Systems. Learner Response

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Systems. Learner Response"

Transkript

1 Quick Start Guide Learner Response Systems Systems Learner Response Schnellstartanleitung

2 Schnellstartanleitung Learner Response Systems Überblick 2 Lieferumfang 3 Voraussetzungen 3 Installation und Einrichtung 4 Registrierung 9 Abstimmen 13 Weitere Informationen 21 Konformität 23 TP1788-DE Ausgabe Promethean Limited. Alle Rechte vorbehalten. Diese Anleitung wird zusammen mit dem Produkt geliefert. Sie darf nur zur Verwendung innerhalb der Institution vervielfältigt werden, in der das Produkt verwendet wird. Kein Teil dieser Einführung darf ohne vorherige Zustimmung durch Promethean Limited zur Verwendung außerhalb Ihrer Institution vervielfältigt, übertragen, in einem Datenabfragesystem gespeichert oder in eine andere Sprache übersetzt werden. Der Inhalt dieser Anleitung ist urheberrechtlich geschützt. Obwohl diese Anleitung mit größter Sorgfalt erstellt wurde, übernimmt Promethean Limited keine Verantwortung für Fehler oder Auslassungen oder für Schäden, die durch die Nutzung der auf den folgenden Seiten enthaltenen Informationen entstehen. 1

3 Learner Response Systems Schnellstartanleitung Diese Anleitung richtet sich an neue und erfahrenere Benutzer von ActiVote- und ActivExpression-Geräten, die Abstimmungsrunden mit durchführen möchten. Sie finden hier Anweisungen zur Installation und Einrichtung, zur Geräteregistrierung sowie zu Abstimmungsrunden und -ergebnissen. Vertikale Titel zeigen an, welche Informationen sich auf beziehen und welche nur für ActiVote- oder ActivExpression-Geräte gelten. Überblick Die Produktfamilie der Schüler-Antwortsysteme von Promethean umfasst interaktive Antwortgeräte für die Primar- und Sekundarstufe: ActiVote ActiVote-Geräte sind einfach, robust und ergonomisch für kleinere Hände gestaltet. Sie ermöglichen es, durch Drücken einer Taste genau eine Antwort auf eine Frage zu geben. ActivExpression ActivExpression-Geräte lassen komplexere Antworten zu: Hier können die Schüler ihre Beiträge in Form von Worten, Zahlen, Symbolen, Likert-Skalen und vielem mehr einbringen. Im Self-Paced-Learning -Modus haben Schüler die Gelegenheit, Lerntempo 2 und Schwierigkeitsgrad individuell selbst zu bestimmen.

4 Schnellstartanleitung Learner Response Systems Lieferumfang Alle Geräte werden gebrauchsfertig mit eingelegten Batterien geliefert. Der Lieferumfang des ActiVote- bzw. ActivExpression-Kits umfasst: * ActiVote-Geräte oder ActivExpression-Geräte Transportkoffer (nicht für Kits mit fünf Geräten) Schraubendreher Torx T10, 2,4-GHz-ActivHub, ActivHub-Halterung, USB-Verlängerungskabel (1,8 m) Professional Edition International DVD Schnellstartanleitung für Schüler-Antwortsysteme * Änderungen ohne Vorankündigung möglich Voraussetzungen Um Abstimmungsrunden mit ActiVote- bzw. ActivExpression-Geräten durchzuführen, benötigen Sie: Betriebssysteme PC (Mindestanforderung) Mac (Mindestanforderung) Professional Edition Windows XP SP2 und höher (XP/Vista/7) Mac OSX (Tiger/Leopard/Snow Leopard) Linux Ubuntu 8.04, 8.10, 9.04, 9.10; Mandriva Pentium 4: 1-GHz-Prozessor (800 MHz für Vista), 512 MB RAM, Auflösung 1024 x 768, 1,5 GB freier Festplattenspeicher Intel-Prozessoren (Universal Binary), 512 MB RAM, Auflösung 1024 x 768, 3 GB freier Festplattenspeicher 3

5 Learner Response Systems Schnellstartanleitung Installation und Einrichtung installieren oder über das Dashboard aktualisieren ActivHub mit Computer verbinden Nein Firmware- Upgrade erforderlich? Siehe Seite 7 Activ Ja Expression ActivExpression und ActiVote Geräte registrieren Siehe Seite 9 Gerätesprache ändern? Nein Ja Gerätesprache ändern Siehe Seite 8 Firmware- Upgrade Siehe Seite 7 4

6 Schnellstartanleitung Learner Response Systems aktualisieren oder installieren Aktualisierung Wenn Sie eine ältere Version von Professional Edition verwenden, müssen Sie die Software starten und über das Dashboard aktualisieren. Optionen anzeigen Die neueste Version abrufen Installation Bei der erstmaligen Installation von Professional Edition legen Sie die Installations- DVD in das DVD-ROM-Laufwerk Ihres Computers ein. Führen Sie dann die Anweisungen auf der DVD-Hülle des Produkts aus. 5

