DOWNLOAD. Die Präsidentschaftswahlen. in den USA Klasse. Sebastian Barsch. Ereignis und Hintergründe verständlich erklärt

Advertisement
Ähnliche Dokumente
DOWNLOAD. Die Präsidentschaftswahlen. in den USA Klasse. Sebastian Barsch. Ereignis und Hintergründe verständlich erklärt.

DOWNLOAD. Bruchrechnung 5./6. Klasse: Brüche-Memo. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen

DOWNLOAD. Der Zahlenstrahl bis Produktives Üben im Zahlenraum bis 1000

DOWNLOAD. Zahlen runden. Produktives Üben im Zahlenraum bis 1000

DOWNLOAD. Die Geburtstagstorte. Eine Bildergeschichte mit Arbeitsblättern zur sonderpädagogischen Förderung

DOWNLOAD. Grundrechenarten 5./6. Klasse: Division. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen

DOWNLOAD. Buchstaben, Wörter, Sätze: Reihenfolgen erkennen. Vorübungen zum Leseerwerb. Monika Konkow. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Lesespaß im Winter Klasse. Carla Block. Motivierende Arbeitsblätter zur sonderpädagogischen Förderung

DOWNLOAD. Rechnen mit Geld. Produktives Üben im Zahlenraum bis 1000

DOWNLOAD. Vertretungsstunden Physik /8. Klasse: Elektrizitätslehre Stromkreis. Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. DaZ: Artikel, Präpositionen und Nomen 4. Grundlegende Übungen rund um Spaß und Spiel. Maria Stens. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Verkehrserziehung Radfahren: Verkehrszeichen. Arbeitsblätter und Klammerkarten zur. sonderpädagogischen Förderung

DOWNLOAD. Wörter sicher schreiben: Meine Familie. Einfaches Übungsmaterial für Schüler mit geistiger Behinderung. Wörter sicher schreiben

DOWNLOAD. DaZ: Artikel, Präpositionen und Nomen 5. Weiterführende Übungen rund um den Ranzen

DOWNLOAD. Der Bananendieb. Eine Bildergeschichte mit Arbeitsblättern zur sonderpädagogischen Förderung

DOWNLOAD. It s Christmas Time 5./6. Klasse. Carla Block. Einfache Arbeitsblätter zur sonderpädagogischen Förderung im Englischunterricht

DOWNLOAD. DaZ: Artikel, Präpositionen und Nomen 2. Grundlegende Übungen rund um die Klasse. Maria Stens. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. DaZ: Artikel, Präpositionen und Nomen 1. Grundlegende Übungen rund um den Ranzen. Maria Stens. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Potenzgesetze für natürliche Exponenten. Michael Körner. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Grundwissen Wurzeln und Potenzen

DOWNLOAD. Einfache Würfelspiele Zahlenraum bis Motivierend und schnell einsetzbar. Ruth Hölken. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Basiswissen Erdkunde einfach und klar. Jens Eggert Die EU und der Euro. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Raum-Lage- Orientierung. Vorübungen zum Leseerwerb. Monika Konkow. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD EASTER LOGICALS. Leserätsel für den Englischunterricht in zwei Anforderungsstufen. Jessica Gherri. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Vertretungsstunden Physik 6. 7./8. Klasse: Optik Grenzwinkel. Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Geografisches Grundwissen 9. Unterwegs in der Welt. Breitengrade und Längengrade. Friedhelm Heitmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Umgang mit der Schere. Grundlegende Arbeitstechniken vermitteln. Monika Konkow. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. DaZ: Das Satzbau- Training 3. Einfache Übungen zu Satzstrukturen anhand der Geschichte Das neue Kleid. Klaus Vogel

DOWNLOAD. Einfache Rechenmandalas. Zahlenraum bis 6. Zahlen bis 6 erkennen, addieren und subtrahieren

DOWNLOAD. Lesen mit Bewegung: Bild-Silben-Puzzle. Wortebene. Wolfgang Finck / Iris Vollstedt. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Terme und Gleichungen 5./6. Klasse. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen

DOWNLOAD. Bruchrechnung 5./6. Klasse: Mit Brüchen rechnen. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Mathetraining in. Brigitte Penzenstadler

DOWNLOAD. Lernstationen inklusiv: Im ZR bis 20 rechnen 6. Differenzierte Arbeitsblätter zur Station: Subtraktion im. Zwanzigerraum

DOWNLOAD. Wörter sicher schreiben: Mein Zimmer. Einfaches Übungsmaterial für Schüler mit geistiger Behinderung. Wörter sicher schreiben.

