Beziehung in der Schule Die 4 Werte nach Jesper Juul

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beziehung in der Schule Die 4 Werte nach Jesper Juul"

Transkript

1 Beziehung in der Schule Die 4 Werte nach Jesper Juul

2 Aus Erziehung wird Beziehung Beziehung x x autoritäre Erziehung laisser-faire

3 Lehrperson Beziehung Kind

4 Vater, Mutter, Lehrperson, Schulleiter Beziehung Eltern, Kind, Mitarbeiter

5 Hirnforschung und Beziehung Prof. Dr. G. Hüther Ist ein grosses Bedürfnis eines Menschen. Die Qualität der Beziehung entscheidet über unser Wohlbefinden. Je besser die Beziehung zum Kind ist, desto weniger Erziehungsmassnahmen müssen angewendet werden und umso mehr wird das Selbstwertgefühl des Kindes gestärkt.

6 Die Gehirnforschung zeigt deutlich, dass Druck nicht hilft dass Ausgrenzung und Strafen (Konsequenzen) nicht besseres Verhalten oder bessere Leistung hervorbringt.

7 Folgen, wenn Beziehung nicht gelingt Fehlende Ausführung Apathie Stress krankheitsbedingte Abwesenheit Kündigung

8 Helle Jensen (DK) Psychologin Jesper Juul (DK) Familientherapeut

9 Der neue Ansatz im Überblick Authentizität und Gleichwürdigkeit Integrität Selbstwertgefühl Persönliche Verantwortung Existenzielle Ebene Kooperation Selbstvertrauen Soziale Verantwortung Pädagogische Ebene Gehorsam Leistung erbringen Für andere sorgen

10 Anstelle von Methoden: Werte und Haltung als Grundlage Beziehung

11 Integrität Beziehung

12 Integrität eines Menschen heisst seine physischen und psychischen Grenzen und Bedürfnisse respektieren. Eigenart

13 Kind von A nach B bringen Das von A nach B bringen wird kontraproduktiv, wenn es darum geht neue oder alternative psychosoziale Kompetenzen zu erwerben und zu integrieren oder einen persönlichen Entwicklungsprozess zu durchlaufen.

14 Integrität heisst nicht, dass man seine Bedürfnisse erfüllt bekommt. Sondern, dass man in seinen Bedürfnissen wahr genommen wird.

15 «Gesehen» werden Wenn ein Mensch in seinem «Sein» gesehen wird, dann fühlt er sich verstanden und er kann seinen eigenen Wert fühlen.

16 Es macht ein Unterschied, ob ich das Kind als falsch hinstelle, oder ob ich von ihm etwas verlange, weil ich es so will, nicht weil ich es ändern will.

17 Menschen zu erzählen wie verkehrt sie sind, bedeutet ganz eindeutig eine Kränkung ihrer Integrität. Jesper Juul

18 Hier bin ich wer bist du? Es geht darum zu lernen sich auszudrücken, wer jeder ist und wofür er steht, statt dem Gegenüber vermitteln zu wollen, wie er sein soll.

19 Persönliche Grenzen Die eigenen Grenzen zu kennen und benennen zu können, ist ein lebenslanger Lernprozess. Es ist einfacher dem Kind eine Grenze überzustülpen, als sich seiner persönlichen Grenzen bewusst zu werden.

20 Authentizität Integrität Beziehung

21 Authentizität ist die Fähigkeit und die Bereitschaft des Erwachsenen, seine Gedanken, Wahrnehmungen, Werte, Ziele und Grenzen zu zeigen.

22 «Wenn der Mensch in Kontakt mit den eigenen Bedürfnissen steht und aus sich selbst heraus arbeitet, dann werden seine Handlungen authentisch und schaffen Vertrauen.» Martin Mourier, Neue Führungskompetenz

23 «Wenn nichts anders hilft, versuch es mit der Wahrheit.»

24 Authentizität Verantwortung Integrität Beziehung

25 Soziale Verantwortung Die soziale Verantwortung ist die Verantwortung für und gegenüber anderen. = Äussere Verantwortlichkeit

26 Persönliche Verantwortung Verantwortung für das eigene Leben, für die eigenen Gefühle, für sein Handeln, seine Werte und seine Integrität übernehmen. = Innere Verantwortlichkeit

27 Persönliche Verantwortung kann ein Kind nur lernen, wenn es Erwachsene um sich hat, die es ihm vorleben.

28 Verantwortung und Beziehung Die Fähigkeit und die Bereitschaft, die volle Verantwortung für die Qualität der Beziehung zu übernehmen. = Die Ethik der Beziehungskompetenz

29 Wie kann ich für die Qualität der Beziehung Verantwortung übernehmen? Zu wissen, dass ich ein Teil in der Beziehung bin und ich für diesen Teil verantwortlich bin, verändert bereits sehr viel in der Beziehung.

30 Wenn wir uns dafür entscheiden, die Verantwortung für die Qualität der Beziehung zu übernehmen, dann führt das dazu, dass wir jegliches auffällige Verhalten bei Kindern/Jugendlichen als Einladung in seine Welt betrachten.

31 Pers. Verantwortung übernehmen bei herausfordernden Kindern ICH habe Schwierigkeiten in der Beziehung zum Schüler. Das Problem gehört mir und ich übernehme die Verantwortung für die Qualität der Beziehung. Herausfordernde Kinder und persönliche Verantwortung Der Fokus liegt damit nicht mehr auf dem Schüler, sondern auf der Beziehung. Statt: Der Schüler ist schwierig kann ich sagen: ICH habe eine schwierige Beziehung zu XY

32 Authentizität Verantwortung Integrität Gleichwürdigkeit Beziehung

33

34 Inhalt und Prozess Inhalt = was wir tun/ worüber wir sprechen Prozess = wie wir es tun 20% 80%

35 Der gleichwürdige Dialog Der entscheidende Faktor im Dialog ist die Gleichwürdigkeit, das heißt, dass dem Kind die Möglichkeit gegeben wird, seine Gedanken und Gefühle zu äußern, ohne dass sie dabei bewertet werden.

36 Pädagogische Handwerk der Beziehungskompetenz Die Fähigkeit, ein Kind als Individuum wahrzunehmen, so wie es ist. Die Fähigkeit, das eigene Verhalten darauf auszurichten, ohne die Führung aufzugeben. Die Fähigkeit, authentisch im Kontakt zu sein. Daraus entsteht Gleichwürdigkeit.

