Von der Arktis nach Kleinhüningen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Von der Arktis nach Kleinhüningen"

Transkript

1 Die Zeitung für Basel-Stadt GRÜNE BASEL-STADT 68. Jahrgang, Offizielles Organ der IG Kleinbasel Donnerstag, 31. Januar 2019 Nr. 2 MEHR GRÜN DANK VERDICHTUNG JA ZUM ZERSIEDELUNGSSTOPP OLIVER THOMMEN, GESCHÄFTSFÜHRER GRÜNE BS Von der Arktis nach Kleinhüningen Weltumsegler zurück in der Heimat. (oben von links) Andri und Alegra, (unten von links) Vater Dario, Noe, Salina und Mama Sabine mit Mia auf dem Boot, mit dem die Familie 18 Jahre unterwegs war. Auf dem Bild fehlt der inzwischen geborene Vital. Foto: zvg Familie Schwörer Seiten 10 und URBAN LEBEN Zimmer-Wohnungen, Lofts und Ateliers im Erlenmatt-Quartier Bezug ab Mai 2019 Supermarkt, Kinderkrippe, Fitnesscenter, Restaurant, Apotheke und Elektrogeschäft im Haus Besichtigen Sie unsere Musterwohnungen! Donnerstags Uhr Burckhardt Immobilien AG, Andreas Sigl, Tel Brillen, Kontaktlinsen, Optometrie Freundlich Persönlich Fachkompetent Modisch + klassisch Sehr faire Preise Tel Rauracherstrasse 33, 4125 Riehen Dr. med. Christoph Holenstein Orthopädische Chirurgie Basel, Präsident Belegärzte beider Basel und ehem. Grossrat FDP Basel-Stadt «Die Staatsverträge führen zur Staatsmedizin. Die Spital-Fusion führt zu einem Verwaltungskoloss. Und beides führt garantiert nicht zu einem besseren und günstigeren Gesundheitswesen.» Spital-Fusion Nein Wir lieben Immobilien! Ihr RE/MAX-Team Markthalle-Basel Steinentorberg 18, CH-4051 Basel T JETZT: Kostenlose Immobilien-Bewertung remax.ch Immobilien

2 SAMSTAG, 2. FEBRUAR Vom 8-fach Cumulus ausgenommen sind: Migros Restaurant, Migros Take Away, Interio, Bike World, Gebührensäcke und -marken, Vignetten, Depots, Taxkarten, Ersatzteile, Service- und Dienstleistungen des M-Service, E-Loading, itunes/app-karten, SIM-Karten, Gutscheine, Geschenkkarten, Smartboxen, Online-Bestellungen und alkoholische Getränke sowie rezeptpflichtige Medikamente und Medikamente der sensiblen Gruppe bei der Apotheke Zur Rose im Migros Claramarkt. Nicht gültig für Catering Services. Sind Sie schon Cumulus-Mitglied? Nein? Dann melden Sie sich noch heute an und profitieren Sie von den zahlreichen Cumulus-Vorteilen. Gratis-Anmeldung unter migros.ch/cumulus oder an jedem Kundendienst Ihrer Migros Filiale.

3 Vogel Gryff 31. Januar 2019 Nr. 2 BASEL AKTUELL 3 «Momentan wenden wir fast jede Minute fürs Klima auf» Livia Benedict und Laurin Hoppler erklären, warum sie bei der Schülerbewegung Klimastreik Schweiz mitmachen. Von Rolf Zenklusen Zweimal zwei Lektionen haben sie in der Schule gefehlt, um fürs Klima zu demonstrieren. Was treibt junge Leute wie Livia Benedict (16) und Laurin Hoppler (17) an im Kampf für ein besseres Klima? Der «Vogel Gryff» hat die beiden getroffen. Seit wann interessieren Sie sich für den Klimaschutz? Laurin Hoppler: Eigentlich schon mein ganzes Leben lang. Doch es gab lange Zeit keine Bewegung, bei der man sich dafür engagieren konnte. Livia Benedict: Über eine Jugendgruppe von Amnesty International habe ich mich schon länger für das Thema interessiert. Über eine Whatsapp-Gruppe habe ich gehört, dass ein Klimastreik organisiert werden soll. Da habe ich sofort mitgeholfen bei der Organisation. Welches Ziel verfolgen Sie konkret? Livia: Die Bewegung Klimastreik Schweiz fordert, dass die Schweiz bis 2030 netto null Treibhausgasemissionen ausstösst. Wie weit werden Sie gehen, um das durchzusetzen? Laurin: Wir werden dafür kämpfen, bis die Politik dieses Ziel klar definiert hat. Es sind weitere Aktionen geplant, etwa eine Demonstration am 2. Februar. Wichtig ist, dass alles gewaltfrei bleibt. Wer macht bei Ihnen mit? Sind es auch Leute, von denen Sie das nicht gedacht hätten? Kämpfen fürs Klima. Laurin Hoppler, Livia Benedict. Laurin: Ja, tatsächlich sind Leute gekommen, die wir nicht erwartet hätten. Die politische Ausrichtung spielt bei uns ja auch keine Rolle, es geht allein ums Klima. Wie oft haben Sie in der Schule wegen des Klimastreiks gefehlt? Livia: Wir haben beide zweimal zwei Lektionen gefehlt. «Die Bewegung Klimastreik fordert, dass die Schweiz bis 2030 netto null Treibhausgase ausstösst.» Was sind die Konsequenzen? Livia: Das kommt auf die Schule an, bis jetzt gab es eine entschuldigte Absenz als Konsequenz. Wir wären bereit, die verpassten Stunden in Form von gemeinnütziger Arbeit zu kompensieren. Wie sehen Sie Ihre Bewegung? Ist das eine Art Revolution? Laurin: Das nicht gerade, für eine Revolution müsste man ja ein System total ändern wollen. Aber es ist sicher eine wichtige neue Bewegung, die für ein äusserst wichtiges Thema kämpft. Foto: zen. Was leisten Sie selbst für den Klimaschutz? Laurin: Ich esse fast kein Fleisch, nur an Festtagen. Und ich versuche, möglichst wenig zu fliegen. Und Pet zu vermeiden: Ich habe immer meine Glasflasche dabei, aus der ich trinke. Livia: Ich esse viele lokale Produkte und auch fast kein Fleisch. Und ich trage fast nur Secondhand-Kleider. Wieviel von Ihrer Zeit wenden Sie derzeit für ein besseres Klima auf? Laurin: Momentan ist es fast jede Minute. Livia: Ja, das ist wirklich so. Am Samstag, 2. Februar, ab 15 Uhr, findet in Basel eine weitere Klimademonstration statt. Sie startet am Barfüsserplatz und führt bis zum Messeplatz. Diese Route wollten die Behörden zuerst nicht bewilligen, aber nach Gesprächen mit der Bewegung Klimastreik Schweiz gaben sie grünes Licht dafür. «Wir rufen alle Familien, Eltern, Studierende, Grosseltern und Sympathisierenden dazu auf, uns durch die Innenstadt zu begleiten und für das Klima einzustehen», teilt die Schülerbewegung mit. NACHRICHTEN Kanton soll Klybeck- Areal erwerben VG. «Dem Vernehmen nach wollen die Eigentümer Novartis und BASF das Klybeckareal verkaufen», schreibt Grossrat Jörg Vitelli (SP). In einer Interpellation fragt er den Regierungsrat, ob es nicht sinnvoll wäre, wenn der Kanton das ganze Areal erwirbt und das bebaubare Land im Baurecht abgibt. So könnte die Arealentwicklung besser gesteuert und die nötige Wohn- und Gewerbezonen eingerichtet werden. Ein 40 Meter hoher Neubau im Dreispitz VG. An der Kreuzung Münchensteinerstrasse/Walkeweg im Dreispitz plant die Warteck Invest AG ein rund 40 Meter hohes, gemischt genutztes Wohn- und Geschäftshaus für 44 Millione Franken. Daneben soll der Irène Zurkinden- Platz entstehen zu Ehren der Basler Malerin, die von 1909 bis 1987 gelebt hat. Für den Hochbau sind Bachelard-Wagner Architekten zuständig, für den Platz die Berchtold Lenzin Landschaftsarchitekten sowie das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt. Den nötigen Baurechtsvertrag zwischen der Stadt Basel und der Warteck Invest AG hat die Basler Regierung kürzlich bewilligt. Nominationen für die Nationalratswahlen VG. Die Liberal-Demokratische Partei Basel-Stadt (LPD) hat ihre Kandidaten für die Nationalratswahlen vom 20. Oktober 2019 nominiert. Neben dem bisherigen Christoph Eymann treten Patricia von Falkenstein, Heiner Vischer, Raoul I. Furlano und Anna Götenstedt an. Bei den Grünliberalen Partei stehen folgende Kandidaten auf der Liste: Katja Christ, David Wüest-Rudin Dieter Burkhard und Esther Keller. Die fünfte Kandidatur wird später bekannt gegeben. Anzeige Fr zahlen wir für Ihre alte Garnitur beim Kauf einer neuen Polstergruppe. (Exklusive Abhol- und Nettopreis) dr Möbellade vo Basel Spalenring 138, 4055 Basel Tram/Bus: 1, 6, 50 bis Brausebad od. 8, 33, 34 bis Schützenhaus Di Fr / Uhr, Sa Uhr

4 Februar 2019 Volggshuus Basel JETZT TICKETS SICHERN Erleben Sie Vorfasnacht vom Feinsten! Tickets: Oder direkt im Basel Tattoo Shop sowie an allen Ticketcorner Vorverkaufsstellen GROSS-SPONSOR GLAI-SPONSOREN MEDIENPARTNER Druckerei

5 Vogel Gryff BASEL AKTUELL 31. Januar 2019 Nr. 2 Basler Notbetten vor allem von Jugendlichen genutzt Angebote für Menschen in Not gibt es in der Region nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder und Jugendliche. Von Martin Stich In Basel können Frauen in einer Notsituation das Frauenhaus aufsuchen; Männer finden im Männerwohnhaus Unterschlupf. Für Obdachlose gibt es zudem Notschlafstellen (für Männer und Frauen). Für Jugendliche hingegen stehen so genannte «Notbetten» zur Verfügung. Krisen, Gewalt, Nötigung Dieses Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und 18 Jahren, die in Situationen geraten, in denen sie sich nicht mehr nach Hause getrauen zum Beispiel, weil sie Opfer von Gewalt innerhalb der Familie sind, sich selber in einer massiven persönlichen Krise befinden oder aktuell keinen sicheren Ort für sich haben. Auch psychische Gewalt, sexuelle Nötigung, Vernachlässigung und/oder Verwahrlosung können zu den Gründen gehören, das Angebot der Notbetten in Anspruch zu nehmen. Von Tel 147 zu den Notbetten Michelle Castelli, Leiterin Jugendund Familienangebote und mitverantwortlich für die Notbetten, sagt, dass sich die meisten Kinder und Jugendlichen über die Gratis- Telefonnummer 147 der Pro Juventute oder bei anderen Beratungsstellen melden. Dort wird ihnen ein Notbett in einem Kinder- und Jugendheim vermittelt. «Nach Eintritt erfolgt eine erste Grundversorgung und eine Abklärung der Unterschlupf für drei Tage. Das Angebot der Notbetten richtet sich an Kinder und Jugendliche von sieben bis 18 Jahre. Foto: zvg. Caritas Wien Situation. Entscheide über mögliche Handlungsschritte werden von der Institution gemeinsam mit dem Kind oder dem Jugendlichen reflektiert und besprochen.» Maximal drei Tage Aufenthalt Die Eltern oder Sorgeberechtigten werden so bald als möglich über die Situation informiert. Handelt es sich um psychische und körperliche Gewalt oder sexuelle Nötigung, erfolgt dies wenn nötig auch ohne die Angabe des Aufenthaltsort. In diesem Fall wird umgehend die zuständige Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) oder die Jugendanwaltschaft informiert. Der Aufenthalt in den «Notbetten» dauert höchstens drei Tage. Danach gibt es die Möglichkeit einer Anschlusslösung etwa die Übergabe des Falls an die KESB, die Rückkehr in die bisherige Wohnsituation oder eine Übergangslösung, etwa bei Verwandten oder Bekannten. Konstante Zahlen Falls die Betroffenen in Basel-Stadt oder Baselland wohnen, übernimmt der Kanton die Kosten, wie Castelli ausführt. «Es gibt insgesamt fünf Kinder- und Jugendheime, die Plätze für Notbetten ausserhalb ihres normalen Platzkontingents anbieten. Drei davon befinden sich in Basel-Stadt, zwei in Baselland.» Das Angebot wird vor allem von Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 16 genutzt. «Die Nachfrage war in den letzten Jahren mit durchschnittlich rund 20 Personen konstant.» Briefmarke für die Fasnacht Der Morgestraich ziert eine Sondermarke der Post. VG. Wenn am 11. März die Basler Fasnacht beginnt, feiert auch die Schweizerische Post mit: Sie widmet den Drey Scheenschte Dääg eine neue Ein-Franken-Briefmarke, die in einem passend dekorierten 16er-Bogen erhältlich ist. Anlass für die Sondermarke gab die UNESCO, welche die Basler Fasnacht unlängst in die «Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit» aufgenommen hat. Das Sujet der Briefmarke wurde von Domo Löw gestaltet, einem waschechten Basler Fasnachtskünstler. Prominenter Platz für Laternen Die Sonderbriefmarke zeigt den berühmten Morgestraich, der jeweils mit dem Kommando «Morgestraich: Vorwärts, Marsch!» die Fasnacht einläutet. Diese Tradition reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück, fand anfangs allerdings ohne die Laternen statt, die die verdunkelte Basler Innenstadt erhellen und denen auf der Sondermarke ein prominenter Platz eingeräumt wurde. Die Sondermarke zur Basler Fasnacht kann ab sofort an allen Briefmarkentheken, in den Filialen der Post sowie online unter bezogen werden. Anzeige LANDHOF- GARAGE AG Riehenstrasse CH-4058 Basel Tel Fax ZenOptik* Im Unispital schmeckt das Essen richtig gut Kürzlich hatte ich Gelegenheit, mehrere Menus der viel kritisierten Küche im Universitätsspital zu testen. Zum Beispiel ein Thaicurry. Es schmeckte so, wie ein Curry hier bei uns halt so schmeckt: Wenig scharf und auf europäische Gaumen ausgerichtet, aber durchaus schmackhaft. Dazu wurden Reis und Poulet gereicht, beides genau auf den Punkt gegart. Butterzartes Fleisch genoss ich bei der Variante Rindsgeschnetzeltes mit Teigwaren, wobei einige ineinander verklebt und etwas latschig waren ein kleiner Minuspunkt. Dafür war die Sauce gut und bekömmlich. Angesichts der Tatsache, dass die Gerichte vorgekocht und in der Mikrowelle aufgewärmt werden, schmecken sie richtig gut. Man kann aus 23 Menus auswählen und das Essen genau dann bestellen, wenn man Hunger hat ein grosser Vorteil. Die laute Kritik am neuen Essenskonzept des Unispitals ist völlig übertrieben. Warum meinen einige Patienten, sie könnten im Spital speisen wie in einem 5-Sterne-Lokal? Essen diese notorischen Nörgler zuhause so schlecht, dass sie im Spital etwas kompensieren müssen? Gibt es bei den Kritikern zuhause zweimal im Tag Dessert, auch wenn es nur ein Biberli oder ein Tam Tam ist? Das Unispital lobt sich dafür, dass mit dem neuen Essenskonzept weniger Lebensmittel im Abfall landen. Das ist wohl wahr. Jedoch werden die vorgekochten Menus allesamt in Plastik verpackt, das im Abfall landet. Für diese wenig nachhaltige Lösung sollte das Unispital eine Alternative suchen. *Unter der Rubrik «ZenOptik» wirft Rolf Zenklusen jeweils einen kritischen Blick auf aktuelle Ereignisse

