Erfolgsfaktor BIM Gesamtlösungsansatz vom Entwurf bis zur Baustelle und darüber hinaus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfolgsfaktor BIM Gesamtlösungsansatz vom Entwurf bis zur Baustelle und darüber hinaus"

Transkript

1 10. Anwendertag Hamburg, 18. Juni 2013 Erfolgsfaktor BIM Gesamtlösungsansatz vom Entwurf bis zur Baustelle und darüber hinaus DI(FH) Clemens Neubauer Bmstr. Eur. Ing. Anton Gasteiger

2 PORR Design & Engineering GmbH Competence Center PORR AG Architektur Ingenieurwesen Gebäudetechnik Nachhaltigkeit BIM - Management

3 PORR Design & Engineering GmbH Ing. Florian Schalko BIM-Koordination, b.i.m.m-konstrukteur Ing. Georg Grinnberger Programmierung, Visualisierung, b.i.m.m-konstrukteur Dipl.-Ing. Michal Rontsinsky Programmierung, Visualisierung, b.i.m.m-konstrukteur Matthias Illes BIM-Koordination, b.i.m.m-konstrukteur Personelle Besetzung des BIM-Teams der PORR BIM - Management

4 PORR Design & Engineering GmbH BIM-Management IT-Management TGA Planung TGA Planung BIM-Projekt Statik BIM-Projekt Statik BIM-Koordination Bauvorbereitung Kalkulation BIM-Koordination Bauvorbereitung Kalkulation Einsatz im Planungs- und Ausführungsprozess BIM - Management

5 buildinginformationmodel management Wer ist b.i.m.m? JOCHEN REICHERT SHENQIANG WU MARTIN TAURER ANTON GASTEIGER

6 Übersicht Arbeitsweise experience tools verbindet die Fachbereiche arbeitet in der Cloud Modell -> inside Ausbildung zum Konstrukteur Wir beginnen dort, wo out of the box aufhört!

7 b.i.m.m AKADEMIE Zuerst erfolgt die Ausbildung zum b.i.m.m KonstrukteuR. Das b.i.m.m Team wird geformt. Bmstr. Dipl.Ing. Tamara Gasteiger Implementierung Arbeitsweise, Coaching Adriane Gasteiger BSc Handbücher - die angenehme Stimme der Videos sowie externe Trainer und Coaches

8 Was heisst BIM eigentlich? B aumeister I m Mittelalter Wenn die unsere Werkzeuge schon gehabt hätten?

9 Oder etwa BAUTEILSTRUKTUR INFORMATION MODELLIERWERKZEUG (Software) Keine Vermischung dieser Kriterien? OPEN BIM? BIG BIM? CLOSED BIM? BIM (b.i.m.m) ist keine Software BIM (b.i.m.m) ist eine Gesamtkonzept!

10 Einsatz von BIM Tower Bukarest Bestandsturm Prüfung auf Erdbebensicherheit Entwurf von 3 Varianten Bearbeitungszeit: 2 Wochen Architektur Ingenieurwesen Gebäudetechnik

11 Einsatz von BIM Tower Bukarest Bestandsturm Prüfung auf Erdbebensicherheit Entwurf von 3 Varianten Bearbeitungszeit: 2 Wochen Architektur Ingenieurwesen Gebäudetechnik

12 Einsatz von BIM Wohnhausanlage Berlin Architekt Daniel Libeskind Statik ab LPH4 Gebäudetechnik ab LPH4 Kalkulation Baumassen Baumassen Ingenieurwesen Gebäudetechnik

13 Einsatz von BIM Landeskrankenhaus Oberwart Umbau- u. Erweiterungsmaßnahmen Angebotsphase Kalkulation Bauzeitplanung Kalkulation Bauvorbereitung

14 Einsatz von BIM Wohnhausanlage 5 Bauteile Tragwerksplanung Bauvorbereitung Ausführung Kalkulation Ingenieurwesen Bauvorbereitung Bauausführung

15 BIM im Unternehmen PORR? Visualisierung Architektur Bauherr Gebäudetechnik Bauphysik Bauvorbereitung Baustelle/Leistungsfeststellung/ Nachunternehmer Statik Facility Management Kalkulation Nachhaltigkeit/Lebenszyklusanalyse/ Zertifizierungen

16 Anforderungen an BIM-Modelle Durchgängige b.i.m.m Arbeitsweise am Gebäudemodell In allen Planungsphasen eines Bauwerks Angebots-/Kalkulationsphase Ausführungsphase Für alle Projektbeteiligten und Mitarbeiter Geschultes Personal Techniker, Architekten, Statiker, Gebäudeplaner, Kalkulator BIM Management während der gesamten Zyklus BIM Koordination, Modellaudits, Dokumentation, Support

17 Anforderungen an BIM-Modelle Level of Detail (LOD) - Abhängig von der Planungsphase Anforderungen an ein BIM-Modell im Vorentwurf Anforderungen an ein BIM-Modell in der Ausführung

18 Anforderungen an BIM-Modelle Strukturierte Definition aller Bauteile Alle Bauteile die in einem BIM-Modell eingesetzt werden müssen eindeutig zuordenbar sein - Bauteilcodierung Parameter müssen indiziert und eindeutig erkennbar sein

19 Struktur und Geometrie aus IFC Informationen nach Phasen aus bsdd GUID

20 Studie Entwurf Wettbewerb Polierplanung Ausführung Bewirtschaftung Dicke X IfcWall Material Erweiterte Materialkennung Brandschutzfunktoin X X X Schalung Putz X X

21 IfcProduct IfcRoot IfcElement IfcBuildingelement Tragwerksfunktion tragend STBW 25 cm FaBW C25/30 IfcWall MWKZ XC3 REI90 HOLZ Schalung außen/innen Putz außen/innen

22 Allgemeiner Container Code pro Element Bauteilspezifischer Container

23 Bauteilspezifischer Container Brandschutzanforderung Wand Fenster Tür REI 30 X REI 60 X REI 90 X EI 30 X X X EI 30-C X X EI2 30-C X X T30 alte Bezeichnung X F30 alte Bezeichnung X...

