E-Books konzipieren und produzieren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E-Books konzipieren und produzieren"

Transkript

1 Uwe Matrisch Ursula Welsch E-Books konzipieren und produzieren 2. Auflage

2 August 2011 MedienEdition Welsch MedienEdition Welsch D Taching am See Tachenseestr. 2 Telefon: +49-(0) Telefax: +49-(0) Web: ISBN Buchausgabe: ISBN EPUB-E-Book: X ISBN PDF-E-Book: Umschlaggestaltung: Caroline Butz, München Gestaltung Druck: Marcel Langer, Uwe Matrisch, Leipzig Gestaltung XSLFO (PDF): Dr. Manfred Krüger, Heidelberg Originalausgabe (2. aktualisierte Auflage) Alle Rechte vorbehalten.

3 Sachverzeichnis A Abbildungen 153 Abbildungsverzeichnis 50 Absatzprognose E-Reader 32 Tablet-PCs 32 ADE 186 Schriften 108 Adobe epub-erweiterungen 109 pagemap 109 XPGT 110 Android 26 Apple epub-erweiterungen 110 fixed layout 112 Apps 143 Biblotheks-Apps 148 E-Book 147 erstellen 144 Framework 145 In-App-Purchase 149 Kiosk-Apps 148 SDK 144 Vertrieb 149 Apps im Browser 146 Artguide 16 Asset-Management 66 Audio 78, 79, 93, 116, 134, 140 Ausgangsformat DTP 159 InDesign 162 MS Word 157 PDF 171 Quark XPress 160 Werksatz 170 XML 155 Auszeichnungssprache 74 AZW 130, 186 Sachverzeichnis 189

4 B Barrierefreiheit 137 Betriebssystem Android 26, 28, 29 iphone OS 26, 29 Maemo 28 RiM 27 Symbian 28 Windows Phone 7 27, 28 Bibliotheks-Apps 148 Buch-Apps 147 Funktionen 147 C Calibre 173 canvas 79 Cascading Stylesheet 79 Cloud-Computing 20 container.xml 97, 127 Core Media Types 97 Cover 37 animiert 39 Icon 38 CSS 79, 95, 186 im epub 91, 93 im Mobipocket 130 in ADE 94 in epub in ibooks 94 Seiteneinrichtung 119 CSS speech 120 CSS D Darstellungssoftware 11, 14 ibooks 44 Kindle 132 Dateien im epub 103 Reihenfolge im epub 103 Dateigröße maximale 126 Dateitypen Fallbacks 98 im epub 97 DCMI 186 Digital Rights Management (= DRM) 67 Digital Talking Book Sachverzeichnis

5 Display berührungsempfindlich 26 Electrowetting-Verfahren 31 Elektrophorese-Verfahren 31 Mirasol-Technologie 31 DOI 60, 99, 186 DRM 67, 130, 186 hart 68 itunes 69 weich 69 Druck-PDF 133 DTBook 89, 186 DTP 186 Dublin Core Metadata Initiative 99 E E-Book Definition 11 enhanced 16 Impressum 40 in der Cloud 20 Inhaltsverzeichnis 41 Social Reading 17 E-Ink-Technologie 30 E-PDF 133 erzeugen 134 Lesezeichen 133 E-Reader 11, 30, 185 Absatzprognose 32 Displays 31 E-Reader-Software (= Darstellungssoftware) 11 EAN 99, 186 Einstiegshilfe 39 Einstiegsseite 39 Endnote 52, 87 epub Abbildungen 125 Bestandteile 91 Container 95 Dateigröße 126 erstellen 124 generieren 127 Metadaten 99 offenes Format 89 packen 127 read aloud 113 Schriften 106 Sprache 99 epub-erweiterungen Adobe 109 Apple ibooks 110 epubcheck 110 Sachverzeichnis 191

6 epub case 118 CSS speech 120 default 118 Fußnote 116 Inhaltsverzeichnis 122 Interaktive Anwendungen 119 JavaScript 118 local storage 119 MathML 117 Media Query 120 Navigation 122 Schrifteneinbindung 120 switch 118 F Fallback 66, 98, 141 Fixed layout 112 Formatierung 79 Fußnote 52, 87 in epub G Gestaltung E-PDF 61 flexibles E-Book 63 Mikrotypografie 62 Seitenformat 61 typografische 61 Gestenerkennung 25 Gestensteuerung 26 GIF 186 H Haupttitel 40 HTML 186 Export 84 neuralgische Punkte 76 HTML 5 78, 115, 116 aside 116 Audio 116 Video 116 HTML 5-Apps 146 Hypertextkonzept 49 I ibooks 44, 148 Abbildungen 111 Covers in der Biblotheksübersicht 101 Formatierung 111 Schriften 107, 111 Trennungen 110 IDML 186 IDPF Sachverzeichnis

7 InDesign Ausgangsformat 162 IDML 169 XHTML 169 XHTML-Export 169 XML-Export 169 Inhalte erschließen 57 Inhaltsverzeichnis 41, 50 funktional verankert 41 im epub 104 im epub im Lesefluss 41 interaktiv 39 ipad 26 fixed layout 112 ISBN 59, 99, 186 ISSN 59, 186 J JavaScript 81 canvas 79 im epub 82, 93 in epub JP(E)G 187 K Kiosk-Apps 148 Kopierschutz 17, 67 L layout-gebunden 15 LCD 187 Lesbarkeit am Bildschirm 61 Lesesoftware (= Darstellungssoftware) 29 Libroid 16 Link Rücklink 87 Links 87 im PDF 134 local storage 119 M Marginalien 88 MathML in epub Media Overlay 113 Media Query im epub Medienkonvergenz 23 META-INF 96 Kindle Book 184, 185 erstellen 130 Sachverzeichnis 193

8 Metadaten 59, 153, 175 bibliografische 59 Calibre 175 im epub 99, 103 im PDF 142 in Calibre 101 inhaltsorientierte 59 Marketingtexte 59 ONIX 121 XMP 121 mimetype 96 Mobipocket 129, 184, 185 Multi-Touchscreen 25 Multimedia 64, 153 im E-PDF 65 im epub 65 im Mobipocket 65 im PDF 140 in der App 65 N Namenskonventionen 86 Namensraum 103 Navigation im epub NCX 89, 187 Datei 104 NCX-Datei 127 O OCF 90, 187 OEBPS 90, 96, 187 OEM 187 One-Stop-Software 172 ONIX 121 OOXML 187 Open Type 108 OPF 90, 187 Pfandangabe 97 OPF-Datei 127 OPS 90, 187 OTF 187 P pagemap 109 Paginierung 42 PDA 187 PDF 132, 184, 185, 187 aus XML 156 Ausgangsformat 171 barrierefrei 137 erstellen 133 Links 134, 142 Metadaten 142 Multimedia 140 reflowable 135 tagged PDF 135 Zielformat Sachverzeichnis

