NEU 2013: Intuvia Bediencomputer mit Bedieneinheit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NEU 2013: Intuvia Bediencomputer mit Bedieneinheit"

Transkript

1 NEU 2013: Intuvia Bediencomputer mit Bedieneinheit NEUES Bedienkonzept Ł Fahrfunktionen an der Bedieneinheit Ł Anzeigen und erweiterte Funktionen am Bediencomputer 1 Bediencomputer mit Pufferakku Kann auch in abgenommenem Zustand (off board) bedient werden: Ł Anzeigen Ł Ändern der Grundeinstellungen NEUE Funktionen Ł Schiebehilfe Ł USB-Anschluss Kompatibilität Ł Intuvia nachrüstbar auf Bosch ebike- Systeme der Modelljahre 2011 und 2012 (Software-Update erforderlich) Ł Schiebehilfe nur möglich mit Antrieben ab Modelljahr Bosch ebike Systems 2012/2013 Schulungsunterlage 2012/2013 Robert Bosch GmbH Alle Rechte vorbehalten, auch bzgl. jeder Verfügung, Verwertung, Reproduktion, Bearbeitung, Weitergabe sowie für den Fall von Schutzrechtsanmeldungen.

2 Intuvia Bediencomputer mit Bedieneinheit Anzeigen Ladezustand des ebike-akkus Fahrmodus Werteanzeige umschalten Fahrgeschwindigkeit Abgerufene Motorleistung Einheit (km/h oder mph) Werteanzeige umschalten Textanzeige: Funktion in der Werteanzeige, Fehlermeldungen Werteanzeige: Wahlweise: Verbleibende, Fahrstrecke seit dem letzten Reset, Fahrzeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Maximalgeschwindigkeit, Uhrzeit, Gesamtkilometer und Gesamtbetriebszeit (nur in den Grundeinstellungen) 20 Bosch ebike Systems 2012/2013 Schulungsunterlage 2012/2013 Robert Bosch GmbH Alle Rechte vorbehalten, auch bzgl. jeder Verfügung, Verwertung, Reproduktion, Bearbeitung, Weitergabe sowie für den Fall von Schutzrechtsanmeldungen.

3 Intuvia Bediencomputer mit Bedieneinheit Fahrfunktionen Schiebe-/ Anfahrhilfe WALK Unterstützung erhöhen Unterstützung verringern Ein/Aus ebike-system ein- und ausschalten oder nur Intuvia ein- und ausschalten (im off board-betrieb) 21 Bosch ebike Systems 2012/2013 Schulungsunterlage 2012/2013 Robert Bosch GmbH Alle Rechte vorbehalten, auch bzgl. jeder Verfügung, Verwertung, Reproduktion, Bearbeitung, Weitergabe sowie für den Fall von Schutzrechtsanmeldungen.

4 Anlagevermerk Intuvia Bediencomputer mit Bedieneinheit Erweiterte Funktionen Grundeinstellungen/Reset: Einheit km/mi Zeitformat Uhrzeit Sprache Anzeige von Gesamtkilometer und Gesamtbetriebszeit USB-Micro-A-Buchse: Geeignete Geräte aufladen (z.b. Navigationsgerät), max. Ladestrom 500 ma, 5 V Zur Systemdiagnose an PC anschließen (nur für Händler möglich) Beleuchtung: Display- Hintergrundbeleuchtung Fahrzeugbeleuchtung (abhängig von länderspezifischen Vorschriften) 22 Automotive Geschäftsbereich Electronics

5 Anlagevermerk Intuvia ist kompatibel mit KLICKfix-Lösungen Beispiel: Lenkeradapter KLICKfix MultiClip E 24 Automotive Geschäftsbereich Electronics

6 Intuvia und HMI im Vergleich Modelljahr 2013 Intuvia Modelljahre 2011/2012 HMI Fahrmodus Fahrmodus und Unterstützungsstufe ECO ECO 1 TOUR TOUR 2 SPORT SPORT 2 TURBO SPEED 3 26

7 NEU: mit Bediencomputer Intuvia ein- und ausschalten Einschalten Ł Sicherstellen, dass keine Kraft auf die Pedale wirkt. Ł Intuvia von vorn in die Halterung schieben und Taste Ein/Aus betätigen. Ł Ist Intuvia im off board-betrieb aktiviert, wenn es in die Halterung gesetzt wird, wird das System automatisch eingeschaltet. Ł Wird das System versehentlich mit belasteten Pedalen eingeschaltet: Am Display erscheint eine Fehlermeldung: Pedale entlasten Pedale entlasten und Taste Ein/Aus erneut betätigen. Ausschalten Ł Intuvia abnehmen oder Taste Ein/Aus betätigen. Automatisches Ausschalten Ł Wenn der Akku leer ist oder nach 10 min Stillstand Intuvia einsetzen Befindet sich Intuvia am Fahrrad, muss es zum Einschalten nicht abgenommen und erneut eingesetzt werden. 28

8 NEU: Schiebehilfe (Funktion Walk) Schiebehilfe bei Cruise Anfahrhilfe bei Speed Ł Geschwindigkeit abhängig vom eingelegten Gang großer Gang: 6 km/h kleiner Gang: 1 3 km/h Ł Bis max. 18 km/h 1 Ł Ł Alle Bosch ebike-systeme ab Modelljahr 2013 enthalten die Schiebehilfe. Nachrüstung auf Bestandsfahrzeuge der Modelljahre 2011/2012 ist nicht möglich. 29

9 Fahrmodi Überblick Ł Charakteristik der Unterstützung: sanft und unmerklich oder impulsiv und sportlich Ł Die Schiebehilfe kann unabhängig vom gerade eingestellten Fahrmodus an der Bedieneinheit aktiviert werden. Ł Der Fahrmodus wird mit den Tasten + und ausgewählt

E-Bike Betriebsanleitung Bosch-Komponenten

E-Bike Betriebsanleitung Bosch-Komponenten E-Bike Betriebsanleitung Bosch-Komponenten D Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Riese & Müller E-Bike mit Bosch-Antrieb! In dieser Bedienungsanleitung sind

Mehr

Technische Merkmale. Performance Line Für dynamisches, kraftvolles Beschleunigen und Fahren in jedem Terrain. August 2013 PI8246 AE-EB TW

Technische Merkmale. Performance Line Für dynamisches, kraftvolles Beschleunigen und Fahren in jedem Terrain. August 2013 PI8246 AE-EB TW Technische Merkmale Performance Line Für dynamisches, kraftvolles Beschleunigen und Fahren in jedem Terrain August 2013 PI8246 AE-EB TW Drive Unit Performance Cruise (25 km/h) und Performance Speed (45

Mehr

BIKEAGE informiert. einige Testbikes (z.b. 2 Haibikes aus 10/2012) mit 60% Rabatt im Angebot.

