Arbeitsgemeinschaft für Rationalisierung, Landtechnik und Bauwesen in der Landwirtschaft. Baulehrschau

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitsgemeinschaft für Rationalisierung, Landtechnik und Bauwesen in der Landwirtschaft. Baulehrschau"

Transkript

1 Arbeitsgemeinschaft für Rationalisierung, Landtechnik und Bauwesen in der Landwirtschaft Hessen e. V. Baulehrschau am Landwirtschaftszentrum Eichhof, Bad Hersfeld Winterprogramm 2018/2019 Kompetenz für Landwirtschaft und Gartenbau

2 Winterprogramm 2018/2019 Allgemeine Informationen zur Baulehrschau Gerade haben sich die wirtschaftlichen Ergebnisse der ldw. Unternehmen in den beiden letzten Wirtschaftsjahren wieder etwas erholt, da trifft die Branche das katastrophale Dürrejahr Ertragsausfälle bei Getreide und Raps werden teilweise noch über das Ansteigen der Produktpreise kompensiert. Aber den Futterbau-Milchviehbetrieben brechen die Futtergrundlagen erheblich weg und viele Betriebe werden um Bestands-Abstockungen nicht umhinkommen. Finanzielle Reserven werden nahezu ausschließlich benötigt, dieses schwierige Wirtschaftsjahr zu überbrücken, wenngleich der Bund ein nationales Dürrehilfsprogramm zur Schadensminderung angekündigt hat. In Krisenzeiten liegen aber immer auch Chancen. Die vorübergehende Freisetzung von Arbeitszeiten und Stallkapazitäten bietet auch Freiraum, die eigene Situation genau zu überdenken und eventuelle Umstrukturierungen zu planen. Dafür bedarf es immer exzellenter Fachinformationen und der Unterstützung durch Spezialberater. Genau dafür stehen die Baulehrschau-Fachtage am Eichhof: In unserem neuen Winterprogramm 2018/19 greifen wir in insgesamt 6 Fachtagungen aktuelle Themenstellungen auf und analysieren sie aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich auf unseren Fachtagungen von bundesweit renommierten Fachleuten informieren zu lassen. Wie immer binden wir in unsere Veranstaltungen auch ausführliche Berichte aus Praxisbetrieben ein, die für unsere Teilnehmer erfahrungsgemäß besonders aufschlussreich sind. Treffen Sie vielfältige Ansprechpartner aus Wissenschaft, Beratung und Industrie und natürlich auch Ihre Berufskollegen zum interessanten Meinungsaustausch. Die Baulehrschau kann nach vorheriger Terminabsprache von Montag bis Freitag während der Dienstzeiten des Landwirtschaftszentrums Eichhof besichtigt werden. Ansprechpartner: Klaus Wagner und Angela Bruche, LLH, Landwirtschaftszentrum Eichhof Veranstaltungsort: LWZ Eichhof Schlossstraße 1, Bad Hersfeld Telefon: 06621/

3 Winterprogramm 2018/2019 MI Wie werden wir in Zukunft heizen? Begrüßung / fachliche Einführung Erich Gersbeck, LLH Kassel Wie heizen die Hessen aktuell und zukünftig? Sebastian Exner Landesverband der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen Rheinland-Pfalz e. V., Mainz Heizen mit Holz modern, sauber und effizient Nils Alter, C.A.R.M.E.N. e. V., Straubing Nischenlösungen zur Wärmeerzeugung im ländlichen Raum Elmar Brügger, Landwirtschaftskammer NRW, Münster Solarthermische Großanlagen im Kontext von Bioenergiedörfern Marco Ohme, Viessmann Deutschland, Allendorf (Eder) Fossile Energieträger in der Wärmewende N.N. Lüftung und Kühlung von Gebäuden als Zukunftsaufgabe? Christian Seeger IDEE-Seeger, Melsungen Praktiker berichten: Wärmepumpe in einem 1.400er Sauenbetrieb Bernhard Heiming, Dorsten-Lembeck Nahwärmenutzung einer Biogasanlage Axel Römer, Naumburg-Altenstädt Heizen mit Holz im landwirtschaftlichen Betrieb Stefan Mannel, Schenklengsfeld 3

4 Winterprogramm 2018/2019 DI Arbeitsfalle im wachsenden landwirtschaftlichen Betrieb welche Lösungsansätze gibt es? Welche rechtlichen Vorgaben sind bei der Beschäftigung von Saison- und Fremd-AK zu beachten? Brigitte Barkhaus GFin Landesbuchstelle Hessen, Friedrichsdorf Wie sichert sich das Handwerk qualifizierte Arbeitskräfte? Hans-Wilhelm Saal GF Kreishandwerkerschaft Bad Hersfeld Gezielter Zukauf von Personaldienstleistungen und Teilung einer Arbeitskraft mit mehreren Betrieben Michael Löber, GF Maschinenring Schwalm-Eder Arbeitsorganisation in größeren Veredlungsbetrieben in Nordwest-Deutschland Volker Bahrs Unternehmensberater Best-3 Twistringen Praktiker berichten: Wie finde, motiviere und binde ich dauerhaft eine Fremd-Arbeitskraft? Andrea Rahn-Farr, Milchviehbetrieb Büdingen Effizienter landwirtschaftlicher Nebenerwerbsbetrieb durch zwischenbetriebliche Zusammenarbeit Andreas Sandhäger, Volkmarsen Pflegekräfte für Altenteiler schafft neuen Freiraum Klaus Wagner, LLH Bad Hersfeld 4

5 MI Neue Stallkonzepte für eine tier- und umweltgerechte Schweinehaltung Begrüßung und Einführung Sandhäger/Franke, LLH Kassel Grundlegende Verhaltensweisen und Bedürfnisse der Schweine Hansjörg Schrade, LFZ Boxberg Bedarfsgerechte Fütterung und Fütterungstechnik Dr. Eckhard Meyer LfULG Lehr- u. Versuchsgut Köllitsch Planungsgrundlagen für tiergerechte Haltungssysteme und Vorstellung der Modelle Bernhard Feller Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Auswirkungen der Haltungssysteme auf Genehmigungsverfahren (Immissionsschutz) Andreas Sünder, LLH Kassel Praktikerbericht: Das Prignitzer Landschwein die etwas andere Schweinehaltung und -vermarktung Ralf Remmert, Neudorf Info für alle Termine: Die Teilnahmegebühr für die Fachvorträge inkl. Mittagsimbiss und Tagungsgetränke beträgt 25, ermäßigt für ALB-Mitglieder 15 sowie für Fachschüler und Studierende 10 (gegen Ausweis) und ist vor Ort bar zu entrichten. 5

6 Winterprogramm 2018/2019 MI Melktechnikkonzepte für die Zukunft Automatisierung mit geregelten Melkzeiten lassen sich so Tierwohl und Arbeitswirtschaft optimieren? Prof. Dr. Steffi Geidel HTW Dresden Weidegang und Melkroboter funktioniert das? Uwe Eilers Landwirtschaftliches Zentrum Baden-Württemberg, Aulendorf Auslaufsysteme versus Emissionsminderung ein nicht lösbarer Widerspruch? Andreas Sünder LLH Kassel Melktechnikfirmen stellen ihre Zukunftslösungen vor und Praktiker berichten von ihren Erfahrungen Info für alle Termine: Die Fachreferate beginnen jeweils um 9.30 Uhr, Mittagspause ca. 12:30 13:00 Uhr, Veranstaltungsende ca. 16:00 Uhr. Fortbildungspunkte für AFP-Förderung werden für die Veran- staltung am , und angerechnet! 6

