Mitgliederinforma on.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mitgliederinforma on."

Transkript

1 Mitgliederinforma on

2 PRO-SHOP Die richtige KLETTER- AUSRÜSTUNG für DriNnen DrAussen & Photo: Patagonia, Mikey Schaefer Wir freuen uns auf Deinen Besuch: OBERE HAUPTSTRASSE 53 In DER FREISINGER INNENSTADT

3 INHALT Jahresprogrammhe 2016 der Sek on Moosburg im Deutschen Alpenverein e. V. Terminkalender... 4 Grußwort des 1. Vorstands... 7 Neumitglieder... 8 Jubilare... 9 Verstorbene Jahresmitgliederversammlung Geselligkeit Stadtwaldfest Lau reff / Nordic-Walking-Treff Lauf 10! Silvesterlauf Mountainbike Skigymnas k Skifahrt Skitouren Bergtouren Hü entouren Hochtouren Mitgliedsbeiträge Teilnahmerichtlinien Checkliste für Bergwanderungen Kinder und Jugend Murmel ere Ferienspiele Familiengruppe Kle ern Fahrten u. Kurse Kle eranlage Öffnungszeiten u. Tarife Vereinsbücherei Verleihmaterial Anschri enverzeichnis Kontaktdaten Impressum

4 TERMINKALENDER Dezember Sa. 26. Weihnachtsskitour S. 28 Do. 31. Silvesterlauf 2015 S. 21 Januar Sa. 02. Tagesskitour Hochpla e S. 28 Di. 05. Bergzirkel S. 15 So. 10. Tagesskitour Schatzberg S. 28 Sa. 16. Tagesskitour Brünnsteinschanze S. 29 Di. 19. Bergzirkel S. 15 Sa. 23. Tagesskitour Breitenstein S. 29 So. 24. Winterwanderung Jochberg S. 39 Fr. 29. So. 31. Familiengruppe Skiwochenende S. 69 So. 31. Tagesskitour Hochries-Umrundung S. 30 Februar Di. 02. Bergzirkel S. 15 Sa. 06. Tagesskitour Feldalpenhorn S. 30 Do. 11. Winterwanderung Wallberg S. 40 So. 14. Tagesskitour Juifen S. 30 Di. 16. Bergzirkel S. 15 Sa. 20. So. 23. Mehrtagesskitour St. Antönien S. 31 Sa. 20. Winterwanderung Fockenstein S. 40 Sa. 27. Skifahrt Kitzbühel/Paß Thurn S. 25 Sa. 27. Tagesskitour Hochalm S. 31 März Di. 01. Bergzirkel S. 15 So. 06. Tagesskitour Pleisenspitze S. 32 Fr. 11. So. 13. Genussskitouren Fanes-Hü e S. 32 Fr. 11. Jahresmitgliederversammlung S. 11 Di. 15. Bergzirkel S. 15 So. 20. Winterwanderung Spitzstein S. 40 Fr. 25. So. 27. Osterskitour Kolm-Saigurn S. 33 Mo. 28. Osterwanderung S. 41 4

5 TERMINKALENDER April Sa. 02. Tagesskitour Sulzkogel S. 33 Di. 05. Bergzirkel S. 15 Mo. 11. So. 17. Mehrtagesskitour Fridolins-/Planuraht. S. 33 Di. 19. Bergzirkel S. 15 Sa. 23. Bergtour Hirschhörndlkopf S. 41 Mai Do. 01. Fahrradtour Ampertal S. 41 Do. 01. Familienkle ern Mainburg S. 69 Di. 03. Bergzirkel S. 15 Do. 12. Bergtour Grassauer Almenweg S. 43 Di. 17. Bergzirkel S. 15 Sa. 28. Bergtour Simmetsberg S. 43 Juni Do. 02. Bergtour Schweinsberg S. 43 Di. 07. Bergzirkel S. 15 Sa. 11. Bergtour Über acht Tausender S. 44 So. 12. MTB-Tour Hochfelln-Umrundung S. 23 Fr. 17. So. 19. Hü entour Priental S. 48 Di. 21. Bergzirkel S. 15 Sa. 25. Familiengruppe Hochalm S. 71 So. 26. Gemeinscha stour Hochiss S. 51 Juli Fr. 01. So. 03. Hochtour Mar n-busch-hü e S. 49 Sa. 02. Stadtwaldfest S. 14 So. 03. MTB-Tour Falkenstein-Runde S. 23 Di. 05. Bergzirkel S. 15 Mi. 06. Bergtour Schachen S. 44 Sa. 09. Bergtour Zugspitze S. 45 So. 10. Familiengruppe Loitascher Geisterkl. S. 71 Fr. 15. Sa. 16. Kle ersteigtour Gr. u. Kl. Be elwurf S. 45 Sa. 16. So. 17. Mehrseillängenkle ern Tannh. Berge S. 74 5

6 TERMINKALENDER Juli Di. 19. Bergzirkel S. 15 Sa 23. Gemeinscha stour Bärenkopf S. 51 Do. 28. Kle ersteigtour Alpspitze S. 46 August Di. 02. Bergzirkel S. 15 Fr. 05. So. 07. Hü entour Totes Gebirge S. 48 Di. 16. Bergzirkel S. 15 Sa. 20. Bergtour Hochstaufen S. 46 Sa. 27. Kle ersteigtour Innsbrucker Kle ersteig S. 47 September Fr. 02. So Tages-Tour Großarl S. 52 Di. 06. Bergzirkel S. 15 So. 11. Bergtour Scheffauer S. 47 Sa. 17. Gemeinscha stour Dürrnbachhorn S. 52 Sa. 17. So. 18. Hochtour Berliner Hü e S. 49 Di. 20. Bergzirkel S. 15 Fr. 23. So. 25. Hü entour Schlern/Seiser Alm S. 48 So. 25. Familiengruppe Deggendorfer Sauloch S. 71 Oktober Di. 04. Bergzirkel S. 15 Sa. 08. Gemeinscha stour Hirschenstein S. 53 Di. 18. Bergzirkel S. 15 Sa. 29. Umwelt-Bergtour S. 53 November Di. 08. Bergzirkel S. 15 Fr. 18. Jahresabschlussfeier Mitgliederehrung S. 15 Di. 22. Bergzirkel S. 15 Dezember Di. 06. Advents-Bergzirkel S. 15 Di. 20. Bergzirkel S. 15 Mo. 26. Weihnachtsskitour S. 28 Sa. 31. Silvesterlauf 2016 S. 21 6

7 GRUSSWORT Liebe Sek onsmitglieder, verehrte Leser unseres Mi eilungsbla es, das Bergjahr 2015 ist abgeschlossen. Wieder hat eine engagierte Vorstandscha effek v und vertrauensvoll zusammengearbeitet, wofür ich mich ganz herzlich bei allen bedanken möchte. Dieses Miteinander garan- ert den gemeinsamen Erfolg unserer Sek on. Die Sek on Moosburg hat mi lerweile ca Mitglieder. Im alpinen Bereich konnten ein Wanderführer sowie ein Trainer B Hochtouren ausgebildet werden. Für die Kle erhalle ist ein zusätzlicher Kle erbetreuer ausgebildet worden. Allen Spendern sage ich hiermit nochmals ein herzliches Danke. Weiterhin würde ich Sie gerne bi en, unsere Inserenten zu unterstützen, indem Sie in deren Geschä en einkaufen, und sich dort auch als Alpenvereinsmitglied zu erkennen geben. Unser neues Programm dür e wieder für jeden etwas bieten. Wir haben uns bemüht und hoffen, dass Sie das Engagement unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter honorieren, indem Sie zahlreich an den angebotenen Ak vitäten teilnehmen. Allen Sek onsmitgliedern und Ihren Angehörigen wünsche ich ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes Jahr 2016, sowie uns allen ein erfolgreiches, unfallfreies Bergjahr. Berg Heil! Ihr Ingolf von Pressen n Erster Vorsitzender 7

8 NEUMITGLIEDER Herzlich Willkommen! Neumitglieder 2015 in der Sek on Moosburg des DAV e. V. Amann Angelika Amann Christoph Amann Xaver Amann Ferdinand Aurich Katharina Bäck Caroline Baumann Harald Baumann Thomas Baumann Ma hias Baumeister Katharina Bayer Elmar Bayer Bianca Bayer Sebas an Bayer Ann-Kathrin Betyna Chris ne Birgmeier Angelika Birgmeier Katharina Birgmeier Quirin Bo a Noel Brandl Simon Braune Michael Buchzyk Sylvia Bury Angela Bury Nico Bury Emely Bury Laura Christofzik Günther Dick Michaela Di mann Friedrich Dondl Eva Eicher Ilka Espertshuber Josef Fenzl Angela Ferrari Marco Ferrari Victoria Ferrari Valen na Finsterhölzl Magdalena 8 Gökdemir Neva Gökdemir Ismet Grabrucker Maximilian Grohmann Lukas Hahn Katharina Harlander Sandra Hauke Wolfgang Hauke Brigi e Hauke Elena Hauke Lukas Heimbeck Florian Heinz Daniela Heinz Franziska Hewig Caroline Hewig Amelie Hewig Elias Hilz Katharina Hoch Julian Horsch Konrad Jehle Stefan Jehle Elisabeth Kappen Doris Kappen Liv Marie Karl Bernd Karl Florian Karl Wolfgang Kremer Petra Kremer Chris an Kremer Anastasia Kremer Julian Kremer Marlene Kremer Sonja Krojer Thomas Lahr Andreas Lahr Sylvia Lahr Anna Lahr Lorenz Landinger Irmgard Lang Elisabeth Lang Wolfgang Lang Sophie Lang Jonas Lannoy Lara Leitsch Wolfgang Leitsch Daniela Leitsch Emilie Leitsch Marisa Liebl Sabine Löblein Thomas Marschoun Frank Marschoun Chris ne Marschoun Celina Marschoun Jennifer Marschoun Nico Mayer Anneliese McCandlish Karin McCandlish Andrew McCandlish Liam McCandlish Cameron Obermeier Erwin Obermeier Sabrina Obermeier Lorenz Obermeier Xaver Pichlmeier Harry Preis Tessa Ren le Chris an Ren le Birgit Ren le Benjamin Reuschel Katharina Richter Ingo Ringe Angelika Ro Jakob Ro Xaver Paul Sauer Roland

9 JUBILARE Sauer Merle Sophie Schmidt Ulrich Schneider Elisa Schober Michael Schober Anne e Schober Clara Schober Sigrid Schramm Melanie Schramm Julia Schramm Moritz Schranner Elisa Monika Schreiber Sandra Schuster Eva Schwensen Dirk Seghutera Dagmar Sellmaier Helmut Setzensack Emma Stähler Axel Stähler Kara Wir gratulieren zur 60-jährigen Mitgliedscha Rudolf Sirtl, Moosburg zur 50-jährigen Mitgliedscha Max Grünewald, Moosburg Ernst Reinhold, Traunstein Maria Tiffe, Moosburg zur 40-jährigen Mitgliedscha Anton Benker, Moosburg Margarete Fraunhofer, Moosburg Peter Huber, Mauern Ruper ne Jägermeyr, Moosburg Eduard Jägermeyr, Wang Bernhard Luginger, Moosburg Siegfried Ostermeier, Gammelsdorf Hans Schmid, Moosburg Stähler Kai Stehr Petra Steiger Mar n Stoll Andreas Süß Claudia Süß Jürgen Süß Fabian Süß Jakob Teichmann Sebas an Turtenwald Chris ne Turtenwald Thomas Uebe Kurt Uebe Rita Uebe Veronika Uebe Carina Vivod Thomas Vogel Chris an Vogel Alexander Vössing Markus Vössing Janet Vössing Marlene Vössing Helena Wagner Gertrud Waibel Markus Waibel Carmen Waibel Emilia Widmair Mar n Widmair Hannah Widmair Samuel Wiesböck Gabriele Wi ek Thomas Wolf Francoise Wolf Lorenz Wolf Ida Wolf Markus Wulff-Dähn Dörte Wunderlich Lucia Wunderlich Amina Ziehe Alina zur 25-jährigen Mitgliedscha Anton Angermaier, Buch a Erlbach Monika Angermaier, Buch a Erlbach Richard De erbeck, Moosburg Andrea Espertshuber, Moosburg Chris an Espertshuber, Moosburg Else Espertshuber, Moosburg Maren Floß, Moosburg Verena Häusl, Moosburg Chris an Herrmann, Moosburg Mar n Kirmayer, Moosburg Birgit Loidl, Moosburg Helmut Loidl, Moosburg Stefanie Loidl, Moosburg Ma hias Meilinger, Moosburg Susanne Prexl, Moosburg Helmut Schwerdtner, Freising Irene Schwerdtner, Freising 9

10 VERSTORBENE In s llem Gedenken Wir trauern um die Mitglieder Hildegard Schmid Gammelsdorf * Mitglied seit 1979 Ma hias Hartl Moosburg * Mitglied seit 1991 Georg Stocker Freising * Mitglied seit 1962 Stephan Pichler Moosburg * Mitglied seit 1961 Chris an Maier Gammelsdorf * Mitglied seit 1983 Erich Eder Hörgertshausen * Mitglied seit 1974 Chris na Sterr Moosburg * Mitglied seit 2007 Moosburg Myrt- Getränke Inh. Marlene Pusl Moosgrundstraße 5, Tel Moosburg Der preiswerte und freundliche Getränkemarkt mit persönlichem Kundenservice. Viele bequeme Parkplätze 10

11 VERSTORBENE Wir trauern um unseren Ehrenvorstand Grabrede seines langjährigen Vorstands- und Bergfreunds Erwin Kraus Franz Xaver Elfinger * Liebe Anni, lieber Franz und Klaus mit Familien, sehr verehrtetrauergemeinde Es ist nicht leicht Abschied zu nehmen, heute fällt es uns, dem Moosburger Alpenverein und auch mir persönlich besonders schwer. Dein Xare, wie du ihn immer genannt hast, euer Vater, Opa und Uropa hat den Moosburger Alpenverein geprägt. Dabei waren seine Erfolgserlebnisse weniger seine Gipfel, die er mit seinen Bergfreunden bes egen hat, vielmehr war es, die jüngeren Genera onen für die Liebe zur Natur und den Bergsport zu begeistern und zu gewinnen. Dies ist ihm in seiner ruhigen und begeisternden Art in besonderer Weise geglückt. Als Gründungsmitglied 1961 war er gleich zwei Jahre als Beirat tä g. Von 1962 bis 1966 übte er das Amt des Skireferenten aus übernahm er dann als 1. Vor stand (bis 1983) die volle Verantwortung für den Alpenverein Moosburg. In diesen Jahren dur e ich als Schatzmeister eng mit ihm zusammen arbeiten und lernte ihn schätzen. Für seine Verdienste um den Verein erhielt er 1983 das Vereinsabzeichen in Gold und wurde 1984 zum Ehrenvorsitzenden des Moosburger Alpenvereins ernannt wurde ihm von der Stadt Moosburg bei der Sportlerehrung die Anstecknadel in Silber für jahrelange Funk onärsarbeit verliehen. Der Name Elfinger wird durch ihn für immer eng mit der DAV Sek on Moosburg verbunden bleiben. Zum Dank legen wir diesen Kranz an seinem Grab nieder und sagen ein letztes Berg Heil. Lieber Xare ruhe in Frieden. 11

12 STEUERN ERLEDIGEN ODER BERGE BESTEIGEN? Sie genießen in Ihrer Freizeit das Auf und Ab in den Bergen. Dann übergeben Sie uns Ihre Steuerangelegenheiten. Gabriel & Kollegen sorgt dafür, dass Ihr wirtschaftlichen Erfolg bergauf geht. Rufen Sie uns an. Sie bekommen garantiert ein Echo. Gabriel Steuerberater Kollegen Wirtschaftsprüfer Burgermühlstr. 1 Max-Lehner-Str Moosburg Freising Tel: / Tel: / info.gabriel-kollegen.de 12

13 MITGLIEDERVERSAMMLUNG Einladung zur Jahresmitgliederversammlung 2016 der Sek on Moosburg im Deutschen Alpenverein e. V. am Freitag, den 11. März 2016 ab 19 Uhr im Vereinsheim in der Stadtwaldstraße 115, Moosburg Tagesordnung: 1. Geschä sbericht des Vorstandes 2. Bericht der Abteilungen 3. Kassenbericht 4. Bericht des Kassenprüfers 5. Entlastung des Vorstands 6. Vorstands- und Beiratswahlen 7. Anträge und Wünsche Anträge sind bis spätestens 26. Feb schri lich beim Vorstand einzureichen. Ingolf v. Pressen n, 1. Vorsitzender 13

14 Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 9,1-6,6 (kombiniert), CO2-Emissionen 2 in g/km: (kombiniert), Effizienzklasse: D-B. Für jede Lebens- und Wetterlage das passende Fahrzeug! Neben Neu- und Gebrauchtfahrzeugen von Volkswagen sowie Gebrauchten diverser Marken bietet Ihnen unser Familienbetrieb u.a. auch Folgendes:. Finanzierung, Leasing, Versicherung. Gasanlagennachrüstung. Service und Inspektionen. HU, AU, GAP, GSP. Unfallwageninstandsetzung. Hol- und Bringservice. Karosserie- und Lackierarbeiten. Leihwagenservice Wir sind der VW-Händler in Moosburg und zertifizierter Unfallspezialist! Autohaus Kirschner GmbH & Co. KG Landshuter Str Moosburg. Tel. (08761)

15 GESELLIGKEIT Bergzirkel im Vereinsheim Lust auf Bergwandern und keiner geht mit! Beim Bergzirkel werden nicht nur die Vereinstouren vorgestellt, man könnte sich auch mit Gleichgesinnten absprechen und gemeinsam im Rahmen einer kleinen Fahrgemeinscha kurzfris g bei vielversprechender We ervorhersage eine Wanderung, Bergtour, Kle ersteigbegehung etc. unternehmen. Als Hilfestellung für die Planung ist im Vereinsheim umfangreiches Kartenund Literaturmaterial zum Ausleihen vorhanden. Die Bergzirkelabende finden jeweils am 1. und 3. Dienstag im Monat ab 20 Uhr (während der Winterzeit bereits um 19 Uhr) im DAV-Vereinsheim in der Stadtwaldstraße 115 sta. Kommt mal vorbei, es lohnt sich! Diavorträge von oder zu einzelnen Touren oder anderen interessanten Themen werden, wie eventuelle Änderungen, vorab in der Tages pres se bekannt gegeben. Frühlingsfest und Herbstschau der Stadt Moosburg Der Moosburger Alpenverein ist wie jedes Jahr dabei. Anlässlich der Volksfeste tri sich der Alpenverein zum zün igen Wiesnabend im Huber-Garten neben dem Festplatz. Der genaue Termin wird jeweils in der Tagespresse bekannt gegeben. Jahresabschlussfeier und Ehrung der Jubilare am Freitag, 18. November 2016 im DAV-Vereinsheim Wir wollen das Bergjahr an diesem Abend in geselliger Runde beschließen. Nach dem Abendessen lässt ein Vortrag mit Bildern von den Ver einstouren und -veranstaltungen schöne Erinnerungen an die vergangene Saison wieder aufleben. Die Jahresabschlussfeier findet auch heuer wieder im DAV-Vereinsheim sta. Auch die Jubilare werden in diesem festlichen Rahmen geehrt. Beginn ist um 19 Uhr. Alle Sek onsmitglieder sind dazu herzlich eingeladen! 15

16 GESELLIGKEIT Die DAV Sektion Moosburg lädt ein zum Stadtwaldfest am Samstag, 2. Juli 2016 rund um das DAV Vereinsheim in der Stadtwaldstraße 115 In traditioneller Weise: ab 15 Uhr: Kinder und Jugendprogramm sowie Kaffeebüfett mit feinen hausgemachten Kuchen. ab 17 Uhr: Köstliches vom Grill und Bier vom Fass. ab 18 Uhr: musikalische Unterhaltung mit Tom & Marijan 16

