Öffentliche Grünfläche der Postwiese

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Öffentliche Grünfläche der Postwiese"

Transkript

1 Öffentliche Grünfläche der Postwiese Neuanlage einer öffentlichen Grünfläche mit verschiedenen Spieleinrichtungen für alle Altersgruppen Umsetzung durch den Erschließungsträger Deutsche Post Bauen GmbH Bauzeit: abschnittsweise von Frühjahr 2018 bis 2019

2 für den Stadtbezirk 9 Neuhausen Nymphenburg am Themengruppe Baumaßnahmen Öffentliche Grünfläche der Postwiese in Neuhausen Mit dem Beschluss der Vollversammlung des Stadtrats vom wurde die Bedarfs- und Konzeptgenehmigung über die Herstellung öffentlicher Grünanlagen im Geltungsbereich des Bebauungsplans mit Grünordnung Nr. 1926a Birketweg zwischen Hirschgarten, Arnulf-, Schäringer-, Richelstraße, Donnersbergerbrücke und südlich bis Gleisbereich erteilt. Die Grünfläche gliedert sich in folgende Bereiche: - Postwiese: Großzügige, frei nutzbare Rasenfläche östlich der Paketposthalle. Ein mit Sitzbänken ausgestattetes Wegenetz verknüpft die öffentliche Grünfläche mit den benachbarten Stadtteilbereichen und dem neu gebauten Wohngebiet. - Fläche über dem Tiefhofdeckel: Südlich der Paketposthalle wird die Freifläche öffentlich zugänglich und dient der übergeordneten Anbindung an den Hirschgarten. Auf dem Tiefhofdeckel werden ein Calisthenics Parcours für Erwachsene, zwei Tischtennisplatten sowie Sitzmöglichkeiten situiert, eingebunden in eine großzügige Gräserpflanzung,. - Kinder- und Jugendspielbereich: Östlich an die Postwiese grenzend, bietet eine Steglandschaft aus Holz mit integrierten Netzen, Kletterstangen und Slackline eine große Bewegungsvielfalt für Jugendliche. Räumlich, durch einen Streifraum getrennt, befindet sich ein Kleinkinderspielbereich. Für diese Altersgruppe werden eine Nestschaukel, Kreisel, Netze, Schaukelreifen, ein Spielhäuschen, eine Wippe sowie eine Sandspielfläche angeboten. Auf der Fläche werden 73 neue Bäume gepflanzt. Die Baumaßnahme wird abschnittsweise umgesetzt. Die zentrale Postwiese wird voraussichtlich 2018 realisiert. Der östliche und westliche Bereich folgt im Anschluss bis Die Projektkosten werden vollständig vom Erschließungsträger Deutsche Post Bauen GmbH getragen. Sie belaufen sich auf zirka 3 Mio. Euro.

3 Öffentliche Grünfläche Taxispark Zahlreiche Bürger- und Kinderbeteiligungsworkshops im Vorfeld der Planung Wegeanbindung in vier Richtungen weitgehend barrierefrei größtmöglicher Baumerhalt Bauzeit: März bis voraussichtlich Ende 2017

4 für den Stadtbezirk 9 Neuhausen Nymphenburg am Themengruppe Baumaßnahmen Öffentliche Grünfläche Taxispark Zur Ideenfindung für die künftige öffentliche Grünfläche fanden 2014 und 2015 zahlreiche Bürger- und Kinderbeteiligungsworkshops statt. Daraufhin wurde ein Gestaltungskonzept entwickelt, welches fünf Nutzungs-Hauptfelder enthält: Naturbelassener Bereich mit Seniorenfitnessgeräten, Rasenfläche mit Liegewiese und Pergola, Hochstaudenflur mit verwunschenem Garten, Kinderspielbereich, zentrale Achse mit Kneippbecken und Senkgarten Die Anbindung und Wegeerschließung erfolgt in alle vier (Himmels-)Richtungen; barrierefreie Wege und ein seniorengerechter Ausbau stellen ein Hauptkriterium bei der Planung dar. Mit diversen kleinen gestalterischen Mitteln, z.b. der Umfunktionierung des ehemaligen Schwimmbeckens in einen Senkgarten, bleibt die Reminiszenz an die frühere Nutzung erhalten. Naturschutzfachlich ermöglichen schonende Eingriffe einen größtmöglichen Baumerhalt. Die Planung wurde am 31. Mai 2016 im Bauausschuss vorgestellt und beschlossen. Die Baumaßnahme wird in der Zeit von März bis voraussichtlich Ende 2017 umgesetzt. Die Baukosten betragen voraussichtlich zirka Euro.

5 Provisorischer Lückenschluss der Radstammstrecke Hauptbahnhof-Laim-Pasing, Abschnitt Richelstraße Asphaltieren eines Teilabschnittes zwischen Schäringerstraße und Deutsche Bahn-Gelände Zustimmung der Deutschen Bahn zur Nutzung ihrer betroffenen Grundstücke liegt vor Bisheriger Umweg über die Richelstraße ist damit hinfällig Bauzeit: Juli 2017

6 für den Stadtbezirk 9 Neuhausen Nymphenburg am Themengruppe Baumaßnahmen Radweg Richelstraße Das Baureferat war aufgrund einer Empfehlung aus einer seit längerer Zeit bestrebt, einen provisorischen Lückenschluss der Fahrradhauptroute Hauptbahnhof-Laim-Pasing im Bereich südlich der Richelstraße und westlich der Donnersbergerbrücke herzustellen. Die bestehenden Wege in Privateigentum sollten für eine öffentliche Nutzung freigegeben und ein teilweise auf Privatgrund liegendes Teilstück neu asphaltiert werden. Zu diesem Zweck wurden schon im September 2014 Verhandlungen mit den betroffenen Grundstückseigentümern aufgenommen. Erschwert wurden diese Verhandlungen durch die lange Zeit unsichere Entscheidung zur zweiten S-Bahn-Stammstrecke sowie durch zwischenzeitliche Eigentümerwechsel bei den betroffenen Grundstücken. Im Mai 2017 konnte dann die Zustimmung der Eigentümer erlangt werden. Im Juli 2017 wurden die fehlenden Teilstücke asphaltiert und zur Benutzung freigegeben. Die Wegebeleuchtung ist seit Oktober 2017 in Betrieb. Der Umweg über die Richelstraße ist damit hinfällig geworden. Die Projektkosten beliefen sich auf zirka Euro.

