Schleswig-Holstein Der echte Norden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schleswig-Holstein Der echte Norden"

Transkript

1 Schleswig-Holstein Der echte Norden Building Information Modeling (BIM) Pilotprojekt A7, Rastanlage Ellund BIM-Workshop "Pilotprojekte" 23. Oktober 2017 in Berlin Heiko Tessenow, Niederlassung Flensburg

2 Themenüberblick - BIM- Ziele - A 7, Umbau Rastanlage Ellund als BIM-Pilotprojekt - Projektgruppe - Zeitvorstellung - Aktueller Stand / aktuelle Themen Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 2

3 (externe) BIM- Ziele - Erwerb von Methodenkompetenz in BIM - Erkenntnisgewinn: Vorteile und Einsatzvoraussetzungen von BIM - Weiterentwicklung von BIM für den Straßenbau/ für den LBV.SH - Entwicklung von AG-seitigen Anforderungen an Datenmodelle (Informationsinhalte, Detailtiefen) - Entwicklung geeigneter Kommunikationsprozesse und Schnittstellendefinitionen Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 3

4 BIM-Pilotprojekt Rastanlage Ellund Lage: A7 im Abschnitt 010 Länge: ca. 400 m Umfang: Umbau/ Bereitstellung von 25 Stellplätzen für Lkw, 34 Stellplätzen für Pkw und Flächen für Großraumund Schwertransporte Besonderheiten: Schaffung klarer Strukturen ca m² Oberbau - Grenze zu Dk verläuft durch Anlage - Bedeutung als Mautstation Bild: LBV-SH Vorleistung: Machbarkeitsstudie abgeschlossen Luftbild: Digitaler Atlas Nord Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 4

5 BIM-Pilotprojekt Rastanlage Ellund externe BIM- Ziele: - Erwerb von Methodenkompetenz in BIM - Erkenntnisgewinn: Vorteile und Einsatzvoraussetzungen von BIM - Weiterentwicklung von BIM für den Straßenbau/ für den LBV.SH - Entwicklung von AG-seitigen Anforderungen an Datenmodelle (Informationsinhalte, Detailtiefen) - Entwicklung geeigneter Kommunikationsprozesse und Schnittstellendefinitionen Eignung als Pilotprojekt im Hinblick auf externe BIM- Ziele: - typische Elemente und Schnittstellen des Straßenbaus enthalten (z.b. unterschiedliche Oberbauformen, Entwässerung, Landespflege, Nebenbetrieb usw.) - zeitlich und räumlich nicht mit anderen laufenden Maßnahmen verknüpft - Entwurf, Bau und Betrieb innerhalb kurzer Zeitfolge möglich, da Umfang überschaubar und keine Planfeststellung erforderlich Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 5

6 (interne) BIM- Ziele - Transparenz hinsichtlich Planungsständen und Planungsverlauf - Transparenz hinsichtlich Auswirkungen von Planänderungen - Erhöhung der Planungsqualität - Erhöhung der Kostensicherheit, verbesserte Kalkulationsgrundlage - Verbesserung der Datengrundlage für Entscheidungen und Prozesssteuerung in Planung, Baudurchführung und Betrieb - Schaffung einer digitalen Datengrundlage zur Optimierung von Betrieb und Instandhaltung - Transparenz/ Verbesserung in der Kommunikation der Beteiligten Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 6

7 Projektgruppe Steuerung Leitung Fachl. Begleitung Entwurf Fachl. Begleitung Bau Fachl. Begleitung Betrieb Fachl. Begleitung IT Projektbearbeitung Projektbearbeitung Projektbearbeitung Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 7

8 BIM-Pilotprojekt Rastanlage Ellund geplanter zeitlicher Ablauf: BIM- Vorbereitung Planung Ausschreibung/ Vergabe Baudurchführung Betriebsphase Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 8

9 Stand: BIM-Vorbereitung / Lph 0 Informationsanforderungen Auswertungsanforderungen Level of Information Bereitstellung von Daten (z.b. als Modelle oder 2D-Pläne) in einzelnen Phasen Modellstrukturen und Detailierungsgrade Teilmodelle Level of Detail BIM Management Rollen (Aufgaben/ Verantwortung) Prozessdefinition Technisches Daten und Prozessmanagement Gemeinsame Datenhaltung und Datenstrukturen für alle Projektbeteiligten Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 9

10 Stand: BIM-Vorbereitung / Lph 0 Informationsanforderungen Auswertungsanforderungen Level of Information Bereitstellung von Daten (z.b. als Modelle oder 2D-Pläne) in einzelnen Phasen Zielbeschreibung AIA Auftraggeber- Informations- Anforderungen Modellstrukturen und Detailierungsgrade Teilmodelle Level of Detail BIM Management Rollen (Aufgaben/ Verantwortung) Prozessdefinition Technisches Daten und Prozessmanagement Gemeinsame Datenhaltung und Datenstrukturen für alle Projektbeteiligten Wegbeschreibung BAP BIM- Abwicklungs- Plan Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 10

11 AIA aktuell: LoI, LoD Level of Information Element Attribut Kommentar Aufsatzform rechteckig / quadratisch Muldenform, verschließbar Einbauort Rinne / Bordstein Material (Unterteil) Beton / Kunststoff Höhe OK Aufsatz bis UK Unterteil Eimer (DIN 4052) A4, B1, C3, D1 Straßenablauf Bodenteil 1a, 2a Schaft 5b, 5c, 5d, Muffenteil 3a Zwischenteil 6a, 6b, Schaftkonus 11 Lage Koordinaten Muffe KG-Muffe, Steckmuffe L, Muffe LoI*) LoI*) LoI*) LoI*) LoI*) LoI*) LoI*) LoI*) LoI*) Level of Detail Modell Planunterlagen Bemerkungen LoD 200 Das Modell ist im Maßstab 1:1000 Lageplan 1:1000 (Darstellungsgenauigkeit: 10 cm) in Anlehnung an die Mengen RE 2012 abzugeben. Dies entspricht einer Auflösung von (dpi?) überschlägige Kosten Lageplan 1:500 inkl. Entwässerung grob, Baugrund, LBP grob Das Modell ist im Maßstab 1:100 Höhenplan 1:500/50 (Darstellungsgenauigkeit 1 cm) in Anlehnung an die RE LoD 300 Mengen Inkl. Entwässerung, GEW Daten, LBP, Baugrund 2012 abzugeben. Dies entspricht einer Auflösung von (dpi?) Kosten Straßenquerschnitte 1:100 Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 11