7 DO Neue Chancen mit tiergerechter Geflügelhaltung Begrüßung und Einführung Dr. Herrmann, LLH Wetzlar Stabile Junghennen durch ein bedarfsgerechtes Management der Kükenaufzucht Hans Rühmling Fa. Geflügelvermehrung Friedrichsruh & Co. KG Wie muss der Zukunftsstall beschaffen sein, um Verletzungen und Verhaltensstörungen bei Legehennen zu minimieren? Dr. Christiane Keppler, LLH Fritzlar Praxiserfahrungen aus dem Modell- und Demonstrationsvorhaben Einsatz von Automatisierungstechniken zur Verbesserung tierschutzrelevanter Haltungsbedingungen bei Legehennen Lena Jakobi, LLH Fritzlar Mobile Geflügelhaltung wo geht der Weg hin? Jutta van der Linde, Landwirtschaftskammer NRW Erste Erfahrungen aus der Bruderhahnmast Fabian Häde, Mustergeflügelhof LEONHARD HÄDE Einkommensdiversifizierung Bericht über die Heldenberger Apfelbiene und das Windecker Weidehuhn Holger Weiß, Nidderau 7

8 Winterprogramm 2018/2019 DO Nach- und Umnutzungskonzepte für landwirtschaftliche Wirtschaftsgebäude Sachgerechte Bewertung bei Verpachtung und Verkauf von landwirtschaftlichen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden Dr. Günther Lißmann Gutachter, Kassel Baurechtliche Rahmenbedingungen bei der Umnutzung von landwirtschaftlichen Wirtschaftsgebäuden Thomas Horn Bauamtsleiter Schwalm-Eder-Kreis, Homberg (Efze) Möglichkeiten und Grenzen der Umnutzung aus Sicht des Bauingenieurs Torsten Gensler Architekt, Ebersburg Erfolgreiche Praxisbeispiele: Naturkinderland Erlenhof Bauernhof- Kindergarten und Erlebnisort Justin Heinlein, Stockheim Senioren-Wohngemeinschaften auf dem Bauernhof Guido Pusch, Marienrachdorf Flexibel bauen bereits heute an neue Nutzungsmöglichkeiten denken Thomas Kunz, Meilinger Hof, Heidenrod 8

9 Ausstellerfirmen in der Baulehrschau Ausstellerfirmen in der Baulehrschau Firma agrikomp Merkendorf AGROTEL Neuhaus am Inn ALLEMANN Grafenwiesen Be-Ka Agrar- u. Elektrotechnik Gudensberg/ Gleichen Big Dutchman International Vechta Bioret Agri F Nort sur Erde Bosch Beton Kleve Brandau Agrarbau Waldkappel DeLaval Glinde Drott Holzbau & Co. KG Hilders Duräumat Stalltechnik Reinfeld enertec Kraftwerke Mühlhausen En-Sta Stalltechnik Beckum F.C. Nüdling Betonelemente Fulda FDT Flachdach- Technologie Mannheim Produkte, Ansprechpartner Biogaskomplettprogramm: BGA ab 75 kw, Service, Repowering, Wärmenutzungskonzepte, Finanzierung Herr Manfred Henning (0173/ ) Windschutzsysteme, Biogaskomponenten, textile Hallenkonstruktionen Herr Kurzenknabe (05673/4012), Türen und Tore für Landwirtschaft, Pferdehaltung, Haus und Gewerbe; Flügel-, Schiebe- und Falttore Herr Engelhart (09941/94340) Stallklimatechnik, Schweinezucht- u. Maststalleinrichtungen, Fütterungs-, Mahl- u. Mischanlagen, Geflügelställe, Gasinstallation Herr Itter (05603/3078) Fütterungsanlagen, Stalleinrichtungen und Klimatechnik für die moderne Schweinehaltung Herr Böske (04447/ ) Innovative Laufgangbelege aus Gummi, Latexmatrazen, Wasserbetten u. weitere Produkte für den Kuhkomfort, Büro Deutschland Herr von Briel (0163/ ) Fahrsiloanlagen Herr Bräunche (02821/ ) Planung und komplette Abwicklung von landwirtschaftlichen Baumaßnahmen, Getreidetechnik Herr Brandau (05656/1609 oder 0171/ ) Systemlösungen für Melktechnik, Automatische Melksysteme, Fütterungsanlagen, Aufstallung usw. Herr Tobias Grammel ( ) Holzfertigställe, Hallenbau, Reitanlagen Herr Schafsteck (0171/ o ) Stalleinrichtungen für Rinder und Schweine, Fütterungs- u. Entmistungsanlagen, Gülletechnik Fa. Kurzenknabe Werksvertretung (05673/4012) Blockheizkraftwerke: Entwicklung, Herstellung, Beratung, Finanzierung, Wartung, Instandsetzung Herr Böttger ( ) Planungsbüro, Stalleinrichtungen, Fütterungstechnik, Steuerungsbau, Fertigung & Montage, Service Herr Horstmann ( ) Baustoffe aus Natursteinen und Beton für den Wohnungs-, Industrie-, Tief- und Wegebau Herr Oswald (0170/ ) Flachdachsysteme, Lichtfirstsysteme, Lichtplatten, Be- und Entlüftungsanlagen für Ställe Herr Schnakenberg (0621/ ) 9

10 Ausstellerfirmen in der Baulehrschau GEA Farm Technologies Bönen GREEN ENERGY Mitterteich Gummiwerk Kraiburg Elastik & Co. KG Tittmoning Haase-Tränken Oswin Haase Nachf Bieberach Hessische Landgesellschaft mbh Kassel horizont group gmbh Division agrartechnik Korbach HUESKER Synthetic Dülmen isoplus Fernwärmetechnik Rosenheim Kuntschar + Schlüter Wolfhagen- Ippingh. Lely Center Hessen Bad Hersfeld Lemmer Fullwood Euler Landtechnik Dieburg MAAS Profile Illshofen MIK INTERNATIONAL & Co. KG Ransbach- Baumbach Möller Diepholz Moll Anlagenbau & Co. KG Stadtallendorf Autom. Melksysteme, Rohrmelkanlagen, Melkstände, Milchkühlanlagen, Fütterungssysteme, Stalleinrichtung, Gülletechnik Herr Sengen (0172/ ) Artikel zum Thema Biogas, Beratung bei Neuplanung, Umbaumaßnahmen, Problemen; Fachbetrieb nach WHG; Durchführung von Betreiberschulungen, Workshops Christian Petry (0151/ ) Liege- und Laufgangmattensysteme für Rinder-, Bullenund Schweineställe sowie Pferdeställe Herr Torben Marx ( ) Tränkebecken und Trogtränken für den Stall, Weidetränken, Weidepumpen und Thermotränken, Futtertröge und Futterzubehör, Frostschutz etc. Frau Gersdorf ( ) Planung u. Bauleitung, Förderungsberatung u. AFP-Betreuung, Bauberatung im Auftrag des Landes Hessen Herr Wege (0641/ ) Weidezaungeräte, Weidezaunzubehör, Produkte rund ums Rind, Pferd, Schaf, Schwein usw. Herr Fuß (05652/ ) Windschutz- und Seitenlüftungssysteme, Behälterabdeckungen für Biogasanlagen u. Güllebehälter etc. Herr Christian Kluge (+49 (0)172/ ) Herstellung und Vertrieb von vorisolierten Fern- und Nahwärmerohrsystemen für direkte Erdverlegung Herr Schade (05685/ oder 0151/ ) Aufbau, Vertrieb und Wartung von Blockheizkraftwerken für Biogas-, Erdgas- und Klärgasanlagen Herr Schlüter (05692/98800) Automatische Melksysteme, Stall- und Hoftechnik, Futtervorlage, Fütterungstechnik Lely Center Hessen (06621/968500) Melktechnik, Stalleinrichtungen, Kälbergesundheit, Fütterungstechnik Thomas Hartmann ( ) Metallprofile für Dach, Fassade und Decke. Trapez, Welle, Paneele, Aluverbundplatte, Sandwich, Stehfalz Herr Spohr (0151/ ), Bodensysteme, Wärmesysteme, Trennwandsysteme, Futterautomaten Herr Müller (02922/885600) Lüftungs- und Steuerungstechnik, Heizung Herr Köllmer (05441/595921) Stallausrüstungen, Fütterungsanlagen, Güllebehälter u. -technik, Lüftungstechnik, Getreideanlagen usw. Herr Moll (06425/9236-0) 10