7 Wilhelm-Hale-Straße / Friedenheimer Brücke zwischen Arnulfstraße und der Fuß- und Radwegunterführung Zwei Fahrspuren pro Richtung und Linksabbiegespuren alleeartige Begrünung Längsparker Geh- und Radwege Straßenunterführung Bauzeit: Frühjahr 2015 bis Ende 2017

8 für den Stadtbezirk 9 Neuhausen Nymphenburg am Themengruppe Baumaßnahmen Wilhelm-Hale-Straße / Friedenheimer Brücke zwischen Arnulfstraße und der Fuß- und Radwegunterführung Der Bebauungsplan Nr a Birketweg hat die Verbreiterung der öffentlichen Verkehrsflächen des Straßenzuges Wilhelm-Hale-Straße / Friedenheimer Brücke mit rechtsverbindlichen Straßenbegrenzungslinien festgesetzt. Der Straßenzug Wilhelm-Hale-Straße / Friedenheimer Brücke wurde zwischen der Arnulfstraße und der bestehenden Fuß- und Radwegunterführung nördlich des S-Bahnhofs Hirschgarten umgebaut und den neuen verkehrlichen Erfordernissen angepasst. Grundsätzlich gibt es je Fahrtrichtung zwei Fahrspuren, die in den Kreuzungsbereichen um jeweils eine Linksabbiegespur ergänzt werden. Neben einer alleeartigen Begrünung und Längsparkbuchten wurden ausreichend dimensionierte Gehbahnen und Radwege eingerichtet. In diesem Zuge wurde auch die Straßenunterführung Birketweg neu hergestellt. Die Baumaßnahme wird in der Zeit von Frühjahr 2015 bis Ende 2017 durchgeführt. Die Projektkosten belaufen sich auf ca. 10,6 Mio. Euro.

Bedarfsprogramm (Planungskonzept) Gliederung des Bedarfsprogrammes

Bedarfsprogramm (Planungskonzept) Gliederung des Bedarfsprogrammes Bedarfsprogramm (Planungskonzept) Seite 1 Projektname: Zusätzliche örtliche Bezeichnung: Maßnahmeart: Postwiese und umliegende öffentliche Grünflächen zwischen Donnersbergerbrücke und Friedenheimer Brücke

Mehr

Bürgerversammlung. Bebauungsplan Nr. 2103, Ehemaliges Diamaltgelände in München-Allach

Bürgerversammlung. Bebauungsplan Nr. 2103, Ehemaliges Diamaltgelände in München-Allach Bebauungsplan Nr. 2103, Ehemaliges Diamaltgelände in München-Allach Bürgerversammlung für den Stadtbezirk 23, Allach-Untermenzing am 28.06.2016 Themengruppe Stadtplanung Bebauungsplan Nr. 2103 Ehemaliges

Mehr

Projektname: Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit Grünordnung Nr Maßnahmeart: Neubau / Umbau. Projektkosten

Projektname: Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit Grünordnung Nr Maßnahmeart: Neubau / Umbau. Projektkosten Anlage 2 Bedarfsprogramm Seite 1 Projektname: Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 2076 zusätzl. örtl. Bezeichnung: Projekt-Nr.: Regerstraße (nordwestlich), Welfenstraße (südlich) und Ohlmüllerstraße

Mehr

Anlage 2. Projekthandbuch 2 (PHB 2) Seite 1. Gliederung des PHB 2. im 1. Stadtbezirk Altstadt - Lehel. Umbau

Anlage 2. Projekthandbuch 2 (PHB 2) Seite 1. Gliederung des PHB 2. im 1. Stadtbezirk Altstadt - Lehel. Umbau Anlage 2 Projekthandbuch 2 (PHB 2) Seite 1 Projektname: Frauenplatz Neugestaltung des Westbereiches mit Erweiterung des Brunnens Löwengrube Verlängerung der Fußgängerzone zusätzl. örtl. Bezeichnung: im

Mehr

Bürgerversammlung Bürgerwerkstatt: Verkehrspolitisches Gesamtkonzept

Bürgerversammlung Bürgerwerkstatt: Verkehrspolitisches Gesamtkonzept Bürgerwerkstatt: Verkehrspolitisches Gesamtkonzept Termin 05.12.2015 Teilnehmer Über 100 interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertreter des BAs, Stadträte und Mitarbeiterinnen

Mehr

Beschluss des Ausschusses für Stadtplanung und Bauordnung vom (SB) Öffentliche Sitzung. Inhaltsverzeichnis. I. Vortrag der Referentin 2

Beschluss des Ausschusses für Stadtplanung und Bauordnung vom (SB) Öffentliche Sitzung. Inhaltsverzeichnis. I. Vortrag der Referentin 2 Telefon 233-25249 Telefon 233-28691 Telefax 233-24213 Referat für Stadtplanung und Bauordnung PLAN HAII/23 V PLAN HAII/23 P Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 1926 Zentrale Bahnflächen München, Hauptbahnhof-Laim-Pasing,

Mehr

Baureferat Tiefbau. Telefon: Telefax:

Baureferat Tiefbau. Telefon: Telefax: Telefon: 233-61100 Telefax: 233-61105 Baureferat Tiefbau Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 2087a Georg-Brauchle-Ring (südlich), Zentrale des Abfallwirtschaftsbetriebs München (ca. 135 m westlich), Münchner

Mehr

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN HA II/22 P PLAN HA II/20 V

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN HA II/22 P PLAN HA II/20 V Telefon: 233-28691 233-24509 Telefax: 233-24213 Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN HA II/22 P PLAN HA II/20 V Zentrale Bahnflächen München Hauptbahnhof - Laim - Pasing Bebauungsplan

Mehr

Stadt Oberviechtach. Bebauungsplan mit integrierter Grünordnung Kapellenweg Forst. 6. Änderung. Entwurf Bebauungsplan

Stadt Oberviechtach. Bebauungsplan mit integrierter Grünordnung Kapellenweg Forst. 6. Änderung. Entwurf Bebauungsplan Kapellenweg Forst 6. Änderung 30.01.2018 Plangeber Stadt Oberviechtach vertreten durch 1.Bürgermeister, Heinz Weigl Nabburger Straße 2 92526 Oberviechtach Tel. 09671 307 Verfasser Bebauungsplan Ingenieurbüro

Mehr

BEGRÜNDUNG ZUR 2. ÄNDERUNG Bebauungsplan Nr. 28 Schlossanger in der Gemeinde Tüßling. Seite 1 von 6

BEGRÜNDUNG ZUR 2. ÄNDERUNG Bebauungsplan Nr. 28 Schlossanger in der Gemeinde Tüßling. Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 Begründung: 3 1. Vorbemerkung 3 2. Geltungsbereich der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 28 Schlossanger 3 3. Anlass und Ziele des Planungsverfahrens 3 4. Heutige und künftige Darstellung

Mehr

BEGRÜNDUNG. gemäß 3 (1) BauGB gemäß 4 (1) BauGB. Stand der Planung

BEGRÜNDUNG. gemäß 3 (1) BauGB gemäß 4 (1) BauGB. Stand der Planung BEGRÜNDUNG Stand der Planung gemäß 3 (1) BauGB gemäß 4 (1) BauGB 20.6.2013 GEMEINDE BILSHAUSEN VORHABENBEZOGENER BEBAUUNGSPLAN NR. 21 IM ALTEN FELDE - NORD MIT TEILPLANAUFHEBUNG DES BEBAUUNGSPLANES NR.

Mehr

Da sein für München. Die Referate, Betriebe und Gesellschaften der Stadt garantieren das Funktionieren unseres Großstadt-Alltags.