12 Anlaufbesprechung Besprechungsvermerk Vermerk BAP aktuell: Prozesse/ Arbeitsbesprechung Rollen Inhalt/Stand Erstellung Grundlagenmodell Übergabe Grundlagenmodell Prüfung Grundlagenmodell (Prüfung Daten und fachliche Prüfung) Topographische Daten Leitungen Anschreiben 1 Satz Bestandspläne Protokoll Feldvergleich Kataster Info Objektbesprechung Versorgungs- Träger stetig wiederkehrende Teilprozesse: Bearbeitung Dokumentation Nein O.K.? Prüfvermerk Qualitätskontrolle Ja Datenaustausch Grafik: Stufenplan zur Einführung von BIM - Endbericht, PlanenBauen 4.0 Dezember 2015 Freigabe des Grundlagenmodells für die Vorplanung Kollisionsprüfung Freigabe Archivierung Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 12

13 Ende Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 13

Schleswig-Holstein Der echte Norden

Schleswig-Holstein Der echte Norden Schleswig-Holstein Der echte Norden Building Information Modeling (BIM) Pilotprojekt A7, Rastanlage Ellund BIM-Workshop "Pilotprojekte" 23. Oktober 2017 in Berlin Heiko Tessenow, Niederlassung Flensburg

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING

BUILDING INFORMATION MODELING BUILDING INFORMATION MODELING im Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer BMVI Pilotprojekt Bergedorfer Straße / A1 Heinrich Beaupoil (LSBG) Thomas Hansen (LSBG) 23. Oktober 2017 AGENDA 01 02 03 04

Mehr

BIM-Pilotprojekte beim Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer - Erfahrungsbericht -

BIM-Pilotprojekte beim Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer - Erfahrungsbericht - DVW-SEMINAR GEODÄSIE UND BUILDING INFORMATION MODELING 13. JUNI 2017 IN HAMBURG BIM-Pilotprojekte beim Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer - Erfahrungsbericht - Vortragender: Thomas Hansen AGENDA

Mehr

Workshop BIM Datenbankkonzept

Workshop BIM Datenbankkonzept Workshop BIM Datenbankkonzept Umsetzung des Stufenplans Digitales Planen und Bauen des BMVI Prof. Dr.-Ing. Markus König Agenda Workshop Datenbankkonzept 10:30 Begrüßung 10:45 Vorstellung Projekt BIM4INFRA

Mehr

Building Information Modeling (BIM) in der WSV. Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Building Information Modeling (BIM) in der WSV. Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Building Information Modeling (BIM) in der WSV Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes BIM in der WSV Agenda WSV-Pilotprojekt: Vorgaben / Ziele, Aufgaben / Projektstruktur / Auswahl, Voraussetzungen

Mehr

Building Information Modeling (BIM) in der WSV. Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Building Information Modeling (BIM) in der WSV. Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Building Information Modeling (BIM) in der WSV Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Reformkommission für den Bau von Großprojekten Nutzung digitaler Methoden Building Information Modeling

Mehr

Building Information Modeling (BIM) im Straßenbau

Building Information Modeling (BIM) im Straßenbau Building Information Modeling (BIM) im Straßenbau Aktueller Stand der DEGES-Aktivitäten BIM workshop Szenarien BMVI Berlin, 05.10.2017 Agenda 1. Erfahrungs- und Praxisbericht 2. Fazit aus bisheriger Pilotierung

Mehr

BIM - smart planen, bauen und nutzen

BIM - smart planen, bauen und nutzen BIM - smart planen, bauen und nutzen Agenda Teil 1 -Was ist BIM? Teil 2 -Wie funktioniert BIM? Teil 3 - Pilotprojekte Digitalisierung - Industrie 4.0 Digitalisierung -als Substanzrevolution von Wirtschaft

Mehr

Erst Planen dann Bauen - BIM in der WSV

Erst Planen dann Bauen - BIM in der WSV Erst Planen dann Bauen - BIM in der WSV Gabriele Peschken Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Referat WS 12 Technik der Wasserstraßeninfrastruktur www.bmvi.de Erst Planen dann Bauen

Mehr

Die Digitalisierung des Bauens Building Information Modeling

Die Digitalisierung des Bauens Building Information Modeling Die Digitalisierung des Bauens Building Information Modeling Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Computing in Engineering Motivation 2 Digitale Transformation

Mehr

7. Erdbausymposium 2017 Fahrwegtiefgründungen, Planung und Realisierung Geotechnik und BIM

7. Erdbausymposium 2017 Fahrwegtiefgründungen, Planung und Realisierung Geotechnik und BIM Foto: Volker Emersleben 7. Erdbausymposium 2017 Fahrwegtiefgründungen, Planung und Realisierung Geotechnik und BIM DB Engineering & Consulting GmbH Dr. Michael Molzahn I.TPÜ(F) Berlin 11.11.2017 Agenda

Mehr

BIM im Straßenbau. Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten

BIM im Straßenbau. Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten 30.03.2017 Motivation in der Baubranche Quelle: Roland Berger, Digitalisierung der Bauwirtschaft, 2016 2 Erst digital, dann real bauen 3 BIM Projekte

Mehr

Stufenplan Digitales Planen und Bauen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Stufenplan Digitales Planen und Bauen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Stufenplan Digitales Planen und Bauen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Empfehlung zum BIM-Leistungsniveau 1 und Handreichungen zum BIM-Einsatz in Infrastrukturprojekten