24 Material Art Orientierung Lage Tragwerksanforderung Allg. Container Kosten / Termine Erweiterte Materialkennung Brandschutzanforderung Nachhaltigkeit

25 Einheit Schalung Putz Dicke Bewehrungsgrad Aufbau WAND (Bauteilspezifischer Container) Bauphysik

26 Beispiel Code Wand IfcWall_T_A_0250_001_BETON_C2530_XC3_REI90_ S1-1_PZ-1_S1-3_PG-3_NW Tragwerksfunktion: tragend Lage: Außen Dicke Rohbau: 250 mm Einschichtig: 001 Art/Material: Beton, C25/30, XC3 Brandschutz: REI90 Schalung: S1 auf Seite 1 und Seite 3 Putz: Zementputz auf Seite 1 Gipsputz auf Seite 3 Orientierung Außenfläche: Nordwest

27 Anforderungen an BIM-Modelle Modellierungstechnik muss durchgängig sein Mehrschichtige Bauteile müssen als Einzelschichten modelliert sein Mehrschichtige Wand tragender Kern Systemlinien Statik

28 Anforderungen an BIM-Modelle Modellierungstechnik muss durchgängig sein Mehrschichtige Bauteile müssen als Einzelschichten modelliert sein Ebenenstrukturen müssen definiert sein

29 Anforderungen an BIM-Modelle Modellierungstechnik muss durchgängig sein Mehrschichtige Bauteile müssen als Einzelschichten modelliert sein Ebenenstrukturen müssen definiert sein Alles was ausgewertet werden soll muss modelliert werden

30 Voraussetzung für die Baustelle Techniker muss BIM können Weiterführung des BIM-Modells auf der Baustelle Massen aus dem BIM-Modell Bauleiter muss BIM verstehen Pflegen der Arbeitskalkulation Leistungsfeststellung auf der Baustelle Abrechnung von erbrachten Leistungen

31 Beispiel VELUX Fenster Typenschild bei jedem Fenster / auf jedem Fensterflügel

32 CODE für jedes einzelne Bauteil

33 DANKE und bis bald im Team

BIM Building Information Modeling

BIM Building Information Modeling CAMILLO SITTE SYMPOSIUM 10.03.2015 BIM Building Information Modeling PORR Design & Engineering GmbH DI(FH) Clemens Neubauer, i.v. Arch. DI. Sophie Schöfl PORR Design & Engineering GmbH Architektur Ingenieurwesen

Mehr

Integrale Planung und Bauabwicklung mit BIM

Integrale Planung und Bauabwicklung mit BIM Wir bauen Zukunft...what s BIM, 21.11.2014 Integrale Planung und Bauabwicklung mit BIM DI(FH) Clemens Neubauer Leitung BIM-Management, Porr Design & Engineering GmbH Competence Center Design & Engineering

Mehr

May I introduce myself

May I introduce myself May I introduce myself Anton Gasteiger AGABAU b.i.m.m DhochN Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles) EUR-ING Bmstr. Ing. Anton Gasteiger 19./20.02.2016 BIM BAUWERKSINFORMATIONSMODELL

Mehr

BIM als Antwort der Bauwirtschaft auf die Digitalisierung. Bmstr.Ing. Hanspeter Schachinger BIM Beauftragter Swietelsky

BIM als Antwort der Bauwirtschaft auf die Digitalisierung. Bmstr.Ing. Hanspeter Schachinger BIM Beauftragter Swietelsky Bmstr.Ing. Hanspeter Schachinger BIM Beauftragter Swietelsky 1 Mit der BIM Arbeitsmethode hatten wir als Bauherr Kosten, Termine, Qualitäten transparent im Griff Mit der BIM Arbeitsmethode haben wir jetzt

Mehr

Der Kern von BIM in der praktischen Umsetzung: das Datenmodell

Der Kern von BIM in der praktischen Umsetzung: das Datenmodell Der Kern von BIM in der praktischen Umsetzung: das Datenmodell Ersteller: Bmstr. Ing. Hanspeter Schachinger BIM-Beauftragter / Kalkulation Tel.: +43/664/ 825 68 05 mailto: hp.schachinger@swietelsky.at

Mehr

2014 Mensch und Maschine. BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH

2014 Mensch und Maschine. BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH 2014 Mensch und Maschine BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH 2014 Mensch und Maschine Implementierung und Ausbildung Neue Methoden / Neue Bauherrenanforderung / Neue Chancen

Mehr

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen Gerd Prause Prause Holzbauplanung BUILDING INFORMATION MODELING 2 Stufenplan 3 Definition Building Information Modeling (BIM)

Mehr

Bmstr. DI Dr. Georg Fröch AB Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement Universität Innsbruck

Bmstr. DI Dr. Georg Fröch AB Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement Universität Innsbruck ÖNORM A 6241-2 Bmstr. DI Dr. AB Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement Universität Innsbruck 24.06.2016 1 1 BIM 2 BIM Kommunikationsproblem! Tür Türe Door Porte CODE = GUID 3vHRQ8oT0Hsm00051Mm008

Mehr

Mengenermittlung und Ausschreibung mit BIM-Technologien. Verena Bauer PORR Design & Engineering BIM. verena.bauer@porr.at Mi. 11.03.

Mengenermittlung und Ausschreibung mit BIM-Technologien. Verena Bauer PORR Design & Engineering BIM. verena.bauer@porr.at Mi. 11.03. Mengenermittlung und Ausschreibung mit BIM-Technologien Verena Bauer PORR Design & Engineering BIM verena.bauer@porr.at Mi. 11.03.2015 10:45-12:00 Steckbrief Vortragende Verena Bauer BIM Konstrukteurin

Mehr

BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer

BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer Inhalt des Vortrags 1. Grundlagen des Building Information Modeling (BIM) 2. BIM zur Bestandsdokumentation von Straßen?

