SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0056

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0056"

Transkript

1 Internationale Norm: ISO/IEC 17020:2012 Schweizer Norm: SN EN ISO/IEC 17020:2012 BIO TEST AGRO AG Schwand Münsingen Geschäftsstelle: BIO TEST AGRO Romandie Avenue d'ouchy Lausanne Leiter: Stefan Bühler + Thomas Waber MS-Verantwortlicher: Stefan Bühler Telefon: Internet: Erstmals akkreditiert: Aktuelle Akkreditierung: bis Verzeichnis siehe: (Akkreditierte Stellen) Geltungsbereich der Akkreditierung ab Inspektionsstelle (Typ C) für Erzeugnisse der biologischen, ökologischen Landwirtschaft BIO TEST AGRO AG, Münsingen Tierschutzverordnung (TSchV, SR 455.1) Verordnung des BLV über die Haltung von Nutztieren und Haustieren (SR ) LANDWIRTSCHAFTLICHE BETRIEBE Ökologischer Leistungsnachweis (ÖLN) Art. 11, und Anhang 1 DZV: - Feldbau - Gemüse - Obstbau und Beeren - Weinbau Tierschutz Konformität der Stallbauten, Anforderungen an die Haltung und den Umgang mit Tieren Anforderungen an die Haltung, Pflege und Dokumentationsvorgaben Rechtsgrundlage für den ÖLN Amtliche Kontrollen gemäss Art. 213 TSchV TSchV 2. und 3. Kapitel, soweit die landwirtschaftliche Tierhaltung betreffend; Kontrollhandbücher für die Haltung von Nutztieren, BLV / N rol/dil 0056sisvz de 1/5

2 Verordnung des EDI über die Ausbildung in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren (TSchAV, SR ) Verordnung über die Primärproduktion (VPrP, SR ) Verordnung des WBF über die Hygiene bei der Primärproduktion (VHyPrP, SR ) Anforderungen an die Ausbildung der Personen, die Tiere halten oder mit ihnen umgehen Tierwohl Art und Anhang 6 DZV: - Besonders tierfreundliche Stallhaltungssysteme (BTS) - Regelmässiger Auslauf von Nutztieren im Freien (RAUS) Graslandbasierte Milch- und Fleischproduktion (GMF) Art und Anhang 5 DZV Pflanzliche Primärproduktion Hygiene in der pflanzlichen Primärproduktion Eigenverantwortung und Pflichten des Betriebsleiters bezüglich Hygiene, Rückverfolgbarkeit, Massnahmen bei Gefährdung der menschlichen Gesundheit Anforderungen an Hygiene von pflanzlichen Primärprodukten, Pflichten des Betriebsleiters betreffend Pflanzengesundheit Tierische Primärproduktion Nutztierhaltung ohne Fischzuchten und Bienenhaltungen Rechtsgrundlage für Tierwohlbeiträge BTS und RAUS Rechtsgrundlage für GMF- Beiträge Kontrollhandbuch Hygiene in der pflanzlichen Primärproduktion, Oktober 2014 (BLW, BLV) Technische Weisungen über die amtlichen Kontrollen in der Primärproduktion in Tierhaltungen (Hygiene in der tierischen Primärproduktion, Milchhygiene, Tierarzneimittel, Tiergesundheit und Tierverkehr sowie Tierschutz bei Fischen) vom 15. Januar 2013 (BVET, BLW, Swissmedic) Kontrollhandbuch Nutztiere (ohne Bienen und Fische) vom 15. Januar 2013 (BVET) / N rol/dil 0056sisvz de 2/5

3 Verordnung über die Primärproduktion (VPrP, SR ) Verordnung des WBF über die Hygiene bei der Primärproduktion (VHyPrP, SR ) Verordnung des EDI über die Hygiene bei der Milchproduktion (VHyMP, SR ) Hygiene in der tierischen Primärproduktion Eigenverantwortung und Pflichten des Tierhalters bezüglich Hygiene, Rückverfolgbarkeit, Massnahmen bei Gefährdung der menschlichen Gesundheit Anforderungen an Hygiene von Futtermitteln und Tierhaltung, Pflichten des Nutztierhalters betreffend Tiergesundheit, Seuchen und Zoonosen Anforderungen an die Hygiene bei der Milchproduktion, an die Milch, Milchgewinnung, -behandlung und -lagerung, Reinigung und Desinfektion sowie an Gebäude, Anlagen und Geräte in Tierhaltungen, in denen Milch zur Ablieferung als Lebensmittel produziert wird. Kontrollen gemäss VPrP Art. 7 Kontrollen gemäss MiPV Art. 14 Abs. 1 und 2 Anforderungen an Betriebe betreffend Tiergesundheit und Arzneimitteleinsatz bei der Milchproduktion Tiergesundheit und Tierverkehr Tierseuchenverordnung (TSV, SR ) Tierschutzverordnung (TSchV, SR 455.1) Verordnung über das Schlachten und die Fleischkontrolle (VSFK, SR ) Tierarzneimittelverordnung (TAMV, SR ) Tierschutzverordnung (TSchV, SR 455.1) Kennzeichnung von landwirtschaftlichen Nutztieren und Tierverkehr (Rückverfolgbarkeit, TVD), Pflichten des Nutztierhalters betreffend Tiergesundheit, Seuchen und Zoonosen Anforderungen an tiergerechten Haltung und Pflege Anforderungen an Schlachttiere und deren Haltung Tierarzneimittel Einsatz von Tierarzneimitteln in Nutztierhaltungen Anforderungen betreffend Enthornung und Kastration durch Tierhalter/innen Kontrollen gemäss TSV Art. 292a und MiPV Art. 14 Abs. 2a (betreffend Gesundheitsanforderungen) Kontrollen gemäss TAMV Art. 30 Abs. 1 lit. c / N rol/dil 0056sisvz de 3/5