17 GESELLIGKEIT 17

18 ALLE INFOS AUF UNSERER WEBSEITE WEINGRABEN MOOSBURG TELEFON 08761/

19 LAUFTREFF Lau reff Ganzjährig, bei jedem We er, für jedermann Unser Lau reff gehört seit Jahren schon zum festen Programm. Die Isarstanzn treffen sich jeden Samstag früh bei unterschiedlichster Wi erung und laufen gemeinsam oder in kleineren Gruppen durch die Moosburger Isarauen und den Bonauer Wald. Durch die unterschiedlichen Streckenlängen kommen sowohl Laufanfänger als auch ambi o nierte Läufer auf ihre Kosten. In jedem Fall ein guter Start ins Wochenende! Wann, wo, wie? Termin: jeden Samstag, 7.00 Uhr morgens Treffpunkt: Kanalbrücke zur Kipp (Flugplatz) Nordic-Walking-Treff Fit durch den Sommer Alle Sek onsmitglieder sind herzlich eingeladen mit durch die Wälder und Isar auen rund um Moosburg zu laufen. Ihr erfahrt ein Aufwärmprogramm, Technikeinweisung, ca min. Lau raining. Krä igungs- und Dehnungs übungen bilden den Abschluss. Laufstrecke 6 8 km. Die Gesamtdauer beträgt ca. 1 1,5 Stunden. Für diejenigen, die es ausprobieren möchten, können Stöcke gegen eine Leihgebühr von 2,- zur Verfügung gestellt werden, Teilnahme ohne Stöcke Walking auch möglich. Wann, wo, wie? Termin: jeweils mi wochs, Uhr im April, Mai Uhr von Juni August Uhr im September Treffpunkt: DAV-Vereinsheim Ausrüstung: Nordic-Walking Stöcke, Trinkflasche Ansprechpartner: Nicole Braune, Tel: 08761/

20 LAUFTREFF Ak on Lauf10! In zehn Wochen fit für 10 Kilometer Die Ak on Lauf10! der TU München und der Abendschau des Bayerischen Rundfunks hat zum Ziel, bislang sportlich eher passive Menschen zum gemeinsamen Spor reiben zu mo vieren. Unter fachkundiger Anleitung tri man sich zehn Wochen lang dreimal wöchentlich, um miteinander zu walken, zu laufen und nicht zuletzt, um sich auszutauschen. Erfahrene Läuferinnen und Läufer des DAV- Lau reffs begleiten dabei ehrenamtlich die Laufeinsteiger und achten auf die Einhaltung des vorgegebenen Trainingsplans. Die Teilnahme an den Trainingseinheiten ist für Mitglieder unserer Sek on kostenfrei. Von Nicht-Mitgliedern müssen wir aus versicherungstechnischen Gründen einen Kostenbeitrag erheben. Vor Beginn findet ein Infoabend im Vereinsheim, Stadtwaldstraße 115, sta, Ankündigung auf der DAV- Homepage und in der Moosburger Zeitung. Der Abschlusslauf der Ak on Lauf 10! in Wolnzach startet 2016 am Freitag, den 8. Juli um 17 Uhr. 20

21 LAUFTREFF Silvesterlauf 2016 DAV-Freizeit-Lauf erfreut sich immer größerer Beliebtheit Winterliche Verhältnisse beim Silvester lauf des Alpenvereins locken immer wieder zahlreiche Teilnehmer in den Moosburger Stadtwald. Dort startet auch heuer der 11. Silvesterlauf wie immer bei jedem We er am DAV-Vereinsheim in der Stadtwaldstraße. Drei verschieden lange Strecken mit 3, 6 und 10 Kilometern für Läufer und Walker werden wieder vom Organisa- onsteam des DAV-Lau reffs ausgeschildert. Für die anschließende Verpflegung mit heißem Tee, Glühwein, Plätzchen und Kuchen wird ausreichend gesorgt sein. Wir freuen uns auf Eure hoffentlich wieder zahlreiche Teilnahme. Wann, wo, wie? Termin: Dienstag, 31. Dezember Start um Uhr Treffpunkt: DAV-Vereinsheim in der Stadtwaldstraße

22 MOUNTAINBIKE Ihr starker Partner in Sachen Zweiradsport Christian Braun KG Thalbacherstraße 28b Moosburg a.d. Isar Telefon: 08761/22 57 Telefax: 08761/ Unsere Premium-Partner: Mountainbike-Treff Gemeinsame Trainingstouren rund um Moosburg Für alle Naturliebhaber zwischen 8 und 80 Jahren, die gerne die Umgebung Moosburgs mit dem MTB erkunden wollen und Lust auf eine gemeinsame, körperschonende Fitnessrunde haben, bietet sich der DAV-Mountainbiketreff an. Auf überwiegend Wald- und Feldwegen radeln wir in gruppentauglichem Tempo ca. 1,5 2 Stunden durch die Hügel und Wälder rund um Moosburg. Wann, wo, wie? Termin: von Mai bis September, montags um Uhr Treffpunkt: vor dem Vereinsheim in der Stadtwaldstraße Ausrüstung: Helm, Trinkflasche(n), Ersatzschlauch Ansprechpartner: Manfred Dohlus, Tel /

23 MOUNTAINBIKE Mountainbike-Touren Begleitete MTB-Tagestouren mit Manfred Dohlus Sonntag, Hochfelln-Umrundung MTB-Tagestour in den Chiemgauer Alpen Ausgangspunkt: Ruhpolding Anforderungen: mi el, 850 hm, 42 km, Fahrzeit ca. 3-4 Stunden Teilnehmerzahl: unbegrenzt Anmeldung: bis unter 08761/ Sonntag, Falkensteinrunde MTB-Tagestour im Bayerischen Wald Ausgangspunkt: Schorndorf Anforderungen: mi el, 990 hm, 49 km, Fahrzeit ca. 5 Std Teilnehmerzahl: unbegrenzt Anmeldung; bis unter 08761/

24 Für Sie am Start... Ihr starker Partner Moosburger Druckhaus Herbert Hochmuth Briefbogen Visitenkarten Briefhüllen Broschüren Plakate Prospekte Flyer Lieferscheine Einladungskarten Dankkarten uvm... MOOSBURGER DRUCKHAUS MOOSBURG LAUSITZSTRASSE 5 TELEFON /88 88 TELEFAX /

25 WINTERSPORT Fit durch den Winter Vorbereitung für die Skisaison und Fitnessprogramm über den Winter Wer über den Winter ein wenig Beweglichkeit und Kra ausdauer trainieren möchte, ist gerne gesehen. Das Team der DAV-Skigymnas k bestehend aus Ulli Hofmann, Gerhard Wieser, Bas an Kellner und Petra Schmidhuber begleitet Sie auch diesen Winter. Im Anschluß wird meistens noch eine Runde Basketball gespielt. Sa., Skifahrt nach Kitzbühel Kirchberg Ein Skigebiet sucht seines gleichen! Eingebe et zwischen Kitzbüheler Horn und Hahnenkamm, befindet sich das Skigebiet Kitzbühel in äußerst güns ger Nordwest-Staulage, wodurch Schnee von Dezember bis April und Skifahren bis ins Tal garan- ert ist. Aufgrund der Grasdecke bis in Meter Höhe im Gegensatz zu meist felsigem Untergrund in anderen Skigebieten sind selbst rela v geringe Schneemengen bereits ausreichend, um ungetrübt in Kitzbühel Ski zu fahren. Wann, wo, wie? Termin: Ort: Anfang Okt. Ende Febr. jeden Mi woch, Uhr Turnhalle des KRvF-Gymnasiums in der Albinstraße 54 hochmoderne Seilbahn- und Li anlagen, 173 Kilometer perfekt präparierte Pisten und 36 Kilometer markierte Skirouten in allen Schwierigkeitsgraden, ac onreiche Snowboard-Funparks, Naturrodelbahnen, dazu hunderte Kilometer an Langlauf- Loipen und Winterwanderwegen, machen das Skigebiet Kitzbühel zum absoluten Wintersportparadies der Alpen. Unseren Skitag starten wir an der Pengelsteinbahn bei Kirchberg. Im Bus wird es auf der Hinfahrt ein kleines Brez n-frühstück geben. Wir bestellen die ermäßigten Skipässe und Übersichtskarten für das Skigebiet. Ermäßigte Preise für Jugendliche und Kinder. Alleinreisende Minderjährige nur nach Absprache möglich. Abfahrt: Anmeldung: 6.00 Uhr am Vereinsheim in der Stadtwaldstraße verbindlich, bis 22. Februar 2016 bei Bas an Kellner, Tel /

26 26

27 SKITOUREN Viel Genuss und noch mehr Schnee Skitouren 2014/15 Anfangs ließ sich der Winter noch etwas Zeit mit dem ersehnten hü - efen Pulverschnee. Doch zum Schluss wollte die Saison bei besten Schnee- und Tourenbedingungen schier gar kein Ende nehmen. Mit ein paar spontanen Anpassungen der Tourenziele und Tourentermine an die aktuellen Skitourenbedingungen konnte immer ein Hang zum Runterwedeln gefunden werden. Da auch die Teilnehmer so spontan in Ihren Terminen und Zielen waren, haben sich immer genügend Schneeenthusiasten zusammen gefunden. Die Bandbreite der Touren erstreckte sich wieder von kürzeren und einfachen Tagestouren bis hin zu langen, technisch und bergsteigerisch anspruchsvolleren Mehrtagestouren in höheren Gebirgslagen. Die schon legendären Genussskitouren bereits immer ausgebucht bevor das Programm überhaupt erscheint führten in das Sarntal in Süd rol. Gutes We er, aber etwas wenig Schnee, dafür um so mehr Gaudi. Den Abschluss bildeten spontane Skihochtouren in die Silvre a und die hohen Stubaier Alpen. Durch das unermü dliche Engagement der Tourenorganisatoren Anne e Pollner, Axel Floss, Manfred Dohlus, Peter Schmidhuber und Wolfgang Gü ntner war es alles in allem eine erfolgreiche und vor allem unfallfreie Skitourensaison. Euer Wolfgang Güntner 27

28 SKITOUREN Skitourenprogramm für die Saison 2015/16 Sa., je nach Schnee und We erlage Weihnachtsskitour mit Peter Schmidhuber Anforderungen: Technisch einfache Tour Ausrüstung: Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: In der Regel unbegrenzt Sa., Hochpla e, 1813m Tagesskitour mit Alexander Floss Anforderungen: Technisch einfache Tour, 900 Hm Ausrüstung: Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: In der Regel unbegrenzt So., Schatzberg, 1902m Tagesskitour mit Wolfgang Güntner Anforderungen: Technisch einfache Tour, 900 Hm Ausrüstung: Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: In der Regel unbegrenzt 28

29 SKITOUREN Sa., Brünnsteinschanze, 1547m Tagesskitour mit Wolfgang Güntner Anforderungen: Technisch einfache Tour, 740 Hm Ausrüstung: Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: In der Regel unbegrenzt Sa., Breitenstein, 1660m Tagesskitour mit Anne e Pollner Anforderungen: Technisch einfache Tour, 1000 Hm Ausrüstung: Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder anne Teilnehmerzahl: Begrenzt auf max. 10 Personen 29

30 SKITOUREN So., Hochries-Umrundung Tagesskitour mit Wolfgang Güntner Anforderungen: Technisch mi elschwere Tour, bis zu 1400 Hm Ausrüstung: Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: In der Regel unbegrenzt Sa., Feldalpenhorn, 1923m Weißwurst-Tagesskitour mit Wolfgang Güntner Anforderungen: Technisch einfache Tour, 980 Hm Ausrüstung: Besteck, Teller, Weißbier nach eigenem Ermessen, Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: In der Regel unbegrenzt So., Juifen, 1988m Tagesskitour mit Alexander Floss Anforderungen: Technisch mi elschwere Tour, 1100 Hm Ausrüstung: Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: In der Regel unbegrenzt Vorhandene Lücken werden spontan und individuell mit Touren aufgefüllt. Die Durchführung der einzelnen Tages- und Mehrtagestouren ist immer abhängig von den We er- und Lawinen/Schneeverhältnissen. Die Tourenziele können sich abhängig von den We er- und Lawinen-/Schneeverhältnissen ändern. 30

31 SKITOUREN St. Antönien Mehrtagesskitour mit Wolfgang Güntner Anforderungen: Technisch einfache bis mi elschwere Tour, tägl. bis zu 1200 Hm Ausrüstung: Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: Begrenzt auf max. 8 Personen Sa., Hochalm, 2012m Tagesskitour mit Anne e Pollner Anforderungen: Technisch mi elschwere Tour, 1350 Hm Ausrüstung: Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder anne Teilnehmerzahl: Begrenzt auf max. 10 Personen 31

32 SKITOUREN So., Pleisenspitze, 2569m Tagesskitour mit Alexander Floss Anforderungen: Ausrüstung: kondi onell anspruchvolle Tour, 1600 Hm Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: In der Regel unbegrenzt Fanes Hü e (Süd rol) Genuss-Skitouren mit Peter Schmidhuber Anforderungen: Technisch mi elschwere Touren, um 1000 Hm täglich Ausrüstung: Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: begrenzt, deshalb werden die Teilnehmer nach Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen berücksich gt. Von allen Teilnehmern wird eine Vorauszahlung in Höhe der Übernachtungskosten erhoben. 32

33 SKITOUREN Naturfreundehaus Kolm-Saigurn Osterskitour mit Wolfgang Güntner Möglichkeit: Naturfreundehaus Kolm-Saigurn mit Hocharn 3254m und Hoher Sonnblick 3105m Anforderungen: Kondi onell anspruchsvolle Touren bis 1600 Hm Ausrüstung: Skihochtourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen, Steigeisen, Eispickel, Gurt, sowie nach Absprache Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: Begrenzt auf max. 8 Personen Sa., Sulzkogel, 3016m Skihochtour mit Wolfgang Güntner Anforderungen: Technisch mi elschwere Tour, bis zu 1100 Hm Ausrüstung: Standard-Tourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: Begrenzt auf max. 8 Personen Fridolinshü e/planurahü e Skihochtour mit Wolfgang Güntner Möglichkeit: Fridolinshü e (Tödi 3614m), Planurahü e (Clariden 3267m) Anforderungen: Technisch und kondi onell anspruchsvolle Touren Ausrüstung: Skihochtourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen, Steigeisen, Eispickel, Gurt, sowie nach Absprache Verbindliche Anmeldung: bis unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: Begrenzt auf max. 4 Personen 33

34 Ihr Malerfachbetrieb Peter Oborny Statzenbachstr Moosburg Tel.: Fax Handy: Ausführung sämtlicher Innenund Außenarbeiten Bodenlegearbeiten Wandgestaltungsarbeiten Tapezierarbeiten Farbenverkauf Gerüstbau Werden Sie Fan auf 34

35 SKITOUREN Skitouren in Aotearoa (NZL) Skitouren-Abenteuer in Neuseeland mit Wolfgang Güntner und Roswitha Stolz Anforderungen: Technisch und kondi onell anspruchsvolle Touren Ausrüstung: Skihochtourenausrüstung inkl. VS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde, Harscheisen, Steigeisen, Eispickel, Gurt, sowie nach Absprache Informa on: unter Telefon: oder Teilnehmerzahl: Begrenzt auf max. 4 Personen 35

36 36

37 BERGTOUREN Bergtouren 2015 Erinnerungen an die Gemeinscha stouren der DAV Sek on Moosburg Nachdem schon 2014 die Beteiligung an den Winterwanderungen sehr gut war, führten wir auch 2015 wieder drei Wanderungen in Fahrgemeinscha en durch. Rich g winterliche Verhältnisse mit leichtem Schneefall und Nebel ha en wir auf dem Rundwanderweg von der Waldherralm über Heiglkopf, Blomberg und Zwieselberg. Eiskalter Wind empfing uns am Gipfel des Hohen Kranzbergs bei Mi enwald. Ende März wanderten wir von Waldhäuser auf dem Winterwanderweg zum Lusen, wo uns wiederum eiskalter, diesmal böhmischer Wind und Nebel nur sehr kurz am Gipfelkreuz verweilen ließen. Von Hainbach im Priental über die Klausenhü e zum vom Nebel versteckten Zinnenberg und über die weite Almhochfläche zum Brandlberg mit Abs eg zur zün igen Brotzeit im Gasthaus in Huben war der gelungene Au akt unserer Bustouren Die geplante Wanderung auf den Bärenkopf am Achensee mußten wir wegen widrigen Wi erungsverhältnissen am Berg absagen. Dafür wurden alle Mitfahrer die mit uns auf den Grünstein wanderten, oder diesen über den Kle er steig bes egen, mit angenehmen Temperaturen, tollen Aus- und Tie licken belohnt. Der Wanderweg zur Archenkanzel mit ihrem phantas schen Ausblick zum ordar gen Königssee hinunter nach St. Bartholomä, eingerahmt vom Hagengebirge und dem Steinernem Meer, und die anschließende Rast am Kührointhaus mit Blick auf den Watzmann ließen das Wandererherz höher schlagen. An einem verlängerten Wochenende im Juni übernachtete eine Gruppe von zwölf Mitgliedern im Hans- Berger-Haus im Kaisergebirge und wanderte über den Stripsenkopf zum Feldalmsa el, weiter übers Anton- Karg-Haus zur Vorderkaiserfeldnerhü e. Am letzten Juli-Wochenende war die Speckkarspitze das Ziel einer kleineren Gruppe. Nach Übernachtung am Hallangerhaus leiteten Andrea Weighart und Andreas Meister die geübte Gruppe auf den nicht ganz leichten Weg zum Gipfel. 45 Mi ahrer begleiteten mich bei der 3-Tages-Fahrt nach Süd rol Ende August. Auf der Hinfahrt machten wir einen Abstecher ins hintere Stubaital. Über den Wilde-Wasser-Weg am Grawa-Wasserfall vorbei, hoch bis zur Sulzenaualm oder sogar bis zur Sulzen auhü e waren die Tagesziele des ersten Tages. Von Bozen aus fuhren wir am zweiten Tag nach Lana, wo alle mit der Vigiljochbahn der Hitze dieser Tage entkamen. In kleineren Gruppen wanderten wir übers Kirchlein St. Vigil zur Naturnser Alm oder über die Guggenberger Alm bis zum Gasthaus Seespitz an der Schwarzen Lacke und ließen uns die Süd roler Spezialitäten des Hauses unterm Sonnenschirm munden. Eine kleine, aber 37

38 BERGTOUREN kondi onell starke Truppe machte sich auf den Weg zum Hochwart. Eine schöne Wald- und Wiesenwanderung auf dem weiten Hochplateau des Salten hoch über Bozen bildete den Abschluß dreier schöner Tage mit sehr ne en Mitwanderern. Tor- und Rohntal im Karwendel mit Torscharte und auch der Aufs eg zum Torkopf war das Ziel für einige bei der Wanderung im September. Fast voll war der Bus im Oktober zum Roßkopf in der Wildschönau. Durch erfrischen de Temperaturen und Nebel beim Aufs eg hielt sich das sonst übliche Schwitzen sehr in Grenzen. Die S mmung der Gipfelbezwinger war trotz der nebeligen Aussicht sehr gut. Erst bei der Rast auf der Holzalm beim Abs eg ließ sich auch die Sonne mal blicken. Besonders umwel reundlich mit der Bahn reisten 27 Teilnehmer und ein Hund bei der Umwel our unter der Leitung von Petra Schmidhuber nach Bayrischzell und bes egen bei sehr angenehmen Temperaturen den Seebergkopf. Mit herrlicher Aussicht auf die umliegende Bergwelt wurden die Wanderer schon beim Aufs eg belohnt. Rotwand, Miesing, Aiplspitz und Wendelstein, gegenüber die Tiroler Berge und sogar den Gipfel des Großvenediger konnte man erkennen. Alle waren sich auf der Heimfahrt einig, einen traumha en Bergtag in Gemeinscha erlebt zu haben. Bei allen dieser Wanderungen freute ich mich über die Mithilfe unserer Tourenbegleiter, die sich wieder die Mühe machten, alle Gemeinscha stouren genauestens vorzubereiten und vorzugehen. Ihre Kenntnis gaben Sie beim Bergzirkel mit Worten und teils in Bildern, im Reisebus mit Wegbeschreibung und Karte an uns weiter, um uns genauestens über die bevorstehende Wanderung zu informieren. Alle Mi ahrer schätzen die sehr gute Vorbereitung der Tourenbegleiterinnen Ruper ne Jägermeyr, Petra Schmidhuber und Heidi Sedlmaier sowie den Begleitern Klaus Elfinger, Bas an Kellner und Andreas Meister sowie der Wanderleiterin Andrea Weighardt und WL Hubert Hornung. Herzlichen Dank dafür! Für 2016 stellten sich auch weitere Bergkameraden der Sek on gerne zur Verfügung, um mit Ihnen ihre Lieblingstouren zu gehen. Informieren sie sich über diese Touren im jeweiligen Bergzirkel davor und melden sie sich an, denn für manche Unternehmung ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Für alle Busfahrten sind aus Kostengründen mindestens 35 Teilnehmer erforderlich. Ersatzweise könnten die Fahrten bei gutem Bergwe er nach Absprache in Fahrgemeinscha en durchgeführt werden. Bei Absage der Bustour erhalten sie aber bis Donnerstag-Abend einen Anruf. Nun wünsche ich Ihnen/Euch erlebnisreiche und unfallfreie Unternehmungen bei gutem beständigem We er im Bergjahr Euer Georg Goldes 38