Mehr

Potenziale und Chancen der BiM-basierten Projektabwicklung. CIRMUS Manuela, Bsc. ILLES Matthias Porr Suisse AG

Potenziale und Chancen der BiM-basierten Projektabwicklung. CIRMUS Manuela, Bsc. ILLES Matthias Porr Suisse AG Potenziale und Chancen der BiM-basierten Projektabwicklung CIRMUS Manuela, Bsc. ILLES Matthias Porr Suisse AG Inhalte 1. Was ist BiM 2. Zusammenarbeit Porr Suisse AG mit PDE Wien 3. Projektablauf Anhand

Mehr

BIM - Virtuelles Planen, Bauen und Nutzen

BIM - Virtuelles Planen, Bauen und Nutzen BIM - Virtuelles Planen, Bauen und Nutzen Bauführertagung, 03. Juni 2015 F. Häubi Tromlitz Häubi GmbH Die Baustelle der Zukunft gibt es schon You will not find any paper drawings on this site. Mark, General

Mehr

TITRE DE LA PRESENTATION 1

TITRE DE LA PRESENTATION 1 LOSINGER MARAZZI Praxisbeispiel integrale Planung mit BIM Edi Berger Designmanager, Losinger Marazzi Martin Peiner BIM-Manager, Losinger Marazzi Inhaltsverzeichnis 1. Implementierung von BIM bei Losinger

Mehr

Bauinformatik Informationsmanagement

Bauinformatik Informationsmanagement Bauinformatik Informationsmanagement Relationale und objektorientierte Datenstrukturen im Bauwesen 6. Semester 6. Vorlesung Objekt-orientierte Datenstrukturen BIM II Prof. Dr.-Ing. R. J. Scherer Nürnberger

Mehr

Auf dem Weg zur kollisionsfreien TGA- Planung Building Information Modeling

Auf dem Weg zur kollisionsfreien TGA- Planung Building Information Modeling Auf dem Weg zur kollisionsfreien TGA- Planung Building Information Modeling Univ. Prof. DI Dr. techn. Arnold Tautschnig Mitwirkung Dipl.-Ing Anja Hogge Person 2 Univ. Prof. DI Dr. Arnold Tautschnig 1984

Mehr

LEICA Tour Schachinger, Leica Tour Ersteller: Bmstr. Ing. Hanspeter Schachinger BIM-Beauftragter / Kalkulation

LEICA Tour Schachinger, Leica Tour Ersteller: Bmstr. Ing. Hanspeter Schachinger BIM-Beauftragter / Kalkulation LEICA Tour 2017 Ersteller: Bmstr. Ing. Hanspeter Schachinger BIM-Beauftragter / Kalkulation Tel.: +43/664/ 825 68 05 mailto: hp.schachinger@swietelsky.at Swietelsky ZNL Hochbau Ost Baugesellschaft m.b.h.

Mehr

Paradigmenwechsel am Bau durch Innovation. Gernot Wagner, xxx

Paradigmenwechsel am Bau durch Innovation. Gernot Wagner, xxx Paradigmenwechsel am Bau durch Innovation Gernot Wagner, xxx Was ist ein Paradigmenwechsel? grundlegende Veränderung von Auffassungen in einem bestimmten Bereich in unserem Falle der Baubereich Quelle:

Mehr

BIM BUILDING INFORMATION MODELING (STAND, ENTWICKLUNG EIN WERKZEUG FÜR DEN (PRÜF-)INGENIEUR? WORAUF MÜSSEN WIR UNS EINSTELLEN?)

BIM BUILDING INFORMATION MODELING (STAND, ENTWICKLUNG EIN WERKZEUG FÜR DEN (PRÜF-)INGENIEUR? WORAUF MÜSSEN WIR UNS EINSTELLEN?) Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung der Vereinigung der Prüfingenieure Landesvereinigung Baden-Württemberg e.v. in Baden-Baden am 27./28. Juni 2014 BIM (STAND, ENTWICKLUNG EIN WERKZEUG FÜR DEN (PRÜF-)INGENIEUR?

Mehr

BIM im Brückenbau Stand der Technik und Ausblick. München, 22.01.2015 Dipl.-Ing. Rolf Jung

BIM im Brückenbau Stand der Technik und Ausblick. München, 22.01.2015 Dipl.-Ing. Rolf Jung BIM im Brückenbau Stand der Technik und Ausblick München, 22.01.2015 Dipl.-Ing. Rolf Jung Vorstellung LAP BIM Anwendung bei LAP Stand BIM im Brückenbau Stand der Entwicklung IFC-Bridge Potential BIM im

Mehr

BIM IN DER KOSTENPLANUNG

BIM IN DER KOSTENPLANUNG BIM IN DER KOSTENPLANUNG BIM CAMP 2016 PBK AG www.pbk-ag.ch Zürich, Oktober 2016 ABLAUF Wieso BIM in der Kostenplanung Daten Modellkonventionen Beispiele 2 1 VORSTELLUNG Bauökonomie und Kostenplanung Strategische

Mehr

Building Information Modeling (BIM) BIM. der virtuelle Baumeister. Prof. Dipl. Ing. Hans Georg Oltmanns DhochN Digital Engineering GmbH

Building Information Modeling (BIM) BIM. der virtuelle Baumeister. Prof. Dipl. Ing. Hans Georg Oltmanns DhochN Digital Engineering GmbH Building Information Modeling (BIM) BIM. der virtuelle Baumeister 27. September 2016 digitales Planen, Bauen und Betreiben Stand September 2016 Prof. Dipl. Ing. Hans Georg Oltmanns DhochN Digital Engineering

Mehr

Intelligentes Bauen verbindet Menschen. 4. Oldenburger BIMTAG Dr.-Ing. Anja Ohsenbrügge 31. März 2017

Intelligentes Bauen verbindet Menschen. 4. Oldenburger BIMTAG Dr.-Ing. Anja Ohsenbrügge 31. März 2017 Intelligentes Bauen verbindet Menschen. 4. Oldenburger BIMTAG Dr.-Ing. Anja Ohsenbrügge 31. März 2017 Norway 100 We are Sweden PORR. Denmark UK 10 Einer der führenden Baukonzerne in Österreich und Europa

Mehr

BIM Designer I BIM Building Information Modelling

BIM Designer I BIM Building Information Modelling pbb GmbH id pbb OfficeCenter Pionierkaserne Ingolstadt - pbb Vorstellung - id Projekt - id Braunschweig, Stuttgart - 5d Conferenz in Konstanz - AllThings pbb Ingolstadt - Feedback AllThings - id Aktueller

Mehr

BIM IN DER PRAXIS ARBEITSWEISE ED. ZÜBLIN AG

BIM IN DER PRAXIS ARBEITSWEISE ED. ZÜBLIN AG DANIEL KELLER GRUPPENLEITER KALKULATION ARBEITSVORBEREITUNG ED. ZÜBLIN AG - DIREKTION MITTE - BEREICH THÜRINGEN - FISCHERGASSE 10 - JENA BIM IN DER PRAXIS ARBEITSWEISE ED. ZÜBLIN AG KONGRESS 2018 - BUILDING

