Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie"

Transkript

1 Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie Blockseminar WS 2015/2016 L I T E R A T U R (Auswahl) Aland, K. Aland, B., Der Text des Neuen Testaments. Einführung in die wissenschaftlichen Ausgaben sowie in Theorie und Praxis der modernen Textkritik, 2. erweit. Aufl., Stuttgart 1989 Aland, B., Bibelübersetzungen, in: Evangelisches Kirchenlexikon, 3. Aufl., 1986 Aland, K., Studien zur Überlieferung des Neuen Testaments und seines Textes, Berlin-New York 1967 Bratsiotis, N., Ἡ Παλαιά Διαθήκη ὡς Ἁγία Γραφἠ. Ὀλίγα περί τῆς σχέσεώς της πρός τήν Ὀρθοδοξίαν καί τόν Ἑλληνισµόν, 2. Aufl. Athen 2012 Cercel, L. (Hg.), Übersetzung und Hermeneutik /Tradition et Herméneutique, Bukarest 2009 Diess., Übersetzungshermeneutik. Historische und systematische Grundlegung, St. Ingbert 2013 Cercel, L. Stanley, J. (Hgg.), Unterwegs zu einer hermeneutischen Übersetzungswissenschaft. Radegundis Stolze zu ihrem 60. Geburtstag, Tübingen 2012 Eco, Umb., Quasi dasselbe mit anderen Worten. Über das Übersetzen, München-Wien 2006 Galitis, G. A., Θεολογία τῆς Μεταφράσεως, in: Ἡ µετάφραση τῆς ἁγίας Γραφῆς στήν Ὀρθόδοξη Ἐκκλησία, Akten der 4. Tagung von orthodoxen Bibelwissenschaftlern, Thessaloniki 1986, S Ders., Ἑρµηνεία καί µετάφραση, in: Anaplasis, Heft (Juli-Dezember 2014) J. Gnilka/H.P. Rüger, Die Übersetzung der Bibel. Aufgabe der Theologie, Bielefeld 1985 Kaiser, Ο., Einleitung in das Alte Testament. Eine Einführung in ihre Ergebnisse und Probleme, Berlin 1973

2 Kakoulidi, E., Γιά τήv µετάφραση τῆς Καιvῆς Διαθήκης. Ἱστoρία-Κριτική-Ἀπόψεις. Βιβλιoγραφία, Thessaloniki 1976 Karavidopoulos, I. D., Οἱ βιβλικές σπουδές καί οἱ νεοελληνικές µεταφράσεις τῆς Ἁγίας Γραφῆς, in: Anaplasis, Heft (Juli-Dezember 2014) Karrer, M. Kraus, W. (Hgg.), Septuaginta Deutsch. Bd. 1: Das griechische Alte Testament in deutscher Übersetzung, Stuttgart 2008 Kranz, D. K., Ist die griechische Übersetzung der Heiligen Schrift der LXX inspiriert? Eine Antwort nach den Zeugnissen der Kirchenväter (2.-4. Jh.) vor dem Aufkommen der Diskussion um die hebraica veritas, Rom 2005 Ders., Die theologischen Argumente der Kirchenväter (2.-4. Jh.) zugunsten der Inspiration der griechischen Übersetzung der Septuaginta (LXX), in: Alpha Omega VIII (2005) Kreuzer, S., Text, Textgeschichte und Textkritik des Alten Testaments, ThLZ 127 Metallinos, G., Μεταφράσεις τῆς Ἁγίας Γραφῆς στό στόχαστρο. Μισαλλοδοξία ή Αυτοπροστασία; in: Ders., Παράδοση καί ἀλλοτρίωση. Τοµές στήν πνευµατική πορεία τοῦ νεώτερου Ἑλληνισµοῦ κατά τή µεταβυζαντινή περίοδο, Athen 2001, S Ders., Τό Ζήτηµα τῆς Μεταφράσεως τῆς Ἁγίας Γραφῆς εἰς τήν Νεοελληνικήν κατά τόν ΙΘ' αἰώνα, Athen 2004 Nikolakopoulos, K., Die Originalsprache des Neuen Testaments und ihre Rezeption durch das moderne Griechentum, in: Orthodoxes Forum 14 (2000) Ders., Dem Zeitgeist geopfert. Die Bibel in gerechter Sprache aus orthodoxer Sicht, Katholische Nachrichten Agentur - Ökumenische Information, Nr. 40/41 ( ) 9-15 Ders., Die orthodoxe Liturgie. Merkmale, Symbolik und Kritikpunkte, in: Orthodoxes Forum 25 (2011) Ders., Das Neue Testament in der Orthodoxen Kirche. Grundlegende Fragen einer Einführung in das Neue Testament, (Lehr- und Studienbücher Orthodoxe Theologie 1), 2. Aufl., Berlin u.a Rahlfs, Α., Septuaginta. Vetus Testamentum Graecum, (Auctoritate Academiae Scientarum Gottingensis editum, Bd. X), Göttingen 1979 Schmitt, A., Übersetzung als Interpretation. Die Henochüberlieferung der Septuaginta (Gen 5,21-24) im Licht der hellenistischen Epoche, in: J. Krašovec (Hg.), Interpretation of the Bible, International Symposium on the Interpretation of the Bible, Ljubljana , Ljubljana 1998, S Zenger, E. (u.a.), Einleitung in das Alte Testament, 8. Aufl., hrsg. von Christian Frevel, Stuttgart 2012

3 Blockseminar WS 2015/2016 Referatsthemen 1. Septuaginta: ihre Entstehung, Bedeutung und Verbreitung in der Alten und neueren Kirche 2. Septuaginta: ihre Rezeption und ihre Autorität in der Alten Kirche. Die Frage nach ihrer Inspiration 3. Die wichtigsten alten Übersetzungen des Alten Testaments außer der Septuaginta 4. Über neutestamentliche Textüberlieferung, Textgeschichte und Textkritik (Klärung und Inhalt der Begrifflichkeiten) 5. Vorstellung der bedeutendsten griechischen Handschriften des Neuen Testaments (Gestaltung, Anzahl und textkritische Nummerierung) 6. Die großen Textkategorien oder Texttypen der griechischen neutestamentlichen Handschriften (außer dem byzantinischen Text) 7. Die alten Übersetzungen im Rahmen der neutestamentlichen Textüberlieferung. 8. Die patristischen Zitate und Kommentare als Teil der Überlieferungsgeschichte des Neuen Testaments 9. Das Institut für neutestamentliche Textforschung (INTF) in Münster 10. Die repräsentativsten kritischen Zeichen der Nestle-Aland-Ausgabe Hinweise zur Handhabung des kritischen Apparats 11. Der liturgisch-byzantinische Texttypus und seine Approbation durch das Ökumenische Patriarchat 12. Neuere (moderne) Übersetzungen des Neuen Testaments und deren Bedeutung für eine deutsche Übersetzung (des byzantinischen Textes) 13. Die Prozedur einer Übersetzung und ihre theologische Tragweite (Theologie der Übersetzung)

