HANNOVER RUGBY HOCKEY FREIZEIT TENNIS. Magazin des Deutschen Sportvereins Hannover gegr e.v. AUSGABE 2 / Fritz-Raupers-Cup unterbrochen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HANNOVER RUGBY HOCKEY FREIZEIT TENNIS. Magazin des Deutschen Sportvereins Hannover gegr e.v. AUSGABE 2 / Fritz-Raupers-Cup unterbrochen"

Transkript

1 AUSGABE 2 / 2020 HANNOVER Magazin des Deutschen Sportvereins Hannover gegr e.v. FREIZEIT HOCKEY RUGBY TENNIS Potential für neue Mitglieder Damen gewinnen Siggi-Aberle-Cup Fritz-Raupers-Cup unterbrochen Spielbetrieb mit Einschränkungen

2 Der neue ID.3 Elektromobilität. Unsere Kompetenz - Ihr Vorteil. Umweltbonus 2 sichern! ID.3 Pro Performance 150 kw (204 PS), 1-Gang Automatik Ausstattung: Mondsteingrau Schwarz, LED-Scheinwerfer, Notbremsassistent mit Fußgänger- u. Radfahrererkennung, Telefonschnittstelle, Schlüsselloses Startsystem, Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerk. u.v.m. Stromverbrauch nach NEFZ in kwh/100 km: kombiniert: 14,5; CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse A+ 4 Privatleasingangebot 1,3 : Fahrzeugpreis: ,99 Nettodarlehnsbetrag (Anschaffungspreis): ,99 Sonderzahlung (z.b. Staatliche Förderung 2 ): 6.000,00 Sollzinssatz (gebunden) p.a.: 3,04% Effektiver Jahresins: 3,04% Jährliche Fahrleistung: km Laufzeit: 48 Monate Gesamtbetrag: ,00 48 monatliche Leasingraten 1,3 á 269,- 1 Das Angebot ist Stückzahlenmäßig begrenzt, bzw. gültig bis zum für private Einzelkunden, Gewerbekunden/Selbständige und Sonderzielgruppen. Der Volkswagen Umweltbonus wurde bereits in Abzug gebracht. Gilt nur für in Deutschland zugelassenene Fahrzeuge. Incl. Abholung Autostadt Wolfsburg, zuzügl. Zulassungskosten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildung ähnlich, zeigt Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2 Die staatliche Förderung besteht aus einer vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Referat 422, Frankfurter Straße 29-35, Eschborn, gewährten Prämie in Höhe von Euro. Die Auszahlung erfolgt erst nach positivem Bescheid des von Ihnen gestellten Antrags. Die staatliche Förderung endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel. Ein Rechtsanspruch besteht nicht. Gilt nur für Fahrzeuge mit einer Zulassung in Deutschland. 3 Ein Leasingangebot der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Str. 57, Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für Leasing/Finanzierung nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Es besteht ein gesetzliches Widerrufsrecht für Verbraucher. Nähere Informationen erhalten Sie unter und bei uns. Bonität vorausgesetzt. Gilt nur für Fahrzeuge mit einer Zulassung in Deutschland. 4 Weitere Informationen zum offiziellen Kraftverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emission neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emission und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GMBH, Hellmuth-Hirth-Str. 7, Ostfildern-Scharnhausen ( unentgeltlich erhältlich ist. Jetzt auch bestellbar! Der neue ID.4 Der vollelektrische SUV! Fritz Raupers GmbH Hannover-Ahlem Verkaufs-Centrum: Wunstorfer Landstr. 86 Telefon (05 11)

3 VORWORT Liebe 78er, liebe Eltern, liebe Freunde von 78 Günter Küster Präsident... ein schwieriges Jahr 2020 liegt fast hinter uns, ein nicht kalkulierbares Jahr 2021 liegt vor uns. Hannover 78 hat wie viele andere versucht, aus dem Jahr 2020 das noch Mögliche herauszuholen. Der Spagat, alle Vorschriften einzuhalten und andererseits möglichst viele Aktivitäten unterschiedlicher Art zu ermöglichen, war nicht immer einfach. Wir merken es überall, sehr vorsichtig, normal weiterleben, bis an die Grenze des Möglichen gehen. Die Sportabteilungen berichten über das Geschehen, manchmal über das Nichtgeschehen. Finanzrahmen eingehalten Erfreulich: Der Finanzrahmen 2020 konnte eingehalten werden. Vielen Dank an die zahlreichen Spender. Dank an die Sponsoren, die trotz schwerer Zeiten ihre Treue zu 78 gezeigt haben. Dank, und auch das ist nicht selbstverständlich, dass im Trainerbereich viele finanzielle Einbußen hingenommen wurden. Das neue Clubmagazin liegt vor Ihnen. Danke an die Inserenten, die diese Neuauflage ermöglicht haben. Schweren Zeiten geht unsere Gastronomie entgegen und wir wissen heute noch nicht, ob dass das Ende der Beschränkungen ist. Damit 78 am Leben bleibt, haben viele den Vorstand und die Abteilungsleitungen unterstützt, durch viele Hilfen, die uns allen zugute kommen. Ein nicht kalkulierbares Jahr liegt vor uns Schon die Interpretation der Gesetzestexte, das Stellen von Anträgen in verschiedenen Ausführungen, die Kommunikation hat uns stark gefordert. Dabei hat sich gezeigt: Das persönlichen Gespräch ist wichtiger als jede oder WhatsApp. Abteilungen im Überblick Deshalb ein kleines Resümee: Ja manches hat uns unvorbereitet getroffen, aber mit viel Sachverstand und Geschick haben wir des Beste daraus gemacht. 2021, das Jahr mit den vielen Fragezeichen. Bei den Abteilungen braucht Jens Kubicki mehr Unterstützung durch seine Rugbyabteilung. An dieser Stelle: Glückwunsch an den Vereinshelden. Mehr dazu auf Seite 25. Bei Tennis bahnt sich in der Führung der Abteilungsleitung ein Umbruch an. Viele Gespräche werden nötig werden, um die Veränderungen zu erreichen. Im Bereich Freizeit gibt es weiterhin das Bestreben sich mit Sportarten zu ergänzen, die zu 78 passen. Hier werden wir Christof Duschneit unterstützen, damit nicht alles alleine an ihm hängenbleibt. Hockey bildet hier mit seiner breit aufgestellten Mitarbeitergruppe eine Ausnahme. Neues Beitragsgefüge Wir werden Anfang 2021 ein neues Beitragsgefüge vorstellen. Keine Bange, wir kennen den Rahmen des Verträglichen. Mit neuer EDV im 1. Quartal und neuer Besetzung der Geschäftsstelle wollen wir im Service freundlicher werden. Wir nehmen dann auch wieder Telefonanrufe an. GEPLANT Traditioneller Frühschoppen Freitag, 25. Dezember 2020 um Uhr im Clubhaus von Hannover 78 MAGAZIN

4 AKTUELL Was im sportlichen Bereich 2021 passiert, ich kann es schlecht vorhersagen. Wir werden euch informieren, hoffentlich bald mit besseren Nachrichten. Danke an alle Unterstützer Dank an alle, die 78 unterstützen: die Stadt Hannover, hier besonders an den Fachbereich Sport und Bäder. Ein Dankeschön auch an den Stadt- SportBund und LandesSportBund für die gute Zusammenarbeit. Danke an den Bezirksrat Mitte, an die demokratischen Parteien, an Sparkasse und Volksbank, an die Sportverbände und den Olympiastützpunkt, an die Vereine, mit denen wir freundschaftliche Beziehungen pflegen. Dank allen Aktiven und Passiven, Trainern, Schiedsrichtern, Betreuern und Eltern. Gerade 2020 wart ihr spitze. Zu danken ist auch Frau Hansen, den Herren Domberg, Drubka und Schwenzfeier, die sich rund um das Clubhaus und das Gelände kümmern. Nicht zu vergessen die Geschäftsstelle mit Angelika Fiß und Dirk Hundertmark und unsere Gastronomie, die 2020 trotz allem Akzente gesetzt hat. Dank auch dem Hockeyförderverein. Das gilt auch für den Hockeyshop, der uns weiter gut versorgt. Unser Steuerberatungsbüro Wetreu mit Frau Hueper sorgt für die korrekte Verbuchung. Dank den fleißigen Helfern der Clubzeitung um Claudius Schlieske und Bundesverdienstkreuzträger Siggi Aberle (Bericht auf Seite 13). Dank an alle Abteilungsleitungen und den Ältestenrat. Dank an die Mitstreiter im Vorstand, hier besonders Lutz Dietrich, der unauffällig und erfolgreich die finanziellen Strippen zieht. Ich wünsche Euch ein frohes Fest, einen guten Start ins Jahr 2021 und ganz viel Gesundheit. Euer Günter Küster Präsident Ronny Künzl Jan Frenzel Gastronomie Schwere Zeiten für Jan und Ronny Unsere Gastronomen waren im Frühjahr voller Zuversicht und Euphorie. Sie hatten Ideen und Kreativität das Gelände rund um die Pyramide neu zu gestalten und aufzuhübschen. Viele Maßnahmen sind durchgeführt, doch der Corona-Virus hat viele Aktivitäten zunichte gemacht. Erstmal gab es nur Essen und Trinken To-Go, dann erhebliche Beschränkungen an der Anzahl der Gäste. Die Gastronomie hat ihr Hygiene-Konzept immer eingehalten, auch Gewerbe- und Ordnungsamt und die Polizei konnten sich davon überzeugen. Die Situation im Dezember 2020 zeigte wenig Hoffnung auf Besserung. Gastronomie und Vorstand von 78 suchen nach Lösungen in der jetzigen Situation. Angestrebt wird ein neuer Vertrag, der alte Vertrag läuft zum 30. April 2021 aus. Beide Seiten wollen kurzfristig über eine vertragliche Vereinbarung entscheiden. Text: Günter Küster Durch Kontakte zur Musikszene konnten kleine Konzerte veranstaltet werden. Sommerfest und bayerisches Frühstück schlossen sich an. Auch die sportlichen Veranstaltungen wurden mit Essen und Trinken gut versorgt, zuletzt der Siggi-Aberle-Cup am letzten Oktober-Wochenende. Dann der große Schock, Schließung der Gastronomie bis 30. November Ein Außer-Haus-Verkauf lohnt sich aus dem Clubhaus heraus nicht. Ausweichquartier war im Anno 1901 in Ricklingen. Dort gab es Außer-Haus-Verpflegung. Der Biergarten an der Pyramide erfreute sich auch beim Sommerfest großer Beliebtheit. 4 HANNOVER 78

5 AKTUELL ZAHL DES MONATS 2020 war und bleibt für den Sport und damit auch für Hannover 78 ein schwieriges Jahr. Viele Einschränkungen über das gesamte Jahr verteilt, gedrosselter Trainingsbetrieb, noch bescheidenere Wettkampftermine, speziell für die Mannschaftssportarten und die Freizeitabteilung. Einzig Tennis ist im ersten und auch im zweiten Fall schneller wieder auf die Plätze gekommen. Dass neue Mitglieder in 2020 sich schwerer an 78 binden werden, war uns klar. Wir haben trotz allem 80 neue Mitglieder aufgenommen und werden voraussichtlich auch die gleiche Anzahl an Abgängen zu verzeichnen haben. Vermutlicher Stand zum Jahresende: zwischen 860 bis 870 Mitgliedern. Wir werden ab 1. Januar 2021 ein neues Konzept zur Mitgliederbegrüßung einsetzen. Durch ein anderes Formular wollen wir herauszufinden, weshalb man uns verlässt. Vielleicht bekommen wir da neue Aufschlüsse, was wir verbessern müssen. Kompliment von meiner Seite für die Treue zu Hannover 78. Eure Zahlungsmoral hat uns sehr geholfen, sodass 78 alle Verpflichtungen erfüllen konnte. Uns zu Gute gekommen sind die Finanzmittel von Land und Stadt, aber auch der erfolgreiche Spendenaufruf. Finanzen: Sind Optimisten Das Beitragsaufkommen und die Sonderbeiträge kommen in der Höhe zustande, wie wir es in der Etatplanung vorgesehen hatten. Zudem haben speziell die Abteilungen Rugby und Hockey mit ihren Trainern Lösungen gefunden, die die Etats der beiden Abteilungen weniger belasten. Nicht zurückschrauben können wir in 2020 und 2021 unsere Versicherungskosten, unsere Beiträge in den beiden Jahren für Landes- und Bundesverbände. Auch die Kosten Fernwärme, Strom und Abwasser werden nur wenig nach unten gehen. Die Personalkosten für Geschäftsstelle und Service sind fast unverändert. Wir werden bis Mitte Dezember warten und dann mit den Sportabteilungen sprechen. Sollte der Sportbetrieb in 2021 nochmals gedrosselt werden, muss man auch über die Höhe des Sportetats 2021 nachdenken. Aber wir sind Optimisten und hoffen auf Euch, unsere Mitglieder. Ihr seid unser Stabilitätsfaktor. Text: Lutz Dietrich Lutz Dietrich Auch hier ein großer Dank an die treuen 78er-Mitglieder. Text: Günter Küster Danke und nochmals danke 78 ist dankbar, dass trotz Corona, der Vereinsbetrieb geräuschlos weiterläuft. Zusammenstehen in schwieriger Situation, das gilt für alle Macher am Schnellen Graben. Das Ehrenamt setzt Kräfte frei für die Gemeinschaft. Ohne den unermüdlichen Einsatz hätte 78 längst Schaden genommen. Ein Verein ohne Sport ist eine besondere Herausforderung. 78 hat sie angenommen. Ein großes Dankeschön an Günter Küster und seine Mannschaft. Alles eine Frage der Taktik! Zu loben ist auch die Informationspolitik des Vorstandes. Es gab noch nie so viele Mitteilungen, heute sagt man Newsletter dazu, wie jetzt. Der Präsident des Vereins entwickelt seine schriftstellerischen Fähigkeiten. Mit Erfolg. Bisher konnten alle Hygienevorschriften umgesetzt werden. Der allgemeine Betrieb läuft ohne Einschränkungen weiter. Kein Projekt musste abgeblasen werden. Alle Rechnungen konnten bezahlt werden. 78 lebt. Das soll auch so bleiben. Noch fordert uns Corona, aber wir packen das. Das Wichtigste: Bleiben Sie gesund. Jürgen Pankow Steuerberater Dipl.-Finanzwirt (FH) Geschäftsführer»Willkommen in der finanziellen Coaching-Zone: Bei uns finden Sie die richtige Mannschaftsaufstellung für Ihren Erfolg.«we reu Hannover KG Steuerberatungsgesellschaft Devrientstraße Hannover T F reu.de Text: Siegfried Aberle MAGAZIN

6 AKTUELL Geschäftsstelle: Angelika Fiß hört nach acht Jahren auf Ende November hat sie aufgehört. Aus privaten Gründen. Acht Jahre war sie die Chefin der 78er-Geschäftsstelle. Angelika Fiß ist dann nicht mehr Drehund Angelpunkt der Verwaltung von Hannover 78. Dazu Günter Küster: Danke für das jahrelange Engagement für unsere Sportgemeinschaft. Du wirst uns als Visitenkarte des Vereins fehlen. Mit Nachdruck sucht der Vorstand eine Nachfolgerin. Zudem wird Anfang 2021 ein neues EDV System eingeführt, welches 78 mehr Möglichkeiten bieten soll und Arbeitsabläufe erleichtern kann. Arbeitskreis Südstadt: Vertretung von 22 Vereinen Wir bewegen die Südstadt, so heißt es im Arbeitskreis Südstädter Vereine. Dieser vertritt die Interessen von über zwanzig Vereinen, kümmert sich um den Zusammenhalt der Vereine untereinander und unterstützt bei sportpolitischen Themenstellungen. Seit September 2020 ist 78 Mitglied im Arbeitskreis. Antrag auf Verlängerung des Pachtvertrages von 78 Das 78er-Gelände hat der Verein im Erbbaurecht von der Stadt erhalten. Dieser läuft noch zehn Jahre. 78 und die Stadt haben Gespräche zur Verlängerung aufgenommen. informieren. Zu lesen ist es auch auf unserer Homepage. Zu danken ist der Firma Ernst Anlagen aus Hannover, die die Druckkosten übernommen hat. Im Niedersächsischen Hockeyverband: Zwei Blau-weiße Die Damen Anke Kühne und als Stellvertreterin Carla Mauersberg sind im Vorstand des Niedersächsischen Hockeyverbandes verantwortlich für den Jugendbereich in Niedersachsen. Das wurde jetzt bekannt gegeben. Nachdem unser Mitglied Akki Giesecke vor Jahren nach über 25 Jahren im Verbandsgremium ausgeschieden ist, hat 78 nun wieder zwei Vertreter im Verband. Angelika Fiß ist als Leiterin der Geschäftsstelle zum 30. November ausgeschieden. Corporate Design für 78 fertiggestellt 78 hat jetzt Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder erstellt. Auf der Webseite von 78 kann man Näheres erfahren. Maximilian Mente, ehemals Vorstandsmitglied für Marketing, hat sich hier besonders verdient gemacht. Dazu Günter Küster: Danke für so viel Einsatz. Maxi hat sein Wissen seinem Verein geschenkt. Fünfte Auflage Leitbild erneut aktualisiert 78 hat seit 2004 ein eigenes Leitbild. Es ist Richtschnur für unser Handeln im Verein, so Günter Küster. Akki Giesecke und Siggi Aberle haben es jetzt aktualisiert. Es ist bereits die 5. Auflage. Ab 1. Januar 2021 erhalten neue Mitglieder das Leitbild in Papierform. Es soll vor allem auch Eltern über 78 Irmela hört auf, Janine übernimmt Anke Kühne Carla Mauersberg Korrekturlesen der eingegangenen Texte gehört zu den Aufgaben bei der Herausgabe einer Clubzeitung. Unbemerkt aber effektiv geht alles über die Bühne. Über Jahre hat diesen Job Irmela Müller aus der Tennisabteilung mit Bravour übernommen. Nach dem Tod ihres Mannes Wilhelm ist sie bei 78 ausgeschieden. Schade und ein großes Dankeschön, sagt Präsident Günter Küster. Neu im Redaktionsteam ist jetzt Janine Borchers aus der Hockeyabteilung. Viel Glück wünschen wir der Lehrerin bei der Fehlersuche. 6 HANNOVER 78

7 AKTUELL 78er-Golfturnier wegen Corona- Pandemie ausgefallen Seit Jahren veranstaltet 78 einmal im Jahr für Mitglieder und Freunde des Vereins ein Golfturnier. Fast immer nahmen mehr als 30 Golfer teil. Wegen Corona musste das Turnier in 2020 ausfallen. Neu eingestiegen in der Organisation sind Akki Giesecke, Michael Leonhard und Bernd Winckler. E-Ladestation bei 78 soll nächstes Jahr kommen Vielleicht schon 2021 wird im Bereich von 78 eine Ladestation für Elektroautos installiert, den Antrag hatte 78 gestellt. Die Stadt hat inzwischen eine Zusage zur Installation gegeben. Fritz Herhaus mit 92 Jahren verstorben. Hockeymitglied Fritz Herhaus auf vielen Feldern dabei Fritz Herhaus, unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg bei 78 eingetreten, war eine Größe auf dem Hockeyparkett. Am 6. August ist er im Alter von 92 Jahren verstorben. Er war Hockeyspieler der legendären Hische-Mannschaft, Jugendwart und Abteilungsleiter. Am Bau des ersten Kunstrasens hatte er maßgeblichen Anteil. Durch einen unnötigen Ärger mit dem Vorstand trat er in den 90er Jahren aus, hielt aber bis zuletzt den Kontakt zu 78 aufrecht. Fredy Schormann war über 64 Jahre im Club dabei Fredy Schormann war 64 Jahre Mitglied bei 78. Als 1. Herrenspieler hat er so manches Tor für die blau-weißen Farben geschossen. In Hockeykreisen galt er als vorbildlicher Kamerad. Im Alter von 89 Jahren ist Alfred Schormann verstorben. Der Hockeyspieler hatte später auch viel Spaß am Tennissport, war mit dabei in der Walkinggruppe. Ende 2017 kündigte er seine Mitgliedschaft bei 78. Damit brach der Kontakt zu 78 ab. Aus gesundheitlichen Gründen ist Siegfried Aberle aus dem Organisations-Team ausgeschieden. Sparkonto Kunstrasen auf neuestem Stand Jedes Jahr zahlen die Hockeyspieler eine Umlage für die Sanierung des nächsten Kunstrasens. Neuester Kontostand: ,- Euro. Ein wichtiger Tropfen auf den heißen Stein und ein solidarischer Beitrag für einen neuen Belag. Danke an die Hockeyfamilie. Liebe 78er, Lönsabend musste auf 2021 verschoben werden Corona: Die Hygienebestimmungen des Landes Niedersachsen beschränken die Teilnehmerzahl am Lönsabend auf maximal 50 Personen. Bitte melden Sie sich umgehend an. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Es besteht Maskenpflicht beim Betreten und Verlassen des Clubhauses, die Abstandsregelungen werden eingehalten. Dieser Hinweis stand schon in der Einladung zum Traditionsabend. Genau 50 Mitglieder hatten sich angemeldet. Aufgrund der Corona-Situation entschloss sich der Vorstand, die Veranstaltung abzusagen. Schade. Neuer Termin: Freitag, 1. November Der Oberbürgermeister ist zu diesem Zeitpunkt wieder eingeladen. 78 braucht einen zweiten Kunstrasenplatz schon lange bemüht sich Hannover um den 2. Kunstrasenplatz. Die Chancen für Rugby auf unserem Platz eine Umwandlung auf Kunstrasen zu erreichen, gehen gegen Null. Hannover 78, mit Ausnahme des Kunstrasenplatzes Hockey, ist weiterhin eines der meist gefährdeten Gebiete für Hochwasser. Die Stadt hat den langjährigen Streit um das Fun Park Gelände mit dem alten Pächter gewonnen. Nun soll das Gelände dem Sport neu zugeführt werden, wobei es außer Hannover 78 noch andere Wettbewerber gibt. Hannover 78 hat sich die Unterstützung des Niedersächsischen Hockeyverbandes und des Deutschen Hockey Bundes geholt und hat seine Bewerbung zum 20. November 2020 abgegeben. Eine Entscheidung soll bis Mitte 2021 fallen, Bauzeit wäre 2023/24. Die Stadt Hannover übernimmt einen wesentlichen Teil der Kosten. Daumen drücken, Euer Günter Küster Alfred Schormann verstarb mit 89 Jahren. MAGAZIN

