Ausschnitt - Waddenhausen - Nord

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausschnitt - Waddenhausen - Nord"

Transkript

1 Stadt Lage Stadtentwicklungskonzept Ausschnitt - Waddenhausen - Nord Radweg wird zugeparkt (Gebrauchtwagenhändler) Flächendecken schlechter Zustand der Straßen (Schlaglöcher etc.) Optimierung Radwegeführung (durch die Sieldung?) schlechte Querung für Radfahrer (Sichtbehinderung durch Zäune o.ä.) Verkehrshinweise auf querende Radfahrer Fahrbahn + Begleitstreifen nicht niveaugleich! Unfallgefahr!! Sitzung, Fußweg, Kindergarten bei Regen überflutet (Platz eigentlich gut!) Planungswerkstatt - Nord 21. Juni 2017

2 Stadt Lage Stadtentwicklungskonzept Ausschnitt - Waddenhausen - Süd ÖV: unglücklich gestaltet! Wartezeiten beim Umsteigen Schule / KITA top! (kleines Freibad sollte erhalten bleiben!) Nur durch Vereinsarbeit betrieben! (gutes / ausgeprägtes Vereinswesen) Nur in den Sommerferien geöffnet. Auch außerhalb der Ferien öffnen! Querung gefährlich!! Planungswerkstatt - Nord 21. Juni 2017

3 Mitschrift 1. Werkstatt Nord vom Waddenhausen - Mitschrift Verkehr Bundesstraße 239 Verkehrsberuhigung Zustand der Straßen (Altdorferstr. - Schwanthaler Str.), Jenaer Weg Geschwindigkeitsverringerung für Radfahrer (oft rücksichtslos) Optimierung des Radwegs (zw. Schicherheit für Radfahrer und Autofahrer) Überholverbot!! B 239! Autos fahren meistens zu schnell! Fußgängerüberweg B 239 mehr Begrenzungspfähle am Wienkampsweg Richtung Kindergarten Sicherung des Fußweges ÖPNV Marktbus! Dienstags + Freitags ca Uhr dauerhafte Verkehrsanbindung / Linienführung? Bessere Taktung? für Berufspendler nicht zu gebrauchen Waddenhauser Str. Radweg fehlt! Soorenhauser Str. Radweg- und Fußgängerweg fehlt Richtung Pottenhausen Nahversorgung kaum vorhanden (Sparkasse, Schlachter, Apotheke, Tankstelle, Bäckerei) Supermarkt im Ort? Positiv: Schule ist zweizügig, bis mindestens 2022 gesichert, ebenso der Kindergarten Pfütze (Schwimmbad) nur in den Sommerferien geöffnet, da nur ehrenamtliche Helfer aufpassen! könnte als Schul-Schwimmbecken genutzt werden! keine schönen Spielplätze! Verantwortung für die regelmäßige Pflege? keine besonderen Freizeitangebote für Jugendliche z. B. Volleyballfeld usw. Neue B 239? Straßenführung? Großes Interesse der Waddenhauser Bevölkerung! Waddenhausen - Mitschrift Ausschnitt Nord Radweg wird zugeparkt (Gebrauchtwagenhändler) (entlang der Schötmarsche Str., südlich Sylbacher Str.) Optimierung Radwegeführung (durch die Siedlung?) schlechte Querung für Radfahrer (Sichtbehinderung durch Zäune o.ä.) Keine eindeutigen Verkehrshinweise auf querende Radfahrer (entlang der Schötmarsche Str.) Flächendeckend schlechter Zustand der Straßen (Schlaglöcher etc.) Fahrbahn + Begleitstreifen nicht niveaugleich! Unfallgefahr! (Konflikt an der Altdorferstr., Abschnitt zwischen Siedlungsbereich im Westen und Bebauung im Osten / Im Hobusch) Sitzung, Fußweg, Kindergarten (Bereich an der Altdorferstr. südlich des Speicherbeckens) bei Regen überflutet; Platz eigentlich gut! (Sportanlage westlich der Altdorferstr.; gegenüber Grundschule) 1

4 Waddenhausen - Mitschrift Ausschnitt Süd Querung gefährlich! (Kreuzung Schötmarsche Str., Breiter Winkel, Altdorfer Str.) ÖV: Unglücklich gestaltet Wartezeiten beim Umsteigen Schule / KITA top (kleines Freibad sollte erhalten bleiben!) nur durch Vereinswesen betrieben! (Gutes / ausgeprägtes Vereinswesen) Nur in den Sommerferien geöffnet! Auch außerhalb der Ferien öffnen! Anregungen zum Stadtentwicklungskonzept Lage im OT Waddenhausen (Fr. Pöpsel u. Fr. Küstermeier-Pöpsel) Zur verkehrlichen Situation: Der Ortsteil Waddenhausen wird in Ost-West-Richtung von der B 239 und in Nord-Süd-Richtung von der L 968 durchquert. Die L 968 unterhalb der Kreuzung an der Bundesstraße in Richtung Pottenhausen heißt Soorenheider Straße im oberen Verlauf von der Kreuzung in Richtung Hagen ist es die Waddenhauser Straße. Die Landstraße L 968 bildet im weiteren räumlichen Zusammenhang die Nebenstecke Bielefeld - Lemgo. Infolge dessen ist auf der gesamten Länge der Ortsdurchfahrt außer mit Ziel und - Quellverkehr von den Siedlungsgebieten zu den sozialen Einrichtungen (Schule und Kindergarten) auch mit Durchgangsverkehr zu rechnen. Der Straßenabschnitt hat eine Fahrbahnbreite zwischen 5,20 m und 6,00 m. Sowohl ein Gehweg als auch eine Straßenbeleuchtung sind - außer am Kreuzungspunkt Waddenhauser/Altdorfer Straße (3) - nicht vorhanden. Die Anlieger /Fußgänger sind gezwungen auf der Straße zu gehen. Hier begegnen sich PKWs, Traktoren mit landwirtschaftlichem Gerät, (Linien)Busse, Fahrradfahrer, LKWs und eben Fußgänger. Konflikte im Begegnungsverkehr sind nicht auszuschließen. Die Waddenhauser Straße ist als gefährlicher Schulweg ausgewiesen. Dieses veranlasst die Stadt Lage, die schulpflichtigen Kinder durch einen Fahrdienst zu befördern. Eine besondere Gefährdung stellt zudem die Querung der Dürerstraße (2) unmittelbar an der Kurve dar. Vorschläge: Im Rahmen einer ortsteilbezogenen Stadtentwicklung plädieren wir für die Schaffung einer Nutzungsverträglichkeit von Fahr- und Fußgängerverkehr im Bereich der Ortsdurchfahrt von Waddenhausen und darüber hinaus in Richtung Hagen und in Richtung Pottenhausen. Folgende Maßnahmen sind aus unserer Sicht denkbar: l Anlegen einer Sicherheitszone für Fußgänger l Geschwindigkeitsreduzierung durch Ausweisung der Ortsdurchfahrt als 30 km/h Zone l Fahrbahnverengungen oder -Erhöhungen an den Ortseinfahrten l Markierung der Ortseinfahrten durch Bepflanzung l Reduzierung der Geschwindigkeit bereits vor den Ortseinfahrten auf 50 Km/h l Fahrbahnmarkierungen Die Stadt Lage hat im Mai diesen Jahres, nach der Trag- und Deckschichterneuerung im oberen Abschnitt der Waddenhauser Straße, am Ortsausgang (1) in Richtung Hagen eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Eine Stellungnahme hierzu steht noch aus. 2