Mehr

VSVI Hessen Building Information Modeling am

VSVI Hessen Building Information Modeling am VSVI Hessen Building Information Modeling am 07.03.2018 Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA) und BIM-Abwicklungsplan (BAP) Prof. Dr.-Ing. Uwe Willberg 1 Gliederung 1. A 99, 8-streifiger Ausbau

Mehr

Pilotprojekt Autobahndirektion Südbayern

Pilotprojekt Autobahndirektion Südbayern Beauftragt durch das: Steckbrief Pilotprojekt Autobahndirektion Südbayern A 99 BW 27/1 Unterführung der DB + S 8 Flughafen Ersatzneubau Stand: Oktober 2017 Steckbrief Pilotprojekt Autobahndirektion Südbayern

Mehr

BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten

BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten der Planungsprozess konventioneller Prozess CAD-Planung Qualitätssicherung Vergabevorbereitung Kosten rahmen Terminplanung Abrechnung Projektsteuerung

Mehr

Leistungskatalog. zur Beratung und Schulung der Vorhabenträger

Leistungskatalog. zur Beratung und Schulung der Vorhabenträger Leistungskatalog zur Beratung und Schulung der BIM4INFRA2020 3 Leistungskatalog zur Beratung und Schulung der Dieser Katalog umfasst das Beratungs- und Schulungsspektrum, das das BIM4INFRA2020 Konsortium

Mehr

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen Gerd Prause Prause Holzbauplanung BUILDING INFORMATION MODELING 2 Stufenplan 3 Definition Building Information Modeling (BIM)

Mehr

Werkstattveranstaltung Planungswettbewerbe in der Praxis am 27. Februar 2018

Werkstattveranstaltung Planungswettbewerbe in der Praxis am 27. Februar 2018 Werkstattveranstaltung Planungswettbewerbe in der Praxis am 27. Februar 2018 Ein gemeinsame Veranstaltung: - des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung, - der Brandenburgischen Ingenieurkammer

Mehr

DB BIM-Messe 2017 Der Einsatz von BIM bei der Deutschen Bahn AG

DB BIM-Messe 2017 Der Einsatz von BIM bei der Deutschen Bahn AG DB BIM-Messe 2017 Der Einsatz von BIM bei der Deutschen Bahn AG Die aktuellen Herausforderungen des Systemverbunds Bahn Unsere Herausforderungen Unsere Antwort: Programm Zukunft Bahn Gemeinsam für mehr

Mehr

DIE QUALITÄT VON PLANUNGSMODELLEN

DIE QUALITÄT VON PLANUNGSMODELLEN DIE QUALITÄT VON PLANUNGSMODELLEN Grundlage digitaler und kollaborativer Planungsprozesse allplan.com M. Sc. Daniel Schädler ALLPLAN Deutschland GmbH BIM Sales Manager WOLFF & MÜLLER GmbH & Co. KG Holding

Mehr

4. JAHRESTAGUNG ÖFFENTLICHES BAUEN FRANKFURT, JÜRGEN LITSCH

4. JAHRESTAGUNG ÖFFENTLICHES BAUEN FRANKFURT, JÜRGEN LITSCH 4. JAHRESTAGUNG ÖFFENTLICHES BAUEN FRANKFURT, 12.4.2018 JÜRGEN LITSCH juergen.litsch@strabag.com BIM POTENTIALE & ERFOLGSFAKTOREN 2 4. Jahrestagung öffentliches Bauen, Ffm 12.04.2018, Jürgen Litsch 3 4.

Mehr

Wir bauen Ihre Zukunft.

Wir bauen Ihre Zukunft. Wir bauen Ihre Zukunft. BIM im Bauunternehmen Veränderungen durch das BIMiD Förderprojekt Hr. Bernhard Heilmeier 07/2007 Seite 1 Vorstellung BIM im Bauunternehmen Veränderungen durch das BIMiD Förderprojekt

Mehr

Prozessoptimierung im Tief- und Straßenbau

Prozessoptimierung im Tief- und Straßenbau Prozessoptimierung im Tief- und Straßenbau Osnabrücker Baubetriebstage 2019 08./09. Februar 2019 Thorsten Goerke Die Seminarunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung auch von Teilen

Mehr

BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten

BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten Der BIM-Prozess im Straßenbau BIM Modellierung & Qualifizierung Mengenermittlung & Ausschreibung Ausstattung Vergabe Terminplanung Abrechnung

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK 1982 1900 2016 2020 2000 AGENDA 1. DEFINITION 2. BIM WELTWEIT 3. BIM IN DEUTSCHLAND 4. BIM SOFTWARELÖSUNGEN 5. HERSTELLERDATENSÄTZE 6. BIM BEI REHAU

Mehr

BIM TECHNOLOGIE DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT!

BIM TECHNOLOGIE DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT! BIM TECHNOLOGIE DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT! Tag der offenen Tür - HDR TMK Berlin 2015 HDR TMK, all rights reserved. Building Information Modelling 2D Planung vs. 3D Planung Definition von Bim und Revit

Mehr

Building Information Modeling (BIM) im Straßenbau. Erfahrungsaustausch BIM-Pilotprojekte BMVI Berlin,

Building Information Modeling (BIM) im Straßenbau. Erfahrungsaustausch BIM-Pilotprojekte BMVI Berlin, Building Information Modeling (BIM) im Straßenbau Erfahrungsaustausch BIM-Pilotprojekte BMVI Berlin, 23.10.2017 Agenda 1. B87 Abschnitt Eilenburg-Mockrehna 2. Tunnelkette A44 3. Fazit aus bisheriger Pilotierung

Mehr

6. Deutscher Reparaturtag

6. Deutscher Reparaturtag 6. Deutscher Reparaturtag Folie 1 BIM in der Kanalsanierung Dipl.-Ing. Michael Hippe Folie 2 Was ist BIM? Building Information Modeling (Gebäudedatenmodellierung) Building Information Modeling (BIM) ist

