ASN+ Zentral Standorte. ASN+ Plattform ACOnet. Seite 1. St PÖLTEN WIEN LINZ SALZBURG EISENSTADT BREGENZ INNSBRUCK GRAZ KLAGENFURT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ASN+ Zentral Standorte. ASN+ Plattform ACOnet. Seite 1. St PÖLTEN WIEN LINZ SALZBURG EISENSTADT BREGENZ INNSBRUCK GRAZ KLAGENFURT"

Transkript

1 Allgemeines Die Telekom Austria AG (in Folge kurz Telekom Austria genannt) betreibt eine Business Plattform für Bildungseinrichtungen unter dem Namen Austrian School Network Plus (in Folge auch ASN+ genannt), die von der Telekom Austria auf Basis einer MPLS (Multi Protocol Label Switching) Plattform realisiert wurde. Im Rahmen einer Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (in Folge kurz BM:BWK genannt) wird allen Bildungseinrichtungen durch ASN+ ein Internetzugang über ein gemeinsames VPN (Virtuell Private Network) je Bundesland angeboten. ASN+ Zentral Standorte LINZ St PÖLTEN WIEN SALZBURG BREGENZ ASN+ Plattform ACOnet EISENSTADT INNSBRUCK GRAZ KLAGENFURT 1. Angebotene Leistungen der Telekom Austria 1.1. Dieses Angebot richtet sich an alle Schulerhalter, Schulbehörden, das BM:BWK, nichtkommerzielle Erwachsenenbildungseinrichtungen, öffentliche Büchereien und Fachhochschulen, sowie an sonstige im Schul- oder Ausbildungsbereich tätigen (Verwaltungs-)Dienststellen. Diese werden im Folge kurz als Bildungseinrichtungen bezeichnet. Seite 1

2 1.2. Telekom Austria bietet an über ein gemeinsames Intranet je Bundesland, den Zugang zum ASN+ für Bildungseinrichtungen in Österreich. Der Internetzugang je Bundesland erfolgt über den regionalen ASN+ Knoten und das ACOnet (Austrian Academic Computer Network) Über ASN+ können Applikationen des administrativen- und Pädagogikbereiches auf Basis TCP/IP transportiert (z.b.: UPIS-RAP, , Bildungsinformationen über Web, usw.) werden Aus Sicherheitsgründen werden Verwaltungsbereich und Pädagogikbereich logisch getrennt. Dies wird durch entsprechende virtuelle Netzsegmentierung und Routerkonzeption/-konfiguration erreicht Netzwerkanbindung für Bildungseinrichtungen Bandbreiten Die Anschaltung erfolgt in den Landes- und Bezirkshauptstädten bei breitbandigem Bedarf über ADSL. In den Regionen in denen noch kein ADSL verfügbar ist, erfolgt die Anbindung mittels LL (Standleitunganbindung Leased Line). Es werden folgende up & down Bandbreiten angeboten: Produktbezeichnung Anschlussart max. Down/Upstreamgeschwindigkeit Datentransfervolumen in GB/Kalendermonat ASN+ light ADSL 768/128 kbit/s 3 (Fair Use) ASN+ small ADSL 768/128 kbit/s unlimitiert Ersatzlösung LL 128 kbit/s unlimitiert ASN+ medium ADSL 1024/256 kbit/s unlimitiert Ersatzlösung LL 256 kbit/s unlimitiert ASN+ large ADSL 2048/512 kbit/s unlimitiert Ersatzlösung LL 512 kbit/s unlimitiert ASN+ xlarge LL 2MB/s unlimitiert ASN+ xxlarge LL 4MB/s unlimitiert ADSL Mit Ausnahme von ASN+ light, werden folgende up & down Bandbreiten in der Anbindungsvariante ADSL mit unlimitiertem Datentransvervolumen angeboten: 768/128 kbit/s 5GB, 1024/256 kbit/s 10GB und 2048/512 kbit/s 20GB. Definition Fair Use Prinzip für ASN+ Light: Bei Erreichen des Fair Use Traffics wird der Kunde per an seine Standard adresse (lt. Bestellformular) aufgefordert, seinen Datentransfer zu mäßigen. Sollte der Kunde dieser Aufforderung nicht entsprechend nachkommen, behält sich die Telekom Austria das Recht vor, die Zugangsgeschwindigkeit (Down/Upstreamgeschwindigkeit) des jeweiligen ADSL Accounts des Kunden ohne weitere Ankündigung auf eine Zugangsgeschwindigkeit von bis zu 256/64 kbit/s für den restlichen Kalendermonat zu reduzieren und bei weiteren übermäßigen Datentransfer den ADSL Account auch für den restlichen Kalendermonat zu sperren. Derartige Maßnahmen werden ab dem ersten Tag des Folgemonats wieder aufgehoben.

3 Für die Anbindung mittels ADSL ist die technische Verfügbarkeit von ADSL (Herstellbarkeit in dem geographischen Gebiet), sowie ein vorhandener POTS/ISDN-Anschluss am Kundenstandort Voraussetzung. Für die Realisierung von ADSL ist erforderlich, dass der gegenständliche Vertragspartner auch Telekom Vertragspartner der verwendeten POTS/ISDN-Anschlüsse ist. Als Zahlstelle für den POTS/ISDN-Anschluss kann auch ein Dritter geführt werden. Für die POTS/ISDN-Anschlüsse ist das Servicepaket Business gemäß AGB, LB und EB Netzservice standardmäßig inkludiert. Im monatlichen Entgelt der Zugangsart ADSL ist kein Grundentgelt, sowie kein Verbindungsentgelt für die Sprachtelefonie am benutzten POTS/ISDN-Anschluss enthalten. Es gelten die AGB, LB und EB der jeweils gewählten Tarifoption der Telekom Leased Line Die Anbindungsvarianten Leased Line ermöglicht Standortvernetzungen in den Bandbreiten von 128kbit/s bis zu 4 Mbit/s Realisierung von Übergangs - bzw Alternativlösungen Sollte ein Anschluß mit entsprechendem Bandbreitenbedarf mittels ADSL- Technologie nicht sofort realisierbar sein, so erfolgt eine Realisierug mittels LL (Standleitungsanbindung) für die Übergangsphase. Diesfalls gelten ebenfalls die anwendbaren Konditionen unter Punkt 3 als vereinbart, wobei die dort angeführten Entgelte auch insoferne vollständig sind, als für die Errichtung oder den Betrieb der Ersatzlösung keine weiteren Kosten verrechnet werden. Ausgenommen von dieser Regelung ist ASN+ light Bereitstellung von Endgeräten vor Ort Für jede Anschlussart wird ein Router in Abhängigkeit der Anschlussart inklusive Wartung und Einbindung ins Netzwerkmanagement bereitgestellt: Produktbezeichnung Anschlussart Router ASN+ light ASN+ small ASN+ medium ASN+ large ADSL 768/128 kbit/s Cisco 836 (ISDN) Cisco 837 (POTS) Cisco 836 (ISDN) ADSL 768/128kbit/s Cisco 837 (POTS) Ersatzlösung LL 128 kbit/s Cisco 1721 ADSL 1024/256 kbit/s Cisco 836 (ISDN) Cisco 837 (POTS) Ersatzlösung LL 256 kbit/s Cisco 1721 Cisco 836 (ISDN) ADSL 2048/512 kbit/s Cisco 837 (POTS) Ersatzlösung LL 512 kbit/s Cisco 1721 ASN+ xlarge LL 2Mbit/s unlimitiert Cisco 1721 ASN+ xxlarge LL 4Mbit/s unlimitiert Cisco Mail Services Jede Bildungseinrichtung erhält eigene Mailboxen mit eigenen Mailadressen, die je Bundesland verschiedene Ausprägungen haben können. Österreichweit erhalten Bildungseinrichtungen Mailadressen der