4 Bio-Verordnung (SR ) Verordnung des WBF über die biologische Landwirtschaft (SR ) SR : BIO SUISSE: Richtlinien für die Erzeugung, Verarbeitung und den Handel von Knospe-Produkten Biologische Landwirtschaft Art DZV Bereich bei der Aufbereitung, der Einfuhr, der Ausfuhr, der Lagerung und der Vermarktung Bereich der Aufbereitung, der Einfuhr, der Ausfuhr, der Lagerung und der Vermarktung Sömmerung Art , Art und Anhang 2 DZV): - Bewirtschaftungsanforderungen für die Sömmerung und das Sömmerungsgebiet Biodiversität Art und Anhang 4A DZV: - Biodiversität, Qualitätsstufe I Art , 59 und Anhang 4A DZV: - Biodiversität, Qualitätsstufe II Private Labels Einhaltung der Bio-Suisse Anforderungen bei der Produktion und Verarbeitung, der Einfuhr, der Ausfuhr, der Lagerung und der Vermarktung Ohne soziale Anforderungen (Teil I, Kap. 4) Rechtsgrundlage für Bio-Beiträge Inspektion im Hinblick auf eine Zertifizierung (ohne Art 29, 31-34, da nicht anwendbar) (Relevante Erläuterungen der technischen Details der Bio-Verordnung) Rechtsgrundlage für Sömmerungsbeiträge Rechtsgrundlage für Biodiversitätsbeiträge (Inspektion im Hinblick auf eine Zertifizierung) Bio Weide Beef Richtlinie Rindfleischproduktion Label Bio Weide Beef SwissGAP Früchte, Gemüse und Kartoffel Basierend auf Anforderungen GlobalGAP F+ V, Version / N rol/dil 0056sisvz de 4/5

5 Geschäftsstelle BIO TEST AGRO Romandie Bio-Verordnung (SR ) Verordnung des WBF über die biologische Landwirtschaft (SR ) BIO SUISSE: Richtlinien für die Erzeugung, Verarbeitung und den Handel von Knospe-Produkten Biologische Landwirtschaft Art DZV Bereich bei der Aufbereitung, der Einfuhr, der Ausfuhr, der Lagerung und der Vermarktung Bereich der Aufbereitung, der Einfuhr, der Ausfuhr, der Lagerung und der Vermarktung Einhaltung der Bio-Suisse Anforderungen bei der Produktion und Verarbeitung, der Einfuhr, der Ausfuhr, der Lagerung und der Vermarktung Ohne soziale Anforderungen (Teil I, Kap. 4) Rechtsgrundlage für Bio-Beiträge Inspektion im Hinblick auf eine Zertifizierung (ohne Art 29, 31-34, da nicht anwendbar) (relevante Erläuterungen der technischen Details der Bio-Verordnung) (Inspektion im Hinblick auf eine Zertifizierung) Bio Weide Beef Richtlinie Rindfleischproduktion Label Bio Weide Beef Abkürzung BLV BLW GAP Bedeutung Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen Bundesamt für Landwirtschaft Gute Agrarpraxis * / * / * / * / * / N rol/dil 0056sisvz de 5/5

SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0069

SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0069 Internationale Norm: ISO/IEC 17020:2012 Schweizer Norm: SN EN ISO/IEC 17020:2012 Qualinova AG Oberdorfstrasse 1 6222 Gunzwil Geschäftsstelle: Studenstrasse 15 6078 Lungern Leiter: MS-Verantwortlicher:

Mehr

Einhaltung der Bio-Anforderungen. Lagerung und der Vermarktung der Bio- Erzeugnisse

Einhaltung der Bio-Anforderungen. Lagerung und der Vermarktung der Bio- Erzeugnisse Internationale Norm: ISO/IEC 17020:2012 Schweizer Norm: SN EN ISO/IEC 17020:2012 bio.inspecta AG Ackerstrasse 5070 Frick Geschäftsstellen (*1) bio inspecta Ltd. Mansuroğlu Mah. 284/1 Sok. No:11 D:11-12

Mehr

Inspektionsstelle (Typ A) für landwirtschaftliche Produktions-, Anbau- und Tierhaltungsformen

Inspektionsstelle (Typ A) für landwirtschaftliche Produktions-, Anbau- und Tierhaltungsformen Seite 1 von 6 Inspektionsstelle (Typ A) für landwirtschaftliche Produktions-, Anbau- und Tierhaltungsformen Qualinova AG Oberdorfstrasse 1 CH-6222 Gunzwil Zweigstelle: Qualinova AG Studenstrasse 15 CH-6078

Mehr

Inspektionsstelle (Typ C) für die Erzeugung, Verarbeitung und den Handel von Produkten der Landwirtschaft und der Aquakultur

Inspektionsstelle (Typ C) für die Erzeugung, Verarbeitung und den Handel von Produkten der Landwirtschaft und der Aquakultur Seite 1 von 6 Inspektionsstelle (Typ C) für die Erzeugung, Verarbeitung und den Handel von Produkten der Landwirtschaft und der Aquakultur bio.inspecta AG Ackerstrasse CH-5070 Frick Geschäftsstelle: (*1)

Mehr

SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0117

SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0117 Internationale Norm: ISO/IEC 17020:2012 Schweizer Norm: SN EN ISO/IEC 17020:2012 Laboratorium der Urkantone Föhneneichstrasse 15 6440 Brunnen Briefadresse: Postfach 363 6440 Brunnen Leiter: MS-Verantwortlicher:

Mehr

Inspektionsstelle (Typ C) für landwirtschaftliche Produktions- und Tierhaltungsformen

Inspektionsstelle (Typ C) für landwirtschaftliche Produktions- und Tierhaltungsformen Seite 1 von 6 Inspektionsstelle (Typ C) für landwirtschaftliche Produktions- und Tierhaltungsformen Kontrolldienst KUT Magdenauerstrasse 2 Postfach 151 9230 Flawil Leiter: QM-Verantwortlicher: Telefon:

