Automatische Notruf-Systeme in PSA-Fahrzeugen. Thomas Widmann

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Automatische Notruf-Systeme in PSA-Fahrzeugen. Thomas Widmann"

Transkript

1 Automatische Notruf-Systeme in PSA-Fahrzeugen Thomas Widmann

2 Agenda Gerätevarianten Wie Funktioniert der Dienst Notruf / Assistance Wie löst das System den Notruf aus Service Anbieter Eigene Erfahrungen MyCITROËN

3 NaviDrive / WipCom (RT3) 2003 Einführung der Navigationssysteme mit Notruffunktion. GSM Modul für Telefon und ecall im Gerät. SIM Karte vom Kunden. Wenn keine SIM Karte im Gerät 112. Nutzt GPS von Navi. Notbatterie für 10 Minuten. GSM : Global System for Mobile communication. GPS : Global Positioning System. SIM : Subscriber Identification Module. SMS : Short Message Service.

4 Weiterentwicklung RT3 RT4 RT5 8.1 RT /2009

5 NaviDrive 3D / WipCom 3D (NG4) Einführung Frühling 2009 GSM Modul für Telefon und ecall außerhalb des Gerätes. SIM Karte vom Kunden. Nutzt GPS von Navi. Notbatterie für 10 Minuten.

6 BTA Autonome Telematikeinheit Boîtier télématique autonome Einführung Sommer 2010 SIM Karte im Gerät verbaut. (EINGELÖTET) GSM Modul nur für Notruf und Assistance. Eigener GPS Sensor. Notbatterie für 10 Minuten. Nicht abhängig von Radio oder Navi. CITROËN Virtuelles Wartungsheft. (kann durch Kunden aktiviert werden) CITROËN Eco Driving. (kann durch Kunden aktiviert werden)

7 BTA Autonome Telematikeinheit Boîtier télématique autonome BTA GPS Sensor GSM Antenne Stecker 18Pin GSM Antenne Stecker 18Pin Notbatterie Lautsprecher

8 BTA Autonome Telematikeinheit GSM Antenne BTA Airbag Steuergerät Mikrofon

9 BTA Autonome Telematikeinheit Taste für Assistance Notruf-Taste HINWEIS: GSM Modul und SIM Karte ist nur auf Anforderung aktiv. Wie wird ausgelöst? Automatisch durch Info Airbag Steuergerät. Manuell durch drücken der Taste länger 2 Sekunden.

10 Airbag Steuergerät Zusätzliche Leistungen Funktion Ausschalten der Geschwindigkeitsregelung Funktion Entriegelung der Türen Funktion Unterbrechung der Kraftstoffpumpe Funktion automatisches Einschalten der Warnblinkanlage Funktion Notruf Funktion Abschalten von Klimaanlage und Heizung

11 Funktion Notruf / ecall Versand SMS mit den Daten des Fahrzeugs, Lokalisierung Betätigung Taste oder Unfall PSA-Plattform SMS Behandlung Annahme des Anrufs Anruf bei der nationalen Anrufplattform des Kundenlands Plattform Unterstützung/Notruf

12 Ablauf im Einzelnen Bei einem Notruf des Nutzers baut das autonome Telematiksteuerteil eine Verbindung mit dem SMS-Center auf. Es werden 2 identische SMS gesendet (Sicherheit). Beschreibung des Fahrzeugs (VIN-Code). Art des Anrufs (manueller oder automatischer Notruf). Art des ausgelösten Airbags. Fahrzeugzustand (Motor läuft oder nicht, Fahrzeuggeschwindigkeit, Zündungsplus...). Position des Fahrzeugs (GPS-Daten). Historie der 9 letzten Positionen, alle 50 Meter berechnet.

13 Ablauf im Einzelnen Die 2 SMS werden an eine Plattform zur Behandlung von SMS geleitet (PSA-Plattform) Eine Empfangsbestätigung der 2 SMS wird über das GSM Netz an den Benutzer gesendet (grüne Diode permanent erleuchtet) Die 2 SMS werden entschlüsselt und dem Service-Anbieter zugeleitet Nach den 2 SMS wird ein Gespräch zwischen dem Benutzer und dem Service-Anbieter aufgebaut (ca. 30 Sekunden nach Druck auf die Taste "SOS") Der Service-Anbieter kontaktiert die geeigneten Hilfskräfte mit allen Informationen aus den SMS

14 Service Anbieter ecall Notruf / SOS bcall Assistance

15 Dienstleister IMA Deutschland Seit 2004 für ecall aktiv. 811 Automatische Notrufe in 2013 Wenn Hilfe benötigt wird so kann der IMA Mitarbeiter sofort auf seinem Bildschirm sehen welche Rettungsleitstelle die nächste zum Unfallort ist und alarmieren.

16 Dienstleister IMA Deutschland Vorgehen wenn keine Antwort des Fahrers kommt? Bei Automatischer Auslösung Alarmierung der Rettungskräfte. Bei Manueller Auslösung 3 Rückrufversuche wenn keine Erreichbarkeit dann Alarmierung der Rettungskräfte.

17 Eigene Erfahrungen

18 Testanruf am Beispiel bcall Nach einer Auslösung bleibt das System 10Minuten für Rückrufe aktiviert.

19 Häufige Fragen Warum der Wechsel auf BTA? Noch mehr Sicherheit. Bewegungsprofil? Nein. Deaktivieren des Systems? Teilweise auf Kundenwunsch möglich. Lokalisierung bei Diebstahl? Möglich aber mit hohen Sicherheitshürden.

20 MyCITROËN

21 CITROËN Virtuelles Wartungsheft

22 CITROËN Eco Driving

23 Vielen Danke für Ihre Aufmerksamkeit Haben Sie noch Fragen?

BMW INTELLIGENTER NOTRUF.