8 AKTUELL Willführ, Saeger, Jass Eine große Sportlerfamilie - durch und durch Eine Sportlerfamilie ist es allemal: Ende des 19. Jahrhunderts traten die ersten aus dem Familienclan Willführ und Saeger bei 78 ein. Um 1900 waren es die Brüder Otto und Paul Willführ, die dann für einen Berliner Verein Deutscher Meister wurden. Alles bestens archiviert bei Renate Jass, 78er-Mitglied seit 78 Jahren. Geehrt auf der letzten Jahreshauptversammlung Sie ist damit das Mitglied mit der längsten Vereinszugehörigkeit. Renate ist der letzte Spross der Familie bei 78. Danke für ihr sportliches und ehrenamtliches Engagement. Gern erinnern wir uns an ihre Eltern und Großeltern. Über Generationen hinweg spielte 78 für sie eine wesentliche Rolle. Alle hatten ihren Platz im sportlichen und gesellschaftlichen Vereinsleben, betont die 1940 geborene Renate, geborene Saeger. Mit 92 Jahren verstarb sie, nahm bis zuletzt am 78er- Geschehen teil. Tochter Renate und ihr Mann Bernd sind echte Hannoveraner. Bernd, gestandener Kaufmann, besser bekannt als ehemaliger Bruchmeister beim Schützenfest Renate Jass ist in Hannover. Verheiratet seit Ihr Bruder Peter-Michael, seit 78 Jahren Mitglied von 78 Mitglied der 1. Herren im Hockey, verstarb schon Ende der 70er-Jahre. In Hannover-Ricklingen gibt es in Gedenken an die Familie Willführ eine nach ihnen benannte Straße. Die Annalen verzeichnen Meta Willführ, geb. Fricke und ihren Mann Otto Willführ und dessen Bruder Paul als erste aktive 78er. Hockey, Rugby, Leichtathletik und Tennis waren die Sportarten, die sie liebten und mit Erfolg betrieben. Einen guten Ruf haben die Willführs noch heute als alteingesessene Ricklinger Familie. Meta war die Mutter von Inge Saeger-Willführ, verheiratet mit Carl-Heinz Saeger. Vielen noch bekannt Renates Mutter Inge. Ingeborg Saeger-Willführ war Ehrenmitglied seit Weit über die 78er- Grenzen hinaus war sie als Hockeyschiedsrichterin bekannt. 17-mal pfiff sie für Deutschland Zuschauer im Wembleystadion in London beim Match England gegen Deutschland: Der absolute Höhepunkt ihrer Schiedsrichterkarriere. Ein Bild aus dem Jahr 1956: Großmutter, Mutter und Tochter. Renate Saeger (16), Meta Willführ (63) und Inge Saeger- Willführ (38) spielen zusammen in der Damenelf der 78er. Ihre Kinder Stefanie und Alexander waren Hockeyspieler, die Enkel spielen in Hamburg und Köln. Die 78er-Schiene endet also, so die einstige Hotelkauffrau. Stolz ist sie übrigens immer noch, dass sie einst den HC Bad Harzburg während ihrer Tätigkeit in einem Harzburger Hotel mitgründete. Nach einem Armbruch war ihre Hockeylaufbahn bereits 1956 beendet. Renate und Bernd Jass, seit 1968 verheiratet. Für 78 engagiert sie sich immer noch. So organisiert sie mit im Team Veranstaltungen für die 78er-Senioren. Immer was machen. Immer nach vorn schauen, so Renate Jass Lebensweisheit. Wenn ihr was nicht passt, sagt sie es. An 78 schätzt sie den Gemeinsinn, Kameradschaft und die Gemeinschaft. Nicht so zufrieden ist sie mit dem Clubhaus. Zu steril und unpersönlich. Man müsse auch versuchen, das Clubleben wieder zu aktivieren. Daran wolle sie gern mitarbeiten. Text: Siegfried Aberle 8 HANNOVER 78

9 AKTUELL MAGAZIN

10 AKTUELL Nachlese Jahreshauptversammlung erstmals in der 78er-Sporthalle Über die Jahreshauptversammlung am 13. Juli 2020 hat der Vorstand in einem Newsletter die Mitglieder ausführlich informiert. Coronabedingt musste die Versammlung in der 78er- Halle durchgeführt werden. Hier konnten alle Hygienevorschriften befolgt werden. 66 ordentliche Mitglieder waren da. Die Versammlung dauerte 2 ½ Stunden. Ein zügiger Ablauf ohne größere Diskussionen. Hier die wichtigsten Details: hat gute Kontakte zu Stadt, Landes- und StadtSportBund, zu den demokratischen Parteien, zum Bezirksrat und der Presse. Christof Duschneit, Torsten Gehrke, Lutz Dietrich und am Pult Günter Küster. Von links: Ulli Lindemann, Jens Kubicki, Manfred Schumann, Alexander Borchers, 2. Danke an alle, die den Verein mit Spenden in Höhe von insgesamt ,- Euro unterstützt haben. 3. Coranabedingt erhielt der Verein ,- Euro von der N-Bank und 5.000,- Euro von der Stadt zur Unterstützung. 4. Es gab kaum Zuwächse bei den Mitgliedern. Keine Austritte wegen Corona. 5. Der Jahresabschluss wird genehmigt. Neuer Etat wird gebilligt und sieht nur noch ,- Euro bei Einnahmen und Ausgaben vor. 6. Dankeschön an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter. 7. Vorstand wird gewählt. Neuer Marketingmann ist Claudius Schlieske. Dank an Maximilian Mente als seinem Vorgänger. 8. Jahr 2020, so Präsident Küster, wird ein Jahr der Besinnung, Zurückhaltung und Neubestimmung. Text: Siegfried Aberle Fotos: Claudius Schlieske Wechsel im Ältestenrat: Nach zwanzig Jahren übergibt Jörg Podzelny (links) den Chefsessel an Michael Leonhard. 10 HANNOVER 78

11 AKTUELL Ehrungen Danke für Leistung und Treue Von links: Vizepräsident Torsten Gehrke, Benjamin Krause, Joachim Giesecke, Helga Stoves, Siegrid Heller, Renate Jass, Karin Werhahn, Rolf Schiering, Eleonora Schiering, Wolfgang Bade und Präsident Günter Küster. Sitzend: Karl-Otto Stroetmann mit Gattin Renate. Hockey Gerhard Gerlach 70 Dietmar Meyer 50 Eleonora Schiering 50 Dr Timm Reinhard 50 Joachim Giesecke 40 Jan Friesdorf 40 Anke Kühne Mark Reinhardt Felix Oldhafer Florian Bleischwitz Louise Mangold Freizeit Sigrid Heller 40 Renate Jass 78 Karl-Otto Stroetmann 60 Jörg Schütt 25 Gisela Himmer 70 Silber ohne Kranz Gold ohne Kranz Silber ohne Kranz für besondere Leistungen V.l.: Torsten Gehrke, Louis Liesecke, Lutz Diettrich, Jörg Podzelny, Mark Reinhardt, Benjamin Krause, Steven Bouajila, Alexander Hünefeld, Louise Mangold, Anke Kühne, Florian Bleischwitz und Günter Küster. Rugby Benjamin Krause 25 Konstantin Müller 25 Kurt Lühmann 50 Dr. Martin Sievers 50 Christian Sievers 50 Steven Bouajila Alexander Hünefeld Jan Piosik Tennis Helga Stoves 40 Karin Werhahn 40 Rolf Schiering 50 Jutta Pape 40 Wolfgang Bade 50 Jörg Podzelny Martin Ramos für besondere Leistungen für besondere Leistungen Tennis-Mannschaft Ivan Khosh für besondere Louis Liesecke Leistungen Leon Liesecke Alexander Wirbals Thomas Wolff Jonas Memenga MAGAZIN

12 AKTUELL HANNOVER 78 MARKTPLATZ Liebe 78er, bitte berücksichtigt bei Euren Einkäufen und Entscheidungen unsere Sponsoren. APOTHEKE Waldheim Apotheke AUGENOPTIK Becker und Flöge AUGENKLINIK Laser-Center Hannover Nord AUTOHAUS Autohaus Kahle CarUnion GmbH Hannover Fritz Raupers GmbH AUTOREPARATUR Auto Katz BAD / SANITÄR Hansgrohe Armaturen Bette GmbH & Co. KG Gerhard Küster GmbH Ernst-Anlagen KG Jung Pumpen GmbH Herden & Köllner Haustechnik GmbH & Co. KG BANK Bankhaus Hallbaum Hannoversche Volksbank eg Sparkasse Hannover BAUMARKT Hagebaumarkt Himmler BAUUNTERNEHMEN W. Wallbrecht GmbH & Co. KG isotec Dohme GmbH HELMA Eigenheimbau AG DRUCKLUFTTECHNIK Fey Druckluft SPORTBELÄGE MARA Sportsysteme GmbH TESPO Tennis- und Gartenservice GmbH & Co. KG GASTRONOMIE anno acht & siebzig Sportgastronomie GETRÄNKE Adam Getränke Hildebrandt Gilde HEIZUNG Herden und Köllner Vaillant GmbH IMMOBILIEN Immoblien am Maschssee KAUTSCHUK- VERARBEITUNG Gummi Hansen GmbH MARKISEN iba Services Hannover GmbH MODE Lia s Junge Schuhe RECHTSANWÄLTE Bruns & Kollegen ETL C. Förster & Kollegen REISEN Vamos Reisen GmbH SANITÄTSHAUS Schievink Orthopädie-Schuhtechnik SPORTBEDARF best-of-hockey PEAKZONE GmbH T.H.W. The Hockey Wholesalers GmbH STEUERBERATER Dr. Gemmeke GmbH Wetreu KG Seitz Gremke STIFTUNGEN Help e.v. Niedersächsische Lotto-Sport- Stiftung TENNISSCHULE Tennisakademie Lindemann TOTO-LOTTO Toto-Lotto Niedersachsen GmbH VERSICHERUNGEN VGH Versicherungen Christian Jörrens Mecklenburgische Versicherungsgruppe WERBUNG cs cross.media Mediasky Kreativ Agentur Zum Hohen Ufer ZAHNARZT Smart Smile Hannover ZEITARBEIT Aviation Ground Services 12 HANNOVER 78

13 Hannoversche Allgemeine Zeitung AKTUELL Mittwoch, 29. Juli 2020 Seite 14 Ein Leben für den Hockeysport lause apitel. Siegfried Aberle erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens für sein Engagement für den Sport. Sein größter Wunsch: Hannover 78 soll deutscher Meister werden. Von Regina Seibel ben hat er die halbe Welt und alle Erdteile bereist. Die Champions Trophy in Karatschi (Pakistan) mit hockeyverrückten Zuschauern war ebenso ein bleibendes Erlebnis. Den Rest der Welt erkundete Aberle als Pressesprecher der Continental AG. Seine Heimat blieb stets Hannover und 78 sein Verein mit vielen guten Freunden, die auch in den schweren Stunden halfen, als Aberle vor zwei Jahren ein Unterschenkel amputiert werden musste. Sein Lebensmotto: Geht nicht, gibt es nicht. Und auch mit 78 hat er noch Ziele. Es gab Zeiten, da hat 78 zehn von elf Landestiteln in der Jugend geholt. Die deutsche Meisterschaft fehlt dem Verein und mir allerdings noch, sagte Aberle. mab Ausgezeichnet: Siegfried Aberle bekommt für sein Lebenswerk das Bundesverdienst- kreuz. foto: abromeit Buzzer kompakt 28. Juli 2020: Oberbürgermeister Belit Onay überreicht das Bundesverdienstkreuz an 78er-Ehrenmitglied Siegfried Aberle. Südstadt/Calenberger Neustadt. An sein erstes Hockeytraining erinnert sich Siegfried Aberle, als wäre es gestern gewesen. Dabei liegt es etwa 66 Jahre zurück. An seiner Liebe für den Sport, insbesondere Hockey, hat sich seitdem nichts geändert. Fast sein ganzes Leben lang hat sich Aberle ehrenamtlich im Bereich des Hockeys engagiert. Ganz besonders für seinen blau-weißen Lieblingsverein : den Deutschen Sportverein Hannover, gegründet 1878, auch Hannover 78 genannt. Das Bundesverdienstkreuz, das ihm Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) nun im Namen des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier für sein Lebenswerk verliehen hat, kommt Aberle ein wenig vor wie der Ehrenoscar. Da werden Personen ihr Leben lang nicht ausgezeichnet und bekommen dann eine Ehrung für ihr Lebenswerk, weil sie sonst noch nichts haben, scherzt der Südstädter. Über die Verleihung des Verdienstkreuzes sei er nicht nur sehr überrascht, sie sei auch eine große Ehre für ihn. Nun steht der Ordensträger allerdings vor einem Problem. Das Kreuz ist zehn Zentimeter groß. Ich weiß noch nicht, zu welchem Anzug und zu welchem Anlass ich es tragen soll. Und dann gibt es da sogar noch Vorschriften, wie es zu tragen ist. Nicht am Pullover und nicht mit kurzen Hosen zum Beispiel. Liebe auf den ersten Schlag Eigentlich hätte Siegfried Aberle Federballspieler werden sollen Badminton, wie man das heutzutage nennt. Doch als der 13-Jährige 1954 zum Training von Hannover 96 wollte, wartete er vergeblich vor der Halle: Das Training war ausgefallen. Da kam plötzlich ein Mann mit einem komischen Stock in der Hand auf diesen großen, schlanken Jüngling zu und fragte, warum er da so rumstehen würde. Er sagte dem Jungen, er solle halt bei ihm mittrainieren. Da habe ich zum ersten Mal Hockey gespielt, erinnert sich Aberle. ton, dama te sich der Ur- 96er aber lieber auf die restliche Saison konzentrieren. Vor zwei Monaten wurde es wieder heißer mit dem Mühlenberger, der seit 2008 im 96-Nachwuchs gekickthatte. Das ersteangebot der Schwaben über 3 Millionen war Hannovers Entscheidern noch zu niedrig, der Plan hieß 5 plus x. Jetzt treffen sich die Klubs vorerst in der Mitte, die Prämien könnten obendrauf kommen. Auch die letzten Ablösedetails ruckelten sich ein. Anton: Es gab verschiedene Möglichkeiten aber für mich war sehr schnell klar, dass ich unbedingt zum VfB will. Auch em 1978 organisiert Ferienaktion: Farbkleckern Von Dirk Tietenberg Er hatte 96 früh schon signalisiert: Er will weg und unbedingt in die Bundesliga. Im vergangenen Sommer hatten die Verantwortlichen Anton noch mal vom Aufstiegsplan überzeugen können für ein weiteres Jahr in Hannover und sogar ein 12-Millionen-Euro-Angebot aus Mainz abgelehnt. Diesmal war Anton nicht zu halten. Auch weil es mit einem Restjahr im Vertrag nur jetzt noch eine Ablöse gab. Wir haben in diesem Sommer noch die Möglichkeit, eine Ablöse für ihn zu erzielen, bestätigt Sportdirektor Zuber. Außerdem standen die Bosse und Trainer Kenan Kocak bei Waldi im Wort, dass er bei einem angemessenen Angebot wechseln dürfe. Zuber: Wir sind mit dem ausgehandelten Gesamtpaket zufrieden. Wir haben eine faire Lösung gefunden, mit der wir diesem Wunsch entsprechen können. Anton habe land, um Profi zu werden, in Aarhus, Liverpool, in Edinburgh, in New York, in Helsingborg bis er in Zürich den Durchbruch schaffte. Palsson wurde Kapitän bei den Schweizern, wechselte dann nach Darmstadt. Er wurde dort zum Lieblingsspieler von Trainer Dimitrios außergewöhn nicht leicht z scheint auf d aber fündig (siehe Text un Überzeugte zuletzt vor allem Stuttgart übrig diger eingepla steigereherdün gibt s passend d eine neue Nu Kapitel. Eine halbe Million Euro für den Ligarüpe Hannover. War Waldemar Anton eigentlich irgendwann verletzt? Vor zwei Jahren fehlte er mal wegen einer Zerrung für vier Spiele. Ansonsten? Nahezu unverletzlich, eher tat der 96-Waldi den Gegnern weh. So einen Einer Sache trauere ich hinterher: 1980 wäre ich mit der Hockeydelegation zu den Olympischen Sommerspielen nach Moskau gereist. Dann kam der Boykott, und ich musste zu Hause bleiben. zwei Jahre lang Hockey-Abteilungsleiter. Der Hannoveraner organisierte mehrere Großveranstaltungen, darunter auch die Europameisterschaft 1978 in Hannover. Sein Lieblingsverein feierte in dem Jahr das 100-jährige Jubiläum. Am schönsten war aber trotzdem die Zeit als Jugendlicher da war ich Mannschaftskapitän, erinnert sich Aberle. Doch auch außerhalb seines Vereins setzte er sich für den Hockeysport ein. So war Aberle jahrelang Mitglied im Deutschen Hockey- Bund und bereiste mit diesem die Welt. Ich war mit denen fast überall in Pakistan, Brasilien, China und Neuseeland beispielsweise. Aberle war Pressesprecher und betreute die Delegationen. Auch bei der Hockey Champions Trophy (HCT) war er mehrfach dabei. Einer Sache trauere ich aber nach wie vor hinterher: 1980 wäre ich mit der deutschen Hockeydelegation zu den Olympischen Sommerspielen nach Moskau gereist. Dann kam der Boykott, und ich musste zu Hause bleiben, sagt der 79-Jährige. Die ehrenamtliche Arbeit kostete natürlich viel Zeit. Während der Zu Hause angekommen, berichtete er seinen Eltern, dass er nun Hote ich keinen Urlaub. Ich habe zehn Jahre im Hockey-Bund hatckeyspieler sei. Mein Vater wusste dann eben auch samstags und gar nicht, was das ist. Ich wusste es sonntags gearbeitet und bin spät ja vorher auch nicht. Ich sagte ihm ins Bett gegangen. Ich hatte allerdings Glück, dass meine Chefs bei nur, dass ich Sonntag um neun Uhr ein Spiel in Döhren hätte. Mein Trainer hatte mir sofort erlaubt mitzu- und ich freitags schon mal früher Conti Verständnis dafür hatten spielen auf links außen. Später gehen durfte. Dort war ich ja auch wusste ich dann, dass auf dieser seit 1978 für die Pressearbeit zuständig. Ich war Pressesprecher Position die Spieler stehen, die nichts können. Wir haben neun zu mit Leidenschaft. Das merkt man null verloren. dem Medienprofi beim Gespräch auch an. Geehrt für all die Mühe wurde 1962 begann Aberle dann, bei Hannover 78 zu spielen und ließ den des Bundesverdienstkreuzes: Aberle schon vor der Verleihung Verein nicht mehr los. Bis zu seinem Hannover 78 ernannte ihn Lebensjahr griff er aktiv zum zum Ehrenmitglied, gleichzeitig Schläger und musste dann wegen erhielt er die goldene Ehrennadel eines Herzanfalls aufhören. Sein mit Kranz und Brillanten. Bereits Engagement während und nach 1989 zeichnete der Deutsche Hockey-Bund Aberle mit der golde- dieser Zeit ist beachtlich. Er war nicht nur Spieler, sondern auch Trainer, Schiedsrichter, Sportwart und renmitglied wird man von den nen Ehrennadel aus. Aber als Eh- jun- Arbeit rund um die Uhr Wechselt das Trikot: Waldemar Anton setzt sich im Juli 2019 gegen Stuttgarts Kapitän Marc Oliver Kempf durch, bald sind sie K selt zum VfB, unterschreibt für vier Jahre, wurde schon von Sportdirektor Sven Mislintat (kleines Bild, l.) begrüßt. fotos: imag 12 Jahre war Waldemar anton bei 96 von der Jugend bis zu den profis. Jetzt wechselt er nach stuttgart. gen Leuten dort trotzdem nicht begrüßt. Eines wünsche er sich allerdings schon noch: Mein Verein ist bisher noch nicht deutscher Meister geworden. Das will ich noch miterleben. noch heute für Verein tätig Als Anton-Ersatz: 96 macht Darmstadt ein Angebot für Lieblingsspieler Palsson Klassische Kläng Das Kreuz ist zehn Zentimeter groß. Ich weiß noch nicht, zu welchem Anzug und zu welchem Anlass ich es tragen soll : Siegfried Aberle mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens. Foto: rainer dröse Stationen seines Lebens: Siegfried Aberle (Bild links, links) als stellvertretender Vorsitzender von Hannover 78 im Jahr 2008 mit Stefan Weil, seinerzeit Oberbürgermeister von Hannover. Bild oben: Siegfried Aberle (Mitte) mit Günter Küster (links) und Wolfgang Rommel beim 125-jährigen Jubiläum von Hannover 78 im Jahr Und beim Golfen (Bild rechts). Fotos: harald Koch, Über all sein Engagement zeigte sich der 79-Jährige bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes dann aber trotzdem verwundert. Was? So viel habe ich gemacht? Dann muss ich wirklich ein Guter sein. Dabei sei die Aufzählung nicht einmal vollständig gewesen, gesteht er später. Die Liste all seiner Tätigkeiten ist offenbar unendlich lang. Noch heute ist Aberle bei Hannover 78 tätig. Er organisiert philipp niebuhr, ulrich zur nieden den traditionellen Löns-Abend, das jährliche Sportturnier und ist Redaktionsleiter der Vereinszeitung. Nur sportlich betätigt er sich nicht mehr. Nachdem ich mit dem Hockey aufhören musste, habe ich noch 25 Jahre Golf gespielt. Jetzt mache ich Sofasport. Das hat sich Siegfried Aberle nach all der Arbeit auch verdient. Es gibt n der 2. Liga, weise von können. Im gelben und sich Anton (1 Vizetitel mi Auf Platz ei drei Platzve e n b- n ar o e, u- n- er e n- e- benabwurf 75 Jahren g veranstaltu kirche, aeg die teilnehm mit Gebeten eine Frieden unter andere und Japanisc MAGAZIN Foto: Katrin Kutter as er m n as m uf. Mehr Informationen gibt es im Internet unter flex 13

14 TENNIS Nasse Wände? Schimmelpilz? Mit bisher über erfolgreichen Sanierungen, in der ISOTEC-Gruppe, bieten wir Ihnen die Sicherheit für ein trockenes und gesundes Wohnen. Abdichtungssysteme Dohme GmbH Nürnberger Straße 1, Laatzen t TEAM Hannover HANDWERK AUF HÖCHSTEM NIVEAU 14 HANNOVER 78

