Phoenix KUNDENMAGAZIN. Der Flug des. Auf dem Weg zu TYPO3 5

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Phoenix KUNDENMAGAZIN. Der Flug des. Auf dem Weg zu TYPO3 5"

Transkript

1 WEBHOSTING SCHULUNGEN SUPPORT KUNDENMAGAZIN Der Flug des Phoenix Auf dem Weg zu TYPO TYPO3 5 Interview Team Leader Robert Lemke erklärt im Interview, warum die kommende TYPO3- Version von vielen Entwicklern zu Recht sehnsüchtig erwartet wird. Nachwuchsförderung Die Förderung von jungen IT-Talenten ist uns besonders wichtig. Darum gibt es bei Mittwald viele verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten. Suppenkoma Nach der Mittagspause sinkt oft die Konzentrationsfähigkeit. Was Sie dagegen tun können, erfahren Sie in der Rubrik LEBEN 2.0.

2 Schulungen Entwicklung dynamischer Webseiten und Onlineshops Für TYPO3, Magento, HTML & CSS, PHP. WEBHOSTING SCHULUNGEN SUPPORT Liebe Leserinnen, Liebe Leser nachdem der Sommer uns ja in diesem Jahr etwas im Stich gelassen hat, kommt nun hoffentlich ein goldener Herbst. Wir sind für die Zukunft in jedem Fall gut gerüstet, denn im August konnten wir wieder neue Auszubildende in verschiedenen Abteilungen begrüßen. Über unsere Nachwuchsförderung berichten wir dieses Mal in der Rubrik Mittwald Mittendrin. In jedem Fall beschert uns der Herbst die T3CON11, die sich schwerpunktmäßig mit der kommenden TYPO3 Version 5 (Phoenix) beschäftigen wird. Den TYPO3 5 Team Leader Robert Lemke haben wir im Interview zum aktuellen Stand des Phoenix-Projekts befragt, das wir schon von Anfang an gespannt verfolgen. Leichter Einstieg Individuelle Betreuung Lernen von Experten Kennen Sie eigentlich schon unser neues Sicherheitscenter? Dieser neue Service ist Bestandteil des Mittwald Kundencenters und kann Ihnen eine ganze Menge Arbeit abnehmen: Erhalten Sie schnell und einfach automatische Updates und Sicherheitspatches für Ihre Anwendungen. Wie das Ganze funktioniert, erfahren Sie auf den Seiten 6 und 7. Wie immer freuen wir uns über Ihr Feedback an Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit und viel Erfolg für Ihre Projekte! Mit freundlichen Grüßen Ihr Robert Meyer Geschäftsführer Suchen Sie einen geeigneten Einstieg in aktuelle Webanwendungen wie Content Management Systeme und Shoplösungen? Egal ob Redakteur, Entwickler oder Shopbetreiber im umfassenden Schulungsprogramm von Mittwald CM Service finden Sie genau den Kurs, der zu Ihnen passt! In kleinen Gruppen von 4 bis 12 Personen erhalten Sie die bestmögliche Unterstützung für die Realisierung Ihrer Webprojekte. Aktuelle Schulungstermine finden Sie im Magazin auf Seite 05. Sie sind an einer ganz individuellen Schulung interessiert? Kontaktieren Sie unseren Kundenservice per Telefon, oder Ticketsystem. CMS- & E-COMMERCE NEWS... S. 04 TERMINE... S. 05 Sicherheitscenter... S. 06 TYPO3 Phoenix... S. 08 TYPO3 Phoenix: Interview mit Robert Lemke... S. 09 TYPO3 Phoenix: Die wichtigsten Features... S. 12 Lesetipps / Trickkiste... S. 13 Impressum MITTWALD MITTENDRIN: Nachwuchsförderung... S. 14 Herausgeber: Mittwald CM Service GmbH & Co. KG Königsberger Straße Espelkamp Geschäftsführer: Anneliese, Martin, Ulrich und Robert Meyer Telefon: Telefax: Internet: HRA: 6640, AG Bad Oeynhausen Chefredakteurin (verantwortlich): Kristina Dahl Redaktion: Florian Dück Florian Jürgens Mirko Kaufmann Rudi Mantler Oliver Thiele LEBEN 2.0: Kampf dem Suppenkoma!... S. 16 TYPO3-Wissen: Lightbox ohne Extension... S. 17 KUNDENPORTRAIT: Jan Wischnat (schwangau.de)... S. 18 GEWINNSPIEL... S. 19 3

3 CMS- & E-COMMERCE- Open Source E-Commerce Systeme im Aufschwung Nachdem Magento kürzlich von Ebay aufgekauft wurde, scheinen gerade die unabhängigen Open Source Anbieter ihre Chance zu wittern. Vor kurzem holten sich OXID sowie PrestaShop Finanzspritzen von Investoren. Es wird spannend sein, die Entwicklung zu verfolgen. Mitte Oktober wird auf der X.Commerce Entwicklerkonferenz bekannt gegeben, wie es mit Magento weitergeht. Termine Neuer Contao Release Zyklus Schulungstermine: In Absprache mit der Community wurde im Hause Contao vor kurzem entschieden, den Release-Zyklus anzupassen und um Long Term Support den z. B. TY- PO3-User seit der Version 4.5 kennen zu ergänzen. Ein LTS-Release soll dann von offizieller Seite 18 Monate lang unterstützt werden. mm_forum 2.0 Bis zum Stable Release ist es zwar noch ein Stück, doch Entwickler und Mittwald Mitarbeiter Martin Helmich gibt sich zuversichtlich, dass es bis zum Frühjahr 2012 zumindest mit der Beta-Version klappen könnte. Wir halten Sie hier im Kundenmagazin und im Blog über den Entwicklungsstand auf dem Laufenden. blog.mittwald.de TYPO3-Redakteursschulungen in Berlin in Espelkamp in Berlin in Espelkamp TYPO3-Einführung in Berlin in Espelkamp TYPO3-Intensivschulungen in Berlin in Espelkamp in Köln in Berlin TYPO3-Extensionprogrammierung in Berlin in Espelkamp Magento-Intensivschulungen in Berlin in Espelkamp Joomla!-Intensivschulungen in Berlin in Espelkamp HTML- & CSS-Einführung in Espelkamp in Espelkamp PHP-Einführungssschulungen in Berlin in Espelkamp t3n Web Award Mittwald nominiert! Bei den t3n Web Awards können Sie bis zum in 18 Kategorien die besten und zukunftsweisendsten Projekte rund um Social Media, E-Business, Webentwicklung und Online-Marketing küren. Auch die Kategorie Bester Webhoster ist dabei und Mittwald wurde nominiert. Wir würden uns sehr über Ihre Stimme freuen! Events: T3CON in Hanau (bei Frankfurt) Insight E-Commerce 22. & in Leipzig TYPO3 Association mit mehr Demokratie In Zukunft werden die Mitglieder der TYPO3 Association mehr Mitspracherecht als bisher haben. Außerdem soll es eine bessere Aufgabentrennung geben und die Struktur für alle Mitwirkenden transparenter werden. association.typo3.org Meet Magento Roadshow in Frankfurt in Stuttgart in München Social Media Conference in Hamburg mobilecamp in Hamburg 4 5

4 Sicher ist sicher Das Mittwald Sicherheitscenter Seit Kurzem steht unseren Kunden in ihrer Verwaltungsoberfläche ein neuer Dienst zur Verfügung: das Mittwald Sicherheitscenter. Konkret handelt es sich dabei um eine Erweiterung des bereits vorhandenen Sicherheits- und Informationsservices, den Mittwald Kunden kostenlos nutzen können. Bestmöglicher Komfort und Schutz für Mittwald Kunden Auf Wunsch können Sie nun für die von Ihnen genutzen Webanwendungen festlegen, ob Versionsupdates oder Sicherheitspatches automatisch in Ihre Hosting- accounts eingespielt werden sollen. Sobald diese vorliegen, führt unser Sicherheitsteam die notwendigen Änderungen für Sie durch. Dies erspart Ihnen und Ihren Kunden eine ganze Menge Arbeit. Vor allem für Agenturen, die zahlreiche verschiedene Hostingprojekte betreuen, stellt das Sicherheitscenter eine sehr große Arbeitserleichterung dar. Sämtliche Wunscheinstellungen können Sie zudem an einer zentralen Stelle im Kundencenter bequem vornehmen. Das Sicherheitscenter bietet Mittwald Kunden so einen optimalen Schutz vor möglichen Sicherheitslücken in Webanwendungen. Zusätzlich ermittelt ein täglich durchgeführter Sicherheitsscan aller Kundenaccounts mögliche Bedrohungen durch Viren, Trojaner oder andere Schadsoftware. Wird eine infizierte Datei gefunden, so werden der Datei auf Wunsch automatisch die Rechte entzogen. Darüber hinaus erhalten Sie eine individuelle - Benachrichtigung mit ausführlichen Informationen zum betroffenen Account sowie zur gefundenen Schadsoftware. Im Sicherheitscenter können Sie ganz individuell einstellen, für welche Anwendungen Sie automatische Updates oder Sicherheitspatches erhalten möchten. Im Informationscenter können Sie genau festlegen, zu welchen Themen Sie oder andere Ansprechpartner Benachrichtigungen erhalten möchten. Das INFORMATIONScenter Abgerundet wird das neue Feature durch das neue Informationscenter. Ab sofort kann dort ganz genau eingestellt werden, welche sicherheitsrelevanten Neuigkeiten an welchen Ansprechpartner verschickt werden sollen. Dabei ist es auch möglich, einen ganz neuen Kontakt zu hinterlegen. Es können also außer Vertragspartnern, Ansprechpartnern und technischen Betreuern auch weitere Personen für den Informations service angemeldet werden. Per erhalten die eingetragenen Personen dann je nach Wunsch Informationen zu neuen Software- oder Testversionen, Sicherheitslücken in Anwendungen, durchgeführten Sicherheitspatches, gefundenen Viren oder Schadsoftware. Auch zu neuen Produkten oder zu Ihren Verträgen erhalten Sie auf Wunsch aktuelle Informationen per . Das Informationscenter zum Festlegen der Kontakte befindet sich im Reiter Vertragsdaten, das Sicherheitscenter in der Accountverwaltung. Für Agenturen steht zudem eine vollständige Übersicht über alle Kundenaccounts zur Verfügung. Fragen? Haben Sie Fragen zum Sicherheitscenter? Dann melden Sie sich gerne per Telefon, oder Ticketsystem bei unserem Kundenservice. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter! 6 7