11 Novatech Wolpertshausen NQ-Anlagentechnik Rudelstetten Oberleitner Windschutz Obing ÖKOBIT Föhren PATURA KG Laudenbach ROWA Stalleinrichtung Melle Sauter Biogas Klipphausen Schmack Biogas Schwandorf Schonlau-Werke Geseke Sozialversicherung f. Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Kassel Thye-Lokenberg Neuenkirchen-Vörden Triflex & Co. KG Vacha Westfalen AG Münster xylem Water Solutions Langenhagen Hofbiogasanlagen System Novatech, Planung, Bau + Service für Biogasanlagen, PV-Betriebskraftwerk für BGA Herr Bauer (0162/ ) Hofbiogasanlagen kw, 24-Stunden-Service für alle BGA Herr Schwarz (09085/960030) Windschutzanlagen und textile Windschutzrolltore Fa. Oberleitner (08074/ ) Biogasanlagen, Biomethananlagen - Projektierung, Anlagenbau, Service Frau Schönhofen (06502/ ) Stall- u. Weidetechnik, Futterraufen, Tränketechnik, Klauenpflegestände, Weidezauntechnik Herr Bleifuß (0173/ ) Mobil- u. Gebäudeställe für Hühner, Verkaufs- und Verpackungsautomaten, Marketing Herr Wahnschaffe ( ) Biogasanlagen System Sauter Beregnen statt Rühren! Ohne Rührwerke, für alle Einsatzstoffe, Hof-BGA ab 50 kw bis über 5 MW, Beratung, Planung, kompletter Anlagenbau Herr Jens Topa ( ) Komplettanbieter für Biogastechnologien Frau Kammerl (09431/751127) Gussroste, Kunststoffroste, Bodenheizungen, Guss-Schieber Herr Dr. Steinberg (0170/ ) stalltechnik.de Verhütung von Arbeitsunfällen u. Berufskrankheiten, Abwendung arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren Herr Heinrich Jungheim (0173/ ) Spaltenböden für Schweine u. Ferkel, Rinder u. Kälber, Kartoffeln und Zweibeln. Spaltenzubehör. Herr Niemann ( ) Beschichtungen u. Abdichtungen für die Landwirtschaft, Futtertische, Melkstände, Siloanlagen Herr Meyer (036962/17910 oder 0175/ ) Beheizung von Tieraufzuchtställen mit Flüssiggas, Wärmestrahler, Wohnhausheizungen, Solarthermie Herr Fohrmann (0171/ ) Gülle-, Biogas- und Wassertechnik (Pumpen und Rührwerke) Herr Wedekind (0171/ ) Wir danken der Stiftung zur Förderung der Land- und Forstwirtschaft in Hessen für die Unterstützung der Veranstaltungen! 11

12 ultraviolett.net ALB Hessen e.v., Kölnische Straße 48-50, Kassel 0561/ oder

Eröffnung der Lehrschau. LfL-Information

Eröffnung der Lehrschau. LfL-Information Eröffnung der Lehrschau LfL-Information Impressum Herausgeber: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Vöttinger Straße 38, 85354 Freising-Weihenstephan Internet: www.lfl.bayern.de Redaktion:

Mehr

Energieberaterschulung Landwirtschaft (Erstqualifikation) 7/361 ( ) Basismodule + Fachmodul Milchviehhaltung

Energieberaterschulung Landwirtschaft (Erstqualifikation) 7/361 ( ) Basismodule + Fachmodul Milchviehhaltung LEL Telefon: 07171/917-237 / -207 Ansprechpartner: Carla Schied / Werner Schmid Aktenzeichen: IV-8420.70 Programminhalte Energieberaterschulung Landwirtschaft (Erstqualifikation) 7/361 (-1-2 -3) Termine:

Mehr

Planungsvorlagen. DeLaval AG, Münchrütistrasse 2, 6210 Sursee Telefon ,

Planungsvorlagen. DeLaval AG, Münchrütistrasse 2, 6210 Sursee Telefon , Planungsvorlagen DeLaval AG, Münchrütistrasse 2, 6210 Sursee Telefon +41 41 926 66 11, www.genial-geplant.ch Landwirtschaftliche Gesamtplanung Am Anfang ist eine Vision Am Anfang ist eine Vision Zuerst

Mehr

NQ-Hofbiogasanlage. G e i. e n. e b. n e. i w. NQ-Anlagentechnik GmbH. Dipl.-Ing. (FH) Christian Quirrenbach

NQ-Hofbiogasanlage. G e i. e n. e b. n e. i w. NQ-Anlagentechnik GmbH. Dipl.-Ing. (FH) Christian Quirrenbach NQ-Hofbiogasanlage, e l l ü G e i t d p e n z e n b o a K h n e i i e S n e b a h r i w NQ-Anlagentechnik GmbH Dipl.-Ing. (FH) Christian Quirrenbach 1 Gliederung Vorstellung NQ-Anlagentechnik NQ-Hofbiogasanlage

Mehr

Agrar I Systembau. für den Agrar-, Gewerbe- und Kommunalbereich

Agrar I Systembau. für den Agrar-, Gewerbe- und Kommunalbereich Wir schaffen Raum für den Agrar-, Gewerbe- und Kommunalbereich Unser Angebot für Sie Im Bau von Gebäuden für den Agrar-, Gewerbe- und Kommunalbereich hat die ZG Raiffeisen Technik langjährige Erfahrung

Mehr

fermacell Holzbau-Tage 2016

fermacell Holzbau-Tage 2016 Holzbau-Tage 2016 Aussicht 2017 Standards im Holzbau 10. 11. November 2016 2 Regeln und Standards im Holzbau Sehr geehrte Damen und Herren, nicht erst seit dem EuGH-Urteil sind die technischen Regeln für

Mehr

Viessmann KWK-Forum in Allendorf (Eder) Experten diskutierten Auswirkungen der bevorstehenden Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes

Viessmann KWK-Forum in Allendorf (Eder) Experten diskutierten Auswirkungen der bevorstehenden Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes Viessmann KWK-Forum in Allendorf (Eder) Experten diskutierten Auswirkungen der bevorstehenden Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes Über 150 Experten der Kraft-Wärme-Kopplung trafen sich am 23.