Mehr

1. IPDC Kongress 2014

1. IPDC Kongress 2014 1. IPDC Kongress 2014 Forschungsaktivitäten im Bereich BIM am i3b Vortragende: A. Tautschnig G. Fröch Seite Forschungsarbeiten im Bereich BIM abgeschlossen und in Arbeit Integration bauwirtschaftlicher

Mehr

BIM IN DER BAULEITUNG - KOSTEN BAULEITUNGSTAGUNG FACHHOCHSCHULE NORDWESTSCHWEIZ 17. JANUAR 2017

BIM IN DER BAULEITUNG - KOSTEN BAULEITUNGSTAGUNG FACHHOCHSCHULE NORDWESTSCHWEIZ 17. JANUAR 2017 BIM IN DER BAULEITUNG - KOSTEN BAULEITUNGSTAGUNG FACHHOCHSCHULE NORDWESTSCHWEIZ 17. JANUAR 2017 PBK AG Zürich, Januar 2017 ABLAUF Wieso BIM in der Kostenplanung? Daten Modellkonventionen Beispiele 2 VORSTELLUNG

Mehr

Erfahrungen aus Sicht eines mittelständischen Baumeisters

Erfahrungen aus Sicht eines mittelständischen Baumeisters BIM 3. Wir Technikersitzung schaffen es (gem)einsam! 2013 Erfahrungen aus Sicht eines mittelständischen Baumeisters IPDC Uni Innsbruck, 03.03.2017 Montag, 08.04.2013-14:00 Uhr Rieder Bau GmbH & Co KG Hoch-

Mehr

B.Eng. Charlotte Siedenburg. BIM Grundlagen und aktuelle Marktentwicklungen

B.Eng. Charlotte Siedenburg. BIM Grundlagen und aktuelle Marktentwicklungen BIM Grundlagen und aktuelle Marktentwicklungen B.Eng. Charlotte Siedenburg Wohnungswerft GmbH B.Eng. Charlotte Siedenburg 2011 Studium, Hochschule 21 Buxtehude Bau- und Immobilienmanagement 2012 BNP Paribas

Mehr

Neubau der IHK Stuttgart

Neubau der IHK Stuttgart Beratende Beratende Ingenieure Ingenieure VBI, GmbH VBI, & Co GmbH KG & Co KG Neubau der IHK Stuttgart Digitale BIM Planung ein Anwenderbericht Agenda Boll und Partner das Unternehmen BIM Definitionen

Mehr

10. BIM Anwendertag Kalkulation und BIM - Ein Widerspruch?!

10. BIM Anwendertag Kalkulation und BIM - Ein Widerspruch?! 10. BIM Anwendertag Kalkulation und BIM - Ein Widerspruch?! 18.06.2013 Dr. Ing. Matthias Jacob WOLFF & MÜLLER Holding Geschäftsführung Dienstleistungszentrum Klinikum, Stuttgart DIE WICHTIGSTEN FAKTEN

Mehr

BIM Ready Ausbildung what s new

BIM Ready Ausbildung what s new BIM Ready Ausbildung what s new Hildegard Rasthofer Architektin & BIM Expertin Dirk Böckenförde Geschäftsführung & Vertrieb Einführung BIM - ein paar Fakten Öffentliche Auftraggeber: BIM Ausschreibungen

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK 1982 1900 2016 2020 2000 AGENDA 1. DEFINITION 2. BIM WELTWEIT 3. BIM IN DEUTSCHLAND 4. BIM SOFTWARELÖSUNGEN 5. HERSTELLERDATENSÄTZE 6. BIM BEI REHAU

Mehr

Management Methode Modell Modellierungssoftware

Management Methode Modell Modellierungssoftware Innovation im Bauwesen? mission impossible?? risk 1 Wofür steht BIM? Management Methode Modell Modellierungssoftware 2 1 Wertschöpfungskette Von Informationen zu Wissen die Aufwertungskette im Bauwesen

Mehr

Agenda. Kurz-Vorstellung Contelos GmbH Leistungsspektrum / Kunden

Agenda. Kurz-Vorstellung Contelos GmbH Leistungsspektrum / Kunden Agenda Kurz-Vorstellung Contelos GmbH Leistungsspektrum / Kunden BIM Die BIM-Plattform Revit Mehrwerte durch Datenbank Verknüpfungen Die Informationen in den Bauteilen Set of Information (SOI) Lifecycle

Mehr

DIE QUALITÄT VON PLANUNGSMODELLEN

DIE QUALITÄT VON PLANUNGSMODELLEN DIE QUALITÄT VON PLANUNGSMODELLEN Grundlage digitaler und kollaborativer Planungsprozesse allplan.com M. Sc. Daniel Schädler ALLPLAN Deutschland GmbH BIM Sales Manager WOLFF & MÜLLER GmbH & Co. KG Holding

Mehr

Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater. Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support

Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater. Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support Eine kleine Zeitreise Ich will CAD / DWG TGA Ich will BIM 1990

Mehr

Digitale Planung aus Sicht eines institutionellen Bauherren

Digitale Planung aus Sicht eines institutionellen Bauherren Digitale Planung aus Sicht eines institutionellen Bauherren Sabine Burkert (Volkswagen Financial Services AG) Tamara Gasteiger (DhochN Digital Engineering GmbH) Die Vortragenden Sabine Burkert: Dipl.Ing.(FH)

Mehr

BIM in der Praxis «Holzbau» aus der Perspektive der Bauwirtschaft in der Anwendung

BIM in der Praxis «Holzbau» aus der Perspektive der Bauwirtschaft in der Anwendung BIM in der Praxis F. Steffens 1 BIM in der Praxis «Holzbau» aus der Perspektive der Bauwirtschaft in der Anwendung Dipl. Wirt.-Ing. (FH) Frank Steffens Brüninghoff Unternehmensgruppe Heiden, Deutschland

