BETEILIGUNGSVERFAHREN EPPENDORFER MARKTPLATZ Werkstatt II. Freitag, 24. November 2017 Großer Saal der Bezirksversammlung Nord, Robert-Koch-Straße 17

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BETEILIGUNGSVERFAHREN EPPENDORFER MARKTPLATZ Werkstatt II. Freitag, 24. November 2017 Großer Saal der Bezirksversammlung Nord, Robert-Koch-Straße 17"

Transkript

1 BETEILIGUNGSVERFAHREN EPPENDORFER MARKTPLATZ Werkstatt II Freitag, 24. November 2017 Großer Saal der Bezirksversammlung Nord, Robert-Koch-Straße 17

2 Rahmenbedingungen des Beteiligungsverfahrens 2

3 Rahmenbedingungen des Beteiligungsverfahrens 3

4 Mitwirkende im Beteiligungsverfahren Eppendorfer Marktplatz 4

5 Ablauf 17:00 21:00 Uhr 5

6 Piktogramme TOLLERORT entwickeln & beteiligen Wer ist heute Abend hier? Vereine, Verbände, Initiativen Kundschaft Gewerbetreibende Anwohnerinnen und Anwohner Jung und Alt 6

7 Rückblick Auftaktveranstaltung am 14. Juli 2017 Kennenlernen der Akteure und der Rahmenbedingungen Zusammentragen lokaler Perspektiven zur Umgestaltung des Eppendorfer Marktplatzes Erste PlanungsWerkstatt am 15. September 2017 Kennenlernen und Diskussion verschiedener Alternativen der Verkehrsführung am Eppendorfer Marktplatz Bewertung der Alternativen 7

8 Ziele der PlanungsWerkstatt II 8

9 02 VORSTELLUNG DER PRÜFERGEBNISSE ZU ALTERNATIVE 3 UND DEREN KONSEQUENZEN

10 Alternative 3 - Kernpunkte 10

11 Alternative 3 - Kernpunkte 11

12 Prüfaufträge und Prüfungen 12

13 Kreuzung Tarpenbekstraße / Martinistraße X 13

14 Kreuzung Martinistraße / Eppendorfer Landstraße 14

15 Kreuzung Lokstedter Weg / Eppendorfer Landstraße 15

16 Lärm- und Luftbelastung Lokstedter Weg / Tarpenbekstraße 16

17 Lärm- und Luftbelastung Ludolfstraße 17

18 Schlussfolgerung / Konsequenzen 18

19 Beteiligungsverfahren Eppendorfer Marktplatz Planungswerkstatt II 24. November 2017 Plaza de Rosalia Hannover Telefon Telefax

20 Entwicklung einer best of-alternative Alternative 3: Positive Aspekte Starke Entlastung im Bereich Eppendorfer Marktplatz Weitgehend autofreie Straßenräume Potenzial zur Anlage eines Stadtplatzes Ausschlusskriterien Starke verkehrliche Mehrbelastung der Ludolfstraße, des Lokstedter Wegs und der Tarpenbekstraße Probleme hinsichtlich Luftschadstoffe, Lärm und Leistungsfähigkeit 1

21 Entwicklung einer best of-alternative Alternative 1: positive Aspekte der aus dem Workshop I Bushaltestelle am östlichen Fahrbahnrand des Eppendorfer Marktplatzes, direkte Anbindung an Einkaufsmöglichkeiten Anregungen aus dem Workshop I ggf. Splittung der Haltestellen: Fahrtrichtung Nord am Eppendorfer Marktplatz Süd, Fahrtrichtung Ost in der Heinickestraße keine Durchfahrt für den MIV vom Eppendorfer Marktplatz Süd nach Nord Querungsmöglichkeit im Bereich Ludolfstraße/Heinickestraße Ludolfstraße für beide Fahrtrichtungen öffnen 2

22 Entwicklung einer best of-alternative Positive Aspekte der Alternative 2 aus dem Workshop I Aufwertung und Belebung des Eppendorfer Marktplatzes Nord durch Verlagerung der Bushaltestelle in diesen Bereich (Stärkung Einzelhandel, Aufenthalt) Dadurch Stärkung der Achse Richtung Alster Anregungen aus dem Workshop I Radverkehrsanlage auch am südlichen Fahrbahnrand der Ludolfstraße sowie am nördlichen Fahrbahnrand der Heinickestraße Flächen für den Lieferverkehr am Eppendorfer Marktplatz Süd berücksichtigen 3

23 Alternative 4 Variante a Lageplan 4

24 Alternative 4 Variante a Bestand Straßenraumquerschnitt Eppendorfer Markt Süd (Blick Richtung Heinickestraße) Variante a 5

25 Alternative 4 Variante a Bestand Straßenraumquerschnitt Eppendorfer Markt Süd (Blick Richtung Heinickestraße) Variante a 6

26 Alternative 4 Variante a Bestand Straßenraumquerschnitt Heinickestraße (Blick Richtung Eppendorfer Markt) Variante a 7

27 Alternative 4 Variante a Bestand Straßenraumquerschnitt Heinickestraße (Blick Richtung Eppendorfer Markt) Variante a 8

28 Alternative 4 Variante a Bestand Straßenraumquerschnitt Ludolfstraße (Blick Richtung Lokstedter Weg) Variante a 9

29 Alternative 4 Variante a Bestand Straßenraumquerschnitt Ludolfstraße (Blick Richtung Lokstedter Weg) Variante a 10

30 Alternative 4 Variante a Führung im Kfz-Verkehr 11

31 Alternative 4 Variante a Verkehrsverlagerungseffekte 12

32 Alternative 4 Variante a Führung im Radverkehr 13

33 Alternative 4 Variante a Führung im Busverkehr Haltestelle Linie 20/25 und 22 Richtung Osten in der Heinickestraße Haltestelle 34, 39 und 114 Richtung Norden am Eppendorfer Marktplatz Süd (Mittellage) Haltestelle aller Linien Richtung Süden Westseite Eppendorfer Marktplatz 14

34 Alternative 4 Variante a Umsteigebeziehungen im Busverkehr 15

35 Alternative 4 Variante b Lageplan 16

36 Alternative 4 Variante b Bestand Straßenraumquerschnitt Eppendorfer Markt Süd (Blick Richtung Heinickestraße) Variante b 17

37 Alternative 4 Variante b Bestand Straßenraumquerschnitt Heinickestraße (Blick Richtung Eppendorfer Markt) Variante b (entspricht a) 18

