Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt"

Transkript

1 Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt 14. September 16. Oktober Heft H

2 Montag, 14. September :05 Uhr Geisterbelehrung bezüglich der jenseitigen Verwandtschaft eines Geistesbruders Seid euch Väter und Söhne in der Versöhnung Ansprache an die anwesenden Geisterscharen durch die Wortempfängerin Wie sehr euch eure Blindheit geängstigt hat! Ihr habt keinen Ausweg gefunden da drüben. Auf der Erde seid ihr immer davongelaufen in eure Arbeit. Ihr habt es Pflichterfüllung genannt, was für den irdischen Teil ja auch in Ordnung ist. Doch, hat Jesus nicht zur Martha gesagt: Martha, Martha du machst dir viel zu schaffen!? Und wir sagen es euch, ihr Lieben, ihr machtet euch viel zu schaffen um die Pflichten und die Geschäfte der Welt, doch um das Reich Gottes in eurem Herzen konntet ihr euch nicht kümmern dadurch. Und diesen Teil hat sich Maria nicht nehmen lassen, die zu Füßen Jesu saß und die von Martha dadurch kritisiert wurde - bekrittelt, doch von Jesus den guten Teil bekam. Ihr habt gesucht in der katholischen Kirche, im Anständigsein, ihr habt eine äußere Fassade aufgebaut, den sogenannten Gutmenschen, doch all das hat euch nicht in euer Herz führen können. Dann hat Jesus uns hier zusammengeführt, ein starker Wächterengel und uns, die jetzt in die Bresche springen geistig, um das zu stoppen und zu lösen im Namen Jesu Christi. Nicht wir aus uns, sondern Jesus Selbst bietet euch an, jetzt in euer Herz zu gehen, zu Ihm, zu Jesus Selbst, zu eurem Gott und eurem Vater und Schöpfer selbst. Jesus Christus ist der Vater, der Sohn und der heilige Geist in einem. Ihr konntet es in der katholischen Kirche nicht erkennen, es wurde euch falsch gelehrt, dafür konntet ihr nichts, aber ihr habt euer Gefühl unterdrückt, N.! 1 Jungen weinen nicht!, hast du zu deinem Sohn... gesagt. Oh, Jesus hat viel geweint um die Menschen und hat sich geopfert im Gefühl und in der Barmherzigkeit, im Mitgefühl und im Mitleid. Und auch jetzt habt ihr heute auch an mir, an Jesus in mir, das Beispiel des Mitleidens erlebt. Und ein Bruder sagte, es ist Gnade, daß ich dieses mitleiden darf, und das hat euch aus euren dunklen Löchern, auch euren Gefangenschaften, aus eurem Büro, aus eurer Schmiede, aus deiner Geschäftigkeit, liebe E. 2, aus deiner Stärke herausgeholt in das Leiden, in das Erbrechen all der Dämonen 3, all der Fassade, all dessen, was nicht Leben, Dieses Heft soll weder von einer Konfessionszugehörigkeit abwerben noch zu einer solchen anwerben. Es soll lediglich mit dazu beitragen, das reine und unverfälschte Wort Gottes den danach Suchenden zugänglich zu machen, wie wir es auch heutzutage durch schlichte und demütige Menschen in Dankbarkeit entgegennehmen dürfen. 1 Der Großvater, der eine Schmiede besaß und früh starb. 2 die Mutter 3 Länger andauernde Übelkeit der Wortempfängerin, die sich im Erbrechen und in einer Austreibung der Geister löste. 1

3 sondern Tod ist. Das Leben ist in Jesus und das Erleben Seines Lebens ist im Gefühle gelegen, ist in der Barmliebe zu finden. Und auch all ihr Familien von R. und A. seid hier. Und auch all ihr, die ihr durch irgendwelche Verwaltungshandlungen von J. 4 zu Schaden gekommen seid, seid hier, um dieses jetzt zu erfahren: Jesus Christus ist für uns alle gestorben, Gott ist Mensch geworden in Ihm. Er hat alles Leid auf Sich genommen. Er hat die Ursünde auf sich genommen, und Er will jetzt auch euer Leid auf Sich nehmen und erlösen am Kreuz der Ich-Verleugnung des alten Egos. Lasset euer Ego und bisheriges altes Leben, euren alten Adam und eure alte Eva kreuzigen, laßt sie mitgekreuzigt sein am Kreuze Jesu Christi, und ihr werdet das Licht in Jesus Christus erkennen. Und es wird euch strahlen, und es wird euch euren Weg erleuchten, den ihr vielleicht in Gruppen oder einzeln unter der Führung eines Engels oder unter der Führung von Geschwistern, die euch nahestehen, weitergehen dürft oder auch zusammen als Gruppe. Es liegt an eurem guten Willen, ob ihr zusammenbleiben wollt und Jesus als dem einen Wahren, dem einen wahren, liebenden Vater und Bruder nachfolgen wollt! 1 Ich höre viele von euch sagen: Ja, wir wollen! Damit ist euer Weg eröffnet; euer Weg ist eröffnet in Mein Vaterherz. Ich bin zu all denen gekommen, die eines guten Willens sind. Laßt euch jetzt nicht mehr stören von irgendwelchen Einflüsterungen oder Ablenkungen 5. Kommet alle zu Mir, der Ich die einzig wahre Stimme bin, euer Hirte, euer guter Vater Jesus. Laßt euch nicht ablenken von den Hartnäckigen, die keine Heilung wollen. Kommet zu Mir, in erster Linie, jetzt allen voran der J. 2 J., komm zu Mir, komm an Meine Vaterbrust, laß dich umarmen. Zuerst reiche Ich dir Meine Hand, doch dann ziehe Ich dich durch diese Handreichung an Mein Herz, und da wirst du weinen dürfen und all dein Leid ablegen dürfen, abladen dürfen. - Komm zu Mir! 3 Komm zu Mir N., leg' deinen Hammer und das Eisen zur Seite. Ich bin der wahre Schmied deines Glückes! Komm zu Mir und weine Tränen der Reue und nimm deinen Sohn J. an, so wie Ich ihn als wahrer Vater annehme. Nimm ihn an, nimm ihn in deine Arme und laß ihn an deiner Vaterbrust Tränen der Treue weinen, Tränen der Treue und Tränen der Reue. 4 Und nun nehmet auch euren Sohn... an, deinen Großsohn, N., [und] deinen Sohn, J. Laßt ihn an eure Vaterbrust kommen und höret ihm zu, so wie Ich euch zuhöre und allezeit Meine Vater- 4 dem Vater 5 Störung durch Telefonklingeltöne 2

4 stimme in euren Herzen erklingen lasse, wenn ihr Mir zuhören wollet. Gib deinem Sohn das gewisse Gefühl, J., das Ich dir jetzt in dein Herz lege, gib es weiter, gib es weiter, auf daß auch er fähig wird, wieder weiterzugeben das Gefühl der Liebe in einer allumfassenden Umarmung. Seid euch Väter und Söhne in der Versöhnung. So wie Ich den verlorenen Sohn in Meine Arme schließe und ihm verzeihe, so verzeihet euch. 5 Und all ihr anderen, die ihr jetzt hier bei Mir seid, noch nicht begreifen könnet, welches Wunder geschieht, euch verkündige Ich, daß ihr einst bei Mir im Reiche sein werdet, wenn ihr nun euren Läuterungsweg, der euch noch vonnöten ist an euren Seelen, antretet im guten Willen, in der Demut zu verbleiben und Mich, euren Vater Jesus, über alles zu lieben und dieses Über-alles-Lieben in der Liebe zu euren Nächsten zum Ausdruck bringt. Denn, wer kann Mich lieben, wenn er Mich nicht sieht, wenn er den Nächsten nicht liebt, den er sieht? Er kann Mich nur lieben lernen, wenn er den Nächsten, den er sieht, zuerst liebt aus der Liebe zu Mir. 6 Liebe Mich über alles und deinen Nächsten wie dich selbst ist nicht zu trennen. Es ist wie ein Zwillingspaar, das eine ergibt das andere. Und gleichgültig, von wo ihr auch aus startet, wo euch zuerst die Liebe zu Mir sehr ergreift, sie kann nicht vollendet werden, wenn ihr eure Liebe zu eurem Nächsten nicht Ausdruck gebt. Und auch diejenigen, die die Nächsten lieben, können nicht zur Vollendung kommen, wenn sie nicht von dieser Liebe zum Nächsten zur Gottesliebe schreiten und erkennen, daß das hohe Ziel, das einzig wahre und hohe Ziel, die Liebe zu Mir, eurem Vater Jesus und eurem Bruder Jesus Christus, ist. 7 Und so segne Ich euch nun in einer allumfassenden Umarmung im Geiste Meiner Wahrheit und Meiner Liebe, im Geiste Meiner Liebe und Meiner Wahrheit. Lernet Mich im Geiste der Liebe und Wahrheit zu erkennen und anzunehmen und anzubeten, so wird euer Herz geöffnet, und ihr erkennet in euch das Himmelreich und nehmet es ein. 8 So segne Ich auch euch, ihr Begleiter dieser Scharen, Meine Mägde und Meine Knechte. Ich segne euch, Meine Apostel, Meine Engel, Meine Wächter und gebe euch Meine Kraft und Meine Liebe. Vergesset nie, die Barmherzigkeit in euren Herzen ausströmen zu lassen, wenn ihr zu euren Klienten kommet, die Ich euch anvertraue. Und wenn Ich euch in die tiefste Hölle schicke, so ist die 3

5 Demut und die Barmherzigkeit und Mein Wille - das oberste Gebot - zu beachten, damit ihr nicht zu Schaden kommet. 9 Und dies merket auch euch, die ihr jetzt endlich in geistiger Vereinigung hier zusammen seid, um Himmel und Erde zu verbinden, um Mir zu helfen zu lösen, was in Meinem Namen zu lösen ist, nämlich die Gebundenheit an die Finsternis und zu vereinen, nämlich Meine Liebe in euren Herzen. Amen. Euer Vater Jesus Christus Jehova Zebaoth, - Amen. * Sonntag, 27. September :20 Uhr Gebet Guter liebster Vater Jesus, Du unser Führer, unser Leiter in unseren Herzen! - Heute ist der Himmel bewölkt. Er zeigt in der Entsprechung an die Verschleierung, den dunklen Glauben, die Zurückgezogenheit der Leuchte, der Einkehr in das Innere, den Pfad ohne Licht. Doch wir haben Dich in uns. Obwohl wir verschiedene Wege gehen, haben wir doch das gleiche Ziel, dasselbe Ziel: Dich und Deinen Willen. Mal ist Dein Wille in unseren Herzen klar und leuchtend gegenwärtig, und manchmal tappen wir wie kleine Kindlein durch das Dunkel der Nacht und halten uns nur am nackten Glauben fest, daß du alles führst und leitest, bis wir wieder Deinen Willen klar und leuchtend in unserem Bewußtsein empfangen und erkennen können. (So geht es mir jedenfalls.) Wir möchten in Deiner Gegenwart verbleiben, und Du hast in Deiner Vorsehung so einiges für uns bereitet, was uns nicht allezeit gegenwärtig bewußt ist. Doch jetzt ist wieder eine Zeit gekommen, wo wir Deinen Plan aus Deiner Hand erbitten möchten, Vater, den Plan, den Du für uns vor ewigen Zeiten gemacht hast. Ja, es stimmt: Wir verhalten uns oftmals wie Kindlein und stolpern durch das Leben. Doch hin und wieder ist es wichtig, aus dem göttlichen Ernst heraus Deinen Plan in unseren Herzen zu verankern und zu wissen, was die nächste Zeit für uns ansteht. Und wir wollen die nächsten Tage ganz besonders bewußt diesen Plan in unseren Herzen aus Dir erarbeiten und empfangen. Dazu erbitten wir Dein Licht, Dein Liebeslicht, Deine Erleuchtung und Deine Kraft, den Mut, diesem Plan auch zu gehorchen. Wir sind eine sehr schwache Truppe hier. Du mußt Deine weisen Gründe haben, daß wir uns so schwach fühlen, und oftmals sagtest Du mir: Gerade weil Du schwach bist, kann Ich jetzt durch dich wirken! Und dann erfüllt mich eine Kraft, von der ich weiß, daß ich nicht mehr stolpere und nicht mehr unsicher bin und keine Zweifel hege, sondern dann kommt Dein Wille in mir zum Tragen. Laß Deinen Willen in uns nun zum Tragen kommen, deinen Plan herauszukristallisieren in unserem Bewußtsein, un- 4