5 Waddenhausen Thema Bestand Anregung Versorgen - Bilden - Betreuen (Infrastruktur) Nahversorgung kaum vorhanden (Sparkasse, Schlachter, Apotheke, Tankstelle, Bäckerei) Supermarkt im Ort? Positiv: Schule ist zweizügig, bis mindestens 2022 gesichert, ebenso der Kindergarten keine schönen Spielplätze! Verantwortung für die regelmäßige Pflege? Mobil Sein (Verkehr, MIV, ÖV, Rad- u. Fußverkehr, Straßenraum) Bundesstraße 239 Waddenhauser Str. Radweg fehlt! Soorenhauser Str. Radwegund Fußgängerweg fehlt Richtung Pottenhausen Radweg wird zugeparkt (Gebrauchtwagenhändler) (entlang der Schötmarsche Str., südlich Sylbacher Str.) schlechte Querung für Radfahrer (Sichtbehinderung durch Zäune o.ä.) Keine eindeutigen Verkehrshinweise auf querende Radfahrer (entlang der Schötmarsche Str.) Flächendeckend schlechter Zustand der Straßen (Schlaglöcher etc.) Fahrbahn + Begleitstreifen nicht niveaugleich! Unfallgefahr! (Konflikt an der Altdorferstr., Abschnitt zwischen Siedlungsbereich im Westen und Bebauung im Osten / Im Hobusch) Verkehrsberuhigung Zustand der Straßen (Altdorferstr. - Schwanthaler Str.), Jenaer Weg Geschwindigkeitsverringerung für Radfahrer (oft rücksichtslos) Optimierung des Radwegs (zw. Schicherheit für Radfahrer und Autofahrer) Optimierung Radwegeführung (durch die Siedlung?) Überholverbot!! B 239! Autos fahren meistens zu schnell! Fußgängerüberweg B 239 Sitzung, Fußweg, Kindergarten (Bereich an der Altdorferstr. mehr Begrenzungspfähle am Wienkampsweg Richtung 1

6 Mobil Sein (Verkehr, MIV, ÖV, Rad- u. Fußverkehr, Straßenraum) südlich des Speicherbeckens) Querung gefährlich! (Kreuzung Schötmarsche Str., Breiter Winkel, Altdorfer Str.) ÖV: Unglücklich gestaltet Wartezeiten beim Umsteigen Auf der gesamten Länge der Ortsdurchfahrt ist außer mit Ziel und - Quellverkehr von den Siedlungsgebieten zu den sozialen Einrichtungen (Schule und Kindergarten) auch mit Durchgangsverkehr zu rechnen Sowohl ein Gehweg als auch eine Straßenbeleuchtung sind - außer am Kreuzungspunkt Waddenhauser/Altdorfer Straße - nicht vorhanden Die Anlieger /Fußgänger sind gezwungen auf der Straße zu gehen Konflikte im Begegnungsverkehr sind nicht auszuschließen Die Waddenhauser Straße ist als gefährlicher Schulweg ausgewiesen. Dieses veranlasst die Stadt Lage, die schulpflichtigen Kinder durch einen Fahrdienst zu befördern Eine besondere Gefährdung stellt zudem die Querung der Dürerstraße unmittelbar an der Kurve dar Kindergarten Sicherung des Fußweges ÖPNV Marktbus! Dienstags + Freitags ca Uhr dauerhafte Verkehrsanbindung / Linienführung? Bessere Taktung? für Berufspendler nicht zu gebrauchen Neue B 239? Straßenführung? Großes Interesse der Waddenhauser Bevölkerung! Anlegen einer Sicherheitszone für Fußgänger Geschwindigkeitsreduzierung durch Ausweisung der Ortsdurchfahrt als 30 km/h Zone Fahrbahnverengungen oder - Erhöhungen an den Ortseinfahrten Markierung der Ortseinfahrten durch Bepflanzung Reduzierung der Geschwindigkeit bereits vor den Ortseinfahrten auf 50 Km/h Fahrbahnmarkierungen Erholen - Sport-treiben (Natur) keine besonderen Freizeitangebote für Pfütze (Schwimmbad) nur in den Sommerferien geöffnet, da nur 2

7 Jugendliche z. B. Volleyballfeld usw. bei Regen überflutet; Platz eigentlich gut! (Sportanlage westlich der Altdorferstr.; gegenüber Grundschule) ehrenamtliche Helfer aufpassen! könnte als Schul-Schwimmbecken genutzt werden! Schule / KITA top (kleines Freibad sollte erhalten bleiben!) nur durch Vereinswesen betrieben! (Gutes / ausgeprägtes Vereinswesen) Nur in den Sommerferien geöffnet! Auch außerhalb der Ferien öffnen! 3

Lageplan - Kachtenhausen

Lageplan - Kachtenhausen Stadt Lage Stadtentwicklungskonzept Lageplan - Kachtenhausen Schule (30 km/h) Kreisverkehr GS Kachtenh. Problem "Mama-Taxi" mögliche Entwicklungsfläche für Nahversorger?! Sparkasse Zuwegung verbessern

Mehr

Lageplan - Hardissen

Lageplan - Hardissen Stadt Lage Stadtentwicklungskonzept Lageplan - Hardissen Breitbandnetz für das ganze Dorf Raum als Treffpunkt (einrichten) Freibad wilde Müllentsorgung (z. B. Afrika-Weg) P Wind NSG Müll ehemalige Pferderennbahn

Mehr

Zielsetzung der Bürger

Zielsetzung der Bürger BÜRGERDIALOGVERFAHREN HOHENBRUNN Zielsetzung der Bürger Verkehrsberuhigte Ortsmitte, Tempo 30 max. Platz für Fußgänger und Radfahrer, Bänke Riemerling: Radweg Rlg Ost Rlg West Sicherheit für Kinder und

Mehr

Ausschnitt - Ehrentrup - Nord

Ausschnitt - Ehrentrup - Nord Stadt Lage Stadtentwicklungskonzept Ausschnitt - Ehrentrup - Nord W3 W2 3. Planungswerkstatt - West 3. Juli 2017 Stadt Lage Stadtentwicklungskonzept Ausschnitt - Ehrentrup - Süd W2 gepl. Freizeit H Spielplatz

Mehr

IKEK Rüthen Ergebnisse des Ortsteilworkshops Oestereiden,

IKEK Rüthen Ergebnisse des Ortsteilworkshops Oestereiden, IKEK Rüthen Ergebnisse des Ortsteilworkshops, 15.08.2016 1 Städtebauliche Entwicklung / Verkehr / Technische Infrastruktur Ortsbild/Gestaltung, Plätze/Treffpunkte Ortsdurchfahrt/Verkehr Leerstand Verkehrsanbindung/ÖPNV

Mehr

Lageplan - Hörste. Stadt Lage. Stadtentwicklungskonzept. 4. Planungswerkstatt - Süd. Kein Radweg! Kein Radweg! Wohnbaufläche. 2.

