Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr?"

Transkript

1 Getränke unbegrenzt geeignet Anmerkungen Vorwort Die abgebildeten Tagesspeisepläne basieren größtenteils auf den Empfehlungen für die Ernährung von Kindern und Jugendlichen die Optimierte Mischkost optimix, die vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in Dortmund 1 entwickelt wurde. Die Speisepläne sind in etwa auf 1100 Kilokalorien pro Tag ausgelegt und beziehen sich auf eine mittlere körperliche Aktivität. Sie zeigen jeweils fünf Mahlzeiten, 2 kalte Hauptmahlzeiten (z. B. morgens und abends), 1 warme Hauptmahlzeit (z. B. mittags) und 2 Zwischenmahlzeiten (z. B. vormittags und nachmittags). Je nach familiären Gewohnheiten kann die warme Hauptmahlzeit (mittags) mit der kalten Hauptmahlzeit (abends) getauscht werden. Liebe Eltern, das Projekt Junge Eltern / Familien mit Kindern bis zu drei Jahren ist ein fester Bestandteil im Konzept Ernährung in Bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. 1 Flächendeckend koordinieren unsere Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vor Ort die Angebote zu Ernährung und Bewegung für Eltern und bauen diese weiter aus. In unseren Netzwerken finden Sie kompetente Ansprechpartner und passende Angebote für sich und Ihre Kinder. Mit der vorliegenden Fotobroschüre möchten wir Sie bei einer bedarfsgerechten Ernährung Ihres Kindes unterstützen und zeigen Ihnen anhand von Tagesspeiseplänen die Portionsgrößen für Kinder im zweiten und dritten Lebensjahr sowie Beispiele für Getränke. Auch Naschen ist ab und zu erlaubt. In unserer Fotobroschüre Wie viel trinkt und isst mein Baby im ersten Lebensjahr? sind die abgebildeten Fotos als Orientierungsgröße für die empfohlenen Essund Trinkmengen Ihres Kindes gedacht. Wichtige Anmerkungen sind in Kernaussagen zusammengefasst. Anhaltswerte für den Lebensmittelverzehr (bei 1100 kcal pro Tag) reichlich mäßig sparsam Getränke Brot, Getreide(-flocken) Kartoffeln oder Nudeln, Reis u. a. Getreide Gemüse Obst ml / Tag ml (g) / Tag St. / Woche g / Woche Milch(produkte)2 Fleisch, Wurst Eier Fisch Öl, Margarine, Butter 20 Wir hoffen, Sie mit der Fotobroschüre bei Ihren Bemühungen zum Wohle Ihres Kindes unterstützen zu können. Vielleicht regt die Broschüre Sie auch an, Ihren eigenen Ernährungsstil zu überdenken und motiviert Sie, eine bedarfsgerechte Ernährung für alle Familienmitglieder im Alltag umzusetzen. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind alles Gute für eine gesunde Zukunft! ml Milch (Joghurt, Quark) entsprechen im Calciumgehalt ca. 15 g Schnittkäse oder 30 g Weichkäse. modifiziert nach optimix begrenzt geeignet: maximal 1 Glas Fruchtsaft Trinken und Getränke Zu jeder Mahlzeit wird ein kalorienfreies, ungesüßtes Getränk angeboten. Zu Beginn des zweiten Lebensjahres sollten die Getränke den Kindern in geeigneten Tassen und Gläsern angeboten werden. Wasser (Trinkwasser, Mineralwasser) und ungesüßte Frucht- und Kräutertees sind uneingeschränkt geeignet. Fruchtsäfte sollten aufgrund ihres Energiegehaltes auf etwa ein Glas ( 200 ml) pro Tag beschränkt werden. Sie können aufgrund ihres Zucker- und Säuregehaltes die Zähne schädigen, besonders, wenn sie in Fläschchen zum Dauernuckeln angeboten werden. Herausgeber: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) Ludwigstraße 2, München Nr / 17, 2. aktualisierte Auflage, Stand: März 2011 Redaktion: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Ernährung und Markt Gestaltung: 360plus Design GmbH, München Bildnachweis: Barbara Bonisolli, München, 360plus Design GmbH, München (Titelbild), StMELF (Bayernkarte) Druck: Buchdruckerei und Verlag M. Saupe & Co GmbH, Wettersteinstraße 12, Taufkirchen Papier aus nachhaltiger, zertifizierter Waldbewirtschaftung Hinweis: Diese Druckschrift wird kostenlos im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Bayerischen Staatsregierung herausgegeben. Sie darf weder von den Parteien noch von Wahlwerbern oder Wahlhelfern im Zeitraum von 5 Monaten vor einer Wahl zum Zweck der Wahlwerbung verwendet werden. Dies gilt für Landtags-, Bundestags-, Kommunal- und Europawahlen. Missbräuchlich ist während dieser Zeit insbesondere die Verteilung auf Wahlveranstaltungen, an Informationsständen der Parteien sowie das Einlegen, Aufdrucken und Aufkleben parteipolitischer Informationen oder Werbemittel. Untersagt ist gleichfalls die Weitergabe an Dritte zum Zweck der Wahlwerbung. Auch ohne zeitlichen Bezug zu einer bevorstehenden Wahl darf die Druckschrift nicht in einer Weise verwendet werden, die als Parteinahme der Staatsregierung zugunsten einzelner politischer Gruppen verstanden werden könnte. Den Parteien ist es gestattet, die Druckschrift zur Unterrichtung ihrer eigenen Mitglieder zu verwenden. BAYERN DIREKT ist Ihr direkter Draht zur Bayerischen Staatsregierung. Unter Telefon 089 / oder per unter erhalten Sie Informationsmaterial und Broschüren, Auskunft zu aktuellen Themen und Internetquellen sowie Hinweise zu Behörden, zuständigen Stellen und Ansprechpartnern bei der Bayerischen Staatsregierung. Netzwerk Helmut Brunner Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Junge Eltern / Familien Ernährung und Bewegung Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr? Eine Orientierungshilfe für die Portionsgrößen Auskünfte zu den Netzwerken und Projekten erteilen alle Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten: / behoerden / amt Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

