Klienterv/Personzentrierte Psychotherapie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Klienterv/Personzentrierte Psychotherapie"

Transkript

1 R Frenzel, W. W. Keil, R F. Schmid, N. Stölzl (Hg.) Klienterv/Personzentrierte Psychotherapie Kontexte, Konzepte, Konkretisierungen Facultas

2 Inhaltsverzeichnis Vorwort Die Grundlagen und die Vielgestaltigkeit Person- bzw. Klientenzentrierter Psychotherapie Peter F. Scbmid 11 KAPITEL 1 Zur Geschichte und Entwicklung des Personzentrierten Ansatzes?eter F. Scbmid & Wolfgang W. Keil Die Humanistische Psychologie Carl Ransom Rogers Die Verbreitung der Personzentrierten Psychotherapie Aktuelle Entwicklungen 25 KAPITEL 2 Die philosophischen Grundlagen und das Menschenbild des Personzentrierten Ansatzes Christian Korunka Die Herkunft der personzentrierten Anthropologie Der Einfluss personzentrierter Anthropologie auf andere therapeutische Schulen Der Personzentrierte Ansatz heute 51 KAPITEL 3 Personzentrierte Persönlichkeits- und Beziehungstheorie Peter F. Schmid Anthropologie Persönlichkeitstheorie Beziehungstheorie Konkretion anhand einiger zentraler Dimensionen der Persönlichkeits- und Beziehungstheorie Persönlichkeits- und Beziehungstheorie der leidenden Person Theorie der Psychotherapie als Persönlichkeitsentwicklung durch Begegnung Persönlichkeitstheorie und Ethik 90

3 KAPITEL 4 Ein personzentriertes Entwicklungsmodell Zum Verständnis von kindlicher Entwicklung im Personzentrierten Ansatz Barbara Reisel Grundannahmen eines personzentrierten Entwicklungsmodells Grundannahmen eines personzentrierten Störungsmodells Fallbeispiel 114 KAPITEL 5 Klientenzentrierte Therapietheorie Wolfgang W. Keil Rogers' Therapiekonzept Gendlin: Theorie der Persönlichkeitsveränderung Weitere Entwicklungen des klientenzentrierten Therapie-Konzepts Die Wirkfaktoren in der Klientenzentrierten Therapie 142 KAPITEL 6 Differenzielle Krankheitslehre der Klientenzentrierten Therapie Beatrix Mitterhuber & Hans Wolscblager Wissendes Verstehen Ver-rückung - schizophrenes Erleben An den Grenzen - Borderline Gefühlsarme Niedergeschlagenheit - Depression Sehnen nach dem Paradies - Sucht- und Drang-Krankheiten 179 KAPITEL 7 Indikation und Diagnostik in der Klientenzentrierten Therapie Karl Sommer & Joachim Sauer Prozessuale Diagnostik durch szenische Rekonstruktion, oder die Kunst, Geschichte(n) zu verstehen Unterschiedliche Vorgangsweisen der Diagnostik in der Klientenzentrierten Psychotherapie 205 KAPITEL 8 Beziehung, Methodik und Technik in der Klientenzentrierten Therapie Wolfgang W. Keil & Norbert Stölzl Die Methodenfrage in der Klientenzentrierten Therapie Die Verwirklichung der Grundhaltungen In der Klientenzentrierten Therapie entwickelte Methoden 246

4 4. Therapeutisches Handwerkszeug Zusammenfassung 268 KAPITEL 9 Prozesse personzentrierter Therapie Peter Frenzel Entwicklungsprozesse durch Psychotherapie aus der Sicht von Carl Rogers Prozessbeschreibungen aus der Sicht anderer personzentrierter Autoren Zur zeitlichen Dauer personzentrierter Therapien Spezifische Aspekte personzentrierter Beziehungsprozesse im Therapieverlauf Zusammenfassung 290 KAPITEL 10 Personzentrierte Gruppenpsychotherapie Peter F. Schmid Der Personzentrierte Ansatz als Gruppenansatz Zur psychologischen, soziologischen, therapeutischen und politischen Bedeutung der Gruppe Indikationen, Settings und Zusammensetzung Gruppenprozesse Wirkfaktoren und Ziele Selbstverständnis des Gruppentherapeuten 313 KAPITEL 11 Spezifische Settings und Zielgruppen Winfried Janisch Personzentrierte Kinderpsychotherapie Personzentrierte Psychotherapie mit Jugendlichen Personzentrierte Gruppenpsychotherapie mit Kindern und Jugendlichen Personzentrierte Familientherapie Personzentrierte Psychotherapie unter Zwangssituationen 339 KAPITEL 12 Klientenzentrierte Krisenintervention Sonja Kinigadner & Alfred Papst Lebenskrisen Suizid 356

5 KAPITEL 13 Der Personzentrierte Ansatz jenseits der Psychotherapie Peter Frenzel Vom Diesseits zum Jenseits Personzentrierter Psychotherapie Zur Logik des Gelingens: Mögliche Gründe für die breite Anwendung personzentrierter Theorie und Praxis Zur Schwäche des Guten: Kritische und riskante Aspekte erfolgreicher Verbreitung personzentrierter Ansätze 382 KAPITEL 14 Forschung zur Klientenzentrierten Psychotherapie Entwicklungslinien, Schwerpunkte, Ergebnisse Anna Auckenthaler & Mark Helle Forschung zur Klientenzentrierten Psychotherapie vor dem Hintergrund des naturwissenschaftlichen Methoden- und Exaktheitsideals Forschungsschwerpunkte und Forschungsergebnisse Forschung zur Klientenzentrierten Psychotherapie vor dem Hintergrund versorgungspolitischer und wissenschaftspolitischer Entwicklungen 406 KAPITEL 15 Klientenzentrierte Psychotherapie und Gesellschaft Christoph Fischer Die systemerhaltende Funktion der Psychotherapie Die gesellschaftskritische Potenz des Klientenzentrierten Ansatzes Die Verführbarkeit im klientenzentrierten Verständnisansatz Die Macht der authentischen Beziehung Widerstand im psychotherapeutischen und gesellschaftskritischen Kontext Kritisches Bewusstsein und Psychotherapieerfahrung Aspekte zukünftiger Klientenzentrierter Psychotherapie 420 KAPITEL 16 Die Personzentrierte Psychotherapie im Verhältnis zu anderen Schulen Lore Korbei Verhaltenstherapie Psychoanalyse Systemische Therapien Körperpsychotherapien Transpersonale Therapien 438