7 Learner Response Systems Schnellstartanleitung Ihr Gerät ActiVote Leuchtanzeigen blinken, wenn Daten gesendet oder empfangen werden Registrierungstaste Drücken, um das Gerät in einer Sitzung zu registrieren Tasten A F zum Abstimmen 8 Hotkeys Zum Auswählen von Optionen auf dem Display Taste a/a/1 Ein/Aus Gedrückt halten, um das Gerät ein- oder auszuschalten Umschalten zwischen Klein- und Großbuchstaben sowie Ziffern Enter (Eingabe) Auswechseln der Batterien im Gerät Delete (Löschen) Menü-/Symboltaste Zum Registrieren des Geräts, Umstellen der Sprache, zur Problemdiagnose und für den Zugriff auf eine Reihe von Symbolen ActivExpression 6 Schrauben Sie mithilfe des im Kit enthaltenen Torx-Schraubendrehers die Rückplatte des ActiVote- bzw. ActivExpression-Geräts ab. Ziehen Sie die untere Platte nach unten aus dem Gerät heraus.

8 Schnellstartanleitung Learner Response Systems Anschließen des ActivHub Der ActivHub ermöglicht die Kommunikation zwischen den Schüler-Antwortgeräten, dem Computer und anderen Produkten von Promethean. Promethean-Geräte werden am ActivHub registriert. Sie ActivHub- Antenne anheben können die Geräte erst verwenden, wenn der ActivHub angeschlossen ist. Verwenden Sie bei Bedarf das 1,8 m lange USB- Verlängerungskabel. An USB-Port des Computers anschließen Wenn Sie den ActivHub an einem anderen Computer anschließen, können Sie dieselben Geräte verwenden, ohne sie erneut registrieren zu müssen. Firmware-Upgrade Blinkende Leuchtanzeigen Rot: Der ActivHub wird mit Strom versorgt. Grün: Daten werden gesendet oder empfangen. Die Firmware ist ein kleines, dauerhaft auf Promethean-Geräten installiertes Programm, das Grundfunktionen steuert. Informieren Sie sich regelmäßig auf Promethean Planet über Firmware-Upgrades, um Ihre Geräte optimal nutzen zu können. Anweisungen dazu, wie Sie die von Ihnen verwendete Firmware-Version identifizieren und die Aktualisierung durchführen können, erhalten Sie auf Promethean Planet: Wählen Sie auf der Registerkarte herunterladen Ihre Sprache, scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Weitere Informationen. Bei Unklarheiten, zur Selbsthilfe und wenn Sie weitere Support-Kontaktinformationen benötigen, besuchen Sie die Knowledgebase von Promethean unter: 7

9 Learner Response Systems Schnellstartanleitung Gerätesprache ändern ActivExpression Gerät einschalten Sprachen- Hotkey drücken Menü-/ Symboltaste drücken Setup-Hotkey drücken Weitere Sprachen anzeigen Sprache auswählen Gerätesprache wurde geändert Zum Beenden drücken Zurück zum Setup 8

10 Schnellstartanleitung Learner Response Systems Registrierung Durch die Geräteregistrierung werden dem ActivHub Typ, Anzahl und Gerätenamen der im Klassenzimmer vorhandenen Schüler-Antwortgeräte übermittelt. Sie müssen die Schüler-Antwortgeräte registrieren, bevor Sie mit einer Abstimmungsrunde beginnen. Ausgangspunkt für die Registrierung ist der Abstimmungsbrowser in. Abstimmungsbrowser auswählen Achten Sie in der Geräteregistrierung darauf, den ActivHub und anschließend entweder ActivExpression- oder ActiVote-Geräte auszuwählen, bevor Sie auf Registrieren klicken. Registrierung starten ActivHub auswählen Hier werden möglicherweise weitere ActivHubs angezeigt Zum Registrieren klicken ActivExpression-Geräte auswählen ActiVote-Geräte auswählen 9

11 Learner Response Systems Schnellstartanleitung In gibt es verschiedene Möglichkeiten, Geräte zu benennen. Die schnellste Methode besteht darin, während der Registrierung durch Standardnamen zuweisen zu lassen. Sie können aber auch den Schülern erlauben, ihre ActivExpression-Geräte während der Registrierung zu benennen. Sowohl ActiVote- als auch ActivExpression-Geräte können Sie zu einem späteren Zeitpunkt umbenennen. Unabhängig davon, für welche Möglichkeit Sie sich entscheiden, müssen die Geräte eingeschaltet sein und sich im Übertragungs-bereich des ActivHub befinden. Aktivieren, damit Schüler Geräte benennen Zum Fortfahren klicken Anzahl der Geräte angeben Anzahl der Geräte angeben ActiVote ActivExpression 10 Benennungsoptionen festlegen (optional) Zum Fortfahren klicken