9 PDF-E-Book (= E-PDF) 133 PNG 187 Portable Document Format 132 Q QR-Code 16 Quark XPress Ausgangsformat 160 R Read-alound-Funktion in epub 113 reflowable 15, 135 Register 50 begrifflich vereinheitlicht 50 systematisch 50 RSS 31, 187 RTF 187 S Schmutztitel 40 Schriften im epub 106 in ADE 108 in ibooks 107 Open Type 108 Schrifteneinbindung im epub Seitenmodell 42 Seitenzählung 42 ibooks 44 im epub 44 in ADE 42 Kindle 45 Mobipocket 45 Sigil 179 Smartphone 27, 184, 185 Marktanteil 27 SMIL 113, 187 Social Reading 17 Software Calibre 173 E-Book-Erzeugung 172 Strukturierte Daten 83, 153, 155, 166 Suchfunktion 58 SVG 187 SWF 187 T Tabellenverzeichnis 50 Tablet 25, 184, 185 Convertible 26 Slate 26 Tablet-PC 25, 184, 185 Tagged PDF 135 aus InDesign 137 aus MS Word 139 erstellen 137 in Adobe Acrobat 139 Sachverzeichnis 195

10 Technikbarrieren 22 Titelei 40 Touchscreen 25 U Umschlag 37, 38 Unicode 107 V Vakatseite 40 Verlinkungskonzept 49 Verschlagwortung 59 Verweis auf Seiten 48 extern 48 intern 47 Rücklink 48 strukturell 47 Video 78, 79, 93, 116, 134, 140 W Wasserzeichen 69 Web-Apps 146 Web-PDF 133 Werksatz Ausgangsformat 170 Word Ausgangsformat 157 Workflow 154 Automatisierung 88 kontinuierlich aktualisierte Werke 154 neue Werke 154 Retrodigitalisierung 154 Szenarien 154 WWW 187 X XHTML 188 aus XML 156 Dateigröße 92 Erstellung 125 Export 84 Formular 93 im epub 92 name-attribut 93 Seitenwechsel 92 XML 188 aus MS Word 158 Ausgangsformat 155 InDesign 169 XSL-FO 156 XSLT 155 XMP 121, 188 XPGT 110, 188 XSL-FO 188 XSLT 155, Sachverzeichnis

Produktion. Konzeption. E-Book-Produktion 27. Technik. Multimediale Bestandteile. Dateiformate. Geräte. Workflow. Content-Erstellung.

Produktion. Konzeption. E-Book-Produktion 27. Technik. Multimediale Bestandteile. Dateiformate. Geräte. Workflow. Content-Erstellung. E-Book- 27 Ergänzungen Trend: enhanced E-Book Einbindungs- und Nutzungsmöglichkeiten multimedialer Elemente sehr unterschiedlich PDF: Audio, Video und interaktive Formulare problemlos integrierbar epub:

Mehr

E Books Lesegeräte, Lesesoftware, Formate

E Books Lesegeräte, Lesesoftware, Formate E Books Lesegeräte, Lesesoftware, Formate Uwe Matrisch, am 5. Juni 2013 in Leipzig Themen E Book Formate wie verkaufen/verteilen, wo lesen? EPUB KF8 enhancedepub, EPUB3 Buchbestandteile: Schriften, Seitenzahlen,

Mehr

DRM HTML5 XHTML EPUB XML CSS

DRM HTML5 XHTML EPUB XML CSS amazon E-Book kindle KF8 DRM HTML5 EPUB Reflowable XML Fixed Layout XHTML CSS Produktion digitaler Bücher 24. Januar 2012 Fogra Digital Publishing Schulung Kontakt: Folien: gregor.fellenz@publishingx.de

Mehr

E Books im EPUB Format Grundlagen und Ansätze der Erstellung

E Books im EPUB Format Grundlagen und Ansätze der Erstellung E Books im EPUB Format Grundlagen und Ansätze der Erstellung Arbeitstreffen der AG für Universitätsverlage 2014 Merseburg, 03. April Dr. Thomas Meinike Hochschule E Books im Merseburg EPUB Format FB Informatik

Mehr

2 Die Gerätetypen und Programme im Einsatz 31. 2.1 E-Reader 31 2.2 E-Book-Editoren 33 2.3 E-Book-Software-Reader 34 2.4 Die Programme des Autors 35

2 Die Gerätetypen und Programme im Einsatz 31. 2.1 E-Reader 31 2.2 E-Book-Editoren 33 2.3 E-Book-Software-Reader 34 2.4 Die Programme des Autors 35 1 Einleitung 13 1.1 Aufbau des Buches 13 1.2 Die neuen epub-funktionen in InDesign CS6 und CC 14 1.3 Die E-Book-Formate im realen Leben 17 1.4 Die epub-struktur 21 1.5 XHTML und CSS aus Sicht eines (In)Designers

Mehr

EPUB Der neue Standard für E-Books. Prof. Dr. Marko Hedler Hochschule der Medien, Stuttgart

EPUB Der neue Standard für E-Books. Prof. Dr. Marko Hedler Hochschule der Medien, Stuttgart EPUB Der neue Standard für E-Books Prof. Dr. Marko Hedler Hochschule der Medien, Stuttgart Ich kann Ihnen heute erzählen was EPUB ist wie die Technik funktioniert i t welche Tools es gibt was das alles

Mehr

Elektronische Bücher mit EPUB: Aufzucht und Pflege

Elektronische Bücher mit EPUB: Aufzucht und Pflege Elektronische Bücher mit EPUB: Aufzucht und Pflege Anselm Lingnau Linup Front GmbH FrOSCon 2011 Linup Front GmbH Elektronische Bücher mit EPUB 1 / 20 Agenda Agenda Elektronische Bücher und EPUB Anatomie