6 6. Existenzanalyse und Logotherapie Gestalttherapie Menschenbild und Praxis, Therapeut und Methode 442 KAPITEL 17 Die Vereinigungen und ihre Ausbildungsangebote 1. ÖGwG - Österreichische Gesellschaft für wissenschaftliche, Klientenzentrierte Psychotherapie und personorientierte Gesprächsführung Geschichte, inhaltliche Ausrichtung und Ausbildung Wolfgang W. Keil & Norbert Stölzl Das Institut für Personzentrierte Studien (IPS) der APG (Arbeitsgemeinschaft Personenzentrierte Psychotherapie, Gesprächsführung und Supervision - Vereinigung für Beratung, Therapie und Gruppenarbeit) Entwicklungen, Zielsetzungen, Aus- und Weiterbildung Peter F. Schmid 455 Literaturverzeichnis der Schriften von Carl R. Rogers 463 Stichwortverzeichnis 469 Namensregister 482 Autorinnen 486

Gesprächspsychotherapie

Gesprächspsychotherapie Jochen Eckert Eva-Maria Biermann-Ratjen Diether Höger (Hrsg.) Gesprächspsychotherapie Lehrbuch für die Praxis 4y Springer XI 1 Was ist Psychotherapie, was ist 4.2 Gesprächspsychotherapie? 1 E.-M. Biermann-Ratjen

Mehr

Gesprächspsychotherapie

Gesprächspsychotherapie Gesprächspsychotherapie Lehrbuch für die Praxis Bearbeitet von Jochen Eckert, Eva-Maria Biermann-Ratjen, Diether Höger 1. Auflage 2006. Buch. XIV, 523 S. Hardcover ISBN 978 3 540 28463 5 Format (B x L):

Mehr

Vorwort zur 7. Auflage 15 1 Überblick über die Entstehung der Psychotherapie 19

Vorwort zur 7. Auflage 15 1 Überblick über die Entstehung der Psychotherapie 19 Inhaltsübersicht Vorwort zur 7. Auflage 15 1 Überblick über die Entstehung der Psychotherapie 19 1 Psychodynamische Psychotherapie 2 Psychoanalyse 37 3 Individualpsychologie 55 4 Analytische Psychologie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Geschichte und Gegenwart der Psychotherapie... 1

Inhaltsverzeichnis. 1. Geschichte und Gegenwart der Psychotherapie... 1 Inhaltsverzeichnis 1. Geschichte und Gegenwart der Psychotherapie... 1 Die Entwicklung der Psychotherapie... 1 Die Situation der Psychotherapie in Deutschland... 3 Ärztliche Psychotherapeuten... 3 Psychologische

Mehr

Peter F. Schmid Sigmund-Freud-Universität Wien Institut für Personzentrierte Studien (IPS), Wien

Peter F. Schmid Sigmund-Freud-Universität Wien Institut für Personzentrierte Studien (IPS), Wien Peter F. Schmid Sigmund-Freud-Universität Wien Institut für Personzentrierte Studien (IPS), Wien MITEINANDER & EINANDER-GEGENÜBER Personzentrierte Gruppentherapie und Gruppenarbeit GwG-Akademie, Braunschweig,

Mehr

Vorwort DAS HELFENDE GESPRÄCH 23

Vorwort DAS HELFENDE GESPRÄCH 23 Inhalt Vorwort 11 1. VON PERSON ZU PERSON 15 Im Spannungsfeld zwischen Anspruch und Realität 15 Vor der Entscheidung zwischen Ausbildungswunsch und vielfältigen Angeboten 18 Im Dilemma zwischen dem personzentrierten

Mehr

Personzentrierte Psychotherapie nach Carl Rogers

Personzentrierte Psychotherapie nach Carl Rogers Weiterbildung : Personzentrierte Psychotherapie nach Carl Rogers Rainer Bürki Eidgenössisch anerkannter Psychotherapeut Fachpsychologen FSP für Psychotherapie Ausbilder, Supervisoren und Lehrtherapeuten

Mehr

IPS DER APG ÖGWG. Personzentrierte Supervision und Organisationsentwicklung

IPS DER APG ÖGWG. Personzentrierte Supervision und Organisationsentwicklung AKADEMIE FÜR BERATUNG UND PSYCHOTHERAPIE INSTITUT FÜR PERSONZENTRIERTE STUDIEN DER ARBEITSGEMEINSCHAFT PERSONENZENTRIERTE PSYCHOTHERAPIE, GESPRÄCHSFÜHRUNG UND SUPERVISION IPS DER APG ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT

Mehr

Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre

Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre 1 Die vier Psychologien der Psychoanalyse.................... 3 Triebpsychologie/Libidotheorie (nach Freud)................. 4 Strukturmodell (

Mehr

Psychologische Therapie- und Beratungskonzepte

Psychologische Therapie- und Beratungskonzepte Psychologische Therapie- und Beratungskonzepte Theorie und Praxis Bearbeitet von Annette Boeger 1. Auflage 2009. Taschenbuch. 206 S. Paperback ISBN 978 3 17 020811 7 Format (B x L): 15,5 x 23,2 cm Gewicht:

Mehr

WEITERBILDUNGSORDNUNG. Weiterbildung und Zusatzausbildung. Personzentrierte Gruppenarbeit

WEITERBILDUNGSORDNUNG. Weiterbildung und Zusatzausbildung. Personzentrierte Gruppenarbeit AKADEMIE FÜR BERATUNG UND PSYCHOTHERAPIE A-1030 Wien, Dißlergasse 5/4, Tel: +43 1 / 713 77 96, Fax: +43 1 / 718 78 32, office@ips-online.at WEITERBILDUNGSORDNUNG Weiterbildung und Zusatzausbildung Personzentrierte

Mehr

Mitteldeutsches Institut für Klinische Hypnose. Humanistische Psychotherapie

Mitteldeutsches Institut für Klinische Hypnose. Humanistische Psychotherapie Humanistische Psychotherapie 225/12-17) www.klinischehypnose.eu Doz.Dr.Goeth@t-online.de VON DER ANTHROPOLOGIE ZUR THERAPIE Philosophische Anthropologie: wie und was ist der Mensch? Motivationstheorie:

Mehr

Inhalt. Teil 1: Beziehungsangebot und Therapeutenperson Vorwort... 11

Inhalt. Teil 1: Beziehungsangebot und Therapeutenperson Vorwort... 11 Inhalt Vorwort... 11 Beziehung und Methode Theorien und personzentriert-interaktionelle Behandlungskonzepte bei Kindern, Jugendlichen, Eltern und Familien... 13 Michael Behr, Dagmar Hölldampf & Dorothea