Mehr

Honorierung nach der HOAI bei Anwendung der Methode BIM

Honorierung nach der HOAI bei Anwendung der Methode BIM Honorierung nach der HOAI bei Anwendung der Methode BIM Professor Dipl.-Ing. Hans-Georg Oltmanns Leiter des AK-BIM im AHO hg.oltmanns@oltmanns-gmbh.de Persönlicher Werdegang Ehrenämter BIM-Aktivitäten

Mehr

Pilotprojekt Wasserstraßenund Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Pilotprojekt Wasserstraßenund Schifffahrtsverwaltung des Bundes Beauftragt durch das: Steckbrief Pilotprojekt Wasserstraßenund Schifffahrtsverwaltung des Bundes Neubau der Westkammer der Schleuse Wedtlenstedt Stand: September 2017 Steckbrief Pilotprojekt Wasserstraßen-

Mehr

BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM. Dr. Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht

BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM. Dr. Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM Dr. Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht BIMiD, 6. Fachsymposium, 13.09.2016, Berlin AEC3 Kompentenzen

Mehr

Stolpersteine und Lösungskonzepte

Stolpersteine und Lösungskonzepte Rechtsanwalt Prof. Dr. Klaus Eschenbruch Kapellmann und Partner mbb Stolpersteine und Lösungskonzepte für die Beauftragung von Planungsund Baubeteiligten mit BIM K:\732_2017\01 Mandant\170603 Tischvorlage

Mehr

Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro

Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Computing in Engineering Motivation

Mehr

BIM-Vorgaben - Der Schlüssel zur erfolgreichen Einführung in der Fläche. DB Station&Service AG Marc Willich I.SBB (3) THM Campus Giessen

BIM-Vorgaben - Der Schlüssel zur erfolgreichen Einführung in der Fläche. DB Station&Service AG Marc Willich I.SBB (3) THM Campus Giessen BIM-Vorgaben - Der Schlüssel zur erfolgreichen Einführung in der Fläche DB Station&Service AG Marc Willich I.SBB (3) THM Campus Giessen 07.09.2016 Die 6 wesentliche Handlungsfelder für die BIM-Implementierung

Mehr

Perinorm Anwendertreffen Workshop 4: Schnittstellenanforderungen in andere Systeme definieren

Perinorm Anwendertreffen Workshop 4: Schnittstellenanforderungen in andere Systeme definieren 2017-09-13 Perinorm Anwendertreffen Workshop 4: Schnittstellenanforderungen in andere Systeme definieren Andrea Hillers/Thomas Menath Agenda Ziele des Workshops Prozesse, die mit dem Normen-Management

Mehr

Managen Sie Ihr 3D-Gebäudemodell interaktiv. Von Anfang an. BIM & DESITE Anwendertag 2018

Managen Sie Ihr 3D-Gebäudemodell interaktiv. Von Anfang an. BIM & DESITE Anwendertag 2018 Managen Sie Ihr D-Gebäudemodell interaktiv. Von Anfang an. BIM & DESITE Anwendertag 018 BIM-Management mit DESITE Wie verstehen wir BIM-Management und welche Schwerpunkte setzen wir Wie setzen wir BIM-Management

Mehr

B.Eng. Charlotte Siedenburg. BIM Grundlagen und aktuelle Marktentwicklungen

B.Eng. Charlotte Siedenburg. BIM Grundlagen und aktuelle Marktentwicklungen BIM Grundlagen und aktuelle Marktentwicklungen B.Eng. Charlotte Siedenburg Wohnungswerft GmbH B.Eng. Charlotte Siedenburg 2011 Studium, Hochschule 21 Buxtehude Bau- und Immobilienmanagement 2012 BNP Paribas

Mehr

BIM Einführung in Deutschland Aktuelle Entwicklungen

BIM Einführung in Deutschland Aktuelle Entwicklungen BIM Einführung in Deutschland Aktuelle Entwicklungen Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Computing in Engineering EU BIM Handbook Erfahrungssammlung

Mehr

Vertragsgestaltung, Vergütung, Haftung. BIM-Leistungsbilder für die Planerverträge

Vertragsgestaltung, Vergütung, Haftung. BIM-Leistungsbilder für die Planerverträge Vertragsgestaltung, Vergütung, Haftung BIM-Leistungsbilder für die Planerverträge Rechtsanwalt Eduard Dischke - Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht - - Fachanwalt für Verwaltungsrecht - 14. BIM-Anwendertag

Mehr

BIM für Infrastruktur Building Information Modeling im kommunalen Umfeld

BIM für Infrastruktur Building Information Modeling im kommunalen Umfeld BIM für Infrastruktur Building Information Modeling im kommunalen Umfeld Eric Sander (Dipl. Ing.), Application Engineer Tech Data GmbH & CO OHG www.tddatech.de Eric Sander (Dipl. Ing Raumplanung) Studium

Mehr

Erfahrungsaustauch. BIM Pilotprojekte am in Berlin

Erfahrungsaustauch. BIM Pilotprojekte am in Berlin Erfahrungsaustauch Autobahndirektion Südbayern BIM Pilotprojekte am 23.10.2017 in Berlin BIM Pilotvorhaben der ABD-Südbayern Ersatzneubau BW 27/1 (A 99) Katrin Küffner Dr.-Ing. Michaela Wechsler 1 Gliederung

Mehr

Implementierungskonzept

Implementierungskonzept Implementierungskonzept Einführung BIM-Methodik Digitales Planen und Bauen DB Station&Service AG DB Station&Service AG Bautechnik / Grundlagen (I.SBB) Europaplatz 1, 10557 Berlin Stand: 01.07.2017 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Seit Ich denke, also BIM ich. Planen bei GOLDBECK Hans-Jörg Frieauff

Seit Ich denke, also BIM ich. Planen bei GOLDBECK Hans-Jörg Frieauff Seit 1969. Ich denke, also BIM ich. Planen bei GOLDBECK Hans-Jörg Frieauff 30.03.2017 Was ist BIM? Building Information Modeling bei GOLDBECK Warum & wie funktioniert BIM bei GOLDBECK? Nächste Schritte

