Ziffer Abs. 3 des Verkaufsprospekts wird gestrichen und wie folgt ersetzt:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ziffer Abs. 3 des Verkaufsprospekts wird gestrichen und wie folgt ersetzt:"

Transkript

1 Nachtrag Nr. 2 vom zum Verkaufsprospekt der Private Equity Portfolio 2017 GmbH & Co. geschlossene Invest KG vom 14. Februar 2017 ergänzt durch den Nachtrag Nr. 1 vom 28. Juli 2017 nachfolgend zusammengefasst Verkaufsprospekt Einleitung Es haben sich neue Umstände in Bezug auf die in dem Verkaufsprospekt enthaltenen Angaben ergeben. Hieraus ergeben sich Änderungen an den folgenden Stellen: Ziffer Abs. 3 des Verkaufsprospekts wird gestrichen und wie folgt ersetzt: Die nach den Annahmen des Investitionsplans (siehe Ziffer 1.15) in den AIF geleisteten Kapitaleinlagen werden prognosegemäß bis zu 92,76% für die (direkten und/oder indirekten) Investitionen in Zielfonds verwendet. Daneben ist eine Liquiditätsreserve von 1,0% vorgesehen. Wegen der weiteren Kosten in der Investitionsphase wird insgesamt auf Ziffer 1.15 und den dort beschriebenen Investitions- und Finanzplan verwiesen. Ziffer 1.12 Abs. 2 letzter Satz des Verkaufsprospekts wird gestrichen und wie folgt ersetzt: Das Anlageziel liegt demnach für die Anteilklasse I bei Gesamtmittelrückflüssen an die Anleger über die Grundlaufzeit in Höhe von 144% bzw. für die Anteilklasse II in Höhe von 150%, jeweils bezogen auf die geleistete Kapitaleinlage der Anleger. Ziffer 1.13 Abs. 1 des Verkaufsprospekts wird gestrichen und wie folgt ersetzt: Die FEREAL mit einem Grundkapital von EUR , eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Bad Homburg unter HRB (erstmalig eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München am 24. Juli 2012), fungiert als Kapitalverwaltungsgesellschaft des AIF und als Herausgeber dieses Verkaufsprospekts. Sie ist am 24. Juli 2012 in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft gegründet worden und am 9. Juli 2013 wurde ihre Satzung neu gefasst sowie u. a. der Vorstand neu besetzt. Aktuelle Mitglieder des Vorstands und damit gesetzliche Vertreter sind Marcel Renné, Dr. Andreas Schmidt-von Rhein und Carsten Hermann. Aktuelle Mitglieder des Aufsichtsrats sind Arnd Thorn, Ewald Wesp und Dr. Heinz-Werner Rapp. Bei der FEREAL AG handelt sich um eine 100%-ige Tochtergesellschaft der FERI AG mit der Geschäftsanschrift Rathausplatz 8-10, Bad Homburg und einem Grundkapital von EUR ,00. Arnd Thorn, Dr. Heinz-Werner Rapp und Marcel Renné sind neben ihren zuvor aufgeführten Tätigkeiten jeweils als Mitglied des Vorstands der FERI AG tätig. Carsten Hermann ist neben seiner zuvor aufgeführten Tätigkeit als Geschäftsführer der FERI Trust GmbH tätig.

2 Ziffer 1.15 des Verkaufsprospekts wird gestrichen und wie folgt ersetzt: Beispielhaft soll hier ein möglicher aggregierter Investitions- und Finanzierungsplan des AIF dargestellt werden. Der Finanzierungsplan beschreibt die Mittelherkunft, also die Quelle der für die Investition eingesetzten Mittel. Hier kann es sich ausschließlich um Eigenkapital handeln. Die Aufnahme von Fremdkapital ist nicht vorgesehen. Im vorliegenden beispielhaften Investitions- und Finanzierungsplan stammen alle eingesetzten Eigenmittel von dem AIF. Der Investitionsplan beschreibt die Mittelverwendung, also wofür die Mittel eingesetzt werden. Für Investitionen in Zielfonds und Anschaffungsnebenkosten sollen prognosegemäß insgesamt 92,76% aller geleisteten Kapitaleinlagen des AIF verwendet werden. Die sonstigen laufenden Verwaltungskosten, die kalkulatorischen Kosten für abgebrochene Transaktionen, die Kosten für die Verwahrstelle sowie die zu bildende Liquiditätsreserve werden durch insgesamt weitere 9,84% der geleisteten Kapitaleinlagen des AIF finanziert. Innerhalb der Anteilklasse I werden für einmalige anfängliche Kosten (Initialkosten und Ausgabeaufschlag) sowie für die Verwaltungsvergütung der KVG innerhalb der Investitionsphase insgesamt weitere 13,06% der geleisteten Kapitaleinlagen verwendet. Innerhalb der Anteilklasse II werden für einmalige anfängliche Kosten (Initialkosten und Ausgabeaufschlag) sowie für die Verwaltungsvergütung der KVG innerhalb der Investitionsphase insgesamt weitere 6,83% der geleisteten Kapitaleinlagen verwendet. Die niedrigeren Initialkosten der Anteilklasse II führen zu einer insgesamt höheren Investitionsquote des AIF und kommen damit mittelbar auch den Anlegern der Anteilklasse I zu gute. Zur Information enthält der Investitionsplan zum Vergleich auch eine Darstellung in Bezug auf die Summe aus geleisteter Kapitaleinlage und Ausgabeaufschlag. Die in den beiden vorstehenden Absätzen enthaltenen Erläuterungen beziehen sich auf die Darstellung, die lediglich die geleistete Kapitaleinlage als Bezugsgröße berücksichtigt. Dabei wurde berücksichtigt, dass der AIF am 31. Dezember 2017 eine Zeichnungssumme in Höhe von EUR 8,67 Mio. eingeworben hat, und dass sich die Kapitaleinlagen zu diesem Zeitpunkt im Verhältnis 3,1% (Anteilsklasse I) zu 96,9% (Anteilsklasse II) aufteilen. Unterstellt wurde u. a. beispielhaft, dass der AIF zum 30. Juni 2018 nach Einwerbung von gezeichneten Kapitaleinlagen in Höhe von EUR 25 Mio. geschlossen wird (dies entspricht 25% der maximalen gezeichneten Kapitaleinlage), und dass sich die Kapitaleinlagen dann im Verhältnis 20% (Anteilsklasse I) zu 80% (Anteilsklasse II) aufteilen werden. Ferner wurde beispielhaft unterstellt, dass die Kapitalabrufe hinsichtlich der beiden Anteilklassen in voller Höhe der gezeichneten Kapitaleinlagen erfolgen und geleistet werden. Eine weitere beispielhafte Annahme bei der Aufstellung des Investitionsplans ist die, dass die erste Investition im dritten Quartal 2018 getätigt wird und die sich daran anschließende verbleibende Investitionsphase insgesamt noch zweieinhalb Jahre dauern wird (d. h. dass von einer bestehenden einjährigen Verlängerungsoption hinsichtlich der Investitionsphase Gebrauch gemacht wird), dass innerhalb der Investitionsphase im ersten Jahr nach Beauftragung der Verwahrstelle (Zeitpunkt der Beauftragung unterstellt ab 1. Januar 2017) eine Mindestvergütung für die Verwahrstelle von EUR anfällt, dass die Kosten für abgebrochene Transaktionen (eine durchgeführte Due Diligence sowie weitere Kosten in diesem Zusammenhang) EUR betragen werden, dass die Anschaffungsnebenkosten für insgesamt sechs erfolgreich erworbene Zielfonds insgesamt EUR betragen werden, und dass sonstige laufende Verwaltungskosten insbesondere für Steuerberatung, Jahresabschlusserstellung und prüfung sowie die Buchhaltung in der im Investitionsplan angegebenen Höhe anfallen werden.

