Voith Materials. Anforderungen an eine Faserverbund- Produktionstechnik. Dr.-Ing. Lars Herbeck. Braunschweig, Präsentation, xx

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Voith Materials. Anforderungen an eine Faserverbund- Produktionstechnik. Dr.-Ing. Lars Herbeck. Braunschweig, 2009-09-30. Präsentation, 2007-08-xx"

Transkript

1 Anforderungen an eine Faserverbund- Produktionstechnik Dr.-Ing. Lars Herbeck Braunschweig, Präsentation, xx

2 Welche Fragen will ich in meinem Vortrag diskutieren 1. Wie sieht der Maschinenbauer Voith die Faserverbundwerkstoffe 2. Welche Entwicklung können wir erkennen? 3. Wie kommen wir von einer Manufaktur zu einer Produktion? 4. Welches sind wichtige Einflussgrößen in der Produktion? 5. Was sind die Herausforderungen für die Zukunft? 2

3 Relative Bedeutung verschiedener Werkstoffe für die Menschheit Production 2007 in Mio. T Steel ~1.300 Polymers ~200 Composites ~8 Quelle: Åström: Manufacturing of Polymer Composites, Chapman & Hall, London

4 Automobilbau: Werkstoffeinsatz in der BMW 7er Reihe Prozentuale Verteilung Metalle ~69% Kunststoffe 19% Keramik Glas, ~ 3% Verbunde, Textilien ~ 2% Quelle: Rudolf Stauber, BMW 4

5 Starkes Wachstum von Composites in vielen neuen Anwendungen C-Fasernachfrage in Tonnen Industrie 1 80 heute Luftfahrt / Verteidigung Marktvolumen CFK-Strukturen Sport / Freizeit 60 Industrie: 5 Mrd. Golf shafts 1% Carbonfaseranteil Luftfahrt / Verteidigung: Tennis 3 Mrd. rackets 50 Sport im / Freizeit: KFZ 2 Mrd. 40 Offshore 30 Zug Front-end 6 20 Faktor 250 CAGR +11,2% CNG Tank Walzen CAGR +11,7% 10 C-Fasern C-Faser Nachfrage Automobil PC chassis Automobil 2009 Golfschläger bei großem A380 CFK- Tennisschläger Einsatz im KFZ A inkl. Infrastruktur, Wind, Automobil und Offshore 2 Annahmen für Marktabschätzung: Faserpreis Industrie: 30 /kg, Luftfahrt: 50 /kg, Sport 35 /kg; Kostenanteil Fasern: 14% Quellen: Toray, Marktbericht The Carbon Fiber Industry 5

6 Motive zum Einsatz von Faserverbundwerkstoffen im Maschinenbau Reduzierung der Bauteilmasse und der Massenträgheit Einstellbare Steifigkeit und damit verbesserte Dämpfungseigenschaften Verbesserte mechanische Eigenschaften Dauerfestigkeit, Korrosionsbeständigkeit Geringe oder angepasste Wärmedehnung Hohe Gestaltungsfreiheit und Möglichkeit der Funktionsintegration Ziele Effizienz- und Performancesteigerung von Maschinen und Anlagen durch den Einsatz von Faserverbundwerkstoffen (Energieeinsparung, Kostenreduktion, Eigenschaftsverbesserung) 6

7 Herausforderungen Faserverbundwerkstoffe Die größten Hemmschuhe zum Durchbruch von CFK im Maschinenbau bilden derzeit - Materialkosten - Prozesskosten - sowie zu hohe Produktionszeiten Bereitstellung von automatisierten Produktionstechniken, um Faserverbundbauteile auch in großen Stückzahlen zu akzeptablen Preisen fertigen zu können Recycling 7

8 Voith ist bereits heute in bestimmten Nischen mit Faserverbundwerkstoffen aktiv VP Rolls VP doctor blades VT-AIR VT-Schaku VS VI Composite Walzen und Beläge für Papiermaschinen Doctor blades aus Carbon und Aramid Composites CFK Composites Propeller Schiffsantriebe Zug Front-end aus Glasfaser Composites Wellen und Turbinen Rotorblätter für Ocean Energy Engineering Services CeBeNetwork Hörmann 8

9 Anwendungsbeispiel CFK-Walzen CFK-Walzen für Papiermaschinen, ~90 CFK-Walzen in modernen Papiermaschinen Walzenbreite: bis 16m Durchmesser: ~2,5m 9

10 Anwendungsbeispiel CFK-Walzen Vorteile der CFK-Walzen: Geringere Vibrationen Reduziertes Walzengewicht Geringer oder kein Schlupf zwischen Papier und Oberfläche Verbessertes Handling und erhöhte Bahngeschwindigkeit Reduktion von Lagerbelastungen & Stuhlungen Kompetenzen Vorhandenes Werk (seit 2007) mit modernster Fertigungsanlage für Kohlefaserwalzen im Bereich Papiermaschinen Ca. 100 t C-Faser verarbeitet p.a. Systemlieferant mit 100%iger Produktionstiefe Entwicklungs-Know-how Etablierter Prozess und etablierte Zulieferkette Eigenes komplexes Berechnungsprogramm 10

11 Faserverbund - Fertigungstechnologien Pultrusion Wickeltechnik / FP Automatischer Tape Leger / FP Faserpressen Sinkende Design Freiheit Manuelles Laminieren Prepreg, Infusion RTM Steigender Automatisierungsgrad 11

12 Was darf Leichtbau kosten Tolerierbare Mehrkosten für eine Gewichtsminderung um 1kg (Größenordnungen) Mehrkosten Stückzahl / / kg Jahr Raumfahrt Großraumflugzeug Automobil

13 Herausforderung Faserverbund-Produktionstechnologie Heute Zukunft Bildquelle: DLR-FA Bildquelle: CTC GmbH Stückzahlen steigen von Bauteile/Jahr auf > Bauteile/Jahr und Anlage Prozesskosten sinken sehr stark um 90% pro verarbeiteten Kg Materialkosten sinken um 50% pro verarbeiteten Kg 13

14 Beispiele für Faserverbund-Ansätze im Automobilbau Hybride Seitenrahmenverstärkung: BMW Hydrogen 7, Dachspriegel: BMW M6 Hybride B-Säule (CFK-Stahl): Benteler-SGL Dach: BMW M6, M3 Monocoque, MonoCell : VW-1Liter-Auto, McLaren s MP4-12C... Hybride B-Säule (CFK-Stahl): Quelle: Benteler-SGL CFK-verstärkter Seitenrahmen, Quelle: BMW McLaren s MP4-12C, MonoCell, Quelle: McLaren 14