DOWNLOAD. Die ersten Christen. Lernstände ermitteln. Ruth Hildebrand-Mallitsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Potenzgesetze für ganzzahlige Exponenten. Michael Körner. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Grundwissen Wurzeln und Potenzen

DOWNLOAD. Vokale hören und lokalisieren. Vorübungen zum Leseerwerb. Monika Konkow. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD CHRISTMAS LOGICALS. Leserätsel für den Englischunterricht in zwei Anforderungsstufen. Jessica Gherri. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Knöllchen bei Regelverstößen 8. Bußgeldkatalog 4 72 originelle Knöllchen bei Regelverstößen Sekundarstufe I. Essen und Trinken im Unterricht

DOWNLOAD. Prozentrechnen 7./8. Klasse: Prozentsatz. Mathetraining. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler

DOWNLOAD. Arbeitsanweisungen verstehen und umsetzen können. Grundlegende Fähigkeiten üben. Monika Konkow. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Sätze formulieren. Einfache Sätze sicher schreiben

DOWNLOAD. Mitmenschen beleidigen. Zusatzaufgaben bei Fehlverhalten für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

DOWNLOAD. Vertretungsstunden Mathematik Klasse: Lineare Gleichungen. Marco Bettner/Erik Dinges. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Gesunde Ernährung: Vier einfache Wort-Bild-Rezepte. Materialien zum lebenspraktischen Lernen für Schüler mit geistiger Behinderung

DOWNLOAD VORSCHAU. Jesus Christus. zur Vollversion. Lernstände ermitteln. Ruth Hildebrand-Mallitsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Online-Spiele. Machen Sie Online-Spiele und Spielsucht zum Thema in Ihrem Unterricht! Frauke Steffek

DOWNLOAD. Einfache Lernspiele Die Fragewörter. Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit. Einfache Lernspiele für den Englischunterricht.

DOWNLOAD. Geometrisches Zeichnen: Körper. Würfel, Quader, Prisma & Co. Ralph Birkholz. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

E-Book komplett. Mathematische Grundfertigkeiten im numerischen Bereich Anzahlen und Zahlen zerlegen

DOWNLOAD. Geografisches Grundwissen 5. Unterwegs in der Welt. See- und Landklima, Jahres- sowie Tageszeitenklima. Friedhelm Heitmann

DOWNLOAD. Lautes Verhalten im Unterricht. Zusatzaufgaben bei Fehlverhalten für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

DOWNLOAD. Geometrisches Zeichnen nach Maß: Flächen. Quadrate, Rechtecke, Parallelogramme und Dreiecke zeichnen. Ralph Birkholz

DOWNLOAD. Prozentrechnen 7./8. Klasse: Grundwert. Mathetraining. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler

DOWNLOAD. Einfache Materialien zum lebenspraktischen Lernen. Monika Macheit Wäschepflege und Mülltrennung. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Von der Linie zur räumlichen Darstellung. Alfred Aigner Zirkelübungen. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Spiele zu Grundrechenarten

DOWNLOAD. Geografisches Grundwissen 16. Unterwegs in der Welt. Oberflächenformen der Erde. Friedhelm Heitmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Inklusionskiste für Kinder mit besonderem Förderbedarf. E-Book. Basistraining Phonologische Bewusstheit sthe t 2

DOWNLOAD. Kniffeliges für gute Matheschüler 3. Zusatzaufgaben zum Knobeln für die 1. Klasse. Ralph Birkholz. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Lernzirkel Bruchrechnen 5./6. Klasse

DOWNLOAD. Rauchen auf dem Schulgelände. Zusatzaufgaben bei Fehlverhalten für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

DOWNLOAD. Geometrisches Zeichnen: Gerätekurs 1. Mit Lineal und Geodreieck Geraden und Strecken zeichnen. Ralph Birkholz

DOWNLOAD. Geometrisches Zeichnen: Gerätekurs 2. Mit dem Zirkel Kreise und Muster zeichnen. Ralph Birkholz. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Deutschland entdecken - Fächerübergreifende Kopiervorlagen

DOWNLOAD. 4 Mannschaftsspiele Keulenvölkerball, Rettungsball, Schuhhockey, Sitzfußball. Christine Breidenbach Ballspiele 4

DOWNLOAD. Peter & der Wolf im Musikunterricht. Einfache und differenzierte Arbeitsblätter für die Klasse

DOWNLOAD. Stochastik 7./8. Klasse: Kombination. Mathetraining. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler

DOWNLOAD. Auf dem Jahrmarkt. Eine Bildergeschichte mit Arbeitsblättern zur sonderpädagogischen Förderung

DOWNLOAD. Sätze sinnvoll ergänzen. Einfache Sätze sicher schreiben

DOWNLOAD. Rechnen mit Geld im ZR bis Übungs- und Anwendungsaufgaben. Heide Hildebrandt. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Inklusionskiste für Kinder mit besonderem Förderbedarf edarf. Mathematische Grundfertigkeiten im pränumerischen Bereich

DOWNLOAD. Prozentrechnen 7./8. Klasse: Quartett. Mathetraining. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler

DOWNLOAD. Geometrisches Zeichnen: Grundlagen und Beziehungen. Erstes Zeichnen mit Geräten: parallele, senkrechte und sich schneidende Linien

DOWNLOAD. Geometrisches Zeichnen nach Maß: Körper. Würfel, Quader und Pyramiden zeichnen. Ralph Birkholz. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Woher kommt der Muttertag? Klasse. Manuela Daniels. Differenzierte Sachtexte zum Ursprung des Feiertags

DOWNLOAD. Subtrahieren im Zahlenraum bis 100. Systematisches Übungsmaterial für. Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

DOWNLOAD. Rechenstrategie: Umkehraufgaben bilden. Unterrichtsmaterialien zum nicht-zählenden Rechnen. im ZR bis 20

DOWNLOAD. Lernstationen inklusiv: Gesunde Ernährung 1. Gesunde Ernährung. Differenzierte Arbeitsblätter zur Station: Die Ernährungspyramide

DOWNLOAD. Tischtennis: Sportunterricht im Klassenzimmer. Originelle Arbeitsblätter bei Platzsperre, Vertretung & Co. Barbara Jaglarz, Georg Bemmerlein

DOWNLOAD WINTER LOGICALS. Leserätsel für den Englischunterricht in zwei Anforderungsstufen. Jessica Gherri. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Die Muskeln des Menschen. Der Körper. für Schüler mit geistiger Behinderung. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Christiane Meier Addieren im Zahlenraum bis 100 Systematisches Übungsmaterial für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

DOWNLOAD. Vertretungsstunden Mathematik Klasse: Flächeninhaltsberechnung von Vielecken. Marco Bettner/Erik Dinges

DOWNLOAD. Geografisches Grundwissen 7. Unterwegs in der Welt. Vegetation und Vegetationszonen. Friedhelm Heitmann

DOWNLOAD. 5 Musik-Lernzielkontrollen: Helmut Lange. Von Noten und Pausen bis zu Dreiklängen und Tonleitern. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Rechenstrategie: Mit der Kraft der 5 rechnen. Unterrichtsmaterialien zum nicht-zählenden Rechnen. im ZR bis 20

DOWNLOAD. Geometrisches Zeichnen: Umfang und Flächeninhalt. Lernkarten für den inklusiven Unterricht. Rolf Breiter

E-Book. komplett. E-Book. Inklusionskiste für Kinder mit besonderem Förderbedarf. Basistraining Phonologische Bewusstheit sthe t 1

DOWNLOAD. Eigenschaften geometrischer Körper. Arbeitsblätter für Schüler mit sonderpädagogischem. Förderbedarf. Körper und Rauminhalte

DOWNLOAD. Energieerhaltungssatz und Wirkungsgrad. Grundwissen Energie. Nabil Gad. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Ziffern schreiben lernen

DOWNLOAD. DaZ: Das Satzbau- Training 4. Einfache Übungen zu Satzstrukturen anhand einer Geschichte zu einem Ferienerlebnis.

DOWNLOAD. 3 Mannschaftsspiele Touch Down, VIP-Ball, Zehnerball. Christine Breidenbach Ballspiele 5. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Geografisches Grundwissen 4. Unterwegs in der Welt. Klima und Klimazonen. Friedhelm Heitmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Vertretungsstunden Mathematik Klasse: Lineare Funktionen. Marco Bettner/Erik Dinges. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Spielerisch Dreiklänge erkennen lernen. Helmut Lange. Dur und Moll mit Selbstkontrolle. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Geografisches Grundwissen 10. Unterwegs in der Welt. Zeitzonen. Friedhelm Heitmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Friedhelm Heitmann

DOWNLOAD. Sachtexte für Erstleser Auf dem Bauernhof 2. Ein spannender Sachtext mit differenzierten. Kuh. Andrea Behnke