39 WINTERTOUREN Bergtouren-Programm 2016 Das ganze Jahr unterwegs mit dem DAV Moosburg Neben den beliebten Gemeinscha stouren mit dem großen Reisebus wollen wir ab heuer verstärkt auch interessante und anspruchsvolle Tages-, Kle ersteig- und Hü entouren in unserem Programm anbieten. Diese werden in den jeweiligen Bergzirkeln vorgestellt und auf eigene Ha ung in privaten Fahrgemeinscha en durchgeführt. Auch die Winterwanderungen, die je nach Schneeverhältnissen auch mit Schneeschuhen begangen werden können, werden wieder in dieser Art durchgeführt. Wintertouren Sonntag, Jochberg 1565 m (bayer. Voralpen) Winterwanderung mit Georg Goldes Aufs eg von der Kesselberghöhe am Walchensee gleichmäßig ansteigend. Die schöne Aussicht vom Gipfel gibt es als Belohnung für die Aufs egsmühen. Abs eg auf gleichem Weg. Auf-und Abs eg: ca. 4,5 Stunden, ca. 720 Höhenmeter Einkehrmöglichkeit: erst nach Abschluss der Tour Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 19. Januar im Vereinsheim oder unter 08761/9628 bei Georg Goldes Abfahrt: in Fahrgemeinscha en um 7 Uhr am Vereinsheim BAUTECHNIK Andreas Meister Spezialist für Umbau und Renovierung Kollersdorf Nandlstadt 08756/779 39

40 WINTERTOUREN Donnerstag, Wallberg 1722 m (bayer. Voralpen) Winterwanderung mit Hubert Hornung Einfache Wanderung vom Parkplatz Talsta on über die Kapelle am Wallberg zur Bergsta on der Wallbergbahn. Abs eg nicht nur zu Fuß möglich, auch mit Rodel oder der Bergbahn ist der Parkplatz leicht zu erreichen. Auf-und Abs eg: zu Fuß ca. 5 Stunden, ca. 900 Höhenmeter Einkehrmöglichkeit: an der Bergsta on der Wallbergbahn auf 1620 m. Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 2. Februar im Vereinsheim oder ab 9.2. bei Hubert Hornung unter Tel /1666 Abfahrt: in Fahrgemeinscha en um 7 Uhr am Vereinsheim Sonntag, Fockenstein 1564 m (bayer. Voralpen) Winterwanderung mit Georg Goldes Vom Parkplatz Sonnenbichl in Bad Wiessee erfolgt der Aufs eg über die Aueralm zum Fockenstein. Bei Neuschnee gehen wir nur bis zur Aueralm. Auf- und Abs eg: gesamt ca. 5,5 Stunden, ca. 440 Hm bis zur Aueralm, weitere 300 Hm bis zum Gipfel Einkehrmöglichkeit: auf der Aueralm Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 16. Februar im Vereinsheim oder unter 08761/9628 bei Georg Goldes Abfahrt: in Fahrgemeinscha en um 7 Uhr am Vereinsheim Sonntag, Spitzstein 1596 m (Chiemgauer Alpen) Winterwanderung mit Georg Goldes Eine Paradetour von Sachrang zum höchsten Gipfel zwischen Prien- und Inntal. Auf-und Abs eg: gesamt ca. 5,5 Stunden, auf`s Spitzsteinhaus ca. 515 Hm und bis zum Gipfel weitere ca. 350 Hm Einkehrmöglichkeit: im Spitzsteinhaus Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 15. März im Vereinsheim oder unter 08761/9628 bei Georg Goldes Abfahrt: in Fahrgemeinscha en um 7 Uhr am Vereinsheim 40

41 BERGTOUREN/RADTOUR Berg- und Wandertouren Montag, Osterwanderung Saisonau akt mit Erwin Kraus Traditonell rund um Moosburg Ostereiersuche für die Kinder inklusive. Aktuelle Informa onen sowie Startzeit sind dem Schaukasten am Vereinsheim oder der Tagespresse zu entnehmen. Treffpunkt: am Vereinsheim in der Stadtwaldstr. 115 Samstag, Hirschhörndlkopf 1613 m (bayer. Alpen) Bergtour mit Georg Goldes Im Wanderparadies der Jachenau eine leichte Tour auf steilen Wegen Auf-und Abs eg: ca. 4,5 Stunden, ca. 700 Höhenmeter Einkehrmöglichkeit: erst am Ende der Tour Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 19. April im Vereinsheim oder unter 08761/9628 bei Georg Goldes Abfahrt: in Fahrgemeinscha en um 7 Uhr am Vereinsheim Sonntag, Mit dem Radl ins Ampertal Fahrradtour mit Rudi Euringer Auf überwiegend gut asphal erten und leicht hügeligen Wegen nach Kirchdorf Weglänge: ca. 55 km Einkehrmöglichkeiten: Gasthaus Oberwirt in Kirchdorf a. d. Amper, Biergarten Schloßallee in Haag a. d. Amper Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 19. April im Vereinsheim oder unter 08761/1316 bei Rudi Euringer Abfahrt: um 9 Uhr am Vereinsheim 41

42 Massivholzmöbeln Innenausbau individuellen Design Küchen Schreinermeister Reinhard K. Hofmann Münchener Straße Moosburg a.d. Isar Mobil: +49(0)171/

43 BERGTOUREN Donnerstag, Grassauer Almenweg (Chiemg. Alpen) Bergtour mit Ulli Schill Rundweg über Rachl-, Staffn- und He eralm mit Fernblicken zum Chiemsee. Auf-und Abs eg: ca. 4,5 Stunden, ca. 700 Höhenmeter, Wegstrecke ca. 13 Kilometer Einkehrmöglichkeiten: auf den Almen Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 3. Mai im Vereinsheim oder bei Ulli Schill ab 9.5. unter 08756/ Abfahrt: in Fahrgemeinscha en um 7 Uhr am Vereinsheim Samstag, Simetsberg 1840 m (Estergebirge) Bergtour mit Georg Goldes Leichte, aber etwas längere Bergwanderung in Nachbarscha von Heimgarten und Herzogstand Auf- und Abs eg: ca. 5 Stunden, ca Höhenmeter Einkehrmöglichkeit: erst am Ende der Tour Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 17. Mai im Vereinsheim oder ab unter 08761/9628 bei Georg Goldes Abfahrt: in Fahrgemeinscha en um 7 Uhr am Vereinsheim Donnerstag, Schweinsberg 1540 m (Mangfallgeb.) Bergtour mit Georg Goldes Gemütliche Voralpenwanderung zwischen Wendelstein und Breitenstein mit schönem Gipfelrundblick Auf-und Abs eg: ca. 4 Stunden, ca. 700 Höhenmeter Einkehrmöglichkeit: evtl. auf der Kesselalm oder auch am Ende der Tour Info und Anmeldung: schon beim Bergzirkel am 17. Mai im Vereinsheim oder ab bei Georg Goldes unter 08761/9628 Abfahrt: in Fahrgemeinscha en um 7 Uhr am Vereinsheim 43

44 BERGTOUREN Samstag, Über acht Tausender (Bayer. Wald) Wandertour mit Georg Goldes Kammwanderung vom Berggasthof Eck in Arrach (850m) zum Bayerwaldkönig Großer Arber (1456 m) Acht Gipfel an einem Tag! Auf-und Abs eg: ca. 7 Stunden, 18 km (!) bergauf und bergab Einkehrmöglichkeit: möglich, Pausen sowieso, Einkehr am Ende der Tour Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 7. Juni im Vereinsheim Abfahrt: nach Absprache der Fahrgemeinscha en im Bergzirkel Mi woch, Schachen 1866 m (We ersteingebirge) Wandertour mit Georg Goldes Zum ehemaligen Jagdschloss König Ludwigs II. auf dem Schachen. Von Schloß Ellmau aus eine leichte, aber auch sehr lange Tour, nur für Ausdauernde, mit Besuch des botanischen Alpengartens und des Aussichtspavillons Auf-und Abs eg: ca. 7 Stunden, ca. 850 Höhenmeter Einkehrmöglichkeit: am Schachenhaus Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 5.Juli im Vereinsheim Abfahrt: nach Absprache der Fahrgemeinscha en im Bergzirkel 44

45 Aufnahmeantrag (bitte in Druckschrift ausfüllen) Datenschutzerklärung Wir möchten Sie darüber informieren, dass die von Ihnen in Ihrer Beitrittserklärung angegebenen personenbezogenen Daten auf Datenverarbeitungs-Systemen Ihrer Sektion und der Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Alpenvereins e.v. (DAV) gespeichert und für Zwecke der Mitglieder-Verwaltung Ihrer Sektion, beziehungsweise für sektionsübergreifende Verwaltungszwecke der Bundesgeschäftsstelle (z.b. Versand DAV Panorama und Mitgliedsausweise, Überprüfung Versicherungsschutz) verarbeitet und genutzt werden. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nicht statt. Wir sichern Ihnen zu, Ihre personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln und nicht an Außenstehende weiterzugeben. Zugriff auf Ihre Daten haben nur die Beauftragten Ihrer Sektion bzw. Mitarbeiter der Bundesgeschäftsstelle, die diese Daten für die Erledigung der ihnen übertragenen Aufgaben innerhalb des DAV benötigen. Diese Mitarbeiter sind auf das Datengeheimnis, gemäß 5 BDSG, verpflichtet. Sie können jederzeit schriftlich Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten erhalten und Korrektur verlangen, soweit die bei der Sektion oder der Bundesgeschäftsstelle gespeicherten Daten unrichtig sind. Sollten die gespeicherten Daten für die Abwicklung der Geschäftsprozesse der Sektion / oder der Bundesgeschäftsstelle nicht erforderlich sein, so können Sie auch eine Sperrung, gegebenenfalls auch eine Löschung, Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ich stimme der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten zu, soweit es für Verwaltungszwecke der Sektion bzw. der Bundesgeschäftsstelle erforderlich ist. Ort, Datum Unterschrift der Antrag stellenden Person Ort, Datum Ggf. Unterschrift des Partners/der Partnerin Wichtiger Hinweis: Bitte melden Sie jede Anschriftenänderung sofort Ihrer Sektion (nicht der DAV-Bundesgeschäftsstelle in München). Sie sichern sich dadurch die fortlaufende Zusendung des DAV Panorama und Ihrer Sektionsmitteilungen. Falls sich Ihre Bankverbindung ändert, teilen Sie die Änderungen bitte Ihrer Sektion für den Beitragseinzug mit. Denn solange der Jahresbeitrag nicht bezahlt ist, haben Sie keinen Versicherungsschutz. Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats Ich ermächtige die DAV-Sektion Name / Sitz der Sektion Kontoinhaber/Kontoinhaberin

46 Fensterkuvert Aufnahmeantrag (bitte in Druckschrift ausfüllen) An die Sektion Moosburg des Deutschen Alpenvereins e. V. Namenszusatz 1. Vors. Hr. Ingolf v. Pressentin Name Vorname Titel Geburtsdatum Beruf (freiwillige Angabe) Straße / Hausnummer PLZ / Wohnort Straße, Hausnr. Auenstraße 41 Telefon Telefon mobil PLZ, Ort Moosburg a. d. Isar Ort, Datum Hinweise zur Mitgliedschaft: Mit nebenstehender Unterschrift bestätigt die Antrag stellende Person, dass sie die Ziele und insbesondere die Satzung der Sektion anerkennt. Es wird darauf hingewiesen, dass die Mitgliedschaft kalenderjährlich gilt und sich, sofern nicht fristgerecht gekündigt wurde, jeweils automatisch um ein weiteres Jahr verlängert (gilt auch mit Erreichen der Volljährigkeit). Unterschrift (bei Minderjährigen eines/einer gesetzlichen Vertreters/Vertreterin) Im Falle eines Austritts muss dieser jeweils bis zum 30. September schriftlich gegenüber der Sektion erklärt sein, damit er zum Jahresende wirksam wird. Die Mitgliedschaft beginnt mit der Entrichtung des Jahres-Mitgliedsbeitrags. Meine Partnerin oder mein Partner möchte auch Mitglied werden: Name Vorname Titel Geburtsdatum Beruf (freiwillige Angabe) Telefon Für den Versand im Fenster - kuvert hier die Adresse der gewünschten Sektion eintragen.

47 Ort, Datum Unterschrift Meine Kinder möchten auch Mitglied werden: Name Vorname Geburtsdatum Name Vorname Geburtsdatum Name Vorname Geburtsdatum Ort, Datum Unterschrift (bei Minderjährigen eines/einer gesetzlichen Vertreters/Vertreterin) Folgende Familienmitglieder sind bereits Mitglied in dieser Sektion: Name Vorname Mitgliedsnummer Eintrittsdatum Name Vorname Mitgliedsnummer Eintrittsdatum Ich bin bereits Mitglied in einer anderen Sektion und möchte Gastmitglied werden: Name Sektion Mitgliedsnummer Eintrittsdatum Folgende Familienmitglieder sind bereits Mitglied in einer anderen Sektion und möchten Gastmitglied werden: Name Sektion Mitgliedsnummer Eintrittsdatum Name Sektion Mitgliedsnummer Eintrittsdatum Name Sektion Mitgliedsnummer Eintrittsdatum Name Sektion Mitgliedsnummer Eintrittsdatum Der Sektion bzw. der DAV-Bundesgeschäftsstelle wird das Recht eingeräumt, zu überprüfen ob eine entsprechende Hauptmitgliedschaft vorliegt und gegebenenfalls die Anschriften abzugleichen.

48 Moosburg Gläubiger-Identifikationsnummer (wird von der Sektion ausgefüllt) Name des Kreditinstitutes DE18DAV Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der DAV-Sektion auf mein Konto gezogene Lastschrift einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditunternehmen vereinbarten Bedingungen. BIC IBAN Vor dem ersten Einzug einer SEPA-Basislastschrift wird mich die DAV-Sektion über den Einzug in dieser Verfahrensart unterrichten und mir die Mandatsreferenz mitteilen. Ort, Datum Unterschrift (bei Minderjährigen eines/einer gesetzlichen Vertreters/Vertreterin) Wird von der Sektions-Geschäftsstelle ausgefüllt! Beitrag Aufnahmegebühr 1. Jahresbeitrag bezahlt am Zahlungsart Die erste Abbuchung erfolgt ab Mitgliedsnummer in die Mitgliederdatei aufgenommen am Ausweis ausgehändigt/versandt am Stammdatenerfassungsbeleg versandt am Anmerkungen 4

49 BERGTOUREN Samstag, Zugspitze 2962 m (We ersteingebirge) Auf den höchsten Berg Deutschlands mit Peter Oborny Lange, anspruchsvolle Bergtour. Durch die Höllentalklamm zur neuen Höllentalangerhü e (1381m) und über den Höllentalferner und Kle ersteig zum Gipfel. Alterna v: Übernachtung auf der Höllentalangerhü e, gemeinsamer Aufs eg am Samstag früh zur Zugspitze. Aufs eg: zur Höllentalangerhü e ca. 2 Std., ca. 600 Hm Gipfelans eg zur Zugspitze ca. 5 6 Std., ca Hm Abs eg: mit der Zahnradbahn oder Seilbahn. Anforderung: gute Kondi on, Tri sicherheit, absolute Schwindelfreiheit und Kle ersteigerfahrung bis zu Schwierigkeitsgrad C unbedingt erforderlich. Ausrüstung: Komple e Kle ersteig-sicherheitsausrüstung (Brust- und Hü gurt, Kle ersteigset und Kle erhelm), Steigeisen oder Grödel Info und Anmeldung: ab 20. Juni bei Peter Oborny, Tel / Teilnehmerzahl: max. 5 Teilnehmer 15./ Großer und Kleiner Be elwurf (Karwendel) Kle ersteig-begehung mit Alwin Obermayer und Chris an Ren le Der Be elwurf-kle ersteig zählt zu den schönsten Kle ersteigen im Karwendel. Bis zur Scharte zwischen den beiden Be elwürfen ist er nur sparsam versichert. Von dort weiter wartet er aber mit zahlreichen rassigen, o senkrechten Passagen am lu igen Grat auf. Übernachtung auf der Be elwur ü e. Anforderung: Schwierigkeitsgrad C/D, Fels I II absolute Schwindelfreiheit und Tri sicherheit, gute Kondi on Ausrüstung: Komple e Kle ersteig-sicherheitsausrüstung: Brust- und Hü gurt, Kle ersteigset und Kle erhelm, Handschuhe und zusätzliches Sicherungsseil Anmeldung: bis Anfang Mai bei Alwin Obermayer Tel.-Nr. 0179/ mit Anzahlung für die Hü enübernachtung. Teilnehmerzahl: begrenzt Abfahrt: nach Absprache der Fahrgemeinscha en im Bergzirkel 45

50 BERGTOUREN Donnerstag Alpspitze 2628 m (We ersteingebirge) Kle ersteig-begehung mit Herrmann Baur Ausgangspunkt Garmisch-Partenkirchen, je nach We er und Teilnehmer wird die Alpspitz-Überschreitung oder der Mi enwalder Kle ersteig begangen. Anforderung: Schwierigkeitsgrad A/B, 600 Hm bzw Hm absolute Schwindelfreiheit und Tri sicherheit, gute Kondi on Ausrüstung: Komple e Kle ersteig-sicherheitsausrüstung: Hü gurt, Kle ersteigset und Kle erhelm, Handschuhe Indo und Anmeldung: beim Bergzirkel am 19. Juli im Vereinsheim Teilnehmerzahl: begrenzt Abfahrt: nach Absprache der Fahrgemeinscha en im Bergzirkel Samstag, Hochstaufen 1771 m (Chiemgauer Alpen) mit Hubert Hornung Markantes Felsmassiv zwischen Bad Reichenhall, Piding und Anger. Aussichtsreiche Rundtour von der Padinger Hü e über die Steinernen Jager zum Reichenhaller Haus. Anspruchsvolle Bergtour mit einigen Kle erstellen. Tri sicherheit und Schwindelfreiheit sind auf dem ausgesetztem Gelände erforderlich. Auf- und Abs eg: ca. 6 Stunden, bei ca Höhenmeter Einkehrmöglichkeit: Padinger Alm (Kaiserschmarrn!) u. Reichenhaller Haus Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 16.August im Vereinsheim oder bei Hubert Hornung unter Tel /1666, per an Abfahrt: um 6 Uhr am Vereinsheim in Fahrgemeinscha en 46

51 BERGTOUREN Samstag, Innsbrucker Kle ersteig (Karwendel) mit Chris an Ren le und Hermann Baur Vom Hafelekar über den Langen Sa el zum Franz-Hi -Sa el, wobei zahlreiche Gipfel bes egen werden. Kle ertechnisch wartet der Kle ersteig mit anspruchsvollen und originellen Passagen auf. Anforderung: anspruchsvoller Kle ersteig der Kategorie C/D absolute Schwindelfreiheit und Tri sicherheit, gute Kondi on Ausrüstung: Komple e Kle ersteig-sicherheitsausrüstung: Brust- und Hü gurt, Kle ersteigset und Kle erhelm, Handschuhe Auf- und Abs eg: ca. 6,5 Stunden, ca. 600 Hm (bei Seilbahnbenutzung) Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 16. August im Vereinsheim Teilnehmerzahl: begrenzt Abfahrt: am Vereinsheim in Fahrgemeinscha en Sonntag, Scheffauer 2111 m (Kaisergebirge) mit Gerhard Wieser Mi elschwere Bergwanderung auf teils steinigen Pfaden vom Hintersteiner See über die Kaindlalm zum Widauersteig. Leichter, teilweise ausgesetzter Kle ersteig (A/B) und ungesicherte Kle ereien im I. Schwierigkeitsgrad. Tri sicherheit und Schwindelfreiheit bei guter Kondi on sind Voraussetzung bei dieser Tour. Anforderung: Kle ersteig der Kategorie A/B, Fels I absolute Schwindelfreiheit und Tri sicherheit, gute Kondi on Ausrüstung: Kle ersteig-sicherheitsausrüstung empfehlenswert: Hü gurt, Kle ersteigset und Kle erhelm, Handschuhe Auf- und Abs eg: ca. 8 Stunden, ca Höhenmeter Einkehrmöglichkeit: Kaindlhü e (nur beim Ans eg!) Info und Anmeldung: beim Bergzirkel am 6. September im Vereinsheim oder bis 9.9. bei Gerhard Wieser unter Tel.-Nr /5037 Abfahrt: nach Absprache der Fahrgemeinscha en im Bergzirkel 47