5 Interview mit TYPO3 Phoenix Team Leader Robert Lemke Robert Lemke ist der Team Leader von TYPO3 Phoenix. Im Interview erzählt er uns vom aktuellen Stand der Software, der Arbeit im Team und wie er mit TYPO3 zum ersten Mal in Berührung kam. Das Phoenix-Team: Oben (von links nach rechts) Robert Lemke, Andreas Förthner, Karsten Dambekalns, Sebastian Kurfürst, Bastian Waidelich, Aske Erdmann. In der Mitte: Berit Jensen Vorne (von links nach rechts): Christian Müller, Christopher Hlubek, Nils Dehl. Foto: Søren Schaffstein TYPO3 Phoenix Die nächste große TYPO3-Version 5 trägt den Codenamen Phoenix. Mit diesem Release wird sich in Zukunft einiges ändern, denn neben einem vollkommen neuen Framework namens FLOW3 und der Templating Engine Fluid wird es z. B. ein sehr komfortables Frontend Editing mit dem zukunftsweisenden Aloha Editor geben. Dies sind nur einige Features, auf die sich die große TYPO3-Community freuen darf. Noch befindet sich das Phoenix-Projekt in der Alpha-Phase und einen offiziellen Release-Termin für eine erste stabile Version gibt es noch nicht. Im Interview gibt TYPO3 5 Team Leader Robert Lemke Auskunft über den Stand der Dinge. Im Anschluss listen wir Ihnen außerdem die wichtigsten Features der kommenden Version auf. Robert, wie bist du mit dem Content Management System TYPO3 in Berührung gekommen? Ziemlich früh im März 2001 habe ich ein Tool gesucht, mit dem ich meine private Website auch aus einem Internetcafé pflegen konnte. Ich hatte einen längeren Aufenthalt in Barcelona vor mir und wollte meine Freunde und Familie mit Texten und vor allem Fotos auf dem Laufenden halten. Als ich dann im August tatsächlich in Spanien war, lud ich meine erste TYPO3 Website auf meinen Server hoch jede Datei einzeln per FTP... Und wie kam es dann dazu, dass du Mitglied des TYPO3 Entwicklerteams wurdest? Die Community war ja damals noch sehr klein. Es gab noch keine Mailing Liste sondern der Kontakt lief direkt per mit Kasper Skårhøj, dem Erfinder von TYPO3, ab. Persönlich lernte ich Kasper dann auf der zweiten Snowboard Tour kennen. Die erste habe ich leider verpasst, denn ich war ja in Spanien. Kasper suchte eine Mitfahrgelegenheit in die Schweiz und so sind wir dann zusammen mit seiner Frau Rie und einer Freundin Richtung Schnee gefahren. Damals gab es kein Entwicklerteam es gab Kasper. Allerdings habe ich mich wo ich konnte engagiert, zum Beispiel Dokumentationen ins Deutsche übersetzt oder seine Videos auf Deutsch synchronisiert. Nachdem ich einige Extensions entwickelt hatte, trafen wir uns dann irgendwann in Paris, um für Dassault Systemes TemplaVoilá zu entwickeln. Spätestens da war genug Vertrauen da, dass ich auch an anderen Teilen von TYPO3 arbeiten durfte. Heute bist du Team Leader der TYPO3-Version 5 bzw. Phoenix. Wie kam es dazu? René Fritz, ein TYPO3-Mitentwickler der ersten Stunde, hatte noch vor der Version 4.0 weitreichende Ideen, wie man die Architektur von TYPO3 verbessern könnte. Allerdings war die Zeit wohl damals noch nicht reif, jedenfalls war Kasper noch nicht offen für solche großen Veränderungen. Als dann die 4.0 veröffentlicht wurde, saß der Inner Circle von TYPO3 in einem Ferienhaus im dänischen Kettrup Bjerge und beratschlagte über die Zukunft. Wir entwickelten dort die Vision Inspiring People to Share, legten die Grundlagen für die heutige visuelle Identität mit Logo usw. und überlegten auch, wie die nächsten großen Versionen aussehen sollten. Wir hatten für drei Versionen ein Motto auserkoren: 4.0 Zap the Gremlins (also nervige Fehler beheben), 4.5 Usability for Users, 5.0 Usability for Developers. Da ich viele Ideen zur Architektur und neuen Entwicklungsmethoden hatte, habe ich mich auf die 5.0 gestürzt. Und so war ich dann Team Leader der Version 5. Allerdings gab es noch kein Team Wie seid ihr eigentlich auf den Namen Phoenix gekommen? Muss TYPO3 verbrennen und aus seiner eigenen Asche wieder neu auferstehen? Mit anderen Worten: War ein Komplettabriss unumgänglich? Anfangs war die Version noch als großes Refactoring geplant. Allerdings fehlten uns dazu die nötigen automatisierten Tests: TYPO3 so umzubauen, wie ich es vorhatte, wäre einfach zu riskant gewesen, weil ich nie gewusst hätte, was dabei kaputt geht. So haben wir uns dann entschlossen noch einmal bei Zeile 1 anzufangen. Phoenix ist eigentlich nur der mehr oder weniger interne Codename. Er steht für die ständige Erneuerung und 8 9

6 Die Webseite der T3CON11 ist die erste auf TYPO3 Phoenix laufende produktive Webseite. sicherlich auch dafür, Altes hinter sich zu lassen. Im Gegensatz zum Phönix haben wir aber den Vorteil, dass wir beide Versionen parallel leben lassen können. Und ich glaube dass es noch eine ganze Weile Anwender geben wird, die eine 4er Version nutzen möchten, weil sie ihren Anforderungen entspricht. Wir werden niemanden zwingen, umzusteigen und es wird auch keine hektischen Umstiegsaktionen geben. Stattdessen versuchen wir das neue CMS so gut hinzubekommen, dass sich jeder für ein neues Web-Projekt nichts Besseres vorstellen kann... Wie sieht ein ganz normaler Tag in deinem TYPO3-Leben aus bzw. was sind deine Aufgaben? Ich arbeite etwa dreiviertel des Jahres zu Hause, meistens zusammen mit Karsten Dambekalns. Der wohnt zwar nicht bei mir, aber ganz in der Nähe. Ich komme glücklicherweise noch viel dazu, zu entwickeln, bin aber auch viel mit Kommunikation und Koordination beschäftigt. Das FLOW3 / TYPO3 Phoenix Team wird immer größer und neben der eigentlichen Software gibt es noch eine ganze Menge zu tun, um das TYPO3 und FLOW3 Projekt insgesamt voran zu bringen. Deshalb bin ich auch die restliche Zeit auf Konferenzen, um Vorträge zu halten oder treffe mich mit anderen Teams oder dem Steering Committee in der TYPO3 Association. Wie viele Personen sind an der Entwicklung der TYPO3-Version 5 beteiligt? Wir sind im Moment 10 offizielle Kernentwickler, aber es gibt noch eine Reihe von Entwicklern, die uns helfen und nicht Team-Mitglied sind. Wie arbeitet Ihr im Team zusammen? Gibt es regelmäßige Treffen oder kommuniziert Ihr hauptsächlich über das Internet? Wir haben einen natürlich sehr geheimen Chat-Kanal, in dem wir uns ohne Störungen den ganzen Tag aufhalten. Wir kennen uns gegenseitig sehr gut und können deshalb gut in kurzen Worten miteinander kommunizieren. Außerdem haben wir täglich einen Daily Scrum per Audio-Konferenz das trägt sehr zum Zusammengehörigkeitsgefühl und Team-Spirit bei. Übrigens veröffentlichen wir jeden Tag ein Protokoll in der TYPO3 5.0 Core Mailing Liste. Mit TYPO3 Phoenix wird sich vieles ändern glaubst du, die Zeit ist reif für diese Veränderungen oder werden viele User den vergangenen Zeiten hinterher trauern? Ich weiß, dass viele gespannt in den Startlöchern stehen und durch erste Erfahrungen mit FLOW3, Extbase, Fluid und vielen anderen Funktionen, die schon in 4.x geflossen sind, sehnsüchtig auf die 5.0 warten. Zunächst einmal ist fast alles neu und das ist natürlich höchst unangenehm, wie jede Veränderung. Wenn man sich allerdings darauf einlässt, dann stellt sich schnell das FLOW-Gefühl ein. Ich denke, dass es sich kaum ein Entwickler oder eine Agentur leisten kann, auf dem heutigen Stand stehen zu bleiben. Sowohl FLOW3 als auch das neue CMS sind perfekte Gelegenheiten, in die neuen Techniken einzusteigen. Und in der Hinsicht hat die TYPO3 Community vielen anderen PHP-Communities eines voraus seit Jahren beschäftigen wir uns schon mit Domain-Driven Design, Dependency Injection, Unit Tests & Co. Wie lange werdet Ihr vermutlich noch an TYPO3 Phoenix beschäftigt sein? Hoffentlich noch mindestens 10 Jahre. Achso, wann es die erste stabile Version gibt? Wir haben da einen Zeitplan aber den möchte ich nicht verraten. Abzuschätzen wann TYPO3 Phoenix fertig ist, wäre unseriös. Aber gute Anhaltspunkte sollten die Sprints geben, in denen wir demonstrieren, was die aktuelle Version gerade kann. Immerhin läuft die T3CON11 Website schon auf Basis von TYPO Wird es hier wie bei der TYPO3- Version 4.5 einen Long Term Support über mindestens drei Jahre geben? Das glaube ich nicht. Sowohl FLOW3 1.0 als auch TYPO3 5.0 werden noch genügend Kinderkrankheiten mit sich bringen. Wenn man das von Anfang an berücksichtigt, ist das auch kein Problem. Wir haben sehr viel Energie in unsere Entwicklungs- und Releaseprozesse gesteckt, so dass wir z. B. eine neue FLOW3-Version mit Bugfixes innerhalb von wenigen Minuten veröffentlichen können. Wir werden aber darauf achten, dass es immer einen vertretbaren Migrationspfad gibt wenn irgend möglich, vollautomatisch. Kannst du uns auch etwas zum Framework FLOW3 berichten? Wie man hört, steht die erste Version ja schon in den Startlöchern? Das Feedback, das wir bisher bekommen haben ist durchweg positiv. Ich glaube fest, dass FLOW3 sich ziemlich von den anderen PHP Frameworks unterscheidet. Die anderen verfolgen eher den Komponenten-Ansatz und versuchen hauptsächlich performant zu sein. FLOW3 ist eher eine Enterprise Applikation-Plattform. Hört sich hochtrabend an, ist aber für die Projekte, die heute im TYPO3-Umfeld laufen sehr wichtig. Geschwindigkeit ist uns natürlich auch wichtig, allerdings können wir nicht alles gleichzeitig lösen. Deshalb wird die 1.0 garantiert um Längen langsamer sein, als etwa die 1.1, die wir noch dieses Jahr veröffentlichen werden. Die Webseite zur T3CON ist vor geraumer Zeit als erstes produktives TYPO3 Phoenix Projekt gestartet. Welche Erfahrungen konntet Ihr bei diesem Projekt sammeln? Sehr, sehr viele. Eigentlich war es natürlich unvernünftig, eine so wichtige Website auf einer Alpha-Version eines CMS basieren zu lassen. Wir konnten die Website noch nicht mal richtig über das User Interface pflegen, weil man damit keine Plugins verwalten konnte. Andererseits hat es letztlich funktioniert und es hat das Phoenix-Projekt sehr weitergebracht. Insbesondere Erfahrungen wie Deployment unter realen Bedingungen waren sehr hilfreich. Auf was können sich die Besucher der T3CON bezüglich TYPO3 Phoenix und FLOW3 freuen? Und auf was freust du dich besonders? Diese T3CON hat wirklich eine ganze Menge an Themen zu FLOW3 im Programm. Wer wissen möchte, ob FLOW3 und später TYPO3 Phoenix etwas für sein nächstes Projekt ist, sollte sich das unbedingt anschauen. Ich persönlich freue mich über das direkte Feedback, denn Lobhudeleien per Twitter sind sicherlich motivierend aber es gibt doch nichts über den direkten Kontakt. Wir danken dir für dieses Interview und wünschen dir und deinem Team alles Gute für die weitere Entwicklung von TYPO3 Phoenix! Vielen Dank! 10 11