15 Spezifikation eines geeigneten Automotive-Zielprozesses Automatisierte RTM-Technologie Rohmaterial M1: Preforming Fertigung des RTM-Rohteils M2: Konsolidierung M3: Entformung Innovationsbereich Schneiden der textilen Halbzeugen Umformen, Drappieren, Beschneiden, Fixieren Transfer Preform Harzmischen, Anschlüsse, RTM- Injektion Innovationsbereich Aushärtung, Abkühlen Transfer Rohteil Transfer Form Entformen des Rohteils, Reinigen d. Form Inspektion (NDI), Freigabe Rohteil, Freigabe Form B1: Mech. Bearbeitung Bohren, Fräsen, Sägen, Schleifen, ; ggf. Kleben, Bolzen, Fügen, Finish und Freigabe B2: Oberflächenbearbeitung Beschichten, Lackieren, Q1: Test und Freigabe Qualitätssicherung, zerstörungsfreie Inspektionen/Tests, Freigabe Produkt Technische Weiterentwicklung Bauteil 16

16 Produktionskostenentwicklung ( /kg) bei größeren Produktionsmengen (generisches Beispiel) Menge: Gewicht: 10 k 9kg 60 /kg 100 k 9kg 37% Sonstiges (inkl. F&E, Overhead, Gebäude, Maschinen) Personal 45% 18% 20 /kg 28% 21% 52% Material 10 k 100 k Annahmen Material: C-Faser: 17,00 /kg Harz: Glasfaser: 2,50 /kg 6,70 /kg 17

17 Produktionskostenentwicklung ( /kg) bei größer werdenden Bauteilen (generisches Beispiel) Gewicht: 2kg 9kg 40 /kg 34% 36% 20 /kg 28% 21% Sonstiges (inkl. F&E, Overhead, Gebäude, Maschinen) Personal Material 30% 52% 100 k 100 k Annahmen Material: C-Faser: 17,00 /kg Harz: 6,70 /kg Glasfaser: 2,50 /kg 18

18 Zusammenfassung: Herausforderungen Faserverbund-Produktionstechnik Schlanke Produktion Materialflussoptimierte Prozesse minimierte Lagerhaltung keine Abfälle Takt gesteuerte Produktion Teile/Jahr Taktrate = 3,5 Minuten Kurze Wertschöpfungsketten Vermeiden von Zwischenhalbzeugen (vom Roving direkt ins Bauteil) Faserverbundgerechte Bauweisen Hoch integrierte Baugruppen z. B. Monocoque 20

19 21

Faserverbund Know-how aus der Luft- und Raumfahrt für die Automobilindustrie

Faserverbund Know-how aus der Luft- und Raumfahrt für die Automobilindustrie Faserverbund Know-how aus der Luft- und Raumfahrt für die Automobilindustrie Dr. L. Herbeck, DLR Dr. B. Schweitzer, HEE Zulieferbörse 27. März 2003, Vortragsreihe: Werkstoffe/Fertigung Institut für Strukturmechanik

Mehr

Endkonturnahe Fertigung von CFK-Bauteilen in hoher Stückzahl

Endkonturnahe Fertigung von CFK-Bauteilen in hoher Stückzahl Endkonturnahe Fertigung von CFK-Bauteilen in hoher Stückzahl Ziele des Technologieprojekts EVo in Stade S. Torstrick M. Meyer M.Wiedemann Unser Profil Wir sind die Experten für Entwurf und Realisierung

Mehr

Verstärken von Kunststoffen

Verstärken von Kunststoffen Institut für Werkstofftechnik Kunststofftechnik Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Heim Verstärken von Kunststoffen Kapitel 4: Urformverfahren 4.4 Herstellung von Verbundwerkstoffen 4.4.1 Übersicht über Anwendungsfälle

Mehr

SLCR Lasertechnik GmbH

SLCR Lasertechnik GmbH Forum Produktion Nordwest 17.-18. Juni 2014 in Papenburg SLCR Lasertechnik Wir strahlen anders! Oberflächenbearbeitung mit Lasern copyright SLCR 1997-2014 SLCR Lasertechnik, 1 Wir strahlen anders! Oberflächenbearbeitung

Mehr

CFK-Technologien im Automobilbau

CFK-Technologien im Automobilbau DLR Wissenschaftstag 2007 Braunschweig, 11. Oktober 2007 Martin Derks, BMW Group München Inhaltsübersicht. Motivation Werkstoffe und Herstellverfahren Bauweisen Beispiele für Bauweisen und Werksintegration

Mehr

Wie wir Leichtbau massentauglicher machen. Sandra Reemers 26. März 2015, Wesseling

Wie wir Leichtbau massentauglicher machen. Sandra Reemers 26. März 2015, Wesseling Wie wir Leichtbau massentauglicher machen Sandra Reemers 26. März 2015, Wesseling Neues Konzept für neue Materialien: Hybride Polymersysteme Evonik will die Produktion von Verbundwerkstoffen massentauglicher

Mehr

FASERVERBUNDLEICHTBAU FÜR FLUGZEUGSTRUKTUREN

FASERVERBUNDLEICHTBAU FÜR FLUGZEUGSTRUKTUREN FASERVERBUNDLEICHTBAU FÜR FLUGZEUGSTRUKTUREN Prof. Dr. rer. nat. habil. Gerhard Busse Prof. Dr.-Ing. Peter Middendorf Institut für Flugzeugbau Universität Stuttgart Übersicht 1. Einführung Faserverbundleichtbau

Mehr

Leichtbau mit Faserverbundwerkstoffen

Leichtbau mit Faserverbundwerkstoffen Leichtbau mit Faserverbundwerkstoffen R.Lützkendorf, T.Reußmann Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff- Forschung e.v. / Rudolstadt M.Danzer SGL Automotive Carbon Fibers Gmb&Co.KG / München

Mehr

Integrierte Fertigungsprozessketten für funktionalen Hybrid-Leichtbau in der automobilen Großserie

Integrierte Fertigungsprozessketten für funktionalen Hybrid-Leichtbau in der automobilen Großserie Integrierte Fertigungsprozessketten für funktionalen Hybrid-Leichtbau in der automobilen Großserie Prof. Dr.-Ing. Klaus Dröder DLR Wissenschaftstag Braunschweig, 02.10.2014 Integrierte Fertigungsprozessketten

Mehr

Klein, groß, günstig, schnell Textilbasierter Faserverbund-Leichtbau für die Serie

Klein, groß, günstig, schnell Textilbasierter Faserverbund-Leichtbau für die Serie Klein, groß, günstig, schnell Textilbasierter Faserverbund-Leichtbau für die Serie 04.06.14, Industrial Composites Production Conference, AUTOMATICA 2014 Dipl.-Ing. Frieder Heieck Universität Stuttgart