12 Schnellstartanleitung Learner Response Systems In wird ein aus 3 Buchstaben bestehender PIN-Code angezeigt. Alle Schüler müssen diesen korrekt eingeben. PIN wird von Schülern eingegeben Wenn Sie den Schülern erlauben möchten, ihre ActivExpression-Geräte zu benennen, müssen die Schüler den Namen jetzt mithilfe von Hotkeys und Tastenblock eingeben. Numerische Zeichen wählen ActiVote ActivExpression Alphabetische Zeichen wählen Zum Senden des Namens drücken Zum Korrigieren drücken 11

13 Learner Response Systems Schnellstartanleitung Sobald die Schüler die richtige PIN eingegeben haben, werden die entsprechenden Geräte in unter Geräteregistrierung als registriert angezeigt. Gerätename ActiVote ActivExpression Gerätetyp auswählen Zum Beenden der Registrierung klicken Im Abstimmungsbrowser können Sie jederzeit die Liste der auf Ihrem ActivHub registrierten Geräte einsehen. Denken Sie daran, den ActivHub zunächst anzuschließen. Registrierte Geräte Bei Bedarf können Sie weitere Geräte registrieren. 12

14 Schnellstartanleitung Learner Response Systems Abstimmen Sobald die Schüler sich registriert haben, können sie mithilfe ihrer Geräte Fragen beantworten. Es gibt drei Arten von Abstimmungsrunden. Der Tabelle können Sie entnehmen, welche Gerätetypen für welche Sitzung geeignet ist. Runde Gerätetyp Beschreibung ExpressPoll Vorbereitete Fragen Fragen zur Bearbeitung bei eigener Zeiteinteilung Schüler beantworten eine kurze oder oder spontan gestellte Frage. ExpressPoll-Abstimmungen können jederzeit durchgeführt werden, auch wenn kein Flipchart geöffnet ist. Bei Multiple-Choice-Fragen können ActivExpression-Geräte auf eine einzige Fragen mehrere Antworten senden. ActiVote-Geräte können jeweils nur eine Antwort senden. Die Schüler beantworten vorbereitete Fragen. Sie können jeweils eine Frage und bei Bedarf eine optionale weiterführende Frage in die einzelnen Flipchart-Seiten einfügen. Die Fragen werden auf der Flipchart-Seite angezeigt. Bei diesem Verfahren beantworten alle Schüler gleichzeitig dieselbe Frage. Vorbereitete Fragen werden einzeln nacheinander an die Geräte der einzelnen Schüler gesendet. Jeder Schüler bearbeitet den Fragensatz in seinem eigenen Tempo. In den folgenden Abschnitten werden die verschiedenen Abstimmungsrunden kurz vorgestellt. Anschließend erfahren Sie, wie die Ergebnisse in angezeigt werden können. Weitere Informationen zu Abstimmungsrunden und zur Vorbereitung von Fragenseiten finden Sie in der -Onlinehilfe. 13

15 Learner Response Systems Schnellstartanleitung ExpressPoll Führen Sie eine ExpressPoll-Abstimmung durch, um eine spontane Frage zu stellen und die Antworten der Schüler zu erfassen. So können Sie beispielsweise das Selbstvertrauen zu Beginn einer Unterrichtsstunde einschätzen und später überprüfen, wie sich die Wahrnehmung geändert hat. Auf ExpressPoll klicken Mauszeiger zum Anzeigen der Optionen über Wonderwheel bewegen Option auswählen 14

16 Schnellstartanleitung Learner Response Systems Fragentyp und Anzahl der möglichen Antworten Zum Einstellen des Timers klicken (optional) Zum Stoppen der Abstimmung klicken Zum Schließen klicken Ausführlichere Informationen zu ExpressPoll finden Sie in der - Onlinehilfe unter Spontane Fragen und ExpressPoll. 15

17 Learner Response Systems Schnellstartanleitung Vorbereitete Fragen Bereiten Sie Ihre Fragenseiten in mithilfe des Fragenassistenten im Voraus vor. Wählen Sie im Hauptmenü Einfügen > Frage. Fragentyp wählen: Multiple-Choice Sortieren nach Reihenfolge Ja/Nein Wahr/Falsch Likert-Skala Texteingabe Zahleneingabe Stelle zum Einfügen wählen Unter verfügbaren Optionen wählen Fragenvorlage wählen Anpassen 16

18 Schnellstartanleitung Learner Response Systems So stellen Sie im Unterricht eine vorbereitete Frage: Zu einer Flipchart-Seite mit einer vorbereiteten Frage navigieren Zum Starten der Abstimmung klicken Zum Einstellen des Timers klicken (optional) Zum Stoppen der Abstimmung klicken Ausführliche Informationen finden Sie in der -Onlinehilfe unter Vorbereitete Fragen Verwenden des Assistenten zum Einfügen von Fragen. 17