38 Alternative 4 Variante b Bestand Straßenraumquerschnitt Ludolfstraße (Blick Richtung Lokstedter Weg) Variante b (entspricht a) 19

39 Alternative 4 Variante b Führung im Kfz-Verkehr 20

40 Alternative 4 Variante b Verkehrsverlagerungseffekte 21

41 Alternative 4 Variante b Führung im Radverkehr 22

42 Alternative 4 Variante b Führung im Busverkehr Haltestelle Linie 20/25 und 22 Richtung Osten in der Heinickestraße Haltestelle 34, 39 und 114 Richtung Norden am Eppendorfer Marktplatz Nord Haltestelle aller Linien Richtung Süden Westseite Eppendorfer Marktplatz (zweigeteilt) 23

43 Alternative 4 Variante b Umsteigebeziehungen im Busverkehr 24

44 Alternative 4 Variante c Lageplan 25

45 Alternative 4 Variante c Bestand Straßenraumquerschnitt Eppendorfer Markt Süd (Blick Richtung Heinickestraße) Variante c 26

46 Alternative 4 Variante c Bestand Straßenraumquerschnitt Heinickestraße (Blick Richtung Eppendorfer Markt) Variante c 27

47 Alternative 4 Variante c Bestand Straßenraumquerschnitt Ludolfstraße (Blick Richtung Lokstedter Weg) Variante c (entspricht a und b) 28

48 Alternative 4 Variante c Führung im Kfz-Verkehr 29

49 Alternative 4 Variante c Verkehrsverlagerungseffekte 30

50 Alternative 4 Variante c Führung im Radverkehr 31

51 Alternative 4 Variante c Führung im Busverkehr Anpassung des Verlaufs der Linien 20/25 und 22 Bündelung der Haltestellen am Eppendorfer Marktplatz Nord 32

52 Alternative 4 Variante c Umsteigebeziehungen im Busverkehr 33

53 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 34

54 GESPRÄCHSGRUPPEN 03

55 RAHMENBEDINGUNGEN 20

56 Austausch in Gesprächsgruppen (45 Minuten) Variante Vorteile + Nachteile - Was folgt daraus? A B C 21

57 ABSCHLUSS UND AUSBLICK 04

58 Ergebnisse der Gesprächsgruppen 23

59 Wie geht es weiter? 24

60 VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT Freitag, 24. November 2017 Großer Saal der Bezirksversammlung Nord, Robert-Koch-Straße 17

Planungs-Werkstatt I

Planungs-Werkstatt I BETEILIGUNGSVERFAHREN EPPENDORFER MARKTPLATZ Planungs-Werkstatt I Freitag, 15. September 2017 Großer Saal der Bezirksversammlung Nord, Robert-Koch-Straße 17 BEGRÜßUNG 01 RAHMENBEDINGUNGEN DES BETEILIGUNGSVERFAHRENS

Mehr

Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung BETEILIGUNGSVERFAHREN EPPENDORFER MARKTPLATZ Auftaktveranstaltung Freitag, 14. Juli 2017 Großer Saal der Bezirksversammlung Nord, Robert-Koch-Straße 17 BEGRÜßUNG 01 ABLAUF 17:00 20:00 UHR Begrüßung und

Mehr

Region Hannover Umgestaltung Weetzener Landstraße (K 221)

Region Hannover Umgestaltung Weetzener Landstraße (K 221) Region Hannover Umgestaltung Weetzener Landstraße (K 221) Stadt Hemmingen Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt 23.08.2018 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477

Mehr

Beteiligungsverfahren Umgestaltung Eppendorfer Marktplatz Planungswerkstatt II

Beteiligungsverfahren Umgestaltung Eppendorfer Marktplatz Planungswerkstatt II Beteiligungsverfahren Umgestaltung Eppendorfer Marktplatz Planungswerkstatt II Dokumentation Freitag, 24. November 2017 17:00 bis 21:00 Uhr Großer Saal der Bezirksversammlung Hamburg-Nord, Robert-Koch-Straße

Mehr

Hemmingen-Westerfeld. Projektentwicklung Weetzener Landstraße/ Göttinger Landstraße

Hemmingen-Westerfeld. Projektentwicklung Weetzener Landstraße/ Göttinger Landstraße Hemmingen-Westerfeld Projektentwicklung Weetzener Landstraße/ Göttinger Landstraße 14.06.2018 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

Lebenswerte Straßenräume

Lebenswerte Straßenräume Grafik: West 8, Rotterdam Lebenswerte Straßenräume am Beispiel des neuen Stadtteils Kronsberg Süd in Hannover Dipl.-Ing. Sabrina Stieger Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax

Mehr

Willkommen zur Ortsteilwerkstatt. in Hunteburg

Willkommen zur Ortsteilwerkstatt. in Hunteburg Willkommen zur Ortsteilwerkstatt in Hunteburg 06.10.2011 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de Aufgabenstellung Teil

Mehr

Zweite Standortkonferenz Stadtteilzentrum Lichtenrade

Zweite Standortkonferenz Stadtteilzentrum Lichtenrade Zweite Standortkonferenz Stadtteilzentrum Lichtenrade Standortkonferenz zur Entwicklung eines längerfristigen Leitbildes für den Bereich Lichtenrade Bahnhofstraße Winfried Pichierri, Prof. Urs Kohlbrenner

Mehr

Willkommen zur Stadtteilwerkstatt. in Braunschweig Kanzlerfeld

Willkommen zur Stadtteilwerkstatt. in Braunschweig Kanzlerfeld Willkommen zur Stadtteilwerkstatt in Braunschweig Kanzlerfeld 09.10.2012 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de Ablauf

Mehr

Planungswerkstatt I, Beteiligungsverfahren Umgestaltung Eppendorfer Marktplatz

Planungswerkstatt I, Beteiligungsverfahren Umgestaltung Eppendorfer Marktplatz Planungswerkstatt I, 15.09.2017 Beteiligungsverfahren Umgestaltung Eppendorfer Marktplatz Dokumentation Entwurf Freitag, 15. September 2017 17:00 bis 21:00 Uhr Großer Saal der Bezirksversammlung Hamburg-Nord,

Mehr

OST-WEST-ACHSE KÖLN. Verkehrsplanung & Freiraumgestaltung

OST-WEST-ACHSE KÖLN. Verkehrsplanung & Freiraumgestaltung OST-WEST-ACHSE KÖLN Verkehrsplanung & Freiraumgestaltung Verkehrsplanung Köhler und Taubmann GmbH Frankfurt/Main BSV Büro für Stadt- und Verkehrsplanung Dr.-Ing. Reinhold Baier GmbH Aachen WES GmbH LandschaftsArchitektur