Mehr

Susanne Franz. E-Manuskripte mit MS Word 2010

Susanne Franz. E-Manuskripte mit MS Word 2010 Susanne Franz E-Manuskripte mit MS Word 2010 2013 MedienEdition Welsch MedienEdition Welsch D-83373 Taching am See Tachenseestr. 6 Telefon: +49-(0)8681-471 852 Telefax: +49-(0)8681-471 853 Web: www.medienedition.de

Mehr

Dr. Thomas Meinike Hochschule Merseburg

Dr. Thomas Meinike Hochschule Merseburg XSLT Programmierung effektiv und schmerzfrei! Dr. Thomas Meinike Hochschule Merseburg thomas.meinike@hs merseburg.de http://www.iks.hs merseburg.de/~meinike/ @XMLArbyter Zusatzmaterial Februar

Mehr

E-Books produzieren und publizieren

E-Books produzieren und publizieren E-Books produzieren und publizieren Bruno Wenk Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur Leipzig, 24. Oktober 2012 Seite 1 Ziel Mit kostenlosen Programmen ein E-Book im Format EPUB (2.01) realisieren

Mehr

E-Books für die Technische Dokumentation??

E-Books für die Technische Dokumentation?? 1 E-Books für die Technische Dokumentation?? Ursula Welsch 13. März 2014 Agenda 2 Allgemeiner Teil Lesegeräte Dateiformate Workflows Technische Dokumentation Eigenschaften der Dokumente Augmented Reality

Mehr

epub Von epub bis Flash HTML5 Flash XML xhtml Apps IDML ebook Kindle 16. September 2011 Swiss Publishing Week

epub Von epub bis Flash HTML5 Flash XML xhtml Apps IDML ebook Kindle 16. September 2011 Swiss Publishing Week IDML epub ebook Kindle HTML5 XML xhtml Flash Apps Von epub bis Flash 16. September 2011 Swiss Publishing Week Kontakt: Folien: gregor.fellenz@publishingx.de http://www.publishingx.de/dokumente Digitale

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 15

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 15 Vorwort 15 Einfuhrung 17 e.i Warum ein Buch über E-Books? 17 e.2 Worum es in diesem Buch geht 20 Teil 1: E-Publishing 20 Teil 2: XML-Grundlagen für das E-Publishing 20 Teil 3: epub - ein offener Standard

Mehr

Dr. Victor. Wang. E-Books mit epub. Von Word zum E-Book mit XML

Dr. Victor. Wang. E-Books mit epub. Von Word zum E-Book mit XML E-Books mit epub Von Word zum E-Book mit XML Dr. Victor Wang Vorwort... 15 Einführung... 17 e.1 Warum ein Buch über E-Books?... 17 e.2 Worum es in diesem Buch geht... 20 Teil1: E-Publishing... 20 Teil2:

Mehr

E-Books und DRM. PC-Treff-BB. Vortragender: Roland Egeler

E-Books und DRM. PC-Treff-BB. Vortragender: Roland Egeler E-Books und DRM E-Books und DRM.odp,, Folie 1 von 21 Vortragender: Roland Egeler Begriffserklärung E-Book: Elektronisches Buch DRM: Digital Rights Management E-Books und DRM.odp,, Folie 2 von 21 Begriffserklärung

Mehr

E-Books als (wirklich) neues Medium

E-Books als (wirklich) neues Medium E-Books als (wirklich) neues Medium Prof. Dr. Rudolf Mumenthaler Prof. Bruno Wenk 5. Kongress Bibliothek & Information Deutschland Leipzig, 13. März 2013 (extended Version) Mitglied der FHO Fachhochschule

Mehr

1. E-BOOKS SCHREIBEN 12

1. E-BOOKS SCHREIBEN 12 1. E-BOOKS SCHREIBEN 12 1.1 Ich bin dann mal Autor 12 1.1.1 Für ein Genre entscheiden 12 1.2 Verlag oder Self-Publishing? 14 1.2.1 Verleger, Händler und Autoren 14 1.2.2 Self-Publishing als Sprungbrett

Mehr

epub in der Technischen Dokumentation

epub in der Technischen Dokumentation epub in der Technischen Dokumentation Tekom Regionalgruppentreffen 26.05.2011 MB Dokutec, Ravensburg FrameMaker Automatisierung Multichannel Publishing mit XML Prozessberatung Systemintegration Softwareentwicklung

Mehr

Technische Dokumentation auf E-Book Readern geht das?

Technische Dokumentation auf E-Book Readern geht das? Technische Dokumentation auf E-Book Readern geht das? Siegfried Siegel, Technischer Leiter CARSTENS + PARTNER GmbH & Co. KG Agenda Was ist ein E-Book Reader? Welche Funktionen bieten E-Book Reader? Welche

Mehr

XML. App. Crossmedia Strategien mit InDesign CSS HTML. E-Books. InDesign. Daten Web. Konvention DPS. Formate

XML. App. Crossmedia Strategien mit InDesign CSS HTML. E-Books. InDesign. Daten Web. Konvention DPS. Formate InDesign E-Books CSS Formate XML Daten Web DPS App Automatisierung Konvention HTML Crossmedia Strategien mit InDesign 11. September 2014 swiss publishing festival Kontakt: Folien: gregor.fellenz@publishingx.de

Mehr

E-Books mit epub - Von Word zum E-Book mit XML

E-Books mit epub - Von Word zum E-Book mit XML E-Books mit epub - Von Word zum E-Book mit XML von Victor Wang 1. Auflage mitp/bhv 2010 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8266 5602 6 Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

EPUB Anatomie eines elektronischen Buchformates

EPUB Anatomie eines elektronischen Buchformates EPUB Anatomie eines elektronischen Buchformates Dr. Thomas Meinike Hochschule Merseburg (FH) 04.11.2010 Wiesbaden EPUB? tekom-jahrestagung 2010 T. Meinike: EPUB Anatomie eines elektronischen Buchformates

Mehr

EPUB. InDesign. E-Book. E-Books aus InDesign CC XHTML CSS. Reflowable. Fixed Layout. 11. September 2013 swiss publishing days

EPUB. InDesign. E-Book. E-Books aus InDesign CC XHTML CSS. Reflowable. Fixed Layout. 11. September 2013 swiss publishing days E-Book InDesign EPUB XHTML CSS Fixed Layout Reflowable E-Books aus InDesign CC 11. September 2013 swiss publishing days Kontakt: Folien: gregor.fellenz@publishingx.de http://www.publishingx.de/dokumente