BMW INTELLIGENTER NOTRUF. 16:33 Rettungskräfte erreichen die Unfallstelle. 16:21 Automatischer Notruf wurde ausgelöst. Nat. IVS Konferenz, BMVBS, Berlin, 26.Februar 2013 Dr. Joachim Scholten BMW INTELLIGENTER NOTRUF. EIN INNOVATIVER

Mehr

signakom besser sicher

signakom besser sicher www..ch Kurzanleitung Twig Protector Da die Originalanleitung nur in englischer Sprache verfügbar ist, haben wir Ihnen hier eine Kurzanleitung mit den wichtigsten Funktionen zur Konfiguration Ihres Twig

Mehr

CITROËN SOS UND CITROËN ASSISTANCE. Über die Navigationssysteme NaviDrive & NaviDrive 3D

CITROËN SOS UND CITROËN ASSISTANCE. Über die Navigationssysteme NaviDrive & NaviDrive 3D UND CITROËN ASSISTANCE Über die Navigationssysteme NaviDrive & NaviDrive 3D CITROËN Assistance Fast jeder hat so etwas schon einmal erlebt: eine Autopanne, irgendwo im Nirgendwo. Für solche Fälle hat CITROËN

Mehr

Das weltweit erste E-Call für Motorräder ist auf dem Markt

Das weltweit erste E-Call für Motorräder ist auf dem Markt Auto-Medienportal.Net: 10.06.2016 Das weltweit erste E-Call für Motorräder ist auf dem Markt Von Jens Riedel D-Guard nennt sich das weltweit erste E-Call-System für Motorräder. Es kann ab sofort gekauft

Mehr

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Seite 1 von 5 Anrufumleitungen Schnell erklärt: Anrufumleitungen > Stichwort: komfortable Anruf-Weiterleitung vom Handy auf Vodafone-Mailbox oder andere Telefon-Anschlüsse > Vorteile: an einem beliebigen

Mehr

Handy am Berg. Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria

Handy am Berg. Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria Handy am Berg Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria In Notsituationen Rund 8 Millionen Menschen verbringen jährlich ihre Freizeit in den österreichischen

Mehr

Was Kfz-Telematik-Tarife bringen, was sie können und warum sie kommen.

Was Kfz-Telematik-Tarife bringen, was sie können und warum sie kommen. v1 Kfz-Telematik-Tarif wird salonfähig Was Kfz-Telematik-Tarife bringen, was sie können und warum sie kommen. Robert Wasner, Sachversicherungsvorstand UNIQA Österreich Franz Meingast, Vertriebsvorstand

Mehr

LIEFERUMFANG INSTALLATION DER UNFALLMELDE-APP. Prüfen Sie Ihr Begrüßungspaket auf Vollständigkeit:

LIEFERUMFANG INSTALLATION DER UNFALLMELDE-APP. Prüfen Sie Ihr Begrüßungspaket auf Vollständigkeit: LIEFERUMFANG Prüfen Sie Ihr Begrüßungspaket auf Vollständigkeit: Unfallmeldestecker (für 12V-Steckdose) diese Kurzanleitung Begleitheft mit Hinweisen zu sicherem Gebrauch, Pflege und Entsorgung INSTALLATION

Mehr

Bedienungsanleitung MRT Sepura SRG 3900

Bedienungsanleitung MRT Sepura SRG 3900 1. Bedienteil Bedienungsanleitung MRT Sepura SRG 900 1 Drehknopf - Lautstärke bzw. Menüauswahl sowie Drucktaste - Gerät Ein - Anwahl Gruppenmenü - Gerät Aus 2 Notruftaste Buchse für Zubehör Kontextaste

Mehr

Richtig einrichten Sicher fahren

Richtig einrichten Sicher fahren Richtig einrichten Sicher fahren Kurzanleitung zum Unfallmeldedienst www.amv.de www.amv.de Liebe Kundin, lieber Kunde, wir freuen uns, Sie als neuen Teilnehmer des Unfallmeldedienstes begrüßen zu können.

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Produktinformationen. RL 400 Zuhause Voicebox

Produktinformationen. RL 400 Zuhause Voicebox Produktinformationen RL 400 Zuhause Voicebox Produkt-Highlights Mit der RL 400 Voicebox werden Sie unabhängig vom Festnetz Die RL 400 Voicebox unterstützt die Nutzung folgender Funktionen über Ihr Festnetztelefon:

Mehr

KURZANLEITUNG UNFALLMELDEDIENST. Richtig einrichten, sicher fahren: So machen Sie den Unfallmeldestecker startklar.

KURZANLEITUNG UNFALLMELDEDIENST. Richtig einrichten, sicher fahren: So machen Sie den Unfallmeldestecker startklar. KURZANLEITUNG UNFALLMELDEDIENST Richtig einrichten, sicher fahren: So machen Sie den Unfallmeldestecker startklar. Stand: 10.09.2015 LIEBE KUNDIN, LIEBER KUNDE DES UNFALLMELDEDIENSTES, wir freuen uns,

Mehr

Vodafone InfoDok. 1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

Vodafone InfoDok. 1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Anrufumleitungen (Mobilfunk) Schnell erklärt: Anrufumleitungen Stichwort: komfortable Anrufumleitung vom Handy z. B. auf Ihre Vodafone Mailbox oder andere Zielrufnummern innerhalb eines Fest- oder Mobilfunknetzes

Mehr

PEUGEOT Connect: Die Telematik-Dienste von PEUGEOT. Bedienungsanleitung für den Telematik- Dienst PEUGEOT Connect

PEUGEOT Connect: Die Telematik-Dienste von PEUGEOT. Bedienungsanleitung für den Telematik- Dienst PEUGEOT Connect Connect: Die Telematik-Dienste von Bedienungsanleitung für den Telematik- Dienst Connect 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung S. 3 Der Telematik-Dienst Connect S. 4 Die Vorteile von Connect S. 5 Connect SOS

Mehr

1 Einführung... 1 2 Technische Daten / Anforderungen an die SIM-Karte... 1 3 Geräteaufbau... 2 4 Erstinbetriebnahme... 3 5 SIM Karte Wechseln...