15 TENNIS Liebe Tennisgemeinschaft... Björn Hildebrandt Abteilungsleiter Louis Liesecke Stv. Abteilungsleiter hinter uns liegt eine Sommersaison, in der coronabedingt einiges anders verlief als gewohnt. Was war wie immer? Erfreulicherweise konnten wir den Spielbzw. Trainingsbetrieb mit kleinen Auflagen und nur eineinhalbwöchiger Verspätung am 6. Mai bzw. 11. Mai aufnehmen. Die Platzauslastung war dabei noch besser als im Vorjahr. Insbesondere zu Spitzenzeiten zwischen Uhr mussten sich die Spielerinnen und Spieler unter der Woche nicht selten ablösen, da alle neun Plätze belegt waren. Die Begeisterung für den Tennissport war bei einigen Platzhirschen so groß, dass sie nahezu jeden Tag auf der Anlage anzutreffen waren. Was war fast wie immer? Der Punktspielbetrieb wurde als Übergangssaison ohne Auf- und Absteiger durchgeführt. Bis auf zwei Teams nahmen alle gemeldeten Mannschaften an der Sommerrunde teil. Auf das traditionelle Beisammensein und das gemeinsame Essen nach dem Punktspiel musste allerdings verzichtet werden. Was war anders? Das traditionell bereits Mitte April ausgetragene Seniorenturnier konnte nicht stattfinden. Gemeinsam mit unserem Mitglied und Hauptsponsor Daniel Dohme entschieden wir uns auch gegen die Durchführung der 5. isotec-open, da zu Beginn der Sommersaison die Auflagen für Turnierveranstalter noch zu unklar und zudem keine Zuschauer erlaubt waren. Ebenfalls konnten in dieser Saison keine LK-Turniere für Jugendliche und Erwachsene angeboten werden. POSITIVER TREND HÄLT AN Erfreulich ist hingegen die Entwicklung der Mitgliederzahlen: Der positive Trend der letzten Jahre setzt sich fort. Zum 1. Januar 2021 werden voraussichtlich 229 Mitglieder der Tennisabteilung von Hannover 78 angehören zehn mehr als vor einem Jahr. Hier zeigt sich neben coronabedingt verlagerten Freizeitaktivitäten der Hauptgrund für die hohe Auslastung unserer Außenplätze. Wie geht es weiter? Anfang November startete unser Herren-30-Team in die Wintersaison. Am 3. November wurde der Spielplan vom Verband an die neue Verordnung angepasst und die Begegnungen für November sollen erst im neuen Jahr stattfinden. Inwiefern ab Januar ein Punktspielbetrieb nach Plan durchgeführt werden kann, bleibt jedoch fraglich. Auch der Trainingsbetrieb musste ab Anfang November vorerst größtenteils eingestellt werden. Aktuell ist damit zu rechnen, dass dies nicht die letzten Einschränkungen in der Wintersaison bleiben werden. Die Hallensituation für Tennismitglieder ist nach wie vor angespannt. Ob in der kommenden Sommersaison wieder Turniertennis bei Hannover 78 zu sehen ist, wird sich ebenfalls erst im Frühjahr zeigen. Die Turniere sind aber zunächst beim Tennisverband angemeldet, damit der Turnierausschuss kurzfristig aktiv werden kann. Ein ganz besonderer Dank gilt allen Sponsoren sowie Mitgliedern, die uns in dieser schweren Zeit die Treue halten. Bleibt gesund, Björn Hildebrandt & Louis Liesecke ERLEBE MIT TASTE DIE ZEIT DEINES LEBENS! MAGAZIN

16 TENNIS 1. Herren - Turniermannschaft Nächtliches Paddeltennis als Highlight Die erste Herrenmannschaft hat coronabedingt in dieser Sommersaison keine Punktspiele bestritten. Nichtsdestotrotz wurden erfolgreich Punkte auf Turnieren gesammelt. Wir sind in Hameln, Bremerhaven, Gehrden und Wettbergen aufgelaufen. Dabei feuerten wir uns nicht nur gegenseitig an, sondern mussten auch mal gegeneinander antreten. Das Highlight war das Turnier in Bremerhaven mit nächtlichen Paddeltennis-Matches in Felix Heimat Cuxhaven. Für die Unterstützung bei den Turnieren danken wir dem Laser-Center Hannover-Nord. Text: Leon Liesecke Die Turniermannschaft von links: Lennard Heidjann, Leon Liesecke, Felix Palmen und Lukas Lemke 2. Herren Setzen auf attraktive Matches Trotz der besonderen Umstände durch das Coronavirus, blickt die 2. Herren auf eine insgesamt sehr ambitionierte Sommersaison in der Verbandsliga zurück. Der sportliche Ehrgeiz kam trotz des Wegfalls von Auf- und Abstieg nicht zu kurz. Wir sind froh, unseren Lieblingssport auch in diesen Zeiten möglichst ernsthaft betreiben zu können und setzen deshalb auch im Winter auf hoffentlich stattfindende und attraktive Matches. Unser breiter Kader wird dabei durch Kristof Haberberg als engagierten Neuzugang unterstützt. Text: Lennard Heidjann Die 2. Herren von links: Lorenz Eller, Nils Kriedemann, Lennard Heidjann, Simon Hänel und Tim Rößler 3. Herren Erster Platz in der Bezirksliga Die Sommersaison 2020 war für die 3. Herren von Hannover 78 eine sehr außergewöhnliche Saison. Denn die Mannschaft musste sich erstmal an die gesamten Corona-Maßnahmen, die diese Sommersaison mit sich brachte, gewöhnen. Doch trotz dieser Auflagen konnte die Mannschaft bestehend aus Timo Traulsen, Christopher Lutsch, Alexander und Philippe Popadic sowie Tobias Kowalski eine gute Sommersaison mit vielen und spannenden Punktspielen bestreiten. Denn am Ende der Saison gelang es der Mannschaft sogar, sich den ersten Platz in der Bezirksklasse zu sichern. Text: Tobias Kowalski Die Popadic-Zwillinge haben bei den 3. Herren mitgespielt. Philippe (links) und Alexander. 16 HANNOVER 78

17 TENNIS 4. Herren Aufstieg in die Regionsliga? Die Corona-Sommersaison 2020 begann für unsere neu formierte 4. Herrenmannschaft in der 1. Regionsklasse nur mit einem Unentschieden gegen das starke Team vom VfB Wülfel. Mit den darauffolgenden drei Siegen gegen VfL Eintracht Hannover, TB Stöcken und SG 1874 Hannover wurde dann die Tabellenführung erkämpft und unser 78er-Team in seiner Rolle als Favorit gestärkt. Durch die überraschende Niederlage gegen TSV Schwarz- Weiß Hannover wurde es allerdings noch einmal spannend. Nun durfte beim letzen Punktspiel gegen Arnum nichts schiefgehen. Ein deutlicher Sieg führte schließlich zum ersten Tabellenplatz und zum krönenden Saisonabschluss. Ob der erste Tabellenplatz nun zu einem Aufstieg in die Regionsliga führt, ist in Corona-Zeiten allerdings nicht ganz sicher. Text: Hendrik Hachmann Von links: Meeno Wilken, Timo Hänel, Hendrik Hachmann, Michael Rützel und Burkhard Thieme Junioren B II Erster. Eldin & Loukas - super Eldin und ich spielten zusammen in der Junioren B2. Es war meine erste Punktspielsaison und für Eldin seine dritte. Eldin war meist der offensivere Spieler und ich eher der defensivere. Wir haben uns gegenseitig motiviert und das Beste aus uns rausgeholt. So haben wir in unserer Liga den ersten Platz gemacht. Es war eine sehr schöne Erfahrung. Wir haben super zusammengepasst und werden 2021 hoffentlich wieder viele Spiele miteinander bestreiten. Unser Gegner waren der TV GW Hannover II, VFL Eintracht Hannover, TG Hannover II und TK Hannover. Die Saison war für Loukas und mich eine sehr schöne mit viel Freude am Spiel. Wir freuen uns auf die nächste Saison! Text: Loukas Tsopanos und Eldin Kumalic Freuen sich auf weitere gemeinsame Spiele: Eldin Kumalic (links) und Loukas Tsopanos MAGAZIN

18 TENNIS Damen 40 Störche kreisten über der Tennisanlage: So holte 78 die Punkte Nicht nur die Mannschaft war mit vier Stammspielerinnen personell knapp besetzt, auch die Staffel war mit nur drei Teams, trotz Staffelzusammenlegungen, sehr klein. Deshalb gab es eine Hin- und eine Rückrunde. Die Spielgemeinschaft Osterwald/Stelingen war ein gleich starkes Team. Zu Hause unterlagen wir. Aber im naturnahen, beschaulichen Stelingen Störche kreisten über der Tennisanlage konnten wir die Punkte für uns einfahren. Das Team aus Afferde hingegen war uns deutlich überlegen. Es gab zwar das eine oder andere knappe Spiel, aber am Ende hatten wir keine Chance. Somit haben wir den 3. Platz belegt. Wir hatten aber viel Spaß und waren froh, in dieser Zeit überhaupt spielen zu können. Text: Birgit Renner Von links: Lara Brockmann, Inga Budde, Jana Reimer, Birgit Renner, Alessandra Zanoni und Mareike Brockmann Tennisplätze Das gibt es nur bei 78 Auch im November 2020 gibt es noch strahlende Gesichter auf der Tennisanlage von Hannover 78. Während in anderen Tennisvereinen alljährlich zum 30. September eines Jahres alles hochgeklappt und winterfest gemacht wird, ist am Schnellen Graben noch lange nicht Schluss. Solange die Witterung es zulässt und kein Nachtfrost eintritt, stehen noch drei Tennisplätze zum Spielbetrieb zur Verfügung. Die zum 2. November 2020 in Kraft getretene Verordnung erlaubt das Tennisspielen im Einzel oder Doppel mit maximal zwei Hausständen. Diese Möglichkeit auf den Tennisaußenplätzen wird rege genutzt. Es zeigt einmal mehr, wie flexibel die Verantwortlichen bei Hannover 78 Lösungen entwickeln und den Mitgliedern anbieten. Das zeichnet Hannover 78 aus. Gerade in besonderen Coronazeiten tut ein wenig Normalität gut. V.l.: Heiko Kiesecker, Lea Kleineberg und Henning Stegen. Text: Ingrid Wahner-Liesecke 18 HANNOVER 78

19 TENNIS Jugend Gute Zeiten - schlechte Zeiten Der Jugendtennis-Mannschafts-Punktspielbetrieb fand, bedingt durch die Corona- Richtlinien des TNB, nur eingeschränkt statt. Viele Familien entschieden sich dazu, unnötige Kontakte zu vermeiden und verabredeten sich auf unserer Vereinsanlage zum Match. Die Jugend-Vereinsmeisterschaften 2020 Ulrich Lindemann wurden abgesagt. Auch unsere Feriencamps mussten umorganisiert werden. Jugendwart Das aktuelle Match-Analyse-System Wingfield vorgestellt von unserem Vereinsmitglied Jonas Memenga war diesmal die Attraktion unseres Feriencamps. Nähere Infos dazu erhaltet ihr über die Tennisakademie Lindemann. Großer Zuspruch bei den diesjährigen Feriencamps. Neumitglieder Julia Harmeling (links) und Tabea Warneboldt freuen sich über die Bewegung im Freien. Neumitglieder Nach dem deutlichen Tennismitgliederzuwachs in der Saison 2019 hat sich dieser Trend, nicht zuletzt auch durch die Coronapause, nicht nur weiter fortgesetzt, sondern sogar verstärkt. Unsere Neumitglieder suchen nach Bewegung im Freien und unser Tennissport ist zurzeit gefragter denn je. Für die Wintersaison 2020/21 befinden sich 16 Neumitglieder, die bereit sind einzusteigen, nun in der Warteschleife. Hallensituation Der Verlust des Kaiser-Centers wiegt schwer, es gibt kaum freie Hallenkapazitäten in den restlichen in Hannover befindlichen Hallen. Wunstorf ist zu weit entfernt und wurde, wie befürchtet, nicht gut angenommen. Nicht alle 78-Vereinsmitglieder haben eine so starke Verbundenheit zu unserem Traditionsverein und denken daher über einen Vereinswechsel nach. Aber gerade in schwierigen Zeiten gibt es die Chance, etwas zu verändern. Wenn wir für die Zukunft aufschlagen wollen, anstatt weiter die Vergangenheit zu verteidigen, müssen wir über eine weitere Öffnung der Vereinsangebote nachdenken. Text: Ulrich Lindemann Vereinsmitglied Jonas Memenga (rechts im Bild) erklärt die Vorteile von»wingfield«im Rahmen unserer Feriencamps. MAGAZIN

20 Junioren B Gewonnen mit Hilfe des ganzen Teams Wenn das ganze Team einem zur Seite steht, meistert man auch schwierige Situationen. In diesem Fall schafften Kaspar und ich es, im Match-Tiebreak zu gewinnen. Danke für die Unterstützung. Text: Jasper Harms Vorn: Maxim Brodehl, Loukas Tsopanos, und Pius Henniges Egal, in welcher Aufstellung wir gespielt haben, wir haben alles gewonnen. Am Ende der Saison waren wir mit 10:0 klarer Tabellenführer. In diesem Jahr war nach der Staffelphase Schluss, da die Endrunde wegen Corona ausfallen musste. Schade, vielleicht im nächsten Jahr wieder. Text: Jasper Harms Von links: Luca Baule, Pius Henniges, Jasper Harms und Maxim Brodehl Aloe Vera Produkte für Gesundheit und Pflege Kick Back 20% Ihres Einkaufs spenden wir für Projekte von Hannover 78 LR-Shop-Direkt.de/hannover78 20 HANNOVER 78

21 TENNIS Junioren C Perfekte Saison ohne Niederlage Die Sommersaison 2020 war sehr besonders für unsere Junioren C (2er). Die Punktspiele konnten coronabedingt erst Ende September starten. Kurzfristig hat der MTV Groß-Buchholz Hannover sein Team zurückgezogen. Damit waren nur drei Punktspiele gegen Schwarz-Weiß Hannover, TSV Ingeln-Oesselse und Grün Weiß Hannover möglich. Trotz der besonderen Bedingungen hat die Mannschaft eine perfekte Saison geleistet. Unsere Jungs konnten alle Punkte im Einzel und Doppel holen: Insgesamt 9:0. Marc Nogueira (links) und Jonathan Bähre Das erste Punktpiel startete am 26. September 2020 auf unserer schönen 78er- Anlage. Im Einzel-Duell unterlag Marc Nogueira seinem Gegner Marco Bachman mit 6:2 und 6:3. Parallel zeigte Jonathan Bähre, der sein erstes Punktspiel überhaupt spielte, seine Tennisstärke. Er gewann mit 6:2 und 6:1 gegen Timo Romaincszk. Im Doppel mussten sich Marc und Jonathan erstmal aneinander gewöhnen. Zum Glück kam Trainer Ulrich Lindemann, um zu helfen. Beide gewannen mit mehr Schwierigkeiten als im Einzel im Match-Tiebreak 6:4 2:6 und 10:8. Das war ein toller Saisonbeginn. Duell auf Augenhöhe Das zweite Punktspiel war auswärts beim TSV Ingeln-Oesselse. An dem Tag war es ziemlich heiß und das Duell zwischen Falk Blasche und Marc Nogueira fing mit hohem Tempo an. So hohem Tempo, dass der Heimspieler nach 1:3 aufhören musste. So war der erste Punkt für 78 gesichert. Jonathan Bähre sehr trainiert durch sein zusätzliches Hockeytraining gewann souverän mit 0:6 und 4:6. Für das Doppel konnte der TSV Ingeln-Oesselse einen dritten Spieler einsetzen, aber der Sieg war wieder für 78. Marc und Jonathan gewannen klar in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:3. Taktik im Match geändert Marc Nogueira (links) und Justus Budde Im dritten und letzten Punktspiel ging es gegen die starke Mannschaft TV Grün Weiss Hannover, um den ersten Platz der Staffel auswärts. Marc Nogueira konnte gegen den jüngeren und talentierten Jonathan Lucas Hesse im Match-Tiebreak gewinnen. Das war ein Top-Match. Beide Spieler haben ihre Taktik während des Matches geändert. Marc konnte mit 6:1 relativ einfach den ersten Satz nach tollen Ballwechseln sichern. Im zweiten Satz reagierte sein Gegner und änderte die Strategie. Er fing an, längere und höhere Bälle zu spielen. Das brachte Marc in Schwierigkeiten und er verlor den zweiten Satz mit 6:1. Marc konnte seine Nerven bewahren und seine gute Technik nutzen, um den Match Tiebreak mit 3:10 zu gewinnen. In zweiten Duell kam Justus Budde zum Einsatz. Mit seinem starken Aufschlag und tiefer Vorhand gewann er sehr solide den ersten Satz mit 6:4. Im zweiten Satz ließ er seinem Gegner kaum eine Chance und gewann mit 6:3. Damit hat er den zweiten Punkt für 78 geholt. So sichert sich 78 den ersten Tabellenplatz. Obwohl das Doppel nicht mehr wichtig war für die Saison, zeigten unsere 78er-Spieler Motivation und Professionalität und gewannen mit einem klaren 6:1 und 6:3 das Doppel. Damit erreichten unsere Junioren C eine perfekte Saison mit neun Siegen und null Niederlagen. Besser geht es nicht. Text: Waldo Nogueira Junioren C Starker Auftakt Die Punktpielsaison der Junioren C begann stark mit zwei Siegen zu jeweils 3:0. Es reichte nur für einen vierten Platz. Ein großes Dankeschön an Joel, Jimmy und Marc, die Ichigo und Nick kurzfristig unterstüzt haben, als es gesundheitliche Probleme gab. Jetzt geht es weiter mit viel Schwung ins Training für die nächste Saison. Text: Nicole Dietz Ichigo Kamara (rechts) und Nick Lahmsen MAGAZIN

22 RUGBY Mehr als beeindruckend Der neue Arteon Shooting Brake Schon auf den ersten Blick ist der neue Arteon Shooting Brake eine Klasse für sich: mit exklusivem Design, fließender Silhouette sowie einer gehörigen Portion Sportlichkeit. Sein Heck wirkt mit markanten LED-Rückleuchten1 und den verchromten Doppel-Endrohren1 dabei ebenso athletisch wie kraftvoll. Dahinter steckt luxuriöse Beinfeiheit für alle Mitfahrer, komfortable Kopffreiheit hinten, 4+1 Sitzmöglichkeit und ein Kofferraumvolumen von bis zu 1632 l. Dazu beweist der neue Arteon Shooting Brake auch mit hochwertigen Materialien, abgestimmten Akzenten und intuitiver Bedienbarkeit innere Stärke. Sein volles Potenzial entfaltet er dann während der Fahrt, wo durchdachte Details, Kommunikations- und Assistenzsysteme für Komfort in nahezu allen Situationen sorgen. Weitere Informationen erhalten Sie bei uns im Autohaus oder auf kahle.de Abbildung zeigt Sonderausstattung gegen Mehrpreis. Stand 08/2020. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. 1 Optionale Sonderausstattung. 2 Bei allen neuen Modellen 2 Jahre Herstellergarantie und bis zu max. 3 Jahre Anschlussgarantie durch den Hersteller optional. Garantiegeber ist die Volkswagen AG, Berliner Ring 2, Wolfsburg. Weitere Voraussetzungen bzw. Beschränkungen der Garantie, insbesondere den Beginn der Garantielaufzeit, entnehmen Sie bitte den Garantiebedingungen unter oder erfragen Sie bei uns. Ihre Volkswagen Partner Autohaus Kahle KG Autohaus Kahle Wunstorf GmbH Am Leineufer 49, Hannover Hagenburger Str , Wunstorf 22 HANNOVER 78 Tel. 0511/279990, Tel /9560-0,

23 RUGBY Liebe Rugbyfreunde... Jens Kubicki Abteilungsleiter 2020 was für ein Jahr! Innerhalb der letzten 12 Monate haben unsere Herrenmannschaften nur zwei Rugbyspiele, im Rahmen des Fritz Raupers Hannover Cups, absolviert. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei Fritz Raupers bedanken, der durch seine großzügige Spende für die hannoversche Rugbyjugend den Cup unterstützt. Ob und unter welchen Bedingungen die Rugby Bundesliga im März nächsten Jahres startet, ist nicht absehbar. Ein Spielbetrieb der Rugbyjugend hat auch nur rudimentär stattgefunden. Unsere Teams konnten zumindest von Mai bis Oktober, unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, normal trainieren. Die Hauptarbeit des Trainerteams und der Abteilungsleitung bestand darin, die Verordnungen der Landesregierung zur Covid 19 Pandemie in unserem Trainingsalltag umzusetzen. Dank des disziplinierten Verhaltens unserer Spieler ist es uns bisher gelungen, einen Infektionsfall in unseren Reihen zu verhindern. Herzlich begrüßen konnten wir in unseren blau-weißen Reihen: Felix Eilers (VFR Döhren), Tobias Bauer (BRC), Alex Brosowski (SC Stahl Hennigsdorf), Georgios Siapkaris (VFR Döhren), Damien Lewis (Northern Lions), Moritz Rademacher (VFR Döhren), Max Harms und Leon Trakowski. Was hat die Rugbyabteilung in den letzten Monaten bewegt? Zwei große Projekte konnten wir erfolgreich beenden. Die Flutlichtanlage auf unserem Rugbyfeld ist auf die energiesparende LED umgerüstet und seit August setzten die neuen Goalstangen einen deutlichen Akzent auf unserem Vereinsgelände. Die alten Goals haben eine neue Heimat auf unserem Trainingsplatz gefunden. Durch dieses zweite Spielfeld können wir uns um Deutsche Meisterschaften der Rugbyjugend bewerben, bei denen zwei Spielfelder erforderlich sind. Auf dem außerordentlichen Deutschen-Rugby-Tag (adrt) in Heusenstamm am 18. Juli 2020 hat Thorsten Nentwig (Präsident NRV und Mitglied von 78) unsere Stimmrechte vertreten. Hauptaufgabe war die Finanzierung des DRV durch eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zu sichern. Auf dem adrt wurden nach intensiver Diskussion zwei Sonderumlagen für 2020 und 2021 beschlossen, um die Liquidität des DRV sicherzustellen. Die grundsätzliche Reform der Mitgliedsbeiträge wurde zur Entscheidung auf den Deutschen Rugby Tag im November verschoben. Der Rugby Bundesliga-Aussschuss (RBA) hat am 12. August 2020 in unserer Hockeyhalle getagt. Christopher Molzahn wurde einstimmig als neuer Vorsitzender des RBA gewählt. Nach eingehender Diskussion wurde entschieden, den Bundesliga Spielbetrieb, aufgrund der Covid-19 Pandemie, nicht aufzunehmen. Steven Bouajilla hat für Hannover 78 an der Sitzung des RBA teilgenommen. Da mehrere Positionen im Bereich der niedersächsischen Rugbyjugend neu besetzt werden mussten, fand am 31. August 2020 ein außerordentlicher niedersächsischer Rugbyjugendtag statt. Alle spielleitenden Stellen konnten besetzt werden. WIR DANKEN UNSEREN SPONSOREN MAGAZIN