4 Blockseminar WS 2015/2016 Programm des Seminars Montag, Uhr Vorbesprechung: Einführung in das Thema Seminarablauf - Referatsvergabe Literaturhinweise Freitag, Uhr Referate über Entstehung, Bedeutung und Rezeption der Septuaginta Diskussion Uhr Pause Uhr Referate über alte Übersetzungen des Alten Testaments, Begrifflichkeit der neutestamentlichen Textforschung und die bekanntesten griechischen Handschriften Diskussion Samstag, Uhr Referate über Texttypen und alte Übersetzungen des neutestamentlichen Textes Diskussion Uhr Referate über patristische Zitate und Kommentare sowie das Institut für neutestamentliche Textforschung in Münster Diskussion Uhr Mittagspause Uhr Referate über die Handhabung des kritischen Apparats (NT) und den liturgisch-byzantinischen Text - Diskussion Uhr Referate über Prozedur, Bedeutung und Theologie der biblischen Übersetzung Diskussion

5

Seminar für Neues Testament

Seminar für Neues Testament Seminar für Neues Testament 1. Forschungsprojekte Projektleiter: Dr. Michael Labahn Projekttitel: Erzählte Geschichte - die Logienquelle als Erzählung (Habilitation) Laufzeit: 01.04.2000-31.12.2004 Kurzbeschreibung:

Mehr

Studium während der Schulzeit

Studium während der Schulzeit Vorgestellt von Alexandra Pevzner, Alina Schmidt, Benni Groth, Gerrit Schulte, Johannes Klotz, Larsen Kempf, Micha Brockmann und Peter Schäfer in Zusammenarbeit mit Cordula Mai Gliederung I. Vorstellung

Mehr

Das Neue Testament in der Orthodoxen Kirche

Das Neue Testament in der Orthodoxen Kirche Lehr- und Studienbücher Orthodoxe Theologie Band 1 Konstantinos Nikolakopoulos Das Neue Testament in der Orthodoxen Kirche Grundlegende Fragen einer Einführung in das Neue Testament - - - - - - - - - -

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 2. Auflage Vorwort 15. TEIL I. Einführendes 17. TEIL II. Textgeschichte Textkritik 29

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 2. Auflage Vorwort 15. TEIL I. Einführendes 17. TEIL II. Textgeschichte Textkritik 29 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage...13 Vorwort 15 TEIL I. Einführendes 17 1. Über die Begrifflichkeiten 17 1.1. Der Ausdruck Neues Testament 18 1.2. Die Einleitungswissenschaft...20 1.2.1. Die

Mehr

Die Klagelieder Jeremias

Die Klagelieder Jeremias Klaus Koenen Die Klagelieder Jeremias Eine Rezeptionsgeschichte 2013 Neukirchener Theologie Biblisch-Theologische Studien 143 Herausgegeben von Jörg Frey, Friedhelm Hartenstein, Bernd Janowski, Matthias

Mehr

Handbuch Bibelübersetzungen

Handbuch Bibelübersetzungen Monika und Rainer Kuschmierz Handbuch Bibelübersetzungen Von Luther bis zur Volxbibel INHALT 1. Vorwort.................................... 9 2. Grundlagen der Bibelübersetzung................ 11 Der Kanon

Mehr

Fachbereich Geisteswissenschaften Fachgruppe Katholische Theologie Campus Essen

Fachbereich Geisteswissenschaften Fachgruppe Katholische Theologie Campus Essen Fachbereich Geisteswissenschaften Fachgruppe Katholische Theologie Campus Essen Studienordnung für das Fach Katholische Theologie an der Universität Duisburg-Essen im Studiengang für das Lehramt für Grund-,

Mehr

Die Textüberlieferung der Bibel Alten Testaments

Die Textüberlieferung der Bibel Alten Testaments Prof. Dr. Thomas Naumann Die Textüberlieferung der Bibel Alten Testaments Frage: Wie kann eine moderne Bibelausgabe, die nach 1980 n.chr. gedruckt ist, behaupten, irgend etwas mit dem Propheten Jeremia

Mehr

Stellungnahme zum theologischen Gutachten von Ulrich Wilckens zur Bibel in gerechter Sprache

Stellungnahme zum theologischen Gutachten von Ulrich Wilckens zur Bibel in gerechter Sprache Stellungnahme zum theologischen Gutachten von Ulrich Wilckens zur Bibel in gerechter Sprache Im Februar 2007 hat Ulrich Wilckens in Form eines privaten Theologischen Gutachtens zur Bibel in gerechter Sprache

Mehr

Entstehung und Überlieferung des Alten Testaments

Entstehung und Überlieferung des Alten Testaments Theologisch für jedermann Entstehung und Überlieferung des Alten Testaments Uli Thomas, 6.Nobember 211 im Café 362 Hebräisches AT Protestantisches AT Unterteilung Inhalt Unterteilung Tora 1. Mose (Genesis)

Mehr

/ Paulus <Apostel>/ Briefe

/ Paulus <Apostel>/ Briefe Neue zu in der UB Landau (2001-2012) nummer: 1 Muller, Peter Der Brief an Philemon Verfasserang. ubers. und erklart von Peter Muller Ausgabe 1. Aufl. dieser Auslegung Gottingen Vandenhoeck & Ruprecht Jahr

Mehr

Theologische Fakultät

Theologische Fakultät Theologische Fakultät Studien- und Prüfungsordnung für das weiterbildende Studium Evangelische Theologie. Berufsbegleitendes Teilzeitstudium für Lehrerinnen und Lehrer im Schuldienst. Die Ordnung steht

Mehr

L E I T F A D E N. Wissenschaftliches Arbeiten im Studium der Theologie an der Universität Regensburg

L E I T F A D E N. Wissenschaftliches Arbeiten im Studium der Theologie an der Universität Regensburg L E I T F A D E N Wissenschaftliches Arbeiten im Studium der Theologie an der Universität Regensburg Fakultät