Mehr

SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0014

SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0014 Internationale Norm: ISO/IEC 17020:2012 Schweizer Norm: SN EN ISO/IEC 17020:2012 Amt für Verbraucherschutz Obere Vorstadt 14 5000 Aarau Leiterin: MS-Verantwortlicher: Dr. A. Breitenmoser Dr. C. Müller

Mehr

SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0106

SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0106 Internationale Norm: ISO/IEC 17020:2012 Schweizer Norm: SN EN ISO/IEC 17020:2012 Amt für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen Postplatz 2 9494 Schaan Fürstentum Liechtenstein Leiter: MS-Verantwortlicher:

Mehr

Inspektionsstelle (Typ C) für die Erzeugung, Verarbeitung und den Handel von Produkten der Landwirtschaft und der Aquakultur

Inspektionsstelle (Typ C) für die Erzeugung, Verarbeitung und den Handel von Produkten der Landwirtschaft und der Aquakultur Seite 1 von 5 Inspektionsstelle (Typ C) für die Erzeugung, Verarbeitung den Handel von Produkten der Landwirtschaft der Aquakultur bio.inspecta AG Ackerstrasse CH-5070 Frick Leiter: MS-Verantwortlicher:

Mehr

Abkommen vom 21. Juni 1999

Abkommen vom 21. Juni 1999 Übersetzung 1 Abkommen vom 21. Juni 1999 zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Europäischen Gemeinschaft über den Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen Beschluss Nr. 1/2005 des

Mehr

Anhang 3: Übersicht über die Kontrollrubriken und deren Punktegruppen für den Veterinärdienst

Anhang 3: Übersicht über die Kontrollrubriken und deren Punktegruppen für den Veterinärdienst Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Mehr

Amtliche Kontrolle in der Primärproduktion Bienen

Amtliche Kontrolle in der Primärproduktion Bienen Bienengesundheitsdienst Amtliche Kontrolle in der Primärproduktion Bienen Zielsetzung Beraterinnen und Berater kennen die groben Linien der neuen Kontrolle. 1. März 2014 apiservice-gmbh Bienengesundheitsdienst

Mehr

Anhang 3: Übersicht über die Kontrollbereiche und deren Rubriken und Punktegruppen für die Landwirtschaft

Anhang 3: Übersicht über die Kontrollbereiche und deren Rubriken und Punktegruppen für die Landwirtschaft Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen Anhang

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZE nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZE nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZE-14057-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013 Gültigkeitsdauer: 04.02.2015 bis 14.12.2019 Ausstellungsdatum: 04.02.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZE nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZE nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZE-14579-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013 Gültigkeitsdauer: 18.10.2016 bis 01.09.2019 Ausstellungsdatum: 18.10.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

Weiterbildung amtl. Fachassistent/-in 2017 Primärproduktion (AFA PrP) Tierschutz Nutztiere (AFA TSch)

Weiterbildung amtl. Fachassistent/-in 2017 Primärproduktion (AFA PrP) Tierschutz Nutztiere (AFA TSch) Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Innovation, Bildungssekretariat Weiterbildung amtl. assistent/-in 2017 Primärproduktion (AFA PrP)

Mehr

Verordnung über die Verwendung der Bezeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und daraus hergestellte Lebensmittel

Verordnung über die Verwendung der Bezeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und daraus hergestellte Lebensmittel Verordnung über die Verwendung der Bezeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und daraus hergestellte Lebensmittel (Berg- und Alp-Verordnung, BAlV) vom 25. Mai 2011 (Stand am 1.

Mehr

vom 20. Oktober 2010 (Stand am 1. Januar 2013)

vom 20. Oktober 2010 (Stand am 1. Januar 2013) Milchprüfungsverordnung (MiPV) 916.351.0 vom 20. Oktober 2010 (Stand am 1. Januar 2013) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 15 Absatz 3 und 37 Absatz 1 des Lebensmittelgesetzes vom 9.

Mehr

SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0048

SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0048 Internationale Norm: ISO/IEC 17020:2012 Schweizer Norm: SN EN ISO/IEC 17020:2012 Kantonales Laboratorium Thurgau Spannerstrasse 20 8510 Frauenfeld Leiter: Dr. Christoph Spinner MS-Verantwortlicher: Davide

Mehr

Überprüfung der Zusammenarbeit und Koordination von Kontrollen in der Primärproduktion im Kanton Bern

Überprüfung der Zusammenarbeit und Koordination von Kontrollen in der Primärproduktion im Kanton Bern Überprüfung der Zusammenarbeit und Koordination von Kontrollen in der Primärproduktion im Kanton Bern Bericht der gemeinsamen Arbeitsgruppe VOL / GEF vom 3. Dezember 2012 unter Einbezug der Würdigung von

Mehr

Name: Schweizer Nahrungsmittel-Labels

Name: Schweizer Nahrungsmittel-Labels Hinweis Eine Übersicht über alle Labels kann beim Landwirtschaftlichen Informationsdienst (LID) bestellt oder als PDF-Dokument heruntergeladen werden: www.lid.ch > Service > PDF-Dokumente > Minibroschüren

Mehr

Verordnung über die Tierverkehrsdatenbank

Verordnung über die Tierverkehrsdatenbank [Signature] [QR Code] Verordnung über die Tierverkehrsdatenbank (TVD-Verordnung) Änderung vom Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die TVD-Verordnung vom 26. Oktober 2011 1 wird wie folgt geändert:

Mehr

Weisungen zum Informationssystem für Kontrolldaten (Acontrol)

Weisungen zum Informationssystem für Kontrolldaten (Acontrol) Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Mehr