6 ser Wollen ganz in Dein Wollen zu versenken, daß wir die Kraft haben, dieses Ziel nie mehr aus unseren Augen zu verlieren, dieses Oberziel. Und auch, wenn wir in den kleinen Schritten ganz auf die kleinen Schritte konzentriert sind, so daß wir auf nichts anderes zu blicken scheinen, laß dieses große Ziel in unseren Herzen so verankert sein, daß wir es nicht verlieren. Aktiviere unseren Verstand und unser Gedächtnis dann, wenn wir die Schritte zum großen Ziel vollziehen müssen. Aktiviere ihn jetzt, die nächsten Tage, wo wir diesen Plan empfangen, so daß wir nicht vom Eigenguten oder von kleinen Ängstlichkeiten und von Zweifeln hin- und hergeworfen werden, (besonders ich,) so daß wir nicht auf die Menschen blicken, sondern auf Dich, daß wir ganz in die Selbstlosigkeit eingehen und uns nicht von den kleinen Freuden des Tages ablenken lassen, sondern in Deinem göttlichen Ernst und in der Ordnung bleiben. Manchmal läßt Du die Leinen locker. Dann fühlen wir uns wie verloren, orientierungslos. Du möchtest, daß wir dann wieder um Deine Führung bitten, und das tun wir hier hiermit. Wir bitten Dich um Deine Führung, Vater, um Deinen Plan, sodaß unsere Seelen nach und nach Deinen Geist überkommen und nicht mehr ans Irdische hangen, sondern Deine Sonne in uns erstrahlt, die Wiedergeburt in uns vollzogen wird. Bitte vergeistige dieses Gebet nun, so daß es bleibend wird und zum geistigen Nutzen aller. Vater, segne unsere Speisen und Getränke und unsere Mitmenschen. Danke für Deinen Segen, - Amen. * Sonntag, 27. September :30 Uhr Aufenthalt in Rumänien (bis 19. Oktober) Der Plan des Herrn für Seine Kinder Ein neues geistiges Gebäude wird hier auf der Erde errichtet 1 Meine Kinder, werden sollende Söhne und Töchter! - Ich habe euch hier eine Stätte bereitet, die zugleich Kindergarten, aber auch Wirkungsstätte, Heilungsstätte ist; Kindergarten für die, die noch an Meiner Vaterbrust ausruhen möchten und sich orientieren möchten, was die Wirkungsstätte für sie bedeutet, was die eigentliche Aufgabe des Lebens für sie hier auf Erden ist. 2 Kindlein seid ihr dann, wenn ihr - wie die Engel an Meiner Vaterbrust ruht, und das erfreut Mich. Söhne und Töchter, Knechte und Mägde seid ihr dann, wenn ihr eurer Aufgabe bewußt, sie auch vollziehen möchtet, aus Meiner Hand gegeben; auch das erfreut Mich. Es ist wie das Leben der Engel in Meinem Himmel: Kommen sie von einer Aufgabe zurück, so gehen sie in die Seligkeit der Ruhe ein und verbleiben in Meiner Gegenwart. Sie kehren 5

7 ganz in ihr Inneres, allda Ich, ihr Vater, ihnen Gnaden, Segen, Ruhe, Frieden und Erholung spende. 3 Sie sind glücklich und lehnen sich an Mich an, doch wenn sie aus der seligen Ruhe genügend Kraft und Erholung geschöpft haben, so treibe Ich durch den Geist der Heiligkeit in ihren Herzen sie auch wieder zu neuem Tatendrang an, denn Ich habe viele, viele Aufgaben und viele Arbeiten in Meinem Weinberge, und der Arbeiter gibt es so wenige. Und die Kindlein werden wieder ermutigt, diese Aufgaben anzupacken und in Meinem Auftrage unterwegs zu sein mit Meiner Kraft gespeist. Sie tun es wie aus sich selbst, doch bewußt, allezeit innewerdend, daß es Meine Kraft ist und Mein Wille, der sie beflügelt und sie diese Aufgabe ausführen läßt in Meinem Sinne. 4 Darum bekümmere dich nicht, Meine Magd, ob des Vergessens. Ich versenke dich zeitweilig in den Zustand des nackten Glaubens, doch erinnere Ich dich auch durch so manche Nackenschläge auch wieder an die Aufgabe und an dein Versprechen und durch dich Meine zukünftigen Söhne hier in dieser Runde. 5 Jetzt seid ihr wieder aufgewacht aus dem Schlummer der Erholung, und Ich zeige euch Meinen Plan, der schon lange in euren Herzen liegt, doch für welchen ihr den Sand noch nicht aus den Augen gerieben habt, und die Augen noch schlaftrunken manchesmal auf das süße Leben an Meiner Vaterbrust zurückschauen. 6 Es wird immer diese Zustände des inneren und äußeren Lebens geben, die Zustände des nackten Glaubens, doch auch die Zustände der Tat, wenn ihr eurem alten Ich abgestorben seid. Denn dann will Ich euch als Werkzeuge gebrauchen und auch gebrauchen können, und Ich stärke euch zur rechten Zeit zu diesen Taten, - und jetzt beginnt es. 7 Ich sagte einst: Der Tag des Gerichtes ist angebrochen!, doch jetzt ist auch der Tag der Tat angebrochen. Ein neues geistiges Gebäude wird hier auf der Erde errichtet, und ihr dürfet mit die Richtmänner sein, um die Basis zu legen, die Balken und Pfosten aufzustellen und das Dach zu errichten, die Mauern und Wände auszufüllen mit den Gaben Meiner Gnade und die Innenräume zu beleben. 8 Die Menschheit leidet not. Sie ist unter die Knechtschaft Satans gedrückt und merkt es nicht, will die letzten Pfründe und Schätze retten. Doch es ist alles dem Untergang geweiht nach Meiner weisen Vorsehung, da die Seelen und der Geist der Menschen sonst zunichte gemacht werden durch Meines Gegners Plan. 6

8 9 Hat Mein Gegner diesen Plan, die Menschheit auf ein Drittel zu reduzieren, so hat er es geistig schon zuwege gebracht und will es auch im Äußeren tun, um leichter zu regieren das Erdenrund. Doch er und seine Vasallen vergessen, daß Ich der Herr und Schöpfer bin und alles wieder neu mache. Und Ich mache alles wieder neu und beginne nun hier und jetzt durch Meine Kinder, die erwachen, die Söhne und Töchter, die Knechte und Mägde, die Propheten und die Apostel und all die, die still im nackten Glauben stehen, in der bloßen Liebe, die stillen Beter und die Segnenden, die nach außen nicht in Erscheinung treten, weil Ich sie körperlich schlage, um sie ihrer Vernichtigung des alten Eigenguten und des alten Egos zuzuführen. 10 All diese Kindlein, diese kleine Schar, bildet das geistige Gerüst noch im Keime, und hie und da werden welche in die Bewußtheit geführt, und dieser Keim wird durch das Wasser des Lebens belebt. Die Kindlein werden lebendig gemacht und aus Mir aktiviert, das geistige Leben auszuströmen. Und der Hauch dringt allüberall hin, wo der Hauch Satans die Menschen zu Leichen gemacht hat, und Mein Hauch des heiligen Geistes belebt die Toten wieder neu, die Toten, die sich dem seelischen Sterben hingegeben haben, weil sie Mich lieben, belebt aber auch die Toten, die aus Mangel an Kraft dahingestreckt wurden und nun um Mitternacht noch an die Türe der Herberge klopfen und eingelassen werden wollen. 11 Ja, Ich sage euch: Der Plan muß erst im Geistigen - in euch - bewußt sein, sodann wird er schon wirksam werden. Und dann könnet ihr auch die äußeren Werkzeuge benutzen gleich welche. Ich werde euch alles segnen. Der Plan ist: Zuerst eure Entscheidung, geistig, ohne materiellen Mammon leben zu wollen, um ganz von Mir genährt, belebt und unterstützt zu werden. Denn wer noch auf den Lohn aus der Welt hofft, steht mit einem Bein in der Welt, will zwei Herren dienen. 12 Die Entscheidung steht euch allezeit offen, doch die, die Mir nachfolgen, schreiten weiter und können nicht mehr zurückblicken auf die anderen, die zwei Herren dienen wollen. Sie müssen weiterschreiten, denn so, wie die Zeit eilig weiterschreitet, so zieht auch Mein Geist in ihnen voran. Sie können nur diejenigen mitnehmen, die guten Willens sind, sich retten zu lassen und selbst zu Arbeitern im Weinberge sich ausbilden zu lassen. 13 Meine Kinder! - Dieses ist der Grundstein von Meinem Plan in euren Herzen. Alles weitere erarbeitet ihr im Freien, mit Mir in eu- 7

9 rem Inneren. Ich bin bei euch alle Tage, des' seid gewiß, bis ans Ende der Welt. Amen. Euer Vater Jesus, - Amen. * Samstag, 3. Oktober :53 Uhr Zum Plan zur Errichtung einer Rettungsstätte in Poiana Christei 6, Rumänien Hier ist das Land Meines Erbarmens Himmlischer Vater Jesus! - Du siehst, der Grund des Meeres ist aufgewühlt. Mag an der Oberfläche des Wassers Stille erscheinen, so ist doch der Grund des Meeres in Bewegung. Wir haben keinen Frieden, keine Klarheit, keine Ruhe. Wir können den Anker nicht in den Grund des Meeres werfen, da er immer wieder herausgerissen wird. Du bist der Grund des Meeres, und Deine strahlende Weisheit und die Erkenntnis sind das Wasser des Meeres. Und wir sind kleine Flüßlein, die noch nicht einmal dieses Meer erreicht haben, um in Dir aufzugehen, vollkommen unserem eigenen Ego und Ich und Wollen und Denken vernichtet. Und doch sehnen wir uns nach Dir, nach diesem Meer, nach dieser Ruhe, nach diesem Frieden und nach dieser Klarheit und nach dem Plan. Wir können die Entscheidungen nicht aus dem Kopfe heraus treffen und nicht aus dem eigenen Wollen und Denken, daß das und jenes gut sei, sondern wir müssen in Dir verankert sein, Vater. Ziehe uns unaufhörlich, in stetem Strom, wild, in Abgründe stürzend, zu Dir in Dein Meer, um da - endlich angekommen, entblößt von allem eigenen Wollen und Denken - die Basis zu dem zu finden, was die Rettung der Menschheit und unseres Menschseins bedeutet, nämlich Dich, - Dich und Deinen Willen. Ich weiß die Antwort nicht, Vater, doch wir müssen eine Antwort haben aus unserem eigenen innersten Herzensgrunde, damit wir wissen, wie es weitergeht. Es ist so zäh, wenn wir Worte uns einander entgegenwerfen, die angefüllt sind mit Untertönen, die Verletzungen schaffen, die Mißverständnisse schaffen, Unmut und die doch Hilfeschreie sind, Hilfeschreie nach einer Lösung. Du bist die Lösung, Du bist Grundlage dieses Projektes, denn Du hast dazu aufgerufen zur Rettung. Es bahnt sich der Zusammenbruch im Geistigen und im Äußeren an, und wenn keine Basis da ist, Vater, dann gehen wir mit zugrunde. Doch Du willst nicht, daß Deine Kinder zugrunde gehen, sondern zusammenstehen als eine Herde mit Dir als dem einen Hirten. Wir flehen Dich an, Vater, Jesus Christus Jehova Zebaoth, Du unser Gott und Schöpfer, Du unser Heiland und Erlöser, Du unser Hirte und Allerbarmer, wir flehen Dich an und bitten Dich um eine Antwort, - um die Lösung. 6 übersetzt: Lichtung Christi 8

10 1 Die Lösung liegt in euch, in der Demut. In der Demut liegt die Heilung, in der Demut liegt der Plan, in der Demut und Bescheidenheit. Ihr werdet Wasser finden, und ihr werdet bauen, und ihr werdet weiterschreiten. Doch das Wichtigste ist, euch in der Demut zu üben, jeder einzelne von euch, um in der Stille und im Frieden, auf dem Grunde des Meeres, den Anker zu befestigen. 2 Hier ist eine Heilungsstätte, hier ist das Land Meines Erbarmens, hier wird die Stiftshütte erbaut mit dem Bogen zur alten Welt, die neue Welt der Urväter in euch. Sie muß erarbeitet werden durch die Demut, durch das Erkennen der eigenen Mängel, durch das Hinwenden unter euch als Brüder und Schwestern, durch das Reichen der Hände mit der Bitte um Verzeihung und dem aufrichtigen Wunsch nach Wahrheit und Klarheit, nach Aufrichtigkeit und nach geistigem Wachstum. 3 Das geistige Wachstum bedeutet nun die Öffnung und die Offenbarung eurer selbst untereinander, sonst könnt ihr als Gruppe und als Bautruppe und als geistige Bauhelfer nicht fungieren. Noch verschließt der Gegner euren Mund und euer Herz, doch das Geheimnis liegt in der Demut, in dem Wunsch der völligen Selbstlosigkeit, Mir dienen zu wollen. Und diese Demut könnt ihr euch gegenseitig erarbeiten, indem ihr das Hoheitsgefühl Mir gebet, ableget im stetigen und täglichen Dienen nach den jeweiligen Talenten, die Ich euch gegeben habe, jeder auf seiner Stelle. 4 Doch das Wichtigste ist für euch, dieses in eurem Inneren zu finden und dann dem Äußeren anzupassen und das Äußere dem Inneren anzupassen und die Entsprechung dazu zu ersehen. Dazu bedarf es der Einigkeit und der Zusammenarbeit und der geistigen Emulsion der Gedanken unter euch als Brüder und Schwestern. Dazu bedarf es des inneren Drahtes zu Mir durch das Innere Wort in euren Herzen. 5 Ein jeder hat das Innere Wort in seinem Herzen und hat die Verbindung zu Mir und sollte sie auch als Gnadengeschenk und Segen dem Nächsten mitteilen können, so daß nicht nur eine Magd und ein Knecht die Anweisungen und den weisen Ratschluß von Mir empfängt und weitergibt, sondern jeder von euch selbständig untereinander, so wie es unter Meinen Jüngern ebenfalls war. Hier ist ein Ort des Ephrem, und ihr könnet dieses hier in euch finden, was Ich als Mein Wort, Mein Leben, Meinen Rat, Meine Weisheit in euer Herz gesenkt habe. 6 Noch sage Ich diese Worte nun durch diese armselige Magd, die Ich nun befreien werde von diesem Druck und Kraft in ihr 9