Mehr

Standardisierung und Innovation in der Bausteuerung aus Sicht der Praxis

Standardisierung und Innovation in der Bausteuerung aus Sicht der Praxis Standardisierung und Innovation in der Bausteuerung aus Sicht der Praxis Mark Baldwin, M. Arch. MAS CAAD (ETH) SIA, Leiter BIM Management Vorstellung Zürich Abu Dhabi Australien Mark Baldwin M. Arch. MAS

Mehr

ARBEITSWEISE UND MEHRWERTE VON OPEN-BIM

ARBEITSWEISE UND MEHRWERTE VON OPEN-BIM ARCHITEKTUR IM OPEN-BIM-WORKFLOW DIPL.-ING. (FH) FALKO PAUL // PAUL. GENERALPLANER GMBH, BIETIGHEIM-BISSINGEN BIB INNOVATIONSTAG: ARBEITSWEISE UND MEHRWERTE VON OPEN-BIM VORTRAG 01 VORSTELLUNG 2 26 01

Mehr

Durchgängige BIM-Kommunikation zwischen Komponentenherstellern und Anwendern (c) CADENAS Technologies AG

Durchgängige BIM-Kommunikation zwischen Komponentenherstellern und Anwendern (c) CADENAS Technologies AG Durchgängige BIM-Kommunikation zwischen Komponentenherstellern und Anwendern 14. BIM Anwendertag Programm 2 Definition Building Information Modeling (BIM) Der Begriff Building Information Modeling (kurz:

Mehr

Die Zusammenarbeit am Architektenmodell und Fachmodell. Dipl.-Ing. Henrik Hachenberg

Die Zusammenarbeit am Architektenmodell und Fachmodell. Dipl.-Ing. Henrik Hachenberg Die Zusammenarbeit am Architektenmodell und Fachmodell Dipl.-Ing. Henrik Hachenberg Dipl.-Ing. Henrik Hachenberg Pirlet & Partner Ingenieurgesellschaft mbh Projektleiter und BIM-Fachkoordinator Erste Modellbasierte

Mehr

Helm ab vor Zuse Bauinformatik heute. Max Gringmuth M. Sc., Dipl.-Ing. (FH)

Helm ab vor Zuse Bauinformatik heute. Max Gringmuth M. Sc., Dipl.-Ing. (FH) Helm ab vor Zuse Bauinformatik heute Max Gringmuth M. Sc., Dipl.-Ing. (FH) BIM und die Kooperation im Bauwesen BIM - Idee und Begriff Kommunikationsstrukturen Netzförmig Gebäudeverwaltung Haustechniker

Mehr

BIM, so wird's gemacht. Produkt-Integration für BIM-konforme Planung

BIM, so wird's gemacht. Produkt-Integration für BIM-konforme Planung BIM, so wird's gemacht Produkt-Integration für BIM-konforme Planung Anforderungen an TGA-Software BIM ist keine Software, sondern eine Arbeitsmethode. Ohne Software, ist jedoch kein BIM möglich! Übersicht

Mehr

Workshop BIM EINSTIEG

Workshop BIM EINSTIEG Workshop BIM EINSTIEG GET IN TOUCH building skills - we make change vrame consult gmbh anklamer straße 28 10 115 berlin +49 (0) 30 6174 2828 info@vrame.com www.vrame.com Ihrem Unternehmen. Sie lernen,

Mehr

BIM in der Ausführungsplanung die Fassade

BIM in der Ausführungsplanung die Fassade in der Ausführungsplanung die Fassade Architekt Dipl. Ing. TU Franz Madl pbb GmbH Vorstellung Musterplanungsprozess Fassade Zeitstrahl gesamt pbb Ingolstadt / Berlin - 1991-2016 - 75 Mitarbeiter - aller

Mehr

BIM - digitale Herausforderung im Baustoffhandel

BIM - digitale Herausforderung im Baustoffhandel Wirtschaftsminister Harald Mahrer BIM Building Information Modelling - BIM was bleibt nach dem Hype? - was ist eigentlich BIM? - was kann BIM? - Projektphasen im Lebenszyklus - openbim vs. closedbim VBÖ

Mehr

Das Architekturbüro im Wandel der Zeit

Das Architekturbüro im Wandel der Zeit BIM Der Weg zum ganzheitlichen Planungsprozess Das Architekturbüro im Wandel der Zeit RAINER HOBMAIER Dipl.Ing. Univ. Architekt Zur Person Studium der Architektur und der Innenarchitektur Berufsausbildung

Mehr

Planen und Bauen 4.0. visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann

Planen und Bauen 4.0. visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann Planen und Bauen 4.0 visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann Jens Walko, Freier Architekt Eberhard Beck, Freier Architekt Bürogründer Wabe-Plan Architektur

Mehr

Planen und Bauen 4.0. visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann

Planen und Bauen 4.0. visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann Planen und Bauen 4.0 visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann Jens Walko, Freier Architekt Bürogründer Wabe-Plan Architektur 1/2002 Mitglied der Architektenkammer

Mehr

MAS Digitales Bauen CAS Potenziale und Strategien Erweiteter Abstrakt. Modellgliederung nach ebkp-h Ein Ansatz mit ArchiCAD & Solibri

MAS Digitales Bauen CAS Potenziale und Strategien Erweiteter Abstrakt. Modellgliederung nach ebkp-h Ein Ansatz mit ArchiCAD & Solibri MAS Digitales Bauen CAS Potenziale und Strategien Erweiteter Abstrakt Modellgliederung nach ebkp-h Ein Ansatz mit ArchiCAD & Solibri Philipp Escher IDC AG p.escher@idc.ch Zusammenfassung. Um die Kosten

Mehr

Bauvorhaben Sapphire-Libeskind

Bauvorhaben Sapphire-Libeskind Bauvorhaben Sapphire-Libeskind Das erste Wohn- und Geschäftshaus von Stararchitekt Daniel Libeskind in Berlin Dipl.-Ing. (FH) Christoph Zieger Allgemeines Die Intention des Stararchitekten Daniel Libeskind

Mehr

Wir machen BIM. Was machen Sie?