24 RUGBY Die Position des Jugendwartes des NRV konnte bisher nicht besetzt werden. Hier suchen wir gemeinsam mit dem NRV nach einem engagierten Menschen. Hannover 78 wurde durch Jugendwart Jannis Schax vertreten. Am 3. Oktober 2020 konnten wir die Kaderathleten des 7er Rugbyprogramms zu einem Nord/Süd Vergleich auf unserer Vereinsanlage begrüßen. In Zusammenarbeit mit unserer Club Gastronomie acht&siebzig konnten wir als 78er den Athleten und Trainern des DRV einen perfekt organisierten Tag bereiten. Der für den 7. November 2020 geplante Deutsche Rugby-Tag in Mönchengladbach wurde aufgrund der aktuellen Entwicklung der Pandemie durch den DRV abgesagt. Ein neuer Termin für einen DRT wurde noch nicht festgelegt. Wo hat sich bisher nichts bewegt? Unser Team benötigt weiterhin dringend Mitstreiter, die kleinere oder größere Aufgabenpakete in der Rugbyabteilung übernehmen können. Den größten Bedarf an engagierten Menschen haben wir im Bereich der Rugbyjugend. Bei wem müssen wir uns bedanken? Lieben Dank an unser Trainerteam im Jugend- und Herrenbereich, den Betreuer der Mannschaften, den Eltern, allen Mitgliedern und Freunden der Rugbyabteilung, die unsere Arbeit in den letzten Monaten unterstützt haben. Bedanken möchte ich mich auch bei unseren Sponsoren und privaten Spendern für ihre finanzielle Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten. Was haben wir uns für das nächste Jahr vorgenommen? Unser wichtigstes Vorhaben ist für uns die Gewinnung neuer Vereinsmitglieder. Unser gemeinsames Ziel ist es in 2021 das 200. Mitglied zu begrüßen. Wir arbeiten weiter an den technischen und finanziellen Voraussetzungen, um unsere Bundesliga-Heimspiele als Video-Stream in das Internet zu übertragen. Worauf freuen wir uns? Auf unser erstes reguläres Rugby Bundesliga-Heimspiel, bei dem wir euch alle endlich wieder gesund und munter als Zuschauer begrüßen können. Bis dahin, bleibt gesund. Mit ovalen Grüßen Jens Kubicki Hannover Aviation Ground Services GmbH WIR BRINGEN BEWEGUNG Immer im Team: Wir sorgen rund um die Uhr dafür, dass Sie pünktlich und entspannt abheben können. Wir kümmern uns um Ihr Gepäck. Wir befreien im Winter die Flugzeuge von Schnee und Eis. Interesse? Schauen Sie doch mal auf unserer Homepage vorbei: 24 HANNOVER 78

25 RUGBY Ehrung für Jens Kubicki 78 hat jetzt auch einen Vereinshelden Samstag, 30. Oktober 2020 Clubhaus 78: Jens Kubicki, Abteilungsleiter Rugby, wird nichtsahnend um 14:00 Uhr zur Terrasse des 78er Clubhauses gebracht. Unten stehen viele Spieler der 1. und 2. Bundesliga-Mannschaft, die der Ehrung beiwohnen wollen. Der Vizepräsident des StadtSportBundes, Michael Rabe, beginnt mit seiner Laudatio für Jens Kubicki und überreicht die Ehrentafel zum Vereinshelden für überragendes ehrenamtliches Engagement. Jens Kubicki ist seit Jahren in unterschiedlichen Vorstandsämtern tätig, seit zwei Jahren Leiter der Rugbyabteilung 78 und ein Tausendsassa für die Abteilung. Seine Meinung hat Gewicht. Der Niedersächsische Rugbyverband bittet ihn gerne um Rat und er bringt sich auch dort stark ein. Günter Küster würdigt Jens als Mann für alles. Er sitzt auf dem Trecker, mäht mit dem Mäh-Einsitzer, liniert den Platz für kommende Punktspiele und unterstützt die Geschäftsstelle und Verwaltung mit kompetenter Beratung. Jens hilft außerdem beim Ausfüllen von Statistiken und Anträgen und ist dabei freundlich und hilfsbereit. Zigarette, Kaffee, ab und zu ein Bierchen oder Wein, dann kann die nächste Aufgabe kommen. Ein Bummelakka, der Schlachtruf der 78er Rugbys beendet den kleinen Festakt. Danke Jens, bleib ganz lange gesund und 78 wohlgesonnen, unterstreicht Günter Küster. Text: Günter Küster Der 62-jährige Jens Kubicki, ehemaliger Geschäftsführer einer Reisegesellschaft, ist seit 2006 bei 78. Herzlichen Glückwunsch lieber Jens: Rein zufällig war bei der Ehrung auch eine Abordnung der Rugbyabteilung dabei. MAGAZIN

26 RUGBY RUGBY ATHLETEN- KADER JAN ERIC ABBING TOBIAS BAUER LIAM BOESE LUCAS BORSUTZKY JAAP CEDRIC BREUSTE ALEXANDER BROSOWSKI 1. UND 2. BUNDESLIGA ALTER GRÖSSE / GEWICHT 190 cm / 104 kg 193 cm /103 kg 180 cm / 80 kg 196 cm / 116 kg 187 cm / 95 kg 187 cm / 91 kg POSITION 2. Reihe Stürmer 2. Reihe Stürmer Außendreiviertel 2. Reihe Stürmer Innendreiviertel Verbinder / Schlussmann BERUF Maschinenbauingenieur Studium Reg.-Inspektor Auszubildender Studium Bauingenieur Student für Lehramt Student für Lehramt BEI 78 SEIT HEIMATVEREIN Bective Rangers FC Berliner Rugby Club Hannover 78 FC St. Pauli VfR 06 Döhren SV Stahl Henningsdorf KRISTOF TOBIAS FLÖGE ULF GRÄBER PASCAL GRABIG SVEN GROFFMANN TOBIAS HAASE MAXIMILIAN HARMS JOHANNES HENNEN cm / 83 kg 181 cm / 90 kg 187 cm / 127 kg 183 cm / 94 kg 185 cm / 92 kg 190 cm / 98 kg 194 cm / 110 kg 2. Reihe Stürmer 1. Reihe Stürmer 1. Reihe Stürmer 3. Reihe Stürmer 3. Reihe Stürmer neu dabei 2. Reihe Stürmer IB Diploma Rechtsanwalt Zöllner Prozessingenieur Student für Lehramt Speditionskaufmann Berufsfeuerwehrmann Hannover 78 Hannover 78 VfR 06 Döhren Hannover 78 Hannover 78 Hannover 78 Hannover 78 DAMIEN LEWIS MARVIN MARCISZEWSKI IGOR MARINKOVIC PHILIPP OSTERHAGE JAN PIOSIK LUCAS PREZZAVENTO RAFAEL PYRASCH cm / 65 kg 190 cm / 97 kg 185 kg / 103 kg 192 cm / 95 kg 179 cm / 81 kg 171 cm / 74,5 kg 173 cm / 80 kg Gedrängehalb 2. Reihe Stürmer 1. Reihe Stürmer 2. Reihe Stürmer Gedrängehalb Gedrängehalb Gedrängehalb Sport- & Bildungsreferent Master European Govern. Student für Biotechnologie Master Maschinenbau Student Student Wirtschaftsing. Sportsoldat Northern Lions, Oldenburg DRC Hannover Hannover 78 Unicorns Hannover VfR 06 Döhren Buenos Aires, ARG VfR 06 Döhren 26 HANNOVER 78

27 RUGBY GUILLERMO C. MENDOZA ADRIAN DE RIZ MERLIN DIEDRICHS FELIX EILERS NICLAS FISCHER PASCAL FISCHER ATTILA FLOCKEMANN cm / 85 kg 176 cm / 88 kg 180 cm / 78 kg 183 cm / 95 kg 180 cm / 79 kg 180 cm / 95 kg 190 cm / 90 kg Außen- / Innendreiviertel Hakler Gedrängehalb / Schlussmann 3. Reihe Gedrängehalb Außendreiviertel 2. Reihe Stürmer Fachkraft für Lagerlogistik Selbstständig Student / Gastronom Polizist / Anwärter Anlagenmechaniker Groß- & Einzelh.-kfm. Student Christo Rey / Paraguay Hannover 78 DRC VfR 06 Döhren Hannover 78 Ricklingen 08 Hannover 78 MARKUS HIRTE ALEXANDER HÜNEFELD MAHIR KAYA KEVIN KNÖLKE CHRISTOPHER KOPP MAXIMILIAN KOPP ANDRÉ KÖRNER cm / 94 kg 178 cm / 82 kg 178 cm / 90 kg 185 cm / 112 kg 179 cm / 84 kg 178 cm / 83 kg 186 cm / 105 kg 1. Reihe Stürmer Außendreiviertel Hakler 1. Reihe Stürmer Gedrängehalb Verbinder / Schlussmann Flügelstürmer Nat.-Key-Acc.-Manager Groß- & Einzelh.-Kfm. Servicetechniker Fachkraft für Lageristik Lehrer Masterstudent Sonderpäd. Angestellter Hannover 78 Hannover 78 Hannover 78 Hannover 78 Hannover 78 Hannover 78 Hannover 78 LUCAS QUENTIN MORITZ RADEMACHER SERGEJ REGIR JONAS ROHDE JARROD SAUL FELIX SCHIPPE ROBIN SCHMIDT cm / 103 kg 200 cm / 83 kg 175 cm / 95 kg 195 cm / 98 kg 181 cm / 93 kg 189 cm / 92 kg 176 cm / 78 kg 2. Reihe Stürmer 2. Reihe Stürmer 1. Reihe Stürmer 2. Reihe Stürmer Außendreiviertel 2. Reihe Stürmer - / - Projektingenieur Studium Handelsfachwirt Soldat Jurist, wissenschaftl. Mitarb. Auszubildender Student CNC-Fräser / Hannover 78 VfR 06 Döhren Hannover 78 Hannover 78 SC Germania List Hannover 78 Hannover 78 MAGAZIN

28 RUGBY DAVID SCHOHR GEORGIOS SIAPKARIS SEBASTIAN SIEVERS BENJAMIN SIMM NIKLAS STEHLING PHIL SZCZESNY cm / 80 kg 182 cm / 115 kg 183 cm / 103 kg 186 cm / 102 kg 190 cm / 99,9 kg 182 cm / 85 kg Außendreiviertel 1. Reihe Stürmer 1. Reihe Stürmer 2. Reihe Stürmer Verbinder Außendreiviertel KFZ-Mechaniker Veranstaltungskaufmann Rechtsreferendar Feuerwehrmann Lagerist bei VW Sportsoldat Ricklingen 08 VfR 06 Döhren Hannover 78 Ricklingen 08 Hannover 78 Ricklingen 08 LEON TRAKOWSKI ZURAB VARDOSANIDZE LUCA JASON VON BERG FRITZ WILHELMS DANIEL WINDOLF RENÉ WINKLER cm / 84 kg 170 cm / 97 kg 181 cm / 86 kg 189 cm / 97 kg 170 cm / 72 kg 174 cm / 94 kg Außendreiviertel 1. Reihe Stürmer Flügelstürmer Außendreiviertel Gedrängehalb Hakler Soldat Auszubildung Zimmermann Ausbildung Feinmechaniker Dozent Uni Hannover Mechatroniker Maurer , und Hannover 78 Georgien Hannover 78 SCW Göttingen SV Odin TSV Victoria Linden TRAINERSTAB DANKESCHÖN AN JACKIE UND UWE STEVEN BOUAJILA BENJAMIN KRAUSE MARTIN SCHMIDT Das war eine wirkliche Fleißarbeit cm / 90 kg 183 cm / 110 kg 184 cm / 90 kg Headcoach Coach (Sturm) Coach Projektmanager Groß- & Einzelh.-Kfm. Außendienstmitarbeiter Hannover 78 Hannover 78 Hannover 78 Trotz aller Mühen konnten nicht alle Daten und Bilder besorgt werden. Ein großes Dankeschön an Jackie Winkler und Uwe Mentzer. Beide gehören zum Management der Rugbyabteilung. Es fehlen: Mark Gordon, Lucas Malte Herrmann, Johann Klaus Karwen, Isaac Ndiaye, Kevin Reid, Bastian v. d. Bosch, und Robert Wolf. 28 HANNOVER 78

29 RUGBY Hannes Steffen Peter Ianusevici Sven Gabbei Fritz Raupers Gerd-Peter Schander Torsten Schippe Claus Himmer 1947 Heinrich Schwanenberg 1984 Fritz Raupers / Hugo Schmidt Deutscher Meister + Pokalmeister 1948 Heinrich Schwanenberg 1985 Fritz Raupers / Hugo Schmidt Deutscher Meister + Pokalmeister 1949 Heinrich Schwanenberg 1986 Gerd-Peter Schander 1950 Addi Koch 1987 Gerd-Peter Schander 1951 Dr. Walter Cajewitz 1988 Gerd-Peter Schander 1952 Heinrich Schwanenberg 1989 Gerd-Peter Schander 1953 Fritz Flügge 1990 Werner Morgenroth Deutscher Meister + Pokalmeister 1954 Fritz Flügge 1991 Werner Morgenroth Deutscher Meister 1955 Fritz Flügge 1992 Werner Morgenroth 1956 Fritz Flügge 1993 Werner Morgenroth 1957 Dr. Walter Cajewitz 1994 Werner Morgenroth 1958 Dr. Walter Cajewitz 1995 Gerd-Peter Schander 1959 Hannes Steffen 1996 Claus Himmer Pokalmeister 1960 Hannes Steffen 1997 Dietmar Kopp 1961 Immo Schubert 1998 Peter Ianusevici Pokalmeister 1962 Immo Schubert 1999 Claus Himmer 1963 Hannes Steffen 2000 Claus Himmer / Jens Himmer 1964 Hannes Steffen Deutscher Meister 2001 Claus Himmer / Jens Himmer 1965 Hannes Steffen 2002 Claus Himmer / Jens Himmer 1966 Alfred Aue Deutscher Meister 2003 Antonio Minucci / Michael Kasten Spielgemeinschaft 08/ Robert Twele 2004 Michael Kasten / Dietmar Kopp Spielgemeinschaft 08/ Robert Twele Deutscher Meister 2005 Michael Kasten / Sven Gabbei Spielgemeinschaft 08/ Fritz Flügge Pokalmeister 2006 Michael Kasten / Claus Himmer Spielgemeinschaft 08/ Robert Twele Deutscher Meister 2007 Claus Himmer / Wolfgang Blume Spielgemeinschaft 08/ Dieter Kreisch 2008 Karsten Kopp Spielgemeinschaft 08/ Dieter Kreisch Pokalmeister 2009 Karsten Kopp 1973 Dieter Kreisch 2010 Sven Gabbei 1974 Dieter Kreisch Pokalmeister 2011 Torsten Schippe 1975 Hugo Schmidt 2012 Carsten Segert 1976 Ivo Paraceck 2013 Carsten Segert 1977 Ivo Paraceck 2014 Carsten Segert 1978 Ivo Paraceck 2015 Torsten Schippe 1979 Jürgen Frey Pokalmeister 2016 Torsten Schippe 1980 Fritz Raupers 2017 Steven Bouajila / Benni Krause 1981 Fritz Raupers Pokalmeister 2018 Steven Bouajila / Benni Krause 1982 Fritz Raupers / Hugo Schmidt Deutscher Meister 2019 Steven Bouajila / Benni Krause 1983 Fritz Raupers / Hugo Schmidt Deutscher Meister + Pokalmeister 2020 Steven Bouajila / Benni Krause Zusammengestellt von Peter Koppelmeyer. MAGAZIN

30 RUGBY Fritz Raupers Pokal für eine Rugbylegende Als beschlossen wurde, dass die Rugby-Bundesliga in 2020 nicht mehr starten würde, begann man in Hannover unverzüglich mit den Planungen eines Fahrrad-Cups. Mehrere Rugby-Klubs in einem Radius von weniger als zehn Kilometern - dazu alle mit den gleichen Corona-Regeln und Auflagen - da bot sich dieser einmalige Wettbewerb geradezu an. Hannover 78, Germania List, Victoria Linden, VFR Döhren und der DRC Hannover wollten den nach einer hannoverschen Rugby-Legende benannten Wettbewerb austragen und alle zwei Wochen gegeneinander antreten. Der inzwischen 80-jährige Fritz Raupers ist immer noch gut drauf. Benannt nach Fritz Raupers, Ex-Nationalspieler und Meister-Trainer in den 80ern bei Hannover 78, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feierte, wollte der Corona-Wettbewerb in der niedersächsischen Landeshauptstadt sicherlich einige alte Rivalitäten befeuern. Der große Mann des hannoverschen Rugbys, wie ihn die Hannoversche Allgemeine Zeitung nennt, hatte zuletzt noch den Zustand des Sports in Hannover öffentlich bedauert. Zwei Spieltage wurden ausgetragen, bevor ein erneuter Teil- Shutdown diese Serie dann auch (vorerst) wieder beendete. Hannover 78 - DRC Hannover 53:0 Für die Herren des DRC könnte es keinen angenehmeren Auswärts-Trip geben. Der gut 20-minütige Fußmarsch zwischen den Vereinsheimen beider Klubs hätte glatt als Warmup durchgehen können. Beim Gastspiel des früheren fünfmaligen Meisters beim aktuellen Nordmeister war die Ausgangslage von vornherein klar, ist Hannover 78 doch schon lange sportlich am Nachbarn vorbeigezogen. Es war nach 80 Minuten nicht immer fehlerfreien Rugbys der erwartete Kantersieg der 78er bei der Rückkehr an den Schnellen Graben. Neben einer Reihe von Routiniers wie Pascal Fischer und Guillermo Cattaneo hatten die 78er auch zwei Debütanten aufgeboten. Gedrängehalb Lucas Prezzavento und Erste-Reihe-Stürmer Georgios Siapkaris, der vom Lokalkonkurrenten VfR Döhren zu 78 gewechselt war, trugen erstmals das Trikot des Nordmeisters. Dem Spielfluss der Gastgeber sollte dies keinen Abbruch tun. Konnte der DRC im Sturm noch einigermaßen mithalten, ging es dem einstigen Top-Klub der 2000er-Jahre auf der Dreiviertelreihe bedeutend zu schnell. Hier konnte 78 die Räume nutzen und immer wieder hinter die Defensiv-Linie des DRC kommen. Für die Gastgeber ein gelungener Auftakt in den Fritz- Raupers-Cup. VfR Döhren - Hannover 78 14:36 Eine Heim-Premiere mit Niederlage, die aber aus Döhrener Sicht dennoch ermutigend ist. Nach dem 0:68 gegen Germania List gingen die neuerdings wieder eigenständig agierenden Waldheimer als krasser Außenseiter in das Duell mit Hannover 78. Doch gleich zu Beginn zeigten die traditionell in Rot gekleideten Gastgeber, dass man nicht angetreten war, um sich von 78 überrollen zu lassen. Der VfR ging früh mit 7:0 in Front und die zahlreichen Zuschauer wähnten sich bei der Heim-Premiere schon im siebten Himmel. Doch freilich wachte der Nordmeister daraufhin auf und spielte über weite Strecken des Spiels dominant. Döhren verteidigte mit viel Mut, musste aber sechs Versuche der 78er zulassen und kam erst in der Schlussphase zu weiteren Punkten. Quelle: totalrugby Text: Jörg Tappe Trainer Fritz Raupers reißt die Arme hoch. Hannover 78 ist Deutscher Meister Foto: Martin Schmidt 30 HANNOVER 78

31 Bauprojekt der Rugbyabteilung Wie sich Rugby in Zukunft attraktiver darstellen will Wie kann sich die Rugbyabteilung von Hannover 78 für die Zukunft attraktiver aufstellen? Über welches Entwicklungspotential verfügt Hannover 78 als Gesamtverein? Jeder Verein und jede Abteilung sollten sich im wiederkehrenden Rhythmus die Frage stellen, wie sowohl neue Spieler als auch Sponsoren gewonnen werden können. Zusätzlich ist von Interesse, wie die Aufmerksamkeit für die jeweiligen Sportarten in den lokalen Medien gesteigert werden könnte. Der Sportpark Hannover ist die in Deutschland größte zusammenliegende Sportfläche einer Großstadt. Hannover 78 ist Teil dieses Sportparks mit dem Sportleistungszentrum und dem LandesSportBund Niedersachsen in direkter Nachbarschaft. In der Vergangenheit hat unser Verein seine gute Infrastruktur für unterschiedliche Aktionen und Ereignisse über die Vereinsstruktur hinweg zur Verfügung gestellt. Der ehemalige Hockeyrasenplatz hat seine Bedeutung als Spielfläche für die Mannschaftssportart Feldhockey zwar verloren. Die Naturrasenfläche könnte zukünftig als alternative Trainingsfläche von der Rugbyabteilung noch viel besser genutzt werden. Die hannoverschen Vereine verfügen mit einer Rugbyabteilung nicht über eine geeignete Infrastruktur, um zum Beispiel internationale 7er und 15er-Rugbyereignisse stattfinden zu lassen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Landeshauptstadt Hannover ebenfalls über keine geeignete Sportstätte verfügt, um Rugbyländerspiele durchzuführen. Das Gelände rund um den Rugbyplatz von Hannover 78 lässt Infrastrukturverbesserungen zumindest im begrenzten Umfang zu. Diese unterschiedlichen Aspekte haben den Leiter der Rugbyabteilung Jens Kubicki dazu bewogen, mit einem Bauprojekt die Infrastruktur für die Rugbyabteilung zu verbessern. Zusätzlich beeinflusst die Durchführung eines Bauprojektes die Zusammengehörigkeit und den Gemeinschaftsgedanken innerhalb einer Abteilung überaus positiv. Projektziele: Mittelfristige Ziele: o Freigabe der beantragten Teilnahme am internationalen Spielverkehr im 15er-Rugby (Länderspiele) o Sportstättenbeleuchtung für den Trainingsplatz Kurzfristige Ziele: o Einmessen des Rugbyplatzes und des ehemaligen Hockeyrasenplatzes mit dauerhaft angebrachten Platzmarkierungen o Umsetzen der bisherigen Goalstangen auf den ehemaligen Hockeyrasenplatz zur Nutzung als zusätzliche Trainingsfläche und Spielfläche bis U14 Jugendspielbetrieb Die Goalstangen haben eine Höhe von 16,90 m. Die blau-weißen Fähnchen sind hilfreich für den Kicker, da sie ihm die Windrichtung zeigen. Die Kosten für das Projekt lagen bei gut 3.000,- Euro, da vieles in Eigenarbeit geleistet werden konnte. o Setzen von neuen Goalstangen auf dem Rugbyplatz o Umrüstung der bisherigen Sportstättenbeleuchtung des Rugbyplatzes mit moderner LED Lichttechnik Material: 10 Paletten Estrich Beton (40 kg Säcke, 35 Säcke pro Palette = 350 Säcke = 14 Tonnen Beton) Unzählige Liter Wasser für den Estrich Beton 2 neue Goalstangen (16,80 m Länge) inkl. passender Bodenverankerung für den Rugbyplatz Windrichtungsanzeiger für die Spitzen der Goalstangen (Konstruktion und Montage: Bert Oltersdorf, blauweißer Markisenstoff und Zubehör: Iba Services Hannover GmbH, Textilarbeiten: RHW-Textilreinigung Döhren) 2 gebrauchte Goalstangen für den neuen Trainingsplatz Material und Werkzeug: Autokran FRIEDRICH BEDACHUNGEN, Kleinbagger Tiefbaufirma, 4 neue Bodenhülsen, 4 Verbindungsstahlwinkel, 80 Blindnieten, Hebelnietzange (AUTOHAUS KATZ), Metallbohrer, Schweißgerät, Bohrmaschine, Winkelschleifer, Spezialmetallkleber, PVC-Material aus dem Lenkdrachenbau, diverse Kleineisenwaren. Ein besonderer Dank geht an: Abteilungsleiter Jens Kubicki für seine guten Ideen, um Rugby Hannover 78 für die Zukunft weiterhin attraktiv und fit zu machen. Vereinsvorsitzender Günter Küster für die Unterstützung des Gesamtvereins. Das Trainerteam und die aktiven Spieler für die tatkräftige Unterstützung, speziell: Benjamin Krause und Daniel Windolf. Uwe Bertram von Iba Services Hannover GmbH. Bert Oltersdorf für seinen tatkräftigen Einsatz. Text: Bert Oltersdorf MAGAZIN