Mehr

RESURRECTIO MORTUORUM

RESURRECTIO MORTUORUM GISBERT GRESHAKE JACOB KREMER RESURRECTIO MORTUORUM Zum theologischen Verständnis der leiblichen Auferstehung WISSENSCHAFTLICHE.'BUCHGESELLSCHAFT DARMSTADT INHALTSVERZEICHNIS Vorwort Hinweise IX XI Zur

Mehr

Karl-Heinz Vanheiden. Näher am Original? Der Streit um den richtigen Urtext der Bibel

Karl-Heinz Vanheiden. Näher am Original? Der Streit um den richtigen Urtext der Bibel Karl-Heinz Vanheiden Näher am Original? Der Streit um den richtigen Urtext der Bibel R. Brockhaus Verlag Wuppertal Christliche Verlagsgesellschaft Dillenburg INHALT 1 UM WAS ES GEHT (VORWORT) 11 1.1 Gefährliche

Mehr

Curriculum Religion. Klasse 5 / 6

Curriculum Religion. Klasse 5 / 6 Wesentliches Ziel des Religionsunterrichts am Ebert-Gymnasium ist, dass sich Schülerinnen und Schüler aus der Perspektive des eigenen Glaubens bzw. der eigenen Weltanschauung mit anderen religiösen und

Mehr

~ o ~ m ~ WISSENSCHAFTEN

~ o ~ m ~ WISSENSCHAFTEN ~[JJWESTFAlISC~ @ ~ o ~ Z m ~ WISSENSCHAFTEN ABHANDLUNGEN DER NORDRHEIN-WESTFAuSCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN Band 96 Welchen Bibeltext benutzte Athanasius im Exil? von Karin Metzler Welchen Bibeltext

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für das weiterbildende Studium Evangelische Theologie

Studien- und Prüfungsordnung für das weiterbildende Studium Evangelische Theologie Amtliches Mitteilungsblatt Theologische Fakultät Studien- und Prüfungsordnung für das weiterbildende Studium Evangelische Theologie Berufsbegleitendes Teilzeitstudium für Lehrerinnen und Lehrer im Schuldienst

Mehr

BIBLIOGRAPHIE METHODEN UND HILFSMITTEL DER NEUTESTAMENTLICHEN EXEGESE

BIBLIOGRAPHIE METHODEN UND HILFSMITTEL DER NEUTESTAMENTLICHEN EXEGESE BIBLIOGRAPHIE METHODEN UND HILFSMITTEL DER NEUTESTAMENTLICHEN EXEGESE Die folgende Liste ist eine Ergänzung zum Buch Kleine Methodenlehre zum Neuen Testament von Thomas Söding und Christian Münch (Verlag

Mehr

Der Apparat des Nestle/Aland erscheint für Philologen auf den ersten Blick

Der Apparat des Nestle/Aland erscheint für Philologen auf den ersten Blick Apostelgeschichte im WS 2005/2006 Ergebnisse der fünften Sitzung vom 16. November 2005 Einführung in den Apparat des Nestle/Aland nicht nur für Philologen Der Apparat des Nestle/Aland erscheint für Philologen

Mehr

Entstehung und Überlieferung des Neuen Testaments

Entstehung und Überlieferung des Neuen Testaments Theologisch für jedermann Theologisch für jedermann Entstehung und Überlieferung des Neuen Testaments Uli Thomas, 27.Nobember 2011 im Café 362 Entstehung und Überlieferung des Neuen Testaments Abfassungszeitraum

Mehr

Deutsche Biographie Onlinefassung

Deutsche Biographie Onlinefassung Deutsche Biographie Onlinefassung NDB-Artikel Schneemelcher, Wilhelm Viktor Gustav Adolf evangelischer Theologe und Kirchenhistoriker, * 21.8.1914 Berlin, 6.8.2003 Bonn, Bad Honnef, Neuer Friedhof. Genealogie

Mehr

Wie geht Bibel? Sieben Ansätze zum Verständnis. Die Bibel Wem gehört sie? Die Frage nach Kirche und Kanon

Wie geht Bibel? Sieben Ansätze zum Verständnis. Die Bibel Wem gehört sie? Die Frage nach Kirche und Kanon Ökumenische Vortragsreihe mit Gespräch Wie geht Bibel? Sieben Ansätze zum Verständnis Pastoralverbund Katholische Kirche Marburg und Fronhausen Die Bibel Wem gehört sie? Die Frage nach Kirche und Kanon

Mehr

Lehrveranstaltungen zum Modul ro 1 03 (roo 1-03) Einführung in die systematische und biblische Theologie

Lehrveranstaltungen zum Modul ro 1 03 (roo 1-03) Einführung in die systematische und biblische Theologie Lehrveranstaltung: BT Credits der Lehrveranstaltung: 2 Die Heilige Schrift in der orthodoxen Kirche Studierende sollen die Bibel als komplexe, gewachsene Textsammlung kennen lernen und als Grundlage eines

Mehr

Walter Klaiber/ Martin Rösel. Streitpunkt Bibel. in gerechter Sprache

Walter Klaiber/ Martin Rösel. Streitpunkt Bibel. in gerechter Sprache Walter Klaiber/ Martin Rösel Streitpunkt Bibel in gerechter Sprache Streitpunkt Bibel in gerechter Sprache Walter Klaiber Martin Rösel Streitpunkt Bibel in gerechter Sprache Die Deutsche Bibliothek Bibliographische

Mehr

Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre Jahrgangsstufe 6

Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre Jahrgangsstufe 6 Unterrichtsvorhaben A Die Zeit Jesu kennen lernen Die Botschaft Jesu in seiner Zeit und Umwelt (IF4); Bibel Aufbau, Inhalte, Gestalten (IF 3) identifizieren und erläutern den Symbolcharakter religiöser

Mehr

Prof. Dr. Armin Sierszyn

Prof. Dr. Armin Sierszyn Prof. Dr. Armin Sierszyn Professor für Kirchengeschichte Biografie Geboren 1942 in Bäretswil, Zürcher Oberland 1963 1969: Theologiestudium in Zürich, Bethel und Marburg 1966: 1. Kirchliche Konkordatsprüfung

Mehr

Christian Schäfer, Benutzerhandbuch zur Göttinger Septuaginta

Christian Schäfer, Benutzerhandbuch zur Göttinger Septuaginta Christian Schäfer Benutzerhandbuch zur Göttinger Septuaginta Band 2: Die Edition des Buches Ruth von Udo Quast Erarbeitet im Auftrag des Septuaginta-Unternehmens der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Mehr