19 Learner Response Systems Schnellstartanleitung Fragen zur Bearbeitung bei eigener Zeiteinteilung Im Gegensatz zu vorbereiteten Fragen, bei denen alle Schüler gleichzeitig antworten, können Schüler bei Fragensätzen zur Bearbeitung mit eigener Zeiteinteilung die Fragen im eigenen Tempo beantworten. Während einer Abstimmungsrunde werden die Fragen nicht auf der Flipchart-Seite angezeigt. Stattdessen empfangen die Schüler jede Frage auf ihren ActivExpression- Geräten. Bereiten Sie Fragensätze mithilfe des Assistenten für Fragensätze zur Bearbeitung bei eigener Zeiteinteilung vor. Sie können Fragen erstellen, bearbeiten und löschen. ActivExpression 18 Optionen: Legen Sie fest, aus wie vielen Fragen ein Fragensatz besteht. Gruppieren Sie Fragen zu Fragensätzen in bis zu neun Schwierigkeitsstufen. Bestimmen Sie die Anzahl der Fragen, die Schüler richtig beantworten müssen, um zur nächsten Schwierigkeitsstufe zu gelangen. Mischen Sie die Fragen, um die Reihenfolge zu ändern, oder ordnen Sie sie nach dem Zufallsprinzip an, sodass alle Schüler dieselben Fragen in unterschiedlicher Reihenfolge erhalten. Erzeugen Sie automatisch Fragen zu Grundrechenarten mithilfe des Fragengenerators.

20 Schnellstartanleitung Learner Response Systems Jede Antwort wird sofort nach dem Senden in angezeigt. Dazu stehen Ihnen mehrere Berichtformate zur Auswahl. ActivExpression Ausführlichere Informationen zu dem Assistenten und zum Erstellen und Verwenden von Fragensätzen finden Sie in der -Onlinehilfe unter Fragensätze zur Bearbeitung bei eigener Zeiteinteilung. 19

21 Learner Response Systems Schnellstartanleitung Abstimmungsergebnisse Abstimmungsergebnisse werden in in einem Popup-Fenster angezeigt. Optionen: Anzeigen von Ergebnissen in unterschiedlichen Formaten Einfügen von Ergebnissen in das Flipchart Anzeigen korrekter Antworten Späterer Zugriff auf Ergebnisse im Ergebnisbrowser Exportieren von Abstimmungsergebnissen aus vorbereiteten Fragen und ExpressPoll nach Microsoft Excel* * Ab 1.4 können auch die Ergebnisse zu Fragensätzen zur Bearbeitung bei eigener Zeiteinteilung exportiert werden. Weitere Informationen finden Sie in der -Onlinehilfe unter Exportieren von Dateien. Weitere Informationen zu Abstimmungsergebnissen und deren Anzeige und Analyse finden Sie in der -Onlinehilfe unter Schüler-Antwortsysteme. 20

22 Schnellstartanleitung Learner Response Systems Weitere Informationen -Onlinehilfe Ausführliche Informationen zu, zu Abstimmungsrunden und zur Vorbereitung von Fragenseiten finden Sie in der im Lieferumfang der Software enthaltenen - Onlinehilfe. Starten Sie und wählen Sie Hilfe > Inhalt oder drücken Sie F1 (Windows und Linux). Promethean Planet Promethean Planet ist die am schnellsten wachsende Online-Community für Benutzer von interaktiven Whiteboards. Laden Sie über kostenlose Unterrichtsressourcen herunter. Laden Sie die neueste -Software herunter. Sie haben Zugriff auf ActivTips, Lehrer-Tools und ActivLearning-Schulungsmaterialien. Vernetzen Sie sich mit über Lehrern aus aller Welt und tauschen Sie Ideen und Ratschläge aus. Erfahren Sie von Experten aus aller Welt die neuesten Erkenntnisse zum Thema Lehren und Lernen. Im Planet Store finden Sie Hunderte von durch Verlage wie National Geographic, Dorling Kindersley und Scholastic veröffentlichten Ressourcen. Werden Sie noch heute kostenlos Mitglied! 21

23 Learner Response Systems Schnellstartanleitung ActivLearning Wenn Sie unsere kostenlosen Online-Schulungen nutzen möchten, besuchen Sie: Technischer Support Für Online-Support, zur Selbsthilfe und wenn Sie weitere Support-Kontaktinformationen benötigen, besuchen Sie die Knowledgebase von Promethean unter: 22