Fachinformation Tierschutz

Fachinformation Tierschutz Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Rechtsvorschriften zur Frühkastration männlicher Zicklein durch

Mehr

Textilien und textile Produkte 4 (einzig für ISO 9001:2015) Verlage 8 Druckereien 9 Chemikalien, chemische Produkte und Fasern

Textilien und textile Produkte 4 (einzig für ISO 9001:2015) Verlage 8 Druckereien 9 Chemikalien, chemische Produkte und Fasern Internationale Norm: ISO/IEC 17021-1:2015 Schweizer Norm: SN EN ISO/IEC 17021-1:2015 QS Zürich AG Postfach 6335 8050 Zürich QS Zürich AG Zweigstelle Basel Erlenstrasse 31 4106 Therwil Leiter: MS-Verantwortlicher:

Mehr

Verfütterung von Insektenproteinen

Verfütterung von Insektenproteinen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Verfütterung von Insektenproteinen - Ausgangslage: «direkte» Gefahren / Akzeptanz? - Mögliche «Interferenzen»

Mehr

Verordnung über die Kennzeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse

Verordnung über die Kennzeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse Verordnung über die Kennzeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse (Berg- und Alp-Verordnung, BAlV) vom 8. November 2006 Der Schweizerische

Mehr

Rechtsvorschriften zum Enthornen von jungen Kälbern durch die Tierhalterin oder den Tierhalter

Rechtsvorschriften zum Enthornen von jungen Kälbern durch die Tierhalterin oder den Tierhalter Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Rechtsvorschriften zum Enthornen von jungen Kälbern durch die

Mehr

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Recht Stellungnahme von Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZE nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZE nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZE-14335-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013 Gültigkeitsdauer: 17.01.2017 bis 27.06.2018 Ausstellungsdatum: 17.01.2017 Urkundeninhaber:

Mehr

SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0159

SIS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: SIS 0159 Internationale Norm: ISO/IEC 17020:2012 Schweizer Norm: SN EN ISO/IEC 17020:2012 tytec AG Sandstrasse 43 8750 Glarus Leiter: Christian Hassler MS-Verantwortlicher: Christian Hassler Telefon: +41 55 640

Mehr

Silvestri Bio-Weiderind Rindfleischproduktion von anerkannten Bio Suisse Bauernhöfen. Richtlinie für Mastbetriebe im Silvestri Bio-Weiderind Programm

Silvestri Bio-Weiderind Rindfleischproduktion von anerkannten Bio Suisse Bauernhöfen. Richtlinie für Mastbetriebe im Silvestri Bio-Weiderind Programm Silvestri Bio-Weiderind Rindfleischproduktion von anerkannten Bio Suisse Bauernhöfen Richtlinie für Mastbetriebe im Silvestri Bio-Weiderind Programm LINUS SILVESTRI AG Nutztier-Systempartner Rorschacherstrasse

Mehr

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Recht Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom 24.10.2016

Mehr

Suisse Garantie und Bio Suisse Lehrerinformation

Suisse Garantie und Bio Suisse Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Ziel Die beiden Label werden vorgestellt. Die SuS bilden Zweiergruppen. Ein Schüler erhält den Lückentext über Suisse Garantie, der andere über Bio Suisse. Zuerst lösen

Mehr

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Recht Stellungnahme von Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung

Mehr

Verordnung über die biologische Landwirtschaft und die Kennzeichnung biologisch produzierter Erzeugnisse und Lebensmittel

Verordnung über die biologische Landwirtschaft und die Kennzeichnung biologisch produzierter Erzeugnisse und Lebensmittel [Signature] [QR Code] Verordnung über die biologische Landwirtschaft und die Kennzeichnung biologisch produzierter Erzeugnisse und Lebensmittel (Bio-Verordnung) Änderung vom Der Schweizerische Bundesrat

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung Geltungsbereich Administratives Kontrolle und Anerkennung... 4

Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung Geltungsbereich Administratives Kontrolle und Anerkennung... 4 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 1.1 Ziel und Zweck... 2 1.2 Richtliniengeber... 2 1.3 Marktauftritt... 2 1.3.1 Deklaration... 2 1.3.2 Vermarktung unter Label TerraSuisse... 2 2 Geltungsbereich...

Mehr

Kontrolleure; Auswahl, Ausbildung, Weiterbildung

Kontrolleure; Auswahl, Ausbildung, Weiterbildung Verein Kontrollkommission für umweltschonende und tierfreundliche Landwirtschaft 1 Vorstellen der KUL Kontrollarten, Koordination Kontrolleure; Auswahl, Ausbildung, Weiterbildung ÖQV Ö Q ÖQV V Fragen 2

Mehr

Tierseuchenverordnung (TSV)

Tierseuchenverordnung (TSV) Entwurf vom 17. November 2009 Tierseuchenverordnung (TSV) Änderung vom... Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Tierseuchenverordnung vom 27. Juni 1995 1 wird wie folgt geändert: Art. 6 Bst. y

Mehr

Nutztiere in der Schweiz

Nutztiere in der Schweiz Faktenblatt Nr. 5 Statistische Daten, Schätzungen und Fragen Zusammengestellt von Priska Baur, Flavio von Rickenbach ZHAW Wädenswil, ZHAW Wädenswil Wie viele Millionen Nutztiere leben in der Schweiz? 1,4

Mehr

Lösungen zu den Aufgaben

Lösungen zu den Aufgaben Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Bewilligungsverfahren von Schlacht- und Wildbearbeitungsbetrieben

Bewilligungsverfahren von Schlacht- und Wildbearbeitungsbetrieben Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Lebensmittel und Ernährung Technische Weisungen über Bewilligungsverfahren von Schlacht- und Wildbearbeitungsbetrieben

Mehr

vom 10. April 2017 Zweck und Gegenstand disease) in die Schweiz verhindern.

