Betreutes Wohnen im Rhein-Kreis Neuss

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Betreutes Wohnen im Rhein-Kreis Neuss"

Transkript

1 i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 1

2 Inhaltsverzeichnis BeWo-Anbieter: Träger: Seite: Ambulante Hilfen Neuss Neuss BeWo für den Mönchengladbach Die DüNe Düsseldorf PaS Ambulant betreutes Wohnen Mönchengladbach Unterstütztes Wohnen Neuss ZUHAUSE Ambulant Betreutes Wohnen Neuss Neukirchener Erziehungsverein 5-6 Ev. Stiftung Hephata ggmbh Wohnen Angelika Müller + Anja Roßkamp GbR Prais für angewandte Sozialarbeit Lebenshilfe Neuss e.v Wohnverbund Vinzenz von Paul Weitere nicht differenziert aufgeführte Anbieter für betreutes Wohnen: BeWo - direkt Guido Tümmers, BeWo Neuss Stefan Knauer, LVR-HPH-Netz West Wohngemeinschaft Neuss, Haus Stephanus, Jugendwohnheim Heimstatt Christ König, SHIFT ggmbh Systemische Hilfe in Familie & Team, Lebenshilfe-Rhein-Kreis-Neuss, Neuss Neuss Neuss Grevenbroich Neuss Grevenbroich Grevenbroich i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 2

3 Betreutes Wohnen heißt: der Mensch mit Behinderung mietet eine Wohnung, oder ein Apartment auf dem freien Wohnungsmarkt. bei einem Anbieter für betreutes Wohnen. oder ein in einer Wohngemeinschaft. Er ist für alle Belange rund ums Wohnen selbst zuständig, aber er wird hierbei nicht allein gelassen. Für alle notwendigen Hilfen bekommt er im Rahmen der Eingliederungshilfen Unterstützung, so zum Beispiel: bei den Vorbereitungen des Auszugs beim Umzug bei der Wohnungssuche im Haushalt bei der Körperpflege bei allen Schwierigkeiten rund um die Arbeit bei der Kontaktpflege mit Freunden, Bekannten oder Familie beim Einkauf bei Arztbesuchen um in den Urlaub zu fahren im Umgang mit den Ämter uvm. Anlaufstelle für Menschen mit geistiger Behinderung, die aus dem Elternhaus ausziehen wollen, sind seit 2004 nach dem Willen des Landschaftsverbandes Rheinland die KoKoBe`s (Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle ). Für den sind sie in Neuss bei der St. Augustinus Behindertenhilfe und der Lebenshilfe Neuss und in Grevenbroich bei der Lebenshilfe angesiedelt. Hier wird ein Individueller Hilfeplan erstellt, der IHP3. IHP3-BeraterInnen arbeiten bei den KoKoBe s und dem SPZ (Sozial- Psychiatrische Zentren, zuständig für Menschen mit psychischer Behinderung). Sie helfen bei der Erstellung des individuellen Hilfeplans. Nach diesem Hilfeplan wird der individuelle Bedarf an tätiger Hilfe ermittelt. Er ist die Grundlage für die bewilligte der Fachleistungs- und Assistenzstunden, des Leistungsmoduls Service und des Leistungsmoduls Hintergrunddienste in den verschiedenen Lebensbereichen. Diese und Module beinhalten keine Pflegeleistungen. Es werden auch Rund-um-die-Uhr Betreuungen bewilligt, das Gesetz sieht keine Obergrenze für benötigte Hilfeleistungen vor. Bei Erstantrag wird eine ärztliche Bescheinigung benötigt, dass der Antragsteller aufgrund der Behinderung auf Hilfe angewiesen ist. Hierbei wird auch ein Sozialhilfegrundantrag gestellt, der aussagt, dass der Antragsteller diese Hilfe nicht selber bezahlen kann i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 3

4 Für die Eltern und Angehörige von Menschen mit Behinderung ist in erster Linie die gute Versorgung dieser Menschen wichtig. Deshalb ist es auch wichtig die Begriffe Fachleistungsstunden, Assistenzstunden, Leistungsmodul Service und Leistungsmodul Hintergrunddienste gut zu verstehen. Ursprünglich kommen sie aus den Vergütungsvereinbarungen und beschreiben abrechnungstechnische Modalitäten. Fachleistungsstunden FLS ist eine allgemein gebräuchliche Beschreibung einer pädagogischen Leistung. Sie wird von Fachleuten (Geeignete Fachkräfte sind insbesondere Diplom-Sozialarbeiter/Innen, Diplom-Sozialpädagog/Innen, andere Angehörige vergleichbarerer Berufsgruppen mit Hochschulabschluss, Erzieher/innen, Heilerzieher/innen, Pflegefachkräfte, Ergotherapeut/Innen, Heilpädagog/Innen) erbracht und dienen dem Erlernen, Vertiefen, Ausbauen und Erhalten von Fähigkeiten und Fertigkeiten. Das Ziel ist die Förderung der Verselbständigung. Assistenzstunden ist allgemein gebräuchliche Beschreibung einer eher niederschwelligen Leistung. Hier leisten Angestellte der verschiedenen Bewo- Anbieter mit unterschiedlichsten Aus- und Fortbildungen tätige Hilfe bei täglichen Verrichtungen und alltäglichen Arbeiten. Sie helfen zum Beispiel beim Einkauf, Waren vom Regal zu holen, weil der Mensch mit Behinderung nicht in der Lage ist, sie zu erreichen. Neu und in der Erprobung (Erprobungszeitraum: bis ) ist das sogenannte Leistungsmodul Service LM S. Hier geht es zum Beispiel um die Begleitung und Unterstützung bei der Wahrnehmung kultureller und sozialer Kontakte. Es dient der Sicherung des selbständigen Wohnens. Es dient nicht der Förderung, sondern ist kompensatorisch gedacht, also ergänzend. Die Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit geistiger Behinderung. Das Leistungsmodul wird als eine so genannte face-to-face-leistung, also direkt mit dem Menschen mit Behinderung, erbracht. Auch das Leistungsmodul Hintergrunddienste (LM H) ist neu und in der Erprobungsphase. Drei mögliche Formen der Leistung sind angedacht. Rufbereitschaft, Bereitschaftsleistung (insbesondere in der Nacht) und Präsenzleistung (insbesondere Nachtwache) Bei allen Fragen rund um diese Themen ist die KoKoBe s die richtige Anlaufstelle: KoKoBe Wohnverbund Vinzenz von Paul, Bleichgasse4, Neuss KoKoBe Lebenshilfe Neuss, Erftstr. 56, Neuss KoKoBe Lebenshilfe, Lindenstr. 31 in Grevenbroich i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 4

5 Träger Be-Wo-Anbieter Neukirchener Erziehungsverein Neukirchener Erziehungsverein Straße/Hausnummer Further Str. 157 PLZ/Ort Neuss Tel.-Nr Fa-Nr Adresse Website Einrichtungsleiter/Ansprechpartner Vera Becker Art der Behinderung: Geistig Psychisch 8 Körperlich Sucht- 3 erkrankg Tätig in den Städten und Gemeinden Neuss, Düsseldorf, Duisburg, Geldern, Kamp-Lintford, Krefeld, Heinsberg, Moers, Neukirchen-Vluyn, Wesel, Berlin Wir betreuen aktuell 12 Klienten Wohngemeinschaften Gruppen Einzel- Doppel- Apartments Für 1 Für 2 Wohnungen Häuser Wohnraum in eigener Trägerschaft nicht in Neuss aber in Duisburg Häuser Wohnungen Wir bieten an: Rufbereitschaft Fachleistungs- Hauswirtschaftliche Dienste In Kombination mit anderen Diensten Wartezeiten nach Anmeldung Leistungsmodul Service 24 Std.- Betreuung Pflegeleistungen Assistenz i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 5