1 Einführung... 1 2 Technische Daten / Anforderungen an die SIM-Karte... 1 3 Geräteaufbau... 2 4 Erstinbetriebnahme... 3 5 SIM Karte Wechseln... INHALTSVERZEICHNIS 1 Einführung... 1 2 Technische Daten / Anforderungen an die SIM-Karte... 1 3 Geräteaufbau... 2 4 Erstinbetriebnahme... 3 5 SIM Karte Wechseln... 5 1 EINFÜHRUNG Diese Zusatzanleitung

Mehr

Kurzbedienungsanleitung MRT (Mobile Radio Terminal) Kurzbedienungsanleitung HRT (Hand Radio Terminal)

Kurzbedienungsanleitung MRT (Mobile Radio Terminal) Kurzbedienungsanleitung HRT (Hand Radio Terminal) Kurzbedienungsanleitung MRT (Mobile Radio Terminal) Kurzbedienungsanleitung HRT (Hand Radio Terminal) 1. Sicherheitshinweise 1.1 GEFAHR Bei Gesprächen mit Sende-Taste das Funkgerät nicht direkt ans Ohr

Mehr

Handbuch TV-680 23.04.2013. TiProNet Axel Tittel Engelsdorfer Straße 396 D-04319 Leipzig

Handbuch TV-680 23.04.2013. TiProNet Axel Tittel Engelsdorfer Straße 396 D-04319 Leipzig 23.04.2013 TiProNet Axel Tittel Engelsdorfer Straße 396 D-04319 Leipzig Telefon: +49 341 39285010 Fax: +49 341 39285019 Web: www.tipronet.net E-Mail: info@tipronet.net 2 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine

Mehr

Ford SYNC Kurzanleitung

Ford SYNC Kurzanleitung Seite 1 von 5 Ford SYNC Kurzanleitung Was ist Ford SYNC? Ford SYNC ist eine sprachgesteuerte Unterhaltungs- und Kommunikationsplattform, mit der Sie Ihre mobilen Geräte und Speichermedien in das Fahrzeug

Mehr

Mobile Locator. Kurzanleitung

Mobile Locator. Kurzanleitung Mobile Locator Kurzanleitung 4 6 7 8 8 8 9 10 10 10 11 11 11 3 Vielen Dank, dass Sie sich für Tracker.com entschieden haben! Nachfolgend erhalten Sie die wichtigsten Informationen zur Bedienung Ihres Mobile

Mehr

Kurzanleitung Unfallmeldedienst. Richtig einrichten, sicher fahren so machen Sie den Unfallmeldestecker startklar

Kurzanleitung Unfallmeldedienst. Richtig einrichten, sicher fahren so machen Sie den Unfallmeldestecker startklar Kurzanleitung Unfallmeldedienst Richtig einrichten, sicher fahren so machen Sie den Unfallmeldestecker startklar Die Funktionen des Unfallmeldedienstes 1. Automatischer Unfallalarm Bei einem Verkehrsunfall

Mehr

Alleinarbeiterabsicherung Produkteinschulung BESTÄNDIG. LÖSUNGSORIENTIERT. INNOVATIV. telecontact.

Alleinarbeiterabsicherung Produkteinschulung BESTÄNDIG. LÖSUNGSORIENTIERT. INNOVATIV. telecontact. Alleinarbeiterabsicherung Produkteinschulung BESTÄNDIG. LÖSUNGSORIENTIERT. INNOVATIV telecontact. www.telecontact.at SIM Karten Einbau Standardmäßig wird das TWIG Handy mit eingebauter SIM-Karte des Kunden

Mehr

Zusatzbetriebsanleitung. Freude am Fahren. MY BMW REMOTE ios. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG.

Zusatzbetriebsanleitung. Freude am Fahren. MY BMW REMOTE ios. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG. Zusatzbetriebsanleitung Freude am Fahren MY BMW REMOTE ios. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG. My BMW Remote - ios Zu dieser Betriebsanleitung In dieser Betriebsanleitung sind alle My BMW Remote App Funktionen für

Mehr

Funk-Sirene SI-126. Bedienungsanleitung. www.mobi-click.com

Funk-Sirene SI-126. Bedienungsanleitung. www.mobi-click.com Funk-Sirene SI-126 Bedienungsanleitung www.mobi-click.com 1 Produktbeschreibung Eine drahtlose Sirene mit einer großen Qualität, die für drahtlose Alarmsysteme bestimmt ist. Die Sirene zeichnet sich durch

Mehr

Produkt- und Preisinformation

Produkt- und Preisinformation Produkt- und Preisinformation Caritas Notruftelefon Stationär - Notrufgerät für Sicherheit zu Hause. Erhältlich in der Festnetz- oder Mobilfunknetzvariante (GSM). Benötigt entweder einen aktiven Festnetzanschluss

Mehr

MB.501.1.d. Merkblatt. Alarmierung. Alarmanruf auf Voice-Mittel (Mobile, FixNet) Ausgabe vom 01.02.2011

MB.501.1.d. Merkblatt. Alarmierung. Alarmanruf auf Voice-Mittel (Mobile, FixNet) Ausgabe vom 01.02.2011 MB.501.1.d Merkblatt Alarmierung Alarmanruf auf Voice-Mittel (Mobile, FixNet) Ausgabe vom 01.02.2011 Feuerwehrinspektorat Kanton Bern Seite 2 Alle männlichen Bezeichnungen gelten sinngemäss auch für die

Mehr

Der erste Funktelefondienst wurde angeboten. Erste Versuche mit Funktelefonen machte man. a) in Taxis. b) in 1. Klasse Zugwaggons. c) auf Schiffen.