SEP TUAGINTA DEUTSCH

SEP TUAGINTA DEUTSCH SEPTUAGINTA DEUTSCH SEPTUAGINTA DEUTSCH Das griechische Alte Testament in deutscher Übersetzung in Zusammenarbeit mit Eberhard Bons, Kai Brodersen, Helmut Engel, Heinz-Josef Fabry, Siegfried Kreuzer,

Mehr

Lehrveranstaltungen zum Modul roo 2-14 (ro 2-14) Geschichte und dogmatische Lehre der orthodoxen Kirche

Lehrveranstaltungen zum Modul roo 2-14 (ro 2-14) Geschichte und dogmatische Lehre der orthodoxen Kirche Lehrveranstaltung: Historische Theologie Credits der Lehrveranstaltung: 2 Lehrveranstaltungsleitung: In PH-online ausgewiesen Theologiegeschichte der Orthodoxie Studierende sollen Schwerpunkte des Glaubens

Mehr

Informationsdossier. Studienanforderungen in den Bachelor- und Masterstudiengängen Theologie. Theologische Fakultät

Informationsdossier. Studienanforderungen in den Bachelor- und Masterstudiengängen Theologie. Theologische Fakultät Theologische Fakultät Studienleitung lic. theol. Markus Wehrli Informationsdossier Studienanforderungen in den Bachelor- und Masterstudiengängen Theologie. Theologische Fakultät Frohurgstrasse 3 Postfach

Mehr

Einführung in die neutestamentliche Exegese

Einführung in die neutestamentliche Exegese Einführung in die neutestamentliche Exegese Bearbeitet von Udo Schnelle 7., durchges. u. erg. Aufl. 2008. Taschenbuch. 220 S. Paperback ISBN 978 3 8252 1253 7 Format (B x L): 12 x 18,5 cm Weitere Fachgebiete

Mehr

Einleitung in das Alte Testament

Einleitung in das Alte Testament Einleitung in das Alte Testament Die Bücher der Hebräischen Bibel und die alttestamentlichen Schriften der katholischen, protestantischen und orthodoxen Kirchen herausgegeben von, und Christophe Nihan

Mehr

5. Islamische Hochschulvereinigung, in: Glaubenssache: Religion in Bonn, edd. Krischan Ostenrath und Wilhelm-Peter Schneemelcher, Bonn 2003, 154-59.

5. Islamische Hochschulvereinigung, in: Glaubenssache: Religion in Bonn, edd. Krischan Ostenrath und Wilhelm-Peter Schneemelcher, Bonn 2003, 154-59. Publikationen (Auswahl): 1. Eigene Veröffentlichungen Monographie: - Der Mensch als Spiegelbild Gottes in der Mystik Ibn ʿArabīs, Wiesbaden: Harrassowitz- Verlag 2007. 2. Aufsätze (Auswahl): 1. ʿAbd ar-raḥmān

Mehr

RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN

RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN 18 02 UND 19 02 2009 TAGUNG RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN INTERNATIONALE UND INTERRELIGIÖSE PERSPEKTIVEN VORTRAGENDE SVEND ANDERSEN REINER ANSELM BIJAN FATEH-MOGHADAM FRIEDRICH WILHELM GRAF TEODORA

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der Genitivus absolutus: Ein Übungsheft für Griechisch

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der Genitivus absolutus: Ein Übungsheft für Griechisch Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Der Genitivus absolutus: Ein Übungsheft für Griechisch Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Carina Weigert Der

Mehr

* 0'), 1973, 19) ,9.

* 0'), 1973, 19) ,9. ot * 0'), 1. R. a c h, Amalek, Biblisch-Historisches Handworterbuch, Bd, Gottingen, 1962, 77, G. L a d e s, Amalek, Amalekites, The Interpreter's Dictionary of the Bible, New York-Nashville, 1962, 101.

Mehr

Informationen zum Studiengang Evangelische Theologie mit dem Abschluß Magister Artium / Magistra Artium (M.A.) am Fachbereich Evangelische Theologie

Informationen zum Studiengang Evangelische Theologie mit dem Abschluß Magister Artium / Magistra Artium (M.A.) am Fachbereich Evangelische Theologie Informationen zum Studiengang Evangelische Theologie mit dem Abschluß Magister Artium / Magistra Artium (M.A.) am Fachbereich Evangelische Theologie (Stand: 01.05.2002) In diesem Studiengang sind entweder

Mehr

Empfohlene Literatur zum Studium der Katholischen Theologie Stand: 23.05.2008

Empfohlene Literatur zum Studium der Katholischen Theologie Stand: 23.05.2008 Empfohlene Literatur zum Studium der Katholischen Theologie Stand: 23.05.2008 1. Lexika und Hilfsmittel 1.1. Lexika LEXIKON FÜR THEOLOGIE UND KIRCHE (LThK), Freiburg 3 1993-2001. NEUES HANDBUCH THEOLOGISCHER

Mehr

Weihnachten ein Märchen?

Weihnachten ein Märchen? Weihnachten ein Märchen? oder: Wie glaubwürdig ist das Neue Testament? Alle Jahre wieder feiern wir Advent, Heilig Abend, Weihnachten. Aber wie sicher können wir eigentlich sein, dass all das kein Märchen

Mehr

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis des Fachgebietes Evangelische Theologie an der Universität Hohenheim für das Wintersemester 2009/10

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis des Fachgebietes Evangelische Theologie an der Universität Hohenheim für das Wintersemester 2009/10 1 Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis des Fachgebietes Evangelische Theologie an der Universität Hohenheim für das Wintersemester 2009/10 2 Die Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2009/10 Alle Veranstaltungen

Mehr

Vorlesungsverzeichnis Evangelische Theologie, biblische Theologie, WiSe 2009/2010

Vorlesungsverzeichnis Evangelische Theologie, biblische Theologie, WiSe 2009/2010 Vorlesungsverzeichnis Evangelische Theologie, biblische Theologie, WiSe 2009/2010 Nicht-modularisiert-Studierende Dozentin: Prof. Dr. Petra von Gemünden 04 049 Vorlesung: Einführung in die Bibel (Altes

Mehr

I Einleitung... 13 1. Ausschnitte aus dem Diskurs in den Medien (14) 2. Fragestellung und Aufbau der Arbeit (18)

I Einleitung... 13 1. Ausschnitte aus dem Diskurs in den Medien (14) 2. Fragestellung und Aufbau der Arbeit (18) Inhaltsverzeichnis Hinweise zu Übersetzungen, Abkürzungen und Zitaten... 12 I Einleitung... 13 1. Ausschnitte aus dem Diskurs in den Medien (14) 2. Fragestellung und Aufbau der Arbeit (18) 1. Die Vielfalt