Wir machen BIM. Was machen Sie? Wir machen BIM. Was machen Sie? Wir glauben daran, dass unsere Kunden die innovativsten Werkzeuge und besten Dienstleistungen verdienen, um täglich von Neuem den Herausforderungen begegnen zu können. Wir

Mehr

openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart

openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart Dipl.-Ing. Martin Egger, Fachbereich BIM, OBERMEYER Planen + Beraten, München Ablauf Was ist openbim? Was kann buildingsmart

Mehr

BIM for Power Buildings: Die Schweiz in Zugzwang

BIM for Power Buildings: Die Schweiz in Zugzwang BIM for Power Buildings: Die Schweiz in Zugzwang Jobst Willers Engineering AG Magnus Willers, MA HSG, Energieing. FH SIA PowerBuilding & Data Center Convention Zürich, 25.05.2016 Jobst Willers Engineering

Mehr

BIM Möglichkeiten und Grenzen in der Planung

BIM Möglichkeiten und Grenzen in der Planung BIM Möglichkeiten und Grenzen in der Planung Forum Digitales Planen und Bauen 6. September 2018 Bauen und Modernisieren, Messe Zürich Andreas Jöhri Partner dipl. Architekt ETH/SIA Energie Ing. HTL NDS

Mehr

Ein BIM-Schema-Server für die Schweiz Als Basis für digitales modellbasierendes Planen, Bauen und Betreiben

Ein BIM-Schema-Server für die Schweiz Als Basis für digitales modellbasierendes Planen, Bauen und Betreiben Ein BIM-Schema-Server für die Schweiz Als Basis für digitales modellbasierendes Planen, Bauen und Betreiben Diplomand: Martin Abächerli Examinator: Prof. Manfred Huber Inhalt Einführung Industry Foundation

Mehr

Open BIM. Heinz-Michael Ruhland

Open BIM. Heinz-Michael Ruhland Open BIM Heinz-Michael Ruhland // BIM OPEN BIM? // BIM Modell vs. OPEN BIM Modell // Kollaboration 24 / 7 - weltweit // Vision 01.11.2016 I Allplan, Autor: H-M. Ruhland 2 BIM was ist das? BIM ist die digitale

Mehr

BIM für Anfänger. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc Lehrgebiet TWL und CAD. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc BIM-Vortrag Gütersloh

BIM für Anfänger. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc Lehrgebiet TWL und CAD. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc BIM-Vortrag Gütersloh BIM für Anfänger Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc Lehrgebiet TWL und CAD 1 WARUM BIM? HEUTIGE RAHMENBEDINGUNGEN Komplexere Gebäude Geometrie, TGA, Normanforderungen, etc. Baubegleitende Planung Kurze

Mehr

optimierte Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden

optimierte Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden Building Information Modelling optimierte Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden Anton Gasteiger b.i.m.m GmbH, Kufstein, Österreich ABSTRACT: Eine effiziente und ökonomische BIM-Arbeitsweise

Mehr

Unsere Dienstleistungen im Zuge der BIM-Einführung

Unsere Dienstleistungen im Zuge der BIM-Einführung Unsere Dienstleistungen im Zuge der BIM-Einführung Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Geschäftsführer Tobias Mattes, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support Der BIM Fahrplan - Übersicht Schritt1:

Mehr

Schweizer BIM CAMP Modell-Koordination unter Fachplanern - aus Sicht des Bauingenieurs

Schweizer BIM CAMP Modell-Koordination unter Fachplanern - aus Sicht des Bauingenieurs Schweizer BIM CAMP 2016 Modell-Koordination unter Fachplanern - aus Sicht des Bauingenieurs Inhalt Kurze Vorstellung der Firma und der Personen Ausgangslage und Motivation für BIM «BIM-Prozesse» HEUTE

Mehr

BIM / 5D-PLANUNG DER BLICK IN DIE ZUKUNFT

BIM / 5D-PLANUNG DER BLICK IN DIE ZUKUNFT BIM / 5D-PLANUNG DER BLICK IN DIE ZUKUNFT DI (FH) Hrvoje Petrovic 1 WAS IST BIM? WAS IST 5D-PLANUNG? 2 BEISPIELE FÜR BIM / 5D ANWENDUNGEN IN PROJEKTEN 3 BIM/5D UMSETZUNG IM KONZERN 4 NORMEN UND STANDARDS

Mehr

Building Information Modeling (BIM) BIM. der virtuelle Baumeister

Building Information Modeling (BIM) BIM. der virtuelle Baumeister Building Information Modeling (BIM) BIM. der virtuelle Baumeister 1. BIM Tag der Ingenieurkammer Niedersachsen: digitales Planen, Bauen und Betreiben Stand April 2018 Prof. Dipl. Ing. Hans Georg Oltmanns

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! BIM im Tiefbau Eine Mengenermittlung für alle Projektphasen

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! BIM im Tiefbau Eine Mengenermittlung für alle Projektphasen Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie im Internet unter: www.brz.eu/bim-impulstage BRZ-Impulstage BIM im Tiefbau Eine Mengenermittlung für alle Projektphasen

Mehr

BIM-Fachmodell Schalungstechnik (Ortbetonbauweise) Die Überwindung der Arbeitsteilung

BIM-Fachmodell Schalungstechnik (Ortbetonbauweise) Die Überwindung der Arbeitsteilung 14. BIM-Anwendertag 9. Juni 2016 BIM-Fachmodell Schalungstechnik (Ortbetonbauweise) Die Überwindung der Arbeitsteilung Univ.-Prof. Dr.-Ing. Christoph Motzko Inhalt 1. Motivation 2. buildingsmart Arbeitsgruppe

Mehr

Pilotprojekt FMZ Leinefelde BIM für mittelständische Planungsbüros

Pilotprojekt FMZ Leinefelde BIM für mittelständische Planungsbüros Pilotprojekt FMZ Leinefelde BIM für mittelständische Planungsbüros Frankfurt, 08.11.2018 5. November 2018 I Slide 1 VORSTELLUNG André Pilling, Stefan Waerder 5. November 2018 I Slide 2 UNTERNEHMENSVORSTELLUNG

Mehr

BIM TECHNOLOGIE DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT!