Mehr

Willkommen zur 2. Stadtteilwerkstatt. in Watenbüttel

Willkommen zur 2. Stadtteilwerkstatt. in Watenbüttel Willkommen zur 2. Stadtteilwerkstatt in Watenbüttel 12.09.2011 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de Aufgabenstellung

Mehr

Die neue Begegnungszone in Bad Rothenfelde Planungsprozess und Realisierung

Die neue Begegnungszone in Bad Rothenfelde Planungsprozess und Realisierung Die neue Begegnungszone in Bad Rothenfelde Planungsprozess und Realisierung Jörn Janssen & Thomas Kurth Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de

Mehr

Bauvorhaben Königstraße Verkehrskonzept

Bauvorhaben Königstraße Verkehrskonzept Bauvorhaben Königstraße Verkehrskonzept im Auftrag DB Netz AG 7. Februar 2018 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

MAX-BRAUER-ALLEE ABSCHLUSSVERANSTALTUNG. 08. Mai 2017

MAX-BRAUER-ALLEE ABSCHLUSSVERANSTALTUNG. 08. Mai 2017 MAX-BRAUER-ALLEE ABSCHLUSSVERANSTALTUNG 08. Mai 2017 Ablauf der Planungswerkstatt I. Einführung II. Max-Brauer Allee: Fortschreibung des Luftreinhalteplans Ergebnisse der Rechnungen zu Tempo 30/40/50 km/h

Mehr

Vorrangnetz und Szenarien zur Entlastung der Achsen Neue Straße und Henkestraße

Vorrangnetz und Szenarien zur Entlastung der Achsen Neue Straße und Henkestraße Vorrangnetz und Szenarien zur Entlastung der Achsen Neue Straße und Henkestraße Dr.-Ing. Matthias Kölle Dr.-Ing. Christoph Hessel Beitrag zum 14. VEP-Forum am 25.07.2017 in Erlangen 1 Meilenstein F Motorisierter

Mehr

Verkehrsentwicklungsplan Boizenburg/Elbe 2030

Verkehrsentwicklungsplan Boizenburg/Elbe 2030 Verkehrsentwicklungsplan Boizenburg/Elbe 2030 Überarbeitung Konzept Februar 2017 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

Innerstädtischer Straßenentwurf in anspruchsvollem Umfeld

Innerstädtischer Straßenentwurf in anspruchsvollem Umfeld Innerstädtischer Straßenentwurf in anspruchsvollem Umfeld am Beispiel der Hohenfelder Bucht in Hamburg Thomas Kurth, M.Sc. Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477

Mehr

Friesoythe Umgestaltung Innenstadt

Friesoythe Umgestaltung Innenstadt Friesoythe Umgestaltung Innenstadt Vier Straßen und ein Knotenpunkt 26.09.2017 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

Freie Hansestadt Bremen Verkehrskonzept Blumenthal

Freie Hansestadt Bremen Verkehrskonzept Blumenthal Freie Hansestadt Bremen Verkehrskonzept Blumenthal Umsetzungskonzept 26. Februar 2015 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

3. Sitzung der Lenkungsgruppe Neukonzeption Stadtbusverkehr Husum

3. Sitzung der Lenkungsgruppe Neukonzeption Stadtbusverkehr Husum 3. Sitzung der Lenkungsgruppe Neukonzeption Stadtbusverkehr Husum 05.09.2016 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de Rückblick:

Mehr

Hansestadt Rostock Verkehrsuntersuchung zur schrittweisen Entwicklung von zwei Wohnungsbaustandorten im Rostocker Süden

Hansestadt Rostock Verkehrsuntersuchung zur schrittweisen Entwicklung von zwei Wohnungsbaustandorten im Rostocker Süden Hansestadt Rostock Verkehrsuntersuchung zur schrittweisen Entwicklung von zwei Wohnungsbaustandorten im Rostocker Süden 13. Januar 2016 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477

Mehr

Stadt Freiberg a.n. Verkehrskonzept Sanierung Stadtmitte

Stadt Freiberg a.n. Verkehrskonzept Sanierung Stadtmitte Stadt Freiberg a.n. Verkehrskonzept Sanierung Stadtmitte Zwischenbericht August 2015 Parkierung Kfz-Verkehr Radverkehr Fußgänger Bus Gemeinderat am 3. September 2015 Fragen: Ist das Konzept Plätze verkehrstechnisch

Mehr

Anliegerbeteiligung Mobilitätsdrehscheibe Berliner Platz

Anliegerbeteiligung Mobilitätsdrehscheibe Berliner Platz Anliegerbeteiligung 10.05.2016 Mobilitätsdrehscheibe Berliner Platz Inhalt 1. Begrüßung 2. Stadtspaziergang Berliner Platz 3. Aufgabenstellung 4. Knotenpunktvarianten 5. Mobilitätsdrehscheibe 6. Weiteres

Mehr

Richthofenstraße (Nord)

Richthofenstraße (Nord) Integration der Teilverkehrspläne Teil III: Seite 31 / 55 Richthofenstraße (Nord) Richthofenstraße (Nord) Hauptsammelstraße MIV: Durchgangsverkehr, Binnenverkehr, Anlieger ÖPNV: 1 Linie Mastbrook R+F:

Mehr

Workshop Nibelungenstraße : Sammlung der Argumente in den Gruppen; Wertung im Plenum

Workshop Nibelungenstraße : Sammlung der Argumente in den Gruppen; Wertung im Plenum 3 Besserer Verkehrsfluss 2 Entlastung für Abweichstraßen 1 Verkehrsentlastung 1 Vereinfachte Straßenführung Besserer Anschluss Richtung Worms Bessere Parkmöglichkeiten Besser für Geschäfte 2 Nibelungenstraße

Mehr

Bürgerdialog. Verkehrskonzept Berliner Platz

Bürgerdialog. Verkehrskonzept Berliner Platz Bürgerdialog Verkehrskonzept Berliner Platz Bürgerdialog, 02.03.2016 Kai Kattau, Werkleiter Rahmenbedingungen Sicherstellung komfortabler Zu- und Abgängen für Rad- und Fußverkehr zum neuen Fernbahnhof

Mehr

Ost-West-Radachse vom Schillerteich bis zur Saarstraße

Ost-West-Radachse vom Schillerteich bis zur Saarstraße Herzlich Willkommen vom Schillerteich bis zur Saarstraße Bürgerversammlung 13.10.2015 18:00 21:00 Uhr Alvar-Aalto-Kulturhaus Hörsaal 1-4 1 Diese Veranstaltung heute, weil der Planungsstand so weit ist,

Mehr

Herzlich Willkommen. zur Informationsveranstaltung. zum Bebauungsplan Nr. 516 Am Eschbachtal Harheimer Weg. am 4. November 2015 im Haus Nidda

Herzlich Willkommen. zur Informationsveranstaltung. zum Bebauungsplan Nr. 516 Am Eschbachtal Harheimer Weg. am 4. November 2015 im Haus Nidda Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung zum Am Eschbachtal Harheimer Weg am 4. November 2015 im Haus Nidda Städtebauliches Konzept Infrastruktur U-Bahn-Haltestelle 4 Kindertagesstätten Grundschule

Mehr

Senkung der Luftschadstoffe durch Grüne Welle?