6 Vogel Gryff 31. Januar 2019 Nr. 2 6 VORFASNACHT Viel Klamauk und ein russisches Finale «Elektroschugger», eine Perkussionsnummer auf Tischen und ein Akkordeon- Virtuose drücken dem Mimösli den Stempel auf. Von Rolf Zenklusen Unter dem Titel «Häschtag- Zwanzigachtzää» präsentiert das bewährte Häbse-Ensemble mit Hansjörg «Häbse» Hersberger, Dani von Wattenwyl, Nicole Loretan, Carlos Amstutz, Maik van Epple, Hedy Kaufmann und Michael Eckerle einen satirischen Rückblick auf das letzte Jahr. Über die Regierungspräsidentin macht man sich ebenso lustig wie über die BVB, die BaZ oder die «Elektroschugger», die bald Tesla fahren, aber schon jetzt nur noch Bussen ausstellen können, wenn die entsprechenden elektronischen Geräte auch aufgeladen sind. Was aber nicht immer der Fall ist. Fein gedrechselte Bängg Die Abfallpolizei, ein Versicherungsdetektiv inklusive IV-Betrüger und die FIFA bieten weiteren Stoff für mehr oder weniger lustige Rahmenstücke. Dazwischen hat es Platz für fein gedrechselte Schnitzelbängg wie d Muulwirf, d Schuggerey, s spitzig Ryssblei und d Stroofrichter. Je nachdem, wann man das Mimösli besucht, wird man zudem von den Guggenmusiken KanniBâle oder Uelischränzer mit schrägen Tönen unterhalten. Wieder bietet das Mimösli viel hochstehende Fasnachtsmusik. Die Trommler und Pfeifer von piccognito zeigen ihr grosses Können vor allem, als die Pfeifer in einen Plastikschlauch blasen, den «Elektroschugger». Ohne Strom kann die Kantonspolizei nicht einmal Bussen ausstellen. Bis eine Steckdose aus dem «Wulle Paradies» die Schugger aus ihrer misslichen Lage befreit. sie mit ihrem Piccolo verbinden und so ein WM-Medley spielen inklusive mehrstimmige Nationalhymne und tosendem Applaus des Publikums. Hungrige Tambouren Zu den Stammgästen am Mimösli gehört die Tambourengruppe StickStoff, die eine rasante, hochpräzise Perkussionsshow auf Tischen zeigt, verbunden mit der leisen Hoffnung, nicht nur vor leeren Tellern zu sitzen, sondern endlich etwas Richtiges zwischen die Zähne zu bekommen nicht nur ein Rüebli. Musikalisch hochstehend kommt auch das Finale daher, eingeleitet von zwei Pfeiferinnen von piccognito und fulminant begleitet vom Akkordeon-Virtuosen Vassily Dick, dem Gesangsensemble Forellen mit Henryk Polus sowie den Musikern Heinz Wirz (Piano), Stephan Felber (Schlagzeug) und André Gärtner (Bass). Beim russischen Volkslied «Kalinka» laufen die Sänger zur Hochform auf. Entlassen wird das zufriedene Publikum mit dem obligaten Mimösli-Lied, das gemeinsam mit dem Ensemble durchs Theater schallt und das Publikum zum Klatschen und Schunkeln bringt. Mimösli 2019 «HäschtägZwanzigachtzää» Häbse-Theater, Klingentalstrasse 79 bis 23. Februar Mo bis Sa: 19.30, So: 18.30, Nachmittagsvorstellungen: Sa 14.30, So Virtuos. Vassily Dick spielt Akkordeon auf höchstem Niveau. Auf den Tisch geklopft. Die Trommelgruppe StickStoff führt ihre Perkussionsnummer auf Tischen durch. Fotos: Eduardo Elia. In Russland. Das Gesangsensemble Forellen prägt das grosse Finale mit russischen Liedern.

7 Vogel Gryff VORFASNACHT 31. Januar 2019 Nr. 2 Ihr Leben ist eine bunte Bühne Zeitmanagement ist für das Charivari-Ensemble- Mitglied Tatjana Pietropaolo kein Problem. Trotz des immensen Pensums. Von Christian Kern Kommunikationsfreudig, begeisterungsfähig, offenherzig und leidenschaftlich. All diese Attribute treffen auf die gerade 40 Jahre jung gewordene Charivari-Schauspielerin Tatjana Pietropaolo zu. Sie führt einen Terminkalender, der demjenigen eines Spitzenmanagers gleicht. Sie bringt alles unter einen Hut, wie sie glaubhaft versichert. «Und alles pünktlich», so Pietropaolo. TV-Moderatorin Nebst einem 80-Prozent-Job als Bewegungspädagogin besucht sie momentan eine Schauspielschule in Zürich, arbeitet daneben als Bewegungstherapeutin für Senioren, moderiert erfolgreich zwei Formate beim hiesigen Lokal-TV-Sender und führt bei Veranstaltungen durch das Programm. Und weil dies anscheinend nicht genug ist, steht sie auf verschiedenen Bühnen der Region. Für Pietropaolo ist das Leben eine bunte Bühne, Ein lustiger Vogel. Letztes Jahr trat Tatjana Pietropaolo am Charivari als Taube auf, was dem Publikum sehr gefiel. Foto: Patrick Straub/Basel Tattoo. die sie vortrefflich in Einklang mit ihren Interessen bringt. So auch beim Kleinbasler Charivari. Dem Ensemble gehört sie seit mehreren Jahren an. Ihren Einstieg in die von Erik Julliard produzierte Vorfasnachtsveranstaltung erlebte sie Pietropaolo erinnert sich gut: «Ein guter Freund bat mich damals, in seinem Stück im Theater Luftschloss einzuspringen. An einer dieser Aufführung sass Colette Studer (Anm. Redaktion: Regisseurin des Charivari) im Publikum.» Man habe sich nach der Vorstellung ein wenig unterhalten. Das war es dann aber auch. Ein paar Wochen später schellte das Telefon. Colette Studer war dran und lud sie zum Charivari- Casting ein. «Das war für mich ein unglaublicher Moment», so Pietropaolo. «Nie im Leben hätte ich daran gedacht, dass ich fürs Charivari angefragt werde.» Sie strahlt beim Erzählen. Brilliert hat Pietropaolo in verschiedenen Rollen. Sei es als Pfeiferin, die mit ihrem Freund an der Satire unter dem Kirchendach Die Vorfasnachtsveranstaltung Kòpfladäärnli verspricht beste Unterhaltung. ck. Es ist die Liebe zur Vorfasnacht, die der Produzent, Schauspieler, Regisseur und Arrangeur Renato Salvi bewegte, das neue Format Kòpfladäärnli zu kreieren. In der Vorfasnacht-Szene bekannt wurde er mit dem Fasnachtskiechli, das er mit Patrick «Almi» Allmandinger elf Jahre lang im Scala auf die Bühne brachte. Nach dem Fasnachtskiechli 2018 habe er sich entschlossen, das Kòpfladäärnli zu inszenieren. 7 Fasnacht per SMS Schluss macht oder aber in ihrer bemerkenswerten Rolle als Taube, die sie als Running-Gag an der letztjährigen Ausgabe verkörperte. Sie liebt es, Präsenz auf der Bühne zu zeigen, und das Publikum spürt dies auch. Sie arbeitet mit ihrem Körper, für sie ist Schauspielerei eine Symbiose der Elemente Sprache, Bewegung, Poesie aber auch Clownerie. Damit dies gelingt, hält sie sich mit einem Monsterprogramm fit. Yoga, Kick- Boxen und Jiu-Jitsu praktiziert sie genauso intensiv wie den Tanz. Ein sagenhaftes Team Für Pietropaolo hat das Charivari einen eigenen Charme. «Wenn ich zur ersten Probe auf der Volkshausbühne stehe, dann ist es wie Heimkommen.» Umso heftiger fiebert sie der Premiere entgegen: «Ich spüre jetzt schon das Adrenalin in mir aufsteigen. Ich freue mich auf das ganze Ambiente und auf das ganze Ensemble auf und hinter der Bühne. Ich freue mich aber auch auf das «Zämmehogge» nach der Vorstellung. Das gesamte Team ist einfach sagenhaft.» Glaibasler Charivari 9. bis 23. Februar 2019 Volkshaus Basel Renato Salvi (Mitte) mit Mitgliedern von Piccobelli, dem Piccoloensemble, das am Kòpfladäärnli mitmacht. (von links nach rechts): Patrice Bühler, Sabine Trüeb, Florian Stähli, Stephan Trüeb (nicht auf dem Bild: Matthias Fluri und Jorge-Luis Navarro). Foto: zvg Renato Salvi. Herausforderung Kirche Für sein Kòpfladäärnli wählte er die Offene Kirche Elisabethen aus, ein erhabener, gar monumentaler Spielort und eine Herausforderung, vor allem technisch. Dementsprechend happig sind die Infrastrukturkosten. Aber Salvi mag diese Herausforderung. «Pro Vorstellung gibt es 392 Plätze, das Catering ist nicht separiert und Umkleidegarderoben stehen draussen in Containern zur Verfügung», sagt Salvi, dem der Schalk aus den Augen spricht. Er will Neues schaffen, das spürt man. Weg vom Klamauk und hin zur Satire. Bis alles aufgegleist war, musste Salvi zuerst Pfarrer Frank Lorenz überzeugen. «Ich hielt rund 20 Minuten einen Monolog und erwähnte, dass ich die Pressekonferenz am 5. September um vier Uhr morgens in der Kirche abhalten möchte.» Lorenz war begeistert und gab den Segen dazu. Das Programm soll nicht mit einem roten Faden gefallen, sondern durch abgeschlossene Nummern, die maximal acht Minuten dauern. «Niemand muss leiden, wenn er die Nummer nicht mag», sagt Salvi schmunzelnd. Beim Programm stechen die sieben Schnitzelbängg heraus. «Das Publikum wird verschiedene Stilarten hören. Darunter bekannte Bängg wie dr Schwoobekäfer.» Aber auch dem Nachwuchs wird eine Plattform gegeben, etwa s Källerdiirli, das schon als Spitzenbangg gehandelt wird. Fasnachtsmusik und Rahmenstiggli, die alle von Renato Salvi geschrieben wurden, runden das rund zweieinhalbstündige Programm ab. Kòpfladäärnli 21. Hornig 3. März, jeweils Uhr (Dernière 3. März um 17 Uhr) Offene Kirche Elisabethen Basel Eintrittspreise unter kopfladäärnli.ch Tickets an allen Starticket-Vorverkaufsstellen oder unter

8 Praxiseröffnung Wir freuen uns, Ihnen Frau Dr. med. E. Keser, Fachärztin Innere Medizin FMH sowie Frau Dr. med. J. Neuss, Fachärztin Innere Medizin FMH als neue Kolleginnen in unserer langjährigen Hausarztpraxis vorstellen zu dürfen. Frau Dr. E. Keser verfügt über eine breite fachärztliche Ausbildung und hat zuletzt am Universitätsspital Basel vor dem Übertritt in unsere Praxis gearbeitet, wo sie auch ihre Doktorarbeit absolvierte. Frau Dr. J. Neuss verfügt über eine über 20jährige Berufserfahrung in welcher sie sich ein grosses und fachlich breites Wissen aneignete. Wir freuen uns, unsere beiden neuen Kolleginnen willkommen zu heissen. Unsere Praxisöffnung ist ab sofort von Montag bis Freitag jeweils von 8 12 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr. Dr. med. Alex Schwank und das Praxisteam Centramed Basel Hirzbrunnen Waldshuterstrasse 4, 4058 Basel, Telefon yellow.agency Vom Alltagsobjekt um 1750 zu Designerkreationen von heute Sonderausstellung, 20. Oktober April 2019 Spielzeug Welten Museum Basel Museum, Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, im Dezember täglich von 10 bis 18 Uhr Ristorante La Sosta und Boutique, täglich von 9.30 bis 18 Uhr Steinenvorstadt 1, CH-4051 Basel Foto Max Oppenheim, Model Mary Ballantyne, Design House of Flora