37 Persönliche Entwicklung neues aktuell

38 Es geht nicht darum es perfekt zu machen, sondern für das was man macht die Verantwortung zu übernehmen. Integrität Gleichwürdigkeit Verantwortung Authentizität Beziehung

Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen

Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen Ziel der heutigen Erziehung Junge Erwachsene mit einer psychischen und mentalen Gesundheit und einer guten psychosozialen Kompetenz. Beziehung x x Autoritäre

Mehr

Brauchen Kinder Leitwölfe? Liebevolle Führung in der Familie

Brauchen Kinder Leitwölfe? Liebevolle Führung in der Familie Brauchen Kinder Leitwölfe? Liebevolle Führung in der Familie In der heutigen Welt brauchen Kinder mehr denn je klare, verlässliche Signale von ihren Eltern. Dies ist nicht immer einfach, weil sich die

Mehr

Das Selbstwertgefühl von Kindern stärken

Das Selbstwertgefühl von Kindern stärken Das Selbstwertgefühl von Kindern stärken Das Selbstwertgefühl von Kindern stärken be-ziehen statt er-ziehen Muolen, 16. September 2015 mit Ihnen & Urs Eisenbart www.urseisenbart.ch www.fokusbeziehungskompetenz.ch

Mehr

WILLKOMMEN! Beziehung statt Erziehung. Christine Harzheim. Bern 3. September Bern 3. September 2015 C.Harzheim Familylab Schweiz

WILLKOMMEN! Beziehung statt Erziehung. Christine Harzheim. Bern 3. September Bern 3. September 2015 C.Harzheim Familylab Schweiz WILLKOMMEN! Beziehung statt Erziehung Christine Harzheim Bern 3. September 2015 ABLAUF Persönlicher und fachlicher Bezug Grundsätzliches zur Erziehung damals und heute Elterliche Führung/ kindliche Kooperation

Mehr

Stark und selbstbewusst ins Leben

Stark und selbstbewusst ins Leben Quelle: fotolila.com Stark und selbstbewusst ins Leben 28. November 2018 Primarschule Wängi Eintauchen ins Thema In welchen Situationen / Momenten erleben Sie Ihr Kind als selbstbewusst und stark? Waren

Mehr

Willkommen! Pubertät Gelassen durch stürmische Zeiten. Kreisschule TED

Willkommen! Pubertät Gelassen durch stürmische Zeiten. Kreisschule TED Willkommen! Pubertät Gelassen durch stürmische Zeiten Kreisschule TED 07.11. 2018 Ablauf Grundsätzliches zu Methoden, Ratschlägen, Entwicklung eigener Modelle Haltungen Erziehung damals und heute Pubertät

Mehr

Qualität im Miteinander

Qualität im Miteinander Qualität im Miteinander Beziehungskompetenz als Basis für gelingendes Arbeiten im schulischen Kontext Veronika Prantl http://www.igfb.org/ Tagung Gesunde Schule Tirol 04.04.2017 Beziehung ist nicht alles

Mehr

Angebotskatalog für Referate, Workshops und Seminare

Angebotskatalog für Referate, Workshops und Seminare Angebotskatalog für Referate, Workshops und Seminare Referat oder Workshop Starke Kinder Fit für die Zukunft! Das gesunde Selbstwertgefühl entscheidet sehr über die Qualität unseres Lebens und unserer

Mehr

Zitate von Jesper Juul. Aus dem Familienkalender 2015

Zitate von Jesper Juul. Aus dem Familienkalender 2015 Zitate von Jesper Juul (dänischer Familientherapeut) Aus dem Familienkalender 2015 6.12. 2015 Ein guter Kontakt ist nicht immer harmonisch 5.12.2015 Die Angst lehrt Kinder nicht, die Grenzen der Erwachsenen

Mehr

Aggression. Umgang mit einem wichtigen Gefühl

Aggression. Umgang mit einem wichtigen Gefühl Aggression Umgang mit einem wichtigen Gefühl Ein familylab Vortrag von Caroline Märki Leiterin familylab.ch Familienberaterin nach Jesper Juul Eltern-und Erwachsenenbildnerin mit eidg. FA Mutter von drei

Mehr

Das Selbstwertgefühl der Kinder stärken

Das Selbstwertgefühl der Kinder stärken Das Selbstwertgefühl der Kinder stärken Wer ich bin Mutter von zwei kleinen Kindern Studium in Pädagogik und Psychologie Chinderschtuba seit 2015 Pikler Pädagogin Inspiriert von Jesper Juul und Emmi Pikler

Mehr

Jugendliche im Case Management -

Jugendliche im Case Management - Jugendliche im Case Management - Zwischen Kooperation und Widerstand C.Harzheim NIP... / HSP Bern 1 Kooperation Definition Bedingungen Bedeutung im Beratungsprozess C.Harzheim NIP... / HSP Bern 2 1 Widerstand

Mehr

Robin Menges 2015 BEZIEHUNGSKOMPETENZ. Fachtagung Südtiroler Kinderdorf Mag. Robin Menges

Robin Menges 2015 BEZIEHUNGSKOMPETENZ. Fachtagung Südtiroler Kinderdorf Mag. Robin Menges BEZIEHUNGSKOMPETENZ Fachtagung Südtiroler Kinderdorf 9.12.2015 Mag. Robin Menges www.igfb.org Neue Erkenntnisse der Psychologie Säuglinge sozial unreif Trennung von Verstand und Emotion Rein innerpsychische

Mehr

Herzlich willkommen. Aus Erziehung wird Beziehung oder Beziehung statt Erziehung. Referat Elternkreis Schule Grentschel 22.

Herzlich willkommen. Aus Erziehung wird Beziehung oder Beziehung statt Erziehung. Referat Elternkreis Schule Grentschel 22. Herzlich willkommen Aus Erziehung wird Beziehung oder Beziehung statt Erziehung Referat Elternkreis Schule Grentschel 22. November 2017 ABLAUF Persönlicher und fachlicher Bezug Grundsätzliches zur Erziehung

Mehr

Beziehung statt Erziehung.