2 Getränke unbegrenzt geeignet Anmerkungen Vorwort Die abgebildeten Tagesspeisepläne basieren größtenteils auf den Empfehlungen für die Ernährung von Kindern und Jugendlichen die Optimierte Mischkost optimix, die vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in Dortmund 1 entwickelt wurde. Die Speisepläne sind in etwa auf 1100 Kilokalorien pro Tag ausgelegt und beziehen sich auf eine mittlere körperliche Aktivität. Sie zeigen jeweils fünf Mahlzeiten, 2 kalte Hauptmahlzeiten (z. B. morgens und abends), 1 warme Hauptmahlzeit (z. B. mittags) und 2 Zwischenmahlzeiten (z. B. vormittags und nachmittags). Je nach familiären Gewohnheiten kann die warme Hauptmahlzeit (mittags) mit der kalten Hauptmahlzeit (abends) getauscht werden. Liebe Eltern, das Projekt Junge Eltern / Familien mit Kindern bis zu drei Jahren ist ein fester Bestandteil im Konzept Ernährung in Bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. 1 Flächendeckend koordinieren unsere Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vor Ort die Angebote zu Ernährung und Bewegung für Eltern und bauen diese weiter aus. In unseren Netzwerken finden Sie kompetente Ansprechpartner und passende Angebote für sich und Ihre Kinder. Mit der vorliegenden Fotobroschüre möchten wir Sie bei einer bedarfsgerechten Ernährung Ihres Kindes unterstützen und zeigen Ihnen anhand von Tagesspeiseplänen die Portionsgrößen für Kinder im zweiten und dritten Lebensjahr sowie Beispiele für Getränke. Auch Naschen ist ab und zu erlaubt. In unserer Fotobroschüre Wie viel trinkt und isst mein Baby im ersten Lebensjahr? sind die abgebildeten Fotos als Orientierungsgröße für die empfohlenen Essund Trinkmengen Ihres Kindes gedacht. Wichtige Anmerkungen sind in Kernaussagen zusammengefasst. Anhaltswerte für den Lebensmittelverzehr (bei 1100 kcal pro Tag) reichlich mäßig sparsam Getränke Brot, Getreide(-flocken) Kartoffeln oder Nudeln, Reis u. a. Getreide Gemüse Obst ml / Tag ml (g) / Tag St. / Woche g / Woche Milch(produkte)2 Fleisch, Wurst Eier Fisch Öl, Margarine, Butter 20 Wir hoffen, Sie mit der Fotobroschüre bei Ihren Bemühungen zum Wohle Ihres Kindes unterstützen zu können. Vielleicht regt die Broschüre Sie auch an, Ihren eigenen Ernährungsstil zu überdenken und motiviert Sie, eine bedarfsgerechte Ernährung für alle Familienmitglieder im Alltag umzusetzen. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind alles Gute für eine gesunde Zukunft! ml Milch (Joghurt, Quark) entsprechen im Calciumgehalt ca. 15 g Schnittkäse oder 30 g Weichkäse. modifiziert nach optimix begrenzt geeignet: maximal 1 Glas Fruchtsaft Trinken und Getränke Zu jeder Mahlzeit wird ein kalorienfreies, ungesüßtes Getränk angeboten. Zu Beginn des zweiten Lebensjahres sollten die Getränke den Kindern in geeigneten Tassen und Gläsern angeboten werden. Wasser (Trinkwasser, Mineralwasser) und ungesüßte Frucht- und Kräutertees sind uneingeschränkt geeignet. Fruchtsäfte sollten aufgrund ihres Energiegehaltes auf etwa ein Glas ( 200 ml) pro Tag beschränkt werden. Sie können aufgrund ihres Zucker- und Säuregehaltes die Zähne schädigen, besonders, wenn sie in Fläschchen zum Dauernuckeln angeboten werden. Herausgeber: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) Ludwigstraße 2, München Nr / 17, 2. aktualisierte Auflage, Stand: März 2011 Redaktion: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Ernährung und Markt Gestaltung: 360plus Design GmbH, München Bildnachweis: Barbara Bonisolli, München, 360plus Design GmbH, München (Titelbild), StMELF (Bayernkarte) Druck: Buchdruckerei und Verlag M. Saupe & Co GmbH, Wettersteinstraße 12, Taufkirchen Papier aus nachhaltiger, zertifizierter Waldbewirtschaftung Hinweis: Diese Druckschrift wird kostenlos im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Bayerischen Staatsregierung herausgegeben. Sie darf weder von den Parteien noch von Wahlwerbern oder Wahlhelfern im Zeitraum von 5 Monaten vor einer Wahl zum Zweck der Wahlwerbung verwendet werden. Dies gilt für Landtags-, Bundestags-, Kommunal- und Europawahlen. Missbräuchlich ist während dieser Zeit insbesondere die Verteilung auf Wahlveranstaltungen, an Informationsständen der Parteien sowie das Einlegen, Aufdrucken und Aufkleben parteipolitischer Informationen oder Werbemittel. Untersagt ist gleichfalls die Weitergabe an Dritte zum Zweck der Wahlwerbung. Auch ohne zeitlichen Bezug zu einer bevorstehenden Wahl darf die Druckschrift nicht in einer Weise verwendet werden, die als Parteinahme der Staatsregierung zugunsten einzelner politischer Gruppen verstanden werden könnte. Den Parteien ist es gestattet, die Druckschrift zur Unterrichtung ihrer eigenen Mitglieder zu verwenden. BAYERN DIREKT ist Ihr direkter Draht zur Bayerischen Staatsregierung. Unter Telefon 089 / oder per unter erhalten Sie Informationsmaterial und Broschüren, Auskunft zu aktuellen Themen und Internetquellen sowie Hinweise zu Behörden, zuständigen Stellen und Ansprechpartnern bei der Bayerischen Staatsregierung. Netzwerk Helmut Brunner Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Junge Eltern / Familien Ernährung und Bewegung Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr? Eine Orientierungshilfe für die Portionsgrößen Auskünfte zu den Netzwerken und Projekten erteilen alle Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten: / behoerden / amt Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

3 Tagesspeiseplan: Beispiel 1 1 Tasse Milch (1,5 % Fett), 1 TL Kakaogetränkepulver, 1/2 Vollkornbrötchen, 1/2 Scheibe Butterkäse, 1 gestr. TL Margarine / Butter 1 Scheibe Vollkornknäckebrot 1 mittlerer Pfirsich 55 g Vollkornspaghetti (Trockenprodukt), 2 Tomaten, 2 TL Pflanzenöl (z. B. Rapsöl), frisches Basilikum 130 g Vanillepudding mit 80 g Himbeeren (frisch / tiefgekühlt) 1 Vollkorntoastbrötchen, 1 Ei, 2 TL Pflanzenöl (z. B. Rapsöl), 1/3 Gemüsepaprika

4 Tagesspeiseplan: Beispiel 2 1/4 l Milch (1,5 % Fett), 3 EL Haferflocken, 1/2 Banane 2 Scheiben Vollkornknäckebrot 1 kleiner Apfel 50 g Seelachsfilet, 1 EL Pflanzenöl (z. B. Rapsöl), g Rahmspinat (tiefgekühlt), 2 Kartoffeln 2 Reiswaffeln, 100 g Joghurt, 5 Erdbeeren 1 Vollkornbrötchen, 2 Scheiben Putenbrustschinken, 2 gestr. TL Margarine / Butter, 1 Tomate

5 Tagesspeiseplan: Beispiel 3 1/4 l Milch (1,5 % Fett), 4 EL Früchte-Müsli 2 Scheiben Vollkornzwieback 1 kleine Birne 50 g Putenbrust, 1/2 Karotte, 1/4 Zucchini, 1/2 Tomate, 1/2 Paprika, 1 EL Pflanzenöl (z. B. Rapsöl), 50 g Naturreis (Trockenprodukt) 1 Scheibe Vollkornknäckebrot 1/2 Banane 1 1/2 Scheiben Vollkornbrot, 2 EL Kräuterfrischkäse, 1/4 Gurke