Der erste Funktelefondienst wurde angeboten. Erste Versuche mit Funktelefonen machte man. a) in Taxis. b) in 1. Klasse Zugwaggons. c) auf Schiffen. Erste Versuche mit Funktelefonen machte man a) aus fahrenden Zügen. b) aus hohen Türmen. c) aus fahrenden Heißluftballonen. Der erste Funktelefondienst wurde angeboten a) in Taxis. b) in 1. Klasse Zugwaggons.

Mehr

Handbuch SOS GPS Handy TV-680

Handbuch SOS GPS Handy TV-680 Handbuch SOS GPS Handy TV-680 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Technische Informationen... 3 2.1 Wichtige Hinweise... 3 2.2 Tastenbeschreibung... 3 2.3 Einlegen der SIM-Karte...

Mehr

Zusatzbetriebsanleitung. Freude am Fahren MY BMW REMOTE ANDROID. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG.

Zusatzbetriebsanleitung. Freude am Fahren MY BMW REMOTE ANDROID. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG. Zusatzbetriebsanleitung Freude am Fahren MY BMW REMOTE ANDROID. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG. My BMW Remote Android Zu dieser Betriebsanleitung In dieser Betriebsanleitung sind alle My BMW Remote App Funktionen

Mehr

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung.

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Kundenservice Wenn Sie weitere Informationen zu COMBOX pro wünschen oder Fragen zur Bedienung haben, steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Im Inland wählen

Mehr

CD 600 IntelliLink, Navi 650, Navi 950 IntelliLink Häufig gestellte Fragen (FAQ) Stand: Dezember 2015

CD 600 IntelliLink, Navi 650, Navi 950 IntelliLink Häufig gestellte Fragen (FAQ) Stand: Dezember 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Audio... 1 2. Navigation (nur bei Navi 950 IntelliLink und Navi 650)... 1 3. Telefon... 2 4. Spracherkennung (nur mit CD 600 IntelliLink und Navi 950 IntelliLink)... 3 5. Sonstige...

Mehr

LoneWorker. SoftClean GmbH Kanalstraße 28 23970 Wismar Deutschland. Telefon: 03841/22969-0 Fax: 03841/22969-99

LoneWorker. SoftClean GmbH Kanalstraße 28 23970 Wismar Deutschland. Telefon: 03841/22969-0 Fax: 03841/22969-99 LoneWorker SoftClean GmbH Kanalstraße 28 23970 Wismar Deutschland Telefon: 03841/22969-0 Fax: 03841/22969-99 Erste Schritte: Shopregistrierung durchführen (1/2) - Registrierung in nur 3 Schritten auf loneworker.de

Mehr

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch Doro Secure 580 Benutzerhandbuch Deutsch 3 2 1 4 5 6 7 8 9 14 13 12 11 10 15 16 Hinweis! Alle Abbildungen dienen lediglich zu anschaulichen Zwecken und geben das Aussehen des Geräts möglicherweise nicht

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Inhalt SIM-Karte 4 Mailbox 5 SMS 7 MMS 8 Mobiles Internet 9 Gut zu wissen 10 Rufnummer mitnehmen Kundenbetreuung Rechtliche Hinweise 2 Herzlich willkommen Schön, dass Sie sich für

Mehr

Mit den GSM-Steuercodes können Sie viele Einstellungen an Ihrem Handy im Handumdrehen vornehmen.

Mit den GSM-Steuercodes können Sie viele Einstellungen an Ihrem Handy im Handumdrehen vornehmen. GSM Steuercodes Mit den GSM-Steuercodes können Sie viele Einstellungen an Ihrem Handy im Handumdrehen vornehmen. GSM Codes sind weltweit einheitliche Steuercodes, mit denen Sie schnell und komfortabel

Mehr

PICO POWER DAS UNIVERSELL EINSETZBARE ORTUNGSGERÄT OB PERSONEN, TIERE ODER OBJEKTE PICO POWER IST IMMER DIE RICHTIGE LÖSUNG.

PICO POWER DAS UNIVERSELL EINSETZBARE ORTUNGSGERÄT OB PERSONEN, TIERE ODER OBJEKTE PICO POWER IST IMMER DIE RICHTIGE LÖSUNG. GPS-TRACKER 2014 PICO POWER DAS UNIVERSELL EINSETZBARE ORTUNGSGERÄT OB PERSONEN, TIERE ODER OBJEKTE PICO POWER IST IMMER DIE RICHTIGE LÖSUNG. Pico Power eignet sich ideal für die Ortung von Outdoor-Sportlern,

Mehr

EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4

EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4 Software-Management GmbH Linzer Straße 61/5 4840 Vöcklabruck Österreich Tel.: +43 (7672) 31 788 Fax: +43 (7672) 31 788-30 info@gps.at www.gps.at EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4 Software-Management

Mehr

Handshake von SIM und GSM Basisstation

Handshake von SIM und GSM Basisstation Handshake von SIM und GSM Basisstation Prüfungsvorleistung im Rahmen der Vorlesung Chipkarten SS 05 Inhalt GSM und Sicherheit Sicherheitsdienste GSM Algo Authentifizierung PDU (herausgenommen) GSM und

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

Kurzanleitung. Willkommen zu MatiGard Air

Kurzanleitung. Willkommen zu MatiGard Air Willkommen zu MatiGard Air Kurzanleitung Konzipiert für Ihre Sicherheit zu Hause. Einfache Installation und einfache Bedienung mit unserer App Magictrl. Dinsafe Inc., 2014 Vorbereiten Starten Sie mit Magictrl

Mehr

Benutzerhandbuch GPS Personenortung BRAVO. HIMATIC GmbH. Benutzerhandbuch. Personenortung BRAVO

Benutzerhandbuch GPS Personenortung BRAVO. HIMATIC GmbH. Benutzerhandbuch. Personenortung BRAVO HIMATIC GmbH Benutzerhandbuch Personenortung BRAVO Stand: 11/2015 1 Einführung Die HIMATIC Personenortung BRAVO ist ein System zur GPS Positionsbestimmung. Dazu wird von dem Gerät die aktuelle Position

Mehr

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox.