Beziehung statt Erziehung. lich willkommen zum Vortrag/Workshop Gelassen und freudvoll Jugendliche im Schuljahr begleiten Kinder brauchen KEINE perfekten Eltern Good enough is the new perfect Übung: Worauf bin ich als Mutter/Vater

Mehr

Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen

Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen Christine Ordnung (Deutsch-Dänisches Institut für Familientherapie und Beratung): Kommunikation Präsentation im Rahmen der Regionalkonferenzen für Tandems an Hauptschulen

Mehr

Du kannst mich mal. Beziehungsgestaltung im Alltag GIVE Jubiläumstagung Wien Mag. Robin Menges

Du kannst mich mal. Beziehungsgestaltung im Alltag GIVE Jubiläumstagung Wien Mag. Robin Menges Du kannst mich mal Beziehungsgestaltung im Alltag 13.6.2018 GIVE Jubiläumstagung Wien Mag. Robin Menges Psychische Gesundheit - Aspekte im Innen und im Außen Menschliche Bedürfnisse K. Stauss2006 und Juul,

Mehr

KLARE ELTERN STARKE KINDER

KLARE ELTERN STARKE KINDER KLARE ELTERN STARKE KINDER Familienkalender 2013 Jesper Juul, 1948 in Dänemark geboren, gehört zu den großen Impulsgebern für eine Pädagogik der Zukunft. Er ist Lehrer, Familientherapeut, Konfl iktberater

Mehr

ERZIEHUNG GELINGT. Wenn Sie diese 11 Punkte beachten. Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel. J.W.

ERZIEHUNG GELINGT. Wenn Sie diese 11 Punkte beachten. Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel. J.W. ERZIEHUNG GELINGT Wenn Sie diese 11 Punkte beachten Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel. J.W. von Goethe ERZIEHUNG GELINGT Liebe Leserin, lieber Leser Eltern ABC Eigentlich

Mehr

Neue Autorität und Achtsamkeit

Neue Autorität und Achtsamkeit BeratungsZentrum Für LehrerInnen und Schulen Studientag Neue Autorität und Achtsamkeit 22. November 2018, 09:00 bis 17:00 Bildungshaus Schloss Puchberg Programm 09:00 Uhr Begrüßung / Eröffnung / Einführung

Mehr

Wie Beziehung Kinder und Erwachsene stark macht

Wie Beziehung Kinder und Erwachsene stark macht Willkommen zum Vortrag Wie Beziehung Kinder und Erwachsene stark macht Referentin: Carla Kronig Erziehungswissenschaftlerin und familylab Seminarleiterin Programm Erziehung vs. Beziehung Empathie Selbstwert

Mehr

Wie setze ich Grenzen? Eine Zusammenfassung von Caroline Märki von Zeerleder

Wie setze ich Grenzen? Eine Zusammenfassung von Caroline Märki von Zeerleder Wie setze ich Grenzen? Eine Zusammenfassung von Caroline Märki von Zeerleder Es ist gesagt worden, dass Kinder Grenzen suchen oder Grenzen testen, als ob sie es bewusst täten, um zu sehen, wie weit sie

Mehr

Leitwölfe sein - Warum Eltern die Führung ihrer Kinder übernehmen sollten. Ein Interview mit Jesper Juul

Leitwölfe sein - Warum Eltern die Führung ihrer Kinder übernehmen sollten. Ein Interview mit Jesper Juul Leitwölfe sein - Warum Eltern die Führung ihrer Kinder übernehmen sollten. Ein Interview mit Jesper Juul Bereich: Kinderzeit - Erziehung Kinder, die angeblich ihre Grenzen austesten, suchen nach der wahren

Mehr

MEHR SICHERHEIT IN DER ERZIEHUNG DEINER KINDER ERLANGEN

MEHR SICHERHEIT IN DER ERZIEHUNG DEINER KINDER ERLANGEN MEHR SICHERHEIT IN DER ERZIEHUNG DEINER KINDER ERLANGEN 3-tägiges Seminar mit Pascale Grimm Möchtest du erfahren, wie du deine Kinder erziehen kannst, damit sie sich zu selbstbewussten und gesunden Kindern

Mehr

Abenteuer Familie. Workshops und Vorträge. für Eltern. Seminarleiterin. Linda Syllaba LINDA SYLLABA. Beratung_Coaching_Workshops_Vorträge

Abenteuer Familie. Workshops und Vorträge. für Eltern. Seminarleiterin. Linda Syllaba LINDA SYLLABA. Beratung_Coaching_Workshops_Vorträge Abenteuer Familie Workshops und Vorträge für Eltern von Seminarleiterin LINDA SYLLABA 0676 / 477 09 98 syllaba@beziehungshaus.at Seminarleiterin Dipl. Lebensberaterin, Eltern-, Familien- & Paar-Coach Dipl.

Mehr

Zwei Söhne Elternbildung Marion Sontheim Spielgruppe Bottighofen Familienbegleitung Ausbildung Weiterbildung Fachzeitschrift Wut tut gut! «Damit aus Wut keine Gewalt entsteht» Themen: Aggression Bedeutung

Mehr

Literaturliste Stand

Literaturliste Stand DVDs Beziehungskompetenz - die neue Führungskompetenz Die 9. Intelligenz, Helle Jensen CHF 30.00 Erziehen mit Herz und Hirn, Gerald Hüther Gibt es unerreichbare Jugendliche - oder sind unsere Arme zu kurz

Mehr

Literaturliste Stand

Literaturliste Stand DVDs Beziehungskompetenz - die neue Führungskompetenz Die 9. Intelligenz, Helle Jensen CHF 30.00 Erziehen mit Herz und Hirn, Gerald Hüther Gibt es unerreichbare Jugendliche - oder sind unsere Arme zu kurz

Mehr

Präsenz Selbstausdruck Liebe Spielen Selbstausdruck Nähe Verständnis

Präsenz Selbstausdruck Liebe Spielen Selbstausdruck Nähe Verständnis Q Präsenz Selbstausdruck Liebe Spielen Selbstausdruck Nähe Verständnis Sinnhaftigkeit Integrität Unterstützung Empathie Gleichwürdigkeit Verantwortung Inspiration Zeit WAS UNS WICHTIG IST Selbstfürsorge

Mehr

Literaturliste Stand

Literaturliste Stand DVDs Beziehungskompetenz - die neue Führungskompetenz Die 9. Intelligenz, Helle Jensen CHF 30.00 Erziehen mit Herz und Hirn, Gerald Hüther Gibt es unerreichbare Jugendliche - oder sind unsere Arme zu kurz

Mehr

Schwyzer Elternbildungstag Familien entwickeln sich dann am besten, wenn ihre Mitglieder voneinander lernen, anstatt sich zu belehren.