Mehr

Schleswig-Holstein Der echte Norden

Schleswig-Holstein Der echte Norden Schleswig-Holstein Der echte Norden Umleitungsverkehre und Umleitungsstrecken während der Bauphasen des Ausbaus der B 5 zwischen Itzehoe und Wilster Dipl.-Ing. (FH) Gunnar Wellmer Schleswig-Holstein. Der

Mehr

Szenariendefinition Ziel der Szenariendefinition

Szenariendefinition Ziel der Szenariendefinition Ziel der Definition von drei Szenarien mit unterschiedlich hohen BIM-Niveaus unterschiedlicher organisatorischer und finanzieller Aufwand unterschiedlicher Nutzen: Erhöhung von Effizienz, Transparenz,

Mehr

Aktionsplan Großprojekte

Aktionsplan Großprojekte Dr. Gerhard Schulz Leiter der Abteilung Grundsatzangelegenheiten www.bmvi.de Reformkommission Bau von Großprojekten Auftrag und Ziel Immer wieder erhebliche Kosten- und Terminüberschreitungen bei großen

Mehr

ARBEITSWEISE UND MEHRWERTE VON OPEN-BIM

ARBEITSWEISE UND MEHRWERTE VON OPEN-BIM ARCHITEKTUR IM OPEN-BIM-WORKFLOW DIPL.-ING. (FH) FALKO PAUL // PAUL. GENERALPLANER GMBH, BIETIGHEIM-BISSINGEN BIB INNOVATIONSTAG: ARBEITSWEISE UND MEHRWERTE VON OPEN-BIM VORTRAG 01 VORSTELLUNG 2 26 01

Mehr

TITRE DE LA PRESENTATION 1

TITRE DE LA PRESENTATION 1 LOSINGER MARAZZI Praxisbeispiel integrale Planung mit BIM Edi Berger Designmanager, Losinger Marazzi Martin Peiner BIM-Manager, Losinger Marazzi Inhaltsverzeichnis 1. Implementierung von BIM bei Losinger

Mehr

Planen + Bauen + Betreiben 4.0 Aufbau einer Digitalen Plattform. DI HEGER Ernst ÖBB-Infrastruktur AG

Planen + Bauen + Betreiben 4.0 Aufbau einer Digitalen Plattform. DI HEGER Ernst ÖBB-Infrastruktur AG Aufbau einer Digitalen Plattform DI HEGER Ernst ÖBB-Infrastruktur AG Wenn wir über Digitalisierung sprechen, dann bedeutet das für uns Metaebene für die Zukunft Mobilität Planen + Bauen + Betreiben Vorerst

Mehr

2014 Mensch und Maschine. BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH

2014 Mensch und Maschine. BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH 2014 Mensch und Maschine BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH 2014 Mensch und Maschine Implementierung und Ausbildung Neue Methoden / Neue Bauherrenanforderung / Neue Chancen

Mehr

VSVI-Seminar 13. April 2016 Entwerfen und Ausführung von Großbrücken. BIM Building Information Modeling im Brückenbau

VSVI-Seminar 13. April 2016 Entwerfen und Ausführung von Großbrücken. BIM Building Information Modeling im Brückenbau VSVI-Seminar 13. April 2016 Entwerfen und Ausführung von Großbrücken BIM Building Information Modeling im Brückenbau 1 BIM. ist keine dreidimensionale Darstellung eines Objekts! 3D ist seit Einführung

Mehr

3D-Infrastrukturplanungen deutlicher Mehrwert schon in der dritten Dimension!

3D-Infrastrukturplanungen deutlicher Mehrwert schon in der dritten Dimension! 3D-Infrastrukturplanungen deutlicher Mehrwert schon in der dritten Dimension! B. Eng. Marius Reuters 2011-2016: Duales Studium TH Köln/ BLB NRW Bauingenieurwesen Seit 2016: Projektleitung BIM IB&T (CARD/1)

Mehr

Building Information Modeling (BIM) Technologien & Wege des neuen Zusammenlebens

Building Information Modeling (BIM) Technologien & Wege des neuen Zusammenlebens Building Information Modeling (BIM) Technologien & Wege des neuen Zusammenlebens Building Information Modeling (BIM) Technologien & Wege des neuen Zusammenlebens Hopferwieser Architects ZT GmbH Parkstraße

Mehr

Stufenweise Einführung von BIM

Stufenweise Einführung von BIM Stufenweise Einführung von BIM Dr. Jan Tulke Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Gründung am

Mehr

BIM im kompletten Lebenszyklus eines Projekts - vom Entwurf einzelner Bauelemente bis zum intelligenten Betrieb BIM WORLD MUNICH 2018

BIM im kompletten Lebenszyklus eines Projekts - vom Entwurf einzelner Bauelemente bis zum intelligenten Betrieb BIM WORLD MUNICH 2018 BIM im kompletten Lebenszyklus eines Projekts - vom Entwurf einzelner Bauelemente bis zum intelligenten Betrieb BIM WORLD MUNICH 2018 spectrum-group.ru Spectrum gehört zu den Marktführern für BIM- Leistungen

Mehr

ROLLEN UND VERANTWORTLICHKEITEN

ROLLEN UND VERANTWORTLICHKEITEN ROLLEN UND VERANTWORTLICHKEITEN V1.0 Ein Dokument des Vorwort Immer schwieriger wird es, Bauvorhaben zielgerichtet zu koordinieren und umzusetzen. Als eine der zahlreichen Ursachen lässt sich die steigende

Mehr

Die Entstehung einer BIM Norm und deren Implementierung im deutschsprachigen Markt

Die Entstehung einer BIM Norm und deren Implementierung im deutschsprachigen Markt 11. BIM Anwendertag am 21.05.2014, Königstein im Taunus Die Entstehung einer BIM Norm und deren Implementierung im deutschsprachigen Markt Ralf Mosler AEC Business Development Manager, Worldwide Autodesk

Mehr

BIM Building Information Modeling

BIM Building Information Modeling BIM Building Information Modeling BIM-Schnell-Einstieg BIM-Daten BIM-Prozesse BIM-Standards Feb 2017 Professor für Bauinformatik, Hochschule München FK02 Leiter, iabi- an der Hochschule München Leiter,

Mehr

Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft

Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft Die Zukunft des Bauens - 24.11.2016, München Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Anica Meins-Becker LuF Baubetrieb und Bauwirtschaft 1 FORSCHUNG ZUM THEMA BIM

Mehr

Schnittstellen zwischen Perinorm und anderen Anwendungen: Was sind die Anforderungen, was gibt es bereits und was ist derzeit geplant?

