Komplikationen durch permanente Filler im Gesicht Alternativen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Komplikationen durch permanente Filler im Gesicht Alternativen"

Transkript

1 Fortildung Kompliktionen durch permnente Filler im Gesicht Alterntiven Michel Montnri, Andres Arens, Jutt Lieu Kompliktionen im Gesichtsereich, usgelöst durch die Injektion von permnenten Fillern, sind für den Ptienten oft mit entstellenden Auswirkungen verunden und für die ehndelnden Ärzte eine therpeutische Herusforderung. Bereits um 1900 wurden erste Behndlungen zur Gesichtsveränderung durchgeführt. Dieses erfolgte sicherlich unter nderen Bedingungen, mit nderen Methoden und nderen Produkten ls dieses heute der Fll ist. Seither ist die Entwicklung der Produktplette kontinuierlich im Fluss. In regelmäßigen Aständen kommen neue Präprte uf den Mrkt, so dss mittlerweile eine Vielzhl urer und nicht urer Füllsustnzen existiert. Diese Mterilien sind zwr CE-zertifizierte Medizinprodukte, die hinsichtlich des Anforderungspotentils dem Medizinproduktegesetz [1] unterliegen, es hndelt sich jedoch keinesflls um verschreiungspflichtige Medikmente. Der Anwender ist dher gezwungen, die Produkte, die er verwendet, insesondere hinsichtlich ihrer gesundheitlichen Unedenklichkeit kritisch zu üerprüfen. Klinik für Plstische und Ästhetische Chirurgie, Florence Nightingle Krnkenhus Kiserswerther Dikonie, Düsseldorf Bei der Anwendung permnenter Filler treten im Vergleich zu nicht-permnenten Fillern häufiger Spätkompliktionen uf Als Indiktionen für die Anwendung von Füllmterilien sind einerseits ästhetische Aspekte zu nennen. Hier stehen Behndlungen im Vordergrund, die ds Ziel hen, uch im höheren Leenslter Jugendlichkeit und Attrktivität zu erhlten. Auch die häufig vertretene Ansicht, dss ttrktives Aussehen zu Erfolg im Berufsleen verhilft und dmit einer eruflichen Krriere förderlich sein knn, ist heutzutge nicht zu vernchlässigen. So ist es nicht verwunderlich, dss sich uch Männer zunehmend solchen primär ästhetisch indizierten Behndlungen unterziehen. Auf der nderen Seite git es medizinische Indiktionen, eispielsweise zum Ausgleich der Fltenildung nch strkem Gewichtsverlust, ei Fettverteilungsstörungen (Lipodystrophien) oder Autoimmunerkrnkungen, die mit Geweedystrophien einhergehen (z.b. Lupus profundus) sowie erworenen oder ngeorenen Gesichtssymmetrien (z.b. ei der Fcilisprese). Biologisch nicht ure Füllmterilien, lso sogennnte permnente Filler lssen sich in drei Gruppen einteilen: K Injizierres Silikon (PMS 350, Bioplstique ) K Methcrylhltige Präprte (Artecoll ) K Mischprodukte us resorierren und permnenten Sustnzen (Dermlive, Evolution ) 109

2 Bei der Anwendung permnenter Filler treten im Gegenstz zu nicht-permnenten Fillern häufiger Spätkompliktionen uf. Diese entstehen oft erst Jhre nch der Behndlung und führen nicht selten zu unvorhersehren, duerhften und drmtischen Prolemen für den Ptienten. In der Folge sind häufig komplexe opertive Mßnhmen erforderlich, verunden mit mehrfchen opertiven Schritten und insesondere im Gesichtsereich ufwändigen rekonstruktiven Verfhren. In unserer Sprechstunde sehen wir in regelmäßigen Aständen Ptienten mit Kompliktionen nch der Anwendung von permnenten Füllmterilien in Gesicht und nderen Körperregionen. Im Folgenden werden einige Beispiele mit usgeprägten Folgen nch Injektionen verschiedener permnenter Füllmterilien (Artecoll, Dermlive und Bumrktsilikon) im Gesicht vorgestellt. Vier Jhre nch der Artecoll-Behndlung entwickelten sich störende Verhärtungen und Knoten Ds erste Beispiel zeigt eine 50jährige Ptientin nch Augmenttion ihrer Glellflte durch Artecoll. Diese Behndlung erfolgte zehn Jhre zuvor us ästhetischer Asicht. Erst vier Jhre später entwickelten sich störende Verhärtungen und Knoten in dem injizierten Arel. Diese Grnulome wurden im Folgenden mehrfch uswärts exzidiert. Bei usgeprägter Rezidivfreudigkeit dieser Knötchen stellte sich die Ptientin mit störenden und schmerzhften Grnulomen in unserer Sprechstunde vor. Die Ptientin wr psychisch elstet. Es störten Weichteilverhärtungen, die is in den medilen Lidwinkel prolierten (A. 1 c). Auch die Nren nch Exzisionen in der Glellregion wren störend. Unter dem ktuellen Erscheinungsild estnd für die Ptientin ein weitus höherer Leidensdruck ls vor der initilen ästhetischen Behndlung. Aufgrund der mehrfch erfolgten frustrnen Exstirptionen hen wir zunächst eine konservtive Therpie mit streng intrläsionärer Kortisontherpie in sechswöchigen Aständen durchgeführt. Der Verluf einer möglichen Regression der Grnulome durch die Kortisontherpie sollte vor weiterführenden Eingriffen zunächst gewrtet werden. Bei einer 47Jährigen Ptientin zeigten sich eidseits in der Jochein-Wngenregion große, hrte Tumore c A. 1 c Grnulome nch Injektion von Artecoll. Ds nächste Flleispiel etrifft eine 47jährige Ptientin, die vor zehn Jhren eine Augmenttion ihrer Jocheinregionen mit Dermlive durchführen ließ. Einige Jhre nch der Behndlung km es zu rezidivierenden Aszessen mit persistierender Fistelung uf der linken Seite (A. 2 k). Weiterhin eklgte die Ptientin strke Schmerzen in der Jocheinregion. Bei der klinischen Untersuchung zeigten sich eidseits in der Jochein- Wngenregion große, hrte Tumore, die sich uf der Unterlge ls nicht verschielich drstellten. Es erfolgte die opertive Revision mit präurikulärem Zugng, um die Weichteiltumore zu entfernen. Im Rhmen des operti- 110

3 c d e f g h i j k A. 2 k c) Kompliktionen mit Fistelildung nch Dermlive, d) intropertiver Situs, e) postopertives Weichteiltrum, f) entferntes Fremdkörperkonglomert, g,h) Verlufskontrolle drei Monte postopertiv, i,j) Befund nch Restgrnulomentfernung und Lidkntennheung, k) vier Wochen nch Eigenfettimplnttion. ven Eingriffs zeigten sich usgeprägte diffuse Verwchsungen mit Infiltrtion des Jocheinperiosts sowie der umgeenden Muskultur, insesondere der Mm. zygomtici mjor et minor und Ummuerung von Gefäßen und Nerven, so dss uns eine vollständige Exstirption nicht gelng. D ds Weichteiltrum durch die Opertion ohnehin schon sehr usgeprägt wr, hen wir den Eingriff zunächst uf die Entfernung der größten Fremdkörperkonglomerte eschränkt. Die histologische Aufreitung des Präprtes erg die vermutete Fremdkörperrektion. Im weiteren Verluf km es zu einer deutlichen Regredienz der initil sehr usgeprägten Weichteilschwellung und der Hämtome. Seitens der Ptientin existierte der Wunsch nch einer erneuten Opertion mit dem Ziel der weiteren Entfernung der infiltrierenden Grnulome. Der zweite Eingriff erfolgte ein Jhr später mit Restgrnulomentfernung, Lidkntennheung links mittels Keilexzision m Unterlid sowie Aufhängung eines entepithelilisierten Trsusstreifens m knöchernen Oritrnd. Ein Ausgleich der entstndenen Kontursymmetrie wurde mit einer Eigenfett- Trnsplnttion (45 ml) sechs Monte später usgeglichen. 111