Schwyzer Elternbildungstag Familien entwickeln sich dann am besten, wenn ihre Mitglieder voneinander lernen, anstatt sich zu belehren. Schwyzer Elternbildungstag 2013 WORKSHOP NEIN AUS LIEBE Familien entwickeln sich dann am besten, wenn ihre Mitglieder voneinander lernen, anstatt sich zu belehren. Jesper Juul Seminarleiterin Willkommen

Mehr

PARTIZIPATION UND BESCHWERDERECHT / -VERFAHREN IN DER JOHANNITER-KINDERTAGESSTÄTTE ÜBACH-PALENBERG

PARTIZIPATION UND BESCHWERDERECHT / -VERFAHREN IN DER JOHANNITER-KINDERTAGESSTÄTTE ÜBACH-PALENBERG Johanniter-Kindertagesstätte Übach-Palenberg Beschwerderecht 18.03.2015 PARTIZIPATION UND BESCHWERDERECHT / -VERFAHREN IN DER JOHANNITER-KINDERTAGESSTÄTTE ÜBACH-PALENBERG Wege entstehen beim Gehen (Kafka)

Mehr

TRAUMAPÄDAGOGIK - BEDEUTUNG DER EIGENEN PERSON

TRAUMAPÄDAGOGIK - BEDEUTUNG DER EIGENEN PERSON 09.02.2017, TRAUMAPÄDAGOGIK - BEDEUTUNG DER EIGENEN PERSON Definition Trauma (Gottfried Fischer) Vitales Diskrepanzerlebnis zwischen bedrohlichen Situationsfaktoren und Individuellen Bewältigungsmöglichkeiten,

Mehr

Was braucht Familie? Katharina Weiner, 2016

Was braucht Familie? Katharina Weiner, 2016 Was braucht Familie? 1 Wie jedes Familienmitglied bekommt, was es braucht - Familie ist das, was zwischen deren Mitgliedern passiert. - Dabei geht es um den Inhalt und den Prozess - Die Familie fühlt sich

Mehr

Pubertät ist: Wenn Erziehen nicht mehr geht

Pubertät ist: Wenn Erziehen nicht mehr geht Pubertät ist: Wenn Erziehen nicht mehr geht Pubertät ist eine Tatsache, keine Krankheit... Bevor ein Kind Schwierigkeiten macht, hat es welche Alfred Adler Das Beste, was wir als Eltern und Fachleute tun

Mehr

Kindern zu wachsen. Eltern, die täglich viele Fehler machen und keine Lust mehr haben, perfekt zu sein. Eltern, die sich entspannen und die Kraft

Kindern zu wachsen. Eltern, die täglich viele Fehler machen und keine Lust mehr haben, perfekt zu sein. Eltern, die sich entspannen und die Kraft Kindern zu wachsen. Eltern, die täglich viele Fehler machen und keine Lust mehr haben, perfekt zu sein. Eltern, die sich entspannen und die Kraft haben, Nein zu sagen, wenn ihnen danach ist. Eltern, die

Mehr

Leitbild. Katholische Gesamtkirchengemeinde Ellwangen Philipp-Jeningen-Platz 2 Telefon: 07961/

Leitbild. Katholische Gesamtkirchengemeinde Ellwangen Philipp-Jeningen-Platz 2 Telefon: 07961/ Leitbild Mit der Trägerschaft von vier Kindergärten setzt die Gesamtkirchengemeinde Ellwangen einen Schwerpunkt: "Sie nimmt einen gesellschaftlichen und christlich - pastoralen Auftrag wahr." Wir erziehen,

Mehr

"We can birth!" Geburtsvorbereitung reloaded! Wir stärken die Beziehung der werdenden Mütter und Väter zu sich selbst und zu der betreuenden Hebamme.

We can birth! Geburtsvorbereitung reloaded! Wir stärken die Beziehung der werdenden Mütter und Väter zu sich selbst und zu der betreuenden Hebamme. "We can birth!" Geburtsvorbereitung reloaded! Wir stärken die Beziehung der werdenden Mütter und Väter zu sich selbst und zu der betreuenden Hebamme. Die heutige Elterngeneration hat ganz eigene Werte

Mehr

Roger Schmidlin verheiratet, 3 Töchter: Maria (21) und Julia (17) Pflegetochter Leona (3) Erwachsenenbildner SVEB Coach und Supervisor EASC

Roger Schmidlin verheiratet, 3 Töchter: Maria (21) und Julia (17) Pflegetochter Leona (3) Erwachsenenbildner SVEB Coach und Supervisor EASC Roger Schmidlin verheiratet, 3 Töchter: Maria (21) und Julia (17) Pflegetochter Leona (3) Erwachsenenbildner SVEB Coach und Supervisor EASC www.rogerschmidlin.ch Schwächen mit Stärke begegnen Die Stärke

Mehr

Vom Gehorsam zur Verantwortung Vortrag & Seminar von Jesper Juul in Überlingen Fr Sa

Vom Gehorsam zur Verantwortung Vortrag & Seminar von Jesper Juul in Überlingen Fr Sa Vom Gehorsam zur Verantwortung Vortrag & Seminar von Jesper Juul in Überlingen Fr. 07. + Sa. 08. 11.2008 1.0. Vortrag Überblick: Vom Gehorsam zur Verantwortung Gehorsam zerstört Menschen, er erzieht nicht.