Schnittstellen zwischen Perinorm und anderen Anwendungen: Was sind die Anforderungen, was gibt es bereits und was ist derzeit geplant? 13.09.2016 Perinorm-Anwendertreffen Schnittstellen zwischen Perinorm und anderen Anwendungen: Was sind die Anforderungen, was gibt es bereits und was ist derzeit geplant? Andrea Hillers Leitung Normen-Management

Mehr

Building Information Modeling Grundlagen, Standards und Anwendungen

Building Information Modeling Grundlagen, Standards und Anwendungen Building Information Modeling Grundlagen, Standards und Anwendungen Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Computing Motivation Workshop 3D -Stadtmodelle

Mehr

DIGITALE PROZESSKETTEN

DIGITALE PROZESSKETTEN DIGITALE PROZESSKETTEN Auswirkungen auf Praxis und Planungskultur Bao an International Airport T3 Shenzhen, China Architect M. Fuksas Planungszeit 2008-2009 Bauzeit 2010-2013 1,6 km lang, 78 Gates 300.000

Mehr

Anweisung zur Kostenermittlung, Kostenabstimmung und Kostenüberprüfung sowie zur Veranschlagung und Kostenfortschreibung von Straßenbaumaßnahmen

Anweisung zur Kostenermittlung, Kostenabstimmung und Kostenüberprüfung sowie zur Veranschlagung und Kostenfortschreibung von Straßenbaumaßnahmen Anweisung zur Kostenermittlung, Kostenabstimmung und Kostenüberprüfung sowie zur Veranschlagung und Kostenfortschreibung von Straßenbaumaßnahmen - AKVS 2013 - Buchung der Ausgaben, Überprüfung der Finanzlage

Mehr

Building Information Modeling (BIM) in der NLStBV

Building Information Modeling (BIM) in der NLStBV Building Information Modeling (BIM) in der NLStBV EINFÜHRUNG MODERNER IT-GESTÜTZTER PROZESSE UND TECHNOLOGIEN BEI PLANUNG, BAU UND BETRIEB VON BAUWERKEN Nds. Landesbehörde Autobahnverwaltung in Niedersachsen

Mehr

Bmstr. DI Dr. Georg Fröch AB Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement Universität Innsbruck

Bmstr. DI Dr. Georg Fröch AB Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement Universität Innsbruck ÖNORM A 6241-2 Bmstr. DI Dr. AB Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement Universität Innsbruck 24.06.2016 1 1 BIM 2 BIM Kommunikationsproblem! Tür Türe Door Porte CODE = GUID 3vHRQ8oT0Hsm00051Mm008

Mehr

CAD, BIM, 3D GIS. - Ein und dasselbe? 150. DVW- Seminar, 21. Juni 2016 in Bochum. Dr. Ilka May, Arup

CAD, BIM, 3D GIS. - Ein und dasselbe? 150. DVW- Seminar, 21. Juni 2016 in Bochum. Dr. Ilka May, Arup CAD, BIM, 3D GIS - Ein und dasselbe? 150. DVW- Seminar, 21. Juni 2016 in Bochum Dr. Ilka May, Arup Was erwartet Sie? Kurze Vorstellung CAD, GIS, BIM Gemeinsamkeiten und Unterschiede Integrierte Lösungen

Mehr

BIM aus Sicht von Bauherren, Investoren und Betreibern Initiierung, Begleitung und Übergabe Marc Heinz vrame consult gmbh

BIM aus Sicht von Bauherren, Investoren und Betreibern Initiierung, Begleitung und Übergabe Marc Heinz vrame consult gmbh BIM aus Sicht von Bauherren, Investoren und Betreibern Initiierung, Begleitung und Übergabe Marc Heinz vrame consult gmbh ÜBER UNS Unsere Vision Kollaboration und Innovation als Schlüssel für ein erfolgreiches

Mehr

Phase 0 Chancen und Risiken. ATA Tagung 2016, Aachen Dr.-Ing. Sönke Biel

Phase 0 Chancen und Risiken. ATA Tagung 2016, Aachen Dr.-Ing. Sönke Biel Phase 0 Chancen und Risiken ATA Tagung 2016, Aachen Dr.-Ing. Sönke Biel Was ist die Phase 0? Veranlassung / Idee Sanierung, Flächenmehrung, Profilbildung Beabsichtigte Nutzung und Wirkung des Projektes

Mehr

BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG

BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG Hospital Engineering Trends 2015 - Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden 2015 HDR TMK, all rights reserved. QUALIFIKATIONEN HOLGER

Mehr

Erfolgreiche Praxisbeispiele Vermessung 4.0 und vernetztes Arbeiten

Erfolgreiche Praxisbeispiele Vermessung 4.0 und vernetztes Arbeiten Erfolgreiche Praxisbeispiele Vermessung 4.0 und vernetztes Arbeiten Die FX Unternehmensgruppe Dortmund, Halle, Radeberg, München Geointelligenz ArcGIS FX Mobile Apps Vermessungs Software Feldbücher Cloud

Mehr

BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM

BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM Dr. Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht, Burcu Esen Barutcu BIMiD, 7. Fachsymposium, 20.01.2017,

Mehr

HOMANN RECHTSANWALT BAUHERR FACILITY MANAGER PROJEKT- STEUERUNG FERTIGER/ INDUSTRIE BAUUNTERNEHMER/ HANDWERKER BAULEITER BIM BIM-MANAGER ARCHITEKT FACHPLANER STATIKER CORNELIUS