3 Ziffer 1.16 Abs. 1 letzter Satz des Verkaufsprospekts wird gestrichen und wie folgt ersetzt: Dies entspräche bei angenommenen gezeichneten Kapitaleinlagen der Anteilklasse I in den AIF in Höhe von EUR 5 Mio. einem Betrag von insgesamt EUR 0,55 Mio. Ziffer 1.16 Abs. 2 letzter Satz des Verkaufsprospekts wird gestrichen und wie folgt ersetzt: Dies entspräche bei angenommenen gezeichneten Kapitaleinlagen der Anteilklasse I in den AIF in Höhe von EUR 20 Mio. einem Betrag von insgesamt EUR 1 Mio.

4 Ziffer Abs. 2 dritter Satz des Verkaufsprospekts wird gestrichen und wie folgt ersetzt: Ebenso berät die FERI Trust GmbH bereits aktuell andere Kunden mit einer entsprechenden oder ähnlichen Anlagestrategie und hierbei ist ein Vorstand der KVG gleichzeitig als Geschäftsführer der FERI Trust GmbH tätig. Ziffer 4 des Verkaufsprospekts wird insgesamt gestrichen und wie folgt ersetzt: 4. Sensitivitätsanalyse Die nachfolgende Sensitivitätsanalyse soll die Auswirkungen von Abweichungen der Einnahmen des AIF auf die von dem AIF an die Anleger leistbaren Ausschüttungen aufzeigen. Da noch keine konkreten Investitionen vorgenommen wurden, soll vorab der grundsätzliche Zusammenhang anhand von Beispielen erläutert werden. Grundsätzlich ist zu beachten, dass Prognosen mit Unsicherheiten behaftet sind. Je länger Prognosen auf die Zukunft ausgerichtet sind, desto geringer ist die Eintrittswahrscheinlichkeit. Insofern können die tatsächlichen Ausschüttungen erheblich von den angestrebten Ausschüttungen abweichen und auch weit unter bzw. über den an dieser Stelle gezeigten Szenarien liegen. Zudem kann die Laufzeit des AIF deutlich von der hier unterstellten Laufzeit abweichen. Die Sensitivitätsanalyse geht im Basisszenario von dem Erreichen des finanziellen Anlageziels des AIF aus, welches im Basisszenario für die Anteilklasse I durch Gesamtmittelrückflüsse in Höhe von 144% bzw. für die Anteilklasse II durch Gesamtmittelrückflüsse in Höhe von 150%, jeweils bezogen auf die geleistete Kapitaleinlage der Anleger, gekennzeichnet ist. Die Einnahmen des AIF und die daraus resultierenden Ausschüttungen an die Anleger variieren in den zwei weiteren Szenarien. Prognose Gesamtmittelrückflüsse vor vom Anleger zu tragenden Steuern Beispiel

5 4.1 Das beispielhafte Basisszenario Dieser Verkaufsprospekt enthält keine Prognoserechnung, da die Investitionsobjekte zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung noch nicht identifiziert sind (Blind Pool-Charakter). Die in den alternativen Szenarien dargestellten negativen und positiven Abweichungen gegenüber den angestrebten Ausschüttungen gemäß dem Basisszenario werden graphisch dargestellt. Im Rahmen des Basisszenarios wird angenommen, dass die Anleger über die Grundlaufzeit des AIF Gesamtmittelrückflüsse in Höhe von 144% für die Anteilklasse I bzw. 150% für die Anteilklasse II erzielen, jeweils bezogen auf die tatsächlich geleistete Kapitaleinlage. Dabei wurden die anteilklassenspezifischen Kostenstrukturen abgebildet und eine Verteilung des gezeichneten Kapitals von beispielhaft insgesamt EUR 25 Millionen zu 20% auf die Anteilklasse I und zu 80% auf die Anteilklasse II angenommen wie auch im Finanz- und Investitionsplan sowie dass die Investitionen des AIF entsprechend dem Finanz- und Investitionsplan erfolgt sind. Die Prognose der Gesamtmittelrückflüsse basiert zudem auf bisher erzielten Ergebnissen des Private Equity- Investmentteams der mit der Anlageberatung betrauten FERI Trust GmbH sowie auf historischen Daten von Fonds mit Auflagedaten von 1991 bis 2015 aus einer Branchen-Datenbank für Private Equity-Fonds in den Regionen Europa und USA. Weiterhin wurde angenommen, dass ausschließlich Primär-Investments und daher keine Sekundär-Investments (auf dem Zweitmarkt) erfolgt sind. 4.2 Szenario einer negativen Abweichung Innerhalb dieses Szenarios wird unterstellt, dass die Gesamtrückflüsse des AIF aus seinen Beteiligungen an Zielfonds bzw. Zweckgesellschaften durchschnittlich um 25% niedriger ausfallen als im Basisszenario. Es kommt eine Vielzahl von Gründen für eine solche Entwicklung infrage, welche an dieser Stelle nicht abschließend aufgeführt werden können es wird insoweit auf den Abschnitt Risiken unter Ziffer 2 dieses Verkaufsprospekts verwiesen. Die Gesamtmittelrückflüsse an die Anleger summieren sich im Rahmen dieses Szenarios auf 109% für die Anteilklasse I bzw. 115% für die Anteilklasse II. 4.3 Szenario einer positiven Abweichung Innerhalb dieses Szenarios wird unterstellt, dass die Gesamtrückflüsse des AIF aus seinen Beteiligungen an Zielfonds bzw. Zweckgesellschaften durchschnittlich um 10% höher ausfallen als im Basisszenario. Verschiedene unter anderem wirtschaftlich positive Entwicklungen können hierfür verantwortlich sein. Die Ausschüttungen für die Anleger summieren sich im Rahmen dieses Szenarios auf 157% für die Anteilklasse I bzw. 163% für die Anteilklasse II. Ziffer 5.4 Abs. 3 vorletzter Satz des Verkaufsprospektes werden gestrichen und wie folgt ersetzt: Bei den für die Zuteilung der Vergütungen zuständigen Personen handelt es sich um die drei Vorstände der KVG, Marcel Renné, Dr. Andreas Schmidt-von Rhein und Carsten Hermann. Ziffer Abs. 1 letzter Satz des Verkaufsprospektes werden gestrichen und wie folgt ersetzt: Die genannten Prozentsätze entsprechen beispielsweise bei gezeichneten Kapitaleinlagen von EUR 5 Mio. in der Anteilklasse I einem Gesamtbetrag aus Ausgabeaufschlag und Initialkosten von EUR 0,55 Mio.