11 Herz senke, damit sie Heil und Segen ausstrahlt. Doch das alles ist auch in euch, Meine Söhne! Lasset eure Gefühle zu, bringet sie zum Ausdruck. Spüret das Wasser des Lebens, das Wasser Meiner Barmherzigkeit in eurem Herzen. Schauet euch in die Augen, umarmet euch mit Herz und Hand, geistig und dann auch im Äußeren. Und fühlet auch hinterher, nach der Umarmung, die Echtheit der Umarmung. 7 Es gibt ein Äußeres und ein Inneres. Manchmal lasse Ich es zu, daß es im Äußeren zuerst praktiziert werden muß, um auch im Inneren gefühlt zu werden. Manchmal ist das Herz so voll, daß der Mund davon überströmt, daß es aus dem Inneren hervorsteigt und sich im Äußeren zum Ausdruck bringt. Himmel und Erde werden vereint, die Geisterwelt und die Menschenwelt werden sich verbinden. So kann auch eine äußere Gebärde das Herz öffnen und frei machen. Um dieses zu tun, gebt euch einen Ruck durch die Demut, durch den Willensentschluß, durch den Entscheid: Ja, ich will zu meinem Bruder gehen, und ich will Hilfe annehmen, und ich will Hilfe weitergeben, weil es der Vater in mir will, und weil ich im Vater mit diesem Bruder, mit dieser Schwester, vereint bin. 8 Meine Kinder! - Aus diesem Bewußtsein könnet ihr jeden Menschen lieben. Und diese Liebe ist auch ein Entscheid, den Entscheid, auch den größten Feind lieben zu wollen. Wenn ihr den Willensentschluß faßt, zueinander zu gehen, dann schenke ich euch auch die Lösung, und die Lösung ist: Nehmet Mein Kreuz auf euch und folget Mir nach, und Ich will dann euer Kreuz euch erleichtern und abnehmen und euch fühlen lassen, daß Ich das Kreuz für euch schon getragen habe, daß Ich Mich für euch schon am Kreuze habe kreuzigen lassen und daß Ich euer Erlöser bin. Doch wer Mir nachfolgt, nimmt dieses Kreuz für den Bruder und für die Schwester auf sich und trägt es nicht nur für sich alleine, sondern für die anderen mit. 9 Nun spürt ihr wieder diese Kraft, diesen Segen, Meine Gegenwart. Lasset euch durchdringen und durchströmen. Nehmet diesen geistigen Strom in euer Herz auf. Fühlet, wie Ich in eurem Blut euch Segen und Gnade zuführen lasse, hineinpulsierend in die letzte Faser eures Seelen- und Leibeskörpers, wie der Geist strömt und die Führung über eure Seele übernimmt, wie Ich die Führung in euch übernehme und wie alles Disputieren und alle Ängste und Sorgen und alle Überlegungen ins Meer Vergessenheit 10

12 übergehen, auf daß der alte Mensch sterbe und der neue auferstehe, dem Ich sieben Söhne und drei Töchter schenke Nun ist der Moment da, in welchem Ich euch alles wiedergebe: alle eure Tugenden, gereinigt, geklärt und eure Vermögenheiten, den Willen aus Mir, das Gedächtnis aus Mir und den Verstand aus Mir. Und das Alte stirbt, und das Neue ist da. - Nun könnet ihr den Entschluß fassen, hier die Stiftshütte zu errichten, da sie in euch geistig errichtet wurde. Wenn auch der eine oder der andere dieses mit seinen Worten nicht so zum Ausdruck zu bringen vermag, so tut dies nichts zur Sache, daß es in euch nicht vollzogen wurde. 11 Auch dir, Meiner Magd, gebe Ich nun die Aufforderung, dieses Land einzunehmen, geistig und durch ein Haus auch materiell und äußerlich. Bewohnet hier dieses Land aus Mir mit Leib und Seele, dieses Land Meines Erbarmens, und Ich werde den Bogen schlagen zwischen der alten und der neuen Welt und eine Rettungsstätte errichten im kleinen hier, und von hier aus werden neue Impulse ausgehen, größere Rettungsstätten in diesem Lande für den großen Zustrom zu errichten. 12 Lia-Park 8 ist noch nicht vom Plan geschoben. Dieses wäre der Wunsch Meines Gegners gewesen. Doch da Ich allezeit wohlweise Vorsehung und Geduld übe, wird auch Lia-Park noch von Mir bewahrt. Und wie Ich es in Meinen Worten sagte: Es werden Kinder in der Sonne spielen und Familien ihr Heim finden, frische Luft atmen, Wirkungsstätten errichtet und ein neues Land bereitet für die, die Mein Leben führen wollen, in Meiner Nachfolge sein wollen in einem Leben ohne Mammon, in einem Leben in Freiheit, in geistiger und in materieller Freiheit. 13 Die Menschen werden ihre Talente und Gaben wieder ausüben dürfen. Sie werden wieder arbeiten dürfen mit Herz und Hand, und es wird ein Geben und Nehmen sein, ein Zuströmen, ein Strahlen, ein Wallen und Wogen. Und die Oberfläche des Meeres wird Schiffe tragen, und der Grund wird im Frieden bleiben, in Mir, eurem Vater Jesus Christus. Amen * 7 Siehe das Buch Hiob 8 Siehe Kundgabe vom 26. April

13 In eigener Sache - Neu in unserem Verlagsprogramm - Jeanne Marie Bouvieres de la Mothe Guyon, genannt Madame Guyon ( ), war eine französische, katholische Mystikerin aus adligem Geschlecht, die als Hauptvertreterin der quietistischen Mystik 9 gilt. Jeanne Marie ist in Klöstern aufgewachsen und hatte schon als Kind einen Drang zu asketischer Frömmigkeit, die durch das Lesen der Schriften des Franz von Sales und der Jeanne-Françoise Frémyot de Chantal gefördert wurde. Sie soll sich ihrem Erlöser Jesus Christus als Braut verlobt und das in einem Vertragsformular mit Unterschrift und Siegel festgehalten haben. Ihre ekstatischen Visionen beschrieb sie in ihren reichen schriftstellerischen Werken. Wegen ihrer quietistischen Mystik wurde Madame Guyon kirchlicherseits verfolgt und mehrfach inhaftiert. Mein Gebet war immer das gleiche; nicht ein Gebet, das in mir wäre, sondern in Gott, sehr einfach, sehr rein und sehr klar. Es ist kein Gebet mehr, sondern ein Zustand, von dem ich wegen seiner großen Reinheit nichts sagen kann. Ich glaube nicht, daß es auf der Welt etwas Einfacheres und Einigeres geben kann. Es ist ein Zustand, von dem man nichts sagen kann, weil er allen Ausdruck übertrifft; ein Zustand, in dem die Kreatur so ganz verloren und versunken ist, daß sie, mag sie auch außen frei sein, innen nichts mehr besitzt. So ist denn auch ihr Glück unwandelbar. Alles ist Gott, und die Seele wird nur noch Gottes gewahr. Sie hat keine Vollkommenheit mehr zu verlangen, hat kein Streben mehr, keinen Zwischenraum, keine Vereinigung: alles ist in der Einheit vollzogen, aber in einer so freien, so leichten, so natürlichen Weise, daß die Seele in Gott und von Gott lebt, so unbefangen, wie der Körper von der Luft lebt, die er einatmet. 9 Quietismus (lat.) = gottergebene stille Frömmigkeit, Streben nach gottseliger Ruhe

14 In eigener Sache Madame Guyon Das innere Gebet Kurzes Mittel zu beten Heft im Format A5-24 Seiten Das innere Gebet ist ein so wichtiger Punkt, daß man sagen kann, es sei das einzige Mittel, um in diesem Leben zur Vollkommenheit und zu einer lauteren, selbstlosen Liebe des Herzens zu gelangen. Alle, welche wirkliche Christen sein wollen, sind zu diesem Stand der lauteren Liebe und Vollkommenheit berufen. Damit sie diesen Stand aber erreichen können, wird ihnen kraft der Berufung auch die nötige Gnade dargereicht werden. Das innere Gebet ist für alle Menschen geeignet, ja selbst die einfältigsten Leute können dieses Gebet verrichten. Das Mittel und der Weg dazu ist kurz, das heißt aber nicht, daß man sogleich vollkommen sei, denn man geht von Stufe zu Stufe. * Madame Guyon Die geistlichen Ströme Die Heimkehr des Menschen zu Gott Heft im Format A4-86 Seiten Die Geistlichen Ströme sind ihr Erstlingswerk, das sie im Gehorsam gegen ihren Seelsorger aufschrieb, nachdem sie den inneren Drang zum Schreiben lange als Versuchung unterdrückt hatte. Wie sie selbst mitteilt, ist ihr dieses Büchlein aus der Feder geflossen wie diktiert. Schon 1704 wurde es in Köln gedruckt. *

15 In eigener Sache Madame Guyon Die 5 Bücher Moses Buch im Format A4-327 Seiten mit Erklärungen, das innere Leben betreffend sowie Die Bücher der Könige 2 Bände im Format A4-211 & 165 Seiten mit Erklärungen, das innere Leben betreffend Aus dem Vorwort des Herausgebers: Die Erklärung der Heiligen Schrift wird dir, lieber Leser, wie am hellen, vollen Tag das Geheimnis des Inneren, den Geist der Religion aufschließen, wie ihn noch kein Sterblicher aus den göttlichen Urkunden enthoben hat. Aber wie diese aus Gottes Geist entquollen, so flossen gleichfalls die Werke der Madame Guyon aus derselben Quelle, was du teils in ihrem ganzen Inhalt, teils von ihr selbst ausgesprochen und in ihrem Leben klar und deutlich finden wirst. Vorurteilsfrei sei dein Geist, einfach und redlich dein Herz, und du wirst bei dem Lesen dieser innigen, göttlichen Schriften dem Herrn inbrünstig danken, daß Er aus unerforschlicher Barmherzigkeit die Menschheit so zur Vollkommenheit heranbilden will, wie sie es noch niemals war. Ja, Er muß sie auf den Höhepunkt der Gottähnlichkeit wieder erheben, wenn die Schrift in Erfüllung gehen soll. *

16 In eigener Sache - Aufklärung - Liebe Geschwister! - Die Schweinegrippe-Hysterie in den linientreuen Medien hat ihren Höhepunkt noch nicht erreicht. Satan versucht mit Vehemenz, sich die Menschen mit Hilfe der Pharmaindustrie und ihrer korrupten Helfer in der Politik durch Impfungen gefügig zu machen. Technisch ist es bereits möglich, dadurch Chips zu injizieren, ohne daß der Patient es merkt. Hierdurch wird der Mensch zu einem willenlosen Werkzeug der freimaurerischen Kreise, denen weltweit viele führende Politiker und Kleriker hörig sind. - Jesus sagt hierzu in einer Kundgabe vom u.a.:... Jetzt werden sie auch noch äußerlich in der Masse mit diesem Virus geimpft, und es soll der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben werden. Meine Kinder, wenn nicht ein Erwachen und ein Aufstehen und ein Bekennen zu Gott, dem Herrn, geschieht, wird sich das vollziehen: Es wird aus der Zwangs- und Massenimpfung der große Tod entstehen, der Tod des geistigen Lebens. Ihr werdet, wie es jetzt schon geschieht, zwangsinterniert, ihr werdet getötet, ohne daß es euch bewußt ist, von fremden Mächten gelenkt, von Satan eingekreist und gefangengenommen, von eurer Eigenliebe geistig umgebracht... Zur Aufklärung stehen uns 3 Broschüren zur Verfügung, die zum Verteilen auch gerne in größeren Stückzahlen bestellt werden können: 1. Die Fakten zur sogenannten Schweinegrippe mit genauer Aufklärung über den Todes-Chip 2. Nutzlosigkeit und Schäden des Impfens 3. Impfungen Angriff auf Gehirn und Seele Über das Verteilen können ggfs auch geistige Gespräche angeknüpft werden: Allein Jesus kann uns retten! * - Aus dem Geschwisterkreis - Geistesfreund sucht zur Gründung eines christlich-theosophischen Gebets- und Gesprächskreises liebe interessierte Geistesgeschwister im Großraum Regensburg. - Telefon: Spendenkonto: Rudolf R. Hoff Postbank Köln Blz: Konto: BIC: PBNKDEFF IBAN: DE