Mehr

Neue Materialien neue Prozesse Herausforderungen für die Kunststoffverarbeitung

Neue Materialien neue Prozesse Herausforderungen für die Kunststoffverarbeitung Neue Materialien neue Prozesse Herausforderungen für die Kunststoffverarbeitung Institut für Metallische Werkstoffe Prof. Dr.-Ing. Berthold Scholtes Kunststoff- und Recyclingtechnik Prof. Dr.-Ing. Andrzej

Mehr

Der CFK-Markt Entwicklungen und Trends

Der CFK-Markt Entwicklungen und Trends Der CFK-Markt Entwicklungen und Trends Dr. Thomas Heber, Dr. Hans-Wolfgang Schröder, Bernhard Jahn 28. November 2013, Hannover Das Netzwerk CCeV CCeV: Im Fokus: Verbund aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen

Mehr

DER Ausbildungsbetrieb im Oberen Wiesental

DER Ausbildungsbetrieb im Oberen Wiesental DER Ausbildungsbetrieb im Oberen Wiesental Wir streben stets danach, den Menschen überall zu helfen, ihre Gesundheit zu verbessern und ihre Lebensqualität zu erhöhen. Willst du... Chancen nutzen? Verantwortung

Mehr

Die Herausforderungen der BMW i Serie. Leichtbau in der Karosserieentwicklung Chancen für Zulieferer.

Die Herausforderungen der BMW i Serie. Leichtbau in der Karosserieentwicklung Chancen für Zulieferer. Die Herausforderungen der BMW i Serie. Leichtbau in der Karosserieentwicklung Chancen für Zulieferer. Andreas Wüllner, Geschäftsführer, SGL Automotive Carbon Fibers. Rahmenbedingungen für die Zukunft der

Mehr

Neue Werkstoffe in Bayern. Branchenübergreifende Zusammenarbeit.

Neue Werkstoffe in Bayern. Branchenübergreifende Zusammenarbeit. Seite 1 in Bayern. Branchenübergreifende Zusammenarbeit. Prof. Dr. Rudolf Stauber, München Cluster-Offensive Bayern Stark im Wettbewerb Nürnberg, 22. Juli 2009 Seite 2 Branchenübergreifende Zusammenarbeit

Mehr

INDUSTRIESERVICES IN DEUTSCHLAND Status Quo und zukünftige Entwicklung

INDUSTRIESERVICES IN DEUTSCHLAND Status Quo und zukünftige Entwicklung INDUSTRIESERVICES IN DEUTSCHLAND Status Quo und zukünftige Entwicklung Präsentation Empfang des WVIS e.v. anlässlich der MAINTAIN 2010 München, 12. Oktober 2010 Die Roland Berger Industrieservices-Studie

Mehr

Feinguss. Wachsausschmelzverfahren

Feinguss. Wachsausschmelzverfahren Feinguss Wachsausschmelzverfahren Prozessbeherrschung Technische Betreuung Erfahrene Ingenieure Moderne CAD-Systeme Simulation des Gießprozesses und des Erstarrungsverhalten Unterstützung in der Designentwicklung

Mehr

STARKE BAUTEILE VON DER NATUR INSPIRIERT. Faserverbund-Technologie mit thermoplastischen Kunststoffen

STARKE BAUTEILE VON DER NATUR INSPIRIERT. Faserverbund-Technologie mit thermoplastischen Kunststoffen STARKE BAUTEILE VON DER NATUR INSPIRIERT Faserverbund-Technologie mit thermoplastischen Kunststoffen OKE GROUP VON DER NATUR INSPIRIERT! STARKE BAUTEILE MIT LEICHTIGKEIT PRODUZIERT Die Natur verfolgt bei

Mehr

Rohstoffsicherung durch stoffliches Recycling von Kunststoffen aus Elektroaltgeräten

Rohstoffsicherung durch stoffliches Recycling von Kunststoffen aus Elektroaltgeräten Rohstoffsicherung durch stoffliches Recycling von Kunststoffen aus Elektroaltgeräten Dipl.-Ing. Günther Höggerl, MEng 24. Seminar Kunststoff Recycling in Sachsen 05.05.15. Dresden Unternehmensvorstellung

Mehr

N A W U. Präzisionsachsen, Walzen und mehr. Achsen, Walzen und mehr... Walzen. Holme und Führungswellen. Walzen für den Maschinenbau.

N A W U. Präzisionsachsen, Walzen und mehr. Achsen, Walzen und mehr... Walzen. Holme und Führungswellen. Walzen für den Maschinenbau. Präzisionsachsen, Walzen und mehr Walzen Holme und Führungswellen Walzen für den Maschinenbau Lohnfertigung Achsen, Walzen und mehr... Neuenhauser-Vorwald begann 1920 als kleiner Reparaturbetrieb und spezialisierte

Mehr

Forster System-Montage-Technik GmbH. www.smt-forst.de. Konstruktion & Innovation. Herstellung und Verarbeitung von Faserverbundwerkstoffen

Forster System-Montage-Technik GmbH. www.smt-forst.de. Konstruktion & Innovation. Herstellung und Verarbeitung von Faserverbundwerkstoffen Forster System-Montage-Technik GmbH Konstruktion & Innovation Herstellung und Verarbeitung von Faserverbundwerkstoffen Aufarbeitung & Komplettierung von Komponenten bis Baugruppen Service mit mobilen Einsatzteams

Mehr

KUTEC Präzisionsschneidzentrum

KUTEC Präzisionsschneidzentrum KUTEC Präzisionsschneidzentrum Laserschneiden Wasserstrahlschneiden Kanttechnik Baugruppenfertigung Laserschneiden Bystronic Bysprint Fiber 3015 4KW Das Laserschneiden zeichnet sich durch eine sehr hohe

Mehr

OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR

OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR LEICHTBAU TECHNOLOGIESEMINAR 30. SEPTEMBER 2015 EINLEITENDE WORTE Höhere Dynamik, reduzierter Energieverbrauch sowie der Trend zur

Mehr

Innovative Lösungen. Entwicklung und Fertigung elektronischer Geräte

Innovative Lösungen. Entwicklung und Fertigung elektronischer Geräte Innovative Lösungen Entwicklung und Fertigung elektronischer Geräte Das Unternehmen - Im Team Seit über 30 Jahren entwickeln und fertigen wir im Auftrag unserer Kunden elektronische Flachbaugruppen, Geräte

Mehr

Potentiale für Hybride Bauweisen Die Evo-Anlage des DLR

Potentiale für Hybride Bauweisen Die Evo-Anlage des DLR DLR.de Chart 1 Potentiale für Hybride Bauweisen Die Evo-Anlage des DLR Wissenschaftstag 2014 Braunschweig, 02.10.2014 Dipl.-Ing. (FH) S. Torstrick Dr.-Ing. Felix Kruse > 16. Industrie Forum Wolfsburg >