Lageplan - Hörste. Stadt Lage. Stadtentwicklungskonzept. 4. Planungswerkstatt - Süd. Kein Radweg! Kein Radweg! Wohnbaufläche. 2. Stadt Lage Stadtentwicklungskonzept Lageplan - Hörste Kein Radweg! Kein Radweg! Wohnbaufläche 2. Reihe "Sondergebiet Kur" Standort freihalten Nachnutzung Hotel? Kein Radweg! 4. Planungswerkstatt - Süd

Mehr

Gemeinde Ketsch Bürgerversammlung

Gemeinde Ketsch Bürgerversammlung Gemeinde Ketsch Bürgerversammlung Verkehrskonzept Ketsch 25. Februar 2016 Ingenieurbüro für Verkehrswesen Koehler und Leutwein GmbH & Co.KG Greschbachstraße 12 76229 Karlsruhe Tel.: 0721/962600 Mail: mail@koehler-leutwein.de

Mehr

Abschlussdialog Verkehrsberuhigung Nürnberger Straße

Abschlussdialog Verkehrsberuhigung Nürnberger Straße Abschlussdialog Verkehrsberuhigung Nürnberger Straße 11.10.2016 Verkehrsberuhigung Orschel-Hagen, Nürnberger Straße Gebietsabgrenzung Nürnberger Straße Länge 1,4 km Verkehrsberuhigung Orschel-Hagen, Nürnberger

Mehr

Begehung Weingarten. Protokoll. 27. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Weingarten Innenstadt. Seite 1 von 5

Begehung Weingarten. Protokoll. 27. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Weingarten Innenstadt. Seite 1 von 5 Protokoll Datum Ort 27. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Weingarten Innenstadt Inhalt 1 Begrüßung... 2 2 Station 1: Kreuzung Niederbieger Straße/ Waldseer Straße Thema PKW... 2 3 Station 2: Löwenplatz Thema

Mehr

Verkehrsberuhigungskonzept Weiher

Verkehrsberuhigungskonzept Weiher Analyse Entwurfsplanung Gemeinderat 27. März 2012 Straßenhierarchieplan Ubstadt-Weiher 26.10.2012 Seite 2 Verkehrsuntersuchung Ubstadt-Weiher - Verkehrsbelastungen Analyse 2010 DTVw Kfz/d 5.900 = Zählung

Mehr

4. Verkehrsführung ( Fahrrad, PKW, Bus) Auswertung

4. Verkehrsführung ( Fahrrad, PKW, Bus) Auswertung 4. Verkehrsführung ( Fahrrad, PKW, Bus) Auswertung 1. * Fahrradspur 2. *kein Durchgangsverkehr, so wie vor Jahren schon 3. *für den Bus offen 4. * Einbahnstraße ab Müncheberger Straße Richtung Nord 5.

Mehr

Workshop Nibelungenstraße : Sammlung der Argumente in den Gruppen; Wertung im Plenum

Workshop Nibelungenstraße : Sammlung der Argumente in den Gruppen; Wertung im Plenum 3 Besserer Verkehrsfluss 2 Entlastung für Abweichstraßen 1 Verkehrsentlastung 1 Vereinfachte Straßenführung Besserer Anschluss Richtung Worms Bessere Parkmöglichkeiten Besser für Geschäfte 2 Nibelungenstraße

Mehr

Verkehrsversuch Hassee. Präsentation am OBR Hassee/Vieburg

Verkehrsversuch Hassee. Präsentation am OBR Hassee/Vieburg Verkehrsversuch Hassee Präsentation am 28.10.2014 OBR Hassee/Vieburg Ablauf der Präsentation 1. Ziele des Verkehrsversuchs 2. Erfahrungsberichte zum laufenden Verkehrsversuch 3. Maßnahmen zur Verbesserung

Mehr

Verkehrsprobleme rund um Vauban Lösungsvorschläge

Verkehrsprobleme rund um Vauban Lösungsvorschläge Verkehrsprobleme rund um Vauban Lösungsvorschläge Für eine gute und sichere Fahrradanbindung Vauban Freiburg City via Wiesentalstraße und Oltmannsstraße 1. Probleme der Fahrradanbindung (Seiten 1-2) 1.2.

Mehr

Richthofenstraße (Nord)

Richthofenstraße (Nord) Integration der Teilverkehrspläne Teil III: Seite 31 / 55 Richthofenstraße (Nord) Richthofenstraße (Nord) Hauptsammelstraße MIV: Durchgangsverkehr, Binnenverkehr, Anlieger ÖPNV: 1 Linie Mastbrook R+F:

Mehr

# 1 Knotenpunkt Wandsbeker Markstraße / Brauhausstraße

# 1 Knotenpunkt Wandsbeker Markstraße / Brauhausstraße # 1 Knotenpunkt Wandsbeker Markstraße / Brauhausstraße 62 42 Der Radweg verschwenkt an der Kreuzung extrem und wird von Fußgänger immer mitgenutzt, da keine klare Trennung zwischen Geh- und Radweg ist.

Mehr

1 N. Stadt Hameln. Fortschreibung der Verkehrsentwicklungsplanung. X = Problembereich = gute Lösung = Schulweg = Freizeitweg = Schule

1 N. Stadt Hameln. Fortschreibung der Verkehrsentwicklungsplanung. X = Problembereich = gute Lösung = Schulweg = Freizeitweg = Schule Stadt Hameln Fortschreibung der Verkehrsentwicklungsplanung Schülerbefragung Theodor-Heuss-Realschule = Problembereich = gute Lösung = Schulweg = Freizeitweg = Schule 3 3 2 5 6 2 N Große Barlinge 72a 307

Mehr

Protokoll Planungspaziergang Elmschenhagen / Kroog Route 2 Start: Andreas-Hofer-Platz, Elmschenhagen

Protokoll Planungspaziergang Elmschenhagen / Kroog Route 2 Start: Andreas-Hofer-Platz, Elmschenhagen Protokoll Planungspaziergang Elmschenhagen / Kroog Route 2 Start: Andreas-Hofer-Platz, Elmschenhagen Datum: 05. Oktober 2016 Beginn: 18.00 Uhr Anwesende: 15 Teilnehmer, darunter Hr.Bohn (Tiefbauamt), Ortsbeiratsmitglieder,

Mehr

Status Quo. Handlungsspielräume für die integrierte Gestaltung von Ortsdurchfahrten. Am Beispiel der Ortsdurchfahrt Butzbach-Fauerbach

Status Quo. Handlungsspielräume für die integrierte Gestaltung von Ortsdurchfahrten. Am Beispiel der Ortsdurchfahrt Butzbach-Fauerbach Status Quo Foto: Stadt Butzbach 2016 Handlungsspielräume für die integrierte Gestaltung von Ortsdurchfahrten Am Beispiel der Ortsdurchfahrt Butzbach-Fauerbach Bürgerwerkstatt am 26.10.2017 Zusammenfassung:

Mehr

Willkommen zur Ortsteilwerkstatt. in Hunteburg

Willkommen zur Ortsteilwerkstatt. in Hunteburg Willkommen zur Ortsteilwerkstatt in Hunteburg 06.10.2011 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de Aufgabenstellung Teil

Mehr

St 2063 / 2066; Erneuerung und Umgestaltung der Ortsdurchfahrt Tutzing. 3. Bürgerforum

St 2063 / 2066; Erneuerung und Umgestaltung der Ortsdurchfahrt Tutzing. 3. Bürgerforum St 2063 / 2066; Erneuerung und Umgestaltung der Ortsdurchfahrt Tutzing 3. Bürgerforum 19.02.2018 Sachstandsbericht Sachstandsbericht Einführung Bauabschnitt 1 (gelb): Bauabschnitt 2 (orange): Bauabschnitt