Mehr

1 Digitale Publikationen 1

1 Digitale Publikationen 1 Inhalt Vorwort XIII 1 Digitale Publikationen 1 1.1 Gerätelandschaft 1 1.1.1 E-Book-Reader 1 1.1.2 Tablets 2 1.1.3 Computer 3 1.1.4 Smartphones 3 1.2 Das passende Format für Ihre Inhalte 4 1.2.1 Möglichkeiten

Mehr

U7 E-Book. Was ist ein E-Book? Vor- und Nachteile. verschiedene Formate

U7 E-Book. Was ist ein E-Book? Vor- und Nachteile. verschiedene Formate U7 E-Book Was ist ein E-Book? Definition Ein E-Book ist eine digitale Datei, die wie ein Buch gelesen wird. Electronic-Book. Um es lesen zu können, benötigt man ein Lesegerät (z.b. PC, Smartphone, Tablet,

Mehr

Workshop: etypografie in emedien

Workshop: etypografie in emedien Workshop: etypografie in emedien Gerrit van Aaken, praegnanz.de Michael Hofner, Publisher Consultants Atilla Korap, Monotype Bertram Schmidt-Friderichs, Verlag Hermann Schmidt emedien & eservices im Verlagsumfeld

Mehr

APPetithappen aus der Praxis Physical World Connection und Content-Aufbereitung für mobile Doku

APPetithappen aus der Praxis Physical World Connection und Content-Aufbereitung für mobile Doku TANNER AG 2012 TANNER AG Kemptener Straße 99 D-88131 Lindau (B) Telefon +49 8382 272-0 Fax +49 8382 272-900 www.tanner.de info@tanner.de APPetithappen aus der Praxis Physical World Connection und Content-Aufbereitung

Mehr

Wie mobil sind E Books?

Wie mobil sind E Books? New Services in Library and Information Science, 25.10.2010 Wie mobil sind E Books? gabi.schneider@htwchur.ch Inhalt Gegenstand: Das E Book als Datei auf verschiedenen Geräten Nicht wissenschaftlicher

Mehr

MAGZTER c/o HSB Telecom & Multimedia Vertriebs-GmbH Josef Heinle, Geschäftsführer Grundstrasse 12 86450 Altenmünster, Germany Tel.

MAGZTER c/o HSB Telecom & Multimedia Vertriebs-GmbH Josef Heinle, Geschäftsführer Grundstrasse 12 86450 Altenmünster, Germany Tel. MAGZTER c/o HSB Telecom & Multimedia Vertriebs-GmbH Josef Heinle, Geschäftsführer Grundstrasse 12 86450 Altenmünster, Germany Tel. +49-8295-9691-0 Fax +49-8295-9691-25 josef@magzter.com josef.heinle@hsb-tm.de

Mehr

Wie viel XML braucht die Produktion?

Wie viel XML braucht die Produktion? Wie viel braucht die Produktion? Von Qual der Wahl in der crossmedialen Produktion Ursula Welsch CrossMediaForum 27. Juni 2012 Ursula Welsch Spezialisiert auf Workflows und Strukturkonzeptionen im Umfeld

Mehr

Anleitung 'KamaToonSutra-ebook'

Anleitung 'KamaToonSutra-ebook' Anleitung 'KamaToonSutra-ebook' Ihr habt das KamaToonSutra-ebook in den folgenden 'ebook-formaten' erworben: Welches Format für euren 'ebook-reader' das Richtige ist, könnt ihr austesten. Versucht zunächst

Mehr

Digitales Lesen. Ein Anlass der. Altstadt-Buchhandlung Bülach. und der Computeria Bülach.

Digitales Lesen. Ein Anlass der. Altstadt-Buchhandlung Bülach. und der Computeria Bülach. Digitales Lesen Ein Anlass der Altstadt-Buchhandlung Bülach www.altstadt-buchhandlung.ch und der Computeria Bülach www.computeria-buelach.ch Donnerstag 5. Dez. 2013 Gerät auswählen Ich will ein Lese-Gerät

Mehr

Web, App & E-Book HTML 5 als zentrales Datenformat für digitale Workflows

Web, App & E-Book HTML 5 als zentrales Datenformat für digitale Workflows Web, App & E-Book HTML 5 als zentrales Datenformat für digitale Workflows Impulsvortrag Publishing-Workflows Web-Anwendungen Software-Entwicklung Die Ausgangsbasis für digitale Produkte (immer noch): Der

Mehr

E-MANUSKRIPTE MIT MS WORD

E-MANUSKRIPTE MIT MS WORD E-MANUSKRIPTE MIT MS WORD SUSANNE FRANZ INNOVATIVES PUBLISHINGWISSEN FÜR DIE PRAXIS Innovatives Publishingwissen für die Praxis Die XML-Schule bietet Seminare und Weiterbildung im Bereich Elektronisches

Mehr

E-Books, deren Mehrwert in den Rechtswissenschaften und die Nutzung mobiler Endgeraẗe

E-Books, deren Mehrwert in den Rechtswissenschaften und die Nutzung mobiler Endgeraẗe E-Books, deren Mehrwert in den Rechtswissenschaften und die Nutzung mobiler Endgeraẗe Bruno Wenk, Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur bruno.wenk@htwchur.ch Fortbildungsveranstaltung 2013 E-Books

Mehr

HandMade ebooks. ebook-publishing bildhaft

HandMade ebooks. ebook-publishing bildhaft HandMade ebooks bildhaft Georgenstraße 123 80797 München fon 089 186514 bildhaft 2015 Gestaltung & Usability ebooks 1. Layout-Optionen 3 2. No-Go Layout 3 3. Navigations-Optionen 4 4. Dynamische & interaktive

Mehr

Test-PDF Christi Graf

Test-PDF Christi Graf Test-PDF Christi Graf 1. Epub-Dateiformat für e-books EPUB (Akronym für electronic publication) ist ein offener Standard für E-Books vom International Digital Publishing Forum (IDPF), der den älteren Standard

Mehr

4 Anhang. 4.1 Lösungen E-Book. 8 EPUB-Formate kennen. EPUB steht für Electronic Publication, einem Standard für E-Books. 1 E-Book-Reader kennen