Senkung der Luftschadstoffe durch Grüne Welle? Marienstr. Sallstr. Stresemannallee Detmolder Verkehrstag 30. Juni 2012 Schiffgraben Hildesheimer Str. Lutherstr. Stadtstr. Am Südbahnhof Bischofsholer Damm Hans-Böckler-Allee Clausewitzstr. Krausenstr.

Mehr

Verkehrsentwicklungsplan Karlsfeld

Verkehrsentwicklungsplan Karlsfeld 2. Arbeitskreissitzung ÖPNV am 18. 18:30 bis 21:00 Uhr Christoph Hessel, Dr.-Ing. Julia Brummer, Dipl.-Geogr. Gliederung 1. Zielsetzungen 2. Maßnahmen im Liniennetz 3. Maßnahmen im Fahrtenangebot 4. Maßnahmen

Mehr

Mobilitätskonzepte für kleinere Wohnquartiere

Mobilitätskonzepte für kleinere Wohnquartiere Kartengrundlage: Stadt Arnsberg Mobilitätskonzepte für kleinere Wohnquartiere Können die Kleinen von den Großen lernen? Kristina Bröhan M.Sc. Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax

Mehr

Verkehrliche Wirksamkeit

Verkehrliche Wirksamkeit Verkehrliche Wirksamkeit Einfluss auf gefahrene Streckenkilometer durch Kfz Gewährleistung der Erreichbarkeit innerstädtischer Ziele/Parkierungsanlagen (Für den MIV) Synergien mit dem ÖPNV, Fußund Radverkehr

Mehr

Machbarkeitsstudie für eine P+R-Anlage am Verteilerkreis Köln-Marienburg

Machbarkeitsstudie für eine P+R-Anlage am Verteilerkreis Köln-Marienburg Machbarkeitsstudie für eine P+R-Anlage am Verteilerkreis Köln-Marienburg Februar 2012 Folie 1 Themen: Potenzialanalyse: Wie stark wird die P+R Anlage genutzt? Musterlösungen für die Einzelstandorte: Welche

Mehr

Mobilität in der Neuen Friedrichstraße Hintergründe Rahmenbedingungen Möglichkeiten Chancen

Mobilität in der Neuen Friedrichstraße Hintergründe Rahmenbedingungen Möglichkeiten Chancen Mobilität in der Neuen Friedrichstraße Hintergründe Rahmenbedingungen Möglichkeiten Chancen Programm Was macht die Neue Friedrichstraße aus? Was sind mögliche verkehrliche Lösungen? Was ist eine freigebende

Mehr

Kreisverkehre Turbos und andere Neuerungen

Kreisverkehre Turbos und andere Neuerungen Kreisverkehre Turbos und andere Neuerungen Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Haller Neue Erkenntnisse zur Gestaltung von Knotenpunkten KIT - Kolloquium für Fortgeschrittene Karlsruhe, 28. Januar 2015 Plaza de Rosalia

Mehr

Neues Verkehrskonzept Bornheide. Der Zaun (Die Mauer) muss weg Wiedervereinigung für den Osdorfer Born

Neues Verkehrskonzept Bornheide. Der Zaun (Die Mauer) muss weg Wiedervereinigung für den Osdorfer Born Neues Verkehrskonzept Bornheide Der Zaun (Die Mauer) muss weg Wiedervereinigung für den Osdorfer Born Ein Umgestaltungsvorschlag der AG Verkehr der Borner Runde 1.11.2011 Die gegenwärtige Situation Die

Mehr

Radverkehrsförderung mit System

Radverkehrsförderung mit System Radverkehrsförderung mit System Radschnellverbindungen und anderes aus Berlin und Osnabrück Melissa Latzel M.Sc. Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de

Mehr

Perspektivworkshop IEHK Fachbereich 3 Stadtentwicklung und Umwelt

Perspektivworkshop IEHK Fachbereich 3 Stadtentwicklung und Umwelt Tagesordnung BEGRÜßUNG UND EINFÜHRUNG Claus Jacobi, Bürgermeister VORSTELLUNG KONZEPT Gesamtüberblick die wichtigsten Leitprojekte und Maßnahmen Hans-Joachim Hamerla, ASS Sebastian Horstkötter, ASS DISKUSSION

Mehr

AKTIVES ZENTRUM ADLERSHOF - DÖRPFELDSTRASSE. Ergebnispräsentation 20. Juli 2016 STATTBAU. Verkehrs- und Freiraumkonzept Adlershof Dörpfeldstraße

AKTIVES ZENTRUM ADLERSHOF - DÖRPFELDSTRASSE. Ergebnispräsentation 20. Juli 2016 STATTBAU. Verkehrs- und Freiraumkonzept Adlershof Dörpfeldstraße AKTIVES ZENTRUM ADLERSHOF - DÖRPFELDSTRASSE Ergebnispräsentation 20. Juli 2016 STATTBAU Ablauf 18:30 18:40 Uhr Begrüßung/Programmablauf Herr Hölmer, Schulleitung 18:40 18.50 Uhr Inputvortrag des Bezirksamts

Mehr

Anliegerinformation am

Anliegerinformation am VERKEHRSPLANUNG Köhler und Taubmann GmbH Frankfurt am Main / Dresden www.vkt-gmbh.de Osnabrück, 06.09.2017 Umbau der Knotenpunkte Anliegerinformation am 06.09.2017 Inhalt Knotenpunkt Nord Grundlegendes

Mehr

Neubau BAB Brücke über die A5 nach Eppelheim. Bürgerinformation am

Neubau BAB Brücke über die A5 nach Eppelheim. Bürgerinformation am Neubau BAB Brücke über die A5 nach Eppelheim Bürgerinformation am 26.11.2014 1. GESAMTKONZEPT DES MOBILITÄTSNETZES a) Idee des Mobilitätsnetzes: Bündelung bisher in Heidelberg und Region diskutierter Einzelprojekte