6 Betreuung für die Lebensbereiche Alltag Freizeitgestaltung Wohnungssuche, Renovierung, Umzug, Therapeutische Hilfen Festivitäten, wie Sommerfest, Weihnachtskaffee etc. Ferienfahrten Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung im Haus Tagesstrukturierende Maßnahmen im Haus Weitere Angebote über unsere anderen Büros Im Kreis Wesel und Berlin, Angebote von stationären Wohnformen, (Betreuung über Tag und Nacht) für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit unterschiedlichen Behinderungen und autistischen Fiierungen Hauswirtschaftliche Dienste in den Bereichen: Alltägliche Lebensführung (Haushalt) Individuelle Basisversorgung Gesundheitsfürsorge Freizeitgestaltung (eigene Angebote) Freizeitgestaltung (Vermittlung zu eternen Angeboten) Bewältigung von Problemen Unterstützung in akuten Krisensituationen Lebensberatung Regelung finanzieller Angelegenheiten, - Ansprüchen und Hilfe bei Behördengängen Anforderung rund um die berufliche Tätigkeit Vernetzung zu anderen Unterstützungssystemen Weiteres: Hausmeisterdienste i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 6

7 Träger Be-Wo-Anbieter BeWo für den Ev. Stiftung Hephata ggmbh Wohnen Straße/Hausnummer Gustav-Wagner-Weg 3 PLZ/Ort Mönchengladbach Tel.-Nr Fa-Nr Adresse Website Einrichtungsleiter/Ansprechpartner Ingrid Krings Art der Behinderung: geistig Tätig in den Städten und Gemeinden geistig und Körperlich (Zur Zeit) Korschenbroich Meerbusch Wir betreuen aktuell 9 Klienten (die Appartements sind in einem Haus mit Nachtbereitschaft) Wohngemeinschaften Gruppen Einzel- Doppel- Appartements (in einem Haus mit Rufbereitschaft) 8 Für 1 Für 2 Wohnungen 1 Häuser Wohnraum in eigener Trägerschaft Häuser Wohnungen Wir bieten an: Rufbereitschaft Fachleistungs- Hauswirtschaftliche Dienste keine Wartezeiten nach Anmeldung Leistungsmodul Service In Kürze 24 Std.- Betreuung Nach Absprache Pflegeleistungen keine Assistenz i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 7

8 Betreuung für die Lebensbereiche Alltag Freizeitgestaltung Individuell auf die Wünsche der Kunden abgestimmt Ferienfahrten Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung im Haus Tagesstrukturierende Maßnahmen im Haus Weitere Angebote Hauswirtschaftliche Dienste in den Bereichen: Alltägliche Lebensführung (Haushalt) Individuelle Basisversorgung Gesundheitsfürsorge Freizeitgestaltung (eigene Angebote) möglich Freizeitgestaltung (Vermittlung zu eternen Angeboten) Bewältigung von Problemen Unterstützung in akuten Krisensituationen Lebensberatung Regelung finanzieller Angelegenheiten, - Ansprüchen und Hilfe bei Behördengängen Anforderung rund um die berufliche Tätigkeit Vernetzung zu anderen Unterstützungssystemen Weiteres: i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 8

9 Träger Be-Wo-Anbieter die DüNe Ambulant betreutes Wohnen Düsseldorf und Neuss Die DüNe Straße/Hausnummer Am Ökotop 10 Angelika Müller + PLZ/Ort Düsseldorf Anja Roßkamp Tel.-Nr GbR Fa-Nr Adresse Website Einrichtungsleiter/Ansprechpartner Frau Müller + Frau Roßkamp Art der Behinderung: Geistig Psychisch Tätig in den Städten und Gemeinden Körperlich Sucht- erkrankg Düsseldorf, Neuss, Wir betreuen aktuell 18 Klienten Wohngemeinschaften Gruppen Einzel- Doppel- Appartements Für 1 Für 2 Wohnungen Häuser Wohnraum in eigener Trägerschaft Häuser Wohnungen Wir bieten an: Rufbereitschaft Fachleistungs- Hauswirtschaftliche Dienste 24 Std.- Betreuung Wartezeiten nach Anmeldung Pflegeleistungen Leistungsmodul Service Assistenz i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 9

10 Betreuung für die Lebensbereiche Alltag Freizeitgestaltung als Gruppenangebote im Bewo Ferienfahrten Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung im Haus Tagesstrukturierende Maßnahmen im Haus Weitere Angebote Hauswirtschaftliche Dienste in den Bereichen: Alltägliche Lebensführung (Haushalt) Individuelle Basisversorgung (im Rahmen der Fachleistungsstunden) Gesundheitsfürsorge Freizeitgestaltung (eigene Angebote) Freizeitgestaltung (Vermittlung zu eternen Angeboten) Bewältigung von Problemen Unterstützung in akuten Krisensituationen Lebensberatung Regelung finanzieller Angelegenheiten, - Ansprüchen und Hilfe bei Behördengängen Anforderung rund um die berufliche Tätigkeit Vernetzung zu anderen Unterstützungssystemen Weiteres: i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 10

11 Träger Be-Wo-Anbieter PaS Prais für angewandte Sozialarbeit Prais für angewandte Sozialarbeit - Hörath - Leen - Spieles GbR Straße/Hausnummer Odenkirchener Str. 298 PLZ/Ort Mönchengladbach Tel.-Nr Fa-Nr Adresse Website Einrichtungsleiter/Ansprechpartner Frau A. Becker Art der Behinderung: Geistig Psychisch eingeschränkt Körperlich Sucht- erkrankg Tätig in den Städten und Gemeinden Mönchengladbach, Viersen und Kreis, Neuss und Kreis, Düsseldorf, Krefeld Wir betreuen aktuell 240 Klienten Wohngemeinschaften Gruppen Einzel- Doppel- Appartements Für 1 Für 2 Wohnungen Häuser Wohnraum in eigener Trägerschaft Häuser Wohnungen Wir bieten an: Rufbereitschaft nach Bedarf Fachleistungs- Hauswirtschaftliche Dienste keine Wartezeiten nach Anmeldung Leistungsmodul Service 24 Std.- Betreuung keine Pflegeleistungen keine Assistenz i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 11

12 Angebote für die Lebensbereiche Alltag Begleitung und Anleitung in Muttersprache: türkisch, polnisch, russisch und italienisch Freizeitgestaltung Kochen und Klönen, Schwimmen(1 wtl.), Bowling (1 wtl.), Koch AG (1 wtl.),, Spiele Gruppe (1 wtl.), Frühstück Samstags (1 mtl.) Ferienfahrten - Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung im Haus Gehörlose siehe weitere Angebote, Integrative Gruppen für alle Behinderungsformen, Tagesstrukturierende Maßnahmen im Haus Über wöchentliche Gruppenangebote Weitere Angebote Betreuung gehörloser Menschen mit separatem Gruppenangebot, Koch AG ist integrativ, Ausflüge, Betreuung Migranten polnisch Türkisch > individuelle separate Gruppenangebote Hauswirtschaftliche Dienste in den Bereichen: Alltägliche Lebensführung (Haushalt) Individuelle Basisversorgung Gesundheitsfürsorge Freizeitgestaltung (eigene Angebote) Freizeitgestaltung (Vermittlung zu eternen Angeboten) Bewältigung von Problemen Unterstützung in akuten Krisensituationen Lebensberatung Regelung finanzieller Angelegenheiten, - Ansprüchen und Hilfe bei Behördengängen Anforderung rund um die berufliche Tätigkeit Vernetzung zu anderen Unterstützungssystemen Weiteres: Gruppenarbeit Soziale Kompetenz i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 12