BIKEAGE informiert. einige Testbikes (z.b. 2 Haibikes aus 10/2012) mit 60% Rabatt im Angebot. BIKEAGE informiert Bei Interesse erfragen Sie bitte telefonisch, ob das Pedelec noch verfügbar ist. Wir empfehlen die telefonische Reservierung. Außer den hier angebotenen Pedelecs sind ab 1.8.2013 Herzlich

Mehr

OriginAl BetriebsAnleitung. Antriebssysteme. Deutsch. Seite 1

OriginAl BetriebsAnleitung. Antriebssysteme. Deutsch. Seite 1 b i k e i n d u s t r i e s OriginAl BetriebsAnleitung Antriebssysteme Deutsch Seite 1 Abschnitt 1 Allgemeine Erklärungen zum gesamten EPAC Herzlichen Glückwunsch Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt

Mehr

OriginAl BetriebsAnleitung. Antriebssysteme MIT IntuviA DisplAy PerformAnce Line Active Line. Deutsch. Seite 1

OriginAl BetriebsAnleitung. Antriebssysteme MIT IntuviA DisplAy PerformAnce Line Active Line. Deutsch. Seite 1 b i k e i n d u s t r i e s OriginAl BetriebsAnleitung Antriebssysteme MIT IntuviA DisplAy PerformAnce Line Active Line Deutsch Seite 1 Abschnitt 1 Allgemeine Erklärungen zum gesamten EPAC Herzlichen Glückwunsch

Mehr

Nyon Betriebsanleitung

Nyon Betriebsanleitung Nyon Betriebsanleitung Online-Version de Originalbetriebsanleitung W 276 001 DPNde (2015.08) T / 56 2 Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise......................................... 5 Allgemeine Sicherheitshinweise.................................

Mehr

2.18 FAQ zu Intuvia. Was tun, wenn man das ebike nicht über Intuvia einschalten kann, weil dessen interner Speicherakku leer ist?

2.18 FAQ zu Intuvia. Was tun, wenn man das ebike nicht über Intuvia einschalten kann, weil dessen interner Speicherakku leer ist? Bordcomputer ebike-schulung 2015 31 2.18 FAQ zu Intuvia Was tun, wenn man das ebike nicht über Intuvia einschalten kann, weil dessen interner Speicherakku leer ist? Wie viel Zeit wird benötigt, um einen

Mehr

Technik auf einen Blick.

Technik auf einen Blick. Technik auf einen Blick. Bosch ebike Systems 2012/2013 Drive Unit Cruise & Speed Die Drive Unit besteht aus den zentralen Komponenten Motor, Getriebe, Steuerelektronik und Sensorik. Mit einer elektronischen

Mehr

Bosch ebike Systems 2015. Active Line 1000 Pläne. Alles erreichbar.

Bosch ebike Systems 2015. Active Line 1000 Pläne. Alles erreichbar. Bosch ebike Systems 2015 Active Line 1000 Pläne. Alles erreichbar. Viele Freunde getroffen Entspannt auf den Wochenmarkt Active Line 1000 Pläne. Alles erreichbar. Und jetzt noch kurz zu Paula Ob für die

Mehr

Nyon Betriebsanleitung

Nyon Betriebsanleitung Nyon Betriebsanleitung Online-Version de Originalbetriebsanleitung W 276 001 DPNde (2014.09) T / 55 2 Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise......................................... 5 Allgemeine Sicherheitshinweise.................................

Mehr

Bedienungsanleitung Inhalt

Bedienungsanleitung Inhalt Bedienungsanleitung Inhalt 1 Übersicht der Teile... 107 1.1 Display und Bedieneinheit... 107 1.2 Batteriepaket und Ladegerät... 108 2 Batteriepaket... 109 2.1 Ladeanweisungen... 109 2.2 Batteriepaket laden...111

Mehr

Performance Line Alles geben. Noch mehr zurückbekommen. Bosch ebike Systems 2015

Performance Line Alles geben. Noch mehr zurückbekommen. Bosch ebike Systems 2015 Performance Line Alles geben. Noch mehr zurückbekommen. Bosch ebike Systems 2015 Den Bus lass ich hinter mir Pünktlich zum nächsten Meeting 45 km/h machen vieles möglich Performance Line Alles geben. Noch

Mehr

Nyon Betriebsanleitung

Nyon Betriebsanleitung Nyon Betriebsanleitung Online-Version de Originalbetriebsanleitung W 276 001 DPNde (2014.09) T / 55 2 Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise......................................... 5 Allgemeine Sicherheitshinweise...............................

Mehr

The new era. Die neue Performance Line

The new era. Die neue Performance Line August 2013 / DE The new era. Die neue www.the-new-era.com Robert Bosch GmbH Bosch ebike Systems Postfach 1342 72703 Reutlingen Germany www.bosch-ebike.de www.facebook.com/boschebikesystems Bosch ebike

Mehr

Bedienungsanleitung Union Swifty

Bedienungsanleitung Union Swifty Bedienungsanleitung Union Swifty 2 Einführung Herzlichen Glückwunsch zur Anschaffung Ihres Union Swifty mit elektrischer Trethilfe. Mit dem Union Swifty werden Sie viele Kilometer Fahrradvergnügen mit

Mehr

LESEN SIE SÄMTLICHE WARNHINWEISE UND ANWEISUNGEN IN DIESER BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DER ERSTEN FAHRT MIT IHREM NEUEN BIKE GRÜNDLICH DURCH.