4 Die Mailboxgrösse beträgt 15MB. Zusätzlich können 5 Aliaseadressen verwaltet werden. Über ein 'Self-Care-Tool' (webbasierend) können die bestellten Mailboxen verwalten und seinen Anwendern zugeteilt werden. Darüber hinaus können die Anwender der Bildungseinrichtungen weitere Einstellungen (z. B. Abwesenheits- Assistenten, Aliaseadressen, Kennwörter,) selbst vornehmen. Zusätzlich steht jeder Mailbox eine virtulle Mailbox mit 100MB Speicherplatz zur Verfügung. Die Form der Mailadressen lauten typischer Weise bzw. für zusätzliche Mailadressen ODER Webspace Für jede Bildungseinrichtung steht ein gratis Webspace mit 100MB Speicherplatz zu Verfügung. Detaillierte Beschreibung des Webhosting Dienstes finden sie unter home.schule.at Kostenlose Subdomain Jede Schule kann eine gratis Subdomaine von schule.at (Österreichweit) für ihre Homepage erhalten, die über einen virtuellen Server verwaltet werden können Spam- und Virenfilter Jedes eingehende Mail wird auf Spam und Viren überprüft und bei Übereinstimmung als solches gekennzeichnet. In Selbstverwaltung sind unterschiedliche Einstellungen wie z.bsp. eine sofortige Löschung direkt vom Server oder Löschung nach unterschiedlichen Zeitfenstern, aktivierbar. Sämtliche Einstellungen sind online unter administrierbar Zugang E-Learning Plattform Als Mehrwertapplikation zu ASN+ wird pro ASN+ Access eine unlimitierte Anzahl an "named" User-Zugängen und die Nutzung der Kommunikationsfunktionalitäten (Chat, Foren usw.) der elearning Plattform auf Basis der Open Source Lösung Moodle zur Verfügung gestellt. Somit haben ASN+ Benutzer die Möglichkeit, über diese Plattform selbsständig Kurse hochzuladen und eigenen Benutzergruppen verfügbar zu machen. Nähere Informationen zur verwendeten E-Learning Plattform finden sie unter e-lisa academy Online e-learning Kurse maßgeschneidert für Schule und Lehrer. Das Portfolio der e-lisa Kursbibliothek bildet eine E-Learning-Wissensbasis für die Lehreraus- und weiterbildung sowie zur Unterstützung des tagtäglichen Unterrichtens. Konzipiert, entwickelt, geschrieben und evaluiert von den jeweiligen Experten Aus der Praxis für die Praxis. Nähere Informationen Die Bildungseinrichtungen können durch die Abgabe einer von einem vertretungsbefugten Organ, bei eigenberechtigten Einzelpersonen von diesen selbst

5 unterzeichneten Annahmeerklärung das nachfolgende Anbot von Telekom Austria annehmen. 2. Wartung und Support 2.1. Hotline Der Kunde ist verpflichtet, Telekom einen Ansprechpartner sowie Stellvertreter zu nennen, der ausschließlich berechtigt ist, der Telekom Störungen an die Hotline oder per an zu melden. Diese Hotline steht dem Ansprechpartner oder seinem Stellvertreter von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 17:00 Uhr zur Verfügung. Trouble Ticket System: Die Telekom verwendet ein modernes CRM-System zur Sicherstellung gleichbleibender Qualität im Wiederherstellungsprozess. Bei jedem Ausfall wird ein so genanntes Trouble Ticket geöffnet, dem eine eindeutige Referenznummer zugeteilt wird. Im Trouble Ticket wird der gesamte Geschäftsfall bis zur Wiederherstellung der Verfügbarkeit protokolliert. Die Referenznummer wird dem Kunden bei der Störungsmeldung bekannt gegeben und sollte bei jeder Anfrage über den letzten Stand der Störungsbehebung sowie bei der Bestätigung der Gutmeldung durch den Kunden angegeben werden. Die Erstellung eines Trouble Tickets wird vom Kunden veranlasst Standardwartung Die regelmäßige Wartung der Einrichtungen der Telekom kann eine geplante Unterbrechung des Dienstes zur Durchführung von Aktualisierungen oder zu Reorganisationszwecken erforderlich machen. In diesem Zeitraum kann es zu kurzzeitigen Verkehrsunterbrechungen kommen. Daher werden Unterbrechungen, die zur Wartung des Dienstes erforderlich sind, üblicherweise für einen im Voraus definierten Zeitraum, dem sogenannten Standardwartungsfenster, geplant Standardwartungsfenster Das Standardwartungsfenster ist jeden Donnerstag von 21:00 bis 02:00 Uhr. Bei geplanten Verkehrsunterbrechungen, die zehn (10) Minuten überschreiten, wird der Kunde mindestens drei (3) Arbeitstage (Montag Freitag) im Vorhinein mittels über die geplanten Arbeiten informiert Außerordentliche Wartungsarbeiten Außerordentliche Wartungsarbeiten, welche (außerhalb des Standardwartungsfensters) betriebsnotwenig sind, werden dem Kunden mindestens 3 Arbeitstage im Vorhinein bekannt gegeben. Ad hoc Wartungen, die wegen eines aufgetretenen Fehlers (der nicht im Verantwortungsbereich der Telekom gelegen ist) zur Behebung dringend notwendig sind (Gefahr im Verzug), werden nach Bekannt werden sofort an den Kunden weitergemeldet.