9 Vogel Gryff BASEL AKTUELL 31. Januar 2019 Nr. 2 9 Ein erfahrener Gastronom kehrt ins Kleinbasel zurück in die Fischerstube Fabian Rutishauser bringt frischen Wind in die Fischerstube. Das Lokal wird aufgemöbelt; ein neuer Küchenchef kommt. Von Rolf Zenklusen Der 40-jährige Fabian Rutishauser ist neuer Pächter im Restaurant Fischerstube, «einem spannenden Lokal mit Potenzial», wie er selbst erklärt. Unter seiner Ägide soll das Ambiente in der Fischerstube heller und frischer werden. Fabian Rutishauser plant, im Sommer, während die Gäste im Garten des Hinterhofs verweilen, das Restaurant im Innern einer Auffrischungskur zu unterziehen. Neuer Küchenchef Nach der Fasnacht kommt zudem ein neuer Küchenchef, der für eine abwechslungsreiche Küche sorgt. Neu soll es täglich ein vegetarisches Tagesmenu geben, auch mehr leichtere Gerichte sollen auf die Karte kommen. «Bewährte Klassiker wie Ueli Burger, Ueli Bier- Wurst, Lääberli und Moules behalten wir natürlich bei», verspricht Rutishauser. Die grösste Herausforderung sieht er darin, Stammgäste zu behalten und gleichzeitig neue Gäste zu gewinnen. Lehr- und Wanderjahre Rutishauser ist ein erfahrener Gastronom: Nach dem Gymnasium und der Hotelfachschule begab er sich auf die in der Branche üblichen Lehr- und Wanderjahre. Sie führten ihn nach Zermatt in den Zermatterhof, nach Thailand, in ein Schlosshotel in Belgien und nach Portugal. In Basel hat er im Swissôtel, im Schützenhaus und im Hotel Basel gearbeitet, zudem ist er Gastronomieverantwortlicher bei den Erfahrener Gastronom. Fabian Rutishauser wirtet neu im Restaurant Fischerstube. Foto: zen. Swiss Indoors. Die Übernahme des Restaurants Fischerstube ist für ihn eine Rückkehr ins Kleinbasel, wo er seine Wurzeln hat und auch wohnt. «Es ist wie ein Nachhause kommen», schwärmt Rutishauser von seiner neuen Aufgabe im Traditionslokal. Publireportage Nein zum Spitalkoloss Ja zur Netzwerklösung im Spitalbereich. Mit dieser Spital- Fusion werden diese Ziele jedoch verfehlt. Die Krankenkassenprämien und die Steuern steigen, Basel-Stadt droht zur «Milchkuh» der Region zu werden. Der Investitionsbedarf beim «Universitätsspital Nordwest» ist mit 3,2 Milliarden Franken enorm hoch. Anzeige FITNESS Niederholz NEU ab 1. April in Riehen CENTER Das Komitee «Nein zur Spital- Fusion» teilt die Ziele der Regierung wie die Sicherung der Hochschulmedizin, die optimierte Gesundheitsversorgung und eine Dämpfung des Kostenwachstums Die Regierungen streben deshalb eine Verdoppelung der Gewinne an. Ohne Abbau von Standorten und von Personal sind jedoch kaum Einsparungen möglich. Anstelle dieser Fusion braucht es Kooperationen zwischen öffentlichen und privaten Spitälern. 1 Monat geschenkt beim Abschluss eines Jahres-Abos Profitieren Sie bis 28. Februar vom Eröffnungs-Angebot migrosfitnesscenter.ch Gotenstrasse 84 in Riehen Mo bis Fr 8 22 Uhr Sa & So 9 18 Uhr

10 Vogel Gryff KLEINHÜNI 10 Nach 18 Jahren kehrt die Aussteigerfamil Zu zweit machten sie sich mit ihrem Boot auf die Reise. Nun sind sie zu acht und kehrten an ihren Anfangspunkt zurück. Von Martin Stich Nach 18 Jahren hat der Klimaforscher Dario Schwörer wieder den Weg zu seinen Wurzeln in Kleinhüningen gefunden. Aber der Reihe nach: Im November 2017 ist das 15 Meter lange, fünf Meter breite und 20 Quadratmeter Wohnfläche umfassende Segelboot der Familie Schwörer, die «Pachamama», im Hafen der nordisländischen Stadt Akureyri bei einem Jahrhundertsturm massiv beschädigt worden. Weil sich aber die Reparaturen in die Länge zogen, sass die Familie rund neun Monate dort fest. Anfang einer Planänderung Danach ging es für ein wissenschaftliches Projekt nach Grönland, und in dieser Zeit bestand die älteste Tochter Salina online eine Schweizer Gymnasialprüfung. Und während sie in der Schweiz die Schule besuchen sollte, wollte der Rest der Familie zuerst zurück nach Island und von dort aus nach Afrika. Aber schon vor der Rückkehr nach Island stellte Dario Schwörer fest, dass es noch «Es war sehr schön und speziell, nach 18 Jahren wieder in die Schweiz und an das Dreiländereck zu kommen und durch Kleinhüningen zu fahren.» so einiges Zusätzliches am Schiff zu reparieren gab. «Wir fassten darum zusammen den Beschluss, nach Holland zu segeln, dort das Schiff reparieren zu lassen und in dieser Zeit verschiedenste Schulen im angrenzenden Ausland und in der Schweiz zu besuchen.» Skilehrer und Bergführer Einen Teil ihrer Reisen finanzieren die Schwörers aus Kollekten für Vorträge an Schulen oder Universitäten, bei denen teilweise die ganze Familie referiert. Ziel ist jeweils, die Besucher für den Klimaschutz und den Schutz der Meere zu begeistern. An den Schulen werden zudem verschiedenste Umweltprojekte durchgeführt. Dario Schwörer arbeitet aber auch als Bergführer oder Skilehrer. So soll nun auch ein grosser Teil des nötigen Geldes für die Reparaturen des Schiffs gesammelt werden. Die Rückkehr in die Schweiz soll es Salina ermöglichen, ihren Unterricht zu besuchen. Wurzeln in Kleinhüningen «Wir nahmen die Velos und fuhren von Holland dem Rhein entlang. Es war sehr schön und speziell, nach 18 Jahren wieder in die Schweiz und an das Dreiländereck zu kommen und durch Kleinhüningen zu fahren. Denn mein Urgrossvater war hier Fischer», In ruhigen Gewässern von Grönland. Beinahe 80 Prozent des Landes sind von e erklärt Dario Schwörer. Und nicht nur das: Der Urgrossvater war auch Gemeindeschreiber von 1891 bis zur Verschmelzung mit der Stadt Basel im Jahr Darios Vater, Bruder und er sind also «stämmig». Sie sind heute noch Zunftbrüder in der Bürger-Korporation Kleinhüningen, obwohl sie, von Dario mal abgesehen, im Bündnerland wohnen. Sein Grossvater ist in Kleinhüningen aufgewachsen und hat den kleinen Dario immer wieder mit an die Fasnacht genommen. Und er wollte auch, dass der Kleine das Trommeln lernt, was aber nicht geklappt hat. Die Zunft und die Kindheitserinnerungen sind schliesslich das, was Dario Schwörer heute noch mit Kleinhüningen verbindet. sitäten diverse Ausrüstungsutensilien testen. Angefangen hat das im Jahr 2004, sagt Dario Schwörer dem «Vogel Gryff». «Nach der Kollision mit einem freischwimmenden Container, der vor allem unser Ruder beschädigt hat, mussten wir drei Wochen lang kämpfen, um Land zu erreichen.» Danach haben er und seine Frau Sabine beschlossen, dass sie das beste Schiff für die Umwelt mit der bestmöglichen Ausrüstung wollen. Sie schrieben mit Erfolg verschiedene Universitäten, «Nach der einem Conta allem uns beschädigte, drei Wochen um Land zu Entspannung an Deck. Gut gesichert lässt es sich gut schlafen. Vortrag in Kleinhüningen Genau dort wird der 50-jährige für den Dorfverein Kleinhüningen am Donnerstag, 31. Januar um 19 Uhr, einen Vortrag halten. Neben der freiwilligen Kollekte gibt es auch auf der Homepage einen Spendenaufruf unter www. donorbox.org/helpsavepachamama. Insgesamt werden für die Instandstellung des Schiffs rund Franken benötigt. Sobald das Schiff wieder repariert ist, kann die Familie wieder die Arbeit aufnehmen, die sie schon vorher gemacht hat: Für verschiedene Firmen und Univer- Sicht vom Wasser aus. Die «Pachamama» v

11 NGEN 31. Januar 2019 Nr ie Schwörer nach Kleinhüningen zurück iner Eiskappe bedeckt Fotos: zvg. Familie Schwörer Guppenbild mit Bauch. Die Familie auf dem Deck der «Pachamama» mit der schwangeren Sabine. ollision mit iner, der vor er Ruder mussten wir ang kämpfen, erreichen.» aber auch Solarfirmen an, die sie schliesslich engagiert haben. Mit den Jahren konnten die Schwörers so ihr Schiff komplett mit modernster, umweltfreundlicher Technik ausstatten. Auf ihrer Reise um den Globus entstand auch das Klimaschutz-Projekt «TOPtoTOP». Die Familie sammelt Daten rund ums Klima und gibt ihr Wissen an den lokalen Schulen weiter. Unterstützt wird das Projekt von verschiedenen Sponsoren. Was für andere ihre Wohnung ist, ist für die Schwörers ihr Schiff, die or dem Opernhaus im australischen Sydney. «Pachamama», benannt nach der Fruchtbarkeitsgöttin der Inkas. Das Schiff sei ein ganz wichtiger Bestandteil der Familie, sagt Dario Schwörer. «Irgendwie hat für mich das Schiff eine Seele, und es war schon brutal für uns alle mit zu erleben, wie es beim Sturm soszusagen einen Todeskampf ausstehen musste.» Dario Schwörer kann sich auch noch an einen Tropensturm in Brasilien erinnern, bei dem die Menschen Zuflucht in ihren Häusern suchten. «Alle unsere Kinder rannten aber sofort zum Schiff und haben sich dort unter Deck verkrochen. So gesehen ist der Schiffsrumpf eigentlich wie ein Mutterbauch, in dem man sich geborgen und sicher fühlt.» Die Zeichen der Natur Allgemein fühlt sich die Familie auf dem offenen Meer am sichersten. Da könne einem eigentlich nichts passieren, weil sich ein Segelschiff mit dem schweren Kiel immer wieder aufstellt, wie Schwörer ausführt. «Ausserdem lernt man mit der Zeit, gewisse Zeichen der Natur richtig zu deuten. Auch unsere Kinder können das bereits. Wenn gewisse Wolken oder Vögel auftauchen, merken sie, dass etwas kommt, und «Es war schon brutal für uns alle mit zu erleben, wie das Schiff beim Sturm sozusagen einen Todeskampf ausstehen musste.» wir können uns vorbereiten.» Die längste Zeit, die Schwörers auf dem Wasser verbracht haben, dauerte 58 Tage. In solchen Zeiten gibt es natürlich immer etwas zu tun, und alle Familienmitglieder helfen dabei. Jeder und jede bekommt seine Aufgabe zugewiesen, und es sind auch immer wieder Gäste mit an Bord, unter ihnen beispielsweise ein 84-jähriger «Stammgast». «Wir verbringen aber auch viel Zeit in dem Land, wo wir gerade sind. In Alaska waren wir zwei Jahre in einem kleinen Fischerdorf zu Gast und gingen jagen und fischen», sagt Schwörer. In San Francisco liessen sie das Boot im Hafen, hielten an verschiedenen Schulen Vorträge und waren dann noch sechs Monate mit den Velos unterwegs. Alle Kinder der Familie Schwörer Salina (13), Andri (11), Noé (8), Alegra (7), Mia (2) und Vital (1) sind Schweizer Bürger wie ihre Eltern. Je nach dem, wo sie auf den Reisen geboren wurden, besitzen sie Doppelbürgerschaften. «Wir verbringen auch viel Zeit in dem Land, wo wir gerade sind. In Alaska waren wir zwei Jahre in einem kleinen Fischerdorf zu Gast und gingen jagen und fischen.» Die Kinder werden entweder von mitreisenden Lehrpersonen auf dem Schiff unterrichtet oder im jeweiligen Land. In den neun Monaten in Island gingen sie zum Beispiel auf der Insel zur Schule und lernten Isländisch. Auch in Alaska haben sie die dortige Schule besucht und Englisch gelernt. Aktuell ist die Familie auf der Suche nach einer Sekundarlehrerin oder einem -lehrer. Gefragt bei den Medien Und neben all den Arbeiten für die Umwelt hat die Familie auch noch etwas erreicht, was noch niemandem zuvor gelungen war: Die Schwörers segelten von der west amerikanischen Küste über die Arktis nach New York, wo sie im April 2017 landeten. Als Erste überhaupt hatten sie diese Route per Segelschiff zurückgelegt, was ihnen viel Aufmerksamkeit in den Medien einbrachte. Wenn alles nach Plan läuft, wollen die Schwörers im Frühling wieder auf ihrem Schiff sein, das nächste Ziel ansteuern und neue Aufgabe übernehmen. helpsavepachamama

12 PIANOSALE% 16. FEBRUAR 2. MÄRZ 2019 MUSIK HUG ALLSCHWIL GLÜCKWUNSCH Elisabeth Griessen ist 100 Jahre alt Jetzt stark reduzierte Preise nur für kurze Zeit! Bis zu 30% Rabatt Musik Hug Ebikon Binningerstrasse Allschwil musikhug.ch Das Jahrhundert ist voll. Elisabeth Griessen-Stuber feierte am 28. Januar ihren 100. Geburtstag. Sie ist seit 1953 Mitglied im Familiengartenverein Spitalmatten (FGV) und hält seither die Treue zum Garten und zum Verein, wie FGV-Präsident Bernhard Rungger mitteilte. Sie und ihre Familie dürfen auf eine sehr schöne Zeit und unvergessliche Stunden im Garten zurückblicken. Elisabeth Griessen-Stuber feierte ihren runden Geburtstag mit Familie und Freunden im Felix Platter-Spital und freute sich sehr über den Besuch und den schönen Blumenstrauss des FGV-Präsidenten. Auf dem Bild sind (von links) Bernhard Rungger, Präsident FGV Spitalmatten, die Jubilarin Elisabeth Griessen und ihre Tochter Margrit Griessen. Foto: zvg FGV Spitalmatten. Werbung für Ihren Event im Vogel Gryff Wir bringen Sie für kleines Geld gross raus Die Zeitung für das Kleinbasel, Riehen und Bettingen Donnerstag, 5. Juli 2018 Nr. 13 Kontakt: DAS AVIA WASCHZENTRUM. 5 WASCHBOXEN MIT STAUBSAUGERPLÄTZEN. BEI AVIA TANKSTELLE, VIS-À-VIS BAZ IN KLEINHÜNINGEN. OFFEN 24 STUNDEN 365 TAGE