Mehr

Sicher mit dem Rad in Straßlach-Dingharting

Sicher mit dem Rad in Straßlach-Dingharting Sicher mit dem Rad in Straßlach-Dingharting Radwege in der Region Grünwald Eigenständiger Radweg (entlang von Straßen; teilweise beidseitig) Baierbrunn S Straßlach Radfahrverbindung auf Land-oder forstwirtschaftlichen

Mehr

ISEK Burglauer. Verkehrsanalyse. ISEK Burglauer, Verkehrsanalyse Auftaktveranstaltung

ISEK Burglauer. Verkehrsanalyse. ISEK Burglauer, Verkehrsanalyse Auftaktveranstaltung ISEK Burglauer Verkehrsanalyse REICHENBACHSANIERUNG ALS ANLASS Anstehende Sanierung Reichenbach Straßenplanung Neustädter Straße erforderlich Nicht isoliert, sondern in Verkehrskonzept eingebunden AUFGABENSTELLUNG

Mehr

Radfahren in Lüneburg

Radfahren in Lüneburg Radfahren in Lüneburg! Änderungen und Verbesserungen im Jahr 2012 Sülztorstraße Foto: adfc 2010; Sülztorstraße Blick Richtung Süden Entlang der Sülztorstraße bestand bisher ein baulich angelegter Radweg

Mehr

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Bochum, September 2010 Klaus Kuliga ADFC Bochum Ideale Verhältnisse... 2 ... und tägliche Realität 3 Sicher Rad fahren Warum? Radfahrer können durch ihr Verhalten zur

Mehr

Umgestaltung Jöhlinger Straße

Umgestaltung Jöhlinger Straße Umgestaltung Jöhlinger Straße Entwurf 2. Bauabschnitt Vorstellung Gemeinderat 06. November 2018 Technische Planung - Beschluss Verkehrsrechtliche Regelung - Beratung Entwurf 2. Bauabschnitt 06.11.2018

Mehr

Planungswerkstatt Friedhofstraße Carl-Ulrich-Straße

Planungswerkstatt Friedhofstraße Carl-Ulrich-Straße Planungswerkstatt Friedhofstraße Carl-Ulrich-Straße Wir gestalten unsere Straße! 27.09.2018 Bild: www.mobilityweek.eu 1 Agenda 27. September 2018 Begrüßung durch Bürgermeister Herbert Hunkel Straßenbahn

Mehr

Kellerberg: 30 und Rechts vor Links muss bleiben Agenda

Kellerberg: 30 und Rechts vor Links muss bleiben Agenda Agenda 1. Rückblick: wann, warum und wie 2. Kellerberg: Veränderungen seit 1996: neue Siedlung, jetzt viele Bewohner, Parkplatz für Bräubogen, Schulbushäuschen, Radlrundweg 3. Regelung: Bestehende Verkehrsregelung

Mehr

Verbesserungen für den Radverkehr in Alsfeld Konzeptionelle Vorschläge

Verbesserungen für den Radverkehr in Alsfeld Konzeptionelle Vorschläge Verbesserungen für den Radverkehr in Alsfeld Konzeptionelle Vorschläge Verbesserungen für den Radverkehr in Alsfeld Ausgangssituation Grundsätzliche Forderungen Hauptrouten für den Radverkehr: 8 Wege zum

Mehr

Verkehrskonzept Hollabrunn

Verkehrskonzept Hollabrunn Ein Blick in die Planungswerkstatt 21. Mai 2015-1- -1- Werkstattbericht 18. November 2014 Ziele: Information über den Beratungsprozess und die vorläufigen Ergebnisse Anregungen und Kritik sammeln Ablauf:

Mehr

Maßnahmen der Verkehrsberuhigung Punktuelle bauliche Maßnahmen

Maßnahmen der Verkehrsberuhigung Punktuelle bauliche Maßnahmen Punktuelle bauliche Maßnahmen + ggf. auch städtebauliche Verbesserung (wenn bei ausreichender Fläche und Leitungsfreiheit Begrünung möglich) + feste gut sichtbare Einbauten + Reduzierung der Geschwindigkeit

Mehr

Masterplan Mobilität Stadt Salzgitter. Ingenieurgemeinschaft Dr.-Ing. Schubert

Masterplan Mobilität Stadt Salzgitter. Ingenieurgemeinschaft Dr.-Ing. Schubert Stadt Salzgitter Ablauf 1. Begrüßung 2. Ablauf und Zielsetzung der Veranstaltung 3. Lärmaktionsplan 4. Informationen zum Überblick zum Arbeitsstand Rückblick auf erste Bereichsveranstaltung 5. Vorstellung

Mehr

Sicherer Gehweg für Unterberg und Hülstrung. Bürgerhaus Leichlingen

Sicherer Gehweg für Unterberg und Hülstrung. Bürgerhaus Leichlingen Sicherer Gehweg für Unterberg und Hülstrung Bürgerhaus Leichlingen 17.05.2014 K10/Bergstraße so sieht s da aus (mit höchstens 40 km/h) Fußgänger müssen dem Verkehr entgegen gehen das kann eng werden Übersichtlichkeit

Mehr

Ortsspaziergang Nemschenreuth

Ortsspaziergang Nemschenreuth Ortsspaziergang Nemschenreuth 30. Oktober 2015 Dokumentation Stadt Pegnitz 1. Bürgermeister Uwe Raab Hauptstraße 37 91257 Pegnitz Telefon 09241 7230 KlimaKom e.g. Bayreuther Straße 26a 95503 Hummeltal

Mehr

Dorf- und Flurentwicklung Wittelshofen. Auswertung und Vortrag: Norbert Lenz Präsentation: Katja Horeldt

Dorf- und Flurentwicklung Wittelshofen. Auswertung und Vortrag: Norbert Lenz Präsentation: Katja Horeldt Dorf- und Flurentwicklung Wittelshofen Auswertung und Vortrag: Norbert Lenz Präsentation: Katja Horeldt verteilte Fragebögen: 494 davon eingesammelt: 374 ~ 76% wurden zurückgegeben Auswertung nach Altersgruppen:

Mehr

i. Schienengebundener Öffentlicher Verkehr ii. Straßengebundener Öffentlicher Verkehr iii. Warteflächen / Barrierefreiheit

i. Schienengebundener Öffentlicher Verkehr ii. Straßengebundener Öffentlicher Verkehr iii. Warteflächen / Barrierefreiheit Gliederung 41 a) Modal Split b) Fließender Kfz-Verkehr c) Öffentlicher Verkehr i. Schienengebundener Öffentlicher Verkehr ii. Straßengebundener Öffentlicher Verkehr iii. Warteflächen / Barrierefreiheit

Mehr

Neues Verkehrskonzept Bornheide. Der Zaun (Die Mauer) muss weg Wiedervereinigung für den Osdorfer Born

Neues Verkehrskonzept Bornheide. Der Zaun (Die Mauer) muss weg Wiedervereinigung für den Osdorfer Born Neues Verkehrskonzept Bornheide Der Zaun (Die Mauer) muss weg Wiedervereinigung für den Osdorfer Born Ein Umgestaltungsvorschlag der AG Verkehr der Borner Runde 1.11.2011 Die gegenwärtige Situation Die