6 Diese Ankündigungen können telefonisch als auch per an die vom Kunden mitgeteilte Kontaktstelle erfolgen. 3. Preise / Entgeltbestimmungen 3.1. Einmalige Einrichtungsentgelte pro Anschaltung (ASN+) Produktbezeichnung Beschreibung einmalig ASN+ light ADSL 768/128 (Fair Use 3GB) 290,00 ASN+ small ADSL 768/128 unlimitiert 290,00 Ersatzlösung LL 128 kbit/s unlimitiert ASN+ medium ADSL 1024/256 unlimitiert 290,00 Ersatzlösung LL 256 kbit/s unlimitiert ASN+ large ADSL 2048/512 unlimitiert 290,00 Ersatzlösung LL 512 kbit/s unlimitiert ASN+ xlarge LL 2Mbit/s unlimitiert 420,00 ASN+ xxlarge LL 4Mbit/s unlimitiert 696, Monatliche Entgelte pro Anschaltung (ASN+) Produktbezeichnung Beschreibung monatlich ASN+ light ADSL 768/128 (Fair Use 3GB) 53,67 ASN+ small ADSL 768/128 unlimitiert 121,70 Ersatzlösung LL 128 kbit/s unlimitiert ASN+ medium ADSL 1024/256 unlimitiert 229,94 Ersatzlösung LL 256 kbit/s unlimitiert ASN+ large ADSL 2048/512 unlimitiert 280,94 Ersatzlösung LL 512 kbit/s unlimitiert ASN+ xlarge LL 2Mbit/s unlimitiert 380,74 ASN+ xxlarge LL 4Mbit/s unlimitiert 510, Entgeltregelungen Sämtliche Entgelte sind inkl. der unter Punkt angebotenen Endeinrichtungen und verstehen sich inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Berechnung der Preise erfolgt auf EURO Basis. Monatliche Entgelte sind, beginnend mit dem der Abnahme an den Kunden folgenden Tag, für den Rest des Monats anteilig zu leisten und verstehen sich (sofern nicht ausdrücklich anders erwähnt) als Nettoentgelte zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Danach sind diese Entgelte bis zum Ende des Vertragsverhältnisses monatlich im Nachhinein nach Rechnungserhalt bis zu dem, auf der Rechnung angegebenem Fälligkeitsdatum zu leisten. Einmalige Entgelte sind nach Abnahme der darunter liegenden Leistung 30 Tage nach Rechnungserhalt bis zu dem auf der Rechnung angegebenen Fälligkeitsdatum zu bezahlen.

7 Verbindungsorientierte und andere Entgelte, außer monatliche oder einmalige Entgelte, sind nach Erbringung der Leistung zu bezahlen. Der Kunde ist berechtigt eine andere Zahlstelle als seine Firmenzentrale bekannt zu geben, an die bestimmte Teilleistungen aus diesem Vertrag verrechnet werden. Soweit die Rechnung nicht binnen der angegebenen Fälligkeit von der betroffenen Zahlstelle beglichen wird, hat der Kunde nach Mitteilung seitens Telekom den offenen Betrag samt Zinsen sofort zu begleichen 4. Allgemeine Bedingungen 4.1. Vertragsgrundlagen Zusätzlich zu den in diesem Angebot und ihren Anhängen spezifizierten Regelungen gelten die jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Leistungen und Lieferungen der Telekom Austria im Bereich der Informationstechnologie (AGB-IT Solutions). Diese sind im Internet abrufbar unter Die für das Vertragsverhältnis zur Anwendung kommenden Vertragsbestimmungen gelten in folgender Reihenfolge (bei Widersprüchen geht die vorgereihte Vertragsgrundlage einer nachgereihten vor): 1. Dieses Angebot, 2. AGB IT Solutions, 3. Auftragserteilung Vertragsdauer Die Laufzeit für diesen Vertrag beträgt mindestens 36 Monate ab Annahme diese Angebots durch den Kunden (= Mindestüberlassungsdauer), jedoch verlängert sich der gegenständliche Vertrag jeweils um ein weiteres Vertragsjahr, falls nicht innerhalb einer Frist von spätestens 3 Monaten vor Ablauf der Mindestüberlassungsdauer oder des jeweils letzten Vertragsjahres eine schriftliche Kündigung erfolgt. Erklärt der Kunde vor Ablauf der Mindestdauer, aus nicht von der Telekom Austria zu vertretenden Gründen, die vereinbarte Lösung ASN+ nicht weiter nutzen zu wollen, so wird sich die Telekom Austria damit einverstanden erklären, den Vertrag vom folgenden Kalendermonat an unter der Bedingung aufzuheben, dass der Kunde eine Abschlagszahlung leistet. Die Abschlagszahlung bemisst sich aus der Anzahl der verbleibenden Monate mal 80 % der Summe sämtlicher bis zum Ablauf der Mindestvertragsdauer noch vom Kunden zu entrichtender monatlichen Entgelte Geheimhaltung Der Kunde wird alle Tatsachen in Bezug auf diese Geschäftsbeziehung (z.b. Angebot, Bestellung, Bestellakzeptanz, Leistungserbringung, Rechnungsbegleichung), die weder offenkundig noch allgemein zugänglich sind, vertraulich behandeln. Diese Geheimhaltungspflicht besteht auch nach Beendigung der Geschäftsbeziehung weiter. Der Kunde darf diese vertrauliche Tatsachen weder an Dritte weiterleiten noch selbst für interne Zwecke verwenden.

8 Werbung und Publikationen in Bezug auf die Geschäftsbeziehung und deren Inhalte bedürfen des Einvernehmens des Kunden und Telekom Austria. Unbeschadet der übrigen Regelungen dieses Vertrages, gestattet der Kunde Telekom Austria, auf den grundsätzlichen Gegenstand ihrer Tätigkeit für den Kunden, öffentlich als Referenz hinzuweisen, sowie auf die Gründe dafür, dass er den jeweiligen Dienst von Telekom Austria gewählt hat. Sofern der Kunde seine schriftliche Einverständniserklärung hierzu gibt, kann Telekom Austria darüber hinaus auf die für den Kunden gewählte Lösung hinweisen. Die Vertragsparteien verpflichten sich, die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes, insbesondere 15 DSG einzuhalten Salvatorische Klausel Sollte es sich ergeben, dass eine Bestimmung dieser Vereinbarung ungültig oder unwirksam ist oder wird, tritt an Stelle der ungültigen oder unwirksamen Bestimmung eine solche Bestimmung, die der ungültigen oder unwirksamen wirtschaftlich am nächsten kommt. Die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung hat keine Auswirkung auf die Gültigkeit oder Wirksamkeit der übrigen Vereinbarung Anhänge Sämtliche in diesem Vertrag erwähnten Anhänge bilden integrierende Bestandteile dieses Vertrages Gerichtsstand und anwendbares Recht Es gilt Österreichisches Recht unter Ausschluss der Normen des UN Kaufrechts. Als ausschließlicher Gerichtsstand wird das für Handelssachen Wien, Innere Stadt zuständige Gericht vereinbart.