Mehr

Buben in Not - und keiner darf es merken! Wege zur Stärkung der Autorität von LehrerInnen und Eltern

Buben in Not - und keiner darf es merken! Wege zur Stärkung der Autorität von LehrerInnen und Eltern Buben in Not - und keiner darf es merken! Wege zur Stärkung der Autorität von LehrerInnen und Eltern Vortrag von DSA Hans Steinkellner, MSc im Rahmen von: 19. Marchtalseminar am 1.9.2013 in Michaelbeuern

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation nachhaltig und wertschätzend

Gewaltfreie Kommunikation nachhaltig und wertschätzend Gewaltfreie Kommunikation nachhaltig und wertschätzend Was ist das Ziel gewaltfreier Kommunikation?!1 Was bedeutet gewaltfrei? Welche kommunikativen Hilfsmittel gibt es? Wie wird Beobachtung und Interpretation

Mehr

Wege zu einem entwicklungs- fördernden Miteinander von Erwachsenen und Kindern

Wege zu einem entwicklungs- fördernden Miteinander von Erwachsenen und Kindern Wege zu einem entwicklungs- fördernden Miteinander von Erwachsenen und Kindern Sigrid Tschöpfe - Scheffler Wege zu einem entwicklungsfördernden Miteinander von Erwachsenen und Kindern Patmos Verlag Referat:

Mehr

Wie Züriwerk die Menschen begleitet

Wie Züriwerk die Menschen begleitet Wie Züriwerk die Menschen begleitet In diesem Text erklären wir: 1. Was Züriwerk macht 2. Wie Züriwerk die Menschen sieht 3. Wie Züriwerk arbeitet 4. Wie die Fach-Leute bei Züriwerk arbeiten Wir von Züriwerk

Mehr

Müssen Adoptiveltern perfekte Eltern sein?

Müssen Adoptiveltern perfekte Eltern sein? Dr. Roland Weber Müssen perfekte Eltern sein?, Gestaltung Axel Bengsch schaft im Spannungsfeld zwischen Perfektionismus, doppelter Elternschaft und Zuversicht Inhalt! Elterliche Identität! Adoptivkinder!

Mehr

Pädagogisches Konzept der Kindertagestätte Momo

Pädagogisches Konzept der Kindertagestätte Momo Pädagogisches Konzept der Kindertagestätte Momo Hilf mir es selbst zu tun! Damit meint das Kind: Zeig mir wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann es selbst erfahren und ausprobieren. Hab Geduld meine

Mehr

INTUITION mit einer kreativen Kraft Entscheidungen treffen

INTUITION mit einer kreativen Kraft Entscheidungen treffen INTUITION mit einer kreativen Kraft Entscheidungen treffen Wie treffen Sie Ihre Entscheidungen? Gehen Sie mehr mit der kühlen Logik des Verstandes vor? Wägen sie genau ab? Analysieren Sie? Argumentieren

Mehr

Das wird Schule machen Teil 1 Praxis

Das wird Schule machen Teil 1 Praxis Kein Bildungssystem kann besser sein als seine Lehrer familylab Weiterbildung für PädagogInnen und Fachleute, die mit Lehrern arbeiten wollen in HAMBURG 19.-21.01.2018 : In dieser qualifizierenden Weiterbildung

Mehr

Unser Bild vom Menschen

Unser Bild vom Menschen Das pädagogische Konzept t des ELKI Naturns: Unser Bild vom Menschen Wir sehen den Menschen als ein einzigartiges, freies und eigenständiges Wesen mit besonderen physischen, emotionalen, psychischen und

Mehr

Jesper Juul. 5 Grundsteine für die Familie

Jesper Juul. 5 Grundsteine für die Familie Jesper Juul 5 Grundsteine für die Familie Jesper Juul 5 Grundsteine für die Familie Wie Erziehung funktioniert Herausgegeben und eingeführt von Mathias Voelchert Unter Mitarbeit von Knut Krüger Kösel

Mehr

In Beziehung treten Führung leben kein Widerspruch? DSV-Tagung 11. November 2017, Nottwil mit Ruth Meyer

In Beziehung treten Führung leben kein Widerspruch? DSV-Tagung 11. November 2017, Nottwil mit Ruth Meyer In Beziehung treten Führung leben kein Widerspruch? DSV-Tagung 11. November 2017, Nottwil mit Ruth Meyer www.fokusbeziehungskompetenz.ch Mehr Infos: info@beziehungskompetenz.ch Wo chiemte mer hi wenn alli

Mehr

GESUNDHEIT IST KOPFSACHE

GESUNDHEIT IST KOPFSACHE Alexandra Stross GESUNDHEIT IST KOPFSACHE Aktiviere deinen inneren Arzt Inhalt Einführung... 11 Beginnen Sie am Ende!... 17 Bevor Sie loslegen, müssen Sie wissen, wo Sie hinwollen.... 18 Ihr Denken beeinflusst

Mehr

Jedes Kind ist ein Schatz. 21. September2016 Gesundheit Berlin-Brandenburg, Dr. Iris Schiek

Jedes Kind ist ein Schatz. 21. September2016 Gesundheit Berlin-Brandenburg, Dr. Iris Schiek Jedes Kind ist ein Schatz Humanismus in der Antike Nach Sokrates sind alle Menschen auf der Suche nach Glück. Dieses Glück können sie aber nur erreichen, wenn ihre Lebensweise der Natur ihrer Seele entsprach.

Mehr

Grenzen setzen-freiraum geben

Grenzen setzen-freiraum geben Grenzen setzen-freiraum geben «Freiheit in Grenzen» Programm Bedeutung von Grenzen/Freiräumen Mögliche Gründe für Grenzüberschreitungen Grenzen setzen-aber wie? Ausschnitte: Wege aus der Brüllfalle (Kontakten/wichtige

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation und Kinderrechte. - Ein Gruß aus der Küche

Gewaltfreie Kommunikation und Kinderrechte. - Ein Gruß aus der Küche Gewaltfreie Kommunikation und Kinderrechte - Ein Gruß aus der Küche Jenseits von richtig und falsch Gibt es einen Ort. Dort treffen wir uns. Rumi Dr. M. Rosenberg entwickelte in den 70er Jahren das Modell

Mehr

Die These: Dialogkompetenz ist nicht angeboren: jeder Mensch kann sie erwerben mit Haltung, Wissen und Übung!

Die These: Dialogkompetenz ist nicht angeboren: jeder Mensch kann sie erwerben mit Haltung, Wissen und Übung! Dialog - Kernfähigkeiten kennenlernen, selbsteinschätzen und weiterentwickeln Quelle: M. & J. F. Hartkemmeyer / L. Freeman Dhority: Miteinander Denken. Das Geheimnis des Dialogs. Stuttgart. 2. Auflage

Mehr

Freie Schule Altach. Freiheit und Verantwortung in Schule, Wirtschaft und Gesellschaft

Freie Schule Altach. Freiheit und Verantwortung in Schule, Wirtschaft und Gesellschaft Freie Schule Altach Freiheit und Verantwortung in Schule, Wirtschaft und Gesellschaft 14.3.2012 Begriffsklärung Freiheit: Das tun können, was ich für richtig halte (frei nach Goethe) Verantwortung: Fähigkeit

Mehr

Kinder- undjugendschutz im Fussball. Fehlhandlungen - Übergriffe. Daher sprechen wir von

Kinder- undjugendschutz im Fussball. Fehlhandlungen - Übergriffe. Daher sprechen wir von Kinder- undjugendschutz im Fussball! Sicherheit, Schutz, Vertrauen! Persönlichkeitsentwicklung im Mittelpunkt! Klare Grenzen und gegenseitigen Respekt! Spielend, humorvoll, klar und zielstrebig im Umgang!