13 Vogel Gryff SPORT 31. Januar 2019 Nr Flag Football das Spiel mit der Flagge um die Hüfte Das Flag-Football-Team der Barbarians Basel freut sich über ansteigende Mitgliederzahlen. Von Ilan Olstein «Down! Set! Hut!». Der Snap Count das Startkommando im Football ist aktuell nicht nur in den USA zu hören, wo sich die New England Patriots und die Los Angeles Rams auf den anstehenden Super Bowl vorbereiten. Auch in der kleinen und in die Jahre gekommenen Sporthalle des Gotthelf-Schulhauses wird konzentriert an den Spielabläufen gearbeitet. Die Rede ist von den Barbarians Basel. Kein Helm oder sonstige Schutzausrüstung und schon gar keine Tackles sind zu sehen. Dafür tragen alle Spieler zwei sogenannte Flags (Flaggen) um die Hüfte, die an einem speziellen Gurt befestigt werden. Die Barbaren spielen Flag-Football, eine Sportart, die aus dem American Football entstanden ist. Geringes Verletzungsrisiko Gespielt wird meistens fünf gegen fünf, Körperkontakt ist verboten. Diese Regel lässt es zu, dass Frauen und Männer gemeinsam ein Team stellen können. Wie im American Football wird versucht, den Football mittels Passoder Laufspiel in die Schweizer Meisterschaft in Basel ilo. Am 15. Juni 2019 veranstalten die Barbarians Basel im Rahmen der Schweizer Meisterschaft ihr Heimturnier auf der Sportanlage St. Jakob. Von 10 bis 17 Uhr wird auf sechs Feldern Flag Football gespielt. Am Turnier in Basel nehmen Juniorinnen und Junioren beider Altersklassen (U13 & U16) sowie die Damen- und Herrenteams teil. Über 200 aktive Flag-Football-Spielerinnen und -Spieler werden erwartet. «Mit dem Flag Football finden viele den Spass an der Bewegung wieder.» Fast wie American Football. Für den Flag Football braucht es weder einen Helm noch eine Schutzausrüstung. Foto: zvg. Barbarians Basel gegnerische Endzone zu tragen. Auch die Zählweise sechs Punkte für einen Touchdown ist die gleiche wie im Tackle Football. Um den Spielzug des Gegners zu stoppen, muss die Defense die Flag des ballführenden Spielers entreissen. Der Ursprung des Flag Footballs geht zurück auf die 1930er Jahre. Als sich die US-Armee in den Vorbereitungen für den Zweiten Weltkrieg befand, liess man die Soldaten Flag Football spielen, damit diese ihre überschüssige Energie loswerden konnten. Flag- und nicht Tackle-Football deshalb, weil bei der neuen Variante das Verletzungsrisiko viel geringer war. «Flag», wie dieser dynamische und läuferisch sehr anspruchsvolle Sport auch genannt wird, ist heute in den USA und Europa weit verbreitet. Es gibt Weltund Europameisterschaften, und in zahlreichen Ländern wird ein offizieller Meisterschaftsbetrieb organisiert. Einmal Schweizer Meister Auch in der Schweiz wird seit 2003 die National Flag Football League ausgetragen. Seit 2010, dem Gründungsjahr der Barbarians, ist wieder ein Basler Team dabei. Zuvor gab es zwar bereits einmal eine Flag-Football-Division des American-Football-Clubs Gladiators beider Basel. Dieses Team hatte nur drei Jahre Bestand, wurde sogar Schweizermeister und nahm an den Europameisterschaften teil. Danach war Schluss und es vergingen zwei Jahre, bis sich erneut eine Gruppe von ehemaligen Footballern zusammenfand und die Barbarians Basel gründete. Nach und nach fanden auch Juniorinnen und Junioren Gefallen an der Sportart. «Mit dem Flag Football finden viele Jugendliche und Erwachsene den Spass an der Bewegung wieder», sagt Ove Hähnell, Gründungsmitglied der Barbarians und deren heutiger Präsident, Headcoach und aktiver Spieler. Inzwischen stellen die Barbarians Basel ein U13-, U16- sowie ein Ultimate-Team (Erwachsene). Im Sommer wird dienstags im Schützenmattpark und freitags im altehrwürdigen Stadion Landhof trainiert. Im Winter wird in der Halle vor allem an Kraft und Fitness gearbeitet. An jedem zweiten Samstag findet ein Outdoor-Training statt. Zuletzt nahmen knapp 30 Footballer aus allen Altersklassen teil, und es werden stetig mehr. Spass steht im Vordergrund Sportlich müssen die Barbaren seit ihrer Vereinsgründung hartes Brot essen: In der vergangenen Saison belegten die Basler in der 15er- Liga Rang 13. Noch nie konnten die Playoffs erreicht werden. Obwohl der Spass im Vordergrund stehe, will Hähnel im neuen Jahr angreifen: «Wir konnten unseren Kader verstärken und verjüngen. Wir peilen einen Platz im Tabellenmittelfeld an.» An neun bis zehn Turniertagen wird die Schweizermeisterschaft durchgeführt. Auf das Turnier in Basel (vgl. Box) freut sich Hähnel sehr: «Das wird Flag Football vom Feinsten. Basel ist zwar eine Fussballstadt und Flag Football eine Randsportart einer Randsportart, aber eine, für die es sich lohnt vorbeizuschauen.» NACHRICHTEN Handball: Start in die Abstiegsrunde ilo. Die NLA-Handballer vom RTV Basel starten am kommenden Wochenende in die Abstiegsrunde. In der Vierer-Poule treffen die Realturner zum Auftakt auswärts auf den TSV Fortitudo Gossau (So Uhr, Gossau Buechenwald), der drei Punkte hinter den Baslern auf Rang 3 klassiert ist. Das Team von Trainer Samir Sarac geht mit sieben Punkten in den Kampf um den Klassenerhalt. Der HC Kriens-Luzern liegt mit 15 Zählern deutlich an der Tabellenspitze, GC Amicitia ist mit nur zwei Punkten Letzter. Gespielt werden zehn Runden. Während sich die beiden Ersten für die Playoff-Viertel finals mit sechs Teilnehmern qualifizieren, spielen die anderen in einem Playout den einzigen Absteiger aus. Volleyball: Start in die Playoffs ilo. Bald könnten Volleyball-Fans in den Genuss von erstklassigem Sport kommen. Die NLB-Mannschaft von Traktor Basel will in den am Samstag, 2. Februar (16 Uhr, Rankhof) startenden Playoffs ihre Leaderposition behaupten. Schaffen die Basler den Aufstieg, steht aus finanziellen Gründen noch nicht fest, ob sie den Gang in die höchste Schweizer Spielklasse tatsächlich antreten. Stand heute steigen die zwei bestplatzierten Mannschaften in die NLA auf. Nach dem überzeugenden 3:1-Auswärtssieg gegen den Tabellenzweiten Lausanne im letzten Qualifikationsspiel gehen die Bebbi als Favoriten in die stark besetzte Achtergruppe. Eishockey: Zuzüge und Verlängerungen ilo. Der EHC Basel feierte zuletzt vier Siege in Serie und qualifizierte sich damit definitiv für die Playoffs der MySports- League. Neben dem Eis planen die Verantwortlichen bereits die nächste Saison. Michael Maurer und Fabian Lehner haben ihre Verträge verlängert und erhalten mit dem 21-jährigen Verteidiger Joel Wüthrich ein neues Teammitglied. Ab der kommenden Spielzeit wird Raoul Seiler, ehemaliger Basler Nachwuchsspieler und aktueller Topscorer beim Ligakonkurrenten Dübendorf, nach Basel zurückkehren.

14 Vogel Gryff 31. Januar 2019 Nr RIEHEN «Die Leute rennen uns die Bude ein» Nach der Coop-Schliessung in Riehen Nord haben Quartierbewohner eine Genossenschaft für einen neuen Laden gegründet. Von Tobias Gfeller Die Entrüstung war gross, als bekannt wurde, dass sich Coop von der Lörracherstrasse 146 zurückzieht. Ohne Sonntagsverkauf würde sich ein Ladengeschäft an der Grenze zu Lörrach nicht lohnen, argumentierte Coop. Grosse Solidarität Der Coop sei für das Quartier mehr als ein Einkaufsladen, erinnert sich Quartierbewohner René Burger, der am letzten Verkaufstag mit vielen anderen und dem Personal traurig Abschied nahm. «Der Coop war auch eine Art Quartiertreffpunkt. Und das Personal hatte hier noch Zeit, um mit den Kunden zu reden.» Nach der Schliessung bleiben dem Quartier der Kiosktreff, die BP-Tankstelle und die Bäckerei Gerber. Für ein Quartier mit gegen 3000 Bewohnerinnen und Bewohnern sei das zu wenig, findet Burger. Gerade für ältere und gehbehinderte Menschen sei das Dorfzentrum zum Einkaufen zu weit entfernt. René Burger und Mitstreiter möchten für Ersatz sorgen. Am Standort des früheren Autohauses Schlumpf an der Lörracherstrasse soll Ende Sommer ein Maxi Spar- Partner eröffnen, der als Genossenschaft finanziert wird. INTERVIEW Pächter gesucht Als Pächter sucht Burger eine Familie. Denn Familienläden können laut Gesetz auch an Sonnund Feiertagen öffnen. Rund Franken seien für den Umbau der ehemaligen Garage in ein Ladengeschäft nötig. Dafür wurde am 18. Januar eine Genossenschaft gegründet, über die die finanziellen Mittel besorgt werden sollen. Genossenschafter und Anteilseigner könne jeder werden, erklärt Burger, der zum Präsidenten gewählt wurde. Auf eingeschossenes Kapital soll es eine minimale Verzinsung von 0,5 Prozent geben. Mit den Beteiligungen soll auch eine Identifikation mit dem neuen Laden stattfinden. Dass diese Idee aufgehen könnte, zeigen die ersten Rückmeldungen. «Die Leute rennen uns die Bude ein.» Die Interessenten stammen vorwiegend aus dem Quartier, aber auch aus ganz Riehen, Lörrach und sogar von ausserhalb. René Burger engagiert sich für einen neuen Laden. Fotos: tgf. Günstiger Wohnraum Wie der Laden am Ende genau aussehen wird, ist zurzeit noch offen. Eine Anfrage bei der Post, ob sie darin eine Postagentur führen könnte, blieb erfolglos. Falls der Betreiber des Kiosktreffs zügeln würde, kann sich Burger auch ein Bistro vorstellen. Oder ein Jugendclub oder eine Lounge. Bereits wurde die IWB wegen einer Ladestation für Elektrofahrzeuge angefragt. Die Ideen und das Engagement gehen Burger nicht aus. Doch er ist nicht allein, wie er mehrfach klarstellt. «Wir sind ein Team, das gemeinsam für ein Ziel kämpft.» Ein Laden für die Grundversorgung sei für Riehen Nord wichtig, um die Wohnqualität zu erhalten. Das Quartier habe es innerhalb der Gemeinde nicht einfach. An den Rand gedrückt, schenke ihm die Politik nur wenig Beachtung. Burger wünscht sich ein stärkeres Engagement des Quartiervereins. Riehen Nord sei wichtig für Riehen, betont der Genossenschaftspräsident. Im Gegensatz zum Rest der Gemeinde biete es günstigen Wohnraum und sei beliebt bei Familien, Alleinerziehenden und Senioren. «Manchmal hat man das Gefühl, dass der Norden etwas vergessen geht» tgf. Christian Heim, SVP- Einwohnerrat und Vorstandsmitglied des Quartiervereins Riehen Nord, spricht über die Probleme des Quartiers und die Forderungen nach der Schliessung der Coop- Filiale Lörracherstrasse. Herr Heim, die Coop-Schliessung steht doch irgendwie sinnbildlich für die Situation des Quartiers, das am Rande von Riehen immer mehr abgehängt wird. Christian Heim: Das kann man schon so sehen. Mehrere Restaurants sind schon vor dem Coop verschwunden. Aber das ist ja in ganz Riehen der Fall. Hier im Norden bekommen es die Menschen einfach direkt zu spüren, weil es keine Alternativen mehr gibt. Hat der Quartierverein diese Entwicklung verschlafen? Es ist immer einfach zu sagen, der Quartierverein sei zu wenig aktiv. Kritisieren geht immer schnell. Aber sich selber engagieren will man dann doch nicht. Wir haben zuletzt im Vorstand einiges angestossen, um die Menschen noch direkter anzusprechen und die Bedürfnisse des Quartiers zu spüren. Es braucht aber auch Menschen im Quartier, die sich engagieren wollen. Es kann nicht nur am Vorstand des Quartiervereins liegen. Vielleicht war ja die Coop-Schliessung so etwas wie ein Weckruf. Aus dem Quartier wurde auch Kritik an den Gemeindebehörden laut. Zu Recht? Man kann nicht erwarten, dass die Gemeinde einen Laden betreibt. Das ist nicht ihre Aufgabe. Ich sehe es aber auch kritisch, dass der Gemeinderat in dieser Sache nicht proaktiver agierte. An einer Sitzung des Vorstandes des Quartiervereins mit Gemeindepräsident Hansjörg Wilde und dem ehemaligen Generalsekretär Urs Denzler, als die Coop- Schliessung noch weit weg war, wurde uns mitgeteilt, dass sie das Gespräch mit dem Grossverteiler suchen und abklären würden, wie es mit der Filiale Riehen Nord weitergeht. Dass dann der Gemeindepräsident auf eine Interpellation von mir im Einwohnerrat antwortete, sie hätten von der Schliessung nichts gewusst, ist schon eigenartig. Besonders ärgerlich ist, dass der Gemeinderat bereits seit längerer Zeit vom geplanten Neubau an der Stelle des Coop-Ladens wusste. Bereits im Quartierentwicklungsplan Lörracherstrasse aus dem Jahr 2011 hat der Gemeinderat nämlich festgehalten, dass rechtzeitig Abklärungen mit dem Grundeigentümer vorgenommen würden. Auch eine Umsiedlung des Coop-Ladens war dabei denkbar. Ohne Laden wird die Lörracherstrasse als aufgewerteter Boulevard mit Aufenthaltsqualität hinfällig. Wird das Quartier vernachlässigt? Als im Niederholzquartier die Postfiliale zuging, gab es einen grossen Aufschrei. Hier bei uns geht es aber um einen Lebensmittelladen. Das hat schon eine andere Bedeutung, ohne dass ich Quartier gegen Quartier ausspielen möchte. Manchmal hat man schon das Gefühl, dass der Norden etwas vergessen geht. Hier spricht man vor allem über mögliche Entwicklungen, allen voran beim Stettenfeld. Das Hier und Jetzt geht dabei etwas vergessen und wird vernachlässigt. Nach dem Schock über die Coop-Schliessung kommt mit dem Genossenschaftsprojekt wieder Hoffnung auf. Wie bewerten Sie das Vorhaben? Ich begrüsse die Initiative sehr. Das Bedürfnis nach einem Laden ist im Quartier klar vorhanden. Das hat man auch am letzten Tag des Coop gespürt, der sehr emotional war. Falls der Laden kommt, liegt es an der Bevölkerung, ihn zu nutzen, um den nötigen Umsatz zu garantieren. Es braucht keinen Feinkostladen hier. Er muss nur den täglichen Bedarf decken. So würde er automatisch zu einem Anlaufpunkt im Quartier.