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. MultiCard Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. Was ist die MultiCard? Mit der MultiCard sind Sie unter einer Rufnummer auf bis zu

Mehr

»sauberes Handy«Was ist das? Ein kleiner Reader zur Frage, was ein»sauberes Handy«sein könnte.

»sauberes Handy«Was ist das? Ein kleiner Reader zur Frage, was ein»sauberes Handy«sein könnte. »sauberes Handy«Was ist das? Ein kleiner Reader zur Frage, was ein»sauberes Handy«sein könnte. 1 Vorwort Hallo, mich beschäftigt seit kurzem die Frage was denn nun ein»sauberes«handy wirklich ist. In der

Mehr

Wie funktioniert DogPHONE?

Wie funktioniert DogPHONE? Wie funktioniert DogPHONE? Durch das eingebaute GPS- Modul (Satelliten- Navigation) weiß DogPHONE stets wo sich Ihr Tier befindet und kann diese Informationen über das GSM- Modul (Mobilfunk) per SMS, oder

Mehr

Mobile Security Configurator

Mobile Security Configurator Mobile Security Configurator 970.149 V1.1 2013.06 de Bedienungsanleitung Mobile Security Configurator Inhaltsverzeichnis de 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 4 1.1 Merkmale 4 1.2 Installation 4 2 Allgemeine

Mehr

NR-02 Mobiler GPS-Notrufsender mit Ladestation

NR-02 Mobiler GPS-Notrufsender mit Ladestation NR-02 Mobiler GPS-Notrufsender mit Ladestation 22/05/2017 (5) Inhalt Gerätebeschreibung (Tasten und Anschlüsse)... 2 Vorbereitung... 2 Beschreibung der LED-Funktion... 3 Einstellen der Zeitzone... 3 Fallsensor...

Mehr

UP100-GSM. Türsprecher- und Zutrittssystem über das Handy-GSM-Netzwerk. Gebrauchs- und Installationsanweisung

UP100-GSM. Türsprecher- und Zutrittssystem über das Handy-GSM-Netzwerk. Gebrauchs- und Installationsanweisung UP100-GSM Türsprecher- und Zutrittssystem über das Handy-GSM-Netzwerk Gebrauchs- und Installationsanweisung UP100-GSM Rev.1.3 21/08/2013 Inhaltsverzeichnis 1 FUNKTIONEN...3 2 EIGENSCHAFTEN...3 3 ANWENDUNGSBEREICHE...3

Mehr

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch Doro Secure 580 Benutzerhandbuch Deutsch 3 2 1 4 5 6 7 8 9 14 13 12 11 10 15 16 Hinweis! Alle Abbildungen dienen lediglich zu anschaulichen Zwecken und geben das Aussehen des Geräts möglicherweise nicht

Mehr

ENTDECKEN SIE INCONTROL

ENTDECKEN SIE INCONTROL ENTDECKEN SIE INCONTROL Inhalt InControl Touch InControl Protect InControl Connect InControl Secure Einführung WAS IST INCONTROL? InControl ist die neue digitale Plattform, die Sie und Ihr Fahrzeug vernetzt.

Mehr

Bedienungsanleitung. SMS und Sprachausgabe Modul für Reinhardt-Wetterstationen. REINHARDT System- und Messelectronic GmbH

Bedienungsanleitung. SMS und Sprachausgabe Modul für Reinhardt-Wetterstationen. REINHARDT System- und Messelectronic GmbH Bedienungsanleitung SMS und Sprachausgabe Modul für Reinhardt-Wetterstationen REINHARDT System- und Messelectronic GmbH Bergstr. 33 D-86911 Dießen-Obermühlhausen Tel. 08196/934100 + 7001 Fax 08196/7005

Mehr

Handbuch. -für die Installation und Verwendung des Datavend-Telemetriesystems-

Handbuch. -für die Installation und Verwendung des Datavend-Telemetriesystems- Handbuch -für die Installation und Verwendung des Datavend-Telemetriesystems- Die Datavend-Kontrollbox (i.f. Kontrollbox) ist fester Bestandteil des Datavend- Telemetriesystems. Sie benötigen für die Nutzung

Mehr

Mobiloc 4. Inhaltsverzeichnis REC3 FS1 QP2

Mobiloc 4. Inhaltsverzeichnis REC3 FS1 QP2 Inhaltsverzeichnis FL3 2! 3! 4! 6! Teilnehmerbutton / Steuerung Teilnehmerbutton / Steuerung / Programmierung / Kennung Teilnehmerbutton / Steuerung / Programmierung / Alarmierung Teilnehmerbutton / Steuerung

Mehr

ecoline GSM Adapter INSTALLIERUNGS- UND GEBRAUCHSANLEITUNG für Modulversion v2.0 und neuere Versionen Dokumentumversion: 1.31 22.11.

ecoline GSM Adapter INSTALLIERUNGS- UND GEBRAUCHSANLEITUNG für Modulversion v2.0 und neuere Versionen Dokumentumversion: 1.31 22.11. ecoline GSM Adapter INSTALLIERUNGS- UND GEBRAUCHSANLEITUNG für Modulversion v2.0 und neuere Versionen Dokumentumversion: 1.31 22.11.2013 Inhalt 1 Anwendungsbereiche...3 2 Funktionen...3 3 Einstellungen...3

Mehr

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Fernbedienung für Alarmsystem Einstellanleitung - German Sehr geehrter Kunde, In dieser Anleitung finden sie die Informationen und Tätigkeiten, die erforderlich

Mehr

Richtiges Verhalten im Tunnel

Richtiges Verhalten im Tunnel Richtiges Verhalten im Tunnel Vor der Einfahrt in den Tunnel Tankfüllung überprüfen. Radio (Verkehrsinformationen) einschalten. Abblendlicht einschalten. Sonnenbrille abnehmen. Auf Ampeln und andere Verkehrszeichen