13 Träger Be-Wo-Anbieter Unterstütztes Wohnen (UWO) der Lebenshilfe Neuss e.v. Lebenshilfe Neuss e.v. Geschäftsstelle Hamtorwall Neuss Straße/Hausnummer Hamtorwall 16 PLZ/Ort Neuss Tel.-Nr Fa-Nr Adresse Website Einrichtungsleiter/Ansprechpartner Frau Marina Peter Art der Behinderung: Geistig Psychisch Körperlich Sucht- erkrankg Tätig in den Städten und Gemeinden vorw. Region-Neuss, Kaarst Meerbusch Die Regionen richten sich nach Anfrage + individuellen Bedarf des Menschen mit Behinderung Für die Betreuung der Lebenshilfe Neuss ist grundsätzlich das Vorliegen einer geistigen Behinderung erforderlich; wir betreuen Klienten mit Doppeldiagnosen und Mehrfachbehinderungen Wir betreuen aktuell 40 Klienten Wohngemeinschaften (in selbstangemieteten Wohnungen) Appartements Gruppen Einzel- 4 Für 1 Doppel- Für 2 Wohnungen (eigene Wohnungen der Nutzer) 30 Häuser Wohnraum in eigener Trägerschaft Häuser Wohnungen Wir bieten an: Rufbereitschaft Fachleistungs- Hauswirtschaftliche Dienste 24 Std.- Betreuung Wartezeiten nach Anmeldung Leistungsmodul Service Pflegeleistungen Assistenz- +Leistungsmodul HD i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 13

14 Betreuung für die Lebensbereiche Alltag Freizeitgestaltung Ferienfahrten Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung im Haus Tagesstrukturierende Maßnahmen im Haus Weitere Angebote Richtet sich nach dem individuellen Bedarf, entsprechend werden Einzel- und Gruppenangebote gestaltet Richtet sich nach dem individuellen Bedarf, entsprechend werden Einzel- und Gruppenangebote gestaltet Richtet sich nach dem individuellen Bedarf, entsprechend werden Einzel- und Gruppenangebote gestaltet Richtet sich nach dem individuellen Bedarf, entsprechend werden Einzel- und Gruppenangebote gestaltet Richtet sich nach dem individuellen Bedarf, entsprechend werden Einzel- und Gruppenangebote gestaltet Richtet sich nach dem individuellen Bedarf, entsprechend werden Einzel- und Gruppenangebote gestaltet Hauswirtschaftliche Dienste in den Bereichen: Alltägliche Lebensführung (Haushalt) Individuelle Basisversorgung Gesundheitsfürsorge Freizeitgestaltung (eigene Angebote) Freizeitgestaltung (Vermittlung zu eternen Angeboten) Bewältigung von Problemen Unterstützung in akuten Krisensituationen Lebensberatung Regelung finanzieller Angelegenheiten, - Ansprüchen und Hilfe bei Behördengängen Anforderung rund um die berufliche Tätigkeit Vernetzung zu anderen Unterstützungssystemen Weiteres: - Seualpädagogische Unterstützung - Persönlichkeitsentwicklung, Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 14

15 Träger Be-Wo-Anbieter ZUHAUSE Ambulant Betreutes Wohnen Straße/Hausnummer Augustinusstr. 33 Wohnverbund Vinzenz von Paul PLZ/Ort Neuss Tel.-Nr Fa-Nr Adresse Website Einrichtungsleiter/Ansprechpartner Sabine Schneider Art der Behinderung: Geistig Psychisch eingeschränkt Körperlich Sucht- erkrankg Tätig in den Städten und Gemeinden Neuss, Dormagen, Kaarst, Meerbusch, Grevenbroich, Korschenbroich Wir betreuen aktuell ca.100 Klienten Wohngemeinschaften Gruppen Einzel- Doppel- Appartements / Nachbarschaftsgemeinschaften Für 1 Für 2 Wohnungen 4 2 ZKDB Häuser 2 Wohnraum in eigener Trägerschaft Häuser Wohnungen Wir bieten an: Rufbereitschaft Fachleistungs- Hauswirtschaft -liche Dienste Nur in Vermittlung Wartezeiten nach Anmeldung Leistungsmodul Service 24 Std.- Betreuung Pflegeleistungen Assistenz i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 15

16 Betreuung für die Lebensbereiche Alltag Freizeitgestaltung Ferienfahrten Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung im Haus Tagesstrukturierende Maßnahmen im Haus Weitere Angebote Offenes Cafe-Netzwerk, Bleichgasse. Angebote nach Monatsplan WG-Fahrten Zusammenarbeit im Haus mit TS Heilpädagogischer Tagesförderung; Begegnungsstätte Haus Barbara; TS u. Arbeitsangebote im Netzwerk Kooperation mit ZSL-Düsseldorf Peerconcelling; Förderung von WG-Interessen oder Gemeinschaftsinitiativen; Kooperation mit Haus der Jugend, Förderung von Praktika im Unternehmen Hauswirtschaftliche Dienste in den Bereichen: Alltägliche Lebensführung (Haushalt) Individuelle Basisversorgung Gesundheitsfürsorge Freizeitgestaltung (eigene Angebote) Freizeitgestaltung (Vermittlung zu eternen Angeboten) Bewältigung von Problemen Unterstützung in akuten Krisensituationen Lebensberatung Regelung finanzieller Angelegenheiten, - Ansprüchen und Hilfe bei Behördengängen Anforderung rund um die berufliche Tätigkeit Vernetzung zu anderen Unterstützungssystemen Weiteres: i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v., Stand der Angaben 2012 Seite 16

HAUS DÜLKEN. Ambulant Betreutes Wohnen BeWo Ein Angebot von. Wohngemeinschaft der Eingliederungshilfe Ambulant Betreutes Wohnen

HAUS DÜLKEN. Ambulant Betreutes Wohnen BeWo Ein Angebot von. Wohngemeinschaft der Eingliederungshilfe Ambulant Betreutes Wohnen Ambulant Betreutes Wohnen BeWo Ein Angebot von HAUS DÜLKEN Wohngemeinschaft der Eingliederungshilfe Ambulant Betreutes Wohnen Viersener Straße 53-55 41751 Viersen Tel.: (0 21 62) 5 59 20 Fax: (0 21 62)

Mehr

Ambulant betreutes Wohnen eine Chance!

Ambulant betreutes Wohnen eine Chance! Ambulant betreutes Wohnen eine Chance! Christophorus - Werk Lingen e.v. 2 Eigenständig leben, Sicherheit spüren. Viele Menschen mit Behinderungen haben den Wunsch, in der eigenen Wohnung zu leben. Selbstbestimmt

Mehr

Hilfen aus einer Hand

Hilfen aus einer Hand Hilfen aus einer Hand Eingliederungshilfe- und Pflegeleistungen für Menschen mit geistiger Behinderung im ambulant betreuten Wohnen Folie 1 Die LVR-HPH-Netze LVR-HPH-Netz Niederrhein Kreis Kleve, Kreis

Mehr

Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen

Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen SOZIALPSYCHIATRISCHES ZENTRUM Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen Liebe Leserin, lieber Leser, Menschen mit psychischen Erkrankungen fühlen sich oft in der eigenen Wohnung nicht mehr wohl. Angst,

Mehr

Leistungsvereinbarung. als Grundlage für eine Kostensatzvereinbarung nach 77 SGB VIII. zwischen. Stadt Karlsruhe vertreten durch

Leistungsvereinbarung. als Grundlage für eine Kostensatzvereinbarung nach 77 SGB VIII. zwischen. Stadt Karlsruhe vertreten durch Leistungsvereinbarung als Grundlage für eine Kostensatzvereinbarung nach 77 SGB VIII zwischen Stadt Karlsruhe vertreten durch Sozial- und Jugendbehörde Kaiserallee 4 76133 Karlsruhe und dem Träger Verein

Mehr

WOHNEN WOHNEN HEISST ZU HAUSE SEIN.