15 seit 1985 Reinigungen: Gebäude, Haushalt, Büro usw. Hilfe im Haushalt für betagte Menschen Herrengrabenweg Basel Tel roko-dienstleistungen.ch Möbel BAWA AG 10 Jahre Vollgarantie Einsatzwannen aus Acryl Reparaturen NEU - Badewannentür Einbau Tel Riehen Tel Aarau Räumungen + Entsorgungen An- und Verkauf von Raritäten + Antiquitäten Riehenstrasse 163, 4058 Basel vor dem Laden bei der ehemaligen Rosental-Garage Ihr Basler Naturstei-Spezialischt syt Uurzite im Glaibasel A G MIR LIEFERE UND VERSETZE AU Granit Marmor Kalkstei Sandstei Schiefer Porphyr Inne und Usse An dr Fasanestroos 98 im Glaibasel Rüchligweg Riehen Tel Fax Ob Boden, Dach oder Wand Holz liegt uns in der Hand Vogel Gryff in Grossauflage Die Zeitung für den Kanton Basel-Stadt / 68. Jahrgang. Auflage 117'000 Exemplare. Verteilgebiet: Erscheint alle zwei Wochen gratis in alle Haushalte des Kantons Basel-Stadt. Herausgeberin: NKM Verlag AG. Verlagsleitung: Christian Kern. Chefredaktor: Rolf Zenklusen (zen.). Redaktor: Martin Stich (mst.). Ständige freie Mitarbeiter: Ilan Olstein (ilo), Tobias Gfeller (tgf.), Christian Kern (cke), Patrick Straub (Fotograf). Verkaufsleitung: Paul Wisler. Verkaufsberatung: Silvia Fuchs und Paul Wisler. Produktion: Sabine Fischer. Korrektorat: Markus Knöpfli. Druck: DZB Druckzentrum Bern AG. Abonnementspreis: Fr. 79. /Jahr inkl. MwSt. Redaktion, Inserateverwaltung: Greifengasse 9, Postfach, 4005 Basel, Tel Offizielles Organ der Interessengemeinschaft Kleinbasel (IGK). Vogel Gryff nicht erhalten? Bitte melden bei der Distriba AG, Tel

16 Basler Wirtschaftsbranche literar. Meisterdetektiv poet.: flaches Wiesengelände Abgabe leicht erhitzen Eidg. Departement (Abk.) fossiler Brennstoff Abk. f. frz. Welt- Ribonukleinsäurgeistlicher (engl.) früh. Landsgemeindeort (AR) Fremdwortteil: gegen mittelalt. geistl. Volkslied Stabsoffiziere frz. Wort der Zustimmung Absonderungsorgan künstlich mit Luft versorgen Abk.: Universal Serial Bus rauschhafte Verzückung anführen, führen scheinheilig Jasskarte 2 Medienbezugsart Mz. 1 kanad. National- Baum 5 6 flach 7 eine der Gezeiten Mz. zunächst Gebäudeflügel Weltmeer Kosename e. span. Königin Basler Trommelanlass Frequenz- Masseinheit Musikstück Angehöriger e. osteurop. Volks Säugetierordnung musikal. Bühnenstück gleichmässig hoch, Lebens- Tonzeichen Mz. gemein- schaften Basler Jahrmarkt Possenreisser KEIN VERKAUF UNSERER GESUNDHEIT Urs Müller, ehem. Grossrat, BastA! NEIN ZUR UNISPITAL AKTIENGESELLSCHAFT JA ZUR GEMEINSAMEN PLANUNG vielfarbig Kampfplatz im Amphitheater frz.: Esel niederl.: eins nicht präzise Lichtbildvortrag Ex- Trainer des FCB (Thorst.) 3 Windschattenseite Feldertrag Einwand Wildbachrinne enthaltsame Lebensweise einstellige Zahl ital. Name des Ätna Vorname von Engelke 8 munter, aktiv Teil einer Buchreihe Geigenvirtuose (André) Kanton Likörgewürz stehendes Gewässer Tennisbegriff Möbelüberwurf nordfrz. Fluss Buch der Bibel 2 raetsel.ch Fluss durch d. Langen Erlen 4 Flugzeugantrieb Senden Sie das Lösungswort bis zum 7. Februar an oder per Postkarte an NKM Verlag, Postfach, 4005 Basel. Unter den richtigen Einsendungen werden fünfmal zwei Gratistickets für die Vorfasnachtsveranstaltung Kòpfladäärnli (21. Februar bis 3. März 2019) verlost. Viel Glück! KALENDER BASEL-STADT Ausstellungen Fr 1.2. bis So 3.2. Spektakel Atelier Riehenring 153 Ein Jahr Numas Ingra Numas Igra, Spektakel Atelier und Galerie, schafft kreativen Freiraum, der verschiedenste Kunstarten verbindet. Zum einjährigen Bestehen in Basel wird eine Ausstellung von Werken mit diversen Künstlern gezeigt. Infos: bis Di 5.2. Schifflände Basler Jugendbücherschiff 2019 Das Basler Jugendbücherschiff zeigt neu erschienene Kinderund Jugendbücher. Ausserdem gibt es Lesungen für Familien, eine Büchertauschbörse und die beliebte Erzählnacht mit Rheinfahrt. bis So Cargobar St. Johanns-Rheinweg 46 Fotos Kostas Maros Cargobar zeigt die Cabaret Bizarre Bilder von Kostas Maros. Dabei handelt es sich um unkonventionelle Bilder, die sich an grossen Pariser und Berliner Variététheatern der 20er Jahre orientieren, täglich geöffnet. Theater Bis So Theater Arlecchino Walkenweg 122 «Fasnachtsbändeli 2019 Totalsusfall In der neuen Geschichte treffen sich Mitglieder der bekannten Basler Clique «Rooti Räppli» in ihrem Stammlokal «Rosi's Fasnachtsbeiz». Mit der Pfeifergruppe Amerbach-Pfyffer, Trommelakademie Basel und Schnitzelbängg. Tickets: ch/programm Do 7.2. bis Sa 9.2. Theater im Teufelhof Leonhardsgraben 49 «Scharf angemacht Die besten Rezepte für Beziehungssalat» Der vielfach preisgekrönte Kabarettist Frank Sauer mit seinem brandneuen Solo-Programm. Ab 20 Uhr Bis So 3.2. Basler Marionetten Theater Münsterplatz 8 «Die Glaini Häx» «Die Glaini Häx» fliegt wieder über die Bühne des Basler Marionetten Theaters. Nach dem Kinderbuch von Otfried Preussler. Vorstellungen jeweils um 15 Uhr Spieldaten: Konzerte Do Markthalle Basel Viaduktstrasse 10 SULP & s Echo vo dr Feldbergstrooss Dina Jost und Thomas-Maria Reck sind zwei Basler Natur- Stimmen. Als «Echo vo dr Feldbergstrooss» singen sie traditionellen und eigenen Naturjodel. Hier treffen sie auf das Instrumentaltrio SULP (SwissUrbanLändlerPassion) Beginn: 20 Uhr. Einlass 19 Uhr Eintritt: 30. /15. Fr 1.2. Gare du Nord Schwarzwaldallee 200 «Schwebende Trübung» Mats Scheidegger & Daniel Weissberg Werke von Wolfgang Heiniger, Lukas Huber, Cathy van Eck und Daniel Weissberg sind Ausgangspunkt für ein Spiel mit sich wandelnden Klang- und Lichträumen, 20 Uhr Markt Sa 2.2. Union Klybeckstrasse 95 Schnäppchenmarkt Frauenkleider- und Fasnachtskostümbörse. 12 bis Uhr Für Kids Mädchentreff Mädona Untere Rebgasse 27 Für Mädchen und junge Frauen von 10 bis 18 Jahren Öffnungszeiten: Mo, Mi und Fr: Uhr Di und Do: Uhr

17 Vogel Gryff BASEL AKTUELL 31. Januar 2019 Nr Das ABBA-Erfolgsmusical «Mamma Mia!» in Basel Seit der Uraufführung 1999 haben mehr als 60 Millionen Menschen das Musical gesehen, das nun auch in Basel gastiert. VG. 22 der beliebtesten ABBA- Songs erzählen die sonnige und heitere Geschichte von «Mamma Mia!» auf einer kleinen griechischen Insel. Am Vorabend ihrer Hochzeit will die 20-jährige Sophie endlich die Identität ihres Vaters aufklären. Im Tagebuch ihrer Mutter Donna finden sich Hinweise auf drei Liebhaber, die sich auf Einladung der Tochter nach 21 Jahren wieder an dem Ort treffen, mit dem sie die Erinnerung an ein romantisches Abenteuer verbindet. Die Macher des Musicals haben die grössten Hits der ABBA- Ära in einen neuen inhaltlichen Zusammenhang gebracht, der das Geschehen vorantreibt und gleichzeitig kommentiert. Die goldenen ABBA-Millionenseller, wie «Take A Chance On Me», «The Winner Takes It All» und «Dancing Queen», um nur einige zu nennen, begleiten mit verändertem Inhalt Themen wie die Suche nach Eltern, verlorener Identität, den Generationenkonflikt und alte Liebe, die nicht rostet. Eine Begegnung mit der Kammermusik VG. TrioPlus ist ein Streichtrio mit einem besonderen Programmkonzept. In seinen Konzerten möchte das Ensemble dem Publikum neben seinem vielseitigen Streicher- Repertoire auch Werke für drei Streicher und ein weiteres Musikinstrument vorstellen. Dadurch erlebt der Zuhörer nebst dem Klang der Streichinstrumente eine andere Klangfarbe wie zum Beispiel diejenige eines Horns, einer Flöte, einer Oboe, eines Fagotts, eines Klaviers oder eines Schlagzeugs. Am Sonntag, 10. Februar, um 17 Uhr kann man im Museum Kleines Klingental ein Konzert mit auserwählten Werken der Kammermusik geniessen, während die Kinder im Workshop Musik spielerisch und kreativ erleben. Unter dem Stichwort «Faszination Klang» kommen Werke von Claude Debussy (1862 bis KLEINES KLINGENTAL Hit um Hit von ABBA wird im Musical «Mamma Mia» gesungen. «Mamma Mia!» Musical Theater Basel, Feldbergstrasse 151 Dienstag, 2., bis Sonntag, 14. April Vorstellungen: Dienstag, Donnerstag und Freitag, jeweils Uhr. Mittwoch, Uhr. Samstag, und Uhr. Sonntag, und Uhr Dauer: ca. 3 Stunden, inkl. Pause. Vorverkauf: Ticketcorner Hotline (CHF 1.19/Min.) sowie übliche Vorverkaufsstellen. 1918), Tomasz Golinski (geboren 1987), Ludwig van Beethoven (1770 bis 1827), Sergueï Rachmaninov (1873 bis 1943), Maurice Ravel (1875 bis 1937) und Cyrill Scott (1879 bis 1970) zur Aufführung. Es spielt das Ensemble Trioplus mit Emilie Haudenschild (Violine), Monika Clemann (Viola), Emeric Kostyàk (Violoncello), ergänzt durch Claire Litzler (Marimba). Nach jedem Konzert wird Ihnen ein Aperitif offeriert. Zudem können Sie mit den Musikerinnen und Musikern in entspannter Atmosphäre ins Gespräch kommen und neue Kontakte knüpfen mit Leuten, die ihre Leidenschaft für Kammermusik teilen. TrioPlus mit Claire Litzler, Marimba Museum Kleines Klingental Sonntag, 10. Februar, 17 Uhr Vorverkauf: Bider & Tanner, Tel , Abendkasse ab Uhr. Freier Eintritt bis 18. Altersjahr und für Personen in Ausbildung Personen in Begleitung von Kindern CHF 15. Übrige CHF 30. Anzeige 4. KONZERT COLLEGIUM MUSICUM BASEL Foto: zvg.fbm Vier Gratistickets VG. Für die Vorstellung am Dienstag, 2. April, Uhr im Musical Theater Basel verlosen wir zweimal zwei Gratis tickets. Senden Sie bis zum Montag, 18. März, eine Mail an Die Tickets werden unter den eingesandten Mails verlost; Gewinner werden per Mail benachrichtigt. LAUREATI PREISTRÄGER DES INTERNATIONALEN ARD-MUSIKWETTBEWERBS MÜNCHEN 2018 FREITAG, 8. FEBRUAR 2019, UHR, MUSICAL THEATER BASEL Trio Marvin: Vita Kan Klavier, Marina Grauman Violine, Marius Urba Cello Selina Ott Trompete Gastdirigent Leo McFall Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert op. 56 in C-Dur Joseph Haydn: Trompetenkonzert Es-Dur Johannes Brahms: Variationen über ein Thema von Haydn op. 56a MESSE BASEL Japan ist Gastland an der letzten muba VG. Wenn die muba vom 8. bis am 17. Februar in der Messe Basel letztmals ihre Tore öffnet, darf ein Hauch Exotik nicht fehlen. Für diese sorgt das Gastland Japan mit jahrhundertealten Traditionen. Die Sonderausstellung entführt Besucherinnen und Besucher in eine faszinierende Kultur voller Ästhetik. Für Bodenständigkeit sorgt die Gastregion Appenzell mit ihren Spezialitäten und Brauchtümern. In der Erlebniswelt Original Regional gibt es in Marktatmosphäre allerlei Feines zu probieren. Man darf aber auch selbst Hand anlegen, zum Beispiel beim Zopfbacken. Historische Momente In der Erlebniswelt tun.basel.ch können Kinder und Jugendliche spielerisch Berufe kennenlernen. An der letzten muba darf man nochmal richtig in Erinnerungen schwelgen. Die «Mutter aller Messen» lässt historische Momente der 103-jährigen Geschichte aufleben und hält unter dem Motto «Dangge muba, dangge Basel» viele Überraschungen bereit. Eine sei schon mal verraten: Zum Ende schenkt die muba allen Besucherinnen und Besuchern den Eintritt! muba Freitag, 8., bis Sonntag, 17. Februar Öffnungszeiten Täglich Uhr, Degustation Uhr Eintritt frei Vorkonzert Uhr: «FEUERWERK!» Musik von Georg Friedrich Händel; Musik- Akademie Basel, Musikschule; Musikschulen Basel-Landschaft. Leitung: Ingo Balzer Vorverkauf: Kulturhaus Bider & Tanner, , und Vorverkaufsstellen. Vorkonzert gratis.