Mehr

Notrufsäule. Beschreibung und Funktion der Säule im Notfall und für den Service. Das Design der Defisäule

Notrufsäule. Beschreibung und Funktion der Säule im Notfall und für den Service. Das Design der Defisäule Notrufsäule Beschreibung und Funktion der Säule im Notfall und für den Service Das Design der Defisäule Markantes Design mit Wiedererkennungswert, sodass die Säule auch für Ortsfremde als Defisäule mit

Mehr

NR-03 Notrufsender für zuhause & unterwegs mit Basisstation

NR-03 Notrufsender für zuhause & unterwegs mit Basisstation NR-03 Notrufsender für zuhause & unterwegs mit Basisstation 03/02/2017 (02) Inhalt Gerätebeschreibung (Tasten und Anschlüsse)... 2 Vorbereitung... 3 Einlernen von Sensoren... 4 Löschen aller eingelernten

Mehr

Mobil telefonieren mit sdt.net

Mobil telefonieren mit sdt.net Mobil telefonieren mit sdt.net sdt.net AG Ulmer Straße 130 73431 Aalen Telefon 01801 888 111* Telefax 01801 888 555* info@sdt.net * aus dem dt. Festnetz 3,9 Cent/Minute. Mobilfunkpreise können abweichen.

Mehr

Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government

Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government Patrick Graber Senior Security Consultant, dipl. El.-Ing. ETH Swisscom (Schweiz) AG Grossunternehmen Agenda 2 Einführung in Mobile ID Mobile ID für

Mehr

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 I I 1 Grundeinstellungen im Steuerungskasten Im Steuerungskasten des Whirlpools befindet sich dieser Schalter: Bevor sie Änderungen am Steuerungskasten

Mehr

Produktinfo. HCS Midi- GSM. Sehr einfach zu bedienen! Nur eine Sim- Karte wird benötigt! per SMS Heizung ein / ausschalten

Produktinfo. HCS Midi- GSM. Sehr einfach zu bedienen! Nur eine Sim- Karte wird benötigt! per SMS Heizung ein / ausschalten Produktinfo HCS Midi- GSM per SMS Heizung ein / ausschalten Sehr einfach zu bedienen! Nur eine Sim- Karte wird benötigt! Inkl. Netzteil, Akku, 3x Temperatursensoren, Eingebautes GSM Modem, Antenne, Kompl.

Mehr

NR-03 Notrufsender für zuhause & unterwegs mit Basisstation

NR-03 Notrufsender für zuhause & unterwegs mit Basisstation NR-03 Notrufsender für zuhause & unterwegs mit Basisstation 22/05/2017 (04) Inhalt Gerätebeschreibung (Tasten und Anschlüsse)... 2 Vorbereitung... 3 Einstellen der Zeitzone... 4 Fallsensor... 4 Einlernen

Mehr

Dokumentation Konfiguration einer BeroNet-Box

Dokumentation Konfiguration einer BeroNet-Box Dokumentation Konfiguration einer BeroNet-Box 1.0 IP Konfiguration Unter ftp://beronet:berofix!42@213.217.77.2/tools/bfdetect_win_x86 gibt es das Netzwerkkonfigurationsol bfdetect.exe. Diese.exe muss einfach

Mehr

Kdakd 8Vg 8dgedgVi^dc

Kdakd 8Vg 8dgedgVi^dc VOLVO ON CALL (VOC) WERTDOKUMENT Dieses Dokument, Volvo on Call, beschreibt die Funktionen des Volvo on Call -Systems. Mit freundlichen Grüssen Volvo Car Corporation Angaben in dieser Betriebsanleitung

Mehr

GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung

GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung Inhaltsverzeichnis Der Login Bildschirm... 2 Der Basisbildschirm... 3 BITTE VOR NUTZUNG DER ALARM FUNKTIONEN EINE ALARM E-MAIL HINTERLEGEN!... 4 Die Fahrzeugliste...

Mehr

TEC-810-830. Benutzer Handbuch. CAN-Bus Alarm-Systeme mit GSM Modem. mit:

TEC-810-830. Benutzer Handbuch. CAN-Bus Alarm-Systeme mit GSM Modem. mit: TEC-810-830 Benutzer Handbuch CAN-Bus Alarm-Systeme mit GSM Modem mit: Wegfahrsperre Steuerung und Benachrichtigung über Smartphone App Steuerung per Handy über SMS Text Steuerung über Sprachmenü GPS Ortung

Mehr

Richtig einrichten Sicher fahren

Richtig einrichten Sicher fahren Richtig einrichten Sicher fahren Kurzanleitung zum Unfallmeldedienst www.amv.de www.amv.de Liebe Kundin, lieber Kunde, wir freuen uns, Sie als neuen Teilnehmer des Unfallmeldedienstes begrüßen zu können.

Mehr

kann nur telefonieren SMS schreiben Summe ja Summe Nein wichtig Nr. Was für ein Handy haben Sie? Kommen Sie damit klar?

kann nur telefonieren SMS schreiben Summe ja Summe Nein wichtig Nr. Was für ein Handy haben Sie? Kommen Sie damit klar? Hülya Sarah Romina Nr. Frage Ja Nein 1. Besitzen Sie ein Handy? 7 3 2. Was für ein Handy haben Sie? 3. Kommen Sie damit klar? 4. In welcher Form benötigen Sie Hilfe? 5. Wolle Sie Sich ein Handy anschaffen

Mehr

MICROMEDIA. SMPP Treiber Konfiguration

MICROMEDIA. SMPP Treiber Konfiguration MICROMEDIA INTERNATIONAL ALERT: Treiber Alert Die flexible Alarmierungslösung Author: Jens Eberle Pages : 11 Company: Micromedia International Date : 12/11/2013 Version : 1.0 Réf. : SMPP Treiber Konfiguration.docx