6

7 Getränke unbegrenzt geeignet Anmerkungen Vorwort Die abgebildeten Tagesspeisepläne basieren größtenteils auf den Empfehlungen für die Ernährung von Kindern und Jugendlichen die Optimierte Mischkost optimix, die vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in Dortmund 1 entwickelt wurde. Die Speisepläne sind in etwa auf 1100 Kilokalorien pro Tag ausgelegt und beziehen sich auf eine mittlere körperliche Aktivität. Sie zeigen jeweils fünf Mahlzeiten, 2 kalte Hauptmahlzeiten (z. B. morgens und abends), 1 warme Hauptmahlzeit (z. B. mittags) und 2 Zwischenmahlzeiten (z. B. vormittags und nachmittags). Je nach familiären Gewohnheiten kann die warme Hauptmahlzeit (mittags) mit der kalten Hauptmahlzeit (abends) getauscht werden. Liebe Eltern, das Projekt Junge Eltern / Familien mit Kindern bis zu drei Jahren ist ein fester Bestandteil im Konzept Ernährung in Bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. 1 Flächendeckend koordinieren unsere Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vor Ort die Angebote zu Ernährung und Bewegung für Eltern und bauen diese weiter aus. In unseren Netzwerken finden Sie kompetente Ansprechpartner und passende Angebote für sich und Ihre Kinder. Mit der vorliegenden Fotobroschüre möchten wir Sie bei einer bedarfsgerechten Ernährung Ihres Kindes unterstützen und zeigen Ihnen anhand von Tagesspeiseplänen die Portionsgrößen für Kinder im zweiten und dritten Lebensjahr sowie Beispiele für Getränke. Auch Naschen ist ab und zu erlaubt. In unserer Fotobroschüre Wie viel trinkt und isst mein Baby im ersten Lebensjahr? sind die abgebildeten Fotos als Orientierungsgröße für die empfohlenen Essund Trinkmengen Ihres Kindes gedacht. Wichtige Anmerkungen sind in Kernaussagen zusammengefasst. Anhaltswerte für den Lebensmittelverzehr (bei 1100 kcal pro Tag) reichlich mäßig sparsam Getränke Brot, Getreide(-flocken) Kartoffeln oder Nudeln, Reis u. a. Getreide Gemüse Obst ml / Tag ml (g) / Tag St. / Woche g / Woche Milch(produkte)2 Fleisch, Wurst Eier Fisch Öl, Margarine, Butter 20 Wir hoffen, Sie mit der Fotobroschüre bei Ihren Bemühungen zum Wohle Ihres Kindes unterstützen zu können. Vielleicht regt die Broschüre Sie auch an, Ihren eigenen Ernährungsstil zu überdenken und motiviert Sie, eine bedarfsgerechte Ernährung für alle Familienmitglieder im Alltag umzusetzen. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind alles Gute für eine gesunde Zukunft! ml Milch (Joghurt, Quark) entsprechen im Calciumgehalt ca. 15 g Schnittkäse oder 30 g Weichkäse. modifiziert nach optimix begrenzt geeignet: maximal 1 Glas Fruchtsaft Trinken und Getränke Zu jeder Mahlzeit wird ein kalorienfreies, ungesüßtes Getränk angeboten. Zu Beginn des zweiten Lebensjahres sollten die Getränke den Kindern in geeigneten Tassen und Gläsern angeboten werden. Wasser (Trinkwasser, Mineralwasser) und ungesüßte Frucht- und Kräutertees sind uneingeschränkt geeignet. Fruchtsäfte sollten aufgrund ihres Energiegehaltes auf etwa ein Glas ( 200 ml) pro Tag beschränkt werden. Sie können aufgrund ihres Zucker- und Säuregehaltes die Zähne schädigen, besonders, wenn sie in Fläschchen zum Dauernuckeln angeboten werden. Herausgeber: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) Ludwigstraße 2, München Nr / 17, 2. aktualisierte Auflage, Stand: März 2011 Redaktion: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Ernährung und Markt Gestaltung: 360plus Design GmbH, München Bildnachweis: Barbara Bonisolli, München, 360plus Design GmbH, München (Titelbild), StMELF (Bayernkarte) Druck: Buchdruckerei und Verlag M. Saupe & Co GmbH, Wettersteinstraße 12, Taufkirchen Papier aus nachhaltiger, zertifizierter Waldbewirtschaftung Hinweis: Diese Druckschrift wird kostenlos im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Bayerischen Staatsregierung herausgegeben. Sie darf weder von den Parteien noch von Wahlwerbern oder Wahlhelfern im Zeitraum von 5 Monaten vor einer Wahl zum Zweck der Wahlwerbung verwendet werden. Dies gilt für Landtags-, Bundestags-, Kommunal- und Europawahlen. Missbräuchlich ist während dieser Zeit insbesondere die Verteilung auf Wahlveranstaltungen, an Informationsständen der Parteien sowie das Einlegen, Aufdrucken und Aufkleben parteipolitischer Informationen oder Werbemittel. Untersagt ist gleichfalls die Weitergabe an Dritte zum Zweck der Wahlwerbung. Auch ohne zeitlichen Bezug zu einer bevorstehenden Wahl darf die Druckschrift nicht in einer Weise verwendet werden, die als Parteinahme der Staatsregierung zugunsten einzelner politischer Gruppen verstanden werden könnte. Den Parteien ist es gestattet, die Druckschrift zur Unterrichtung ihrer eigenen Mitglieder zu verwenden. BAYERN DIREKT ist Ihr direkter Draht zur Bayerischen Staatsregierung. Unter Telefon 089 / oder per unter erhalten Sie Informationsmaterial und Broschüren, Auskunft zu aktuellen Themen und Internetquellen sowie Hinweise zu Behörden, zuständigen Stellen und Ansprechpartnern bei der Bayerischen Staatsregierung. Netzwerk Helmut Brunner Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Junge Eltern / Familien Ernährung und Bewegung Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr? Eine Orientierungshilfe für die Portionsgrößen Auskünfte zu den Netzwerken und Projekten erteilen alle Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten: / behoerden / amt Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

8 Getränke unbegrenzt geeignet Anmerkungen Vorwort Die abgebildeten Tagesspeisepläne basieren größtenteils auf den Empfehlungen für die Ernährung von Kindern und Jugendlichen die Optimierte Mischkost optimix, die vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in Dortmund 1 entwickelt wurde. Die Speisepläne sind in etwa auf 1100 Kilokalorien pro Tag ausgelegt und beziehen sich auf eine mittlere körperliche Aktivität. Sie zeigen jeweils fünf Mahlzeiten, 2 kalte Hauptmahlzeiten (z. B. morgens und abends), 1 warme Hauptmahlzeit (z. B. mittags) und 2 Zwischenmahlzeiten (z. B. vormittags und nachmittags). Je nach familiären Gewohnheiten kann die warme Hauptmahlzeit (mittags) mit der kalten Hauptmahlzeit (abends) getauscht werden. Liebe Eltern, das Projekt Junge Eltern / Familien mit Kindern bis zu drei Jahren ist ein fester Bestandteil im Konzept Ernährung in Bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. 1 Flächendeckend koordinieren unsere Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vor Ort die Angebote zu Ernährung und Bewegung für Eltern und bauen diese weiter aus. In unseren Netzwerken finden Sie kompetente Ansprechpartner und passende Angebote für sich und Ihre Kinder. Mit der vorliegenden Fotobroschüre möchten wir Sie bei einer bedarfsgerechten Ernährung Ihres Kindes unterstützen und zeigen Ihnen anhand von Tagesspeiseplänen die Portionsgrößen für Kinder im zweiten und dritten Lebensjahr sowie Beispiele für Getränke. Auch Naschen ist ab und zu erlaubt. In unserer Fotobroschüre Wie viel trinkt und isst mein Baby im ersten Lebensjahr? sind die abgebildeten Fotos als Orientierungsgröße für die empfohlenen Essund Trinkmengen Ihres Kindes gedacht. Wichtige Anmerkungen sind in Kernaussagen zusammengefasst. Anhaltswerte für den Lebensmittelverzehr (bei 1100 kcal pro Tag) reichlich mäßig sparsam Getränke Brot, Getreide(-flocken) Kartoffeln oder Nudeln, Reis u. a. Getreide Gemüse Obst ml / Tag ml (g) / Tag St. / Woche g / Woche Milch(produkte)2 Fleisch, Wurst Eier Fisch Öl, Margarine, Butter 20 Wir hoffen, Sie mit der Fotobroschüre bei Ihren Bemühungen zum Wohle Ihres Kindes unterstützen zu können. Vielleicht regt die Broschüre Sie auch an, Ihren eigenen Ernährungsstil zu überdenken und motiviert Sie, eine bedarfsgerechte Ernährung für alle Familienmitglieder im Alltag umzusetzen. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind alles Gute für eine gesunde Zukunft! ml Milch (Joghurt, Quark) entsprechen im Calciumgehalt ca. 15 g Schnittkäse oder 30 g Weichkäse. modifiziert nach optimix begrenzt geeignet: maximal 1 Glas Fruchtsaft Trinken und Getränke Zu jeder Mahlzeit wird ein kalorienfreies, ungesüßtes Getränk angeboten. Zu Beginn des zweiten Lebensjahres sollten die Getränke den Kindern in geeigneten Tassen und Gläsern angeboten werden. Wasser (Trinkwasser, Mineralwasser) und ungesüßte Frucht- und Kräutertees sind uneingeschränkt geeignet. Fruchtsäfte sollten aufgrund ihres Energiegehaltes auf etwa ein Glas ( 200 ml) pro Tag beschränkt werden. Sie können aufgrund ihres Zucker- und Säuregehaltes die Zähne schädigen, besonders, wenn sie in Fläschchen zum Dauernuckeln angeboten werden. Herausgeber: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) Ludwigstraße 2, München Nr / 17, 2. aktualisierte Auflage, Stand: März 2011 Redaktion: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Ernährung und Markt Gestaltung: 360plus Design GmbH, München Bildnachweis: Barbara Bonisolli, München, 360plus Design GmbH, München (Titelbild), StMELF (Bayernkarte) Druck: Buchdruckerei und Verlag M. Saupe & Co GmbH, Wettersteinstraße 12, Taufkirchen Papier aus nachhaltiger, zertifizierter Waldbewirtschaftung Hinweis: Diese Druckschrift wird kostenlos im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Bayerischen Staatsregierung herausgegeben. Sie darf weder von den Parteien noch von Wahlwerbern oder Wahlhelfern im Zeitraum von 5 Monaten vor einer Wahl zum Zweck der Wahlwerbung verwendet werden. Dies gilt für Landtags-, Bundestags-, Kommunal- und Europawahlen. Missbräuchlich ist während dieser Zeit insbesondere die Verteilung auf Wahlveranstaltungen, an Informationsständen der Parteien sowie das Einlegen, Aufdrucken und Aufkleben parteipolitischer Informationen oder Werbemittel. Untersagt ist gleichfalls die Weitergabe an Dritte zum Zweck der Wahlwerbung. Auch ohne zeitlichen Bezug zu einer bevorstehenden Wahl darf die Druckschrift nicht in einer Weise verwendet werden, die als Parteinahme der Staatsregierung zugunsten einzelner politischer Gruppen verstanden werden könnte. Den Parteien ist es gestattet, die Druckschrift zur Unterrichtung ihrer eigenen Mitglieder zu verwenden. BAYERN DIREKT ist Ihr direkter Draht zur Bayerischen Staatsregierung. Unter Telefon 089 / oder per unter erhalten Sie Informationsmaterial und Broschüren, Auskunft zu aktuellen Themen und Internetquellen sowie Hinweise zu Behörden, zuständigen Stellen und Ansprechpartnern bei der Bayerischen Staatsregierung. Netzwerk Helmut Brunner Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Junge Eltern / Familien Ernährung und Bewegung Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr? Eine Orientierungshilfe für die Portionsgrößen Auskünfte zu den Netzwerken und Projekten erteilen alle Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten: / behoerden / amt Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr?

Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr? N e t z w e r k Junge Eltern / Familien Ernährung und Bewegung Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr? Eine Orientierungshilfe für die Portionsgrößen www.ernaehrung.bayern.de

Mehr

AUSSEN Getränke Anmerkungen Vorwort Liebe Eltern, das Projekt Junge Eltern / Familien mit Kindern bis zu drei Jahren ist ein fester Bestandteil im Konzept Ernährung in Bayern des Bayerischen Staats ministeriums

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Das bayerische Schulsystem. Viele Wege führen zum Ziel

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Das bayerische Schulsystem. Viele Wege führen zum Ziel Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Das bayerische Schulsystem Viele Wege führen zum Ziel Vielfältig und durchlässig Das bayerische Schulsystem ist vielfältig und durchlässig. Jedem

Mehr

Warum Frauen nicht arbeiten können und Männer das Geld verdienen

Warum Frauen nicht arbeiten können und Männer das Geld verdienen Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Frauen Warum Frauen nicht arbeiten können und Männer das Geld verdienen Studie über gleiche Chancen für Frauen und Männer

Mehr

Impfung gegen die Neue Grippe A (H1N1)

Impfung gegen die Neue Grippe A (H1N1) E B L B E N S M A Y E I N R I S N T E R E. D I U M Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit Impfung gegen die Neue Grippe www.gesundheit.bayern.de Die Neue Grippe das Bayerische Gesundheitsministerium

Mehr

Einführungsklassen an bayerischen Gymnasien

Einführungsklassen an bayerischen Gymnasien Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Einführungsklassen an bayerischen Gymnasien Was ist eine Einführungsklasse? Einführungsklassen sind ein wichtiger Beitrag zur Aufstiegsdurchlässigkeit

Mehr

Aufbau von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten

Aufbau von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Aufbau von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten Sehr geehrte Damen und Herren, eine große gesellschaftliche Herausforderung der kommenden Jahre

Mehr

Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt

Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt Leidenschaftlich engagiert! Ehrenamtliche begeistern und Freiwillige gewinnen. www.innovationehrenamt.bayern.de Ihr Engagement wird ausgezeichnet. Liebe Bürgerinnen

Mehr

Betreuungsgeld in Bayern

Betreuungsgeld in Bayern Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Zukunftsministerium Was Menschen berührt. Betreuungsgeld in Bayern Liebe Eltern, Ziel der bayerischen Familienpolitik ist

Mehr

NEU: Übergang zur Familienkost Frühestens mit Beginn des 10. Monats Anmerkungen Vorwort Milch-Getreide-Brei Liebe Eltern, das Projekt Junge Eltern/Familien mit Kindern bis zu drei Jahren ist ein fester

Mehr

Begleitung von Menschen mit Demenz

Begleitung von Menschen mit Demenz Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Begleitung von Menschen mit Demenz Ein Ehrenamt für mich? Sehr geehrte Damen und Herren, der demografische Wandel wird unsere Gesellschaft in den

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Hilfen für pflegende Angehörige. Niedrigschwellige Betreuungsangebote

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Hilfen für pflegende Angehörige. Niedrigschwellige Betreuungsangebote Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Hilfen für pflegende Angehörige Niedrigschwellige Betreuungsangebote Sehr geehrte Damen und Herren, in Deutschland werden zwei von drei Pflegebedürftigen

Mehr

Die Bayerische Mittelschule

Die Bayerische Mittelschule Wollen Sie mehr über die Arbeit der Bayerischen Staatsregierung wissen? BAYERN DIREKT ist Ihr direkter Draht zur Bayerischen Staatsregierung. Unter Telefon 0180 1 20 10 10* oder per E-Mail unter direkt@bayern.de

Mehr

Die neue Erwerbsminderungsrente. Alles, was Sie wissen müssen.

Die neue Erwerbsminderungsrente. Alles, was Sie wissen müssen. Die neue Erwerbsminderungsrente. Alles, was Sie wissen müssen. Nicht geschenkt. Sondern verdient. Liebe Bürgerinnen und Bürger, wenn Menschen aus gesund- heitlichen Gründen nicht mehr arbeiten können,

Mehr

Aufbau von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten

Aufbau von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Zukunftsministerium Was Menschen berührt. Aufbau von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Der Beginn der Beikost

Der Beginn der Beikost Der Beginn der Beikost Mit steigendem Alter und Gewicht wird auch der Nährstoffbedarf Ihres Kindes größer. Die ausschließliche Ernährung durch das Stillen oder mit einer Bio- Anfangsmilch 1 sättigt einen

Mehr

Von uns können Sie das erwarten... Mehr Service, mehr Sicherheit... NRW-online. WWW-Dienste rund um Sicherheit und Verkehr.

Von uns können Sie das erwarten... Mehr Service, mehr Sicherheit... NRW-online. WWW-Dienste rund um Sicherheit und Verkehr. Von uns können Sie das erwarten... Mehr Service, mehr Sicherheit... NRW-online. WWW-Dienste rund um Sicherheit und Verkehr. Ob Steuern, Schule, Gesundheit oder Wirtschaft, die nordrhein-westfälische Landesverwaltung

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Die neue Erwerbsminderungsrente. Alles, was Sie wissen müssen.