4 Anhang. 4.1 Lösungen E-Book. 8 EPUB-Formate kennen. EPUB steht für Electronic Publication, einem Standard für E-Books. 1 E-Book-Reader kennen 4 Anhang 4.1 Lösungen 4.1.1 E-Book 1 E-Book-Reader kennen Die beiden E-Book-Reader mit dem größten Marktanteil sind Tolino und Kindle. 2 E-Book-Reader unterscheiden Tolino ist ein offenes System. Alle

Mehr

XML IDML. InDesign Roboter. Satz. Automatisierung. Workflows. Templates XSLT. XML-Rules. 16. September 2011 Swiss Publishing Week

XML IDML. InDesign Roboter. Satz. Automatisierung. Workflows. Templates XSLT. XML-Rules. 16. September 2011 Swiss Publishing Week XSLT Automatisierung IDML Workflows Satz Templates -Rules InDesign Roboter 16. September 2011 Swiss Publishing Week Kontakt: Folien: gregor.fellenz@publishingx.de http://www.publishingx.de/dokumente und

Mehr

Die Bibliothek in der Jackentasche? Perspektiven digitaler Medien in Öffentlichen Bibliotheken

Die Bibliothek in der Jackentasche? Perspektiven digitaler Medien in Öffentlichen Bibliotheken Die Bibliothek in der Jackentasche? Perspektiven digitaler Medien in Öffentlichen Bibliotheken Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am 23. April 2009 an der Hochschule der Medien Stuttgart Zentrale Medien

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Digital publizieren mit InDesign CC

Inhaltsverzeichnis. Digital publizieren mit InDesign CC Inhaltsverzeichnis zu Digital publizieren mit InDesign CC von Isolde Kommer ISBN (Buch): 978-3-446-43811-8 ISBN (E-Book): 978-3-446-43848-4 Weitere Informationen und Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43811-8

Mehr

MOB 4 Auf dem Silbertablett Dokumentation auf mobilen Endgeräten

MOB 4 Auf dem Silbertablett Dokumentation auf mobilen Endgeräten Herzlich willkommen! MOB 4 Auf dem Silbertablett Dokumentation auf mobilen Endgeräten Martin Häberle, SoftProject GmbH Frank Ully, Projektron GmbH tekom-jahrestagung in Wiesbaden, 18. Oktober 2011 Hype-Kurve

Mehr

Abenteuer ebook-layout: Gestaltung und Typografie für EPUB-Reader

Abenteuer ebook-layout: Gestaltung und Typografie für EPUB-Reader Abenteuer ebook-layout: Gestaltung und Typografie für EPUB-Reader Typografie für ebooks: ein gefundenes Fressen für Kritiker ebooks sind ein Unfug, ein Beschiß und ein Niedergang. Friedrich Forssmann Probleme

Mehr

(X)HTML und epub aus InDesign exportieren

(X)HTML und epub aus InDesign exportieren (X)HTML und epub aus InDesign exportieren Manuela Pohle, le-tex publishing services GmbH Frankfurter Buchmesse, 09.10.2013 le-tex publishing services Herausforderung Elektronische Inhalte gewinnen stetig

Mehr

Digitale Bibliothek & ereader

Digitale Bibliothek & ereader Digitale Bibliothek & ereader präsentiert von: Frau Erika Studer Gemeindebibliothek Horgen: Frau Petra Schmid Computeria Horgen: Toni Burkhard 1.a Inhalt Thema 1 Begrüssung und Vorstellung 1.1 Gemeindebibliothek

Mehr

http://login-38.hoststar.ch/user/web146/awstats.php?month=06&year=2014&output=...

http://login-38.hoststar.ch/user/web146/awstats.php?month=06&year=2014&output=... Statistik für web146 (-06) - main http://login-38.hoststar.ch/user/web146/awstats.php?month=06&year=&output=... Page 1 of 5 02.07. Statistik für: web146 Zuletzt aktualisiert: 01.07. - 17:27 Zeitraum: Juni

Mehr

Digitales Publizieren für Tablets

Digitales Publizieren für Tablets Michaela Lehr Richard Brammer Digitales Publizieren für Tablets Magazin-Apps mit InDesign für ipad, Android & Co. VII Inhalt 1 Einleitung 1 1.1 Worum es in diesem Buch geht...2 1.2 Worum es in diesem

Mehr

1 Einleitung 1. 2 Digitales Publizieren Worum es in diesem Buch geht Worum es in diesem Buch nicht geht 5

1 Einleitung 1. 2 Digitales Publizieren Worum es in diesem Buch geht Worum es in diesem Buch nicht geht 5 1 Einleitung 1 1.1 Worum es in diesem Buch geht 2 1.2 Worum es in diesem Buch nicht geht 5 1.3 Ein Blick in die Zukunft _ 5 1.4 Glossar 6 2 Digitales Publizieren 9 2.1 Was bedeutet digitales Publizieren?

Mehr

E-Book Readers. Beispielbild in the open source community. Proseminar Technische Informatik Wintersemester 2009/2010

E-Book Readers. Beispielbild in the open source community. Proseminar Technische Informatik Wintersemester 2009/2010 E-Book Readers Beispielbild in the open source community Proseminar Technische Informatik Wintersemester 2009/2010 Zoran Resanović zoran@inf.fu-berln.de Digitales Lesezeitalter Eintritt ins digitale Lesezeitalter

Mehr

Webseiten und Web-Apps grafisch gestalten mit HTML5 Canvas ohne Flash und sonstige Tools

Webseiten und Web-Apps grafisch gestalten mit HTML5 Canvas ohne Flash und sonstige Tools Webseiten und Web-Apps grafisch gestalten mit HTML5 Canvas ohne Flash und sonstige Tools 1 Kurze HTML-Geschichte Die HTML4-Spezifikation wurde im Dezember 1997 vorgelegt. Seitdem Stagnation! Das W3C arbeitete

Mehr

InDesign. InDesign und XML wie geht s weiter? <xml/> markupforum Stuttgart 1. März 2011. Workflows IDML. Zukunft. gregor.fellenz@indesignblog.

InDesign. InDesign und XML wie geht s weiter? <xml/> markupforum Stuttgart 1. März 2011. Workflows IDML. Zukunft. gregor.fellenz@indesignblog. InDesign InDesign und wie geht s weiter? markupforum Stuttgart 1. März 2011 Workflows IDML Zukunft gregor.fellenz@indesignblog.com InDesign und wie geht s weiter? Übersicht Die Folien finden Sie

Mehr

HTML5 Die neue Silver Bullet für die Verteilung technischer Information?