Auftragserteilung A1 Service Netz Schule

Auftragserteilung A1 Service Netz Schule Allgemeine Kundendaten A1 Kundennummer: A1 Verrechnungskonto: Name Bildungseinrichtung (Vertragspartner) Standort Schulkennzahl Schulname Adresse wie oben/oder Herstellung Änderung von Anschluss-Nr.:940

Mehr

Leistungsbeschreibung für Business Net (LB Business Net)

Leistungsbeschreibung für Business Net (LB Business Net) Leistungsbeschreibung für Business Net (LB Business Net) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 1. Juni 2009 Die am 2. 11 2007 veröffentlichte LB Business Net wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr angewendet.

Mehr

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung adsl Privat max Aktion

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung adsl Privat max Aktion Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung adsl Privat max Aktion Stand: 15.05.2008 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien 1 INHALTSVERZEICHNIS Entgeltbestimmungen:... 3 Einleitung... 4 Beschreibung...

Mehr

Leistungsbeschreibung ADSL

Leistungsbeschreibung ADSL 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Einleitung................................................... 3 Beschreibung................................................. 3 Datentransfervolumen........................................

Mehr

Aktionsprodukte: adsl Simple summer 09 und adsl Solo summer 09

Aktionsprodukte: adsl Simple summer 09 und adsl Solo summer 09 Aktionsprodukte: adsl Simple summer 09 und adsl Solo summer 09 Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Stand 06.08.2009 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis Entgeltbestimmungen:...3 Einleitung...4

Mehr

Servicebeschreibung A1 Service Netz Schule

Servicebeschreibung A1 Service Netz Schule 1. Bedingungen Diese Bedingungen gelten ab 22. Mai 2015. bildet die Vernetzung für österreichische Bildungseinrichtungen. Die technische Basis ist MPLS Multi Protocol Label Switching. Bildungseinrichtungen

Mehr

Fiber Power Packs. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. Gültig ab 15. Jänner 2016. Seite 1 von 10

Fiber Power Packs. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. Gültig ab 15. Jänner 2016. Seite 1 von 10 Fiber Power Packs Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Gültig ab 15. Jänner 2016 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis Monatsentgelt... 3 Einmalige Entgelte... 4 Sonstige Einmalige Entgelte... 6

Mehr

ADSL Leistungsbeschreibung

ADSL Leistungsbeschreibung ADSL Leistungsbeschreibung Stand 01.08.2010 INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung...2 2 Beschreibung...2 3 Datentransfervolumen...2 4 Endgeräte...3 5 Voraussetzungen für den Betrieb...3 6 Mindestvertragsdauer...3

Mehr

ADSL Leistungsbeschreibung

ADSL Leistungsbeschreibung ADSL Leistungsbeschreibung Stand 01.09.2010 INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung...2 2 Beschreibung...2 3 Datentransfervolumen...2 4 Endgeräte...3 5 Voraussetzungen für den Betrieb...3 6 Mindestvertragsdauer...3

Mehr

Leistungsbeschreibung für Office Pakete (LB Office Pakete)

Leistungsbeschreibung für Office Pakete (LB Office Pakete) Leistungsbeschreibung für Office Pakete (LB Office Pakete) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 10.02.2005. Die Telekom Austria Aktiengesellschaft (Telekom Austria) stellt ihrem Kunden im Rahmen der bestehenden

Mehr

Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung

Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Stand: 25.02.2008 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 ENTGELTBESTIMMUNGEN... 3 1.1 Monatliche Entgelte...

Mehr

Business Internet Symmetrisch. Leistungsbeschreibung

Business Internet Symmetrisch. Leistungsbeschreibung Business Internet Symmetrisch Leistungsbeschreibung Stand Dezember 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Beschreibung... 3 3. Datentransfervolumen: Flat Rate... 4 4. Voraussetzungen für den Betrieb...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma STICK tea Schweiz

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma STICK tea Schweiz Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma STICK tea Schweiz 1 Geltungsbereich und Begriffsdefinitionen Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen STICK tea

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen - BudgetLine (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen - BudgetLine (AGB) JKweb GmbH Unterer Rheinweg 36 CH-4057 Basel +41 (0)76 415 18 54 info@jkweb.ch http://jkweb.ch Allgemeine Geschäftsbedingungen - BudgetLine (AGB) von JKweb GmbH (nachfolgend: JKweb) Geltung der AGB BudgetLine

Mehr

Dienstleistungsvertrag

Dienstleistungsvertrag Dienstleistungsvertrag zwischen.. Compnet GmbH Compnet Webhosting Niederhaslistrasse 8 8157 Dielsdorf (nachfolgend Gesellschaft) und der unter Vertragspartner/Antragsteller aufgeführten Person/Firma/Organisation

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Sohatex GmbH Alszeile 105/7 1170 Wien Austria info@sohatex.com www.sohatex.com ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN gültig für Verträge B2B ab 01.06.2014 A.) ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1.) GELTUNG DER ALLGEMEINEN

Mehr

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien Nutzungsbestimmungen Online Exportgarantien November 2013 1 Allgemeines Zwischen der Oesterreichischen Kontrollbank Aktiengesellschaft (nachfolgend "OeKB") und dem Vertragspartner gelten die Allgemeinen

Mehr

Blacksnow Design. Web Hosting. Blacksnow Design Webdesign and more...

Blacksnow Design. Web Hosting. Blacksnow Design Webdesign and more... Black Design Webdesign and more... Unterrenggstrasse 42 CH - 8135 Langnau am Albis Tel: +41 43 537 89 55 Email: info@black-design.ch Black Design Web Hosting 01 Unser Webhosting Jede Website ist nur so

Mehr

Cable Business Leistungsbeschreibung

Cable Business Leistungsbeschreibung Cable Business Leistungsbeschreibung Stand: 16.11.2009 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG...3 2 BESCHREIBUNG...3 3 DATENTRANSFERVOLUMEN FLAT RATE...3 4 ENDGERÄTE...3

Mehr

Gegenstand des Vertrages

Gegenstand des Vertrages zwischen AFS-Software GmbH & Co.KG Klaustor 3 36251 Bad Hersfeld (Anbieter) und 1 Gegenstand des Vertrages 1. Gegenstand dieses Vertrages ist der Service/Support der nachfolgend aufgelisteten Software:

Mehr

Leistungsbeschreibung für Online Dienstleistungen basierend auf DSL (LB Online-DSL)

Leistungsbeschreibung für Online Dienstleistungen basierend auf DSL (LB Online-DSL) Leistungsbeschreibung für Online Dienstleistungen basierend auf DSL (LB Online-DSL) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 01. Mai 2014. Die am 17. Februar 2014 veröffentlichte LB Online-DSL wird ab diesem

Mehr

Fiber Power Packs. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. Gültig ab 05. November 2015. Seite 1 von 10

Fiber Power Packs. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. Gültig ab 05. November 2015. Seite 1 von 10 Fiber Power Packs Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Gültig ab 05. November 2015 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis Monatsentgelt... 3 Einmalige Entgelte... 4 Sonstige Einmalige Entgelte...