Mehr

Vollvernetztes. Fahrzeug der Zukunft. 2015-09-24, main.it 2015

Vollvernetztes. Fahrzeug der Zukunft. 2015-09-24, main.it 2015 Vollvernetztes Fahrzeug der Zukunft 2015-09-24, main.it 2015 Intedis as impulse from Hella & Leoni 2001 gegründet zur Entwicklung von System-Lösungen im Body-/Komfort-Bereich Hella Body Controllers LEONI

Mehr

DAS VERBINDET UNS. VPN GSM-Codes T-Mobile

DAS VERBINDET UNS. VPN GSM-Codes T-Mobile DAS VERBINDET UNS. VPN GSM-Codes T-Mobile senden = grüne Taste/Anruftaste * = Stern-Taste # = Raute-Taste Die Eingabe des Codes erfolgt ohne Leerzeichen Allgemeine Codes PIN 1 ändern PIN 2 ändern PUK 1

Mehr

Volvo On Call -Applikation für Mobiltelefone Häufig gestellte Fragen

Volvo On Call -Applikation für Mobiltelefone Häufig gestellte Fragen Volvo On Call -Applikation für Mobiltelefone Häufig gestellte Fragen Hilfe rufen F: Wie kann ich das Volvo On Call -Service-Center kontaktieren? A: Durch Drücken der On Call -Taste in Ihrem Fahrzeug, über

Mehr

NR-03 Notrufsender für zuhause & unterwegs mit Basisstation

NR-03 Notrufsender für zuhause & unterwegs mit Basisstation NR-03 Notrufsender für zuhause & unterwegs mit Basisstation 28/12/2017 (06) Inhalt Gerätebeschreibung (Tasten und Anschlüsse)... 2 Vorbereitung... 3 Einlernen von Sensoren... 4 Löschen aller eingelernten

Mehr

Sonim XP3 Sentinel Kurzanleitung Abschnitt 1: Inbetriebnahme Abschnitt 2: Einführung Abschnitt 3: Online-Konfiguration Abschnitt 4: Presentec Anwendung Standalone Abschnitt 5: Presentec Anwendung Abschnitt

Mehr

für Nokia 5130 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten.

für Nokia 5130 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 5130 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy Nokia 5130, einschalten Handy Nokia 5130,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Gebrauchsanweisung. B0-Version August 2015

Gebrauchsanweisung. B0-Version August 2015 Gebrauchsanweisung B0-Version August 2015 Inhaltsangabe Einstieg...3 Gerät Beschreibung...3 ON / OFF...4 Die Batterie Laden...5 Einstellungen...6 Einstellungen auf dem FlyNet XC...6 Einstellungen auf PC

Mehr

signakom - - - - - besser sicher

signakom - - - - - besser sicher GPS - Locator SK1 Bedienungsanleitung 1. SIM- Karte - Installieren Sie die SIM - Karte für Ihren GPS-Locator in einem normalen Handy. Sie können dazu irgendeine SIM-Karte eines beliebigen Anbieters verwenden.

Mehr

wo auch die Komponenten montiert werden. wo auch die Komponenten montiert werden.

wo auch die Komponenten montiert werden. wo auch die Komponenten montiert werden. dolphin Einbauunterlage Nr. M6 für Mercedes Kabelstrang Q454-5426 Marke: Mercedes Type: S 320 Benziner Modelljahr: 2000 Dolphin Kabelstrang Stromversorgung: Montageorte des dolphin Systems und der Komponenten:

Mehr

Neu!!! Snooper DVR-1 Automotive Drive Recorder

Neu!!! Snooper DVR-1 Automotive Drive Recorder Neu!!! Snooper DVR-1 Automotive Drive Recorder Der Snooper DVR-1 Vehicle Drive Recorder Ihre 'Black box' Waren Sie unglücklicherweise schon mal in einen Unfall verwickelt, der nicht Ihre Schuld war? Hätten

Mehr

NR-02 Mobiler GPS-Notrufsender mit Ladestation

NR-02 Mobiler GPS-Notrufsender mit Ladestation NR-02 Mobiler GPS-Notrufsender mit Ladestation 28/12/2017 (6) Inhalt Gerätebeschreibung (Tasten und Anschlüsse)... 2 Vorbereitung... 2 Aufladen per Ladestation... 3 Ein- und Ausschalten des GPS-Notrufsenders...

Mehr

Personenortung mit GPS

Personenortung mit GPS Rechtliche und ethische Überlegungen beim Einsatz von Personenortungsgeräten Beim Entscheid für den Einsatz eines GPS-Geräts zur Personenortung stellt sich die Frage, ob ein solcher Einsatz rechtlich und

Mehr

Mobilfunk Die wichtigsten Fragen und Antworten

Mobilfunk Die wichtigsten Fragen und Antworten Mobilfunk Die wichtigsten Fragen und Antworten Was heißt GSM? GSM = Global System for Mobile Communications = standardisiertes System für digitalen Mobilfunk Welches Netz nutzt willy.tel für seinen Mobilfunk?

Mehr

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66 Manual Festnetz upc.ch/support . Ihre Sprachmailbox. Das alles bietet Ihnen die Sprachmailbox. Erstmaliges Einrichten der Sprachmailbox. So ändern Sie Ihren PIN-Code für den externen Zugriff auf die Sprachmailbox.4

Mehr

ecall sms & fax-portal

ecall sms & fax-portal ecall sms & fax-portal Beschreibung des s Dateiname Beschreibung_-_eCall 2015.08.04 Version 1.1 Datum 04.08.2015 Dolphin Systems AG Informieren & Alarmieren Samstagernstrasse 45 CH-8832 Wollerau Tel. +41

Mehr

Einbau- und Installationsanleitung

Einbau- und Installationsanleitung Einbau- und Installationsanleitung T23 Wegfahrsperre Version V.1.07.4 Die T23-Wegfahrsperre ist ein optionales Zubehörgerät der Tramigo T23 Serie und hat die Funktion einer Wegfahrsperre. Von überall können

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch DORO PHONEEASY 345GSM http://de.yourpdfguides.com/dref/2646685