HTML5 Die neue Silver Bullet für die Verteilung technischer Information? TANNER AG 2012 TANNER AG Kemptener Straße 99 D-88131 Lindau (B) Telefon +49 8382 272-0 Fax +49 8382 272-900 www.tanner.de info@tanner.de HTML5 Die neue Silver Bullet für die Verteilung technischer Information?

Mehr

Belbook. Die Druckmaschine für E-Books im EPUB-Format

Belbook. Die Druckmaschine für E-Books im EPUB-Format Die Druckmaschine für E-Books im EPUB-Format EPUB - der offener Standard für elektronische Bücher EPUB ist ein flexibles, offenes E-Book-Format, das Sie auf einer Vielzahl von Plattformen abspielen können.

Mehr

4 ebooks das neue Lesegefühl

4 ebooks das neue Lesegefühl information & Bildung 4 ebooks das neue Lesegefühl Nach einer langen Anlaufphase ist es mittlerweile in aller Munde: das ebook. Aber nicht nur dicke Wälzer, auch Zeitschriftenartikel erhält man mittlerweile

Mehr

EPUB innovativ auf dem Weg zum umfassenden E-Book-Format

EPUB innovativ auf dem Weg zum umfassenden E-Book-Format EPUB innovativ auf dem Weg zum umfassenden E-Book-Format Typisch EPUB? EPUB ist deutlich mehr als nur Text es ist ein breit nutzbares Format für E-Books Inhalte werden mittels Standards wie XHTML

Mehr

ebooks Elektronische Bücher

ebooks Elektronische Bücher ebooks Elektronische Bücher»Seien Sie vorsichtig mit Gesundheitsbüchern Sie könnten an einem Druckfehler sterben.«mark Twain Inhalt 1. Einleitung... 2 2. ebook Reader ereader... 3 3. Formate... 4 3.1.

Mehr

Danksagung...6. Einleitung 7

Danksagung...6. Einleitung 7 Inhaltsverzeichnis Danksagung...6 Einleitung 7 Gedruckte Bücher, E-Books und Websites im Vergleich...8 Statische und dynamische Inhalte... 9 Das Erscheinungsbild... 9 Wie wird das Buch gelesen?... 10 Die

Mehr

E-Books. Thomas Ferber 1. Oktober 2011 Dante Herbsttagung 2011 in Garmisch-Partenkirchen

E-Books. Thomas Ferber 1. Oktober 2011 Dante Herbsttagung 2011 in Garmisch-Partenkirchen E-Books Thomas Ferber 1. Oktober 2011 Dante Herbsttagung 2011 in Garmisch-Partenkirchen E-Book ['i:bʊk], das; -[s], -s (tragbares digitales Lesegerät in Buchformat, in das

Mehr

Informationsabend. Onleihe ist auch etwas für mich!

Informationsabend. Onleihe ist auch etwas für mich! Informationsabend Onleihe ist auch etwas für mich! 12.11.2014 Öffentliche Bücherei Raesfeld 1 Informationen zu bibload und zum Online-Katalog Verbund-Online-Katalog OPAC (= Online Public Access Catalogue)

Mehr

tekom Frühjahrstagung 2012 Vortrag KT1

tekom Frühjahrstagung 2012 Vortrag KT1 tekom Frühjahrstagung 2012 Vortrag KT1 Mobile Dokumentation auf Tablet-PC s Seite 1 Georg Eck Geschäftsführer, Adobe Certified Expert, WebWorks University Coach Adobe WebWorks SAP Visual Enterprise Author

Mehr

Stand: Juli Downloads in der EBL Umgang mit Adobe Digital Editions

Stand: Juli Downloads in der EBL Umgang mit Adobe Digital Editions Downloads in der EBL Inhalt Adobe Digital Editions... 3 E-Books aus der EBL herunterladen... 7 Digital Rights Management (DRM)... 8 E-Book Reader und Adobe Digital Editions... 9 Smartphones und Tablets

Mehr

DOXNET Tag 24. November Datenströme und ihre Zukunft

DOXNET Tag 24. November Datenströme und ihre Zukunft 1 DOXNET Tag 24. November 2016 Datenströme und ihre Zukunft Agenda Einstieg/Gegenüberstellung AFP: Advanced Function Printing/Presentation PDF: Portable Document Format HTML5: Hypertext Markup Language

Mehr

DAISY Realisierung des Traumes einer globalen Bibliothek für lesebehinderte Menschen

DAISY Realisierung des Traumes einer globalen Bibliothek für lesebehinderte Menschen Berliner Bibliothekswissenschaftliches Kolloquium (BBK) Humboldt-Universität zu Berlin DAISY Realisierung des Traumes einer globalen Bibliothek für lesebehinderte Menschen Datum: 17. Juni 2008 Autor: Dr.

Mehr

E Books, E Book Readers & Autoren Systeme. : Walther Nagler/TU Graz

E Books, E Book Readers & Autoren Systeme. : Walther Nagler/TU Graz E Books, E Book Readers & Autoren Systeme : Walther Nagler/TU Graz digi.komp Machbarkeitsstudie Studie Prototypische Umsetzung interaktiver und multimedialer Inhalte innerhalb eines E Books für Schulen

Mehr

1.1 Für wen ist dieses Buch geeignet? Für wen ist dieses Buch eher nicht geeignet? Was erwartet Sie in diesem Buch? 6

1.1 Für wen ist dieses Buch geeignet? Für wen ist dieses Buch eher nicht geeignet? Was erwartet Sie in diesem Buch? 6 D3kjd3Di38lk323nnm 1 Einleitung... 1 1.1 Für wen ist dieses Buch geeignet? 4 1.2 Für wen ist dieses Buch eher nicht geeignet? 5 1.3 Was erwartet Sie in diesem Buch? 6 2 Die Adobe Digital Publishing Suite

Mehr

Informationen für unsere Kunden. Publishing-System tango media Version: 4.11

Informationen für unsere Kunden. Publishing-System tango media Version: 4.11 Informationen für unsere Kunden Publishing-System tango media Version: 4.11 Stand: Sommer 2014 Mark Stein Software Entwicklungs- und Vertriebs GmbH Marienburgstraße 27 D-64297 Darmstadt Telefon +49 (6151)