Mehr

Evangelische Hochschule Darmstadt University of Applied Sciencess. Personzentrierte Beratung

Evangelische Hochschule Darmstadt University of Applied Sciencess. Personzentrierte Beratung Personzentrierte Beratung 1 Der Personzentrierte Ansatz wurde von dem amerikanischen Psychologen Carl R. Rogers (1902-1987) aus seiner psychotherapeutischen und pädagogischen Arbeit mit Erwachsenen und

Mehr

Die Logotherapie Viktor Frankis und ihre Weiterentwicklungen

Die Logotherapie Viktor Frankis und ihre Weiterentwicklungen \ Jörg Riemeyer Die Logotherapie Viktor Frankis und ihre Weiterentwicklungen Eine Einführung in die sinnorientierte Psychotherapie HOCHSCHULE LIECHTENSTEIN Bibliothek Verlag Hans Huber Inhalt Vorwort 11

Mehr

Ausbildung. Körperorientierte Psychotherapie München

Ausbildung. Körperorientierte Psychotherapie München Ausbildung Körperorientierte Psychotherapie München Beginn: April 2016 Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent! Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zur Therapie-Ausbildung in

Mehr

der Personzentrierten Psychotherapie (S. V-VII). Wien-New York: Springer.

der Personzentrierten Psychotherapie (S. V-VII). Wien-New York: Springer. Stumm, G. (2014). Existenzielle Ebene. In G. Stumm & W.W. Keil (Hrsg.), Praxis der Personzentrierten Psychotherapie (S. 167-176). Wien-New York: Springer. Stumm, G. (2014). Glückwünsche zum 70. Geburtstag

Mehr

Der kreative Widerspruch

Der kreative Widerspruch Andreas Sarasin Der kreative Widerspruch Theorie und Praxis der dialogischen Psychotherapie, insbesondere der Kinder- und Jugendpsychotherapie Schwabe Verlag Basel Geleitwort 13 Vorwort 15 Einleitung 17

Mehr

Inhalt Inhalt. 2.1 Demenz Symptomatik und diagnostische Kriterien Diagnostische Methoden und Differenzialdiagnostik

Inhalt Inhalt. 2.1 Demenz Symptomatik und diagnostische Kriterien Diagnostische Methoden und Differenzialdiagnostik Inhalt Inhalt Vorwort........................................... 11 Teil I: Gerontologische Grundlagen und psychische Störungen im Alter........................... 13 1 Gerontologische Grundlagen....................

Mehr

Weiterbildung für Approbierte PP/KJP. Zusatzbezeichnung Systemische Therapie. Baustein. Theorie

Weiterbildung für Approbierte PP/KJP. Zusatzbezeichnung Systemische Therapie. Baustein. Theorie Baustein Theorie Die theoretische Weiterbildung setzt sich aus insgesamt 240 Stunden zusammen, deren Themen Systemisches Basiswissen, Systemische Diagnostik, Therapeutischer Kontrakt und Systemische Methodik

Mehr

ich brauche Psychotherapie Eine Orientierungshilfe für Betroffene und deren Angehörige Ausschreibungstext

ich brauche Psychotherapie Eine Orientierungshilfe für Betroffene und deren Angehörige Ausschreibungstext Hilfe ich brauche Psychotherapie Eine Orientierungshilfe für Betroffene und deren Angehörige Ausschreibungstext Jeder von uns kann im Laufe des Lebens in eine Situation kommen, in der sie oder er wegen

Mehr

Studium der Psychologie an der Universität Klagenfurt

Studium der Psychologie an der Universität Klagenfurt BEILAGE zum Mitteilungsblatt Stück a 00/03 Studium der Psychologie an der Universität Klagenfurt Erster Studienabschnitt Fächerverteilung und Stundenrahmen Grundlagen der Human- und Sozialwissenschaften

Mehr

Zu diesem Buch. Alle Bücher aus der Reihe Leben Lernen finden Sie unter:

Zu diesem Buch. Alle Bücher aus der Reihe Leben Lernen finden Sie unter: Zu diesem Buch Niemand ist ausschließlich krank. Jeder Klient und jede Klientin in der Psychotherapie hat eigene Stärken und verfügt auch über positive Erfahrungen und Ressourcen. Diese aufzuspüren, systematisch

Mehr

Geschichte der humanistischen Psychotherapie

Geschichte der humanistischen Psychotherapie 12 Geschichte der humanistischen Psychotherapie l Was ist den humanistischen Therapieansätzen gemeinsam? l Welche Therapieformen können ebenfalls als humanistisch verstanden werden, auch wenn sie in diesem

Mehr

Vorwort Einleitung... 13

Vorwort Einleitung... 13 Inhalt Vorwort... 11 Einleitung... 13 1 Was ist Coaching?... 21 1.1 Coaching-Kontext: Zielgruppen und Praxisfelder... 24 1.2 Coaching-Agenda: Ziele, Anlässe und Them en... 26 1.3 Coaching-Ansätze: theoretische

Mehr

Teil I: Gerontologische Grundlagen und psychische Störungen im Alter 13

Teil I: Gerontologische Grundlagen und psychische Störungen im Alter 13 Inhalt Vorwort 11 Teil I: Gerontologische Grundlagen und psychische Störungen im Alter 13 1 Gerontologische Grundlagen 14 1.1 Einführung 14 1.2 Das dritte und vierte Alter sowie die Hochaltrigkeit 15 1.3

Mehr

Gespräche mit Betroffenen und TäterInnen. Worauf achten?

