Beatmungsgeräte für Erwachsene und Kinder. Kurzanleitung. Deutsch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beatmungsgeräte für Erwachsene und Kinder. Kurzanleitung. Deutsch"

Transkript

1 Beatmungsgeräte für Erwachsene und Kinder Kurzanleitung Deutsch

2 Setup Nicht-invasive Beatmung Netzkabel Stellar Maske 2 Beatmungsschlauch Netzkabel Sicherungsclip für Netzkabel Beheizbarer Atemluftbefeuchter H4i Invasive Beatmung 2 Antibakterieller Filter Tubusverlängerung** ResMed Leckageventil 2 HME-Filter* Netzkabel Sicherungsclip für Netzkabel *Sollten Sie keinen externen Atemgasbefeuchter verwenden, schließen Sie den HME-Filter an das ResMed Leckageventil an. **Das ResMed Leckageventil bzw. der HMEF kann an ein standardisiertes Tracheostomie-Interface angeschlossen werden, einschließlich der Verbinderteile wie der Tubusverlängerung. Die Tubusverlängerung und der externe Atemgasbefeuchter gehören nicht zu den ResMed-Komponenten. 2 Externer Atemgasbefeuchter* Beatmungsschlauch

3 Die Bedienoberfläche LED für externe Stromversorgung Leuchtet, wenn der externe Akku angeschlossen ist. LED für internen Akku Leuchtet bei Verwendung des internen Akkus. Blinkt, wenn der Akku bei abgeschaltetem Gerät geladen wird. Alarm-LED Rot oder gelb während eines Alarms oder bei einem Alarmtest. LED für die Netzversorgung Leuchtet bei Netzstrom-betrieb. LCD-Anzeige Menü-Taste Durch die Menüs navigieren Überwachung Einstellungen Info BedienController (drehen/drücken) Durch die Einstellungen navigieren. Einstellungswerte ändern. Auswahl eingeben und bestätigen. LED-Alarmstummtaste Leuchtet, wenn gedrückt wird. Alarmstummtaste Den Alarm stummschalten. Die Alarmmeldung (Alarme mit niedriger Priorität) deaktivieren. Therapie LED Leuchtet während der Behandlung Start-/Stopptaste Beatmung starten/ stoppen Rückseite Sauerstoffeinlass Luftfilterabdeckung Anschluss für XPOD-Pulsoximeter Anschluss für FiO2-Sensor Datenanschluss für USB-Stick Fernalarm-Anschluss Gleichstrombuchse Wechselstrombuchse Haupt-/Bereitschaftsschalter Datenanschluss für direkte PC-Verbindung 3

4 Ein-/Ausschalten des Beatmungsgeräts Das Beatmungsgerät durch Drücken des Hauptschalters an der Rückseite des Gerätes einschalten. Warten, bis der Beatmungsdatenbildschirm angezeigt wird. Das Beatmungsgerät durch Drücken des Hauptschalters an der Rückseite des Gerätes ausschalten. Die angezeigten Anweisungen befolgen. Zugreifen auf den Klinischen Modus und gleichzeitig drei Sekunden lang drücken, bis die Optionen für die Dauer angezeigt werden. Die angezeigten Anweisungen befolgen. Um in das Patientenmenü zurückzukehren, und gleichzeitig mindestens drei Sekunden lang drücken. Behandlungseinstellungen Um die Rampe einzustellen, die Aufwärmfunktion des H4i (bei angeschlossenem Atemluftbefeuchter) zu starten oder ein Therapieprogramm zu wählen, die entsprechende Option mit Programm Rampenzeit Aufwärmen des Atemluftbefeuchters auswählen und bestätigen. Gelbe Pfeile am unteren oder oberen Rand des Bargraphs zeigen an, ob ein inspiratorischer oder exspiratorischer Trigger ausgelöst wurde. Falls der spontane Zyklus vor der inspiratorischen Phase TiMin endet, wird ein roter Pfeil angezeigt. Durch die Auswahl des Beatmungszugangs und die Durchführung des Schlauchtests ist es möglich, Impedanz und Leckage für einen kontrollierten Therapiedruck zu berechnen. Schlauchtest-Konfiguration Mit externem Atmeluftbefeuchter Ohne externen Atemluftbefeuchter Antibakterieller Filter ResMed Leckageventil Antibakterieller Filter ResMed Leckageventil Beatmungsschlauch Externer Atemluftbefeuchter 4 Beatmungsschlauch

5 Verwendung der Menüs Menü-Übersicht ÜBERWACHUNG EINSTELLUNGEN INFO Beatmungsdaten Klinische Einstellungen Ereignisübersicht Monitoring Leckage Druck / Fluss Alarmeinstellungen MV MV/AF -oder MV/alv. Vent. (ivaps-modus) Tidalvolumen Leckage Optionen Atemfrequenz Tidalvolumen I:E-Verhältnis Synchronisation Druckunterstützung Oximetrie AHI SpO2 Nutzungsstunden Geräteinformationen Erinnerung Hinweis: Der ivaps-modus ist nur mit Stellar 150 verfügbar. 5

6 Übersicht Klinische Einstellungen EINSTELLUNGEN Klinische Einstellungen Erweiterte Einstellungen CPAP Modus S Modus ST Modus T Modus ivaps Modus APCV Modus Hinweis: Der ivaps-modus ist nur mit Stellar 150 verfügbar. 6

7 Übersicht Alarmeinstellungen und Optionen EINSTELLUNGEN Alarmeinstellungen Optionen Konfigurationsmenü 7