LESEN SIE SÄMTLICHE WARNHINWEISE UND ANWEISUNGEN IN DIESER BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DER ERSTEN FAHRT MIT IHREM NEUEN BIKE GRÜNDLICH DURCH. BENUTZERHANDBUCH Electric Bicycle powered by LESEN SIE SÄMTLICHE WARNHINWEISE UND ANWEISUNGEN IN DIESER BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DER ERSTEN FAHRT MIT IHREM NEUEN BIKE GRÜNDLICH DURCH. Diese Bedienungsanleitung

Mehr

BIKE COMPUTER TOPLINE INSTALLATION VIDEO: VIDEO TUTORIAL: BC 12.12 /BC 12.12 FUNCTIONS

BIKE COMPUTER TOPLINE INSTALLATION VIDEO: VIDEO TUTORIAL: BC 12.12 /BC 12.12 FUNCTIONS BIKE COMPUTER TOPLINE VIDEO TUTORIAL: BC 12.12 /BC 12.12 INSTALLATION VIDEO: FUNCTIONS DE DEUTSCH 1. Kennenlernen des BC 12.12 / BC 12.12 STS Inhaltsverzeichnis: 1. Kennenlernen des BC 12.12 / BC 12.12

Mehr

ANTRIEBSSYSTEM PANASONIC

ANTRIEBSSYSTEM PANASONIC 8 1 2 oder 8 oder 8 7 6 2 2 7 1 1 6 5 3 4 5 3 8 3 4 5 69 Akku 8Ah(Original Panasonic) ANTRIEBSSYSTEM PANASONIC Akku 12Ah(Original Panasonic) Akku 16Ah (Original Panasonic) Lithium Mangan (LiMn), neue verbesserte

Mehr

Bosch ebike Systems 2016. Mehr Individualität. Mehr Überblick. Mehr Möglichkeiten.

Bosch ebike Systems 2016. Mehr Individualität. Mehr Überblick. Mehr Möglichkeiten. Bosch ebike Systems 2016 Mehr Individualität. Mehr Überblick. Mehr Möglichkeiten. yon ist jetzt auch für die Active Line erhältlich. yon Der erste all-in-one Bordcomputer yon ist der Schlüssel zu einer

Mehr

Bedienungsanleitung ASA espeed B25.14 / B45.14

Bedienungsanleitung ASA espeed B25.14 / B45.14 Bedienungsanleitung ASA espeed B25.14 / B45.14 Version 1.8 ab Softwareversion C/D 25 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise... 2 2. Lieferumfang... 4 3. Technische Daten... 4 4. Beschreibung... 5 5. Einbau... 6

Mehr

The new era. Die neue Active Line

The new era. Die neue Active Line August 2013 / DE The new era. Die neue www.the-new-era.com Robert Bosch GmbH Bosch ebike Systems Postfach 1342 72703 Reutlingen Germany www.bosch-ebike.de www.facebook.com/boschebikesystems Bosch ebike

Mehr

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 I I 1 Grundeinstellungen im Steuerungskasten Im Steuerungskasten des Whirlpools befindet sich dieser Schalter: Bevor sie Änderungen am Steuerungskasten

Mehr

Performance Line Mehr Antrieb. Mehr Leidenschaft. Mehr Charakter.

Performance Line Mehr Antrieb. Mehr Leidenschaft. Mehr Charakter. Mehr Antrieb. Mehr Leidenschaft. Mehr Charakter. Bosch ebike Systems 2016 Das leistungsstarke Antriebssystem Power im richtigen Moment: Mit der Bosch erleben Sie den ultimativen Fahrspaß ob auf ausgedehnten

Mehr

E-Bike Technik. Tammo Schütt Januar 2014

E-Bike Technik. Tammo Schütt Januar 2014 E-Bike Technik Tammo Schütt Januar 2014 2 // IMPULSE DIE TECHNIK DIE TECHNIK 3 // IMPULSE DIE TECHNIK: Bauteile und deren Funktion IMPULSE DIE MOTOREINHEIT Motoreinheit 4 // IMPULSE DIE TECHNIK: Bauteile

Mehr

Besser pendeln mit dem E-BIKE

Besser pendeln mit dem E-BIKE Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt Besser pendeln mit dem E-BIKE E-BIKE-Testwochen in Ihrem Unternehmen Haben Sie eine Panne oder technische Probleme? Der Stromer Store Basel hilft Ihnen

Mehr

Elektrovelos. mit Neodrives-Antrieb KUNDEN BEGEISTERN DIESE FAHRRÄDER, WEIL

Elektrovelos. mit Neodrives-Antrieb KUNDEN BEGEISTERN DIESE FAHRRÄDER, WEIL ELECTRIFYING TECHNOLOGY KUNDEN BEGEISTERN DIESE FAHRRÄDER, WEIL der Motor völlig geräuschlos arbeitet der Motor eine explosive Kraft entfaltet der Motor sehr fein reagiert der Akku beim Bergabfahren geladen

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

ANTRIEBSSYSTEM BIONX + 4 5

ANTRIEBSSYSTEM BIONX + 4 5 4 5 1 + 4 5 1 2 3 2 3 6 17 Gepäckträger Akku (Original BionX) Lithium Mangan (LiMn), Gewicht 2,8 kg Verschaltung der Zellen 10S4P = 40 x vollständige Ladung in 2-3 h mindestens 500 Ladungen sind möglich

Mehr

E-Bikes HYBRID / PEDELEC

E-Bikes HYBRID / PEDELEC E-Bikes HYBRID / PEDELEC GIANT Modelle Twist Comfort CS Twist Comfort CS Lite GIANT Modelle Twist Sport CS lite GTS Twist Sport CS Lite LDS GIANT Modelle Twist Sport CS GTS Twist Sport CS LDS GIANT Modelle