Mehr

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Die folgende Leistungsbeschreibung regelt - in Verbindung mit den nexiu AGB sowie mit dem Telekommunikationsgesetz (TKG) - den Inhalt des nexiu VoIP-Flatrate Vertrages.

Mehr

UPC Internet. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. Gültig ab 29. November 2013. Seite 1 von 10

UPC Internet. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. Gültig ab 29. November 2013. Seite 1 von 10 UPC Internet Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Gültig ab 29. November 2013 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis Monatsentgelte...3 Einmalige Entgelte...4 Sonstige Einmalige Entgelte...6 Rechnungsbezogene

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) CB-Webhosting.de ist ein Projekt von Computer Becker Computer Becker Inh. Simon Becker Haupstr. 26 a 35288 Wohratal-Halsdorf Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Auftrag Webhosting. zimmer-media-office Allroundbüro für Büroservice, Webdesign und Computerservice. Auftraggeber / Rechnungsanschrift:

Auftrag Webhosting. zimmer-media-office Allroundbüro für Büroservice, Webdesign und Computerservice. Auftraggeber / Rechnungsanschrift: Auftraggeber / Rechnungsanschrift: Auftrag Webhosting Firma Vorname Name (bei Firmenangabe=Ansprechpartner) Str. Nr. PLZ Ort Telefon Fax Mobil E-Mail Verantwortlicher für die Domain (=natürliche Person,AdminC):

Mehr

Die Vertragspartner sind natürliche / juristische Personen des Privatrechts und voll geschäftsfähig, bzw. ordnungsgemäß bevollmächtigt.

Die Vertragspartner sind natürliche / juristische Personen des Privatrechts und voll geschäftsfähig, bzw. ordnungsgemäß bevollmächtigt. Vertrag über Internet Dienstleistungen zwischen der Firma TBits.net GmbH Brühlweg 9 73553 Alfdorf nachfolgend Auftragnehmerin genannt und der Firma Firma Adresse PLZ Ort nachfolgend Auftragge berin genannt

Mehr

Leistungsbeschreibung (LB) für DaMeOnlineBackup (LB DOB)

Leistungsbeschreibung (LB) für DaMeOnlineBackup (LB DOB) Leistungsbeschreibung (LB) für DaMeOnlineBackup (LB DOB) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 01. Monat 2008. Die Telekom Austria erbringt im Rahmen ihrer technischen und betrieblichen Möglichkeiten DaMeOnlineBackup

Mehr

Fiber Power Packs. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. Gültig ab 21. Mai 2015. Seite 1 von 10

Fiber Power Packs. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. Gültig ab 21. Mai 2015. Seite 1 von 10 Fiber Power Packs Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Gültig ab 21. Mai 2015 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis Monatsentgelt... 3 Einmalige Entgelte... 4 Sonstige Einmalige Entgelte... 6 Rechnungsbezogene

Mehr

Internet Mini für UPC TV Kunden

Internet Mini für UPC TV Kunden Internet Mini für UPC TV Kunden Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Gültig ab 24. Oktober 2014 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis Monatsentgelte... 3 Einmalige Entgelte... 4 Sonstige einmalige

Mehr

PREISLISTE QSC-INTERNET-PRODUKTE

PREISLISTE QSC-INTERNET-PRODUKTE ANBINDUNGSARTEN / ANBINDUNGSVARIANTEN SHDSL MONATLICHE ENTGELTE EURO 3) INTERNETANBINDUNG ODER BACKUPANBINDUNG Q-DSL max 2.048 sym. 1) 2.048 119,-/115,-/109,-/99,-/89,- 99,-/49,-/0,-/0,-/0,- sym. 1) Q-DSL

Mehr

MyOffice-Exchange Bedingungen der ITAREX GmbH - Stand November 2013

MyOffice-Exchange Bedingungen der ITAREX GmbH - Stand November 2013 MyOffice-Exchange Bedingungen der ITAREX GmbH - Stand November 2013 1. Allgemeines Der Auftragnehmer (nachfolgend kurz AN) bietet den Betrieb eines Microsoft Exchange Servers für den Auftraggeber (nachfolgend

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

1. Bereitstellung von Speicherplatz für die Speicherung von Daten des Kunden im World Wide Web.

1. Bereitstellung von Speicherplatz für die Speicherung von Daten des Kunden im World Wide Web. Allgemeine Geschäftsbedingungen DXX -, Andreas Wolf Geschw. Scholl Str. 11 07407 Rudolstadt 1 Webhostimg 2 Domain 1. 1 Leistungsbeschreibung 1. Bereitstellung von Speicherplatz für die Speicherung von

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting 1 Allgemeines Der Auftraggeber im Nachfolgenden AG genannt hat die AGBG s gelesen und zur Kenntnis genommen und anerkannt.

Mehr

Leistungsbeschreibung für Online Dienstleistungen basierend auf ADSL (LB Online-ADSL)

Leistungsbeschreibung für Online Dienstleistungen basierend auf ADSL (LB Online-ADSL) Leistungsbeschreibung für Online Dienstleistungen basierend auf ADSL (LB Online-ADSL) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 02. Juni 2014 für neue Bestellungen. Einleitung A1 Telekom Austria (A1) erbringt

Mehr

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T WARTUNGSVERTRAG CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T 1. Gegenstand des Vertrages Gegenstand dieses Wartungsvertrages ist das erworbene Softwarepaket CAD+T Module und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel aspiricus.ch ist eine Internet-Plattform der aspiricus ag, welche den kleinen und mittleren NPO s der Schweiz ein billiges, einfach zu bedienendes Portal, die einfache

Mehr

E-Learning Vertragsbedingungen

E-Learning Vertragsbedingungen 1. Angebot und Vertragsschluss E-Learning Vertragsbedingungen 1.1 Das Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen ( Lizenznehmer") im Sinne des 14 BGB. Verbrauchern ist diese Leistung nicht zugänglich.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Dienstleistungen des Servicebereichs Informations- und Kommunikationsdienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Dienstleistungen des Servicebereichs Informations- und Kommunikationsdienstleistungen Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Dienstleistungen des Servicebereichs Informations- und Kommunikationsdienstleistungen der Fraport AG Telefonanschlüsse (ISDN-, Analog-, Mobilfunkanschlüsse) 2

Mehr

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich Alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von "" (nachfolgend "MedienWeb" genannt) erfolgen ausschließlich aufgrund den folgenden Geschäftsbedingungen.