Mehr

Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen. 4. Hessischer Öko-Fachtag Hüttenberg

Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen. 4. Hessischer Öko-Fachtag Hüttenberg Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen 4. Hessischer Öko-Fachtag 2018 20.11.2018 - Hüttenberg Ökolandbau und Nachhaltigkeit Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Landwirtinnen und Landwirte, der Landesbetrieb

Mehr

Handout. TGA-Planerseminar Heizung, Lüftung am in Frankfurt. Unser Partner

Handout. TGA-Planerseminar Heizung, Lüftung am in Frankfurt. Unser Partner Handout TGA-Planerseminar Heizung, Lüftung am 15.11.2018 in Frankfurt Unser Partner Inhalt Mit System zum Erfolg 3 Seminarprogramm 4 Referenten 5 Vorstellung Themen 6 Location 7 Mit System zum Erfolg Eine

Mehr

Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz

Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz Az: 314-06.01-13MDT800 Projektlaufzeit: 1.05.2014-31.12.2018 Erfahrungen zur Senkung des Risikos für Schwanzbeißen beim Schwein ALB Fachtagung, Nadja

Mehr

Heizen mit Holz modern, sauber und effizient

Heizen mit Holz modern, sauber und effizient Wie werden wir in Zukunft heizen? Baulehrschau am Landwirtschaftszentrum Eichhof Heizen mit Holz modern, sauber und effizient Bad Hersfeld, 31.10.2018 Dipl.-Ing. (FH) Niels Alter C.A.R.M.E.N. E.V. Centrales

Mehr

Agenda 21 Netzwerk Biogas Biogasleitfaden Entwicklung Pilotprojekt

Agenda 21 Netzwerk Biogas Biogasleitfaden Entwicklung Pilotprojekt Biogasanlagen im Zukunftskreis Steinfurt Stand und Entwicklung 1. Steinfurter Biogasfachtagung am 01. Juni 2007 Ulrich Ahlke Kreis Steinfurt Agenda 21 1999 Agenda 21-Beschluss des Kreistages 2000 und 2001

Mehr

Beton in der Landwirtschaft

Beton in der Landwirtschaft Beton in der Landwirtschaft Vortrag Vilser Baustofftag 2012 29.03.2012 DI Florian Petscharnig Inhaltsübersicht Betonanwendungen im landwirtschaftlichen Bereich Normen und Regelwerke Betonsorten für die

Mehr

Projektvorstellung. Umbau einer alten Rinderanlage zu einem Tierwohlstall für Schweine. Bernd Cord-Kruse

Projektvorstellung. Umbau einer alten Rinderanlage zu einem Tierwohlstall für Schweine. Bernd Cord-Kruse Projektvorstellung Umbau einer alten Rinderanlage zu einem Tierwohlstall für Schweine Bernd Cord-Kruse Gliederung Kurze Vorstellung des Betriebes Cord-Kruse Wieso bauen wir einen Tierwohlstall? Technische

Mehr

Eurotier Erfolg für die heimischen Firmen

Eurotier Erfolg für die heimischen Firmen 1354100294509_2d645e071a2cc0db29c1d441fc6af54c 32 Samstag, 17. November 2012 OV-Extra: Eurotier Oldenburgische Volkszeitung Eurotier Erfolg für die heimischen Firmen Größte Agrar-Messe Europas in Hannover

Mehr

Programm: h Begrüßung Dr. Josef Lammers, Kreisstelle Brakel

Programm: h Begrüßung Dr. Josef Lammers, Kreisstelle Brakel Programm: 10.00 h Begrüßung Dr. Josef Lammers, Kreisstelle Brakel 10.15 h Vorstellung des Projektes Intelligente Energie in der Landwirtschaft, NaRoTec e.v., Haus Düsse 10.30 h Was sind intelligente Zähler

Mehr

Wie sehe ich an den Tieren, wo der Stall drückt?

Wie sehe ich an den Tieren, wo der Stall drückt? KLINIK FÜR KLAUENTIERE VETERINÄRMEDIZINISCHE FAKULTÄT DER UNIVERSITÄT LEIPZIG Beurteilung des Haltungssystems Wie sehe ich an den Tieren, wo der Stall drückt? Wissenstransfer zur Verbesserung der Wirtschaftsleistung

Mehr

Kuhkomfort in Milchviehbetrieben - tiergerecht und bezahlbar

Kuhkomfort in Milchviehbetrieben - tiergerecht und bezahlbar ALB Hessen Kuhkomfort in Milchviehbetrieben - tiergerecht und bezahlbar LZ Eichhof 12. März 2013 Christina Grebe Korbach-Helmscheid Milchkuhbetrieb Christina Grebe Korbach-Helmscheid Korbach- Helmscheid

Mehr

Strom und Wärme aus dem Stall. Biogasanlagen der Leistungsklasse 75kW.

Strom und Wärme aus dem Stall. Biogasanlagen der Leistungsklasse 75kW. Strom und Wärme aus dem Stall. Biogasanlagen der Leistungsklasse 75kW. www.planet-biogas.com Kraftpakete in der Leistungsklasse 75kW. Biogasanlagen mit einer installierten Leistung von 75 kw gehören zu

Mehr

Ihr Innovationsteam Milch Hessen

Ihr Innovationsteam Milch Hessen Bewerbungsbogen für den Milcherzeugerpreis D Kall - Preis für erfolgreiche hessische Milchviehbetriebe 2015 der Landesvereinigung für Milch und Milcherzeugnisse e.v. Hessen Bitte füllen Sie den Bogen wahrheitsgetreu

Mehr

Wie finde, binde und motiviere ich eine gut ausgebildete landwirtschaftliche Arbeitskraft

Wie finde, binde und motiviere ich eine gut ausgebildete landwirtschaftliche Arbeitskraft ALB Hessen- Baulehrschau am Landwirtschaftszentrum Eichhof, Bad Hersfeld - Erfolgreiches Arbeitsmanagement im landwirtschaftlichen Betrieb - Wie finde, binde und motiviere ich eine gut ausgebildete landwirtschaftliche

Mehr

Nachhaltig Melken Spannungsfelder und Zukunftsaussichten für Mensch, Tier und Technik aus Sicht eines Melktechnikherstellers

Nachhaltig Melken Spannungsfelder und Zukunftsaussichten für Mensch, Tier und Technik aus Sicht eines Melktechnikherstellers Nachhaltig Melken Spannungsfelder und Zukunftsaussichten für Mensch, Tier und Technik aus Sicht eines Melktechnikherstellers 18. März 2015 5. Tänikoner Melktechniktagung Profil Wir bieten Landwirten: Melksysteme,

Mehr

Lely Deutschland GmbH & Lely Center Uttenweiler ALB Tagung

Lely Deutschland GmbH & Lely Center Uttenweiler ALB Tagung Lely Deutschland GmbH & Lely Center Uttenweiler ALB Tagung 3.3.2016, Lely Deutschland GmbH Andreas Diem, GF Lely Center Uttenweiler www.lely.com Übersicht Lely Gruppe das Unternehmen Lely Center Uttenweiler

Mehr

Welche Perspektiven eröffnet das EEG 2014 für Bestandsanlagen und neue Projekte. Bildquelle: Wagner

Welche Perspektiven eröffnet das EEG 2014 für Bestandsanlagen und neue Projekte. Bildquelle: Wagner Welche Perspektiven eröffnet das EEG 2014 für Bestandsanlagen und neue Projekte Bildquelle: Wagner Inhalt Strom, Wärme und Kraftstoffe aus Erneuerbaren Energien in Deutschland, Der Weg vom Stromeinspeisegesetz