Da sein für München. Die Referate, Betriebe und Gesellschaften der Stadt garantieren das Funktionieren unseres Großstadt-Alltags. Da sein für München Die Referate, Betriebe und Gesellschaften der Stadt garantieren das Funktionieren unseres Großstadt-Alltags. Sie sorgen für: Energie und Trinkwasser, Wohnungsbau, U-Bahn, Bus und Tram,

Mehr

Europacity / Heidestraße. Bebauungspläne 1-62 und Bebauungspläne II-201c, 1-62/ 1-63

Europacity / Heidestraße. Bebauungspläne 1-62 und Bebauungspläne II-201c, 1-62/ 1-63 Europacity / Heidestraße Bebauungspläne 1-62 und 1-63 Bebauungspläne II-201c, 1-62/ 1-63 Beschluss Masterplan Heidestraße 5.5.2009 (BA Mitte, SenStadt) Aufstellungsbeschluss 1-62 18.8.2009 (BA Mitte) Aufstellungsbeschluss

Mehr

Pressemitteilung Nr.:

Pressemitteilung Nr.: DER MAGISTRAT Pressemitteilung Nr.: Datum: 19. Januar 2018 Bebauungsplanverfahren für SEWO- Grundstücke am Bahnhof Wohn- und Geschäftshäuser geplant 2,1 Hektar Fläche am Bahnhof Oberursel sind im Eigentum

Mehr

und Bauordnung Stadtplanung PLAN-HAII-22P

und Bauordnung Stadtplanung PLAN-HAII-22P Telefon: 0 233-25538 Telefax: 0 233-24213 Seite Referat 1 von 7für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN-HAII-22P Zentrale Bahnflächen München Hauptbahnhof Laim Pasing Bebauungsplan mit Grünordnung

Mehr

SATZUNG DER STADT NEUKLOSTER über die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 37 Wohngebiet am Neuklostersee

SATZUNG DER STADT NEUKLOSTER über die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 37 Wohngebiet am Neuklostersee Neukloster Auszug aus der topographischen Karte, GeoBasis DE/M-V 2015 SATZUNG DER STADT NEUKLOSTER über die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 37 Wohngebiet am Neuklostersee gelegen im Süden von Neukloster

Mehr

Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 1907, Neubau der Erschließungsstraßen, Neubau einer Bahnüberführung der Bahnlinie München-Herrsching

Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 1907, Neubau der Erschließungsstraßen, Neubau einer Bahnüberführung der Bahnlinie München-Herrsching Bedarfsprogramm Seite 1 Projektname: zusätzl. örtl. Bezeichnung: Bauwerks-Nr.: Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 1907, Neubau der Erschließungsstraßen, Neubau einer Bahnüberführung der Bahnlinie München-Herrsching

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite

Inhaltsverzeichnis Seite Telefon 233-25401 Telefax 233-24213 Referat für Stadtplanung und Bauordnung PLAN HA II/21 P HA II/521 Änderung des Flächennutzungsplanes mit integrierter Landschaftsplanung und Bebauungsplan mit Grünordnung

Mehr

2. Änderung der Fernwärmesatzung der Stadt Ilmenau

2. Änderung der Fernwärmesatzung der Stadt Ilmenau 2. Änderung der Fernwärmesatzung der Stadt Ilmenau vom 24. November 2017 Aufgrund 2 Abs. 2, 19 Abs. 1, 20 Abs. 2 Nr. 2 der Thüringer Gemeinde- und Landkreisordnung (Thüringer Kommunalordnung ThürKO) in

Mehr

Vierspuriger Ausbau der Bundesstraße B 236

Vierspuriger Ausbau der Bundesstraße B 236 Vierspuriger Ausbau der Bundesstraße B 236 von der Anschlussstelle Schwerte an der Autobahn A 1 bis zur Dortmunder Stadtgrenze Informationen Informationsveranstaltung zum Bauablauf am 12. Oktober 2017

Mehr

Begründung zum Aufhebungsverfahren der Ortsabrundungssatzung Mauerkirchen West

Begründung zum Aufhebungsverfahren der Ortsabrundungssatzung Mauerkirchen West Begründung zum Aufhebungsverfahren der Ortsabrundungssatzung Mauerkirchen West 1. Lage des Plangebietes Im Ortsteil Mauerkirchen des Marktes Bad Endorf wurde 1997 für den westlichen Teil die Ortsabrundungssatzung

Mehr

Sanierungsgebiet Quartierszentrum Trudering. U/S-Bahnhof Trudering

Sanierungsgebiet Quartierszentrum Trudering. U/S-Bahnhof Trudering Sanierungsgebiet Quartierszentrum Trudering U/S-Bahnhof Trudering Tr ud er in ge rs tr. für den Stadtbezirk 15 Trudering-Riem, am 8.10.2015 Themengruppe Stadtplanung Sanierungsgebiet Quartierszentrum Trudering

Mehr

b) künftiger Eigentümer (E) oder Unterhaltungspflichtiger (U)

b) künftiger Eigentümer (E) oder Unterhaltungspflichtiger (U) 1 0+775 Grundstückszufahrt links Eigentümer Flurstück 1086/7 2 0+775 Trinkwasserleitung Zweckverband Rennsteigwasser Neuhaus a.r. Die bestehende Zufahrt wird an gleicher Stelle Am Ortsausgang liegt eine

Mehr

Stadt Rosenheim Flächennutzungsplan

Stadt Rosenheim Flächennutzungsplan 01.02.ÄndFNPverfverm Stadt Rosenheim Flächennutzungsplan Inhalt des 01.02. Änderungsverfahrens Bebauungsplan Nr. 1a Alte Stadtgärtnerei Süd 1. Teiländerung: Umwandlung in ein Mischgebiet M 1 : 5000 Planfassung

Mehr

Baubeginn TOM: Neue Verkehrsführung und Tempo 30 am Thomas-Wimmer-Ring

Baubeginn TOM: Neue Verkehrsführung und Tempo 30 am Thomas-Wimmer-Ring Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier. München, 18. Februar 2017 Baubeginn TOM: Neue Verkehrsführung und Tempo 30 am Thomas-Wimmer-Ring Liebe Redakteurinnen und Redakteure,

Mehr

Anlage 3 zur Vorlage 2015, Nr. 144

Anlage 3 zur Vorlage 2015, Nr. 144 Anlage 3 zur Vorlage 2015, Nr. 144 STADT OSTFILDERN KREIS ESSLINGEN BEBAUUNGSPLAN "OB DER HALDE EHEMALIGE SPORTFLÄCHE" GEMARKUNG SCHARNHAUSEN T E X T T E I L A. Rechtsgrundlagen dieses Bebauungsplans sind:

Mehr

2. Stammstrecke München Baumaßnahmen Oberirdisch West (Laim/Neuhausen-Nymphenburg) 2. Stammstrecke München

2. Stammstrecke München Baumaßnahmen Oberirdisch West (Laim/Neuhausen-Nymphenburg) 2. Stammstrecke München Baumaßnahmen Oberirdisch West (Laim/Neuhausen-Nymphenburg) 14.03.2018 Agenda - Überblick Abschnitt Oberirdisch West Bauvorbereitende Maßnahmen Hauptbaumaßnahmen Informationsangebot 2. Stammstrecke 2 Überblick