7 YPO3 Phoenix Die wichtigsten Features Das neue Framework: FLOW3 Basis für TYPO3 Phoenix ist das Anwendungs-Framework FLOW3. Dabei handelt es sich um ein ausgewachsenes MVC-Framework im Stil z. B. des Zend Frameworks, welches Entwicklern mit Features wie Dependency Injection, Aspektorientierter Programmierung und einer vollautomatischen ORM-Schicht das Leben leichter macht. Die Software ist schon jetzt, in der Beta-Phase, sehr beliebt und ist z. B. für die Open Source Awards sowie für die t3n Awards nominiert. Design und Usability Vor allen Dingen die Individualisierung der Oberfläche ist dem Entwickler-Team hierbei wichtig. Das User-Interface kann flexibel angepasst werden. Es können für den Login-Bereich und das Backend passende Wallpaper und Repeater- Grafiken hinterlegt werden. Diese Einstellungen sollen später auch ganz einfach durch Redakteure vorgenommen werden können. Auch das Iconset kann ausgetauscht oder ergänzt werden. Die standardmäßigen Menü-Einträge lassen sich um eigene Elemente erweitern. Das Backend kann zusätzlich mit individuellen Modulen bestückt werden. Neue Templating Engine Fluid Die neue Templating Engine Fluid ist im TYPO3-Umfeld langsam bekannt wie ein bunter Hund. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sie mit Extbase für die Nutzung ab TYPO3 4.3 zurückportiert wurde. Auf diese Weise können Entwickler heute so schon z. B. Erweiterungen programmieren, die später auch in TYPO3 Phoenix einsetzbar sind. Mittwald CM Service hat für die Unterstützung entsprechender Entwicklungsprojekte eine umfassende Dokumentation kostenlos auf der Webseite zum Download bereitgestellt. Die Editor-Revolution: Aloha Wie oft wünschen Redakteure sich das, was der neue Aloha Editor in TYPO3 Phoenix bietet: Ein unkompliziertes Frontend-Editing. Bei diesem Rich Text Editor ist wirklich echtes What you see what you get (WYSIWYG) gegeben. Redakteure können direkt im Frontend ihre Inhalte bearbeiten. Ein Feature, über das sich bestimmt viele freuen werden. Das alles und noch viel mehr Dies sind natürlich nur einige der vielen tollen Features, welche die TYPO3- Community mit Spannung erwartet. Wir werden die Entwicklung weiter verfolgen und wünschen dem Phoenix- Projekt viel Erfolg und Kraft für die kommenden Aufgaben! Medientipps Buch 62 Dinge, die du mit einem kaputten Computer machen kannst Haben Sie zu Hause auch einigen Computerschrott im Keller oder auf dem Dachboden stehen, den Sie eigentlich nur aufbewahren, weil es ja evtl. noch mal gebraucht werden könnte? Perfekt, denn mit dem Buch 62 Dinge, die du mit einem kaputten Computer machen kannst können Sie mit dieser Ausrüstung jetzt richtig kreativ werden! Stellen Sie Schmuck und Spielzeug, Kunst, Klamotten und Wohnaccessoires, Musikinstrumente oder Büro- Utensilien aus alten PC-Teilen her und tun Sie so im Sinne des Recyclings auch noch etwas für die Umwelt. Viel Spaß beim Basteln! Das 288 Seiten starke Buch gibt es im Eichborn Verlag für 16,95 Euro. E-Commerce-Blog Exciting Commerce Exciting Commerce befasst sich seit Mai 2005 mit neuen Märkten und zukunftsweisenden Geschäftsmodellen im E-Commerce. Der Herausgeber Jochen Krisch ist Veranstalter der Live Shopping Days und Autor zahlreicher Veröffentlichungen. Vor allen Dingen das Trend-Thema Social Commerce ist immer wieder Thema in seinen Blog-Beiträgen und findet viele Leser. Trickkiste 5 Tipps zu mehr Kundenvertrauen im Onlineshop 1. Nutzen Sie ein SSL-Zertifikat: Die Secure Sockets Layer Technologie sorgt dafür, dass vertrauliche Daten bei Online- Transaktionen verschlüsselt werden. 2. Besorgen Sie sich ein Gütesiegel: Am renommiertesten ist das Gütesiegel Trusted Shops. Keine andere Zertifizierung ist so anerkannt und weckt so viel Vertrauen bei Online-Käufern. 3. Lassen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen bewerten: In Magento ist eine Bewertungsfunktion z. B. bereits integriert. Laut Trusted Shops orientieren sich 70 % der Online-Käufer an Bewertungen anderer Kunden. 4. Tun Sie etwas für Ihre Performance: Ein langsamer Shop wird oft als unprofessionell wahrgenommen. Optimieren Sie also System und Serverleistung für Ihren Onlineshop! Mit den leistungsstarken Servern von Mittwald ist das kein Problem. 5. Gestalten Sie Ihren Online-Shop ansprechend: Templates für Shopsysteme gibt es in vielen verschiedenen Farben und Formen. Das Layout muss natürlich zu Ihren Produkten passen. Zu aufdringliche Designs und stumpfe Kauf-Aufforderungen schrecken Interessenten eher ab. Tool-ABC im Mittwald Blog Im Blog haben wir für jeden Buchstaben des Alphabets ein Tool für Webentwickler und/oder -designer vorgestellt. Per Suche nach Tool-ABC werden Sie hier fündig: blog.mittwald.de 12 13

8 Mittwald Mittendrin: Wir tun was für den Nachwuchs! Bei der Auswahl geeigneter Kandidaten legt unsere Personalreferentin Sonja Brinkmann besonders viel Wert auf die Begeisterungsfähigkeit und das Engagement der jungen Leute: Um bei Mittwald zu arbeiten, sollte man wirklich mit Feuer und Flamme dabei sein. In diesem Umfeld müssen Mitarbeiter einfach immer auf dem Laufenden bleiben. Diese Begeisterung bzw. das Interesse zusammen mit einem cleveren Kopf sind meist schon die halbe Miete. Neue IT-Systemkaufleute, Systemadministratoren, Webentwickler und designer braucht das Land! Und es gibt zahlreiche junge Menschen, die auf der Suche nach einem interessanten Ausbildungsplatz in der Computer- und Internetbranche sind. Den Nachwuchs können wir gut gebrauchen, um frische Ideen und Denkweisen in unser motiviertes und junges Unternehmen einzubinden. Auf der anderen Seite möchten die Erfahrenen in unserem Hause das vorhandene Wissen gerne an die Newcomer weitergeben. Darum setzen wir bereits seit der Gründung des Unternehmens auf die Ausbildung im eigenen Hause. So bieten wir im schönen Kreis Minden-Lübbecke Ausbildungsplätze in einem technisch-kreativen und zukunftssicheren Berufsumfeld. im August dieses Jahres haben wieder neue Auszubildende Ihren Job bei uns angetreten und arbeiten seitdem hoch motiviert in den verschiedenen Abteilungen des Unternehmens. Ein ganz besonderes Durchhaltevermögen brauchen vor allen Dingen die dualen Studenten, von denen zurzeit zwei bei Mittwald ausgebildet werden. Studium und Ausbildung gleichzeitig zu absolvieren, ist eine herausfordernde und zeitintensive Aufgabe. Wer diesen Weg einschlagen möchte, sollte sich bewusst machen, welcher Aufwand auf ihn zukommt, meint Sonja Brinkmann. Trotzdem schlagen sich unsere Azubis sehr gut. Fachinformatiker Martin Helmich, der den Ausbildungsteil bereits hinter sich hat und nun nur noch den Bachelor-Studiengang abschließen muss, bekam bei der IHK Traumnoten. Insgesamt erreichte er 97 von 100 Punkten und wurde zur Bestenehrung eingeladen. Gestartet hat für Martin Helmich alles mit einem Praktikum bei Mittwald, aus dem dann ein Schülerjob und schließlich das duale Studium wurden. Und auch in diesem Jahr haben bereits einige Praktikanten in die verschiedenen Berufsfelder hineinschnuppern können. So bieten wir Jugendlichen eine Orientierungshilfe bei der Jobwahl. Nach dem Praktikum können die Schüler meist mit Sicherheit sagen, ob sie sich für die Zukunft einen Arbeitsplatz im IT-Umfeld wünschen. Mehr Informationen zu unseren Ausbildungsmöglichkeiten gibt es auch auf unserer Webseite unter