8 Pathologievoreinstellungen Einstellung Modus Obstruktive Lungenerkrankung S ST T APCV ivaps Restriktive Lungenerkrankung Obesitas Hypoventilationssyndrom Normale Lungenmechanik IPAP [cm H2O] EPAP bzw. PEEP [cm H2O] PS [cm H2O] Anstiegszeit [ms]* Absenkzeit [ms]* Insp. Triggersensibilität Mittel Mittel Mittel Mittel Exsp. Triggersensibilität Hoch Niedrig Mittel Mittel Min PS [cm H2O] Max PS [cm H2O] Min EPAP [cm H2O] Max EPAP [cm H2O] Ti Min [s] Ti Max [s] *Die angegebenen Werte für Anstiegs-/Absenkzeit sind vergleichbar mit Millisekunden. Hinweis: Der ivaps-modus ist nur mit Stellar 150 verfügbar. Einzelheiten sind dem klinischen Handbuch für Stellar zu entnehmen. Nicht jedes Gerät ist in allen Ländern erhältlich. HERSTELLER ResMed Germany Inc. Fraunhoferstr Martinsried Deutschland VERTRIEB ResMed Ltd 1 Elizabeth Macarthur Drive Bella Vista NSW 2153 Australien ResMed Corp 9001 Spectrum Center Blvd San Diego CA USA ResMed (UK) Ltd 96 Jubilee Ave Milton Park Abingdon Oxfordshire OX14 4RW UK Informationen zu weiteren Geschäftsstellen von ResMed finden Sie auf unserer Website unter Patentinformationen finden Sie bei ResMed und Stellar sind Marken der ResMed Ltd. ResMed und Stellar sind beim Patent- und Markenamt in den USA registriert ResMed Ltd / ResMed.com

S9 Escape. Willkommenshandbuch. Deutsch. Gerät für positive überdruckbeatmung

S9 Escape. Willkommenshandbuch. Deutsch. Gerät für positive überdruckbeatmung S9 Escape Gerät für positive überdruckbeatmung Willkommenshandbuch Deutsch Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für den S9 Escape entschieden haben. Lesen Sie bitte vor der Inbetriebnahme die gesamte

Mehr

Anleitung zum Auslesen von Betriebs - und Nutzungsstunden an ResMed - Therapiegeräten

Anleitung zum Auslesen von Betriebs - und Nutzungsstunden an ResMed - Therapiegeräten Anleitung zum Auslesen von Betriebs - und an ResMed - Therapiegeräten Therapiegeräte Beatmungsportfolio VPAP III ST - A VPAP III ST - A, mit QuickNav VS III S9 VPAP ST-A 1. Das klinische Menü öffnen (Pfeil

Mehr

Mehr leben. Eigenschaften des Astral im Überblick. Astral. Hohe Qualität, einfache Versorgung. Beatmungslösungen. Einfach. Klar. Zuverlässig versorgen

Mehr leben. Eigenschaften des Astral im Überblick. Astral. Hohe Qualität, einfache Versorgung. Beatmungslösungen. Einfach. Klar. Zuverlässig versorgen Eigenschaften des im Überblick Grenzen überwinden Zuverlässig versorgen Einfach. Klar. Akku mit langer Laufzeit für unabhängigen und flexiblen Einsatz volle 4 Stunden Akku-Laufzeit mit internem 8 -Stunden-Akku

Mehr

VPAP ST VPAP S POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE. Welcome Guide. Deutsch

VPAP ST VPAP S POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE. Welcome Guide. Deutsch VPAP ST VPAP S POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE Welcome Guide Deutsch Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für das VPAP ST oder VPAP S entschieden haben. Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, lesen Sie

Mehr

Anweisungen, die die bisherigen ersetzen Geräteeinstellungen

Anweisungen, die die bisherigen ersetzen Geräteeinstellungen DEUTSCH Nachtrag Die Informationen in diesem Nachtrag ersetzen bzw. ergänzen Informationen in der Gebrauchsanweisung und im Klinischen Handbuch für Astral 100 und Astral 150. Anweisungen, die die bisherigen

Mehr

Stellar 100 Stellar 150

Stellar 100 Stellar 150 248574/1 2012-06 Stellar 100 Stellar 150 USER GER Stellar 100 Stellar 150 BEATMUNGSGERÄT ZUR INVASIVEN UND NICHT-INVASIVEN BEATMUNG Gebrauchsanweisung Deutsch Hersteller: ResMed Germany Inc. Fraunhoferstr.

Mehr

Stellar 150 Beatmungsgerät zur invasiven und nicht-invasiven Beatmung

Stellar 150 Beatmungsgerät zur invasiven und nicht-invasiven Beatmung 248474/3 2013-04 Stellar 150 CLINICAL GER Stellar 150 Beatmungsgerät zur invasiven und nicht-invasiven Beatmung Klinisches Handbuch Deutsch Hersteller: ResMed Germany Inc. Fraunhoferstr. 16, 82152 Martinsried,

Mehr

Beatmungsgeräte für Erwachsene und Kinder. Gebrauchsanweisung. Deutsch

Beatmungsgeräte für Erwachsene und Kinder. Gebrauchsanweisung. Deutsch Beatmungsgeräte für Erwachsene und Kinder Gebrauchsanweisung Deutsch HERSTELLER ResMed Germany Inc. Fraunhoferstr. 16 82152 Martinsried Deutschland VERTRIEB ResMed Ltd 1 Elizabeth Macarthur Drive Bella

Mehr

H5i. Welcome Guide. Deutsch. heated humidifier

H5i. Welcome Guide. Deutsch. heated humidifier H5i heated humidifier Welcome Guide Deutsch Willkommen Befeuchterdeckel- Vielen Dank, dass Sie sich für den H5i Atemluftbefeuchter dichtung entschieden haben. Lesen Sie bitte vor der Inbetriebnahme die

Mehr

heated humidifier H5i Welcome Guide Deutsch

heated humidifier H5i Welcome Guide Deutsch H5i heated humidifier Welcome Guide Deutsch Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für den H5i Atemluftbefeuchter entschieden haben. Lesen Sie bitte vor der Inbetriebnahme die gesamte Einführung und das

Mehr

Nicht-invasive/invasive Beatmungsgeräte. Gebrauchsanweisung. Deutsch

Nicht-invasive/invasive Beatmungsgeräte. Gebrauchsanweisung. Deutsch Nicht-invasive/invasive Beatmungsgeräte Gebrauchsanweisung Deutsch Inhalt Einleitung.................................................. 1 Indikationen 1 Kontraindikationen 1 Nebenwirkungen 1 Das Stellar