4 Die Ptientin offenrte, dss ihr die Augmenttion mit einem Medizinprodukt zu kostspielig gewesen sei Eindrucksvoll wr die Anmnese einer 46jährigen Ptientin, die sich mit Rötungen, Telengiektsien, multiplen Weichteilverhärtungen und Schmerzen in Gesicht und n der Brust nch Injektion flüssigen Silikons vor fünf Jhren vorstellte (A. 3 f). Weiterhin eklgte sie eine progrediente Gesichtsfeldfeinschränkung. Die Ptientin offenrte uns, dss ihr die Augmenttion der eiden Körperregionen mit einem Medizinprodukt zu kostspielig gewesen sei. Aus diesem Grunde he sie einen Bumrkt ufgesucht und ein flüssiges Silikonprodukt erworen. Gednken, dss mögliche Unterschiede zwischen Bumrktprodukten und Medizinprodukten estehen könnten, seien ihr nicht gekommen. Schließlich he ihr eine gute Beknnte nch usdrücklichem Nchfrgen erklärte die Fru, es he sich um keine/n Ärztin/Arzt gehndelt dieses Präprt zur Verschönerung injiziert. Im Rhmen einer mehrstündigen Opertion wurden multiple Fremdkörpergrnulome entfernt. Es km im weiteren Verluf zu einer deutlichen Besserung der Beschwerden, insesondere der Gesichtsfeldeinschränkung sowie der Tele - ngie ktsien. Anhnd des letzten Flleispiels wird die Notwendigkeit einer genuen Anmnese esonders deutlich, um üerhupt festzustellen, welche Produkte verwendet wurden. Mit Hyluronsäure lssen sich ästhetische und für den Ptienten zufriedenstellende Ergenisse erzielen c e A. 3 f c) Präopertiver Befund nch Injektion von Bumrktsilikon, d) direkt postopertiv, e) zwei Wochen postopertiv, f) drei Monte postopertiv. d f Im Unterschied zu resorierren Fillern ist ei der Anwendung permnenter Mterilien in der Regel eine einmlige Behndlung erforderlich, ei der im Idelfll ein rektionsloses Ergenis resultiert. Dennoch sind Behndlungen mit permnenten Füllmterilien mit einer höheren Kompliktionsrte [2] und der Gefhr von Spätfolgen [3] mit irreversilen Weichteilschäden ehftet. Aus diesem Grunde sollten unserer Meinung nch lterntive Verfhren zur Volumenugmenttion in Erwägung gezogen werden. Hierzu stehen utologe Sustnzen, wie Eigenfett oder Dermistrnsplntte, sowie heterologe iologisch ure Mterilien wie Hyluronsäure oder Kollgen zur Verfügung, die zu zufriedenstellenden und kompliktionsrmen Resultten führen können [4]. So lssen sich nch unserer Erfhrung mit Hyluronsäure ästhetische und für den Ptienten zufriedenstellende Ergenisse erzielen. Mögliche Neenwirkungen eschränken sich im Wesentlichen uf reversile Kompliktionen, die ei der Verwendung solcher Produkte uftreten können. Hierzu zählen Rötungen, Schwellungen, Schmerzen und Hämtome. Allergische 112

5 Rektionen, Hutnekrosen, Infektionen und Verfärungen hen wir ei unseren Ptienten nicht eochtet. Bei Schwund des mlren Fettkörpers lässt sich mit Eigenfett ein guter Ausgleich des Volumendefizits erzielen plntt üer eine ereits estehende Sectionre vom Unteruch entnehmen können, deepithelilisiert und geteilt, so dss für eide Gesichtshälften eine däqute Volumenugmenttion zur Verfügung stnd. Die Fixierung erfolgte mit einer Knotung üer Präpriertupfer. Eine ndere Möglichkeit des Ausgleichs von Konturuneenheiten esteht in der Verwendung von Eigenfett [5, 6]. Insesondere HIV-Ptienten ei denen es zum Schwund des mlren Fettkörpers m ehesten im Rhmen der ntivirlen Mediktion kommt, leiden unter der entsprechenden Stigmtisierung. Hier lässt sich mit Eigenfett ein guter Ausgleich des Volumendefizits erzielen (A. 4,). Eine weitere Möglichkeit Eigengewee ls Füllmteril zu nutzen, esteht in der Verwendung von Dermistrnsplntten ls resorptionsresistentes Füllmteril. Bei der Lupus-Pnnikulitis, einer seltenen Autoimmunerkrnkung, die nicht selten mit dem systemischem Lupus erythemtodes ssoziiert ist, kommt es durch vernrende Einschmelzungen des sukutnen Fettes und der tiefen Dermis zu entsprechenden Defekten mit Prädilektion im Gesicht und n den Extremitäten, deren Ausgleich gut mit einem Dermistrnsplntt erfolgen knn. Bei gegeenenflls vorestehen Nren ergit sich somit ein geeigneter Zugng, um ein entsprechendes Trnsplntt zu entnehmen. Bei der vorgestellten Ptientin (A. 5 f), hen wir ein 12 ml cht Zentimeter großes Trns- c d A. 4, Eigenfettugmenttion ei HIV-Ptienten e A. 5 f ) Präopertiver Befund, ) postopertiver Befund nch drei Monten, c f) Plzierung und Fixierung des Dermistrnsplnttes. f 113

6 Kompliktionen sollten grundsätzlich in Fillerportlen gemeldet werden Zusmmenfssend sind permnente Filler mit dem Risiko usgeprägter Spätkompliktionen ehftet häufig verunden mit irreversilen Weichteilschäden. Aufgrund der Vielflt der heute zur Verfügung stehenden Mterilen ist dher der Einstz permnenter Filler us unserer Sicht nicht zu empfehlen. Stttdessen sollten ure Sustnzen oder körpereigenes Gewee verwendet werden, ei denen es unserer Erfhrung nch lediglich zu reversilen Kompliktionen wie Schwellungen, Rötungen oder Hämtomen kommen knn. Kompliktionen, die nch der Verwendung von permnenten und nicht-permnenten Füllmterilien eochtet werden, sollten grundsätzlich in sogennnten Fillerportlen wie eispielsweise www. zentrlregister-filler.de, gemeldet werden. Angesprochen fühlen sollten sich neen den Produktherstellern die Ärzte ls Anwender und Nchehndler entsprechender Kompliktionen sowie die Ptienten selst. Nch Registrierung der Kompliktionen und Füllsustnzen erfolgt eine Auswertung, die Anwendern und Betroffenen wertvolle Informtionen hinsichtlich der Häufigkeiten von Neenwirkungen, der Art der Kompliktionen nch Fltenunterspritzungen im Speziellen sowie Hinweise uf Behndlungsmöglichkeiten geen knn. Aufgrund der wchsenden Anzhl der zur Verfügung stehenden Produkte sowie der ktuell steigenden Behndlungszhlen ist die Nutzung solcher Melderegister ein unverzichtres Instrument, um zuverlässig, kompliktionsrm und somit ptientengerecht Behndlungen durchführen zu können. K Litertur 1. Medizinproduktegesetz (in der Fssung der Beknntmchung vom 7. August 2002 (BGBl. I, S 3146), ds zuletzt durch Artikel 6 des Gesetzes vom 29. Juli 2009 (BGBl. I, S 2326) geändert worden ist. [ undesrecht/mpg/gesmt.pdf] 2. Heinz BC, Ldhoff U, Khl CH, et l (2008) Vorkommnismeldungen zu injizierren Füllmterilien, Auswertung des Medizinprodukte-Beochtungs-und-Meldesystems in Deutschlnd. Bundesgesundheitsl Gesundheitsforsch Gesundheitsschutz 51: (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn) 3. Wiest LG (2009) Spektrum der Kompliktionen nch Behndlung mit injizierren Füllmterilien. J Ästhet Chir 2: Lemperle G, Morhenn VB, Chrrier U (2003) Humn histology nd persistence of vrious injectle filler sustnces for soft tissue ugmenttion. Aesth Plst Surg 27: Colemn SR (1995) Long term survivl of ft trnsplnts: Controlled demonstrtions. Aesth Plst Surg 19: Colemn SR (1997) Fcil recontouring with lipostructure. Clin Plst Surg 24: Dr. med. Michel Montnri Klinik für Plstische, Ästhetische und Hndchirurgie, Kthrinen-Hospitl Unn Husemnnstrße 2, Unn emil: 114