Mehr

Begründung. zum Bebauungsplan.»An der Fuchshütt II«(1. Änderung) Stadt Mayen

Begründung. zum Bebauungsplan.»An der Fuchshütt II«(1. Änderung) Stadt Mayen zum Bebauungsplan»An der Fuchshütt II«(1. Änderung) Stadt Mayen Mai 2013 Inhaltsverzeichnis: Seite 1. Einleitung / Planerfordernis 3 2. Räumlicher Geltungsbereich der Bebauungsplanänderung 4 3. Einordnung

Mehr

ORTSGEMEINDE FREISBACH

ORTSGEMEINDE FREISBACH ORTSGEMEINDE FREISBACH Quelle: LANIS, Landschaftsinformationssystem der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz BEBAUUNGSPLAN IN DEN STRASSGÄRTEN II, TEIL B ÄNDERUNG 1. P L A N Z E I C H N U N G 2. T E X

Mehr

Unterlage: 11. Regelungsverzeichnis für das Straßenbauvorhaben L 1048 Abzweig Sundremda - Nahwinden. Datum:

Unterlage: 11. Regelungsverzeichnis für das Straßenbauvorhaben L 1048 Abzweig Sundremda - Nahwinden. Datum: 01 Achse L 1048 0+584,4 bis 0+893,4 Neubau Linksabbiegespur L 1048 Landesstraße und Nebenanlagen: a) An die bestehende L 1048 wird entsprechend den Darstellungen im Lageplan (Unterlage 5) zwischen den

Mehr

STADT BAD AIBLING FLÄCHENNUTZUNGSPLAN ÄNDERUNG FÜR TEILBEREICHE IM PARKGELÄNDE MIETRACHING UND IM ORTSTEIL WILLING

STADT BAD AIBLING FLÄCHENNUTZUNGSPLAN ÄNDERUNG FÜR TEILBEREICHE IM PARKGELÄNDE MIETRACHING UND IM ORTSTEIL WILLING STADT BAD AIBLING FLÄCHENNUTZUNGSPLAN ÄNDERUNG FÜR TEILBEREICHE IM PARKGELÄNDE MIETRACHING UND IM ORTSTEIL WILLING Flächennutzungsplan Änderung für Teilbereiche im Parkgelände Mietraching und im Ortsteil

Mehr

Projekthandbuch 1 (PHB 1) Gliederung des PHB 1. Maßnahmen im Bahnhofsbereich. Neubau

Projekthandbuch 1 (PHB 1) Gliederung des PHB 1. Maßnahmen im Bahnhofsbereich. Neubau Projekthandbuch 1 (PHB 1) Seite 1 Projektname: Nordumgehung Pasing zusätzl. örtl. Bezeichnung: Maßnahmen im Bahnhofsbereich Bauwerks-Nr.: Projekt-Nr.: 12TI.100121 Maßnahmeart: Neubau Baureferat - HA Tiefbau

Mehr

Satzung der Stadt Schönebeck (Elbe) über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes. Altstadt Schönebeck (Elbe)

Satzung der Stadt Schönebeck (Elbe) über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes. Altstadt Schönebeck (Elbe) - 1 - Satzung der Stadt Schönebeck (Elbe) über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes Altstadt Schönebeck (Elbe) (Sanierungssatzung Altstadt Schönebeck (Elbe) ) vom 15.12.2005, Beschluss 0188/2005

Mehr

Vierspuriger Ausbau der Bundesstraße B 236

Vierspuriger Ausbau der Bundesstraße B 236 Vierspuriger Ausbau der Bundesstraße B 236 von der Anschlussstelle Schwerte an der Autobahn A 1 bis zur Dortmunder Stadtgrenze Informationen Informationsveranstaltung zum Bauablauf am 12. Oktober 2017

Mehr

BEBAUUNGSPLAN WILHELM-ENSSLE-STRASSE / SÜDLICHER TEIL ERGEBNISSDOKUMENTATION ARTENSCHUTZFACHLICHE ÜBERSICHTSBEGEHUNG AM

BEBAUUNGSPLAN WILHELM-ENSSLE-STRASSE / SÜDLICHER TEIL ERGEBNISSDOKUMENTATION ARTENSCHUTZFACHLICHE ÜBERSICHTSBEGEHUNG AM BEBAUUNGSPLAN WILHELM-ENSSLE-STRASSE / SÜDLICHER TEIL ERGEBNISSDOKUMENTATION ARTENSCHUTZFACHLICHE ÜBERSICHTSBEGEHUNG AM 22.08.2018 BEBAUUNGSPLAN WILHELM-ENSSLE-STRASSE / SÜDLICHER TEIL ERGEBNISSDOKUMENTATION

Mehr

Landeshauptstadt München

Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung Einladung Neufassung, 06.12.2016, 11:00 Uhr Mittwoch, 07. Dezember 2016 Großer Sitzungssaal des Rathauses, II. Stock 50. Sitzung des Ausschusses

Mehr

Zentrale Bahnflächen München

Zentrale Bahnflächen München PERSPEKTIVE MÜNCHEN Konzepte Zentrale Bahnflächen München Fuß- und Radwegekonzept Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zum Fuß- und Radwegekonzept und der Rahmenplanung für die Grünflächen Perspektive München

Mehr

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Tel Umwelt und Verkehr

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Tel Umwelt und Verkehr Bezirksamt Lichtenberg von Berlin 02.08.2011 Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Tel. 4200 Umwelt und Verkehr Bezirksamtsvorlage 137/11 - zur Beschlussfassung - für die Sitzung am 09. August 2011

Mehr

BEBAUUNGSPLAN NR. 14 A, 1. ÄNDERUNG DER STADT EUTIN

BEBAUUNGSPLAN NR. 14 A, 1. ÄNDERUNG DER STADT EUTIN 13.12.2007 BEBAUUNGSPLAN NR. 14 A, 1. ÄNDERUNG DER STADT EUTIN FÜR DAS GEBIET SÜDLICH DER PETERSTRASSE ZWISCHEN ALBERT-MAHLSTEDT- STRASSE UND BISCHOF-WILHELM-KIECKBUSCH-GANG Gemäß 10 Abs. 2 und 3 BauGB

Mehr

Bebauungsplan "Hinter der Bahn, 1. Bauabschnitt, 2. Änderung" in der Stadt Wörrstadt Kreis Alzey-Worms

Bebauungsplan Hinter der Bahn, 1. Bauabschnitt, 2. Änderung in der Stadt Wörrstadt Kreis Alzey-Worms Bebauungsplan "Hinter der Bahn, 1. Bauabschnitt, 2. Änderung" in der Stadt Wörrstadt Kreis Alzey-Worms Vorentwurf August 2018 Ausfertigungsvermerk: Es wird hiermit bescheinigt, dass die vorliegende Fassung

Mehr

Projekthandbuch 1 (PHB 1)

Projekthandbuch 1 (PHB 1) Projekthandbuch 1 (PHB 1) Seite 1 Projektname: Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 1913 Rümannstraße (südlich), Isoldenstraße (westlich), (Teiländerung der Bebauungspläne Nr. 349 und Nr. 305) Rümann- / Isoldenstraße

Mehr

Begründung. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5974/036 durch den Bebauungsplan Nr. 5973/014 An der Eselsfurt