Mehr

JABRA Stealth. Bedienungsanleitung. jabra.com/stealth

JABRA Stealth. Bedienungsanleitung. jabra.com/stealth JABRA Stealth Bedienungsanleitung jabra.com/stealth 2014 GN Netcom A/S. Alle Rechte vorbehalten. Jabra ist ein eingetragenes Markenzeichen von GN Netcom A/S. Alle anderen hier enthaltenen Markenzeichen

Mehr

Bewerbungsprozess bei Bosch in Feuerbach

Bewerbungsprozess bei Bosch in Feuerbach Würmtalschule Merklingen am 20.11.2012 Herzlich willkommen! Bewerbungsprozess bei Bosch in Feuerbach 1 Ausbildung und Studium bei Bosch Technisch-gewerblich Elektroniker/in für Geräte und Systeme Industriemechaniker/in

Mehr

Motor cycle computer MC 18

Motor cycle computer MC 18 DE acceleration measurement highway acceleration measurement breaking distance measurement 1/4 mile race 399.8 km/h MAX. SPEED Motor cycle computer MC 18 MC 1812 www.sigmasport.com MC 1812 Seite 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Project Bedienungsanleitung (E-BIKE)

Project Bedienungsanleitung (E-BIKE) (German) HM-E2.7.0-01 Project Bedienungsanleitung (E-BIKE) INHALTSVERZEICHNIS BEZEICHNUNG DER Bauteile... 3 Anpassung an den Ebike-fahrer... 4 Einstellung der Antriebseinheit... 5 Displayeinstellungen...

Mehr

EasyStart T Bedienungsanweisung. Komfort-Schaltuhr mit 7 Tage-Vorwahlmöglichkeit.

EasyStart T Bedienungsanweisung. Komfort-Schaltuhr mit 7 Tage-Vorwahlmöglichkeit. EasyStart T Bedienungsanweisung. Komfort-Schaltuhr mit 7 Tage-Vorwahlmöglichkeit. 22 1000 32 88 05 03.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung Bitte zuerst durchlesen... 3 Sicherheitshinweise... 3 Allgemeine

Mehr

ALT NEU! Antriebseinheit - Volta

ALT NEU! Antriebseinheit - Volta Antriebseinheit - Volta Kraft Der 250-Watt-Elektromotor ist verschleißfrei (bürstenlos) und treibt das Hinterrad direkt über die Tretlagerachse an. Ein zweistufiges Getriebe im wasserdichten Aluminiumgehäuse

Mehr

JABRA Solemate Mini. Bedienungsanleitung. jabra.com/solematemini

JABRA Solemate Mini. Bedienungsanleitung. jabra.com/solematemini JABRA Solemate Mini Bedienungsanleitung jabra.com/solematemini 2013 GN Netcom A/S. Alle Rechte vorbehalten. Jabra ist eine eingetragene Handelsmarke von GN Netcom A/S. Alle anderen hier enthaltenen Warenzeichen

Mehr

ORIGINAL INSTRUCTIONS

ORIGINAL INSTRUCTIONS ORIGINAL INSTRUCTIONS ORIGINAL BETRIEBSANLEITUNG DEUTSCHE ÜBERSETZUNG AUS DEM ENGLISCHEN MODEL YEAR // MODELLJAHR 2015 DRIVE UNIT DISPLAY UNIT BATTERY PACK BATTERY CHARGER ANTRIEBSEINHEIT ANZEIGEEINHEIT

Mehr

Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät

Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät Dies ist eine sinngemässe Übersetzung aus dem Englischen und basiert auf der Originalanleitung. Die englische Bedienungsanleitung ist massgebend und verbindlich. Für

Mehr

Preise & Spezifikationen S-Pedelec EU in EUR

Preise & Spezifikationen S-Pedelec EU in EUR 2016 Preise & Spezifikationen S-Pedelec EU in EUR DE Was ist ein FLYER S-Pedelec? Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem S-Pedelec von FLYER, mit welchem Sie noch schneller von A nach B gelangen. Auf

Mehr

COMPUTER & PULSMESSER VON SIGMA,CICLOSPORT,TRELOCK

COMPUTER & PULSMESSER VON SIGMA,CICLOSPORT,TRELOCK COMPUTER & PULSMESSER VON SIGMA,CICLOSPORT,TRELOCK Art.Nr. Vk-Preis CICLOMASTER CM 4.1 Drahtloser Fahrradcomputer ohne Tasten 10103300 17,95 Funktionen: Geschwindigkeit bis 199 km/h, aktuel/durchschnitlich

Mehr

Teil 4: Programmieranleitung DA-Microcontrol Kl. 743-121

Teil 4: Programmieranleitung DA-Microcontrol Kl. 743-121 Inhalt Seite: Teil 4: Programmieranleitung DA-Microcontrol Kl. 743-121 Programmversion: 743LC-A03 1. Allgemeines.............................................. 3 2. Beschreibung der Steuerung 2.1 Bedienelemente

Mehr

Medientechnik in HZO 20-40. Bedienungsanleitung. Für Lehrende

Medientechnik in HZO 20-40. Bedienungsanleitung. Für Lehrende Medientechnik in HZO 20-40 HGA 10 HGB 10 HGC 10 HMA 10 Bedienungsanleitung Für Lehrende IT.SERVICES Stand: 27. Oktober 2015 Inhalt 1. Einführung 3 2. Medienpult 3 2.1 Schlüssel 3 2.2 Komponenten 3 2.3

Mehr

se@vis marine (SKVJ-M Schaltschrank)

se@vis marine (SKVJ-M Schaltschrank) Pumpensteuerung se@vis marine (SKVJ-M Schaltschrank) 5 Pumpensteuerung 5.1 Allgemeines Auf den folgenden Seiten finden Sie allgemeine Informationen zur Bedienung der Pumpen und zur Darstellung in den Pumpenübersichten