Die Brückenlappentechnik zum sicheren Verschluss von Nasenseptumdefekten

Die Brückenlappentechnik zum sicheren Verschluss von Nasenseptumdefekten Die Brückenlppentechnik zum sicheren Verschluss von Nsenseptumdefekten T. Stnge, H.-J. Schultz-Coulon Einleitung Die Rekonstruktion eines defekten Nsenseptums zählt zu den schwierigsten rhinochirurgischen

Mehr

Dental-CT bei Kindern Technische Vorgehensweise und exemplarische Befunde

Dental-CT bei Kindern Technische Vorgehensweise und exemplarische Befunde Corneli Schröder, Alexnder Schumm Dentl-CT ei Kindern Technische Vorgehensweise und exemplrische Befunde Die Computertomogrphie der Zhnreihen (Dentl-CT) wird ei Kindern und Jugendlichen selten eingesetzt,

Mehr

Therapiebegleiter Kopfschmerztagebuch

Therapiebegleiter Kopfschmerztagebuch Vornme & Nchnme Therpieegleiter Kopfschmerztgeuch Liee Ptientin, lieer Ptient, Wie Können sie helfen? Bitte führen Sie regelmäßig euch m esten täglich. Trgen Sie in die Splten die jeweiligen Informtionen

Mehr

3 Exzisionstechniken und Defektdeckungen in speziellen Lokalisationen

3 Exzisionstechniken und Defektdeckungen in speziellen Lokalisationen 95 3 Exzisionstehniken und Defektdekungen in speziellen Loklistionen 3.1 Kopf-Hls-Region Voremerkungen Die Häufigkeit störender Veränderungen sowie enigner und mligner kutner Neuildungen im Kopf-Hls- Bereih

Mehr

Welchen Laser bei welcher Gefäßanomalie der Haut einsetzen?

Welchen Laser bei welcher Gefäßanomalie der Haut einsetzen? top them Von Angiomen is Telengiektsien Welchen Lser ei welcher Gefäßnomlie der Hut einsetzen? Dr. Susnne Roos, Dr. Syrus Krsi, Prof. Dr. Christin Rulin Lserklinik Krlsruhe Vskuläre Hutveränderungen sind

Mehr

Der Verschluss von Nasenseptumdefekten. Brückenlappentechnik

Der Verschluss von Nasenseptumdefekten. Brückenlappentechnik C M E - F O R T B I L D U N G I Der dreischichtige Verschluss von Nsenseptumdefekten in Brückenlppentechnik von A. Neumnn Der Verschluss von Nsenseptumdefekten gilt llgemein ls schwierig und stellt eine

Mehr

17 Doppelbündel-Rekonstruktion mit Semitendinosussehne

17 Doppelbündel-Rekonstruktion mit Semitendinosussehne Kpitel 17 143 17 Doppelündel-Rekonstruktion mit Semitendinosussehne Wolf Petersen 17.1 Einleitung Ds vordere Kreuznd (VKB) esteht us 2 funktionellen Bündeln: einem nteromedilen (AM) und einem posterolterlen

Mehr

Schlüsselwörter: Brustoperation, Rekonstruktion, Augmentation, Reduktionsplastik, Brustfehlbildung. Summary

Schlüsselwörter: Brustoperation, Rekonstruktion, Augmentation, Reduktionsplastik, Brustfehlbildung. Summary Bernd Gerer Annette Kruse Klus Friese Rekonstruktive und plstisch ästhetische Mmmopertionen Zusmmenfssung Opertionen n der Brust wegen Tumoren, rekonstruktive und plstisch ästhetische Eingriffe sollten

Mehr

Vaskulitisdiagnostik mit Gefäß-Ultraschall

Vaskulitisdiagnostik mit Gefäß-Ultraschall D s T h e m Vskulitisdignostik mit Gefäß-Ultrschll Biopsie oder Bildgeung Bei Arteriitis temporlis ist die Dignostik mit eiden Verfhren möglich, in zhlreichen nderen Gefäßregionen knn eine Großgefäßvskulitis

Mehr

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen Dynmisches Sitzen und Stehen 5.3 Dynmisches Sitzen und Stehen Test Bewegen Sie sich eim Sitzen und Stehen kontinuierlich um den Mittelpunkt der senkrechten Oerkörperhltung (S. 39) mit neutrler Wirelsäulenschwingung

Mehr

Die Regelungen zu den Einsendeaufgaben (Einsendeschluss, Klausurzulassung) finden Sie in den Studien- und Prüfungsinformationen Heft Nr. 1.

Die Regelungen zu den Einsendeaufgaben (Einsendeschluss, Klausurzulassung) finden Sie in den Studien- und Prüfungsinformationen Heft Nr. 1. Modul : Grundlgen der Wirtschftsmthemtik und Sttistik Kurs 46, Einheit, Einsendeufge Die Regelungen zu den Einsendeufgen (Einsendeschluss, Klusurzulssung) finden Sie in den Studien- und Prüfungsinformtionen

Mehr

Implantate in Kontakt mit anderem Gewebe als Knochen

Implantate in Kontakt mit anderem Gewebe als Knochen LITERATUR SIEHE TEXT FRANZÖSISCH, SEITE 156 157 Serge Szmukler Moncler 1 Mithridde Dvrpnh 2 Keyvn Dvrpnh 3 Philippe Rjzum 4 Nedjou Cpelle Oudh 5 Georgy Demurshvili 6 1 At. Odonto-Stomtologische Wissenschften,

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen der dermatologisch-ästhetischen Lasertherapie

Möglichkeiten und Grenzen der dermatologisch-ästhetischen Lasertherapie I Ästhetik Fcheitrg Möglichkeiten und Grenzen der dermtologisch-ästhetischen Lsertherpie Autoren: Dr. Peter Arne Gerer, Heike Heise, Dr. Sid Hilton A. 1: Therpie von Lentigines seniles ( Altersflecken

Mehr

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU vom. August 0 5.0.0 VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU Die Bildungskommission eschliesst, gestützt uf Artikel

Mehr

Humira 40 mg Injektionslösung im Fertigpen

Humira 40 mg Injektionslösung im Fertigpen Humir 40 mg April 2016 DE/HUM/5816/0874 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS Humir 40 mg 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG Jede Einzeldosis mit 0,8 ml des Fertigpens enthält 40 mg Adlimum. Adlimum

Mehr

18. Algorithmus der Woche Der Euklidische Algorithmus

18. Algorithmus der Woche Der Euklidische Algorithmus 18. Algorithmus der Woche Der Euklidische Algorithmus Autor Friedrich Eisenrnd, Universität Dortmund Heute ehndeln wir den ältesten ereits us Aufzeichnungen us der Antike eknnten Algorithmus. Er wurde