6 Ziffer Abs. 2 letzter Satz des Verkaufsprospektes werden gestrichen und wie folgt ersetzt: Die genannten Prozentsätze entsprechen beispielsweise bei gezeichneten Kapitaleinlagen von EUR 20 Mio. in der Anteilklasse II einem Gesamtbetrag aus Ausgabeaufschlag und Initialkosten von EUR 1 Mio. Ziffer 10, dort der Abschnitt 1.2 des Verkaufsprospektes werden gestrichen und wie folgt ersetzt: FEREAL AG (hierin KVG genannt), Rathausplatz 8-10, Bad Homburg, Tel.: +49(0) , Fax: +49(0) Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Bad Homburg unter HRB Vertreten durch die Vorstände: Marcel Renné, Dr. Andreas Schmidt-von Rhein und Carsten Hermann. Mitglieder des Aufsichtsrats sind Arnd Thorn, Ewald Wesp und Dr. Heinz-Werner Rapp. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Arnd Thorn. Ziffer 10, dort der Abschnitt 2.1 Absatz 4 des Verkaufsprospektes werden gestrichen und wie folgt ersetzt: Das finanzielle Anlageziel des AIF ist es, über die Grundlaufzeit für die Anteilklasse I Gesamtmittelrückflüsse an die Anleger in Höhe von 144% bzw. für die Anteilklasse II in Höhe von 150%, jeweils bezogen auf die geleistete Kapitaleinlage der Anleger zu erwirtschaften. Die vorstehenden Prozent-Angaben verstehen sich jeweils vor vom Anleger zu tragenden Steuern bezogen auf die geleistete Kapitaleinlage ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlags. Ausgabe: Dieser Nachtrag Nummer 2. wird bei der FEREAL AG, Rathausplatz 8-10, Bad Homburg zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten. Widerrufsrecht Anleger, die vor der Veröffentlichung dieses Nachtrags Nr. 2 eine auf den Erwerb oder die Zeichnung eines Anteils an der Private Equity Portfolio 2017 GmbH & Co. geschlossene Invest KG gerichtete Willenserklärung abgegeben haben, können diese gemäß 305 Absatz 8 KAGB, innerhalb von zwei Werktagen nach Veröffentlichung dieses Nachtrags widerrufen, sofern noch keine Erfüllung eingetreten ist. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten. Der Widerruf ist in Textform zu richten an: FPE Private Equity Beteiligungs-Treuhand GmbH, c/o FERI Trust GmbH, Ottostraße 4, München, Telefaxnummer: +49(0)89/ , -Adresse: Zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Auf die Rechtsfolgen des Widerrufs ist 357a des Bürgerlichen Gesetzbuches entsprechend anzuwenden. Hiervon unberührt bleibt das den Anlegern auf der Beitrittserklärung beschriebene Widerrufsrecht.

Nachtrag Nr. 1 vom 18. Dezember zum Verkaufsprospekt. für den geschlossenen inländischen Publikums-AIF

Nachtrag Nr. 1 vom 18. Dezember zum Verkaufsprospekt. für den geschlossenen inländischen Publikums-AIF Nachtrag Nr. 1 vom 18. Dezember 2015 zum Verkaufsprospekt für den geschlossenen inländischen Publikums-AIF HEP-Solar Japan 1 GmbH & Co. geschlossene Investment-KG Nachtrag Nr. 1 der HEP Kapitalverwaltungsgesellschaft

Mehr

NACHTRAG 1 ZUM VERKAUFSPROSPEKT DER PROJECT METROPOLEN 17 GESCHLOSSENE INVESTMENT GMBH & CO. KG

NACHTRAG 1 ZUM VERKAUFSPROSPEKT DER PROJECT METROPOLEN 17 GESCHLOSSENE INVESTMENT GMBH & CO. KG NACHTRAG 1 ZUM VERKAUFSPROSPEKT DER PROJECT METROPOLEN 17 GESCHLOSSENE INVESTMENT GMBH & CO. KG Änderungen im Überblick: Aktualisierung 2.5 Absicherung von Berufshaftungsrisiken Nachtrag 1 gemäß 316 Absatz

Mehr

NACHTRAG 1 ZUM VERKAUFSPROSPEKT DER PROJECT METROPOLEN 16 GESCHLOSSENE INVESTMENT GMBH & CO. KG

NACHTRAG 1 ZUM VERKAUFSPROSPEKT DER PROJECT METROPOLEN 16 GESCHLOSSENE INVESTMENT GMBH & CO. KG NACHTRAG 1 ZUM VERKAUFSPROSPEKT DER PROJECT METROPOLEN 16 GESCHLOSSENE INVESTMENT GMBH & CO. KG Änderungen im Überblick: Aktualisierung 03 Verwahrstelle Umwandlung der CACEIS Bank Deutschland GmbH Nachtrag

Mehr

Private Equity Portfolio 2017 GmbH & Co. geschlossene Invest KG

Private Equity Portfolio 2017 GmbH & Co. geschlossene Invest KG Verkaufsprospekt für den Alternativen Investmentfonds Private Equity Portfolio 2017 GmbH & Co. geschlossene Invest KG VERKAUFSPROSPEKT für den Alternativen Investmentfonds PRIVATE EQUITY PORTFOLIO 2017

Mehr

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Dritter Nachtrag vom

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Dritter Nachtrag vom ANLAGEKLASSE Immobilien Deutschland Ten Towers München Dritter Nachtrag vom 27.08.2014 Dritter Nachtrag 3 Dritter Nachtrag vom 27.08.2014 Dieses Dokument ist an potenzielle Investoren nur gemeinsam mit

Mehr

NACHTRAG 1 ZUM VERKAUFSPROSPEKT DER PROJECT METROPOLEN 16 GESCHLOSSENE INVESTMENT GMBH & CO. KG

NACHTRAG 1 ZUM VERKAUFSPROSPEKT DER PROJECT METROPOLEN 16 GESCHLOSSENE INVESTMENT GMBH & CO. KG NACHTRAG 1 ZUM VERKAUFSPROSPEKT DER PROJECT METROPOLEN 16 GESCHLOSSENE INVESTMENT GMBH & CO. KG Änderungen im Überblick: Aktualisierung 03 Verwahrstelle Umwandlung der CACEIS Bank Deutschland GmbH Nachtrag

Mehr

Flight Invest 51. Geschlossener inländischer Publikums-AIF HL Flight Invest 51 GmbH & Co. geschlossene Investment-KG. Nachtrag Nr. 1 - Nr.