Mehr

EUCOlino - kompakte Kleinanlage in Modulbauweise

EUCOlino - kompakte Kleinanlage in Modulbauweise EUCOlino - kompakte Kleinanlage in Modulbauweise Herrsching, 16. November 2011 Andreas Popp Kleinanlagen Seite 1 Schmack Biogas Ein Unternehmen der Viessmann Group Viessmann Werke Gegründet: 1917 Sitz:

Mehr

Pferdeunfälle. Arbeitsunfallstatistik der landwirtschaftlichen Sozialversicherung. Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

Pferdeunfälle. Arbeitsunfallstatistik der landwirtschaftlichen Sozialversicherung. Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Arbeitsunfallstatistik der landwirtschaftlichen Sozialversicherung Pferdeunfälle SVLFG Bereich Prävention 1 Sozialversicherung für Landwirtschaft,

Mehr

Viel Kaffee bei kuhler Karriere: Mein Einstieg in die Tierbranche Roman Mogg Herdenmanagementberater DeLaval GmbH

Viel Kaffee bei kuhler Karriere: Mein Einstieg in die Tierbranche Roman Mogg Herdenmanagementberater DeLaval GmbH Viel Kaffee bei kuhler Karriere: Mein Einstieg in die Tierbranche Roman Mogg Herdenmanagementberater DeLaval GmbH 25.11.2016 1 DeLaval ist ein Komplettanbieter für Milchviehbetriebe. entwickelt, produziert

Mehr

Praxisleitfaden Schalltechnik in der Landwirtschaft

Praxisleitfaden Schalltechnik in der Landwirtschaft Praxisleitfaden Schalltechnik in der Landwirtschaft Der Weg zu einer neuen Beurteilungsgrundlage Michael Kropsch LFZ Raumberg-Gumpenstein Landwirtschaft & Lärm durch Gesetzgebung gefordert Konflikte in

Mehr

Kälberhütten Kälberboxen Gruppenhütten www.schlueter-stall.de Deluxe SL-Kälberhütte Deluxe SL Kälberhütte Abmessung: 220 x 120 x 135 cm ( 41 Kg ) Agri-2016 Ausziehbare Gitter für SL Kälberhütte Kälberhütte

Mehr

Zensus 2011 Hessen hat gezählt

Zensus 2011 Hessen hat gezählt Zensus 2011 Hessen hat gezählt Pressekonferenz im Hessischen Landtag 31. Mai 2013, Wiesbaden Agenda 1. Zensus 2011 Bestandsaufnahme 24 Jahre nach der letzten Volkszählung 2. Bevölkerung in Hessen Einwohnerzahl

Mehr

Forst und Holz in Bayern 2030

Forst und Holz in Bayern 2030 Agenda Forst und Holz in Bayern 2030 München, 23. November 2016 Agenda Forst und Holz in Bayern 2030 Die Forst-, Holz- und Papierwirtschaft sind zentrale Säulen einer zukunftsgerichteten Bioökonomie und

Mehr

Nahwärmenetzplanung unter Berücksichtigung der bedarfsgerechten Fütterung und Eigenstromnutzung

Nahwärmenetzplanung unter Berücksichtigung der bedarfsgerechten Fütterung und Eigenstromnutzung Nahwärmenetzplanung unter Berücksichtigung der bedarfsgerechten Fütterung und Eigenstromnutzung 11.11.2014 Arnold Multerer, Projektentwicklung und Rohstoffe Präsentationstitel Seite 1 Komplettangebot Für

Mehr

Situation der Energieerfassung in landwirtschaftlichen Betrieben und Ansätze zu einer Optimierung

Situation der Energieerfassung in landwirtschaftlichen Betrieben und Ansätze zu einer Optimierung Situation der Energieerfassung in landwirtschaftlichen Betrieben und Ansätze zu einer Optimierung Dr. Joachim Matthias Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Tagung Intelligente Energie in der Landwirtschaft

Mehr

Einladung. zur 15. Jahrestagung Oktober 2014 im Versuchs und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse Bad Sassendorf

Einladung. zur 15. Jahrestagung Oktober 2014 im Versuchs und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse Bad Sassendorf Einladung zur 15. Jahrestagung 07. 09. Oktober 2014 im Versuchs und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse Bad Sassendorf Organisiert in Zusammenarbeit mit 07.10.2014 Programm 14:30 17:00 Uhr für Interessierte:

Mehr

Ihr Innovationsteam Milch Hessen

Ihr Innovationsteam Milch Hessen Bewerbungsbogen für den Milcherzeugerpreis Kallspreis für hessische Milcherzeuger 2017 der Landesvereinigung für Milch und Milcherzeugnisse e.v. Hessen Bitte füllen Sie den Bogen wahrheitsgetreu aus und

Mehr

MITTWOCHS IM MUEEF. Mitreden! Politik im Dialog. Optimales Heizen mit Holz Für eine saubere Umwelt. Mittwoch, 14. November 2018, 17 Uhr

MITTWOCHS IM MUEEF. Mitreden! Politik im Dialog. Optimales Heizen mit Holz Für eine saubere Umwelt. Mittwoch, 14. November 2018, 17 Uhr MINISTERIUM FÜR UMWELT, ENERGIE, ERNÄHRUNG UND FORSTEN MITTWOCHS IM MUEEF Optimales Heizen mit Holz Für eine saubere Umwelt Mitreden! Politik im Dialog Mittwoch, 14. November 2018, 17 Uhr Sehr geehrte

Mehr

Gute Konzepte verändern die Welt. SUNFarm und POWERBox. Revolutionäre Stromversorgung für Ställe.

Gute Konzepte verändern die Welt. SUNFarm und POWERBox. Revolutionäre Stromversorgung für Ställe. Gute Konzepte verändern die Welt SUNFarm und POWERBox Revolutionäre Stromversorgung für Ställe www.bd-powersystems.de Die Kraft der Sonne nutzen In vielen Regionen sind die Herausforderungen für eine erfolgreiche

Mehr

Aktionen und Schwerpunkttage im Bereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Aktionen und Schwerpunkttage im Bereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Aktionen und Schwerpunkttage im Bereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Samstag, 29. September 2018, Eröffnungstag Aktionstag: heißer Draht / Ökopool Aktionstag: Naturparke Interessengemeinschaft

Mehr

Zweitstimmen-Ergebnisse der Landtagswahlen in Hessen Seite 1

Zweitstimmen-Ergebnisse der Landtagswahlen in Hessen Seite 1 Zweitstimmen-Ergebnisse der Landtagswahlen in Hessen Seite 1 001 Kassel-Land I 2018 23.7 29.2 15.3 6.5 5.3 0.4 13.0 0.1 4.3 2013 32.7 41.0 8.8 3.5 4.9 1.5 3.7 1.0 1.8 2009 32.7 34.3 11.7 13.2 4.8 0.4 -.-

Mehr

Tagungsprogramm. Dr. Karsten Block

Tagungsprogramm. Dr. Karsten Block Tagungsprogramm 14.00 h Begrüßung Frau Prof. Christiane Rieker, Institut für Landmaschinentechnik und regenerative Energien 14.15 h Einführung in das Projekt und Ziele, NaRoTec e.v., Haus Düsse 14.30 h

Mehr

Bau und Umbau von Milchviehställen in kleinen Betrieben Anbindestall zu Laufstall

Bau und Umbau von Milchviehställen in kleinen Betrieben Anbindestall zu Laufstall ALB Fachgespräch 23.11.2017 "Perspektiven der Milchviehhaltung in kleinen Betrieben" Jochen Simon Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Bau und Umbau von Milchviehställen in kleinen Betrieben Anbindestall

Mehr

Moderne Technik. Flexibler Service. Bestes Know-how.