Mehr

Beispiellösungen zu Blatt 24

Beispiellösungen zu Blatt 24 µthemtischer κorrespondenz- zirkel Mthemtisches Institut Georg-August-Universität Göttingen Aufge Beispiellösungen zu Bltt Mn eweise, dss mn ein Qudrt für jede Zhl n 6 in genu n kleinere Qudrte zerlegen

Mehr

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt Semester ARBEITSBLATT 14 MULTIPLIKATION EINES VEKTORS MIT EINEM SKALAR

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt Semester ARBEITSBLATT 14 MULTIPLIKATION EINES VEKTORS MIT EINEM SKALAR Mthemtik: Mg. Schmid Wolfgng Areitsltt. Semester ARBEITSBLATT MULTIPLIKATION EINES VEKTORS MIT EINEM SKALAR Zunächst einml müssen wir den Begriff Sklr klären. Definition: Unter einem Sklr ersteht mn eine

Mehr

Grenzwerte von Funktionen

Grenzwerte von Funktionen Grenzwert und Stetigkeit von Funktionen Methodische Bemerkungen H Hinweise und didktisch-methodische Anmerkungen zum Einstz der Areitslätter und Folien für den Themenkreis Grenzwert und Stetigkeit von

Mehr

dem Verfahren aus dem Beweis zu Satz 2.20 erhalten wir zunächst die folgenden beiden ε-ndeas für die Sprachen {a} {b} und {ε} {a} +

dem Verfahren aus dem Beweis zu Satz 2.20 erhalten wir zunächst die folgenden beiden ε-ndeas für die Sprachen {a} {b} und {ε} {a} + Lösungen zu Üungsltt 3 Aufge 1. Es gilt L(( ) ) = ({} {}) {} = ({} {}) ({} {} + ). Mit dem Verfhren us dem Beweis zu Stz 2.20 erhlten wir zunächst die folgenden eiden -NDEAs für die Sprchen {} {} und {}

Mehr

Automaten und Formale Sprachen alias Theoretische Informatik. Sommersemester 2012. Sprachen. Grammatiken (Einführung)

Automaten und Formale Sprachen alias Theoretische Informatik. Sommersemester 2012. Sprachen. Grammatiken (Einführung) Wörter, Grmmtiken und die Chomsky-Hierrchie Sprchen und Grmmtiken Wörter Automten und Formle Sprchen lis Theoretische Informtik Sommersemester 2012 Dr. Snder Bruggink Üungsleitung: Jn Stückrth Alphet Ein

Mehr

Personal und Finanzen der öffentlich bestimmten Fonds, Einrichtungen, Betriebe und Unternehmen (FEU) in privater Rechtsform im Jahr 2003

Personal und Finanzen der öffentlich bestimmten Fonds, Einrichtungen, Betriebe und Unternehmen (FEU) in privater Rechtsform im Jahr 2003 Personl und Finnzen der öffentlich estimmten Fonds, Einrichtungen, Betriee und Unternehmen (FEU) in privter Rechtsform im Jhr 003 Dipl.-Volkswirt Peter Emmerich A Mitte der 980er-Jhre ist eine Zunhme von

Mehr

10 Anwendungen der Integralrechnung

10 Anwendungen der Integralrechnung 9 nwendungen der Integrlrechnung Der Inhlt von 9 wren die verschiedenen Verfhren zur Berechnung eines Integrls Der Inhlt von sind die verschiedenen Bedeutungen, die ein Integrl hen knn Die Integrlrechnung

Mehr

Formale Systeme, Automaten, Prozesse SS 2010 Musterlösung - Übung 2 M. Brockschmidt, F. Emmes, C. Fuhs, C. Otto, T. Ströder

Formale Systeme, Automaten, Prozesse SS 2010 Musterlösung - Übung 2 M. Brockschmidt, F. Emmes, C. Fuhs, C. Otto, T. Ströder Prof Dr J Giesl Formle Systeme, Automten, Prozesse SS 2010 Musterlösung - Üung 2 M Brockschmidt, F Emmes, C Fuhs, C Otto, T Ströder Hinweise: Die Husufgen sollen in Gruppen von je 2 Studierenden us dem

Mehr

4. Lineare Gleichungen mit einer Variablen

4. Lineare Gleichungen mit einer Variablen 4. Linere Gleichungen mit einer Vrilen 4. Einleitung Werden zwei Terme einnder gleichgesetzt, sprechen wir von einer Gleichung. Enthlten eide Terme nur Zhlen, so entsteht eine Aussge, die whr oder flsch

Mehr

Umwandlung von endlichen Automaten in reguläre Ausdrücke

Umwandlung von endlichen Automaten in reguläre Ausdrücke Umwndlung von endlichen Automten in reguläre Ausdrücke Wir werden sehen, wie mn us einem endlichen Automten M einen regulären Ausdruck γ konstruieren knn, der genu die von M kzeptierte Sprche erzeugt.

Mehr

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume 13 Rekonfigurierende inäre Suchäume U.-P. Schroeder, Uni Pderorn inäräume, die zufällig erzeugt wurden, weisen für die wesentlichen Opertionen Suchen, Einfügen und Löschen einen logrithmischen ufwnd uf.

Mehr

Richtlinie Wirtschaft

Richtlinie Wirtschaft des Ministeriums für Areit, Soziles, Gesundheit, Fruen und Fmilie zur Förderung von Neugründungen und Üernhmen innovtiver Unternehmen im Lnd Brndenurg () vom 17. März 2015 I. Zuwendungszweck, Rechtsgrundlge

Mehr

Trotz kontroverser Diskussionen ist

Trotz kontroverser Diskussionen ist Norert Pllu Stefnie Vedecnik Ästhetische Chirurgie: Qulitätssicherung dringend erforderlich Zusmmenfssung Die Zhl der ästhetisch chirurgischen Eingriffe, wie Fettsugungen und Brustvergrößerungen, nimmt

Mehr

ARBEITSBLATT 5L-8 FLÄCHE ZWISCHEN FUNKTION UND X-ACHSE

ARBEITSBLATT 5L-8 FLÄCHE ZWISCHEN FUNKTION UND X-ACHSE Mthemtik: Mg. Schmid WolfgngLehrerInnentem RBEITSBLTT 5L-8 FLÄCHE ZWISCHEN FUNKTION UND X-CHSE Wie wir die Fläche zwischen einer Funktion und der -chse erechnen, hen wir rechentechnische ereits geklärt.

Mehr

Die fortschreitende Entwicklung der

Die fortschreitende Entwicklung der Hns-Werner Meyer-Rüsenerg Kosmetische Lserchirurgie in der Lidregion us ophthlmologischer Sicht Zusmmenfssung Ziel des Lsereinstzes in der Lidregion ist die möglichst nrenfreie Besserung pthologischer

Mehr

Lösung zur Klausur. Grundlagen der Theoretischen Informatik. 1. Zeigen Sie, dass die folgende Sprache regulär ist: w {a, b} w a w b 0 (mod 3) }.