Mehr

Verkehrsentwicklungsplan Boizenburg/Elbe 2030

Verkehrsentwicklungsplan Boizenburg/Elbe 2030 Verkehrsentwicklungsplan Boizenburg/Elbe 2030 Überarbeitung Konzept Februar 2017 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

ICH. und die Anderen

ICH. und die Anderen ICH und die Anderen ICH und die Anderen Wenn es zwischen Auto und Rad auf Baden-Württembergs Straßen kracht, sind hierfür in 63 Prozent der Fälle die Autofahrer verantwortlich. Das sind die häufigsten

Mehr

Haupstr. Ecke Robert Leicht Kein Kommentar

Haupstr. Ecke Robert Leicht Kein Kommentar Haupstr. Ecke Robert Leicht Kein Kommentar Trotz vieler Menschen nur Mindestmaß Vom Auto verdrängte Radfahrer kommen auf den ohnehin zu engen Weg Diese Kreuzung muss dringend für den Fußgänger verbessert

Mehr

LEBENSRAUM HAUPTSTRASSE

LEBENSRAUM HAUPTSTRASSE A Status quo Verkehr light B LEBENSRAUM HAUPTSTRASSE D a s K a r t e n s p i e l z u r S t r a ß e Bildquelle: www.architekturbuero1.com Am 12.06.2017 wurde im Gemeinderatssaal des Alten Rathauses ein

Mehr

Fahrradstraße Harvestehuder Weg Evaluation und Maßnahmen zur Verbesserung

Fahrradstraße Harvestehuder Weg Evaluation und Maßnahmen zur Verbesserung Fahrradstraße Harvestehuder Weg Evaluation und Maßnahmen zur Verbesserung Informationsveranstaltung am 02.10.2015 in der Hochschule Fresenius Hamburg Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation 1. Rückblick

Mehr

Workshop Radwege Starnberg Bahnhof Nord Maisinger Schlucht Planungsstand

Workshop Radwege Starnberg Bahnhof Nord Maisinger Schlucht Planungsstand Workshop Radwege Starnberg Bahnhof Nord Maisinger Schlucht Planungsstand 09. März 2010 1 Ziele Ziele Verbesserte Angebote für Radverkehr sowohl für den weiträumigen Freizeitverkehr (Bahnhof Nord Maisinger

Mehr

1 Entwurf. Verkehrs und Radwegeplanung in Loccum. K 13 Loccum Zentrum - Landesgrenze NRW. Teil 1:

1 Entwurf. Verkehrs und Radwegeplanung in Loccum. K 13 Loccum Zentrum - Landesgrenze NRW. Teil 1: 1 Entwurf Verkehrs und Radwegeplanung in Loccum K 13 Loccum Zentrum - Landesgrenze NRW Teil 1: Abschnitt von der Wiedensähler Straße (Oberschule) bis zur B441 und weiter bis in die Rehburger Straße Einmündung

Mehr

Projektgruppe Rad- und Fußgänger-freundliches Unterhaching Agenda Beirat. 26. Februar 2013 Manfred Gandenberger

Projektgruppe Rad- und Fußgänger-freundliches Unterhaching Agenda Beirat. 26. Februar 2013 Manfred Gandenberger Projektgruppe Rad- und Fußgänger-freundliches Unterhaching Agenda Beirat 26. Februar 2013 Manfred Gandenberger Neue Vorschläge Fahrradverkehrsförderung Verkehrssicherheit allgemein Schulwegsicherheit Fahrradverkehrsförderung

Mehr

-Horrem ändert sich - Neubau Dorfanger Neuer Ortsmittelpunkt

-Horrem ändert sich - Neubau Dorfanger Neuer Ortsmittelpunkt -Horrem ändert sich - Neubau Dorfanger Neuer Ortsmittelpunkt Neubau Campus - Neue Bewohner-/Altersstruktur - Hohe Wohn- und Aufenthaltsqualität - Mehr Fußgängerverkehr Höhere Aufenthaltsqualität Gastronomie

Mehr

ENTWURF Rahmenplan Wohnbauflächen Harckesheyde-Mühlenweg

ENTWURF Rahmenplan Wohnbauflächen Harckesheyde-Mühlenweg ENTWURF Rahmenplan Wohnbauflächen Harckesheyde-Mühlenweg Informationsveranstaltung Herzlich Willkommen 6013/ Kroker Team Stadtplanung 1 Wir erarbeiten gerade den Rahmenplan, d.h.: Wir sind ganz am Anfang

Mehr

Einladung. hiermit lade ich Sie zur Öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Verkehr und öffentlichen Ordnung ein.

Einladung. hiermit lade ich Sie zur Öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Verkehr und öffentlichen Ordnung ein. Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin Ausschuss für Verkehr und Öffentliche Ordnung Sehr geehrte Damen und Herren, Einladung Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin Fröbelstraße 17, 10405

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern. Tipps für Radfahrer/-innen

Bayerisches Staatsministerium des Innern. Tipps für Radfahrer/-innen Bayerisches Staatsministerium des Innern Tipps für Radfahrer/-innen Kinder auf dem Fahrrad Auch wenn Kinder schon gut Fahrrad fahren können, sind sie oft durch das Verkehrsgeschehen überfordert und erkennen

Mehr

Bewertung aus verkehrsplanerischer Sicht: 1 = ungenügend; 5 = befriedigend; 10 = sehr gut Stand:

Bewertung aus verkehrsplanerischer Sicht: 1 = ungenügend; 5 = befriedigend; 10 = sehr gut Stand: 1. Straßenraum 1.1 Querschnittsaufteilung bleibt unverändert erhalten. wird bereichsweise angepasst, z. B. an Bushaltestellen und Knotenpunktbereichen 6 wird bereichsweise angepasst, z. B. an, wird bereichsweise

Mehr

ADFC-Radtour am 22. April 2004

ADFC-Radtour am 22. April 2004 ADFC-Radtour am 22. April 2004 Radfahren zwischen Friedrichshafen und Kressbronn Stationen, Tourverlauf Start: Landratsamt Eriskircher Ried Mariabrunner Straße Monfort-Achse (Nord) Monfort-Achse (Süd)

Mehr

STADT WALDKRAIBURG INTEGRIERTES STÄDTEBAULICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT

STADT WALDKRAIBURG INTEGRIERTES STÄDTEBAULICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT STADT WALDKRAIBURG INTEGRIERTES STÄDTEBAULICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT Stadtratssitzung 14.02.2017 1 Projektstand 2 Bestandserhebung und Analyse 3 Einzelhandel: Konzeptansätze 4 Handlungsfelder und Ziele

Mehr

Vaihingen Vaihinger Markt (alt) und Schwabengalerie (neu) Vaihinger Markt. Schwabengalerie. Straße

Vaihingen Vaihinger Markt (alt) und Schwabengalerie (neu) Vaihinger Markt. Schwabengalerie. Straße Vaihingen Vaihinger Markt (alt) und Schwabengalerie (neu) Der alte und der neue Teil des Zentrums sind durch eine wichtige Straße getrennt. Vaihinger Markt Schwabengalerie Straße Stadtautobahn Tunnel Sept

Mehr

Was ist der Unterschied zwischen dem Radwegenetz und dem Radwegekonzept?