Mehr

Nicht-invasive/invasive Beatmungsgeräte. Gebrauchsanweisung. Deutsch

Nicht-invasive/invasive Beatmungsgeräte. Gebrauchsanweisung. Deutsch Nicht-invasive/invasive Beatmungsgeräte Gebrauchsanweisung Deutsch Inhalt Einleitung.................................................. 1 Indikationen 1 Kontraindikationen 1 Nebenwirkungen 1 Das Stellar

Mehr

Nicht-invasive/invasive Beatmungsgeräte. Gebrauchsanweisung. Deutsch

Nicht-invasive/invasive Beatmungsgeräte. Gebrauchsanweisung. Deutsch Nicht-invasive/invasive Beatmungsgeräte Gebrauchsanweisung Deutsch Inhalt Einleitung.................................................. 1 Indikationen 1 Kontraindikationen 1 Nebenwirkungen 1 Das Stellar

Mehr

Nicht-invasive/invasive Beatmungsgeräte. Gebrauchsanweisung. Deutsch

Nicht-invasive/invasive Beatmungsgeräte. Gebrauchsanweisung. Deutsch Nicht-invasive/invasive Beatmungsgeräte Gebrauchsanweisung Deutsch Inhalt Einleitung.................................................. 1 Indikationen 1 Kontraindikationen 1 Nebenwirkungen 1 Das Stellar

Mehr

S9 Escape. Welcome Guide. Deutsch POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE

S9 Escape. Welcome Guide. Deutsch POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE S9 Escape POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE Welcome Guide Deutsch Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für den S9 Escape entschieden haben. Lesen Sie bitte vor der Inbetriebnahme die gesamte Einführung

Mehr

Einstufung schlaftherapeutischer Medizinprodukte gemäß der Anlage 1 der MPBetreibV

Einstufung schlaftherapeutischer Medizinprodukte gemäß der Anlage 1 der MPBetreibV Eine Information vom: Bundesverbandes Gemeinnützige Selbsthilfe Schlafapnoe Deutschland e.v. www.gsdschlafapnoe.de Einstufung schlaftherapeutischer Medizinprodukte gemäß der Anlage 1 der MPBetreibV Herstellererklärungen

Mehr

VPAP ST-A. Willkommenshandbuch. Hohe Qualität, einfache Versorgung. Deutsch ResMed Beatmungslösungen NICHT-INVASIVES BEATMUNGSGERÄT

VPAP ST-A. Willkommenshandbuch. Hohe Qualität, einfache Versorgung. Deutsch ResMed Beatmungslösungen NICHT-INVASIVES BEATMUNGSGERÄT VPAP ST-A NICHT-INVASIVES BEATMUNGSGERÄT Willkommenshandbuch Deutsch ResMed Beatmungslösungen Hohe Qualität, einfache Versorgung. 368830.indb 1 17/10/2012 9:36:51 AM ResMed Beatmungslösungen Hohe Qualität,

Mehr

Kurzanleitung zur Installation. Deutsch

Kurzanleitung zur Installation. Deutsch Kurzanleitung zur Installation Deutsch Lesen Sie vor dem Gebrauch die gesamte Astral Gebrauchsanweisung/ Klinisches Handbuch durch. Das Astral Gerät 1. Adapteranschluss Hier kann der Adapter für das Einschlauchsystem,

Mehr

Stellar 150. Handbuch zum Datenmanagement Deutsch. Anzeigen von Daten BEATMUNGSGERÄT ZUR INVASIVEN UND NICHT-INVASIVEN BEATMUNG

Stellar 150. Handbuch zum Datenmanagement Deutsch. Anzeigen von Daten BEATMUNGSGERÄT ZUR INVASIVEN UND NICHT-INVASIVEN BEATMUNG Stellar 150 BEATMUNGSGERÄT ZUR INVASIVEN UND NICHT-INVASIVEN BEATMUNG Handbuch zum Datenmanagement Deutsch Die folgende Tabelle gibt an, wo Daten vom Stellar Beatmungsgerät angezeigt werden. Die in ResScan

Mehr

S9 AutoSet & S9 Elite

S9 AutoSet & S9 Elite S9 AutoSet & S9 Elite POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICEs Welcome Guide Deutsch Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für das S9 AutoSet bzw. S9 Elite Atemtherapiegerät entschieden haben. Bevor Sie diese

Mehr

H5i Desinfektionsanleitung

H5i Desinfektionsanleitung H5i sanleitung Deutsch Diese sanleitung bezieht sich auf die Anwendung des H5i bei mehreren Patienten in Schlaflaboren, Kliniken, Krankenhäusern oder anderen Gesundheitseinrichtungen. Wenn Sie den H5i

Mehr

Stellar 100 Stellar 150

Stellar 100 Stellar 150 Stellar 100 Stellar 150 Beatmungsgerät zur Invasiven und nicht-invasiven beatmung Gebrauchsanweisung Deutsch ResMed Beatmungslösungen Qualitative Versorgung leicht gemacht ResMed Beatmungslösungen Qualitative

Mehr

S9 AutoSet & S9 Elite

S9 AutoSet & S9 Elite S9 AutoSet & S9 Elite POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICEs Welcome Guide Deutsch Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für das S9 AutoSet bzw. S9 Elite Atemtherapiegerät entschieden haben. Bevor Sie diese

Mehr

Übersicht. Symbole und Zeichenerklärung. Lufteinlass und grauer Schaumstofffilter. Anschlussblock. herausnehmbarer. abnehmbarer Lufteinlassblock.