Flight Invest 51. Geschlossener inländischer Publikums-AIF HL Flight Invest 51 GmbH & Co. geschlossene Investment-KG. Nachtrag Nr. 1 - Nr. Nachtrag Nr. 1 - Nr. 4 Flight Invest 51 Geschlossener inländischer Publikums-AIF Per Mausklick gelangen Sie direkt zum gewünschten Dokument 1) Nachtrag Nr. 1 vom 18.03.2015 2) Nachtrag Nr. 2 vom 09.04.2015

Mehr

Nachtrag 2 zum. KSH Energy Fund II. Nachtrag 2 gemäß 11 Verkaufsprospektgesetz / Dezember 2010

Nachtrag 2 zum. KSH Energy Fund II. Nachtrag 2 gemäß 11 Verkaufsprospektgesetz / Dezember 2010 Nachtrag 2 zum KSH Energy Fund II Nachtrag 2 gemäß 11 Verkaufsprospektgesetz / Dezember 2010 [01.] KSH Energy Fund II - Nachtrag 2 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend möchten wir Sie über

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main 1 10. Nachtrag vom 15. August 2017 zum Basisprospekt vom 19. August 2016 über Unlimited TURBO-Zertifikate 2 8. Nachtrag vom 15. August 2017 zum Basisprospekt

Mehr

Bekanntmachung. des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF

Bekanntmachung. des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF ZBI Fondsmanagement AG, Henkestraße 10, 91054 Erlangen Bekanntmachung des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. WohnWert 1 geschlossene Investmentkommanditgesellschaft

Mehr

DF Deutsche Finance PORTFOLIO Fund I GmbH & Co. geschlossene InvKG

DF Deutsche Finance PORTFOLIO Fund I GmbH & Co. geschlossene InvKG NACHTRAG NR. 1 DEUTSCHE FINANCE PORTFOLIO FUND I NACH 316 ABSATZ 5 KAGB DER DF DEUTSCHE FINANCE INVESTMENT GMBH VOM 15.07.2015 Deutsche Finance Group DEUTSCHE FINANCE PORTFOLIO FUND I NACHTRAG NR. 1 Nachtrag

Mehr

NACHTRAG 01 BIS 03 ZUM VERKAUFSPROSPEKT

NACHTRAG 01 BIS 03 ZUM VERKAUFSPROSPEKT Fonds 15 15 NACHTRAG 01 BIS 03 ZUM VERKAUFSPROSPEKT Inhaltsüberblick Nachtrag Nr. 1 vom 23.12.2014 3 Erteilung der Erlaubnis der MIG Verwaltungs AG für die Tätigkeit als AIF-KVG Nachtrag Nr. 2 vom 18.05.2015

Mehr

FLEX FONDS SELECT 1 PROSPEKTNACHTRAG NR. 1

FLEX FONDS SELECT 1 PROSPEKTNACHTRAG NR. 1 FLEX FONDS SELECT 1 PROSPEKTNACHTRAG NR. 1 Stand 29.06.2017 FLEX Fonds Select 1 geschlossene Investment GmbH & Co. KG Prospektnachtrag Nr. 1 FLEX Fonds Select 1 Prospektnachtrag Nr. 1 3 Prospektnachtrag

Mehr

AVW Immobilien AG Hamburg

AVW Immobilien AG Hamburg Nachtrag Nr. 1 vom 30. November 2012 zum Basisprospekt vom 15. November 2012 gemäß 6 WpPG für das öffentliche Angebot von bis zu 180.000 auf den Inhaber lautenden Teilschuldverschreibungen mit einem maximalen

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main 1 13. Nachtrag vom 9. Februar 2017 zum Basisprospekt vom 14. März 2016 über Unlimited Faktor-Indexzertifikate 2 6. Nachtrag vom 9. Februar 2017 zum Basisprospekt

Mehr

ANLAGEKLASSE IMMOBILIEN DEUTSCHLAND. WealthCap Immobilien Deutschland 37 Modernes Bürogebäude in München Vierter Nachtrag vom

ANLAGEKLASSE IMMOBILIEN DEUTSCHLAND. WealthCap Immobilien Deutschland 37 Modernes Bürogebäude in München Vierter Nachtrag vom ANLAGEKLASSE IMMOBILIEN DEUTSCHLAND WealthCap Immobilien Deutschland 37 Modernes Bürogebäude in München Vierter Nachtrag vom 01.07.2015 WEALTHCAP IMMOBILIEN DEUTSCHLAND 37 VIERTER NACHTRAG 3 WEALTHCAP

Mehr

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Erster Nachtrag vom

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Erster Nachtrag vom ANLAGEKLASSE Immobilien Deutschland WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Erster Nachtrag vom 02.01.2014 WealthCap Immobilien Deutschland 35 Erster Nachtrag vom 02.01.2014 WealthCap Immobilien

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Nachtrag. vom 20. Dezember 2018 gemäß 16 Wertpapierprospektgesetz (WpPG)

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Nachtrag. vom 20. Dezember 2018 gemäß 16 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Nachtrag vom 20. Dezember 2018 gemäß 16 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) 1 6. Nachtrag zum Basisprospekt über Classic TURBO Optionsscheine bezogen auf US-amerikanische

Mehr

Professionell investieren. Unternehmenswerte schaffen WERBUNG. Anlageklasse Private Equity WealthCap Private Equity 19

Professionell investieren. Unternehmenswerte schaffen WERBUNG. Anlageklasse Private Equity WealthCap Private Equity 19 WERBUNG Anlageklasse Private Equity WealthCap Private Equity 19 Investitionsbericht vom 29. Juni 2016 Professionell investieren Unternehmenswerte schaffen INVESTITIONSBERICHT WEALTHCAP PRIVATE EQUITY 19

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main 1 6. Nachtrag vom 18. April 2018 zum Basisprospekt vom 11. Mai 2017 zur Fortsetzung des öffentlichen Angebotes sowie zur Erhöhung des Emissionsvolumens

Mehr

NACHTRAG 01 BIS 08 ZUM VERKAUFSPROSPEKT

NACHTRAG 01 BIS 08 ZUM VERKAUFSPROSPEKT Fonds 15 15 NACHTRAG 01 BIS 08 ZUM VERKAUFSPROSPEKT Inhaltsüberblick Nachtrag Nr. 1 vom 23.12.2014 3 Erteilung der Erlaubnis der MIG Verwaltungs AG für die Tätigkeit als AIF-KVG Nachtrag Nr. 2 vom 18.05.2015

Mehr

Bekanntmachung. des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF

Bekanntmachung. des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF ZBI Fondsmanagement AG, Henkestraße 10, 91054 Erlangen Bekanntmachung des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. WohnWert 1 geschlossene Investmentkommanditgesellschaft

Mehr

Name Bereich Information V.-Datum FEREAL AG

Name Bereich Information V.-Datum FEREAL AG Suchen Name Bereich Information V.-Datum FEREAL AG Bad Homburg v. d. Höhe Kapitalmarkt Änderungen der Anlagebedingungen vom 14.02.2017 der Private Equity Portfolio 2017 GmbH & Co. geschlossene Invest KG

Mehr

NACHTRAG 1 ZUM VERKAUFSPROSPEKT

NACHTRAG 1 ZUM VERKAUFSPROSPEKT Fonds 14 NACHTRAG 1 ZUM VERKAUFSPROSPEKT 01 Nachtrag Nr. 01 Nachtrag Nr. 01: Änderungen des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) Nachtrag Nr. 01 nach 316 Abs. 5, 268 Abs. 2 des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB)

Mehr

Nachtrag. gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz. vom 16. Februar zu den Basisprospekten. der. Citigroup Global Markets Deutschland AG,

Nachtrag. gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz. vom 16. Februar zu den Basisprospekten. der. Citigroup Global Markets Deutschland AG, Nachtrag gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz vom 16. Februar 2017 zu den Basisprospekten der Citigroup Global Markets Deutschland AG, Frankfurt am Main (der Emittent) Dieser Nachtrag der Citigroup

Mehr

Landesbank Baden-Württemberg

Landesbank Baden-Württemberg Landesbank Baden-Württemberg (Stuttgart, Bundesrepublik Deutschland) (die "Emittentin") 1. Nachtrag (der "Nachtrag") gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz ("WpPG") vom 18. Januar 2016 zu den folgenden