Gespräche mit Betroffenen und TäterInnen. Worauf achten? Gespräche mit Betroffenen und TäterInnen Worauf achten? Zur Einstimmung: Penny weint Was bedeutet für mich Präsenz / präsent sein? 3 Minuten Austausch mit der Sitznachbarin / dem Sitznachbarn, danach Schlagwortsammlung

Mehr

Institut für Psychodynamische Psychotherapie Nürnberg

Institut für Psychodynamische Psychotherapie Nürnberg Institut für Psychodynamische Psychotherapie Nürnberg Grundstudium Die Anforderungen gem. Anlage 1 (zu 3 Abs. PsychTh-APrV) werden erfüllt 1.Semester Modell und historischer Abriss der Metapsychologie:

Mehr

Curriculum. (Analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie)

Curriculum. (Analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) A u f d e m R ö m e r b e r g 4 5 0 9 6 8 K ö l n T e l. 0 2 2 1 / 4 0 0 9 7 1 7 F a x 0 2 2 1 / 4 0 0 9 8 1 9 e M a i l I P R K o e l n @ a o l. c o m Curriculum für die vertiefte Ausbildung in Analytischer

Mehr

Inhalt. Seite. Vorwort L ELEMENTE PERSONZENTRIERTER PSYCHOTHERAPIE

Inhalt. Seite. Vorwort L ELEMENTE PERSONZENTRIERTER PSYCHOTHERAPIE Inhalt Vorwort L ELEMENTE PERSONZENTRIERTER PSYCHOTHERAPIE Seite 13 19 DER ANSATZ Carl R. Rogers'. Die beste Therapieschule ist die selbst entwickelte Wodurch unterscheidet sich die Personzentrierte Psychotherapie

Mehr

Inhalt. Vorwort zur 7. Auflage 15. 1 Überblick über die Entstehung der Psychotherapie 19. Psychodynamische Psychotherapie. 2 Psychoanalyse 37

Inhalt. Vorwort zur 7. Auflage 15. 1 Überblick über die Entstehung der Psychotherapie 19. Psychodynamische Psychotherapie. 2 Psychoanalyse 37 http://www.beltz.de/de/nc/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm.html?isbn=978-3-621-28097-6 Vorwort zur 7. Auflage 15 1 Überblick über die Entstehung der Psychotherapie 19 1.1 Der Mensch als soziales Wesen

Mehr

Der echte Schüler lernt aus dem Bekannten das Unbekannte entwickeln und nähert sich so dem Meister. (J.W. Goethe)

Der echte Schüler lernt aus dem Bekannten das Unbekannte entwickeln und nähert sich so dem Meister. (J.W. Goethe) 1 Die Ausbildung Der echte Schüler lernt aus dem Bekannten das Unbekannte entwickeln und nähert sich so dem Meister. (J.W. Goethe) Ein zentrales Anliegen des 1990 in Österreich verabschiedeten Bundesgesetzes

Mehr

Psychologische Psychotherapeuten: Systemische Therapie

Psychologische Psychotherapeuten: Systemische Therapie Praktische Tätigkeit ( 2 PsychTh-APrV) Die Praktische Tätigkeit umfasst insgesamt mind. 1800 Stunden. Davon sind mind. 1200 Stunden in einer klinischen Einrichtung und mind. 600 Stunden in einer Psychotherapeutischen

Mehr

Trainingstools. GABAL Professional Training. 19 Methoden aus der Psychotherapie für die Anwendung im Training

Trainingstools. GABAL Professional Training. 19 Methoden aus der Psychotherapie für die Anwendung im Training Susanne Klein Trainingstools 19 Methoden aus der Psychotherapie für die Anwendung im Training Ein Nachschlagewerk für Trainer und Personalentwickler GABAL Professional Training Inhalt Einführung 9 1. Autogenes

Mehr

Die klientenzentrierte Gesprächstherapie

Die klientenzentrierte Gesprächstherapie Die klientenzentrierte Gesprächstherapie Frau Dr. Ruth Wittig Fachpsychologin Psychotherapie Boulevard de Pérolles 23 1700 Fribourg Gliederung 1. Einleitung Humanistische Perspektive Carl Rogers- der

Mehr

1. Semester: 72 Std. Entwicklungspsychologie, Grundbegriffe, Konzepte, Säuglingsbeobachtung, Psychiatriepraktikum,

1. Semester: 72 Std. Entwicklungspsychologie, Grundbegriffe, Konzepte, Säuglingsbeobachtung, Psychiatriepraktikum, Curriculum für die vertiefte Ausbildung in Analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie für das Vertiefungsgebiet Psychoanalytisch begründete Verfahren (Analytische und tiefenpsychologisch fundierte

Mehr

Psychotherapie. Rudolf Klußmann

Psychotherapie. Rudolf Klußmann Rudolf Klußmann Psychotherapie Psycho analytische Entwicklungspsychologie Neurosenlehre Psychosomatische Grundversorgung B ehandlungsver fahren Aus- und Weiterbildung Dritte, vollständig überarbeitete

Mehr

Ein Beitrag von Elke Blawicki, Anja Gondolph und Daniela Peschke

Ein Beitrag von Elke Blawicki, Anja Gondolph und Daniela Peschke Modul 6 a Elke Salmen und Wolfgang Schrödter Beratungskonzepte Die Gesprächspsychotherapie Ein Beitrag von Elke Blawicki, Anja Gondolph und Daniela Peschke 09. Januar 2017 1 Jürgen Kriz und Thomas Slunecko

Mehr

Kognitive Therapie der Depression

Kognitive Therapie der Depression Kognitive Therapie der Depression Aaron T. Beck A. John Rush Brian F. Shaw Gary Emery Herausgegeben von Martin Hautzinger Übersetzt von ä Bronder und Brigitte, Stein 3., überarbeitete Auflage Psychologie

Mehr

SINNERFÜLLTES LEBEN IST LEBEN IN BEZIEHUNG.

SINNERFÜLLTES LEBEN IST LEBEN IN BEZIEHUNG. SINNERFÜLLTES LEBEN IST LEBEN IN BEZIEHUNG. Christoph Schlick Der Logotherapie und Existenzanalyse liegt ein Menschenbild zugrunde, das die Person in ihrer Freiheit und Verantwortung ernst nimmt. Der Mensch

Mehr

Kindern spielend helfen

Kindern spielend helfen Sabine Weinberger Kindern spielend helfen Eine personzentrierte Lern- und Praxisanleitung 3., ergänzte Auflage 2007 Juventa Verlag Weinheim und München tabdas-leiirer-b'ibliothfisi des Fürstentums Liechtenstein

Mehr

INFORMATION. Personzentrierte Supervision und Organisationsentwicklung

INFORMATION. Personzentrierte Supervision und Organisationsentwicklung AKADEMIE FÜR BERATUNG UND PSYCHOTHERAPIE INSTITUT FÜR PERSONZENTRIERTE STUDIEN DER ARBEITSGEMEINSCHAFT PERSONENZENTRIERTE PSYCHOTHERAPIE, GESPRÄCHSFÜHRUNG UND SUPERVISION IPS DER APG ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT

Mehr

Tiergestützte Kinderpsychotherapie

Tiergestützte Kinderpsychotherapie Anke Prothmann Tiergestützte Kinderpsychotherapie Theorie und Praxis der tiergestützten Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen 2., ergänzte Auflage PETER LANG Frankfurt am Main Berlin Bern Bruxelles

Mehr

Curriculum. Weiterbildung in Gestalt- und Körpertherapie und - beratung

Curriculum. Weiterbildung in Gestalt- und Körpertherapie und - beratung Curriculum Weiterbildung in Gestalt- und Körpertherapie und - beratung - 2 - Curriculum Basistraining Gestalt- und Körpertherapie und -beratung 1. Jahr: Entwicklung der eigenen Person Im ersten Jahr steht

Mehr

Klientenzentrierte Psychotherapie

Klientenzentrierte Psychotherapie Humanistische Psychologie und Gründerpersönlichkeit Persönlichkeitstheorie und Menschenbild Therapietheorie und Focusing Mag a Anna Steger Klinische Psychologin /Gesundheitspsychologin Klientenzentrierte

Mehr

Persönlichkeitsstörungen (exkl. Borderline) auf der Basis der psychodynamischen Persönlichkeitslehre

Persönlichkeitsstörungen (exkl. Borderline) auf der Basis der psychodynamischen Persönlichkeitslehre Grundbegriffe der Psychoanalyse Triebtheorie und Strukturmodell nach Freud Entwicklungspsychologie: Psychosexuelle Entwicklung Traum und Traumtheorie allgemeine Neurosenlehre: Konflikt und Symptom Abwehr

Mehr

Tiefenpsychologisches Weiterbildungscurriculum für Säuglings-,Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Tiefenpsychologisches Weiterbildungscurriculum für Säuglings-,Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Tiefenpsychologisches Weiterbildungscurriculum für Säuglings-,Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Curriculum 2018 Fachliche Leitung Barbara Burian-Langegger, Renate Chiba, Jadranka Dieter Veranstalterin

Mehr

TEIL A GRUNDLAGENTHEORETISCHER BEZUGSRAHMEN.. 9

TEIL A GRUNDLAGENTHEORETISCHER BEZUGSRAHMEN.. 9 Inhaltsverzeichnis TEIL A GRUNDLAGENTHEORETISCHER BEZUGSRAHMEN.. 9 I Einleitung... 9 1 Prolog Ausgangsüberlegungen... 9 1.1 Inhaltliche Vorüberlegungen... 9 1.2 Paradigmatische Vorüberlegungen... 14 2

Mehr

Weiterbildung. Personzentrierte Familientherapie und Familienberatung

Weiterbildung. Personzentrierte Familientherapie und Familienberatung Weiterbildung Personzentrierte Familientherapie und Familienberatung Personzentrierte Familientherapie und Familienberatung Zahlreiche personzentrierte Beraterinnen und Therapeutinnen arbeiten heute in

Mehr

O. F. Kernberg J. E. Mack P. A. Martin J. H. Masserman W. W. Meissner G. Mora P. F. Mullahy J. C. Nemiah W. V. Ofman C. R. Rogers

O. F. Kernberg J. E. Mack P. A. Martin J. H. Masserman W. W. Meissner G. Mora P. F. Mullahy J. C. Nemiah W. V. Ofman C. R. Rogers Band 3 Neurosen Bearbeitet von N. C. Andreasen H. L. Ansbacher J. E. BeU G. L. Blackwood J. P. Brady J. M. Dusay D. Elkind F. Heigl A. Heigl-Evers H. I. Kaplan O. F. Kernberg J. E. Mack P. A. Martin J.

Mehr

Zusatzlehrprogramm Personzentrierte Beratung (PZB)

Zusatzlehrprogramm Personzentrierte Beratung (PZB) Zusatzlehrprogramm Personzentrierte Beratung (PZB) der Katholischen Hochschule Freiburg, staatlich anerkannte Hochschule Das Zusatzlehrprogramm läuft als Kooperation zwischen der Katholischen Hochschule

Mehr

A. Grundkenntnisse. Insgesamt 339 Unterrichtsstunden. 234 Std. Theorie, 105 Std. praktische Tätigkeit

A. Grundkenntnisse. Insgesamt 339 Unterrichtsstunden. 234 Std. Theorie, 105 Std. praktische Tätigkeit 1 A. Grundkenntnisse Insgesamt 339 Unterrichtsstunden. 234 Std. Theorie, 105 Std. praktische Tätigkeit Einführung in die Ausbildung (AO 1) 3 A.1 Psychoanalytische Entwicklungspsychologie (E 1-3) 9 (u.a.

Mehr

Kurzcurriculum - Überblick- Verhaltenstherapie

Kurzcurriculum - Überblick- Verhaltenstherapie Kurzcurriculum - Überblick- Verhaltenstherapie 1. Semester...2 1.1. 1. Seminar......2 1.2. 2. Seminar...2 1.3. 3. Seminar...2 1.4. 4. Seminar...2 2. Semester......3 2.1. 5. Seminar...3 2.2. 7. Seminar........3

Mehr

Sven Barnow, Harald J. Freyberger, Wolfgang Fischer und Michael Linden (Herausgeber)

Sven Barnow, Harald J. Freyberger, Wolfgang Fischer und Michael Linden (Herausgeber) Sven Barnow, Harald J. Freyberger, Wolfgang Fischer und Michael Linden (Herausgeber) Von Angst bis Zwang Ein ABC der psychischen Störungen: Formen, Ursachen und Behandlung 2., korrigierte und erweiterte

Mehr

Andreas Veith. Therapiemotivation. Zur Spezifizierung einer unspezifischen Therapievariablen. Westdeutscher Verlag

Andreas Veith. Therapiemotivation. Zur Spezifizierung einer unspezifischen Therapievariablen. Westdeutscher Verlag Andreas Veith Therapiemotivation Zur Spezifizierung einer unspezifischen Therapievariablen Westdeutscher Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1. Motivation im therapeutischen Prozeß 13 1.1. Einfuhrung

Mehr

Psychotherapie und Psychosomatik

Psychotherapie und Psychosomatik Psychotherapie und Psychosomatik Ein Lehrbuch auf psychoanalytischer Grundlage Bearbeitet von Prof. Dr. Michael Ermann 6., überarbeitete und erweiterte Auflage 2016. Buch. 644 S. Softcover ISBN 978 3 17

Mehr

Curriculum für die Ausbildung von Diplom-PsychologInnen in psychoanalytischer und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (vernetzte Ausbildung)