Begründung. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5974/036 durch den Bebauungsplan Nr. 5973/014 An der Eselsfurt Anlage zur Vorlage Nr. 61/20/2009 Begründung zur gemäß 9 (8) Baugesetzbuch Vereinfachtes Verfahren gemäß 13 Baugesetzbuch Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5974/036 durch den Bebauungsplan Nr. 5973/014

Mehr

Stadt Freilassing Landkreis Berchtesgadener Land. 25. Änderung des Bebauungsplanes Engerach

Stadt Freilassing Landkreis Berchtesgadener Land. 25. Änderung des Bebauungsplanes Engerach Stadt Freilassing Landkreis Berchtesgadener Land 25. Änderung des Bebauungsplanes Engerach für die Fl. Nrn. 1200/9 und 1137/21 (Bauflächen-Nr. 41), Gemarkung Freilassing B E G R Ü N D U N G Lerach Planungs-GmbH

Mehr

Autobahndirektion Südbayern. Bundesautobahn A 8 West München Ulm Neubau der Lechbrücke Gersthofen. Informationen zu aktuellen Baumaßnahmen

Autobahndirektion Südbayern. Bundesautobahn A 8 West München Ulm Neubau der Lechbrücke Gersthofen. Informationen zu aktuellen Baumaßnahmen Autobahndirektion Südbayern Informationen zu aktuellen Baumaßnahmen Bundesautobahn A 8 West München Ulm Neubau der Lechbrücke Gersthofen Autobahnkreuz Augsburg-West Neubau der Lechbrücke Gersthofen A 8

Mehr

Baureferat Tiefbau. Telefon Telefax Bahnüberführung Limesstraße bei km 10,723. im 22. Stadtbezirk Aubing-Lochhausen-Langwied

Baureferat Tiefbau. Telefon Telefax Bahnüberführung Limesstraße bei km 10,723. im 22. Stadtbezirk Aubing-Lochhausen-Langwied Telefon 16-61103 Telefax 16-61105 Baureferat Tiefbau Bahnüberführung Limesstraße bei km 10,723 im 22. Stadtbezirk Aubing-Lochhausen-Langwied Projektkosten (Kostenrahmen) 3.200.000,- (6.258.000,-- DM) Genehmigung

Mehr

109 BI. Keile/berg \;)11.--::;

109 BI. Keile/berg \;)11.--::; 109 BI Zum Keile/berg 10976 \;)11.--::;...-. ---- 10975 ZEICHENERKLARUNG ART DER BAULICHEN NUTZUNG WA MI J I Allgemeines Wohngebiet Mischgebiet MAß DER BAULICHEN NUTZUNG 1I 0.3 @ BAUWEISE Zahl der Vollgeschosse

Mehr

Amtsblatt Nr. 06/2010 ausgegeben am: 12. März 2010

Amtsblatt Nr. 06/2010 ausgegeben am: 12. März 2010 Amtsblatt Nr. 06/2010 ausgegeben am: 12. März 2010 Nr. Gegenstand Seite 1 Einleitung der Umlegung für das Gebiet XVIII Brombeerenweg 51 Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Lünen Das Amtsblatt ist

Mehr

Gemeinde Steinhorst Kreis Herzogtum Lauenburg

Gemeinde Steinhorst Kreis Herzogtum Lauenburg Gemeinde Steinhorst Kreis Herzogtum Lauenburg Bebauungsplan Nr. 5, 2. vereinfachte Änderung und Ergänzung Gebiet: Zum Hollemoor Begründung Planstand: Auslegungsexemplar gem. 3 (2) BauGB, GV 31.10.2012

Mehr

Immobilienpreise in München Nymphenburg

Immobilienpreise in München Nymphenburg Immobilienpreise in München Nymphenburg Immobilienmakler München Nymphenburg: Kontakt Immobilienmakler Katerina Rogers vermittelt Eigentumswohnungen und Häuser in München Nymphenburg WISSENSWERTES ÜBER

Mehr

Ausbau. Linz Summerau

Ausbau. Linz Summerau Ausbau Linz Summerau Februar 2010 2 Ausbau Linz Summerau Verbesserung des Nahverkehrs Barrierefreies Ein- und Aussteigen Lärmschutz für AnrainerInnen Die rund 60 km lange Bahnstrecke von Linz nach Summerau

Mehr

Bebauungsplan Gewerbegebiet Kreidler-Süd - Erweiterung

Bebauungsplan Gewerbegebiet Kreidler-Süd - Erweiterung Bebauungsplan Gewerbegebiet Kreidler-Süd - Erweiterung Planbereich 20 Begründung Entwurf - Aufstellungsbeschluss - STADTPLANUNGSAMT, 03.07.2012 Entwurf zum Aufstellungsbeschluss Begründung zum Bebauungsplan

Mehr

Informationen zu kürzlich fertiggestellten Maßnahmen

Informationen zu kürzlich fertiggestellten Maßnahmen GZ 23 Informationen zu kürzlich fertiggestellten Maßnahmen Bundesautobahn A Ulm - Augsburg - München Ausbau der Nordfahrbahn bei Günzburg/Leipheim/Baden-Württemberg Allgemeines Die rund 425 km lange Bundesautobahn

Mehr

B 297 Stuttgarter Straße in Göppingen - Faurndau

B 297 Stuttgarter Straße in Göppingen - Faurndau B 297 Stuttgarter Straße in Göppingen - Faurndau Bürgerinfo 21. Januar 2019 Übersicht 1. Ziele und Grundlagen 2. Baumaßnahme 3. Bauablauf 4. Sperrungen / Umleitung 5. Anwohner 6. Ansprechpartner Folie

Mehr

Satzung über das besondere Vorkaufsrecht der Gemeinde Neubiberg, im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 154/6, Gemarkung Unterbiberg

Satzung über das besondere Vorkaufsrecht der Gemeinde Neubiberg, im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 154/6, Gemarkung Unterbiberg Satzung über das besondere Vorkaufsrecht der Gemeinde Neubiberg, im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 154/6, Gemarkung Unterbiberg (Vorkaufsrechtssatzung) vom 08. April 2014 Gemeinderatsbeschluss: 07. April

Mehr

Gemeinde Walzbachtal Baugebiet Bäderäcker Freiraumplanung Vorentwurf April/Mai 2015

Gemeinde Walzbachtal Baugebiet Bäderäcker Freiraumplanung Vorentwurf April/Mai 2015 Gemeinde Walzbachtal Baugebiet Bäderäcker Freiraumplanung Vorentwurf April/Mai 2015 Ines Mändle, Dipl.Ing. (FH) Landespflege, Freie Garten- und Landschaftsarchitektin, Kommunale Umweltplanerin (TU KA)

Mehr

Hand in Hand - aus einem Guss. Neue Stadtbahntunnel im Europaviertel und für Stuttgart 21

Hand in Hand - aus einem Guss. Neue Stadtbahntunnel im Europaviertel und für Stuttgart 21 Hand in Hand - aus einem Guss Neue Stadtbahntunnel im Europaviertel und für Stuttgart 21 1 Liebe Bürgerinnen und Bürger, zwei anspruchsvolle Bauprojekte miteinander zu verknüpfen, das ist eine Herausforderung,

Mehr

S A T Z U N G. über die Errichtung von Stellplätzen und die Erhebung von Ablösebeträgen. vom