52 HÜTTENWANDERUNGEN Hü enwanderungen Juni 2016 Hü enwanderung über dem Priental begleitet von Andrea Weighardt und Andreas Meister Wunderbare Höhenrunde in den Chiemgauer Alpen. Tri sicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondi on sind unbedingt notwendig. Übernachtung auf dem Spitzsteinhaus und der Priener Hü e. Teilnehmerzahl: begrenzt Anmeldung: bis Ende Februar 2016 bei Andrea Weighardt unter Tel.-Nr oder per mail an mit gleichzei ger Anzahlung von 20 Euro für die Hü enübernachtung August 2016 Totes Gebirge (Ausseer Land) begleitet von Andrea Weighardt und Andreas Meister Bergtour im Ausseer Land evtl. auf den Großen Priel (2515m) mit Übernachtungen auf der Pühringer Hü e, die am E4 alpin liegt. Freitag: Aufs eg zur Hü e über den Sepp-Huber-Steig, ca. 4,5 Std. ca Hm. Samstag: Aufs eg zum Großen Priel auf dem Ausseer Weg über den Fleischbanksa el, ca. 900 Hm, ca. 5 Std. Gehzeit. Sonntag: evtl. Höhenrunde und Abs eg über das Grieskar. Anforderung: Tri sicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondi on Teilnehmerzahl: begrenzt Info und Anmeldung: bis Anfang Mai bei Andreas Meister unter Tel /779 oder September Naturpark Schlern/Seiser Alm (Süd rol) begleitet von Andrea Weighardt und Andreas Meister Übernachtung am Tierser Alpl auf 2438 m. Geplant sind Bergtouren im Hü enumfeld vom Schlern bis zum Rosengarten. Anforderung: Tri sicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondi on Teilnehmerzahl: begrenzt Info und Anmeldung: wegen der Übernachtungsreservierung bis Anfang Mai bei Andreas Meister unter Tel /779 48

53 HOCHTOUREN Hochtouren Mar n-busch-hü e (Ötztaler Alpen) Führungshochtour mit Ma hias Meillinger Ziel: Fineilspitze (3376 m) und Similaun (3606 m), Überschreitung Fineilspitze über die Os lanke Anforderungen: mi elschwere bis schwere Hochtouren (PD), Gletscherhänge bis 35 Grad (spaltenreich), Fels II Grad ca Hm Ausrüstung: Gletscherausrüstung Teilnehmerzahl: begrenzt, max. 4 Teilnehmer Anmeldung: bis 25. April unter Tel. 0160/ oder meilinger_ma Berliner Hü e (Zillertaler Alpen) Führungshochtour mit Ma hias Meillinger Ziel: Schwarzenstein (3369m) über Schwarzensteinsa el Anforderungen: leichte Hochtour (F+), Gletscherhänge bis 25 Grad ca Hm Ausrüstung: Gletscherausrüstung Teilnehmerzahl: begrenzt, max. 5 Teilnehmer Anmeldung: bis 25. Juli unter Tel. 0160/ oder meilinger_ma 49

54 Oberappersdorf Hochfeldstraße 7a Tel / Freising Bahnhofstraße 9 Tel / Ihr Ansprechpartner für Personenbeförderung im Omnibus- und Mietwagenverkehr Schüler-, Linien- und Ausflugsverkehr Klassenfahrten Eigenes Reiseprogramm Badefahrten nach Bad Gögging Krankenfahrten Flughafentransfers Geplante Reisen 2016 Frühling Tage Rom zum Knüllerpreis in den Faschingsferien Tage Kuraufenthalt in Heviz Tage Saisoneröffnungsfahrt Tage Nizza und die Cote d Azur Tage Muttertagsfahrt ins Blaue Tage ROM im Heiligen Jahr mit Reiseleitung Tage Elsass Schwarzwald Tage Irland zum Sparpreis Sommer Tage Faszination Osttirol mit Großglockner-Hochalpenstraße Tage Wien mit Neusiedler See Tage Schweriner Gartensommer Tage Masuren und Danzig Herbst Tage Weinfest in der Toskana mit Pisa und Florenz Tage Sechs Tage Sechs deutsche Flüsse Tage Rund um den Vierwaldstätter See Tage Sorrent mit Capri und Amalfi küste Tage Saisonabschlussfahrt Tage Kuraufenthalt in Heviz Winter Tage Märchenhafter Advent in Thüringen Tage Silvester Bürozeiten: Montag bis Freitag von 8:15 12:30 und 13:30 17:30 Uhr unter der Rufnummer 08168/1890 und Montag von 8:30 13:00 Uhr und Donnerstag von 13:00 18:00 Uhr unter der Rufnummer 08161/547665

55 GEMEINSCHAFTSTOUREN Gemeinscha stouren umwel reundlich und entspannt mit dem Reisebus in die Berge Sonntag, Hochiss 2299 m (Rofangebirge) Mit Andreas Meister und Georg Goldes mehrere Rundwandermöglichkeiten oder die Bergtour auf den Hochiss zum höchsten Gipfel des Rofan, garan eren eindrucksvolle Bergerlebnisse für alle Mi ahrer die etwas Tri sicherheit haben. Abfahrt: 6.00 Uhr am Vereinsheim Auf- und Abs eg: ca. 4 bis 6 Stunden, ca. 600 Höhenmeter je nach Auswahl der Wanderung oder der Bergtour und ob mit oder ohne Unterstützung der Rofan-Seilbahn Einkehrmöglichkeiten: Durraalm 1426 m, Dalfazalm 1692 m oder auf der Erfurter Hü e 1834 m. weitere Informa onen: Bergzirkel am 21. Juni im Vereinsheim Anmeldung: ab Montag, bis Donnerstag, 23.6., 17 Uhr bei Omnibus Wiesheu unter Tel.-Nr / Bärenkopf 1991 m (Aussichtsberg im östl. Karwendel) mit Klaus Elfinger und Hubert Hornung vom Achensee (930 m) über Bärenbadalm (1457 m) zum Bärenkopf (1991 m). Bis zur Bärenbadalm leichte Bergwanderung. Auf dem teils steilen, aber unschwierigen Pfad zum Bärenkopf wird Tri sicherheit empfohlen. Am Gipfelau au wartet eine einfache mit Drahtseil gesicherte Felsstufe. Abfahrt: 6.00 Uhr am Vereinsheim Auf- und Abs eg: ca. 5,5 Stunden, ca Höhenmeter Einkehrmöglichkeiten: Bärenbadalm u.a. Weitere Informa onen: in der Tagespresse, Bergzirkel am 19. Juli um 20 Uhr Anmeldung: ab Montag, bis Donnerstag, 21.7., 17 Uhr bei Omnibus Wiesheu unter Tel.-Nr /

56 GEMEINSCHAFTSTOUREN Tagestour (Großarltal) Mit Georg Goldes Großarl wird der Ausgangspunkt für unsere Wanderungen sein. Übernachtung im **** Hotel Auhof. Teilnehmerzahl: begrenzt Auskün e: über Wanderungen in diesen 3 Tagen spätestens im Bergzirkel am im Vereinsheim Anmeldung: ab 1. Februar 2016 bei Georg Goldes, Tel /9628 Samstag, Dürrnbachhorn 1776 m (Chiemg. Alpen) mit Ruper ne Jägermeyr und Hubert Hornung Aussichtsberg über der Winkelmoosalm. Rundtour, überraschend schöne, einfache Wanderung. Der einfache (tri sicher sollte man aber sein) Gipfelgrat nach dem Dürrnbachhorn bietet schöne Weitblicke auf das Kaisergebirge, die Chiemgauer Alpen bis hin zum Watzmann bei Berchtesgaden. Abfahrt: 6.00 Uhr am Vereinsheim Auf- und Abs eg: ca. 4 Stunden, ca. 630 Höhenmeter Einkehrmöglichkeit: mehrere Berggasthöfe auf der Winkelmoosalm Weitere Informa onen: Bergzirkel am 6. September um 20 Uhr im Vereinsheim Anmeldung: ab Montag, bis Donnerstag, 15.9., 17 Uhr bei Omnibus Wiesheu unter Tel.-Nr /1890. Preise für Busfahrten zu den Tagestouren DAV-Mitglieder: Einzelperson (Erwachsener)...15 Familie (2 Erw. plus eigene Kinder)...40 halbe Familie (1 Erw. plus Kind)...20 Jugendleiter...5 Einzelperson (Kind)...10 Nicht-Mitglieder: Einzelperson (Erwachsener)...18 Einzelperson (Kind)...13 Als Kinder gelten Personen unter 18 Jahren. 52

57 GEMEINSCHAFTSTOUREN Samstag, Hirschenstein 1095 m (Bayerischer Wald) mit Heidi Sedlmaier und Bas an Kellner Der Hirschensteingipfel mit seiner exponierten Lage und dem 7 m hohen Aussichtsturm, beschert eine im Bayerischen Wald einzigar ge Aussicht. Abfahrt: 8.00 Uhr am Vereinsheim Auf- und Abs eg: auf verschiedenen Routen über den Knotenpunkt Schuhfleck hinauf zum Hirschenstein. ca. 2-3,5 Stunden, ca Höhenmeter Einkehrmöglichkeit: nach der Tour, Gasthof Menauer od. Grandsberger Hof Weitere Informa onen: Bergzirkel am 4. Oktober um 20 Uhr im Vereinsheim Anmeldung: ab Freitag, bis Donnerstag, 6.10., 17 Uhr bei Omnibus Wiesheu unter Tel.-Nr /1890. Umweltbergtour mit der Bahn in die Berge! Samstag, Umwelt-Bergtour Umwel reundlich in die Berge mit Petra Schmidhuber Erlebnisreiche Herbst-Bergtour, Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmi eln. Ziel und Abfahrtszeit: werden in der Tagespresse bekannt gegeben Treffpunkt: Bahnhof Moosburg Anmeldung: ab 24. Oktober bei Petra Schmidhuber, Tel /

58 Spedition Elfinger GmbH Transporte und Logistik MOOSBURG Telefon / 27 80, Fax / IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER WENN ES UM TRANSPORTE GEHT!!!

59 BEITRAGSSÄTZE Mitgliedsbeiträge der Sek on Moosburg A-Mitglied Vollmitglied ab dem 25. Lebensjahr 49, A-schwerbehindert A-Mitglied mit Behinderungsgrad mind. 50% 25, B- Mitglied* Lebenspartner eines A-Mitglieds 25, C-Mitglied A- oder B-Mitglied einer anderen Sek on 15, des Deutschen Alpenvereins D-Mitglied Junioren vom 19. bis zum 25. Lebensjahr 15, K/J-Mitglied Kinder und Jugendliche als Einzelmitglied bis zum , Lebensjahr B/D/K/Jschwerbeh. B/D/K/J-Mitglied mit Behinderungsgrad mind. 50% frei Familie* A-, B-Mitglied, eigene Kinder bis zum 18. Lebensjahr 74, Kle ergruppen Zusatzbeitrag für Mitglieder der betreuten Kle ertrainingsgruppen *Voraussetzung: Alle Beiträge werden von einem Konto abgebucht. 10, Die Mitgliederjahresausweise 2016 haben Gül gkeit bis Ende Februar Sie sind nur in Verbindung mit dem Personalausweis und unterschrieben gül g. Bei einer Kündigung zum erlischt die Mitgliedscha jedoch zum Jahresende und mit ihr auch der Versicherungsschutz. Bei Neueintri nach dem 1. September reduziert sich der Beitrag für das laufende Jahr auf jeweils die Häl e des Jahresbeitrags. Nach Vollendung des 18. Lebensjahres werden alle Kinder automa sch als D-Mitglieder weitergeführt. Alleinerziehende können auf Antrag/Nachweis Ermäßigungen für die Mitgliedscha ihrer Kinder erhalten. Änderungen bzgl. Anschri, Familienstand oder Bankverbindung sowie Kündigungen sind schri lich bis spätestens 30. September an folgende Anschri zu melden, um für das folgende Jahr Berücksich gung zu finden: Helga Gaenge, Hanfstr. 2, Mauern oder Die Folgen einer Meldungsunterlassung sind: kein Versenden der Sek ons- und DAV-Mi eilungen, entstandene Kosten werden dem Mitglied weiterbelastet. 55

60 TEILNAHMERICHTLINIEN Teilnahmerichtlinien für ausgeschriebene Touren Allgemeines Sämtliche im Programm aufgeführten Berg-, Ski- oder Mountainbiketouren sind Gemeinscha stouren. Das tri auch für alle nicht im Programmhe angekündigten Veranstaltungen zu. Gemeinscha stouren sind keine Führungstouren, d.h. jeder Teilnehmer geht auf eigene Verantwortung mit und muss in der Lage sein, die Tour selbständig zu bewäl gen. Der Tourenbegleiter und/oder Organisator kümmert sich in der Regel nur um die Rahmenbedingungen. Er wird die angemeldeten Teilnehmer auf ihre Tauglichkeit überprüfen und nicht geeignete Teilnehmer zurückweisen. Ihm obliegt auch die Überprüfung der rich gen und vollständigen Ausrüstung. Bei wich gen Entscheidungen, welche die Sicherheit der Gruppe betreffen, hat der Tourenbegleiter/ Leiter volle Autorität gegenüber der Gruppe. Alle angegebenen Tourenziele können wegen ungüns ger Bedingungen (We er, Lawinenlage) vom jeweiligen Tourenorganisator kurzfris g geändert oder auch abgesagt werden. Teilnahmevoraussetzungen Voraussetzung für die Teilnahme an den Veranstaltungen ist die gül ge Mitgliedscha in der Sek on Moosburg. Mitglieder anderer Sek onen oder Nichtmitglieder des Alpenvereins können nur dann teilnehmen, wenn noch Plätze frei sind. Bei Touren mit beschränkter Teilnehmerzahl werden die Plätze in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben, sofern der Teilnehmer die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt. Ist die gewünschte Veranstaltung belegt, setzen wir Sie auf Wunsch auf eine Warteliste. Sie rücken automa sch nach, sobald ein Platz frei wird. Ha ungserklärung Jeder Teilnehmer einer Sek onstour ist sich der vorhandenen Risiken bewusst, die auch durch umsich ge und fürsorgliche Betreuung durch die Tourenbegleiter nicht gänzlich ausgeschlossen werden können. Sie erkennen deshalb an, dass der Tourenbegleiter und die Sek on Moosburg von einer Ha ung freigestellt werden, die über den Versicherungsschutz hinausgeht, der im Rahmen der Mitgliedscha beim DAV sowie für die ehrenamtliche Tä gkeit besteht. Persönliche Leistungsfähigkeit Die Teilnehmer müssen den Anforderungen der jeweiligen Veranstaltung so weit gerecht werden, dass sie die Gruppe nicht unzumutbar behindern oder gefährden. Entscheidend für die Einstufung der Leistungsfähigkeit ist die Ausschreibung der Tour. Der Tourenbegleiter kann einen Teilnehmer, der den zu erwartenden Anforderungen nicht gewachsen erscheint, von der Teilnahme ausschließen. Die 56

61 TEILNAHMERICHTLINIEN angegebenen Aufs egszeiten sind dem Charakter der Tour entsprechende Gehzeiten. Bei widrigen Verhältnissen können sich diese Zeiten deutlich verlängern. Ausrüstung Voraussetzung für die Teilnahme ist eine geeignete Ausrüstung. Im Zweifelsfall bi e mit dem Tourenbegleiter die benö gte Ausrüstung absprechen (siehe auch Checkliste für Bergwanderungen). Anfahrt Der Treffpunkt für eine Tour ist der Ausschreibung in der Tagespresse (Moosburger Zeitung), im Schaukasten am Vereinsheim oder den jeweils versandten s zu entnehmen. Die Anfahrten erfolgen nur bei den Gemeinscha stouren mit dem Bus; bei den Touren der Familiengruppe und allen übrigen Touren in Fahrgemeinscha en mit privaten PKWs. Zu allen Gemeinscha stouren mit dem Bus können Sie sich telefonisch anmelden bei: Johann Wiesheu, Busunternehmen Oberappersdorf, Tel.: 08168/1890 Geben Sie bei der Anmeldung bi e Ihre Telefonnummer an, damit Sie erreichbar sind, falls eine Tour kurzfris g abgesagt werden muss. Die Anmeldung zu einer Bergtour ist verbindlich. Der Fahrpreis ist in jedem Fall zu entrichten, wenn die Anmeldung im Verhinderungsfall nicht bis spätestens Donnerstag 17 Uhr storniert wurde. Toureninforma onen erhalten Sie jeweils im Bergzirkel vor der Tour. 57

62 CHECKLISTE Checkliste für Bergwanderungen Tipps zur Ausrüstung bei Bergtouren Allgemeines: Kleidung: Geldbeutel mit Personalausweis, DAV-Ausweis, KV-Karte Mobiltelefon (Berg-Re ung: über 112) Trillerpfeife (Alpines Notrufsignal: Hör- oder sichtbares Zeichen sechs Mal innerhalb einer Minute wiederholen!) Rucksack evtl. Teleskopstöcke, S rnlampe Wanderkarte Fotoapparat, Fernglas Erste-Hilfe-Set m. Re ungsdecke, Blasenpflaster, Taschentücher Sonnenschutz (Creme, Lippens ) Getränke (mind. 1 Liter/Person) Brotzeit mit Obst, Nüssen, Gemüse, Käse, Müsliriegel Taschenmesser, Brotzeitbre geeignetes Schuhwerk (Bergschuhe/Trekkingschuhe) We erfeste Jacke, Fleece-Jacke Mütze, Handschuhe Sonnen- und Regenschutz (Brille, Hut, Regenschirm/-cape) Strümpfe gut gepolstert Wechselwäsche, Wechselsocken (Regen, Schweiß) Badesachen, kleines Handtuch Zusätzl. bei Übernachtungen: Hü enschlafsack Taschenlampe (!) Waschzeug: Zahnpasta, Zahnbürste, Duschgel, Creme, Oropax(!),... leichte Hausschuhe (nässetauglich) Trinkbecher Getränkepulver, Teebeutel, Kaffeepulver, Tütensuppe, Mineralsto able en ausreichend Brotzeit Kugelschreiber, No zblock, Spielkarten,... Bei zweifelha em We er Sachen in Plas ktüten packen oder Regenschutz für Rucksack mitnehmen! 58

63 JDAV KLETTERGRUPPE Viel Andrang beim ÄktschnDay JDAV-Kle erer mit Biertraglkle ern voll dabei Beim ÄktschnDay der Stadtjugendpflege Mi e Mai ging es dank der JDAV dieses Jahr wieder hoch hinaus: Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr boten wir ein Bierkastenkle ern an. Jeweils vier Helfer, in zwei Schichten, aus unseren Kle ergruppen waren da, um Gurte anzuziehen, zu sichern, neue Kästen anzureichen und final den Turm kontrolliert umstürzen zu lassen. Das Wetter war perfekt, die Schlange an wartenden Kindern den ganzen Nachmi ag lang und es wurde immer wieder spannend, wenn ein Kandidat die 20-Kasten-Marke überschri. Besser hä e es kaum laufen können! 59

64 KINDER UND JUGEND Murmel ere Die Kindergruppe des DAV Moosburg Ihr seid im Alter von 6 bis 11 Jahren? Habt Lust auf frische Lu, Toben, Rennen, Kle ern, Wandern? Ihr seid neugierig auf Bergabenteuer, Gipfelerlebnisse und Natur pur? Ihr mögt unternehmungslus ge Freunde und gemütlichen Hü enzauber? Habt Spaß an Skifahren, Schli schuhlaufen, Rodeln und Schneeballschlachten? Auch ihr möchtet gerne mal im Moosburger Kle erturm kle ern? Habt Lust auf Basteln, Spiele, Backen und vieles mehr in unserem Murmel erbau? Dann wird es Euch bei uns gefallen! Ansprechpartnerin für die Murmel- ere ist Chantal von Pressen n, Tel /