Übersicht. Symbole und Zeichenerklärung. Lufteinlass und grauer Schaumstofffilter. Anschlussblock. herausnehmbarer. abnehmbarer Lufteinlassblock. Trilogy200 proximaler Druckschla uch Schlauch des Ausatemve Kurzanleitung 1 2 3 4 Übersicht Menüzugriff Anschluss Schlauchsystem Einstellen der Beatmung 1 Übersicht 4 Anschlussblock herausnehmbarer Akku

Mehr

S9 AutoSet & S9 Elite POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICES. Welcome Guide

S9 AutoSet & S9 Elite POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICES. Welcome Guide S9 AutoSet & S9 Elite POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICES Welcome Guide Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für das S9 AutoSet bzw. S9 Elite Atemtherapiegerät entschieden haben. Bevor Sie diese Geräte

Mehr

Stellar 100. User Guide. Deutsch. Invasive and noninvasive ventilator

Stellar 100. User Guide. Deutsch. Invasive and noninvasive ventilator Stellar 100 Invasive and noninvasive ventilator User Guide Deutsch Stellar 100 Gebrauchsanweisung Deutsch Inhalt Einleitung.................................................. 1 Indikationen 1 Kontraindikationen

Mehr

Ihre Selbsthilfe informiert

Ihre Selbsthilfe informiert Ihre Selbsthilfe informiert Seit 1998 für Ihre Gesundheit aktiv Telefon: 0212 2 64 30 94 (Anrufbeantworter) info@schlafapnoe-solingen.de Mai 2017 - HR Schlafapnoe-Therapiegeräte im Krankenhaus und in Pflegeeinrichtungen

Mehr

Kurzanleitung. Einrichten des Gerätes. BiPAP ST. Übersicht über das Bedienfeld Beginn der Therapie Ende der Therapie Informationsanzeige

Kurzanleitung. Einrichten des Gerätes. BiPAP ST. Übersicht über das Bedienfeld Beginn der Therapie Ende der Therapie Informationsanzeige BiPAP ST Kurzanleitung Einrichten des Gerätes Übersicht über das Bedienfeld Beginn der Therapie Ende der Therapie Informationsanzeige Komforteinstellungen Abkoppeln des Luftbefeuchters Befüllen der Befeuchterkammer

Mehr

Stellar 100 Stellar 150

Stellar 100 Stellar 150 Stellar 100 Stellar 150 Invasive und nicht-invasive Beatmungsgeräte Handbuch zum Datenmanagement Deutsch Die folgende Tabelle gibt an, wo Daten vom Stellar Beatmungsgerät angezeigt werden. Die in ResScan

Mehr

S9 Auto 25 POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE. Welcome Guide. Deutsch

S9 Auto 25 POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE. Welcome Guide. Deutsch S9 Auto 25 POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE Welcome Guide Deutsch Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für das Auto 25 entschieden haben. Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, lesen Sie bitte das gesamte

Mehr

VPAP III ST-A mit QuickNav Setup-Kurzanleitung Deutsch

VPAP III ST-A mit QuickNav Setup-Kurzanleitung Deutsch VPAP III ST-A mit QuickNav Setup-Kurzanleitung Deutsch VPAP III ST-A mit QuickNav Zusammenbau Netzkabel VPAP III ST-A mit QuickNav Bedienfeld 6 Maske mit Ausatemöffnungen Atemschlauch 7 8 9 5 4 3 1 2 QuickNav-Anzeige

Mehr

Kurzanleitung. Einrichten des Gerätes. BiPAP AVAPS

Kurzanleitung. Einrichten des Gerätes. BiPAP AVAPS BiPAP AVAPS Kurzanleitung Einrichten des Gerätes Übersicht über das Bedienfeld Beginn der Therapie Ende der Therapie Informationsanzeige Komforteinstellungen Abkoppeln des Luftbefeuchters Befüllen der

Mehr

AutoSet CS POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE. Welcome Guide. Deutsch

AutoSet CS POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE. Welcome Guide. Deutsch AutoSet CS POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE Welcome Guide Deutsch Willkommen Vielen Dank für den Gebrauch des AutoSet CS. Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, lesen Sie bitte das gesamte Willkommens-

Mehr

Stellar 100 Stellar 150

Stellar 100 Stellar 150 Stellar 100 Stellar 150 Invasive and noninvasive ventilators User Guide Deutsch Respiratory Care Solutions Making quality of care easy Respiratory Care Solutions Making quality of care easy Inhalt Einleitung..................................................

Mehr

AutoSet CS-A. Welcome Guide. Deutsch. ADAptive servo-ventilator

AutoSet CS-A. Welcome Guide. Deutsch. ADAptive servo-ventilator AutoSet CS-A ADAptive servo-ventilator Welcome Guide Willkommen Wir danken Ihnen, dass Sie sich für das AutoSet CS-A entschieden haben. Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, lesen Sie bitte das Einführungs-

Mehr

Stellar 100 Stellar 150

Stellar 100 Stellar 150 Stellar 100 Stellar 150 Beatmungsgerät zur Invasiven und nicht-invasiven Beatmung Handbuch zum Datenmanagement Deutsch Die folgende Tabelle gibt an, wo Daten vom Stellar Beatmungsgerät angezeigt werden.

Mehr

Flexibler PVC-Schlauch Flexibles PVC enthält Stoffe, die schädigend für die Maskenmaterialien sein können. Wenn die flexiblen PVC-Schläuche fortwährend verwendet werden, ist der Anschluss auf Risse zu

Mehr

VPAP IV VPAP IV ST Bilevel-Positivdruckbeatmung Handbuch zum Datenmanagement Deutsch

VPAP IV VPAP IV ST Bilevel-Positivdruckbeatmung Handbuch zum Datenmanagement Deutsch VA IV VA IV ST Bilevel-ositivdruckbeatmung Handbuch zum Datenmanagement Deutsch Die folgende Tabelle gibt an, wo Daten von VA-Atemtherapiegeräten aufgerufen werden können. Die in ResScan angezeigten Daten

Mehr

Auto 25 POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE. Welcome Guide. Deutsch

Auto 25 POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE. Welcome Guide. Deutsch Auto 25 POSITIVE AIRWAY PRESSURE DEVICE Welcome Guide Deutsch Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für das Auto 25 entschieden haben. Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, lesen Sie bitte das gesamte

Mehr

Medizinisches Fach- und Pflegepersonal in medizinischen Einrichtungen, Homecare Provider und Fachhändler von Astral Beatmungsgeräten.