WOHNEN WOHNEN HEISST ZU HAUSE SEIN. WOHNEN WOHNEN HEISST ZU HAUSE SEIN. WILLKOMMEN INHALT LIEBE INTERESSIERTE, mit dieser Broschüre möchten wir Ihnen die Lebenshilfe und insbesondere unsere Angebote Betreutes Wohnen, Begleitetes Wohnen in

Mehr

Unterstützung von Menschen mit Autismus im Bereich Wohnen

Unterstützung von Menschen mit Autismus im Bereich Wohnen Autismuskompetenzzentrum Oberbayern gemeinnützige GmbH Kontakt- und Beratungsstelle Familienentlastender Dienst Ambulant betreutes Einzelwohnen Individuelle Förderung im Alltag Ambulant Betreute Wohngemeinschaft

Mehr

Zur besseren Lesbarkeit haben wir darauf verzichtet, immer die weibliche und männliche Form gleichzeitig zu verwenden. Alle Aussagen gelten

Zur besseren Lesbarkeit haben wir darauf verzichtet, immer die weibliche und männliche Form gleichzeitig zu verwenden. Alle Aussagen gelten Konzept Wohnen Zur besseren Lesbarkeit haben wir darauf verzichtet, immer die weibliche und männliche Form gleichzeitig zu verwenden. Alle Aussagen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Persönliches Budget. Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche

Persönliches Budget. Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche Wohnen Gesundheit Arbeit Berufliche Bildung Freizeit und Urlaub Familie und Alltag Mobilität Wohnen Gesundheit Arbeit Berufliche Bildung Freizeit und

Mehr

Persönliches Budget. trägerübergreifend. mehrere Leistungsträger 17 SGB IX. Schulung und Coaching

Persönliches Budget. trägerübergreifend. mehrere Leistungsträger 17 SGB IX. Schulung und Coaching Die Leistungsform Budget Persönliches Budget ein Leistungsträger 7 SGB IX Persönliches Budget trägerübergreifend mehrere Leistungsträger 7 SGB IX hilft personenzentriert und löst standardisierte Hilfe

Mehr

Lebenshilfe Rhön-Grabfeld e.v. KONZEPTION AMBULANT BETREUTES WOHNEN. für Menschen mit Behinderung

Lebenshilfe Rhön-Grabfeld e.v. KONZEPTION AMBULANT BETREUTES WOHNEN. für Menschen mit Behinderung Lebenshilfe Rhön-Grabfeld e.v. KONZEPTION AMBULANT BETREUTES WOHNEN für Menschen mit Behinderung Lebenshilfe Rhön-Grabfeld e.v. Meiningerstraße 55 97616 Bad Neustadt/Saale Tel.: 09771 / 63 09 94-10 Fax.:

Mehr

Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011

Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011 Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011 Auf Grund von Aussagen während eines Hilfeplangespräches, war ich der Meinung dass das Thema Wohnen nach UN-Konvention ein Vortrag an dem

Mehr

HAMBURGER BLINDENSTIFTUNG Eingliederungshilfe

HAMBURGER BLINDENSTIFTUNG Eingliederungshilfe HAMBURGER BLINDENSTIFTUNG Internat Jugendwohngruppe Wohngruppen für höreingeschränkte Jugendliche Wohngruppen für Erwachsene Ambulante Dienste Fachdienste INTERNATS- UND JUGEND- WOHNGRUPPEN Vorbereitung

Mehr

Stationäre Wohnhäuser im Rhein-Kreis Neuss für Menschen mit Behinderungen

Stationäre Wohnhäuser im Rhein-Kreis Neuss für Menschen mit Behinderungen Stationäre Wohnhäuser im für Menschen mit Behinderungen i g l l - Initiative gemeinsam leben & lernen e.v. Für Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung Sternstr.71-41460 Neuss Tel. 02131-3690931

Mehr

Träger Einrichtung/Anschrift Für Zielgruppe Für zugelassenes Einzugs- bzw. Betreuungsgebiet

Träger Einrichtung/Anschrift Für Zielgruppe Für zugelassenes Einzugs- bzw. Betreuungsgebiet 1 von 11 201.51 Stand: 02.03.2015 Liste der derzeit vom LVR zugelassenen Träger nach 53 ff SGB XIIfür das ambulante betreute Wohnen für Menschen mit Behinderungen im Rahmen der Eingliederungshilfe für

Mehr

Leistungstyp 29 Integrationshilfe für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten ohne Tagesstrukturierung Zielgruppe

Leistungstyp 29 Integrationshilfe für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten ohne Tagesstrukturierung Zielgruppe Leistungstyp 29 Integrationshilfe für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten ohne Tagesstrukturierung Zielgruppe Menschen, deren besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden

Mehr

KoKoBe in der Gemeinde Einen Platz zum Wohnen finden mit der Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle in Oberhausen

KoKoBe in der Gemeinde Einen Platz zum Wohnen finden mit der Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle in Oberhausen KoKoBe in der Gemeinde Einen Platz zum Wohnen finden mit der Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle in Oberhausen Marburg, 19./20.April 2012 Bundesvereinigung Lebenshilfe Stephanie Franken 45 Jahre,

Mehr

Konzept. zum Ambulant Betreuten Wohnen der Wohnen mit Perspektive ggmbh

Konzept. zum Ambulant Betreuten Wohnen der Wohnen mit Perspektive ggmbh Wohnen mit Perspektive gemeinnützige GmbH eine Gesellschaft der Stiftung Kinderhilfe Fürstenfeldbruck Konzept zum Ambulant Betreuten Wohnen der Wohnen mit Perspektive ggmbh Inhalt Wer sind wir:... 3 1.

Mehr

Lebenshilfe e.v. Schwäbisch Gmünd Wohnheim Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen Seniorengruppe

Lebenshilfe e.v. Schwäbisch Gmünd Wohnheim Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen Seniorengruppe Lebenshilfe e.v. Schwäbisch Gmünd Wohnheim Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen Seniorengruppe www.lhgmuend.de Das Wohnheim Wohnheim Leutzestraße 57 73525 Schwäbisch Gmünd Tel.: 0 71 71 / 6 42 42 Fax: 0

Mehr

Selbstständig wohnen, ohne allein zu sein! Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung

Selbstständig wohnen, ohne allein zu sein! Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung Selbstständig wohnen, ohne allein zu sein! Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung Ich fühle mich wohl im BeWo! Mein Name ist Thomas Dieme. Ich bin 26 Jahre alt. Seit einigen Jahren bin

Mehr

Ambulantes betreutes Wohnen für chronisch mehrfachbeeinträchtigte suchtkranke Frauen und Männer (CMA)

Ambulantes betreutes Wohnen für chronisch mehrfachbeeinträchtigte suchtkranke Frauen und Männer (CMA) Ambulantes betreutes Wohnen für chronisch mehrfachbeeinträchtigte suchtkranke Frauen und Männer (CMA) Konzept Stand: 04.08.09 Haus im Niederfeld Im Niederfeld 4 64293 Darmstadt Schöfer Schöfer/Rheinländer

Mehr

Persönliches Budget Hilfen für ehrenamtliche rechtliche Betreuer als Budgetassistenten

Persönliches Budget Hilfen für ehrenamtliche rechtliche Betreuer als Budgetassistenten Persönliches Budget Hilfen für ehrenamtliche rechtliche Betreuer als Budgetassistenten Schulungsunterlagen der Mitarbeiterinnen des Projektes Fachberatung von ehrenamtlichen rechtlichen Betreuerinnen und

Mehr

Dienstleistungszentrum Saarbrücken

Dienstleistungszentrum Saarbrücken Dienstleistungszentrum Saarbrücken Die GPS ist eine Tochtergesellschaft der Stiftung Parität und des paritätischen Landesverbandes Rheinland-Pfalz / Saarland e.v. Angesiedelt in Mainz, Saarbrücken und

Mehr

Konzept Netzwerk. Inhaltsverzeichnis. begleiten beraten bewegen. Wohnen Bildungsklub Freizeitklub

Konzept Netzwerk. Inhaltsverzeichnis. begleiten beraten bewegen. Wohnen Bildungsklub Freizeitklub begleiten beraten bewegen Konzept Netzwerk Bildungsklub Freizeitklub Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Leitgedanken und Ziele 3. Adressaten 4. Anmeldung, Aufnahme, Austritt 5. Trägerschaft 6. Finanzierung

Mehr

Gute Aussichten ein Leben lang. Die Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene. Arbeiten Wohnen Fördern Beraten

Gute Aussichten ein Leben lang. Die Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene. Arbeiten Wohnen Fördern Beraten Gute Aussichten ein Leben lang ie Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene Arbeiten Wohnen Fördern Beraten Wir unterstützen Menschen mit Behinderungen bei ihren individuellen Lebensentwürfen und

Mehr

Entwurf einer Bayerischen Rahmenleistungsvereinbarung für ambulant betreutes Wohnen für Erwachsene mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung

Entwurf einer Bayerischen Rahmenleistungsvereinbarung für ambulant betreutes Wohnen für Erwachsene mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung Entwurf einer Bayerischen Rahmenleistungsvereinbarung für ambulant betreutes Wohnen für Erwachsene mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung Empfehlung der Landesentgeltkommission ambulant vom 8.