Mehr

VELOROUTE 13. GERTIGSTRAßE von Mühlenkamp bis Barmbeker Straße. Öffentliche Veranstaltung

VELOROUTE 13. GERTIGSTRAßE von Mühlenkamp bis Barmbeker Straße. Öffentliche Veranstaltung VELOROUTE 13 GERTIGSTRAßE von Mühlenkamp bis Barmbeker Straße Öffentliche Veranstaltung 27.11.2018 ABLAUF DER VERANSTALTUNG 19 21:30 UHR Begrüßung und Einstieg Erläuterungen zum Planungsanlass - Veloroutenausbau

Mehr

Verkehrs- und Gestaltungskonzept Bahnhofstraße Berlin - Lichtenrade

Verkehrs- und Gestaltungskonzept Bahnhofstraße Berlin - Lichtenrade Verkehrs- und Gestaltungskonzept Bahnhofstraße Berlin - Lichtenrade Präsentation des Verkehrs- und Gestaltungskonzeptes 13. Juli 2017 Verkehrs- und Gestaltungskonzept Bahnhofstraße Berlin-Lichtenrade Vorstellung

Mehr

Kanalbaumaßnahme Buchholzstraße

Kanalbaumaßnahme Buchholzstraße Kanalbaumaßnahme Buchholzstraße hier: Verkehrskonzept für Los 3 Mülheimer Straße/HWR Kieppemühle Dr.-Ing. Stefan Sommer Ing.-Büro Geiger & Hamburgier GmbH Essen/Bergisch Gladbach 0201-73 00 88 0172 25

Mehr

Abschnittsweise Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen was spricht eigentlich dagegen?

Abschnittsweise Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen was spricht eigentlich dagegen? Abschnittsweise Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen was spricht eigentlich dagegen? Wolfgang Haller Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

Auftaktveranstaltung Beteiligungsverfahren Umgestaltung Eppendorfer Marktplatz

Auftaktveranstaltung Beteiligungsverfahren Umgestaltung Eppendorfer Marktplatz Auftaktveranstaltung Beteiligungsverfahren Umgestaltung Eppendorfer Marktplatz Freitag, 14. Juli 2017 17:00 bis 21:00 Uhr Großer Saal der Bezirksversammlung Hamburg-Nord, Robert-Koch-Straße 17 Veranstalter:

Mehr

Krugenofen Erneuerung. Bürgerinformation am

Krugenofen Erneuerung. Bürgerinformation am Krugenofen Erneuerung Bürgerinformation am 12.06.2014 Ablauf der Bürgerinformationsveranstaltung Anlass der Baumaßnahme (Erneuerung der Versorgungsleitungen) Bauzeitenplan Vorstellung der bisherigen Planung

Mehr

Radverkehr und Busbeschleunigung

Radverkehr und Busbeschleunigung Radverkehr und Busbeschleunigung Erste Erfahrungen mit der Beschleunigung entlang der Linie 5 Merja Spott, ADFC Hamburg ADFC - repräsentiert alle Radfahrer in Deutschland (Alltagsradfahrer sowie Freizeit)

Mehr

Verkehrsberuhigung in der Kleinen Ulrichstraße

Verkehrsberuhigung in der Kleinen Ulrichstraße Verkehrsberuhigung in der Kleinen Ulrichstraße Bürgerversammlung für Anwohner und Gewerbetreibende am 20. Januar 2014 im Stadthaus 1 Räumliche Einordnung 2 Verkehrspolitische Einordnung (1/2) Verkehrskonzeption

Mehr

Verkehrsprojekt rund um den Bahnhof von der Weingärtenumgehung bis zur Brücke an den Drei Hasen

Verkehrsprojekt rund um den Bahnhof von der Weingärtenumgehung bis zur Brücke an den Drei Hasen Verkehrsprojekt rund um den Bahnhof von der Weingärtenumgehung bis zur Brücke an den Drei Hasen Bürgerversammlung des Stadtverordnetenvorstehers 07.12.2016, 19:30 Uhr Stadthalle Oberursel (Taunus) Koordiniertes

Mehr

Nutzungsansprüche an die Verkehrsfläche. Quelle: Skript Prof. Follmann, FH Darmstadt

Nutzungsansprüche an die Verkehrsfläche. Quelle: Skript Prof. Follmann, FH Darmstadt Nutzungsansprüche an die Verkehrsfläche Quelle: Skript Prof. Follmann, FH Darmstadt Folie 1 Allgemeines: Verkehrsberuhigung in Wohngebieten Bedürfnisse der Anwohner: angenehmes, ruhiges Wohnumfeld, hohe

Mehr

Planungswerkstatt. Ablauf und Zielsetzung der heutigen

Planungswerkstatt. Ablauf und Zielsetzung der heutigen Ablauf und Zielsetzung der heutigen Planungswerkstatt Politik Öffentlichkeit: Bürgerforum Öffentlichkeit: Planungswerkstatt Projektgruppe Ablauf: Begrüßung und Einführung durch Herrn Stadtbaurat Heinz

Mehr

Leitbild Mobilität der Zukunft im Kreis Offenbach. Werkstatt Radverkehr

Leitbild Mobilität der Zukunft im Kreis Offenbach. Werkstatt Radverkehr Leitbild Mobilität der Zukunft im Kreis Offenbach Werkstatt Radverkehr 14.07.2014 1 Tagesordnung 1. Tagesordnung und Protokoll 3. RT vom 27.02.2014 2. Verkehrspolitisches Programm des ADFC (Sanden) 3.