Mehr

- Kunststoffe als Leichtbauwerkstoffe -

- Kunststoffe als Leichtbauwerkstoffe - - Kunststoffe als Leichtbauwerkstoffe - Dr.-Ing. Marcus Schuck 1 15.07.2011, Tagungszentrum Onoldia und Orangerie, Ansbach 1 Jacob Plastics GmbH Bergstraße 31-35 91489 Wilhelmsdorf Deutschland / Germany

Mehr

Lösungen für automobile Effizienz

Lösungen für automobile Effizienz Lösungen für automobile Effizienz, Vorsitzender des Vorstands der ThyssenKrupp AG Essen, 16. September 2014 Steigende Aufwendungen für Forschung und Entwicklung F&E ohne Stainless Global [mn ] > 30% 727

Mehr

Kleberaupenüberwachung und Qualitätssicherung

Kleberaupenüberwachung und Qualitätssicherung Kleberaupenüberwachung und Qualitätssicherung Qualitätskontrolle für die Industrielle Fertigung Machine Vision Excellence 2006, 12. Juli 2006 Jan-Thomas Metge Tel: + 49-711 - 686897-00, Fax: -09, www.inos-automation.de

Mehr

Technische Daten im Vergleich

Technische Daten im Vergleich Modul 2 Thema: - Technische Daten im Vergleich - Warum CFK als Material für Wellen und Walzen Technische Daten im Vergleich Dichte kg/dm³ E-Modul N/mm² Festigkeit N/mm² Wärmeausdehnungs- koeffizient: x1e-6

Mehr

Werkstofflabor. Leistungsverzeichnis. COTESA GmbH

Werkstofflabor. Leistungsverzeichnis. COTESA GmbH COTESA GmbH Bahnhofstraße 67 09648 Mittweida Tel.: 03727 / 9985-0 Fax: 03727 / 9985-129 Dr. Jakob Schulz Tel.: 03727 / 9985-161 Leistungsverzeichnis Werkstofflabor COTESA GmbH Zertifikats-Nr.: DE 02318-01

Mehr

Produktionsverlagerungen in Zeiten der Krise: Zusammenhalt von Kapazitäten statt Kostenflucht

Produktionsverlagerungen in Zeiten der Krise: Zusammenhalt von Kapazitäten statt Kostenflucht Produktionsverlagerungen in Zeiten der Krise: Zusammenhalt von Kapazitäten statt Kostenflucht Dr. Steffen Kinkel Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe VDI / ISI-Pressekonferenz,

Mehr

Analysieren und Prüfen von Werkstoffen und Bauteilen für extreme Einsatzbedingungen

Analysieren und Prüfen von Werkstoffen und Bauteilen für extreme Einsatzbedingungen Analysieren und Prüfen von Werkstoffen und Bauteilen für extreme Einsatzbedingungen Ausgehend von der Erfahrung des Materials & Components Testhouse im Space Bereich werden unterschiedlichste Prüfungen

Mehr

OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR

OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR LEICHTBAU TECHNOLOGIESEMINAR 13. OKTOBER 2016 EINLEITENDE WORTE Höhere Dynamik sowie der Trend zu Energie- und Ressourceneffizienz

Mehr

Leichtbau durch Isotropes Carbonfaservlies. SGL ACF, Dr. Manfred Knof; 05. November 2014

Leichtbau durch Isotropes Carbonfaservlies. SGL ACF, Dr. Manfred Knof; 05. November 2014 Leichtbau durch Isotropes Carbonfaservlies SGL ACF, Dr. Manfred Knof; 05. November 2014 Fakten zum Joint Venture ACF. Klassische Win-Win Situation. Die BMW Group profitiert durch das Carbonfaser Know-how.

Mehr

Leichtbau Seite 1. Basiswissen Luft- und Raumfahrttechnik

Leichtbau Seite 1. Basiswissen Luft- und Raumfahrttechnik Leichtbau Seite 1 Leichtbau Seite 2 Leichtbau Seite 3 Der Leichtbau läßt sich einteilen in: Zweck-Leichtbau: Um eine bestimmte Funktion zu erfüllen, muß die zu entwickelnde Struktur leicht sein, z.b.:

Mehr

Prozesskette zur Fertigung von Bauteilen durch Laserschneiden und Abkanten

Prozesskette zur Fertigung von Bauteilen durch Laserschneiden und Abkanten Prozesskette zur Fertigung von Bauteilen durch Laserschneiden und Abkanten Michael W. Kuipers KUIPERS CNC-Blechtechnik GmbH & Co. KG Essener Strasse 14 49716 Meppen www.kuipers-metall.de KUIPERS CNC-Blechtechnik

Mehr

VDI Arbeitskreise Kunststofftechnik Wie profitiere ich davon?

VDI Arbeitskreise Kunststofftechnik Wie profitiere ich davon? VDI Arbeitskreise Kunststofftechnik Wie profitiere ich davon? Michael Niedermeier Vortrag am IWK der Hochschule Rapperswil 19. März 2013 [Bildnachweis: Bodensee Geodatenpool, Internetzugriff 03/13] Vortragsgliederung

Mehr

Biomimetic & Mid Range Schläger 2015

Biomimetic & Mid Range Schläger 2015 1. 2. 3. 4. Biomimetic & Mid Range Schläger 2015 Tennis 2015 Seite 1 Biomimetic S 2.0 Lite Die BIOMIMETIC Technologie, inspiriert von der NATUR & perfektioniert von DUNLOP. Die neuartige Rahmenkonstruktion

Mehr

Kompetenz in Kunststoff

Kompetenz in Kunststoff THermoplasTISCHE KUNSTSTOFFE Acryl COMPOSITES Kunststoffhandel KONSTRUKTIONEN IN KUNSTSTOFF KOMPETENZ FÜR KOMPLEXE LÖSUNGEN / COMPUTER AIDED MANUFACTURING Als Partner für Kunststoffbe- und -verarbeitung

Mehr

Walzenbezüge für Papiermaschinen Die Geschichte der Bezugsfertigung in Wimpassing

Walzenbezüge für Papiermaschinen Die Geschichte der Bezugsfertigung in Wimpassing Voith Paper Rolls GmbH & Co KG - Wimpassing Walzenbezüge für Papiermaschinen Die Geschichte der Bezugsfertigung in Wimpassing links und unten: Papiermaschinen vor 1890 Ambitionen und Innovationen Papier