18 Stieber + Ehret AG Spenglerei Flachdächer Blitzschutz Stieber + Ehret AG Spenglerei + Sanitäre Installationen Utengasse Basel Tel Fax Sanitäre Installationen Reparatur-Service Gasapparate Der Publizist Vance Packard sagte einmal: seit 1964 CORTELLINI & MARCHAND AG cortellini.ch MFP-Fahrzeug Vorführen Wir übernehmen die Vorbereitung für ein sorgenloses Durchkommen bei der MFP! Dazu gehören die Bereitstellung gemäss MFP-Vorschriften und das Reinigen! GRATIS! Das Vorführen bei der MFP BS/BL durch unsere qualifizierten Mechaniker ist gratis! Ausgenommen sind MFP-Gebühren. Autoreparaturwerkstatt CORTELLINI & MARCHAND AG Rheinfelderstrass 6, 4127 Birsfelden (an der 3er-Tramlinie) Kommunikation ist die Kunst, auf das Herz zu zielen, um den Kopf zu treffen. Worte, denen wir uns anschliessen. Überzeugen Sie sich davon bei einem unverbindlichen Gespräch mit uns. KernConsulting Auf der Wacht 8a 4104 Oberwil Tel Bleichestr. 15, 4058 Basel Hausinstallationen EDV-Installationen Blitzschutzanlagen Alarmanlagen Telefon und TV-Installationen Ribigslos moole tapeziere saniere Tel Ribi Malergeschäft AG Luft umarmt Technologie Die neuen elektrischen Handtrockner von ffuuss (TM) Luftauslässe seitlich und oben. Bluetooth (TM) -Telemetriesystem. H13 HEPA-Filter / antibakteriell. Keine Einschränkungen für das Einsatzgebiet. Hohe Einsparungen gegenüber Papierhandtücher-Systemen. In vielen Farben erhältlich. Hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Winterschnitt! Viva Gartenbau Severin Brenneisen, Heinz Gutjahr Rimstec GmbH Bruderholzstrasse 12 Tel. +41 (0) CH-4103 Bottmingen

19 Vogel Gryff KLEINHÜNINGEN 31. Januar 2019 Nr. 2 Dank vielen Spenden ist die Zukunft der Kleinhüninger Sterne gesichert Viele Gönner haben die Weihnachtsbeleuchtung wieder möglich gemacht. VG. Dank einem ausserordentlich hohen Spendenvolumen ist die Zukunft der Kleinhüninger Weihnachtsbeleuchtung für die nächsten Jahre gesichert, wie Roger Graf erklärt. «Wir haben auch eine anonyme Spende von 6000 Franken bekommen», sagt der Geschäftsführer des Fördervereins «Weihnachtsbeleuchtung Klein hüningen». So werden auch dieses Jahr ab dem 1. Advent rund 50 Weihnachtssterne das frühere Fischerdorf erleuchten. Sie leuchten weiter. Grosszügige Gönnerinnen und Gönner sorgen für eine gute Zukunft der Kleinhüninger Sterne. Foto: Archiv VG. Hauptsponsor Elektrofachgeschäft Moritz Hunziker AG Weitere Gönner Erica Acquistapace Hans Aeberhard Ambulatorium Wiesendamm Apotheke zur Waage Rene Bolliger jun. Yvonne und Paul Birrer-Burckhardt Yvonne Brun-Hostettler Walter Brunner Brigitte und Helmut Buchholz Sandra Buchwalder E. Buchwalder-Grob Densa Immobilien AG Dorfverein Pro Kleinhüningen Iris Keller-Duerig Druckerei Dietrich E. Dütting und A. Müller Ed. Borer AG Egeler Lutz AG Rosmarie Eggenschwiler Verena Eltschinger Evangelischer Frauenverein Susanne Gruber-Grola Charly Häni Rosmarie und Urs Hintermann-Schopfer Fam. Kammermann Familiengartenverein Kleinhüningen P. und H. Hackelsperger Cornelia Hagen und Jürg Lengweiler Doris Hasenböhler Roswitha Hirlemann Erika Hoefler Anita Hug Mathilde Jetzer Otto Kaufmann L. und G. Keller Thomas Klieber Irene Leutwiler 19 Anzeigen Schweizerische Rheinhäfen Basel I Birsfelden I Muttenz WELTWEIT VERNETZT MORITZ HUNZIKER AG SEIT 3 GENERATIONEN Ihr ElektroTeam für jede Elektro-Installation Ihr ElektroTeam für jede Telefon-Installation Ihr ElektroTeam EletroTeam für jede TV-Installation Ihr ElektroTeam für jede EDV-Installation Tel Fax CH Basel Kleinhüningerstrasse 183 Ihr ElektroTeam für jede Elektro-Spezialaufgabe

20 JETZT PROFITIEREN IN IHRER MIGROS CLARAMARKT GÜLTIG VOM DONNERSTAG, 31. JANUAR BIS SAMSTAG 23. FEBRUAR 2019 Mindesteinkauf: Fr. 50. Gültig von: Donnerstag, 31. Januar bis Samstag, 23. Februar RABATT WERT FR. Einlösbar exklusiv im Supermarkt der Migros Claramarkt 1 Original Coupon pro Einkauf einlösbar. Auf das gesamte e Super- und Verbrauchermarkt- Sortiment Ausgenommen Gourmessa, Migros Restaurant, melectronics, SportXX, My Brezel, Gebührensäcke und -marken, Vignetten, Depots, Taxkarten, Serviceleistungen, E-Loading, itunes/ App-Karten, SIM-Karten, Gutscheine, Geschenkkarten und Smartboxen. Claramarkt Migros Claramarkt Basel: Montag bis Freitag 8.30 bis 20 Uhr, Samstag 8 bis 18 Uhr Gourmessa: täglich ab 8 Uhr geöffnet Restaurant und My Brezel: täglich ab 7 Uhr geöffnet

ab abend Abend aber Aber acht AG Aktien alle Alle allein allen aller allerdings Allerdings alles als Als also alt alte alten am Am amerikanische

ab abend Abend aber Aber acht AG Aktien alle Alle allein allen aller allerdings Allerdings alles als Als also alt alte alten am Am amerikanische ab abend Abend aber Aber acht AG Aktien alle Alle allein allen aller allerdings Allerdings alles als Als also alt alte alten am Am amerikanische amerikanischen Amt an An andere anderen anderer anderes

Mehr

Wortformen des Deutschen nach fallender Häufigkeit:

Wortformen des Deutschen nach fallender Häufigkeit: der die und in den 5 von zu das mit sich 10 des auf für ist im 15 dem nicht ein Die eine 20 als auch es an werden 25 aus er hat daß sie 30 nach wird bei einer Der 35 um am sind noch wie 40 einem über einen

Mehr

Tarifdokumentation 2018

Tarifdokumentation 2018 Die Zeitung für das Kleinbasel, Riehen und Bettingen Tarifdokumentation 2018 Neu: 1x pro Monat ganzer Kanton Basel-Stadt (106'000 Exemplare) Der «Vogel Gryff» erscheint alle 14 Tage. Einmal pro Monat werden

Mehr

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen der Abend auf stehen aber der August acht aus ähnlich das Ausland allein aus sehen alle das Auto als das Bad alt backen an der Bahnhof andere bald ändern der Baum der Anfang beginnen an fangen bei an kommen

Mehr

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben.

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben. Ich, du, wir Onkel Hausmann arbeiten arbeitslos Beruf Geschwister Bruder Lehrerin Vater Mutter helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine

Mehr

Mut zur Inklusion machen!

Mut zur Inklusion machen! Heft 4 - Dezember 2015 Mut zur Inklusion machen! Die Geschichte... von dem Verein Mensch zuerst Was bedeutet People First? People First ist ein englischer Name für eine Gruppe. Man spricht es so: Piepel

Mehr

Nachricht von Martin Hagen

Nachricht von Martin Hagen Bitte beachten Sie! Damit Sie das Heft gut lesen können: Haben wir immer die männliche Form geschrieben. Zum Beispiel: der Bürger, der Polizist. Wir meinen damit aber genauso auch die Frauen: die Bürgerin,

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr

Exklusive Logenplätze verfügbar für Spiele des EHC Kloten - Saison 2017/2018

Exklusive Logenplätze verfügbar für Spiele des EHC Kloten - Saison 2017/2018 Exklusive Logenplätze verfügbar für Spiele des EHC Kloten - Saison 2017/2018 Der Club Eishockey ist in der Schweiz äusserst beliebt und populär und vom Zuschaueraufkommen und Medieninteresse auf Augenhöhe

Mehr

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2011/12 FORM II GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30 min FIT IN GERMAN 1 - Level A1 Teil 3 : Lesen Dieser Test hat zwei Teile. In diesem

Mehr

B2B Cosmecs. Ausgabe Nr. 2 Februar Inhalt: Basler Fasnacht 2018 "D Boscht goot ab" Sudoku

B2B Cosmecs. Ausgabe Nr. 2 Februar Inhalt: Basler Fasnacht 2018 D Boscht goot ab Sudoku B2B Cosmecs Ausgabe Nr. 2 Februar 2018 Inhalt: Basler Fasnacht 2018 "D Boscht goot ab" Sudoku Vorwort Lieber Leser Bisch e alty Gumsle Vor Jahren wurde man noch so auf der Homepage des Comitees begrüsst.

Mehr

Maximilian &der Einzug in die Krisenwohnung

Maximilian &der Einzug in die Krisenwohnung Maximilian &der Einzug in die Krisenwohnung Maximilian und der Einzug in die Krisenwohnung Maximilian ist 8 Jahre alt. Täglich bringt ihn seine Mutter in die Schule und holt ihn von dort auch wieder

Mehr

STV Bleienbach. Die Organisatoren. DTV Bützberg

STV Bleienbach. Die Organisatoren. DTV Bützberg Sponsoring Mappe STV Bleienbach Die Organisatoren DTV Bützberg Vorwort des OK-Präsidenten Der Höhepunkt jeder Indiaca-Saison ist jeweils das SIT- Schweizer Indiaca-Turnier der Kantonalmeister. In diesem

Mehr

Schweizer Tournee 2013

Schweizer Tournee 2013 Schweizer Tournee 2013 Kinder Tanz und Theatergruppe La Andariega (Kuba) KONZEPT Mit freundlicher Unterstützung: Medienpartner: DIE IDEE Camaquito ist eine politisch und konfessionell unabhängige Kinderhilfsorganisation,

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Gabriele Krämer-Kost. Anna feiert ein Fest. und lernt etwas über den Gottesdienst

Gabriele Krämer-Kost. Anna feiert ein Fest. und lernt etwas über den Gottesdienst Gabriele Krämer-Kost Anna feiert ein Fest und lernt etwas über den Gottesdienst Inhalt Eine Feier steht an.... 7 Neue Besucher und alte Streitigkeiten.... 15 Ein Brief aus der Ferne... 23 Reden, Reden

Mehr

Sprachschule und Reisen in Australien Stefan Berger

Sprachschule und Reisen in Australien Stefan Berger Sprachschule und Reisen in Australien 22.09.2006 22.02.2007 Stefan Berger Alleine nach Australien! Warum verbringen so wenige Studenten ein Semester im Ausland. Viele haben mir erzählt sie wollen nicht

Mehr

DIESER TEXT: Dieser Text ist in leichter Sprache. Das können alle besser verstehen. Weil der Text so einfach ist. Und so kurz.

DIESER TEXT: Dieser Text ist in leichter Sprache. Das können alle besser verstehen. Weil der Text so einfach ist. Und so kurz. DIESER TEXT: Dieser Text ist in leichter Sprache. Das können alle besser verstehen. Weil der Text so einfach ist. Und so kurz. Damit es leicht bleibt ändern wir Dinge: Wir schreiben oft Politiker. Und

Mehr

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Inhaltsverzeichnis Leute S. 02-05 Floskeln S. 06-07 Verben S. 08-17 Adjektive S. 18-25 Adverbien S. 26-29 Präpositionen S. 30-32 Konjunktionen S.

Mehr

Das kurze Leben von Anna Lehnkering

Das kurze Leben von Anna Lehnkering Das kurze Leben von Anna Lehnkering Tafel 1 Anna als Kind Anna wurde 1915 geboren. Anna besuchte für 5 Jahre eine Sonder-Schule. Lesen, Schreiben und Rechnen findet Anna schwer. Anna ist lieb und fleißig.

Mehr

Premiere am 03. April im Bernhard Theater, Zürich. Von Daniel Fischer (Im Scheinwerfer) Anatevka im Bernhard Theater

Premiere am 03. April im Bernhard Theater, Zürich. Von Daniel Fischer (Im Scheinwerfer) Anatevka im Bernhard Theater Premiere am 03. April im Bernhard Theater, Zürich Von Daniel Fischer (Im Scheinwerfer) 19.03.2013 Anatevka im Bernhard Theater Der Scheinwerfer freut sich, dass wir ab dem 3. April 2013 im Bernhard Theater

Mehr

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 Μάθημα: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ Επίπεδο: 3 Διάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία:

Mehr

Bericht von Heide Kehrer, als Praktikantin von Oktober Dezember 2014 im BuKi-Haus tätig. BuKi - Hilfe für Kinder in Osteuropa e. V.