65 KINDER UND JUGEND Die Murmel ere als jüngste ak ve Vereinsmitglieder treffen sich alle zwei Wochen donnerstags zur Gruppenstunde. Meistens sind wir draußen, ab und zu im Vereinsheim und einmal im Monat im Kle erturm. Regelmäßig wird etwas Größeres unternommen, Kinder über 11 Jahre können sich dazu nach Lust und Laune anschließen. Dank der Unterstützung verschiedener Helfer aus den Kle ergruppen und einiger Eltern, konnte den Kindern auch im letzten Jahr wieder ein buntes Programm geboten werden: Januar: Dia-Vortrag von Toni Toss über die Clowns ohne Grenzen Februar: Schli schuh laufen, Spiele im Schnee: Der schönste Schneemann! März: Skiwochenende auf der Erfurter Hü e, Ak on Saubere Landscha, Osterschatzsuche Juni: Bergtour zur Partnachklamm bei Garmisch-Partenkirchen Juli: Hü enwochenende auf dem Taubensteinhaus beim Spitzingsee September Basteln im Wald mit Kastanien und Blä ern Oktober: Kürbis schnitzen, Bergtour auf den Riederstein am Tegernsee November: Badefahrt ins Ergomar, Weihnachtsbasteln Dezember: Nikolauskle ern Leider musste im Frühjahr die Fahrt zum Hochseilgarten auf Grund des schlechten We ers abgesagt werden. 61

66 KINDER UND JUGEND Sonnenschein und super Schnee Zwei Tage Skispaß für die Murmel ere auf der Erfurter Hü e Mi e März genossen 15 Murmel ere des DAV mit ihren Betreuern unter traumha en Bedigungen zwei super Ski-Tage auf der Erfurter Hü e am Achensee. Bei Frühlingstemperaturen, Sonnenschein und ausreichend Schnee profi erten die Kinder am Samstag bis zur letzten Li fahrt von den fast leeren Pisten. Verteilt in verschiedenen Gruppen, u. a. eine Snowboard-Anfänger-Gruppe, verbrachten sie den Tag im Skigebiet. Anschließend lockte noch ein großes Iglu die Kinder wieder nach draußen, wo noch bis fast zur Dämmerung mit Poporutschern, Schneeballschlachten im Schnee gespielt wurde. Nach einem leckeren Abendessen rundete ein gemütlicher Spiele-Abend in der Hü e den gelungenen Tag ab. Am Sonntag waren alle bereits um 8:30 Uhr auf den wiederum leeren und toll preparierten Pisten und nutzten dies, bis es um 15 Uhr hieß, Abschied zu nehmen. Was für ein schöner Wintersaison-Abschluss! 62

67 KINDER UND JUGEND Tosende Wasser und rasante Abfahrten Nach der Partnachklamm lockt es die Murmel ere zur Sommerrodelbahn Zehn Murmel ere des Alpenvereins starteten Samstag, den 13. Juni mit ihren Betreuern Richtung Garmisch- Partenkirchen. Zuerst wanderten sie durch die Partnachklamm, die mit ihren gischtsprühenden und tosenden Wasserfällen alle begeisterte. Nach einer kurzen Pause starte te die Gruppe ihre Rundtour und erreichte über einen serpen nen reichen Waldweg nach knapp zwei Stunden ihr Pausenziel, den Eckbauer mit einer fantas schen Rundsicht auf die Werdenfelser Berge mit Zugspitze. Hier wurde ausführlich gerastet und die mitgebrachten Brotzeiten unter den Kindern getauscht. Nach einem zum Teil steilen Abs eg erreichten die Buben und Mädchen im Tal den nächsten Höhepunkt: die Sommerrodelbahn. Hier genossen die Kinder die rasante Abfahrt und stellten neue persönliche Geschwindigkeitsrekorde auf. Zur Abkühlung besuchten die Murmel ere noch das nahegelegene Naturfreibad. Hier teilten sich die Kinder das kühle Nass mit ein paar Lurchen, Fröschen und Blutegeln, die sofort begeistert näher untersucht wurden. Jetzt fehlte nur noch ein Eis und anschließend ging es zurück nach Moosburg. 63

68 KINDER UND JUGEND Gipfelglück und wilde Kühe Abschlusstour der Murmel ere hoch über dem Spitzingsee Zehn Murmel ere und ihre Betreuer nutzten das letzte Wochenende vor den Ferien für eine 2-tägige Wanderung am Spitzingsee mit Übernachtung auf dem Taubensteinhaus. Am Samstag machte sich die Gruppe frohen Mutes auf den Weg zur Hü e, nachdem das schwere Gepäck an der Taubensteinbahn abgegeben worden war. Das We er ließ zwar noch ein paar Wünsche offen, Regenschauer und he iger Wind, aber dafür waren die Temperaturen für den Aufs eg ideal, und nach zwei Stunden war auch schon das Taubensteinhaus ohne große Schweißverluste erreicht. Nach der Einquar erung im Lager und einem leckeren Abendessen folgte ein fröhlicher Spieleabend. Ein paar besonders bewegungshungrige Murmel ere unternahmen noch einen kleinen Spaziergang und wurden von einem fantas schen Abendrot überrascht, das die Bergspitzen zum Glühen brachte. 64

69 KINDER UND JUGEND Am Sonntag lockte strahlend blauer Himmel. Schnell war die Gruppe abmarschbereit und steuerte ihr erstes Ziel, den Taubenstein (1692m) an. Dieser Gipfel verlangte ein wenig Geschick in leichter Kle erei, die mit Begeisterung gemeistert wurde. Der Ausblick war herrlich und die Freude, sich im Gipfelbuch eintragen zu dürfen, groß. Auf dem Weiterweg zum zweiten Gipfel des Tages sorgte eine Kuh für große Aufregung. Anscheinend fühlte sie sich in ihrer sonntäglichen Ruhe gestört und wollte die Truppe doch tatsächlich vom Weg vertreiben. Die Kinder brachten sich hinter einem Weidezaun in Sicherheit. Nachdem sich das Vieh beruhigt ha e, gelangten die Wanderer bald auf den Gipfel der Rotwand (1884m). Die tolle Landscha belohnte die Anstrengungen des Aufs eges und zutrauliche Bergdohlen freuten sich über die Fü erung durch die Kinder. Nach ausgiebiger Pause führte ein abwechslungsreicher Fels- und Wiesenpfad zurück zur Hü e, wo das Geburtstagskind Elias einen selbst mitgebrachten Kuchen s ete, der mit großem Appe t verspeist wurde. So gestärkt konnte die Gruppe gemütlich ins Tal absteigen und nach einem wohltuenden, kühlenden Bad rundum zufrieden die Heimreise antreten. Wir gestalten Traume Fassaden Wohnräume Bodenbeläge Individuelle Farbmischungen Beratung und Verkauf Pottenau 16a Langenpreising Telefon Telefax

70 JDAV JUGENDGRUPPE Ferienspiele 2015 Kle ern und Bouldern im Kle erturm Nach der Begrüßung geht es erst mal mit einigen Aufwärmübungen los. Dabei darf jedes Kind etwas vorschlagen. Es werden hüpfende Runden gedreht, Hampelmann gehüp und auch auf einem Bein und anschließend fest mit den Armen gerudert. Danach heißt es dann gleich ran an die Wand. Voller Elan geht es nach oben. Die Mu gen kle ern gleich beim ersten mal ganz hinauf, immerhin 9m! Andere schaffen es nur die ersten zwei Meter, dann stoppt sie die Höhenangst. Wer es an der Wand bis ganz nach oben gescha hat, will beim Ablassen auf halber Strecke am liebsten ein bisserl schaukeln man braucht ja schließlich auch Erholung nach dem langen Aufs eg!! Am Ende haben dann alle den ganzen Aufs eg gescha und genießen von dort oben den tollen Ausblick. Einige begeistern sich mehr für das Kle ern in Absprunghöhe ohne Sicherung, das Bouldern. Sie treiben sich mit Daniel oder Roxy im Boulderbereich herum das ist bei Höhenangst auch viel besser und man kann super miteinander kle ern. Sicherlich konnten wir den Kindern den Spaß am Kle ern vermi eln und vielleicht sehen wir die oder den Einen auch noch mal im Turm wieder! 12:00Uhr, jetzt sind fast alle erschöp und zufrieden. Doch einige wollen noch immer nicht mit dem Kle ern au ören und können nur durch ihre Eltern dazu überredet werden wieder mit nach Hause zu gehen! 66

71 FAMILIENGRUPPE Mit Kindern in die Berge? Klar doch, mit der Familiengruppe ist das kein Problem! Unsere offene Familiengruppe besteht aus mehreren Familien, mit Kindern hauptsächlich im Alter zwischen fünf und 13 Jahren, die viel Spaß an gemeinsamen Unternehmungen in der Natur, an Gipfel- und Hü enerlebnissen, an Wandern, Kle ern oder Skifahren haben und wir freuen uns immer über neue Gesichter! Wir wählen kindgerechte Ziele und Wege aus und vermeiden langweilige Hatscher. Die Kinder finden bei uns Freunde, haben Spaß miteinander und laufen in der Gruppe deshalb o bereitwilliger meist merken sie gar nicht, dass es anstrengend bergauf geht. Erfahrene Familien geben gerne ihre Bergerfahrung weiter und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Auch eure Ideen und euer Erfahrungsschatz sind willkommen bei uns kann sich jeder, der gerne möchte, einbringen und das Programm mitgestalten. Wir sind eine lus ge und unternehmungsfreudige Gruppe, bei der man sich flexibel je nach Programmpunkt und Interessen anschließen kann. Die Touren des Programms werden von verschiedenen Familien organisiert, unter deren jeweiliger Telefonnummer man sich informieren und anmelden kann. Schaut doch mal ins Familien-Programm für 2016 vielleicht ist auch für euch genau das Rich ge dabei!? Auf geht s, wir freuen uns auf euch! Kontakt: Ilka Jonkov, Tel / oder Ha ungsausschluß Die Touren der Familiengruppe sind Gemeinscha stouren es handelt sich nicht um Führungstouren. Jeder Teilnehmer geht auf eigene Gefahr. Der Organisator kümmert sich nur um die Rahmenbedingungen. Wi erungsbedingte Änderungen des Tagesziels sind möglich! 67

72 68

73 FAMILIENGRUPPE Jahresprogramm Familiengruppe Skiwochenende Erfurter Hü e (Rofangebirge) für alle Altersstufen Teilnehmerzahl begrenzt! Zwei Übernachtungen (eine Übernachtung ist auch möglich) Abfahrt Freitag, 14 Uhr (letzte Gondel 16:45h) Anmeldung bis bei Fam. Jonkov unter Tel / Osterwanderung der Sek on (s. Tourenprogramm) ab etwa 4 Jahren mit Ostereiersuche für die kleinen Kinder Vom Vereinsheim... Anmeldung nicht erforderlich Familienkle ern in Mainburg (Außenkle eranlage) für alle Altersstufen Anmeldung bei Fam. Ring unter Tel / Hochalm (Sylvenstein) für alle Altersstufen vom Sylvenstein-Stausee durch Bergwald und über Wiesen hinauf auf die Hochalm (1428m). Leichte Bergwanderung. Gehzeit ca. 2 Stunden, 620hm. Badesachen mitnehmen für die Badegumpen! Anmeldung bei Fam. Meinhard/Fleischmann, Tel.08761/ Stadtwaldfest Sommerfest der Sek on Moosburg mit Kinderprogramm 69

74 70 FAMILIENGRUPPE

75 FAMILIENGRUPPE Loitascher Geisterklamm und Kle erwald (bei Mi enwald) einfach, auch für kleine Kinder geeignet! Rundwanderung mit Wasserfallsteig und Erlebnispfad. Weglänge ca. 4,5 km, Gehzeit ca. 2,5 Stunden Danach in den Kle erwald, der sich direkt am Ausgangspunkt der Wanderung befindet (Teilnahme erst ab einer Körpergröße von 1,25 m möglich!). Anmeldung bis bei Fam. Habermeier, Tel / Ins Deggendorfer Sauloch (Bayer. Wald) für alle Altersstufen abwechslungsreiche Tour auf breiten Wanderwegen, von Zwieslerbruck am Saulochbach entlang und über Greising zurück. Ca. 3 Stunden Gehzeit, ca. 7 km, 330 Hm. Anmeldung bei Fam. Sagerer, Tel /

76 FAMILIENGRUPPE Wochenende der Superla ve Hü enwochenende der Familiengruppe auf dem Brünnsteinhaus Bei Kaiserwe er zog es am Samstag, den 11. Juli zehn Erwachsene und zehn Kinder der Familiengruppe ins Mangfallgebirge. Ausgehend vom Gasthof Rosengasse stap e die Gruppe nach einem kurzen Steilstück über abwechslungsreiche Wurzel- und Wiesenpfade zum Brünnsteinhaus (1342m). Dort wurde erst einmal ausgiebig Pause gemacht, um für den folgenden Gipfelans eg gestärkt zu sein. Mit nur noch leichtem Gepäck und jüngere Kinder mit Kle ersteigsets ausgerüstet nahm die fröhliche Truppe am frühen Nachmi ag den kleinen Kle ersteig (Dr.-Julius-Mayr- Weg) nur für Geübte! in Angriff. Abenteuerlich ging es durch eine efe Felsspalte, über steile Eisentreppen und vielfäl ge Kraxelfelsen zum Brünnsteingipfel (1635m). Der Rundblick beeindruckte selbst die Kleinsten und die Fotoapparate klickten um die We e. Nach kurzer Gipfelrast s egen die Wanderer auf leichterer Route auf der anderen Seite des Gipfels wieder zur Hü e ab. Nun konnten die Lager bezogen, gespielt, gespeist und geratscht werden. Einen besonderen Ausklang des ersten Tages bildete ein Lagerfeuer, für das die Kinder sehr eifrig das Holz im Wald zusammensammelten. 72

77 FAMILIENGRUPPE Am Sonntag stand nach geselligem Frühstück der nächste Gipfel auf dem Programm. Wieder mit komple em Gepäck kämp e sich die Gruppe, teils doch recht schweißtreibend, entlang zahlreicher Ameisenhügel man zählte insgesamt 17! über wechselndes Wald- und Wiesengelände und am Ende durch Latschen dickicht zum Gipfel des großen Traithen (1865m). Auch hier begeisterte der Rundumblick und man konnte zahlreiche Gleitschirm- und Drachenflieger beobachten. Nach gemütlicher Rast führte der Abs eg durch fantas sche Blumenund Sumpfwiesen sowie einem regelrechten Pflanzendschungel zurück zum Ausgangspunkt Gasthof Rosengasse. Dort lockte als krönender Abschluss ein kleines Freibad, das jubelnd zur Abkühlung und Erholung genutzt wurde. Am Ende waren sich alle einig, das war ein supertolles Wochenende, perfekter geht es nicht! 73

78 KLETTERANLAGE Öffnungszeiten Kle erturm DAV-Kle eranlage Moosburg, Egilbertstraße (ehem. Wasserturm) Montag Uhr Murmel ere Uhr Kle ertraining Sek onsjugend Dienstag Uhr Kle ertraining Sek onsjugend Uhr Offener Betrieb Mi woch geschlossen Donnerstag Uhr Kle ertraining Sek onsjugend Uhr Eltern-Kind-Gr. 2 /Murmel ere Uhr Offener Betrieb Freitag Uhr Offener Betrieb Uhr Kle ertraining Sek onsjugend Uhr Offener Betrieb Am 1. Sonntag im Monat von 13 Uhr 16 Uhr ist der Turm für Familien und Jugendliche geöffnet. Informa onen hierzu bei Angelika Amman, Tel.: Murmel er-gruppe einmal im Monat 2 Eltern-Kind-Kle ern am 1. und 3. Donnerstag im Monat, weitere Informa onen bei Ma hias Huber, Tel: Weitere Öffnungszeiten und Infos veröffentlichen wir auf unserer Homepage! Mehrseillängen-Kle ern Offene Veranstaltung für Interessierte 16./ Tannheimer Berge (Allgäuer Alpen) mit Marion Wigl und Peter Schwarzmann Alle Liebhaber des Mehrseillängenkle erns können sich wieder anschließen. Vorbesprechung und kle ertechnische Auffrischungsmöglichkeit findet am Donnerstag, den um Uhr im Kle erturm sta. Verbindliche Anmeldung bis im offenen Betrieb des Kle erturms oder telefonisch 08761/62221 (morgens). 74

79 KLETTERANLAGE Gebühren DAV-Kle eranlage DAV-Kle eranlage Moosburg, Egilbertstraße (ehem. Wasserturm) Mitglieder der DAV-Sek on Moosburg Erwachsene ermäßigt Familie Einzelkarte 2, 1, 3, 24-Punkte-Karte 20, je Besuch 2 Punkte 1 Punkt 3 Punkte Jahreskarte 65, Mitglieder anderer DAV-Sek onen Einzelkarte 3, 1,50 4,50 24-Punkte-Karte 25, je Besuch 2 Punkte 1 Punkt 3 Punkte Jahreskarte 98, Nicht-DAV-Mitglieder Einzelkarte 4, 2, 6, 24-Punkte-Karte 30, je Besuch 2 Punkte 1 Punkt 3 Punkte Jahreskarte 130, Die ermäßigten Preise gelten für Schüler und Auszubildende bis zum vollendeten 18. Lebensjahr. Sek onsmitglieder und DAV-Mitglieder anderer Sek onen erhalten die ermäßigten Preise/Punktekarten nur bei Vorlage eines gül gen DAV-Mitgliedsausweises in Verbindung mit dem Personalausweis. Stand Oktober

80 VEREINSBÜCHEREI BERG 2016 Ein Evergreen, der Standards setzt Alpenvereinsjahrbuch DAV, OeAV, AVS im Tyrolia-Verlag Innsbruck Das Alpenvereinsjahrbuch BERG bietet alljährlich einen unverzichtbaren Überblick über die wich gsten Themen und Trends aus der Welt der Berge und des Bergsports diesmal mit besonders a rak ven Schwerpunk hemen: Das Karwendel steht im Mi elpunkt des Gebietsschwerpunkts BergWelten. Packende Geschichten und großar ge Bilder lassen Sie das wohl ursprünglichste Gebirge der Nördlichen Kalkalpen umfassend aus ganz unterschiedlichen Perspek ven kennenlernen. Hü en im Gebirge, so das Fokusthema, gehören zum Alpenverein wie die Welle zum Meer. Selbstverständlich sind sie trotzdem nicht. Welche Rolle und Bedeutung haben unsere Hü en gestern, heute, morgen? Welchen Fragen müssen sie sich stellen? Und wie schaut die zeitgemäße Hü e aus? Diesen Fragen geht BergFokus auf den Grund. In welcher Rubrik auch immer und egal, ob es um harte Fakten, wich ge Entwicklungen oder große Momente geht: BERG bringt mit Sachverstand, Engagement und Weitblick alpine Themen zur Sprache, die uns wich g sind. Mit den a rak ven Schwerpunk hemen und dieser überzeugenden Themenvielfalt bleibt das Alpenvereinsjahrbuch ein Evergreen, der Standards setzt: 264 Seiten erstklassige Berichte, Reportagen, Porträts und Interviews 76 in hervorragender inhaltlicher und op scher Qualität bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Herausgeber: DAV, OeAV und AVS; Redak on: Ane e Köhler, Tyrolia- Verlag Innsbruck 264 Seiten, 247 farbige und 99 sw- Abbildungen, 20,8 x 25,8 cm, gebunden, inkl. AV-Karte 5/2 Karwendelgebirge, Mi leres Bla im Maßstab 1: (9. Ausgabe 2015), 18,90. ISBN Das Jahrbuch ist vorrä g und direkt über die Sek on erhältlich.