Mehr

NACHTRAG 2 ZUM VERKAUFSPROSPEKT

NACHTRAG 2 ZUM VERKAUFSPROSPEKT Fonds 14 NACHTRAG 2 ZUM VERKAUFSPROSPEKT Inhaltsüberblick Nachtrag Nr. 1 vom 15.03.2017 3 Änderungen des Kapital anlagegesetzbuchs (KAGB) Nachtrag Nr. 2 vom 06.04.2017 5 Investition in eine Beteiligung

Mehr

J.P. Morgan Structured Products B.V. (errichtet in den Niederlanden mit beschränkter Haftung) als Emittentin. und. J.P. Morgan Securities plc

J.P. Morgan Structured Products B.V. (errichtet in den Niederlanden mit beschränkter Haftung) als Emittentin. und. J.P. Morgan Securities plc NACHTRAG NR. 2 VOM 13. OKTOBER 2017 ZUM BASISPROSPEKT VOM 1. SEPTEMBER 2017 J.P. Morgan Structured Products B.V. (errichtet in den Niederlanden mit beschränkter Haftung) als Emittentin und J.P. Morgan

Mehr

Wie schreibe ich einen Brief von Citiigroup an einen Kunden einer Bank

Wie schreibe ich einen Brief von Citiigroup an einen Kunden einer Bank Nachtrag gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz vom 5. August 2016 zu den Basisprospekten der Citigroup Global Markets Deutschland AG, Frankfurt am Main (der "Emittent") Dieser Nachtrag der Citigroup

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main 1 8. Nachtrag vom 22. November 2017 zum Basisprospekt vom 30. November 2016 über Unlimited-Zertifikate 2 8. Nachtrag vom 22. November 2017 zum Basisprospekt

Mehr

ZBI PROFESSIONAL 10 NACHTRAG NR. 3 ZUM VERKAUFSPROSPEKT VOM INVESTITION IN DEUTSCHE WOHNIMMOBILIEN

ZBI PROFESSIONAL 10 NACHTRAG NR. 3 ZUM VERKAUFSPROSPEKT VOM INVESTITION IN DEUTSCHE WOHNIMMOBILIEN ZBI PROFESSIONAL 10 NACHTRAG NR. 3 ZUM VERKAUFSPROSPEKT VOM 01. 03. 2016 INVESTITION IN DEUTSCHE WOHNIMMOBILIEN ZBI ZENTRAL BODEN IMMOBILIEN GMBH & CO. ZEHNTE PROFESSIONAL IMMOBILIEN HOLDING GESCHLOSSENE

Mehr

SaarLB LANDESBANK SAAR. 2. Nachtrag gemäß 16 WpPG zu dem im Folgenden aufgeführten Dreiteiligen Basisprospekt

SaarLB LANDESBANK SAAR. 2. Nachtrag gemäß 16 WpPG zu dem im Folgenden aufgeführten Dreiteiligen Basisprospekt 08. Juli 2014 SaarLB LANDESBANK SAAR 2. Nachtrag gemäß 16 WpPG zu dem im Folgenden aufgeführten Dreiteiligen Basisprospekt Dieser Nachtrag wird bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hinterlegt

Mehr

WealthCap Immobilien Nordamerika 17

WealthCap Immobilien Nordamerika 17 Anlageklasse Immobilien WealthCap Immobilien Nordamerika 17 GmbH & Co. Erste Aktualisierung vom 17.10.2016 WealthCap Immobilien Nordamerika 17 GmbH & Co. Erste Aktualisierung des Verkaufsprospektes vom

Mehr

WealthCap Immobilien Deutschland 37 Modernes Bürogebäude in München Erster Nachtrag vom

WealthCap Immobilien Deutschland 37 Modernes Bürogebäude in München Erster Nachtrag vom ANLAGEKLASSE Immobilien Deutschland WealthCap Immobilien Deutschland 37 Modernes Bürogebäude in München Erster Nachtrag vom 02.01.2014 WealthCap Immobilien Deutschland 37 Erster Nachtrag vom 02.01.2014

Mehr

Nachtrag Nr. 1 zum Verkaufsprospekt vom Werte in Wohnen

Nachtrag Nr. 1 zum Verkaufsprospekt vom Werte in Wohnen ZBI WohnWert1 Nachtrag Nr. 1 zum Verkaufsprospekt vom 01. 12. 2016 Werte in Wohnen ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. WohnWert 1 Geschlossene Investmentkommanditgesellschaft Exemplarisch: Fondsobjekt

Mehr

Bekanntmachung. des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF

Bekanntmachung. des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF ZBI Fondsmanagement AG, Henkestraße 10, Bekanntmachung des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. Neunte Professional Immobilien Holding geschlossene

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main 1 8. Nachtrag vom 1. Oktober 016 zum Basisprospekt vom 8. Oktober 015 über TURBO-Zertifikate 9. Nachtrag vom 1. Oktober 016 zum Basisprospekt vom 8. Oktober

Mehr

Prospektnachtrag SHEDLIN. Middle East Health Care 2 GmbH & Co. KG. II. Wesentliche Risiken der Beteiligung (Kapitel 4 im Verkaufsprospekt)

Prospektnachtrag SHEDLIN. Middle East Health Care 2 GmbH & Co. KG. II. Wesentliche Risiken der Beteiligung (Kapitel 4 im Verkaufsprospekt) Prospektnachtrag Den oben genannten Kapiteln wird nachfolgender Absatz vorangestellt: 1/3 Middle East Health Care 2 GmbH & Co. KG Prospektnachtrag Nr. 1 gemäß 11 Verkaufsprospektgesetz der vom 18.11.2010

Mehr

Nachtrag gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz zum bereits veröffentlichten Basisprospekt der Kreissparkasse Köln, gemäß 6 Wertpapierprospekt

Nachtrag gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz zum bereits veröffentlichten Basisprospekt der Kreissparkasse Köln, gemäß 6 Wertpapierprospekt 1 Kreissparkasse Köln Nachtrag gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz zum bereits veröffentlichten Basisprospekt der Kreissparkasse Köln, gemäß 6 Wertpapierprospekt NACHTRAG NR. 1 VOM 13.07.2017 ZUM

Mehr

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main. Nachtrag C zu den bereits veröffentlichten Basisprospekten

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main. Nachtrag C zu den bereits veröffentlichten Basisprospekten Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main Nachtrag C zu den bereits veröffentlichten Basisprospekten für Auto Exchangeable Notes auf verschiedene Basiswerte (Aktien, Schuldverschreibungen und

Mehr

Nachtrag Nr. 1 vom 20. April Schuldverschreibungen mit fester, variabler oder gestufter Verzinsung, Nullkupon-Schuldverschreibungen

Nachtrag Nr. 1 vom 20. April Schuldverschreibungen mit fester, variabler oder gestufter Verzinsung, Nullkupon-Schuldverschreibungen Nachtrag Nr. 1 vom 20. April 2011 gemäß 16 Wertpapierprospektgesetz ( WpPG ) zum Basisprospekt für Schuldverschreibungen mit fester, variabler oder gestufter Verzinsung, sowie Nullkupon-Schuldverschreibungen

Mehr

Solar-Deutschlandportfolio V CFB-Fonds 180 Nachtrag Nr. 2 zum Verkaufsprospekt vom 20. Februar 2013 sowie Nachtrag Nr. 1 vom 26.