Mehr

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN ERIK PETERSON AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN Mit Unterstützung des Wissenschaftlichen Beirats Bernard Andreae, Ferdinand Hahn, Karl Lehmann, Werner Löser, Hans Maier herausgegeben von Barbara Nichtweiß Sonderband

Mehr

Studienempfehlung Ev. Theologie für das Lehramt Gymnasium/Berufskolleg (GYM/BK) WS 07/08 / SS 08

Studienempfehlung Ev. Theologie für das Lehramt Gymnasium/Berufskolleg (GYM/BK) WS 07/08 / SS 08 tudienempfehlung Ev. Theologie für das Lehramt Gymnasium/Berufskolleg (GYM/BK) W 07/08 / 08 1. Altes Testament. Koordinator: Kreuzer. 6 bzw. 8 W über 2 emester, 8 L 1 orlesung/ Bibelkunde Altes Testament

Mehr

DIDACHE ZWÖLF-APOSTEL-LEHRE TRADITIO APOSTOLICA APOSTOLISCHE ÜBERLIEFERUNG

DIDACHE ZWÖLF-APOSTEL-LEHRE TRADITIO APOSTOLICA APOSTOLISCHE ÜBERLIEFERUNG DIDACHE ZWÖLF-APOSTEL-LEHRE ÜBERSETZT UND EINGELEITET VON GEORG SCHÖLLGEN TRADITIO APOSTOLICA APOSTOLISCHE ÜBERLIEFERUNG ÜBERSETZT UND EINGELEITET VON WILHELM GEERLINGS HERDER / FREIBURG BASEL WIEN BARCELONA

Mehr

eines Wortes in einer bestimmten Handschrift lässt sich also αυτου 18 και ο εν τω

eines Wortes in einer bestimmten Handschrift lässt sich also αυτου 18 και ο εν τω DAVID TROBISCH, DIE 28.AUFLAGE Die Handschriften DES NESTLE-ALAND Nestle-Aland demgegenüber nicht wiedergegeben. Ebenso wurde die Eine Orthografie Einführung vereinheitlicht und an den wissenschaftlichen

Mehr

Melito von Sardes: Passa-Homilie

Melito von Sardes: Passa-Homilie Geisteswissenschaft Magnus Kerkloh Melito von Sardes: Passa-Homilie Theologie der ältesten erhaltenen Osterpredigt des Christentums Studienarbeit Unterseminar: Ostern in der Alten Kirche SS 2000 Referat:

Mehr

Der Text des koptischen Psalters aus al-mudil. Gregor Emmenegger

Der Text des koptischen Psalters aus al-mudil. Gregor Emmenegger Der Hanns-Lilje-Preis 2010 wurdeherrn Gregor Emmenegger,Freiburg/ Schweiz, für seine Arbeit Der Text des koptischen Psalters aus al-mudil verliehen. Der Text des koptischen Psalters aus al-mudil Gregor

Mehr

B.Th. Curriculum. Übersicht. pro.j to.n katartismo.n tw/n a`gi,wn eivj e;rgon diakoni,aj. Schriftlich Prüfung Fernkurs. Einführung ins Studium

B.Th. Curriculum. Übersicht. pro.j to.n katartismo.n tw/n a`gi,wn eivj e;rgon diakoni,aj. Schriftlich Prüfung Fernkurs. Einführung ins Studium pro.j to.n katartismo.n tw/n a`gi,wn eivj e;rgon diakoni,aj... Eph 4,12 B.Th. Curriculum Übersicht Fachbereich Einführung ins Studium Zu lesende Seitenzahl 788 Neues Testament 2305 Ex Übungen Schriftlich

Mehr

Katholisch Evangelisch. Was uns noch trennt. Ökumene

Katholisch Evangelisch. Was uns noch trennt. Ökumene Katholisch Evangelisch Was uns noch trennt Ingrid Lorenz Ökumene In vielen Fragen, die einst zur Spaltung geführt haben, gibt es heute kaum noch wirklich trennende zwischen der en und der en Kirche. Heute

Mehr

Streit um die richtige Bibelübersetzung

Streit um die richtige Bibelübersetzung Gerhard Tauberschmidt Streit um die richtige Bibelübersetzung Warum können Bibelausgaben so verschieden sein? R.Brockhaus ULB Darmstadt 16822477 INHALT Abkürzungen 7 Vorwort 9 Einleitung 15 1. UNTERSCHIEDE

Mehr

Studienempfehlung Ev. Theologie für das Lehramt Gymnasium/Berufskolleg (GYM/BK) WS 08/09 / SS 08

Studienempfehlung Ev. Theologie für das Lehramt Gymnasium/Berufskolleg (GYM/BK) WS 08/09 / SS 08 tudienempfehlung Ev. Theologie für das Lehramt Gymnasium/Berufskolleg (GYM/BK) W 08/09 / 08 1. Altes Testament. Koordinator: Kreuzer. 6 bzw. 8 W über 2 emester, 8 L 2a orlesung/ bung/ Boecker Kreuzer Wagner

Mehr

Internationale Tagung

Internationale Tagung Internationale Tagung 450 Jahre Concilium Tridentinum Das Konzil von Trient und die katholische Konfessionalisierung in Ungarn und Siebenbürgen im 16. und 17. Jahrhundert Johann Lukas Kracker: Das Trienter

Mehr

Theologische Fakultät Lehrstuhl Religionswissenschaft Forschungsstelle für religionsvermittelnde Medien Fürstengraben 6 07743 Jena

Theologische Fakultät Lehrstuhl Religionswissenschaft Forschungsstelle für religionsvermittelnde Medien Fürstengraben 6 07743 Jena Theologische Fakultät Lehrstuhl Religionswissenschaft Forschungsstelle für religionsvermittelnde Medien Religionstradierung außerchristlicher Religionen in Deutschland am Beispiel muslimischer religionsvermittelnder

Mehr

Georg-August-Universität Göttingen Modul B.TheoC.01: Bibelkunde English title: Bible Knowledge

Georg-August-Universität Göttingen Modul B.TheoC.01: Bibelkunde English title: Bible Knowledge Modul B.TheoC.01 - Version 1 Modul B.TheoC.01: Bibelkunde English title: Bible Knowledge Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse zum Aufbau und Inhalt des Alten und Neuen Testaments sowie der