17 Montag, 5. Oktober :04 Uhr Wegweiser ins gelobte Land Das Reich der christlichen Theokratie Meines Vaterherzens 1 Nun, so sprich, Mein Kind: In vielen Kindlein, in den Menschen der Welt, macht sich nun die Angst breit; die Angst, daß das System, in welches sie sich eingekauft, an welches sie verkauft und eingedient wurden, schneller zusammenbricht, als sie es erhoffen. Ich forderte Mein Volk auf, den Auszug aus Ägypten anzutreten. Einige folgen, manche folgen unter Murren und Klagen, stehen noch mit beiden Beinen in der alten Welt, die sie gefangenhält, doch ihr innerer Geist zieht schon in das neue Land. 2 So sind diese Seelen, die murren und klagen, zweigeteilt und treten den Weg in die Wüste an, den Ich sie so lange gehen lassen muß, bis sie nicht aus ganzem Herzen diesen Schritt aus der alten Gefangenschaft mit Mir, auf Mich allein hoffend und vertrauend, gehen wollen, mit Mir, eurem Führer in euren Herzen. 3 Die Kindlein sind eingelullt, eingesponnen in die Fäden und Machenschaften eines Systems, das Sicherheit verspricht. Doch es ist ein satanisches System, ein System, welches durch Absicherungen, durch Scheinzugaben, durch Schein-Alterssicherung die Kindlein blind und wie gebannt in ihren Fängen hält. Mag August Bebel 10 in seinem Herzen etwas Gutes getragen haben, so hat er doch nicht bedacht, daß Ich allein in ihm hätte das System vollkommen ändern können. So viele Menschen, die Gutes tun wollen, tun nur Teilgutes aus einer eigenliebigen, eigenwilligen und eigenguten Haltung und Gesinnung. 4 Die Menschen sind heute mehr geknechtet und gefangen in ihrem Geist-Seelenwesen durch Satan als sie es in ihrer früheren Armut waren. Die Seelen, die damals in der äußeren bitteren Armut waren, waren doch geistig mehr frei und schneller zu retten für Mein Reich als die abgesicherten Menschen heute, die nicht mehr wissen, was sie tun. Ja, Mein Sohn Alois Irlmaier 11 sagte schon: Satan hat schon zwei Systeme aufgerichtet! Zur damaligen Zeit war ihm bewußt, daß Satan im Hintergrund hunderte Systeme aufgerichtet hat. Er sagte: Das Finanzamt und die Versicherungen sind zwei Institutionen Satans. 10 August Bebel ( ) war 1869 Mitbegründer der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands 11 Alois Irlmaier ( ) = bayerischer Seher 12

18 5 Geplant war von Satan die Durchdringung des gesamten bürgerlichen Lebens mit Abhängigkeiten. Das ist das Rentensystem, die privaten Versicherungen, das Steuersystem, das Pharmaziegebäude - die Medizin im heutigen Sinne, das Kriegssystem, die Öl- Industrie, die Chemie-Industrie, die Pharma-Industrie, die Drogen-Mafia, der Vatikan, die CIA 12, sämtliche Spionagesysteme, sämtliche Steuersysteme und äußere Ordnungssysteme. 6 Keiner der Führenden im äußeren politischen System in den Regierungen ist in seinem Herzen auf Mich ausgerichtet. Sie bekämpfen das islamische Theokratiesystem 13 mit Vehemenz, da diese Menschen noch in ihrem Inneren wissen, daß sie nur Einem dienen sollen, wenn ihnen auch nicht bewußt ist, daß Ich es, Jesus Christus, bin, der ihr wahrer Allah, ihr All-Einer, ist. Und doch habe ich mehr Erbarmen mit diesen Menschen als mit denen, die ein äußeres Sicherungssystem aufbauen, um Satan die Pfründe in die Hände zu spielen durch eingeschläferte, drogenabhängige, medikamenten- und alkoholabhängige Kinder, die durch ein Schulsystem vorbereitet werden zu schlafen, zu schlafen in der Wiege des Mammons, in der Wiege des Trostmittels, in der Wiege des Rausches und des Gifthauches Satans. 7 Dieser Gifthauch ist so zart wie der Rauch der Drogen und gaukelt eine Scheinwelt vor, eine Scheinsicherheit, ein Scheinleben, welches der barste Tod ist für den Geist und die Seele. Die Zweidrittel der Menschen sind schon gestorben, und Eindrittel ist lau und kaum ein Gerechter wagt es noch, den Mund aufzutun. Nur noch einige Knechte und Mägde, einige Apostel gehen in ihren Herzen zu Mir und stehen nicht in der Öffentlichkeit, sondern werden von Mir bewahrt, geschützt und vorbereitet. 8 So werden die Aufrufe, die Ich tue, immer leiser und zarter und ergehen nur an die Herzen der Menschen, die eines guten Willens sind, sich retten zu lassen. Es glaube ja keines der christlichen Kinder, es könne mit dem und in dem satanischen System gerettet werden! Es muß ein großer Bewußtseinswandel hervorgehen aus den Seelen der Meinen. Und diejenigen, die mit dabei sind, das satanische System zu stürzen - mit Mir, gehen den Rettungsweg, den Kreuzesweg mit Bewußtsein, mit Klarheit, mit Ergebung, mit Überlassung, in einem blinden bloßen, nackten Glauben an Mich, euren Vater Jesus Christus. Und sie sagen in ihren Herzen, Mir vertrauend, Stop und Halt zu diesem satanischen Sy- 12 Abk. für Central Intelligence Agency = Amerikanischer Geheimdienst 13 Theokratie (griech.) = Gottesherrschaft 13

19 stem, und Ich führe sie hinaus aus dem Lande Ägypten, aus dem Lande der Fleischtöpfe im inneren geistigen Sinne wie auch wo notwendig im Äußeren; und sie bereiten sich vor auf das gelobte Land. 9 Und wer diesen Auszug mit Mut, mit vollem Vertrauen, mit einer tiefen Herzhaftigkeit, verbunden mit Mir, seinem Vater Jesus Christus, tut, ist schnell im Lande, wo Milch und Honig fließen, denn dieser Schritt ist nur drei Spannen groß: vom Kopf- und Weltverstande hinein ins Reich der christlichen Theokratie Meines Vaterherzens. Und dort wird wieder gelebt wie im Lande der Urväter, wie im Lande Adams vor seinem Fall, rein und klar, abgestorben dem gefallenen Adam, und die Türe ist verschlossen gegen die Einflüsterungen der Schlange. Die Türen sind verriegelt gegen den verführerischen Akt, den Eva durch die Schlange tat, und geöffnet ist die Tür zur Selbständigkeit, zur wahren Freiheit, zum Beten und Arbeiten mit Herz und Hand, zum Erkennen, wie das wahre Leben aussehen könnte in der Zukunft für die ganze Menschheit auf der neuen Erde. 10 Die neue Erde wird durch ein erneuertes Bewußtsein in euren Herzen zubereitet, und Ich lasse den Samen fallen, auf daß er aufgehe, den Samen Meiner frohen Botschaft und Meiner Wahrheit und Meines Lebens, Meiner Worte des Lebens, die in euch den Geist erschließen und eröffnen den Blick in das neue gelobte Land. 11 Nehmet es ein, Meine Kinder, und schreitet voran! Nehmet das Bild der Freiheit auf, frei vom satanischen System, frei von Krankenversicherung, von Arbeitslosenversicherung, von Rentenversicherung, von Stromabgaben, von Finanz- und Steuerabgaben, frei von der Verfolgung des großen satanischen Bruders, vom Schein- Verfassungsschutz, von den Spionagesystemen, von den Überwachungssystemen, von den Paragraphen der Staatsfeindlichkeit, frei von einem verlogenen Regierungssystem, in dessen Händen Mein Land, das Land des Herzens, steckt: Deutschland, Germania. Und dieses Germania kann nur durch den Fall des Tieres und des äußeren Industrie- und Handelssystems befreit werden. 12 Dies geschieht nicht im Äußeren mit Bomben oder Terroristen, die nur dazu benutzt werden, um euch ein Überwachungssystem aufzudrücken, sondern es geschieht im inneren geistigen Bewußtseinswandel Meiner Kinder, die die Augen öffnen und die Strahlen Meiner Lebenssonne in ihr Herz scheinen lassen und erkennen, daß ein jeder einzelne in seinem Herzen auch dann in der äußeren 14

20 Umsetzung Stop! sagen kann gegenüber der Gefangenschaft durch das jetzige Betrugs- und betrügerische Regierungssystem. 13 Ihr habt nun eine neue Regierung, eine alte Regierung gewählt, ihr Menschen im deutschen Lande 14. Ihr habt gar keine Wahl gehabt, denn eure Stimmen, eure Teilnahme an der Wahl war unecht, war verblendet und war seit dem letzten Kriege immer falsch. Eure Wahl hätte sein müssen: Aufrichtigkeit des Herzens eurem Vater Jesus Christus gegenüber, Demut, Bescheidenheit und Einkehr in die Religion der wahren Kirche, der Kirche, die in eurem Herzen alleine lebt durch das innere Christentum, der Weg des Absterbens vom Ego. Stattdessen habt ihr ein System aufgebaut, ein Wirtschaftswunder errichtet, das eure Seelen und euren Geist zu Fall gebracht hat. Wohl war dieses Arbeiten aus der Not des Krieges und des Hungers geboren, und dieses war von Satan so gewollt, doch ihr habt euch verführen lassen, euch in ein Industriesystem hineinzuarbeiten, statt das bäuerliche autarke Lebens- und Freiheitssystem der Selbstversorgung anzustreben. 14 So ist nun ein Gemisch von beiden Systemen in Europa vorhanden. In den ärmeren Ländern wie Romania 15 und anderen ist noch die Selbstversorgung notwendig, aus der Not geboren. Und daher sind diese Menschen freier, klarer und noch nicht überzogen von einem Autobahn- und Flugnetz wie das deutsche Land. 15 Wenn Ich diesem System nun nicht Halt gebiete, so sterben eure Wälder, eure Bauern, eure Felder, eure Tiere. Eure Luft wird so giftig, daß sie entflammt, welches auch der Grund ist, daß sie mit Vehemenz die Luftschichten mit Giftstoffen überziehen, die verhindern, daß das Feuer vom Himmel fällt 16. Und Ich lasse dieses noch eine Weile zu, sonst wäre das Land schon lange in Flammen aufgegangen und ihr hättet ein Vielfaches von Hiroshima, von Dresden, Nagasaki 17. Ihr hättet den Tsunami 18 an der Nordsee, und ihr hättet die vollkommene Zerstörung der Infrastruktur. 14 Wahlen zum deutschen Bundestag am 27. September Rumänien 16 Informationen über die sog. Chemtrails, die künstlichen Kondenzstreifen am Himmel, die offiziell totgeschwiegen werden, können von unserem Verlag bezogen werden. 17 Zerstörung der Städte durch Atom- und Brandbomben im Jahre 1945 zum Ende des Zweiten Weltkrieges. 18 Ausradierung ganzer Landstriche durch eine künstlich hervorgerufene, riesige Meereswelle, in Fernost geschehen. 15