vom 10. April 2017 Zweck und Gegenstand disease) in die Schweiz verhindern. Verordnung des BLV über Massnahmen zur Verhinderung der Einschleppung der Dermatitis nodularis (Lumpy skin disease) aus bestimmten Mitgliedstaaten der Europäischen Union vom 10. April 2017 Das Bundesamt

Mehr

Biodiversität in der Schweizer Landwirtschaft Bern 07. März 2005

Biodiversität in der Schweizer Landwirtschaft Bern 07. März 2005 Agrarpolitik 2011 und Biodiversität in der Schweizer Landwirtschaft Thomas P. Schmid Leiter Geschäftsbereich Umwelt, Ökologie, Energie und Transport Schweizerischer Bauernverband Inhaltsübersicht Wer beeinflusst

Mehr

Verordnung über die Verwendung der Bezeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und daraus hergestellte Lebensmittel

Verordnung über die Verwendung der Bezeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und daraus hergestellte Lebensmittel Verordnung über die Verwendung der Bezeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und daraus hergestellte Lebensmittel (Berg- und Alp-Verordnung, BAlV) vom 25. Mai 2011 (Stand am 1.

Mehr

7 Anhang: Normen in der Geflügelhaltung

7 Anhang: Normen in der Geflügelhaltung 7 Anhang: Normen in der Geflügelhaltung 7. Bedarf an Fütterungs- und Tränkeeinrichtungen, Sitzstangen und Nestern Gemäss Tierschutzverordnung vom 23. 4. 2008, Anhang, Tabelle 9 Minimalanforderungen pro

Mehr

Verordnung über die Tierverkehr-Datenbank

Verordnung über die Tierverkehr-Datenbank Verordnung über die Tierverkehr-Datenbank (TVD-Verordnung) Änderung vom 12. Mai 2010 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die TVD-Verordnung vom 23. November 2005 1 wird wie folgt geändert: Ingress

Mehr

Fachtagung suissemelio Tierschutz und Hochbau

Fachtagung suissemelio Tierschutz und Hochbau Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Fachtagung suissemelio Rudolf Hauser Olten, 2. Juni 2010 Zentrum für tiergerechte Haltung Zwei Zentren: ZTHZ: Geflügel

Mehr

Verordnung über die Verwendung der Bezeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und daraus hergestellte Lebensmittel

Verordnung über die Verwendung der Bezeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und daraus hergestellte Lebensmittel Verordnung über die Verwendung der Bezeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und daraus hergestellte Lebensmittel (Berg- und Alp-Verordnung, BAlV) Änderung vom 18. Oktober 2017

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung Geltungsbereich Administratives Kontrolle und Anerkennung... 4

Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung Geltungsbereich Administratives Kontrolle und Anerkennung... 4 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 1.1 Ziel und Zweck... 2 1.2 Richtliniengeber... 2 1.3 Marktauftritt... 2 1.3.1 Deklaration... 2 1.3.2 Vermarktung unter Label TerraSuisse... 2 2 Geltungsbereich...

Mehr

Chancen und Risiken der Anpassung der schweizerischen Hygiene- und Veterinärbestimmungen an das EU-Recht

Chancen und Risiken der Anpassung der schweizerischen Hygiene- und Veterinärbestimmungen an das EU-Recht SVT Tagung (9. Mai 2006) Chancen und Risiken der Anpassung der schweizerischen Hygiene- und Veterinärbestimmungen an das EU-Recht Thomas Jemmi Bundesamt für Veterinärwesen Ausgangslage Bilaterale Abkommen

Mehr

W7.4.60: Nationales Dachreglement für das Migros Label Aus der Region. Für die Region.

W7.4.60: Nationales Dachreglement für das Migros Label Aus der Region. Für die Region. Weisung W7.4.60: Nationales Dachreglement für das Migros Label Aus der Region. Für die Region. 1. Ziel/Zweck...2 2. Geltungsbereich...2 3. Begriffe, Definitionen, Abkürzungen, Messgrössen...2 3.1. Vertragspartner...2

Mehr

Anforderungen & Richtlinien

Anforderungen & Richtlinien Anforderungen & Richtlinien Foliensammlung 2016 FiBL, Bio Suisse Anforderungen & Richtlinien Links Richtlinien Bio Suisse Das Bioregelwerk (mit Direktlinks auf der Übersichtsseite), FiBL Anforderungen

Mehr

Verordnung über die Tierverkehr-Datenbank (TVD-Verordnung)

Verordnung über die Tierverkehr-Datenbank (TVD-Verordnung) Verordnung über die Tierverkehr-Datenbank (TVD-Verordnung) Entwurf vom 17. November 2009 Änderung vom... Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die TVD-Verordnung vom 23. November 2005 1 wird wie folgt

Mehr

Silvestri Weiderind Rindfleischproduktion von anerkannten IP Suisse Bauernhöfen. Richtlinie für Mastbetriebe im Silvestri Weiderind Programm

Silvestri Weiderind Rindfleischproduktion von anerkannten IP Suisse Bauernhöfen. Richtlinie für Mastbetriebe im Silvestri Weiderind Programm Silvestri Weiderind Rindfleischproduktion von anerkannten IP Suisse Bauernhöfen Richtlinie für Mastbetriebe im Silvestri Weiderind Programm LINUS SILVESTRI AG Nutztier-Systempartner Rorschacherstrasse

Mehr

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Recht Stellungnahme von Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung

Mehr

Fragebogen für die Zulassung von QS-Programmen in der Fleischproduktion

Fragebogen für die Zulassung von QS-Programmen in der Fleischproduktion Form. FB/SG 2017 Fragebogen für die Zulassung von QS-Programmen in der Fleischproduktion Antragsteller: Adresse: Name des QS-Programminhabers: Name des Produktionsprogramms: Beantragte Zulassung/en: Tiergattung/en