Medizinisches Fach- und Pflegepersonal in medizinischen Einrichtungen, Homecare Provider und Fachhändler von Astral Beatmungsgeräten. .. o. Astral - Akku-Austausch-Aktion S/CHER/-/E/TSf-1/NWE/S Referenz: FSN1608001 Datum: 12. August 2016 Verteilung: Medizinisches Fach- und Pflegepersonal in medizinischen Einrichtungen, Homecare Provider

Mehr

Kurzanleitung für VPAP II ST & II ST-A und ResControl

Kurzanleitung für VPAP II ST & II ST-A und ResControl Kurzanleitung für VPAP II ST & II ST-A und ResControl RESMED BEDIENBERFLÄCHE FÜR VPAP II ST & II ST-A ATEMFREQUENZ ATEMZUGVLUMEN (TIDALVLUMEN) LECKAGE ZUGEFÜHRTER DRUCK EINSTELLUNG ANFANGSDRUCK EINSTELLUNG

Mehr

VS Ultra & VS Integra

VS Ultra & VS Integra B VORDERSEITE DES GERÄTES C RÜCKSEITE SEITENANSICHT ZUBEHÖR Überblick Rückseite Externer Akku (optional) D VS Ultra & VS Integra Abbildungen Systemkomponenten des NOT0440- A KOMPONENTEN (Bei Ihrem Fachhändler

Mehr

Menüzugriff. Übersicht. Trilogy100. Proximal pressure line. Exhalation valve line. Kurzanleitung. Anschluss Schlauchsystem. Einstellen der Beatmung

Menüzugriff. Übersicht. Trilogy100. Proximal pressure line. Exhalation valve line. Kurzanleitung. Anschluss Schlauchsystem. Einstellen der Beatmung Trilogy100 Proximal pressure line Exhalation valve line Kurzanleitung 1 2 3 4 Übersicht Menüzugriff Anschluss Schlauchsystem Einstellen der Beatmung 1 Übersicht 4 Herausnehmbarer Akku abnehmbarer Lufteinlassblock

Mehr

BiPAP autosv Advanced System One. Kurzanleitung zur Einstellung

BiPAP autosv Advanced System One. Kurzanleitung zur Einstellung BiPAP autosv Advanced System One Kurzanleitung zur Einstellung Übersicht über das Bedienfeld LCD-Anzeige Einstellung Befeuchterstufe Befeuchtersymbol Alarm-Stummtaste Rampentaste Einstellrad/Drucktaster

Mehr

Stellar 150. Qualitative Versorgung leicht gemacht. Klinisches Handbuch. ResMed Beatmungslösungen. Deutsch

Stellar 150. Qualitative Versorgung leicht gemacht. Klinisches Handbuch. ResMed Beatmungslösungen. Deutsch Stellar 150 Beatmungsgerät zur invasiven und nicht-invasiven Beatmung Klinisches Handbuch Deutsch ResMed Beatmungslösungen Qualitative Versorgung leicht gemacht Betrieb in der nicht-invasiven Verwendung

Mehr

Die zeitgemäße Therapie in der außerklinischen Beatmung

Die zeitgemäße Therapie in der außerklinischen Beatmung Außerklinische Beatmung Die zeitgemäße Therapie in der außerklinischen Beatmung DreamStation BiPAP S/T30 AAM und BiPAP A40 Silver Series im Überblick Immer die richt Krankheitsbilder wie z. B. Atemwegsobstruktion

Mehr

GESPEICHERT GESPEICHERT GESPEICHERT

GESPEICHERT GESPEICHERT GESPEICHERT S9 Serie VA Adapt / AutoSet CS / Auto 25 / V-Auto / VA S / VA ST / VA ST-A / VA Adapt (acewave ) / AutoSet CS (acewave ) / AutoSet CS-A (acewave ) / VA ST (ivas) / VA ST-A (ivas) Handbuch zum Datenmanagement

Mehr

User guide User guide Deutsch

User guide User guide Deutsch User guide Deutsch DEUTSCH Infos zu Ihrem ClimateLineAir Der ClimateLineAir ist ein beheizter Atemschlauch, der die gewünschte Temperatur an Ihrer Maske bereitstellt. Der ClimateLineAir Oxy ist eine Variante

Mehr

AirSense 10 und AirCurve 10 Anleitung zur Wiederaufbereitung

AirSense 10 und AirCurve 10 Anleitung zur Wiederaufbereitung AirSense 10 und AirCurve 10 Anleitung zur Wiederaufbereitung Deutsch Diese Anleitung für die AirSense 10 und AirCurve 10 Geräte bezieht sich auf die Verwendung der Geräte durch mehrere Patienten (Wiedereinsatz).

Mehr

ResMed Hospital Nasenmaske

ResMed Hospital Nasenmaske DEUTSCH Die RESMED HOSPITAL NASENMASKE ist für den Gebrauch durch einen einzelnen erwachsenen Patienten (>30 kg) vorgesehen, der mit kontinuierlich positivem Atemwegsdruck oder der Bilevel-Therapie im

Mehr

VS III Gebrauchsanweisung für Patienten Deutsch NOT

VS III Gebrauchsanweisung für Patienten Deutsch NOT VS III Gebrauchsanweisung für Patienten Deutsch NOT1563-2 21-5 VS III Gebrauchsanweisung für Patienten Deutsch ResMed Paris, 24 rue de la Motte, 7755 Moissy-Cramayel, Frankreich. Informationen zu weiteren

Mehr

IRIScan Anywhere 5. Scan anywhere, go paperless! PDF. Mobile scanner & OCR software. for Windows and Mac

IRIScan Anywhere 5. Scan anywhere, go paperless! PDF. Mobile scanner & OCR software. for Windows and Mac IRIScan Anywhere 5 PDF Scan anywhere, go paperless! for Windows and Mac Mobile scanner & OCR software Erste Schritte Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem IRIScan TM Anywhere 5. Lesen