21 16 Wenn nicht aufgewacht wird, Meine Kinder, so wird dieses in seinem vollen Ausmaße auch kommen müssen! Satan hängt in den letzten Zügen und versucht, das Industriesystem mit Hängen und Würgen noch aufrechtzuerhalten. Deutschland ist Exportweltmeister, das heißt, Hauptanführer des Tieres. Das Volk, das einst das Volk der Dichter und Denker war und Mein Volk hätte werden sollen, ist Satan in die Hände gefallen und hat sich kaufen und gefangennehmen lassen vom Schein und Prunk des Mammons, der Technik. Und die Menschen müssen den Preis auf dem geistigen Wege bezahlen, und es kommt keiner in das Himmelreich, der nicht den letzten Heller wieder zurückgegeben hat, der nicht diesem satanischen System voll den Rücken gekehrt hat. 17 Meine Kinder! - Es kommen wohl auch die, die noch um Mitternacht an die Herberge klopfen, an, doch es ist ein Weg in der Dunkelheit, diese Herberge zu finden. Es sind 40 Jahre Wüste, um an die Grenzen des gelobten Landes zu kommen, und nur 2 aus dem alten Volke kamen hinein. Es liegt daran, daß ihr wenigstens euren Kindern und Kindeskindern wieder vom gelobten Lande erzählt, ihnen von Mir, ihrem Vater Jesus Christus, erzählt, ihre Herzen aufschließet, ihre Herzen schult und den Verstand in die Bescheidenheit führt, damit wenigstens diese neue Generation das gelobte Land betreten kann. Und selbst Moses betrat das gelobte Land in seinem Erdenleben nicht mehr. 18 Dies muß heute so nicht mehr geschehen. Wenn das Volk aufhört zu murren und zu klagen, zu vernünfteln und zu kritisieren an Meinen Vaterworten und an Meinem Plan, so kann es in kürzester Zeit im gelobten Lande schon ankommen. Doch schauet doch die Reaktionen in den Listen 19 an. Sie bezeichnen Meine Vaterworte, Meine Liebesworte als Beiträge, als etwas, was man zur Diskussion stellen kann. Ja, diese Worte sind Liebesworte und einfältig und so einfältig gehalten, daß es nicht diese Weisen und Klugen verstehen können, die tiefgründige Philosophie betreiben in den Listen, im System des Tieres, und blind auf dem Geistesauge sind. Denn nur durch die Einfalt, die Bescheidenheit und die Demut könnet ihr den tiefen Geist dieser Meiner Worte erkennen und begreifen, könnet ihr eindringen in Mein Vaterherz. 19 Meine Worte, die Ich damals sprach zu den Schriftgelehrten und Pharisäern, wurden auch verhöhnt und verachtet. Ich wurde als Säufer und Prasser bezeichnet, als Tölpel und einfältig in Meiner Kindheit angesehen. Und diese Klugen und Weisen, diese 19 Internet-Diskussionsforen 16

22 Pharisäer und Schriftgelehrten, die auch heute wieder inkarniert sind, haben Mich ans Kreuz ihrer satanischen Weisheit genagelt und getötet dem Leibe nach. Doch der Geist ist auferstanden, ist nie gestorben, und er wird niemals sterben. Und auch heute werde Ich diese Krittler und Besserwisser Lügen strafen durch die Früchte, die sie selbst erzeugen mit ihrer Besserwisserei und mit ihrem pharisäischen Schriftgelehrtentum. 20 Ihr könnet noch so oft die Schriften lesen, das Lorberwerk oder auch die Bibel: Wer nicht einkehrt in das innere Leben des Absterbens alles Eigenliebigen, alles Eigenwillens und Eigensinnes und alles Eigengutens, wer nicht eingeht in die Einfalt Meiner tiefen Demut, wird Mein Reich nicht ernten, wird den ersten Liebeshimmel nie erreichen können, denn in den ersten Liebeshimmel kommen nur die Kindlein, die eines nackten und bloßen Glaubens, eines einfältigen Wesens und eines tiefen Vertrauens in Mich, ihren Vater Jesus Christus, haben. Amen. * Mittwoch, 14. Oktober :56 Uhr Wer sein Leben nicht hingibt, kann es auch nicht von Mir in aller Fülle bekommen 1 Und so leite ich alles zum Guten, Meine Kinder, auch daß euer Vertrauen bestätigt und bestärkt wird, euer Glaube vertieft, eure Hoffnung ergänzt und eure Liebe vermehrt. Ihr gehet den Weg des inneren Gehorsams, nicht hoffend auf Zeichen, denn die Zeichen schwächen euren Glauben, Vertrauen lernend an Meiner Hand, auf Mich schauend. Und daß ihr diesen Weg als ganz wahr und richtig beschreitet, gab Ich euch und gebe Ich euch immer dann, wenn es der richtige Zeitpunkt und eure Seelenlage erheischt, das Ergebnis, die Bestätigung. 2 So wie Abraham im vollen Glauben und mit festem Willensvorsatz den Dolch erhob, um sein Liebstes, sein Eigenstes, sein Eigengutes zu töten, so gebe Ich euch die Kraft, auf Meinem Wege euer altes Ich dahinsterben zu lassen in Meiner Führung, in Meiner weisen Vorsehung und Obwaltung. 3 Daß erst jetzt gebaut werden kann, Meine Kinder, hat den geistigen Grund, daß in euch auch erst jetzt die gemeinsame Basis gelegt worden ist in diesen letzten Wochen und Monaten. Denn ihr müsset Ebbe und Flut erleben, um das Meer Meiner Wahrheit in seiner Fülle, in seiner ganzen Fülle erkennen und begreifen zu 17

23 können. Ich gebe Gnaden, wann Ich es für richtig halte, und Ich ziehe Meine Gnaden zurück, wann Ich es für richtig halte. Und da ihr einst euren festen Entschluß an Meinem Vaterherzen bekundet habt, euch Mir ganz zu überlassen, so will Ich euch nicht nur mit Gnaden und Segen überschütten, sondern Mich ganz euch geben, so daß ihr die Gnaden und Tröstungen nicht nötig habt an Meiner Statt, so daß ihr die Geschenke wieder zurückgeben könnet dem Geber alles Guten, um Mich Selbst zu empfangen und ganz in Mir aufzugehen. 4 Das ist wohl ein dunkler Weg, den nicht viele verstehen und den viele Gutmenschen bekämpfen, da in ihnen das Sicherheitsbedürfnis noch sehr stark vorhanden ist, da in ihnen die Angst vor dem Tode noch Fuß faßt und ihr Leben beherrscht. Doch wer sein Leben nicht hingibt, kann es auch nicht von Mir in aller Fülle bekommen. Ich gebe das Leben und nehme das Leben. Ich bin der Geber und Nehmer, bis ihr ganz aufgegangen seid in Meinem Leben. 5 Und dann, wenn Ich sage: Bauet!, dann bauet, und wenn Ich sage: Ruhet!, dann ruhet an Meiner Vaterbrust. Ich weiß für eure Seele und für euren Geist doch am besten, Meine Kindlein, was ihr braucht, wann ihr ruhen und wann ihr tätig sein sollet, damit ihr nicht euch in der Vielfalt und Mannigfaltigkeit der Welt verlieret, sondern in Meiner göttlichen Mannigfaltigkeit aufgehen könnet und Meinen inneren Reichtum in eurem Herzen, Mich alleine bewundernd und lobend und Mir alleine die Ehre gebend, bestaunen und auch empfangen könnet. 6 Mein Reichtum hier auf Erden in eurem Herzen ist, daß Mein Reich komme, daß Mein Wille in euch geschehe, daß Ich euch das Brot reiche, weil ihr darum bittet und euch voll und ganz auf Mich stützet und selbst diese Stütze euch nicht mehr vonnöten ist, wenn ihr voll und ganz in Mir aufgegangen seid. Denn dann stützet ihr euch nicht, sondern werdet getragen, getragen von Mir, eurem himmlischen Vater Jesus, der jetzt in diesem tiefen Frieden und in dieser glückseligen Ruhe mitten unter euch ist. 7 Ich habe euch versprochen: Ich warte hier in der Stiftshütte auf euch, doch ihr konntet Mich erst erkennen und empfinden und geistig sehen, als auch euer Boden dazu bereitet war in vollkommener Gelassenheit, in Ruhe, im Vertrauen und im Frieden der brüderlichen Vereinigung. Haltet diesen Frieden aus Mir in eurem Herzen, sprechet miteinander, wenn es Unruhe geben sollte, die von außen auch durch die Geisterscharen eingestreut wird. 18

24 Haltet den Blick auf Mich gerichtet, solange ihr noch nicht im Meere Meiner Barmherzigkeit versunken seid, denn dann seid ihr wohl auf dem Wege, und Ich kann euch die Barmherzigkeit zuführen. 8 Der Weg des Absterbens ist ein lebenslanger Weg, doch gibt es auch immer wieder die Momente der Auferstehung. Wenn Ich euch die Aufträge aus Meiner väterlichen Weisheit ins Herz lege, dann gehet ihr ins aktive Leben über, ins apostolische Leben, dann bringet ihr Mich und bringet euch in Mir ein in das große Werk Meiner Erlösung. 9 So sei Mein Segen mit euch, in Deutschland wie auch hier, und es werde ein Bund geschlossen zwischen der alten und neuen Welt, auf daß die alte Welt in die neue übergeht, in Mein Reich, auf daß ein Bogen geschlagen wird, eine Brücke, auf welcher ihr hin- und hergehen könnet, sicher geschützt von Mir, eurem Vater, und in Meinem Auftrage noch mehr Kindlein ins innere Leben, ins geistige Leben Meiner Liebe und Wahrheit hinüberbegleiten könnet. - Das sage Ich euch zum Trost und zur Aufmunterung und auch als Wegweisung in Meinem großen Plan der Erlösung. Amen. Euer Vater Jesus, - Amen. Freitag, 16. Oktober 2009 Während der Heilung eines schmerzenden Knies eines Geistesbruders Schreite wie die Patriarchen im Gleichmut Mir entgegen * 8:58 Uhr 1 Du brauchst nicht mehr an deine Grenzen zu gehen. Lerne, im Gleichmaß zu bleiben, so daß Ich im Vollmaß in dir Mich entfalten kann. Ich kenne dein Herz, Mein Sohn! Du willst den Himmel mit Gewalt an dich reißen, und diesen deinen Willen nehme Ich für die Tat, doch jetzt gilt es, in das Innere zu kommen, um in diese innere Gelassenheit und in das Innerste des Inneren zu gelangen. Mein Sohn, halte dich von den Extremen des Äußeren zurück. Gehe spazieren und nicht Extremwandern. Schreite wie die Patriarchen im Gleichmut Mir entgegen, du mußt nicht rennen. 2 Kannst du dir Mich als rennenden Jesus vorstellen, oder siehst du Mich in Würde und in Herrlichkeit einherschreiten, ruhig stehend, behütend und beschützend mit Meinem geistigen Hirtenstabe Meine Herde? Wenn Kinder ausbrechen, gehe Ich ihnen hinterher. Ich weiß mit Meinem tiefen Vaterblick, wohin sie flüchten, und Ich weiß in der Ruhe und im Zentrum Meiner Gnadensonne 19

Vom Himmel geschenkte Gebete an Andrea, geringstes Rädchen im U(h)rwerk Gottes (Stand: )

Vom Himmel geschenkte Gebete an Andrea, geringstes Rädchen im U(h)rwerk Gottes (Stand: ) Vom Himmel geschenkte Gebete an Andrea, geringstes Rädchen im U(h)rwerk Gottes (Stand: 12.02.2016) O Jesus, lass uns nicht in die Hände von Menschen fallen, die keine Menschen mehr sind. O Maria, erflehe

Mehr

(Pfarrer Dr. Kurt Reuber, 1943) für ein gutes Leben mit Gott. Tipps und Texte für Erwachsene Zusammengestellt von Helge Korell

(Pfarrer Dr. Kurt Reuber, 1943) für ein gutes Leben mit Gott. Tipps und Texte für Erwachsene Zusammengestellt von Helge Korell (Pfarrer Dr. Kurt Reuber, 1943) B e t e n für ein gutes Leben mit Gott Tipps und Texte für Erwachsene Zusammengestellt von Helge Korell Lützenkirchen 2010 1 Warum beten? Fünf Gründe: 1. Ich bete zu Gott,

Mehr

)Hl. Franz von Assisi) Allgemeines Friedensgebet

)Hl. Franz von Assisi) Allgemeines Friedensgebet Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens, dass ich liebe, wo man hasst; dass ich verzeihe, wo man beleidigt; dass ich verbinde, wo Streit ist; dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist; dass ich

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 8/14 Gott will durch dich wirken Wenn Jesus in dir wohnt, ist seine Fülle und Herrlichkeit in dir gegenwärtig. Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand

Mehr

Ostergottesdienst in Gebärdensprache

Ostergottesdienst in Gebärdensprache Ostergottesdienst in Gebärdensprache In der Osternacht beginnt der Gottesdienst mit den Nummern 1 (Lichtfeier) und 2 (Lobpreis). Ansonsten mit dem Kreuzzeichen: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Dein Reich komme! NOVENE. um Berufungen zum Priestertum und gottgeweihten Leben

Dein Reich komme! NOVENE. um Berufungen zum Priestertum und gottgeweihten Leben Dein Reich komme! NOVENE um Berufungen zum Priestertum und gottgeweihten Leben 1. Tag: Familien, in denen eine Berufung aufgehen kann L: Herr Jesus, du wolltest bei deiner Menschenwerdung in den Schoß

Mehr

Baum- Zeichen der Hoffnung

Baum- Zeichen der Hoffnung Baum- Zeichen der Hoffnung Lied: Kommt herbei, GL Nr. 140 Wir beten gemeinsam: V: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. A: Amen. V: Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn. A: Der Himmel

Mehr

Liturgievorschlag für Maria Empfängnis. Beginn Jeder Mensch, der in diese Welt hineingeboren wird, ist ein Hoffnungszeichen!