81 VEREINSBÜCHEREI Abruzzen Wandern zwischen Gran Sasso und Adriaküste Heinrich Bauregger Rother Wanderführer Von den höchsten Gipfeln des Apennin bis an die Adriaküste erstreckt sich die ursprüngliche Gebirgslandscha der Abruzzen. Hier schlägt das»grüne Herz«Italiens: Ein Dri el der Region steht als Na onalpark oder Naturpark unter Schutz. Herrliche Wanderungen führen auf schroffe Felsgipfel, durch dichte Wälder und zu jahrhundertealten Bergdörfern. Der Rother Wanderführer»Abruzzen«stellt 60 Touren von leicht bis schwierig, von kurz bis tagesfüllend vor. Durch uralte Buchenwälder geht es ins»tal der Hundert Wasserfälle«. Abkühlung an heißen Tagen versprechen die grünen Auen der wilden Orfentoschlucht. Und wer den Corno Grande besteigt, den mit fast 3000 Metern höchsten Gipfel der Abruzzen, erlebt eine beeindruckende Hochgebirgsszenerie. Der Panoramablick vom höchsten Punkt ist überwäl gend. Zwischen den Felsgipfeln und der Adria küste erstrecken sich Weinberge und Olivenhaine. Charmante Dörfer, alte Burgen und Ausgrabungen, Klöster, Kirchen und Einsiedeleien wer die Abruzzen durchstrei, erkundet auch altes Kulturland. Jede Tour wird mit einer zuverlässigen Wegbeschreibung, einem aussagekrä igen Höhenprofil und einem Wanderkärtchen mit eingetragenem Routenverlauf vorgestellt. Alle wich- gen Informa onen sind übersichtlich aufgeführt. Außerdem gibt es zahlreiche Tipps zu Einkehrmöglichkeiten, Unterkün en, Wegvarianten und Sehenswürdigkeiten. Eine farbige Schwierigkeitsskala erleichtert die Auswahl der Touren. Viele sind auch für Kinder geeignet. GPS-Daten stehen zum Download bereit. 1. Auflage Seiten mit 203 Farbfotos, 60 Höhen profilen, 60 Wanderkärtchen im Maßstab 1: und 1: sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1: und 1: Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung ISBN

82 VEREINSBÜCHEREI Dalma en mit Inseln, Velebit-Gebirge und Plitvicer Seen Reto Solèr Rother Wanderführer Wandern in Dalma en ist schierer Genuss: die unvergleichliche Mischung aus Bergen und Meer, das mediterrane Klima und die unberührte Natur machen den südlichsten Teil Kroa ens zu einem wunderbaren Wandergebiet. Wer hierher nur zum Baden kommt, hat defini v etwas verpasst. Der Rother Wanderführer»Dalma en«stellt 50 Touren im Gebirge und am Meer vor. Imposante Blicke bieten die Touren, die ins Velebit-Gebirge führen, eine besondere Faszina on geht auch von der vielgestal gen Küstenlandscha aus. Viele Wanderungen lassen sich mit Badevergnügen an zauberha en Stränden verbinden, mit Besuchen von Kirchen, Klöstern und Festungsanlagen oder in die Weltkulturerbe- Städte Split und Dubrovnik. 78 Auch die Inseln Rab, Pag, Hvar und Korcula haben viele schöne Wanderwege zu bieten. Seit vielen Jahren bereist Autor Reto Solèr Kroa en und seine Inseln. Für diesen Rother Wanderführer hat er 50 Touren ausgewählt, die von gemütlichen, kinderfreundlichen Wanderungen bis hin zu anspruchsvollen Bergtouren reichen. Jede Tour wird mit allen wich gen Angaben, exakter Wegbeschreibung, Kartenausschni mit Routenverlauf und Höhenprofil vorgestellt. Zudem gibt es zahlreiche Tipps zu Einkehrmöglichkeiten und interessanten Varianten. GPS-Daten stehen zum Download bereit. So wird aus dem Urlaub in Dalma en eine spannende Entdeckungsreise! 1. Auflage Seiten mit 124 Farbabbildungen, 50 Höhenprofilen, 50 Wanderkärtchen im Maßstab 1:25.000, 1: und 1:75.000, 2 Übersichtskarten im Maßstab 1: und 1: Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung ISBN

83 VEREINSBÜCHEREI Sardinien Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen Walter Iwersen / Elisabeth van de Wetering Rother Wanderführer Sardinien ist eine der beliebtesten Wanderinseln und bes cht mit paradiesisch verwilderten Szenerien von zerklü eten Steilküsten und bizarren Granitgebirgen bis hin zu dichten Wäldern und majestä schen Bergen. Und rundherum glitzert das türkisfarbene Meer. Der Rother Wanderführer»Sardinien«stellt die 63 schönsten Küsten und Bergwanderungen vor. Die Auswahl umfasst leichte, mi elschwere und anspruchsvolle Touren, von roman schen Strandspaziergängen bis zu kühnen Gipfelbesteigungen. Viele Touren verlaufen sehr reizvoll auf alten Hirtenpfaden und Köhlerwegen, durch einsame, archaische Landscha en, auf denen Herden von Ziegen und Schafen grasen oder halbwilde Schweine, Esel und Pferde anzutreffen sind. Die Touren werden jeweils mit einer Kurzinfo mit allen wich gen Angaben, einer zuverlässigen Wegbeschreibung, einem Kartenausschni mit eingezeichnetem Routenverlauf und einem aussagekrä igen Höhenprofil vorgestellt. Für jede Tour stehen GPS- Tracks oder -Routen zum Download zur Verfügung. Atemberaubende Fotos wecken bereits daheim die Vorfreude auf den Wanderurlaub. Die Autoren Walter Iwersen und Elisabeth van de Wetering sind seit vielen Jahren begeisterte Sardinien- Reisende, die alle Ecken der Insel hervorragend kennen. Sie haben bereits mehrere Wanderführer aus dem Bergverlag Rother verfasst. Für die siebte Auflage wurde der Rother Wanderführer»Sardinien«sorgfäl g überarbeitet und aktualisiert. 7., überarbeitete Auflage Seiten mit 157 Farbfotos, 63 farbigen Wanderkärtchen im Maßstab 1:25.000, 1: und 1: mit eingezeichnetem Routenverlauf, 63 Höhenprofilen, GPS-Daten und vier Übersichtskarten im Maßstab 1: Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung ISBN

84 VEREINSBÜCHEREI S lle Wege Münchner Berge 50 Touren zwischen Ammergau und Kaiser Siegfried Garnweidner Rother Wanderbuch Ruhe, Entspannung und ein Hauch von Abenteuer: auch in den beliebten Münchner Bergen lassen sich so manche Gipfel auf einsamen Pfaden und abseits des Trubels erobern man muss nur wissen, wo sie sind. Das Rother Wanderbuch»S lle Wege Münchner Berge«stellt 50 Touren für Individualisten zwischen Ammergau und Wildem Kaiser vor. Wenig bekannte Gipfel und ungewöhnliche Wegvarianten so kann man mit sich und der Bergwelt allein sein. Selbst einer der am meisten besuchten Gipfel, der Herzogstand, hat eine s lle Seite. Die Touren führen über alte Jägersteige, Wildererpfade, Alm- und Holzwege. Dabei darf es zwischendurch auch etwas aufregender werden, denn nicht alle Etappen führen über ausgebaute Wege, sondern gehen auch mal ohne erkenn baren Pfad auf den Berg hinauf. Jede Tour ist ausführlich beschrieben und wird von einer Wanderkarte mit eingezeichnetem Routenverlauf und einem aussagekrä igen Höhenprofil begleitet. Für alle Touren stehen exakte GPS-Tracks zum Download zur Verfügung. Sie sind an vielen Wegpunkten kommen ert, so dass man auch unterwegs auf dem Navi wich ge Informa onen ablesen kann. Siegfried Garnweidner ist Autor zahlreicher Wanderführer und kennt die Münchner Hausberge bestens. Bei seinen Recherchen für die»s llen Wege«war er selbst immer wieder erstaunt, welche Ruhe und Einsamkeit er in Großstadtnähe entdecken konnte. 1. Auflage Seiten mit 124 Fotos, 50 Höhenprofilen, 50 Wanderkärtchen im Maßstab 1: sowie eine Übersichtskarte Format 12,5 x 20 cm, kartoniert ISBN

85 VEREINSBÜCHEREI kurz & gut Allgäu mit Kleinwalsertal und Tannheimer Tal Gerald Schwabe Rother Wanderbuch Schweißtreibende Ganztagestouren oder Weckerklingeln in aller Herrgo sfrühe sind sicherlich nicht jedermanns Sache. Im Allgäu lassen sich jedoch auch ganz entspannt und ohne Zeitdruck wunderschöne Ziele erwandern. Für all jene, die es beim Wandern gerne etwas gemütlicher angehen lassen, bietet dieses Rother Wanderbuch eine wahre Fundgrube an Tourenvorschlägen: Eine bunte Mischung von leichten bis mi elschweren, zwei- bis vierstündigen Wanderungen für alle Wanderer, die die schöne Allgäuer Bergwelt ohne alpine Höchstleistungen genießen wollen. Die den Wandertag ohne Hek k beginnen wollen, die sich zwischendurch Zeit für eine gemütliche Einkehr gönnen möchten, die mit Kindern unterwegs sind oder die einfach einen entspannten, halben Tag in den Bergen verbringen wollen. Die kurzen und guten Tourenvorschläge in diesem Wanderbuch sind genau für sie gemacht! Alle Tourenvorschläge verfügen über zuverlässige Wegbeschreibungen, Kartenausschni e mit eingezeichnetem Routenverlauf und aussagekrä ige Höhenprofile. Der im Allgäu beheimatete Autor Gerald Schwabe gibt zudem zahlreiche Informa onen für gemütliche Einkehrmöglichkeiten, Eignung für Kinder, Badeplätze oder Benutzung der Wege im Winter. GPS- Tracks stehen zum Download bereit. Besonders prak sch ist die Tourenübersicht in der Umschlagklappe des Buchs, die einen schnellen Überblick über sämtliche Touren erlaubt. 1. Auflage 2015 ca. 160 Seiten mit ca. 90 Farbabbildungen, 43 Höhenprofile, 43 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000, eine Übersichtskarte im Format 12,5 x 20 cm, kartoniert ISBN

86 VEREINSBÜCHEREI Binntal-Veglia-Devero Naturpark-Wandern ohne Grenzen zwischen Wallis und Piemont Patrik Litscher Rotpunktverlag und der Poebene. Kelten, Römer und Walser, Händler, Pilger und Söldner wechselten hier von einer Seite des Alpenhauptkamms zur anderen. Dann geriet der Pass in Vergessenheit. Die regionalen Naturpärke beidseits der Grenze sind wegen ihrer landscha lichen Schönheit und ihrer Naturwerte, aber auch wegen der gut erhaltenen Siedlungen als solche anerkannt und träumen davon, in absehbarer Zeit einen einzigen, grenzüberschreitenden italienisch-schweizerischen Naturpark zu bilden. Die regionalen Naturpärke Binntal (Schweiz) sowie Alpe Veglia und Alpe Devero (Italien) bieten grenzüberschreitendes Wandervergnügen zu allen Jahreszeiten. Die Alpe Veglia und Alpe Devero in der Valle d Ossola (Piemont) gehören heute zusammen mit dem Binntal im Goms (Wallis) zu den intaktesten Regionen des Alpenraums, fernab der großen Tourismusströme und Transitachsen. Dabei war der Albrun während Jahrtausenden eine wich ge Passverbindung zwischen dem Wallis Grenzenloses Wandervergnügen zu allen Jahreszeiten: Unsere Routen Wanderungen wie auch Schneeschuhtouren führen durch enge Schluchten, weite Hochebenen, lichte Lärchenwälder und bunte Alpweiden, auf atemberaubende Panoramagipfel und zu idyllischen Bergseen, und nicht zuletzt in Dörfer, Weiler und Alpsiedlungen mit viel Charme. Gastfreundscha und gute Küche werden in der Grenzregion großgeschrieben! 1. Auflage Seiten - 19,0 x 13,0 cm, Klappenbroschur, Farbfotos und Routenskizzen, Übersichtskarte und Serviceteil ISBN

87 VEREINSBÜCHEREI Der Ötscher Wanderungen in den niederösterreichischen Kalkalpen Werner Bätzing/Hannes Hoffert-Hösl Rotpunktverlag Ötscher, Pielachtal, Dü rrenstein: Auf alten Wegen unterwegs in den Kalkund Voralpen bei Wien. Der Gipfel des Ötscher ist zwar nur 1893 Meter hoch, dennoch dominiert er von allen Seiten sein Umland. Diese Region in den östlichsten Ostalpen ist stark durch ihre frühere Eisenerzeugung und die eng mit ihr verbundene Holzgewinnung, durch ihre landwirtscha lichen Besonderheiten, die Pilgerrouten nach Mariazell und den Sommerfrische-Tourismus geprägt. Den Wandernden bieten efe Schluchten, hohe Felswände, der größte Urwald Mi eleuropas am Dürrenstein, kleinräumige Kulturlandscha en, klare Gewässer und überraschende Fernsichten äußerst abwechslungsreiche Erlebnisse. Die meisten Etappenpunkte sind durch die Mariazellerbahn, einer der ersten elektrifizierten Alpenbahnen, verbunden und bequem zu erreichen. Dieser Wanderführer beschreibt in insgesamt 13 Tagesetappen einen Rundwanderweg um den Ötscher, den Pielachtal Rundweg und die Besteigung des Dürrensteins. Er erscheint anlässlich der Eröffnung der Niederösterreichischen Landesausstellung in der Ötscherregion, die das Ziel verfolgt, diese periphere Problemregion durch Stärkung ihrer regionsspezifischen Potenziale in umwelt- und sozialverträglichen Formen wieder gezielt aufzuwerten. 1. Auflage Seiten - 19,0 x 13,0 cm, Klappenbroschur, Farbfotos und Routenskizzen, Übersichtskarte und Serviceteil ISBN

88 VERLEIHMATERIAL Vereinsbücherei der DAV-Sek on Moosburg Nutzen Sie unsere Bücherei! Die in diesem He neu vorgestellten Bücher können Sie neben vielen anderen vorhandenen Titeln kostenfrei entlei hen. Oder nutzen Sie sie zur persönlichen Tourenplanung. Ausleihe jeweils am 1. und 3. Dienstag im Monat im Rahmen des Bergzirkels ab 20 Uhr im Vereinsheim. Verleihmaterial / Preisliste für Mitglieder der Sek on Moosburg Ar kel Anzahl Leihgebühr Hü gurt für Kinder und Erwachsene 5 1,50 / Tag Kle ersteigset neu 5 2 / Tag Kle ersteigset alt 5 1 / Tag Komple gurt (Kinder) 3 1 / Tag Brustgurt 2 1 / Tag Kle erhelm, Größe S 5 1 / Tag Bandschlingen 5 0,50 / Tag Pickel 1 1 / Tag Klemmkeile (Satz) 5 1 / Tag Schneeschuhe (Paar) 6 5 / Tag Lawinen VS-Gerät 4 5 / Tag Lawinen-Schaufel 2 2 / Tag Lawinensonden 4 2 / Tag Tourenski komple (Fell u. Harscheisen) 3 10 / Tag Tourenskis efel (versch. Größen) 3 3 / Tag Oben genannte Ar kel können von Mitgliedern der Sek on Moosburg unter Vorauszahlung von 10, Pfand und gegen Vorlage des gül gen DAV-Ausweises entliehen werden. Das Kle er-material ist im Kle erturm zu den allg. Öffnungszeiten erhältlich. Die Winter- und Skitouren ausrüstung befindet sich im Vereinsheim und ist über Ingolf von Pressen n unter Tel.: 08761/60443 auszuleihen. Im Verkauf erhältlich sind Hü enschlafsäcke zum Preis von 17. Diese können ebenfalls bei Ingolf von Pressen n erworben werden. Auch die Gruppenausweise für Jugendherbergsaufenthalte können beim Vorstand entliehen werden. 84

89 ANSCHRIFTEN Deutscher Alpenverein e. V. Sek on Moosburg Adressverzeichnis des Vorstands und der Beiräte Name Aufgabenbereich Moosburg Telefon Pressen n, Ingolf von 1. Vorstand Auenstraße Sedlmaier, Heidi 2. Vorstand Am Mühlbachbogen 4c Mezger, Steffen Schatzmeister An der Mühle Wagner, Ju a Schri führerin Weningstr Huber, Johannes Jugendreferent Kometstraße 1b Goldes, Georg Tourenleiter Grabensepperlweg Scheikl, Daniela Kle erreferen n Am Kapellenacker Kellner, Bas an Skireferent Am Mühlbachbogen 4c Beiräte: Böck, Johann Vereinsheim Asternstraße Böffgen, Joachim Kle ern Breitenbergstr Bosser Markus Familien/Jugend Meisenstraße 4a Dohlus Manfred Mountainbike Sudetenlandstr Euringer, Rudolf Tourenbegleiter Banatstr. 17e Güntner, Wolfgang Skitouren Gärtnerstr. 5b Gaenge, Helga Mitgliederverw. Hanfstraße 2, / Mauern Hacker, Marie-Luise Jugend Weidenstraße Wang Jonkov, Ilka Familien Am Kirchfeld 58 Msbg-Volkmannsdorf Maier, Franz Senioren Schleienstraße Meillinger, Ma hias Hochtouren Münchener Straße Pressen n, Chantal von Kinder/Jugend Auenstraße Schmidhuber, Petra Umwelt Merkurstr Seyfert, Ingrid Vereinsheim Am Mühlbachbogen 20e Simeth, Chris ne Kassenprüferin Schleienstr Weighardt, Andrea Tourenbegleiterin Kleinfeldstraße Wang Wigl, Marion Kle ern Forststraße Sons ge: Sieber, Konrad Chronist Merkurstraße Gabriel, Lorenz Ehrenmitglied Pflugstr / Kraus, Erwin Ehrenvorstand Büchlweg 4, Aich

90 IMPRESSUM Anschri der Sek on: Sek on Moosburg e. V. des Deutschen Alpenvereins (DAV) e. V. 1. Vors. Hr. Ingolf von Pressen n Auenstr. 41, Moosburg / Adresse: Internet: h p:// Auflage: Exemplare Mitgliederverwaltung: Helga Gaenge, Hanfstr. 2, Mauern / Bankverbindung (zugleich Spenden-Konto): DAV Sek on Moosburg e. V. Sparkasse Moosburg BLZ BIC: BYLADEM1MSB Kto IBAN: DE

Deutscher Alpenverein Sektion Heidelberg 1869 e.v.

Deutscher Alpenverein Sektion Heidelberg 1869 e.v. Deutscher Alpenverein Sektion Heidelberg 1869 e.v. Mitgliedsnummer: Aufnahme-Antrag Familienbeitrag/Partnermitgliedschaft Mitglied mit Vollbeitrag (1000) (für jedes Familienmitglied bitte einen Antrag

Mehr

Ein herzliches Willkommen!

Ein herzliches Willkommen! Ein herzliches Willkommen! Sektion Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Mitgliedschaft beim DAV in der Sektion Alpenkranzl Erding e.v. schön, dass Sie sich bei uns umschauen! Aktiv dabei Die als

Mehr

Vereinsinformationen

Vereinsinformationen 2016 Vereinsinformationen Stand 01.01.2016 Vorstand Josef Schlecht Bernd Mündl 08731/40488 vorstand@bergfreundefrauenbiburg.de 08731/8481 Kassier Andreas Huber 0871/4309710 kassier@bergfreundefrauenbiburg.de

Mehr

Sommer- und Herbstprogramm 2016

Sommer- und Herbstprogramm 2016 Sommer- und Herbstprogramm 2016 Juni So. 19.06 : Guffert / Rofan Anforderung: leichte Ausgangspunkt: Steinberg 1010m : Rita Karpfinger rita.karpfinger@ac-waxensteiner.de Anmeldung: bis 09.06.2016 Sa.-

Mehr

SEPA-LAStScHrIftMAndAt

SEPA-LAStScHrIftMAndAt SEPA-LAStScHrIftMAndAt Gläubiger Kampfkunstschule Amberg e.v. Raigeringer Dorfstr. 12 92224 Amberg Gläubiger-Identifikationsnummer: DE81 0000 0000 475 460 Mandatsreferenz: (Wird separat über E-Mail mitgeteilt!)

Mehr

Zeitplan Vorläufig Änderungen je nach Teilnehmerzahl. Samstag, Sonntag,

Zeitplan Vorläufig Änderungen je nach Teilnehmerzahl. Samstag, Sonntag, 20. Offene Erlanger Stadtmeisterschaften Bouldern im DAV-Kletterzentrum Erlangen, Helene-Richter-Str. 5 Vorbeischauen anfeuern oder vielleicht doch selber mitmachen? In diesem Jahr werden wieder viele

Mehr

B E I T R I T T S E R K L Ä R U N G

B E I T R I T T S E R K L Ä R U N G 1. Vorsitzender Bernard Huckenbeck Sportwart Markus Blank Schwalbenweg 6 Tel: 08375-921303 Kassier Monika Huckenbeck B E I T R I T T S E R K L Ä R U N G Ich beantrage für mich / für mein Kind die Mitgliedschaft

Mehr

1. Ausbildung der DVS Verbände und DSV-Trainerausbildung im Breitensport

1. Ausbildung der DVS Verbände und DSV-Trainerausbildung im Breitensport Deutscher Skilehrerverband Referat Aus- & Fortbildung Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften Fachsportlehrerausbildung 1. Ausbildung der DVS Verbände und DSV-Trainerausbildung im Breitensport

Mehr

Verein der Sportfreunde 1945 Vorst e.v.