Mehr

Willkommen im Haus St. Benno in Oberschleißheim bei München

Willkommen im Haus St. Benno in Oberschleißheim bei München Willkommen im Haus St. Benno in Oberschleißheim bei München Eine Langzeiteinrichtung der Wohnungslosenhilfe München Träger: Katholischer Männerfürsorgeverein München e.v. November 2013 Angelika Harrer

Mehr

Wohnen mittendrin. Heiminterne. Tagesstruktur für. Wohnstätten. Wohntraining. Wohnen. Senioren. Ambulant betreutes

Wohnen mittendrin. Heiminterne. Tagesstruktur für. Wohnstätten. Wohntraining. Wohnen. Senioren. Ambulant betreutes Heiminterne Tagesstruktur für Senioren Ambulant betreutes Wohnen Wohntraining Wohnstätten Wohnen mittendrin Wohnen heißt zu Hause sein... sich wohlfühlen, selbstbestimmt leben und geborgen sein. Wir bieten

Mehr

Entwicklung der Ambulantisierung von stationären Wohnformen für Menschen mit Behindungen

Entwicklung der Ambulantisierung von stationären Wohnformen für Menschen mit Behindungen BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/1801 Landtag 18. Wahlperiode 24.03.15 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE Entwicklung der Ambulantisierung von stationären Wohnformen für

Mehr

Konzept zum ambulant betreuten Wohnen in der Stiftung Haus Hall für Menschen mit Behinderung (verabschiedet in der Hauskonferenz am 12.07.

Konzept zum ambulant betreuten Wohnen in der Stiftung Haus Hall für Menschen mit Behinderung (verabschiedet in der Hauskonferenz am 12.07. Bereich E u L e Entwicklung unterstützen Lebens(t)räume eröffnen Konzept zum ambulant betreuten Wohnen in der Stiftung Haus Hall für Menschen mit Behinderung (verabschiedet in der Hauskonferenz am 12.07.2002)

Mehr

Einzelheiten zum Bundes-Teilhabe-Gesetz

Einzelheiten zum Bundes-Teilhabe-Gesetz Einzelheiten zum Bundes-Teilhabe-Gesetz Mehr möglich machen Die Bundes-Ministerin für Arbeit und Soziales Frau Andrea Nahles hat einen Entwurf für ein neues Gesetz gemacht. Es heißt Bundes-Teilhabe-Gesetz.

Mehr

SPUREN MACHEN. Wohnen. Das geht! Broschüre für Eltern, Unterstützer und Betreuer

SPUREN MACHEN. Wohnen. Das geht! Broschüre für Eltern, Unterstützer und Betreuer SPUREN MACHEN Wohnen. Das geht! Broschüre für Eltern, Unterstützer und Betreuer SPUREN MACHEN Spuren machen - Für mehr Inklusion Spuren machen - Für mehr Inklusion ist ein gemeinsames Projekt von Zentrum

Mehr

Betreutes Wohnen. Mit unserer Betreuung möchten wir die Lebensqualität in folgenden Bereichen verbessern:

Betreutes Wohnen. Mit unserer Betreuung möchten wir die Lebensqualität in folgenden Bereichen verbessern: Betreutes Wohnen Das UNIONHILFSWERK bietet für psychisch kranke Erwachsene Betreutes Wohnen an. Das Betreute Einzelwohnen und die therapeutischen Wohngemeinschaften sind in einem Verbund zusammengeschlossen.

Mehr

Konzeption. Ambulantes Betreutes Wohnen nach SGB XII

Konzeption. Ambulantes Betreutes Wohnen nach SGB XII Konzeption Ambulantes Betreutes Wohnen nach SGB XII 01. September 2005 Vorwort Werte e.v. als eigenständiger Verein ist aus den Praxiserfahrungen der Arbeitsgemeinschaft für Wohngruppen und sozialpädagogische

Mehr

Angebote für Menschen mit Behinderungen

Angebote für Menschen mit Behinderungen Angebote für Menschen mit Behinderungen Erziehung Bildung Ambulante Hilfen/ Persönliche Assistenz Wohnen Tagesstrukturierende Angebote für ältere Menschen Freizeit Religiöse Begleitung Caritasverband Westerwald

Mehr

Förderzentrum am Arrenberg

Förderzentrum am Arrenberg Förderzentrum am Arrenberg Wir fördern Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf ihrem Weg zur Selbstbestimmung, Eigenständigkeit und sozialer Kompetenz. Wir unterstützen Menschen mit Behinderung und chronischer

Mehr

3. Leistungserbringer des Betreuten Wohnens und Fachpersonal 3.1. Leistungserbringer des Betreuten Wohnens können vor allem sein:

3. Leistungserbringer des Betreuten Wohnens und Fachpersonal 3.1. Leistungserbringer des Betreuten Wohnens können vor allem sein: Richtlinie des Neckar-Odenwald-Kreises über die Durchführung betreuter Wohnformen für volljährige behinderte Menschen (BWB) in der Fassung vom 01.12.2012 Diese Richtlinie dient zur Konkretisierung der

Mehr

Betreutes Wohnen (SGB XII) Sonnenstrasse Evenius GmbH. 1. Leitbild. 2.Umfeld. 3. Zielgruppe. 4. Zielsetzungen. 5.Leistungen. 6.

Betreutes Wohnen (SGB XII) Sonnenstrasse Evenius GmbH. 1. Leitbild. 2.Umfeld. 3. Zielgruppe. 4. Zielsetzungen. 5.Leistungen. 6. Betreutes Wohnen (SGB XII) Sonnenstrasse Evenius GmbH 1. Leitbild 2.Umfeld 3. Zielgruppe 4. Zielsetzungen 5.Leistungen 6. Personal 1. Leitbild Der Mensch als Individuum der Gesellschaft ist einzigartig

Mehr

Wohnpflegeheim Wengen

Wohnpflegeheim Wengen Wohnpflegeheim Wengen Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Roth/Schwabach Wengen 14 a 91790 Nennslingen Tel. 09147/1811 FAX 09147/5259 E-Mail:heim.wengen@awo-roth-schwabach.de Wengen, Juni 2005 V.i.S.d.P. Irmgard

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Das Jugendhilfezentrum Raphaelshaus. Flex-V. Flexible Verselbständigung

Das Jugendhilfezentrum Raphaelshaus. Flex-V. Flexible Verselbständigung Das Jugendhilfezentrum Raphaelshaus Flex-V Flexible Verselbständigung 2 Zielgruppe Die Flex-V ist ein stationäres und ambulantes Hilfeangebot für männliche und weibliche Jugendliche sowie junge Erwachsene

Mehr

Infotag Wohnen der KoKoBe Köln. Wohnprojekte in Köln Stand Oktober 2012

Infotag Wohnen der KoKoBe Köln. Wohnprojekte in Köln Stand Oktober 2012 Infotag Wohnen der KoKoBe Köln Wohnprojekte in Köln Stand Oktober 2012 Eine Broschüre über ambulante Wohnmöglichkeiten. Hinweis: Bei vielen Wohnprojekten ist derzeit alles belegt. GeplantesBild Köln-Nippes

Mehr

ad: auf einen Blick Unser Angebot

ad: auf einen Blick Unser Angebot ad: auf einen Blick Unser Angebot Selbstbestimmt leben mit AssistentInnen Ihrer Wahl Der Verein Der gemeinnützige Verein ambulante dienste e. V. wurde 1981 von einer Gruppe behinderter und nicht behinderter

Mehr

ORIENTIERUNGSHILFE ZIELE ERREICHEN PPM & BEWO AMBULANTE PSYCHOSOZIALE BETREUUNG. www.compass-hamburg.de info@compass-hamburg.de

ORIENTIERUNGSHILFE ZIELE ERREICHEN PPM & BEWO AMBULANTE PSYCHOSOZIALE BETREUUNG. www.compass-hamburg.de info@compass-hamburg.de ORIENTIERUNGSHILFE ZIELE ERREICHEN AMBULANTE PSYCHOSOZIALE BETREUUNG www.compass-hamburg.de info@compass-hamburg.de PPM & BEWO ÜBER UNS Der Compass versteht sich als Orientierungshilfe und unterstützt

Mehr

Selbstständiges Betreutes Wohnen (SBW) e. V.