BIM TECHNOLOGIE DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT! BIM TECHNOLOGIE DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT! Tag der offenen Tür - HDR TMK Berlin 2015 HDR TMK, all rights reserved. Building Information Modelling 2D Planung vs. 3D Planung Definition von Bim und Revit

Mehr

Dipl.-Phys. Andreas Kohlhaas

Dipl.-Phys. Andreas Kohlhaas Dipl.-Phys. Andreas Kohlhaas DER STAHLBAU IM BIM- (PLANUNGS-)PROZESS: WAS FEHLT? Dieser Vortrag wird keine Rezepte oder die neuesten Erfolge aufzeigen Dieser Vortrag kann Ihnen keine neuen Erkenntnisse

Mehr

Saint-Gobain ist aktiver Teilnehmer des Open-BIM-Workflows

Saint-Gobain ist aktiver Teilnehmer des Open-BIM-Workflows Saint-Gobain ist aktiver Teilnehmer des Open-BIM-Workflows BIM erfordert ein durchgängiges Datenmanagement entlang der gesamten Wertschöpfungskette und verändert bestehende Geschäftsprozesse enorm! Saint-Gobainist

Mehr

Wir machen BIM. Was machen Sie?

Wir machen BIM. Was machen Sie? Wir machen BIM. Was machen Sie? Wir glauben daran, dass unsere Kunden die innovativsten Werkzeuge und besten Dienstleistungen verdienen, um täglich von Neuem den Herausforderungen begegnen zu können. 2

Mehr

BIM Visuals. Nutzen von 3D Modellen in der Planung und Visualisierungen in den Detailstufen LOD 1 4. Eine Dienstleistung der BIB GmbH

BIM Visuals. Nutzen von 3D Modellen in der Planung und Visualisierungen in den Detailstufen LOD 1 4. Eine Dienstleistung der BIB GmbH BIM Visuals Nutzen von 3D Modellen in der Planung und Visualisierungen in den Detailstufen LOD 1 4 Eine Dienstleistung der BIB GmbH BIM VISUALS BIM Koordination Modellprüfung für Kalkulationszwecke Kollisionsprüfung

Mehr

Aquapark Oberhausen, Pilotprojekt Metropolregion Ruhr

Aquapark Oberhausen, Pilotprojekt Metropolregion Ruhr Aquapark Oberhausen, Pilotprojekt Metropolregion Ruhr Von der Skizze zur Generalplanung in openbim Dipl. Ing. Architekt André Pilling Geschäftsführender Gesellschafter Dipl. Ing. Architekt AKNW 1992 Studium

Mehr

Der digitale Zwilling im Immobilienlebenszyklus. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Christoph M. Achammer

Der digitale Zwilling im Immobilienlebenszyklus. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Christoph M. Achammer Der digitale Zwilling im Immobilienlebenszyklus Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Christoph M. Achammer 05. Oktober 2017 ATP architekten ingenieure 9 Standorte 10% Internationaler Markt 30% Kernmarkt 60% Heimmarkt

Mehr

Building information modeling (BIM) Die Sicht eines Gebäudeautomationsherstellers

Building information modeling (BIM) Die Sicht eines Gebäudeautomationsherstellers Building information modeling (BIM) Die Sicht eines Gebäudeautomationsherstellers Unrestricted Siemens Switzerland Ltd 2016 siemens.com/buildingtechnologies Der digitale Zwilling Seite 2 Steigerung der

Mehr

Modellbasierte, digitale interdisziplinäre Planung und Beratungsleistungen im Bauwesen

Modellbasierte, digitale interdisziplinäre Planung und Beratungsleistungen im Bauwesen Modellbasierte, digitale interdisziplinäre Planung und Beratungsleistungen im Bauwesen Kooperation mit Anderen (noch Realität) Virtuelles Gebäudemodell D Linien / Schraffuren (DWG, DXF) Fachmodell / Bauwerk

Mehr

Was bedeutet BIM? Building Information Modeling für den Dachdecker in der Zukunft. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc Lehrgebiet TWL und CAD

Was bedeutet BIM? Building Information Modeling für den Dachdecker in der Zukunft. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc Lehrgebiet TWL und CAD Was bedeutet BIM? Building Information Modeling für den Dachdecker in der Zukunft Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc Lehrgebiet TWL und CAD 1 Eisfeld Ingenieure AG BIM-Vortrag Frankfurt 30.08.2017 2 Eisfeld

Mehr

T e a m 1. K o n z e p t. F o r u m 2

T e a m 1. K o n z e p t. F o r u m 2 T e a m 1 K o n z e p t F o r u m 2 Situation Forum 2 Öffentliche Einrichtungen Verzahnung Grüngürtel Erschliessung Adressbildung Nutzungen Erdgeschoss Wohnen Gewerbe Verwaltung Nutzungen Regelgeschoss

Mehr

Geschäftsabläufe vereinfachen

Geschäftsabläufe vereinfachen Geschäftsabläufe vereinfachen Neue IT-Lösungen für Bauen im Bestand und Facility Management Fachveranstaltung Digitales Planen, Bauen und Betreiben München, 15. Januar 2013 Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Mehr

BIMiD: Eindrücke aus dem BIM-Referenzprojekt

BIMiD: Eindrücke aus dem BIM-Referenzprojekt BIMiD: Eindrücke aus dem BIM-Referenzprojekt Rötger Schütze, Volkswagen Financial Services Moritz Bischof, Institut für Mittelstandsforschung, Universität Mannheim Tamara Gasteiger & Adriane Gasteiger,

Mehr

Übung Open Data: Open Data Speed Dating

Übung Open Data: Open Data Speed Dating Übung Open Data: Open Data Speed Dating Termin 3, 10. März 2016 Dr. Matthias Stürmer und Prof. Dr. Thomas Myrach Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Institut für Wirtschaftsinformatik Universität

Mehr

Informationsmanagement u. Numerische Methoden

Informationsmanagement u. Numerische Methoden Fakultät Bauingenieurwesen Institut für Bauinformatik, Prof. Dr.-Ing. Raimar J. Scherer Informationsmanagement u. Numerische Methoden Relationale und Objekt-orientierte Datenstrukturen 6. Semester 6. Übung:

Mehr

BIM Die Planungsmethode der Zukunft auch für KMU? Ein Erfahrungsbericht. Daniel Bührer CEO 3-Plan Haustechnik AG

BIM Die Planungsmethode der Zukunft auch für KMU? Ein Erfahrungsbericht. Daniel Bührer CEO 3-Plan Haustechnik AG BIM Die Planungsmethode der Zukunft auch für KMU? Ein Erfahrungsbericht Daniel Bührer CEO 3-Plan Haustechnik AG BIM Digitalisierung in der Baubranche Digitalisierung (in der Baubranche) löst bei allen

Mehr

HIGH RISE WOHNEN IM TURM

HIGH RISE WOHNEN IM TURM Zukunft des Bauens liegt in der Vertikalen dies zumindest legt der Blick auf die ständig weiter wachsenden Metropolen der Welt nahe. münster school of architecture - msa department baukonstruktion prof.