Curriculum für die Ausbildung von Diplom-PsychologInnen in psychoanalytischer und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (vernetzte Ausbildung) Seite 1 von 5 Curriculum für die Ausbildung von Diplom-PsychologInnen in psychoanalytischer und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (vernetzte Ausbildung) Theoretische Ausbildung ( 3 PsychThG-APrV)

Mehr

Pädagogik bei geistigen Behinderungen

Pädagogik bei geistigen Behinderungen (Hrsg.) Pädagogik bei geistigen Behinderungen Ein Handbuch für Studium und Praxis Verlag W. Kohlhammer Vorwort 9, & Teil I Geschichte der Pädagogik bei geistiger Behinderung Die Entwicklung der Erziehung,

Mehr

Mathias Lohmer. Psychodynamik, Behandlungstechnik und therapeutische Settings. (D Schattauer Stuttgart. New York

Mathias Lohmer. Psychodynamik, Behandlungstechnik und therapeutische Settings. (D Schattauer Stuttgart. New York Mathias Lohmer Psychodynamik, Behandlungstechnik und therapeutische Settings (D Schattauer Stuttgart New York I Psychodynamik 1 Borderline-Struktur und spezielle Formen der Objektbeziehungsgestaltung Einführung

Mehr

Leben mit einer Borderline-Störung

Leben mit einer Borderline-Störung Leben mit einer Borderline-Störung Warum dieses Buch? 10 Was ist los mit mir? Borderline was soll das heißen? 14 Die Geschichte einer Krankheit 17 Zwei Versuche der Annäherung 18 Ein schwieriger Begriff

Mehr

Einführung: Wer nicht weiß, was er tut, kann auch nichts falsch machen 12. Coaching als Psychococktail mit Risiken 16. Definitionen von Coaching 19

Einführung: Wer nicht weiß, was er tut, kann auch nichts falsch machen 12. Coaching als Psychococktail mit Risiken 16. Definitionen von Coaching 19 sverzeichnis aus Hofert, Psychologie für Coaches, Berater und Personalentwickler, ISBN 978-3-407-36649-8 http://www.beltz.de/de/nc/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm.html?isbn=978-3-407-36649-8 5 sverzeichnis

Mehr

Borderline-Therapie. Psychodynamik, Behandlungstechnik und therapeutische Settings. Bearbeitet von Dr. Mathias Lohmer, Otto F.

Borderline-Therapie. Psychodynamik, Behandlungstechnik und therapeutische Settings. Bearbeitet von Dr. Mathias Lohmer, Otto F. Borderline-Therapie Psychodynamik, Behandlungstechnik und therapeutische Settings Bearbeitet von Dr. Mathias Lohmer, Otto F. Kernberg überarbeitet 2013. Taschenbuch. 244 S. Paperback ISBN 978 3 7945 2917

Mehr

Zeitschrift für Klientenzentrierte Psychotherapie und personzentrierte Ansätze

Zeitschrift für Klientenzentrierte Psychotherapie und personzentrierte Ansätze Zeitschrift für Klientenzentrierte Psychotherapie und personzentrierte Ansätze 2 2000 4. Jahrgang Schwerpunkt: Der Personenzentrierte Ansatz in der Supervision Editorial 3 ORIGINALIA Christian Korunka,

Mehr

Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen

Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen Personzentrierte Methoden und interaktioneile Behandlungskonzepte herausgegeben von Michaeal Behr, Dagmar Hölldampf und Dorothea Hüsson GÖTTINGEN BERN-WIEN PARIS

Mehr

Ulrich Schultz-Venrath. Lehrbuch Mentalisieren. Psychotherapien. wirksam gestalten. unter Mitarbeit von Peter Döring. Klett-Cotta

Ulrich Schultz-Venrath. Lehrbuch Mentalisieren. Psychotherapien. wirksam gestalten. unter Mitarbeit von Peter Döring. Klett-Cotta Ulrich Schultz-Venrath Lehrbuch Mentalisieren Psychotherapien wirksam gestalten unter Mitarbeit von Peter Döring Klett-Cotta Inhalt Dank 9 1 Einleitung 12 2 Theoretische Grundlagen 22 2.1 Zur Entwicklungsgeschichte

Mehr

Aktives Zuhören nach Carl R. Rogers

Aktives Zuhören nach Carl R. Rogers Pädagogik Philipp Nawroth Aktives Zuhören nach Carl R. Rogers Erfolgreiches Zuhören in der professionellen Gesprächsführung und in der Wissensgesellschaft Studienarbeit Hausarbeit zum Thema: Die Kunst

Mehr

Studienablaufplan für den Masterstudiengang Psychotherapie (Schwerpunkt: Verhaltenstherapie)

Studienablaufplan für den Masterstudiengang Psychotherapie (Schwerpunkt: Verhaltenstherapie) Studienablaufplan für den Masterstudiengang Psychotherapie (Schwerpunkt: Verhaltenstherapie) 1. Modul Theoretische Grundlagen der Verhaltenstherapie Übergreifendes Einführungsseminar 1.-2. 45 180 6 Blockveranstaltung

Mehr

AUSBILDUNGSORDNUNG. Ausbildungsrahmen und Prinzipien der Ausbildungen

AUSBILDUNGSORDNUNG. Ausbildungsrahmen und Prinzipien der Ausbildungen AKADEMIE FÜR BERATUNG UND PSYCHOTHERAPIE A-1030 Wien, Dißlergasse 5/4, Tel: +43 1 / 713 77 96, Fax: +43 1 / 718 78 32, office@ips-online.at AUSBILDUNGSORDNUNG Ausbildungsrahmen und Prinzipien der Ausbildungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einführung und Grundlagen. 1 Grundlagen der Persönlichkeitspsychologie Ansätze der Persönlichkeitspsychologie...

Inhaltsverzeichnis. Einführung und Grundlagen. 1 Grundlagen der Persönlichkeitspsychologie Ansätze der Persönlichkeitspsychologie... XI I Einführung und Grundlagen 1 Grundlagen der Persönlichkeitspsychologie... 3 1.1 Fachgebiet... 4 1.1.1 Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie... 4 1.1.2 Zentralität der Persönlichkeitspsychologie...