Liturgievorschlag für Maria Empfängnis. Beginn Jeder Mensch, der in diese Welt hineingeboren wird, ist ein Hoffnungszeichen! Liturgievorschlag für Maria Empfängnis Beginn Jeder Mensch, der in diese Welt hineingeboren wird, ist ein Hoffnungszeichen! Ganz besonders gilt dies für die Gottesmutter Maria. Mit ihrer Geburt geht die

Mehr

Im Frieden Gottes geborgen Der Aaronitische Segen nach einem schwierigen und zu Beginn eines ungewissen Jahres

Im Frieden Gottes geborgen Der Aaronitische Segen nach einem schwierigen und zu Beginn eines ungewissen Jahres Hochfest d. Gottesmutter Maria; Weltfriedenstag Num 6,22-27; Gal 4,4-7; Lk 2,16-21 01. Januar 2017 Im Frieden Gottes geborgen Der Aaronitische Segen nach einem schwierigen und zu Beginn eines ungewissen

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 1/14 Gott will durch dich wirken Gott möchte dich mit deinen Talenten und Gaben gebrauchen und segnen. Er hat einen Auftrag und einen einzigartigen Plan für dich

Mehr

Beten mit Kindern. Für Väter, Mütter und Jugendleiter zusammengestellt von Helge Korell (2009) DIE 10 GEBOTE GOTTES

Beten mit Kindern. Für Väter, Mütter und Jugendleiter zusammengestellt von Helge Korell (2009) DIE 10 GEBOTE GOTTES Beten mit Kindern Für Väter, Mütter und Jugendleiter zusammengestellt von Helge Korell (2009) DIE 10 GEBOTE GOTTES 1. Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. 2. Du

Mehr

Liturgievorschlag für Maria Empfängnis

Liturgievorschlag für Maria Empfängnis Liturgievorschlag für Maria Empfängnis Beginn Das Geheimnis des heutigen Festes ist nicht, dass Maria vom Engel eine Botschaft empfangen hat. Das feiern wie am Fest Maria Verkündigung. Heute denken wir

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 12/14 Gott hat dir bereits alles geschenkt. Was erwartest du von Gott, was soll er für dich tun? Brauchst du Heilung? Bist du in finanzieller Not? Hast du zwischenmenschliche

Mehr

Evangelische Messe anlässlich der Segnung von N.N. und N.N. am. Zu den mit * gekennzeichneten Teilen des Gottesdienstes steht die Gemeinde

Evangelische Messe anlässlich der Segnung von N.N. und N.N. am. Zu den mit * gekennzeichneten Teilen des Gottesdienstes steht die Gemeinde Evangelische Messe anlässlich der Segnung von N.N. und N.N. am Zu den mit * gekennzeichneten Teilen des Gottesdienstes steht die Gemeinde Vorspiel Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes

Mehr

Die himmelstürmende neuntägige Andacht zum Herrn des Himmels und der Erde unter Berufung auf seine eigenen Worte.

Die himmelstürmende neuntägige Andacht zum Herrn des Himmels und der Erde unter Berufung auf seine eigenen Worte. Die himmelstürmende neuntägige Andacht zum Herrn des Himmels und der Erde unter Berufung auf seine eigenen Worte. Zur Vorbereitung Es bedenke jeder, der diese neuntägige Andacht verrichten will: Um mit

Mehr

Fürbitten 2. Russisch orthodoxe Kirchengemeinde Hl. Prophet Elias Stuttgart elias.com

Fürbitten 2. Russisch orthodoxe Kirchengemeinde Hl. Prophet Elias Stuttgart  elias.com Fürbitten 2 Russisch orthodoxe Kirchengemeinde Hl. Prophet Elias Stuttgart www.prophet elias.com Fürbitten 2 Die Welt braucht Gebet und Hilfe. Ihr habt nicht, weil ihr nicht bittet, sagt Gott durch den

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 10/12 Gottes Fülle lebt in dir! Wenn du Jesus in dein Leben eingeladen hast, lebt Gott mit seiner ganzen Fülle in dir. All seine Herrlichkeit, wie Liebe, Gesundheit,

Mehr

3. Siehe, ich bin mit dir, wohin du auch gehst. (1. Mose 28,15) 12. Die Frucht der Gerechtigkeit wird Friede sein. (Jesaja 32,17)

3. Siehe, ich bin mit dir, wohin du auch gehst. (1. Mose 28,15) 12. Die Frucht der Gerechtigkeit wird Friede sein. (Jesaja 32,17) Tauf- Verse (Kann wo sinnvoll ergänzt werden mit: Gott spricht, oder Christus spricht: ) Segen 1. Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein. (1. Mose 12,2) 2. Der Herr, vor dem ich meinen Weg gegangen

Mehr

Die Feier der Eucharistie

Die Feier der Eucharistie Die Feier der Eucharistie Beim Betreten der Kirche Einzug Begrüßung Schuldbekenntnis kann entfallen Kyrie Die nachfolgenden Texte können variieren. Priester und Ministranten ziehen Orgel ein. wir beginnen

Mehr

Liturgievorschlag für Neujahr Hochfest der Gottesmutter Maria

Liturgievorschlag für Neujahr Hochfest der Gottesmutter Maria Liturgievorschlag für Neujahr Hochfest der Gottesmutter Maria Ich wünsche allen ein frohes, gesundes und glückliches neues Jahr. Möge es gesegnet sein! Beginn Neben vielen anderen Grußformeln ist bei uns

Mehr

Verse und Bibelsprüche zur Beerdigung

Verse und Bibelsprüche zur Beerdigung 1 Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben Psalm 34, 19 2 Halte mich nicht auf, denn der Herr hat Gnade zu meiner Reise gegeben. Lasset

Mehr

Gottesdienst 06.November 2016

Gottesdienst 06.November 2016 Gottesdienst 06.November 2016 Herzlich willkommen 1 Thema Bist Du ein Christ? Gliederung Anleitung Christen per Geburt (die Ahnungslosen) Christen gewordene Menschen durch Verkündigung von Halbwahrheiten

Mehr

Wortgottesdienst für November 2012 Totensonntag

Wortgottesdienst für November 2012 Totensonntag Bistum Münster und Bistum Aachen Wortgottesdienst für November 2012 Totensonntag 33. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr B (auch an anderen Sonntagen zu gebrauchen) Vorbereitung vor der Messe: Teelichter

Mehr

Auserwählte, liebe Freunde, bewahrt mit Liebe Mein Bild in eurem Herzen: jeder sehe, dass Ich, Ich Jesus, in euch lebe und ihr in Mir.

Auserwählte, liebe Freunde, bewahrt mit Liebe Mein Bild in eurem Herzen: jeder sehe, dass Ich, Ich Jesus, in euch lebe und ihr in Mir. 23.04.10 Auserwählte, liebe Freunde, bewahrt mit Liebe Mein Bild in eurem Herzen: jeder sehe, dass Ich, Ich Jesus, in euch lebe und ihr in Mir. Geliebte Braut, Ich habe Mein Bild in das Herz Meiner treuen

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Lass Gott durch dich wirken Jesus betete für uns zum Vater: Ich bitte dich nicht, sie aus der Welt zu nehmen, aber schütze sie vor der Macht des Bösen. Sie gehören ebenso wenig

Mehr

FESTGOTTESDIENST IN BAJA 9. August 2015, 18 Uhr ERÖFFNUNG (VOLK VOR GOTT 144)

FESTGOTTESDIENST IN BAJA 9. August 2015, 18 Uhr ERÖFFNUNG (VOLK VOR GOTT 144) FESTGOTTESDIENST IN BAJA 9. August 2015, 18 Uhr ERÖFFNUNG (VOLK VOR GOTT 144) 1 P: + Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. A: Amen. P: Der Herr sei mit Euch. A: Und mit Deinem Geiste.

Mehr

Gottesdienst für April 2016 Der reiche Fischfang

Gottesdienst für April 2016 Der reiche Fischfang Gottesdienst für April 2016 Der reiche Fischfang Eröffnung L: Zu unserem Gottesdienst ich darf Euch herzlich begrüßen. Wir den Gottesdienst beginnen. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen

Mehr

Denn der Herr, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; Er lässt dich nicht fallen.

Denn der Herr, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; Er lässt dich nicht fallen. Denn der Herr, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; Er lässt dich nicht fallen. (Deuteronomium 4,31) Selig, die Frieden stiften, denn sie werden Söhne und Töchter Gottes genannt werden. (Matthäus 5,9)

Mehr

Mit Adolph Kolping den Kreuzweg beten Gebete

Mit Adolph Kolping den Kreuzweg beten Gebete Mit Adolph Kolping den Kreuzweg beten Gebete So weit Gottes Arm reicht, ist der Mensch nie ganz fremd und verlassen. Und Gottes Arm reicht weiter als Menschen denken können. Mit Adolph Kolping den Kreuzweg

Mehr

Bistum Münster. L = Leiter(in) des Wortgottesdienstes V = Vorbeter (diese Texte kann auch der Leiter sprechen / gebärden) A = Alle

Bistum Münster. L = Leiter(in) des Wortgottesdienstes V = Vorbeter (diese Texte kann auch der Leiter sprechen / gebärden) A = Alle 1 Bistum Münster Wortgottesdienst für Gehörlose im März 2012 Ich habe dich aus Ägypten befreit Es werden Texte vom 2. und 3. Fastensonntag im Jahreskreis B verwendet. Sie können diesen Gottesdienst aber

Mehr

Lichterandacht. Lied: Gl. 505, 1-3 Wir sind nur Gast auf Erden

Lichterandacht. Lied: Gl. 505, 1-3 Wir sind nur Gast auf Erden Lichterandacht Lied: Gl. 505, 1-3 Wir sind nur Gast auf Erden Das Gedächtnis an einen lieben Verstorbenen vereint Trauer und Hoffnung. Wir sind traurig, weil... gestorben ist, aber vor allem dankbar, dass

Mehr

Gottesdienst für August 2017 Wer ist Jesus für mich?

Gottesdienst für August 2017 Wer ist Jesus für mich? Gottesdienst für August 2017 Wer ist Jesus für mich? Kreuzzeichen Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Einführung Damals und heute begeistert Jesus viele Menschen. Und sie

Mehr

Osternachtsgottesdienst mit Abendmahl

Osternachtsgottesdienst mit Abendmahl Osternachtsgottesdienst mit Abendmahl Ort: Staufen Osternacht Stille - Musik Stille - Bibeltexte moderner Text - Isabelle Musik Stille - Bibeltexte - Lukas 23, 50-56 moderner Text - Musik Lied: Kirchenraum

Mehr

KONFI-LERNHEFT Worte zum christlichen Glauben und Leben

KONFI-LERNHEFT Worte zum christlichen Glauben und Leben KONFI-LERNHEFT Worte zum christlichen Glauben und Leben Evangelische Kirchengemeinde Bempflingen www.ev-kirche-bempflingen.de Name: Checkliste 1. Gottes Wort als Wegbegleiter 2. Das Evangelium in Kurzform

Mehr

Bibelstellen zur Trauung Neues Testament

Bibelstellen zur Trauung Neues Testament Das Evangelium nach Matthäus Matthäus Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das durch den Mund Gottes geht. Matthäus 5,8 Selig sind, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott

Mehr

Trauerfeier von Markus Heiniger Samstag, 10. Juli 2004

Trauerfeier von Markus Heiniger Samstag, 10. Juli 2004 Der Mann starb durch einen tragischen Unfall. Er wurde von einem Moment auf den anderen aus dem Leben gerissen. Nach dem Unfall folgte noch ein wochenlanger Überlebenskampf. Er konnte aber nicht mehr wirklich

Mehr

TRINITATIS I Mittwoch nach dem 3. Sonntag nach Trinitatis Eröffnung Psalm 119

TRINITATIS I Mittwoch nach dem 3. Sonntag nach Trinitatis Eröffnung Psalm 119 TRINITATIS I Mittwoch nach dem 3. Sonntag nach Trinitatis Das Wort von der Versöhnung Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist. Luk 19,10 Eröffnung [Zum Entzünden

Mehr

31 Durch Dein Wort 66 Durch Glauben können wir verstehn 32 Ehre sei Gott für immer 33 Ein feste Burg 34 Ein für alle Mal 35 Ein Gott, der redet 106

31 Durch Dein Wort 66 Durch Glauben können wir verstehn 32 Ehre sei Gott für immer 33 Ein feste Burg 34 Ein für alle Mal 35 Ein Gott, der redet 106 Inhalt 1 Ach bleib mit deiner Gnade 2 All ihr Geschöpfe unsres Herrn 3 Alle Ehre sei meinem Retter 4 Allein Deine Gnade genügt 108 Allein zu Deiner Ehre 5 Alles ist bezahlt (Jesus starb für mich) 6 Alles

Mehr

Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend 2011

Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend 2011 1 Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend 2011 Vor dem Gottesdienst: Einsingen mit der Gemeinde : Ihr Kinderlein kommet (Nr. 274), O du fröhliche (Nr. 286) Einzug: Lied Kling Glöckchen (1-3) Begrüßung: Herr

Mehr

Gottesdienst für August 2016 (Evangelium 22. Sonntag C)

Gottesdienst für August 2016 (Evangelium 22. Sonntag C) Gottesdienst für August 2016 (Evangelium 22. Sonntag C) Begrüßung Liturgischer Gruß Kyrie Wir gemeinsam Gottesdienst feiern. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Gott ist Hilfe

Mehr

Die Antworten in der Heiligen Messe

Die Antworten in der Heiligen Messe Die Antworten in der Heiligen Messe Auf den folgenden Seiten findest du Karten mit den Antworten in der Heiligen Messe. Sie sind ungefähr groß, wie dein Mess-Leporello. Du kannst sie ausdrucken, bunt anmalen

Mehr

TRAUUNGSRITUS BEFRAGUNG NACH DER BEREITSCHAFT ZUR CHRISTLICHEN EHE. 12. Der Zelebrant fragt zuerst den Bräutigam:

TRAUUNGSRITUS BEFRAGUNG NACH DER BEREITSCHAFT ZUR CHRISTLICHEN EHE. 12. Der Zelebrant fragt zuerst den Bräutigam: TRAUUNGSRITUS BEFRAGUNG NACH DER BEREITSCHAFT ZUR CHRISTLICHEN EHE 12. Der Zelebrant fragt zuerst den Bräutigam: Zelebrant: N., ich frage Sie: Sind Sie hierhergekommen, um nach reiflicher Überlegung und

Mehr

Lichtfeier und Ostergottesdienst im April 2017

Lichtfeier und Ostergottesdienst im April 2017 WGD April 2017 Seite 1 Lichtfeier und Ostergottesdienst im April 2017 (Beamer oder Tageslichtschreiber und Leinwand bereitstellen) 1) E I N Z U G 2) BEGRÜSSUNG 3) LITURGISCHE ERÖFFNUNG Im Namen des Vaters

Mehr

Das Kreuzzeichen. Das Vater unser. DerLobpreis des Dreieinigen Gottes. Im Namen des Vaters + Und des Sohnes + Und des Heiligen Geistes. + Amen.