9 LEBEN 2.0 Kurze Wachmacher: Koffein, Guarana, Red Bull Kurzeitig können Sie Ihren Körper mit solchen Aufputschmitteln wecken. Sie können aber sicher sein, dass die Wirkung nicht lange anhält. Trotzdem werden die kleinen schmalen Dosen mit den scheinbaren Wunderelixieren oft an Arbeitsplätzen eingenommen. Vielleicht hilft es ja auch tatsächlich, wenn der Konsument es sich einbildet? Der Glaube versetzt schließlich Berge! Power-Nap: Das schnelle Schlümmerchen Das alte Sprichwort stimmt halt doch: Nach dem Essen sollst du ruhn oder tausend Schritte tun. Experten raten zu einem minütigen Schläfchen nach der Mittagspause, einem sogenannten Power-Nap. Wirklich durchführbar wird diese Variante für die meisten normalen Angestellen allerdings wohl nicht sein. Freelancer sind hier sicherlich klar im Vorteil! Weniger Fettes essen Natürlich können Sie auch schon im Vorfeld dafür sorgen, dass es erst gar nicht zum Suppenkoma kommt. Vielleicht reicht ja mittags auch mal ein schöner frischer Salat oder eine Suppe! Denn eigentlich wird der Name Suppenkoma der flüssigen Mittagsspeise nicht gerecht, denn diese ist an und für sich leicht verdaulich und belastet nicht. Die andere Bezeichnung Schnitzelkoma passt da schon besser. 4. Mehr Bewegung Hier dann die tausend Schritte - Variante: Wenn für einen Spaziergang nach der Pause keine Zeit mehr ist, sollten Sie wenigstens auf den Fahrstuhl verzichten. Ein paar Treppenstufen bringen den Kreislauf in Schwung und sorgen dafür, dass Ihr Gehirn mit Sauerstoff versorgt wird. Besser ist es natürlich, wenn Sie noch Zeit für eine Portion frische Luft haben. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Kampf gegen das Suppenkoma! Bisher hat TYPO3 für die Klick-Vergrösserungs-Funktion showpic.php verwendet. Mit der Einstellung directimagelink = 1 wird der Pfad zum Orginalbild direkt verwendet. Damit die Bilder gezielt über Javascript angesprochen werden können, müssen jedem Link-Tag bspw. die zwei Parameter class= lightbox und rel= lightbox1 zugewiesen werden. Mit der Eigenschaft linkparams wird genau dieses erreicht. Die CSS-Klasse ermöglicht es dem Lightbox-Script, alle Bilder herauszusuchen, auf die der Lighbox-Effekt angewendet werden soll. Das rel-attribut wird in diesem Beispiel mit der UID des Inhaltselements versehen, um alle Bilder des Inhaltselements für die Navigation in der Lightbox zu gruppieren. TypoScript Setup (in das Root-Template eintragen) tt_content.image.20.1.imagelinkwrap. JSwindow = 0 tt_content.image.20.1.imagelinkwrap. directimagelink = 1 tt_content.image.20.1.imagelinkwrap. linkparams.atagparams { datawrap = class= lightbox rel= lightbox{field:uid} } Alternativ zum Eintrag ins TypoScript-Setup können die Werte auch über die folgenden CSS-Styled-Content-Konstanten gesetzt werden: TypoScript Konstanten (alternativ zum TS-Setup) styles.content.imgtext.linkwrap { lightboxenabled = 1 lightboxrelattribute = lightbox{field:uid} lightboxcssclass = lightbox } Wissen Lightbox ohne Extension Dieses Mal möchte Mittwald Dozent Oliver Thiele eine Neuerung in TYPO3 4.5 vorstellen: Das Einbauen der Lightbox ohne Installation einer Extension. Lightboxen werden heutzutage auf sehr vielen Webseiten eingesetzt, um beim Klick-Vergrößern dem Betrachter eine besonders ansprechende Ansicht zu bieten. Die Verwendung ohne Extension wird dadurch ermöglicht, dass die TypoScript-Funktion imagelinkwrap, mit der die Links um vergrößerbare Bilder erzeugt werden, in der TYPO3- Version 4.5 zwei neue Eigenschaften erhalten hat, nämlich directimagelink und linkparams. Bei Verwendung des Konstanten-Editors löschen Sie bitte die eckigen Klammern, da die hier eingesetze Lightbox Fancybox ansonsten JS-Fehler ausgibt. Größe der verlinkten Bilder Damit TYPO3 kleine Bilder in der Lightbox nicht hochskaliert, können Sie entweder die Orginaldateien mit den folgenden zwei Zeilen verwenden: tt_content.image.20.1.imagelinkwrap. height = tt_content.image.20.1.imagelinkwrap. width = oder im TS-Setup config.noscaleup = 1 Lightbox für tt_news Sie können den Lightbox-Effekt auch bei tt_news (und bei anderen Erweiterungen, die imagelinkwrap einsetzen) aktivieren. TypoScript Setup für Lightbox in tt_news plugin.tt_news.displaysingle.image. imagelinkwrap { JSwindow = 0 directimagelink = 1 linkparams.atagparams.datawrap = class = lightbox rel= lightbox{field:uid} height = width = } Einbinden der Lightbox jquery Fancybox Bei der Auswahl der Lightbox sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht unbedingt mehrere JavaScript-Frameworks einsetzen größere Downloads und mögliche Konflikte wären die Folge. Als Beispiel soll hier daher das auf jquery aufbauende Fancybox dienen, dass Sie unter der URL herunterladen können. Im entpackten Zip-Archiv finden Sie einen Ordner fancybox, den Sie im Ordner fileadmin/templates/js/ hochladen können. Dieser enthält die CSS-, JS- und Bilddateien der Fancybox. Im head-bereich der Webseite muss das CSS eingefügt werden: page.includecss { fancybox = fileadmin/templates/js/ fancybox/jquery.fancybox css } Die Java Script-Dateien werden für einen schnelleren Seitenaufbau vor dem schließenden body-tag eingebunden. Sinnvoll ist es, jquery über die URL aktuell herunterzuladen. Diese ist im folgenden Beispiel schon eingebunden: TypoScript Setup page.includejsfooter { jquery = fileadmin/templates/js/ libs/jquery min.js # Optionales Plugin für mehr Effekte als swing & linear jquery_easing = fileadmin/templates/ js/fancybox/jquery.easing-1.3.pack.js # Fancybox Plugin fancybox = fileadmin/templates/js/ fancybox/jquery.fancybox pack.js # Initialisierung des Plugins enable_fancybox = fileadmin/templates/js/script.js } Eigenes JavaScript zur Aktivierung der Fancybox In der von Ihnen anzulegenden JavaScript- Datei script.js wird der Lightbox-Effekt für alle Links mit der Klasse lightbox aktiviert. JavaScript (script.js) jquery.noconflict(); jquery(document).ready(function() { jquery( a.lightbox ).fancybox({ titleposition : inside, overlaycolor : #aaa, overlayopacity : 0.5, hideoncontentclick : true, speedin : 100, speedout : 100, transitionin : fade, transitionout : elastic }); }); Demnächst auch im Blog! 16 17

10 Herr Wischnat, Sie sind bei der Gemeinde Schwangau als IT- und Mediaverantwortlicher angestellt. Was genau sind Ihre Aufgaben? Seit 1999 kümmere ich mich im Schwangauer Rathaus und in der Tourist Information Schwangau um die Server, die PCs der Kollegen und den Internetauftritt Natürlich ist dies auch mit dem Anwendersupport für die Kollegen verbunden. Gelegentlich wirke ich auch bei Marketing-Projekten mit. So haben wir in den letzten Wochen mit der Open Source Software Blender ein Maskottchen für unser Kinder- und Familienprogramm erstellt. (http://www.schwangau.de/wiggerl.html) Ich kümmere mich auch um die Pflege der sachgebietsbezogenen Software, z. B. die Einwohnermeldeamt- Software OK.Ewo und die kommunale Finanzsoftware OK.FIS. Gelegentliche Aufträge von unserer Schule, unserem Kindergarten und unserer Feuerwehr halten mich zusätzlich auf Trab. In den Jahren habe ich bei einem Pilotprojekt der Firmen Airbus und Google mitarbeiten dürfen, in dessen Folge das zwischenzeitlich erschienene Google Earth Browser Plugin realisiert wurde. Airbus wollte damals an Bord neuer Flugzeuge seinen Passagieren die jeweilige Destination bereits während des Fluges als 3D-Animation präsentieren. Nachdem das touristische Wahrzeichen Deutschlands, Schloss Neuschwanstein, in unserer Gemeinde steht, wurden wir als Pilot-Partner ausgewählt. In dieser Zeit haben wir 3D-Modelle unserer touristischen Highlights erstellt und ich war sogar viermal im Googleplex in Mountain View, um direkt mit Google an dem Browser Plugin, bzw. an der Touren-Funktionalität mitzuarbeiten. Das war spannend da soll nochmal einer sagen, ein Rathaus-Job sei langweilig! Kundenportrait: schwangau.de Im schönen schwäbischen Landkreis Ostallgäu liegt die Gemeinde Schwangau. Bekannt ist der kleine Ort vor allem wegen seinen Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau. Der IT- und Mediaverantwortliche der Gemeinde, Jan Wischnat, ist u. a. für den Webauftritt zuständig und berichtet im Kundenportrait über die Ansprüche der Webseite und warum er seit Jahren Mittwald und TYPO3 die Treue hält. Schwangau ist bekannt für seine Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Wie schafft man es diese sehr traditionelle, romantische Region in dem modernem Medium Internet ansprechend zu präsentieren? Die Mehrsprachigkeit ist aufgrund unseres internationalen Publikums sehr wichtig. Zurzeit bieten wir Inhalte in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Holländisch und Japanisch. Desweiteren haben wir uns entschieden, den Bereich für unsere Bürger (Bürgerservice) mit den Unterbereichen Rathaus, Schule, Kindergarten, Feuerwehr aus dem touristischen Angebot herauszulösen und etwas in den Hintergrund zu stellen, weil nur ca. jeder 100. Besucher einheimisch ist. Dieser Bereich ist unter einer zweiten Domain (www.gemeindeschwangau.de) und über eine Tab-Navigation mit unterschiedlichen Hintergrundfarben für die einzelnen Bereiche erreichbar. Auf der eigentlichen Webseite schwangau.de begrüßen wir den Gast ausschließlich mit touristischen Informationen und bieten verschiedene Einstiegspunkte in die am meisten besuchten Bereiche, wie z. B. Königsschlösser, Wandern, Wintersport etc. Auch die Unterkunftssuche ist ein wichtiges Standbein unseres Internetauftrittes. Hier setzen wir die Lösung Deskline der Firma Feratel ein. Warum haben Sie sich für Mittwald als Hostingpartner entschieden? Wir haben bereits im Jahr 2001 erste Schritte mit TYPO3 unternommen. Es war jedoch damals sehr schwierig, einen Hostingpartner zu finden, der TYPO3 beherrscht. So hatte unser erster Hosting-Partner sehr große Schwierigkeiten damit, TYPO3-Features einzubinden. Er schaffte es damals nicht, mod-rewrite für das Simulieren statischer Dokumente einzubinden. Auch die Grafikfunktionen (ImageMagick) stellten ihn vor große Probleme. Wir waren schon kurz davor, das Experiment TYPO3 einzustellen, als ich Mittwald Geschäftsführer Robert Meyer in der TYPO3-Community kennen lernte. Nachdem wir bei Mittwald einen Testaccount ausprobiert hatten, waren wir überzeugt den richtigen Partner gefunden zu haben. Alles, was vorher Probleme gemacht hat, lief auf Anhieb. Außerdem gefällt es uns, dass Mittwald die TYPO3- Community direkt unterstützt. Was möchten Sie den Besuchern von schwangau.de bieten? Unser Angebot hat seinen Schwerpunkt in der Bereitstellung von touristischen Informationen in vielen Sprachen. Dazu gehören natürlich die Klassiker wie Zimmervermittlung, Veranstaltungskalender, Prospektbestellung, Ortsplan oder Kinderprogramm. Diese sind natürlich auch bei uns vorhanden. Besonders stolz sind wir auf die wohl schönste Neuschwan- stein-webcam (mit 2 Objektiven), die direkt über dem Balkon vor meinem Büro hängt (http://www.schwangau.de/ webcams-230.html) und natürlich auf das oben genannte Maskottchen. Unsere Gäste können außerdem online Andenken an Schwangau in unserer Schwangau Boutique erwerben. (http://www. schwangau.de/boutique.html) Schwangau.de setzt auch auf Social Media und ist z. B. bei Facebook vertreten. Wie wichtig sind diese Kanäle für Sie, bzw. wie schätzen Sie den Nutzen für den Tourismus in diesem Bereich ein? Wir halten Facebook für ein gutes Mittel, um in den direkten und unkomplizierten Dialog mit unseren Gästen zu treten. Unsere Fanpage (www.facebook.com/ schwangau) haben wir im Mai 2010 erstellt. Seitdem haben etwas mehr als 500 Gäste Gefällt mir geklickt. Neu seit Anfang September ist die Fanpage für unser Gewinnspiel Maskottchen Wiggerl I. (www.facebook.com/wiggerldererste) mit ungefähr 50 Fans. Die Webseite basiert auf TYPO3. Warum ist dieses das System Ihrer Wahl? TYPO3 ist das beste und umfangreichste Open Source Content Management Systeme, das wir kennen. Uns gefällt die Möglichkeit, sich bei neuen Features einzubringen und bei Bedarf auch mal eine Zeile Code ändern zu können. Alles, was wir uns im Laufe der Jahre in den Kopf gesetzt haben, ließ sich ohne externe Agenturen mit TYPO3 umsetzen. Gefallen finden wir auch an den vielen Extensions, die uns schon oft eine Menge Arbeit erspart haben. Das Backend ist für die Kollegen, die Inhalte pflegen müssen, leicht zu erlernen und erfordert keine Softwareinstallation. Welche TYPO3-Extensions setzen Sie auf schwangau.de ein? Können Sie bestimmte Erweiterungen empfehlen? Für die Darstellung unseres Ortsplanes verwenden wir die Googlemaps-Extension rggooglemaps. Das Gästebuch betreiben wir mit ve_guestbook und sr_freecap für den Spamschutz. Unser kleiner Souvenirladen (Schwangau-Boutique) basiert auf dem Webformat Shop System (extendedshop). Unseren Behördenwegweiser haben wir selbst programmiert und im TER veröffentlicht (organisation_guide_jw). Auch in dieser Ausgabe des Kundenmagazins gibt es wieder etwas zu gewinnen: Galileo Press spendiert insgesamt 12 Video-Tutorials für unser Gewinnspiel. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, brauchen Sie uns nur folgende Frage beantworten: Welche Blogs, Magazine, etc. (Online und Print, gerne auch Geheimtipps) sind für Sie unersetzlich? Natürlich können Sie gerne Ihren Wunschgewinn angeben, wir werden im Gewinnfall versuchen, diesem gerecht zu werden. Senden Sie uns einfach bis zum 1. November 2011 eine mit dem Betreff Gewinnspiel Galileo an die -Adresse 3 x TYPO x jquery 3 x Joomla!-Templates Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg! 3 x Webseiten programmieren und gestalten Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter von Mittwald CM Service können nicht am Gewinnspiel teilnehmen. Was schätzen Sie besonders an Mittwald? Die absolute Zuverlässigkeit der Server und der Mitarbeiter! Außerdem gefällt uns das Kundencenter mit automatischen Updates und Sicherheitspatches sehr. Positiv zu erwähnen ist auch, dass auch die Techniker bei Mittwald schnell und zuverlässig telefonisch zu erreichen sind. In den letzten Jahren rufen wir jedoch immer seltener an, da das Ticketsystem im Kundencenter eigentlich genau so schnell zum Erfolg führt. Was sind Ihre Pläne für die Zukunft von schwangau.de? Im Augenblick arbeiten wir an der Integration unserer Wander- und Radwege, die wir mit dem Programm AlpCMS/AlpRegio von der Firma Alpstein verwalten. Die Wegeinformationen (Länge, Oberfläche, Höhenunterschiede) werden in diesem System gepflegt und können dank einer sehr umfangreichen, Google Maps ähnlichen API nahtlos in schwangau.de integriert werden. Die ersten Wanderwege werden wir im Frühjahr 2012 veröffentlichen. (Sneak- Preview: Daraufhin werden wir schwangau.de im Winter 2012/2013 mit einem neuen, auf jquery und dem Less-Framework basierenden Template relaunchen, dass dank Responsive Design auch auf iphone, ipad, Android & Co. gut aussehen wird. Wir wünschen Ihnen dabei viel Erfolg und bedanken uns für das interessante Interview!