Die neue Erwerbsminderungsrente. Alles, was Sie wissen müssen. Die neue Erwerbsminderungsrente. Alles, was Sie wissen müssen. Nicht geschenkt. Sondern verdient. Liebe Bürgerinnen und Bürger, wenn Menschen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten können, ist

Mehr

GESUNDE ZÄHNE KOMM MACH MIT. Tolle Tipps für die Zahngesundheit. Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit im Kreis Mettmann

GESUNDE ZÄHNE KOMM MACH MIT. Tolle Tipps für die Zahngesundheit. Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit im Kreis Mettmann GESUNDE ZÄHNE KOMM MACH MIT Tolle Tipps für die Zahngesundheit Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit im Kreis Mettmann TOLLE Tipps_AGZ_RZ_A4_100x210_Layout 1 28.08.14 10:46 Seite 1 Putzanleitung zum Ausmalen

Mehr

Betreuungsgeld in Bayern

Betreuungsgeld in Bayern Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Betreuungsgeld in Bayern Liebe Eltern, Ziel der bayerischen Familienpolitik ist es, Familien zu ermöglichen, nach ihren Vorstellungen

Mehr

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Zukunftsministerium

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Zukunftsministerium Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Zukunftsministerium Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Sehr geehrte Damen

Mehr

Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding

Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding 1T 1.Tag nach hder Operation Trinken Sie langsam und in kleinen Schlücken Warten Sie ein bis zwei Minuten zwischen den Schlücken Trinken Sie nicht mehr als

Mehr

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Eine gesunde und vor allem nährstoffreiche Ernährung ist bei Babys bzw. Kleinkindern wichtig. Besonders in den ersten Lebensjahren können und sollten Sie ihrem

Mehr

Das Persönliche Budget für Menschen mit Behinderung. In leichter Sprache erklärt

Das Persönliche Budget für Menschen mit Behinderung. In leichter Sprache erklärt Das Persönliche Budget für Menschen mit Behinderung In leichter Sprache erklärt Sehr geehrte Damen und Herren, seit 2005 gibt es das Persönliche Budget für Menschen mit Behinderung. Das Persönliche Budget

Mehr

Gesund.Leben.Bayern. www.diabetes-bewegt-uns.de

Gesund.Leben.Bayern. www.diabetes-bewegt-uns.de www.diabetes-bewegt-uns.de Gesund.Leben.Bayern. Grußwort der Staatsministerin Diabetes Check Sehr geehrte Damen und Herren, Diabetes mellitus gehört zu den häufigsten Volkskrankheiten und betrifft in Bayern

Mehr

Aktuelle gesundheitliche Lage der Kinder, insbesondere bezogen auf das Handlungsfeld Ernährung

Aktuelle gesundheitliche Lage der Kinder, insbesondere bezogen auf das Handlungsfeld Ernährung ! "#$ 1**)!05# Aktuelle gesundheitliche Lage der Kinder, insbesondere bezogen auf das Handlungsfeld Ernährung Präsentation auf der Veranstaltung zum Handlungsfeld Ernährung 23. Juni 2015 Jeffrey Butler

Mehr

7 - Ta g e s- Ern ä h r u n g sp ro t o k o l l

7 - Ta g e s- Ern ä h r u n g sp ro t o k o l l 7 - Ta g e s- Ern ä h r u n g sp ro t o k o l l Sinn und Zweck des Ernährungsprotokolls: Eine Protokollführung über 7 Tage ist wichtig um seine eigenen Ernährungsgewohnheiten zu kontrollieren. So können

Mehr

20 Möglichkeiten und. Voraussetzungen technologiebasierter Kompetenzdiagnostik

20 Möglichkeiten und. Voraussetzungen technologiebasierter Kompetenzdiagnostik 20 Möglichkeiten und Voraussetzungen technologiebasierter Kompetenzdiagnostik Bildungsforschung Band 20 Möglichkeiten und Voraussetzungen technologiebasierter Kompetenzdiagnostik Impressum Herausgeber

Mehr

ESSPROTOKOLL. Bewusst und gesund das gewünschte Gewicht erlangen.

ESSPROTOKOLL. Bewusst und gesund das gewünschte Gewicht erlangen. . Bewusst und gesund das gewünschte Gewicht erlangen. SELBSTREFLEXION IHR PERSÖNLICHES Überlegen Sie sich zu Ihrem Essprotokoll folgende Fragen: Notieren Sie sich, WIE VIEL und WAS Sie zu sich genommen

Mehr

Das neue Rentenpaket. Alles, was Sie wissen müssen. Nicht geschenkt. Sondern verdient.

Das neue Rentenpaket. Alles, was Sie wissen müssen. Nicht geschenkt. Sondern verdient. Das neue Rentenpaket. Alles, was Sie wissen müssen. Nicht geschenkt. Sondern verdient. Liebe Bürgerinnen und Bürger, ich freue mich, mit dem Renten- paket ganz konkrete Verbesse- rungen für die Menschen,

Mehr

Party, Pogo, Propaganda

Party, Pogo, Propaganda www.im.nrw.de :Verfassungsschutz Party Pogo Propaganda Die Bedeutung der Musik für den Rechtsextremismus in Deutschland Verfassungsschutz des Landes Nordrhein-Westfalen Im Juli 200 www.im.nrw.de/verfassungsschutz

Mehr

BCM - BodyCellMass. Ihr BCM Diätplan

BCM - BodyCellMass. Ihr BCM Diätplan MODI CUR Ihr BCM Diätplan Jetzt starten! Jetzt in drei Schritten zum Erfolg - Starten, abnehmen und Gewicht halten. 1 Tag 1-2: gewohnte Ernährung durch fünf Portionen BCM Startkost ersetzen. 3-4 Std. 3-4

Mehr

P R O G R A M M. Beginn 16:00, Uhr, Freitag, 19.2.2016. Musik. Begrüßung. Martin Greifenstein Schulleiter des beruflichen Schulzentrums Miesbach

P R O G R A M M. Beginn 16:00, Uhr, Freitag, 19.2.2016. Musik. Begrüßung. Martin Greifenstein Schulleiter des beruflichen Schulzentrums Miesbach Woche der Aus- und Weiterbildung Veranstaltet durch das Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie am BSZ Miesbach, Am Windfeld 9, 83714 Miesbach, Tel.: 08025 702-0 (Parken in

Mehr

ERNÄHRUNG. www.almirall.com. Solutions with you in mind

ERNÄHRUNG. www.almirall.com. Solutions with you in mind ERNÄHRUNG www.almirall.com Solutions with you in mind ALLGEMEINE RATSCHLÄGE Es ist nicht wissenschaftlich erwiesen, dass die Einhaltung einer speziellen Diät bei MS hilft oder dass irgendwelche Diäten

Mehr

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot Ernährung Hunger entsteht? Hormone Bewegung, Spiel Lust, Angebot Kein Streit Rituale, Gesellschaft Ablenkung Frust Appetit? Regelmäßige Mahlzeiten? Regeln zum Vergessen? Kinder müssen aufessen! Es dürfen

Mehr

Erfolgreich neu starten.

Erfolgreich neu starten. Erfolgreich neu starten. Warum sich der Wiedereinstieg ins Kita-Team lohnt Liebe Leserin, lieber Leser, als Fachkraft in der Kindertages- betreuung haben Sie vielen Kindern Chancen eröffnet und einen guten

Mehr

Leitfaden für Behördenredakteure Teil 2: Einbindung durch parametrisierten Hyperlink

Leitfaden für Behördenredakteure Teil 2: Einbindung durch parametrisierten Hyperlink Leitfaden für Behördenredakteure Teil 2: Einbindung durch parametrisierten Hyperlink Sächsisches Staatsministerium des Innern Sächsische Staatskanzlei Impressum Herausgeber: Sächsisches Staatsministerium

Mehr

Weil Kinder keine Bremse haben.

Weil Kinder keine Bremse haben. Kinder/Sicherer Schulweg Weil Kinder keine Bremse haben. Die Verkehrsbroschüre für Eltern mit Tipps für den sicheren Weg zum Kindergarten und zur Schule. Eine Verkehrssicherheitsaktion in Baden-Württemberg.