Mehr

LEICHTBAUWERKSTOFFE SPANEND BEARBEITEN GRUNDLAGEN, METHODEN, WERKZEUGE

LEICHTBAUWERKSTOFFE SPANEND BEARBEITEN GRUNDLAGEN, METHODEN, WERKZEUGE LEICHTBAUWERKSTOFFE SPANEND BEARBEITEN GRUNDLAGEN, METHODEN, WERKZEUGE LEICHTBAU TECHNOLOGIESEMINAR 16. MÄRZ 2016 26. SEPTEMBER 2016 EINLEITENDE WORTE Leichtbauwerkstoffe wie CFK und GFK stellen besondere

Mehr

ITV + ITCF von der Idee bis zur Innovation: Textilforschung vom Rohstoff bis zum Produkt

ITV + ITCF von der Idee bis zur Innovation: Textilforschung vom Rohstoff bis zum Produkt Institut für Textil- und Verfahrenstechnik Innovation Day 21. August 2014 ITV + ITCF von der Idee bis zur Innovation: Textilforschung vom Rohstoff bis zum Produkt Prof. Dr.-Ing. Götz T. Gresser Institutsleiter

Mehr

Dr. Kord Pannkoke, Bayern Innovativ GmbH

Dr. Kord Pannkoke, Bayern Innovativ GmbH Dr. Kord Pannkoke, Bayern Innovativ GmbH Kluster was dicht und dick zusammensitzet (Grimmsches Wörterbuch, 1854) Cluster-Management bei Bayern Innovativ Schwerpunkt Cluster-Aktivitäten Forschung Idee Cluster

Mehr

Der Weg in die Praxis

Der Weg in die Praxis Der Weg in die Praxis Textilbeton Plattformen, Netzwerke, Ansprechpartner, Themen für gemeinsame Arbeit 2. Projektwerkstatt Textilbeton 0 Der Weg in die Praxis 2. Projektwerkstatt Textilbeton 1 Der Weg

Mehr

Professional Motorsport World Expo Technical Workshops. Hochleistungsverbundwerkstoffe Fertigung, Kosten, Konstruktionsansätze und Fertigungsverfahren

Professional Motorsport World Expo Technical Workshops. Hochleistungsverbundwerkstoffe Fertigung, Kosten, Konstruktionsansätze und Fertigungsverfahren Professional Motorsport World Expo Technical Workshops Hochleistungsverbundwerkstoffe Fertigung, Kosten, Konstruktionsansätze und Fertigungsverfahren Email: dr.peters@polymer-consulting.de Mitglied der

Mehr

ARMESCA. ProCon GmbH. Präzisionstechnik. CNC-Laserschneiden. CNC-Fräsen. CNC-Abkanten. Baugruppenmontage

ARMESCA. ProCon GmbH. Präzisionstechnik. CNC-Laserschneiden. CNC-Fräsen. CNC-Abkanten. Baugruppenmontage CNC-Laserschneiden CNC-Fräsen CNC-Abkanten Baugruppenmontage Armesca Erfahrung in individuellen Lösungen Seit der Gründung 1986 unter der Firmierung ARMESCA Gerätebau GmbH beschäftigen wir uns mit individuellen

Mehr

Rohmann GmbH. Hersteller von Wirbelstromprüfgeräten und Systemen. Vortrag von Herrn Dipl.-Ing. Thomas Schwabe/ ROHMANN. Herzlich Willkommen!

Rohmann GmbH. Hersteller von Wirbelstromprüfgeräten und Systemen. Vortrag von Herrn Dipl.-Ing. Thomas Schwabe/ ROHMANN. Herzlich Willkommen! Hersteller von Wirbelstromprüfgeräten und Systemen -Die neue Welt der Wirbelstromprüfungen Vortrag von Herrn / ROHMANN Herzlich Willkommen! Carl-Benz-Str. 23 67227 Frankenthal Geschichte der 1977 - Gründung

Mehr

Teil 2: Markt und Entwicklungen

Teil 2: Markt und Entwicklungen Brussel-Bruxelles Liège Science Park Charleroi Rue du Bois Saint-Jean 12 Gent BE-4102 Seraing Hasselt tél. : +32 4 361 87 00 Leuven fax : +32 4 361 87 02 Liège info@sirris.be www.sirris.be Verbundwerkstoffe

Mehr

Liebe auf den ersten Blick

Liebe auf den ersten Blick Liebe auf den ersten Blick Kurt Schneider AG Präzisionsmechanik CNC-Fertigung Baugruppenmontage Sonderanfertigungen Kurt Schneider AG, ein kleiner, familiär geführter mechanischer Betrieb. Ihr flexibler

Mehr

Vorteile durch CFK und Leichtbau

Vorteile durch CFK und Leichtbau GmbH Vorteile durch CFK und Leichtbau Präsentiert durch Dr.-Ing. Hilmar Apmann Leiter Entwicklung für Produktionssysteme Inhalt Vorteile durch CFK und Leichtbau Einleitung Materialeigenschaften CFK im

Mehr

MESS- UND PRÜFTECHNIK FÜR DEN LEICHTBAU SENSORIK ALGORITHMEN ANWENDUNGSBEISPIELE

MESS- UND PRÜFTECHNIK FÜR DEN LEICHTBAU SENSORIK ALGORITHMEN ANWENDUNGSBEISPIELE MESS- UND PRÜFTECHNIK FÜR DEN LEICHTBAU SENSORIK ALGORITHMEN ANWENDUNGSBEISPIELE BILDVERARBEITUNG TECHNOLOGIESEMINAR 15. SEPTEMBER 2016 EINLEITENDE WORTE Die zunehmende Verbreitung faserverstärkter Kunststoffe,

Mehr

ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFUNG VON FASER VERBUNDBAUTEILEN COMPUTERTOMOGRAPHIE, THERMOGRAPHIE UND ULTRASCHALL

ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFUNG VON FASER VERBUNDBAUTEILEN COMPUTERTOMOGRAPHIE, THERMOGRAPHIE UND ULTRASCHALL ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFUNG VON FASER VERBUNDBAUTEILEN COMPUTERTOMOGRAPHIE, THERMOGRAPHIE UND ULTRASCHALL BILDVERARBEITUNG TECHNOLOGIESEMINAR 8. SEPTEMBER 2015 EINLEITENDE WORTE Die zunehmende Verbreitung

Mehr

Carbonfaserverstärkte Kunststoffe

Carbonfaserverstärkte Kunststoffe Der Weg zur Serienfertigung Carbonfaserverstärkte Kunststoffe Ihre Themen: Herstellung von Carbonfaserverstärkten Kunststoffen (CFK) Prozessketten der unterschiedlichen und komplexen Verfahren Entwicklung

Mehr

High-Performance Textiles. Textile Produkte aus Carbon-, Glas- oder Aramidfasern. Composite Materials. Broad Base. Best Solutions.