Mehr

MMC-v3 Android app Benutzerhandbuch

MMC-v3 Android app Benutzerhandbuch MMC-v3 Android app Benutzerhandbuch Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1 Wozu dient das Android Programm (kurz app )?...3 1.1 Die ersten Schritte...3 1.1.1 App Grundeinstellungen...3 1.2 Weiterführende Einstellungen

Mehr

Frauen und Technik: Erfolgreich bei Bosch Thermotechnik

Frauen und Technik: Erfolgreich bei Bosch Thermotechnik Frauen und Technik: Erfolgreich bei Bosch Thermotechnik 1 Gender Diversity bei Bosch und aktuelle Events: Wir wollen mehr Absolventinnen einstellen und den Anteil von Frauen in Führungspositionen von derzeit

Mehr

Sicher transportieren. PriTarder-Bedienung für MAN TGS / TGX

Sicher transportieren. PriTarder-Bedienung für MAN TGS / TGX Sicher transportieren. PriTarder-Bedienung für MAN TGS / TGX 1 2 Liebe Truckerinnen und Trucker, Terminstress, steigende Betriebskosten und eine hohe Verkehrsdichte sind für Fahrer und Spediteure heute

Mehr

...hier liegen Sie richtig!

...hier liegen Sie richtig! Liegeradperspektiven 2015...hier liegen Sie richtig! HP Velotechnik www.hpvelotechnik.com Originalbetriebsanleitung und Wartungshinweise Go SwissDrive Antrieb für HP Velotechnik Stand März 2015 Vorwort

Mehr

Batterie-Control-System DCC 6000. Einführung

Batterie-Control-System DCC 6000. Einführung Batterie-Control-System DCC 6000 Einführung Mit der Anschaffung des DCC s 6000 haben Sie sich für ein komplexes Batterie-Überwachungs-System entschieden. Beachtenswert ist das große Display mit den gut

Mehr

Mobile Locator. Kurzanleitung

Mobile Locator. Kurzanleitung Mobile Locator Kurzanleitung 4 6 7 8 8 8 9 10 10 10 11 11 11 3 Vielen Dank, dass Sie sich für Tracker.com entschieden haben! Nachfolgend erhalten Sie die wichtigsten Informationen zur Bedienung Ihres Mobile

Mehr

Information zu unserer Anfrage für EM-motive

Information zu unserer Anfrage für EM-motive Information zu unserer Anfrage für EM-motive Sehr geehrte Damen und Herren, mit dieser Unterlage möchten wir Sie gerne auf unsere spezielle Beschaffungskonstellation hinweisen: Die EM-motive GmbH (50/50-

Mehr

GEBRAUCHSANLEITUNG GAZELLE MIT BOSCH PERFORMANCE LINE-SYSTEM

GEBRAUCHSANLEITUNG GAZELLE MIT BOSCH PERFORMANCE LINE-SYSTEM BOSCH PERFORMANCE LINE 1 GEBRAUCHSANLEITUNG GAZELLE MIT BOSCH PERFORMANCE LINE-SYSTEM 2 GAZELLE GEBRAUCHSANLEITUNG TURBO SPORT TOUR ECO OFF MPH KM/H Reichweite AMM PMWH MIN MPH KM/H RESET TURBO SPORT S

Mehr

mlab Geräte 09.02.16 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau

mlab Geräte 09.02.16 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau mlab Geräte 09.02.16 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Inhalt 1 1. SMART Display 1. Einschalten 2. Steuerung und Bedienung 3. Anschluss externer Geräte (z.b. eines Laptops) 4. Ausschalten

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung (Informationen,

Mehr

Kurzanleitung. Bedienungsanweisung. eberspächer Standheizungen A WORLD OF COMFORT

Kurzanleitung. Bedienungsanweisung. eberspächer Standheizungen A WORLD OF COMFORT Fahrzeugheizungen Technische Dokumentation Bedienungsanweisung EasyStart Timer DE Bedienungsanweisung Kurzanleitung Einbauanweisung Bedienelement für eberspächer Standheizungen A WORLD OF COMFORT Fahrzeugheizungen

Mehr

OULDER 2800 1 EINSCHALTEN 12345 PROGRAM 1-8 LEVEL 9 RANDOM 0 MANUAL BEDIENUNGSANLEITUNG 1/7

OULDER 2800 1 EINSCHALTEN 12345 PROGRAM 1-8 LEVEL 9 RANDOM 0 MANUAL BEDIENUNGSANLEITUNG 1/7 1 EINSCHALTEN MANUAL POS. Einschalten des Schlüsseltasters auf 1. Die Bediensoftware für den Boulder 28 ist permanent im Steuergerät verfügbar. Nach dem Einschalten des Gerätes wird die Software automatisch

Mehr

Erste Schritte. Nokia N70 Music Edition Nokia N70-1

Erste Schritte. Nokia N70 Music Edition Nokia N70-1 Erste Schritte Nokia N70 Music Edition Nokia N70-1 2007 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Pop-Port sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Andere in

Mehr

Bedienungsanleitung simpel.ch Elektrovelo

Bedienungsanleitung simpel.ch Elektrovelo Bedienungsanleitung simpel.ch Elektrovelo simpel.ch Elektrovelo NuVinci mit - Stufenloser NuVinci Schaltung - Panasonic Mittelmotor - 8 Ah oder 12 Ah Akku - mit LCD Anzeige simpel.ch Elektrovelo Nexus

Mehr

Pedelec System Manual

Pedelec System Manual Winora Group Pedelec System Manual Sinus-Pedelecs 2013 PA 1, PA 2, PA 3 INHALT 1. VORWORT 1.1 Hinweise zu dieser Systembedienungsanleitung 1.2 Erste Schritte nach dem Kauf 2. LIEFERUMFANG 3. IHR PEDELEC

Mehr

Q10air+ BEDIENUNGSANLEITUNG D E U T S C H 0 4 / 2 0 0 9

Q10air+ BEDIENUNGSANLEITUNG D E U T S C H 0 4 / 2 0 0 9 D E U T S C H 0 4 / 2 0 0 9 E N G L I S H Q10air+ 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Sicherheitshinweise... 3 3 Vor der Inbetriebnahme... 4 3.1 Prüfung des Lieferumfanges... 4 3.2 Ausstattungsmerkmale...