S A T Z U N G. über die Errichtung von Stellplätzen und die Erhebung von Ablösebeträgen. vom S A T Z U N G über die Errichtung von Stellplätzen und die Erhebung von Ablösebeträgen vom 12.12.2018 Aufgrund der 7 und 41 Abs.1 Satz 2 Buchstabe f der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen

Mehr

Bezirksamt Mitte von Berlin Abteilung Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit 44600

Bezirksamt Mitte von Berlin Abteilung Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit 44600 Bezirksamt Mitte von Berlin 24.01.2018 Abteilung Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit 44600 Bezirksamtsvorlage Nr. 327 - zur Beschlussfassung - für die Sitzung am Dienstag, dem 30.01.2018 1. Gegenstand

Mehr

Landeshauptstadt München

Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München Vollversammlung Bitte Sitzungstag beachten! 1. Nachtrag Dienstag, 27. November 2018, 09:00 Uhr Großer Sitzungssaal des Rathauses, II. Stock 53. Sitzung der Vollversammlung des

Mehr

Mitteilung zur Kenntnisnahme

Mitteilung zur Kenntnisnahme 17. Wahlperiode Drucksache 17/2441 08.09.2015 Mitteilung zur Kenntnisnahme Planungssituation an der East Side Gallery Bezirkliches Planungschaos an der East- Side-Gallery beenden Drucksachen 17/0866,17/1122,

Mehr

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN-HA II/40 VS PLAN-HA II/40 V PLAN-HA II/542

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN-HA II/40 VS PLAN-HA II/40 V PLAN-HA II/542 Telefon: 0 233-25258 0 233-21698 0 233-23195 Telefax: 0 233-24217 Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN-HA II/40 VS PLAN-HA II/40 V PLAN-HA II/542 Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit

Mehr

Stadt Köthen (Anhalt)

Stadt Köthen (Anhalt) Stadt Köthen (Anhalt) Der Oberbürgermeister Beschlussvorlage 2009186/1 Dezernat: Dezernat 6 aktuelles Gremium Bau- und Umweltausschuss Amt: Bereich 061 öffentlich ja Sitzung am: 30.07.2009 TOP: 2.7 Vorlagen-Nr.:

Mehr

der Stadt Sankt Augustin über Größe, Lage, Beschaffenheit, Ausstattung und Unterhaltung von privaten Spielplätzen für Kleinkinder

der Stadt Sankt Augustin über Größe, Lage, Beschaffenheit, Ausstattung und Unterhaltung von privaten Spielplätzen für Kleinkinder S A T Z U N G der Stadt Sankt Augustin über Größe, Lage, Beschaffenheit, - KINDERSPIELFLÄCHENSATZUNG - Beschlossen: 10.12.2003 Bekannt gemacht: 07.04.2004 in Kraft getreten: 08.04.2004 I N H A L T S V

Mehr

Markt Sulzbach a. Main. Änderung des Bebauungs- und Grünordnungsplans. Grüne Lunge. Begründung gemäß 9 Abs. 8 Baugesetzbuch

Markt Sulzbach a. Main. Änderung des Bebauungs- und Grünordnungsplans. Grüne Lunge. Begründung gemäß 9 Abs. 8 Baugesetzbuch Markt Sulzbach a. Main Änderung des Bebauungs- und Grünordnungsplans Grüne Lunge Begründung gemäß 9 Abs. 8 Baugesetzbuch Planverfasser Stand 01.03.2016 STADTPLANUNG ENERGIEBERATUNG Mühlstraße 43 63741

Mehr

Bebauungsplan Nr Änderung

Bebauungsplan Nr Änderung Stadt Remscheid Remscheid, 30.08.2006 Die Oberbürgermeisterin Op. Fachbereich Städtebau und Stadtentwicklung Bebauungsplan Nr. 445 1. Änderung Planbegründung gemäß 9 (8) Baugesetzbuch in der Fassung der

Mehr

Im Leipziger Osten müssen wir sieben Mal etwas überbrücken.

Im Leipziger Osten müssen wir sieben Mal etwas überbrücken. Im Leipziger Osten müssen wir sieben Mal etwas überbrücken. Erneuerung von sieben Eisenbahnbrücken und einem Haltepunkt zwischen Leipzig-Engelsdorf und Leipzig-Stötteritz 2018 2022 Überblick über das Bauprojekt

Mehr

LSBG. Für Sie. Für Hamburg.

LSBG. Für Sie. Für Hamburg. 06.07.2015 wir möchten Sie über unsere Arbeiten im Bereich Burgstraße und Grevenweg informieren. 1. Was wird gebaut und warum? Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer erneuert die Fahrbahn und

Mehr

MITreden! MITplanen! MITdiskutieren! MITmachen!

MITreden! MITplanen! MITdiskutieren! MITmachen! Nördlich In der Feldmark, Potsdam-Golm 1. Ideenwerkstatt für das Freiraumkonzept am 09. Oktober 2014 18.00 bis 21.00 Uhr Grundschule Ludwig Renn, Potsdam MITreden! MITplanen! MITdiskutieren! MITmachen!

Mehr

Beteiligte Planer und Gutachter:

Beteiligte Planer und Gutachter: 2. S-Bahn-Stammstrecke München Beteiligte Planer und Gutachter: Planungsgemeinschaft 2. S-Bahn-Stammstrecke München Gesamtkoordinierung und Generalplanung Los 2 und 4 OBERMEYER Planen+Beraten GmbH / DE-Consult

Mehr

7. VORHABENBEZOGENE ÄNDERUNG DES BEBAUUNGSPLANES NR. 79 DER STADT BAD SEGEBERG LANDSCHAFTSPLANERISCHE STELLUNGNAHME

7. VORHABENBEZOGENE ÄNDERUNG DES BEBAUUNGSPLANES NR. 79 DER STADT BAD SEGEBERG LANDSCHAFTSPLANERISCHE STELLUNGNAHME 7. VORHABENBEZOGENE ÄNDERUNG DES BEBAUUNGSPLANES NR. 79 DER STADT BAD SEGEBERG LANDSCHAFTSPLANERISCHE STELLUNGNAHME Auftraggeber: Stadt Bad Segeberg Lübecker Straße 9 23795 Bad Segeberg Verfasser: PLANUNG

Mehr

Festsetzungen durch Text. Verfahrensvermerke Art der Baulichen Nutzung. 1. Untergeordnete Nebenanlagen und Garagen

Festsetzungen durch Text. Verfahrensvermerke Art der Baulichen Nutzung. 1. Untergeordnete Nebenanlagen und Garagen Festsetzungen durch Planzeichen Festsetzungen durch Text Verfahrensvermerke Art der Baulichen Nutzung Allgemeines Wohngebiet Mischgebiet Maß der baulichen Nutzung 1. Untergeordnete Nebenanlagen und Garagen

Mehr

Gemeinde Lilienthal Nachverdichtungskonzept für den Ortskern

Gemeinde Lilienthal Nachverdichtungskonzept für den Ortskern Gemeinde Lilienthal Nachverdichtungskonzept für den Ortskern BPUW 17. Februar 2014 Grontmij GmbH Jens Brendler Dr. Monika Nadrowska 1 Anlass / Ziel Positive Impulse für eine städtebauliche Entwicklung