Das Kreuzzeichen. Das Vater unser. DerLobpreis des Dreieinigen Gottes. Im Namen des Vaters + Und des Sohnes + Und des Heiligen Geistes. + Amen. Das Kreuzzeichen Im Namen des Vaters + Und des Sohnes + Und des Heiligen Geistes. + Das Vater unser Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel

Mehr

Liedplan 17. Sonntag im Jahreskreis bis Christkönigsonntag 2015 (Lesejahr B)

Liedplan 17. Sonntag im Jahreskreis bis Christkönigsonntag 2015 (Lesejahr B) Liedplan 17. Sonntag im Jahreskreis bis Christkönigsonntag 2015 (Lesejahr B) 17. Sonntag im Jahreskreis 26. 07. 2015 Jesus teilte an die Leute aus, soviel sie wollten. Gl 427: Herr, deine Güt ist unbegrenzt

Mehr

21. Sonntag im Jahreskreis - LJ B 23. August 2015 Lektionar II/B, 329: Jos 24,1 2a b; Eph 5,21 32; Joh 6,60 69

21. Sonntag im Jahreskreis - LJ B 23. August 2015 Lektionar II/B, 329: Jos 24,1 2a b; Eph 5,21 32; Joh 6,60 69 21. Sonntag im Jahreskreis - LJ B 23. August 2015 Lektionar II/B, 329: Jos 24,1 2a.15 17.18b; Eph 5,21 32; Joh 6,60 69 Warum glauben sie an Gott? Keine ganz einfache Frage. Vielleicht sollten wir vorher

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 2/15 Gottes Liebe macht alles gut Was sollen wir nun hierzu sagen? Wenn Gott für uns ist, wer ist gegen uns. Er, der doch seinen eigenen Sohn nicht verschont,

Mehr

Es gibt mehrere Formen: 1. Die klassische Form der Traufrage 2. Die Traufrage für alle, die auch in dem Moment mehr sagen möchten

Es gibt mehrere Formen: 1. Die klassische Form der Traufrage 2. Die Traufrage für alle, die auch in dem Moment mehr sagen möchten Die Traufrage gibt den Brautleuten die Gelegenheit, aktiv und für alle erkennbar dem zuzustimmen, was kurz und knapp von einer christlichen Ehe gesagt werden kann. Es gibt mehrere Formen: 1. Die klassische

Mehr

Gottesdienst. V: Der Geist unseres Schöpfers und seines Sohnes sei mit euch.

Gottesdienst. V: Der Geist unseres Schöpfers und seines Sohnes sei mit euch. Gott zur Ehre Gottesdienst 1) Begrüßung der versammelten Gemeinde: Lied / a: GLn 329, 342, 357, 717, 829, 831 V: Der Geist unseres Schöpfers und seines Sohnes sei mit euch. A: Und mit deinem Geiste V:

Mehr

wunderbarste Liebesbrief

wunderbarste Liebesbrief Der wunderbarste Liebesbrief Brief der Freude und des Lebens! Wer kann sie zählen, die Liebesbriefe, die schon weltweit geschrieben worden sind? Angefangen bei bekritzelten Schnipseln von Schulhefträndern,

Mehr

Eröffnung 249 Stille Nacht JGL 466 In dieser einen Nacht 751 Auf Christen singt festliche Lieder JGL 469 Diese Nacht hat ein Geheimnis Kyrie Gloria

Eröffnung 249 Stille Nacht JGL 466 In dieser einen Nacht 751 Auf Christen singt festliche Lieder JGL 469 Diese Nacht hat ein Geheimnis Kyrie Gloria Hochfest der Geburt des Herrn In der Heiligen Nacht N Eröffnung 249 Stille Nacht J 466 In dieser einen Nacht 751 Auf Christen singt festliche Lieder J 469 Diese Nacht hat ein Geheimnis 635, 3 Heute ist

Mehr

Glaube in der Lebenszeit

Glaube in der Lebenszeit Glaube in der Lebenszeit Als ich ein Kind war, dachte ich wie ein Kind Als ich aber erwachsen wurde, tat ich ab, was kindlich war Jetzt erkenne ich stückweise, dann aber werde ich erkennen, wie ich erkannt

Mehr

Erneuerung des Eheversprechens - Texte. Erneuerung des Eheversprechens als gemeinsames Gebet

Erneuerung des Eheversprechens - Texte. Erneuerung des Eheversprechens als gemeinsames Gebet Erneuerung des Eheversprechens - Texte Erneuerung des Eheversprechens als gemeinsames Gebet Guter Gott, wir danken Dir, dass Du uns zusammengeführt und begleitet hast auf dem Weg unserer Ehe. Du hast uns

Mehr

Gottes Sieg über mein Fleisch bzw. Leben im Geist Röm. 8, 2-9/12

Gottes Sieg über mein Fleisch bzw. Leben im Geist Röm. 8, 2-9/12 Gottes Sieg über mein Fleisch bzw. Leben im Geist Röm. 8, 2-9/12 von Monika Flach Versprichst du mir was? Es wäre doch mal was ganz neues, wenn du oder ich Gott einfach mal schlicht glauben, was er sagt.

Mehr

Taufsprüche Seite 1 von 5

Taufsprüche Seite 1 von 5 Taufsprüche Seite 1 von 5 01 Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein. (1.Mose 12,2) 02 So sagt Gott: Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen. (1.Mose 26,24) 03 Gott segne

Mehr

DAS WUNDERBARE GEHEIMNIS DER LIEBE

DAS WUNDERBARE GEHEIMNIS DER LIEBE Louis-Joseph Lebret OP. DAS WUNDERBARE GEHEIMNIS DER LIEBE Verlag Styria Inhalt Vorwort 9 Erster Teil Die Liebe zu Gott hat keine Grenzen 11 1. Jeder wird von der Liebe bewegt 13 2. Von der egoistischen

Mehr

In jedem Augenblick folgst Du mir, behütest Du mich (17) (Therese und der gegenwärtige Augenblick)

In jedem Augenblick folgst Du mir, behütest Du mich (17) (Therese und der gegenwärtige Augenblick) In jedem Augenblick folgst Du mir, behütest Du mich (17) (Therese und der gegenwärtige Augenblick) Therese vom Kindes Jesus, erweist sich als wahre Jüngerin Jesu, der uns im Evangelium sagt: Jeder Tag

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 5/14 Wer bin ich und was tue ich in dieser Welt? Gott hat die Antwort auf diese Frage. In den folgenden Bibelstellen offenbart er, wer du bist und warum es dich

Mehr

23. Sonntag im Jahreskreis - LJ B 6. September 2015 Lektionar II/B, 337: Jes 35,4 7a; Jak 2,1 5; Mk 7,31 37

23. Sonntag im Jahreskreis - LJ B 6. September 2015 Lektionar II/B, 337: Jes 35,4 7a; Jak 2,1 5; Mk 7,31 37 23. Sonntag im Jahreskreis - LJ B 6. September 2015 Lektionar II/B, 337: Jes 35,4 7a; Jak 2,1 5; Mk 7,31 37 GL 221 Kündet allen in der Not (Strophe 4) In unsicheren Zeiten gibt es immer Menschen, die alles

Mehr

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20 GreifBar Werk & Gemeinde in der Pommerschen Evangelischen Kirche TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG Herzlich willkommen: Markus, Yvette, gehört

Mehr

GEBETE. von Soli Carrissa TEIL 4

GEBETE. von Soli Carrissa TEIL 4 GEBETE von Soli Carrissa TEIL 4 76 In Liebe vergebe ich denen, die mir weh taten und erkenne, dass auch sie nur so handelten, wie sie es in diesem Augenblick für richtig empfanden. Auch ich handle oft

Mehr

In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade.

In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade. Wenn wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft untereinander, und das Blut Jesu, seines Sohnes, macht uns rein von aller Sünde. In ihm haben wir die Erlösung durch sein

Mehr

FORM V: TRAUERGOTTESDIENST OHNE BESTATTUNG ÜBERSICHT

FORM V: TRAUERGOTTESDIENST OHNE BESTATTUNG ÜBERSICHT FORM V: TRAUERGOTTESDIENST OHNE BESTATTUNG Form V beschreibt einen Gottesdienst, bei dem keine Bestattung stattfinden kann, beispielsweise wenn Verstorbene vermisst sind. Diese zu benennende Situation

Mehr

Öffne mir Augen und Ohren. Herr,öffne meine Augen, dass ich die Not der anderen sehe; öffne meine Ohren, dass ich ihren Schrei höre;

Öffne mir Augen und Ohren. Herr,öffne meine Augen, dass ich die Not der anderen sehe; öffne meine Ohren, dass ich ihren Schrei höre; Öffne mir Augen und Ohren Herr,öffne meine Augen, dass ich die Not der anderen sehe; öffne meine Ohren, dass ich ihren Schrei höre; öffne mein Herz, dass sie nicht ohne Beistand bleiben. Gib, dass ich

Mehr

Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend 2007 Die Krippe erzählt

Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend 2007 Die Krippe erzählt Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend 2007 Die Krippe erzählt Einzug: Lied: Alle Jahre wieder (Str. 1 + 2) Begrüssung Zum Weihnachtsfest gehört die Krippe, denn sie zeigt uns, was damals geschah, als Jesus

Mehr

Ich bin die Auferstehung und das Leben, wer an mich glaubt hat ewiges Leben. Nachbarschaftsgebet am Vorabend des Begräbnisses

Ich bin die Auferstehung und das Leben, wer an mich glaubt hat ewiges Leben. Nachbarschaftsgebet am Vorabend des Begräbnisses Ich bin die Auferstehung und das Leben, wer an mich glaubt hat ewiges Leben. Nachbarschaftsgebet am Vorabend des Begräbnisses -Eine Handreichung für die Nachbarn- 1 Wir beginnen mit dem Zeichen des Kreuzes:

Mehr

Hast und Eile, Zeitnot und Betrieb nehmen mich gefangen, jagen mich. Herr, ich rufe: Komm und mach mich frei! Führe du mich Schritt für Schritt!

Hast und Eile, Zeitnot und Betrieb nehmen mich gefangen, jagen mich. Herr, ich rufe: Komm und mach mich frei! Führe du mich Schritt für Schritt! Meine Zeit steht in deinen Händen. Nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in dir. Du gibst Geborgenheit, du kannst alles wenden. Gib mir ein festes Herz, mach es fest in dir. Sorgen quälen und werden mir

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 1/15 Das Geschenk der Gnade Im Alten Testament lebten die Menschen unter dem Gesetz. Das Gesetz beinhaltet die 10 Gebote, die Gott Mose gab. Aus eigener Kraft

Mehr

Warum? Was wuerdest Du fuer eine Welt erschaffen Wenn Du Gott waerst?

Warum? Was wuerdest Du fuer eine Welt erschaffen Wenn Du Gott waerst? Warum? Wenn Gott allwissend, allmaechtig und voller Liebe ist... Wuerde er dann eine Welt wie unsere erschaffen? Was wuerdest Du fuer eine Welt erschaffen Wenn Du Gott waerst? --Eine Welt ohne Leiden --Eine

Mehr

Und der Friede Gottes, der größer ist als all unsere Vernunft, bewahre deine Hoffnung, festige deinen Glauben und mach uns in der Liebe stark.