Mehr

Host-Providing-Vertrag

Host-Providing-Vertrag Host-Providing-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung

Mehr

d light Business Service Level Agreement

d light Business Service Level Agreement d light Business Service Level Agreement Gültig ab 1. November 2012 für d light Business Services Das Service Level Agreement für d light Business Kunden. D light bietet als innovativer Anbieter von Multimedia,

Mehr

Business Fiber Power Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung

Business Fiber Power Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Business Fiber Power Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Stand: Juni 2013 UPC Business Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG... 3 2 BESCHREIBUNG... 3 3 ALLGEMEINE

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

UPC Internet. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. Gültig ab 30. Juni 2014. Seite 1 von 9

UPC Internet. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. Gültig ab 30. Juni 2014. Seite 1 von 9 UPC Internet Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Gültig ab 30. Juni 2014 Seite 1 von 9 Inhaltsverzeichnis Monatsentgelte...3 Einmalige Entgelte...4 Sonstige Einmalige Entgelte...6 Rechnungsbezogene

Mehr

Leistungsbeschreibung für A1 ipad2 Kombi (LB A1 ipad2 Kombi)

Leistungsbeschreibung für A1 ipad2 Kombi (LB A1 ipad2 Kombi) Leistungsbeschreibung für A1 ipad2 Kombi (LB A1 ipad2 Kombi) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 1. März 2012. Das Aktionsprodukt A1 ipad2 Kombi kann nur vom 1. März 2012 bis 13. Mai 2012, von Neukunden

Mehr

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Stand Mai 2007

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Stand Mai 2007 Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Stand Mai 2007 Easyline Produkte im WLAN-Netz 9220 Velden am Wörthersee und Umgebung Monatsentgelte easyline 46,- easylinepro 69,- easylinestart 34,- easyline

Mehr

Leistungsbeschreibung für A1 Datacash Service PL (LB A1 Datacash Service PL)

Leistungsbeschreibung für A1 Datacash Service PL (LB A1 Datacash Service PL) Leistungsbeschreibung für A1 Datacash Service PL (LB A1 Datacash Service PL) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 19. September 2011. Die am 14. Juni 2011 veröffentlichte vormalige LB A1 Card Payment Service

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. André Müller IT Dienstleister

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. André Müller IT Dienstleister ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN André Müller IT Dienstleister 1. Allgemeines: Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote der André Müller IT Dienstleistungen,

Mehr

1.1 Unsere Warenpräsentation im AMSEL & FRIENDS Online Shop stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, bei uns Ware zu bestellen.

1.1 Unsere Warenpräsentation im AMSEL & FRIENDS Online Shop stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, bei uns Ware zu bestellen. 1. Vertragsschluss 1.1 Unsere Warenpräsentation im AMSEL & FRIENDS Online Shop stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, bei uns Ware zu bestellen. 1.2 Mit dem Absenden der Bestellung

Mehr

A1 Business Network. Das Gesamtpaket für Kommunikation. Einfach A1.

A1 Business Network. Das Gesamtpaket für Kommunikation. Einfach A1. Einfach A1. A1 Business Network. ROLF Spectacles, Tirol Das Gesamtpaket für Kommunikation. Gemeinsame Freiminuten für Festnetz, Fax und Mobil Ungebremstes und ungeteiltes Festnetz-Internet Business Servicepaket

Mehr

Entgeltbestimmungen für UPC Mobile unlimited

Entgeltbestimmungen für UPC Mobile unlimited bestimmungen für Mobile unlimited der Austria Services GmbH, Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien ( ) gültig ab 11.05.2015 Details zu den hier genannten Leistungen sind der jeweils gültigen Leistungsbeschreibung

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG Festnetz Direkt

LEISTUNGSBESCHREIBUNG Festnetz Direkt LEISTUNGSBESCHREIBUNG Festnetz Direkt DIALOG Festnetz Direkt Gespräche und Grundentgelte auf einer Rechnung! Telefonieren so günstig wie noch nie! Das Ganze ab sofort inklusive der Grundgebühr für Ihren

Mehr

Vertrag. über die Nutzung von Energie-Handelsplattformen. zwischen der. EnergieFinanz GmbH Werderstraße 74b 19055 Schwerin. - Betreiber - und der

Vertrag. über die Nutzung von Energie-Handelsplattformen. zwischen der. EnergieFinanz GmbH Werderstraße 74b 19055 Schwerin. - Betreiber - und der Vertrag über die Nutzung von Energie-Handelsplattformen zwischen der EnergieFinanz GmbH Werderstraße 74b 19055 Schwerin - Betreiber - und der - Nutzer - 1 Gegenstand 1. Der Betreiber unterhält über das

Mehr

Supportvertrag für EDV - Dienstleistungen

Supportvertrag für EDV - Dienstleistungen Supportvertrag für EDV - Dienstleistungen zwischen Muster AG Musterstrasse 99 (nachfolgend Kunde genannt) und solidnet AG Ausgabe 1.3 Datum 17. April 2009 Letzte Änderung 17. April 2009 Supportvertrag

Mehr

peoplefone Lync HOSTED Vertrag

peoplefone Lync HOSTED Vertrag 1/5 peoplefone Lync HOSTED Vertrag 1. Vertragsparteien Firma: Adresse: peoplefone AG Sternenstrasse 15 8002 Zürich Telefon: partner@peoplefone.com + 41 44 552 20 00 2. Vertragselemente Dieser Business

Mehr

PREISLISTE QSC-INTERNET-PRODUKTE

PREISLISTE QSC-INTERNET-PRODUKTE ANBINDUNGSARTEN / ANBINDUNGSVARIANTEN SHDSL MONATLICHE ENTGELTE EURO 3) INTERNETANBINDUNG ODER BACKUPANBINDUNG (für 12/24/36 Monate Mindestvertragslaufzeit) (für 12/24/36 Monate Mindestvertragslaufzeit)

Mehr

Für ADSL mit Bedingung aktiver A1 Telekom Telefonanschluss :

Für ADSL mit Bedingung aktiver A1 Telekom Telefonanschluss : Leistungsbeschreibung 1 ADSL und DSL Leistungsbeschreibung ADSL und DSL Produkte der funkinternet.at ISP GmbH, Kaindlweg 15, 4040 Linz (FN 375638i) ADSL und DSL Produkte mit bis zu 8192 / 768 kbit/s Basis

Mehr

Allgemeine Entgeltbestimmungen der exthex GmbH für die Datenanwendung exdp excellent Data Processing und easyversand (Gültig ab: 14.11.

Allgemeine Entgeltbestimmungen der exthex GmbH für die Datenanwendung exdp excellent Data Processing und easyversand (Gültig ab: 14.11. Allgemeine Entgeltbestimmungen der exthex GmbH für die Datenanwendung exdp excellent Data Processing und easyversand (Gültig ab: 14.11.2011) Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Tarifmodelle... 2 3 Tarifmodellwechsel...