High-Performance Textiles. Textile Produkte aus Carbon-, Glas- oder Aramidfasern. Composite Materials. Broad Base. Best Solutions. High-Performance Textiles Textile Produkte aus Carbon-, Glas- oder Aramidfasern Composite Materials Broad Base. Best Solutions. Carbon ist Zukunft. SGL Group The Carbon Company. Carbon Fibers & Composites

Mehr

Kollektorverglasung aus Kunststoff Chancen und Risiken

Kollektorverglasung aus Kunststoff Chancen und Risiken Kollektorverglasung aus Kunststoff Chancen und Risiken Stefan Brunold Institutsleiter Stv. SPF Institut für Solartechnik Hochschule für Technik HSR Rapperswil 1 Preis & Leistung Klassifizierung Polymere

Mehr

3D-Druck Umwelt- und Ressourcenaspekte

3D-Druck Umwelt- und Ressourcenaspekte 3D-Druck Umwelt- und Ressourcenaspekte 5. PIUS-Länderkonferenz 2014 KfW, Frankfurt, 1. Juli 2014 Dr. Hartmut Stahl Additive Manufacturing (AM) Umweltaspekte und Ressourceneffizienz These zu Umweltaspekten

Mehr

Vorrichtungsbau Maschinenbau Werkzeugbau Brennschneidtechnik

Vorrichtungsbau Maschinenbau Werkzeugbau Brennschneidtechnik ZEIT IST WERTVOLL. Vorrichtungsbau Maschinenbau Werkzeugbau Brennschneidtechnik RAHMENBEDINGUNGEN. KNOW-HOW. Technologie, Service und Performance. Von der Planung über die Konstruktion bis zur Herstellung.

Mehr

Einsatz von mul.axialen Gelege im Automobilbereich: Herstellung, Vorteile und Verarbeitung

Einsatz von mul.axialen Gelege im Automobilbereich: Herstellung, Vorteile und Verarbeitung SAERTEX GmbH & Co. KG CfK-RoadShow 2011 Automotive Applications Einsatz von mul.axialen Gelege im Automobilbereich: Herstellung, Vorteile und Verarbeitung SAERTEX GmbH & Co. KG reinforcing your ideas Gliederung

Mehr

RIBE Technische Federn SPANNENDE LÖSUNGEN

RIBE Technische Federn SPANNENDE LÖSUNGEN RIBE Technische Federn SPANNENDE LÖSUNGEN 03 100 Jahre Innovationen Erfahrung auf die Sie sich verlassen können für die beste Lösung Ihrer Anforderungen. Mit kleineren & stärkeren Lösungen optimieren wir

Mehr

How far can you imagine?

How far can you imagine? How far can you imagine? www.dmrc.de Dr. Eric Klemp - 03.12.2013 1 Möglichkeiten und Chancen additiver Fertigungsverfahren Dr.-Ing. Eric Klemp FORUM ZUKUNFTSVISION 3D-DRUCK Dr. Eric Klemp - 03.12.2013

Mehr

Flexible Fertigung. Wasserstrahlschneiden. CNC-Abkanten. 3D-Messen. Baugruppenmontage

Flexible Fertigung. Wasserstrahlschneiden. CNC-Abkanten. 3D-Messen. Baugruppenmontage Flexible Fertigung Wasserstrahlschneiden CNC-Abkanten 3D-Messen Baugruppenmontage Wasserstrahlschneiden Maschinentyp: Arbeitsbereich: Maschinentoleranz: Repetitionstoleranz: Geeignete Werkstoffe: Datenverarbeitung:

Mehr

Elektromobilität weltweit

Elektromobilität weltweit 11. Juni 2015 Ulm Elektromobilität weltweit Prof. Dr. Werner Tillmetz Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) Baden-Württemberg -1- -2- KURZPORTRAIT ZSW ZSW Neue Energietechnologien

Mehr

Die JADE Werke als Teil der International Supply Chain für den Offshore Windenergiemarkt. 28. Sept. 2012 - Wirtschaftskongress Wilhelmshaven

Die JADE Werke als Teil der International Supply Chain für den Offshore Windenergiemarkt. 28. Sept. 2012 - Wirtschaftskongress Wilhelmshaven Die JADE Werke als Teil der International Supply Chain für den Offshore Windenergiemarkt 28. Sept. 2012 - Wirtschaftskongress Wilhelmshaven Gliederung 1. Die Energiewende und deren Zielvorgaben 2. Die

Mehr

BERLINER GLAS Surface Technology. Herbert Kubatz GmbH & Co. KG Giengener Strasse 16 D-89428 Syrgenstein-Landshausen

BERLINER GLAS Surface Technology. Herbert Kubatz GmbH & Co. KG Giengener Strasse 16 D-89428 Syrgenstein-Landshausen BERLINER GLAS Surface Technology Herbert Kubatz GmbH & Co. KG Giengener Strasse 16 D-89428 Syrgenstein-Landshausen Phone: +49 (0)9077 958 95-0 Fax: +49 (0)9077 958 95-50 www.berlinerglas-st.de Seit mehr

Mehr

SALZGITTER FORSCHUNG

SALZGITTER FORSCHUNG Fügetechnische Herausforderungen beim Multi-Material-Design W. Flügge Dresden, den 15. September 2015 Agenda Treiber für Leichtbau Mischbauweisen im Automobilbau Fügetechniken für Mischbauweise Beispiele

Mehr

Von der Idee bis zum fertigen Produkt!

Von der Idee bis zum fertigen Produkt! Von der Idee bis zum fertigen Produkt! Schritt 1 Unsere Kunden legen in Zusammenarbeit mit uns die Spezifikationen für das neue Produkt fest. Dabei wird bereits jetzt ein Konsens zwischen Realisierbarkeit,

Mehr

Ideen und Lösungen Voith Composites

Ideen und Lösungen Voith Composites Ideen und Lösungen Voith Composites 1 2 Faserverbundbauteile für Industrie und Automotive Voith Composites Voith Composites entwickelt Lösungen aus Faserverbundwerkstoffen über alle Stufen der Produktion

Mehr

LBBZ FERTIGUNG AUS BLECH

LBBZ FERTIGUNG AUS BLECH IHRE PRODUKTIDEE Von den CAD Daten ausgehende Fertigung mit z.b. Laserschneiden, Kanten, Biegen, Montieren, Ausrichten, Heften, Dichtschweissen, Satinieren. Wir entwerfen und konstruieren fertigungsgerecht

Mehr

Glasbearbeitungsmaschinen von Benteler ein Überblick

Glasbearbeitungsmaschinen von Benteler ein Überblick Glasbearbeitungsmaschinen von Benteler ein Überblick Glass Processing is our Passion Unser Motto sagt viel darüber aus, wie wir unsere Arbeit verstehen. Der Benteler Maschinenbau ist ein international

