniConS GmbH Einleitung Unternehmen verfügen heute über viele wichtige Informationen

Mehr

After Sales mit Rundumsicht

After Sales mit Rundumsicht After Sales mit Rundumsicht Balz Zürrer, Yolanda Danioth 26. November 2013 Online Group Wil PL-Wroclaw info@online.ch, www.online.ch After Sales mit Rundumsicht GESCHÄFTS- PROZESS WACHSAMKEIT LEADERSHIP

Mehr

MIS Service Portfolio

MIS Service Portfolio MIS Service Portfolio Service Level Management o Service Management o Customer Satisfaction Management o Contract Management & Accounting o Risk Management Event Management o Monitoring und Alerting Services

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud

IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud Pressemeldung Frankfurt, 24. April 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud Unternehmen verlassen sich für das Management ihrer Cloud Services auf IT

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

Management der IT-Ressourcen

Management der IT-Ressourcen Management der IT-Ressourcen Aktuelle Entscheiderbefragung im Mittelstand und in großen Unternehmen EINE STUDIE DER REIHE BEST OF IT-SOLUTIONS Management der IT-Ressourcen Aktuelle Entscheiderbefragung

Mehr

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH Neuer Lösungsansatz und Transparenz Promot Automation GmbH Für eine effiziente Produktion gilt es laufend neue Verbesserungspotentiale auszuschöpfen. Hierzu gehört auch, Arbeitsgruppen und Mitarbeitern

Mehr

Reseller Umfrage 2014: Ergebnisse

Reseller Umfrage 2014: Ergebnisse Reseller Umfrage 2014: Ergebnisse Kurzfassung Kroll Ontrack hat eine weltweite Umfrage unter 700 Kroll Ontrack-Wiederverkäufern durchgeführt. Die Fragestellung lautete, durch welche Angebote und Maßnahmen

Mehr

OpenScape Cloud Contact Center Workforce Management

OpenScape Cloud Contact Center Workforce Management OpenScape Cloud Contact Center Workforce Management Powered by Verint Bestleistungen erzielen Präzise Prognosen, optimierte Zeitplanung und verbesserte Mitarbeiterbindung Ihr Rezept für Einsparungen und

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: REALTECH IDC Market Brief-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Die cloud als herausforderung realtech Unternehmensdarstellung Informationen zum Unternehmen www.realtech.de Die

Mehr

P R E S S E M E L D U N G

P R E S S E M E L D U N G P R E S S E M E L D U N G Frankfurt am Main, 22. Februar 2013 IDC Studie: Client Virtualisierung in Deutschland weiter auf Wachstumskurs IT und Business haben Nutzen erkannt Sowohl die IT als auch die

Mehr

ENTERPRISE FEEDBACK MANAGEMENT MIT APTEAN. Gerhard Maier YOUR SUCCESS. OUR PASSION.

ENTERPRISE FEEDBACK MANAGEMENT MIT APTEAN. Gerhard Maier YOUR SUCCESS. OUR PASSION. ENTERPRISE FEEDBACK MANAGEMENT MIT APTEAN Gerhard Maier APTEAN AUF EINEN BLICK Enterprise Feedback Management Warum? Umsatz steigern, halten, Verluste verhindern Mittel und Wege Steigern der Anzahl zufriedener

Mehr

1G05 Zufriedene End-User durch professionelles IT Management mit HP OpenView

1G05 Zufriedene End-User durch professionelles IT Management mit HP OpenView 1G05 Zufriedene End-User durch professionelles IT Management mit HP OpenView Alexander Meisel Solution Architect IT Service Management HP OpenView 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Bring Your Own Device Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Bring Your Own Device Definition

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

MAXPRO Cloud. Cloud Videolösung

MAXPRO Cloud. Cloud Videolösung MAXPRO Cloud Cloud Videolösung Kurzbeschreibung Mit dem Videohosting von Honeywell können Kunden jederzeit und überall auf Videodaten zugreifen sie brauchen dazu lediglich eine Internetverbindung. Errichter

Mehr

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld Erstes Symposium für neue IT in Leipzig 27. September 2013 Michael Rentzsch Informatik DV GmbH michael.rentzsch@informatik-dv.com +49.341.462586920 IT-Trend: Mobile Mobile might be one of the most interesting