Mehr

ÖKONOMISCHE BILDUNG ONLINE

ÖKONOMISCHE BILDUNG ONLINE ÖKONOMISCHE BILDUNG ONLINE Wirtschaft in die Schule Ein interaktives Fortbildungsprogramm für Lehrerinnen und Lehrer der allgemeinbildenden Schulen Ökonomische Bildung kompetent, praxisnah und schülergerecht

Mehr

Energielabels für Staubsauger. Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte

Energielabels für Staubsauger. Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte Energielabels für Staubsauger Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte Energielabels für Staubsauger 2 Staubsauger Stand: 04.02.2015 Einführung Für Staubsauger gibt es das EU-Energielabel und den

Mehr

Die Art der Beschwerde wie Durchfall, Kopfschmerzen, Blähung, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Juckreiz bitte mit Zeitangabe angeben

Die Art der Beschwerde wie Durchfall, Kopfschmerzen, Blähung, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Juckreiz bitte mit Zeitangabe angeben ernährungs- und beschwerdeprotokoll anleitung Es sollten mindestens 3 aber besser 7 komplette Tage sein Die Tage müssen nicht zwangsläufig aufeinander folgen, allerdings sollte ein Wochenende enthalten

Mehr

Alles Rund um das Thema. Gesundes Pausenbrot. Informationen Anregungen Rezepte Spiele

Alles Rund um das Thema. Gesundes Pausenbrot. Informationen Anregungen Rezepte Spiele Alles Rund um das Thema Gesundes Pausenbrot Informationen Anregungen Rezepte Spiele Ein gesundes Pausenbrot Das Pausenbrot liefert den Energienachschub für Konzentration und Aktivität bis zum Mittagessen.

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Stand: Mai 2014. Die bayerische Wirtschaftsschule

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Stand: Mai 2014. Die bayerische Wirtschaftsschule Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Stand: Mai 2014 Die bayerische Wirtschaftsschule Vorwort Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Lehrkräfte,

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration. Was Menschen berührt. Bayerische. Ehrenamtsversicherung.

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration. Was Menschen berührt. Bayerische. Ehrenamtsversicherung. Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Zukunftsministerium Was Menschen berührt. Bayerische Ehrenamtsversicherung. Wir fangen Sie auf Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Mehr

Botschaften zu Wassertrinken und zum Konsum von Süssgetränken Zielgruppen: Bevölkerung, Eltern, Betreuungspersonen von Kindern und Jugendlichen

Botschaften zu Wassertrinken und zum Konsum von Süssgetränken Zielgruppen: Bevölkerung, Eltern, Betreuungspersonen von Kindern und Jugendlichen Botschaften zu Wassertrinken und zum Konsum von Süssgetränken Zielgruppen: Bevölkerung, Eltern, Betreuungspersonen von Kindern und Jugendlichen Schwerpunktthema Wassertrinken Gesundheitsförderung Schweiz

Mehr

Informationssicherheit

Informationssicherheit Informationssicherheit Informationssicherheit im Freistaat Sachsen Eine moderne Verwaltung funktioniert heutzutage nicht mehr ohne Computer. Als Dienstleister stellt der Freistaat Sachsen für Bürger und

Mehr

Ein belegtes Brot kann ein kleines Kunstwerk sein. Das glauben Sie nicht? Diese belegten Brote schmecken nicht nur, sie sehen auch super witzig aus.

Ein belegtes Brot kann ein kleines Kunstwerk sein. Das glauben Sie nicht? Diese belegten Brote schmecken nicht nur, sie sehen auch super witzig aus. Belegte Brote Was gibt es Köstlicheres als frisches Vollkornbrot und dazu selbst gemachte Brotaufstriche. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Im Handumdrehen sind die Brotaufstriche zubereitet

Mehr

Frühstück. Frühstück an Werktagen? Es frühstücken an einem normalen Werktag üblicherweise. jeden Tag ab und zu gar nicht *) % % %

Frühstück. Frühstück an Werktagen? Es frühstücken an einem normalen Werktag üblicherweise. jeden Tag ab und zu gar nicht *) % % % Frühstück Datenbasis: 1.001 Befragte Erhebungszeitraum: 8. bis 13. August 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: DAK - Gesundheit 77 Prozent der Bundesbürger frühstücken werktags

Mehr

Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr

Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr Mit dem Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr lässt sich die Ernährung des Säuglings entsprechend den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen auf einfache Weise realisieren.

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen. Was Menschen berührt. Bayerische. Ehrenamtsversicherung.

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen. Was Menschen berührt. Bayerische. Ehrenamtsversicherung. Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Zukunftsministerium Was Menschen berührt. Bayerische Ehrenamtsversicherung. Wir fangen Sie auf Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Mehr

Gemüse-Kartoffelbrei - Rezept und Zubereitung. siehe oben. siehe oben

Gemüse-Kartoffelbrei - Rezept und Zubereitung. siehe oben. siehe oben Breirezepte Für die individuelle Ernährungsberatung wenden Sie sich an die Mütterberaterin. Wir berücksichtigen den unterschiedlichen Entwicklungsstand und die Essbereitschaft Ihres Kindes und im persönlichen

Mehr

Frauen.Familie.Zukunft flexible Personalstrategien als Erfolgsfaktor. 11. März 2014 im Forum der IHK Akademie München

Frauen.Familie.Zukunft flexible Personalstrategien als Erfolgsfaktor. 11. März 2014 im Forum der IHK Akademie München Frauen.Familie.Zukunft flexible Personalstrategien als Erfolgsfaktor 11. März 2014 im Forum der IHK Akademie München Veranstaltungsablauf und Details EINLASS UND EMPFANG 13:30 UHR BEGRÜßUNG 14:00 UHR Dr.

Mehr

Schnelle Snacks Auch Obst- und Gemüsekonserven, Säfte und tiefgekühltes

Schnelle Snacks Auch Obst- und Gemüsekonserven, Säfte und tiefgekühltes 5 gewinnt Wissenschaftler empfehlen 5 am Tag. Denn mit 5 Portionen Obst und Gemüse täglich schützen Sie aktiv Ihre Gesundheit. Der reichliche Genuss der Früchte kann zudem auch unser Wohlbefinden und unsere

Mehr

Seniorenteller - nein danke!

Seniorenteller - nein danke! Seniorenteller - nein danke! 1. Gesundes Essen und Trinken 2. Brauchen ältere und alte Menschen eine besondere Ernährung? (ab 60 +) 3. Ernährung von Senioren in der GV Ernährungsberatung à la carte Was

Mehr

Energielabels für Computerbildschirme Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte

Energielabels für Computerbildschirme Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte Energielabels für Computerbildschirme Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte Energielabels für Computerbildschirme 2 Computerbildschirme Stand: 04.02.2015 Einführung Für Computerbildschirme gibt

Mehr

Schritte. Schritte 3/2. im Beruf. Gespräche führen: Einen Arbeitsauftrag bekommen und darauf reagieren

Schritte. Schritte 3/2. im Beruf. Gespräche führen: Einen Arbeitsauftrag bekommen und darauf reagieren 1 Sehen Sie die Bilder an und ordnen Sie die Wörter zu. Breze Brot Brötchen Butter Eier Gabeln Honig Joghurt Kaffee Käse Kuchen Löffel Marmelade Milch Messer Obst Quark Schüsseln Servietten Tee Teller

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Stefan Marquard das Gesicht der Schulverpflegung in Bayern Start des Projekts Mensa-Check mit Stefan

Mehr

Nährstoffe. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug

Nährstoffe. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug Nährstoffe Woraus bestehen unsere Lebensmittel? Die drei wichtigsten Grundnahrungsstoffe in unseren Lebensmitteln sind die Kohlenhydrate, die Eiweiße und die Fette. Es ist wichtig für Ihre Gesundheit,

Mehr

Herzlich Willkommen im Café Krönchen

Herzlich Willkommen im Café Krönchen KRÖNCHEN Das besondere Café Herzlich Willkommen im Café Krönchen Nehmen Sie Platz, schalten Sie ab und genießen Sie einfach das Verwöhnen Lassen in meinem kleinen Café. Vergessen Sie den Stress des Tages