Moderne Technik. Flexibler Service. Bestes Know-how. Moderne Technik. Flexibler Service. Bestes Know-how. 2 I Das Unternehmen Die Florian Berghammer GmbH stellt sich vor Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Robert Bosch Ganz im Sinne

Mehr

Stückkosten senken durch betriebliches Wachstum

Stückkosten senken durch betriebliches Wachstum Stückkosten senken durch betriebliches Wachstum Baulehrschau Fachtagung 18.01.2017 Manuel Schneider 1 Betriebsspiegel Betriebsgröße: insgesamt 720 ha davon 460 ha Ackerland, 260 ha Grünland Ackerlandnutzung:

Mehr

Welche Investitionen können gefördert werden?

Welche Investitionen können gefördert werden? Welche Investitionen können gefördert werden? AFP Stall, Wirtschaftsgebäude, bauliche Anlagen, Eingeschränkt: Isolierte Förderung von Gülle- und Siloanlagen, mobile Technik d. Innenwirtschaft, Verkaufsgetreidelager

Mehr

Ermittlung energetischer Potenziale aus Wirtschaftsdünger in Veredlungsregionen am Beispiel des Projektes BIORES

Ermittlung energetischer Potenziale aus Wirtschaftsdünger in Veredlungsregionen am Beispiel des Projektes BIORES Ermittlung energetischer Potenziale aus Wirtschaftsdünger in Veredlungsregionen am Beispiel des Projektes BIORES Dr. Joachim Matthias Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen 14. NRW-Biogastagung; Biogas

Mehr

Förderung der tiergerechten Haltung in Hessen

Förderung der tiergerechten Haltung in Hessen Förderung der tiergerechten Haltung in Hessen 23.02.12 Seite 2 Seite 3 Zweck der Förderung Verbesserung der Produktions- und Arbeitsbedingungen Rationalisierung und Senkung der Produktionskosten Erhöhung

Mehr

mit Kooperationen erfolgreich

mit Kooperationen erfolgreich Klimaschutz macht Schule mit Kooperationen erfolgreich Servicestelle Kommunaler Klimaschutz 4. Kommunalkonferenz - Forum 2: Kooperation als Weg zu einem erfolgreichen kommunalen Klimaschutz Dipl.-Ing.

Mehr

Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW Eine Einrichtung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW Eine Einrichtung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW Eine Einrichtung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse 1 Energieverbrauch eines Einzelbürgers in Deutschland Heizung

Mehr

DeLaval Herdenmanagement- Beratung

DeLaval Herdenmanagement- Beratung DeLaval Herdenmanagement- Beratung Für automatisch und konventionell melkende Betriebe Unser Ziel: Gemeinsam zu Ihrem Erfolg! Ihr Melksystem bietet Ihnen viele Möglichkeiten, Ihre Herde zu managen und

Mehr

Förderprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft - Was geht für wen? -

Förderprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft - Was geht für wen? - Förderprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft - Was geht für wen? - Dr. Joachim Matthias Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen NaRoTec e.v., Tagung am 03. Mai 2017 in der

Mehr

Laufhöfe kostengünstig und funktional gestalten

Laufhöfe kostengünstig und funktional gestalten Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Laufhöfe kostengünstig und funktional gestalten Vortrag im Rahmen des Winterprogramms 2015/ 16 Baulehrschau am Landwirtschaftszentrum Eichhof, Bad Hersfeld Jochen

Mehr

Arbeitskreis Landwirtschaft Dorferneuerung Oldershausen / Barum

Arbeitskreis Landwirtschaft Dorferneuerung Oldershausen / Barum Arbeitskreis Landwirtschaft Dorferneuerung Oldershausen / Barum Tagesordnung: 1.) Einführung ins Thema Dorferneuerungsplan / Warum eine landwirtschaftlicher Fachbeitrag 2.) Überblick über die Befragungsergebnisse

Mehr

Alphabetisches Mitgliederverzeichnis Verfassungberatende Landesversammlung Groß-Hessen

Alphabetisches Mitgliederverzeichnis Verfassungberatende Landesversammlung Groß-Hessen Alphabetisches Mitgliederverzeichnis Verfassungberatende Landesversammlung Groß-Hessen 15.07. - 30.11.1946 1. A c h e n b a c h II, Heinrich CDU Niederdieten, Krs. Biedenkopf 2. A l t w e i n, Erich F.

Mehr

Tierschutzforschung des BLV an der Agroscope: Aktuelle Projekte und strategische Ausrichtung

Tierschutzforschung des BLV an der Agroscope: Aktuelle Projekte und strategische Ausrichtung Eidgenössisches Departement des Inneren EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutzforschung des BLV an der Agroscope: Aktuelle Projekte und strategische Ausrichtung Beat

Mehr

AGRARSTRUKTUR- ERHEBUNG 2016

AGRARSTRUKTUR- ERHEBUNG 2016 Viehhaltung Pachtpreise AGRARSTRUKTUR- Betriebe ERHEBUNG 2016 Arbeitskräfte Anbaufläche Folie 1 Zahl der Betriebe hat sich binnen 17 Jahren halbiert Die Zahl landwirtschaftlicher Betriebe hat sich zwischen

Mehr

Ausgabe November 2017

Ausgabe November 2017 Alle Neuheiten, alle Trends Media Information top agrar zur Weltmesse auf über 40 Seiten! Ausgabe November 2017 Alle Neuheiten, alle Trends zur Weltmesse auf über 40 Seiten! Die top agrar-agritechnica-ausgabe

Mehr

Konstruktive Lösungen

Konstruktive Lösungen Fachseminar für Planer, Sachverständige und Ingenieure Konstruktive Lösungen für Balkone und (Dach)-Terrassen für barrierefreie Übergänge für die individuelle Gestaltung und sichere Abdichtung von Designbädern

Mehr

Neue Wege in der Region Biomassenutzung im Zukunftskreis

Neue Wege in der Region Biomassenutzung im Zukunftskreis Neue Wege in der Region Biomassenutzung im Zukunftskreis Maßnahmen am Beispiel des Mikrogasnetzes Ulrich Ahlke Kreis Steinfurt 1 Inhalt des Vortrages Der Zukunftskreis Globale Entwicklungen Der Steinfurter

Mehr

Geflügelställe Genehmigungsverfahren Bauliche Lösungen

Geflügelställe Genehmigungsverfahren Bauliche Lösungen Vortrag an der Baulehrschau in Bad Hersfeld Geflügelställe Genehmigungsverfahren Bauliche Lösungen Dipl.Ing.agr. Michael Herdt Michael Herdt / Ingenieure Barbarossastrasse 2 63654 Büdingen www.michaelherdt.de

Mehr

Ankündigung und Aufruf zur Einsendung von Beiträgen

Ankündigung und Aufruf zur Einsendung von Beiträgen Ankündigung und Aufruf zur Einsendung von Beiträgen 18.-20. September 2017 Institut für Agrartechnik, Universität Hohenheim, Stuttgart Tagung: Bau, Technik und Umwelt 2017 in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung

Mehr

Ankündigung und Aufruf zur Einsendung von Beiträgen

Ankündigung und Aufruf zur Einsendung von Beiträgen Ankündigung und Aufruf zur Einsendung von Beiträgen 24.-26. September 2019 Institut für Landtechnik, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Information Das Kuratorium für Technik und Bauwesen in

Mehr

1

1 www.wetekam-energie.de 1 Heinrich Wetekam Massenhäuser Straße 12 34519 Diemelsee-Vasbeck Agrar-Techniker Verheiratet, 4 Kinder Nebenerwerbslandwirt seit 1985 www.wetekam-energie.de 2 Inhalt Vorstellung

Mehr

Milchvieh und Energie in Symbiose

Milchvieh und Energie in Symbiose Eichhof Bad Hersfeld Milchvieh und Energie in Symbiose Biogas Weidenhof Buckert GbR Lichtenfels-Fürstenberg Standort: Höhenlage 450 500 m über NN Niederschläge 550 660 mm/jahr Temperatur 6,6 Grad C Boden

Mehr

www.biogas-hochreiter.de Energie- unverzichtbar in einer Gesellschaft. Genutzt wird sie als Elektrizität, Wärme und Treibstoff. Derzeit wird der größte Teil der Energie aus den bekannten Trägerstoffen

Mehr

Energieversorger Umsetzungspartner für Klimaschutzinvestitionen Das Beispiel Kreis Herford

Energieversorger Umsetzungspartner für Klimaschutzinvestitionen Das Beispiel Kreis Herford Energieversorger Umsetzungspartner für Klimaschutzinvestitionen Das Beispiel Kreis Herford 4. Herforder Bauforum Ostwestfalen-Lippe, 23.09.2008 Dr. Christoph Kotzerke, E.ON Westfalen Weser Energie-Service

Mehr

Trier: Unser Ener -Aktionstage rund ums energiesparende Bauen und Sanieren Tag der offenen Tür im Umweltzentrum der Handwerkskammer Trier

Trier: Unser Ener -Aktionstage rund ums energiesparende Bauen und Sanieren Tag der offenen Tür im Umweltzentrum der Handwerkskammer Trier Pressemitteilung Trier: Unser Ener -Aktionstage rund ums energiesparende Bauen und Sanieren Tag der offenen Tür im Umweltzentrum der Handwerkskammer Trier Trier, 24. August 2008. Das Trierer Umweltzentrum,

Mehr

Ingenieurbüro + Agrarberatung Biosystems Engineering öbv Sachverständigenbüro Immisionsschutz. Arbeitsfelder

Ingenieurbüro + Agrarberatung Biosystems Engineering öbv Sachverständigenbüro Immisionsschutz. Arbeitsfelder Michael Herdt - Ingenieurbüro + Agrarberatung Biosystems Engineering öbv Sachverständigenbüro Immisionsschutz Arbeitsfelder Standorteignungsprüfungen, Machbarkeitsstudien, Masterpläne Neu- und Umbau von

Mehr

Regeln und Speichern durch Bioenergie

Regeln und Speichern durch Bioenergie Regeln und Speichern durch Bioenergie 05.04.2017 Michael Jakob Referent Bioenergie Regeln und Speichern Die Technik ist da Mittwochs im MUEEF Zukunftsperspektive Unternehmen Profitieren durch Energieeffizienz

Mehr

Welche Anforderungen stellt eine Umnutzung an meinen Betrieb und meine Familie?

Welche Anforderungen stellt eine Umnutzung an meinen Betrieb und meine Familie? Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Welche Anforderungen stellt eine Umnutzung an meinen Betrieb und meine Familie? Beratungsteam Erwerbskombinationen Marie-Luise Brandau Kölnische Str. 48-50, 34117 Kassel

Mehr

Zukunftsperspektiven für die Eiererzeugung. Märkte Lebensmittelsicherheit Tiergerechtheit

Zukunftsperspektiven für die Eiererzeugung. Märkte Lebensmittelsicherheit Tiergerechtheit Die Deutsche Bibliothek ISSN 1619 7666 / Ausgabe 47 Tagungsband zum Themenforum Zukunftsperspektiven für die Eiererzeugung Märkte Lebensmittelsicherheit Tiergerechtheit Freitag, 10. Oktober 2008 Stiftung

Mehr

IHK-Forum Zoll 2017 Ein Jahr Unionszollkodex: Auswirkungen, Lösungen, Aussichten

IHK-Forum Zoll 2017 Ein Jahr Unionszollkodex: Auswirkungen, Lösungen, Aussichten KREFELD MÖNCHENGLADBACH NEUSS VIERSEN IHK-Forum Zoll 2017 Ein Jahr Unionszollkodex: Auswirkungen, Lösungen, Aussichten 1. Juni 2017, 09:00 Uhr Campus 44 in Krefeld International www.mittlerer-niederrhein.ihk.de

Mehr

Alphabetisches Abgeordnetenverzeichnis - 3. Wahlperiode

Alphabetisches Abgeordnetenverzeichnis - 3. Wahlperiode Alphabetisches Abgeordnetenverzeichnis - 3. Wahlperiode 1. A c k e r m a n n, Georg SPD Erbach/Odw. 2. A p p e l m a n n, Karl SPD Offenbach/M. 3. A r n d t, Rudi SPD Frankfurt/M. Nachfolger für Dr. h.c.

Mehr

ModulBauSystem Grub-Weihenstephan TM

ModulBauSystem Grub-Weihenstephan TM Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft ModulBauSystem Grub-Weihenstephan TM ALB-Baufachtagung 2016 am 09. März 2016 in Betzigau Bauen mit Holz in der Landwirtschaft J. Simon P. Moser M. Schmalzbauer

Mehr

Fachtagung suissemelio Tierschutz und Hochbau

Fachtagung suissemelio Tierschutz und Hochbau Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Fachtagung suissemelio Rudolf Hauser Olten, 2. Juni 2010 Zentrum für tiergerechte Haltung Zwei Zentren: ZTHZ: Geflügel

Mehr

Stahlbau Metallbau schlosserei Elektrotechnik Gesamtleistung

Stahlbau Metallbau schlosserei Elektrotechnik Gesamtleistung Stahlbau Metallbau schlosserei Elektrotechnik Gesamtleistung Modern & komfortabel bauen Produktionsstätte, Bürogebäude oder Lagerhalle ein Gebäude muss den Anforderungen seiner Bestimmung entsprechen.

Mehr

DRY AGED BEEF FRISCHFLEISCH AUS DEUTSCHLAND

DRY AGED BEEF FRISCHFLEISCH AUS DEUTSCHLAND DRY AGED BEEF FRISCHFLEISCH AUS DEUTSCHLAND FÜR GEHOBENE ANSPRÜCHE SEIT 1959 DIE BRINGEN S EINFACH. RECKE-FLEISCHWAREN.DE BESTELLUNG@RECKE-FLEISCHWAREN.DE DEUTSCHLAND DAS FLEISCH FÜR UNSERE PREMIUM- RINDFLEISCHPRODUKTE

Mehr

Tiere artgerecht halten

Tiere artgerecht halten Thomas Schröder Deutscher Tierschutzbund e.v. Tiergerechte Haltung bezeichnet eine Form der Tierhaltung, die sich an den natürlichen Lebensbedingungen der Tiere orientiert und insbesondere auf die angeborenen

Mehr

AutoSelect 3000 SA/3000/5000. und die Weichen sind gestellt. GEA Milking & Cooling WestfaliaSurge. engineering for a better world