Selbstständiges Betreutes Wohnen (SBW) e. V. Selbstständiges Betreutes Wohnen (SBW) e. V. Selbständiges Betreutes Wohnen Konzeption des Vereins Wer sind wir? Der Verein ist hervorgegangen aus einem Projekt der gerichtlich bestellten BerufsbetreuerInnen.

Mehr

Persönliches Budget -Fallgestaltungenaus klassischen Angebotsfeldern der Eingliederungshilfe... Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

Persönliches Budget -Fallgestaltungenaus klassischen Angebotsfeldern der Eingliederungshilfe... Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben Persönliches Budget -Fallgestaltungenaus klassischen Angebotsfeldern der Eingliederungshilfe... Ambulant Betreutes Wohnen Wechsel aus stationärem Wohnen in ambulant betreutes Wohnen Leistungen zur Teilhabe

Mehr

Ambulant Betreutes Wohnen

Ambulant Betreutes Wohnen Ambulant Betreutes Wohnen Was ist Ambulant betreutes Wohnen? Ambulant betreutes Wohnen ist unser Angebot an Menschen mit psychischen Erkrankungen, die zur Bewältigung ihres Lebensalltags vorübergehend

Mehr

PRIEN AM CHIEMSEE. Ambulanter Pflegedienst. Kursana ist TÜV-zertifiziert

PRIEN AM CHIEMSEE. Ambulanter Pflegedienst. Kursana ist TÜV-zertifiziert PRIEN AM CHIEMSEE Ambulanter Pflegedienst Kursana ist TÜV-zertifiziert Ihr Wohlergehen liegt uns am Herzen In der Kursana Residenz Prien sind wir auf die ambulante Pflege im Appartement spezialisiert.

Mehr

Umsetzung der Rahmenvereinbarung. Zukunft der Eingliederungshilfe in NRW sichern. Die Erprobung der Leistungsmodule S und HD.

Umsetzung der Rahmenvereinbarung. Zukunft der Eingliederungshilfe in NRW sichern. Die Erprobung der Leistungsmodule S und HD. Fachbereich Sozialhilfe II Umsetzung der Rahmenvereinbarung Zukunft der Eingliederungshilfe in NRW sichern Die Erprobung der Leistungsmodule S und HD Lothar Flemming Themenschwerpunkte der Rahmenvereinbarung

Mehr

Allgemeine Beschreibung der Hilfeform

Allgemeine Beschreibung der Hilfeform Allgemeine Beschreibung der Hilfeform Das stationäre Clearing ist ein spezielles Angebot für Mutter-Kind-Paare, die besondere fachliche Unterstützung und eine enge Begleitung benötigen (durch Gewalterfahrung,

Mehr

Innovatives pädagogisches Unterstützungskonzept für behinderte Menschen Selbstbestimmt leben mit Ambulant Betreutem Wohnen

Innovatives pädagogisches Unterstützungskonzept für behinderte Menschen Selbstbestimmt leben mit Ambulant Betreutem Wohnen Telefon: (0231) 88 08 499 0 Internet: www.bdp-dortmund.de Innovatives pädagogisches Unterstützungskonzept für behinderte Menschen Selbstbestimmt leben mit Ambulant Betreutem Wohnen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vitales Wohnen -ViWo-

Vitales Wohnen -ViWo- Vitales Wohnen -ViWo- Bachweg 1 4774 St. Marienkirchen/Schärding Tel. Nr.: +43(0)7711/27070 office@vitaleswohnen.at www.vitaleswohnen.at SHV Schärding, Mag. Ernst Maier und Sabine Schwarzgruber 1 Sehr

Mehr

Betreutes Wohnen clean Gröpelingen

Betreutes Wohnen clean Gröpelingen Betreutes Wohnen clean Gröpelingen 1 Rahmenbedingungen & Rechtsgrundlage Das Betreute Wohnen ist ein ambulantes Leistungsangebot der Eingliederungshilfe gemäß 54 Absatz 1 SGB XII in Verbindung mit 55 Absatz

Mehr

Mehr Lebensqualität im Alter. Das neue Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz (WTPG)

Mehr Lebensqualität im Alter. Das neue Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz (WTPG) Mehr Lebensqualität im Alter Das neue Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz (WTPG) Mehr Lebensqualität, Selbstbestimmung und Teilhabe Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, Menschen möchten heutzutage so lange

Mehr

Informationsmaterial. Betreute Wohngemeinschaft. Sterntal ggmbh Wohnen. Munsterdamm 24 12169 Berlin-Steglitz

Informationsmaterial. Betreute Wohngemeinschaft. Sterntal ggmbh Wohnen. Munsterdamm 24 12169 Berlin-Steglitz Informationsmaterial Betreute Wohngemeinschaft Munsterdamm 24 12169 Berlin-Steglitz Sterntal ggmbh Wohnen Binger Straße 87, 14197 Berlin Tel: 030-51654437 Fax: 030-82706939 Mail: wohnen@sterntal.de ines.jacoby@sterntal.de

Mehr

Bewohnerorientierte Hauswirtschaft - der Gewinn für die Altenpflege

Bewohnerorientierte Hauswirtschaft - der Gewinn für die Altenpflege Bewohnerorientierte - der Gewinn für die Altenpflege Ein neuer Ansatz Eine neue Ausrichtung - in klassischen stationären Einrichtungen - in Haus- und Wohngemeinschaften Ein Ansatz, entwickelt aus der Erkenntnis,

Mehr

Assistenzvertrag AUW (Ambulant Unterstütztes Wohnen)

Assistenzvertrag AUW (Ambulant Unterstütztes Wohnen) Assistenzvertrag AUW (Ambulant Unterstütztes Wohnen) über Leistungen im Ambulant Unterstützten Wohnen für Menschen mit geistiger Behinderung nach den Richtlinien des Landratsamtes Ortenaukreis zwischen

Mehr

Beschluss für ein neues Teilhaberecht Einfache Sprache, Großdruck

Beschluss für ein neues Teilhaberecht Einfache Sprache, Großdruck SELBSTBESTIMMT LEBEN NORDRHEIN- WESTFALEN Beschluss für ein neues Teilhaberecht Einfache Sprache, Großdruck Am 7. Mai 2015 führten die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben NRW und das Kompetenzzentrum

Mehr

Herausgeber Fachbereich Soziale Planung, Beratung und Qualitätssicherung Ressort Soziales der Stadt Wuppertal Neumarkt 10, 42103 Wuppertal

Herausgeber Fachbereich Soziale Planung, Beratung und Qualitätssicherung Ressort Soziales der Stadt Wuppertal Neumarkt 10, 42103 Wuppertal Herausgeber Fachbereich Soziale Planung, Beratung und Qualitätssicherung Ressort Soziales der Stadt Wuppertal Neumarkt 10, 42103 Wuppertal Redaktion Realisierung und Satz Claudia Hembach/Bärbel Mittelmann

Mehr

Platz in einer Sozialpädagogisch Betreuten Wohnform

Platz in einer Sozialpädagogisch Betreuten Wohnform Seite 1 von 11 Stand: 05/2013 Zuordnung des Angebotes 1 51.4. Hilfen zur Erziehung 51.4.4. Lebensfeldaufbauende erzieherische Hilfen für Jugendliche und Hilfen für junge Volljährige 51.4.4.2. Platz in

Mehr

- Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern - Caritas

- Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern - Caritas 12.10.2013 ist ein Kooperationsprojekt von verband Rhein-Kreis Neuss e.v. Sozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH SkF Sozialdienst katholischer Frauen e.v. Es ist ein Angebot für Menschen im Rhein-Kreis Neuss

Mehr

Heike Brüning-Tyrell

Heike Brüning-Tyrell 1 Ausgewählte Rechtsfragen rund um das Thema Pflege und Eingliederungshilfe Dortmund, den 22.09.2015 Heike Brüning-Tyrell Rechtsanwältin/Fachanwältin für Sozialrecht Rechtsanwaltskanzlei Brüning-Tyrell,

Mehr

KVJS Jugendhilfe Service

KVJS Jugendhilfe Service KVJS Jugendhilfe Service Grundlagen für die Betriebserlaubnis für Betreutes Jugendwohnen und Jugendwohngemeinschaften (sonstige betreute Wohnform gemäß 34 SGB VIII) Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2.