Mehr

Essen und Trinken. Orangensaft. Tomaten

Essen und Trinken. Orangensaft. Tomaten Essen und Trinken Welche Lebensmittel und Getränke kennen Sie schon? Schreiben Sie alles auf, was Ihnen einfällt. Vergleichen Sie mit anderen KursteilnehmerInnen und ergänzen Sie. Tomaten Orangensaft Lebensmittel

Mehr

AOK KochWerkstatt Aktuelle Küchentrends

AOK KochWerkstatt Aktuelle Küchentrends AOK - Die Gesundheitskasse Neckar-Fils AOK KochWerkstatt Aktuelle Küchentrends After-Work-Küche AOK-KochWerkstatt Bezirksdirektion Neckar-Fils After-Work-Küche Ab nach Hause und rein in die Küche. Gesund

Mehr

Das Berufliche Gymnasium für Gesundheit

Das Berufliche Gymnasium für Gesundheit Das Berufliche Gymnasium für Gesundheit Liebe Leserin, lieber Leser, eine am Menschen orientierte gesundheitliche Versorgung erfordert vor allem eines: gut ausgebildetes und motiviertes Fachpersonal. Durch

Mehr

Clubabend am 23.7.2015

Clubabend am 23.7.2015 Clubabend am 23.7.2015 Es ist Juli, NRW hat Sommerferien und der RCB hat seinen vierten Clubabend in diesem Jahr. Der Einladung zum geselligen Beisammensein folgten diesmal 25 Gäste. Unsere kulinarische

Mehr

Infos: www.mgh-badkissingen.de / Tel: 0971-6993381

Infos: www.mgh-badkissingen.de / Tel: 0971-6993381 TERMINE - immer freitags - Mehrgenerationenhaus 1. Abend 13.03.2015 27.03.2015 Schwangerschaft bis 3. Lebensmonat "Babys verstehen -Wie Eltern die Signale ihres Babys deuten und darauf regieren können.

Mehr

FrühsTücKen UND ESSEN IN DER PAUSE

FrühsTücKen UND ESSEN IN DER PAUSE FrühsTücKen UND ESSEN IN DER PAUSE INDEX ausgewogene Ernährung Eine ausgewogene Ernährung ist unentbehrlich für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern, besonders in der Wachstumsphase. ausgewogene

Mehr

Seniorenteller - nein danke!

Seniorenteller - nein danke! Seniorenteller - nein danke! 1. Gesundes Essen und Trinken 2. Brauchen ältere und alte Menschen eine besondere Ernährung? (ab 60 +) 3. Ernährung von Senioren in der GV Ernährungsberatung à la carte Was

Mehr

Gesunde Ernährung. abwechslungsreich, bunt, knackig Kinder essen gerne gut. Bereich Gesundheitsdienste. www.gesundheitsdienste.bs.

Gesunde Ernährung. abwechslungsreich, bunt, knackig Kinder essen gerne gut. Bereich Gesundheitsdienste. www.gesundheitsdienste.bs. Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt Bereich Gesundheitsdienste Gesundheitsförderung und Prävention St. Alban-Vorstadt 19 4052 Basel Tel 061 267 45 20 Fax 061 272 36 88 g-p@bs.ch Gesunde Ernährung

Mehr

VERPFLEGUNG. Unsere Küche macht auch Ihnen Appetit

VERPFLEGUNG. Unsere Küche macht auch Ihnen Appetit VERPFLEGUNG Unsere Küche macht auch Ihnen Appetit Frühstück Stellen Sie Ihr Frühstück individuell zusammen, entweder für jeden Tag gleich oder täglich neu. Brot Ruchbrot Grahambrot Gipfel Weggli Zwieback

Mehr

Orientierungstest für angehende Industriemeister. Vorbereitungskurs Mathematik

Orientierungstest für angehende Industriemeister. Vorbereitungskurs Mathematik Orientierungstest für angehende Industriemeister Vorbereitungskurs Mathematik Weiterbildung Technologie Erlaubte Hilfsmittel: Formelsammlung Taschenrechner Maximale Bearbeitungszeit: 1 Stunde Provadis

Mehr

DOWNLOAD. Silke Krimphove. Gesunde und ungesunde Lebensmittel. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Silke Krimphove. Gesunde und ungesunde Lebensmittel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Silke Krimphove Zähne und Zahnpflege: Zahngesunde Ernährung Gesunde und ungesunde Lebensmittel Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen

Mehr

Handlungsanleitung zur Verschlüsselung von Verbindungen von Outlook 2010 zu Exchange 2010 (Microsoft Exchange 2010 RPC Encryption)

Handlungsanleitung zur Verschlüsselung von Verbindungen von Outlook 2010 zu Exchange 2010 (Microsoft Exchange 2010 RPC Encryption) Handlungsanleitung zur Verschlüsselung von Verbindungen von Outlook 2010 zu Exchange 2010 (Microsoft Exchange 2010 RPC Encryption) Handlungsanleitung zur Verschlüsselung von Verbindungen von Outlook 2010

Mehr

Info Ganztagsschule 2011/2012. Welche Grundsätze sind wichtig für die GTS?

Info Ganztagsschule 2011/2012. Welche Grundsätze sind wichtig für die GTS? Info Ganztagsschule 2011/2012 Welche Grundsätze sind wichtig für die GTS? Ein zentraler Inhalt der GTS ist die Lernzeit. Hier kommt es darauf an, dass Schülerinnen und Schüler in Ruhe arbeiten können und

Mehr

WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT:

WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT: WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT: mehr Förderung der Talente. mehr Zeit füreinander. mehr Flexibilität im Job. mehr Spaß. mehr Erfolg. MEHR VORTEILE FÜR ALLE. mehrmiteinander. mehr Wissen. mehr Bildung.

Mehr

Ernährung beim Sport. Referentin: Heidi Haußecker Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin

Ernährung beim Sport. Referentin: Heidi Haußecker Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin Ernährung beim Sport Referentin: Heidi Haußecker Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin 1 1 Fit für den Sport - durch die richtige Ernährung! Richtiges Essen und Trinken ist die Voraussetzung für Fitness, Gesundheit

Mehr

5 Botschaften der Ernährungsscheibe

5 Botschaften der Ernährungsscheibe 5 Botschaften der Ernährungsscheibe 1 Wasser trinken Kernbotschaft: Trink regelmässig Wasser zu jeder Mahlzeit und auch zwischendurch. Von Wasser kannst Du nie genug kriegen. Mach es zu Deinem Lieblingsgetränk!

Mehr

Sieben-Tage-Ernährungsprotokoll. Anleitung für das Schreiben des Ernährungsprotokolls, bitte zum ersten Beratungstermin mitbringen.

Sieben-Tage-Ernährungsprotokoll. Anleitung für das Schreiben des Ernährungsprotokolls, bitte zum ersten Beratungstermin mitbringen. Sieben-Tage- Anleitung für das Schreiben des s, bitte zum ersten Beratungstermin mitbringen. Ein Ernährungs-Protokoll ist für die Einschätzung der Ernährungsgewohnheiten sehr hilfreich. Daher ist es toll,

Mehr

Make it in Germany. Das Willkommensportal für internationale Fachkräfte

Make it in Germany. Das Willkommensportal für internationale Fachkräfte Make it in Germany Das Willkommensportal für internationale Fachkräfte 5 gute Gründe, um in Deutschland zu leben und zu arbeiten: 1. Gute Job-Perspektiven nutzen. Der deutsche Arbeitsmarkt bietet Fachkräften

Mehr

Schm xperten Arbeitsblätter

Schm xperten Arbeitsblätter Schm xperten Arbeitsblätter Inhalt 4...Warum? Weil! Eine Klassenkartei entsteht 5...Das Geheimnis der aid-ernährungspyramide 6...So wird meine Mappe bewertet 7...Mein Inhaltsverzeichnis 9...Fit für die

Mehr

ERNÄHRUNGSPLAN WOCHE 1

ERNÄHRUNGSPLAN WOCHE 1 ERNÄHRUNGSPLAN Mit unserem beispielhaften 4-Wochen-Ernährungsplan nehmen Sie täglich rund 1500 bis 2000 Kalorien auf. Auf dieser Grundlage werden Sie während des Trainings optimal mit Energie versorgt

Mehr

Unser Weg zum BeKi-Zertifikat. Kindertagesstätte am Park in Metzingen

Unser Weg zum BeKi-Zertifikat. Kindertagesstätte am Park in Metzingen Unser Weg zum BeKi-Zertifikat Kindertagesstätte am Park in Metzingen Wunschvorstellung Schrank im Mitarbeiterzimmer Das schmeckt. Nahrungsaufnahme ist nicht nur ein biologischer Prozess Viele Faktoren

Mehr

Vorankündigung Die Verlagsleitung und der Erfolgsautor der Blauen Business-Reihe ist auf der Frankfurter Buchmesse 2007 vertreten.