Mehr

Vernetzung Freizeit / Erholung

Vernetzung Freizeit / Erholung Vernetzung Freizeit / Erholung Untermeitingen Graben Obermeitingen Klosterlechfeld Gemeinsame Gemeinderatssitzung 13.05.2013 Ziele und Bestand und Potentiale Leite als Verbindung stärken Aufbau einer mittleren

Mehr

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtentwicklungsplanung PLAN HA I/42

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtentwicklungsplanung PLAN HA I/42 Telefon 233-22234 Telefax 233-26410 Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtentwicklungsplanung PLAN HA I/42 Keine Bebauung der Grünfläche an der Burmester-/ Reuschstraße und Darstellung im Flächennutzungsplan

Mehr

BEGRÜNDUNG. zur 87. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich Sankt Barbara-Haus

BEGRÜNDUNG. zur 87. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich Sankt Barbara-Haus BEGRÜNDUNG zur 87. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich Sankt Barbara-Haus 1 Inhalt: 1. Erforderlichkeit der Planung 2. Lage im Raum und räumlicher Geltungsbereich 3. Vorhandene Nutzung des

Mehr

zum Bebauungsplan der Innenentwicklung Nr

zum Bebauungsplan der Innenentwicklung Nr BEGRÜNDUNG zum Bebauungsplan der Innenentwicklung Nr. 98.16 Wohnquartier Anne-Frank-Straße Landeshauptstadt Schwerin Dezernat Stadtentwicklung, Wirtschaft Fachgruppe Stadtentwicklung, Stadtplanung ENTWURF

Mehr

Begründung 4. Der Bebauungsplan erhält die Bezeichnung: Bebauungsplan Nr. 784 westlich Krützboomweg / nördlich Hanninxweg

Begründung 4. Der Bebauungsplan erhält die Bezeichnung: Bebauungsplan Nr. 784 westlich Krützboomweg / nördlich Hanninxweg Begründung 4 Die Stadt Krefeld beabsichtigt in Krefeld Fischeln für den Bereich der Tennisanlage am Krützboomweg sowie der südlich angrenzenden landwirtschaftlichen Fläche einen Bebauungsplan aufzustellen.

Mehr

WOHNUMFELDVERBESSERUNG Parksiedlung

WOHNUMFELDVERBESSERUNG Parksiedlung WOHNUMFELDVERBESSERUNG Parksiedlung 01. Juni 2017 WOHNUMFELDVERBESSERUNG Parksiedlung 1 EINFÜHRUNG 2 BESTANDSANALYSE + KONZEPTENTWICKLUNG 3 SECHS FÖRDERKATEGORIEN 4 FÖRDERPROGRAMM 1 EINFÜHRUNG - WOHNUMFELDPROGRAMM

Mehr

Bezirksamt Neukölln von Berlin Stadtentwicklungsamt - Fachbereich Stadtplanung - Stapl b 6144 / XIV-71b / I / 8-84 / I-02

Bezirksamt Neukölln von Berlin Stadtentwicklungsamt - Fachbereich Stadtplanung - Stapl b 6144 / XIV-71b / I / 8-84 / I-02 Bezirksamt Neukölln von Berlin - Fachbereich Stadtplanung - Stapl b 6144 / XIV-71b / I-02 6144 / 8-84 / I-02 BEZIRKSAMTSVORLAGE NR. 37 / 17 - zur Beschlussfassung - für die Sitzung am 28.2.2017 1. GEGENSTAND

Mehr

Zur Sitzung des Bezirksausschusses 9 am Dienstag, den um Uhr in der Gaststätte Goldener Hirsch, Renatastr. 35, lade ich Sie ein.

Zur Sitzung des Bezirksausschusses 9 am Dienstag, den um Uhr in der Gaststätte Goldener Hirsch, Renatastr. 35, lade ich Sie ein. Bezirksausschuss des 9. Stadtbezirkes Neuhausen - Nymphenburg Landeshauptstadt München Vorsitzende Ingeborg Staudenmeyer Landeshauptstadt München, BA-Geschäftsstelle Nord Ehrenbreitsteiner Str. 28 a, 80993

Mehr

Vorher. Nachher. Fokus «Garten / Pool» Sonderbeilage der SimmenGroup. Unser Partner:

Vorher. Nachher. Fokus «Garten / Pool» Sonderbeilage der SimmenGroup. Unser Partner: Vorher Nachher Im Fokus «Garten / Pool» Sonderbeilage der SimmenGroup Unser Partner: 60 Vorher Ausgangslage In einen bestehenden Garten in Hanglage soll ein Swimmingpool harmonisch integriert werden. Bereits

Mehr

B e g r ü n d u n g. zum Bebauungsplan-Vorentwurf Nr. 05/003 - Westlich Leuchtenberger Kirchweg Vereinfachtes Verfahren gemäß 13 BauGB

B e g r ü n d u n g. zum Bebauungsplan-Vorentwurf Nr. 05/003 - Westlich Leuchtenberger Kirchweg Vereinfachtes Verfahren gemäß 13 BauGB B e g r ü n d u n g zum Bebauungsplan-Vorentwurf Nr. 05/003 - Westlich Leuchtenberger Kirchweg Vereinfachtes Verfahren gemäß 13 BauGB Stadtbezirk 5 - Stadtteil Lohausen 1. Örtliche Verhältnisse Das etwa

Mehr

Flächennutzungsplan Potsdam. Medienstadt Babelsberg

Flächennutzungsplan Potsdam. Medienstadt Babelsberg Flächennutzungsplan Potsdam 25. Änderung Medienstadt Babelsberg Stadtverwaltung Potsdam, Bereich Stadtentwicklung - Verkehrsentwicklung Flächennutzungsplan Potsdam - Begründung Seite 1 25. Änderung Anlass

Mehr

BEGRÜNDUNG ZUR TEILAUFHEBUNG DES BEBAUUNGSPLANES 2. VERKEHRSRING I

BEGRÜNDUNG ZUR TEILAUFHEBUNG DES BEBAUUNGSPLANES 2. VERKEHRSRING I STADT OBERKOCHEN OSTALBKREIS BEGRÜNDUNG ZUR TEILAUFHEBUNG DES BEBAUUNGSPLANES 2. VERKEHRSRING I Aufgestellt: Adelmannsfelden, 25.05.2011 / 21.09.2011 Ausfertigung: Die Übereinstimmung der Teilaufhebung

Mehr

Gemeinde Lambsheim Bebauungsplan Südlich der Gerolfstraße 1. Änderung

Gemeinde Lambsheim Bebauungsplan Südlich der Gerolfstraße 1. Änderung Bebauungsplan Südlich der Gerolfstraße 1. Änderung Vereinfachtes Verfahren nach 13 BauGB Begründung Entwurf Stand: 19.06.2012 1. PLANUNGSANLASS UND VERFAHREN Der Bebauungsplan Südlich der Gerolfstraße

Mehr

Paosostraße (nördlich) - Gleisdreieck Pasing - vom beschlossen (Sitzungsvorlage Nr / V 08996).