Mehr

Bedienungsanleitung DE516C DE532C DE516C Ex

Bedienungsanleitung DE516C DE532C DE516C Ex Telecommunications, Fälmisstrasse 21, 8833 Samstagern, Switzerland Bedienungsanleitung DE516C DE532C DE516C Ex 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inbetriebnahme... 4 1.1 Stromversorgung... 4 1.2 Einlegen der Energiequelle...

Mehr

Elektrofahrzeuge. Katalog 2015

Elektrofahrzeuge. Katalog 2015 Elektrofahrzeuge Katalog 2015 ROBIN: Unsere Bestseller zum tollen Preis! Wendiges, trendiges City-Elektrofahrrad als Damen- und Herrenmodell, für Alltag und Freizeit oder flottes Trekking E-Fahrrad für

Mehr

Bedienungsanleitung Version 1.0

Bedienungsanleitung Version 1.0 Botex DMX Operator (DC-1216) Bedienungsanleitung Version 1.0 - Inhalt - 1 KENNZEICHEN UND MERKMALE...4 2 TECHNISCHE ANGABEN...4 3 BEDIENUNG...4 3.1 ALLGEMEINES:...4 3.2 BEDIENUNG UND FUNKTIONEN...5 4 SZENEN

Mehr

Den BMW i3 entdecken. Erleben Sie die neue Art der Fahrfreude: mit dem Quick-Start Guide für den elektrischen BMW i3. BMW i. Born Electric.

Den BMW i3 entdecken. Erleben Sie die neue Art der Fahrfreude: mit dem Quick-Start Guide für den elektrischen BMW i3. BMW i. Born Electric. BMW i Freude am Fahren Den BMW i3 entdecken. Erleben Sie die neue Art der Fahrfreude: mit dem Quick-Start Guide für den elektrischen BMW i3. BMW i. Born Electric. FahreN Starten. 1. Start-Stopp-Knopf Drücken

Mehr

NODE 1.1 & NODE 2.1. Über dieses Handbuch. Vollständige Anleitung

NODE 1.1 & NODE 2.1. Über dieses Handbuch. Vollständige Anleitung NODE 1 & NODE 2.1 Vollständige Anleitung Über dieses Handbuch Dies ist das vollständige Handbuch für Ihren NODE-Computer. Es erläutert die Montage und das Setup (Einrichtung) Ihres NODE-Computers. Es umfasst

Mehr

Handbuch SOS GPS Handy TV-680

Handbuch SOS GPS Handy TV-680 Handbuch SOS GPS Handy TV-680 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Technische Informationen... 3 2.1 Wichtige Hinweise... 3 2.2 Tastenbeschreibung... 3 2.3 Einlegen der SIM-Karte...

Mehr

Bedienungsanleitung. Web www.retevis.com E-mail:kam@retevis.com HONGKONG RETEVIS TRADE CO.,LIMITED RT-388(DE)

Bedienungsanleitung. Web www.retevis.com E-mail:kam@retevis.com HONGKONG RETEVIS TRADE CO.,LIMITED RT-388(DE) Bedienungsanleitung Web www.retevis.com E-mail:kam@retevis.com HONGKONG RETEVIS TRADE CO.,LIMITED RT-388(DE) Bild 01 RETEVIS 01 Bild 02 RETEVIS 02 Gebrauchsanweisiung zur Verwendung Dieses Set beinhaltet

Mehr

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Android Telefonen 09.03.2015

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Android Telefonen 09.03.2015 Bluetooth Software Update Manual mit Android Telefonen IVE-W530BT 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten Sie alle

Mehr

E-Bike Betriebsanleitung Bosch Performance Intuvia

E-Bike Betriebsanleitung Bosch Performance Intuvia E-Bike Betriebsanleitung Bosch Performance Intuvia D Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Riese & Müller E-Bike mit Bosch-Antrieb! In dieser Bedienungsanleitung

Mehr

CON TEC Professional Bike Components

CON TEC Professional Bike Components Bike Computer CON TEC Professional Bike Components deutsch englisch french netherlands C 900 Inhalt / Content / Contenu / Inhoud 42 mm 32 mm RDS KOMPATIBEL NICHT RDS NOT COMPATIBLE 2 Montage / Installation

Mehr

FEHLERSUCHE BEIM SSD-NAVIGATIONSSYSTEM (Version 3.00)

FEHLERSUCHE BEIM SSD-NAVIGATIONSSYSTEM (Version 3.00) 1 - INHALT Kundenbeanstandung Diagnose Übersicht und Belegung Kapitel 2 Allgemeines Funktionsproblem Kapitel 3 Funktionslos oder keine Spannungsversorgung Kapitel 3-1 (schwarzer Bildschirm): Taste funktionslos

Mehr

DEUTSCH. Montage-Video Bedien-Video Einstell-Video. www.vdocyclecomputing.com/service

DEUTSCH. Montage-Video Bedien-Video Einstell-Video. www.vdocyclecomputing.com/service DEUTSCH Montage-Video Bedien-Video Einstell-Video www.vdocyclecomputing.com/service Vorwort Herzlichen Glückwunsch. Mit Ihrer Wahl für einen VDO Computer haben Sie sich für ein technisch und qualitativ

Mehr

HMI Drive Unit Battery Pack Charger

HMI Drive Unit Battery Pack Charger FAST SLOW light OBJ_BUCH-1407-001.book Page 1 Monday, January 17, 2011 2:49 PM mode info/reset Robert Bosch GmbH Bosch ebike Systems 72703 Reutlingen Germany www.bosch-ebike.com 0 276 001 XXX (2011.01)