Was ist der Unterschied zwischen dem Radwegenetz und dem Radwegekonzept? Was ist der Unterschied zwischen dem Radwegenetz und dem Radwegekonzept? Das Radwegenetz kümmert sich um die Beschilderung von Radwegen, damit Touristen sicher durch Forchheim geleitet werden. Das Radwegekonzept

Mehr

Maßnahmen-Nr.: Lagebeschreibung Hauptstr./Talstr. Baulast Gemeinde. Maßnahmentyp Lichtsignalanlage. Priorität: 1. Nettokosten: 17.

Maßnahmen-Nr.: Lagebeschreibung Hauptstr./Talstr. Baulast Gemeinde. Maßnahmentyp Lichtsignalanlage. Priorität: 1. Nettokosten: 17. K01 Typ: Knoten Hauptstr./Talstr. Lichtsignalanlage 1 17.000 Signalisierung für Radfahrer ergänzen. Zur Sicherung der Querung wird die vorhandene Fußgänger-LSA für den Radverkehr erweitert. Aus Richtung

Mehr

1. Planungswerkstatt Zukünftige Gestaltung der B 3

1. Planungswerkstatt Zukünftige Gestaltung der B 3 1. Planungswerkstatt Zukünftige Gestaltung der B 3 am Donnerstag, 23. März 2017, 18.30 bis 21.00 Uhr im Saal des Alten Amtsgerichts, Obertor 1, 64673 Zwingenberg 24 Teilnehmer/-innen (Anlage 1) PROGRAMM

Mehr

AG Öffentlicher Raum. Vorschläge zur Gestaltung der neuen Ortsmitte

AG Öffentlicher Raum. Vorschläge zur Gestaltung der neuen Ortsmitte AG Öffentlicher Raum Vorschläge zur Gestaltung der neuen Ortsmitte 2. Plenum am 23.01.2013 Die AG Öffentlicher Raum (von rechts) hinten: Werner Schmidle, Carmen Hagios, Karl Zwick, Pascal Kohler, Dirk

Mehr

Situation Kreuzungsbereich Augsburger-/Puchheimer-/Kirchenstraße Martin Oetjen, ADFC OG Gröbenzell

Situation Kreuzungsbereich Augsburger-/Puchheimer-/Kirchenstraße Martin Oetjen, ADFC OG Gröbenzell Situation Kreuzungsbereich Augsburger-/Puchheimer-/Kirchenstraße 8 5 6 7 3 2 4 8.0.205 Martin Oetjen, ADFC OG Kreuzungsbereich Augsburger-/Puchheimer-Straße: West-Seite Die Angebotsstreifen werden an dieser

Mehr

Mein zweites Fahrradheft

Mein zweites Fahrradheft Mein zweites heft Mein Name: Klasse: Adresse: Verwendete Quellen: FLUX 1, Ernst Klett Grundschulverlag GmbH, Leipzig/ Verkehrswacht Medien & Service- Center GmbH, Meckenheim 1999 Meine Verkehrszeichensammlung!

Mehr

Öffentlichkeitsbeteiligung. Gestaltungsstandards für Straßen. Optimierungskonzept für die Wilhelmstraße, Oranienburger Straße und Bergstraße

Öffentlichkeitsbeteiligung. Gestaltungsstandards für Straßen. Optimierungskonzept für die Wilhelmstraße, Oranienburger Straße und Bergstraße Fachbereich Stadtentwicklung/ Bau/ Ordnung 06.05.2015 Öffentlichkeitsbeteiligung Gestaltungsstandards für Straßen und Optimierungskonzept für die Wilhelmstraße, Oranienburger Straße und Bergstraße - Verkehrsentwicklungsplanung

Mehr

Ideenspaziergang Ideenwettbewerb Stadtmitte im Dialog

Ideenspaziergang Ideenwettbewerb Stadtmitte im Dialog Ideenspaziergang Ideenwettbewerb Stadtmitte im Dialog Dokumentation 25. April 2009 IDENTITÄT & IMAGE Coaching AG Büro Augsburg Bei St. Ursula 12 86150 Augsburg Tel. 08 21 / 319 67 52 Fax 08 21 / 319 67

Mehr

R a d v e r k e h r s a n l a g e n

R a d v e r k e h r s a n l a g e n Mischverkehr Radweg /-fahrstreifen Schutzstreifen für Radfahrer Fahrradstraße Gehwegbenutzung / Fußgängerzone Sonderfahrstreifen für Omnibusse Seitenstreifen Auffangradweg / - fahrstreifen Radaufstellstreifen

Mehr

Ortsverband Baunatal 1 Oktober 2012

Ortsverband Baunatal 1 Oktober 2012 1 Oktober 2012 Stellungnahme/ErgÄnzungen zum VEP Gesamtes Stadtgebiet generelle Trennung von Fahrrad- und Fusswegen ( langfristiges Ziel: Umsetzung in allen Stadtteilen) Ausbau der Verbindungs-Radwege

Mehr

Goldbach. Knoten Bahnhofstraße/Südspange, Brücke Bahnhofstraße und Österreicher Straße. Vorschläge des ADFC Aschaffenburg-Miltenberg e.v.

Goldbach. Knoten Bahnhofstraße/Südspange, Brücke Bahnhofstraße und Österreicher Straße. Vorschläge des ADFC Aschaffenburg-Miltenberg e.v. Goldbach Knoten Bahnhofstraße/Südspange, Brücke Bahnhofstraße und Österreicher Straße Vorschläge des ADFC Aschaffenburg-Miltenberg e.v. Erstellt nach einer Befahrung am 22.02.2017 mit Dieter Hennecken,

Mehr

Begehung Baienfurt. Protokoll. 25. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Gemeinde Baienfurt. Seite 1 von 5

Begehung Baienfurt. Protokoll. 25. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Gemeinde Baienfurt. Seite 1 von 5 Protokoll Datum Ort 25. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Gemeinde Baienfurt Inhalt 1 Begrüßung... 2 2 Station 1: Kreuzung Friedhofstraße/ Ravensburgerstraße Thema PKW & Fußverkehr... 2 3 Station 2: Waldseer

Mehr

SYKER RADWEGENETZ BRUNS, EL KAHOUDA, ERCIN, RIPPE, SCHULTE, TANISIK

SYKER RADWEGENETZ BRUNS, EL KAHOUDA, ERCIN, RIPPE, SCHULTE, TANISIK SYKER RADWEGENETZ BRUNS, EL KAHOUDA, ERCIN, RIPPE, SCHULTE, TANISIK GLIEDERUNG Anforderungen nach ERA Schutzstreifen Radwegbenutzungspflicht Radfahrstreifen Zweirichtungsradweg Gemeinsame Geh- und Radwege

Mehr

Verkehr in Pleizenhausen

Verkehr in Pleizenhausen Dorfmoderation Pleizenhausen 2012 / 2013 3. Treffen der Arbeitsgruppe Infrastruktur/Verkehr/Bauen 11.03.2013 Verkehr in Pleizenhausen Ergebnisse des 2. Treffens am 18.02.2013 Problemanalyse: teils als

Mehr

Örtliches Entwicklungskonzept Bad Vöslau

Örtliches Entwicklungskonzept Bad Vöslau Kerngebiet Wohngebiet Agrargebiet Betriebsgebiet Naturlandschaft ÖBB - Südbahn Baden Wien Naturschutzgebiet Lindkogel Helenental Sooß Baden Baden Wien Wienerwald Knoten Bad Vöslau ÖBB - Südbahn Leobersdorf