Mehr

1.1 Die Entstehung der Bibel

1.1 Die Entstehung der Bibel 1.1 Die Entstehung der Bibel ca. 1500-400 v. Chr.: Entstehung des Alten Testamentes (AT) in hebräischer und teilweise aramäischer Sprache ca. 300 v. Chr.: AT fertig zusammengestellt, bestehend aus 39 Büchern,

Mehr

Prof. Dr. Heinrich von Siebenthal

Prof. Dr. Heinrich von Siebenthal Prof. Dr. Heinrich von Siebenthal Professor für Biblische Sprachen Biografie Geboren 1945 in Menziken AG 1969 1970: Theologiestudium am Baptist Theological Seminary, Rüschlikon 1970 1972: Griechisch-,

Mehr

Nostra Aetate realisieren. Der Vielfalt von Anfang an - Option für den katholisch-evangelisch-jüdischen Dialog christlich-jüdische Dialog

Nostra Aetate realisieren. Der Vielfalt von Anfang an - Option für den katholisch-evangelisch-jüdischen Dialog christlich-jüdische Dialog Quellen und Texte zu den christlich-jüdischen Beziehungen 0. Exposé Rheinische Friedrich-Wilhelms- Universität Bonn Die Bibel ist ein Buch aus Büchern. Dementsprechend liegen ihren Erzählungen, die in

Mehr

Modul A (Master of Education)

Modul A (Master of Education) Modul A Religiöses Lernen und schulische Praxis 9 CP 270 Std. (75 Präsenz; 195 der SWS: 5 Pflichtmodul jedes Semester/ 3semstr. Dieses Modul integriert religionspädagogisches und juristisches Wissen zum

Mehr

1. AUFBAU DER ARBEIT Eine Hausarbeit (HA) sollte in dieser Reihenfolge aus folgenden Teilen bestehen:

1. AUFBAU DER ARBEIT Eine Hausarbeit (HA) sollte in dieser Reihenfolge aus folgenden Teilen bestehen: Universität Augsburg Katholisch-Theologische Fakultät Lehrstuhl für Didaktik des Katholischen Religionsunterrichts und Religionspädagogik Christina Renczes / Manfred Riegger FORMBLATT ZUR ANFERTIGUNG WISSENSCHAFTLICHER

Mehr

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie Evangelische Theologie Baccalaureus Artium (Kombinationsfach) Das Bachelorstudium der Evangelischen Theologie soll Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Teil disziplinen der Theologie (Bibelwissenschaften

Mehr

Für wen ist Jesus gestorben? Für wen feiert die Kirche Eucharistie?

Für wen ist Jesus gestorben? Für wen feiert die Kirche Eucharistie? Thomas Söding Für wen ist Jesus gestorben? Für wen feiert die Kirche Eucharistie? Die Kontroverse um die Wandlungsworte 1. Der Anlass Im Zuge der Neuübersetzung des römischen Messbuches, das insgesamt

Mehr

Evangelische Religionslehre

Evangelische Religionslehre Hinweise für die Abiturientinnen und Abiturienten Abiturprüfung an den allgemein bildenden Gymnasien Haupttermin 2005 Prüfungsfach: Bearbeitungszeit: Hilfsmittel: Evangelische Religionslehre 270 Minuten

Mehr

Bachelor of Arts. - Wahlbereich - Katholische Theologie. Stand: 19. August 2010

Bachelor of Arts. - Wahlbereich - Katholische Theologie. Stand: 19. August 2010 Bachelor of Arts - Wahlbereich - Katholische Theologie Stand: 19. August 2010 Module SWS LP Basismodule WBKath 01 7 9 WBKath 02 8 10 Aufbaumodul WBKath 11 8 11 Summe: 23 30 WBKath 01 1. Modultitel Einführung

Mehr

Reichstage und Reichsversammlungen unter Kaiser Karl V. (1519-1555)

Reichstage und Reichsversammlungen unter Kaiser Karl V. (1519-1555) Reichstage und Reichsversammlungen unter Kaiser Karl V. (1519-1555) Zur Einberufung wird das kaiserliche oder königliche Ausschreiben bzw. die Festsetzung durch eine vorausgehende Reichsversammlung mit

Mehr

jüdischen und christlichen Literatur 12 I. Einleitung 12 II. Der Text Gen 22, Der hebräische Text 14

jüdischen und christlichen Literatur 12 I. Einleitung 12 II. Der Text Gen 22, Der hebräische Text 14 5 Inhaltsverzeichnis Erster Teil: Die Opferung Isaaks in der biblischen, jüdischen und christlichen Literatur 12 I. Einleitung 12 II. Der Text Gen 22,1-19 14 1. Der hebräische Text 14 2. Die deutsche Übersetzung

Mehr

Präsente Vergangenheit erinnerte Zukunft

Präsente Vergangenheit erinnerte Zukunft Präsente Vergangenheit erinnerte Zukunft Zeit und Geschichte im Alten Testament Semester-Eröffnung für Gasthörende am 30. März 2010 an der CvO Universität Oldenburg Prof. Dr. Kim Strübind 1. Bibel und

Mehr

a c t i o n Wien, Sonnenfelsgasse 19 A r b e i t s p r o g r a m m der Kernteams September 2017

a c t i o n Wien, Sonnenfelsgasse 19 A r b e i t s p r o g r a m m der Kernteams September 2017 a c t i o n 3 6 5 1010 Wien, Sonnenfelsgasse 19 A r b e i t s p r o g r a m m der Kernteams September 2017 Thema: Die Entwicklung der Bibel bis zur Einheitsübersetzung Nach zehnjähriger Arbeit wurde vor

Mehr

2. Unterrichtsfach LP 180 60 60 60 Module für die Staatsprüfung 12 4 4 4. Grundwissenschaften:

2. Unterrichtsfach LP 180 60 60 60 Module für die Staatsprüfung 12 4 4 4. Grundwissenschaften: S. 1 Anlage 3 - Übersicht der mit ihren Prüfungsergebnissen in die Note der Ersten Staatsprüfung eingehenden Module im Studiengang "Lehramt an Haupt- und Realschulen" Die zwölf Module, die in ihren Prüfungsergebnissen

Mehr

THEOLOGISCHES GRUNDLAGENPROGRAMM

THEOLOGISCHES GRUNDLAGENPROGRAMM GESELLSCHAFT FÜR BILDUNG UND FORSCHUNG IN EUROPA E.V. THEOLOGISCHES GRUNDLAGENPROGRAMM Theologie vertiefen berufsbegleitend Sie sind Akademiker und wollen sich theologisch fortbilden? Dann könnte das theologische