32 RUGBY Impressionen aus den Spielen gegen VfR und DRC. Fotos: Martin Schmidt 32 HANNOVER 78

33 RUGBY MAGAZIN

34 RUGBY Bautagebuch Do., 12. Dezember 2019 Das Abnahmeprotokoll des Bundesliga-Ausschuss und der Schiedsrichtervereinigung im Deutschen Rugby- Verband liegt nach der Begehung der Spielanlage und den Einrichtungen des gesamten Areals bei Hannover 78 vor. Die folgende Entscheidung wurde getroffen: Hannover 78 erhält die Freigabe für den folgenden Spielverkehr: o International 7er-Rugby o Bundesliga o Regionalliga darunter o DRV/DRJ/DRF-Turniere (Deutsche Rugby Verband, Deutsche Rugby Jugend, Deutsche Rugby Frauen) Die Freigabe für die Kategorie International 15er-Rugby konnte nicht erteilt werden, da hierfür noch bauliche Veränderungen notwendig sind. Di., 2. Juni 2020 o Startschuss: Aufruf des Abteilungsleiters Jens Kubicki für das Bauprojekt Goalstangen Sa., 6. Juni 2020 o Vorbereitung Abbau der vorhandenen Goalstangen (Korrosionsbehandlung an den Querstangen) So., 7. Juni 2020 o Bestellung der 4 neuen Bodenhülsen bei SPORT- THIEME für den Aufbau der alten Goalstangen auf dem ehemaligen Hockeyrasenplatz Mo., 8. Juni 2020 o Einmessen des Rugbyplatzes und des neuen Trainingsplatzes durch die Firma Sportlines mit dauerhaft angebrachten Platzmarkierungen. Das Einmessen erfolgte mit einem GPS Roboter. Bei der Vermessung wurden 14 neue Bodenhülsen für die Eckfahnen auf dem Rugbyplatz gesetzt. Mi., 17. Juni 2020 o Ziehen der alten Goalstangen mit dem Autokran von FRIEDRICH BEDACHUNGEN Fr., 19. Juni 2020 o Bohren der 8 Fundamentlöcher auf dem Rugbyplatz und dem neuen Trainingsplatz Fr., 17. Juli 2020 o Erweiterung der Bohrlöcher auf dem Rugbyplatz und dem neuen Trainingsplatz mit dem Kleinbagger o Anlieferung der ersten 7 Paletten mit Estrichbeton Sa, 18. Juli 2020 o Die ersten 4 Fundamente auf dem neuen Trainingsplatz sind gegossen (ca. 3 Paletten Estrichbeton wurden verbraucht) 10 Tage Nachbehandlung des Betonfundaments mit Wässern bis zum 28. Juli 2020 Di., 21. Juli 2020 o Die ersten 2 Fundamente auf dem Rugbyplatz werden gegossen (ca. 4 Paletten Estrichbeton wurden verbraucht). Beim Ausrichten der Bodenanker wird eine Querbolzenhalterung des Aufstell-/Kippmechanismus beschädigt 10 Tage Nachbehandlung des Betonfundaments mit Wässern bis zum 31. Juli 2020 o Nachbestellen von 3 weiteren Paletten Estrichbeton für die letzten beiden Fundamente Mi., 22. Juli 2020 o Zurverfügungstellung von blau-weißem Markisenstoff und PVC-Markisenspannseil (Markisenrundkeder 6mm) für die Windrichtungsanzeiger für die neuen Goalstangen von Iba Services Hannover GmbH Do., 23. Juli 2020 o Bestellen von PVC Zubehör aus dem Lenkdrachenzubehör (WOLKENSTÜRMER) für die Windrichtungsanzeiger Fr.,2 4. Juli 2020 o Lieferung von weiteren 3 Paletten Estrichbeton o Kauf von Zubehör bei PAUL PASCHKE GMBH (Gewindestange verzinkt, ALU-Rundrohr, Mehrzweckfett, diverse Kleineisenwaren) für die Windrichtungsanzeiger Sa., 25. Juli 2020 o Die letzten beiden Fundamente auf dem Rugbyplatz sind gegossen (3 Paletten Estrichbeton) 10 Tage Nachbehandlung des Betonfundaments mit Wässern bis zum 4. August 2020 Di., 28. Juli 2020 o Aufstellen der alten Goalstangen auf dem neuen Trainingsplatz o Vorbereitungsarbeiten an den alten Querstangen und den neuen Verbindungsstahlwinkeln Fr., 31. Juli 2020 o Fertigstellung des Musterexemplars für die neuen Windrichtungsanzeiger (RHW Textilreinigung Döhren) So., 2. August 2020 o Erster Versuch der Schweißarbeiten an der beschädigten Querbolzenhalterung muss nach zwei Stunden abgebrochen werden Do., 6. August 2020 o Montage der Querstangen an den Goalstangen vom neuen Trainingsplatz Fr., 7. August 2020 o Erfolgreiche Schweißarbeiten an der beschädigten Querbolzenhalterung o Fertigstellung der neuen Windrichtungsanzeiger (8 Stück) für die neuen Goalstangen Di., 11. August 2020 o Aufstellen der neuen Goalstangen inkl. der Windrichtungsanzeiger (Gesamtlänge: 17,20 m) Di., 18. August 2020 o Nachjustieren an einer der neuen Goalstangen Di., 1. September 2020 o Einweihung der fertig montierten Goalstangen auf dem Rugbyplatz und dem Trainingsplatz Text: Bert Oltersdorf 34 HANNOVER 78

35 ANZEIGE RUGBY Partner von 78 Zahnarzt für die Mitglieder von 78 Maksim Merissov, geboren 1987, studierte Zahnmedizin in Hannover und anschließend Humanmedizin in Göttingen. Nach dem Studium absolvierte er deutschlandweit verschiedene Master-Studiengänge und Curricula der Zahnmedizin und erlangte damit die höchste Qualifizierung in seinen Fachbereichen. Er ist Mitglied in zahlreichen namhaften deutschen Fachgesellschaften für Zahnmedizin. Seine moderne Praxis befindet sich in der Galerie Luise in der Innenstadt von Hannover. Er ist Spezialist für Parodontologie, Endodontologie, Prothetik und Implantologie. Unser größtes Ziel ist ihr glückliches Lächeln, heißt es in einem Porträt der Praxis. Jetzt bietet uns Herr Merissov seine Dienste als Vereinszahnarzt an. Hier ein paar Vorteile für unsere Mitglieder: 1. Beratung und Behandlung für Wurzelkanalbehandlungen, Implantate und zahnmedizinische Funktionstherapie. 2. Bei Notfällen, Unfällen und Schmerzen bekommen Mitglieder noch einen Termin am selben Tag und werden behandelt. 3. Bei Notfällen ist die Praxis auch samstags, sonntags oder an Feiertagen erreichbar. 4. Der sportzahnmedizinische Check ist für 78er kostenfrei. Sie sparen hier 180,- Euro. 5. Für die professionelle Zahnreinigung gibt es eine Vergünstigung. Sie können bis zu 40,- Euro sparen. Maksim Merissov M.Sc. M.Sc. M.Sc. 6. Professioneller Sportmundschutz wird lokal in Hannover zum Preis von 120,- Euro hergestellt. 7. Terminvereinbarung online, per WhatsApp oder telefonisch. 8. Mit den Öffis gut erreichbar, für Autofahrer Parkhaus Galerie Luise. Testen Sie unseren Zahnpartner. Einen ersten Überblick verschaffen Sie sich unter Text: Siegfried Aberle SMART SMILE SPORTZAHNMEDIZIN FÜR HANNOVER 78 MIT BISS! Smart Smile Hannover Theaterstraße Hannover Telefon: Telefax: Whatsapp: MAGAZIN

36 RUGBY Rugbystadion Neues Licht für Euro Kaum einer hat s gemerkt. Die alten Flutlichtlampen auf dem Rugbyplatz sind verschwunden und die LED Strahler sind montiert. Mit dem Kürzel LED bezeichnet man Leuchtdioden, die Halbleitereigenschaften haben, sich für den Transport elektrischer Ladungen eignen und damit beim Betrieb in Durchlassrichtung Licht erzeugen können. LED steht für den englischen Begriff Light Emitting Diode (Licht emittierende Diode). Nach zwei Jahren Vorbereitung, Hoffen und Bangen, diversen Angeboten und Änderungen sind die LED Strahler nun sichtbar. Bessere Ausleuchtung, mehr Möglichkeiten den Platz auch lichtmäßig aufzuteilen, zu dimmen. Auch CO 2 wird gespart, aber auch erheblich weniger Strom verbraucht. Es rentiert sich nicht in ein bis zwei Jahren, aber in überschaubarer Zeit. Die Firma PRAML Energiekonzepte GmbH, mit der Niederlassung in Hamburg, hat die Strahler in drei Tagen montiert auf und dann auch die passende Schaltung angeschlossen. Kosten knapp Euro, davon tragen LSB und SSB knapp Euro. Aus dem sogenannten Jülich-Programm kommen cirka bis Euro. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird sich auch die Stadt Hannover mit Euro beteiligen. Den Rest nehmen wir vom Investitionskonto unseres Vereines; damit ist die letzte zugesagte Maßnahme abgeschlossen und das Konto fast auf Null. Text: Günter Küster Verstehen ist einfach. Wenn man eine Finanzpartnerin hat, die die Region und ihre Menschen kennt. Sprechen Sie mit uns. sparkasse-hannover.de 36 HANNOVER 78

37 Liebe Rugbyjugend Jannis Schax Leiter Rugbyjugend... auch ohne diese für den gesamten Verein und alle Beteiligten ungewöhnliche Situation ist der Kinderund Jugendbereich der Rugbysparte weiterhin eine der größten Herausforderungen für die gesamte Abteilung. In regulären Zeiten jagen zwar ca. 50 Kinder und Jugendliche am Schnellen Graben dem ovalen Ball hinterher, gleichzeitig reicht diese Zahl für gerade mal vier Mannschaften aus. Im zweiten Jahr in Folge konnte keine U12 gemeldet werden und diese Entwicklung schlägt sich mittlerweile in der U14 nieder. In dieser Klasse hat der Verein für nur drei Jugendliche einen Pass beantragt. In den Jahrgängen U8, U10, U16 und U18 haben wir Mannschaften gemeldet und die gute Zusammenarbeit mit unseren Spielgemeinschaften SV Odin und VFR Döhren fortgesetzt. An dieser Stelle sei die Solidarität und das Engagement hervorzuheben, die unter den hannoverschen Vereinen im Jugendbereich herrschen. Diese Kooperationsbereitschaft macht mich zuversichtlich, dass auch in Zukunft ein Spielbetrieb im Kinder- und Jugendrugby stattfindet. Darüber hinaus freut es mich, dass wir ein junges und begeistertes Trainerteam im Verein haben. Alexander Hünefeld (U8), Felix Eilers (U10), Attila Flockemann (U16), Jan Piosik und Tobias Bauer (U18), verbringen teilweise bis zu sechs Tage auf dem Rugbyplatz. Diese ehrenamtliche Arbeit ist keine Selbstverständlichkeit und ein zentraler Beitrag dazu, dass 78 auch in der Zukunft eine Spitzenposition in der Rugbybundesliga ausfüllt. RUGBY-JUGEND EIN KONTAKTSPORT OHNE KONTAKT? In Zeiten von Corona läuft kein regelmäßiger Trainings- und Spielbetrieb, daher ist aktuell den Kontakt zwischen Spielern und Verein lebendig zu halten, unsere zentrale Aufgabe. Nach dem ersten Lockdown wurde zwar von dem Niedersächsischen Rugbyjugendverband mit hohem Aufwand ein regionaler Spielbetrieb organisiert, dafür bedanke ich mich als Jugendleiter bei Ulrike Städtler und Christian Döring. Unglücklicherweise wurde dieser Spielbetrieb nach kurzer Zeit von der zweiten Infektionswelle gestoppt. Ein Highlight des letzten Jahres ist sicherlich die Installation der Goalstangen auf dem sogenannten B-Platz. Durch die Umsetzung dieses Projekt ist ein Platz entstanden, der den Trainings- und Spielbetrieb für Kinder und Jugendliche erweitert und flexibilisiert. Ich freue mich schon auf die Ausrichtung des ersten Kinderturniers auf dem neuen Platz. Außerdem sorgte Jan Piosik bei unseren damaligen U14-Spielern in der ersten sportfreien Zeit für leuchtende Augen. Jede Spielerin und jeder Spieler bekam ein neues Trikot nach Hause geliefert. Danke an alle Eltern der U14 für die finanzielle Unterstützung. Bereits zum zweiten Mal fand vor den Sommerferien unser Schools-Out-Day statt, in kleiner Runde standen Spiel, Spaß und Pommes im Vordergrund. Außerdem haben wir gemeinsam mit unseren Trainern Alex, Jan und Jarrod über die gesamten Sommerferien ein altersübergreifendes Training angeboten. Für 78 geht es schon seit Jahren darum, Kinder und Jugendliche für den Rugbysport zu begeistern. Mit sportlichen Grüßen Jannis Schax AUTO KATZ Hannoversche Str Hannover / Misburg Telefon: (0511) Telefax: (0511) Internet: Standheizung. Großer Komfort für kleine Autos. ab 1.098, * inkl. Einbau und Vorwahluhr. * UVP inkl. 19 % MwSt., Vorwahluhr und Einbau. Angebot gültig nur für bestimmte Fahrzeugmodelle und bei allen teilnehmenden Partnern. Nicht mit Preisaktionen kombinierbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter MAGAZIN

38 AX BOW ULTRA-LOW 200MM / 24MM X - MAX BOW POSITION 200MM Y - MAX BOW HEIGHT 24MM

39 HOCKEY Liebe Hockeyfreunde... Alexander Borchers Abteilungsleiter André Bellersen Stv. Abteilungsleiter Nichts ist so beständig wie der Wandel!, das wusste schon Heraklit. Was sich der griechische Philosoph vor Jahren aber sicher nicht vorstellen konnte, ist die Geschwindigkeit, mit der sich das Corona-Virus und die Auswirkungen nach wie vor im Alltag bemerkbar machen. Alles wurde im Prinzip im letzten Dreivierteljahr auf den Kopf gestellt: der plötzliche Shut-down, die langsame Ramp-up-Phase mit vielen neuen Verhaltensweisen beim Training und bei Spielen. Früher konnten wir einfach die perfekte Hundekurve trainieren, aktuell hat immer noch flatten-the-curve den größten Traing-Einfluss. Aber nicht nur die Trainer und Spieler, sondern auch die Eltern und Zuschauer waren von unserem fortlaufend anzupassendem Hygienekonzept betroffen. Vielen Dank an alle, die das Konzept erstellten und vielen Dank an euch alle, die die Regularien beachteten und weiterhin respektieren, damit der Hockeybetrieb weitergeht. Rückblickend mussten wir feststellen, dass wir nicht so stark wie Anfang des Jahres noch geplant in die neue Mitgliedergewinnung einsteigen konnten. Personell waren wir mit Fe und Livia (unseren beiden FSJlerinnen) gut aufgestellt, doch dann schlug der Shutdown zu und nichts ging mehr. Ein paar neue Gesichter konnten wir dennoch bei uns begrüßen, schön, dass ihr den Weg zu uns gefunden habt. Unsere Trainer waren und sind weiterhin sehr flexibel, die Trainings- und Spielsituationen anzupassen, Danke dafür, dass das Training attraktiv bleibt. Auf der Stecke geblieben sind Turniere: Solche, die die Mannschaften selber regelmäßig besucht haben, um a) Spaß zu haben, b) weitere Spielpraxis zu erlangen und c) damit sich die Eltern auch näher kennenlernen. Und solche Turniere, die wir selbst auf unserer Anlage ausgerichtet haben. Sehr schmerzlich, denn mit diesen Turnieren haben wir unseren Hockeyetat immer gut unterfüttern können. Die finanzielle Entwicklung stellt uns im Coronajahr vor große Herausforderungen, wir bleiben am Ball und peilen unverändert die schwarze Null an. PEILEN WEITER SCHWARZE NULL AN Auch das Clubleben ist etwas verhaltener als sonst ausgefallen, wenngleich insbesondere durch tolle Angebote unserer Club-Gastronomie einige Veranstaltungen stattgefunden haben. Sportlich gesehen gab es auf dem Kunstrasen dennoch einige Spiele, bei allen Altersklassen hat es im Sommer jeweils eine etwas andere Feldsaison gegeben. Highlight im 78-Hockeyjahr waren der Finaltag mit den vier Endspielen des Siggi-Aberle-Cups. In den Tagen vor dem Wochenende gab es täglich neue Corona-Vorschriftten für den Ablaufplan zu berücksichtigen. Hannover hatte am Samstag den 50er-Inzidenzwert überschritten, so dass Sitzplätze zusätzlich gefordert waren. Hier hielt die 78-Familie zusammen und insbesondere die 2. Damen und die 1. Herren packten am ganzen Wochenende tatkräftig mit am, ECHT.KLASSE. Vielen Dank an dieser Stelle. 78 als Gastgeber und unsere 1. Damen präsentierten sich in Bestform. Es war ein richtig schöner Clubtag, gerne mehr davon und hoffentlich möglichst bald. Wie sieht nun der Blick nach vorne aus? Hallenhockey? Ja, wenn wir das nur wüssten. Die einzige Tatsache ist, dass das Corona-Virus weiter unseren Hockey-Alltag bestimmt und wir versuchen mit den möglichen Mitteln das Beste für euch herauszuholen. Da gilt es zuerst an eure Gesundheit zu denken, viel frische Luft ist eine der Voraussetzungen, die wir mit der Wintersaison realisieren. Dazu zählt aber auch, die fortlaufend aktualisierte niedersächsische Corona-Verordnung zu lesen und zu interpretieren und entsprechende Updates im Hygienekonzept vorzunehmen. Wir können derzeit keine langfristigen Prognosen abgeben, außer dass wir festgestellt haben, dass ihr als 78-Gemeinschaft unseren Sport in ungewöhnlichen Zeiten weiter unterstützt und das sehr wohl auch in den nächsten Monaten tun werdet. Lasst uns gemeinsam die Herausforderungen der Hockeysparte meistern, denn wie sagte Heraklit auch: Die Sonne scheint jeden Tag neu. In diesem Sinne wünschen wir allen Spielern, Trainern, Betreuern, Eltern und Fans eine besinnliche Weihnachtszeit und einen tollen Start in ein hoffentlich bald wieder altbekanntes Hockeyfeeling. Alex Borchers & André Bellersen MAGAZIN

40 HOCKEY Torjubel bei 78: Ganz besonders freuen sich Anke Kühne und Rebecca Klahn Foto: Minkus 40 HANNOVER 78

41 HOCKEY 1. Damen Besonderes Fest für die Hockey-Familie Pokal trotz Corona: Die Frauen von Hannover 78 gewinnen den Siggi-Aberle-Cup Glückliche Siegerinnen: Die 78-Damen feiern gemeinsam mit Siggi Aberle (hinten) und Günter Küster (links) den Pokalsieg. Foto: Florian Petrow Von Matthias Abromeit... Hannover. Nach der Siegerehrung brüllen sie ihre ganze Freude heraus. Hannover 78 ist aktuell die Nummer eins im Hannover-Hockey. Zumindest bei den Frauen. Im Endspiel des Siggi-Aberle-Cups besiegt das Team Lokalrivale DHC mit 3:1. Ein toller Erfolg in der von Corona so schwierigen Hockey-Zeit. Der Siggi- Aberle-Cup benannt zu Ehren des Bundesverdienstkreuzträgers aus Hannover der Herren geht an den Braunschweiger THC, der die Männer vom DTV II mit 3:2 bezwang. Es war schön zu sehen, mit wie viel Engagement die Hockey-Familie dabei war. Da war so viel Freude auf dem Platz, sagte Aberle, der die Siegerehrung übernahm. 78-Präsident Günter Küster, Reinhard Krull, Präsident des Niedersächsischen Hockeyverbandes, und die vielen Helfer hatten gemeinsam alles gerichtet. Younes El Idrissi, einst 78-Spieler und nun in Hamburg Moderator und Spieler, war zum Finaltag an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt. Mit Musik und Moderation sorgte er für die Stimmung. Alle Zuschauer waren über QR-Code und Smartphone registriert, mit Sitzplatz und Maske, und auf den Rängen um den Platz war nur Einbahnstraßenverkehr erlaubt. Alle Hygienemaßnahmen waren erfüllt. Die Einbahnstraßenregelung galt natürlich nicht auf dem Platz beim Lokalduell der Frauen. Die beiden Teams, die in der unterbrochenen Regionalligasaison die Nummern eins und zwei belegen und um den Aufstieg in die 2. Liga kämpfen, testen schon einmal den Alles-oder-Nichts-Charakter. Nach vorsichtigem Abtasten im ersten Viertel drehte 78 auf. Anke Kühne war per Ecke das erste Tor vorbehalten. Genau die Eckenvariante, mit der sie Deutschland bei den olympischen Spielen 2004 zur Goldmedaille geschossen hatte, sagte Trainer Robin Reiter. Noch im gleichen Viertel legte Rebecka Siebert nach. Der war etwas unglücklich für uns. Unserer Torfrau Emmeli Ebenhöch war bei beiden Toren die Sicht versperrt, sagt DHC-Trainer Florian Westermann. In der Pause hatte sich sein Team viel vorgenommen. Aber mehr als der 1:2-Anschlusstreffer durch Franziska Diemke gelang nicht. Wir hatten viele Chancen und kurz vor dem Ende auch vier Ecken am Stück nicht genutzt, sagte Westermann. Damit war 78 durch und konnte in der letzten Minute durch Siebert noch erhöhen. Westermann nahm die Niederlage gelassen. Sicher hätten wir gern gewonnen, aber wichtiger ist ein Sieg im kommenden Jahr in der Saison. Heute haben wir mit einer halben A-Jugend-Mannschaft gegen eine Abwehr mit viel Bundesligaerfahrung gespielt. Das hat uns noch etwas durchgeschüttelt, sagte Westermann. Auch nach dem Frauen-Finale ging das Hockey-Fest weiter. Die Männer spielten unter Flutlicht, allerdings unter ungleichen Voraussetzungen. Unter dem Namen DTV Hannover II verbarg sich die erste Mannschaft von Hallenerstligist DTV. Wir wollten in die schwere Vorrundengruppe, um mehr gefordert zu sein, und hatten mit unserer Zweiten getauscht, sagte Trainer Bastian Okroy. Das Hauptaugenmerk hatte sein Team auf die Hallenbundesligavorbereitung gelegt. Erst als wir beschlossen hatten, nicht in der Halle anzutreten, haben wir zwei Wochen wieder Feldhockey trainiert, sagt Okroy. Das reichte, um nach einem 0:2-Rückstand durch Tore von Yannick Jendryczko und Jonathan Lutz wieder zurückzukommen. Wenn man dann durch einen Treffer in letzter Minute doch noch verliert, ist das schon ärgerlich, sagte Okroy. Schön fand er den Finaltag dennoch. 78 hat das mega gut organisiert. Eine wirklich tolle Veranstaltung. Quelle: HAZ vom 27. Oktober 2020 Sonntag :00 Damen VL Celle DHC 2 12:00 Herren VL MTV BTHC2 14:00 Damen RL 78 DHC 16:00 Herren RL BTHC DTV Riesenfreude nach einem spannenden Lokalderby gegen den DHC Hannover. Alle Spiele finden bei Hannover 78 statt. Moderation: Younes El Idrissi MAGAZIN