Mehr

PREISLISTE QSC-INTERNET-PRODUKTE

PREISLISTE QSC-INTERNET-PRODUKTE ANBINDUNGSARTEN / ANBINDUNGSVARIANTEN SHDSL MONATLICHE ENTGELTE EURO 3) INTERNETANBINDUNG ODER BACKUPANBINDUNG (für 12/24/36 Monate Mindestvertragslaufzeit) EINMALIGES (für 12/24/36 Monate Mindestvertragslaufzeit)

Mehr

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen:

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen: success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo- Präambel Die jeweiligen Vertragspartner haben die Absicht, auf

Mehr

AGB Datum 03.03.2014. 1. Allgemeines

AGB Datum 03.03.2014. 1. Allgemeines AGB Datum 03.03.2014 1. Allgemeines Für alle unsere Angebote, Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz AGB). AGB des jeweiligen Geschäftspartners

Mehr

Business xdsl & DSL Internet Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung

Business xdsl & DSL Internet Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Business & Internet Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Stand: Juni 2013 UPC Business Austria GmbH UPC Telekom GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien EB/LB Business & Internet Inhaltsverzeichnis

Mehr

1 Dedicated Firewall und Dedicated Content Security

1 Dedicated Firewall und Dedicated Content Security Entgeltbestimmungen für A1 IT Security Services (EB A1 IT Security) Allgemeines Diese Entgeltbestimmungen gelten ab 5. März 2014. Die am 2. Juli 2012 veröffentlichten EB A1 IT Security werden ab diesem

Mehr

BESTELLUNG xdsl4biz nota

BESTELLUNG xdsl4biz nota BESTELLUNG xdsl4biz nota KUNDEN-INFORMATION Kundentyp: Privat Firma Behörde Organisation Name/Firmenname: Firmenbuchnr. (bei Firmen erforderlich): Geb. Datum (bei Privatpersonen erforderlich): E-Mail:

Mehr

Besondere Vertragsbestimmungen (BVB) der T-Mobile Austria für Businesskunden V.3.0

Besondere Vertragsbestimmungen (BVB) der T-Mobile Austria für Businesskunden V.3.0 Besondere Vertragsbestimmungen (BVB) der T-Mobile Austria für Businesskunden V.3.0 T-Mobile BVB V 3.0 (Stand: 03/2010) 1 1. Unser Vertragsverhältnis Es gelten die in Ihrem Angebot genannten Vertragsgrundlagen.

Mehr

Provider-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages. (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung von Einwahlleitungen für den Zugang zum

Provider-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages. (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung von Einwahlleitungen für den Zugang zum Provider-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung

Mehr

Business Internet Asymmetrisch Leistungsbeschreibung

Business Internet Asymmetrisch Leistungsbeschreibung Business Internet Asymmetrisch Leistungsbeschreibung Stand: Mai 2011 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG...3 2 BESCHREIBUNG...3 3 DATENTRANSFERVOLUMEN: FLAT

Mehr

Webhosting Service-Vertrag

Webhosting Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Reseller Vertrag für Dedizierte Server Kunden. zwischen. der. STRATO AG Pascalstraße 10 10587 Berlin. im folgenden STRATO. und

Reseller Vertrag für Dedizierte Server Kunden. zwischen. der. STRATO AG Pascalstraße 10 10587 Berlin. im folgenden STRATO. und - MUSTERVERTRAG - Bitte senden Sie dieses Formular per FAX an 030-88615 245, oder auf dem Postweg an: STRATO AG - Kundenservice Dedicated Server - Pascalstraße 10 10587 Berlin Nur zur Einsichtnahme! Zum

Mehr

L I Z E N Z V E R T R A G (»Domain-Sharing«)

L I Z E N Z V E R T R A G (»Domain-Sharing«) Zwischen im folgenden»lizenzgeber«genannt und wird folgender im folgenden»lizenznehmer«genannt L I Z E N Z V E R T R A G (»Domain-Sharing«) über die Internet-Domain geschlossen. 1 Lizenzgegenstand Der

Mehr

Kauf- und Betreuungsvertrag Landesförderung

Kauf- und Betreuungsvertrag Landesförderung Kauf- und Betreuungsvertrag Landesförderung derung 1 Parteien Parteien dieser Vereinbarung sind: Verkäufer: Österreichisches Rotes Kreuz (ÖRK) Einkauf & Service GmbH 1230 Wien, Oberlaaer Straße 300-306

Mehr

Die neuen A1 Go! Member Smartphone-Tarife.

Die neuen A1 Go! Member Smartphone-Tarife. A1 Member Einfach A1. Die neuen A1 Go! Member Smartphone-Tarife. A1.net Ihr passender Go! Member Tarif. A1 Empfehlung A1 Go! Member S A1 Go! Member M A1 Go! Member L Minuten SMS Datenvolumen mit Kostensicherheit

Mehr

Die neuen A1 Member Spezial Tarife im Überblick.

Die neuen A1 Member Spezial Tarife im Überblick. A1 Member Einfach A1. Die neuen A1 Member Tarife im Überblick. A1.net Ihr passender Go! Member Tarif. A1 Empfehlung A1 Go! Member S A1 Go! Member M A1 Go! Member L Minuten SMS Datenvolumen mit Kostensicherheit

Mehr

Nutzungsbedingungen für My FERCHAU Experts

Nutzungsbedingungen für My FERCHAU Experts Nutzungsbedingungen für My FERCHAU Experts 1. Allgemeines, Anwendung, Vertragsschluss 1.1 Mit dem ersten Login (vgl. Ziffer 3.1) zu My FERCHAU Experts (im Folgenden Applikation ) durch den Nutzer akzeptiert

Mehr

Entgeltbestimmungen für UPC Mobile Data

Entgeltbestimmungen für UPC Mobile Data bestimmungen für UPC Mobile Data der UPC Austria Services GmbH, Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien ( UPC ) gültig ab 11.05.2015 Details zu den hier genannten Leistungen sind der jeweils gültigen Leistungsbeschreibung

Mehr

FACTORINGVERTRAG. zwischen. (nachstehend Factor genannt) und. (nachstehend Klient genannt) 1.1 Basierend auf folgenden Geschäftszahlen des Klienten:

FACTORINGVERTRAG. zwischen. (nachstehend Factor genannt) und. (nachstehend Klient genannt) 1.1 Basierend auf folgenden Geschäftszahlen des Klienten: FACTORINGVERTRAG zwischen ABC, (Strasse/Ort) (nachstehend Factor genannt) und XYZ, (Strasse/Ort) (nachstehend Klient genannt) 1. Vertragsgrundlage und -gegenstand 1.1 Basierend auf folgenden Geschäftszahlen

Mehr

Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen

Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen zwischen Ingenieurbüro Akazienweg 12 75038 Oberderdingen nachstehend AN genannt und dem Auftraggeber (Unternehmen) nachstehend AG genannt Vorbemerkung AN führt

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. WebServer Basic 5 V 1.0. Stand: 20.12.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. WebServer Basic 5 V 1.0. Stand: 20.12.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH WebServer Basic 5 V 1.0 Stand: 20.12.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS - UND LEISTUNGSVERZEICHNIS WEBSERVER BASIC 5... 3 Produktbeschreibung... 3 Voraussetzungen...