Mehr

Webinar und tekom-frühjahrstagung 2014 Publikationsstrategien im 21. Jahrhundert

Webinar und tekom-frühjahrstagung 2014 Publikationsstrategien im 21. Jahrhundert April 2014 Webinar und tekom-frühjahrstagung 2014 Go mobile Seite 1 Georg Eck Geschäftsführer, Adobe Certified Expert, WebWorks University Coach Adobe WebWorks Tetra 4D Seit 1450 ist viel passiert Gutenberg

Mehr

ipad Air und ipad mini Retina

ipad Air und ipad mini Retina ipad Air und ipad mini Retina ios 7 optimal einsetzen - auch für ipad 2, ipad 3. Generation, ipad 4. Generation, ipad mini von Uthelm Bechtel 1. Auflage ipad Air und ipad mini Retina Bechtel schnell und

Mehr

1 von 5 03.03.2010 19:10

1 von 5 03.03.2010 19:10 Statistik für kindgerechte-schule.ch (-02) - main 1 von 5 03.03. 19:10 Zuletzt aktualisiert: 03.03. - 15:55 Zeitraum: OK Zeitraum Monat Feb Erster Zugriff 01.02. - 00:18 Letzter Zugriff 28.02. - 23:53

Mehr

Service Coding Crash Course

Service Coding Crash Course Service Coding Crash Course Willkommen! noch 2 wilde Tage! Bisher: Aufbau von Models, scaffolding, Formulare Formatierung, Assets einbinden, Layout, Navigation Ziel heute: Mobile Browser, JavaScript APIs

Mehr

Masterarbeit. Erweiterung des Dokumentationsprozesses der HMS GmbH um E-Books im EPUB-Format. von. Sebastian Schröck

Masterarbeit. Erweiterung des Dokumentationsprozesses der HMS GmbH um E-Books im EPUB-Format. von. Sebastian Schröck Masterarbeit Erweiterung des Dokumentationsprozesses der HMS GmbH um E-Books im EPUB-Format von Sebastian Schröck Studiengang: Technische Redaktion und Wissenskommunikation (M-TRW09) Matrikelnummer: 17274

Mehr

Die empfohlene Systemkonfiguration für den Betrieb Ihres PCs mit dem Reader sind mindestens:

Die empfohlene Systemkonfiguration für den Betrieb Ihres PCs mit dem Reader sind mindestens: FAQs zu ebooks Was ist ein ebook? Ein ebook oder electronical book ist die elektronische Ausgabe eines gedruckten Buches, das als digitale Datei dem Kunden zur Verfügung steht. Es kann aus typografisch

Mehr

ipad Air 2 und ipad mini 3

ipad Air 2 und ipad mini 3 Edition SmartBooks ipad Air 2 und ipad mini 3 ios 8 optimal einsetzen. Auch für ios 8 mit - ipad 2 und neuer - allen ipad mini - ipad Air von Uthelm Bechtel 1. Auflage dpunkt.verlag 2014 Verlag C.H. Beck

Mehr

E-Books. Das Buch zu. Florian Rudt, Andy Artmann

E-Books. Das Buch zu. Florian Rudt, Andy Artmann Ihr Einstieg ins digitale Lesen: Geräte, Lese-Apps, E-Book-Shops, technisches Grundwissen, Troubleshooting u.v.m. Das Buch zu E-Books Florian Rudt, Andy Artmann Inhaltsverzeichnis 1. Die neue Welt des

Mehr

Digitales Publizieren für Tablets

Digitales Publizieren für Tablets D3kjd3Di38lk323nnm Michaela Lehr Richard Brammer Digitales Publizieren für Tablets Magazin-Apps mit InDesign für ipad, Android & Co. Michaela Lehr / Richard Brammer, Digitales Publizieren für Tablets,

Mehr

Vergleich automatisierbarer XML-Satzsysteme

Vergleich automatisierbarer XML-Satzsysteme Vergleich automatisierbarer XML-Satzsysteme Martin Kraetke, GmbH Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Frankfurter Buchmesse, 12. Oktober 2011 Drei Thesen zum Anfang 1. Die Wahl des Satzsystems

Mehr

Ergebnisse des Marktchecks ebooks und Digital Rights Management (DRM) in Zahlen

Ergebnisse des Marktchecks ebooks und Digital Rights Management (DRM) in Zahlen Ergebnisse des Marktchecks ebooks und Digital Rights Management (DRM) in Zahlen A. Gegenstand des Marktchecks Untersuchte Buchportale Bei den 17 getesteten Buchportalen im Internet handelt es sich um:

Mehr

Offen PDF. EPUB Unterstützt DRM (abhängig von Lesesoftware) unterschiedliche Systeme Von vielen il E Book kreadern unterstützt

Offen PDF. EPUB Unterstützt DRM (abhängig von Lesesoftware) unterschiedliche Systeme Von vielen il E Book kreadern unterstützt E Books Dateiformate Offen PDF DjVu EPUB Unterstützt DRM (abhängig von Lesesoftware) unterschiedliche Systeme Von vielen il E Book kreadern unterstützt tüt t Proprietär LIT In Verbindung mit Microsoft

Mehr

Open Educa+onal Resources in Form von E- Books im Format EPUB 3

Open Educa+onal Resources in Form von E- Books im Format EPUB 3 Open Educa+onal Resources in Form von E- Books im Format EPUB 3 Bruno Wenk Hochschule für Technik und WirtschaB HTW Chur bruno.wenk@htwchur.ch Ziele Die Idee vorstellen, Open Educa+onal Resources als E-

Mehr

Leitfaden E-Books Apple. CORA E-Books im ibook Store kaufen. Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank für Ihr Interesse an unseren CORA E-Books.

Leitfaden E-Books Apple. CORA E-Books im ibook Store kaufen. Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank für Ihr Interesse an unseren CORA E-Books. CORA E-Books im ibook Store kaufen Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank für Ihr Interesse an unseren CORA E-Books. Wir sind sehr daran interessiert, dass Sie die CORA E-Books auf Ihre gewünschten Lesegeräte

Mehr

X-Technologien. Ein Überblick. Ulrike Henny. ulrike.henny@uni-koeln.de. IDE Summer School 2013, Chemnitz

X-Technologien. Ein Überblick. Ulrike Henny. ulrike.henny@uni-koeln.de. IDE Summer School 2013, Chemnitz X-Technologien Ein Überblick Ulrike Henny ulrike.henny@uni-koeln.de X-Technologien Das X-Universum XML im Zentrum Woher kommt XML? Einsatz von XML X-Technologien Datenhaltung Datenzugriff Umwandlung Ausgabe

Mehr

Allgemeine Informationen Slides2Go Stand April 2015

Allgemeine Informationen Slides2Go Stand April 2015 Allgemeine Informationen Slides2Go Stand April 2015 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN... 3 1.1 SYSTEMANFORDERUNGEN WEB-BACKEND... 3 1.2 SYSTEMANFORDERUNGEN FRONTEND / APP... 3 1.3 UNTERSTÜTZTE DATEIFORMATE...