Lösung zur Klausur. Grundlagen der Theoretischen Informatik. 1. Zeigen Sie, dass die folgende Sprache regulär ist: w {a, b} w a w b 0 (mod 3) }. Lösung zur Klusur Grundlgen der Theoretischen Informtik 1. Zeigen Sie, dss die folgende Sprche regulär ist: { w {, } w w 0 (mod 3) }. Lösung: Wir nennen die Sprche L. Eine Sprche ist genu dnn regulär,

Mehr

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum Üungsltt zum Propädeutium. Gegeen seien die Mengen A = {,,,}, B = {,,} und C = {,,,}. Bilden Sie die Mengen A B, A C, (A B) C, (A C) B und geen Sie diese in ufzählender Form n.. Geen Sie lle Teilmengen

Mehr

Multiplikative Inverse

Multiplikative Inverse Multipliktive Inverse Ein Streifzug durch ds Bruchrechnen in Restklssen von Yimin Ge, Jänner 2006 Viele Leute hben Probleme dbei, Brüche und Restklssen unter einen Hut zu bringen. Dieser kurze Aufstz soll

Mehr

Fragen zu Werte- und Orientierungswissen. Modelltests B1

Fragen zu Werte- und Orientierungswissen. Modelltests B1 Frgen zu Werte- und Orientierungswissen Modelltests B1 WERTE- UND ORIENTIERUNGSWISSEN SPRACHNIVEAU B1 MODELLTEST 1 Sie sehen insgesmt 18 Frgen. Die Frgen 1-9 hen 2 Antwortmöglichkeiten ( und ). Die Frgen

Mehr

MC-Serie 12 - Integrationstechniken

MC-Serie 12 - Integrationstechniken Anlysis D-BAUG Dr. Meike Akveld HS 15 MC-Serie 1 - Integrtionstechniken 1. Die Formel f(x) dx = xf(x) xf (x) dx i) ist im Allgemeinen flsch. ii) folgt us der Sustitutionsregel. iii) folgt us dem Huptstz

Mehr

6. Quadratische Gleichungen

6. Quadratische Gleichungen 6. Qudrtische Gleichungen 6.1 Voremerkungen Potenzieren und Wurzelziehen, somit uch Qudrieren und Ziehen der Qudrtwurzel, sind entgegengesetzte Oertionen. Sie heen sich gegenseitig uf. qudrieren Qudrtwurzel

Mehr

Installations und Bedienungsanleitung

Installations und Bedienungsanleitung Instlltions und Bedienungsnleitung EKRUCBS Instlltions und Bedienungsnleitung Deutsch Inhltsverzeichnis Inhltsverzeichnis Für den Benutzer 2 1 Schltflächen 2 2 Sttussymole 2 Für den Instllteur 3 3 Üersicht:

Mehr

1 212.223. Gesetz über die Bernische BVG- und Stiftungsaufsicht (BBSAG) vom 17.03.2014 (Stand 01.01.2015)

1 212.223. Gesetz über die Bernische BVG- und Stiftungsaufsicht (BBSAG) vom 17.03.2014 (Stand 01.01.2015) . Gesetz üer die Bernische BVG- und Stiftungsufsicht (BBSAG) vom 7.0.04 (Stnd 0.0.05) Der Grosse Rt des Kntons Bern, gestützt uf Artikel 6 Astz des Bundesgesetzes vom 5. Juni 98 üer die erufliche Alters-,

Mehr

Nasenrekonstruktion Eine komplexe plastisch-chirurgische Aufgabe

Nasenrekonstruktion Eine komplexe plastisch-chirurgische Aufgabe ÜBERSICHTSARBEIT Nsenrekonstruktion Eine komplexe plstisch-chirurgische Aufge Helmut Fischer, Wolfgng Guisch ZUSAMMENFASSUNG Einleitung: Nsenrekonstruktionen nch Defektverletzungen und Tumorresektion werden

Mehr

10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN

10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN 10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN Grundlge der Tuerkuloseekämpfung in der Schweiz sind ds Epidemiengesetz von 1970 und ds Tuerkulosegesetz von 1928 (1, 2). Für die Finnzierung gelten ds Krnkenversicherungsgesetz

Mehr

Hinweise für den schulischen Umgang mit lese-/rechtschreibschwachen Kindern speziell in der Sekundarstufe I

Hinweise für den schulischen Umgang mit lese-/rechtschreibschwachen Kindern speziell in der Sekundarstufe I Hilfe, Legsthenie Hinweise für den schulischen Umgng mit lese-/rechtschreischwchen Kindern speziell in der Sekundrstufe I 2 Brigitt Amnn, Schulpsychologie Bludenz Annelies Fliri, Lehrerin für spezifische

Mehr

a q 0 q 1 a M q 1 q 3 q 2

a q 0 q 1 a M q 1 q 3 q 2 Prof Dr J Giesl Formle Systeme, Automten, Prozesse SS 2010 Musterlösung - Üung 4 M Brockschmidt, F Emmes, C Fuhs, C Otto, T Ströder Hinweise: Die Husufgen sollen in Gruppen von je 2 Studierenden us dem

Mehr

über der Strangbreite 2. Zugleich vermindert Einschlüssen, wodurch sich die Qualität des gegossenen Stahls verbessert.

über der Strangbreite 2. Zugleich vermindert Einschlüssen, wodurch sich die Qualität des gegossenen Stahls verbessert. S T R N G G I E S S E N Elektromgnetisches remsen veressert die Sthlqulität eim Strnggießen Ds elektromgnetische remsen der Sthlströmung in der Kokille von Strnggießnlgen veressert die Qulität des gegossenen

Mehr

5) Laplace-Wahrscheinlichkeit eines Zufallsexperiments

5) Laplace-Wahrscheinlichkeit eines Zufallsexperiments von Jule Menzel, 12Q4 5) Lplce-Whrscheinlichkeit eines ufllsexperiments Ergenis ω 1 ω 2 ω 3 ω 4 ω 1 Ω ω 2 ω 3 ω 4 Ergenismenge ist ein Ereignis ist Teilmenge von Ω kurz: c Ω Ws ist ein Ereignis? Beispiel:

Mehr

Die Anfertigung einer Apparatur zur Gaumennaht-Erweiterung (GNE) im vollständig digitalen Workflow

Die Anfertigung einer Apparatur zur Gaumennaht-Erweiterung (GNE) im vollständig digitalen Workflow Zusmmenfssung In der trditionellen Kieferorthopädie ist der erste Schritt zur Erstellung einer pssenden Apprtur für den Ptienten die Anfertigung einer Algintformung. Dnk neuer Technologien ist es jedoch

Mehr

Nutzung der Abwärme aus Erneuerbare-Energie-Anlagen

Nutzung der Abwärme aus Erneuerbare-Energie-Anlagen 5 2014 Sonderdruck us BWK 5-2014 Wichtige Kennzhlen und effiziente Plnung für die dezentrle Wärmewende Nutzung der Abwärme us Erneuerbre-Energie-Anlgen Wichtige Kennzhlen und effiziente Plnung für die

Mehr

Automaten und formale Sprachen Notizen zu den Folien

Automaten und formale Sprachen Notizen zu den Folien 5 Ds Pumping Lemm Schufchprinzip (Folie 144) Automten und formle Sprchen Notizen zu den Folien Im Block Ds Schufchprinzip für endliche Automten steht m n (sttt m > n), weil die Länge eines Pfdes die Anzhl

Mehr

Divertikulose und Divertikulitis (Divertikelkrankheit)

Divertikulose und Divertikulitis (Divertikelkrankheit) Krnkheiten des Dickdrms 4.2 4.2.7 Divertikulose und Divertikulitis (Divertikelkrnkheit) Divertikel sind Ausstülpungen der Kolonwnd (A. 4.8). D Divertikulose: keine Entzündungszeichen, keine klinischen

Mehr

Datenstrukturen & Algorithmen Lösungen zu Blatt 2 FS 16

Datenstrukturen & Algorithmen Lösungen zu Blatt 2 FS 16 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich Ecole polytechnique fédérle de Zurich Politecnico federle di Zurigo Federl Institute of Technology t Zurich Institut für Theoretische Informtik 9. März 2016

Mehr

Nullstellen quadratischer Gleichungen

Nullstellen quadratischer Gleichungen Nullstellen qudrtischer Gleichungen Rolnd Heynkes 5.11.005, Achen Nch y ufgelöst hen qudrtische Gleichungen die Form y = x +x+c. Zeichnet mn für jedes x uf der rechten Seite und ds drus resultierende y

Mehr

Keil Telecom Homepage - Hersteller von Isdn Tk Anlagen und Türsprechsystemen für Heim und Bü...