Mehr

Leitwölfe sein: Liebevolle Führung in der Familie. Click here if your download doesn"t start automatically

Leitwölfe sein: Liebevolle Führung in der Familie. Click here if your download doesnt start automatically Leitwölfe sein: Liebevolle Führung in der Familie Click here if your download doesn"t start automatically Leitwölfe sein: Liebevolle Führung in der Familie Jesper Juul Leitwölfe sein: Liebevolle Führung

Mehr

ERMUTIGUNG UND STÄRKUNG

ERMUTIGUNG UND STÄRKUNG ERMUTIGUNG UND STÄRKUNG VON MENSCHEN MIT ERFAHRUNGEN VON SCHWÄCHE Ein narrativ-autobiographischer Ansatz in der Erwachsenenbildung Margherita Toma ZWEI SCHWACHE ZIELGRUPPEN Migrantinnen und Migranten oder

Mehr

Partizipation oder das Recht mit zu entscheiden. Der Kindergarten Kördorf als demokratisches Übungsfeld

Partizipation oder das Recht mit zu entscheiden. Der Kindergarten Kördorf als demokratisches Übungsfeld Partizipation oder das Recht mit zu entscheiden Der Kindergarten Kördorf als demokratisches Übungsfeld Rechtliche Rahmenbedingungen 29 UN Kinderrechtskonventionen: Bildung ist darauf auszurichten, dem

Mehr

Krankheitsbewältigung und Partnerschaft bei chronischen neurologischen Erkrankungen

Krankheitsbewältigung und Partnerschaft bei chronischen neurologischen Erkrankungen Krankheitsbewältigung und Partnerschaft bei chronischen neurologischen Erkrankungen Heike Meißner Klinische Neuropsychologin GNP Psychologische Psychotherapeutin Neurologisches Rehabilitationszentrum Quellenhof

Mehr

Leitbild Viktoria-Stiftung Richigen

Leitbild Viktoria-Stiftung Richigen Leitbild Viktoria-Stiftung Richigen 01.01.2014 Leitbild Viktoria-Stiftung Richigen Seite 1 / 5 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S Leitbild Viktoria-Stiftung Richigen... 3 Stellung der Viktoria-Stiftung

Mehr

Magie der Aufmerksamkeit

Magie der Aufmerksamkeit Magie der Aufmerksamkeit oder -was kleine Leute wirklich stark macht Silvia Bender Bad Orb, 2011 1 Interaktions und Resonanzphänomene nomene Das Erleben und Übertragen von eigenen Gefühlen und Gedanken

Mehr

Das wird Schule machen Teil 2 Grundlagen

Das wird Schule machen Teil 2 Grundlagen Das wird Schule machen Teil 2 Grundlagen familylab Weiterbildung Das wird Schule machen Teil 2 Grundlagen 3-tägiger Workshop mit Nikola Geiger & Mathias Voelchert für PädagogInnen und Fachleute, die mit

Mehr

Beziehung + Kontakt = Qualität in der Betreuung

Beziehung + Kontakt = Qualität in der Betreuung Beziehung + Kontakt = Qualität in der Betreuung Lehrgang in Kooperation mit 2-semestrige Lehrgang für KindergruppenbetreuerInnen und pädagogische Fachkräfte Immer häufiger begegnen wir Fachkräften, die

Mehr

Die Beziehung zur Persönlichkeit

Die Beziehung zur Persönlichkeit Die Beziehung zur Persönlichkeit selbstbewusst und selbstkritisch sein Wir gestalten unser Leben mit Freude und Optimismus. Dabei bilden wir uns eine eigene Meinung, übernehmen Verantwortung für uns selbst

Mehr

Jesper Juul (2006) Einleitung

Jesper Juul (2006) Einleitung Jesper Juul (2006) A comprehensive understanding of education and socialization Ein umfassendes Verständnis von Erziehung und Sozialisation Aus dem Englischen übersetzt von Christine Ordnung Einleitung

Mehr

Familien stärken- Förderung von Resilienz

Familien stärken- Förderung von Resilienz Suchtvorbeugung Jugendsuchtberatung Familien stärken- Förderung von Resilienz Drogenberatung Monika Kaulke-Niermann Suchthilfeverbund Duisburg e.v. 1 Resilienz "resilience" dt. Spannkraft, Elastizität,

Mehr

Umgang gmit Gefühlen. Kinder darin unterstützen mit ihren

Umgang gmit Gefühlen. Kinder darin unterstützen mit ihren Umgang gmit Gefühlen Wie können wir als Eltern unsere Kinder darin unterstützen mit ihren Gefühlen besser umzugehen? Gefühle......begleiten ständig unser Leben...lassen sich nicht unterdrücken 2 Gefühle

Mehr

Das pädagogische Konzept Positive Peerkultur

Das pädagogische Konzept Positive Peerkultur Kinder brauchen Kinder...! Das pädagogische Konzept Positive Peerkultur Günther Opp Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Mittendrin (Fachtag) Fritz-Felsenstein-Haus Königsbrunn 20.10.2018 ANSPRÜCHE

Mehr

Ein Umfeld, in dem Lehrer wie Schüler gedeihen.