Mehr

Grundlagen für open BIM

Grundlagen für open BIM Grundlagen für open BIM die buildingsmart Standards Mark Baldwin, buildingsmart Switzerland BIM Building Information Management Bild Quelle: M. Baldwin Zentral Vs Vereinigten Modelle Bild Quelle: M. Baldwin

Mehr

Organisatorische Randbedingungen bei der Abwicklung von Projekten mit BIM

Organisatorische Randbedingungen bei der Abwicklung von Projekten mit BIM Organisatorische Randbedingungen bei der Abwicklung von Projekten mit BIM Oliver Pape ILF Consulting Engineers 1 Übersicht 1. Definition der Modellerfordernisse 2. Datenaustausch und Schnittstellenformate

Mehr

BIM - Building Information Modeling. Kollaboration führt zum Erfolg.

BIM - Building Information Modeling. Kollaboration führt zum Erfolg. - Building Information Modeling Kollaboration führt zum Erfolg. Amstein + Walthert: / VDC Die Digitalisierung stellt derzeit auch die Bau branche auf ein völlig neues Fundament. Eine Branche, die in den

Mehr

BIM Anwendertag. Hamburg Juni 2013. www.hilti.de 1. BIM Anwendertag I June 2013 I E3ME

BIM Anwendertag. Hamburg Juni 2013. www.hilti.de 1. BIM Anwendertag I June 2013 I E3ME BIM Anwendertag Hamburg Juni 2013 www.hilti.de 1 Inhalt Das Unternehmen und die Marke Hilti BIM to Field von der Tradition zur Zukunft www.hilti.de 2 Hilti Weltkonzern aus Liechtenstein mit einem starken

Mehr

BIM - Multiplattform Ansatz bei Doka Schalungstechnik

BIM - Multiplattform Ansatz bei Doka Schalungstechnik BIM - Multiplattform Ansatz bei Doka Schalungstechnik Andreas Aflenzer Abteilungsleiter Engineering Software Development Join the conversation #AULondon #AU2017 Wer ist Doka Doka ein Unternehmen der Umdasch

Mehr

David Tocü, linear Industriekongress. BIM in der Praxis. Erfahrungen und Ausblicke eines TGA Planungsbüros

David Tocü, linear Industriekongress. BIM in der Praxis. Erfahrungen und Ausblicke eines TGA Planungsbüros BIM in der Praxis Erfahrungen und Ausblicke eines TGA Planungsbüros Agenda Darstellung Ingenieurbüro Brendel BIM (Building Information Modelling) Stand von Brendel mit BIM Mehrwerte und Hindernisse von

Mehr

BIM als Planungsinstrument am Beispiel des Neubau des Bürohaus B11 für die VWFSAG in Braunschweig und danach folgenden Projekten

BIM als Planungsinstrument am Beispiel des Neubau des Bürohaus B11 für die VWFSAG in Braunschweig und danach folgenden Projekten BIM als Planungsinstrument am Beispiel des Neubau des Bürohaus B11 für die VWFSAG in Braunschweig und danach folgenden Projekten 1 Digitalisierung 2003 2015 Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert

Mehr

DIGITALE PROZESSKETTEN

DIGITALE PROZESSKETTEN DIGITALE PROZESSKETTEN Auswirkungen auf Praxis und Planungskultur Bao an International Airport T3 Shenzhen, China Architect M. Fuksas Planungszeit 2008-2009 Bauzeit 2010-2013 1,6 km lang, 78 Gates 300.000

Mehr

PLANUNGS- UND BAUPROZESSE SOWIE BIM IN GEBÄUDETECHNIK SWISSBAU FOKUS BIM - FOKUS PLANEN, Marco Waldhauser, Dipl. Ing. HTL, SIA

PLANUNGS- UND BAUPROZESSE SOWIE BIM IN GEBÄUDETECHNIK SWISSBAU FOKUS BIM - FOKUS PLANEN, Marco Waldhauser, Dipl. Ing. HTL, SIA PLANUNGS- UND BAUPROZESSE SOWIE BIM IN GEBÄUDETECHNIK SWISSBAU FOKUS BIM - FOKUS PLANEN, Marco Waldhauser, Dipl. Ing. HTL, SIA 2 PORTRAIT Ingenieurbüro HLKK, Energie / Nachhaltigkeit / Bauphysik / Betriebsoptimierung

Mehr

Quo vadis BIM im Tiefbau

Quo vadis BIM im Tiefbau Quo vadis BIM im Tiefbau 25 Jahre Baugrund Dresden 65 Jahre Peter-Andreas von Wolffersdorff Dr.-Ing. Thomas Voigt Ed. Züblin AG Zentrale Technik 1 Einleitung http://www.traumpfade.info/traumpfade-rhein-mosel-eifel/rhein/hoehlen-und-schluchtensteig/

Mehr

BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG

BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG Hospital Engineering Trends 2015 - Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden 2015 HDR TMK, all rights reserved. QUALIFIKATIONEN HOLGER

Mehr

Einführung der Methode BIM

Einführung der Methode BIM Einführung der Methode BIM Vortrag ISM Gebäudeforum 2015 13. März 2015 Alexander Malkwitz Situation BIM Alle reden über Building Information Modeling (BIM) und international bewegt sich bereits eine ganze

Mehr

Unternehmens-, Positions- und Anforderungsprofil.

Unternehmens-, Positions- und Anforderungsprofil. Unternehmens-, Positions- und Anforderungsprofil. Techn. Project Manager (m/w), Eschborn / Frankfurt am Main Das Unternehmen. erfolgreiche Key-Account Gesellschaft/Tochterunternehmen eines internationalen

Mehr

CAFM-Connect FORUM'17 Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel

CAFM-Connect FORUM'17 Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel CAFM-Connect FORUM'17 Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel Dr. Asbjörn Gärtner ARCHIBUS Solution Center Germany 1. Einleitung Building Information Modeling (BIM) über

Mehr