11 WEBHOSTING SCHULUNGEN SUPPORT Webhosting 6.0 Professionelle Hostinglösungen für maximale Leistung und Sicherheit Flexible Hostinglösungen Hostingprojekte wachsen mit Ihren Ideen und Vorstellungen. Wir garantieren die nahtlose Skalierbarkeit Ihres Hostingtarifs! Individuelle Betreuung Webseiten brauchen Pflege. Unser kompetenter Kundenservice ist immer für Sie da, unterstützt Ihre Ideen und hilft bei Problemen. Sicherheit & Service Immer optimal geschützt: Unser Informationsservice sorgt dafür, dass Sie sich als Hostingkunde rundum sicher fühlen. Einfache Versionsupdates Halten Sie Ihre Projekte auf einem aktuellen und sicheren Stand: Das geht jetzt ganz einfach mit nur wenigen Mausklicks! Die innovative Such-Technologie Solr bietet neben einer hervorragenden Performance eine moderne und benutzerfreundliche Suchfunktion. Business-Hosting 6.0 Profi-Hosting 6.0 Managed-Server 6.0 Kostengünstiger Hosting-Einstieg Über 30 Anwendungen verfügbar Versionsupdates per Mausklick Proaktiver Sicherheits-Service Wiederherstellungsmanager Bis zu 25 GB Speicherplatz Traffic-Flatrate Backup 1 Woche verfügbar Garantierte Leistung Bis zu 4 CPU-Kerne Bis zu 4 GB Arbeitsspeicher Bis zu 150 GB Speicherplatz Traffic-Flatrate Eigene IP-Adresse SSL-Zertifikat (256 Bit) Backup 4 Wochen verfügbar Hochwertige Server-Hardware 300 % Magento-Performance Bis zu 24 Prozessorkerne Bis zu 128 GB Arbeitsspeicher Leistungsstarke Server-HDDs Hardware-RAID 1/10 (optional) Individuell konfigurierbar Backup 4 Wochen verfügbar bereits ab 4,99 netto pro Monat* bereits ab 34,99 netto pro Monat* bereits ab 99,- netto pro Monat* * Die einmalige Einrichtungsgebühr für die Business- und Profi-Hostingpakete 6.0 beträgt 29,-, für die Managed-Server ,-. Die Vertragslaufzeiten und Abrechnungszeiträume betragen für die Business-Hostingpakete 6.0 zwischen 1 und 12 Monate, für die Profi-Hostingpakete 6.0 zwischen 3 und 6 Monate und für die Managed-Server 6.0 zwischen 12 und 36 Monate. Automatische Vertragsverlängerung um die jeweilige Vertragslaufzeit (jedoch maximal um 12 Monate), wenn der Vertrag nicht mit einer Frist von 30 Tagen zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit gekündigt wird. Alle Angebote richten sich ausschließlich an Gewerbetreibende. Alle genannten Preise verstehen sich monatlich zzgl. MwSt. Wir beraten Sie gerne! Rufen Sie uns an / oder besuchen Sie uns im Internet:

LIVE/11 - WEBSPECIAL. Andreas Förthner - Clemens Kalb

LIVE/11 - WEBSPECIAL. Andreas Förthner - Clemens Kalb LIVE/11 - WEBSPECIAL Andreas Förthner - Clemens Kalb 1 IHRE REFERENTEN! Clemens Kalb! Leiter netlogix Media! Spezialist für Online-Marketing und ecommerce! Google AdWords Certified Professional @cjckalb

Mehr

Wie plane ich meine neue Website

Wie plane ich meine neue Website Wie plane ich meine neue Website Blogbeitrag in www.webfotografik.ch vom 01. September 2015 Sie stehen kurz davor, eine neue Website erstellen zu lassen? Wissen Sie denn in etwa, was diese beinhalten oder

Mehr

TYPO3 Kundentag. 13.Mai 2014. Hans-Rießer Haus

TYPO3 Kundentag. 13.Mai 2014. Hans-Rießer Haus TYPO3 Kundentag 13.Mai 2014 Hans-Rießer Haus Marco Fackler -Arbeitsgemeinschaft kirchlicher Tagungshäuser Freiburg 2.April 2012 TYPO3 Kundentag 13. Mai 2014 Agenda Thema Wer Zeit Begrüßung Ludwig Ederle

Mehr

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net Einführung in das TYPO3 Content Management System Dipl. Ing. Jochen Weiland jweiland.net Statische Websites upload Entwicklungsrechner Webserver Besucher Dynamische Websites Layouts Webserver Datenbank

Mehr

Das Open Source CMS. Gregor Walter. gw@madgeniuses.net info@i-working.de

Das Open Source CMS. Gregor Walter. gw@madgeniuses.net info@i-working.de Das Open Source CMS Gregor Walter gw@madgeniuses.net info@i-working.de Übersicht Einführung und Geschichte von TYPO3 TYPO3 Features Für Webdesigner Für Redakteure TYPO3 Live - am Beispiel fiwm.de Seite

Mehr

TYPO3 + Magento. Bringen Sie Ihre Produkte ins Web! Optimierte Produktdarstellung, E-Commerce oder beides mit:

TYPO3 + Magento. Bringen Sie Ihre Produkte ins Web! Optimierte Produktdarstellung, E-Commerce oder beides mit: Bringen Sie Ihre Produkte ins Web! Optimierte Produktdarstellung, E-Commerce oder beides mit: TYPO3 + Magento Technologisch führend Nachhaltig und zukunftssicher Open Source Lizenzkostenfrei Onlinehandel:

Mehr

TYPO3-Workshop TYPO3 Leistungsumfang und Architektur RRZN Universität Hannover

TYPO3-Workshop TYPO3 Leistungsumfang und Architektur RRZN Universität Hannover TYPO3-Workshop TYPO3 Leistungsumfang und Architektur RRZN Universität Hannover Typo3 Lizenz Zielgruppe Enterprise Web Content Management System GPL (GNU Public License) kleine bis mittlere Unternehmen

Mehr

Wir suchen Dich! Wir sind ständig am wachsen und auf der Suche nach wissens- und erfahrungshungrigen jungen und innovativen Mitarbeitern.