Solar-Deutschlandportfolio V CFB-Fonds 180 Nachtrag Nr. 2 zum Verkaufsprospekt vom 20. Februar 2013 sowie Nachtrag Nr. 1 vom 26. Solar-Deutschlandportfolio V, Nachtrag Nr. 2 1 Solar-Deutschlandportfolio V CFB-Fonds 180 Nachtrag Nr. 2 zum Verkaufsprospekt vom 20. Februar 2013 sowie Nachtrag Nr. 1 vom 26. März 2013 Nachtrag Nr. 2

Mehr

UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH

UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Jahres- und Halbjahresbericht sowie wesentliche Anlegerinformationen können bei UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Frankfurt am Main, kostenlos

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Vierter Nachtrag vom 21. November 2016 zum Basisprospekt vom 1. März 2016 AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Bundesrepublik Deutschland Programm für die Begebung von Inhaber- Teilschuldverschreibungen

Mehr

Private Equity Portfolio 2017 GmbH & Co. geschlossene Invest KG. Produktbroschüre für Privatkunden zu Werbezwecken

Private Equity Portfolio 2017 GmbH & Co. geschlossene Invest KG. Produktbroschüre für Privatkunden zu Werbezwecken Private Equity Portfolio 2017 GmbH & Co. geschlossene Invest KG Produktbroschüre für Privatkunden zu Werbezwecken Stand: März 2018 Einleitung Mehrrendite gegenüber Aktienmärkten und Verbesserung der Risiko-

Mehr

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main, Deutschland (der "Emittent")

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main, Deutschland (der Emittent) Nachtrag vom 6. Juni 2017 nach 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 5. Dezember 2016 für Faktor-Zertifikate wie zuletzt nachgetragen durch den Nachtrag vom 28. April 2017 Vontobel

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. ERGO Vermögensmanagement Flexibel (ISIN DE000A2ARYP6)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. ERGO Vermögensmanagement Flexibel (ISIN DE000A2ARYP6) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München ERGO Vermögensmanagement Flexibel (ISIN DE000A2ARYP6) Besondere Hinweise an die Anteilinhaber: Änderung der Besonderen Anlagebedingungen Mit Genehmigung

Mehr

Union Investment Privatfonds GmbH

Union Investment Privatfonds GmbH Union Investment Privatfonds GmbH Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung UniInstitutional Global Corporate Bonds (ISIN: DE0006352719) Änderung der Besonderen

Mehr

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main, Deutschland (der "Emittent")

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main, Deutschland (der Emittent) Nachtrag vom 2. März 2017 nach 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 5. Dezember 2016 für Faktor-Zertifikate wie zuletzt nachgetragen durch den Nachtrag vom 2. Februar 2017 Frankfurt

Mehr

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH, Hamburg

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH, Hamburg HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH, Hamburg Wichtige Mitteilung an unsere Anleger Änderung der Besonderen Anlagebedingungen für das Sondervermögen WWAM Marathon Balance (künftig: Wallrich Marathon

Mehr

WealthCap Immobilien Deutschland 37 Modernes Bürogebäude in München Zweiter Nachtrag vom

WealthCap Immobilien Deutschland 37 Modernes Bürogebäude in München Zweiter Nachtrag vom ANLAGEKLASSE Immobilien Deutschland Modernes Bürogebäude in München Zweiter Nachtrag vom 27.02.2014 2 Zweiter Nachtrag vom 27.02.2014 Zweiter Nachtrag vom 27.02.2014 Dieses Dokument ist an potentielle

Mehr

Ergänzung der Tagesordnung. Oil & Gas Invest AG mit Sitz in Frankfurt am Main

Ergänzung der Tagesordnung. Oil & Gas Invest AG mit Sitz in Frankfurt am Main Frankfurt am Main Ergänzung der Tagesordnung für die am Montag, den 4. Juli 2016, um 11.00 Uhr in den Räumlichkeiten des InterContinental Hotels, Budapester Straße 2, 10787 Berlin stattfindende außerordentliche

Mehr

NACHTRAG 3 ZUM VERKAUFSPROSPEKT

NACHTRAG 3 ZUM VERKAUFSPROSPEKT Fonds 14 NACHTRAG 3 ZUM VERKAUFSPROSPEKT Inhaltsüberblick Nachtrag Nr. 1 vom 15.03.2017 3 Änderungen des Kapital anlagegesetzbuchs (KAGB) Nachtrag Nr. 2 vom 06.04.2017 5 Investition in eine Beteiligung

Mehr

WealthCap Private Equity 19

WealthCap Private Equity 19 Anlageklasse Private Equity WealthCap Private Equity 19 GmbH & Co. Zweite Aktualisierung vom 17.10.2016 WealthCap Private Equity 19 GmbH & Co. Zweite Aktualisierung des Verkaufsprospektes vom 23.06.2015

Mehr

1. Nachtrag zum Emissionsprospekt vom

1. Nachtrag zum Emissionsprospekt vom 1. Nachtrag zum Emissionsprospekt vom 01.11.2018 Objektbeispiel WIDe Fonds 5 1/7 1. Nachtrag vom 01.11.2018 gemäß 316 Abs. 5 KAGB der WIDe Wertimmobilien Deutschland Fondsmanagement GmbH zum bereits veröffentlichen

Mehr

Bekanntmachung. des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF

Bekanntmachung. des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF ZBI Fondsmanagement AG, Henkestraße 10, 91054 Erlangen Bekanntmachung des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. Zehnte Professional Immobilien Holding

Mehr

ProReal Deutschland Fonds 3 GmbH & Co. KG

ProReal Deutschland Fonds 3 GmbH & Co. KG ProReal Deutschland Fonds 3 GmbH & Co. KG Hamburg, den 21. Januar 2014 ProReal Deutschland Fonds 3 GmbH & Co. KG Außerordentliche Gesellschafterversammlung im schriftlichen Verfahren Sehr geehrte Damen

Mehr

Nachtrag. gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz. vom 11. November zu den Basisprospekten. der. Citigroup Global Markets Deutschland AG,

Nachtrag. gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz. vom 11. November zu den Basisprospekten. der. Citigroup Global Markets Deutschland AG, Nachtrag gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz vom 11. November 2016 zu den Basisprospekten der Citigroup Global Markets Deutschland AG, Frankfurt am Main (der Emittent) Dieser Nachtrag der Citigroup

Mehr

KOSTEN VON GESCHLOSSENEN PUBLIKUMS-FONDS (DEZEMBER 2017)

KOSTEN VON GESCHLOSSENEN PUBLIKUMS-FONDS (DEZEMBER 2017) HINTERGRUNDPAPIER ZUM GUTACHTEN KOSTEN VON GESCHLOSSENEN PUBLIKUMS-FONDS (DEZEMBER 2017) KEIN DURCHBLICK BEI KOSTEN FÜR GESCHLOSSENE FONDS Der Marktwächter Finanzen hat die Kosten von geschlossenen Fonds

Mehr

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main, Deutschland (der "Emittent")

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main, Deutschland (der Emittent) Nachtrag vom 22. März 2017 nach 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 5. Dezember 2016 für Faktor-Zertifikate wie zuletzt nachgetragen durch den Nachtrag vom 2. März 2017 Frankfurt