Mehr

Durch die virtuelle Optimierung von Werkzeugen am Computer lässt sich die reale Produktivität von Servopressen erhöhen

Durch die virtuelle Optimierung von Werkzeugen am Computer lässt sich die reale Produktivität von Servopressen erhöhen PRESSEINFORMATION Simulation erhöht Ausbringung Durch die virtuelle Optimierung von Werkzeugen am Computer lässt sich die reale Produktivität von Servopressen erhöhen Göppingen, 04.09.2012 Pressen von

Mehr

Potentiale von MELATO-Werkzeugen zum Heißpressen

Potentiale von MELATO-Werkzeugen zum Heißpressen Potentiale von MELATO-Werkzeugen zum Heißpressen Dr.-Ing. Hanno Kötter, Institut für Oberflächen- und Fertigungstechnik Gliederung Einordnung in das Gesamtprojekt 01 Hohlformwerkzeuge 02 MELATO - Anliegen

Mehr

Fördermaßnahme MatRessource. Materialien für eine ressourceneffiziente Industrie und Gesellschaft

Fördermaßnahme MatRessource. Materialien für eine ressourceneffiziente Industrie und Gesellschaft Fördermaßnahme MatRessource Materialien für eine ressourceneffiziente Industrie und Gesellschaft HIGHTECH-STRATEGIE FORSCHUNG Ressourceneffizienz Klimawandel, steigender Energieverbrauch, Rohstoffknappheit,

Mehr

18. Kunststoff- Motorbauteile Forum am Montag, den 26.01.2015 und Dienstag, den 27.01.2015

18. Kunststoff- Motorbauteile Forum am Montag, den 26.01.2015 und Dienstag, den 27.01.2015 am Montag, den 26.01.2015 und Dienstag, den 27.01.2015 Kunststoff- Strukturen in Verbrennungs- Motoren und zukünftigen Alternativen Antrieben www.arabella-alpenhotel.com Ableitung von Forums- Inhalten

Mehr

3D-Faserspritzen. 3D-Faserspritzen von thermoplastischen faserverstärkten Kunststoffen. INSTITUT FÜR KUNSTSTOFFVERARBEITUNG

3D-Faserspritzen. 3D-Faserspritzen von thermoplastischen faserverstärkten Kunststoffen. INSTITUT FÜR KUNSTSTOFFVERARBEITUNG INSTITUT FÜR KUNSTSTOFFVERARBEITUNG IN INDUSTRIE UND HANDWERK AN DER RWTH AACHEN 3D-Faserspritzen 3D-Faserspritzen von thermoplastischen faserverstärkten Kunststoffen. INSTITUT FÜR KUNSTSTOFFVERARBEITUNG

Mehr

Laser-Stanz-Kombination Mehr Effizienz und Genauigkeit für Blechbauteile

Laser-Stanz-Kombination Mehr Effizienz und Genauigkeit für Blechbauteile Laser-Stanz-Kombination Mehr Effizienz und Genauigkeit für Blechbauteile 03.05.14 Redakteur: Anne Richter Geschäftsführer Marcel Wüst (links) im Gespräch mit einem Mitarbeiter an der Maschinensteuerung

Mehr

Referenzprojekte PI (Auszug)

Referenzprojekte PI (Auszug) Referenzprojekte PI (Auszug) Antriebstechnik Gießerei und Metallumformung Maschinenbau und Metallverarbeitung Baustoffindustrie, Chemische Industrie (Compounding) Glas-, Kunststoff- Gummi- und Papierverarbeitung

Mehr

3D-DRUCK DIE DIGITALE PRODUKTIONSTECHNIK DER ZUKUNFT

3D-DRUCK DIE DIGITALE PRODUKTIONSTECHNIK DER ZUKUNFT 3D-DRUCK DIE DIGITALE PRODUKTIONSTECHNIK DER ZUKUNFT GENERATIVE FERTIGUNGSVERFAHREN TECHNOLOGIESEMINAR 3. DEZEMBER 2015 EINLEITENDE WORTE Der 3D-Druck hat das Potenzial, die produzierende Industrie weltweit

Mehr

Grundlagen und Anwendungsbeispiele von Selective Laser Melting in der Luft- und Raumfahrt

Grundlagen und Anwendungsbeispiele von Selective Laser Melting in der Luft- und Raumfahrt Grundlagen und Anwendungsbeispiele von Selective Laser Melting in der Luft- und Raumfahrt E-Day 2015 Wien, 05.03.2015 Dr. Markus Hatzenbichler FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH Inhalt Einleitung

Mehr

Hybride Werkstoffe und Strukturen für f r die Luftfahrt

Hybride Werkstoffe und Strukturen für f r die Luftfahrt Hybride Werkstoffe und Strukturen für f r die Luftfahrt Werkstoff-Kolloquium 2006 Joachim Hausmann,, Frank Kocian, Heinz Voggenreiter DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.v. Inhalt Hybride Metall/CFK-Strukturen

Mehr

Faserverbundtechnik Grundlagen & Anwendungen

Faserverbundtechnik Grundlagen & Anwendungen Institut für Textil- und Verfahrenstechnik Denkendorf Faserverbundtechnik Grundlagen & Anwendungen markus.milwich@itv-denkendorf.de http://www.itv-denkendorf.de Industrial UV Forum, Nürtingen 4. Dezember

Mehr

Empfehlungen zur Wahl der Bachelormodule im 5. und 6. Fachsemester des Bachelorstudiengangs Maschinenwesen (Stand: 07.10.2015)

Empfehlungen zur Wahl der Bachelormodule im 5. und 6. Fachsemester des Bachelorstudiengangs Maschinenwesen (Stand: 07.10.2015) Empfehlungen zur Wahl der Bachelormodule im 5. und 6. Fachsemester des Bachelorstudiengangs Maschinenwesen (Stand: 07.10.2015) Bitte beachten Sie folgende Hinweise: - Nachfolgende Angaben zu Modulen und

Mehr

Composite Serienfertigung

Composite Serienfertigung Forum Composite Technology Composite Serienfertigung Branchenübergreifend automatisieren Composite Serienfertigung 7. Mai 2012 VDMA, Frankfurt am Main Composite Serienfertigung Branchenübergreifend automatisieren

Mehr

fahrzeuge Polyurethan Material mit Zukunft. Fahrzeug- und Modellbau PURe technology!

fahrzeuge Polyurethan Material mit Zukunft. Fahrzeug- und Modellbau PURe technology! fahrzeuge Polyurethan Material mit Zukunft. Fahrzeug- und Modellbau PURe technology! 2fahrzeuge Für Ihre Ideen und konstruktiven Lösungen Polyurethan made by puren im Fahrzeug- und Modellbau. Über uns.