Mehr

Anlage zum Vertrag vom. Vereinbarung über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag

Anlage zum Vertrag vom. Vereinbarung über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag Anlage zum Vertrag vom Vereinbarung über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag O durch Wartung bzw. O Fernwartung *Zutreffendes bitte ankreuzen Diese Anlage konkretisiert die datenschutzrechtlichen

Mehr

Elektrizitätsliefervertrag

Elektrizitätsliefervertrag Elektrizitätsliefervertrag zwischen Strasse, Hausnummer Postleitzahl, Ort (nachfolgend "Kunde") und WWZ Energie AG Chollerstrasse 24 Postfach 6301 Zug (nachfolgend "WWE") betreffend Belieferung von Bezugsstellen

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

AGB IT Support. Inhaltsverzeichnis

AGB IT Support. Inhaltsverzeichnis AGB IT Support Inhaltsverzeichnis 1 Anwendungsbereich und Vertragsabschluss... 2 2 Auftragserteilung... 2 3 Annulierung von Aufträgen... 2 4 Warenbestellungen und Lieferbedingungen... 3 5 Haftung... 3

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Physio- Therapie Zentrum, Brand & Mülders 1 Allgemeines Alle Behandlungen erfolgen unter der Maßgabe, den Patienten ganzheitlich zu behandeln. Die Beseitigung oder Linderung

Mehr

AGB's - Allgemeine Geschäftsbedingungen attractice

AGB's - Allgemeine Geschäftsbedingungen attractice AGB's - Allgemeine Geschäftsbedingungen attractice ( im folgenden Auftragnehmer genannt) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten als Grundlage aller Verträge zwischen dem Kunden und dem Auftragnehmer.

Mehr

Service Level Agreement

Service Level Agreement Service Level Agreement Managed Security Services 1 Geltungsbereich Dieses Dokument beschreibt die folgenden grundlegenden Kundenservices für das Produkt Managed Security Services der CMFnet GmbH nachfolgend

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis WebBuilder V 1.1. Stand: 20.12.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis WebBuilder V 1.1. Stand: 20.12.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis WebBuilder V 1.1 Stand: 20.12.2012 INHALTSVERZEICHNISINHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS WEBBUILDER... 3 Produktbeschreibung... 3 Traffic/Bandbreite...

Mehr

Dienstleistungsvertrag

Dienstleistungsvertrag Dienstleistungsvertrag Zwischen Couriercert eine Marke der Couriernet GmbH Schwabachstr. 1 91077 Neunkirchen am Brand -im folgenden Auftragnehmer genannt- und -im folgenden Auftraggeber genannt- wird folgender

Mehr

Take IT Super max Take ITV

Take IT Super max Take ITV Take IT Super max Take ITV Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Gültig ab 01. November 2014 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis Monatsentgelt... 3 Einmalige Entgelte... 4 Sonstige Einmalige Entgelte...

Mehr

Muster eines Beratungsvertrages. (Dienstvertrag)

Muster eines Beratungsvertrages. (Dienstvertrag) Muster eines Beratungsvertrages (Dienstvertrag) Stand: 1. Januar 2004 Vorwort Der Unternehmer schließt im Laufe seiner Geschäftstätigkeit eine Vielzahl von Verträgen ab. Um eine Orientierungshilfe zu bieten,

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG DIALOG ADSL Up-to Einzelplatz Details

LEISTUNGSBESCHREIBUNG DIALOG ADSL Up-to Einzelplatz Details LEISTUNGSBESCHREIBUNG DIALOG ADSL Up-to Einzelplatz Details Der ultraschnelle Highspeed - Internetzugang Der ADSL Up-to Internetzugang von DIALOG bietet Surfvergnügen mit einer flexiblen Bandbreite. D.h.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Web-Hosting

Allgemeine Geschäftsbedingungen Web-Hosting Allgemeine Geschäftsbedingungen Web-Hosting Stand: Okt.2009 1. Geltung 1.1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma ErnaSoft IT Business Solutions (), nachfolgend "ES" genannt, gelten für alle Dienstleistungen

Mehr

gespeichert. Sie ist dann aber nicht mehr online zugänglich.

gespeichert. Sie ist dann aber nicht mehr online zugänglich. Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: März 2015) 1. Geltungsbereich 1.1 Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Online- Bestellung und den Versand von Gutscheinen bei

Mehr

Internet ADSL / xdsl / Breitband

Internet ADSL / xdsl / Breitband Tarifwegweiser Die günstigsten Preise und Tarife Internet ADSL / xdsl / Breitband (Stand 13. Oktober 2015) Preisvergleich Internetprovider-ADSL/xDSL/Breitband (Stand: 13. Oktober 2015) Comteam IT- Solutions

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Backup Pro 2.0 V 2.1. Stand: 20.11.2014

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Backup Pro 2.0 V 2.1. Stand: 20.11.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Backup Pro 2.0 V 2.1 Stand: 20.11.2014 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS BACKUP PRO 2.0... 3 Produktbeschreibung... 3 Voraussetzungen...

Mehr

Besondere Bedingungen der monsun media GmbH für die Registrierung von Domains und das Hosting Domhof 7 49074 Osnabrück

Besondere Bedingungen der monsun media GmbH für die Registrierung von Domains und das Hosting Domhof 7 49074 Osnabrück Besondere Bedingungen der monsun media GmbH für die Registrierung von Domains und das Hosting Domhof 7 49074 Osnabrück I. Geltung dieser Besonderen Bedingungen, Nutzungsüberlassung an Dritte 1. Diese Besonderen

Mehr

E-Mail-Account-Vertrag

E-Mail-Account-Vertrag E-Mail-Account-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand des Vertrages ist die Einrichtung

Mehr

P A C H T V E R T R A G über die Internet-Domain

P A C H T V E R T R A G über die Internet-Domain Zwischen im folgenden»verpächter«genannt und wird folgender im folgenden»pächter«genannt P A C H T V E R T R A G über die Internet-Domain geschlossen. 1 Pachtgegenstand Der Verpächter ist Inhaber des Internet-Domain-Namens,

Mehr