42 HOCKEY Impressionen vom Pokalsieg gegen den DHC. Fotos: Florian Petrow 42 HANNOVER 78

43 HOCKEY 1. Damen Durststrecke: Elf Monate ohne Spiel Nach der diesjährigen Sommerpause durften wir endlich wieder ins normale Training starten. Das hieß: Zweikämpfe waren wieder erlaubt und vor allem waren wir überglücklich nun auch wieder spielen zu dürfen. Denn an das letzte reguläre Spiel, das Aufstiegsspiel in die Regionalliga in der Halle, erinnern wir uns alle noch gerne. Zum Trainingsstart war die Kadergröße noch überschaubar, aber mit dem Ziel, den Siggi-Aberle-Cup zu spielen, wurden wir von Woche zu Woche mehr. Nichtsdestotrotz fehlten beim ersten regulären Spiel, das erste Feldspiel nach über 11 Monaten, noch mehrere Feldspieler. Netterweise konnten wir auf Unterstützung von den 2. Damen zählen und auch Carla Mauersberg feierte als Torwart ihr Damen-Debüt auf dem Feld und belohnte sich auch noch mit einem Tor. Drei Punkte gegen BTHC Mit einem 3:0-Sieg gegen den BTHC konnten wir die ersten drei Punkte einfahren. Der nächste Gegner war der HC Horn. Bei bestem Hockeywetter kassierten wir in der 1. Halbzeit das 0:1 und konnten vorne die unzähligen Ecken noch nicht verwandeln. In der 2. Halbzeit kämpften wir uns zurück und gingen mit 2:1 in Führung. Die nächsten drei Punkte. Das war nur der zweite Platz in der Tabelle hinter Eintracht Braunschweig II. Beim ersten Heim- und letzten Gruppenspiel gegen Braunschweig ging es um den Gruppensieg. In einem spielerisch sehenswerten Match trafen wir früh zum 1:0 und kurz vor Schluss zum 2:0 Endstand, somit beendeten wir die Gruppenphase als Tabellenerster. Auf dem Weg ins Finale Das Halbfinale gegen den MTV Braunschweig bestritten wir wieder auf unserem Platz. Wie schon in den Anfängen der Saison machten wir uns selber das Leben schwer und wollten das Tor einfach nicht treffen. Im letzten Viertel erlöste unsere Seitzo, alias Paulina Seitz, uns alle mit dem lang ersehnten 1:0. Damit war klar, dass wir den Verein beim Finalwochenende auf eigener Anlage vertreten. Das andere Halbfinale gewann der DHC, sodass das Finale sozusagen das Regionalliga-Derby in Coronaform ersetzte. Vor vollen Rängen wurde das Spiel angepfiffen. Durch die Olympiavariante von 2004 traf Anke Kühne zum 1:0, Becky Siebert erhöhte durch eine sehenswerte Aggi zum 2:0 Halbzeitstand. Der DHC erhöhte den Druck und verkürzte auf 2:1. Durch zahlreiche Ecken für den DHC machte wir es kurz vor Schluss nochmal spannend, trafen dann aber mit dem Schlusspfiff zum 3:1 Endstand. Außerdem möchten wir uns bei den Sponsoren bedanken, durch deren finanzielle Unterstützung wir unser Spieltagsoutfit perfektionieren konnten. Wir sind superglücklich über den Titel und auch darüber, das direkte Duell gegen den Ligakonkurrenten DHC gewonnen zu haben. Wie es weitergeht, müssen wir abwarten. Neu im Team: Lara Rütten (vom TSV Bemerode gekommen), Louise Mangold, Lilly Einbock (aus eigener Jugend) Emilia Eckstein (vom DTV gekommen) Text: Pina Huep MAGAZIN

44 HOCKEY 1. Herren: Das große Ziel bleibt der baldige Aufstieg in die Regionalliga Nach intensiven Laufeinheiten konnten wir endlich mit dem Training in die etwas andere Feldsaison starten. Nachdem wir die ersten Wochen, aufgrund der Corona-Maßnahmen, in Fünfergruppen trainiert hatten, konnten wir endlich mit dem ganzen Team zusammen trainieren. Darauf haben wir alle gewartet! Endlich durften wir das machen, was wir alle so sehr lieben. Gemeinsam als Team Hockey spielen. Da die Saison auf 2021 verlegt wurde, rief man dieses Jahr den Siggi-Aberle-Cup ins Leben. Nach einem enttäuschenden 0:4 gegen den Stadtrivalen DTV Hannover, bei dem wir nicht unsere Leistung der Wochen zuvor gezeigt haben, konnten wir uns die Folgewoche ordentlich steigern. Allerdings kam zunächst alles anders als wir es uns vorgestellt hatten. Wieder lagen wir in der ersten Halbzeit 0:1 zurück und zeigten bis dato ein schwaches Spiel. Daraufhin haben wir uns in der Halbzeit noch einmal vor Augen gerufen, welche Leistungen wir die Wochen davor gebracht hatten. Das zeigte Wirkung. Im dritten Viertel schossen wir dann drei Tore in weniger als fünf Minuten. Somit fehlte uns noch ein Tor zum Halbfinal- Einzug. Wir nahmen den Torwart raus, kontertenn und hatten eine Chance nach der anderen. Zunächst zu Hause 20 Uhr Derbytime unter Flutlicht ein 2:2 gegen den Braunschweiger THC, wo wir zu Beginn direkt 2:0 zurücklagen und dann Moral gezeigt und noch ein verdientes Unentschieden herausgeholt haben. Einen Tag später ging es direkt weiter. Wir holten uns einen sehenswerten 5:0 Sieg beim Spiel in Bremen gegen den Bremer HC, in dem unser Neuzugang Erik Dolge zeigte, was in ihm steckt. Gleich vier Tore! Oder waren es drei? Egal. Erik ist eine wahre Tormaschine. Eine Woche später spielten wir auf heimischer Anlage gegen den Club zur Vahr Bremen (CzV). Es war unser Endspiel, das wir uns nach dem schlechten Start durch die Leistungen der letzten Spiele hart erarbeitet haben. Die Bedingungen waren perfekt. Viele Zuschauer, gute Stimmung und zwei Teams, die alles geben mussten, um ins Halbfinale einzuziehen. In letzter Minute verpassten die 1. Herren den Einzug ins Halbfinale beim Siggi-Aberle-Cup. Dadurch, dass wir keinen Torwart mehr auf dem Platz hatten, hat der CzV durch eine Chance kurz vor Schluss das 3:2 geschossen. 44 HANNOVER 78

45 HOCKEY Freundschaftliche Atmosphäre beim Pokalspiel zwischen Hannover 78 und dem Club zur Vahr aus Bremen. Damit konnten wir nicht mehr das Halbfinale erreichen. Die Enttäuschung war groß. Dennoch war der Pokal für alle ein voller Erfolg. Für uns Spieler und auch für die Zuschauer, die trotz der Corona-Situation spannende Hockeyspiele verfolgen konnten. Insbesondere der Turnier-Modus sorgte für spannende Spiele, die wieder einmal zeigten, wie attraktiv der Hockeysport ist. Auch wenn wir nicht ins Finale gezogen sind, haben wir am Finaltag unsere Damen unterstützt, die den Pokal am Ende auch verdient gegen den DHC Hannover gewannen. In 2021 werden wir noch stärker zurückkommen und alles für unser großes Ziel, den Aufstieg in die Regionalliga, geben. Zu guter letzt ein großes Dankeschön an alle Organisatoren, Sponsoren, Trainer, Betreuer, Helfer und Zuschauer, die dafür gesorgt haben, dass der Pokal in dieser Form stattfinden konnte. Vielen Dank auch an unsere Sponsoren - Küster, Carunion und Fey Druckluft - für die neuen Trikotsätze. Text: Robin Klerx und Moritz Hildebrand Fotos: Claudius Schlieske VGH Vertretung Christian Jörrens Jordanstr Hannover Tel Fax C. Jörrens MAGAZIN

46 HOCKEY Foto: Florian Petrow 2. Herren Es kann nur noch aufwärts gehen Liebe Hockeyfreundinnen und -freunde, mit Freude haben wir vom NHV Vorstand am Finaltag beobachtet, dass dieses Format eines Pokalwettbewerbes mit den Endspielen in unserer Hockeyfamilie auf großen Zuspruch getroffen ist. Von Anfang an war es uns wichtig, für alle Spielklassen das Erlebnis eines Endspiels zu ermöglichen. Mögen die teilnehmenden Mannschaften diese tolle Erfahrung lange in Erinnerung behalten. Unser Dank gilt den Hockeyfreunden von Hannover 78 und allen Helfern, die ich hier leider nicht alle beim Namen nennen kann. Ein Anliegen ist es mir aber insbesondere Alexander Borchers mit seinen Helfern zu danken, der den Finaltag mit Stadionsprecher, Musikmotivation und vielen Dingen, die wir uns auf dem Hockeyplatz öfter wünschen, besonders gestaltet hat. Alex war den ganzen Tag für die gesamte Hockeyfamilie da. Lieber Alex, ich durfte den Tag mit Dir zusammen gestalten und der Hockeyfamilie den Finaltag anbieten. Es hat mir besonders gut gefallen und ich würde mich freuen, falls die Hockeyfamilie eine Wiederholung beschließt, mit den Freunden im NHVVorstand ein weiteres Hockeyevent mit Dir/Euch zu gestalten. Vielen Dank und bleibt alle gesund. Euer Reinhard Krull Präsident Niedersächsischer Hockey-Verband e.v. Schwierige Zeiten liegen hinter den 2. Herren von Hannover 78. Zwei Abstiege in zwei Jahren. Nicht immer selbstverschuldet, aber irgendwann musste es kommen. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden konnten wir uns nicht in der Oberliga halten. Zum Ende der Saison standen wir bei sieben Punkten und einem Torverhältnis von 60 zu 155. Das war der letzte Platz in der Tabelle. Ein Lichtblick der Saison war unser Derbysieg in Herrenhausen. Nach Ablauf der Spielzeit zeigte die Anzeigetafel ein 4:8 für Blau-weiß an. Durch die Unterstützung einiger Legenden war es Jonas Kobabe uns möglich, das erste und einzige Mal in der Saison unsere Qualität abzurufen. Mit zwei Toren von,,dave und einer überragenden Abwehrleistung von,,oelkers hatten die Roten vom DHC das Nachsehen. Die Abstiege taten weh. Doch es nützt alles nichts und wenn man ganz unten ist, dann kann es nur noch aufwärts gehen. Als Ziel hatte der Verein, aber auch wir Spieler, ganz klar die Rückkehr in die Oberliga angepeilt. Durch Corona wurde der Spielbetrieb eingestellt und wir müssen länger auf Wiedergutmachung warten. Text: Tim Alexander Wolff Danke Jonas Kobabe Ein großes DANKE der gesamten Mannschaft geht an unseren ehemaligen Coach Jonas Kobabe. Danke dafür, dass du uns ertragen hast, wenn mal nur fünf Leute beim Training waren. Danke für deine unendliche Geduld und die schöne Zeit. Wir wünschen dir viel Erfolg für deine weitere berufliche Zukunft in Hamburg und vielleicht sieht man sich ja bald,,am Schnellen Graben wieder. CORPORATE DESIGN BRANDING WEBDESIGN +49 (0) HANNOVER 78

47 HOCKEY 3. Herren / SG HTC-78 Mit voller Motivation loslegen Auch in der abgelaufenen Feldsaison gab s unter dem längst etablierten Arbeitstitel SG HTC/78 wieder den sportlichen Schulterschluss zwischen unseren III. Herren und der Auswahl vom HTC Hannover. Durch die Corona-Krise und den Lockdown im Frühjahr war vorerst nicht an Training zu denken. Entsprechend groß war die Motivation, als wir dann Mitte Mai doch loslegen konnten, wie immer dienstags auf dem Naturrasenplatz beim HTC an der Wilkenburg. Coronabedingt bis Anfang Juli allerdings noch komplett auf Abstand. Wichtig war aber vor allem, sich wieder zum Hockey treffen zu können. Woche für Woche steigerten wir uns mit Blick auf die Trainingsbeteiligung. Selbst in den Sommerferien brachten wir 15 Leute auf den vielleicht qualitativ besten NaRa- Acker im Land HTC- Greenkeeper Hermann hat jedenfalls trotz Corona wieder ganze Arbeit geleistet. Nach den Sommerferien konnten wir noch eine neue Bestmarke aufstellen zwei Dienstage nacheinander trainierten wir nämlich mit 18 Leuten, ein absoluter Rekordwert in der Geschichte unserer Spielgemeinschaft. Cool war auch, dass der Niedersächsische Hockeyverband dann spieltechnisch doch noch einen Plan B auf die Rampe brachte. Die in 2019 begonnene Feldsaison wurde zwar bis auf Weiteres auf Eis gelegt, dafür aber kurzfristig der Siggi-Aberle-Cup präsentiert. Wir meldeten und waren in einer Gruppe unterwegs mit Ligakonkurrent Eintracht Celle und drei klassenhöheren Teams: Dem HC Hannover und den 2. Mannschaften vom MTV und vom BTHC aus Braunschweig. Schon gegen den traditionell hochambitionierten HCH verloren wir auf eigenem Rasen nur verdammt unglücklich mit 0:1, waren aber jederzeit konkurrenzfähig. Couragierte Leistung Den angepeilten Sieg feierten wir dann im 2. Heimspiel gegen Eintracht Celle beim 4:3 an der Wilkenburg zeigten wir wieder eine couragierte Leistung und wurden diesmal auch dafür belohnt. Abgesehen davon war der Spielverlauf absolut spektakulär, Matchwinner war unsere kurzfristige Top-Verstärkung Ingo Büchner mit zwei Toren. Zur ganzen Cup-Wahrheit gehört aber auch, dass wir auswärts bei den starken Braunschweiger Teams mal so gar nichts ausrichten konnten, es gab zwei deutliche Niederlagen. Allerdings auch noch einen absolut rekordverdächtigen Fakt, denn zum Spiel beim MTV nutzten wir die gesamte Breite des Spielbogens. 15 Feldspieler und unser etatmäßiges Torwartduo Bertrams/Krajewski war am Start. Wir nutzten die Gelegenheit prompt, um bei bestem Spätsommerwetter ein schickes Teamfoto zu machen. Kurzweilige Hockeymomente An dieser Stelle sei noch erwähnt: Etabliert hat sich in dieser Feldsaison übrigens auch das obligatorische Trainings-Selfie für die SG-eigene Whats- App-Gruppe. Gefühlt hatten wir auch deshalb fast jede Woche interessante Neuzugänge am Start, so darf es gerne auch nach dem Winter weitergehen. Insgesamt bleibt die Erkenntnis, dass wir als Team trotz Corona in 2020 wieder viele kurzweilige Hockeymomente erlebt haben. Im nächsten Jahr werden wir dann hoffentlich gemeinsam den 100. Geburtstag vom HTC feiern können, Daumen drücken ist angesagt. Text: Stephan Hox Mit voller Kapelle beim MTV Braunschweig das Team 2020 MAGAZIN

48 HOCKEY 2. Damen Vom Sofa wieder ins Training Die Sommersaison startete mit viel Verzögerung für uns im Frühsommer mit Trainings in Kleingruppen von fünf Personen. Die Zeit davor wurde sich mit Klopapier-Challenges und virtuellen Trainingseinheiten fit gehalten. Um die trotzdem abgebaute Kondition, durch die ganze Zeit auf dem Sofa, wieder aufzubauen, hatte sich Schotti Athletikeinheiten für das Training überlegt. So wurden wir mit Sprinteinheiten und Stabis vorbereitet, jedoch wussten wir noch nicht worauf, da Kontaktsport weiterhin nicht erlaubt war. Der Fokus lag jetzt also erstmal auf der Verbesserung unserer Technik und Torschüssen, was uns 2. Damen auf jeden Fall mal gut getan hat. Körperkontakt wieder erlaubt Als endlich der Körperkontakt wieder erlaubt war, haben wir ins normale Trainingsprogramm gewechselt, indem wir vor allem die Spieleinheiten und -variationen intensiv ausgenutzt haben. So war unsere Motivation auf die kommende, abgewandelte Sommersaison auch groß. Diese gestaltete sich in Form einer Pokalrunde mit Mannschaften aus Regional- und Oberliga. Mehr Infos auf Instagram: 2.damen_hannover78 Die 2. Damen beim Auswärtsspiel in Bremen. Unten v. l.: Greta Lemke, Manya Steinfeld, Janina Laskowski, Pia Meier-Wiedenbach, Kristin Grott, Mayte Oberbeck. Oben v. l.: Fe Paszehr, Josepha John, Lucie Grell, Fritzi Schmidt, Zara Katzur, Amelie Happe, Adele Wittmann, Maxi Rademacher, Nici Obermeier, Jule Riemenschneider Es stellte sich heraus, dass unsere Motivation höher war als unsere Gewinnchancen gegen die Regionalligisten. Dafür haben wir nach den Spielen die fehlenden Tore durch Biere in der 78-Gastro ersetzt, ganz im aktuellen Sinne Support your locals. Besonders gefreut haben wir uns über den Sieg gegen unseren altbekannten Oberligagegner DTV. Die Saison endete für uns mit der Unterstützung unserer siegreichen 1. Damen beim Siggi-Aberle- Cup. Dort haben wir uns zusammen mit den Herren, in gelben Ordnerwesten, um die Organisation und die vielen Zuschauer gekümmert. Dank für neue Trainingsanzüge Trotz der ganzen schwierigen Bedingungen dieses Jahres, konnten wir als Mannschaft mit den dazugekommenden Spielerinnen, sowohl auf dem Feld als auch abseits der Trainings, zusammenwachsen und hatten viel Spaß. Besonderen Dank gilt den Sponsoren unserer neuen Trainingsanzüge, Andrea und Kirsten, sowie unseren einmaligen Trainern Alex, Tim und Schotti. Text: Greta Lemke und Nici Obermeier 48 HANNOVER 78

49 HOCKEY wja Alle an einem Strang ziehen und gemeinsam alles geben Eine wja-mannschaft melden? Diese Frage stand lange im Raum und blieb auch zunächst unbeantwortet. Und doch waren wir letztendlich ziemlich froh über unsere Entscheidung. Aufgrund der Kooperation der wjb-mannschaft mit dem DHC hieß es für uns zunächst, auf uns alleine gestellt zu sein. Doch was tun, wenn man mit der Anzahl an Mädchen geradeso eine Mannschaft zusammenbekommt? Naja, dann heißt es, alle an einem Strang ziehen und gemeinsam alles geben. Und so haben wir eine Mannschaft gemeldet und trafen schließlich auf vier Gegner. Aufgrund des, sagen wir mal, Personalmangels merkten wir jedoch ziemlich schnell, wie gut man besonders als kleine Gruppe in so kurzer Zeit wieder zusammenfinden kann und wie viel Spaß die Jugend doch macht. Auch im strömenden Regen durfte dieser also nicht fehlen und sollte immer an erster Stelle stehen. Somit waren wir alle froh, noch einmal die Saison gemeinsam genießen zu können, bevor es für viele von uns nun heißt Ciao Jugend, hallo Damen. Die wja-mannschaft hat sich schnell zusammengefunden. Text: Amelie Happe WUNSCHERFÜLLER FÜR IHR TRAUMBAD! MAGAZIN

50 HOCKEY wjb / SG 78-DHC Spielgemeinschaft mit 19 Mädels von 78, vom DHC kamen 17 dazu Die Feldsaison der WJB wurde zum dritten Mal in Kooperation mit dem DHC bestritten. Gestartet wurde mit insgesamt 36 Spielerinnen, 19 Spielerinnen von 78 und 17 vom DHC. Das geplante Kennenlernen musste leider aus den bekannten Gründen abgesagt werden. Dieser Umstand sollte zu oft in der Saison zum Verhängnis werden, denn auch die im Vorfeld geplanten Turniere wurden allesamt abgesagt. Ein dennoch halbwegs geregelter Trainingsbetrieb war dem Trainer- Duo Florian Bleischwitz und Florian Jimmy Westermann zu verdanken. Tatkräftig unterstützt wurden beide von Julius Drünkler und Alex Werner als Co-Trainer. Während des Lockdowns konnte das Athletik-Training lediglich virtuell durchgeführt werden. Gerade noch rechtzeitig zur Sommerzeit, begann am 14. Mai das Feldtraining in getrennten Gruppen. Nach den Sommerferien wurde auch wieder gemeinsam trainiert, abwechselnd beim DHC und 78. Das gemeinsame Trainingslager konnte dann verspätet am 29. und 30. August nachgeholt werden. Für die Saison wurden eine Pokal- und eine Meistermannschaft gemeldet. Das erste Pokalspiel konnte am 30. August ausgetragen werden, das Spiel der Meistermannschaft am 5. September. Nach wenigen Spielen belegte am Ende der Feldsaison die Pokalmannschaft den respektablen 2. Platz in der Gesamtwertung. Die Meistermannschaft spielte bis zur Qualifikation und schied kämpferisch gegen den Club an der Alster aus. Während der Saison gab es auf beiden Seiten natürlich auch Zu- und Abgänge. Die Spielerinnen, die dazu gestoßen sind, möchten wir hiermit nochmals herzlich begrüßen. Aber auch bei den Spielerinnen, die die Mannschaft verlassen haben, möchten wir uns bedanken und wünschen für die Zukunft alles Gute. Trainerstab mit der Spielgemeinschaft. Text: Petra Bleischwitz und Anja Meister Nahrungsergänzung für mehr Kraft und Vitalität Kick Back 20% Ihres Einkaufs spenden wir für Projekte von Hannover 78 LR-Shop-Direkt.de/hannover78 50 HANNOVER 78