Mehr

Angebot und Kompetenz in Additive Manufacturing

Angebot und Kompetenz in Additive Manufacturing Angebot und Kompetenz in Additive Manufacturing Innovationen bei Siemens Presse- und Analysten-Event 8. Dezember 2015, CEO Digital Factory siemens.com/innovationen Das Internet revolutioniert die Wirtschaft

Mehr

stiefelmayerhc5 » Laserhärten und Laserauftragschweißen»

stiefelmayerhc5 » Laserhärten und Laserauftragschweißen» stiefelmayerhc5» Laserhärten und Laserauftragschweißen» DE Stiefelmayer» Präzision aus Tradition» 2» 1874» Firmengründer Carl Stiefelmayer produziert als einer der ersten Hersteller Messwerkzeuge aus Stahl.»

Mehr

6. Österreichischer Kunststofftag Kunststoff Rohstoff und Energie der Zukunft. SECAR TECHNOLOGIE GMBH Karl-Heinz Semlitsch

6. Österreichischer Kunststofftag Kunststoff Rohstoff und Energie der Zukunft. SECAR TECHNOLOGIE GMBH Karl-Heinz Semlitsch 6. Österreichischer Kunststofftag Kunststoff Rohstoff und Energie der Zukunft 14. Mai 2013, Rudolf Sallinger-Saal, Wien SECAR TECHNOLOGIE GMBH Karl-Heinz Semlitsch Inhalt Unternehmensvorstellung Technologieprozesse

Mehr

einfach integriert! Und das sagen unsere Kunden über imes-icore Lasersysteme: Die perfekte CAD/CAM-Software

einfach integriert! Und das sagen unsere Kunden über imes-icore Lasersysteme: Die perfekte CAD/CAM-Software Lasersysteme Und das sagen unsere Kunden über imes-icore Lasersysteme: FHA LaserTec GmbH Wir haben einen präzisen und vor allem schnellen Schneidtisch für unser Applikationslabor gesucht und uns dank der

Mehr

Investment Case Alphaform AG Andreas Daunderer, Vorstand

Investment Case Alphaform AG Andreas Daunderer, Vorstand Investment Case Alphaform AG Andreas Daunderer, Vorstand München, 20. April 2005 www.alphaform.de 1 Alphaform - Fakten Gegründet 1996 aus einem Spin off eines Laser Technik Unternehmens Seed-Finanzierung

Mehr

Composite-Bauteile für den Automobilbau

Composite-Bauteile für den Automobilbau www.benteler-sgl.com Composite-Bauteile für den Automobilbau Benteler-SGL Automotive Composites Joint Venture Partner Wir bündeln unsere Kompetenzen und schaffen Mehrwert für unsere Kunden weltweit Material-Know-how

Mehr

Ressourceneffiziente Produktion

Ressourceneffiziente Produktion Ressourceneffiziente Produktion 12.05.2016 Prof. Dr.-Ing. Holger Brüggemann Vorstand NiFaR e.v. (Niedersächsische Lernfabrik für Ressourceneffizienz) Niedersächsische Lernfabrik für Ressourceneffizienz

Mehr

Konzepte für kosten- und gewichtsoptimierte Anwendungen im Automobil. Ralf Zimnol Düsseldorf 27.August 2009

Konzepte für kosten- und gewichtsoptimierte Anwendungen im Automobil. Ralf Zimnol Düsseldorf 27.August 2009 Konzepte für kosten- und gewichtsoptimierte Anwendungen im Automobil Ralf Zimnol Düsseldorf 27.August 2009 Gliederung Materialeinsatz und CO 2 Diskussion Anwendungsbereiche und Trends Weiterentwickelte

Mehr

Recycling und Materialeffizienz in der Gießerei-Industrie

Recycling und Materialeffizienz in der Gießerei-Industrie Recycling und Materialeffizienz in der Gießerei-Industrie Dr.-Ing. Christian Wilhelm Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie, Düsseldorf -1- www.guss.de Recycling und Materialeffizienz in der Gießereiindustrie

Mehr

Konstruktion komplexer Geometrie zur Realisierung mittels RP-Verfahren

Konstruktion komplexer Geometrie zur Realisierung mittels RP-Verfahren Konstruktion komplexer Geometrie zur Realisierung mittels RP-Verfahren Motivation ca. 12% des Gesamtpreises eines Produktes entfallen auf die Konstruktion ca. 75% des Gesamtpreises werden durch die Festlegungen

Mehr

Werkstoffe und Leichtbau

Werkstoffe und Leichtbau Kleine (und leider nur viel zu kurze) Einblicke in die Welt der Werkstoffe präsentiert von Norbert Jost Werkstoffentwicklungs- und Prüflabor Ingenieurwissenschaften / Maschinenbau 1. Einleitung 2. Eisen

Mehr

Fischer Elektromotoren GmbH

Fischer Elektromotoren GmbH Fischer Elektromotoren GmbH High Speed & Power Systems I n n o v a t i o n m i t D y n a m i k Made in Baden-Württemberg Germany Unsere Philosophie Die Sicherung der Qualität ist bindend für alle Mitarbeiter.

Mehr

Kraftschlüssiger Spaltausgleich im Stahl- und Brückenbau

Kraftschlüssiger Spaltausgleich im Stahl- und Brückenbau Kraftschlüssiger Spaltausgleich im Stahl- und Brückenbau Themenliste Firmenvorstellung Leistungsspektrum Wie entstehen Spalte? Spaltausgleich mit MM1018 Technische Daten (ibac RWTH Aachen 16.01.2012) Anwendungsbeispiele

Mehr

jenseits des üblichen Standards eine individuelle Lösung Allroundservice für Abmessungen Für jede Anfrage Profil

jenseits des üblichen Standards eine individuelle Lösung Allroundservice für Abmessungen Für jede Anfrage Profil Profil Allroundservice für Abmessungen jenseits des üblichen Standards Als Wilhelm Göcke 1988 sein Unternehmen gründete, wusste er, dass Stahlblechverarbeitung zumeist in Massenproduktion durchgeführt

Mehr

Spritzgießen ein ideales Fertigungsverfahren

Spritzgießen ein ideales Fertigungsverfahren Einführung Spritzgießen ein ideales Fertigungsverfahren Leitfragen Was ist Spritzgießen? Wozu wird Spritzgießen eingesetzt? Was sind die Hauptmerkmale einer Spritzgießmaschineneinheit? Inhalt Spritzgießen

Mehr

Auf dem silbernen Tablet

Auf dem silbernen Tablet Auf dem silbernen Tablet Der Standort Blaichach, Leitwerk für die weltweite Fertigung der Sicherheitssysteme ABS/ESP, sammelt intensiv Erfahrung mit Industrie 4.0. In der neuen, vernetzten Arbeitswelt,

Mehr