Paosostraße (nördlich) - Gleisdreieck Pasing - vom beschlossen (Sitzungsvorlage Nr / V 08996). Telefon: 233 6 11 00 Telefax: 233 6 11 05 Baureferat Tiefbau Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 1907 Bodenseestraße (südlich), Bahnlinie München Herrsching (südlich), Bahnlinie München Mittenwald (westlich),

Mehr

Grünberg im Wandel. TAG DER STÄDTEBAU- FÖRDERUNG AM 9. Mai Tag der Städtebauförderung 2015

Grünberg im Wandel. TAG DER STÄDTEBAU- FÖRDERUNG AM 9. Mai Tag der Städtebauförderung 2015 Tag der Städtebauförderung 0 TAG DER STÄDTEBAU- FÖRDERUNG AM. Mai 0 Grünberg im Wandel Am. Mai laden wir zum gemeinsamen durch das Innenstadt Bereich II ein, um Inhalte und Ergebnisse der Städtebauförderung

Mehr

Da sein für München. Die Referate, Betriebe und Gesellschaften der Stadt garantieren das Funktionieren unseres Großstadt-Alltags.

Da sein für München. Die Referate, Betriebe und Gesellschaften der Stadt garantieren das Funktionieren unseres Großstadt-Alltags. Da sein für München Die Referate, Betriebe und Gesellschaften der Stadt garantieren das Funktionieren unseres Großstadt-Alltags. Sie sorgen für: Energie und Trinkwasser, Wohnungsbau, U-Bahn, Bus und Tram,

Mehr

Anmeldung. zur Tagesordnung für die Sitzung des Kulturausschusses vom öffentlicher Teil

Anmeldung. zur Tagesordnung für die Sitzung des Kulturausschusses vom öffentlicher Teil B e r I c h t Beilage zur Einladung für die Sitzung des Kulturausschusses vom 07.12.2007 Unbebaute Fläche südlich des Museum Industriekultur und der Tafelhalle und nördlich der Dr. Gustav Heinemann Straße,

Mehr

1. Herstellung der Erschließungsstraße U-1715, Neubau Brücke über den Kanalabzweig Garchinger Mühlbach (Teil A)

1. Herstellung der Erschließungsstraße U-1715, Neubau Brücke über den Kanalabzweig Garchinger Mühlbach (Teil A) Telefon: 233-61100 Telefax: 233-61105 Baureferat Tiefbau Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 2031 a Freisinger Landstraße (östlich), Garchinger Mühlbach Altgerinne (westlich) und Verlängerung Josef-Wirth-Weg

Mehr

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN HA II/20VS PLAN HA II/22P PLAN HA II/52

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN HA II/20VS PLAN HA II/22P PLAN HA II/52 Telefon 233 28565 233 28691 233 24306 Telefax 233 24213 Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN HA II/20VS PLAN HA II/22P PLAN HA II/52 Zentrale Bahnflächen München Hauptbahnhof-Laim-Pasing

Mehr

Anlage Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Bielefeld Wohnen an der Bochumer Straße/Am Rohrwerk. Abschließende Darstellung

Anlage Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Bielefeld Wohnen an der Bochumer Straße/Am Rohrwerk. Abschließende Darstellung Anlage B 129. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Bielefeld Wohnen an der Bochumer Straße/Am Rohrwerk Abschließende Darstellung B 2 Stadt Bielefeld Stadtbezirk Brackwede 129. Flächennutzungsplan-Änderung

Mehr

Bebauungsplan Jülich Nr. 55 Lindenallee 1. vereinfachte Änderung Begründung

Bebauungsplan Jülich Nr. 55 Lindenallee 1. vereinfachte Änderung Begründung Bebauungsplan Jülich Nr. 55 Lindenallee 1. vereinfachte Änderung Begründung Planungsamt der Stadt Jülich Inhaltsverzeichnis Seite Städtebauliche Begründung 1. Anlass und Ziel der Planaufstellung 2 2. Beschreibung

Mehr

Grüne sowie die Verkehrs- und Umweltverbände AAN, BN, Green City und Pro Bahn fordern S-Bahn-Sofort-Programm

Grüne sowie die Verkehrs- und Umweltverbände AAN, BN, Green City und Pro Bahn fordern S-Bahn-Sofort-Programm Neujahrswünsche an die bayerische Staatsregierung Grüne sowie die Verkehrs- und Umweltverbände AAN, BN, Green City und Pro Bahn fordern S-Bahn-Sofort-Programm Angesichts der wachsenden Verkehrsprobleme

Mehr

Autobahneckverbindung A 281 BA 2/2

Autobahneckverbindung A 281 BA 2/2 Autobahneckverbindung A 281 BA 2/2 Überblick Bauablauf 1 Allgemeine Information zum Bauablauf - Projekttermine Die Bauzeit für die Maßnahme wird auf 4 Jahre abgeschätzt. Der Eingriff in die vorhandenen

Mehr

Anlage 4: Entwurf Rahmenterminplanung

Anlage 4: Entwurf Rahmenterminplanung Anlage 4: Wohnbaugrundstücke (erste Wohngebäude) Ziel ist es, durch die sukzessive Vergabe der Wohnbaugrundstücke dem Münchener Wohnungsmarkt jährlich Flächen für 300 bis 500 Wohneinheiten zu Verfügung

Mehr

MITreden! MITplanen! MITdiskutieren! MITmachen!

MITreden! MITplanen! MITdiskutieren! MITmachen! Nördlich In der Feldmark, Potsdam-Golm 3. Ideenwerkstatt für das Freiraumkonzept am 03. Mai 2016 16:30 Spaziergang im Planungsgebiet 17.30 bis 20.00 Uhr GO:IN Golm Innovationszentrum, Potsdam MITreden!

Mehr

Bebauungsplan Nr. 37 der Stadt Parchim Angeln und Erholen 1. Änderung

Bebauungsplan Nr. 37 der Stadt Parchim Angeln und Erholen 1. Änderung Bebauungsplan Nr. 37 der Stadt Parchim Angeln und Erholen 1. Änderung September 2014 Architektur + Stadtplanung Baum Beims GbR Inhaltsverzeichnis 1 ALLGEMEINES... 3 1.1 Planungsanlass, Planungsziel...

Mehr

2. S-Bahn-Stammstrecke München Projektpräsentation Mobilität braucht Infrastruktur. DB Netz AG Markus Kretschmer I.NG-S-M München

2. S-Bahn-Stammstrecke München Projektpräsentation Mobilität braucht Infrastruktur. DB Netz AG Markus Kretschmer I.NG-S-M München 2. S-Bahn-Stammstrecke München Projektpräsentation Mobilität braucht Infrastruktur DB Netz AG Markus Kretschmer I.NG-S-M München 22.02.2017 Agenda 1 Projektübersicht 2. S-Bahn-Stammstrecke 2 Trassenführung

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T 1 N I E D E R S C H R I F T Gremium: Gemeinde Karlsfeld Nr. 11 Sitzung am: Mittwoch, Sitzungsraum: Sitzungsbeginn: Sitzungsende: Rathaus, Großer Sitzungssaal 18:00 Uhr 19:12 Uhr Seite 1 von 9 2 Tagesordnung

Mehr