Ein Umfeld, in dem Lehrer wie Schüler gedeihen. Ein Umfeld, in dem Lehrer wie Schüler gedeihen. Jesper Juul Jesper Juul (geboren 1948), Lehrer, Familientherapeut, Autor und von 1979 bis 2004 klinischer Direktor des Kempler-Instituts von Skandinavien

Mehr

Übertragung mit Russland, einschließlich der Ukraine, Kasachstan, Weißrussland, Litauen und Estland am 3. Januar 2009

Übertragung mit Russland, einschließlich der Ukraine, Kasachstan, Weißrussland, Litauen und Estland am 3. Januar 2009 Übertragung mit Russland, einschließlich der Ukraine, Kasachstan, Weißrussland, Litauen und Estland am 3. Januar 2009 Bhagavan: Namaste zu euch allen! Ich wünsche euch allen ein sehr sehr glückliches neues

Mehr

Dr. Ursula Stradmann Marte Meo. Aus eigener Kraft Sprachentwicklung unterstützen und Beziehung befördern

Dr. Ursula Stradmann Marte Meo. Aus eigener Kraft Sprachentwicklung unterstützen und Beziehung befördern Marte Meo Aus eigener Kraft Sprachentwicklung unterstützen und Beziehung befördern Marte Meo Entwicklung unterstützen, Unterstützung entwickeln 1. Wir sind 2. Exkurs Marte Meo Methode, Maria Aarts und

Mehr

ELTERN STÄRKEN Ermutigung zum Dialog

ELTERN STÄRKEN Ermutigung zum Dialog Vom Belehren zum gemeinsamen Lernen oder Vom Lehrer zum Lerner 1 Jede lebendige Situation hat wie ein Neugeborenes, trotz ihrer Ähnlichkeit, ein neues Gesicht, nie da gewesen, nie wiederkehrend. Sie verlangt

Mehr

Mein eigenes NLP-Format fairytale - fair y - tail

Mein eigenes NLP-Format fairytale - fair y - tail Traute Hochwald Mein eigenes NLP-Format -------------------------------------- fairytale - fair y - tail Die Ausgangssituation für dieses Format ist ein Konflikt zwischen Personen oder Persönlichkeitsanteilen.

Mehr

Das Wichtigste zum. Bayerischen Bildungs- und. Erziehungsplan

Das Wichtigste zum. Bayerischen Bildungs- und. Erziehungsplan Das Wichtigste zum Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan Zielsetzung Der BEP dient den päd. Fachkräften als Orientierungsrahmen Es wird beschrieben, wie der gesetzliche Bildungs- und Erziehungsauftrag

Mehr

Mehr Power und Klarheit durch Resilienz

Mehr Power und Klarheit durch Resilienz Mehr Power und Klarheit durch Resilienz Petra Homberg GbR Martinskirchstraße 74 60529 Frankfurt am Main Telefon 069 / 9 39 96 77-0 Telefax 069 / 9 39 96 77-9 www.metrionconsulting.de E-mail info@metrionconsulting.de

Mehr

Pädagogisches Konzept. KiBiZ Tagesfamilien

Pädagogisches Konzept. KiBiZ Tagesfamilien Pädagogisches Konzept KiBiZ Tagesfamilien Erweiterte Familien mit individuellem Spielraum Die grosse Stärke der Tagesfamilienbetreuung liegt in der Individualität. KiBiZ Tagesfamilien bieten Spielraum

Mehr

Wie entfalte ich die inneren Potenziale

Wie entfalte ich die inneren Potenziale Wie entfalte ich die inneren Potenziale Die eigenen, die der Mitarbeiter, die des Unternehmens Was bringt mein Unternehmen wirklich vorwärts Wie Sie Ihre inneren Potenziale entfalten Ihre Eigenen, die

Mehr

Kinder heute: willensstark oder schlecht erzogen?

Kinder heute: willensstark oder schlecht erzogen? Kinder heute: willensstark oder schlecht erzogen? Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, einfach Stärke wünschen sich fast alle Eltern für ihre Kinder. Der Alltag mit durchsetzungswilligen kleinen Persönlichkeiten

Mehr

Leitwölfe sein Liebevolle Führung in der Familie und in der Schule

Leitwölfe sein Liebevolle Führung in der Familie und in der Schule MehrGelassenheitimUmgangmitEltern 04.02.2015 Leitwölfe sein Liebevolle Führung in der Familie und in der Schule Uhwiesen, 23.03.2017 mit Ihnen & Urs Eisenbart www.urseisenbart.ch www.fokusbeziehungskompetenz.ch

Mehr

Gemeinsam mit Menschen mit einer ASS leben und dabei flexibel bleiben

Gemeinsam mit Menschen mit einer ASS leben und dabei flexibel bleiben Tagung der Nathalie Stiftung zum Welt-Autismus-Tag 2015 Gemeinsam mit Menschen mit einer ASS leben und dabei flexibel bleiben lic. phil. C. Nievergelt Psychologin FSP Nathalie Stiftung Beratungsstelle

Mehr

Arbeiterkind Hofkind Kinderfreunde Rote Falken VSM, VSSTÖ, SJ, Kinderfreunde Wien.

Arbeiterkind Hofkind Kinderfreunde Rote Falken VSM, VSSTÖ, SJ, Kinderfreunde Wien. Arbeiterkind Hofkind Kinderfreunde Rote Falken VSM, VSSTÖ, SJ, Kinderfreunde Wien. Wie viel Individualität und wie viel Gruppe braucht ein Kind? Psychosoziale Entwicklung Merkmale von Gruppen Haltungen

Mehr

Alte versus neue Autorität

Alte versus neue Autorität Frank Baumann-Habersack LEITER DER AKADEMIE Alte versus UNTERSCHIEDE Seite 1 NEUE AUTORITÄT: DAS FUNDAMENT Präsenz Selbstführung Führungskoalition Wiedergutmachung Transparenz Beharrlichkeit und Deeskalation

Mehr

Herzlich willkommen! 28. März 2019 Mutige Eltern mutige Kinder. Veranstalterin: Elternbildung Schule Wetzikon

Herzlich willkommen! 28. März 2019 Mutige Eltern mutige Kinder. Veranstalterin: Elternbildung Schule Wetzikon Herzlich willkommen! Veranstalterin: Elternbildung Schule Wetzikon 28. März 2019 Mutige Eltern mutige Kinder Markus Zimmermann www.eltern-kinder.ch Schoggi 5 vor Mittag Drei inhaltliche Bereiche Ursachen

Mehr

PÄDAGOGISCHES LANDESINSTITUT BERUFSEINSTIEG. Persönlichkeit und Präsenz

PÄDAGOGISCHES LANDESINSTITUT BERUFSEINSTIEG. Persönlichkeit und Präsenz PÄDAGOGISCHES LANDESINSTITUT BERUFSEINSTIEG Persönlichkeit und Präsenz PERSÖNLICHKEIT Die Persönlichkeit von Lehrerinnen und Lehrern wird für Schülerinnen und Schüler und für Kolleginnen und Kollegen erfahrbar,