Mehr

Dienstleistungen und Unterstützungen für Familien in Karlsruhe

Dienstleistungen und Unterstützungen für Familien in Karlsruhe in Karlsruhe Familien brauchen eine verlässliche Infrastruktur und unterstützende Dienstleistungen zur Entlastung ihres Alltags und für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Um mehr Transparenz

Mehr

Gemeinsam statt einsam: Wohnen im Alter

Gemeinsam statt einsam: Wohnen im Alter Gemeinsam statt einsam: Wohnen im Alter Präsentation des Workshops vom 17.10.2014 Konzeptmöglichkeiten des Seniorenbeirats Leitung/ Organisation: Sabine Wenng Arbeitsgruppe für Altersforschung und Sozialplanung

Mehr

Stationäre Kurzzeitunterbringung für Menschen mit Behinderung in den Rotenburger Werken der Inneren Mission

Stationäre Kurzzeitunterbringung für Menschen mit Behinderung in den Rotenburger Werken der Inneren Mission Stationäre Kurzzeitunterbringung für Menschen mit Behinderung in den Rotenburger Werken der Inneren Mission Einleitung Stationäre Kurzzeitaufenthalte ermöglichen befristete Entlastungen bei der Betreuung

Mehr

Sozial- und Verlaufsbericht für ambulante Eingliederungshilfeleistungen in der Freien und Hansestadt Hamburg

Sozial- und Verlaufsbericht für ambulante Eingliederungshilfeleistungen in der Freien und Hansestadt Hamburg Sozial- und Verlaufsbericht für ambulante Eingliederungshilfeleistungen in der Freien und Hansestadt Hamburg Bericht für (Name, Vorname): Geburtsdatum: Aktuelle Anschrift: Gesetzliche Betreuung: Nein Ja

Mehr

Nachsorge Wohnen. Konzeption

Nachsorge Wohnen. Konzeption Nachsorge Wohnen Konzeption Stand: Januar 2015 Leistungserbringer: Suchtberatung Trier e.v. Die Tür Oerenstraße 15, 54290 Trier Telefon: 0651-17036 - 0, Fax: 0651-17036 12 www.die-tuer-trier.de Ansprechpartner:

Mehr

Lebensnähe ggmbh Unternehmensprofil

Lebensnähe ggmbh Unternehmensprofil Lebensnähe ggmbh Unternehmensprofil Wir sind ein gemeinnütziges Unternehmen in der Sozialwirtschaft. Der wichtigste Arbeitsschwerpunkt ist die Betreuung von Menschen, die aufgrund einer seelischen Behinderung

Mehr

Betreutes Wohnen in Wolfsburg

Betreutes Wohnen in Wolfsburg Betreutes Wohnen in Wolfsburg Herausgeber: Seniorenservicebüro Stadt Wolfsburg 1 Inhalt Was ist Betreutes Wohnen? S. 2 Verschiedene Modelle des Betreuten Wohnens im Überblick S. 3 Die Leistungen des Betreuten

Mehr

Ambulant Betreutes Wohnen

Ambulant Betreutes Wohnen Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit psychischer Erkrankung Lüdenscheid SternenZelt Mitten im Gespräch Was ist Ambulant Betreutes Wohnen? In der eigenen Wohnung zu leben bedeutet Geborgenheit, Sicherheit,

Mehr

Der BeB und die Diakonie Deutschland fordern: Gesundheit und Reha müssen besser werden. So ist es jetzt:

Der BeB und die Diakonie Deutschland fordern: Gesundheit und Reha müssen besser werden. So ist es jetzt: Der BeB und die Diakonie Deutschland fordern: Gesundheit und Reha müssen besser werden So ist es jetzt: Valuing people Menschen mit Behinderung müssen öfter zum Arzt gehen als Menschen ohne Behinderung.

Mehr

Ambulant Betreutes Wohnen gemäß 53, 54 SGB XII

Ambulant Betreutes Wohnen gemäß 53, 54 SGB XII Rahmenkonzeption Ambulant Betreutes Wohnen nach 53, 54 SGB XII 1 Rahmenkonzeption Ambulant Betreutes Wohnen gemäß 53, 54 SGB XII Stand Januar 2005 Rahmenkonzeption Ambulant Betreutes Wohnen nach 53, 54

Mehr

gemeinsam mittendrin AnnA-roles-hAus

gemeinsam mittendrin AnnA-roles-hAus gemeinsam mittendrin Anna-roles-haus Gemeinsam erfolgreich Herzlich willkommen im Anna-Roles-Haus Das Anna-Roles-Haus, eine Einrichtung der Josefs-Gesellschaft, erfüllt in seiner Eigenschaft als gemeinnützige

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

KONZEPTION. LANZE (Landauer Zuverdienst-Einrichtung) - ZUVERDIENSTPROJEKT FÜR PSYCHISCH KRANKE MENSCHEN -

KONZEPTION. LANZE (Landauer Zuverdienst-Einrichtung) - ZUVERDIENSTPROJEKT FÜR PSYCHISCH KRANKE MENSCHEN - KONZEPTION LANZE (Landauer Zuverdienst-Einrichtung) - ZUVERDIENSTPROJEKT FÜR PSYCHISCH KRANKE MENSCHEN - 1. Träger 2. Zielgruppe / Rechtsgrundlage 3. Ziele des Projekts 4. Angebotsumfang des Projekts 5.

Mehr

Leitbild Lebenszentrum Ebhausen e. V.

Leitbild Lebenszentrum Ebhausen e. V. Leitbild Lebenszentrum Ebhausen e. V. I. Lebenszentrum Ebhausen e. V. - wer wir sind Das Lebenszentrum Ebhausen e.v. (LZE) ist eine selbständige diakonische Einrichtung innerhalb der Evangelisch-methodistischen

Mehr

Mein eigener. Hilfeplan. in leichter Sprache

Mein eigener. Hilfeplan. in leichter Sprache Mein eigener Hilfeplan in leichter Sprache Aus Gründen der Überschaubarkeit und der Beachtung der einfachen Sprache wird in der Broschüre nur die männliche Form verwendet. Die weibliche Form ist dabei

Mehr

sind NICHT Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und mit eigenem Einkommen.

sind NICHT Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und mit eigenem Einkommen. Jutta Pagel-Steidl sind NICHT Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und mit eigenem Einkommen. sind erwachsene Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung, mit Grundsicherung (SGB

Mehr

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt.

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Das Senioren-Servicebüro 2 Rat suchen. Hilfe finden. Älterwerden stellt Menschen vor völlig neue Herausforderungen: pflegende Angehörige und die Senioren selbst.