Wir suchen Dich! Wir sind ständig am wachsen und auf der Suche nach wissens- und erfahrungshungrigen jungen und innovativen Mitarbeitern. Wir suchen Dich! Wir sind ständig am wachsen und auf der Suche nach wissens- und erfahrungshungrigen jungen und innovativen Mitarbeitern. Praktikum Wir suchen ab sofort engagierte Mitarbeiter, die uns

Mehr

TYPO3 ist das beste ECMS auf der Welt!

TYPO3 ist das beste ECMS auf der Welt! TYPO3 ist das beste ECMS auf der Welt! Seite 1 nicht in jedem Fall TYPO3 ist das beste ECMS auf der Welt. Seite 2 Open Source Content Management: The Web in your Hands 30 spannende Minuten Wer ist... Vorstellung

Mehr

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de Stand: 01.08.2012 Inhalt 1 Funktionen... 3 2 Systemanforderungen... 4 3 Installation... 4 4 Einbinden des Gästebuchs... 5 5

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM Sigrid Born Jari-Hermann Ernst Content Management mit TYPO3 CMS Inklusive CD-ROM Willkommen bei TYPO3 CMS für Kids! Vor wort Willkommen bei TYPO3 CMS für Kids! Auch wenn die Zahl von 500.000 Webseiten-Installationen

Mehr

The Web in your Hands

The Web in your Hands The Web in your Hands Open Source Content Management mit TYPO3 Referent: Dominic Brander, snowflake productions gmbh Spannende Minuten Wer ist... Vorstellung Was ist TYPO3? Über das ECMS TYPO3 Das kann

Mehr

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 -

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 - CMS Contenido Das zukunftssichere Content Management System Inhalt Seite Was ist ein CMS System 2 Das CMS Contenido 3 Historie 3 Lizenzkosten 3 Demo Version testen 3 Leistungen 4 Laufende Kosten (Hosting/Wartung)

Mehr

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite.

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Autor: Nicolas Müller Juli 2012 www.contrexx.com 1 Einleitung Diese Anleitung soll Ihnen helfen eine professionelle Webseite zu erstellen

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

TYPO3 CMS 6.2 LTS. Die neue TYPO3- Version mit Langzeit- Support

TYPO3 CMS 6.2 LTS. Die neue TYPO3- Version mit Langzeit- Support Die neue TYPO3- Version mit Langzeit- Support Am 25. März 2014 wurde mit die zweite TYPO3- Version mit Langzeit- Support (Long- Term- Support, kurz: LTS) veröffentlicht. LTS- Versionen werden drei Jahre

Mehr

Wir sind web-netz, die Online-Marketing-Agentur. Ihr Partner für Online-Marketing, Webentwicklung, Beratung & Schulung.

Wir sind web-netz, die Online-Marketing-Agentur. Ihr Partner für Online-Marketing, Webentwicklung, Beratung & Schulung. Wir sind web-netz, die Online-Marketing-Agentur. Ihr Partner für Online-Marketing, Webentwicklung, Beratung & Schulung. CERTIFIED DEVELOPER ADWORDS web-netz GmbH in 72 Sekunden DIE AGENTUR STELLT SICH

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Wie wollen Sie Ihr Unternehmen mit den neuen Technologien im Internet präsentieren?

Wie wollen Sie Ihr Unternehmen mit den neuen Technologien im Internet präsentieren? Der erste Eindruck: Wie wollen Sie Ihr Unternehmen mit den neuen Technologien im Internet präsentieren? Dülmen, 12.11.2012 k o v a l e n z Dr. Nicole Paschke Dr. Sabine Brylak-Niemann Gründung der Firma

Mehr

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM Sigrid Born Jari-Hermann Ernst Content Management mit TYPO3 CMS Inklusive CD-ROM Vorwort 11 Willkommen bei TYPO3 CMS für Kids! 11 Warum TYPO3 CMS? 12 Wie dieses Buch aufgebaut ist 14 Brauchst du Voraussetzungen?

Mehr

Ihr IT-Dienstleister aus Bonn

Ihr IT-Dienstleister aus Bonn Ihr IT-Dienstleister aus Bonn Wer wir sind Sie sind auf der Suche nach einem Partner, der Sie bei der technischen Umsetzung Ihrer Online-Projekte zuverlässig und kompetent unterstützt? Wer wir sind Die

Mehr

Was ist MODX Revolution?

Was ist MODX Revolution? FACT SHEET 1 Was ist MODX Revolution? MODX ist ein Content Management System (CMS) und ein Applikations-Framework. MODX ist schon seit der Version Evolution ein Open Source Projekt und wird dank einer

Mehr

Homepage-Baukästen sind Ihnen zu kompliziert und Werbeagenturen zu teuer?

Homepage-Baukästen sind Ihnen zu kompliziert und Werbeagenturen zu teuer? Homepage-Baukästen sind Ihnen zu kompliziert und Werbeagenturen zu teuer? Auch kleine Firmen und Selbstständige sollten optimal und bezahlbar vom Internet profitieren können. Ihre Homepage: modern & bezahlbar

Mehr

Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse. Felix Kopp

Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse. Felix Kopp Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse Felix Kopp Orientierung Veröffentlichen und Aktualisieren ohne Programmierkenntnisse Bestehende Internet-Seite aktualisieren. oder

Mehr

Dein perfektes Social Media Business

Dein perfektes Social Media Business Dein perfektes Social Media Business Google+ effektiv nutzen Informationen zum Modul Du hast eine Frage? Dann kontaktiere uns einfach: Tel.: 034327 678225 E-Mail: support@yoursocialmediabusiness.de Impressum

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

Joomla! Source- CMS. Joomla! Open Source-CMS

Joomla! Source- CMS. Joomla! Open Source-CMS Joomla! Open Source- CMS Joomla! Open Source-CMS Mirco De Roni, 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Begriffe und Konzepte... 3 1.1 Content Management System (CMS)... 3 1.2 Struktur eines Web Content Management Systems

Mehr

Unser Unternehmen. Unsere Webagentur übernimmt sowohl komplette Projekte als auch einzelne Kampagnen.

Unser Unternehmen. Unsere Webagentur übernimmt sowohl komplette Projekte als auch einzelne Kampagnen. Unser Unternehmen Zangger Websolutions ist eine junge, moderne Webagentur, welche darauf spezialisiert ist, attraktive und hochwertige Homepages sowie Online-Shops zu realisieren. Unsere Webagentur übernimmt

Mehr

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft Vitamine für Ihr Business Der Vorfilm... Es sollte schon passen... Ihr Business Unser Service Uwe Stache / BB-ONE.net Thema des Vortrages Spezialisiert auf Vielseitigkeit Medienkompetenz Verlässlichkeit

Mehr

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft Vitamine für Ihr Business Der Vorfilm... Es sollte schon passen... Ihr Business Unser Service Uwe Stache / BB-ONE.net Thema des Vortrages Spezialisiert auf Vielseitigkeit Medienkompetenz Verlässlichkeit

Mehr

Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins

Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Gabriel Beck Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Die Nutzerzahlen von Facebook steigen unaufhörlich (siehe Nutzerzahlen bei facebook Marketing)-

Mehr

GRUENE.ANTWORTZEIT INTERNETSEITEN FÜR HESSISCHE GRÜNE

GRUENE.ANTWORTZEIT INTERNETSEITEN FÜR HESSISCHE GRÜNE GRUENE.ANTWORTZEIT INTERNETSEITEN FÜR HESSISCHE GRÜNE HANDWERKSZEUG FÜR HESSISCHE GRÜNE Schon seit längerer Zeit gibt es im Internet Angebote für Grüne Verbände, KandidatInnen und MandatsträgerInnen. Warum

Mehr

FRONT CRAFT. www.frontcraft.com contact@frontcraft.com

FRONT CRAFT. www.frontcraft.com contact@frontcraft.com FRONT CRAFT Viele Menschen und viele Unternehmen haben eine Webseite. Jede neue, die dazu kommt, sollte nicht nur gut, sondern erstklassig sein. Das ist unsere Leidenschaft. FrontCraft. www.frontcraft.com

Mehr

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Service im Bereich digitale Strategieplanung, Copywriting

Mehr

Einrichten eines News-Systems in Typo3

Einrichten eines News-Systems in Typo3 Einrichten eines News-Systems in Typo3 Generelles: tt_news ist eine der beliebtesten Erweiterungen für Typo3 und wir bereits auf vielen Sites Vorarlberger Schulen verwendet: Beispiele: http://www.vobs.at/hsl

Mehr

TYPO3 Slide 1 www.lightwerk.com 2005 Lightwerk GmbH

TYPO3 Slide 1 www.lightwerk.com 2005 Lightwerk GmbH TYPO3 Slide 1 Inhaltsverzeichnis Was ist ein CMS Was ist TYPO3 Editier-Möglichkeiten / Frontend-Editieren Slide 2 Was ist ein CMS (WCMS) Ein Web Content Management System (WCMS) ist ein Content-Management-System,

Mehr

Woher wissen die das? Knowledge Management in der TYPO3 Community

Woher wissen die das? Knowledge Management in der TYPO3 Community Woher wissen die das? Knowledge Management in der TYPO3 Community Wer steht da vorne? Karsten Dambekalns seit 2003 im Umfeld von TYPO3 aktiv; seit 2005 Active Member der TYPO3 Association Kernentwickler,

Mehr

Social Commerce Social Media auf E-Commerce Plattformen. Der letzte Kick fehlt? Wie kommen facebook-nutzer auch zu Ihnen? Wir haben die Antwort.

Social Commerce Social Media auf E-Commerce Plattformen. Der letzte Kick fehlt? Wie kommen facebook-nutzer auch zu Ihnen? Wir haben die Antwort. Social Commerce Social Media auf E-Commerce Plattformen Der letzte Kick fehlt? Wie kommen facebook-nutzer auch zu Ihnen? Wir haben die Antwort. Die Idee Jeder weiß, wie wichtig heutzutage Kauf-bewertungen

Mehr

Web. Blog-Praxis. Das Web-Kompendium. Werkzeuge ausreizen. Leichter Einstieg mit Website-Baukästen. Design Programmierung Management.

Web. Blog-Praxis. Das Web-Kompendium. Werkzeuge ausreizen. Leichter Einstieg mit Website-Baukästen. Design Programmierung Management. 12 Monate Webspace gratis Buchen bis 31.07. 2015 Web c Web www.ctspecial.de Web Design Programmierung Management Blog-Praxis Automatisieren, Social Media, CMS Cheat-Sheet zum Raustrennen Werkzeuge ausreizen

Mehr

Internetauftritte Online-Shops Printmedien

Internetauftritte Online-Shops Printmedien Internetauftritte Online-Shops Printmedien Referenzen Profil Printmedien Social Media Google AdWords E-Shops Webdesign Webdesign von ML Websites Kreative Designelemente und innovative Ideen präsentieren

Mehr

Anita Woitonik / Vilma Niclas. Ohne HTML. zur eigenen. Website. Ihr Weg ins Web: Domain, Hoster, Installation, und IT-Recht. Verwaltung, Pflege

Anita Woitonik / Vilma Niclas. Ohne HTML. zur eigenen. Website. Ihr Weg ins Web: Domain, Hoster, Installation, und IT-Recht. Verwaltung, Pflege Anita Woitonik / Vilma Niclas Ohne HTML zur eigenen Website Ihr Weg ins Web: Domain, Hoster, Installation, Verwaltung, Pflege und ITRecht Dateien Installation einfach warum leichter 1 Eine eigene Website

Mehr

customer success story www.meggle-foodsystems.com

customer success story www.meggle-foodsystems.com customer success story www.meggle-foodsystems.com www.meggle-foodsystems.com Customer Success Story 2 Projektbeschreibung für den MEGGLE Foodsystems-Webauftritt Qualität im Web MEGGLE Food Systems produziert

Mehr

Statisch oder Dynamisch?