Bericht von Heide Kehrer, als Praktikantin von Oktober Dezember 2014 im BuKi-Haus tätig. BuKi - Hilfe für Kinder in Osteuropa e. V. Bericht von Heide Kehrer, als Praktikantin von Oktober Dezember 2014 im BuKi-Haus tätig BuKi - Hilfe für Kinder in Osteuropa e. V. Cidreag Rumänien Ein Praktikum im Ausland war für mich schon zu Beginn

Mehr

Limburg. Täglich von 10:00-24:00 Uhr Eintritt und Teilnahme frei. powered by. präsentiert

Limburg.   Täglich von 10:00-24:00 Uhr Eintritt und Teilnahme frei. powered by. präsentiert powered by Limburg präsentiert Täglich von 10:00-24:00 Uhr Eintritt und Teilnahme frei www.summer-games-limburg.de GRUSSWORT GRUSSWORT DES BÜRGERMEISTERS MARTIN RICHARD ZU DEN SUMMER GAMES 2015 DONNERSTAG,

Mehr

Abenteuerland Heuchelhof

Abenteuerland Heuchelhof Abenteuerland Heuchelhof Als im Frühjahr 2011 die Wahl des P- Seminars anstand war für mich gleich klar: ich gehe in die Jugendarbeit! Warum? Ich mag Kinder, möchte gerne Verantwortung übernehmen, mich

Mehr

Work and Travel in Australien

Work and Travel in Australien Work and Travel in Australien Viele Jugendliche sind sich unsicher, was sie nach der Schule machen möchten. Studieren gehen oder doch lieber eine Ausbildung? Für diejenigen, die sich noch nicht ganz sicher

Mehr

Interview mit Christoph (links) und Aidin (rechts)

Interview mit Christoph (links) und Aidin (rechts) Interview mit Christoph (links) und Aidin (rechts) Aidin Aidin, Du machst eine Ausbildung zum Gärtner. Was zeichnet den Beruf für Dich aus? Aidin: Ich würde sagen, das was den Beruf am meisten prägt ist

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autor: Dieter Maenner. Deutsch als Fremdsprache

EINSTUFUNGSTEST. Autor: Dieter Maenner. Deutsch als Fremdsprache EINSTUFUNGSTEST B1 Deutsch als Fremdsprache Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Die Zeit vergeht immer schnell, ich mit meinen Freunden

Mehr

Weiter denken: Zukunftsplanung

Weiter denken: Zukunftsplanung Um was geht es auf der Tagung? Wir wollen über die Persönliche Zukunftsplanung sprechen. die Ideen der Zukunftsplanung weiter entwickeln. ein Netzwerk Zukunftsplanung gründen. Für wen ist die Tagung? Die

Mehr

Auf Lesbarkeit geprüft von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Westfalenfleiß ggmbh, Münster

Auf Lesbarkeit geprüft von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Westfalenfleiß ggmbh, Münster Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm in Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich gültig. Herausgeberin: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landesverband Baden-Württemberg Forststraße

Mehr

T R A N S K R I P T I T E K S T O V A

T R A N S K R I P T I T E K S T O V A T R A N S K R I P T I T E K S T O V A Guten Tag! Jetzt beginnt die Prüfung zum Hörverstehen. Dieser Prüfungsteil besteht aus vier Höraufgaben. Jede Aufgabe beginnt und endet mit einem Ton. Vor jedem Hörtext

Mehr

Der Aktions-Plan der Landes-Regierung von Rheinland-Pfalz Das macht Rheinland-Pfalz für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen

Der Aktions-Plan der Landes-Regierung von Rheinland-Pfalz Das macht Rheinland-Pfalz für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Der Aktions-Plan der Landes-Regierung von Rheinland-Pfalz Das macht Rheinland-Pfalz für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen in Leichter Sprache zusammengefasst Inhalts-Verzeichnis

Mehr

Thunersee Musikanten

Thunersee Musikanten Die Thunersee Musikanten laden zu einem gemütlichen Böhmischen Sonntag mit zwei Gastformationen ein! Thunersee Musikanten Gastformationen: Leiblaska Gasterländer Blasmusikanten Liebe Freunde der böhmischen/mährischen

Mehr

Sponsoring Dokumentation Saison 2017/2018

Sponsoring Dokumentation Saison 2017/2018 Sponsoring Dokumentation Saison 2017/2018 Unsere Vereins-Werte Regio Volleyteam in Zahlen Gründungsjahr 2007 Mitglieder 80 Aus den Vereinen Huttwil, Eriswil, Gondiswil und Dürrenroth 7 Teams Damen 1 2.

Mehr

Mein bester Urlaub LESEN. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2024R_DE Deutsch

Mein bester Urlaub LESEN. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2024R_DE Deutsch Mein bester Urlaub LESEN NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2024R_DE Deutsch Lernziele Einen interessanten Text zum Thema Reisen verstehen Gelernte Vokabeln und Konnektoren im Text erfassen 2 Es gibt soviel

Mehr

Rückblick von der Zeit nach Cambridge

Rückblick von der Zeit nach Cambridge Rückblick Cambridge Einer der Gründe warum ich mit nach Cambridge fuhr war, dass ich in einem fremden Land nicht sofort ins kalte Wasser getaucht werden wollte. So waren es erst einmal zwei Wochen in denen

Mehr

Das. leichter Sprache

Das. leichter Sprache Das in leichter Sprache Fritz Overbeck Fritz Overbeck ist ein Maler gewesen. Er ist vor mehr als 100 Jahren in Bremen geboren. Als junger Mann hat er mit 4 anderen Malern eine Maler-Kolonie gegründet.

Mehr

Pressemappe zur Ausstellung. Europablicke Vielfalt gelebt!

Pressemappe zur Ausstellung. Europablicke Vielfalt gelebt! Pressemappe zur Ausstellung Europablicke Vielfalt gelebt! Fotowanderausstellung über den Europäischen Freiwilligendienst (EFD) Pressemitteilung Berlin, 07.04.2010 Europablicke Vielfalt gelebt Fotowanderausstellung

Mehr

Meine Biografie WORTSCHATZ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2045V_DE Deutsch

Meine Biografie WORTSCHATZ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2045V_DE Deutsch Meine Biografie WORTSCHATZ NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2045V_DE Deutsch Lernziele über die eigene Biografie sprechen und lesen Wörter für die eigene Geschichte wiederholen 2 Meine Oma meint, damals

Mehr

Kirchentag Barrierefrei

Kirchentag Barrierefrei Kirchentag Barrierefrei Leichte Sprache Das ist der Kirchen-Tag Seite 1 Inhalt Lieber Leser, liebe Leserin! Seite 3 Was ist der Kirchen-Tag? Seite 4 Was gibt es beim Kirchen-Tag? Seite 5 Was ist beim Kirchen-Tag

Mehr

Teens in London: Chris & his big exam Transcript Seite 1

Teens in London: Chris & his big exam Transcript Seite 1 Teens in London: Chris & his big exam Transcript Seite 1 0:04 Die Schule ist aus. Doch die Lernerei fängt jetzt erst an. Chris und seine Freunde schreiben morgen eine wichtige Physikklausur. 0:13 (Chris:)

Mehr

Das Eidgenössische Schützenfest für Jugendliche ist einmalig

Das Eidgenössische Schützenfest für Jugendliche ist einmalig Das Eidgenössische Schützenfest für Jugendliche ist einmalig Die Ostschweiz organisiert am letzten Juni- und am ersten Juli-Wochenende ein Eidgenössisches Schützenfest für Jugendliche. Für diesen Grossanlass

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2016

Mehr

Deutsch. Wiederholung. 9. Klasse

Deutsch. Wiederholung. 9. Klasse Deutsch Wiederholung 9. Klasse Wähle aus! 1. ( Könnten Könntest Könnte ) Sie bitte das Licht anmachen? 2. ( Könnte Könntest Könnten ) du bitte das Radio anmachen? 3. ( Würden Würdet Würdest ) du die Rechnung

Mehr

Das Zusammenleben von. Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung. im Kanton Luzern. Das will der Kanton Luzern:

Das Zusammenleben von. Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung. im Kanton Luzern. Das will der Kanton Luzern: Dienststelle Soziales und Gesellschaft Das Zusammenleben von Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung im Kanton Luzern Das will der Kanton Luzern: Menschen mit Behinderung und Menschen ohne

Mehr

Beilage zum Jahresbericht des Burgenverein Untervaz. Ein Untervazer erlebt den Tsunami. von Arthur Hug aus Phuket

Beilage zum Jahresbericht des Burgenverein Untervaz. Ein Untervazer erlebt den Tsunami. von Arthur Hug aus Phuket Beilage zum Jahresbericht des Burgenverein Untervaz Anno Domini 2005 Ein Untervazer erlebt den Tsunami von Arthur Hug aus Phuket Email: annodomini@burgenverein-untervaz.ch. Beilagen zu den Jahresberichten

Mehr

Aktuelle Ausgangslage Herren Feldhockey in der Schweiz

Aktuelle Ausgangslage Herren Feldhockey in der Schweiz Aktuelle Ausgangslage Herren Feldhockey in der Schweiz Die Leistungsunterschiede in der Herren Feld NLA & NLB nehmen tendenziell zu. Die Herren Feld NLB hat immer weniger leistungsorientierte und konkurrenzfähige

Mehr

Max Giesinger 80 Millionen

Max Giesinger 80 Millionen 80 Millionen Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Titelbild: Copyright Klaus Sahm Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman Max Giesinger 80 Millionen

Mehr

Auf dem Weg zum DSD Niveaustufe A2 Internationale schulische Vergleichsarbeit Hörverstehen Texte nur für die Lehrkraft

Auf dem Weg zum DSD Niveaustufe A2 Internationale schulische Vergleichsarbeit Hörverstehen Texte nur für die Lehrkraft Das besteht aus drei Teilen. Alle Arbeitsanweisungen und Pausen sind auf der CD enthalten. Während des Hörens gibt es Pausen, in denen du die Aufgaben lösen sollst. Notiere deine Lösungen zuerst auf den

Mehr

основний рівень_нм_факультет філології

основний рівень_нм_факультет філології основний рівень_нм_факультет філології 1. Peter geht aus, für die Prüfung zu lernen. а. statt б. mit в. damit г. ohne 2. Es ist heute draußen. а. wichtig б. richtig в. zufällig г. windig 3. Alt und jung

Mehr

Ein Familiengottesdienst zur Speisung der Fünftausend

Ein Familiengottesdienst zur Speisung der Fünftausend Ein Familiengottesdienst zur Speisung der Fünftausend (Lukas 9, 10ff und Johannes 6, 1-5) Einzug / Musikalisches Vorspiel Begrüßung mit Eingangsvotum und Würdigung des reich geschmückten Erntedankaltars

Mehr

Was ist WenDo? leicht gesagt. Modell-Projekt frauen.stärken.frauen. ( ) Zentrum für inklusive Bildung und Beratung ZIBB e.v.

Was ist WenDo? leicht gesagt. Modell-Projekt frauen.stärken.frauen. ( ) Zentrum für inklusive Bildung und Beratung ZIBB e.v. Modell-Projekt frauen.stärken.frauen. (2018-2021) Ausbildung für Frauen mit Lernschwierigkeiten zur Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungs-Trainerin (WenDo) Was ist WenDo? leicht gesagt - gefördert

Mehr

Erklärung zum Formular: Antrag für einen Unterhalts-Vorschuss Erklärung

Erklärung zum Formular: Antrag für einen Unterhalts-Vorschuss Erklärung Erklärung zum Formular: Antrag für einen Unterhalts-Vorschuss Erklärung Sie haben ein Kind. Sie erziehen das Kind allein. Sie bekommen vom anderen Eltern-Teil nicht genügend Geld für das Kind. Dann können

Mehr

1. Wo wohnst du? Gefällt dir die Stadt? Was gefällt dir an deiner Stadt? 2. Wohnen Sie schon immer in dieser Stadt? Wo haben Sie früher gewohnt?

1. Wo wohnst du? Gefällt dir die Stadt? Was gefällt dir an deiner Stadt? 2. Wohnen Sie schon immer in dieser Stadt? Wo haben Sie früher gewohnt? Niveau A2 Fragen Lektion 1 Eine Stadt 1. Wo wohnst du? Gefällt dir die Stadt? Was gefällt dir an deiner Stadt? 2. Wohnen Sie schon immer in dieser Stadt? Wo haben Sie früher gewohnt? 3. Welche Besonderheiten

Mehr

Sportlerehrung Seite 1 von 13. C:\Users\A005207\AppData\Local\Temp\notes201FDC\Sportlerehrung 2014.doc

Sportlerehrung Seite 1 von 13. C:\Users\A005207\AppData\Local\Temp\notes201FDC\Sportlerehrung 2014.doc Rede Oberbürgermeister Anlässlich der Sportlerehrung am 12.03.2014, 18:00 Uhr, Business-Club, KönigPALAST - das gesprochene Wort gilt Seite 1 von 13 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportlerinnen und

Mehr

Gefeller Rosenfest steht in neuer Blüte

Gefeller Rosenfest steht in neuer Blüte Gefeller Rosenfest steht in neuer Blüte 08.07.2014-07:20 Uhr Veranstalter in Gefell freuen sich über ein gelungenes Rosenfest-Wochenende und ziehen eine durchaus positive Bilanz. Umzug am Sonntag war einer

Mehr

Der Rubikrat Mitteilungsblatt der sozialdemokratischen Partei Rubigen

Der Rubikrat Mitteilungsblatt der sozialdemokratischen Partei Rubigen Der Rubikrat Mitteilungsblatt der sozialdemokratischen Partei Rubigen Rubigen wählt am 28. November! Wahlen 2000 Die SP Rubigen verpasste bei den Gemeindewahlen 2000 knapp einen dritten Sitz im Gemeinderat.

Mehr

Entlastete deutsche Textversion zum Bilderbuch «Das Streichholzschachtel-Tagebuch»

Entlastete deutsche Textversion zum Bilderbuch «Das Streichholzschachtel-Tagebuch» Vorlage: Migration in Kindergarten- und Unterstufe Das Streichholzschachtel-Tagebuch Vorbereitungen für den Unterricht Entlastete deutsche Textversion zum Bilderbuch «Das Streichholzschachtel-Tagebuch»

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester Oslo, WS 2016/17

Erfahrungsbericht Auslandssemester Oslo, WS 2016/17 Erfahrungsbericht Auslandssemester Oslo, WS 2016/17 Bevor es losging Als erstes musste ich mich natürlich beim International Office der Hochschule Ansbach für ein Auslandssemester bewerben und alle geforderten

Mehr

Kamelien-Tour 2014 Teil 4: Kamelien und weiter nach Portugal. Spanien - Portugal im März und April 2014

Kamelien-Tour 2014 Teil 4: Kamelien und weiter nach Portugal. Spanien - Portugal im März und April 2014 Kamelien-Tour 2014 Teil 4: Kamelien und weiter nach Portugal Spanien - Portugal im März und April 2014 Nach unserer ausgiebigen und interessanten Weinprobe lassen wir es erst mal wieder langsam angehen.