24 Schnellstartanleitung Learner Response Systems Konformitätserklärung für ActiVote, ActivExpression und ActivHub Deutschland Konformitätserklärung Promethean erklärt hiermit, dass diese Geräte die wesentlichen Anforderungen der RTTE-Richtlinie 1999/5/EG erfüllen. Den Text der Konformitätserklärung erhalten Sie auf Anfrage von Promethean. Funkschnittstelle Die Funkschnittstelle dieser Produkte ist für die Verwendung mit anderen funkbetriebenen Geräten von Promethean in den folgenden Ländern vorgesehen: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern. Elektro- und Elektronik-Altgeräte (Waste Electrical and Electronic Equipment, WEEE) Weitere Informationen zur ordnungsgemäßen Entsorgung dieser Produkte erhalten Sie von Ihrem Promethean-Händler. 23

25 Quick Start Guide Learner Response Systems TP1788-DE Ausgabe Promethean Limited. Alle Rechte vorbehalten.

Schnellstartanleitung. ActivEngage. Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung. ActivEngage. Schnellstartanleitung Neue Funktionen 2 Registrierung 4 Abstimmung 9 Abstimmungsergebnisse 16 Weitere Informationen 17 TP1780-DE Ausgabe 2 2010 Promethean Limited. Alle Rechte vorbehalten. Diese Anleitung ist im Lieferumfang

Mehr

Copyright. TP1817DE Ausgabe 1 2011 Promethean Limited. Alle Rechte vorbehalten.

Copyright. TP1817DE Ausgabe 1 2011 Promethean Limited. Alle Rechte vorbehalten. Startanleitung Copyright TP1817DE Ausgabe 1 2011 Promethean Limited. Alle Rechte vorbehalten. Die Urheberrechte an sämtlicher Software, allen Ressourcen, Treibern und sämtlicher Dokumentation, die mit

Mehr

TP1794DE Ausgabe 1 2011 Promethean Limited. Alle Rechte vorbehalten.

TP1794DE Ausgabe 1 2011 Promethean Limited. Alle Rechte vorbehalten. Startanleitung Copyright TP1794DE Ausgabe 1 2011 Promethean Limited. Alle Rechte vorbehalten. Die Urheberrechte an sämtlicher im Download von Promethean ActivEngage Mobile enthaltener Software, allen Ressourcen,

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

Amazon und das Amazon-Logo sind Marken von Amazon.com, Inc., oder seinen Tochtergesellschaften.

Amazon und das Amazon-Logo sind Marken von Amazon.com, Inc., oder seinen Tochtergesellschaften. Benutzerhandbuch Copyright TP1843-US-Ausgabe01 2013 Promethean Limited. Alle Rechte vorbehalten. Die Urheberrechte an sämtlicher Software, allen Ressourcen, Treibern und der gesamten Dokumentation der

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04 Sharpdesk V3.3 Installationsanleitung Version 3.3.04 Copyright 2000-2009 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

Handbuch SCD-300 Speed Camera Detector Version 1.0

Handbuch SCD-300 Speed Camera Detector Version 1.0 Handbuch SCD-300 Speed Camera Detector Version 1.0 Copyright 2008 by: Eifrig Media Friedrich Ebert Damm 160B 22047 Hamburg Inhaltsverzeichnis SCD-300 Speed Camera Detector Inhaltsverzeichnis...2 1. Einleitung...3

Mehr

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.2 Collaborative Learning Software

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947 Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox und Design, CentreWare, ColorQube

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz)

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz) IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (inzelplatzlizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Modeler Text Analytics Version 15 mit einer inzelplatzlizenz.

Mehr

Installationsleitfaden für Secure Private Network für Linux ClearPath- Netzwerke

Installationsleitfaden für Secure Private Network für Linux ClearPath- Netzwerke Installationsleitfaden für Secure Private Network für Linux ClearPath- Netzwerke Veröffentlicht 31. August 2012 Version V1.0 Verfasser Inhaltsübersicht 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1.

Mehr

ANLEITUNGEN ZUR NUTZUNG VON PRODUKTFUNKTIONEN (WINDOWS, MAC)

ANLEITUNGEN ZUR NUTZUNG VON PRODUKTFUNKTIONEN (WINDOWS, MAC) ANLEITUNGEN ZUR NUTZUNG VON PRODUKTFUNKTIONEN (WINDOWS, MAC) Lesen Sie dieses Handbuch aufmerksam durch, bevor Sie Ihr Gerät zum ersten Mal verwenden, und bewahren Sie es zur späteren Verwendung auf. 34UC87

Mehr

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher Was ist neu in PartSmart 8.11... 1 Systemanforderungen... 1 Verbesserungen an der Auswahlliste... 2 Umbenennung von Auswahllisten... 2 Export von Auswahllisten... 2 Zusammenführen von Auswahllisten...