51 HOCKEY mjb - Spielgemeinschaft mit dem DHC Ist uns die Konkurrenz im Meisterbereich enteilt? Gemessen an den Spielergebnissen der abgelaufenen Feldsaison - einem Sieg gegen DTV 2 stehen vier deutliche Niederlagen gegen DTV 1 und BTHC sowohl in der Niedersachsenmeisterschaft als auch der anschließenden Qualifikation zur Nord-Deutschen-Meisterschaft gegenüber - muss man wohl zu dem Schluss kommen. Die Konkurrenz im Meisterbereich ist enteilt. Bei genaueren Hinsehen gibt es aber auch Erklärungen für den ungewohnt deutlichen Abstand: Insbesondere im Jahrgang 2004 herrscht beim DHC und bei 78 ein nicht zu übersehender Mangel an Spielern. So haben wir lediglich zwei Spieler in unseren Reihen, mit der Folge, dass ein internes Kräftemessen im Training zwischen den Jungs des jüngeren Jahrgangs mit denen des älteren Jahrgangs so gut wie nicht stattfinden kann, was jedoch für die Entwicklung enorm wichtig ist. Der DTV verstärkt sich in der Form einer Spielgemeinschaft mit dem Bremer HC enorm. Beide Vereine hätten wohl auch genug Spieler, um jeweils eine eigene Mannschaft zu stellen. Der Bremer HC hätte jedoch mangels Konkurrenz im Bremer Verband keine Meisterschaft spielen können. (Die Spielgemeinschaft setzt sich nicht nur in Niedersachsen/Bremen, sondern auch in der Qualifikation gegen die Konkurrenz aus Hamburg durch und wird ungeschlagen Norddeutscher Meister) Die Jungs haben sich tapfer geschlagen, aber auch gemerkt, dass die guten Ansätze, die in allen Spielen vorhanden waren, ausgebaut werden müssen. Entscheidend hierfür ist neben weiterhin fleißiger Trainingsbeteiligung u.a. die athletische Fitness, die sich jeder ggf. auch selbst erarbeiten kann und muss. Platz 3 im Pokalwettbewerb Im Pokalwettbewerb (Kleinfeld) ist die Konkurrenzsituation deutlich breiter als im Meisterbereich. Neben den 2. Mannschaften von BTHC und 78 haben hier u.a. Vereine wie Bemerode, Göttingen, Goslar, HCH, MTV/Eintracht BS und Celle gemeldet. Es reicht bei den letztgenannten Vereinen mangels Masse nicht für eine Großfeldmannschaft. Mit zwei Siegen und einer deutlich positiven Tordifferenz am ersten Spieltag, die mit freundlicher Unterstützung unserer A-Knaben erzielt wurden, reichte das Polster über den 2. Spieltag hinaus für die Qualifikation an der Finalrunde. Im Halbfinale zeigte uns der spätere Pokalsieger Bemerode trotz guter Ansätze unsere Grenzen auf. Im Spiel um Platz 3. konnte dann abschließend Goslar besiegt werden. Glückwunsch zu diesem Erfolg. Text: Der Betreuer PERFEKTES ZUSAMMENSPIEL Wir verdienen uns das Vertrauen unserer Kunden und Freunde immer wieder, weil wir ihnen durch alle Zeiten zuverlässig zur Seite stehen. Persönliches Engagement der Partner, kurze Entscheidungswege, gelebte Diskretion und individueller Service sind Vorteile, die so nur eine wirklich unabhängige Privatbank bieten kann. An der Börse Hannover Tel MAGAZIN

52 HOCKEY A-Mädchen Hoffen, dass wir schon bald wieder spielen dürfen Wir, die A-Mädchen aus den Jahrgängen 06/07, starteten motiviert in die Feldsaison Am Anfang der Saison nahmen wir vier neue Spielerinnen herzlich bei uns in der Mannschaft auf und wuchsen als Team schnell zusammen. Spieltechnisch gibt es zwar noch ein wenig zu verbessern, aber eine Steigerung war bereits zum Ende der Saison bemerkbar. Der Start der Saison wurde durch Corona verschoben, sodass wir erst verspätet mit dem Training beginnen konnten. Am Anfang durften wir nur in Kleingruppen mit Abstand trainieren. Mit der Zeit war ein normales Training möglich und es durfte auch gegeneinander gespielt werden. Die Vorrunde für für den Niedersachsenmeister begann verspätet. Sie fand anders als gewohnt statt, innerhalb von zwei Spielen an einem Tag wurde über das Weiterkommen entschieden. Unsere Meistermannschaft hatte an diesem Tag nicht so viel Glück. Das erste Spiel haben wir 0:0 gegen den DHC gespielt. Das zweite verloren wir gegen den DTV mit 0:5, somit konnten wir nicht weiter um den Titel kämpfen. Die Platzierungsspiele um den 5. Platz spielten wir gegen den MTV Braunschweig. Das erste Spiel ging 2:2 aus, im zweiten haben wir dann mit einem souveränen 7:0 gewonnen. Zusätzlich zur Meistermannschaft traten wir noch mit einer Pokalmannschaft an. Wir spielten gegen den DTV (1:2), den BTHC (0:3) sowie den TSV Bemerode (1:2) und konnten in diesem Jahr nicht mit einem Sieg nach Hause fahren. Da wir nicht so viele Spiele wie sonst hatten, wurden noch einige Freundschaftsspiele organisiert. Direkt nach den Sommerferien traten wir gegen den Club zur Vahr an, anschließend gegen Ende der Saison noch zweimal gegen den Niedersachsenmeister BTHC. Das erste Spiel ging 0:2 für den BTHC aus, im zweiten Spiel schafften wir ein Unentschieden mit 1:1. Zwischendurch kam noch der TSV Bemerode zu uns und siegte mit einem 0:5. Durch die Absage eines Freundschaftsspiels entschieden wir uns kurzfristig dazu, mit gemischten Teams gegeneinander zu spielen. Daraus wurde ein lehrreiches Trainingsspiel. Neben den Spielen hatten wir dieses Jahr die Möglichkeit, an einem Schiedsrichterlehrgang teilzunehmen. Einige von uns nutzten dieses Angebot und sahen es als Chance, sich selbst als Schiedsrichter zu verbessern. In die neue Saison starteten wir für eine Woche mit einem abwechselnden Training, einmal in der Halle und einmal auf dem Feld. Danach musste das Training wegen Corona schon wieder gestoppt werden. Wir wissen nicht, wie es weitergeht und hoffen, dass wir bald wieder trainieren können. Vielleicht sind sogar Punktspiele möglich. Das Wichtigste ist aber, dass alle gesund und munter bleiben und wir bald wieder viele Zuschauer bei einem A-Mädchen Spiel begrüßen dürfen. Text: Ida Budde Foto: Barbara Panhorst 52 HANNOVER 78

53 HOCKEY B-Mädchen Vize - Spannung bis zum Schluss Nach den Sommerferien startete für die B-Mädchen die Feldsaison. Innerhalb von fünf Wochen sollten alle Spiele gespielt werden. Das hieß Gas geben Mädels. Gemeldet wurden bei den B-Mädchen zwei Mannschaften: Eine für die Meister- und eine für die Pokalrunde. Die Meister-Mädels mussten in der Vorrunde gegen den BTHC, MTV Eintracht Celle und TSV Bemerode antreten. Als Gruppenerster freuten sich die Mädels auf das Halbfinale. Gegen den MTV Braunschweig setzten sich die Mädels mit einem tollen 6:0 durch. Nun hieß es FINALE dort wartete der DHC. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel und bis zum letzten Viertel fielen keine Tore. Spannung. Dder DHC hatte diesmal das Glück auf seiner Seite und konnte am Ende mit 1:0 durch eine kurze Ecke das Spiel gewinnen. Wir sind trotzdem stolzer Vizemeister Feld Super, Mädels. Unsere Pokalmädels spielten in einer großen Gruppe jeder gegen jeden. Gespielt wurde gegen den HCH, DHC, Eintracht Braunschweig, BTHC und den TSV Bemerode. Von Spiel zu Spiel kamen die Mädels besser in Fahrt und wuchsen immer mehr als Mannschaft zusammen. Das letzte Spiel gegen den TSV Bemerode war der krönende Abschluss. Dieses wurde von Hannover 78 mit 2:0 gewonnen. Wir bedanken uns recht herzlich bei den C-Mädels, die für uns zur B-Mannschaft dazugehören. Großen Dank möchten wir auch unseren Trainern aussprechen: Jörg Wehrmeister, Pina Huep und Fe Paszehr. Vizemeisterschaft durch unglückliche Niederlage gegen den DHC Text: Daniela Schlotzhauer und Sabine Walz D-Mädchen Viel Spaß signalisieren die hochroten Gesichter Immerhin zwei Turniere konnten die D-Mädchen Jahrgang 2012 und jünger in diesem Sommer spielen. Anders als bei den Großen, spielen die Mädchen auf dem Kleinfeld 4 gegen 4 auf je zwei Tore. Hierdurch soll das taktische Spiel gefördert werden. Den Kindern macht es schaut man in die hochroten Gesichter unglaublich Spaß. Am 19. September nahmen die Mädels am Wilhelm Hirte-Cup beim DHC teil. Im Normalfall ist dieses Turnier eines der größten im D- und C-Bereich in Norddeutschland. In diesem irren Jahr waren nur hannoversche Mannschaften zugelassen. Herrlicher Sonnenschein und eine vorbildliche und Corona-konforme Organisation - u. a. mit Zonen, in denen sich die Zuschauer, getrennt nach Mannschaften, aufhalten durften - machten das Turnier für Eltern und Kinder zu einem sehr schönen Erlebnis. Unter Trainerin Pina Huep konnte die Mannschaft sogar einen Sieg einfahren. In der darauffolgenden Woche waren die D-Mädchen beim DTV zu Gast. Auch hier Adresslisten und Corona-Regeln aber auch sehr viel Spaß. Die Kids hoffen auf baldige Wiederholung der Spieltage. D-Mädchen beim DTV - kurz vor Spielbeginn. Text: Kai Herzog MAGAZIN

54 HOCKEY A-Knaben Als Niedersachsenmeister in der Qualifikation gescheitert Gestartet sind wir mitten im Lockdown und statt uns auf dem Feld (wieder)zutreffen, hieß es erstmal individuelles Training zu Hause. Fe und Livia, unserer FSJ ler unterstützten uns mit einem Fitnessplan. Laufrunden wurden in die Whatsapp- Gruppe gepostet und alle warteten nur auf DIE eine Meldung: Wann können wir wieder richtig spielen? Am 12. Mai war es dann soweit in kleinen Gruppen durften die Jungs wieder auf den Platz. Mit viel Abstand, aber auch viel Spaß, machten uns Jörg, Fe, Livia, Max Schmidt, Fabian Trütken, Tim Klerx und Tim Wolff fit mit Schläger und Kugel. Nach den Sommerferien starteten wir mit zwei Mannschaften im Meister- bzw. Pokalwettbewerb. Die Meistermannschaft errang in der Feldsaison 2020 den Titel Niedersachsenmeister. Und startete in der neu gegründeten Oberliga mit den ersten drei Mannschaften aus Niedersachsen und den ersten beiden Teams aus Bremen. Ziel waren jetzt einen der vier Plätze zur Qualifikation der Norddeutschen Meisterschaft gegen Hamburg und Schleswig-Holstein zu erreichen. Die Jungs starteten furios mit einem hohen Auswärtssieg beim DTV und hofften auf mehr. Nun aber zeigte sich, dass jedes Spiel erst einmal gespielt werden muss, wenn man höhere Ziele erreichen möchte. Es folgten zwei Niederlagen gegen die Bremer Jungs, wobei wir beim Club zur Vahr das ganze Spiel auf das Bremer Tor gedrängt haben, trotzdem aber 1:0 verloren. So nützte auch ein überzeugendes Spiel zum Oberligaabschluss nicht mehr, einen der erhofften ersten beiden Plätze zu erreichen. Somit mussten wir wieder, wie im vergangenen Jahr, auswärts beim Club an der Alster antreten. Knaben A Pokalmannschaft mit Trainer Tim Klerx Der Pokalwettbewerb startete sensationell mit einem 13:1 Sieg in Celle. Eigentlich hätte es so schön weitergehen können. Nur verfolgten uns Personalengpässe aufgrund von Verletzungen, Quarantäne und Spielüberschneidungen, sodass es trotz knappen Spielergebnissen, 26 geschossenen Toren und großartiger Unterstützung einiger B-Knaben am Ende es nur für den vorletzten Platz reichte. Spieler in Quarantäne, Knieverletzungen und die überraschenden Herbstferien sorgten dafür, dass wir ersatzgeschwächt nur eineinhalb Viertel auf Augenhöhe mitspielen konnten. Herausragender Akteur an diesem Tag war unser B-Knabe Jonny Bähre, ECHT. KLASSE. Als Saisonfazit bleibt festzuhalten: Ohne konsequente Trainingsteilnahme, ohne dauerhaftes Wir-Gefühl im Team und ohne höheres, läuferisches Niveau werden die Topteams im Norden nicht zu schlagen sein. Ein großes Dankeschön an alle Trainer, die uns in dieser ungewöhnlichen Saison begleitet haben. Text: Daniela Hofmann und Janine Borchers Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg Hannover Telefon: Unsere Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage: Vielen Dank für die Treue in den letzten Monaten. Trainer Jörg Wehrmeister mit seinen A-Knaben Foto: Sven Junker 54 HANNOVER 78

55 HOCKEY C-Knaben Schade. Trainer Jonas Kobabe geht in die Hansestadt Hamburg Wie alle Mannschaften waren auch wir von den Corona-Beschränkungen gleich zu Saisonbeginn betroffen. Unser Trainer Jonas schickte uns einige Videos mit Übungsaufgaben, sodass wir auch etwas Technik üben konnten. Super für uns 78er war es, dass alle Verantwortlichen im Verein für uns zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Rückkehr ins Kleingruppentraining realisierten. So konnten wir wenigstens auf dem Kura trainieren, wenn auch nicht direkt gegeneinander spielen. Aber das war nach rund zwei Monaten ohne gemeinsames Hockey auch schon klasse. Am 20. September gab es dann doch noch ein kleines Turnier beim DHC, den Wilhelm-Hirte-Cup Er wurde nur mit Mannschaften aus der Region ausgetragen. Das Turnier fand getrennt nach Spiel- und Altersklassen statt. Wir C-Jungen waren am Samstagvormittag auf dem Platz. Da nur noch die Mannschaften des DTV und des DHC antraten, war der Einsatz nur kurz. Gegen den DTV verloren wir 0:3, gegen den DHC siegten wir 3:0. Anfang September teilte uns Jonas mit, dass er nicht mehr unser Trainer sein kann. Jonas hat kurzfristig einen Arbeitsplatz in Hamburg. Am Spieltag am 12. September hat er uns das letzte Mal betreut. Daher haben wir uns umso mehr gefreut, dass wir noch zusammen unser Team-Event veranstaltet haben. Am Freitag, den 11. September, haben wir uns auf dem 78-Gelände getroffen. Von dort sind in wir in zwei Gruppen nacheinander mit Gokarts um den Maschsee gefahren, gerast, gerutscht, gekurvt, je nach Lust, Laune und Kondition. Auch Jonas hat eine Runde mitgedreht und musste sich dafür ganz schön auf dem Go-Kart zusammenfalten. Anschließend haben wir in unserer Gastronomie acht&siebzig gemeinsam Pommes gegessen und Jonas unser Abschiedsgeschenk überreicht und uns von ihm verabschiedet. Aber wir sehen uns bestimmt in Hamburg mal wieder, wenn erst die Turniere wieder möglich sind. Letztes Coaching der Mannschaft durch Trainer Jonas Kobabe. Nach und nach konnten wir aufgrund der Lockerungen wieder das normale Training aufnehmen. Spieltage und Turniere waren erstmal nicht möglich. So mussten wir schweren Herzens auch unseren Nana-Cup absagen. Dies galt auch für alle anderen Turniere in Berlin, Köthen usw., die allesamt ausfielen. In der Zeit danach haben uns Pina und Fe bis zu den Herbstferien trainiert. Vielen Dank. Damit endet eine außergewöhnliche Feldsaison, die wir in dieser Form nicht nochmal erleben wollen. Aber das wird sich wohl erst im nächsten Jahr zeigen, wie es tatsächlich weitergeht. Text: Henning Isensee Nach den Sommerferien wurde dann doch noch eine verkürzte Saison an einigen Wochenenden im August und September möglich. Mussten wir am ersten Spieltag noch zwei Niederlagen in Braunschweig hinnehmen, so waren die folgenden Spieltage dann deutlich erfolgreicher. In Celle gewannen wir alle drei Spiele gegen HCH, Bemerode und Celle und wurden Erster. Beim nächsten Spieltag folgten zwei weitere Siege und ein Unentschieden. 0,5 Punkte fehlten uns zum Tagessieg! MAGAZIN

56 HOCKEY C-Knaben Gokart-Event auf dem Parkplatz Am 11. September war es soweit. Das Teamevent der C-Knaben stand an. Treffpunkt war unser schönes Clubgelände. Die Karts wurden vom Transporter abgeladen und standen auf dem 78er Parkplatz Spalier. In zwei Gruppen ging es los rund um den Maschsee. Die Jungs traten kräftig in die Pedale und lieferten sich einen großen Wettkampf. Wer ist schneller.? Zum Abschluss ging es gemeinsam an unsere Pyramide zum Pommes-Essen. Dort konnten sich die Jungs noch von ihrem Trainer, Jonas Kobabe, verabschieden, den es ab Mitte September beruflich nach Hamburg verschlug. Text: Sabine Walz Alfred-Bentz-Straße Hemmingen Tel.: Fax: HANNOVER 78

57 HOCKEY D-Knaben Neue Freundschaften geschlossen Die Feldsaison war für die D-Knaben dieses Jahr wieder eine tolle Zeit.Wir haben viel Zuwachs durch neue, motivierte Jungs bekommen. Wir mussten nach den Sommerferien unseren langjährigen Trainer Jonas verabschieden. Seitdem hat Pina mit viel Engagement die D-Knaben übernommen. Ein riesiges Highlight war für die D- Knaben in diesem Jahr das Freundschaftsspiel bei Hannover 78 gegen den TSV Bemerode. Es standen einfach 78 und der TSV Bemerode in trauter Gemeinschaft vereint. der Spaß und das nette Miteinander im Vordergrund. Am Ende des schönen Nachmittags wurden Freundschaften geschlossen und ein nächstes Treffen vorgemerkt. Text: Antonia Wargel FÜR DIE GÄSTE NUR DAS BESTE! MAGAZIN

58 HOCKEY Elternhockey Fredy und der große Langmut Mit dem Lockdown im März brach auch für uns Elternhockler eine sportlich zähe Zeit an: Hatten wir in der Vorwoche noch gemutmaßt, wie sich die Pandemie weiter entwickeln würde, gab es dann (gefühlt) vom einen auf den anderen Tag die Einstellung des Trainingsbetriebes inklusive dritter Halbzeit. Im Rückblick und angesichts existentieller Nöte um uns herum sicherlich ein banales Problem. Erstaunliches: Wir ungelernten Hockeyeltern machten durch dieses ungewollte Trainingslager einen enormen technischen Sprung vorwärts. Aber als es dann nach Wochen voller Übungen und Treibballspielchen wieder hieß, dass mit nach und nach größeren Gruppen gespielt werden dürfe, war die Begeisterung trotzdem groß - oder gerade deswegen? Nach ein paar Wochen des körperlichen Verfalls im Homeoffice oder aber dem Zuwachs an Fitness durch diverse Apps und sonstige Angebote kam dann mit den ersten, langsamen Lockerungen der kleine Lichtblick: Training in Fünfer-Gruppen auf einem Platzviertel, noch mit den entsprechenden Abstandsregeln. Alle waren heilfroh, sich endlich wieder, zumindest in Sichtkontakt zueinander, die kleinen weißen Kugeln zuspielen zu dürfen. Eine gewisse Skepsis war uns allen anzumerken, als Fredy Fredershausen zum ersten Training einlud: Wie sollte man unter diesen Bedingungen 90 Minuten Training umsetzen können? Er hatte dafür genau die passenden Übungen vorbereitet. Von Woche zu Woche mussten wir nun diverse Variationen von Hütchen umdribbeln, Hindernisse überlupfen und sämtliche Schlagtechniken anwenden jedenfalls theoretisch, denn zeitweise klaffte doch eine gewisse Lücke zwischen dem demonstrierten Ablauf einer Übung und deren Umsetzung durch uns. Fredy ertrug unsere teilweise doch recht kreativen Interpretationen der Übungsstationen mit großem Langmut, und es geschah im Laufe der Wochen Und jetzt hoffen wir alle, dass es ähnlich wie im Frühjahr bald wieder heißt: Der Trainingsbetrieb ist unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln unter Auflagen möglich. Text und Illustrationen: Jan Velbinger Hockeycamps Es war lecker Endlich Hockeycamp! Als erstes habe ich meine Tasche abgelegt und meine Hockeysachen angezogen. Dann sind wir auf den Platz gegangen und haben uns eingespielt. Nach kurzer Zeit haben die Trainer gepfiffen (Pina, Mark und Fee) und gesagt: Der letzte macht zehn Liegestütze. Meistens waren es Jungs, die zehn Liegestütze machen mussten. Mark war der Liegestützexperte. Anschließend wurden wir in zwei Gruppen nach Alter eingeteilt. Wir haben tolle Übungen gemacht, zum Beispiel das Wäscheklammer-Spiel. Später gab es eine kurze Pause mit Buffet. Am leckersten war das Laugengebäck. Aber der Kuchen kam auch gut an. Dann ging es mit dem Training weiter. Später gab es ein leckeres Mittagessen und eine lange Pause. Es hat immer richtig lecker geschmeckt. Nun ging es wieder weiter mit dem Training. Am Ende haben wir immer ein Spiel gespielt. Tolle Stimmung bei den von 78 durchgeführten Hockeycamps im Juli und August Am letzten Tag haben wir ein Fußball- und ein Hockeytunier veranstaltet, aber mit den Fußballregeln kannte sich keiner aus. Es war eine sehr schöne Woche! Text: Flora Schuch 58 HANNOVER 78