DOWNLOAD. Prozentrechnen 7./8. Klasse: Grundbegriffe. Mathetraining. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler

DOWNLOAD. DaZ: Artikel, Präpositionen und Nomen 8. Weiterführende Übungen rund um Spaß und Spiel

Advertisement
Transkript:

DOWNLOAD Sebastian Barsch Die Präsidentschaftswahlen 2012 in den USA Ereignis und Hintergründe verständlich erklärt 7. 9. Klasse

Die USA wählen einen neuen Präsidenten Alle vier Jahre wird in den USA ein neuer Präsident gewählt. Dies geschieht immer im November. Die letzte Wahl fand im November 2008 statt. Gewonnen hat damals Barack Obama. Barack Obama wurde 1961 auf Hawaii geboren. Vizepräsident* wurde damals Joe Biden. * Der Vizepräsident ist der Stellvertreter des Präsidenten. Barack Obama Am 6. November 20122 findet in den USA wieder eine Präsidentschaftswahl statt. Barack Obama tritt erneut zur Wahl an. Falls er diesmal wieder gewinnt, darf er sich kein drittes Mal zur Wahl stellen. en. In den USA ist es nicht erlaubt, dass ein Präsident mehr als zwei Amtszeiten im Amt ist. Dieses Jahr ist Obamas Gegner im Wahlkampf Mitt Romney. Er wurde 1947 in Detroit geboren. en. * Fast alle Politiker sind Mitglied in einer Partei. Die Politiker, die in derselben Partei sind, haben ähnliche politische Meinungen. In nden USA gibt es zwei große Parteien, die Demokraten und die Republikaner. Die beiden en Kandidaten aten gehören verschiedenen Parteien* an. Barack Obama gehört zu den Demokraten. Mitt Romney gehört zu den Republikanern. In beiden Parteien gab es auch andere Politiker, die zum Präsidenten gewählt werden wollten. Aber diese Mitt Romney konnten sich innerhalb ihrer Partei nicht durchsetzen, sodass die Bürger der USA sich am 6. November für Barack Obama oder Mitt Romney entscheiden müssen. In den Wochen vor der Wahl machen beide Kandidaten Wahlwerbung. Sie reisen durch das Land, sprechen mit den Menschen und versuchen sie zu überzeugen, dass sie gewählt werden sollen. Vor der Wahl treten beide Kandidaten auch in Fernsehduellen gegeneinander an. 1

Die USA wählen einen neuen Präsidenten Arbeitsblatt A Fülle die Lücken! Alle vier Jahre wird in den USA ein neuer gewählt. Dies geschieht immer im. Die letzte Wahl fand im November 2008 statt. Gewonnen hat damals Barack. Am 6. November 2012 findet in den wieder eine e Präsidentschaftswahl statt. Barack Obama tritt erneut zur Wahl an. Falls er diesmal wieder gewinnt, darf er 2016 kein Mal antreten. Dieses Jahr ist sein Gegner im Wahlkampf Mitt. Die beiden Kandidaten gehören verschiedenen Parteien an. Barack Obama gehört zu den. Mitt Romney gehört zu den. In den Wochen vor der Wahl machen beide Kandidaten._ Sie reisen durch das Land, sprechen mit den Menschen und versuchen sie zu überzeugen, dass sie gewählt werden sollen. Vor der Wahl treten beide Kandidaten auch in gegeneinander an. Hilfe: Romney Fernsehduellen Obama Demokraten Präsident Wahlwerbung USA November Republikanern drittes Überlege, ob folgende Aussagen richtig oder falsch sind. Kreuze an! Der Präsident der USA heißt Joachim Gauck. Die USA wählen bald einen neuen Präsidenten. Der Präsident der USA regiert in Deutschland. Barack Obama tritt gegen Angela Merkel an. richtig falsch 2