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Time.NET 2 V2.0.4106. Installation

Time.NET 2 V2.0.4106. Installation Time.NET 2 V2.0.4106 Installation Copyright 1 Copyright Copyright 2011 ALGE-TIMING GmbH Alle Rechte vorbehalten. Das Programm Time.NET 2 ist Freeware und darf frei verwendet, kopiert und weitergegeben

Mehr

Schnellstartanleitung Phonemanager 3

Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Revision: Dezember 2013 pei tel Communications GmbH Ein Unternehmen der peiker Firmengruppe www.peitel.de Einleitung Diese Schnellstartanleitung soll Ihnen helfen,

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen

Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen Bitte lesen Sie dieses Dokument vor der Installation von Mac OS X. Es enthält Informationen zu den unterstützten Computern, den Systemanforderungen und zur

Mehr

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung Systemvoraussetzungen De Vielen Dank für Ihren Kauf eines GP-N100. Diese Bedienungsanleitung erläutert, wie Sie mithilfe des Programms GP-N100 Utility die neuesten GPS-Daten von den Nikon-Servern auf Ihren

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

CardScan Version 7.0.5

CardScan Version 7.0.5 CardScan Version 7.0.5 Copyright 2005. CardScan, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument enthält wichtige Informationen, die in die sonstige CardScan-Dokumentation nicht mehr aufgenommen werden konnten.

Mehr

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Stand: August 2012 CSL-Computer GmbH & Co. KG Sokelantstraße 35 30165 Hannover Telefon: 05 11-76 900 100 Fax 05 11-76 900 199 shop@csl-computer.com

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Internetnutzung (Teil 1)

Internetnutzung (Teil 1) (Teil 1) Internetnutzung (Teil 1) Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, 2010 nie nutzen**, in Prozent regelmäßig nutzen*, in Prozent 5 Island 92 5 Norwegen 90 ** Privatpersonen,

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

Installationshandbuch. Software Version 3.0

Installationshandbuch. Software Version 3.0 Installationshandbuch Software Version 3.0 Installationshandbuch Einführung Gratulation, dass du dich für e-mix entschieden hast. e-mix bietet dir alles, was du für einen professionellen Auftritt benötigst.

Mehr

Zugriff auf die elektronischen Datenbanken

Zugriff auf die elektronischen Datenbanken Zugriff auf die elektronischen Datenbanken Anleitung Version 2013.1 Beschreibung der Dienstleistung VSnet stellt seinen Mitgliedern einen Zugang auf elektronische Datenbanken zur Verfügung. Nur die Mitglieder

Mehr

Xemio-760 BT Kurzanleitung

Xemio-760 BT Kurzanleitung Xemio-760 BT Kurzanleitung Weitere Informationen und Hilfe bei www.lenco.com 1. Tasten und Anschlüsse (1) TFT LCD-Display (2 Zoll; RGB) (2) M (Anrufmenü / Untermenü) (3) (Zurück / Zurückspulen, nach oben

Mehr

Store n Go Portable Festplatte USB 3.0

Store n Go Portable Festplatte USB 3.0 Store n Go Portable Festplatte USB 3.0 Benutzerhandbuch Deutsch Inhalt Einführung 3 Tragbare Festplatte anschließen 3 Speichern und Übertragen von Daten 4 Nero BackItUp & Burn Essentials-Software 4 Trennen

Mehr

2.1 Lightning herunterladen Lightning können Sie herunterladen über: https://addons.mozilla.org/thunderbird/2313/

2.1 Lightning herunterladen Lightning können Sie herunterladen über: https://addons.mozilla.org/thunderbird/2313/ & Installation der Thunderbird Erweiterung Lightning unter Windows Mozilla Sunbird ist ein freies Kalenderprogramm der Mozilla Foundation. Mozilla Lightning basiert auf Sunbird, wird jedoch als Erweiterung

Mehr

Die App funktioniert auf allen Handys und Tablets mit Android 2.3 und höher.

Die App funktioniert auf allen Handys und Tablets mit Android 2.3 und höher. ametanoauto nutzt die GPS-Funktion Ihres Android-Smartphone für eine sofortige, einfache und innovative Lösung des Problems der Erdgas-Betankung Ihres Autos. Es ermöglicht Ihnen an jedem beliebigen Punkt

Mehr

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation.

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation. M a i l C r e d i t MailCredit ist eine Software, die auf einem PC installiert wird. Diese Software ermöglicht es, dass eine Frankiermaschine über das Internet Portoladungen bzw. Kommunikation mit dem

Mehr

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Bitte lesen Sie dieses Dokument, bevor Sie Mac OS X installieren. Es enthält wichtige Informationen zur Installation von Mac OS X. Systemvoraussetzungen

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Mobile Connect Pro. Aktivieren Sie Ihr Konto. 200 MB Daten pro Monat für 3 Jahre inbegriffen. Mobile Broadband

Mobile Connect Pro. Aktivieren Sie Ihr Konto. 200 MB Daten pro Monat für 3 Jahre inbegriffen. Mobile Broadband Mobile Connect Pro Aktivieren Sie Ihr Konto Mobile Broadband 200 MB Daten pro Monat für 3 Jahre inbegriffen Willkommen bei HP Mobile Connect Pro HP Mobile Connect Pro ist ein mobiler Breitbandservice mit