Ihr Benutzerhandbuch DORO PHONEEASY 345GSM http://de.yourpdfguides.com/dref/2646685 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für DORO PHONEEASY 345GSM. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

Doro Secure Telecare-Funktionen

Doro Secure Telecare-Funktionen Doro Secure 680 - Telecare-Funktionen CRS-DORO-680 F.01U.282.198 V1.1 2013.07 de Benutzerhandbuch Doro Secure 680 Einführung de 3 1 Einführung Umfang des Benutzerhandbuchs In dieser Bedienungsanleitung

Mehr

Anleitung VoicemailboxPro

Anleitung VoicemailboxPro Anleitung VoicemailboxPro ilnet ag Telefon: 081 926 27 28 Postfach Telefax: 081 926 27 29 7302 Landquart info@ilnet.ch / www.ilnet.ch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. VoicemailboxPro ein- /ausschalten

Mehr

Blue Light Services API Konzept. Oktober, 2015

Blue Light Services API Konzept. Oktober, 2015 Blue Light Services API Konzept Oktober, 2015 OpenScape Alarm Response (OScAR) Integration in Heterogene Infrastrukturen Gebäudeautomatisierung (Heizung, Lüftung, Klima) verschiedene Alarmszenarien Notfall

Mehr

- Ansicht von vorne -

- Ansicht von vorne - 1 - INHALT Reklamation Diagnose Übersicht und Pinbelegung Kap. 2 KEINE FUNKTION BEI EIN/AUS (kein Ton und keine Kap. 3-1 Anzeige) KEIN TON (Anzeige OK) Kap. 3-2 KEINE ANZEIGE (Ton OK) Kap. 3-3 GPS-Problem

Mehr

Mobile Locator Guardy. Kurzanleitung Guide rapide Guida rapida Quick Guide

Mobile Locator Guardy. Kurzanleitung Guide rapide Guida rapida Quick Guide Mobile Locator Guardy Kurzanleitung Guide rapide Guida rapida Quick Guide Vielen Dank Dass Sie sich für Tracker entschieden haben! Nachfolgend erhalten Sie die wichtigsten Informationen zur Bedienung Ihres

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG PLT-TRACKER. 16-Kanal GPS-Ortungsgerät mit mit Datenübertragungs- und Aufzeichnungsfunktion

BEDIENUNGSANLEITUNG PLT-TRACKER. 16-Kanal GPS-Ortungsgerät mit mit Datenübertragungs- und Aufzeichnungsfunktion BEDIENUNGSANLEITUNG PLT-TRACKER 16-Kanal GPS-Ortungsgerät mit mit Datenübertragungs- und Aufzeichnungsfunktion PLT - Planung für Logistik & Transport GmbH Gubener Straße 47 10243 Berlin Tel.: +49 (0)30

Mehr

Entgeltbestimmungen für UPC Mobile Plus

Entgeltbestimmungen für UPC Mobile Plus bestimmungen für Mobile Plus der Austria Services GmbH, Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien ( ) gültig ab 11.05.2015 Details zu den hier genannten Leistungen sind der jeweils gültigen Leistungsbeschreibung

Mehr

ZEIT FÜR EINEN NEUEN LUXUS.

ZEIT FÜR EINEN NEUEN LUXUS. ZEIT FÜR EINEN NEUEN LUXUS. Ihr persönlicher Onlineund Service-Assistent. Ihr persönlicher Onlineund Service-Assistent das ist Opel OnStar. Was Sie bisher nur aus der Luxusklasse kennen, führt Opel jetzt

Mehr

Anleitung Grundsetup C3 Mail & SMS Gateway V02-0314

Anleitung Grundsetup C3 Mail & SMS Gateway V02-0314 Anleitung Grundsetup C3 Mail & SMS Gateway V02-0314 Kontakt & Support Brielgasse 27. A-6900 Bregenz. TEL +43 (5574) 61040-0. MAIL info@c3online.at loxone.c3online.at Liebe Kundin, lieber Kunde Sie haben

Mehr

Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government

Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government Patrick Graber Senior Security Consultant, dipl. El.-Ing. ETH Swisscom (Schweiz) AG Grossunternehmen Agenda 2 Einführung in Mobile ID Mobile ID für

Mehr

Projekt: iguard (v904161511)

Projekt: iguard (v904161511) : iguard (v904161511) - Funktion - Anschluß 2 Eingänge - Anschluß 4 Eingänge - iguard Setup Software About Login Login 2 Schleifen (Modul 0) Standard Texte (Modul 1) Super User (Modul 2) Kalender (Modul

Mehr

Um den virtuellen Anrufbeantworter zu konfigurieren oder vorhandene Nachrichten abzuhören, wählen Sie die folgende Tastenfolge

Um den virtuellen Anrufbeantworter zu konfigurieren oder vorhandene Nachrichten abzuhören, wählen Sie die folgende Tastenfolge KONFIGURATION / ABHÖREN AUS DEM EIGENEN NETZ Um den virtuellen Anrufbeantworter zu konfigurieren oder vorhandene Nachrichten abzuhören, wählen Sie die folgende Tastenfolge 1 9 9 1 < Ihre Anschlussnummer

Mehr

Entgeltbestimmungen für UPC Mobile unlimited

Entgeltbestimmungen für UPC Mobile unlimited bestimmungen für Mobile unlimited der Austria Services GmbH, Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien ( ) gültig ab 11.05.2015 Details zu den hier genannten Leistungen sind der jeweils gültigen Leistungsbeschreibung

Mehr

Thermoguard. Thermoguard GSM-Modem Version 2.90

Thermoguard. Thermoguard GSM-Modem Version 2.90 Thermoguard Thermoguard GSM-Modem Version 2.90 Inhalt - Einleitung / Voraussetzungen... 3 - Verbindung des Modems mit dem Thermoguard-PC... 5 - Konfiguration und Test in der Thermoguard-Software... 8 -

Mehr