Keil Telecom Homepage - Hersteller von Isdn Tk Anlagen und Türsprechsystemen für Heim und Bü... Keil Telecom Homepge - Hersteller von Isdn Tk Anlgen und Türsprechsystemen für Heim und Bü... Seite 1 von 1 Einutürlutsprecher esonders kleine und kompkte Buform Einu üerll dort wo Pltz knpp ist Briefkästen,

Mehr

Ein gelungener Balanceakt

Ein gelungener Balanceakt Ein gelungener Blncekt Die Adeckung verfärter Zhnsustnz mit einer huchdünnen Schle Ein Beitrg von Dr. Bettin Hs und Ztm. Oliver Krieger, eide Nürnerg Gesundheit schließt ds Wohlefinden in Hrmonie mit sich

Mehr

Automaten und Formale Sprachen alias Theoretische Informatik. Sommersemester Kurzer Einschub: das Schubfachprinzip.

Automaten und Formale Sprachen alias Theoretische Informatik. Sommersemester Kurzer Einschub: das Schubfachprinzip. Reguläre Sprchen Automten und Formle Sprchen lis Theoretische Informtik Sommersemester 0 Ds Pumping-Lemm Wir hen is jetzt vier Formlismen kennengelernt, mit denen wir eine reguläre Sprche ngeen können:

Mehr

Funktionen und Mächtigkeiten

Funktionen und Mächtigkeiten Vorlesung Funktionen und Mähtigkeiten. Etws Mengenlehre In der Folge reiten wir intuitiv mit Mengen. Eine Menge ist eine Zusmmenfssung von Elementen. Zum Beispiel ist A = {,,,,5} eine endlihe Menge mit

Mehr

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt 3 5. Semester ARBEITSBLATT 3 PARAMETERDARSTELLUNG EINER GERADEN

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt 3 5. Semester ARBEITSBLATT 3 PARAMETERDARSTELLUNG EINER GERADEN Mthemtik: Mg. Schmid Wolfgng Areitsltt 3 5. Semester ARBEITSBLATT 3 PARAMETERDARSTELLUNG EINER GERADEN Wir wollen eine Gerde drstellen, welche durch die Punkte A(/) und B(5/) verläuft. Die Idee ist folgende:

Mehr

des lymphologischen Kompressionsverbandes bei Kopf-, Brust- und Genitallymphödem unter ambulanten Bedingungen * FORTBILDUNG

des lymphologischen Kompressionsverbandes bei Kopf-, Brust- und Genitallymphödem unter ambulanten Bedingungen * FORTBILDUNG Lymphologischer Kompressionsvernd ei Kopf-, Brust- und Genitllymphödem unter mulnten Bedingungen * O. Gültig Lymphologic med. Weiterildungs GmH, Aschffenurg Zusmmenfssung Der lymphologische Kompressionsvernd

Mehr

Vorname: Nachname: Matrikelnummer: Studiengang (bitte ankreuzen): Technik-Kommunikation M.A.

Vorname: Nachname: Matrikelnummer: Studiengang (bitte ankreuzen): Technik-Kommunikation M.A. Formle Systeme, Automten, Prozesse SS 2010 Musterlösung - Klusur 23.09.2010 Prof. Dr. J. Giesl M. Brockschmidt, F. Emmes, C. Fuhs, C. Otto, T. Ströder Vornme: Nchnme: Mtrikelnummer: Studiengng (itte nkreuzen):

Mehr

Prüfungsteil Schriftliche Kommunikation (SK)

Prüfungsteil Schriftliche Kommunikation (SK) SK Üerlik und Anforderungen Üerlik und Anforderungen Prüfungsteil Shriftlihe Kommuniktion (SK) Üerlik und Anforderungen Worum geht es? In diesem Prüfungsteil sollst du einen Beitrg zu einem estimmten Them

Mehr

Netzstrategien für Betreiber von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4

Netzstrategien für Betreiber von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4 Orgnistion & Mngement Netzstrtegien für Betreier von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4 Quelle: Eisenhns Fotoli.com Der vierte und letzte Teil der Veröffentlichungsreihe

Mehr

Grundlagen der Physiotherapie

Grundlagen der Physiotherapie Grundlgen der Physiotherpie Vom Griff zur Behndlung von Lynn Allen Coly Crolyn Kisner erweitert, üerreitet Thieme 2009 Verlg C.H. Beck im Internet: www.eck.de ISBN 978 3 13 108743 0 schnell und portofrei

Mehr

Übungen zur Vorlesung Modellierung WS 2003/2004 Blatt 11 Musterlösungen

Übungen zur Vorlesung Modellierung WS 2003/2004 Blatt 11 Musterlösungen Dr. Theo Lettmnn Pderorn, den 9. Jnur 24 Age 9. Jnur 24 A x, A 2 x, Üungen zur Vorlesung Modellierung WS 23/24 Bltt Musterlösungen AUFGABE 7 : Es sei der folgende prtielle deterministishe endlihe Automt

Mehr

1 GeschäftsdiaGramme. Abbildung 1.1: Übersicht zu unterschiedlichen Grafi ktypen. 2.1.4 Unify objects: graphs e.g. org graphs, networks, and maps

1 GeschäftsdiaGramme. Abbildung 1.1: Übersicht zu unterschiedlichen Grafi ktypen. 2.1.4 Unify objects: graphs e.g. org graphs, networks, and maps 1 GeshäftsdiGrmme Wenn mn eine deutshe Üersetzung des Begriffes usiness hrts suht, so ist mn mit dem Wort Geshäftsdigrmme gnz gut edient. Wir verstehen unter einem Geshäftsdigrmm die Visulisierung von

Mehr

McAfee Firewall Enterprise

McAfee Firewall Enterprise Hnduch für den Schnellstrt Revision B McAfee Firewll Enterprise Version 8.3.x In diesem Hnduch für den Schnellstrt finden Sie llgemeine Anweisungen zum Einrichten von McAfee Firewll Enterprise (im Folgenden

Mehr

1KOhm + - y = x LED leuchtet wenn Schalter x gedrückt ist

1KOhm + - y = x LED leuchtet wenn Schalter x gedrückt ist . Ohm = LED leuchtet wenn chlter gedrückt ist 2. Ohm = NICH ( = NO ) LED leuchtet wenn chlter nicht gedrückt ist = ist die Negtion von? Gibt es so einen kleinen chlter (Mikrotster)? 2. Ohm = UND LED leuchtet

Mehr

1.7 Inneres Produkt (Skalarprodukt)

1.7 Inneres Produkt (Skalarprodukt) Inneres Produkt (Sklrprodukt) 17 1.7 Inneres Produkt (Sklrprodukt) Montg, 27. Okt. 2003 7.1 Wir erinnern zunächst n die Winkelfunktionen sin und cos, deren Wirkung wir m Einheitskreis vernschulichen: ϕ

Mehr

1. Kapitel: Arithmetik. Ergebnisse mit und ohne Lösungsweg

1. Kapitel: Arithmetik. Ergebnisse mit und ohne Lösungsweg Arithmetik Lösungen Lö. Kpitel: Arithmetik. Ergenisse mit und ohne Lösungsweg Zu Aufge.: ) 7 ist eine rtionle Zhl, d sie sich ls Bruch us zwei gnzen Zhlen (Nenner 0) drstellen lässt: 7 7. 6 ) Eenso, denn

Mehr

Landesberichterstattung Gesundheitsberufe Nordrhein-Westfalen 2010. Situation der Ausbildung und Beschäftigung in Nordrhein-Westfalen.