Mehr

Von der Virtuellen Bücherei Wien auf den E-Book-Reader

Von der Virtuellen Bücherei Wien auf den E-Book-Reader Von der Virtuellen Bücherei Wien auf den E-Book-Reader Stand April 2011 Das Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem E-Book-Reader ist dank des EPUB-Formats lesefreundlich möglich. Dieses Format passt

Mehr

Digital Publishing auf Basis von PDF

Digital Publishing auf Basis von PDF Ein Vortrag im Rahmen der Vorlesung Vertiefung PostScript und PDF im Bachelor-Studiengang Druck- und Medientechnologie an der Bergischen Universität Wuppertal 27. Januar 2012 Struktur Einführung Was ist

Mehr

E-READER FÜR STUDIUM UND ARBEIT

E-READER FÜR STUDIUM UND ARBEIT E-READER FÜR STUDIUM UND ARBEIT Einsatz von E-Readern und Tablets in Studium und Arbeit Dr. Rudolf Mumenthaler 1 21.05.12 1 Hardware: E-Book-Reader Tablets Software: E-Books E-Book-Formate PDF, EPUB, MOBI

Mehr

http://login-38.hoststar.ch/user/web146/awstats.php?month=05&year=2014&output=...

http://login-38.hoststar.ch/user/web146/awstats.php?month=05&year=2014&output=... Statistik für web146 (-05) - main http://login-38.hoststar.ch/user/web146/awstats.php?month=05&year=&output=... Page 1 of 6 10.07. Statistik für: web146 Zuletzt aktualisiert: 10.07. - 20:23 Zeitraum: Mai

Mehr

Apollo Überblick. Klaus Kurz. Manager Business Development. 2007 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved.

Apollo Überblick. Klaus Kurz. Manager Business Development. 2007 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Apollo Überblick Klaus Kurz Manager Business Development 1 Was ist Apollo? Apollo ist der Codename für eine plattformunabhängige Laufzeitumgebung, entwickelt von Adobe, die es Entwicklern ermöglicht ihre

Mehr

doit Software-Forschungstag 2006 Standardisierte Auszeichnungssprachen der Computergraphik für interaktive Systeme Martin Rotard

doit Software-Forschungstag 2006 Standardisierte Auszeichnungssprachen der Computergraphik für interaktive Systeme Martin Rotard doit Software-Forschungstag 2006 Standardisierte Auszeichnungssprachen der Computergraphik für interaktive Systeme Martin Rotard Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme Universität Stuttgart

Mehr

E-Book-Markt USA Aktuelle Entwicklungen und Ausblick

E-Book-Markt USA Aktuelle Entwicklungen und Ausblick E-Book-Markt USA Aktuelle Entwicklungen und Ausblick Dr. Frank Sambeth Publishers Forum Berlin, 27. April 2010 1 E-Book-Markt USA Agenda Marktentwicklung und Marktteilnehmer Pricing und alternative Geschäftsmodelle

Mehr

Sind PDF wirklich notwendig?

Sind PDF wirklich notwendig? Sind PDF wirklich notwendig? Referent: Jan Eric Hellbusch PDF und Barrierefreiheit Seit dem in Kraft treten der Barrierefreien Informationstechnik-Verordnung (BITV) im Jahr 2002 liegt der Fokus der barrierefreien

Mehr

DAISY Realisierung des Traumes einer globalen Bibliothek für lesebehinderte Menschen

DAISY Realisierung des Traumes einer globalen Bibliothek für lesebehinderte Menschen World Usability Day 2007 Dresden DAISY Realisierung des Traumes einer globalen Bibliothek für lesebehinderte Menschen Datum: 08. November 2007 Autor: Dr. Thomas Kahlisch Direktor Deutsche Zentralbücherei

Mehr

QuarkXPress 9: Xperience Design Go Digital Now!

QuarkXPress 9: Xperience Design Go Digital Now! QuarkXPress 9: Xperience Design Go Digital Now! Steigen Sie jetzt in die Welt des Digital Publishing ein! QuarkXPress 9 eröffnet Ihnen mit einem einzigen Werkzeug und einer vertrauten Oberfläche zu einem

Mehr

Bluefire Reader für ipad & iphone

Bluefire Reader für ipad & iphone für ipad & iphone Verfasser: Marco Hollenstein Erstellt am: 21.11.2010 Status: Freigegeben Freigabe am: 21.11.2010 Freigegeben für: Öffentlich VORWORT II Vorwort Auf der Suche nach einem ebook Reader,

Mehr

Mobile Geräte und digitale Werke für öffentliche Bibliotheken. Eckhard Kummrow Tübingen, Juli 2013

Mobile Geräte und digitale Werke für öffentliche Bibliotheken. Eckhard Kummrow Tübingen, Juli 2013 Mobile Geräte und digitale Werke für öffentliche Bibliotheken Tübingen, Agenda Formate Hardware Software Urheberrecht DigitalRightsManagement (DRM) AdobeID Lendingangebot DiViBib Ciando Kostenloser Content

Mehr

Das (noch) nicht genutzte Potential von E-Books

Das (noch) nicht genutzte Potential von E-Books Das (noch) nicht genutzte Potential von E-Books Prof. Dr. Rudolf Mumenthaler Prof. Bruno Wenk 12. Inetbib-Tagung Berlin, 5. März 2013 Mitglied der FHO Fachhochschule Ostschweiz Seite 1 Das (noch) ungenutzte

Mehr

Nur ein paar Schritte zum ebook...

Nur ein paar Schritte zum ebook... Nur ein paar Schritte zum ebook... Diese Anleitung wurde am Beispiel Arzneimittelbeziehungen erstellt Wenn Sie einen anderen Titel erwerben möchten, ersetzen Sie die im Beispiel verwendeten Arzneimittelbeziehungen

Mehr