Mehr

Beschreibung der Lichtanlage Alte Turnhalle

Beschreibung der Lichtanlage Alte Turnhalle Beschreibung der Lichtanlage Alte Turnhalle Leistungsteil: total 24 Kanäle für max. 2300W pro Kanal 2 Dimmer-Pack von ETC Smartpack mit DMX512-Protokoll ( Adresse 1-24,XLR-5polig ) Scheinwerfer DMX - 12

Mehr

2014/2015. kraftvoll, Lautlos, innovativ Bewährter E-Bike-Antrieb neu mit Smartphone-Konnektivität

2014/2015. kraftvoll, Lautlos, innovativ Bewährter E-Bike-Antrieb neu mit Smartphone-Konnektivität 2014/2015 kraftvoll, Lautlos, innovativ Bewährter E-Bike-Antrieb neu mit Smartphone-Konnektivität warum eigentlich...... ein hinterradnabenmotor? Welcher Motor ist der beste? Die Automobilindustrie hat

Mehr

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber.

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber. Move IQ Quick Start Guide Vielen Dank, dass Sie sich für den Move IQ von Mapjack entschieden haben! Der leichte und einfach zu bedienende Move IQ kann Strecken aufnehmen, Routen planen, die aktuelle Geschwindigkeit,

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Wir gratulieren Ihnen zum Kauf der GoXtreme WiFi Action-Kamera. Bitte lesen Sie diese Anleitung genau vor der Inbetriebnahme durch, um die beste Leistung des Produkts zu gewährleisten.

Mehr

BEDIENUNGS ANLEITUNG ANTRIEBSSYSTEME. Deutsch

BEDIENUNGS ANLEITUNG ANTRIEBSSYSTEME. Deutsch BEDIENUNGS ANLEITUNG ANTRIEBSSYSTEME Deutsch Herzlichen Glückwunsch Wir gratulieren Ihnen zu Ihrer Entscheidung zum Kauf eines Produktes aus dem Hause KTM. Wir sind sicher, dass Ihr neues Pedelec Ihre

Mehr

Serie. Serie Uproc6 O U O U. Serie. Serie. Uproc3 A I N. Serie. Serie Goroc. Serie. Tandem

Serie. Serie Uproc6 O U O U. Serie. Serie. Uproc3 A I N. Serie. Serie Goroc. Serie. Tandem MOUNTAIN Serie Uproc6 Serie C M O U N T A I N Serie Uproc3 Serie T T O U R Serie Goroc Serie B Serie Tandem Serie Flogo Serie TS U R B A N Serie Serie RS vollblut FLYER Übersicht Sie halten den neuen FLYER

Mehr

Status-Symbole Ladestand Hauptbatterie (volle Kapazität, 2/3, 1/3 verbleibend) Hauptbatterie leer Batterien umgehend ersetzen

Status-Symbole Ladestand Hauptbatterie (volle Kapazität, 2/3, 1/3 verbleibend) Hauptbatterie leer Batterien umgehend ersetzen Bemerkung: Nicht alle der aufgeführten Grafiken sind in ihrer Firmwareversion zu finden. Status-Symbole Ladestand Hauptbatterie (volle Kapazität, 2/3, 1/3 verbleibend) Hauptbatterie leer Batterien umgehend

Mehr

G-PORTER. Tragbarer GPS-Tracker GP-102+ Bedienungsanleitung

G-PORTER. Tragbarer GPS-Tracker GP-102+ Bedienungsanleitung G-PORTER Tragbarer GPS-Tracker GP-102+ Bedienungsanleitung Kapitel 1 GP-102+ Übersicht Der GPS-Tracker und Sportanalysator GP-102+ lässt sich ganz bequem mitnehmen, bietet einen reichhaltigen Funktionsumfang,

Mehr

benutzerhandbuch Beachten Sie vor Inbetriebnahme des Produkts die Sicherheitshinweise.

benutzerhandbuch Beachten Sie vor Inbetriebnahme des Produkts die Sicherheitshinweise. benutzerhandbuch Beachten Sie vor Inbetriebnahme des Produkts die Sicherheitshinweise. Einsetzen des Akkupacks Willkommen bei Flip UltraHD 1 Schieben Sie die Akku-Verriegelung nach unten, um sie zu lösen.

Mehr

C A R D O S Y S T E M S, I N C.

C A R D O S Y S T E M S, I N C. C A R D O S Y S T E M S, I N C. Vielen Dank für Ihre Wahl und herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen scala-700lx Headset. Bitte machen Sie sich vor Inbetriebnahme des Geräts mit der Bluetooth Funktion Ihres

Mehr

Datenlogger ADL 280 RFID

Datenlogger ADL 280 RFID Datenlogger ADL 280 RFID Original Bedienungsanleitung Marschnerstraße 26 01307 Dresden Telefon (03 51) 44 55 30 Telefax (03 51) 44 55 555 www.ast.de Technische Änderungen vorbehalten. 04/2015 Seite 1 von

Mehr

QUANUM 2.4Ghz Telemetrie-System freie Übersetzung ohne Anspruch auf Richtigkeit und Schadenersatz!!!

QUANUM 2.4Ghz Telemetrie-System freie Übersetzung ohne Anspruch auf Richtigkeit und Schadenersatz!!! QUANUM 2.4Ghz Telemetrie-System freie Übersetzung ohne Anspruch auf Richtigkeit und Schadenersatz!!! FEATURES: Echtzeit Spannungsüberwachung. Großes 132x64 Pixel LCD mit gutem Überblick auf alle Spannungs-Kontrollen.