Mehr

6. Das ist doch Waschmaschine, das ist ein Geschirrspüler. a). keine, b). nicht, c).kein, d). nichts

6. Das ist doch Waschmaschine, das ist ein Geschirrspüler. a). keine, b). nicht, c).kein, d). nichts Ogólny test ze znajomości języka niemieckiego 1. Wie du? a). bist, b). heißen, c). heißt, d).sein 2. Mein Name Carola. a). sein, b). ist, c). heißt, d). heißen 3. Und kommst du? a). wo, b). woher, c).

Mehr

Sponsoring-Dokumentation

Sponsoring-Dokumentation Sponsoring-Dokumentation SV Olten Volleyball Herren 1 I Nationalliga B Saison 2016/2017 Seite 1 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des SV Olten, In der abgelaufenen Saison schaffte das Team um

Mehr

Haben Sie Kinder und wollen trotzdem arbeiten gehen?

Haben Sie Kinder und wollen trotzdem arbeiten gehen? Haben Sie Kinder und wollen trotzdem arbeiten gehen? Viele Eltern müssen oder möchten arbeiten gehen. Das ist wichtig für Eltern. Damit die Eltern genug Geld verdienen. Genug Geld für ein gutes Leben.

Mehr

American Football Sport für Jedermann

American Football Sport für Jedermann American Football Sport für Jedermann American Football Was die meisten über diesen beliebten amerikanischen Sport wissen, ist, dass ein eiförmiger Ball geworfen wird und die Spieler dick gepolstert daherkommen.

Mehr

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark. Die SPD in Osnabrück Gemeinsam sind wir stark. Das Programm für die Kommunal-Wahl am 11. September 2011. In Leichter Sprache. Kommunal-Wahl bedeutet: Die Bürger wählen Politiker. Diese Politiker treffen

Mehr

Level 5 Überprüfung (Test A)

Level 5 Überprüfung (Test A) Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 5 Überprüfung (Test A) 1. Setze den richtigen Artikel zu dieser Präposition ein: Beispiel: Der Ball liegt unter dem Tisch. Der Teller steht auf Tisch. Ich

Mehr

Wir lieben, was wir tun.

Wir lieben, was wir tun. Europäischer Hof Heidelberg Friedrich-Ebert-Anlage 1 D-69117 Heidelberg Telefon: +49 (0) 6221-515-0 Telefax: +49 (0) 6221-515-506 welcome@europaeischerhof.com www.europaeischerhof.com Wir lieben, was wir

Mehr

Sonder-Heft. Infos über die Stiftung Anerkennung und Hilfe. Lieber Leser und liebe Leserin! Heute bekommen Sie ein neues Heft.

Sonder-Heft. Infos über die Stiftung Anerkennung und Hilfe. Lieber Leser und liebe Leserin! Heute bekommen Sie ein neues Heft. Seite 1 M e n s c h z u e r s t N e t z w e r k P e o p l e F i r s t D e u t s c h l a n d e. V. Sonder-Heft Infos über die Stiftung Anerkennung und Hilfe Lieber Leser und liebe Leserin! Heute bekommen

Mehr

ARCADIA Hotels & More Management GmbH Unser soziales Engagement 2013

ARCADIA Hotels & More Management GmbH Unser soziales Engagement 2013 ARCADIA Hotels & More Management GmbH Unser soziales Engagement 2013 www.arcadia-hotel.de ARCADIA Flut Charity 20.07.2013 Dr. h.c. Reinhard Baumhögger engagiert sich für die Hochwasseropfer der Region

Mehr

Informationen & Unterstützung

Informationen & Unterstützung Jahr für Jahr entwickeln die Artistinnen und Artisten dank interner und externer Hilfe ein anspruchsvolles und faszinierendes Zirkusprogramm. Unterstützen Sie unsere Arbeit, damit der Jugendzirkus Prattelino

Mehr

Mein Praktikum als Deutschlehrerin in Boulogne-sur-Mer

Mein Praktikum als Deutschlehrerin in Boulogne-sur-Mer Mein Praktikum als Deutschlehrerin in Boulogne-sur-Mer Ich habe für 16 Tage ein Praktikum als Deutschlehrerin in Boulogne-sur-Mer in Frankreich gemacht. Meine Motivation für das Praktikum war es, dass

Mehr

April / Mai / Juni Sportlich - Drinnen & Draußen. Eishockey Sportfest Tanzen

April / Mai / Juni Sportlich - Drinnen & Draußen. Eishockey Sportfest Tanzen April / Mai / Juni 2017 Sportlich - Drinnen & Draußen Eishockey Sportfest Tanzen Eishockey Weltmeisterschaft 2017 Seite 2 Eishockey wird auf der ganzen Welt gespielt. Erfunden wurde das Spiel vor ca. 150

Mehr

AL A MUSIC & ENTERTAINMENT PRESENTS. Sänger DJ Entertainer

AL A MUSIC & ENTERTAINMENT PRESENTS. Sänger DJ Entertainer AL A MUSIC & ENTERTAINMENT PRESENTS Sänger DJ Entertainer Vorwort Musik und Unterhaltung bilden die wichtigsten Bestandteile einer erfolgreichen Feier. Und mein Anspruch besteht darin, Ihnen absolut Großartiges

Mehr

Fragen und Antworten. von unseren langjährigen Mitgliedern beantwortet

Fragen und Antworten. von unseren langjährigen Mitgliedern beantwortet www.satus-frauenfeld.ch 1896 2016 Jubiläen Ab dem Jahr 1996 (100 Jahre SATUS Sportverein) gab es weitere Jubiläen im Verein. 75 Jahre Damenriege hiess es im Jahr 2014, das mit einem feinen Essen gefeiert

Mehr

50 JAHRE HOLTENSER BERG

50 JAHRE HOLTENSER BERG 50 JAHRE HOLTENSER BERG Luftaufnahme 2008 50 JAHRE HOLTENSER BERG Das Wohngebiet Holtenser Berg gibt es schon seit 50 Jahren. In der Zeit nach dem Zweiten Welt-Krieg in Deutschland gab es überall zu wenige

Mehr

100% SOZIAL. Auch nach der Wahl. DIE LINKE. Unser Wahl-Programm in Leichter Sprache. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. Seite 1

100% SOZIAL. Auch nach der Wahl. DIE LINKE. Unser Wahl-Programm in Leichter Sprache. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. Seite 1 100% SOZIAL. Auch nach der Wahl. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. DIE LINKE Unser Wahl-Programm in Leichter Sprache Seite 1 Leichte Sprache: Wir haben unser Wahl-Programm in Leichter Sprache geschrieben.

Mehr

In diesem Gemäuer erlebte er zahlreiche Abenteuer und liebte es schon damals, sich Geschichten rund um die alte Burg auszudenken.

In diesem Gemäuer erlebte er zahlreiche Abenteuer und liebte es schon damals, sich Geschichten rund um die alte Burg auszudenken. Stefan Gemmel wurde 1970 in Morbach im Hunsrück geboren. Mittlerweile lebt er mit seiner Frau und zwei Töchtern in Lehmen an der Mosel. Als kleiner Junge gab es für ihn kaum etwas Größeres als draußen

Mehr

[ Martin Schumacher aus dem Hirschen in Britzingen ]

[ Martin Schumacher aus dem Hirschen in Britzingen ] 14 baden. Frankreich trifft Baden Frankreich trifft Baden baden. 15 [ Martin Schumacher aus dem Hirschen in Britzingen ] Frankreich trifft Baden baden. 17 Hausgemachter roher Markgräfler Schinken 18 baden.

Mehr

Reisebericht 39. Zwischen den Grenzen ( September Dezember 2017)

Reisebericht 39. Zwischen den Grenzen ( September Dezember 2017) Hallo, nach mehr als einem Jahr melden wir uns wieder. Viel war nicht passiert, daher war unser Blog so spärlich bestück. Doch nun ist es wirklich an der Zeit Euch einiges mitzuteilen. Zwischen den Grenzen

Mehr

Neuanfang. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1044R_DE Deutsch

Neuanfang. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1044R_DE Deutsch Neuanfang LESEN NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1044R_DE Deutsch Lernziele einen einfachen Text über Gewohnheiten lesen eine Geschichte interpretieren 2 Fitness und Diät für einen gesunden Lebensstil!

Mehr

Jungfrau Zeitung - Blick in die eigene Zukunft?

Jungfrau Zeitung - Blick in die eigene Zukunft? WILDERSWIL 28. MAI 2018 Blick in die eigene Zukunft? Am Tag der offenen Tür auf dem Jungfrauareal bot das Zentrum Seeburg die Möglichkeit, Einblick in das neue Alters- und Pflegeheim «Eiche» zu erhalten.

Mehr

Wahl. zum Inklusions-Beirat. in der Stadt Wipperfürth. Am 30. August August

Wahl. zum Inklusions-Beirat. in der Stadt Wipperfürth. Am 30. August August Wahl zum Inklusions-Beirat in der Stadt Wipperfürth Am 30. August 2018 30. August Worum geht es in diesem Text: Was ist der Inklusions-Beirat? Wer gehört zum Inklusions-Beirat? Wer darf den Inklusions-Beirat

Mehr

Newsletter Jan. Febr. 16

Newsletter Jan. Febr. 16 / / Newsletter Jan. Febr. 16 Liebes Mitglied des Audi Fanclub FC Ingolstadt 04, auch wenn das Jahr schon einige Tage alt ist - wünschen wir dir ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr und freuen uns

Mehr

GOETHE-ZERTIFIKAT A1 FIT IN DEUTSCH 1

GOETHE-ZERTIFIKAT A1 FIT IN DEUTSCH 1 A1 GOETHE-ZERTIFIKAT A1 FIT IN DEUTSCH 1 A1 A2 B1 B2 C1 C2 HÖREN Hören circa 20 Minuten Dieser Test hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben, höre dann den Text dazu. Schreibe am Ende deine Lösungen auf

Mehr

Der Stern der Güte. Gerlinde Bäck-Moder Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700

Der Stern der Güte. Gerlinde Bäck-Moder Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 151 Der Stern der Güte Gerlinde Bäck-Moder 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Vier Engel reisen mit einem besonderen Stern im Gepäck nach Bethlehem.

Mehr

Die Kicker-Gang. Gefährliches Spiel

Die Kicker-Gang. Gefährliches Spiel Leseprobe aus: Ulli Schubert Die Kicker-Gang. Gefährliches Spiel Mehr Informationen zum Buch finden Sie hier. (C) 2006 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg Kapitel 1 Ich bin zu Gast im «Aktuellen

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien URLAUB IN ZEITEN DER ANGST Normalerweise machen viele Deutsche Urlaub im Süden, zum Beispiel in der Türkei oder in Ägypten. Doch dieses Jahr fühlen sich viele dort nicht sicher. Sie machen lieber Ferien

Mehr

Kinder- und Jugendkommission Bad Säckingen. Zusammenstellung Befragung Kommerzieller Anbieter nach Frage Datum. 111.

Kinder- und Jugendkommission Bad Säckingen. Zusammenstellung Befragung Kommerzieller Anbieter nach Frage Datum. 111. Kinder- und Jugendkommission Bad Säckingen Zusammenstellung Befragung Kommerzieller Anbieter nach Frage 16.01.2006 Datum 101. befragte Person 11.30 Uhr 14.10.05 12.00 Uhr 14.10.05 14.10.05 23. 15 Uhr 14.10.05

Mehr

Juni 2016 Allschwil

Juni 2016 Allschwil präsentiert out in in Kooperation mit Vorwort Nach dem erfolgreichen Start anfangs Mai 2015 führen wir das 'Out in the Green Allschwil' vom 17. 19. Juni 2016 zum zweiten Mal durch. Trotz grossem Wetterpech

Mehr

Predigt im Gottesdienst zur Konfirmation am in der Cyriakuskirche in Illingen Pfarrer Wolfgang Schlecht

Predigt im Gottesdienst zur Konfirmation am in der Cyriakuskirche in Illingen Pfarrer Wolfgang Schlecht 1 Predigt im Gottesdienst zur Konfirmation am 6.5.18 in der Cyriakuskirche in Illingen Pfarrer Wolfgang Schlecht Thema des Gottesdienstes: Wer sucht, der findet Predigt nach verschiedenen Aktionen und

Mehr

Ihr Engagement bei Unihockey Luzern

Ihr Engagement bei Unihockey Luzern Ihr Engagement bei www.unihockeyluzern.ch _Official Unihockeyschule (ULU) Lernen Sie hier kennen und lassen Sie sich begeistern... welche Leistungen Sie von uns als Sponsor erwarten können. D-Junioren

Mehr

Was ist eigentlich Inklusion?

Was ist eigentlich Inklusion? Was ist eigentlich Inklusion? Das ist eine wichtige Info zu dem Text in Leichter Sprache. Damit Sie den Text lesen und verstehen können. In dem Text schreiben wir nur von Lehrern oder Assistenten. Wir

Mehr

Ein Haus erzählt Geschichten. Das Buddenbrookhaus

Ein Haus erzählt Geschichten. Das Buddenbrookhaus Ein Haus erzählt Geschichten Das Buddenbrookhaus Herzlich willkommen im Buddenbrookhaus! as Buddenbrookhaus ist das vielleicht bekannteste Haus Lübecks. Warum? Hier spielt eine weltberühmte Geschichte.

Mehr

NEWSLETTER Vorrunde Saison 2017/18

NEWSLETTER Vorrunde Saison 2017/18 An alle Sponsoren und Freunde des Handball Sports Willisau, im Januar 2018 NEWSLETTER Vorrunde Saison 2017/18 Liebe Sponsoren und Freunde der Handballriege STV Willisau Gerne informieren wir Sie zu Beginn

Mehr

1.1 Wieso ist Uster anders als andere Städte? Nennen Sie einige Stichworte.

1.1 Wieso ist Uster anders als andere Städte? Nennen Sie einige Stichworte. F R AGEBOGEN ZUR STADT E N TW ICKLU NG Die Stadt Uster erarbeitet ein Stadtentwicklungskonzept. Als Grundlage für diese Arbeit führt sie eine Befragung bei Personen durch, die in Uster wohnen, arbeiten

Mehr