Mehr

Schnellstartanleitung FORERUNNER 50. Mit drahtloser ANT+Sport -Technologie

Schnellstartanleitung FORERUNNER 50. Mit drahtloser ANT+Sport -Technologie Schnellstartanleitung FORERUNNER 50 Mit drahtloser ANT+Sport -Technologie Warnung: Dieses Produkt enthält austauschbare Knopfakkus. Angaben zu wichtigen Sicherheitswarnungen zu Akkus finden Sie in der

Mehr

Kurzanleitung. BiPAP A40. Luftbefeuchtung. Einrichten des Gerätes. Anschluss an Oximetrie. Übersicht

Kurzanleitung. BiPAP A40. Luftbefeuchtung. Einrichten des Gerätes. Anschluss an Oximetrie. Übersicht BiPAP A40 Kurzanleitung 1 Einrichten des Gerätes 5 Luftbefeuchtung 2 Übersicht 6 Anschluss an ximetrie 3 4 Menüs Batteriemodul 7 Richtlinien zur Einstellung der Beatmungsparameter 1 Einrichten des Gerätes

Mehr

VPAP ST-A. H5i. Klinisches Handbuch. Deutsch. Hohe Qualität, einfache Versorgung NICHT-INVASIVES BEATMUNGSGERÄT BEHEIZTER ATEMLUFTBEFEUCHTER

VPAP ST-A. H5i. Klinisches Handbuch. Deutsch. Hohe Qualität, einfache Versorgung NICHT-INVASIVES BEATMUNGSGERÄT BEHEIZTER ATEMLUFTBEFEUCHTER VPAP ST-A NICHT-INVASIVES BEATMUNGSGERÄT H5i BEHEIZTER ATEMLUFTBEFEUCHTER Klinisches Handbuch Deutsch ResMed Beatmungslösungen Hohe Qualität, einfache Versorgung ResMed Beatmungslösungen Hohe Qualität,

Mehr

Beatmung. Mobil und stationär: Sicherheit durch Technologie nach Maß

Beatmung. Mobil und stationär: Sicherheit durch Technologie nach Maß Beatmung Mobil und stationär: Sicherheit durch Technologie nach Maß Beatmung Mobil und stationär: Sicherheit durch Technologie nach Maß Immer passend und sicher beatmet Wird das respiratorische System

Mehr

SOMNObalance (e) SOMNOsoft 2 (e) autocpap-gerät mit Ausatemerleichterung. CPAP-Gerät mit Ausatemerleichterung. Kurzgebrauchsanweisung

SOMNObalance (e) SOMNOsoft 2 (e) autocpap-gerät mit Ausatemerleichterung. CPAP-Gerät mit Ausatemerleichterung. Kurzgebrauchsanweisung SOMNObalance (e) autocpap-gerät mit Ausatemerleichterung SOMNOsoft 2 (e) CPAP-Gerät mit Ausatemerleichterung Kurzgebrauchsanweisung Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Gerät ein-/ausschalten 3 2 Atemluftbefeuchter

Mehr

Elisée 150 Bedienungsanleitung Deutsch NOT

Elisée 150 Bedienungsanleitung Deutsch NOT Elisée 150 Bedienungsanleitung Deutsch NOT014420-1 07 06 Elisée 150 Bedienungsanleitung Deutsch NOT014420-1 07 06 ResMed Schweiz AG Viaduktstrasse Basel, Schweiz, +41 61 564 70 00. Saime SAS (Hersteller),

Mehr

User guide User guide Deutsch

User guide User guide Deutsch User guide Deutsch DEUTSCH Willkommen HumidAir ist ein beheizbarer Befeuchter, der angenehme Befeuchtung bereitstellt und für den Gebrauch mit Ihrem AirSense 10 oder AirCurve 10 Gerät konstruiert wurde.

Mehr

BreathCaring Simplicity. prisma VENT

BreathCaring Simplicity. prisma VENT 360 BreathCaring Simplicity. prisma VENT 360 brilliant display easy handling 360 easy turn allover compatibility low noise Entdecken Sie prisma VENT Mit den neuen prisma VENT Beatmungs- und Monitoring-Geräten

Mehr

Mein BiPAP-Beatmungsgerät. Nützliche Informationen

Mein BiPAP-Beatmungsgerät. Nützliche Informationen Mein BiPAP-Beatmungsgerät Nützliche Informationen Warum habe ich Probleme beim Atmen? Beim Atmen zieht sich die Atemmuskulatur zusammen, die eingeatmete Luft strömt durch die oberen Luftwege, die Nase,

Mehr

Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für Arlo entschieden haben. Die ersten Schritte sind ganz einfach.

Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für Arlo entschieden haben. Die ersten Schritte sind ganz einfach. Kurzanleitung Was ist enthalten Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für Arlo entschieden haben. Die ersten Schritte sind ganz einfach. 100 % drahtlose Kamera Magnetische Wandmontage CR123-Li-Ion-Batterien

Mehr

Einfache Beatmung, ausgereifte Technologie

Einfache Beatmung, ausgereifte Technologie Einfache Beatmung, ausgereifte Technologie Besondere Überwachung für unmittelbares Feedback Attraktives, kompaktes Design mit nur 5 kg Gewicht Großer Farbbildschirm Umfangreiche Alarmmeldungen mit akustischem

Mehr

ReadyNAS OS 6 Installationsanleitung für Rack-Mount-Speichersysteme

ReadyNAS OS 6 Installationsanleitung für Rack-Mount-Speichersysteme ReadyNAS OS 6 Installationsanleitung für Rack-Mount-Speichersysteme Inhalt Lieferumfang... 3 Erstmalige Einrichtung...4 Neuformatieren von Festplatten...6 Weitere Informationen...8 2 Lieferumfang ReadyNAS-System

Mehr

ASV-Therapie mehr Klarheit

ASV-Therapie mehr Klarheit ASV-Therapie mehr Klarheit Auf dem ERS 2016 in London und dem ESC 2016 in Rom wurden neue Erkenntnisse zur ASV-Therapie vorgestellt. Diese Analysen geben eine Reihe wichtiger Einsichten für die Praxis.