Mehr

Nachtrag vom 20. April 2016

Nachtrag vom 20. April 2016 Nachtrag vom 20. April 2016 nach 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 30. November 2015 für Faktor-Zertifikate wie zuletzt nachgetragen durch den Nachtrag vom 6. April 2016 Frankfurt

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main 1 7. Nachtrag vom 19. August 2016 zum Basisprospekt vom 28. Oktober 2015 über TURBO-Zertifikate (zuletzt geändert durch den Nachtrag vom 6. Juli 2016) 2

Mehr

Anlagebedingungen. zur Regelung des Rechtsverhältnisses zwischen. den Anlegern und der

Anlagebedingungen. zur Regelung des Rechtsverhältnisses zwischen. den Anlegern und der Anlagebedingungen zur Regelung des Rechtsverhältnisses zwischen den Anlegern und der ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. Zehnte Professional Immobilien Holding geschlossene Investmentkommanditgesellschaft,

Mehr

Einzelabschluss Bilanz

Einzelabschluss Bilanz Bilanz 80 Aktiven (CHF 000) Umlaufvermögen Flüssige Mittel 3 970 6 583 Wertschriften 24 214 20 199 Übriges Umlaufvermögen 53 101 Total Umlaufvermögen 28 237 26 883 Anlagevermögen Beteiligungen 846 000

Mehr

Bekanntmachung. des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF

Bekanntmachung. des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF ZBI Fondsmanagement AG, Henkestraße 10, 91054 Erlangen Bekanntmachung des folgenden inländischen geschlossenen Publikums-AIF ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. Zehnte Professional Immobilien Holding

Mehr

WERBUNG. Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 22 GmbH & Co. geschlossene Investment KG

WERBUNG. Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 22 GmbH & Co. geschlossene Investment KG WERBUNG Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 22 GmbH & Co. geschlossene Investment KG Investitionsbericht vom 10.05.2019 Allgemeine Informationen Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 22 GmbH & Co.

Mehr

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg Wichtige Mitteilung an unsere Anleger Änderungen der Besonderen Vertragsbedingungen (künftig Besondere Anlagebedingungen ) für das OGAW-Sondervermögen Konzept

Mehr

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main, Deutschland (der "Emittent")

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main, Deutschland (der Emittent) Nachtrag vom 28. April 2017 nach 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 5. Dezember 2016 für Faktor-Zertifikate wie zuletzt nachgetragen durch den Nachtrag vom 22. März 2017 Frankfurt

Mehr

Kostenoffenlegung: Kostentransparenz im Rahmen von MiFID II

Kostenoffenlegung: Kostentransparenz im Rahmen von MiFID II Kostenoffenlegung: Kostentransparenz im Rahmen von MiFID II Nachstehende Aufstellung zeigt beispielhaft die Kosten und Gebühren im Zuge einer Wertpapierveranlagung und die hieraus entstehenden Auswirkungen

Mehr

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Zweiter Nachtrag vom

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Zweiter Nachtrag vom ANLAGEKLASSE Immobilien Deutschland Ten Towers München Zweiter Nachtrag vom 27.02.2014 Zweiter Nachtrag vom 27.02.2014 3 Zweiter Nachtrag vom 27.02.2014 Dieses Dokument ist an potentielle Investoren nur

Mehr

WealthCap SachWerte Portfolio 2

WealthCap SachWerte Portfolio 2 Anlageklasse SachWerte Portfolios WealthCap SachWerte Portfolio 2 GmbH & Co. Dritte Aktualisierung vom 17.10.2016 WealthCap SachWerte Portfolio 2 GmbH & Co. Dritte Aktualisierung des Verkaufsprospektes

Mehr

HALBJAHRESABSCHLUSS Aquamondi AG Walter-Gropius-Straße München

HALBJAHRESABSCHLUSS Aquamondi AG Walter-Gropius-Straße München HALBJAHRESABSCHLUSS 31.10.2018 Aquamondi AG Walter-Gropius-Straße 15 80807 München AQUAMONDI AG, München Bilanz zum 31.10.2018 Bilanz per 31.10.2018 AKTIVA in EUR 31.10.2018 30.04.2018 A Umlaufvermögen

Mehr

Anlageklasse Immobilien WealthCap Immobilien Nordamerika 16. Erste Aktualisierung vom 01.07.2015

Anlageklasse Immobilien WealthCap Immobilien Nordamerika 16. Erste Aktualisierung vom 01.07.2015 Anlageklasse Immobilien WealthCap Immobilien Nordamerika 16 Erste Aktualisierung vom 01.07.2015 1 WEALTHCAP IMMOBILIEN NORDAMERIKA 16 ERSTE AKTUALISIERUNG VOM 01.07.2015 WEALTHCAP IMMOBILIEN NORDAMERIKA

Mehr

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg Wichtige Mitteilung an unsere Anleger Änderungen der Besonderen Vertragsbedingungen (künftig Besondere Anlagebedingungen ) für das OGAW-Sondervermögen Konzept

Mehr

WERBUNG. Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 21 GmbH & Co. geschlossene Investment KG

WERBUNG. Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 21 GmbH & Co. geschlossene Investment KG WERBUNG Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 21 GmbH & Co. geschlossene Investment KG Investitionsbericht vom 01.10.2018 Allgemeine Informationen Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 21 GmbH & Co.

Mehr

Seite 1 von 6. DFI Leistungsbilanz-Analyse. Analyse-Nr. 09/2005 Datum Initiator. Gründungsjahr: 1976 Stammkapital:

Seite 1 von 6. DFI Leistungsbilanz-Analyse. Analyse-Nr. 09/2005 Datum Initiator. Gründungsjahr: 1976 Stammkapital: Seite 1 von 6 DFI Leistungsbilanz-Analyse BVT-Unternehmensgruppe Analyse-Nr. 09/2005 Datum 09.09.2005 Initiator BVT Unternehmensgruppe Leopoldstraße 7 80802 München Telefon: 089 / 381 65-0 Telefa: 089

Mehr

Berenberg HANSA TREUHAND PRIVATE EQUITY PARTNERS 1 GmbH & CO. KG

Berenberg HANSA TREUHAND PRIVATE EQUITY PARTNERS 1 GmbH & CO. KG Berenberg HANSA TREUHAND PRIVATE EQUITY PARTNERS 1 GmbH & CO. KG Nachtrag Nr. 1 nach 11 Verkaufsprospektgesetz der Berenberg HANSA TREUHAND Private Equity Partners 1 vom 23.10.2006 zum bereits veröffentlichen

Mehr

Anlageklasse Private Equity WealthCap Private Equity 20 GmbH & Co. geschlossene Investment KG. Erste Aktualisierung vom

Anlageklasse Private Equity WealthCap Private Equity 20 GmbH & Co. geschlossene Investment KG. Erste Aktualisierung vom Anlageklasse Private Equity WealthCap Private Equity 20 GmbH & Co. geschlossene Investment KG Erste Aktualisierung vom 01.02.2016 1 WEALTHCAP PRIVATE EQUITY 20 GMBH & CO. GESCHLOSSENE INVESTMENT KG ERSTE

Mehr

13. Juli BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main. ( Emittentin ) NACHTRAG

13. Juli BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main. ( Emittentin ) NACHTRAG 13. Juli 2017 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main ( Emittentin ) NACHTRAG GEMÄß 16 ABS. 1 WERTPAPIERPROSPEKTGESETZ ("WPPG") ZU DEN FOLGENDEN BASISPROSPEKTEN NACH 6 WPPG