Mehr

LK Argus. Landeshauptstadt Schwerin Konzeption Verkehrsberuhigung Hauptnetz Schwerin. Landeshauptstadt Schwerin. Lage der Landeshauptstadt Schwerin

LK Argus. Landeshauptstadt Schwerin Konzeption Verkehrsberuhigung Hauptnetz Schwerin. Landeshauptstadt Schwerin. Lage der Landeshauptstadt Schwerin K 5 L 3 K 24 K 46 K 3 L 101 B 104 Hauptnetz Karte 1 Lage der B 104 B 104; B 106 B 104 L 101 Straßengattung Autobahn A 14 K 4 Bundesstraßen Landesstraßen Kreis- und Gemeindestraßen K 66 K 28 Bahn Bebauung

Mehr

Wahlprogramm. der SPD Enger

Wahlprogramm. der SPD Enger Wahlprogramm der SPD Enger Wahlprogramm der SPD-Enger zur Kommunalwahl 2014 Vorwort Enger eine Stadt für mehrere Generationen. Enger ist eine lebenswerte Stadt, in der sich alle Bürgerinnen und Bürger

Mehr

Zusammenfassung der 1. Bürgerwerkstatt. Ort: Manege Jugendzentrum Ratingen Lintorf. Uhrzeit: 17:30 20:00. Teilnehmer: 50 Personen

Zusammenfassung der 1. Bürgerwerkstatt. Ort: Manege Jugendzentrum Ratingen Lintorf. Uhrzeit: 17:30 20:00. Teilnehmer: 50 Personen Zusammenfassung der 1. Bürgerwerkstatt zum Verkehrsentwicklungsplan Ratingen-Lintorf am 09.09.2015 Zusammenfassung der 1. Bürgerwerkstatt Ort: Manege Jugendzentrum Ratingen Lintorf Uhrzeit: 17:30 20:00

Mehr

Städtebauliche Betrachtung der Umsiedlungsstandorte

Städtebauliche Betrachtung der Umsiedlungsstandorte Umsiedlung Morschenich Städtebauliche Betrachtung der e 1 Inhalte des heutigen Vortrags Anforderungen an die e (Infas - Haushaltsbefragung) Ausstattung des Siedlungsbereichs von Merzenich Städtebauliche

Mehr

Änderung des Fragenkatalogs für die theoretische Führerscheinprüfung

Änderung des Fragenkatalogs für die theoretische Führerscheinprüfung aktuelle Bilder Deutscher Fahrschulverlag aktuelle Fragen + Variantenbilder l v e r D e u t s c h e r F a h r s c h u l a g Änderung des Fragenkatalogs für die theoretische Führerscheinprüfung Prüfungsrelevant

Mehr

Mobilitätswende Weßling

Mobilitätswende Weßling Mobilitätswende Weßling Tempo-30-Konzept AK mobil & lebenswert 12. Oktober 2016 Tempo 30 Vorteile Halber Anhalteweg Halbes Verletzungs- und Tötungsrisiko Reduzierung der Lärmbelastung wie halbe Verkehrsmenge

Mehr

Verkehrspolitische Radtour Belm 15. September 2018, 11 Uhr

Verkehrspolitische Radtour Belm 15. September 2018, 11 Uhr Eberhard Eckert www.belm.de/klimabotschafter klimabotschafter@belm.de Verkehrspolitische Radtour Belm 15. September 2018, 11 Uhr Wolfgang Driehaus verkehrspolitik@adfc-osnabrueck.de www.adfc-osnabrueck.de

Mehr

Grundschule Ludwig Renn (2)

Grundschule Ludwig Renn (2) Schulwegsicherungskonzept 2009 Grundschule Ludwig Renn (2) Adresse Kaiser-Friedrich-Str. 15a 14469 Potsdam, OT Eiche Sozialraum II: Potsdam Nord Schulweggrundplan Die Grundschule Ludwig Renn (2) ist eine

Mehr

Sanierungsgebiet Botnang 1

Sanierungsgebiet Botnang 1 Sanierungsgebiet Botnang 1 1. Themengruppentreffen Verkehr : Franz-Schubert-Straße und Alte Stuttgarter Straße am 17. Februar 2018, Bezirksamt Botnang Erstes Themengruppentreffen Verkehr Am 17. Februar

Mehr

Umgestaltung Berrenrather Straße von der Universitätsstraße bis Sülzgürtel

Umgestaltung Berrenrather Straße von der Universitätsstraße bis Sülzgürtel Umgestaltung Berrenrather Straße von der Universitätsstraße bis Sülzgürtel Was sind die Ergebnisse der ersten Werkstatt? Was soll heute entschieden werden? Peter Gwiasda, Planungsbüro VIA eg, Köln Schwerpunktsetzung

Mehr

WAS PASST IN DIE GERTIGSTRAßE?

WAS PASST IN DIE GERTIGSTRAßE? Kann man den vorhandenen Radweg verbreitern? - Gehweg wird schmaler als heute, Konflikte auf Gehweg bleiben bestehen - Radweg verläuft teilweise auf Privatgrund, Fläche steht ggf. nicht dauerhalt zur Verfügung

Mehr

Kinderfreundliche Verkehrsplanung in Heidelberg. Verkehrsplanung in Heidelberg

Kinderfreundliche Verkehrsplanung in Heidelberg. Verkehrsplanung in Heidelberg Kinderfreundliche Verkehrsplanung in Heidelberg Verkehrsplanung in Heidelberg Beteiligte Ämter DEZ II Bauen und Verkehr DEZ IV Integration, Chancengleichheit und Bürgerdienste Tiefbauamt (66) Amt für Verkehrsmanagement

Mehr

Verkehrskonzept Neukölln-Rixdorf Verkehrslenkende und verkehrsberuhigende Maßnahmen

Verkehrskonzept Neukölln-Rixdorf Verkehrslenkende und verkehrsberuhigende Maßnahmen Verkehrskonzept Neukölln-Rixdorf Verkehrslenkende und verkehrsberuhigende Maßnahmen Öffentliche Veranstaltung, 2. Juli 2018 Vorstellung der geplanten Maßnahmen Ev. Brüdergemeine Berlin Willkommen! Foto:

Mehr

Konzept für einen Familien- und Senioren-Radweg. Über Ammerbach und Nennsdorf ins Kleinertal

Konzept für einen Familien- und Senioren-Radweg. Über Ammerbach und Nennsdorf ins Kleinertal Konzept für einen Familien- und Senioren-Radweg Über Ammerbach und Nennsdorf ins Kleinertal ca. 5,3 km Gesamtlänge 1. Begründung und Zielstellung Jena ist eine wachsende Stadt, welche ihren Einwohnern

Mehr

Montessori-Oberschule (22)

Montessori-Oberschule (22) Schulwegsicherungskonzept 2009 Montessori-Oberschule (22) Adresse Schlüterstraße 2-4 14471 Potsdam Sozialraum III: Potsdam West / Innenstadt / Nördliche Vorstädte Schulweggrundplan Die Montessori-Oberschule

Mehr

Kategorisierung der Anregungen an den Themenständen

Kategorisierung der Anregungen an den Themenständen & & Kategorisierung der Anregungen an den Themenständen Hier finden sich die Stärken in der Verkehrsstruktur von Bergisch Gladbach und Vorschläge diese Stärken zu nutzen und auszubauen Hier finden sich

Mehr

Wege für Radfahrer im Stadtteil (1/7)

Wege für Radfahrer im Stadtteil (1/7) Folien zur Broschüre Mein Fahrrad-Tagebuch Stand 2/09 Seite 1 Wege für Radfahrer im Stadtteil (1/7) Sachinformationen für Lehrerinnen und Lehrer Übersicht: Wege für das Rad Radfahrer finden im Gegensatz

Mehr

Verkehrsregelungen im Wohngebiet Zauberwinkel

Verkehrsregelungen im Wohngebiet Zauberwinkel Verkehrsregelungen im Wohngebiet Zauberwinkel Informationsveranstaltung am 21.02.2013 in der Mehrzweckhalle Karl-Sittler-Straße 22.02.2013 1 Anlass für diese Veranstaltung 1. Entscheidungen der Gemeinde

Mehr

WAS PASSIERT IN HERISAU?