Mehr

VS III Gebrauchsanweisung für Patienten

VS III Gebrauchsanweisung für Patienten VS III Gebrauchsanweisung für Patienten Deutsch ResMed Beatmungslösungen Qualitative Versorgung leicht gemacht ResMed Beatmungslösungen Qualitative Versorgung leicht gemacht Inhalt 1 Einleitung..........................................

Mehr

Einleitung. Verwendungszweck. Kontraindikationen. Allgemeine Warnungen und Vorsichtshinweise. Patienteninformationen WARNUNG VORSICHT.

Einleitung. Verwendungszweck. Kontraindikationen. Allgemeine Warnungen und Vorsichtshinweise. Patienteninformationen WARNUNG VORSICHT. Patienteninformationen Deutsch Einleitung ApneaLinkAir ApneaLink Plu Ihr Arzt oder Leistungserbringer hat Ihnen das ApneaLink Air Gerät gegeben, um herauszufinden, ob Sie unter schlafbezogenen Atmungsstörungen

Mehr

Einfach gut beatmen. Die Trilogy-Serie mit zukunftsweisender Beatmungstechnologie

Einfach gut beatmen. Die Trilogy-Serie mit zukunftsweisender Beatmungstechnologie Einfach gut beatmen Die Trilogy-Serie mit zukunftsweisender Beatmungstechnologie Trilogy100 und Trilogy200, einzigartige Funktionen für einzigartige Patienten Die Trilogy-Serie: Vielseitige Beatmungsgeräte

Mehr

Mobilität. Klarheit. Konnektivität.

Mobilität. Klarheit. Konnektivität. Mobilität. Klarheit. Konnektivität. Hersteller FUJIFILM SonoSite, Inc. 21919 30th Drive SE Bothell, WA 98021 USA Tel.: +1-888-482-9449 oder +1-425-951-1200 Fax: +1-425-951-1201 Bevollmächtigter Vertreter

Mehr

VS III Gebrauchsanweisung für Patienten

VS III Gebrauchsanweisung für Patienten VS III Gebrauchsanweisung für Patienten Deutsch ResMed Beatmungslösungen Qualitative Versorgung leicht gemacht ResMed Beatmungslösungen Qualitative Versorgung leicht gemacht Inhalt 1 Einleitung........................................

Mehr

Natürlich leistungsfähig. Komfort für Anwender und Patient: Das neue BiPAP A30 und BiPAP A30-S

Natürlich leistungsfähig. Komfort für Anwender und Patient: Das neue BiPAP A30 und BiPAP A30-S Natürlich leistungsfähig Komfort für Anwender und Patient: Das neue BiPAP A30 und BiPAP A30-S Sie und Ihre Patienten inspirieren unsere Innovationen. Deshalb haben wir die BiPAP- Beatmungsgeräte BiPAP

Mehr

Verify Evaluierungssystem für die sakrale Neuromodulation

Verify Evaluierungssystem für die sakrale Neuromodulation Verify Evaluierungssystem für die sakrale Neuromodulation KURZANLEITUNG FÜR ÄRZTE Steuergerät 3537 externer Neurostimulator Verify 3531 Stimulation ein/aus Touchscreen Taste zum Erhöhen Taste zum Senken

Mehr

Modelle e360t. und e360t+

Modelle e360t. und e360t+ Anhang 1 Modelle e360t Anhang für T-Modelle und e360t+ Wir gratulieren Ihnen zum Kauf des Newport TM e360t Beatmungsgeräts! Dieses Paket enthält einen Anhang zur Gebrauchsanweisung des Newport e360 Beatmungsgeräts,

Mehr

ReadyNAS OS 6.2 Installationsanleitung für Rack-Mount-Speichersysteme

ReadyNAS OS 6.2 Installationsanleitung für Rack-Mount-Speichersysteme ReadyNAS OS 6.2 Installationsanleitung für Rack-Mount-Speichersysteme Inhalt Lieferumfang.......................................... 3 Erstmalige Einrichtung................................... 4 Neuformatieren

Mehr

Speech 001. Blumax Speech 001. Bedienungsanleitung - 1 -

Speech 001. Blumax Speech 001. Bedienungsanleitung - 1 - Blumax Speech 001 Bedienungsanleitung - 1 - I. Gerätedetails und Funktionen I-1. Gerätedetails I-2. Funktionen (siehe Bild.1) I-2-1. Ein/Aus Wenn Sie Ein/Aus drücken, können Sie: - das Gerät ein- und ausschalten

Mehr

leuchtet er sofort auf und zeigt abwechselnd Zeit, Datum und Temperatur an. Die Uhr kann so eingestellt werden, dass die Anzeige

leuchtet er sofort auf und zeigt abwechselnd Zeit, Datum und Temperatur an. Die Uhr kann so eingestellt werden, dass die Anzeige DEUTSCH Er sieht aus wie ein einfaches Stück Holz, aber macht man ein Geräusch (in die Hände klatschen oder auf die Oberseite klopfen) leuchtet er sofort auf und zeigt abwechselnd Zeit, Datum und Temperatur

Mehr

Kurzanleitung Oticon Opn nach Firmware Update mit anderen Geräten erneut koppeln

Kurzanleitung Oticon Opn nach Firmware Update mit anderen Geräten erneut koppeln Kurzanleitung Oticon Opn nach Firmware Update mit anderen Geräten erneut koppeln Fernbedienung Remote Control 3.0 Einleitung Inhaltsverzeichnis Nach einem Firmware Update ist es erforderlich, Oticon Opn

Mehr

Taschenhandbuch. System One 60 Series REMstar Pro und REMstar Auto

Taschenhandbuch. System One 60 Series REMstar Pro und REMstar Auto Taschenhandbuch System One 60 Series REMstar Pro und REMstar Auto Dieses Taschenhandbuch ersetzt nicht das vollständige Handbuch. Weitere wichtige rmationen entnehmen Sie bitte den Handbüchern der jeweiligen

Mehr

Trilogy-Beatmungsgerät. Patientenbroschüre

Trilogy-Beatmungsgerät. Patientenbroschüre Trilogy-Beatmungsgerät Patientenbroschüre Ihr Beatmungsgerät Das Trilogy-Beatmungsgerät unterstützt Sie rund um die Uhr Das Trilogy bietet Atemunterstützung bis zu 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche.