Mehr

ECCLESIA & SYNAGOGA Die traditionale Verhältnisbeschreibung Christentum Judentum

ECCLESIA & SYNAGOGA Die traditionale Verhältnisbeschreibung Christentum Judentum WS 2013 / 14 Ekklesia & Synagoga Von der theol. Herausforderung eines prekären Verhältnisses und der inspirierenden Praxis des christlich-jüdischen Dialogs I. ECCLESIA & SYNAGOGA Die traditionale Verhältnisbeschreibung

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS WIDMUNG... IV VORWORT DES VERFASSERS... V INHALTSVERZEICHNIS... VII KAPITEL I: EINLEITUNG... 1

INHALTSVERZEICHNIS WIDMUNG... IV VORWORT DES VERFASSERS... V INHALTSVERZEICHNIS... VII KAPITEL I: EINLEITUNG... 1 INHALTSVERZEICHNIS AL WADIE VII INHALTSVERZEICHNIS WIDMUNG... IV VORWORT DES VERFASSERS... V INHALTSVERZEICHNIS... VII KAPITEL I: EINLEITUNG... 1 1 Einführung in die Thematik... 1 2 Aktueller Stand der

Mehr

Tutorium Mittelalter. Sommersemester Tutorium Mittelalter Tutorin Caroline Kees SS 12

Tutorium Mittelalter. Sommersemester Tutorium Mittelalter Tutorin Caroline Kees SS 12 1 Tutorium Mittelalter Sommersemester 2012 2 Quellen Historische Forschungsarbeit Einteilung von Quellen Quellenkunden Quellensammlungen Quellengattungen Quelleneditionen Definition 3 Als historische Quellen

Mehr

Lehrveranstaltungen zum Modul rk 1-08 Grundlegende Texte und Themen der Theologie

Lehrveranstaltungen zum Modul rk 1-08 Grundlegende Texte und Themen der Theologie Lehrveranstaltung: DO Präsenzteil: VZ: 75% TZ: 75% VZ: Prammer Betreuter Teil: VZ: 25% TZ: 25% TZ: Prammer Grundkurs des Glaubens Teil 2 Studierende sollen über grundlegende dogmatische Texte und Themen

Mehr

UNIVERSITÄT ZU KÖLN PHILOSOPHISCHE FAKULTÄT SEMINAR FÜR KATHOLISCHE THEOLOGIE

UNIVERSITÄT ZU KÖLN PHILOSOPHISCHE FAKULTÄT SEMINAR FÜR KATHOLISCHE THEOLOGIE UNIERSITÄT ZU KÖLN Tel.: 022 / 470252 Studienordnung für das Fach Katholische Theologie/Systematische Theologie im Rahmen des Magister-Studienganges (Neben- oder Hauptfach) (Studienbeginn ab Wintersemester

Mehr

Der überlieferte Text des Neuen Testaments und die heutigen Bibelübersetzungen

Der überlieferte Text des Neuen Testaments und die heutigen Bibelübersetzungen Der überlieferte Text des Neuen Testaments und die heutigen Bibelübersetzungen von Rudolf Ebertshäuser 1. Die Wichtigkeit der griechischen Textgrundlage für die deutschen Übersetzungen des Neuen Testaments

Mehr

Lehrveranstaltungen zum Modul roo 2-11 (rk 2-11, re 2-11, ro 2-11) Unterrichts- und Schulforschung

Lehrveranstaltungen zum Modul roo 2-11 (rk 2-11, re 2-11, ro 2-11) Unterrichts- und Schulforschung Lehrveranstaltung: EW 1 Zur bildungstheoretischen Diskussion und ihre Relevanz für die Unterrichtsgestaltung reflektieren den Begriff Bildung und kennen unterschiedliche Bildungstheorien (W1) wissen um

Mehr

Gottes bewahrtes Wort

Gottes bewahrtes Wort Gottes bewahrtes Wort Warum wir den Textus Receptus als Grundtext des Neuen Testaments annehmen dürfen Rudolf Ebertshäuser Der Grundtext der Bibel Heft 3 Einleitung Die zuverlässige griechische Textgrundlage

Mehr

Lesetipps zur Ersten Theologischen Prüfung

Lesetipps zur Ersten Theologischen Prüfung Lesetipps zur Ersten Theologischen Prüfung Literaturvorschläge Wichtig: Es handelt sich bei dieser Liste um Vorschläge! Diese Liste ist weder vollständig noch garantiert das strikte Durcharbeiten einzelner

Mehr

Wie geht Bibel? Sieben Ansätze zum Verständnis

Wie geht Bibel? Sieben Ansätze zum Verständnis Ökumenische Vortragsreihe mit Gespräch Wie geht Bibel? Sieben Ansätze zum Verständnis Pastoralverbund Katholische Kirche Marburg und Fronhausen Die Bibel Ist das Alte Testament veraltet? Warum wir Christen

Mehr

Lehrveranstaltungen zum Modul ro 1-08 (roo 1-08) Biblische Exegese und Hermeneutik

Lehrveranstaltungen zum Modul ro 1-08 (roo 1-08) Biblische Exegese und Hermeneutik Lehrveranstaltungen zum Modul ro 1-08 (roo 1-08) Credits der Lehrveranstaltung: 2 Die Bibel im Unterricht Studierende sollen fachwissenschaftliche Exegese, die eigene Person, die Welten der Kinder und

Mehr

Rechtsgrundlagen sind das Universitätsgesetz 2002 und der Studienrechtliche Teil der Satzung der Universität Wien in der jeweils geltenden Fassung.

Rechtsgrundlagen sind das Universitätsgesetz 2002 und der Studienrechtliche Teil der Satzung der Universität Wien in der jeweils geltenden Fassung. Curriculum für das Masterstudium Religionspädagogik Englische Übersetzung: Religious Education [vgl. Entwicklungsplan] Der Senat hat in seiner Sitzung am [Datum TT.MM.JJJJ] das von der gemäß 25 Abs. 8

Mehr

Katholische Theologie

Katholische Theologie Katholische Theologie Modul 1: Einführungs- und Grundlagenmodul Turnus Arbeitsauf- 14 jährlich 10 420 2 Beispiele gelebter Religion und gelebten Glaubens, Biblische Grundlagen, Geschichte der Kirche und

Mehr

Katholische Theologie als 2. Schwerpunkt im Rahmen des B.A. Kunstgeschichte

Katholische Theologie als 2. Schwerpunkt im Rahmen des B.A. Kunstgeschichte Katholische Theologie als 2. Schwerpunkt im Rahmen des B.A. Folgende e aus dem Kernbereich Pflichtmodule im Umfang von 32 ECTS-Punkten - sind aus dem Lehrangebot der Katholischen Theologie zu studieren.