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Völlig neue Möglichkeiten Copyright 2009 Samsung Electronics Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Das vorliegende Administratorhandbuch dient ausschließlich

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com MimioMobile Benutzerhandbuch mimio.com 2013 Mimio. Alle Rechte vorbehalten. Überarbeitet am 03.09.2013. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Mimio darf kein Teil dieses Dokuments oder der Software

Mehr

DVD MAKER USB2.0 Installationsanleitung

DVD MAKER USB2.0 Installationsanleitung DVD MAKER USB2.0 Installationsanleitung Inhalt Version 2.1 Kapitel 1 : DVD MAKER USB2.0 Hardwareinstallation...2 1.1 Packungsinhalt...2 1.2 Systemanforderungen...2 1.3 Hardwareinstallation...2 Kapitel

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

- Technische Beschreibungen MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1

- Technische Beschreibungen MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1 Inhalt MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1 VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE INSTALLATION VON MIDOSAXML... 1 INSTALLATION VON MIDOSAXML... 1 Java Installation... 1 Installation des Microsoft XML Parsers...

Mehr

Installieren Installieren des USB-Treibers. Installieren

Installieren Installieren des USB-Treibers. Installieren Installieren Installieren des USB-Treibers Installieren Installieren Sie die Anwendung, ehe Sie den digitalen Bilderrahmen an den PC anschließen. So installieren Sie die Frame Manager-Software und eine

Mehr

Capture Pro Software. Referenzhandbuch. A-61640_de

Capture Pro Software. Referenzhandbuch. A-61640_de Capture Pro Software Referenzhandbuch A-61640_de Erste Schritte mit der Kodak Capture Pro Software Dieses Handbuch bietet einfache Anweisungen zur schnellen Installation und Inbetriebnahme der Kodak Capture

Mehr

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis Spieltag 1 07.09.2014 18:00 D Georgien - Irland 18:00 I Dänemark - Armenien 18:00 F Ungarn - Nordirland 20:45 D Deutschland - Schottland 20:45 D Gibraltar - Polen 20:45 I Portugal - Albanien 20:45 F Färöer

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 In diesem Dokument wird die Installation von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 beschrieben. Hinweise zu aktuellen Installations-Updates und bekannten

Mehr

MSI SIM Editor Benutzerhandbuch. MSI SIM Editor Benutzerhandbuch

MSI SIM Editor Benutzerhandbuch. MSI SIM Editor Benutzerhandbuch MSI SIM Editor Benutzerhandbuch -1- - -Inhaltsverzeichnis- Systemvoraussetzungen... 3 Anleitung... 4 Extras... 6 PIN-Authentifizierung... 8 Telefonnummern... 10 Nachrichten...11 Entfernen... 12-2- - Systemvoraussetzungen

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2 Version 3.2 Inhaltsverzeichnis ii / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang... 3 2 Voraussetzungen... 4 3 Die ersten Schritte... 5 4 Informationen und Hilfe... 12 1 Lieferumfang 3 / 12 1 Lieferumfang Zum

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 Je nach Ihrer Hardware und der aktuellen Edition von Windows Vista können Sie die Option Upgrade bei der Installation von Windows 7 verwenden, um ein Upgrade von Windows Vista auf die entsprechende oder

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival XEA-Serie

Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival XEA-Serie Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival XEA-Serie Sie benötigen für die Durchführung des Online-Updates einen Windows-PC mit schnellem Internetzugang. Die Datenmenge, die für das

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

KBC Group. Anleitung für Zahlungen via Excel in KBC-Local

KBC Group. Anleitung für Zahlungen via Excel in KBC-Local KBC Group Anleitung für Zahlungen via Excel in KBC-Local 2013 1. Anfangen: Installation... 3 1.1 Technische Anforderungen... 3 1.1.1 Unterstützte Betriebssysteme und Browserversionen... 3 1.1.2.NET 4.X...

Mehr

USB-Gaming-Headset mit 5.1-Kanalwiedergabe. Benutzerhandbuch Deutsch

USB-Gaming-Headset mit 5.1-Kanalwiedergabe. Benutzerhandbuch Deutsch USB-Gaming-Headset mit 5.1-Kanalwiedergabe Benutzerhandbuch Deutsch 2 Inhaltsverzeichnis Einleitung 4 Lieferumfang 4 Systemvoraussetzungen 4 Installation 5 Benutzeroberfläche und Funktionssteuerung 6 Technischer

Mehr

Doro Experience. Kurzanleitung

Doro Experience. Kurzanleitung Doro Experience Kurzanleitung 2 Willkommen Dieses Handbuch ermöglicht Ihnen das Kennenlernen der Hauptfunktionen und Dienste der Software Doro Experience und hilft Ihnen bei den ersten Schritten. 3 Bevor

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Givit Häufig gestellte Fragen

Givit Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Givit Häufig gestellte Fragen 2013 Cisco und/oder seine Partnerunternehmen Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument enthält öffentliche Informationen von Cisco. Seite 1 von 7 Inhalt

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung. Für das Verfahren wird

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5.

Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5. Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5. Mit diesen Scannern wird folgende Software geliefert: - Cardiris

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Microsoft Windows (7, Vista, XP) Version: 1 / Datum: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel...

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners Diese Kurzanleitung hilft Ihnen bei der Installation und den ersten Schritten mit IRIScan Express 3. Dieses Produkt wird mit der Software Readiris Pro 12 geliefert. Ausführliche Informationen über den

Mehr

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (Android)

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (Android) IRISPen Air 7 Kurzanleitung (Android) Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem IRISPen Air TM 7. Lesen Sie sich diese Anleitung durch, bevor Sie diesen Scanner und die Software verwenden.

Mehr

Softwareaktualisierung 2015-2 für CommandCenter der 4. Generation Anweisungen zum Herunterladen und Aktualisieren

Softwareaktualisierung 2015-2 für CommandCenter der 4. Generation Anweisungen zum Herunterladen und Aktualisieren Softwareaktualisierung 2015-2 für CommandCenter der 4. Generation Anweisungen zum Herunterladen und Aktualisieren Übersicht Das Installationsverfahren zum Aktualisieren des CommandCenters der 4. Generation

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

Byte-Taxi. Bedienungsanleitung. Seite 1 von 8

Byte-Taxi. Bedienungsanleitung. Seite 1 von 8 Byte-Taxi Bedienungsanleitung Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung 3 2. Systemvoraussetzungen 4 3. Installationsanleitung 5 4. Bedienung 6 5. Infos & Kontakt 8 Seite 2 von 8 1. Beschreibung

Mehr

SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.4 Collaborative Learning Software

Mehr

Tastatur auf Hebräisch umstellen

Tastatur auf Hebräisch umstellen Tastatur auf Hebräisch umstellen 19.08.2015 Inhaltsverzeichnis 1. Die hebräische Tastatur in Windows Vista und XP, Windows 7, Windows 8 und Windows 10 anlegen... 2 1.1 Die Tastatur in Windows XP und Windows

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Inhaltsverzeichnis Installationsoptionen... 3 Installation von RM TM Easiteach TM Next Generation... 4 Installation von Corbis Multimedia Asset Pack... 10 Installation von Text to

Mehr

CINEMA 4D RELEASE 10. Installationsanleitung 3D FOR THE REAL WORLD

CINEMA 4D RELEASE 10. Installationsanleitung 3D FOR THE REAL WORLD CINEMA 4D RELEASE 10 3D FOR THE REAL WORLD Installationsanleitung 1 Die Installation von CINEMA 4D Release 10 1. Vor der Installation Bevor Sie das Programm installieren, beachten Sie bitte folgendes:

Mehr

Universeller Druckertreiber Handbuch

Universeller Druckertreiber Handbuch Universeller Druckertreiber Handbuch Brother Universal Printer Driver (BR-Script3) Brother Mono Universal Printer Driver (PCL) Brother Universal Printer Driver (Inkjet) Version B GER 1 Übersicht 1 Beim

Mehr

SCS Data Manager. Versionshinweise. Version 3.00

SCS Data Manager. Versionshinweise. Version 3.00 SCS Data Manager Versionshinweise Version 3.00 Firmensitz Trimble Navigation Limited Engineering and Construction Division 935 Stewart Drive Sunnyvale, California 94085 U.S.A. +1-408-481-8000 Telefon +1-800-874-6253

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung

Anleitung zur Aktualisierung CONTREXX AKTUALISIERUNG 2010 COMVATION AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung,

Mehr

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2012. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion: 1.0 Alle in diesem Dokument angeführten Marken

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

FABRIKAUTOMATION QUICK START GUIDE USB VIRTUAL COM-PORT-TREIBER INSTALLATION UNTER WINDOWS XP/WINDOWS 2000

FABRIKAUTOMATION QUICK START GUIDE USB VIRTUAL COM-PORT-TREIBER INSTALLATION UNTER WINDOWS XP/WINDOWS 2000 FABRIKAUTOMATION QUICK START GUIDE USB VIRTUAL COM-PORT-TREIBER INSTALLATION UNTER WINDOWS XP/WINDOWS 2000 Es gelten die Allgemeinen Lieferbedingungen für Erzeugnisse und Leistungen der Elektroindustrie,

Mehr

SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN

SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN HANDBUCH ENGLISH NEDERLANDS DEUTSCH FRANÇAIS ESPAÑOL ITALIANO PORTUGUÊS POLSKI ČESKY MAGYAR SLOVENSKÝ SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG UND GEBRAUCHSANWEISUNG 1.

Mehr