Mehr

Dividendenfonds mit Chance auf Extra-Ertrag. Pioneer Funds European Equity Target Income

Dividendenfonds mit Chance auf Extra-Ertrag. Pioneer Funds European Equity Target Income Dividendenfonds mit Chance auf Extra-Ertrag Pioneer Funds European Equity Target Income Erträge mit Ziel Seit 2011 setzt der Pioneer Funds European Equity Target Income, der Dividendenfonds mit Extra-Ertrag,

Mehr

Z e i c h n u n g s s c h e i n

Z e i c h n u n g s s c h e i n ABAKUS Xpansion 2013 G e n u s s r e c h t e Zeichnungsschein ABAKUS Xpansion 2013 Genussrechte ABAKUS Managementholding KG Gartenstrasse 40 88212 Ravensburg Telefon +49 (0) 751 977 197-0 Telefax +49 (0)

Mehr

Ophirum ETP GmbH Frankfurt am Main (Emittentin) Goldbarren / Silberbarren / Platinbarren / Palladiumbarren

Ophirum ETP GmbH Frankfurt am Main (Emittentin) Goldbarren / Silberbarren / Platinbarren / Palladiumbarren Nachtrag vom 28. März 2014 gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) zum bereits veröffentlichten Basisprospekt vom 13. März 2014 der Frankfurt am Main (Emittentin) Schuldverschreibungen bezogen

Mehr

Anlageklasse Immobilien WealthCap Immobilien Nordamerika 16. Zweite Aktualisierung vom

Anlageklasse Immobilien WealthCap Immobilien Nordamerika 16. Zweite Aktualisierung vom Anlageklasse Immobilien WealthCap Immobilien Nordamerika 16 Zweite Aktualisierung vom 01.02.2016 1 WEALTHCAP IMMOBILIEN NORDAMERIKA 16 ZWEITE AKTUALISIERUNG VOM 01.02.2016 WEALTHCAP IMMOBILIEN NORDAMERIKA

Mehr

29. September BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main ("Emittentin")

29. September BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main (Emittentin) 29. September 2017 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main (Emittentin) NACHTRAG GEMÄß 16 ABS. 1 WERTPAPIERPROSPEKTGESETZ (WPPG) ZU DEN FOLGENDEN BASISPROSPEKTEN NACH 6 WPPG

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Allianz Global Investors GmbH. Wichtige Mitteilung und Erläuterungen für die Anteilinhaber. der OGAW-Sondervermögen

BEKANNTMACHUNG der Allianz Global Investors GmbH. Wichtige Mitteilung und Erläuterungen für die Anteilinhaber. der OGAW-Sondervermögen BEKANNTMACHUNG der Allianz Global Investors GmbH Wichtige Mitteilung und Erläuterungen für die Anteilinhaber der OGAW-Sondervermögen Allianz Corps-Corent Allianz Euro Rentenfonds Allianz Euro Rentenfonds

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! ÖKORENTA Erneuerbare Energien 10 Lassen Sie Ihr Geld nachhaltig arbeiten Oktober 2018 / 1 ÖKORENTA Die ÖKORENTA Story 1999 Emissionshaus Start der bewährten Zweitmarktfonds-Reihe im

Mehr

Außerordentliche Hauptversammlung 2013 der Epigenomics AG

Außerordentliche Hauptversammlung 2013 der Epigenomics AG Außerordentliche Hauptversammlung 2013 der Epigenomics AG Bericht des Vorstands Berlin, 08. März 2013 www.epigenomics.com Rechtlicher Hinweis Zukunftsgerichtete Aussagen Dieser Bericht enthält in die Zukunft

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München 6. Hamburger Fondsgespräche Hamburg, 7. November 2013 Patricia Volhard, LL.M. (LSE) AIFM / KAGB IN DER PRAXIS PRAXISFRAGEN UND

Mehr

26. April BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main ("Emittentin")

26. April BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main (Emittentin) 26. April 2017 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main ("Emittentin") NACHTRAG GEMÄß 16 ABS. 1 WERTPAPIERPROSPEKTGESETZ ("WPPG") ZU DEN FOLGENDEN BASISPROSPEKTEN NACH 6 WPPG

Mehr

TVP, Palmaille 67, Hamburg

TVP, Palmaille 67, Hamburg TVP, Palmaille 67, 22767 Hamburg Herrn Max Mustermann Musterstraße 1 20000 Musterstadt TVP TVP Kundenservice Telefon +49 40 38022-5020 Referenz xxx 11. Juni 2014 Sehr geehrter Herr Mustermann, im Auftrag

Mehr

Nachtrag vom 26. Mai 2015

Nachtrag vom 26. Mai 2015 Nachtrag vom 26. Mai 2015 nach 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 4. Dezember 2014 für Faktor-Zertifikate wie zuletzt nachgetragen durch den Nachtrag vom 6. Mai 2015 Frankfurt am

Mehr

KURZANALYSE. PROJECT Metropolen 16

KURZANALYSE. PROJECT Metropolen 16 KURZANALYSE PROJECT Metropolen 16 Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen enthalten nicht die vollständigen Informationen bzgl. der dargestellten

Mehr

WealthCap Immobilien Nordamerika 16

WealthCap Immobilien Nordamerika 16 Anlageklasse Immobilien WealthCap Immobilien Nordamerika 16 GmbH & Co. Dritte Aktualisierung vom 17.10.2016 WealthCap Immobilien Nordamerika 16 GmbH & Co. Dritte Aktualisierung des Verkaufsprospektes vom

Mehr

Erläuterungen der Kosteninformation zur Anlage in Finanzinstrumente

Erläuterungen der Kosteninformation zur Anlage in Finanzinstrumente 1 Erläuterungen der Kosteninformation zur Anlage in Finanzinstrumente Eine fundierte Anlageentscheidung berücksichtigt verschiedene Aspekte. Neben den Chancen und Risiken einer Wertpapieranlage sowie der

Mehr

Deutscher ImmobilienZins

Deutscher ImmobilienZins Deutscher ImmobilienZins ZMZ 06-2018 Im Exklusivvertrieb bei 1. Nachtrag vom 02.05.2019 Nachtrag Nr. 1 nach 11 Vermögensanlagengesetz der asuco Vertriebs GmbH vom 02.05.2019 zu dem bereits veröffentlichten

Mehr

CytoTools AG, Darmstadt. Verkürzter Zwischenabschluss

CytoTools AG, Darmstadt. Verkürzter Zwischenabschluss Verkürzter Zwischenabschluss nach HGB zum 30. Juni 2010 Inhaltsverzeichnis Ungeprüfter verkürzter Zwischenabschluss nach HGB Zwischenbilanz 1 Gewinn- und Verlustrechnung 2 Eigenkapitalveränderungsrechnung

Mehr

nicht mehr gemäß 262 Abs. 2 Nr. 2 lit. a

nicht mehr gemäß 262 Abs. 2 Nr. 2 lit. a GmbH & Co. geschlossene Investment KG Fünfte Aktualisierung vom 03.04.2018 Wealthcap Immobilien Nordamerika 17 GmbH & Co. geschlossene Investment KG Fünfte Aktualisierung vom 03.04.2018 zum Verkaufsprospekt

Mehr