Statisch oder Dynamisch? Worin liegt der Unterschied zwischen statischen und dynamischen Webseiten? Statisch oder Dynamisch? lepton-cms.org Überblick CMS WebsiteBaker - LEPTON 1 lepton-cms.org Überblick CMS WebsiteBaker - LEPTON

Mehr

Internetprojekt AEG homepage. Zwischenstand: März 2015

Internetprojekt AEG homepage. Zwischenstand: März 2015 Internetprojekt AEG homepage Zwischenstand: März 2015 Internetprojekt AEG homepage Projektgruppe Arbeitstreffen in Gärtringen : 2-3h am Abend (~ monatlich) Ehningen Birgit Vollmer (bis 2014) birgitvollmer@web.de

Mehr

WEBCONTENT MANAGEMENT SYSTEM (WCMS) JOOMLA!

WEBCONTENT MANAGEMENT SYSTEM (WCMS) JOOMLA! WEBCONTENT MANAGEMENT SYSTEM (WCMS) JOOMLA! 1 Definition WCMS Ein Web-Content-Management- System (kurz: WCMS, übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem) ist ein System, das die gemeinschaftliche Erstellung und

Mehr

In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen

In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen Anhand dieser Anleitung können Sie einfach eine eigene Homepage selber erstellen. Registrieren Sie sich bei wordpress.com und schon können Sie loslegen.

Mehr

NAHTLOSE BLOGINTEGRATION IN TYPO3

NAHTLOSE BLOGINTEGRATION IN TYPO3 NAHTLOSE BLOGINTEGRATION IN TYPO3 Handout zum Vortrag TYPO3 Akademie 2010 München Lina Wolf lina.wolf@marit.ag Autor: Wolf Dokumentstatus: gültig Dokumentversion: 1.0 NAHTLOSE Blogintegration in TYPO3

Mehr

MiGo-Portal V2.21. Produkt-Sheet. Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen. MiGo-WebDesign Wiesenstraße 31 56459 Kölbingen

MiGo-Portal V2.21. Produkt-Sheet. Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen. MiGo-WebDesign Wiesenstraße 31 56459 Kölbingen MiGo-Portal V2.21 Produkt-Sheet Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen Unser aktuelles Portal-System für Ihre individuelle Homepage. Dieses Portal bietet die Möglichkeit verschiedene

Mehr

TemplaVoila T3AK07 - TYPO3 Akademie 2.0

TemplaVoila T3AK07 - TYPO3 Akademie 2.0 TemplaVoila T3AK07 - TYPO3 Akademie 2.0 23.02.2007 2 TemplaVoila - Geschichtliches Ursprünglich entwickelt von Kasper Skårhøj für Dassault Systèmes Weiterentwicklung durch Robert Lemke Wurde auf der T3BOARD04

Mehr

Checkliste SEO-freundliches Shopsystem. Inhaltsverzeichnis

Checkliste SEO-freundliches Shopsystem. Inhaltsverzeichnis Checkliste SEO-freundliches Shopsystem Für Betreiber eines Onlineshops gibt es viele Dinge zu beachten. Ein wichtiger Besucherkanal sind Suchmaschinen. Auf die folgenden Dinge sollten Sie achten, wenn

Mehr

Webhosting. Einfach intelligent. Schritt für Schritt Grundlagenwissen einfach erkärt

Webhosting. Einfach intelligent. Schritt für Schritt Grundlagenwissen einfach erkärt Schritt für Schritt Grundlagenwissen einfach erkärt 1 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 3 2. Die ersten Schritte 4 2.1 Einleitung 4 2.2 Frontend und Backend 4 2.3 Das Frontend 4 2.4 Das Backend 4 2.5 Backend

Mehr

Pinterest ist das neue Bilder-basierte Social Media Netzwerk, mit dem man seine Interessen mit anderen teilen kann.

Pinterest ist das neue Bilder-basierte Social Media Netzwerk, mit dem man seine Interessen mit anderen teilen kann. Pinterest Facts & Figures Pinterest ist das neue Bilder-basierte Social Media Netzwerk, mit dem man seine Interessen mit anderen teilen kann. Quelle: http://techcrunch.com/2012/02/07/pinterest-monthly-uniques/

Mehr

Frontend Engineer (m/w)

Frontend Engineer (m/w) Hamburg Frontend Engineer (m/w) Unser Hamburger -Team braucht Unterstützung! im verantworten u.a. die innovativen Frontend-Entwicklungen für Websites, Shops, Kampagnen und mobile Anwendungen. Dazu entwickeln

Mehr

Contao Barrierefreies Open Source Content Management System

Contao Barrierefreies Open Source Content Management System www.mp2.at Contao Barrierefreies Open Source Content Management System Oktober 2013 Mag. Gerlinde Macho Albors Askari, Bsc. Georg Lugmayr Martin Mayr Management-Summary Was ist Contao? Was kann Contao?

Mehr

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze,

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze, Do s and dont s professioneller Webauftritte «Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch anzuwenden.» Pascal Blaise (1623 1662) 1 Inhalt Die Wichtigkeit von Webseiten Ihr Auftritt im

Mehr

www.universal-dog.eu Mediakatalog

www.universal-dog.eu Mediakatalog Mediadaten Working-dog.eu ist eine Webseite für Hundesportler, Liebhaber, Aussteller und Züchter von Rassehunden und wird zusammen mit universal-dog.eu von mehr als 79.000 registrierten Usern aus der ganzen

Mehr

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Wer die Wahl hat, hat die Qual Wer die Wahl hat, hat die Qual Wer in den elektronischen Handel einsteigen will, stellt sich schnell die Frage nach dem passenden Onlineshop-System. Die Auswahl ist riesig und es gilt abzuwägen, welcher

Mehr

Dein perfektes Social Media Business

Dein perfektes Social Media Business Dein perfektes Social Media Business Tipps und Tricks für effektives Content-Marketing Informationen Tipps und Tricks für effektives Content-Marketing Du hast eine Frage? Dann kontaktiere uns einfach:

Mehr

Der Newsletter Das mächtige Marketinginstrument

Der Newsletter Das mächtige Marketinginstrument Der Newsletter Das mächtige Marketinginstrument 11.04.2013 - Digitaler Donnerstag - Kreuzlingen www.comsolit.com Newsletter Impuls - Version: 1 Seite 1 / 16 Inhalt 1. Sinnvoller Einsatz eines Newsletters

Mehr

Content-Management-Systeme (CMS) aus dem Open Source Bereich

Content-Management-Systeme (CMS) aus dem Open Source Bereich Content-Management-Systeme (CMS) aus dem Open Source Bereich 13. September 2007 Michael Lange und Michael Fritz 1 Referenten Wer wir sind Michael Lange Projektmanagement Michael Fritz Application Development

Mehr

Warum gerade TYPO3? TYPO3camp Berlin 2013

Warum gerade TYPO3? TYPO3camp Berlin 2013 Warum gerade TYPO3? TYPO3camp Berlin 2013 Wer steht da vorne? Wolfgang Wagner Jahrgang 1972 Web Entwickler bei jweiland.net arbeitet mit TYPO3 seit Version 3.8 Vorteile Vorurteile Nachteile Vorurteile

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

PASCROMAG PRÄSENTIERT NÜTZLICHE TOOLS UM SCHNELL UND EINFACH EINE EIGENE WEBSEITE ZU ERSTELLEN

PASCROMAG PRÄSENTIERT NÜTZLICHE TOOLS UM SCHNELL UND EINFACH EINE EIGENE WEBSEITE ZU ERSTELLEN PASCROMAG PRÄSENTIERT 8 NÜTZLICHE TOOLS UM SCHNELL UND EINFACH EINE EIGENE WEBSEITE ZU ERSTELLEN FÜR PURISTEN - ALLYOU.NET - AllYou.net wird hauptsächlich von Designern, Fotografen und Stylisten genutzt

Mehr

Open Source CMS Lösungen

Open Source CMS Lösungen Open Source CMS Lösungen 2. Sept 2015 Patrick Aubert de la Rüe Head of CMS 1 16 Jahre Erfahrung Gegründet 1999 Spezialisierung auf Open Source Erste und grösste Schweizer TYPO3 Agentur Standorte Zürich,

Mehr

Wiederholung float+clear. Grundlagen Webgestaltung Seite 136

Wiederholung float+clear. Grundlagen Webgestaltung Seite 136 Wiederholung float+clear Grundlagen Webgestaltung Seite 136 float und clear clear kann für mehrspaltige Layouts verwenden werden. Jedoch kann das auch zu ungewollten Effekten führen. Angenommen eine Webseite

Mehr

Content Management mit JSR-170 und dem Open Source CMS Magnolia

Content Management mit JSR-170 und dem Open Source CMS Magnolia Content Management mit JSR-170 und dem Open Source CMS Magnolia Dr. Ralf Hirning LogicaCMG 2006. All rights reserved Agenda Überblick Features Redaktionsprozess Beispielimplementierung Magnolia Editionen

Mehr

Responsive Design & ecommerce

Responsive Design & ecommerce Responsive Design & ecommerce Kassel, 15.02.2014 web n sale GmbH Jan Philipp Peter Was bisher geschah Was bisher geschah oder: Die mobile Evolution früher : - Lokale Nutzung - Zuhause oder im Büro - Wenige

Mehr

Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert

Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert! kontakt@fyn-marketing.de (mailto:kontakt@fynmarketing.de) " http://www.fyn-marketing.de (http://www.fynmarketing.de)

Mehr

Aktuelle Schulhomepage mit Typo3. Marc Thoma, 1

Aktuelle Schulhomepage mit Typo3. Marc Thoma, 1 Aktuelle Schulhomepage mit Typo3 Marc Thoma, 1 Kursziele eigene Homepage mit Typo3 realisieren die Pflege der Inhalte weitergeben eigenes Design/Layout erstellen und als Template einbinden Willkommen zu