Mehr

Verordnung über den nationalen Kontrollplan für die Lebensmittelkette

Verordnung über den nationalen Kontrollplan für die Lebensmittelkette Verordnung über den nationalen Kontrollplan für die Lebensmittelkette und die Gebrauchsgegenstände (NKPV) vom 16. Dezember 2016 Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 30 Absatz 5 Buchstabe

Mehr

Änderung vom. Der Schweizerische Bundesrat verordnet: Die Berg- und Alp-Verordnung vom 25. Mai wird wie folgt geändert:

Änderung vom. Der Schweizerische Bundesrat verordnet: Die Berg- und Alp-Verordnung vom 25. Mai wird wie folgt geändert: [Signature] [QR Code] Verordnung über die Verwendung der Bezeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und daraus hergestellte Lebensmittel (Berg- und Alp-Verordnung, BAlV) Änderung

Mehr

Die Wichtigkeit der Liegefläche

Die Wichtigkeit der Liegefläche Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART Die Wichtigkeit der Liegefläche Michael Zähner FG Bau, Tier und Arbeit Strickhof

Mehr

Ökologischer Landbau - Rechtliche Rahmenbedingungen, Umsetzung und Förderpolitik Erfahrungen aus Deutschland

Ökologischer Landbau - Rechtliche Rahmenbedingungen, Umsetzung und Förderpolitik Erfahrungen aus Deutschland Ökologischer Landbau - Rechtliche Rahmenbedingungen, Umsetzung und Förderpolitik Erfahrungen aus Deutschland Moskau, 27.06.2016, Dr. Stefan Dreesmann Gesetzliche Grundlagen des Ökolandbaus in der EU Entwicklung

Mehr

Verordnung über die biologische Landwirtschaft und die Kennzeichnung biologisch produzierter Erzeugnisse und Lebensmittel

Verordnung über die biologische Landwirtschaft und die Kennzeichnung biologisch produzierter Erzeugnisse und Lebensmittel Verordnung über die biologische Landwirtschaft und die Kennzeichnung biologisch produzierter Erzeugnisse und Lebensmittel (Bio-Verordnung) Änderung vom 18. Oktober 2017 Der Schweizerische Bundesrat verordnet:

Mehr

Silvestri Bio-Weiderind Rindfleischproduktion von anerkannten Bio Suisse Bauernhöfen. Richtlinie für Mastbetriebe im Silvestri Bio-Weiderind Programm

Silvestri Bio-Weiderind Rindfleischproduktion von anerkannten Bio Suisse Bauernhöfen. Richtlinie für Mastbetriebe im Silvestri Bio-Weiderind Programm Silvestri io-weiderind Rindfleischproduktion von anerkannten io Suisse auernhöfen Richtlinie für Mastbetriebe im Silvestri io-weiderind Programm LINUS SILVESTRI AG Nutztier-Systempartner Rorschacherstrasse

Mehr

Führen des Auslaufjournals für Pferde, Ponys, Esel, Maultiere und Maulesel

Führen des Auslaufjournals für Pferde, Ponys, Esel, Maultiere und Maulesel Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Führen des Auslaufjournals für Pferde, Ponys, Esel, Maultiere

Mehr

Der Regierungsrat des Kantons Schaffhausen,

Der Regierungsrat des Kantons Schaffhausen, 87.00 Verordnung zum Einführungsgesetz zum Lebensmittelgesetz (Kantonale Lebensmittelverordnung, LMV) vom. April 008 Der Regierungsrat des Kantons Schaffhausen, in Ausführung des Bundesgesetzes vom 9.

Mehr

Bericht 2013: Kontrolle und Zertifizierung im Inland

Bericht 2013: Kontrolle und Zertifizierung im Inland Kontrolle und Zertifizierung auf Knospe-Betrieben in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein Zugelassene Kontroll- und Zertifizierungsorgane Firma Bio.inspecta Bio Test Agro (BTA) Institut für Marktökologie

Mehr

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Recht Stellungnahme von Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung

Mehr

1 Das Departement des Innern genehmigt die Ausbildungsreglemente für die Lebensmittelkontrolleurinnen und -kontrolleure.

1 Das Departement des Innern genehmigt die Ausbildungsreglemente für die Lebensmittelkontrolleurinnen und -kontrolleure. 87.00 Verordnung zum Einführungsgesetz zum Lebensmittelgesetz (Kantonale Lebensmittelverordnung, LMV) vom. April 008 Der Regierungsrat des Kantons Schaffhausen, in Ausführung des Bundesgesetzes vom 9.

Mehr

Produktionsrichtlinien Swiss Black Angus

Produktionsrichtlinien Swiss Black Angus Produktionsrichtlinien Swiss Black Angus 1. Swiss Black Angus. Das Label Swiss Black Angus (SBA) steht für hochwertiges Qualitätsfleisch der Rasse Angus aus Schweizer Mutterkuhhaltung. Die Wertschöpfungskette

Mehr

STRATEGIE KUNDEN UND PARTNER. Wir fördern die Gesundheit von Mensch und Tier aktiv und sind auf neue Aufgaben und Bedrohungen vorbereitet.