Mehr

Stadt Friedrichshafen

Stadt Friedrichshafen Technischer Ausschuss 07. November 2017 Dipl.-Ing. Ulrich Noßwitz Dipl.-Ing. Robert Wenzel 1 Themen 1. Vorbemerkungen 2. Prognose 2030 3. Szenarienbetrachtung 4. Abstimmung auf weitere Gutachten 5. Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Stadt Braunschweig. Parkraummanagementkonzept im östlichen Ringgebiet/ Stadtbezirk Juni 2015

Stadt Braunschweig. Parkraummanagementkonzept im östlichen Ringgebiet/ Stadtbezirk Juni 2015 Stadt Braunschweig Parkraummanagementkonzept im östlichen Ringgebiet/ Stadtbezirk 120 22. Juni 2015 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de

Mehr

Landeshauptstadt Hannover

Landeshauptstadt Hannover Landeshauptstadt Hannover Verkehrsuntersuchung Wasserstadt Limmer August 2014 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

Protokoll des 3. Planungsworkshops GoWEST. im Förderzentrum Augsburg Förderschwerpunkt Hören in der Sommestraße 70

Protokoll des 3. Planungsworkshops GoWEST. im Förderzentrum Augsburg Förderschwerpunkt Hören in der Sommestraße 70 Protokoll des 3. Planungsworkshops GoWEST im Förderzentrum Augsburg Förderschwerpunkt Hören in der Sommestraße 70 am 22. Februar 2014 ////// //////////// Bürgerdialog zur Linie 5 Aktueller Stand der Diskussion

Mehr

Fortschreibung Verkehrsentwicklungskonzept - Verkehrsführung Marktplatz

Fortschreibung Verkehrsentwicklungskonzept - Verkehrsführung Marktplatz Fortschreibung sentwicklungskonzept - sführung Marktplatz WASSERVERSORGUNG ABWASSERENTSORGUNG Gemeinderat am 0..05 Dipl.-Ing. Florian Krentel VERKEHR BERATUNG Rückblick und offene Punkte Erarbeitung Fortschreibung

Mehr

Berlin Tiergarten-Moabit Verkehrsstudie Lehrter Straße

Berlin Tiergarten-Moabit Verkehrsstudie Lehrter Straße Berlin Tiergarten-Moabit Verkehrsstudie Lehrter Straße Zukunftswerkstatt 21.06.2010 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

INFORMATIONSVERANSTALTUNG STRAßENZUG SANDER DAMM

INFORMATIONSVERANSTALTUNG STRAßENZUG SANDER DAMM INFORMATIONSVERANSTALTUNG STRAßENZUG SANDER DAMM Sanierung des Straßenzugs Sander Damm / Lohbrügger Markt / Am Beckerkamp / Habermannstraße / Binnenfeldredder zwischen Bergedorfer Straße und Landesgrenze

Mehr

12. Arbeitskreissitzung zur Dorferneuerung Freren

12. Arbeitskreissitzung zur Dorferneuerung Freren 12. Arbeitskreissitzung zur Dorferneuerung Freren Ort: Freren, Rathaus - Großer Sitzungssaal Datum: 25. Februar 2014 Protokoll: J. Thiemann (regionalplan & uvp) Anwesende: siehe Anwesenheitsliste im Anhang

Mehr

Ortsteilgespräch Schöneweide Teil 1 Allgemeine Grundlagen

Ortsteilgespräch Schöneweide Teil 1 Allgemeine Grundlagen Ortsteilgespräch Schöneweide Teil 1 Allgemeine Grundlagen Berlin, 13.02.2018 (erstellt: R. Voigt, VMZ Berlin Betreibergesellschaft mbh) 2018 by VMZ Berlin Betreibergesellschaft mbh. All rights reserved.

Mehr

Planungswerkstatt Friedhofstraße Carl-Ulrich-Straße

Planungswerkstatt Friedhofstraße Carl-Ulrich-Straße Planungswerkstatt Friedhofstraße Carl-Ulrich-Straße Wir gestalten unsere Straße! 27.09.2018 Bild: www.mobilityweek.eu 1 Agenda 27. September 2018 Begrüßung durch Bürgermeister Herbert Hunkel Straßenbahn

Mehr

Gemeinde Ketsch Bürgerversammlung

Gemeinde Ketsch Bürgerversammlung Gemeinde Ketsch Bürgerversammlung Verkehrskonzept Ketsch 25. Februar 2016 Ingenieurbüro für Verkehrswesen Koehler und Leutwein GmbH & Co.KG Greschbachstraße 12 76229 Karlsruhe Tel.: 0721/962600 Mail: mail@koehler-leutwein.de

Mehr

Mobilitätskonzept 2025

Mobilitätskonzept 2025 Mobilitätskonzept Zukunftskonferenz 2025 Lokale Agenda 21 Trier 14. Oktober 2011 Folie 1 17.03.2005: Beschluss des Stadtrats für ein verkehrsträgerübergreifendes Mobilitätskonzept als ganzheitlich konzipierter

Mehr

Ortsteilgespräch Schöneweide Teil 1 Allgemeine Grundlagen

Ortsteilgespräch Schöneweide Teil 1 Allgemeine Grundlagen Ortsteilgespräch Schöneweide Teil 1 Allgemeine Grundlagen Berlin, 13.02.2018 (erstellt: R. Voigt, VMZ Berlin Betreibergesellschaft mbh) Aufgabenstellung Juni 2017: Beauftragung Gemeinsames Projekt der

Mehr

Verkehrsberuhigung des Gebietes Behlertstraße, Eisenhartstraße, Hebbelstraße, Bertha-von- Suttner-Straße

Verkehrsberuhigung des Gebietes Behlertstraße, Eisenhartstraße, Hebbelstraße, Bertha-von- Suttner-Straße Verkehrsberuhigung des Gebietes Behlertstraße, Eisenhartstraße, Hebbelstraße, Bertha-von- Suttner-Straße 1 Ausgangslage vor Neuordnung Fr.-Ebert-Straße und Änderung Verkehrsführung Behlertstraße Friedrich-Ebert-Straße

Mehr

VEP / Mobilitätskonzept 2030

VEP / Mobilitätskonzept 2030 2030 Sitzung der Projektgruppe am 04. Mai 2015 1 Tagesordnung 1. Stand der Bearbeitung / Besprechungsergebnisse / Ergebnisse Klausursitzung Gemeinderat 2. Geplante weitere Terminkette / Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Bremen St. Joseph Stift Verkehrsuntersuchung zum Neubau Ärztehaus am St. Joseph-Stift

Bremen St. Joseph Stift Verkehrsuntersuchung zum Neubau Ärztehaus am St. Joseph-Stift Bremen St. Joseph Stift Verkehrsuntersuchung zum Neubau Ärztehaus am St. Joseph-Stift Einwohnerversammlung 04.05.2017 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de

Mehr

U5 Barmbek-Nord. Bürgerbeteiligung.

U5 Barmbek-Nord. Bürgerbeteiligung. U5 Barmbek-Nord. Bürgerbeteiligung. Variantenuntersuchung Haltestelle Barmbek-Nord U5 Barmbek-Nord. Bürgerbeteiligung. Variantenuntersuchung Haltestelle Barmbek-Nord Ablauf 1. Wie verläuft die Planung?