WAS PASSIERT IN HERISAU? WAS PASSIERT IN HERISAU? Der Teil «Radwege des Agglomerationsprogramms» umfasst auch drei Herisauer Projekte: den Radweg über das SOB-Viadukt, die Verbindung nach Winkeln, die Verbindung Bahnhof angrenzende

Mehr

Mein viertes Fahrradheft

Mein viertes Fahrradheft Mein viertes Fahrradheft Mein Name: Klasse: Adresse: Verwendete Quellen: - Behörde für Bildung und Sport (BBS) (2007): Mein Fahrradd-Tagebuch, Hamburg. Scherzfragen zum Thema Verkehr Welcher Bus fuhr schon

Mehr

Stellungnahme des ADFC zur Markierung von Schutzstreifen und zur Freigabe des Gehweges für Radfahrer in der Ortslage Nendorf an der K15 und der K38

Stellungnahme des ADFC zur Markierung von Schutzstreifen und zur Freigabe des Gehweges für Radfahrer in der Ortslage Nendorf an der K15 und der K38 Kreisverband Nienburg im ADFC-Niedersachsen e.v. Nienburg, den 21. März 2014 Stellungnahme des ADFC zur Markierung von Schutzstreifen und zur Freigabe des Gehweges für Radfahrer in der Ortslage Nendorf

Mehr

Vorrangnetz und Szenarien zur Entlastung der Achsen Neue Straße und Henkestraße

Vorrangnetz und Szenarien zur Entlastung der Achsen Neue Straße und Henkestraße Vorrangnetz und Szenarien zur Entlastung der Achsen Neue Straße und Henkestraße Dr.-Ing. Matthias Kölle Dr.-Ing. Christoph Hessel Beitrag zum 14. VEP-Forum am 25.07.2017 in Erlangen 1 Meilenstein F Motorisierter

Mehr

Stadt Kelsterbach. Umgestaltung Stadtmitte Zeitplan und Verkehrsführung Februar 2017

Stadt Kelsterbach. Umgestaltung Stadtmitte Zeitplan und Verkehrsführung Februar 2017 Stadt Kelsterbach Umgestaltung Stadtmitte Zeitplan und Verkehrsführung 2017 07. Februar 2017 Ausführende Fa. Gross, Pfungstadt Voraussichtlicher Arbeitsbeginn 01.03. 2017 Voraussichtlicher Abschluss 14.10.2017

Mehr

Stand: , Dietmar Nitsche, ADFC-Hildesheim

Stand: , Dietmar Nitsche, ADFC-Hildesheim Viele Fußwege haben inzwischen das weiße Zusatzschild "Radfahrer frei". Diese Wege darf der Radfahrer benutzen - muss er aber nicht. Der Radfahrer kann die Fahrbahn der Straße nutzen. Auf dem Fußweg ist

Mehr

Stadt Heitersheim Stand: BEGRÜNDUNG FÜR DIE 2. ERNEUTE FÖRMLICHE BETEILIGUNG Seite 1 von 8. 1 Allgemeines... 2

Stadt Heitersheim Stand: BEGRÜNDUNG FÜR DIE 2. ERNEUTE FÖRMLICHE BETEILIGUNG Seite 1 von 8. 1 Allgemeines... 2 BEGRÜNDUNG FÜR DIE 2. ERNEUTE FÖRMLICHE BETEILIGUNG Seite 1 von 8 Inhalt 1 Allgemeines... 2 1.1 Einführung / Planungsanlass... 2 1.2 Bisheriges Verfahren und Verfahrensdaten... 2 2 Änderungsinhalte der

Mehr

Sicherheit im Radverkehr. Ordnungsausschuss

Sicherheit im Radverkehr. Ordnungsausschuss Sicherheit im Radverkehr Ordnungsausschuss 11.11.2008 Sicherheit im Radverkehr - Sicher auf Radwegen? Ordnungsausschuss 11.11.2008 Sicherheit im Radverkehr Zusammenhang zwischen Radverkehrsführung und

Mehr

Verkehrspolitische Radtour in Bissendorf

Verkehrspolitische Radtour in Bissendorf Verkehrspolitische Radtour in Bissendorf 25. 09. 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, auf dieser ersten verkehrspolitischen Radtour in der Gemeinde Bissendorf wollen wir die Bedingungen des Radverkehrs

Mehr

Führungsformen - Übersicht

Führungsformen - Übersicht R A D V E R K E H R A N I N N E R Ö R T L I C H E N H A U P T V E R K E H R S S T R A ß E N Führungsformen - Übersicht nach: Straßenverkehrsordnung, StVO (Stand 02/2009) und Empfehlungen für Radverkehrsanlagen,

Mehr

Übersicht zu nicht ERA-konformen Planungen sortiert nach Themenbereichen der ERA bzw. StVO

Übersicht zu nicht ERA-konformen Planungen sortiert nach Themenbereichen der ERA bzw. StVO Übersicht zu nicht ERA-konformen Planungen sortiert nach Themenbereichen der ERA bzw. StVO Der ADFC Aachen bezieht sich bei seiner Kritik auf folgende von der Stadt zur Verfügung gestellte Planstände,

Mehr

Stadt Spalt - SEK. Städtebauliches Entwicklungskonzept für die Stadt Spalt Fachbereich Verkehr. Bürgerversammlung

Stadt Spalt - SEK. Städtebauliches Entwicklungskonzept für die Stadt Spalt Fachbereich Verkehr. Bürgerversammlung Stadt Spalt - SEK Städtebauliches Entwicklungskonzept für die Stadt Spalt Fachbereich Verkehr Bürgerversammlung 08.05.2017 Stuttgarter Straße 37, D-90574 Rosstal, Germany Phone + 49 9127 95960 Email info@christofori.de

Mehr

Radverkehr und Busbeschleunigung

Radverkehr und Busbeschleunigung Radverkehr und Busbeschleunigung Erste Erfahrungen mit der Beschleunigung entlang der Linie 5 Merja Spott, ADFC Hamburg ADFC - repräsentiert alle Radfahrer in Deutschland (Alltagsradfahrer sowie Freizeit)

Mehr

Erläuterung der Verkehrs- und Mobilitätsplanung

Erläuterung der Verkehrs- und Mobilitätsplanung Vorbereitende Untersuchung Entwicklungsmaßnahme Erläuterung der Verkehrs- und Mobilitätsplanung Ingenieurbüro für Verkehrsanlagen und -systeme Mobilität - Umwelt - Verkehr UrbanPlan+Partner Bestand Netz

Mehr