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

Homepage mit einem WCMS: Typo3

Homepage mit einem WCMS: Typo3 Homepage mit einem WCMS: Typo3 Universität Zürich Institut für Mathematik Ziele Das Institut möchte sich anspruchsvoll darstellen. Daten (Vorlesungen/ Seminare/ Publikationen) sollen aktuell sein und durch

Mehr

Case Story. Stiftung Kinderdorf Pestalozzi. Bauen wir eine Welt, in der Kinder leben können. Seite 1 / 10 Version 1.2

Case Story. Stiftung Kinderdorf Pestalozzi. Bauen wir eine Welt, in der Kinder leben können. Seite 1 / 10 Version 1.2 Case Story Stiftung Kinderdorf Pestalozzi Bauen wir eine Welt, in der Kinder leben können. Seite 1 / 10 Version 1.2 Kunde Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi fördert und schult weltweit die Kompetenzen

Mehr

ecmaps Multi-Channel-Kartografie der Marktführer für Web, Mobile und Print

ecmaps Multi-Channel-Kartografie der Marktführer für Web, Mobile und Print ecmaps Multi-Channel-Kartografie der Marktführer für Web, Mobile und Print Karten sind das beliebteste Medium auf Reisen. Sie ermöglichen Ihrem Gast einen schnellen Überblick und geben Orientierung bei

Mehr

UMSETZUNG: WELCHE MO GLICHKEITEN GIBT ES? IHK Köln

UMSETZUNG: WELCHE MO GLICHKEITEN GIBT ES? IHK Köln UMSETZUNG: WELCHE MO GLICHKEITEN GIBT ES? IHK Köln Köln, 21.10.2014 KRISTINE HONIG-BOCK Job: 13 Jahre Tourismusmarketing. Beraterin bei Tourismuszukunft Institut für etourismus & IDWS Institut für digitale

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Webdesign. Cloud statt Webspace. Crash-Kurse. Profiwissen. Flexibler und günstiger als Massenhosting. 100e-Gutschein

Webdesign. Cloud statt Webspace. Crash-Kurse. Profiwissen. Flexibler und günstiger als Massenhosting. 100e-Gutschein Cloud-Hosting 100e-Gutschein www.ctspecial.de Webdesign E-Books Einführung in Node.js, Mobile Developer s Guide Vollversionen Website-Editoren für Einsteiger & Profis Video-Tutorial APIs für mobile Webapps

Mehr

Die smartapp. Machen Sie Ihre Webseite mobil und erreichen Sie Ihre Gäste bequem auch unterwegs! unterwegs mobil, ganz einfach.

Die smartapp. Machen Sie Ihre Webseite mobil und erreichen Sie Ihre Gäste bequem auch unterwegs! unterwegs mobil, ganz einfach. Die smartapp Machen Sie Ihre Webseite mobil und erreichen Sie Ihre Gäste bequem auch unterwegs! Mobile Web unterwegs mobil, ganz einfach Die Zukunft ist mobil Ihr Vorteil der smartapp Mobile Web Unsere

Mehr

UX ANALYSE PRESTASHOP FRONT OFFICE. Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach

UX ANALYSE PRESTASHOP FRONT OFFICE. Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach UX ANALYSE PRESTASHOP FRONT OFFICE Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach UX ANALYSE INHALT ZIEL DER BEWERTUNG ANFORDERUNGEN SHOPLUPE ANALYSE ERGEBNIS Lieber Shopbetreiber, die technische Entwicklung

Mehr

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE Portfolio - Impulsvorträge Mittwoch, 9. bis Donnerstag, 10. April 2014 (Vormittags- und Nachmittags-Vorträge zu den verschiedenen Themenbereichen) ncm Net Communication Management

Mehr

8 Bilder in TYPO3 (RichTextEditor & Elemente Text mit Bild, Bilder

8 Bilder in TYPO3 (RichTextEditor & Elemente Text mit Bild, Bilder 8 Bilder in TYPO3 (RichTextEditor & Elemente Text mit Bild, Bilder Inhaltsverzeichnis 8 Bilder in TYPO3 (RichTextEditor & Elemente Text mit Bild, Bilder 1 8.1 Vorbemerkung.......................................

Mehr

KOMMUNIKATION IST ALLES

KOMMUNIKATION IST ALLES KOMMUNIKATION IST ALLES ÜBER UNS Wir sind eine Full-Service Agentur aus Mannheim, die deutschlandweit tätig ist. Unser Schwerpunkt liegt in der Entwicklung, Realisierung und Betreuung von Internetprojekten

Mehr

5. Joomla und Wordpress. DHBW Stuttgart T2INF4214 173

5. Joomla und Wordpress. DHBW Stuttgart T2INF4214 173 5. Joomla und Wordpress DHBW Stuttgart T2INF4214 173 5. Joomla Joomla ein Open Source CMS Joomla ist Open Source Keine Lizenzgebühren! Freie Verfügbarkeit des Quellcodes Portal kann (Programmierkenntnisse

Mehr

Profil. Persönliche Angaben. Fachlicher Schwerpunkt. Position. Einsatzort

Profil. Persönliche Angaben. Fachlicher Schwerpunkt. Position. Einsatzort Profil Persönliche Angaben Name: Ort: 65549 Limburg an der Lahn, Deutschland E-Mail: classen@typo3-design.net Nationalität: Deutsch Stundensatz: auf Anfrage Verfügbar ab: auf Anfrage Fachlicher Schwerpunkt

Mehr

WEBSITE DESIGN BY CANVAS

WEBSITE DESIGN BY CANVAS LOGO?? Lippenmotiv Die Zeiten, in der Internetpräsenzen der Onlineversion von Werbeprospekten glichen, sind längst vorbei. Viel mehr müssen moderne Websites als Plattform zur Kundenbindung und gewinnung

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP ist eine vollständig kostenlose, leicht zu installierende Apache-Distribution, die MySQL, PHP und Perl enthält. Das XAMPP

Mehr

kostenlose Homepage erstellen

kostenlose Homepage erstellen kostenlose Homepage erstellen Anleitung zur Erstellung einer kostenlosen Homepage Seite 1 Inhalt Einleitung...3 Hosting...5 Homepage Baukasten...10 Web Design...13 Homepage erstellen...14 Webseiten...15

Mehr

Das Typo3 Backend. Demo Website: Frontend: http://www.typo3-talk.net/ Backend: http://www.typo3-talk.net/typo3/ von Timo Schmidt

Das Typo3 Backend. Demo Website: Frontend: http://www.typo3-talk.net/ Backend: http://www.typo3-talk.net/typo3/ von Timo Schmidt Das Typo3 Backend von Timo Schmidt Demo Website: Frontend: http://www.typo3-talk.net/ Backend: http://www.typo3-talk.net/typo3/ Agenda Was ist ein CMS? Was ist Typo3? Das Typo3 Backend Seiten mit Typo3

Mehr

Mehrsprachigkeit in Typo 3. http://www.typo3-media.com/blog/article/mehrsprachigkeit-und-templavoila.html

Mehrsprachigkeit in Typo 3. http://www.typo3-media.com/blog/article/mehrsprachigkeit-und-templavoila.html Mehrsprachigkeit in Typo 3 http://www.jakusys.de/t3/de/ressourcen/typo3/mehrsprachige-seiten/ http://www.typo3-media.com/blog/article/mehrsprachigkeit-und-templavoila.html Zwei Konzepte: 1. verschiedene

Mehr

SICHERHEIT KUNDENMAGAZIN AUF HÖCHSTEM NIVEAU

SICHERHEIT KUNDENMAGAZIN AUF HÖCHSTEM NIVEAU WEBHOSTING SCHULUNGEN SUPPORT KUNDENMAGAZIN SICHERHEIT AUF HÖCHSTEM NIVEAU 01 2011 FIREFOX 5 Die neue Version des beliebten Browsers ist kürzlich erschienen. Wir stellen die wichtigsten Neuerungen vor.

Mehr

gofeminin Blog in einen kostenlosen WordPress Blog umziehen So funktioniert es ganz einfach! Los geht s!

gofeminin Blog in einen kostenlosen WordPress Blog umziehen So funktioniert es ganz einfach! Los geht s! gofeminin Blog in einen kostenlosen WordPress Blog umziehen So funktioniert es ganz einfach! WordPress ist eine kostenlose Web-Software, mit der du ganz einfach deinen eigenen Blog erstellen kannst. Damit

Mehr

Ein Auszug aus... Studie. Content Management Systeme im Vergleich. Empfehlungen und Entscheidungshilfen für Unternehmensbereiche

Ein Auszug aus... Studie. Content Management Systeme im Vergleich. Empfehlungen und Entscheidungshilfen für Unternehmensbereiche Ein Auszug aus... Studie Content Management Systeme im Vergleich Empfehlungen und Entscheidungshilfen für Unternehmensbereiche Die komplette Studie ist bei amazon.de käuflich zu erwerben. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Webdesign-Preise (mit Content-Management-System TYPO3)

Webdesign-Preise (mit Content-Management-System TYPO3) Ihr Ansprechpartner: Matthias Lisson, M.Lisson :: : 55252 Mz-Kastel Webdesign Wir sind Ihr Partner für Grafik und Webdesign Corporate Design Printmediengestaltung IT Service EDV Schulungen Ihre Zeichen/Nachricht

Mehr

KARRIERE DURCH PERSÖNLICHKEIT

KARRIERE DURCH PERSÖNLICHKEIT KARRIERE DURCH PERSÖNLICHKEIT 1 Inhaltsverzeichnis Einführung von Alexander Henn Termine24 - Das Produkt Work@Termine24 3 4 6 Stellenbeschreibungen Online Marketing Sales IT Operations Business Development

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 5 Erste Inhalte erstellen und verwalten... Vorplanung - Die Struktur... Erstellung des ersten Beitrags... Hauptbeiträge...

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 5 Erste Inhalte erstellen und verwalten... Vorplanung - Die Struktur... Erstellung des ersten Beitrags... Hauptbeiträge... Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 6 Kapitel 1 Grundlagen... 7 Erklärung Was ist ein Content Management System... 7 Was macht Joomla so besonders... 8 Möglichkeiten & Vorteile von Joomla... 8

Mehr

HSMA - Hospitality Sales & Marketing Association. In 6 Schritten zur optimalen Website

HSMA - Hospitality Sales & Marketing Association. In 6 Schritten zur optimalen Website HSMA - Hospitality Sales & Marketing Association In 6 Schritten zur optimalen Website Zu meiner Person Mein Name ist Tim Wedler, ich bin 37 Jahre alt glücklich verheiratet Vater von 2 Kindern Geschäftsführer

Mehr

OXID eshop Templates Entwicklung

OXID eshop Templates Entwicklung OXID eshop Templates Entwicklung - mit 24 Monaten Hersteller-Gewährleistung* auf versteckte Mängel - Webdesign bedeutet fast alles für Online Shops. Der Kunde gelangt dank aufwändiger Werbung und erfolgreicher

Mehr