Mehr

Psychosoziale Suchtberatungs- und Behandlungsstelle (PSBB)

Psychosoziale Suchtberatungs- und Behandlungsstelle (PSBB) Psychosoziale Suchtberatungs- und Behandlungsstelle (PSBB) Bautzen Löbauer Str. 48 02625 Bautzen Tel.: 03591 3261140 Fax: 03591 3261148 Allgemeine Angebote der Beratungsstelle Maßnahme Basic Außensprechstunde

Mehr

SIMBA. Sicherheit im Alter betreut zu Hause. Ein Modellprojekt des Sozialdienstes Germering gefördert vom Bayerischen Sozialministerium

SIMBA. Sicherheit im Alter betreut zu Hause. Ein Modellprojekt des Sozialdienstes Germering gefördert vom Bayerischen Sozialministerium SIMBA Sicherheit im Alter betreut zu Hause Ein Modellprojekt des Sozialdienstes Germering gefördert vom Bayerischen Sozialministerium Inhalt Entstehung + Bedarfserhebung Projektziele + Zielgruppe Konzeptioneller

Mehr

Wohnen Leben Teilhaben. Unsere Angebote für Menschen mit Behinderung

Wohnen Leben Teilhaben. Unsere Angebote für Menschen mit Behinderung Wohnen Leben Teilhaben Unsere Angebote für Menschen mit Behinderung Wohnen Leben Teilhaben Standorte der Eingliederungshilfe in Köln und Umgebung. RHEIN- ERFT-KREIS KÖLN LEVER- KUSEN RHEINISCH- BERGISCHER

Mehr

Leistungsbeschreibung für das Angebot der ambulanten Betreuung Jugendlicher und junger Volljähriger nach 27, 41, 30 KJHG

Leistungsbeschreibung für das Angebot der ambulanten Betreuung Jugendlicher und junger Volljähriger nach 27, 41, 30 KJHG Leistungsbeschreibung für das Angebot der ambulanten Betreuung Jugendlicher und junger Volljähriger nach 27, 41, 30 KJHG 1. Art des Leistungsangebots Das Leistungsangebot umfasst: ambulante Betreuung junger

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Seelische Erkrankung Das Persönliche Budget

Seelische Erkrankung Das Persönliche Budget Seelische Erkrankung Das Persönliche Budget Stadtmission Nürnberg e.v. Expertin in eigener Sache Karin H. (50) stand fest im Leben. Sie führte eine glückliche Ehe und drei Kinder waren der Mittelpunkt

Mehr

Informationsblatt Nr. 36. Vergütung in der ambulanten Versorgung 2014 (Berliner Leistungskomplexe zur Pflege - Höchstwerte)

Informationsblatt Nr. 36. Vergütung in der ambulanten Versorgung 2014 (Berliner Leistungskomplexe zur Pflege - Höchstwerte) Vergütung in der ambulanten Versorgung 2014 (Berliner Leistungskomplexe zur Pflege - Höchstwerte) Nr. Leistungskomplex Beschreibung Kosten je LK 1 Erweiterte kleine Körperpflege 1. Hilfe beim Aufsuchen

Mehr

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen - Wittgenstein/ Olpe 1 Diese Information hat geschrieben: Arbeiterwohlfahrt Stephanie Schür Koblenzer

Mehr

Das Trägerü berg reifende. Persönliche Budget. Der Kreis. Groß-Gerau. lt ffill. +ffil. @wül. Trägerübergreifendes Persönliches Budqet I I IoWf;Il

Das Trägerü berg reifende. Persönliche Budget. Der Kreis. Groß-Gerau. lt ffill. +ffil. @wül. Trägerübergreifendes Persönliches Budqet I I IoWf;Il Das Trägerü berg reifende Persönliche Budget Der Kreis Groß-Gerau für Menschenmit Behinderung +ffil g @wül lt ffill Trägerübergreifendes Persönliches Budqet I I IoWf;Il Das Trägerü berg reifende Persönliche

Mehr

MEINE EIGENE WOHNUNG EIN MASSGESCHNEIDERTES ZUHAUSE FINDEN

MEINE EIGENE WOHNUNG EIN MASSGESCHNEIDERTES ZUHAUSE FINDEN MEIN ZUHAUSE MEINE EIGENE WOHNUNG EIN MASSGESCHNEIDERTES ZUHAUSE FINDEN Eine eigene Wohnung davon träumen viele Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind. Aber welche Wohnform ist die richtige:

Mehr

Integrative Unterstützte Berufsausbildung. Eine Alternative zur Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Integrative Unterstützte Berufsausbildung. Eine Alternative zur Werkstatt für Menschen mit Behinderung Integrative Unterstützte Berufsausbildung Eine Alternative zur Werkstatt für Menschen mit Behinderung Träger: Pro Mobil Verein für Menschen mit Behinderung 1 Themenbereiche von Pro Mobil e.v. Ambulant

Mehr

MoBiT Schwaan. Angebotskatalog für Frauen des ländlichen Raumes des westlichen Landkreises Bad Doberan. gefördert von: Dezember 2009

MoBiT Schwaan. Angebotskatalog für Frauen des ländlichen Raumes des westlichen Landkreises Bad Doberan. gefördert von: Dezember 2009 gefördert von: MoBiT Schwaan Netzwerk zur Förderung von Mobilität, Bildung und Teilhabe Dezember 2009 Angebotskatalog für Frauen des ländlichen Raumes des westlichen Landkreises Bad Doberan > A U Z S C

Mehr

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen in Ihrer Betreuten Wohnanlage! Informationen zur Betreuungspauschale Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Prinz-Wilhelm-Straße 3 76646 Bruchsal

Mehr

Weiterbildung und Organisationsentwicklung

Weiterbildung und Organisationsentwicklung Weiterbildung und Organisationsentwicklung in Bereichen der hospizlichen und palliativen Begleitung von Menschen mit einer geistigen und/oder psychischen Beeinträchtigung Foto: Barbara Hartmann Foto: Barbara

Mehr

Vielfältig leben und wohnen. (Un)anständig, bunt und einzig(un)artig. AuW Lebenshilfe Hattingen e.v. Dez. 2011

Vielfältig leben und wohnen. (Un)anständig, bunt und einzig(un)artig. AuW Lebenshilfe Hattingen e.v. Dez. 2011 Konzept Lebenshilfe Hattingen e.v. Ambulant unterstütztes Wohnen Vielfältig leben wohnen. (Un)anständig, bunt einzig(un)artig. AuW Lebenshilfe Hattingen e.v. Dez. 2011 Wer sind wir? Die Lebenshilfe Hattingen

Mehr

Beraten Betreuen. Wohnen. Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung. Rosenheim. Alles unter einem Dach! So sein.

Beraten Betreuen. Wohnen. Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung. Rosenheim. Alles unter einem Dach! So sein. Beraten Betreuen Wohnen Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung Rosenheim Alles unter einem Dach! So sein. Und dabei sein Wer wir sind Die Ambulanten Hilfen für Menschen mit Behinderung sind eine

Mehr

Ambulante Pflege und Assistenz

Ambulante Pflege und Assistenz 24 Stunden Rufbereitschaft Beratung und Hilfe Hauswirtschaftliche Versorgung Pflegekurse für Angehörige Ambulante Pflege und Assistenz Leistungen der Pflegeversicherung Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk

Mehr

Neue Wohnformen fürs Alter Ambulant betreute Wohngemeinschaften. ASG Köln

Neue Wohnformen fürs Alter Ambulant betreute Wohngemeinschaften. ASG Köln Neue Wohnformen fürs Alter Ambulant betreute Wohngemeinschaften ASG Köln Zusammen ist man weniger allein Mehrere Mieter teilen sich eine (Gruppen-) Wohnung Individuelle Zimmer & Gemeinschaftsbereiche:

Mehr

Konzeption Mehrgenerationen-WG

Konzeption Mehrgenerationen-WG Gemeinsam Leben Lernen e. V. Nymphenburger Str. 147 80634 München Konzeption Mehrgenerationen-WG Offene Arbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen im Evang.-Luth. Dekanatsbezirk

Mehr

Ambulant betreutes Wohnen

Ambulant betreutes Wohnen Ambulant betreutes Wohnen für junge Erwachsene mit Behinderungen, die selbstständig leben möchten Graf Recke Stiftung Kurzbeschreibung Das Ambulant Betreute Wohnen ist ein Angebot für junge Erwachsene

Mehr