Landesberichterstattung Gesundheitsberufe Nordrhein-Westfalen 2010. Situation der Ausbildung und Beschäftigung in Nordrhein-Westfalen. Lndeserichterstttung Gesundheitserufe Nordrhein-Westflen 00. Sitution der Ausildung und Beschäftigung in Nordrhein-Westflen. www.mgs.nrw.de Lndeserichterstttung Gesundheitserufe Nordrhein-Westflen 00 Wissenschftliche

Mehr

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt London Brnch Nchrg Nr. 71 gemäß 10 Verkufsprospekgesez (in der vor dem 1. Juli 2005 gelenden Fssung) vom 6. Novemer 2006 zum Unvollsändigen Verkufsprospek vom 31. März 2005 üer Zerifike uf * üer FlexInves

Mehr

Krankheitskostenversicherung

Krankheitskostenversicherung Brmeni Krnkenversicherung. G. Huptverwltung Brmeni-Allee 1 42119 Wuppertl Krnkheitskostenversicherung Trif B-Smrt Ergänzungstrif für Personen, die in der deutschen gesetzlichen Krnkenversicherung versichert

Mehr

Mathematische Probleme, SS 2013 Montag $Id: dreieck.tex,v /04/15 09:12:15 hk Exp hk $ 1.4 Dreiecksberechnung mit Seiten und Winkeln

Mathematische Probleme, SS 2013 Montag $Id: dreieck.tex,v /04/15 09:12:15 hk Exp hk $ 1.4 Dreiecksberechnung mit Seiten und Winkeln Mthemtishe Proleme, SS 2013 Montg 15.4 $Id: dreiek.tex,v 1.5 2013/04/15 09:12:15 hk Exp hk $ 1 Dreieke 1.4 Dreiekserehnung mit Seiten und Winkeln In der letzten Sitzung htten wir egonnen die vershiedenen

Mehr

Hans Walser. Geometrische Spiele. 1 Vier gleiche rechtwinklige Dreiecke. 1.1 Allgemeiner Fall

Hans Walser. Geometrische Spiele. 1 Vier gleiche rechtwinklige Dreiecke. 1.1 Allgemeiner Fall Hns Wlser Geometrische Spiele 1 Vier gleiche rechtwinklige Dreiecke 1.1 Allgemeiner Fll Wir strten mit einem elieigen rechtwinkligen Dreieck in der ülichen Beschriftung. A c B Strtdreieck C Nun versuchen

Mehr

Grundbegriffe der Informatik Aufgabenblatt 5

Grundbegriffe der Informatik Aufgabenblatt 5 Grundegriffe der Informtik Aufgenltt 5 Mtr.nr.: Nchnme: Vornme: Tutorium: Nr. Nme des Tutors: Ausge: 20. Novemer 2013 Age: 29. Novemer 2013, 12:30 Uhr im GBI-Briefksten im Untergeschoss von Geäude 50.34

Mehr

Bildgebende Verfahren bei Kindern mit Lebertransplantation

Bildgebende Verfahren bei Kindern mit Lebertransplantation Dirk Sehr Bildgeende Verfhren ei Kindern mit Leertrnsplnttion Sowohl im Kindes- ls uch im Erwchsenenlter stellt die Leertrnsplnttion (LTX) die einzige kurtive Therpie für ds kute und chronische Leerversgen

Mehr

3. Das Rechnen mit Brüchen (Rechnen in )

3. Das Rechnen mit Brüchen (Rechnen in ) . Ds Rechnen mit Brüchen (Rechnen in ) Brüche sind Teile von gnzen Zhlen. Zwischen zwei unterschiedlichen gnzen Zhlen ht es immer unendlich viele Brüche. Brüche entstehen us einer Division; eine gnze Zhl

Mehr

Übungsblatt 1. Vorlesung Theoretische Grundlagen der Informatik im WS 17/18

Übungsblatt 1. Vorlesung Theoretische Grundlagen der Informatik im WS 17/18 Institut für Theoretische Informtik Lehrstuhl Prof. Dr. D. Wgner Üungsltt Vorlesung Theoretische Grundlgen der Informtik im WS 78 Ausge 9. Oktoer 27 Age 7. Novemer 27, : Uhr (im Ksten im UG von Geäude

Mehr

2 Herr Breitenbach und Herr Lindner müssen eine kurze Dienstreise machen. Hören Sie das Telefongespräch. Was ist richtig? Kreuzen Sie an.

2 Herr Breitenbach und Herr Lindner müssen eine kurze Dienstreise machen. Hören Sie das Telefongespräch. Was ist richtig? Kreuzen Sie an. plus 4/11 Mit Kollegen Asprchen treffen 1 Ws psst? Ergänzen Sie. die Fertigung die Qulitätssicherung die Zulieferfirm / der Zulieferer Eine Firm stellt ein Produkt her. Dfür rucht sie estimmte (Bu-)Teile.

Mehr

Bestellformular - Adresslisten

Bestellformular - Adresslisten Industrie- und Hndelskmmer Heilbronn-Frnken Bestellformulr - Adresslisten Sehr geehrte Dmen und Herren, wie besprochen, erhlten Sie unser Bestellformulr für Adresslisten von Unternehmen in unserem Kmmerbezirk

Mehr

HM I Tutorium 13. Lucas Kunz. 2. Februar 2017

HM I Tutorium 13. Lucas Kunz. 2. Februar 2017 HM I Tutorium 3 Lucs Kunz. Ferur 07 Inhltsverzeichnis Theorie. Differentilgleichungen erster Ordnung..................... Linere DGL zweiter Ordnung..........................3 Uneigentliche Integrle.............................

Mehr

Domäne und Bereich. Relationen zwischen Mengen/auf einer Menge. Anmerkungen zur Terminologie. r Relationen auf/in einer Menge.

Domäne und Bereich. Relationen zwischen Mengen/auf einer Menge. Anmerkungen zur Terminologie. r Relationen auf/in einer Menge. Reltionen zwischen Mengen/uf einer Menge! Eine Reltion R A B (mit A B) ist eine Reltion zwischen der Menge A und der Menge B, oder uch: von A nch B. Drstellung: c A! Wenn A = B, d.h. R A A, heißt R eine

Mehr

Klausur zur Vorlesung Grundbegriffe der Informatik 10. März 2009 mit Lösungsvorschlägen

Klausur zur Vorlesung Grundbegriffe der Informatik 10. März 2009 mit Lösungsvorschlägen Klusur zur Vorlesung Grundegriffe der Informtik 10. März 2009 mit Lösungsvorschlägen Klusurnummer Nme: Vornme: Mtr.-Nr.: Aufge 1 2 3 4 5 6 7 mx. Punkte 4 2 7 8 8 8 9 tts. Punkte Gesmtpunktzhl: Note: Aufge

Mehr

Mathematik schriftlich

Mathematik schriftlich WS KV Chur Abschlussprüfungen 00 für die Berufsmtur kufmännische Richtung Mthemtik schriftlich LÖSUNGEN Kndidtennummer Nme Vornme Dtum der Prüfung Bewertung mögliche erteilte Punkte Punkte. Aufgbe 0. Aufgbe

Mehr

Hüftendoprothetik Konstruktion, Klassifikation, Implantate, Ergebnisse H. Effenberger

Hüftendoprothetik Konstruktion, Klassifikation, Implantate, Ergebnisse H. Effenberger 1 Hüftendoprothetik Konstruktion, Klssifiktion, Implntte, Ergenisse H. Effenerger Die optimle Fixtion orthopädischer Implntte im Knochen ist die Vorussetzung für eine duerhfte Stilität. Im Lufe der Entwicklung