Vorankündigung Die Verlagsleitung und der Erfolgsautor der Blauen Business-Reihe ist auf der Frankfurter Buchmesse 2007 vertreten. Pressenotiz vom 10. 09. 2007 Vorankündigung Die Verlagsleitung und der Erfolgsautor der Blauen Business-Reihe ist auf der Frankfurter Buchmesse 2007 vertreten. Einen schönen guten Tag die Verlagsleitung

Mehr

element-i Ernährungs-Konzept

element-i Ernährungs-Konzept element-i Ernährungs-Konzept für Kinderhäuser in Geschäftsführung der Konzept-e für Kindertagesstätten ggmbh Vorwort Gesunde Ernährung ist elementarer Bestandteil einer gesunden Lebenserhaltung und daher

Mehr

Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox. Eine Bremer Initiative von:

Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox. Eine Bremer Initiative von: Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox Eine Bremer Initiative von: Bremer Bio-Brotbox Liebe Kinder, liebe Eltern, zu einem guten Start in den Schultag gehört ein gesundes und ausgewogenes

Mehr

FIT 4 Herzlich willkommen

FIT 4 Herzlich willkommen FIT 4 Herzlich willkommen Der Weg ist das Ziel! (Konfuzius) Quelle: ledion.de Heutige Themen Ernährungsempfehlung bei funktioneller Insulintherapie Strenge Diabeteskost Sünde Kernbotschaft Richtig essen

Mehr

Checkliste für das Beratungsgespräch in einem Alten- und Pflegeheim

Checkliste für das Beratungsgespräch in einem Alten- und Pflegeheim Seite 1 Liebe Nutzerin, lieber Nutzer dieser Checkliste, Sie suchen ein Alten- und Pflegeheim für sich oder Ihre Angehörigen? Mit dieser Checkliste unterstützt Sie St. Josef, alle wichtigen Kriterien abzuwägen

Mehr

Eingewöhnung. Wie ein guter Start gelingt

Eingewöhnung. Wie ein guter Start gelingt Eingewöhnung Wie ein guter Start gelingt Liebe Eltern, Sie haben sich entschieden, uns Ihr Kind in einer Kindertageseinrichtung der Landeshauptstadt Kiel anzuvertrauen. Wir freuen uns auf Ihr Kind und

Mehr

= positiv = Kompromiss = negativ = ohne Bewertung

= positiv = Kompromiss = negativ = ohne Bewertung Häufig gestellte Fragen zur Kinderernährung Grundlagen für alle Aussagen sind Faltblatt mein Kindergarten-/Pausenfrühstück 5 Sterne für gesunde Zähne Infoblatt Kinderlebensmittel Ausarbeitung zum Thema

Mehr

Der richtige Brei zur richtigen Zeit: Babys Breie im 1. Lebensjahr

Der richtige Brei zur richtigen Zeit: Babys Breie im 1. Lebensjahr Der richtige Brei zur richtigen Zeit: Babys Breie im 1. Lebensjahr Ab dem 4. Monat beginnt die Einführung der Beikost stufenweise bis Ihr Kind mit 1 Jahr so essen kann wie die Großen Stufe Frühstück Zwischenmahlzeit

Mehr

Kindertagesstätte Radlhöfe

Kindertagesstätte Radlhöfe Öffnungszeiten Die Öffnungszeiten der Kita richten sich nach den sogenannten Buchungszeiten. Uns ist es wichtig, dass wir flexible Öffnungszeiten anbieten, vom Ganztagesplatz bis hin zur Vormittagsbetreuung.

Mehr

Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox. Eine Bremer Initiative von:

Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox. Eine Bremer Initiative von: Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox Eine Bremer Initiative von: Bremer Bio-Brotbox Liebe Kinder, liebe Eltern, ein gesundes und ausgewogenes Frühstück ist ein optimaler Start in

Mehr

Pflege Ihrer implantatgetragenen Krone

Pflege Ihrer implantatgetragenen Krone Pflege Ihrer implantatgetragenen Krone 1 2 Ästhetik und Funktion Der implantatgetragene Zahnersatz sieht aus und funktioniert wie Ihre natürlichen Zähne. Wie Ihre eigenen Zähne, so muss auch der implan

Mehr

2. Bonner Herztag. Mythos-Wunschgewicht. Wie ist das möglich?

2. Bonner Herztag. Mythos-Wunschgewicht. Wie ist das möglich? 2. Bonner Herztag Mythos-Wunschgewicht Wie ist das möglich? Übersicht 1. Einführung in die Thematik - Häufigkeit und Bedeutung des Übergewichts 2. Lösungsansätze 3. Beispiel Tagesplan 4. Diskussion Einführung

Mehr

Anleitung für die Erstellung von Bildkarten und Lesedosen

Anleitung für die Erstellung von Bildkarten und Lesedosen KapD_Anleitung_Bildkarten_01Ernährung_sw Anleitung für die Erstellung von Bildkarten und Lesedosen Erstellen von Bildkarten bzw. Wortschatzkarten alle Vorlagenseiten dieser Datei (ab S. 2) ausdrucken Drucker

Mehr

Tiefkühlkost für Babys

Tiefkühlkost für Babys Tiefkühlkost für Babys Ergebnisse aus der Produktentwicklung Rezepte für industriell hergestellte Tiefkühl (TK) Breimahlzeiten Prototypen (Beispiele) Zusammenfassung: Im Rahmen des Forschungsprojekts Baby

Mehr

Zugang zum Online-Portal mit Passwort Benutzeranleitung (Stand 01/2015)

Zugang zum Online-Portal mit Passwort Benutzeranleitung (Stand 01/2015) Einleitung Um die Funktionen des Online-Portals BÄV24 nutzen zu können, müssen Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit zunächst einmalig registrieren. Folgen Sie bitte den Hinweisen im Abschnitt "Registrierung

Mehr

Die optimale Vorbereitung auf die Darmspiegelung. Einfach. Sauber.

Die optimale Vorbereitung auf die Darmspiegelung. Einfach. Sauber. Die optimale Vorbereitung auf die Darmspiegelung Einfach. Sauber. Fünf Tage vor der Untersuchung In der Woche vor der Darmspiegelung können Sie fast normal essen. Allerdings sollten Sie auf Mahlzeiten

Mehr

Muss ich mich entscheiden?

Muss ich mich entscheiden? Muss ich mich entscheiden? Fragen und Antworten zur Optionspflicht Beauftragte der Landesregierung für Migration und Integration Postfach 3180 55021 Mainz Telefon 06131 16-2468 Telefax 06131 16-4090 blmi@masgff.rlp.de

Mehr

Folgen Fehlernährung und unregelmäßiger Mahlzeiten

Folgen Fehlernährung und unregelmäßiger Mahlzeiten Ei_Jetti Kuhlemann_pixelio.de Gesunde Ernährung und Beruf Wenn s schnell gehen muss Ernährung warum? Liza Buchwieser BHsc Ernährungswissenschaften Ernährungsmedizin Genuss und Lebensqualität Folgen Fehlernährung

Mehr

Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg

Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg Am 27. März 2011 haben die Menschen in Baden-Württemberg gewählt. Sie wollten eine andere Politik als vorher. Die Menschen haben die GRÜNEN und die SPD in

Mehr