Mehr

I. Teil: Eine Einführung in drei Schritten

I. Teil: Eine Einführung in drei Schritten Inhalt Ein Wort zuvor............................ 11 I. Teil: Eine Einführung in drei Schritten 1. Ein bekanntes Bild und seine fragwürdige biblische Grundlage... 15 2. Was vom Verhältnis der Testamente

Mehr

Die Bibel Was ist das eigentlich? 15. Abb. 1: Der Evangelist Matthäus und der Engel, Gemälde von Rembrandt van Rijn, 1661

Die Bibel Was ist das eigentlich? 15. Abb. 1: Der Evangelist Matthäus und der Engel, Gemälde von Rembrandt van Rijn, 1661 Die Bibel Was ist das eigentlich? 15 Abb. 1: Der Evangelist Matthäus und der Engel, Gemälde von Rembrandt van Rijn, 1661 ten die sich denn in der Zeit der Flut? die Tiere fraßen zu dieser Zeit noch Früchte

Mehr

Radegundis Stolze. Übersetzungstheorien Eine Einführung. Tübingen: Narr 6 2011. 311 S. 24,90 ISBN 978-3-8233-6679-9. Franz Josef Backhaus (2014)

Radegundis Stolze. Übersetzungstheorien Eine Einführung. Tübingen: Narr 6 2011. 311 S. 24,90 ISBN 978-3-8233-6679-9. Franz Josef Backhaus (2014) bbs 2/204 Radegundis Stolze Übersetzungstheorien Eine Einführung Tübingen: Narr 6 20. 3 S. 24,90 ISBN 978-3-8233-6679-9 Franz Josef Backhaus (204) Wer sich für die Übersetzungswissenschaft interessiert

Mehr

11. Forum Bibelübersetzung. Deutsche Bibelgesellschaft - Forum Wiedenest Wycliff Deutschland. Dienstag, 05. Mittwoch, 06. Mai 2015

11. Forum Bibelübersetzung. Deutsche Bibelgesellschaft - Forum Wiedenest Wycliff Deutschland. Dienstag, 05. Mittwoch, 06. Mai 2015 11. Forum Bibelübersetzung Deutsche Bibelgesellschaft - Forum Wiedenest Wycliff Deutschland Dienstag, 05. Mittwoch, 06. Mai 2015 Veranstaltungsort: Evangelische Diakonieschwesternschaft Herrenberg Korntal

Mehr

Griechisch. Stundentafel. Bildungsziel. Jahr 1 2 3 4. Grundlagen. Ergänzung. Schwerpunkt 4 4 4 5

Griechisch. Stundentafel. Bildungsziel. Jahr 1 2 3 4. Grundlagen. Ergänzung. Schwerpunkt 4 4 4 5 Stundentafel Jahr 1 2 3 4 Bildungsziel Die Griechen haben in Wissenschaft, Literatur, Philosophie, Kunst und Religion grundlegende Fragen aufgeworfen und dabei Formen entwickelt, die bis in unsere Zeit

Mehr

Pinakes Πίνακες : Textes et manuscrits grecs

Pinakes Πίνακες : Textes et manuscrits grecs Pinakes Πίνακες : Textes et manuscrits grecs [COTE] Numéro diktyon : 55612 United States of America, Princeton (NJ), UL, Garrett MS., 05 Type de cote : Actuelle Remarque : cat. Aland 905 Equipe Référente

Mehr

POS-ID Modul/Unit/Leistung CP Ja Nein Note

POS-ID Modul/Unit/Leistung CP Ja Nein Note Sprachnachweise Kleines Latinum Englisch (B2 CEF) weitere moderne europäische Fremdsprache (B1 CEF) 601040 Ergänzungsmodul 1: Alte Geschichte (großes 601011 Vorlesung: griechische oder römische Geschichte

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Caspar Rudolph von Jurist Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

Kirche von unten Alternative Gemeinden

Kirche von unten Alternative Gemeinden Kirche von unten Alternative Gemeinden Modelle Erfahrungen Reflexionen Herausgegeben von Hubert FrankemöUe KAISER GRÜNEWALD Inhalt Hubert FrankemöUe Einführung 11 Norbert Mette Chancen einer Basiskirche

Mehr

Hilfsmittel zum Studium des Alten Testaments

Hilfsmittel zum Studium des Alten Testaments Hilfsmittel zum Studium des Alten Testaments Stand: Oktober 2010 Studieren heißt vor allem die Techniken zu erlernen, mit denen ich Wissen erwerben kann. Diese Bücherliste ist ein Nachschlagewerk. Es nennt

Mehr

Lesen wir dieselbe Bibel? Die jüdische und christliche Perspektive des Kanons

Lesen wir dieselbe Bibel? Die jüdische und christliche Perspektive des Kanons Pressezentrum Sperrfrist: Programmbereich: 26.05.2005; 11:00 Uhr Themenbereich 1: Wie können wir glauben? Dokument: JUC_1_805 Veranstaltung: Referent/in: Zentrum Juden und Christen: Lesen wir dieselbe

Mehr

Orientierung durch Orthodoxe Dogmatische Erläuterung

Orientierung durch Orthodoxe Dogmatische Erläuterung Orientierung durch Orthodoxe Dogmatische Erläuterung Heilige Schrift Sollten Christen nur das anerkennen, was in der Bibel steht? Wir hören häufig Personen aus unterschiedlichen protestantischen Gemeinschaften

Mehr

Kath.-Theologisches Seminar an der Philipps-Universität Marburg. M 1 Theologie als Wissenschaft - Theologisches Propädeutikum (6 LP)

Kath.-Theologisches Seminar an der Philipps-Universität Marburg. M 1 Theologie als Wissenschaft - Theologisches Propädeutikum (6 LP) 1. Pflichtbereich - Basismodule Die Basismodule können in jedem Semester begonnen und im nächsten abgeschlossen werden. M 1 Theologie als Wissenschaft - Theologisches Propädeutikum (6 LP) M 1 LV Tutorium

Mehr

Griechisches Staatszertifikat Deutsch

Griechisches Staatszertifikat Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙ ΕΙΑΣ, ΙΑ ΒΙΟΥ ΜΑΘΗΣΗΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Staatszertifikat Deutsch NIVEAU B1 PHASE 4: Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung Aufgabenstellung

Mehr