AutoSelect 3000 SA/3000/5000. und die Weichen sind gestellt. GEA Milking & Cooling WestfaliaSurge. engineering for a better world AutoSelect 3000 SA/3000/5000 und die Weichen sind gestellt GEA Milking & Cooling WestfaliaSurge engineering for a better world GEA Farm Technologies ... und die Weiche ist gestellt Mit AutoSelect stellen

Mehr

Energiehallen Photovoltaik Für Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft

Energiehallen Photovoltaik Für Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft Energiehallen Photovoltaik Für Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft Energiehallen eine Investition mit Zukunft Umweltfreundlich und staatlich gefördert Schnelle Refinanzierung der Investition Ein sicheres

Mehr

Kraft-Wärme-Kopplung - Schlüsseltechnologie für die Energiewende in Hessen

Kraft-Wärme-Kopplung - Schlüsseltechnologie für die Energiewende in Hessen Kraft-Wärme-Kopplung - Schlüsseltechnologie für die Energiewende in Hessen Auftakt der KWK-Infokampagne des BUND Landesverbandes Hessen 24.10.2016, Wetterdienst DWD, Offenbach Dr. Werner Neumann Mitglied

Mehr

Vorstellung des EIP-Projektes

Vorstellung des EIP-Projektes Vorstellung des EIP-Projektes Verbesserung des Tier- und Umweltschutzes in der Schweinehaltung durch baulich innovative Lösungen mit dem Ziel der Praxisverbreitung Der OPG Interessengemeinschaft zur Fortentwicklung

Mehr

KURZINFO. des Fachbereichs für Menschen mit seelischer Behinderung und Menschen mit Abhängigkeitserkrankung LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN

KURZINFO. des Fachbereichs für Menschen mit seelischer Behinderung und Menschen mit Abhängigkeitserkrankung LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN KURZINFO des Fachbereichs für Menschen mit seelischer Behinderung und Menschen mit Abhängigkeitserkrankung LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN 02 WIR SIND ANSPRECHPARTNER FÜR Menschen, die seelisch behindert

Mehr

Diesen Stall der Familie Gessler, er wird auf den Folgeseiten näher beschrieben, stattete das Lely Center Köln mit Melk- und Fütterungstechnik aus.

Diesen Stall der Familie Gessler, er wird auf den Folgeseiten näher beschrieben, stattete das Lely Center Köln mit Melk- und Fütterungstechnik aus. Lely Time for Cows Dieses Jahr feierte das Lely Center Köln sein zehnjähriges Jubiläum. Anlass für den eilboten, sich den Franchisenehmer für Lely Stalltechnik einmal genauer anzusehen. Pawelzik Diesen

Mehr

Stand der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie im Bereich diffuser Gewässerbelastungen RP Kassel 23. Sitzung des Beirates WRRL in Hessen

Stand der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie im Bereich diffuser Gewässerbelastungen RP Kassel 23. Sitzung des Beirates WRRL in Hessen Regierungspräsidium Kassel Stand der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie im Bereich diffuser Gewässerbelastungen RP Kassel 23. Sitzung des Beirates WRRL in Hessen Kassel, 11.05.2012Volker Möller, Regierungspräsidium

Mehr

Nutzung von Bioenergie zur Wärme- und Stromerzeugung. ORC-Technologie Dipl.-Ing. Hans Sanzenbacher, Geschäftsführer

Nutzung von Bioenergie zur Wärme- und Stromerzeugung. ORC-Technologie Dipl.-Ing. Hans Sanzenbacher, Geschäftsführer Nutzung von Bioenergie zur Wärme- und Stromerzeugung ORC-Technologie Dipl.-Ing. Hans Sanzenbacher, Geschäftsführer Sofia, BULGARIEN 08. Oktober 2013 Der Organic Rankine-(ORC-) Process Thermo-Öl 300 C 11

Mehr

Voraussetzungen und Empfehlungen zum Einsatz von automatischen Melksystemen auf Bio-Betrieben mit Weidegang

Voraussetzungen und Empfehlungen zum Einsatz von automatischen Melksystemen auf Bio-Betrieben mit Weidegang Voraussetzungen und Empfehlungen zum Einsatz von automatischen Melksystemen auf Bio-Betrieben mit Weidegang 2. BFL-Beratertagung, 13./14. März 2018, Eichhof Uwe Eilers Landwirtschaftliches Zentrum für

Mehr

LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN

LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen - Geschäftsstelle - Anordnung und Aufhebung von Zulassungsbeschränkungen auf der Grundlage des Bedarfsplans 2015

Mehr

Mitreden! Politik im Dialog

Mitreden! Politik im Dialog MINISTERIUM FÜR UMWELT, LANDWIRTSCHAFT, ERNÄHRUNG, WEINBAU UND FORSTEN Mittwochs im MULEWF Mitreden! Politik im Dialog Mittwoch, 23. Oktober 2013, 15.30 19.15 Uhr Tierschutz auf dem Teller Sehr geehrte

Mehr

LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN

LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen - Geschäftsstelle - Anordnung und Aufhebung von Zulassungsbeschränkungen auf der Grundlage des Bedarfsplans 2015

Mehr

Fortbildungen zur Bauernhofpädagogik -- Überblick bestehender Lehrgänge

Fortbildungen zur Bauernhofpädagogik -- Überblick bestehender Lehrgänge Fortbildungen zur Bauernhofpädagogik 1 Fortbildungen zur Bauernhofpädagogik -- Überblick bestehender Lehrgänge Limbach, 09. November 2017 Heike Delling, M.Sc. im Auftrag der Servicestelle Lernen in der

Mehr

LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN

LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen - Geschäftsstelle - Anordnung und Aufhebung von Zulassungsbeschränkungen auf der Grundlage des Bedarfsplans 2017

Mehr

LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN

LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen - Geschäftsstelle - Anordnung und Aufhebung von Zulassungsbeschränkungen auf der Grundlage des Bedarfsplans 2015

Mehr

Biogas KOMPLETTANLAGE TECHNISCHE AUSRÜSTUNG EINREICHUNG DETAILLÖSUNGEN

Biogas KOMPLETTANLAGE TECHNISCHE AUSRÜSTUNG EINREICHUNG DETAILLÖSUNGEN Biogas KOMPLETTANLAGE TECHNISCHE AUSRÜSTUNG EINREICHUNG DETAILLÖSUNGEN Ihr Ansprechpartner für Energiegewinnung auf hohem Niveau Wir stellen uns vor Für die Errichtung einer Biogasanlage, angepasst an

Mehr

Mittwochs im MULEWF. Mitreden! Politik im Dialog. Mittwoch, 5. Februar 2014, Uhr

Mittwochs im MULEWF. Mitreden! Politik im Dialog. Mittwoch, 5. Februar 2014, Uhr MINISTERIUM FÜR UMWELT, LANDWIRTSCHAFT, ERNÄHRUNG, WEINBAU UND FORSTEN Mittwochs im MULEWF Mitreden! Politik im Dialog Mittwoch, 5. Februar 2014, 17.00 Uhr Das neue Landeswassergesetz Rheinland-Pfalz Sehr

Mehr

Referenzen Kundenreferenzliste

Referenzen Kundenreferenzliste Seite 1 von 5 Referenzen suchen... Nachfolgend finden Sie einen anonymisierten Ausschnitt unserer bisherigen Kunden, um Ihnen unsere dargestellten Leistungen und Möglichkeiten auch praxisorientiert verdeutlichen

Mehr