Mehr

Cloud Enterprise Computing Solutions EMEA. ArrowSphere xsp Central. arrowsphere.net

Cloud Enterprise Computing Solutions EMEA. ArrowSphere xsp Central. arrowsphere.net Cloud Enterprise Computing Solutions EMEA ArrowSphere xsp Central arrowsphere.net Die Cloud. Äußerst vielversprechend, doch auch komplex in ihren Herausforderungen. ArrowSphere xsp Central. Für ein besseres

Mehr

Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren

Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren Customer Relationship Management Lösungen von ERM sind flexible Komplettlösungen, mit denen Sie Ihre

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Ein Überblick über die neue Herausforderung in der IT Mobile Device Management Seite 1 von 6 Was ist Mobile Device Management? Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend

Mehr

Pressemeldung. Frankfurt am Main, 3. März 2014

Pressemeldung. Frankfurt am Main, 3. März 2014 Pressemeldung Frankfurt am Main, 3. März 2014 IDC-Studie zu Mobile Content Management: Deutsche Unternehmen nutzen File Sharing und Synchronisationslösungen, präferieren dabei die Private Cloud und wollen

Mehr

SWISS PRIVATE SECURE

SWISS PRIVATE SECURE Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SWISS PRIVATE SECURE Technologiewende als Wettbewerbsvorteil Sicherheitsaspekte im IT-Umfeld Bechtle Managed Cloud Services 1 Bechtle Switzerland 05/02/2014 Bechtle

Mehr

Splicky : Jaduda und Sponsormob entwickeln neue Mobile Demand-Side-Plattform

Splicky : Jaduda und Sponsormob entwickeln neue Mobile Demand-Side-Plattform Splicky : Jaduda und Sponsormob entwickeln neue Mobile Demand-Side-Plattform - Kooperation der Mobile-Marketing-Spezialisten für mehr Transparenz und Automatisierung des Werbemarkts für mobile Endgeräte

Mehr

Ungenutztes Potenzial im Mittelstand: Wice-Mittelstandsumfrage bei Hamburger Unternehmen 2009

Ungenutztes Potenzial im Mittelstand: Wice-Mittelstandsumfrage bei Hamburger Unternehmen 2009 whitepaper Ungenutztes Potenzial im Mittelstand whitepaper zum Thema Ungenutztes Potenzial im Mittelstand: Wice-Mittelstandsumfrage bei Hamburger Unternehmen 9 Das Internet als Massenmedium Nach Angaben

Mehr

Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen Ein Technology Adoption Profile im Auftrag von Cisco Systems Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen März 2013 Einführung Die Art und Weise,

Mehr

Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen.

Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen. www.barketing.de Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen. ausführliche Ergebnisse. VORWORT Liebe Leserinnen und Leser, die Internetwelt ist schnelllebig. Neue Trends, neue Innovationen und Veränderung

Mehr

Xerox ER&SG Roadshow 2015

Xerox ER&SG Roadshow 2015 Xerox ER&SG Roadshow 2015 Berlin / München / Düsseldorf Juni 2015 Begrüßung und Vorstellung 1. Neues von Xerox 2. Connectkey / Solutions 3. Xerox for Supplies Wie intelligente Dokumente Ihre Geschäftsprozesse

Mehr

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren!

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Distribution Partner Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Sind die NetApp-Umgebungen Ihrer Kunden auf dem neuesten Stand der Technik? Das neue Betriebssystem von NetApp, Clustered Data ONTAP (kurz cdot),

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

ÖSTERREICH RECHNET MIT UNS. Mobility-Partner BRZ Andreas Hejl, BRZ 17.10.2013

ÖSTERREICH RECHNET MIT UNS. Mobility-Partner BRZ Andreas Hejl, BRZ 17.10.2013 ÖSTERREICH RECHNET MIT UNS Mobility-Partner BRZ Andreas Hejl, BRZ 17.10.2013 www.brz.gv.at BRZ GmbH 2013 MOBILITY - PRINZIPIEN User Zentriert Consumer Driven Rasche Veränderung 17.10.2013 BRZ GmbH 2013

Mehr