Mehr

Hauptverwaltung: Postfach Wuppertal Korzerter Str Wuppertal Telefon: Telefax:

Hauptverwaltung: Postfach Wuppertal Korzerter Str Wuppertal Telefon: Telefax: Hans Dietrich Betonwerk und Dolomitsteinbruch GmbH & Co. KG Ammenser Str. 44-46 31084 Freden (Leine) Telefon: 05184 1844 Telefax: 05184 1846 E-Mail: info@dietrich-betonwerk.de Internet: www.dietrich-betonwerk.de

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK WIR BEGLEITEN SIE DURCH DIESES WEBINAR Ihr Moderator: Volker Schubert Leiter Akademie BAU Ihr Referent: Andreas Limberg Dipl. Ing. Versorgungstechnik

Mehr

Regionale Praxisgruppe GLCI Frankfurt Schlanke Bauprozesse mit BIM Dr.-Ing. Daniel Krause

Regionale Praxisgruppe GLCI Frankfurt Schlanke Bauprozesse mit BIM Dr.-Ing. Daniel Krause Regionale Praxisgruppe GLCI Frankfurt 09.02.2017 Schlanke Bauprozesse mit BIM Dr.-Ing. Daniel Krause Lean oder BIM? LEAN BIM 2 Öffentliche Hand fordert Digitalisierung/BIM Die Digitalisierung des Bauens

Mehr

Was ist BIM? Ein paar möglichst einfache Antworten auf nicht ganz so einfache Fragen zur Digitalisierung im Infrastrukturbau

Was ist BIM? Ein paar möglichst einfache Antworten auf nicht ganz so einfache Fragen zur Digitalisierung im Infrastrukturbau Was ist BIM? Ein paar möglichst einfache Antworten auf nicht ganz so einfache Fragen zur Digitalisierung im Infrastrukturbau // 1 Es herrscht wenig Einigkeit Einige behaupten, BIM sei die Abkürzung von

Mehr

Digitalisiertes Bauen Mehrwert oder Chaos?

Digitalisiertes Bauen Mehrwert oder Chaos? Digitalisiertes Bauen Mehrwert oder Chaos? Am Beispiel eines Großprojektes im Gesundheitsbereich Dipl.-Ing. Christian Lorenz Geschäftsführender Gesellschafter 1 Lounges 2017 Lorenz Consult ZT GmbH Dipl.-Ing.

Mehr

GEBÄUDE VS INFRASTRUKTUR?? BIM In der Gesamtplanung Motivation. Objektaufbau. Projektaufbau

GEBÄUDE VS INFRASTRUKTUR?? BIM In der Gesamtplanung Motivation. Objektaufbau. Projektaufbau GEBÄUDE VS INFRASTRUKTUR?? BIM In der Gesamtplanung Motivation. Objektaufbau. Projektaufbau PRÄSENTATIONSÜBERSICHT 1. Warum BIM? 2. Objekttypen Achse vs. Raster! 3. HOAI vs BIM? 4. Beispiele 5. Fragen

Mehr

Netzwerk Baukultur Brandenburg am 21. März 2018

Netzwerk Baukultur Brandenburg am 21. März 2018 Netzwerk Baukultur Brandenburg am 21. März 2018 Netzwerk Baukultur Brandenburg, 21. März 2018 Referent Prof. Dr.-Ing. Schweibenz, BBIK Professur Baubetrieb und Baumanagement FH Potsdam, Mitglied Ausschuss

Mehr

Die Implementierung von BIM aus Sicht des Bundes

Die Implementierung von BIM aus Sicht des Bundes Die Implementierung von BIM aus Sicht des Bundes München, 24.11.2016 Sebastian Goitowski Referat II 4 Bauwesen, Bauwirtschaft, GAEB Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Kurzvorstellung Sebastian Goitowski

Mehr

Stufenplan - Stufenpläne

Stufenplan - Stufenpläne Digitales Planen, Bauen und Betreiben Stufenplan - Stufenpläne mit Auszug vom 15.Dezember 2015 (BMVI, Berlin), Dr. Jan Tulke, Dr. Ilka May, Helmut Bramann Archikon Stuttgart 2016 Dr..Volker Krieger Gesellschaft

Mehr

Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation SH Ihr Partner in der GDI-SH. Cornelia Weber Direktorin des LVermGeo SH

Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation SH Ihr Partner in der GDI-SH. Cornelia Weber Direktorin des LVermGeo SH Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation SH Ihr Partner in der GDI-SH Cornelia Weber Direktorin des LVermGeo SH Digitale Agenda Schleswig-Holstein Brigitte Ohler-Müller Schleswig-Holstein. Der echte

Mehr

BIM in der Planungspraxis

BIM in der Planungspraxis Wolfgang Zimmer Geschäftsführender Partner und Architekt BDA Koschany + Zimmer Architekten KZA in Essen Koschany+Zimmer Architekten KZA Zukunft aus Tradition Geschäftsführung und Direktorium Koschany +

Mehr

BIM - Chancen und Hemmnisse aus Sicht der Straßenbauverwaltung

BIM - Chancen und Hemmnisse aus Sicht der Straßenbauverwaltung BIM - Chancen und Hemmnisse aus Sicht der Straßenbauverwaltung Präsentation: Dipl.-Ing. Hans-Joachim von der Osten, Landesamtes für Bau und Verkehr BIM - Chancen und Hemmnisse aus Sicht der Straßenbauverwaltung

Mehr

EINFÜHRUNG VON BUILDING INFORMATION MODELING (BIM) IM BAUUNTERNEHMEN

EINFÜHRUNG VON BUILDING INFORMATION MODELING (BIM) IM BAUUNTERNEHMEN EINFÜHRUNG VON BUILDING INFORMATION MODELING (BIM) IM BAUUNTERNEHMEN Mai 2017 ZENTRALVERBAND DEUTSCHES BAUGEWERBE Herausgeber: Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.v. Kronenstr. 55 58 10117 Berlin