Mehr

Scham. Warum ist es so schwer, darüber zu reden? 25. März Frankfurt Diplom-Berufspädagogin (Pflege) Dorothea Meudt

Scham. Warum ist es so schwer, darüber zu reden? 25. März Frankfurt Diplom-Berufspädagogin (Pflege) Dorothea Meudt Scham Warum ist es so schwer, darüber zu reden? 1 Sexualität ist als einen allgemeinen Teil des menschlichen Lebens zu akzeptieren. (Sporken) 2 1 Sexualität als Teil des Lebens Größte Kreis: Äußeren Bereich

Mehr

Raus aus dem Hamsterrad mit

Raus aus dem Hamsterrad mit Raus aus dem Hamsterrad mit Resilienz-Training André Hagenbuch +41 79 457 14 71 Raus aus dem Hamsterrad und rein in ein selbstbestimmendes, authentisches Leben André Hagenbuch +41 79 457 14 71 Resilienz

Mehr

RESPEKTVOLLER UMGANG MIT KINDERN. Copyright: K. Larondelle

RESPEKTVOLLER UMGANG MIT KINDERN. Copyright: K. Larondelle RESPEKTVOLLER UMGANG MIT KINDERN Copyright: K. Larondelle BASIS Menschen sind nicht unfehlbar. Es ist letztlich niemand davor gefeit, fachliche und persönliche Grenzen unter besonderen Umständen zu verletzen.

Mehr

Pädagogisches Konzept in Tagesfamilien Workshop für Tagesmütter Langenthal, Ilona Stolz

Pädagogisches Konzept in Tagesfamilien Workshop für Tagesmütter Langenthal, Ilona Stolz Pädagogisches Konzept in Tagesfamilien Workshop für Tagesmütter Langenthal, 13.06.2015 Ilona Stolz 1 Kinder Optimale Entwicklungsbedingungen Tagesmutter Verein Verband Kibesuisse 2 Früher Bildung Kindergarten

Mehr

Kommunikation & Wirkung Speaker Coach Trainer Designer

Kommunikation & Wirkung Speaker Coach Trainer Designer »Im Vernetzungszeitalter geht es um Beziehungen. Jeder Firmenausdruck hinterlässt einen Kundeneindruck. Gestalten Sie Ihre Kommunikation wirkungsvoll. Der heiße Draht zu anderen ist Basis für Ihren Erfolg.«Eindrucksgewaltig

Mehr

Was ist Erfolg? Wieviel Führung (Coaching) braucht ein erfolgreiches Team? Deutschland: aktueller Fußballweltmeister

Was ist Erfolg? Wieviel Führung (Coaching) braucht ein erfolgreiches Team? Deutschland: aktueller Fußballweltmeister Wieviel Führung (Coaching) braucht ein erfolgreiches Team?? Was ist Erfolg? Deutschland: aktueller Fußballweltmeister 1 Kira Grünberg Ich kann Ihnen nicht beschreiben, wie groß meine Freude war, was für

Mehr

Eltern - Aktiv - Seminare **** OÖ. Linz. Aus Erziehung wird Beziehung

Eltern - Aktiv - Seminare **** OÖ. Linz. Aus Erziehung wird Beziehung Eltern - Aktiv - Seminare 2016 sind ein fixes Format und werden durch die Familienakademie der Kinderfreunde Oberösterreich organisiert. Dank einer Förderung der Kinder- und Jugendhilfe des Landes OÖ und

Mehr

Heldin/Held der eigenen Geschichte sein!

Heldin/Held der eigenen Geschichte sein! Heldin/Held der eigenen Geschichte sein! Inhalt Recovery Ansatz Faktoren die Recovery fördern Schlüsselkonzepte von Recovery peer Support Aktiver Dialog 1 RECOVERY ANSATZ 28.11.2015 3 Recovery - Definition

Mehr

Konfrontative Pädagogik eine Alternative im Umgang mit schwierigen Schülern

Konfrontative Pädagogik eine Alternative im Umgang mit schwierigen Schülern Städt. Berufsschule zur Berufsvorbereitung Bogenhauser Kirchplatz 3 81675 München Konfrontative Pädagogik eine Alternative im Umgang mit schwierigen Schülern Bogoslav Petan (StD) AAT/CT Trainer Koordinator

Mehr

Rechte stehen für Dinge, die jedes Kind auf der Welt, auch du, tun darf oder haben sollte.

Rechte stehen für Dinge, die jedes Kind auf der Welt, auch du, tun darf oder haben sollte. 1 Allgemeinen Begriffe Was sind Rechte? Rechte stehen für Dinge, die jedes Kind auf der Welt, auch du, tun darf oder haben sollte. Zum Beispiel: Alle Kinder sollten zur Schule gehen dürfen, allen Kindern

Mehr

Eine umfassende Einsicht in Erziehung_ein familylab.de - Artikel A comprehensive understandig of education and socialization

Eine umfassende Einsicht in Erziehung_ein familylab.de - Artikel A comprehensive understandig of education and socialization Eine umfassende Einsicht in Erziehung_ein familylab.de - Artikel A comprehensive understandig of education and socialization Aus dem Englischen übersetzt von Christine Ordnung Eine umfassende Einsicht

Mehr

Kinderschutzbund Köln Kinderschutz-Zentrum. Elterncafé und Spiel-Raum: Frühe Hilfen für Familien. im Kinderschutz- Zentrum Köln

Kinderschutzbund Köln Kinderschutz-Zentrum. Elterncafé und Spiel-Raum: Frühe Hilfen für Familien. im Kinderschutz- Zentrum Köln Elterncafé und Spiel-Raum: Frühe Hilfen für Familien im Kinderschutz- Zentrum Köln Was trägt zum Aufbau einer gelingenden Mutter-Kind-Beziehung Entwicklung der Fähigkeit, die Gefühle des Kindes wahrzunehmen,

Mehr

GFK ist weit mehr als ein Kommunikationsmodell. Es fördert insbesondere auch einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit sich selbst.

GFK ist weit mehr als ein Kommunikationsmodell. Es fördert insbesondere auch einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit sich selbst. Wie Gewaltfreie Kommunikation (GFK) psychische Gesundheit fördert 4. Mitgliederanlass Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz Session C: Saal A 17.15 17.30 Uhr Programmankündigung GFK ist weit mehr als

Mehr