Die USA wählen einen neuen Präsidenten Arbeitsblatt B Fülle die Lücken! Alle vier Jahre wird in den USA ein neuer gewählt. Dies geschieht immer im. Die letzte Wahl fand im November 2008 statt. Gewonnen hat damals Barack. Am 6. November 2012 findet in den wieder eine e Präsidentschaftswahl statt. Barack Obama tritt erneut zur Wahl an. Falls er diesmal wieder gewinnt, darf er 2016 kein Mal antreten. Dieses Jahr ist sein Gegner im Wahlkampf Mitt. t Die beiden Kandidaten gehören verschiedenen Parteien an. Barack ack Obama gehört zu den. Mitt Romney gehört zu den. In den Wochen nvor der Wahl machen beide Kandidaten daten._. Sie reisen durch das Land, sprechen mit den Menschen und versuchen sie zu überzeugen, dass sie gewählt werden sollen. Vor der Wahl treten en beide Kandidaten auch in gegeneinander an. _ Überlege, ob folgende Aussagen richtig oder falsch sind. Kreuze an! Der Präsident der USA heißt Joachim Gauck. Der Präsident der USA heißt Barack Obama. Im November 2012 wird in den USA ein neuer Präsident gewählt. Der Präsident der USA ist der Regierungschef für Deutschland. Barack Obama tritt gegen Mitt Romney an. Mitt Romney gehört zur Partei der Demokraten. Barack Obama gehört zur Partei der Demokraten. richtig falsch 3

Die Aufgaben des Präsidenten Da die USA ein sehr reiches und mächtiges Land sind, ist die ganze Welt daran interessiert, wer der neue Präsident dieses Landes wird. Der Präsident der USA ist das Staatsoberhaupt und der Regierungschef des Landes. Er ist also der wichtigste Politiker, der den größten Einfluss auf politische Entscheidungen für das Land hat. Neue Gesetze* können nur schwer durchgesetzt werden, wenn der Präsident dagegen ist. Er trifft sich auch mit den Regierungschefs anderer Länder und bespricht mit ihnen wichtige politische Dinge. * Ein Gesetz ist eine Regel, an die sich alle Menschen eines Landes halten müssen. Der Präsident der USA ist gleichzeitig auch der Oberbefehlshaber der Armee. Die USA haben die stärkste Armee der Welt. Das Land hat Atomwaffen, die besonders großen Schaden anrichten könnten. Nur der Präsident kann zusammen mit dem Verteidigungsminister über den Einsatz dieser Waffen entscheiden. Die Armee der USA hat in vielen en anderen Ländern der Welt Stützpunkte. Die USA führen auch verschiedene Kriege in der Welt. Sie sind auch ein Verbündeter von Deutschland. Das bedeutet, wenn die USA in Kriege verwickelt werden, en, muss also auch in Deutschland überlegt werden, ob deutsche Soldaten den USA helfen. Streiche den Satz durch, der falsch ist! Der Präsident der USA ist der Regierungschef des Landes. Der Präsident der USA ist der Oberbefehlshaber über die Armee des Landes. Der Präsident der USA entscheidet, ob deutsche Soldaten in Kriege gehen müssen. Der Präsident der USA ist der wichtigste Politiker des Landes. Für andere Länder ist es egal, wer Präsident in den USA ist. 4

Wer wählt den Präsidenten? Am 6. November wählen die Amerikaner ihren neuen Präsidenten und den neuen Vizepräsidenten. Sie wählen diese beiden Ämter aber nicht direkt, sondern mithilfe von sogenannten Wahlmännern*. * Wahlmänner können natürlich auch Frauen sein. Es gibt über das ganze Land verteilt 538 Wahlmänner. In Bundesstaaten mit vielen Einwohnern gibt es mehr Wahlmänner als in Bundesstaaten mit wenig Einwohnern. Im Bundesstaat Kalifornien zum Beispiel wohnen viele Menschen. Kalifornien hat 55 Wahlmänner. Im Bundesstaat Florida wohnen weniger Menschen. Florida hat nur 29 Wahlmänner. In Alaska wohnen n noch weniger Menschen. Deswegen hat Alaska nur 3 Wahlmänner. Die Wahl läuft dann folgendermaßen ab: Am 6. November wählen die Menschen zunächst in ihrem Bundesstaat einen der beiden Kandidaten. Dem Kandidaten, der bei dieser Wahl gewinnt, müssen dann alle Wahlmänner in einer zweiten Wahl ihre Stimme geben. Diese zweite Wahl findet 41 Tage nach der Wahl am 6. November statt. Die Wahlmänner müssen ihre Stimme also für den Kandidaten n abgeben, der in ihrem Bundesstaat gewonnen hat. Deswegen kann es sein, dass jemand Präsident wird, obwohl ohl er in weniger er als der Hälfte aller Staaten die Wahl gewonnen hat. Beispiel: FLORIDA, 29 Wahlmänner ALASKA, 3 Wahlmänner KALIFORNIEN, 55 Wahlmänner Hier hat der blaue Präsident gewonnen, da in einem Bundesstaat mehr Wahlmänner für ihn stimmen als in den beiden anderen Staaten zusammen. 5