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv

Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv UNIVERSITÄTSLEHRGANG

Mehr

IPS: Proseminar A1 - Skriptum. Proseminar A1. Theorieblock. Grundlagen Personzentrierter Theoriebildung

IPS: Proseminar A1 - Skriptum. Proseminar A1. Theorieblock. Grundlagen Personzentrierter Theoriebildung Proseminar A1 Theorieblock Grundlagen Personzentrierter Theoriebildung Themen - Inhalte: Theorien zu Helfen und Heilen Prinzipien personzentrierter Theoriebildung Reflexion eigener Theorien und Haltungen

Mehr

40 Jahre Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) Personzentrierte Psychotherapie und Beratung aktuell

40 Jahre Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) Personzentrierte Psychotherapie und Beratung aktuell Gert-Walter Speierer und Michael Barg (Hrsg.) 40 Jahre Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) Personzentrierte Psychotherapie und Beratung aktuell Grußworte, Vorträge, Berichte,

Mehr

Anhang I zur Studien- und Prüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge am Departement P der ZHAW: Modul- und Kursübersicht

Anhang I zur Studien- und Prüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge am Departement P der ZHAW: Modul- und Kursübersicht Anhang I zur Studien- und Prüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge am Departement P der ZHAW: Modul- und Kursübersicht Nachfolgend eine Übersicht über sämtliche Pflicht-/Wahlpflichtmodule und -kurse

Mehr

Stefan Schmidtchen Kinderpsychotherapie. Grundlagen, Ziele, Methoden. Verlag W. Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln

Stefan Schmidtchen Kinderpsychotherapie. Grundlagen, Ziele, Methoden. Verlag W. Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln Stefan Schmidtchen Kinderpsychotherapie Grundlagen, Ziele, Methoden Verlag W. Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln Inhalt I. Einleitung 11 II. Gestörtes seelisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen 16

Mehr

Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen Heil- und Sonderpädagogik Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen Erscheinungsformen - Ursachen - Hilfreiche Maßnahmen von Prof. Dr. Norbert Myschker, Prof. Dr. Roland Stein 7., überarbeitete

Mehr

Thema Heute: Therapie Soziale Arbeit - Lebensweltorientierung

Thema Heute: Therapie Soziale Arbeit - Lebensweltorientierung Thema Heute: Therapie Soziale Arbeit - Lebensweltorientierung Ein Sozialarbeiter/Therapeuten-Witz Angesprochen von einem Fremden auf die Frage Wo geht s denn hier zum Bahnhof? antwortet ein Gesprächstherapeut:

Mehr

Wagner / Hinz / Rausch / Becker, Modul Pädagogische Psychologie ISBN

Wagner / Hinz / Rausch / Becker, Modul Pädagogische Psychologie ISBN 5 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Einleitung Gegenstandsbereiche der Pädagogischen Psychologie, Menschenbilder, Theorie und Praxis Rudi F. Wagner, Arnold Hinz, Adly Rausch & Brigitte Becker 1. Einführung...

Mehr

Psychologie für die Praxis

Psychologie für die Praxis Ö806 - Psychologie für die Praxis Perspektiven einer nützlichen : * * / ' - Forschung und Ausbildung von Uwe Peter Kanning Hogrefe Verlag für Psychologie Göttingen Bern Toronto Seattle Inhaltsverzeichnis

Mehr

1. Da muss ich allein durch - wer braucht die Psychiatrie und Psychotherapie und was versteht man darunter? 21

1. Da muss ich allein durch - wer braucht die Psychiatrie und Psychotherapie und was versteht man darunter? 21 Die Herausgeber. 15 Vorwort zur dritten Auflage 36 Vorwort zur zweiten Auflage 17 Vorwort zur ersten Auflage 20 Wolfgang Fischer & Harald J. Freyberger Ich bin doch nicht verrückt 1 Was verbirgt sich eigentlich

Mehr

Handbuch Heilpädagogik

Handbuch Heilpädagogik Prof. Dr. Heinrich Greving, Prof. Dr. Petr Ondracek Handbuch Heilpädagogik 1. Auflage Bestellnummer 34000 Bildungsverlag EINS Vorwort Teil I Geschichte, Organisationsformen und Grundkonzepte der Heilpädagogik

Mehr

Inhalt. 1. Geschichte der Supervision. 2. Supervisionsansätze. 3. Wissenschaftliche Grundlagen, Supervisionskonzept und Abgrenzungen

Inhalt. 1. Geschichte der Supervision. 2. Supervisionsansätze. 3. Wissenschaftliche Grundlagen, Supervisionskonzept und Abgrenzungen Inhalt I Inhalt 1. Geschichte der Supervision 2. Supervisionsansätze 3. Wissenschaftliche Grundlagen, Supervisionskonzept und Abgrenzungen 4. Aufgaben und Ziele der Supervision 5. Durchführung der Supervision

Mehr

Inhaltsklassifikation für ps. an. Leitlinien (LL) der VAKJP

Inhaltsklassifikation für ps. an. Leitlinien (LL) der VAKJP Seite 1 von 5 Franz J. Timmermann, Hamburg LL-Strukturpapier I Inhaltsklassifikation für ps. an. Leitlinien (LL) der VAKJP Vorschlag für eine globale Gliederung/Standardisierung der Inhalte von LL letzte

Mehr

1. Einführung in die Problemgeschichte und Entwicklung der psychotherapeutischen Schulen inkl. Persönlichkeitstheorien

1. Einführung in die Problemgeschichte und Entwicklung der psychotherapeutischen Schulen inkl. Persönlichkeitstheorien 18. Oktober 2013 (4. Version) Lehrveranstaltungsplan "Psychotherapeutisches Propädeutikum" WS 2013/14 SS 2014 - Die LV-Anmeldungen sind über ZEUS vorzunehmen! - Neue TeilnehmerInnen des Psychotherapeutischen

Mehr

Holger Kirsch / Annemarie Bauer. Psychodynamische Perspektiven in der Sozialen Arbeit

Holger Kirsch / Annemarie Bauer. Psychodynamische Perspektiven in der Sozialen Arbeit Holger Kirsch / Annemarie Bauer Psychodynamische Perspektiven in der Sozialen Arbeit V Herausgegeben von Franz Resch und Inge Seiffge-Krenke Holger Kirsch/Annemarie Bauer Psychodynamische Perspektiven

Mehr

1.3.1 Definition und Terminologie Anerkennung der Reittherapie als Therapieverfahren 9

1.3.1 Definition und Terminologie Anerkennung der Reittherapie als Therapieverfahren 9 XI I Theorie und Voraussetzungen 1 Historie der Pferdegestützten Therapie 3 Marion Kläschen 1.1 Menschen und Pferde - eine ambivalente Geschichte 3 1.2 Pferde in der Medizingeschichte 4 1.2.1 Altertum

Mehr

Persönlichkeitstheorien

Persönlichkeitstheorien Lawrence A. Pervin Persönlichkeitstheorien Freud Adler Jung Rogers Kelly Cattell Eysenck Skinner Bandura u. a. Zweite, neubearbeitete Auflage Ernst Reinhardt Verlag München Basel Undea-Lehrer-Bibtiothek

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Abbildungsverzeichnis... XIII. Tabellenverzeichnis... XV. 1 Einleitung... 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Abbildungsverzeichnis... XIII. Tabellenverzeichnis... XV. 1 Einleitung... 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort... V Abbildungsverzeichnis... XIII Tabellenverzeichnis... XV 1 Einleitung... 1 2 Nutzenorientierte Einführung in das Beratungskonzept... 7 2.1 Grundannahmen und Problemstellung...