Mehr

Der ebike Akku-Guide. Alles Wissenswerte rund um die PowerPacks

Der ebike Akku-Guide. Alles Wissenswerte rund um die PowerPacks Der ebike Akku-Guide Alles Wissenswerte rund um die PowerPacks Bosch ebike Systems 2016 2 3 Inhalt Kurz und bündig PowerPacks sind die Energiequellen der Bosch ebike-systeme Active Line und Performance

Mehr

Fahrrad Computer Bedienungsanleitung BV-W12

Fahrrad Computer Bedienungsanleitung BV-W12 BV-W12 Fahrrad Computer Bedienungsanleitung Inhalt 1. Lieferumfang 1 2. Inbetriebnahme 2.1. Wie montiere ich die Lenkerhalterung 2 2.2. Wie montiere ich den Computer 3 2.3. Wie montiere ich den Speed Sensor

Mehr

Navigations - CD 3.X. Irrtum und technische Änderungen vorbehalten 2 Copyright by Becker GmbH, D-76303 Karlsbad

Navigations - CD 3.X. Irrtum und technische Änderungen vorbehalten 2 Copyright by Becker GmbH, D-76303 Karlsbad Haben Sie diese Update Anleitung beim Kauf eines Neugeräts erhalten, so sind die ab Seite 3 beschriebenen Funktionen und Änderungen als Ergänzung zu Ihrer Bedienungsanleitung gedacht. Haben Sie diese Update

Mehr

Der ebike- Akku-Guide

Der ebike- Akku-Guide Der ebike- Akku-Guide Alles Wissenswerte rund um die PowerPacks Robert Bosch GmbH Bosch ebike Systems Postfach 1342 72703 Reutlingen Germany www.bosch-ebike.de www.facebook.com / boschebikesystems Juni

Mehr

SA 3000 Paging System Handbuch zur Problembehebung November

SA 3000 Paging System Handbuch zur Problembehebung November SA 3000 Paging System Handbuch zur Problembehebung November 2014 1 Die folgenden Seiten sollen Ihnen helfen einfache Probleme am Gerät selbst zu erkennen und zu beheben. Jedes System beinhaltet eine vollständige

Mehr

Montageanleitung. Managementeinheit PRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg

Montageanleitung. Managementeinheit PRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Grundig SAT Systms Managementeinheit KLASSE ACLASS PRCU 8 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911 /

Mehr

Software Update Version 1.5.9193

Software Update Version 1.5.9193 Active 10 Software Update Version 1.5.9193 Version 1.0 1 P a g e Inhalt 1. Vollständige Liste der Änderungen 1.1 Grundlegende Änderungen 1.2 Geringfügige Änderungen 2. Installationsanleitung 2.1 Windows

Mehr

Kurzanleitung für die Nucleus CR230 Fernbedienung. Erste Schritte Kurzanleitung

Kurzanleitung für die Nucleus CR230 Fernbedienung. Erste Schritte Kurzanleitung Kurzanleitung für die Nucleus CR230 Fernbedienung Erste Schritte Kurzanleitung Über das Gerät Die Cochlear Nucleus CR230 Fernbedienung dient zur Einstellung und Kontrolle von Funktionen Ihres Cochlear

Mehr

Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER. Tippfunktion. Umgehen der Sicherheitsschließfunktion

Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER. Tippfunktion. Umgehen der Sicherheitsschließfunktion Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER Alle Fenster sind mit einem Sicherheitsschließsystem ausgestattet. Vor dem Schließen eines Fensters muss jedoch darauf geachtet werden, dass beim Schließvorgang

Mehr

Unabhängig. Kurzanleitung. CHIPDRIVE mobile. mit. Das mobile Chipkartenterminal. 2000 Towitoko AG. CHIPDRIVE mobile CHIPDRIVE mobile CHIPDRIVE mobil

Unabhängig. Kurzanleitung. CHIPDRIVE mobile. mit. Das mobile Chipkartenterminal. 2000 Towitoko AG. CHIPDRIVE mobile CHIPDRIVE mobile CHIPDRIVE mobil Kurzanleitung Das mobile Chipkartenterminal Unabhängig mit CHIPDRIVE mobile 2000 Towitoko AG Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb des mobilen Zeiterfassungsterminals TRM500. Bitte beachten Sie die Bedienungshinweise

Mehr

BEA-tricks - Bedienungsanleitung

BEA-tricks - Bedienungsanleitung BEA-tricks - Bedienungsanleitung Inhalt Seite 1 Vorwort 3 2 Sicherheitshinweise 3 3 Bestimmungsgemäßer Gebrauch 4 4 Vor jeder Fahrt 4 5 Einstellungen 5 6 Inbetriebnahme 6 7 Das BEA Tricks Display 7 8 Fahrweise,

Mehr

SPEED-Commander Frequenzumrichter. Programm Nr. 05. Fortlaufende Positionierung

SPEED-Commander Frequenzumrichter. Programm Nr. 05. Fortlaufende Positionierung SPEED-Commander Frequenzumrichter Betriebsanleitung Achtung: Spezial-Software Programm Nr. 05 Fortlaufende Positionierung Parameterliste und Anschluß der Steuerklemmen nach beigefügter Programmbeschreibung

Mehr

COMET - Speed Seite 1

COMET - Speed Seite 1 COMET - Speed Seite 1 Version: D-98-02-12 Seite 1 COMET - Speed Seite 2 COMET Speed Der Comet mit dem Programm Speed ist ein sehr universelles Geschwindigkeitsmeßgerät. Die vom Comet gemessene Geschwindigkeit

Mehr

Bedienungsanleitung Berlin

Bedienungsanleitung Berlin Bedienungsanleitung Berlin Inhaltsverzeichnis HINWEIS...04 Eigenschaften...05 Bedienung...07 Verbinden...08 Party-Funktion...09 Funktionen der Knöpfe...10 LED Status...10 Freisprechen...11 Akku aufladen...11

Mehr

YOGA TABLET 8 / YOGA TABLET 10

YOGA TABLET 8 / YOGA TABLET 10 YOGA TABLET 8 / YOGA TABLET 10 Erste Schritte v1.0 Lesen Sie diese Anleitung vor der Verwendung Ihres YOGA TABLET sorgfältig durch. Alle Informationen mit einen Stern (*) beziehen sich auf das Modell WLAN

Mehr