Mehr

Erläuterung der Verkehrs- und Mobilitätsplanung

Erläuterung der Verkehrs- und Mobilitätsplanung Vorbereitende Untersuchung Entwicklungsmaßnahme Erläuterung der Verkehrs- und Mobilitätsplanung Ingenieurbüro für Verkehrsanlagen und -systeme Mobilität - Umwelt - Verkehr UrbanPlan+Partner Bestand Netz

Mehr

IKEA. Standort Wuppertal

IKEA. Standort Wuppertal IKEA Standort Wuppertal Ergänzende Stellungnahme zur verkehrlichen Untersuchung vom August 2012 Karlsruhe, im Juli 2013 KOEHLER & LEUTWEIN Ingenieurbüro für Verke hrswesen Ingenieurbüro für Verkehrswesen

Mehr

Städtebauförderung: Innenstadtkonzept Bestandsanalyse Verkehr

Städtebauförderung: Innenstadtkonzept Bestandsanalyse Verkehr Städtebauförderung: Innenstadtkonzept Bestandsanalyse Verkehr Bau- und Planungsausschuss 02.12.2015 Dipl.-Ing. Jens Rümenapp Gertz Gutsche Rümenapp GbR, Hamburg/Berlin Gliederung Verkehrskonzept Ergebnisse

Mehr

Staatsstraße 2280/2282 Schweinfurt Bad Königshofen Landesgrenze Thüringen. Ortsumgehung Ballingshausen. Gemeinderatssitzung am 16.

Staatsstraße 2280/2282 Schweinfurt Bad Königshofen Landesgrenze Thüringen. Ortsumgehung Ballingshausen. Gemeinderatssitzung am 16. Staatsstraße 2280/2282 Schweinfurt Bad Königshofen Landesgrenze Thüringen Ortsumgehung Ballingshausen Gemeinderatssitzung am 16. Juni 2016 Überblick 1. Rahmenbedingungen 2. Stand Vorentwurfsplanungen Konzeption

Mehr

Verkehrs- und Gestaltungskonzept Seydlitzstraße

Verkehrs- und Gestaltungskonzept Seydlitzstraße Verkehrs- und Gestaltungskonzept Seydlitzstraße Erörterung Zwischenstand 14.11.2017 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

Integrierte Siedlungs und Verkehrsentwicklung für Metropolregionen: Welche Verkehrseffekte können wir erwarten?

Integrierte Siedlungs und Verkehrsentwicklung für Metropolregionen: Welche Verkehrseffekte können wir erwarten? Fakultät Raumplanung Verkehrswesen und Verkehrsplanung Integrierte Siedlungs und Verkehrsentwicklung für Metropolregionen: Welche Verkehrseffekte können wir erwarten? Christian Holz Rau Prof. Dr. Ing.

Mehr

Parkraummanagement für den Stadtbezirk 120 u.a. mit Bewohnerparkregelung

Parkraummanagement für den Stadtbezirk 120 u.a. mit Bewohnerparkregelung Parkraummanagement für den Stadtbezirk 120 u.a. mit Bewohnerparkregelung Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de Gliederung

Mehr

Fahrgastfreundlich, barrierefrei und ein echter Hingucker Der neue ZOB in Neustadt am Rübenberge

Fahrgastfreundlich, barrierefrei und ein echter Hingucker Der neue ZOB in Neustadt am Rübenberge Bild einfügen Christian Stahl, Region Hannover Fahrgastfreundlich, barrierefrei und ein echter Hingucker Der neue ZOB in Neustadt am Rübenberge Dr.-Ing. Christian Adams Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover

Mehr

Verkehrskonzept WOB-Südost

Verkehrskonzept WOB-Südost Verkehrskonzept WOB-Südost Aktueller Stand zum Ausbau der Verkehrsachse Dieselstraße / L 290 Bürgerinformationsveranstaltung Mehrzweckhalle Reislingen 22.01.2018 Geschäftsbereich Straßenbau und Projektkoordination

Mehr

Galopprennbahn Bremen: Analyse der verkehrlichen Rahmenbedingungen Beispiele und Optionen für ein grünes, autoarmes Quartier

Galopprennbahn Bremen: Analyse der verkehrlichen Rahmenbedingungen Beispiele und Optionen für ein grünes, autoarmes Quartier Galopprennbahn Bremen: Analyse der verkehrlichen Rahmenbedingungen Beispiele und Optionen für ein grünes, autoarmes Quartier 22.01.2019 Quelle: Strukturelle Analyse (Machleidt et al., 2018) Plaza de Rosalia

Mehr

Haltinger Dialog 1. Workshop. 27. März 2014

Haltinger Dialog 1. Workshop. 27. März 2014 Haltinger Dialog 1. Workshop 27. März 2014 Der Fahrplan Haltinger Memorandum Themen: Vorstellung Vorbereitende Untersuchungen + erste Diskussion in Arbeitsgruppen Themen: Ergebnisse Auftakt + Weiterentwicklung

Mehr

Informationsveranstaltung Verkehr - Pankow Dipl.Ing. Katrin Vietzke

Informationsveranstaltung Verkehr - Pankow Dipl.Ing. Katrin Vietzke Informationsveranstaltung Verkehr - Pankow Dipl.Ing. Katrin Vietzke Stand: 28.06.2017 Informationsveranstaltung Verkehr - Pankow Aktuelle Maßnahmen: A 114, Ortsdurchfahrt Malchow, Brückenbau A 114 -Verkehrsführung

Mehr

Autobahneckverbindung A 281 BA 2/2 Variante 4SÜD modifiziert Festlegung Zu- und Abfahrten

Autobahneckverbindung A 281 BA 2/2 Variante 4SÜD modifiziert Festlegung Zu- und Abfahrten Autobahneckverbindung A 281 BA 2/2 Variante 4SÜD modifiziert Festlegung Zu- und Abfahrten AS Bremen- Gröpelingen 1 TOP 4 A 281 Auffahrt im Bereich Bauabschnitt 2/2: 1. Veranlassung / Ausgangslage 2. Zielformulierungen

Mehr

Fernstraßenprojekte in Hamburg. Seite 1

Fernstraßenprojekte in Hamburg. Seite 1 Fernstraßenprojekte in Hamburg Seite 1 ZIELE DER A 26-OST Entlastung städtischer Quartiere von Lärm- und Schadstoffemissionen Schaffung eines redundanten Straßennetzes Bündelung des überregionalen Verkehrs

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung: Chemnitzer Modell Stufe 2 Querschnittsgestaltung Reichenhainer Straße