Verein der Sportfreunde 1945 Vorst e.v. AUFNAHMEANTRAG Formular kann verwendet werden für: Neuanmeldung Datenänderung/-ergänzung Ich beantrage hiermit meine Aufnahme als aktives passives Mitglied in die Fußball Aikido Fußball & Aikido - Abteilung

Mehr

A u f n a h m e a n t r a g

A u f n a h m e a n t r a g A u f n a h m e a n t r a g Hiermit erkläre ich den Beitritt in den Sportverein 1927 Blau-Weiß Niederkrüchten e.v. (v. Verein auszufüllen) Mitgliedsnummer erfasst am Breitensport Mutter/Kind- Turnen Fußball

Mehr

VEREIN FÜR DEUTSCHE SCHÄFERHUNDE E. V. ORTSGRUPPE MUTTERSTADT / PFALZ

VEREIN FÜR DEUTSCHE SCHÄFERHUNDE E. V. ORTSGRUPPE MUTTERSTADT / PFALZ VEREIN FÜR DEUTSCHE SCHÄFERHUNDE E. V. ORTSGRUPPE MUTTERSTADT / PFALZ Aufnahmeschein Hiermit erkläre ich meinen Beitritt zum "Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Mutterstadt e.v." Anrede*....

Mehr

2. DSV Trainer-Ausbildung im Leistungssport

2. DSV Trainer-Ausbildung im Leistungssport Deutscher Skilehrerverband Referat Aus- & Fortbildung Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften Fachsportlehrerausbildung 2. DSV Trainer-Ausbildung im Leistungssport Die folgenden Lizenzen - Trainer

Mehr

Mitgliederinforma on.

Mitgliederinforma on. Mitgliederinforma on 2018 www.dav-moosburg.de PRO-SHOP Die richtige KLETTER- AUSRÜSTUNG für DriNnen & DrAussen Photo: Patagonia, Mikey Schaefer Wir freuen uns auf Deinen Besuch: OBERE HAUPTSTRASSE 53 In

Mehr

AUFNAHMEANTRAG in den TuS 1890 Niederjosbach e.v.

AUFNAHMEANTRAG in den TuS 1890 Niederjosbach e.v. Sehr geehrtes neues Mitglied, wir begrüßen Sie herzlich und freuen uns, dass Sie sich sportlich in unserem Verein betätigen wollen. Der TuS 1890 Niederjosbach e.v. bietet zurzeit Fußball, allgemeines Turnen,

Mehr

KIT Sport-Club 2010 e.v.

KIT Sport-Club 2010 e.v. KIT Sport-Club 2010 e.v. 1. Vorsitzender: Prof. Dr. Alexander Woll 2. Vorsitzender: Dr. Ulrich Breuer 2. Vorsitzender: Prof. Dr. Horst Hippler Geschäftsführer: Dr. Dietmar Blicker Aufnahme-Antrag KIT Sport-Club

Mehr

Mieterverein Pinneberg und Umgegend e.v. im Deutschen Mieterbund

Mieterverein Pinneberg und Umgegend e.v. im Deutschen Mieterbund Bismarckstraße 2 25421 Pinneberg Tel. 04101 / 20 78 88 Fax 04101 / 370 89 12 post@mv-pinneberg.de www.mv-pinneberg.de Mitgliedschaft im Mieterverein Pinneberg Sehr geehrter Interessent, wir danken für

Mehr

Beitrittserklärung. für das Anwesen: Vor- und Zuname:... Geburtsdatum: Telefon/Telefax: Wohnanschrift:

Beitrittserklärung. für das Anwesen: Vor- und Zuname:... Geburtsdatum: Telefon/Telefax:   Wohnanschrift: Beitrittserklärung Hiermit erkläre ich meinen Beitritt zum Haus- und Grundbesitzerverein e.v. Kitzingen p.a. Rechtsanwalt Markus Hauerstein, Friedrich-Ebert-Straße 14, 97318 Kitzingen (1. Vorstand) für

Mehr

Aufnahmeantrag. Seite 1 von 5. (_) Lastschrift (das SEPA-Mandat zusätzlichen ausfüllen)

Aufnahmeantrag. Seite 1 von 5. (_) Lastschrift (das SEPA-Mandat zusätzlichen ausfüllen) Seite 1 von 5 Beitritt in die Abteilung: (_) Fußballabteilung (09) (_) Leichtathletikabteilung (17) (_) Skisportabteilung (30) (_) Leistung Snowboard (30) (_) Volleyball (36) (_).. (_).. Hiermit erkläre

Mehr

1Beitrittserklärung. Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsverband Abensberg e.v. T T M M J J. Familie. Jugendlicher Erwachsener

1Beitrittserklärung. Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsverband Abensberg e.v. T T M M J J. Familie. Jugendlicher Erwachsener 1Beitrittserklärung Firma / Institution / Behörde / Verein T T M M Straße, Hausnummer / Postfach PLZ ugendlicher Erwachsener Ort Hinweis: Bei Übertritt oder Mehrfachmitgliedschaft ist zusätzlich die Anlage

Mehr

Beitrittserklärung Stand:

Beitrittserklärung Stand: Beitrittserklärung Vorname: Nachname: Straße u. Nr.: PLZ und Ort: Geburtsdatum: Telefonnummer: Mobilnummer: E-Mail: (Alle Felder Pflichtangaben) Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit: Einzelmitglied

Mehr

Das Wichtigste in Kürze:

Das Wichtigste in Kürze: Das Wichtigste in Kürze: Hallo! Wir begrüßen euch bei unserem gemeinsamen Eltern-Kind-Turnen und hoffen, dass wir viel Spaß zusammen haben werden! Nachfolgend noch ein paar Infos für die Begleiter: Das

Mehr

Antrag auf Mitgliedschaft im DJK Bogensport Albersweiler e.v.

Antrag auf Mitgliedschaft im DJK Bogensport Albersweiler e.v. Antrag auf Mitgliedschaft im DJK Bogensport Albersweiler e.v. Mitgliedschaft Familienbeitrag (inkl. 1 Kind unter 18 Jahren) weiteres Kind unter 18 Jahren Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre * Erwachsene

Mehr

Montag, , monatliches Treffen, Uhr, Gasthaus Gartenstadt in Harlaching, erreichbar mit der U1 Mangfall Platz

Montag, , monatliches Treffen, Uhr, Gasthaus Gartenstadt in Harlaching, erreichbar mit der U1 Mangfall Platz Dezember 2017 Montag, 11.12.2017, mit kleiner Weihnachtfeier Mittwoch, 13.12.2017, Leichte Bergwanderung nach Schnee- u. Wetterlage, evtl. Rechelkopf (1330 m), Gehzeit ca. 4 h, 750 Hm, Bayerische Voralpen

Mehr

Name, Vorname Beruf Geb.Datum M W TV MNR Mandats-Ref-NR (SEPA) !PLZ

Name, Vorname Beruf Geb.Datum M W TV MNR Mandats-Ref-NR (SEPA) !PLZ Beitrittserklärung Turnverein Marbach 1861 e.v. (Bitte in Block- oder Maschinenschrift ausfüllen) ANMELDUNG Einzel- / Familienmitgliedschaft Geschäftsstelle Schillerhöhe 11 71672 Marbach a.n. Telefon 07144-1

Mehr

Judo-Club BUSHIDO DELMENHORST e.v. Judo - Ju Jutsu - Karate - Aikido - Kick Boxen - Boxen - Freizeit & Fitness Der Vorstand

Judo-Club BUSHIDO DELMENHORST e.v. Judo - Ju Jutsu - Karate - Aikido - Kick Boxen - Boxen - Freizeit & Fitness Der Vorstand Informationen zu Vereinsbeiträgen Stand Juli 2015 Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, in allen Abteilungen des Vereins zu trainieren, ohne dass sich dadurch der Beitrag erhöht. Es fallen eventuell Kosten

Mehr

anbei erhalten Sie die von Ihnen gewünschten Unterlagen zur Aufnahme in die Tennisabteilung des SKV Eglosheim.

anbei erhalten Sie die von Ihnen gewünschten Unterlagen zur Aufnahme in die Tennisabteilung des SKV Eglosheim. Frank Demmler Zikadenweg 6 70439 Stuttgart-Zuffenhausen Tel.: 0151-25274728 email: frank_demmler@yahoo.de Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie die von Ihnen gewünschten Unterlagen zur Aufnahme

Mehr

Ein Traum von einem Berg bei Sonne und Pulverschnee: Skitour zum Hirschberg (1668m)

Ein Traum von einem Berg bei Sonne und Pulverschnee: Skitour zum Hirschberg (1668m) SKITOURENPROGRAMM Für alle, die den Schnee abseits der Pisten in unberührter Natur genießen wollen bieten wir geführte Skitouren mit ausgebildeten Tourenführern an. Unser Klassiker für den Saisonstart

Mehr

5. Staatl. gepr. Berg- und Skiführer

5. Staatl. gepr. Berg- und Skiführer Deutscher Skilehrerverband Referat Aus- & Fortbildung Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften Fachsportlehrerausbildung 5. Staatl. gepr. Berg- und Skiführer Auf Basis der Kooperationsvereinbarung

Mehr

Beitrittserklärung. Bild. Vorname. Name. Straße + Hausnummer. Postleitzahl & Ort. Geburtsdatum. Geschlecht Weiblich Männlich. Telefon.

Beitrittserklärung. Bild. Vorname. Name. Straße + Hausnummer. Postleitzahl & Ort. Geburtsdatum. Geschlecht Weiblich Männlich. Telefon. Beitrittserklärung Ein LICHTBILD anheften Bild Bitte in DRUCKBUCHSTABEN ausfüllen: Vorname Name Straße + Hausnummer Postleitzahl & Ort Geburtsdatum Geschlecht Weiblich Männlich Telefon Mobilfunk E-Mail

Mehr

Anmeldung zur Mittagsbetreuung an der Grundschule Anzing

Anmeldung zur Mittagsbetreuung an der Grundschule Anzing Mittagsbetreuung an der Grundschule Anzing Gartenstraße 2-85646 Anzing Mobil: 0176 32 78 82 69 Email: mittagsbetreuung.anzing@t-online.de Anmeldung zur Mittagsbetreuung an der Grundschule Anzing Träger:

Mehr

A U F N A H M E A N T R A G in den

A U F N A H M E A N T R A G in den Osnabrücker Str. 37 49454 Tecklenburg A U F N A H M E A N T R A G in den Angaben zur Person: *Name:. *Vorname:.. *Geb.- Datum: *Straße: Telefon: E-Mail:.. *PLZ, Ort: Mobil: Fax:... Datenschutz: Im Anhang

Mehr

Liegt eine Mehrsprachigkeit in der Familie vor? Ja Nein Welche Sprachen werden gesprochen? Kind spricht vorwiegend

Liegt eine Mehrsprachigkeit in der Familie vor? Ja Nein Welche Sprachen werden gesprochen? Kind spricht vorwiegend Die Urspringer Einrichtung der Gemeinde Straßlach-Dingharting Anmeldung für eine Aufnahme im Jahr 2017 Bitte leserlich ausfüllen! Familienname und Vorname(n) des Kindes: Geschlecht Geburtsdatum: Wohnort

Mehr

Herzlich Willkommen in der Turnabteilung 5 des TSV Rudow 1888 e.v.

Herzlich Willkommen in der Turnabteilung 5 des TSV Rudow 1888 e.v. Herzlich Willkommen in der Turnabteilung 5 des TSV Rudow 1888 e.v. Liebes Mitglied, wir freuen uns, dass unser sportliches Angebot dein Interesse gefunden hat. Um dich als neues Vereinsmitglied aufnehmen

Mehr

Aufnahmeantrag in den Reitclub Emscherquelle e.v.

Aufnahmeantrag in den Reitclub Emscherquelle e.v. Aufnahmeantrag in den Reitclub Emscherquelle e.v. Aufnahmeantrag Datenänderung Antrag auf Mitgliedschaft beim Reitclub Emscherquelle e.v., Augsburger Weg 26, 59439 Holzwickede In der Abteilung: Reiten

Mehr

Fußball-Senioren Gymnastik Tischtennis Volleyball Schach. Fax:

Fußball-Senioren Gymnastik Tischtennis Volleyball Schach. Fax: SV Blau-Weiss Concordia 07/24 Viersen e.v. 1. Vorsitzender Geschäftsstelle Sport Passwesen Fußball Michael Pesch Mischa Bongarz Erich Giebmanns Overstieg 24 Zweitorstraße 10 41066 Mönchengladbach 41748

Mehr

Aufnahmeantrag. Anrede Frau Herr. Titel. Nachname. Vorname. Geburtsdatum. Beruf. Adresse (privat) ggf. Zusatz. Straße. Telefon.

Aufnahmeantrag. Anrede Frau Herr. Titel. Nachname. Vorname. Geburtsdatum. Beruf. Adresse (privat) ggf. Zusatz. Straße. Telefon. Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.v. c/o Goethe-Universität Frankfurt Senckenberganlage 31-33 60325 Frankfurt am Main Anrede Frau Herr Titel Nachname Vorname Geburtsdatum Beruf

Mehr

PROGRAMM SKICLUB HOHENKAMMER 2017/2018 KINDERSKIKURS SKIFREIZEIT SONNTAGS- SPORTFAHRTEN VEREINS- MEISTERSCHAFT RENNTERMINE LEDERHOSEN- WEDEL-FINALE

PROGRAMM SKICLUB HOHENKAMMER 2017/2018 KINDERSKIKURS SKIFREIZEIT SONNTAGS- SPORTFAHRTEN VEREINS- MEISTERSCHAFT RENNTERMINE LEDERHOSEN- WEDEL-FINALE SKICLUB HOHENKAMMER PROGRAMM 2017/2018 KINDERSKIKURS SKIFREIZEIT SONNTAGS- SPORTFAHRTEN VEREINS- MEISTERSCHAFT RENNTERMINE LEDERHOSEN- WEDEL-FINALE INFO UND ANMELDUNG Ferdl Rottmair: 08137/8455 www.skiclub.sv-hohenkammer.de

Mehr

1. Ausbildung der DVS Verbände und DSV-Trainerausbildung im Breitensport

1. Ausbildung der DVS Verbände und DSV-Trainerausbildung im Breitensport Deutscher Skilehrerverband Mitgliederverwaltung Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften Fachsportlehrerausbildung 1. Ausbildung der DVS Verbände und DSV-Trainerausbildung im Breitensport Die

Mehr

Bei zeitlich festgelegten Kursen gilt der jeweilige Kurspreis, den Sie in den Werbeflyern, auf den Aushängen oder im Internet finden.

Bei zeitlich festgelegten Kursen gilt der jeweilige Kurspreis, den Sie in den Werbeflyern, auf den Aushängen oder im Internet finden. Merkblatt für Mitglied Aufnahmeantrag Herzlich Willkommen in der Tanzsportgemeinschaft Marburg e.v. der Verein, der Marburg tanzen lässt! Wir freuen uns, dass Sie ein neues Mitglied des TSG Marburg e.v.

Mehr

Beitrittserklärung. Sport-Club Lehr e.v. Ringstraße Ulm-Lehr. Mitgliedsnr.

Beitrittserklärung. Sport-Club Lehr e.v. Ringstraße Ulm-Lehr. Mitgliedsnr. SCL_Beitrittserklärung / Rev. 07 / 2014-02-04 Geschäftsstelle Montag 16.00-18.00 Uhr Mittwoch 9.30-11.30 Uhr Beitrittserklärung Mitgliedsnr. (wird von Geschäftsstelle ausgefüllt) Hiermit melde ich mich

Mehr

Beitrittserklärung. Hiermit erkläre ich meinen Beitritt zum Verein zur Förderung der American Football- Abteilung Mammuts im FTSV Kuchen e.v.

Beitrittserklärung. Hiermit erkläre ich meinen Beitritt zum Verein zur Förderung der American Football- Abteilung Mammuts im FTSV Kuchen e.v. Als aktives Mitglied Der Jahresbeitrag in Höhe von 50 Euro soll zukünftig von meinem/unserem Konto Freien Turn- und Sportverein Kuchen e.v. GOPSDE6GXXX Dorfwiesenstraße 9 Jahnstraße 22 DE41610500000000333423

Mehr

IG BAU mwelt erleben 21. April 2018 ins Jugendwaldheim Bergern

IG BAU mwelt erleben 21. April 2018 ins Jugendwaldheim Bergern IG BAUmwelt erleben Dein Job ist dir nicht egal? Du willst dich aktiv einbringen? Du weißt aber nicht wie? Dann komm am 21. April 2018 ins Jugendwaldheim Bergern IG BAUmwelt erleben Komm zu uns. Wir reden

Mehr

Veranstaltungskalender 2015 / 2016

Veranstaltungskalender 2015 / 2016 Veranstaltungskalender 2015 / 2016 Liftbetrieb Betriebszeiten: Allgemeine Informationen Werktags: 14:00-17:00 Uhr Wochenende/Ferien/Feiertage: 9:00-17:00 Uhr Schneetelefon: 09663 200675 Homepage: www.brennberglift.de

Mehr

Familie (1. Jahr ermäßigter Beitrag) Schnuppermitgliedschaft für 3 Monate (nur Erwachsene)

Familie (1. Jahr ermäßigter Beitrag) Schnuppermitgliedschaft für 3 Monate (nur Erwachsene) AUFNAHMEANTRAG Hiermit beantrage/n ich/wir die Mitgliedschaft im TCN als: Aktives Mitglied Passives Mitglied Familie (1. Jahr ermäßigter Beitrag) Schnuppermitgliedschaft für 3 Monate (nur Erwachsene) Jugendliches

Mehr

Für eine verbindliche Anmeldung benötigen wir Ihre Bankverbindung!

Für eine verbindliche Anmeldung benötigen wir Ihre Bankverbindung! Telefon 02541 880711 Telefax 02541 880714 Für eine verbindliche Anmeldung benötigen wir Ihre Bankverbindung! Hiermit melde ich mich/ meinen Sohn/ meine Tochter Name/ Vorname: Geburtsdatum: Straße: PLZ,

Mehr

Einladung München, 29. Januar 2016

Einladung München, 29. Januar 2016 @@SERIENFAX@@ Empfänger: Mitglieder, Interessentinnen und Gäste des Verbands deutscher Unternehmerinnen (VdU) e.v. LV Bayern-Süd und LV Bayern-Nord Landesverband Bayern-Süd Andrea Hiering, Vorsitzende

Mehr

Deutsche Turnerschaft Ronsdorf 1860 e.v.

Deutsche Turnerschaft Ronsdorf 1860 e.v. Willkommen bei der Deutschen Turnerschaft Ronsdorf 1860 e.v. Dieser Antrag ist elektronisch oder handschriftlich ausfüllbar. Bitte schicken Sie das Original an den Verein. Für Fragen können Sie sich gerne

Mehr

Aufnahmeantrag. Gemeinsam.Sicher.Tauchen. Haftungsbestimmung. Taucher Kamp-Lintfort e.v. Hiermit beantrage ich,

Aufnahmeantrag. Gemeinsam.Sicher.Tauchen. Haftungsbestimmung. Taucher Kamp-Lintfort e.v. Hiermit beantrage ich, Aufnahmeantrag Hiermit beantrage ich, Straße & Hausnr.: Geburtsort: Email: Beruf: PLZ: Ort: Handy Telefon: Brevet: die Aufnahme in den Tauchverein Dem Antragsteller / der Antragstellerin ist die Satzung

Mehr

BEITRITTSERKLÄRUNG. Ich/Wir beantrage(n) ab die Mitgliedschaft als: Name, Vorname Geburtsdatum Sparte. Vorname Geburtsdatum Sparte

BEITRITTSERKLÄRUNG. Ich/Wir beantrage(n) ab die Mitgliedschaft als: Name, Vorname Geburtsdatum Sparte. Vorname Geburtsdatum Sparte SV Kürnach 1946 e.v., Am Trieb 13, 97273 Kürnach Tel: 09367-2818, Fax: 09367-984640 BEITRITTSERKLÄRUNG Hiermit erkläre ich meinen Beitritt zum Sportverein Kürnach 1946 e.v. unter Anerkennung der Satzung.