Mehr

2 Trigonometrische Formeln

2 Trigonometrische Formeln Mthemtische Proleme, SS 016 Freitg 6.5 $Id: trig.tex,v 1.14 016/05/06 1:6:14 hk Exp $ Trigonometrische Formeln.1 Die dditionstheoreme In der letzten Sitzung htten wir geometrische Herleitungen der dditionstheoreme

Mehr

Einführung in die theoretische Informatik Sommersemester 2017 Übungsblatt 5

Einführung in die theoretische Informatik Sommersemester 2017 Übungsblatt 5 Prof. J. Esprz Technische Universität München S. Sickert, J. Krämer KEINE ABGABE Vielen Dnk n Jn Wgener für die erweiterten Aufgenlösungen Einführung in die theoretische Informtik Sommersemester 2017 Üungsltt

Mehr

Die Aufmerksamkeit zum Thema

Die Aufmerksamkeit zum Thema Fortildung Beschwerden durch sitzendes Rdfhren Urschen und Lösungen ST E FA N STAU DT E Rdfhren ist zu Deutschlnds Lielingssport Nr. 1 vnciert, ws die Fhrrdindustrie uf den Pln gercht ht. Sttelproduzenten

Mehr

Automaten und formale Sprachen Notizen zu den Folien

Automaten und formale Sprachen Notizen zu den Folien 3 Endliche Automten Automten und formle Sprchen Notizen zu den Folien Üerführungsfunction eines DFA (Folie 92) Wie sieht die Üerführungfunktion us? δ : Z Σ Z Ds heißt: Ein Pr us Zustnd und Alphetsymol

Mehr

Name... Matrikel Nr... Studiengang...

Name... Matrikel Nr... Studiengang... Proeklusur zur Vorlesung Berechenrkeitstheorie WS 201/1 1. Jnur 201 Prof. Dr. André Schulz Bereitungszeit: 120 Minuten [So oder so ähnlich wird ds Deckltt der Klusur ussehen.] Nme... Mtrikel Nr.... Studiengng...

Mehr

- 1 - VB Inhaltsverzeichnis

- 1 - VB Inhaltsverzeichnis - - VB Inhltsverzeichnis Inhltsverzeichnis... Die Inverse einer Mtrix.... Definition der Einheitsmtrix.... Bedingung für die inverse Mtrix.... Berechnung der Inversen Mtrix..... Ds Verfhren nch Guß mit

Mehr

Landesberichterstattung Gesundheitsberufe Nordrhein-Westfalen 2013. Situation der Ausbildung und Beschäftigung. www.mgepa.nrw.de

Landesberichterstattung Gesundheitsberufe Nordrhein-Westfalen 2013. Situation der Ausbildung und Beschäftigung. www.mgepa.nrw.de Lndeserichterstttung Gesundheitserufe Nordrhein-Westflen 2013 Sitution der Ausildung und Beschäftigung wwwmgepnrwde Lndeserichterstttung Gesundheitserufe Nordrhein-Westflen 2013 Wissenschftliche Bertung

Mehr

Beispiele: cos(x) dx = sin(x) + c (1) e t dt = e t + c (2)

Beispiele: cos(x) dx = sin(x) + c (1) e t dt = e t + c (2) . Stmmfunktion Definition Stmmfunktion: Gegeen sei eine Funktion f(). Gesucht ist eine Funktion F (), so dss d = f(). Die Funktion F() heisst Stmmfunktion. Schreiweise: F () = f()d. Mn spricht uch vom

Mehr

1 152.17. 1. Gegenstand und Zweck

1 152.17. 1. Gegenstand und Zweck 5.7. März 0 Verordnung üer die Klssifizierung, die Veröffentlihung und die Arhivierung von Dokumenten zu Regierungsrtsgeshäften (Klssifizierungsverordnung, KRGV) Der Regierungsrt des Kntons Bern, gestützt

Mehr

a) Potenzieren ausgesprochen als Beispiel a b = c a = Basis a hoch b = c 4 3 = 64 b = Exponent c = Potenzwert

a) Potenzieren ausgesprochen als Beispiel a b = c a = Basis a hoch b = c 4 3 = 64 b = Exponent c = Potenzwert 8. Potenzen 8. Einführung in Potenzen / Wurzeln / Logrithmen Neen den klssischen Grundrechenopertionen git es weitere Opertionen, welche Beziehungen zwischen Zhlen schffen: Potenzieren Rdizieren Wurzelziehen)

Mehr

Diagnostik des Kiefergelenks bei Kindern und Jugendlichen mittels der Magnetresonanztomographie (MRT)

Diagnostik des Kiefergelenks bei Kindern und Jugendlichen mittels der Magnetresonanztomographie (MRT) Dignostik des Kiefergelenks Corneli Schröder: Dignostik des Kiefergelenks ei Kindern und Jugendlichen mittels der Mgnetresonnztomogrphie (MRT) Die Mgnetresonnztomogrphie (MRT) ist die m esten geeignete

Mehr

Skript für die Oberstufe und das Abitur 2015 Baden-Württemberg berufl. Gymnasium (AG, BTG, EG, SG, WG)

Skript für die Oberstufe und das Abitur 2015 Baden-Württemberg berufl. Gymnasium (AG, BTG, EG, SG, WG) Sript für die Oerstufe und ds Aitur Bden-Württemerg erufl. Gymnsium (AG, BTG, EG, SG, WG) Mtrizenrechnung, wirtschftliche Anwendungen (Leontief, Mterilverflechtung) und Linere Optimierung Dipl.-Mth. Alexnder

Mehr

Frank Heitmann 2/71. 1 Betrachten wir Σ für ein Alphabet Σ, so ist Σ die Menge

Frank Heitmann 2/71. 1 Betrachten wir Σ für ein Alphabet Σ, so ist Σ die Menge Formle Grundlgen der Informtik Kpitel 2 und reguläre Sprchen Frnk Heitmnn heitmnn@informtik.uni-hmurg.de 7. April 24 Frnk Heitmnn heitmnn@informtik.uni-hmurg.de /7 Alphet und Wörter - Zusmmengefsst Die

Mehr

Schulreglement vom 09.06.2010 in Kraft seit 01.08.2010

Schulreglement vom 09.06.2010 in Kraft seit 01.08.2010 Schulreglement vom 09.06.010 in Krft seit 01.08.010 1 Gestützt uf - die kntonle Volksschulgesetzgeung, - Artikel 0 Astz 1 Buchste der Gemeindeordnung vom 8. Novemer 1999, erlssen die Stimmerechtigten folgendes

Mehr

Controlling als strategisches Mittel im Multiprojektmanagement von Rudolf Fiedler

Controlling als strategisches Mittel im Multiprojektmanagement von Rudolf Fiedler von udolf Fiedler Zusmmenfssung: Der Beitrg eshreit die Aufgen des Projektontrollings, insesondere des strtegishen Projektontrollings. Für die wesentlihen Aufgenereihe werden prktikle Instrumente vorgestellt.

Mehr

QualitŠtskriterien fÿr die betriebliche Gesundheitsfšrderung

QualitŠtskriterien fÿr die betriebliche Gesundheitsfšrderung WH IN U O Gesunde Mitreiter in gesunden Unternehmen Erfolgreiche Prxis etrielicher Gesundheitsfšrderung in Europ QulitŠtskriterien fÿr die etrieliche Gesundheitsfšrderung Vorwort Seit 1996 existiert ds

Mehr

Kapitel 8 Apps installieren und verwalten

Kapitel 8 Apps installieren und verwalten Kpitel 8 Apps instllieren und verwlten In diesem Kpitel sehen wir uns die Stndrdquelle ller Apps einml etws genuer n, den Google Ply Store (kurz: Google Ply oder Ply Store). Er ist der Dreh- und Angelpunkt,

Mehr