Bürgerinformationsveranstaltung: Chemnitzer Modell Stufe 2 Querschnittsgestaltung Reichenhainer Straße Bürgerinformationsveranstaltung: Chemnitzer Modell Stufe 2 Querschnittsgestaltung Reichenhainer Straße Hörsaalgebäude der Technischen Universität, Reichenhainer Straße 90 am 20.03.2013 Ablauf der Veranstaltung

Mehr

Konzept Innenstadtentwicklung-Ost Städtebauliche Rahmenplanung

Konzept Innenstadtentwicklung-Ost Städtebauliche Rahmenplanung Konzept Innenstadtentwicklung-Ost Städtebauliche Rahmenplanung Bürgerversammlung 16.04.2013 Pforzheim Masterplan und Innenstadtkonzept Themenfelder Innenstadtentwicklung-Ost Ergebnisse + Empfehlungen Planungen

Mehr

Integriertes Verkehrskonzept Südliche Luisenstadt. Auftaktveranstaltung

Integriertes Verkehrskonzept Südliche Luisenstadt. Auftaktveranstaltung Auftaktveranstaltung 12.10.2017 2 Begrüßung 3 Programm 19:00 Uhr Begrüßung Vorstellung des Planungsteams Top 1 Top 2 Top 3 Top 4 Die südliche Luisenstadt gestern und heute: Akteure, Aktionen und Planungskultur

Mehr

Zentren-Aktivierungs-Konzept (ZAK) Betzenhausen-Bischofslinde

Zentren-Aktivierungs-Konzept (ZAK) Betzenhausen-Bischofslinde Zentren-Aktivierungs-Konzept (ZAK) Betzenhausen-Bischofslinde Öffentliche Informationsveranstaltung und Bürgerbeteiligung Bürgerhaus im Seepark 12.02.2014 20.00 Uhr Seite 1 Programmablauf BLOCK 1 INFORMATION

Mehr

U5 Barmbek-Nord. Bürgerbeteiligung. Auftaktveranstaltung Bürgerbeteiligung U5 Barmbek-Nord

U5 Barmbek-Nord. Bürgerbeteiligung. Auftaktveranstaltung Bürgerbeteiligung U5 Barmbek-Nord U5 Barmbek-Nord. Bürgerbeteiligung. Auftaktveranstaltung Bürgerbeteiligung U5 Barmbek-Nord 1 Projekte in Barmbek-Nord 2 Bürgerbeteiligung 3 Langfristige Weiterentwicklung des U-Bahn-Netzes 3.1 U5 von Bramfeld

Mehr

Radwege oder Radfahrstreifen -

Radwege oder Radfahrstreifen - Radwege oder Radfahrstreifen - sind Protected Bike Lanes die Alternative? Melissa Latzel M.Sc. Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

Konzept Innenstadtentwicklung-Ost Städtebauliche Rahmenplanung

Konzept Innenstadtentwicklung-Ost Städtebauliche Rahmenplanung Konzept Innenstadtentwicklung-Ost Städtebauliche Rahmenplanung Bürgerversammlung 16.04.2013 Pforzheim Masterplan und Innenstadtkonzept Themenfelder Innenstadtentwicklung-Ost Ergebnisse + Empfehlungen Planungen

Mehr

Karlsfeld Umfeld Neue Mitte

Karlsfeld Umfeld Neue Mitte Karlsfeld Umfeld Neue Mitte am 10.05.2017 nach Fertigstellung Neue Mitte Dr.-Ing. Christoph Hessel M.-Eng. Tobias Kölbl Übersicht des Stellplatzangebots je Bereich vom 10.05.2017 : 219 SP : 269 SP Ost

Mehr

-Horrem ändert sich - Neubau Dorfanger Neuer Ortsmittelpunkt

-Horrem ändert sich - Neubau Dorfanger Neuer Ortsmittelpunkt -Horrem ändert sich - Neubau Dorfanger Neuer Ortsmittelpunkt Neubau Campus - Neue Bewohner-/Altersstruktur - Hohe Wohn- und Aufenthaltsqualität - Mehr Fußgängerverkehr Höhere Aufenthaltsqualität Gastronomie

Mehr

Herzlich Willkommen Bürgerwerkstatt August Bebel Platz am 12. Mai 2014

Herzlich Willkommen Bürgerwerkstatt August Bebel Platz am 12. Mai 2014 Herzlich Willkommen Bürgerwerkstatt August Bebel Platz am 12. Mai 2014 Der heutige Abend Das möchten wir Ihnen heute vorstellen und mit Ihnen diskutieren Begrüßung Kurze Einführung in das Projekt Stadterneuerung

Mehr

Rahmenplanung Augustenfeld Nord. Untersuchung zu den verkehrlichen Wirkungen

Rahmenplanung Augustenfeld Nord. Untersuchung zu den verkehrlichen Wirkungen Rahmenplanung Augustenfeld Nord Untersuchung zu den verkehrlichen Wirkungen 18.09.2017 INGEVOST Ingenieurbüro für Verkehrsuntersuchungen im Orts- und Stadtbereich, Planegg Dipl.-Ing. Christian Fahnberg

Mehr

Verkehrskonzept neues Gymnasium. Bürgerbeteiligung Ismaning, 3. April Gemeinde Ismaning Verkehrskonzept neues Gymnasium

Verkehrskonzept neues Gymnasium. Bürgerbeteiligung Ismaning, 3. April Gemeinde Ismaning Verkehrskonzept neues Gymnasium Verkehrskonzept neues Gymnasium Bürgerbeteiligung Ismaning, 3. April 2014 Planungsgesellschaft Stadt - Land Verkehr 1 Planung neues Gymnasium - Forderungen aus dem Radverkehrskonzept der Gemeinde Ismaning

Mehr

Radverkehrskonzept Hemmingen Willkommen zum Bürger-Workshop

Radverkehrskonzept Hemmingen Willkommen zum Bürger-Workshop Radverkehrskonzept Hemmingen 2025 Willkommen zum Bürger-Workshop am 02.06.2014 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

Gemeinsamer Gestaltungsprozess Reinprechtsdorfer Straße. Eine Straße sucht ihren Weg. 5. BürgerInnen-Werkstatt,

Gemeinsamer Gestaltungsprozess Reinprechtsdorfer Straße. Eine Straße sucht ihren Weg. 5. BürgerInnen-Werkstatt, Folie 1 Gemeinsamer Gestaltungsprozess Reinprechtsdorfer Straße Eine Straße sucht ihren Weg 5. BürgerInnen-Werkstatt, 21.9.2015 Wien Salzburg www.traffix.co.at 5. BürgerInnen-Werkstatt, 21.9.2015 Folie

Mehr