STRATEGIE KUNDEN UND PARTNER. Wir fördern die Gesundheit von Mensch und Tier aktiv und sind auf neue Aufgaben und Bedrohungen vorbereitet. das blv BLV Das BLV ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Bereiche Lebensmittelsicherheit, Ernährung, Tiergesundheit, Tierschutz und Artenschutz im internationalen Handel. Es entstand 2014 durch

Mehr

Zusammenstellung rechtlicher Regelungen für das Veterinärwesen und die Lebensmittelüberwachung des Landes Brandenburg

Zusammenstellung rechtlicher Regelungen für das Veterinärwesen und die Lebensmittelüberwachung des Landes Brandenburg 1 Nur die Originaltexte sind rechtsverbindlich! Zusammenstellung rechtlicher Regelungen für das Veterinärwesen und die Lebensmittelüberwachung des Landes D Tierschutz 1 Tierschutzgesetz in der jeweils

Mehr

Was ist SILVESTRI BIO-WEIDERIND? Anforderungen Haltung, Fütterung, Aufzucht, Preise auf Stufe Produktion Kontrolle, Fleischqualität, Positionierung

Was ist SILVESTRI BIO-WEIDERIND? Anforderungen Haltung, Fütterung, Aufzucht, Preise auf Stufe Produktion Kontrolle, Fleischqualität, Positionierung Was ist SILVESTRI BIO-WEIDERIND? Anforderungen Haltung, Fütterung, Aufzucht, Preise auf Stufe Produktion Kontrolle, Fleischqualität, Positionierung Wo können Sie Bio Weiderind Fleisch kaufen? Wer ist der

Mehr

RAUS- Programm für Kälber

RAUS- Programm für Kälber Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Fachbereich Öko- und Ethoprogramme RAUS- Programm für Kälber Infos des BLW - RAUS-Beitrag - Liege-

Mehr

Produktionsrichtlinien SWISSBLACKANGUS

Produktionsrichtlinien SWISSBLACKANGUS Produktionsrichtlinien SWISSBLACKANGUS 1 1.SWISSBLACKANGUS. Das Label SWISSBLACKANGUS (SBA) steht für hochwertiges Qualitätsfleisch der Rasse Angus aus Schweizer Mutterkuhhaltung. Die Wertschöpfungskette

Mehr

Kontrolle des ökologischen Landbaus in Hessen

Kontrolle des ökologischen Landbaus in Hessen Regierungspräsidium Gießen Kontrolle des ökologischen Landbaus in Hessen Regierungspräsidium Gießen Dezernat 51.2 Schanzenfeldstraße 8 35578 Wetzlar Telefon: 0641 303-5142 Fax: +49611327644502 E-Mail:

Mehr

Rechtserlasse. Rechtserlasse. Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Rechtserlasse. Rechtserlasse. Bundesamt für Landwirtschaft BLW 1 Rechtserlasse 2 Gesetze Bundesgesetz vom 4. Oktober 1991 über das bäuerliche Bodenrecht (BGBB, SR 211.412.11) Bundesgesetz vom 4. Oktober 1985 über die landwirtschaftliche Pacht (LPG, SR 221.213.2) Bundesgesetz

Mehr

Was ist SILVESTRI BIO-WEIDERIND? Anforderungen Haltung, Fütterung, Aufzucht, Auswertungen Preise auf Stufe Produktion Kontrolle, Fleischqualität,

Was ist SILVESTRI BIO-WEIDERIND? Anforderungen Haltung, Fütterung, Aufzucht, Auswertungen Preise auf Stufe Produktion Kontrolle, Fleischqualität, Was ist SILVESTRI BIO-WEIDERIND? Anforderungen Haltung, Fütterung, Aufzucht, Auswertungen Preise auf Stufe Produktion Kontrolle, Fleischqualität, Positionierung Was ist SILVESTRI BIO-WEIDERIND? Die geschützte

Mehr

Verordnung über die Kennzeichnung von Geflügelfleisch in Bezug auf die Produktionsmethode

Verordnung über die Kennzeichnung von Geflügelfleisch in Bezug auf die Produktionsmethode Verordnung über die Kennzeichnung von Geflügelfleisch in Bezug auf die Produktionsmethode (Geflügelkennzeichnungsverordnung, GKZV) vom 23. November 2005 (Stand am 1. Januar 2014) Der Schweizerische Bundesrat,

Mehr

Seit dem 1. Januar 2006 gelten die EU-Verordnungen des sogenannten Lebensmittelhygienepaketes.

Seit dem 1. Januar 2006 gelten die EU-Verordnungen des sogenannten Lebensmittelhygienepaketes. MERKBLATT Innovation und Lebensmittel DAS LEBENSMITTELHYGIENERECHT Seit dem 1. Januar 2006 gelten die EU-Verordnungen des sogenannten Lebensmittelhygienepaketes. Sie sind in allen Mitgliedstaaten unmittelbar

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION GESUNDHEIT UND LEBENSMITTELSICHERHEIT DG(SANTE)/ RS

EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION GESUNDHEIT UND LEBENSMITTELSICHERHEIT DG(SANTE)/ RS EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION GESUNDHEIT UND LEBENSMITTELSICHERHEIT Direktion F Lebensmittel- und Veterinäramt DG(SANTE)/2015-7502 RS AUSZUG AUS EINEM BERICHT DES LEBENSMITTELS- UND VETERINÄRAMTS

Mehr

Weide Rind Rindfleischproduktion von anerkannten IP Suisse Bauernhöfen. Richtlinie für Mastbetriebe im Weide Rind Programm

Weide Rind Rindfleischproduktion von anerkannten IP Suisse Bauernhöfen. Richtlinie für Mastbetriebe im Weide Rind Programm Weide Rind Rindfleischproduktion von anerkannten IP Suisse auernhöfen Richtlinie für Mastbetriebe im Weide Rind Programm LINUS SILVESTRI AG Nutztier-Systempartner Rorschacherstrasse 126 9450 Lüchingen

Mehr

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Recht Stellungnahme von Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung

Mehr

Regelung der Betriebskontrolle (Blaue Kontrolle)

Regelung der Betriebskontrolle (Blaue Kontrolle) Regelung der Betriebskontrolle (Blaue Kontrolle) Bruno Reihl, Leit. Bieneninspektor der Urkantone Themen Tierseuchenverordnung: Bienenrelevante Artikel Veterinärkontrolle (Blaue Kontrolle) Varroa-Behandlung