Mehr

Sabine Weinberger. Klientenzentrierte. Gesprächsführung. Lern- und Praxisanleitung für psychosoziale Berufe. 14., überarbeitete Auflage BEUZJUVENTA

Sabine Weinberger. Klientenzentrierte. Gesprächsführung. Lern- und Praxisanleitung für psychosoziale Berufe. 14., überarbeitete Auflage BEUZJUVENTA Sabine Weinberger Klientenzentrierte Gesprächsführung Lern- und Praxisanleitung für psychosoziale Berufe 14., überarbeitete Auflage BEUZJUVENTA Inhalt Einführung Kapitel 1 Das klientenzentrierte Konzept

Mehr

Sokratische Cesprächsführung in Therapie und Beratung

Sokratische Cesprächsführung in Therapie und Beratung Harlich H. Stavemann Sokratische Cesprächsführung in Therapie und Beratung Eine Anleitung für Psychotherapeuten, Berater und Seelsorger 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage BEnZPVU Vorwort

Mehr

DOWNLOAD OR READ : THEORIE UND THERAPIE DER NEUROSEN EINFUHRUNG IN LOGOTHERAPIE UND PDF EBOOK EPUB MOBI

DOWNLOAD OR READ : THEORIE UND THERAPIE DER NEUROSEN EINFUHRUNG IN LOGOTHERAPIE UND PDF EBOOK EPUB MOBI DOWNLOAD OR READ : THEORIE UND THERAPIE DER NEUROSEN EINFUHRUNG IN LOGOTHERAPIE UND PDF EBOOK EPUB MOBI Page 1 Page 2 theorie und therapie der neurosen einfuhrung in logotherapie und theorie und therapie

Mehr

Inhalt. Vorwort. Abkürzungsverzeichnis 15

Inhalt. Vorwort. Abkürzungsverzeichnis 15 Inhalt Vorwort vi Abkürzungsverzeichnis 15 Einleitung 19 1. Einführung in den Problemhorizont 19 2. Pathodizee bei Frankl - der Forschungsstand 22 3. Aufbau und methodisches Vorgehen 23 Erster Teil Gottes

Mehr

WEITERBILDUNGSORDNUNG. Weiter und Fortbildung Personzentrierte Gruppenpsychotherapie

WEITERBILDUNGSORDNUNG. Weiter und Fortbildung Personzentrierte Gruppenpsychotherapie AKADEMIE FÜR BERATUNG UND PSYCHOTHERAPIE A-1030 Wien, Dißlergasse 5/4, Tel: +43 1 / 713 77 96, Fax: +43 1 / 718 78 32, office@ips-online.at WEITERBILDUNGSORDNUNG Weiter und Fortbildung Personzentrierte

Mehr

Ausbildung Psychologische Psychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang Berlin (L 32) Veranstaltungsplan

Ausbildung Psychologische Psychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang Berlin (L 32) Veranstaltungsplan 19.02 - Einführungs- und Informationsseminar (wird nicht Monika Basqué, Wolfgang 20.02.2014 angerechnet!) (SER) Jänicke 19.02 - Einführungs- und Informationsseminar (wird nicht Monika Basqué, Wolfgang

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung: Eine Geschichte, die zu Herzen geht

Inhaltsverzeichnis. Einleitung: Eine Geschichte, die zu Herzen geht Inhaltsverzeichnis Einleitung: Eine Geschichte, die zu Herzen geht J. ECKERT, M. HAUTZINGER, C. REIMER, E. WILKE 1 Teil I: Psychotherapeutische Verfahren 7 1 Verbale und handlungsbezogene Psychotherapieverfahren

Mehr

Modelle des Erziehungsbegriffs

Modelle des Erziehungsbegriffs Modelle des Erziehungsbegriffs Einführung in pädagogisches Denken Von Professor Dr. Christian Callo R.Oldenbourg Verlag München Wien Inhaltsverzeichnis Vorwort V Kapitell: Von der Pädagogik zum Erziehungsbegriff

Mehr

Postgradualer Masterlehrgang. (Master of Arts) für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Postgradualer Masterlehrgang. (Master of Arts) für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Postgradualer Masterlehrgang (Master of Arts) für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien Inhaltsverzeichnis 1. BEZEICHNUNG DES STUDIENGANGS... 2 2. ZIEL UND

Mehr

Ausbildung Psychologische Psychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang Berlin (L 29) Veranstaltungsplan

Ausbildung Psychologische Psychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang Berlin (L 29) Veranstaltungsplan 21.08 - Einführungs- und Informationsseminar (wird nicht Monika Basqué, Wolfgang 0 22.08.2012 angerechnet!) (4 Std. Theorie, Std. Selbsterfahrung) (Di.-Mi.) Jänicke 14.09 - Einführung in die PT: 1. Entwicklungslinien

Mehr

Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik. Adipositas. Interdisziplinäre Behandlung und psychosomatische Perspektive

Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik. Adipositas. Interdisziplinäre Behandlung und psychosomatische Perspektive Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik Adipositas Interdisziplinäre Behandlung und psychosomatische Perspektive Bearbeitet von Prof. Dr. Isa Sammet, Prof. Dr. Gerhard Dammann, Prof. Dr. Peter

Mehr

Der Personzentrierte Ansatz und die Neurowissenschaften

Der Personzentrierte Ansatz und die Neurowissenschaften Michael Lux Der Personzentrierte Ansatz und die Neurowissenschaften Ernst Reinhardt Verlag München Basel 5 Inhalt Vorwort 9 1 Grundlagen des Personzentrierten Ansatzesdie '9 Thesen von Carl R. Rogers (in

Mehr