Mehr

Kundendienst (toll free, US only) Philips Respironics International Hauptgeschäftssitz

Kundendienst (toll free, US only) Philips Respironics International Hauptgeschäftssitz Philips Healthcare ist ein Unternehmen der Royal Philips Electronics So erreichen Sie uns www.philips.com/healthcare healthcare@philips.com Asien +49 7031 463 2254 Europa, Mittlerer Osten, Afrika +49 7031

Mehr

Einweisung auf das Medizinprodukt: Teil 3: Beatmungsfunktionen. Detlev Krohne LRA

Einweisung auf das Medizinprodukt: Teil 3: Beatmungsfunktionen. Detlev Krohne LRA Einweisung auf das Medizinprodukt: Teil 3: Beatmungsfunktionen Detlev Krohne LRA Beatmungsmodus - Notfallmodi Für die Notfallbeatmung stehen drei Modi mit voreingestellten Beatmungsparametern zur Verfügung.

Mehr

Krankenhaus-Trolley. Gebrauchsanweisung. Verwendungszweck. Allgemeine Warnungen und Vorsichtshinweise. Der Trolley im Überblick

Krankenhaus-Trolley. Gebrauchsanweisung. Verwendungszweck. Allgemeine Warnungen und Vorsichtshinweise. Der Trolley im Überblick User guide Deutsch A 2 1 1 3 13 12 11 4 5 13 6 10 9 7 8 B C 14 16 17 15 18 19 Krankenhaus-Trolley Gebrauchsanweisung DEUTSCH Verwendungszweck Der ResMed Krankenhaus-Trolley (im Weiteren Trolley ) ist dafür

Mehr

13,6 cm, Originalgröße. Endlich wieder gut schlafen. ResMed.com/AirMini

13,6 cm, Originalgröße. Endlich wieder gut schlafen. ResMed.com/AirMini 13,6 cm, Originalgröße Endlich wieder gut schlafen ResMed.com/AirMini AirMini: effektive Therapie ohne Kompromisse 1 4 Mit AirMini erhalten Sie die hochwertige Schlaftherapie, die Sie von ResMed gewohnt

Mehr

Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für Arlo entschieden haben. Die ersten Schritte sind ganz einfach.

Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für Arlo entschieden haben. Die ersten Schritte sind ganz einfach. Kurzanleitung 1 Was ist enthalten Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für Arlo entschieden haben. Die ersten Schritte sind ganz einfach. Basisstation Netzteil für Basisstation 100 % kabellose Kameras

Mehr

INTEGRIERTE BEFEUCHTUNG S Y N C H RO N I S AT I O N DATENMANAGEMENT Der Schlüssel zum Therapiekomfort

INTEGRIERTE BEFEUCHTUNG S Y N C H RO N I S AT I O N DATENMANAGEMENT Der Schlüssel zum Therapiekomfort INTEGRIERTE BEFEUCHTUNG DATENMANAGEMENT SYNCHRONISATION Der Schlüssel zum Therapiekomfort SYNCHRONISATION Der Schlüssel zum Therapiekomfort VPAP III - die neueste Entwicklung für die Bilevel-Therapie aus

Mehr

OmniOx. Das multifunktionelle, nicht-invasive Beatmungssystem

OmniOx. Das multifunktionelle, nicht-invasive Beatmungssystem OmniOx Das multifunktionelle, nicht-invasive Beatmungssystem OmniOx Ein voll ausgestattetes NIV System Von nasaler High-Flow Kanülentherapie über CPAP bis BiPAP S/T. Kompakt Mehr Mobilität und einfache

Mehr

Einrichtungs-/Installationsanleitung ZyXEL VMG ecotel communication ag Versionsnr.: 1.0; Stand: Januar 2017

Einrichtungs-/Installationsanleitung ZyXEL VMG ecotel communication ag Versionsnr.: 1.0; Stand: Januar 2017 Einrichtungs-/Installationsanleitung ZyXEL VMG 8546 ecotel communication ag Versionsnr.: 1.0; Stand: Januar 2017 Herzlich willkommen! Vielen Dank, dass Sie sich für ein ecotel NGN ISDN-Produkt entschieden

Mehr

Kurzanleitung Oticon Opn nach Firmware Update mit anderen Geräten erneut koppeln

Kurzanleitung Oticon Opn nach Firmware Update mit anderen Geräten erneut koppeln Kurzanleitung Oticon Opn nach Firmware Update mit anderen Geräten erneut koppeln Fernbedienung Remote Control 3.0 Einleitung Inhaltsverzeichnis Nach einem Firmware Update ist es erforderlich, Oticon Opn

Mehr

VPAP ST. User Guide. Making quality of care easy. Deutsch. Respiratory Care Solutions NONINVASIVE VENTILATOR

VPAP ST. User Guide. Making quality of care easy. Deutsch. Respiratory Care Solutions NONINVASIVE VENTILATOR VPAP ST NONINVASIVE VENTILATOR User Guide Deutsch A Respiratory Care Solutions Making quality of care easy Respiratory Care Solutions Making quality of care easy Deutsch Indikationen Das VPAP ST ist zur

Mehr

Installation. ReadyNAS OS6 Rackmount-Speicher

Installation. ReadyNAS OS6 Rackmount-Speicher Installation ReadyNAS OS6 Rackmount-Speicher Inhalt Lieferumfang... 3 Frontverkleidung... 4 Erstmalige Einrichtung... 5 Neuformatieren von Festplatten... 8 Weitere Informationen...11 2 Lieferumfang ReadyNAS

Mehr

Tragbare Mini-HD-Kamera Wifi

Tragbare Mini-HD-Kamera Wifi Tragbare Mini-HD-Kamera Wifi Referenz : X99PC Version : 1.3 Sprache : Deutsch WWW.CLIPSONIC.COM Vielen Dank für den Kauf unseres CLIPSONIC Technologie-Produkts. Wir legen großen Wert auf das Design, die

Mehr