Mehr

seit einiger Zeit besucht Ihr Kind die Gruppenstunden vom DPSG Stamm Coesfeld.

seit einiger Zeit besucht Ihr Kind die Gruppenstunden vom DPSG Stamm Coesfeld. DPSG Stamm Coesfeld z.hd. Katja Kühle Lüdinghauser Str. 27 48163 Münster An die Erziehungsbrechtigten Feste Anmeldung Liebe Eltern, seit einiger Zeit besucht Ihr Kind die Gruppenstunden vom DPSG Stamm

Mehr

GUTE ZEIT UND DANKBARKEIT: EHRENAMT. Vitanas Freundeskreis e. V.

GUTE ZEIT UND DANKBARKEIT: EHRENAMT. Vitanas Freundeskreis e. V. GUTE ZEIT UND DANKBARKEIT: EHRENAMT Vitanas Freundeskreis e. V. Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Beste, was es gibt auf der Welt. COMEDIAN HARMONISTS WARUM EHRENAMTLICH TÄTIG SEIN? Sie möchten

Mehr

2. DSV Trainer-Ausbildung im Leistungssport

2. DSV Trainer-Ausbildung im Leistungssport Praktikum Profi-Skischule 1 (50 h) Ausbildung Level 1 (3 Tage) Prüfung Level 1 (1 Tag) Ausbildung Level 2 (5 Tage) Prüfung Level 2 (1 Tag) Risikomanagement 1 (3 Tage) Praktikum Profi-Skischule 2 (150 h)

Mehr

Die Satzung des Vereins kann auf der Internetseite eingesehen werden.

Die Satzung des Vereins kann auf der Internetseite   eingesehen werden. Ansprechpartner: Ondrup 11 59348 Lüdinghausen Herbert Tüns 1. Vorsitzender Tel.: 02591 88743 E-Mail: info@radsportfreunde-seppenrade.de Aufnahmeantrag Ich beantrage zum.. 20 die Aufnahme in den Verein

Mehr

Im Hotel steht auch bis zum ein Zimmerkontingent für Sie zur Verfügung.

Im Hotel steht auch bis zum ein Zimmerkontingent für Sie zur Verfügung. LVS Bayern Einladung Jahreshauptversammlung 2017 LVS Bayern e.v. Arcostrasse 5 80333 München An die Mitglieder im LVS Bayern Datum: 04. April 2017 Betreff: 68. Jahreshauptversammlung 2017 des LVS Bayern

Mehr

Ergebnisliste 28. Crosslaufmeisterschaft des Landkreises Regen. Kirchberg-Höllmannsried am

Ergebnisliste 28. Crosslaufmeisterschaft des Landkreises Regen. Kirchberg-Höllmannsried am Kinder U 8 männlich 750 m Startzeit: 13:00 1 1 Schachenmayer Moritz 2010 SLC Kirchberg 02:41,858 1 2 2 Schachenmayer Anton 2013 SLC Kirchberg 03:25,270 1 3 3 Wiese Kilian 2010 SLC Kirchberg 03:34,871 1

Mehr

Sportclub Michelbach a. W e.v.

Sportclub Michelbach a. W e.v. Sportclub Michelbach a. W. 1946 e.v. Sportclub Michelbach a. W. 1946 e.v. Geschäftsstelle Michelbach 74613 Öhringen Beitrittserklärung Änderung (um z.b. Kinder nachzumelden) Familienname Straße/Nr. PLZ

Mehr

Programm: NEU!!!! Sau am Spieß. Unser Sommerfest findet bei jedem Wetter statt. Großes Lagerfeuer mit Abschlußfeuerwerk

Programm: NEU!!!! Sau am Spieß. Unser Sommerfest findet bei jedem Wetter statt. Großes Lagerfeuer mit Abschlußfeuerwerk auf unserem Sportgelände: Schleißweg 1 in Kleinschwarzenlohe Programm: Fußballspiele Steel-Dart-Vorführung Turnen Judovorführung Kino Stockbrot Torwandschießen Geschicklichkeitsturnier Leichtathletik Dreikampf

Mehr

BEITRITTSERKLÄRUNG. Jahresbeitrag: 130,- Aufnahmegebühr: 130,-

BEITRITTSERKLÄRUNG. Jahresbeitrag: 130,- Aufnahmegebühr: 130,- BEITRITTSERKLÄRUNG zur Tarifgemeinschaft der Apothekenleiter Nordrhein Name Vorname Apothekenstempel: Jahresbeitrag: 130,- Aufnahmegebühr: 130,- Ich verpflichte mich, von mir betriebene Filialapotheken

Mehr

Guten Tag liebe Eltern

Guten Tag liebe Eltern Guten Tag liebe Eltern Vielen Dank für Ihr Vertrauen in der Vergangenheit. Wir haben unsere Unterlagen überarbeitet. Es erfolgte eine Anpassung der Betreuungskosten und das Formular wurde den allgemeine

Mehr

VfB 04 Grötzingen e.v.

VfB 04 Grötzingen e.v. AUFNAHMEANTRAG Hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft als passives Mitglied aktiver Erwachsener aktiver Jugendlicher Familienmitgliedschaft beim VfB 04 Grötzingen e. V. in der Abteilung (Abt.): Fußball

Mehr

Aufnahmeantrag und SEPA-Lastschriftmandat

Aufnahmeantrag und SEPA-Lastschriftmandat Aufnahmeantrag und SEPA-Lastschriftmandat Hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft im Badminton Club Ginsheim-Mainspitze e.v. und verpflichte mich zur Zahlung des von der jährlichen Mitgliederjahreshauptversammlung

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 193

SEPA-LASTSCHRIFT 193 SEPA-LASTSCHRIFT 193 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (siehe Vordruck) zu erteilen.

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Ortsmeisterschaft Ski 2015

Offizielle Ergebnisliste Ortsmeisterschaft Ski 2015 Riesenslalom Ort und Datum: Mitteregglift Hinterglemm, 01.03.2015 Veranstalter: SKIKLUB VIEHHOFEN (4089) Durchführender Verein: SKIKLUB VIEHHOFEN (4089) Streckendaten: Durchgang: 1 Startzeit: Strecke:

Mehr

Am Pulverturm 22a Burghausen - Beitrittserklärung

Am Pulverturm 22a Burghausen -   Beitrittserklärung Beitrittserklärung Ich/Wir möchte(n) dem Verein Herzogstadt Burghausen e.v. als aktive(s) Mitglied(er) beitreten. Soweit möglich werden Gewand - und Ausrüstungsgegenstände unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Langenseifen e.v.

Freiwillige Feuerwehr Langenseifen e.v. Aufnahmeantrag in die Langenseifen Name: Vorname: Geboren am: PLZ: Wohnort: Straße: Telefon: Mobil: E-Mail: Hiermit möchte ich, ab dem der Freiwilligen Feuerwehr Langenseifen, als 9,00 jährlich Die aktive

Mehr

Mitgliedsantrag für Privatpersonen zum Förderverein Brückenschule der Grund- und Mittelschule Rednitzhembach e.v.

Mitgliedsantrag für Privatpersonen zum Förderverein Brückenschule der Grund- und Mittelschule Rednitzhembach e.v. Mitgliedsantrag für Privatpersonen zum Förderverein Brückenschule der Grund- und Mittelschule Rednitzhembach e.v. An den Förderverein Brückenschule der Grund- und Mittelschule Rednitzhembach e.v. Zwischen

Mehr

herzlich Willkommen beim Rehasportangebot des TSB Flensburg im TSB Förde Fitness.

herzlich Willkommen beim Rehasportangebot des TSB Flensburg im TSB Förde Fitness. Lieber Rehasportler, herzlich Willkommen beim Rehasportangebot des TSB Flensburg im TSB Förde Fitness. Die beiliegenden Unterlagen füllst du bitte komplett aus. Dann suchst du dir eine Kurszeit aus zu

Mehr

SC Germania 1932 Geyen e.v. Mitglied des Fußballverbandes Mittelrhein e.v. Mitglied des Landessportbund NRW

SC Germania 1932 Geyen e.v. Mitglied des Fußballverbandes Mittelrhein e.v. Mitglied des Landessportbund NRW Mi www.germania-geyen.de Mitglied des Fußballverbandes Mittelrhein e.v. Mitglied des Landessportbund NRW Jugendabteilung Aufnahmeantrag Hiermit erkläre ich meinen Beitritt in den SC GERMANIA 1932 GEYEN

Mehr

Infoblatt Mitgliedschaft

Infoblatt Mitgliedschaft Infoblatt Mitgliedschaft Liebes Neumitglied, bitte die folgenden Informationen und Anforderungen zur Mitgliedschaft gründlich durchlesen. Bei einer fehlenden Position kann der Antrag leider nicht bearbeitet

Mehr

Vereinsinformationen

Vereinsinformationen 2018 Vereinsinformationen Stand 01.01.2018 Vorstand Josef Schlecht Bernd Mündl 08731/40488 vorstand@bergfreundefrauenbiburg.de 08731/8481 Kassier Andreas Huber 0871/4309710 kassier@bergfreundefrauenbiburg.de

Mehr

An den Vorstand des Berufsverband niedergelassener fachärztlich tätiger Internisten e.v.

An den Vorstand des Berufsverband niedergelassener fachärztlich tätiger Internisten e.v. Aufnahmeantrag für die Mitgliedschaft im Berufsverband niedergelassener fachärztlich tätiger Internisten e.v. (BNFI) Herrn Dr. med. Peter Baier Fon: 08282 81200 Fax: 08282 81202 E-Mail: info@bnfi.de An

Mehr

Umwelt - Gesundheit - Soziales Anti-Stress-Sommerwoche - Umgang mit Stress - mit Qigong & Meditation Umgang mit Stress - mit Qigong & Meditation

Umwelt - Gesundheit - Soziales Anti-Stress-Sommerwoche - Umgang mit Stress - mit Qigong & Meditation Umgang mit Stress - mit Qigong & Meditation Anti-Stress-Sommerwoche - Foto: Clipdealer Sehr geehrte Damen und Herren! Der Sommer ist eine passende Zeit, um die Einheit mit der Natur neu zu erfahren und zu beleben! Mithilfe von Qigong-Übungen (Stille-Qigong

Mehr

Gassigehen im Tierheim Siegen

Gassigehen im Tierheim Siegen Gassigehen im Tierheim Siegen Alles, was man wissen muss!! Hallo liebe Gassi-Geherin, lieber Gassi-Geher, wir freuen uns, dass Sie sich dazu entschlossen haben, mit unseren Tierheimhunden Gassi zu gehen.

Mehr

Kommunale Ergänzungsangebote (KEA) an Grundschulen

Kommunale Ergänzungsangebote (KEA) an Grundschulen Kommunale Ergänzungsangebote (KEA) an n Anmeldung BZ: wird vom FB ausgefüllt Name der Ganztagsschüler/in*: ja nein Klasse: Name des Kindes m. w. Geb.: Namen und Anschrift der Erziehungsberechtigten Straße,

Mehr

Samstag, den Hotel AVENA Kongress Bayreuth

Samstag, den Hotel AVENA Kongress Bayreuth LVS Bayern Einladung Jahreshauptversammlung 2016 LVS Bayern e.v. Arcostrasse 5 80333 München An die Mitglieder im LVS Bayern Datum: 26. April 2016 Betreff: 67. Jahreshauptversammlung 2016 des LVS Bayern

Mehr

Hiermit beantrage ich die Aufnahme in die Freiwillige Feuerwehr Königsdorf e. V. Telefon Mobil Adresse. Telefon Mobil Adresse

Hiermit beantrage ich die Aufnahme in die Freiwillige Feuerwehr Königsdorf e. V. Telefon Mobil  Adresse. Telefon Mobil  Adresse Hiermit beantrage ich die Aufnahme in die e. V. als *aktives Mitglied *(Hinweis in der Fußzeile) 1. Personalien Vorname Nachname Straße, Hausnummer PLZ, Ort Geburtsdatum Telefon Mobil E-Mail Adresse 2.

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Vereinsmeisterschaften-WSV-Turnau-2018

Offizielle Ergebnisliste Vereinsmeisterschaften-WSV-Turnau-2018 Ort und Datum: Schwabenbergarena, 03.03.2018 Veranstalter: WSV Raiffeisen Turnau (5059) Durchführender Verein: WSV Raiffeisen Turnau (5059) Alpiner Schilauf - Riesenslalom Gen.Nr. Ausschreibung: Sonstige

Mehr

Kampenwand - Geigelstein - Spitzstein - Hochries - Auf Schusters Rappen ums Priental

Kampenwand - Geigelstein - Spitzstein - Hochries - Auf Schusters Rappen ums Priental Kampenwand - Geigelstein - Spitzstein - Hochries - Auf Schusters Rappen ums Priental 22:00Std 3222m 3218m 47,3km 1 / 11 22:00Std 3222m 3218m 47,3km 2 / 11 22:00Std 3222m 3218m 47,3km 3 / 11 22:00Std 3222m

Mehr

Lädt alle Freunde und Förderer des Schießsports zum Mitmachen ein!

Lädt alle Freunde und Förderer des Schießsports zum Mitmachen ein! Lädt alle Freunde und Förderer des Schießsports zum Mitmachen ein! Besuchen Sie uns in unserem vereinseigenen, gemütlichen Schützenhaus oder besuchen sie unsere Website. Steinbrink 5, 30880 Laatzen www.sv-laatzen.de

Mehr

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Südschule Neureut

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Südschule Neureut Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Südschule Neureut Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter (Stand: September 2015) Name, Vorname Straße PLZ, Ort E-Mail Telefon Geburtsdatum Jahrgangsstufe

Mehr

12. Moosburger Stadtlauf Moosburg. LC Freising

12. Moosburger Stadtlauf Moosburg. LC Freising Team 10 km 1. Platz Team VITAGO Zeit: 02:07:31 411 Daimer Nils 1989 1 00:37:01 220 Kilian Michael 1968 3 00:41:09 225 Lohmeir Florian 1979 1 00:49:21 2. Platz LG Mettenheim Zeit: 02:14:05 419 Sirl Markus

Mehr

Location Based Marketing Association ev

Location Based Marketing Association ev AUFNAHMEANTRAG Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft Mitglied kann jede juristische oder natürliche Person werden die im Bereich der lokalen, digitalen Dienste / Angebote mit Gewinnabsichten tätig ist.

Mehr

Ski-Club Freiburg. Gegründet 1895 Clubhütte: Freiburger Hütte im Zastler

Ski-Club Freiburg. Gegründet 1895 Clubhütte: Freiburger Hütte im Zastler Ski-Club Freiburg e.v. Gegründet 1895 Clubhütte: Freiburger Hütte im Zastler 85. Jahrgang Nummer 3 Juli/August/ September 2015 www.skiclub-freiburg.de Wir laden alle Mitglieder und Freunde des Ski-Club

Mehr

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Unser Zeichen, Unsere Nachricht vom Datum

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Unser Zeichen, Unsere Nachricht vom Datum Casinostr. 51 Casinostraße 51 Telefon 0261/13 01-0 Telefax 02 61/13 01-119 Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Unser Zeichen, Unsere Nachricht vom Datum 19.09.2014 Ihre Kundennummer: Auftrag zur Änderung Ihrer

Mehr

Altes bewahren Neues fördern!

Altes bewahren Neues fördern! Altes bewahren Neues fördern! Unsere Eine starke Gemeinschaft! Der gemeinnützige Verein der Freunde und Förderer der Wilhelma e.v. setzt sich seit 1956 dafür ein, die Einzigartigkeit der Wilhelma zu erhalten

Mehr

YOGA ein Weg zu meiner Mitte

YOGA ein Weg zu meiner Mitte Yoga - ein Weg zu meiner Mitte Clipdealer Sehr geehrte Damen und Herren! YOGA ein Weg zu meiner Mitte auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene Zu Jahresbeginn laden wir Sie herzlich zu einem Yoga-Wochenende

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten Anschrift. Telefonnummer adresse (freiwillig) Name, Vorname des Kindes Âlter des Kindes

Name des/der Erziehungsberechtigten Anschrift. Telefonnummer  adresse (freiwillig) Name, Vorname des Kindes Âlter des Kindes Anmeldung für die Ferienbetreuung für Grundschulkinder Name des/der Erziehungsberechtigten Anschrift Telefonnummer E-Mailadresse (freiwillig) Name, Vorname des Kindes Âlter des Kindes Zeitraum Anmeldeschluss

Mehr

SCHÜTZENVEREIN HUBERTUS Hofstetten e.v. König- und Meisterschaftsschießen 2012

SCHÜTZENVEREIN HUBERTUS Hofstetten e.v. König- und Meisterschaftsschießen 2012 Könige 2012 Königsscheibe Teiler Jugend-Königsscheibe Teiler 1 Schroll Martin 73,3 1 Miehling Lukas 288,9 2 Miehling Inge 79,1 2 Heidrich Theresa 365,8 3 Hamann Oliver 153,4 3 Schiller Anna 476,5 4 Appel

Mehr

marego. DAS BESTE FÜR DAS BESTE ALTER. ABO65 PROBEAKTION Straßenbahn, Bus, Bahn, Carsharing und Fahrrad. Einfach ankommen.

marego. DAS BESTE FÜR DAS BESTE ALTER. ABO65 PROBEAKTION Straßenbahn, Bus, Bahn, Carsharing und Fahrrad. Einfach ankommen. DAS BESTE FÜR DAS BESTE ALTER. ABO65 PROBEAKTION marego. Einfach ankommen. Magdeburger Regionalverkehrsverbund www.marego-verbund.de Straßenbahn, Bus, Bahn, Carsharing und Fahrrad. DAS BESTE AB 65 Kennen

Mehr

Förderverein der Klausenbergschule Worms-Abenheim e. V.

Förderverein der Klausenbergschule Worms-Abenheim e. V. Liebe Eltern und Freunde der Klausenbergschule, wenn Sie diesen Flyer in der Hand halten und lesen, haben wir unser erstes Anliegen schon erreicht - Ihre Aufmerksamkeit. Wir möchten auf diesem Weg unsere

Mehr

weiblich männlich *Pflichtangaben Vorname* PLZ, Ort* * Mobil

weiblich männlich *Pflichtangaben Vorname* PLZ, Ort*  * Mobil AUFNAHMEANTRAG Hiermit beantrage ich ab SV Motor Mickten-Dresden e. V. (Monat, hr) meine Mitgliedschaft im weiblich männlich *Pflichtangaben * * Geburtsdatum* * * * * Mobil Minderjährige Mitglieder: Ich/wir

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Plech e.v. gegr. 1865

Freiwillige Feuerwehr Plech e.v. gegr. 1865 Aufnahmeantrag als förderndes Mitglied Ich,,, Name Vorname geboren am: wohnhaft in Straße, Nr. Plz Ort Telefon E-Mail möchte ab dem förderndes Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Plech e.v. werden. Mein

Mehr

Bayernfreunde Tegernseer Tal Gründungsdatum: Fanclub Nr.:

Bayernfreunde Tegernseer Tal Gründungsdatum: Fanclub Nr.: Liebe Bayernfreunde, wir haben uns entschlossen heuer wieder einen Vereinsausflug zu machen. Der Weg führt uns wiederum nach Südtirol ins wunderschöne Ahrntal im Naturschutzgebiet Riesenferner Tauern.

Mehr

Kindergarten Mindelzwerge Stadt Burgau

Kindergarten Mindelzwerge Stadt Burgau 03/2017 Erfasst: KITA Eingang Kindertagesstätte:... Anmeldung Kindergarten Mindelzwerge Stadt Burgau Angaben zu den Personensorgeberechtigten (Eltern): Name Vorname Titel Straße u. Nr. PLZ / Ort Ortsteil

Mehr

Kleine Abweichungen über Jahre hinweg haben große Auswirkungen - kleine Verbesserungen ebenso.

Kleine Abweichungen über Jahre hinweg haben große Auswirkungen - kleine Verbesserungen ebenso. Happy Feet Foto Clipdealer Sehr geehrte Damen und Herren! Viele Menschen klagen über Rückenprobleme, obwohl statistisch gesehen nur etwa 20 % der Schmerzen krankheitsbedingt sind. In 80 % der Fälle sind

Mehr

Flugsportverein 1910 Karlsruhe e.v.

Flugsportverein 1910 Karlsruhe e.v. Telefon: 0721 / 519 024 (freitags von 20-21 Uhr) email: www: info@fsv-karlsruhe.de http://www.fsv-karlsruhe.de Schnupperkurs V16: 07.11.2016 Aufnahmeantrag Schnupperkurs Name: Mitgliedsnummer: Vorname:

Mehr