Mehr

BIM IN DER TGA PLANUNG GRUNDLAGEN, AKTUELLER STAND UND AUSBLICK

BIM IN DER TGA PLANUNG GRUNDLAGEN, AKTUELLER STAND UND AUSBLICK BIM IN DER TGA PLANUNG GRUNDLAGEN, AKTUELLER STAND UND AUSBLICK 18.06.2018 AGENDA 1. GRUNDLAGEN 2. AKTUELLE ENTWICKLUNGEN UND ANFORDERUNGEN 3. BIM IN DER TGA PLANUNG 4. BIM@REHAU Picture: American Journal

Mehr

BIM2FM. Gläsernes Gebäude statt Blick in die Glaskugel. Lisa Slocum

BIM2FM. Gläsernes Gebäude statt Blick in die Glaskugel. Lisa Slocum BIM2FM Gläsernes Gebäude statt Blick in die Glaskugel Lisa Slocum 07.03.2018 Lisa Slocum +49 711 99751 103 +49 (0)173 3147 209 l.slocum@bam-deutschland.de Erfahrung: BIM2FM Beratung CSR Vertrieb & Projektmanagement

Mehr

Wasserwirtschaft BWK Jahrestagung 2018 Wernigerode,

Wasserwirtschaft BWK Jahrestagung 2018 Wernigerode, DIGITALER DATENFLUSS VON DER BAUIDEE BIS ZUM SCHLUSSAUFMASS Wasserwirtschaft 4.0 - BWK Jahrestagung 2018 Wernigerode, 27.09.2018 Dipl.-Ing. Jörg Priebe Planungsgesellschaft für Wasserbau & Wasserwirtschaft

Mehr

Was sind AIA, BAP und CDE? Best Practice Beispiel Ingenieurbau. 1. BIM-Tag der Ingenieurkammer Niedersachsen Dienstag, 24. April 2018 Dr.

Was sind AIA, BAP und CDE? Best Practice Beispiel Ingenieurbau. 1. BIM-Tag der Ingenieurkammer Niedersachsen Dienstag, 24. April 2018 Dr. Was sind AIA, BAP und CDE? Best Practice Beispiel Ingenieurbau 1. BIM-Tag der Ingenieurkammer Niedersachsen Dienstag, 24. April 2018 Dr. Ilka May Kurzvorstellung Teilhabende GF der LocLab Consulting GmbH

Mehr

BIM AUS SCHNITTSTELLEN WERDEN VERBINDUNGSSTELLEN CHRISTOPH C. EICHLER

BIM AUS SCHNITTSTELLEN WERDEN VERBINDUNGSSTELLEN CHRISTOPH C. EICHLER BIM AUS N WERDEN VERBINDUNGSSTELLEN CHRISTOPH C. EICHLER BIM ORGANISATION KOMPETENZEN UND STAKEHOLDER EBENEN BIM-ORGANISATIONSEINHEIT AUFGABEN PL PROJEKT- LEITUNG PS PROJEKT- STEUERUNG GP GENERAL- PLANER

Mehr

BIM in der Infrastrukturplanung

BIM in der Infrastrukturplanung BIM in der Infrastrukturplanung Besonderheiten, Möglichkeiten, Grenzen Ingolf Leithoff [QLX], 15.09.2017 in Leipzig Inhalt Wer wir sind. BIM (nicht schon wieder...) Besonderheiten der Infrastrukturplanung

Mehr

IT-Projekt-Management

IT-Projekt-Management IT-Projekt-Management email: av@dr-vuong.de http: www.dr-vuong.de Datum 13.10.2005 2005 by, Bielefeld Seite 1 Projekt-Ablauf und - Organisation Datum 13.10.2005 2005 by, Bielefeld Seite 2 IT-Projekte:

Mehr

Volkswagen Financial Services Immobilienmanagement

Volkswagen Financial Services Immobilienmanagement Volkswagen Financial Services Immobilienmanagement BMVI Bauen 4.0 BIM in der Praxis Die Entscheidung für BIM als Bauherr 15. Dezember 2015 I Rötger Schütze und Sabine Burkert Agenda Teil 1 Rötger Schütze:

Mehr

Leitstelle XPlanung / XBau. Rolf-Werner Welzel Freie und Hansestadt Hamburg Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung

Leitstelle XPlanung / XBau. Rolf-Werner Welzel Freie und Hansestadt Hamburg Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung Leitstelle XPlanung / XBau Rolf-Werner Welzel Freie und Hansestadt Hamburg Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung Inhalt Einführung Mehrwerte Beschlusslage Leitstelle XPlanung/XBau Ausblick 2 Inhalt

Mehr

BIM aus Sicht des Liegenschafts- Managements. Frank Krings Fraunhofer IZB-LD

BIM aus Sicht des Liegenschafts- Managements. Frank Krings Fraunhofer IZB-LD BIM aus Sicht des Liegenschafts- Managements Themen Vorstellung der FhG / IZB Betreiberverantwortung Wissenstransfer im Lebenszyklus Vom Raum und Stellenplan bis zum CAFM Bedarfsanalyse (AIA) BIM Konzeption

Mehr

BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer

BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer Inhalt des Vortrags 1. Grundlagen des Building Information Modeling (BIM) 2. BIM zur Bestandsdokumentation von Straßen?

Mehr

Workshop BIM EINSTIEG

Workshop BIM EINSTIEG Workshop BIM EINSTIEG GET IN TOUCH building skills - we make change vrame consult gmbh anklamer straße 28 10 115 berlin +49 (0) 30 6174 2828 info@vrame.com www.vrame.com Ihrem Unternehmen. Sie lernen,

Mehr

Information und Kooperation der Planungsbeteiligten

Information und Kooperation der Planungsbeteiligten Information und Kooperation der Planungsbeteiligten BIM im Unternehmen WOLFGANG ZIMMER Geschäftsführender Partner und Architekt BDA Koschany + Zimmer Architekten KZA in Essen Dipl.-Ing. Wolfgang Zimmer

Mehr