Wer wählt den Präsidenten? Wählen darf jeder Bürger der USA, der zum Zeitpunkt der Wahl 18 Jahre alt ist. Personen, die im Gefängnis sind, dürfen nicht wählen. Auch die Amerikaner, die nicht im Land leben, dürfen an der Wahl teilnehmen. Sie können den Präsidenten dann zum Beispiel mit einem Brief wählen. Wenn der Präsident gewählt ist und in das Amt eingeführt wurde, erhält er bestimmte Privilegien*. Er darf mit seiner Familie im Weißen Haus in Washington leben und arbeiten. Für die Erledigung seiner Aufgaben hat er ein eigenes Flugzeug, die Air Force One. Er hat außerdem noch ein Haus auf dem Land, das er besuchen darf. Der Präsident und seine Familie werden jederzeit vom Secret Service beschützt. * Privilegien sind besondere Rechte, die nicht für alle Menschen gelten. Beantworte die Fragen: Das Weiße Haus An welchem Tag findet in den USA die Wahl des Präsidenten statt? Wie heißen die Männer und Frauen, die den Präsidenten eigentlich wählen? Wer darf an der Wahl teilnehmen und wie alt muss er oder sie sein? In welcher Stadt wohnt der Präsident? Wie heißt das Haus, in dem der Präsident wohnt? 6

Wer hat die Wahl gewonnen? Notiere, wer die Wahl gewonnen hat. Der blaue oder der rote Kandidat? Gewonnen hat: FLORIDA, 29 Wahlmänner ALASKA, 3 Wahlmänner KALIFORNIEN, 55 Wahlmänner COLORADO, 9 Wahlmänner CONNECTICUT, T, 7 Wahlmänner HAWAII, 4 Wahlmänner Gewonnen nen hat: TEXAS, 34 Wahlmänner COLORADO, 9 Wahlmänner OREGON, 7 Wahlmänner KANSAS, 6 Wahlmänner Gewonnen hat: Gewonnen hat: VERMONT, 3 Wahlmänner MONTANA, 3 Wahlmänner NEW YORK, 29 Wahlmänner 7

Bergedorfer Weitere Downloads, E-Books und Print-Titel des umfangreichen Persen-Verlagsprogramms finden Sie unter www.persen.de Hat Ihnen dieser Download gefallen? Dann geben Sie jetzt auf www.persen.de direkt bei dem Produkt Ihre Bewertung ab und teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit. Bildnachweise: Flagge By Dbenbenn, Zscout370, Jacobolus, Indolences, Technion. [Public domain], via Wikimedia Commons; http://commons.wikimedia.org/wiki/file%3aflag_of_the_united_states_(pantone).svg.org/wiki/file%3aflag_ svg Barack Obama By Pete Souza, The Obama-Biden Transition Project [CC-BY-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], enses/ v ia Wikimedia Commons; http://commons.wikimedia.org/wiki/file%3aofficial_portrait_of_barack_obama.jpg trai _of_ba Mitt Romney Gage Skidmore [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], mons.org/licen s/by-sa via Wikimedia Commons; http://commons.wikimedia.org/wiki/file%3amitt_romney_by_gage_skidmore_4_(x).jpg _Skidm Das Weiße Haus von Oarabile Mudongo (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons; http://commons.wikimedia.org/wiki/file%3athe_white_house.jpg /commo.org/ 2012 Persen Verlag, Buxtehude AAP Lehrerfachverlage GmbH Alle Rechte vorbehalten. Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen Urheberrecht. Der Erwerber des Werks ist berechtigt, das Werk als Ganzes oder in seinen Teilen für den eigenen Gebrauch und den Einsatz im Unterricht zu nutzen. Die Nutzung ist nur für den genannten Zweck gestattet, nicht jedoch für einen weiteren kommerziellen Gebrauch, für die Weiterleitung an Dritte oder für die Veröffentlichung im Internet oder in Intranets. Eine über den genannten Zweck hinausgehende Nutzung bedarf in jedem Fall der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Verlags. Die AAP Lehrerfachverlage GmbH kann für die Inhalte externer Sites, die Sie mittels eines Links oder sonstiger Hinweise erreichen, keine Verantwortung übernehmen. Ferner haftet die AAP Lehrerfachverlage GmbH nicht für direkte oder indirekte Schäden (inkl. entgangener Gewinne), die auf Informationen zurückgeführt werden können, die auf diesen externen Websites stehen. Satz: Satzpunkt Ursula Ewert GmbH, Bayreuth Bestellnr.: 300123 www.persen.de