Mehr

Ausbildungsanforderungen für die Pferdehaltung

Ausbildungsanforderungen für die Pferdehaltung Fachinformation Tierschutz Nr. 11.1_(1)_d März 2009 Ausbildungsanforderungen für die Pferdehaltung Geltungsbereich Von den Ausbildungsvorschriften betroffen ist gemäss Art. 222 Abs. 1-2 TSchV nur, wer

Mehr

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Recht Stellungnahme von Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung

Mehr

Ökomassnahmen 2014 Fachliche Anleitung

Ökomassnahmen 2014 Fachliche Anleitung Landwirtschaftsamt Ökomassnahmen 2014 Fachliche Anleitung Allgemeine Hinweise Gestützt auf Artikel 65 Absatz 3 der Direktzahlungsverordnung (DZV, SR 910.13) sind die folgenden Programme bis zum 31. August

Mehr

Ausbildungspflicht für die Haustierhaltung und den gewerbsmässigen Umgang mit Haustieren

Ausbildungspflicht für die Haustierhaltung und den gewerbsmässigen Umgang mit Haustieren Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Ausbildungspflicht für die Haustierhaltung und den gewerbsmässigen

Mehr

PRODUKTIONSREGLEMENT SWISS GALLOWAY SOCIETY (SGS) GALLOWAY GOURMET BEEF

PRODUKTIONSREGLEMENT SWISS GALLOWAY SOCIETY (SGS) GALLOWAY GOURMET BEEF PRODUKTIONSREGLEMENT SWISS GALLOWAY SOCIETY (SGS) GALLOWAY GOURMET BEEF 439483 1. ALLGEMEINES a) GALLOWAY GOURMET BEEF ist das Fleisch von ausschliesslich reinrassigen Gallowayrindern aus Mutterkuhhaltung.

Mehr

Ökologischer Leistungsnachweis

Ökologischer Leistungsnachweis Ökologischer Leistungsnachweis Erwartungen aus Sicht eines Detailhändlers Rhea Beltrami Leiterin Nachhaltigkeits-Eigenmarken & nachhaltige Beschaffungsprojekte, Coop Zollikofen, 09. November 2016 Dünger

Mehr

Verordnung des EDI über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren

Verordnung des EDI über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren Verordnung des EDI über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren Änderung vom 23. Oktober 2013 Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) verordnet: I Die Verordnung des EDI vom 5.

Mehr

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 18/2010. vom 1. März 2010

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 18/2010. vom 1. März 2010 DE DE DE BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 18/2010 vom 1. März 2010 zur Änderung von Anhang I (Veterinärwesen und Pflanzenschutz) und Anhang II (Technische Vorschriften, Normen, Prüfung und

Mehr

Produktionsrichtlinien Swiss Black Angus

Produktionsrichtlinien Swiss Black Angus Produktionsrichtlinien Swiss Black Angus 1 1. Swiss Black Angus. Das Label Swiss Black Angus (SBA) steht für hochwertiges Qualitätsfleisch der Rasse Angus aus Schweizer Mutterkuhhaltung. Die Wertschöpfungskette

Mehr

Richtlinien für Bio Weide-Beef 1. Januar 2018_Version Einleitung... 3

Richtlinien für Bio Weide-Beef 1. Januar 2018_Version Einleitung... 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Ziel und Zweck... 3 1.2 Richtliniengeber... 3 1.3 Marktauftritt... 3 1.3.1 Deklaration... 3 1.3.2 Vermarktung unter Label TerraSuisse... 3 1.4 Partnerschaftliche

Mehr

Dafür stehen wir ein: Tierwohl

Dafür stehen wir ein: Tierwohl Dafür stehen wir ein: Tierwohl Die Knospe garantiert Bio-Qualität Biologische Produkte entstehen im Einklang mit der Natur. Das bedeutet artgerechte Tierhaltung und Fütterung sowie strikten Verzicht auf

Mehr

Dafür stehen wir ein: Tierwohl

Dafür stehen wir ein: Tierwohl Dafür stehen wir ein: Tierwohl Die Knospe garantiert Bio-Qualität Biologische Produkte entstehen im Einklang mit der Natur. Das bedeutet artgerechte Tierhaltung und Fütterung sowie strikter Verzicht auf

Mehr

Verordnung über die Koordination der Kontrollen auf Landwirtschaftsbetrieben

Verordnung über die Koordination der Kontrollen auf Landwirtschaftsbetrieben Verordnung über die Koordination der Kontrollen auf Landwirtschaftsbetrieben (Kontrollkoordinationsverordnung, VKKL) vom (Entwurf zur Anhörung) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf Artikel 32 Absatz

Mehr

Einsatz / Problematik Antibiotika in der Veterinärmedizin

Einsatz / Problematik Antibiotika in der Veterinärmedizin Einsatz / Problematik Antibiotika in der Veterinärmedizin 1 Inhalt 1. Ausgangslage 2. Aktuelle Situation und ergriffene Massnahmen in der Veterinärmedizin 3. Massnahmen für die unmittelbare Zukunft 4.

Mehr

Richtlinien für Bio Weide-Beef 1. Januar 2017_Version Einleitung... 2

Richtlinien für Bio Weide-Beef 1. Januar 2017_Version Einleitung... 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 1.1 Ziel und Zweck... 2 1.2 Richtliniengeber... 2 1.3 Marktauftritt... 2 1.3.1 Deklaration... 2 1.3.2 Vermarktung unter Label TerraSuisse... 2 1.4 Partnerschaftliche

Mehr

Verordnung des EVD über die Kontrolle der Ein- und Durchfuhr von Tieren und Tierprodukten

Verordnung des EVD über die Kontrolle der Ein- und Durchfuhr von Tieren und Tierprodukten Verordnung des EVD über die Kontrolle der Ein- und Durchfuhr von Tieren und Tierprodukten (EDAV-Kontrollverordnung) Änderung vom 5. November 2009 Das Bundesamt für Veterinärwesen, gestützt auf Artikel

Mehr