Und der Friede Gottes, der größer ist als all unsere Vernunft, bewahre deine Hoffnung, festige deinen Glauben und mach uns in der Liebe stark. Und der Friede Gottes, der größer ist als all unsere Vernunft, bewahre deine Hoffnung, festige deinen Glauben und mach uns in der Liebe stark. Gott stärke und ermutige dich, er möge dich behüten, er sei

Mehr

Einleitung: Ich will dir Segen schenken. (Gen. 22,17) Diesen Zuspruch und diese Verheißung ruft Gott uns am Ende jeder Messfeier zu.

Einleitung: Ich will dir Segen schenken. (Gen. 22,17) Diesen Zuspruch und diese Verheißung ruft Gott uns am Ende jeder Messfeier zu. Einleitung: Ich will dir Segen schenken. (Gen. 22,17) Diesen Zuspruch und diese Verheißung ruft Gott uns am Ende jeder Messfeier zu. Wir haben in den Wochen der Fastenzeit die einzelnen Elemente des Gottesdienstes

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries b4b Partnerletter 01/08 Hole ab was dir gehört! Alles was Gott in Seinem Wort verspricht ist im geistigen Raum schon vorhanden und kann dort abgeholt werden. Wie können wir

Mehr

Psalmgebetsfolge. für. schwerkranke Menschen

Psalmgebetsfolge. für. schwerkranke Menschen Psalmgebetsfolge für schwerkranke Menschen Russisch-orthodoxe Kirchengemeinde Hl. Prophet Elias Stuttgart www.prophet-elias.com Hl. Arsenios von Kappadokien Psalmgebetsfolge für schwerkranke Menschen Der

Mehr

Predigt mit Jeremia 31, von Catharina Bluhm

Predigt mit Jeremia 31, von Catharina Bluhm Predigt mit Jeremia 31, 31-35 von Catharina Bluhm 15.05.2012, 05:22 Predigt mit Jer. 31, 31-35 Liebe Gemeinde, die Freundinnen und Freunde sind wieder allein. Jesus ist nicht mehr bei ihnen. Vom Ölberg

Mehr

Vertrauen gibt Hoffnung

Vertrauen gibt Hoffnung Vertrauen gibt Hoffnung Wo finden wir Vertrauen? In der Bibel wird uns ermutigend gesagt (Hebr.10,35): Werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat. Es ist das Vertrauen zu Gott und

Mehr

Jesus heilt einen Taubstummen,

Jesus heilt einen Taubstummen, Jesus heilt einen Taubstummen, Markus 7, 32 35: Und sie brachten Jesus einen, der taub und stumm war, und baten ihn, dass er die Hand auf ihn lege. Und er nahm ihn aus der Menge beiseite und legte ihm

Mehr

GEBET FÜR DIE PFARRGEMEINDE. auf der Klausurtagung der Pfarrgemeinderäte am 29. Januar 2011 auf dem Kerbschen Berg

GEBET FÜR DIE PFARRGEMEINDE. auf der Klausurtagung der Pfarrgemeinderäte am 29. Januar 2011 auf dem Kerbschen Berg Gebete GEBET FÜR DIE PFARRGEMEINDE auf der Klausurtagung der Pfarrgemeinderäte am 29. Januar 2011 auf dem Kerbschen Berg Herr, unser Gott, in Dir sind wir eins, und nur in Dir können wir eins werden. Gib

Mehr

Mariae Himmelfahrt A 15. August 2014

Mariae Himmelfahrt A 15. August 2014 Mariae Himmelfahrt A 15. August 2014 Lektionar I/A, 399: Offb 11,19a; 12,1 6a.10ab; 1 Kor 15,20 27a; Lk 1,39 56 Mariae Himmelfahrt, oder genau genommen, Aufnahme Mariens in den Himmel. Maria hat eine ganz

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 1/13 Mit Gottes Kraft leben Die Herausforderungen unserer Zeit sind ohne Gottes Hilfe immer schwerer zu überwinden. Alles wird hektischer, schneller und komplexer.

Mehr

Maria, Mutter des Erlösers und Zeichen der Hoffnung

Maria, Mutter des Erlösers und Zeichen der Hoffnung Maiandacht mit Texten aus dem Gotteslob Maria, Mutter des Erlösers und Zeichen der Hoffnung Eröffnung: Einführung: Lesung: V.: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Gotteslob Nr.

Mehr

Titel und Liednummern im Reformierten Gesangbuch (RG), Katholischen Gesangbuch (KG) und Blasmusikheft (M)

Titel und Liednummern im Reformierten Gesangbuch (RG), Katholischen Gesangbuch (KG) und Blasmusikheft (M) Ach bleib mit deiner Gnade 342 15 All Morgen ist ganz frisch 557 670 71 Allein Gott in der Höh 221 75 24 Alles Leben strömt 520 93 Allgenugsam Wesen 661 69 Amen. Gott Vater und 748 68 Aus meines Herzens

Mehr

Liturgievorschlag für den 22. Sonntag im LJB

Liturgievorschlag für den 22. Sonntag im LJB Liturgievorschlag für den 22. Sonntag im LJB Beginn Nach langjähriger Forschungsarbeit ist der amerikanische Psychologe Philip Zimbardo zu dem Ergebnis gekommen, dass jeder Mensch zum Bösen fähig ist,

Mehr

Gottesdienst 22.Januar 2017

Gottesdienst 22.Januar 2017 Gottesdienst 22.Januar 2017 Herzlich willkommen 1 Gott hat eine Sehnsucht nach Dir Worauf richten wir unser Interesse? Was ist Dein zentraler Mittelpunkt? Nicht mehr von dieser Welt Um wen geht es dabei?

Mehr

Predigt zu Johannes 14, 12-31

Predigt zu Johannes 14, 12-31 Predigt zu Johannes 14, 12-31 Liebe Gemeinde, das Motto der heute beginnenden Allianzgebetswoche lautet Zeugen sein! Weltweit kommen Christen zusammen, um zu beten und um damit ja auch zu bezeugen, dass

Mehr

Auserwählte, liebe Freunde, seid heiter in Mir, Gott; lasst euch von der Sanften Welle Meiner Liebe, von der Strömung Meiner Zärtlichkeit tragen.

Auserwählte, liebe Freunde, seid heiter in Mir, Gott; lasst euch von der Sanften Welle Meiner Liebe, von der Strömung Meiner Zärtlichkeit tragen. 22.09.10 1 Auserwählte, liebe Freunde, seid heiter in Mir, Gott; lasst euch von der Sanften Welle Meiner Liebe, von der Strömung Meiner Zärtlichkeit tragen. 2 Geliebte Braut, wie du gut verstanden hast,

Mehr

Phil. 1,3-11 Predigt zum 22.S.n.Trinitatis, in Landau und Crailsheim

Phil. 1,3-11 Predigt zum 22.S.n.Trinitatis, in Landau und Crailsheim Phil. 1,3-11 Predigt zum 22.S.n.Trinitatis, 22-23.10.2016 in Landau und Crailsheim Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Das Wort Gottes aus der Heiligen

Mehr

TRAUSPRÜCHE AUS DER BIBEL

TRAUSPRÜCHE AUS DER BIBEL TRAUSPRÜCHE AUS DER BIBEL Die Wege des Herrn sind lauter Güte und lehre mich deine Steige. Psalm 25,10 Denn du bist meine Zuversicht, Herr, mein Gott, meine Hoffnung von meiner Jugend an. Psalm 1,5 Weise

Mehr

Weihnachten 2015: Gott schenkt uns Sein Herz Fürbitten zur Feier der Christmette Es geht Gott um den Menschen, deshalb wird Gott Mensch Allmächtiger

Weihnachten 2015: Gott schenkt uns Sein Herz Fürbitten zur Feier der Christmette Es geht Gott um den Menschen, deshalb wird Gott Mensch Allmächtiger Weihnachten 2015: Gott schenkt uns Sein Herz Fürbitten zur Feier der Christmette Es geht Gott um den Menschen, deshalb wird Gott Mensch Allmächtiger Gott, Du hast das Dunkel dieser Nacht erleuchtet durch

Mehr

Tod, wo ist dein Stachel? (1 Kor 15,55) Unsere Sterblichkeit und der Glaube an die Auferstehung. BnP Following

Tod, wo ist dein Stachel? (1 Kor 15,55) Unsere Sterblichkeit und der Glaube an die Auferstehung. BnP Following Tod, wo ist dein Stachel? (1 Kor 15,55) Unsere Sterblichkeit und der Glaube an die Auferstehung BnP Following - 17.02.2018 Die Angst vor dem Tod Die Angst vor dem Tod Heb. 2:14 Da nun die Kinder Menschen

Mehr

Auserwählte, liebe Freunde, bleibt in Mir, bleibt in Meinem Herzen. Hier ist euer Platz.

Auserwählte, liebe Freunde, bleibt in Mir, bleibt in Meinem Herzen. Hier ist euer Platz. 25.07.10 1 Auserwählte, liebe Freunde, bleibt in Mir, bleibt in Meinem Herzen. Hier ist euer Platz. 2 Geliebte Braut, wer in Meinem Herzen ist, weil er Mir sein Leben geschenkt und Mich über alle und alles

Mehr

Uhr Einsteinstraße Seniorenzentrum Sächsische Schweiz Herr Rainer Fritzsche Einsteinstraße 19 D Pirna. Lasst uns beten.

Uhr Einsteinstraße Seniorenzentrum Sächsische Schweiz Herr Rainer Fritzsche Einsteinstraße 19 D Pirna. Lasst uns beten. 1 29.03.2018 10.00 Uhr Einsteinstraße Seniorenzentrum Sächsische Schweiz Herr Rainer Fritzsche Einsteinstraße 19 D-01796 Pirna Mail: saechsische.schweiz@fuehrergruppe.de Tel.: 03501 / 550 50 Fax: 03501

Mehr

Wortgottesdienst-Entwurf für März 2014

Wortgottesdienst-Entwurf für März 2014 Wortgottesdienst März 2014 Seite 1 Bistum Münster und Bistum Aachen Wortgottesdienst-Entwurf für März 2014 2. Sonntag der Fastenzeit Lesejahr A (auch an anderen Sonntagen in der Fastenzeit zu gebrauchen)

Mehr

Missa Urbana P. = Pastor - G = Gemeinde

Missa Urbana P. = Pastor - G = Gemeinde Missa Urbana P. = Pastor - G = Gemeinde Einladung (Lied): Eingang: P. Wir sind versammelt im Namen des Schöpfers, des Befreiers und Kraftspenders. In der Stadt können wir die Gegenwart Gottes sehen. G.

Mehr

Friedensgebet Jänner 2018

Friedensgebet Jänner 2018 Friedensgebet Jänner 2018 Für das Vergangene Dank Für das Kommende Ja. Dag Hammarskjöld Friedensgebet am 4.1.2018 Danken Bitten Segnen + V: Der Herr ist bei uns. A: Ja, er ist in unserer Mitte Lied: Vergiss

Mehr

Die wichtigsten Gebete

Die wichtigsten Gebete Die wichtigsten Gebete Das Kreuzzeichen Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Ehre sei dem Vater Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch

Mehr

Januar. Sonntag. 52. Woche. Maria. Neujahr

Januar. Sonntag. 52. Woche. Maria. Neujahr Sonntag Maria Januar 1 52. Woche Neujahr Das Gebet lässt den Frieden aufkeimen. Heute am Weltfriedenstag rufen wir aus:»nicht mehr Knechte, sondern Brüder.«Das ist die Botschaft für diesen Tag. Montag

Mehr

TÄGLICHE GEBETE DER RITTER CHRISTI KÖNIG, DER BRANDOPFER UND ALLER KINDER MARIENS

TÄGLICHE GEBETE DER RITTER CHRISTI KÖNIG, DER BRANDOPFER UND ALLER KINDER MARIENS GEBETE TÄGLICHE GEBETE DER RITTER CHRISTI KÖNIG, DER BRANDOPFER UND ALLER KINDER MARIENS GEBET NACH DEM ÖFFNEN DER AUGEN (noch im Bett liegend) Gott, bewirke, dass sich an diesem Tag, den Du mir geschenkt

Mehr

V: In der Trostlosigkeit des Todes, A: Herr, zeig uns den Weg! V: In der Verzweiflung über den Verlust von N.N., A: Herr, zeig uns den Weg!

V: In der Trostlosigkeit des Todes, A: Herr, zeig uns den Weg! V: In der Verzweiflung über den Verlust von N.N., A: Herr, zeig uns den Weg! Wechselgebete 1 V: Herr, wohin sollen wir gehen? Nur Du hast Worte des ewigen Lebens. Dich bitten wir: Herr, zeig uns den Weg! A: Herr, zeig uns den Weg! V: In der Trostlosigkeit des Todes, A: Herr, zeig

Mehr