59 HOCKEY Förderverein Hockeyfreunde suchen stets nach neuen Unterstützern Selbstredend kann man sich die Rahmenbedingungen für die Aktivitäten eines Fördervereins weitaus besser vorstellen, als einen Lockdown oder stark eingeschränkte Trainingsbedingungen, um (neue) Spenden zu akquirieren. Danke an der Stelle, dass kein einziger Unterstützer abgesprungen ist. Vielmehr freut es uns, dass wir von der Volksbank Hannover eine großzügige Unterstützung für Torwartausrüstungen der Jugend erfahren durften. Es freut uns, insbesondere während des notwendigen Kleingruppentrainings während der Feldsaison, einen Beitrag für die stark erhöhten Aufwände für die (Co-)Trainerkosten leisten zu können. Wir werden und waren wie beim Siggi-Aberle-Cup bei Spielen von 78 stets präsent sein, um weiter potenzielle Förderer zu finden. An einem Adventsüberraschungspaket arbeiten wir bereits. Text: Mathias Schmidt, 1. Vorsitzender Jetzt unterstützen! Hockeyfreunde Hannover 78 e.v. Hannoversche Volksbank BIC VOHADE2H IBAN: DE Torwarttraining mit Schotti und Julius. Der Nachwuchs freut sich über die neue Ausrüstung. Sie wollen das Klima verbessern? Fangen Sie zuhause an. Modernste Wärmepumpen für eine klimabewusste Heizungsmodernisierung Höhere Energieeffizienz, geringere CO2-Emissionen und niedrigere Heizkosten: Der Austausch Ihrer alten Heizung gegen eine unserer klimaschonenden Wärmepumpen lohnt sich! Profitieren Sie jetzt vom Klimapaket und sichern Sie sich die Chance auf attraktive staat-liche Förderungen. Ihr Heizungsfachmann berät Sie gerne. Entdecken Sie außerdem unsere individuellen Systeme und unseren ausgezeichneten Service. Mehr dazu unter MAGAZIN

60 FREIZEIT Liebe 78er... Christof Duschneit Abteilungsleiter hier zunächst das aktuelle Geschehen von der Freizeitabteilung bei 78: Gesundheitssport / Nordic Walking Die Corona-Virus-Situation lässt nur eine eingeschränkte bzw. keine Trainingsmöglichkeit zu. Wie und ob überhaupt in irgendeiner Weise trainiert werden kann, ist unmittelbar bei den Übungsleitern Iris Dallmann (Gesundheitssport) und Hajo Sante (Nordic Walking) zu erfahren. Entsprechende Ansprechdaten kann man auf der dazugehörigen Website erfahren. Winterfitness Das Konditionstraining für Damen und Herren ist wieder in sein Halbjahr gestartet. Inwieweit es jedoch ausgeführt werden kann, das bestimmen die Corona-Hygiene-Regeln. Für genauere Information steht euch Manfred Stein zur Verfügung. Da die Rugbyjugend jetzt auch in der Halle trainiert, weil sie eine Halle benötigte, kann es auch zu leichten zeitlichen Verschiebungen in der Anfangszeit kommen. WANN: mittwochs, Uhr WO: Tellkampfschule, untere Halle, Zugang über Rudolf-v.-Benningsen-Ufer Leitung: Juri Demec Freizeitfußball Der Fußballspaß bei 78 ist weiterhin ungebrochen. Regelmäßig finden die Spieleinheiten mit einer großen Anzahl an Spielern statt. Auch Corona konnte nicht verhindern, dass die Mitgliederspieleranzahl weiter gestiegen ist, denn nach dem ersten Lockdown gab es gleich mehrere Interessierte, die zu Mitgliedern wurden. Jedoch wurde die Einteilung in zwei Leistungsstufen wieder zurückgenommen, weil sich nicht genug Interessierte für die leichtere Leistungsstufe gezeigt hatten. Der zusätzliche Freitagstermin wurde jedoch beibehalten, weil er durch die anderen Spieler fast so gut besucht wird, wie die Terimne mittwochs und sonntags. Der Freitagstermin wird auch dazu benutzt, um die Woche zum Teil feuchtfröhlich ausklingen zu lassen. Allgemein Wenn meine Zählung stimmt, hat die Freizeitabteilung jetzt im Laufe des Jahres die 100er Mitgliedsanzahl geschafft. Inwieweit sie diese Zahl auch ins nächste Jahr retten kann, wird man sehen. Gesund bleiben ist ein wertvolles Gut. Sport zu betreiben, ist eine grundlegende Komponente, nicht nur, um sich fit zu halten. Unser jüngster Spross die Schlagball- Sparte erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Mehr dazu erfahrt ihr auf der rechten Seite. Wir sehen uns bei Hannover 78. Mit sportlichen Grüßen Euer Christof Duschneit 60 HANNOVER 78

61 Schlagball Der Schlagballsport, der eine Mischung aus Hockey und Rugby ist, hat bei uns Fuß gefasst. Auch von den immer kälter werdenden Tagen und Abenden lässt sich der Schlagballsport nicht herunterkriegen. Ganz im Gegenteil, um die Kälte zu bekämpfen, gilt es, sich umso intensiver aufzuwärmen und viel zu bewegen. Dafür ist Schlagball natürlich perfekt. Natürlich sind neue Gesichter weiterhin sehr gerne gesehen. Wenn du also eine neue Sportart ausprobieren und auch neue coole und nette Leute kennenlernen möchtest, dann schaue einfach auf unserer Homepage vorbei und informiere dich ein wenig über den Sport und kontaktiere uns einfach, wenn du Lust hast. Text: Schlagballteam Spartenleiter Schlagball Christoph Gille (links) und Asmus Steinbach Auch gegen die Dunkelheit haben wir eine Lösung gefunden. Seit Kurzem trainieren wir auf dem großen Kunstrasen-Hockeyplatz, um die Gunst des Flutlichtes zu nutzen. Training ist immer dienstags von 18 bis 20 Uhr. MAGAZIN

62 NACHRUFE Im Alter von 80 Jahren verstarb unser Mitglied Dr. Dr. Henning Borchers * 29. Dezember Juli 2020 Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Angela und deren Familien mit Sohn Alexander und Tochter Christine. Viele 78er, die ihn kannten, trauern um einen sympathischen Sportkameraden. Henning war Tennisspieler, arbeitete aber lieber im Hintergrund und ohne großes Aufsehen. Er galt als Förderer der Hockeyabteilung. Im Mai 1974 traten die Familie Borchers bei 78 ein. Im Gesamtverein war Henning lange Vorstandsmitglied für Sport und Jugend. Für seine Verdienste erhielt er die goldene Nadel mit Kranz für herausragende Leistungen. Beruflich engagierte sich der Arzt für Mund- und Kieferchirurgie neben seiner beruflichen Tätigkeit in der zahnärztlichen Selbstverwaltung. Acht Jahre war er Präsident der Zahnärztekammer Niedersachsen. 78 verliert mit Henning Borchers einen blau-weißen Freund. Bis zuletzt nahm er Anteil am Geschehen bei 78. Das Schönste, das ein Mensch hinterlassen kann, ist, dass man lächelt, wenn man sich seiner erinnert, so heißt es in der Traueranzeige der Familie. Vorstand und Mitglieder trauern. 78 wird Henning Borchers ein ehrendes Andenken bewahren. Die 78er-Flagge hing auf halbmast. TEXT: Siegfried Aberle Nach langer schwerer Krankheit verstarb unser Tennismitglied Erika Dreizner * 19. Januar August 2020 Erika war seit dem 1. Januar 1972 bei Hannover 78 Mitglied. Fast 48 Jahre hielt sie 78 die Treue, auch dafür dankt der Club. Mit ihrem Mann Bernd spielte sie leidenschaftlich gern Tennis. Mit Freude nahm sie an allen gesellschaftlichen Veranstaltungen des Vereins teil. Bis zuletzt spielte sie mit Bravour ihren geliebten Doppelkopf. Gern erinnern sich ihre Freunde an gemeinsame Städte- und Fahrradtouren. Erika war gesellig und galt als sportlich und sympathisch. Wir trauern mit ihrem Mann Bernd und seinen Angehörigen. Erika bleibt in unserer Erinnerung. 78 wird ihr ein ehrendes Andenken bewahren. Die Vereinsfahne hing auf halbmast. TEXT: Siegfried Aberle IMPRESSUM Herausgeber Deutscher Sportverein Hannover gegr e.v. Ferd.-Wilhelm-Fricke-Weg Hannover Redaktionsleitung V.i.S.d.P. Siegfried Aberle Freizeit: Christof Duschneit Hockey: Philipp Krajewski Rugby: Jörg Tappe Tennis: Ingrid Wahner-Liesecke Korrekturen: Janine Borchers Geschäftsstelle Tel / Fax 0511 / Clubhaus acht & siebzig Jan Frenzel, Ronny Künzl Telefon: 0511 / Präsident Günter Küster Telefon: 0511 / Mobil: 0172 / Anzeigen, Layout, Satz und Druck cs cross.media, Hannover Claudius Schlieske Telefon: 0511 / Titelbild Spielszene 78 gegen VfR Döhren. Im Vordergrund Fritz Wilhelms, dahinter Philipp Osterhage. Foto: Martin Schmidt Das Clubmagazin ist gedruckt auf umweltfreundlichem Papier, holzfrei, PEFC, Omnigloss, 135 g/m 2. Hinweis: Die männliche Form im 78 Magazin gilt gleichermaßen für Frau und Mann. Mit Rücksicht auf einen möglichst ungehinderten Lesefluss erfolgt keine Nennung beider Geschlechter. 62 HANNOVER 78

63 Wärme Lüftung Neue Energien Gemeinsam für ein besseres Klima. Sichern Sie sich die maximalen Förderungen für Ihren Neubau Unseren Kunden bieten wir ein breites Portfolio an energiesparenden und umweltschonenden Lösungen für Heizung, Lüftung und warmes Wasser dazu die Sicherheit einer deutschen Qualitätsmarke. All das macht uns zur ersten Wahl für Bauherren. Dank unserer intelligenten Komplettsysteme und unserem ausgezeichneten Kundendienst zählen wir außerdem zu den führenden Systemanbietern der Branche. Lassen Sie sich in unseren Kundenforen beraten. Kundenforum Bremen Konsul-Smidt-Straße 14, Bremen, Kundenforum Hannover Jathostraße 11b, Hannover, Mehr Infos auf

64 Jetzt mit E-Bonus Renault ZOE Renault Twingo Electric: Stromverbrauch kombiniert (kwh/100 km): 16,0 16,0; CO2-Emissionen kombiniert: 0 0 g/km; Energieeffizienzklasse: A+ A+ (Werte gemäß gesetzl. Messverfahren). Abb. zeigt Renault Twingo Electric Vibes mit Sonderausstaaung. Renault ZOE: Stromverbrauch kombiniert (kwh/100 km): 17,7 17,2; CO2-Emissionen: kombiniert 0-0 g/km; Effizienzklasse A+ - A+ (Werte gemäß gesetzl. Messverfahren). Abb. zeigt Renault ZOE INTENS mit Sonderausstaaung. CarUnion GmbH Hannover Wagenfeldstr. 15 Tel Barsinghausen Steinklippenstr. 2 Tel CarUnion.de Renault TWINGO Electric Der Elektrobonus i. H. v. insgesamt umfasst Bundeszuschuss sowie Renault Anteil gemäß den Förderrichtlinien des Bundesministeriums für Wirtschaa und Energie zum Absatz von elektrisch betriebenen Fahrzeugen. Der Elektrobonus enthält auch die Förderung des Bundesamts für Wirtschaa und Ausfuhrkontrolle für den Einbau eines akustischen Warnsystems (AVAS) bei neuen Elektrofahrzeugen in Höhe von 100, Die Auszahlung des Bundeszuschusses und der AVAS Förderung erfolgt erst nach positivem Bescheid des von Ihnen gestellten Antrags. Ein Rechtsanspruch besteht nicht. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Gültig bis

ab abend Abend aber Aber acht AG Aktien alle Alle allein allen aller allerdings Allerdings alles als Als also alt alte alten am Am amerikanische

ab abend Abend aber Aber acht AG Aktien alle Alle allein allen aller allerdings Allerdings alles als Als also alt alte alten am Am amerikanische ab abend Abend aber Aber acht AG Aktien alle Alle allein allen aller allerdings Allerdings alles als Als also alt alte alten am Am amerikanische amerikanischen Amt an An andere anderen anderer anderes

Mehr

Wortformen des Deutschen nach fallender Häufigkeit:

Wortformen des Deutschen nach fallender Häufigkeit: der die und in den 5 von zu das mit sich 10 des auf für ist im 15 dem nicht ein Die eine 20 als auch es an werden 25 aus er hat daß sie 30 nach wird bei einer Der 35 um am sind noch wie 40 einem über einen

Mehr

Große Abwrackprämie, kleiner Preis: Ein neuer Polo schon ab 37 1,4

Große Abwrackprämie, kleiner Preis: Ein neuer Polo schon ab 37 1,4 Große Abwrackprämie, kleiner Preis: Ein neuer Polo schon ab 37,4 VW Polo Trendline.0 48 kw (65 PS), 5-Gang LED-Tagfahrlicht Bordcomputer 4 Türen Fensterheber vorne elektrisch Fahrzeugpreis: Anzahlung:

Mehr

SPV 05 NÜRTINGEN FUßBALL. Marketing & Sponsoring

SPV 05 NÜRTINGEN FUßBALL. Marketing & Sponsoring SPV 05 NÜRTINGEN FUßBALL Marketing & Sponsoring VORWORT Liebe Fußballfreunde, herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Fußballabteilung. Die SPV 05 Nürtingen e.v. ist ein ehrenamtlich geführter, gemeinnütziger

Mehr

Tennisinfo 2016 TSV Feldkirchen bei München von 1912 e.v.

Tennisinfo 2016 TSV Feldkirchen bei München von 1912 e.v. Tennisinfo 2016 TSV Feldkirchen bei München von 1912 e.v. TSV Feldkirchen bei München von 1912 e.v. Olympiastr. 1 85622 Feldkirchen Geschäftsstelle Montag Donnerstag Mittwoch (April - Oktober) 08:00 bis

Mehr

BTHV-Newsletter. Ein paar Worte vorweg...

BTHV-Newsletter. Ein paar Worte vorweg... BTHV-Newsletter Ausgabe 1/2008 August 2008 Ein paar Worte vorweg... Da die Clubzeitung als Magazin zukünftig nur noch 2x im Jahr erscheint, gibt es ab sofort monatlich am 1. jeden Monats einen BTHV- Newsletter.

Mehr

Das Pokal-Aus der TSV Hannover-Burgdorf ist ärgerlich, doch die Entwicklung der Mannschaft macht Mut.

Das Pokal-Aus der TSV Hannover-Burgdorf ist ärgerlich, doch die Entwicklung der Mannschaft macht Mut. Nicht nachtrauern Von Uwe Kranz 05.02.2013 12:00 Uhr Das Pokal-Aus der TSV Hannover-Burgdorf ist ärgerlich, doch die Entwicklung der Mannschaft macht Mut. Hannovers Trainer Christopher Nordmeyer gestikuliert

Mehr

Wie es 1976 begann VOLLEYBALL. Über die Anfänge der Volleyball-Abteilung bei BWA. Zwei DJK-Bundemeister-Titel. Hallenwand als Außenlinie

Wie es 1976 begann VOLLEYBALL. Über die Anfänge der Volleyball-Abteilung bei BWA. Zwei DJK-Bundemeister-Titel. Hallenwand als Außenlinie Abteilungsleiter: Andreas Kaufmann E-Mail: Kaufmann.a@gmx.de Telefon: 02302 / 33 898 Internet: www.djkannen.de Wie es 1976 begann Über die Anfänge der Volleyball-Abteilung bei BWA I n diesem Jahr wird

Mehr

TC Grün-Weiss 71 Eiweiler

TC Grün-Weiss 71 Eiweiler TC Grün-Weiss 71 Eiweiler Der TC Grün-Weiß Eiweiler hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1971 zu einem festen Bestandteil sowohl der Vereinslandschaft in Eiweiler als auch der saarländischen Tennisszene

Mehr

Tennis. Tennis Bericht TSV Heumaden 1893 e.v. Verfasser: Mac Datum: Juli Erfolgreicher geht eigentlich nicht!

Tennis. Tennis Bericht TSV Heumaden 1893 e.v. Verfasser: Mac Datum: Juli Erfolgreicher geht eigentlich nicht! Tennis Verfasser: Mac Datum: Juli 2016 Tennis Bericht 2016 Erfolgreicher geht eigentlich nicht! Was für ein sportlich sensationelles Jahr der Tennisabteilung 2016!? Besser kann es nicht laufen! Von 15

Mehr

Jahreshauptversammlung des 1.FC LoLa am

Jahreshauptversammlung des 1.FC LoLa am Jahreshauptversammlung des 1.FC LoLa am 25.02.2011 Im Rahmen der diesjährige JHV des 1.FC LoLa wurden einige Vorstandsmitglieder verabschiedet. Aufgrund seiner politischen Aktivitäten in der gemeinde Hohenlockstedt

Mehr

Liebe Vereinsmitglieder,

Liebe Vereinsmitglieder, Ausgabe 01 2017 Liebe Vereinsmitglieder, Alles Gute, Gesundheit und viele sportliche Erfolge in 2017 wünscht euch der Vorstand des Tennisclubs Verden. Wir würden uns freuen, wenn Ihr weiterhin bei den

Mehr

Wir sind Hockey. Wir in Werne. Breiten-, Leistungsund Schulsport. Hockey ist immer mehr. Unsere Ziele. Kontakt. Werte

Wir sind Hockey. Wir in Werne. Breiten-, Leistungsund Schulsport. Hockey ist immer mehr. Unsere Ziele. Kontakt. Werte Hockey Wir in Werne Breiten-, Leistungsund Schulsport Hockey ist immer mehr Unsere Ziele Kontakt Wir sind Hockey Leitbild der Hockeyabteilung des TV Werne 03 Werte Wir schaffen für jeden in Werne die Möglichkeit,

Mehr

Der Fußballclub Kalbach. ein modern und zukunftsorientiert geführter Verein stellt sich vor!

Der Fußballclub Kalbach. ein modern und zukunftsorientiert geführter Verein stellt sich vor! Der Fußballclub Kalbach ein modern und zukunftsorientiert geführter Verein stellt sich vor! Fußballclub Kalbach 1948 e.v. Im Jahre 1948 wurde in Kalbach, das damals noch politisch als auch sportlich dem

Mehr

Jahreshauptversammlung des VfR Wiesbaden e.v. Freitag, 03. Juni 2016 Tagesordnung

Jahreshauptversammlung des VfR Wiesbaden e.v. Freitag, 03. Juni 2016 Tagesordnung Jahreshauptversammlung des VfR Wiesbaden e.v. Freitag, 03. Juni 2016 Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Abgabe der Jahresberichte des Vorstandes und der Abteilungen 3. Kassenbericht des 1. Kassierers 4. Bericht

Mehr

Sportjahresbericht 2016

Sportjahresbericht 2016 Sportjahresbericht 2016 Winterhallenrunde 2015/2016: An der Winterhallenrunde nahmen 2 Mannschaften unserer Tennis-Abtlg. teil. Die 1. Herrenmannschaft spielte in einer 6er-Gruppe der 3. Kreisliga, wurde

Mehr

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH ŠKODA AUTO Deutschland GmbH Datum 09.02.2016 Der erste Schritt ist gemacht! Ihre Wunschkonfiguration: Octavia 1,8l TSI 132 kw 6-Gang L&K Werfen Sie jetzt einen Blick in die Zukunft. Sehr geehrte Damen

Mehr

Newsletter des JUDO-CLUB SCHINDHARD April. Gemeinsam stark für eine erfolgreiche Zukunft.

Newsletter des JUDO-CLUB SCHINDHARD April. Gemeinsam stark für eine erfolgreiche Zukunft. Newsletter des JUDO-CLUB SCHINDHARD April Gemeinsam stark für eine erfolgreiche Zukunft www.judoclub-schindhard.de INHALT 1) Jahreshauptversammlung / Neuwahlen Vorstellung der Vorstandschaft 2) Osterturnier

Mehr

NEWSLETTER Vorrunde Saison 2017/18

NEWSLETTER Vorrunde Saison 2017/18 An alle Sponsoren und Freunde des Handball Sports Willisau, im Januar 2018 NEWSLETTER Vorrunde Saison 2017/18 Liebe Sponsoren und Freunde der Handballriege STV Willisau Gerne informieren wir Sie zu Beginn

Mehr

Tennis Unser Traumhaus. Saisoneröffnung 2017 auf der Betonplatte unseres neuen Tennis-Domizil SPORTBERICHT. Terminvorschau Saison 2018

Tennis Unser Traumhaus. Saisoneröffnung 2017 auf der Betonplatte unseres neuen Tennis-Domizil SPORTBERICHT. Terminvorschau Saison 2018 JAHRESBERICHT 2017 SPORTBERICHT Tennis 2017 Unser Traumhaus Klaus Kaps Sportwart seit 12.08.2003 TENNIS-SAISON 2017 Saisoneröffnung 2017 auf der Betonplatte unseres neuen Tennis-Domizil Terminvorschau

Mehr

Club-Doppel-Turnier 2017

Club-Doppel-Turnier 2017 Ausgabe 04 2017 Club-Doppel-Turnier 2017 Am 17.06. begann um 9 Uhr am Morgen das clubeigene Doppel- Turnier des TC Verdens bei strahlendem Sonnenschein. Die Teams traten in drei verschiedenen Gruppierungen

Mehr

am Montag, den , Uhr im Sitzungssaal 2 der Kreisverwaltung.

am Montag, den , Uhr im Sitzungssaal 2 der Kreisverwaltung. Rede des Landrats anlässlich der Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Herrn Jürgen Sauer aus Euskirchen am Montag, den 27.08.2012, 11.00 Uhr im

Mehr

Protokoll über die Jahreshauptversammlung der HSV Schwimm-Abteilung

Protokoll über die Jahreshauptversammlung der HSV Schwimm-Abteilung Protokoll über die Jahreshauptversammlung der HSV Schwimm-Abteilung Hamburg, den 25.04.2016 Anwesenheit Vorstand: Stellvertretender Vorsitzender Pressewart : Oliver Wittkowski : Roland Gerwat Anwesenheit

Mehr

Jahreshauptversammlung am Protokoll

Jahreshauptversammlung am Protokoll Jahreshauptversammlung am 05.04.2019 Protokoll 1.) Begrüßung Paul Kreßmer begrüßte alle anwesenden Vereinsmitglieder. 2.) Einstimmig wurde auf das Vorlesen des Protokoll 2018 verzichtet. 3.) Bericht des

Mehr

GESELLSCHAFT UND TENNISCLUB SCHIESSGRABEN EV. Werbung und Sponsoring beim TC Schießgraben Augsburg

GESELLSCHAFT UND TENNISCLUB SCHIESSGRABEN EV. Werbung und Sponsoring beim TC Schießgraben Augsburg Werbung und Sponsoring beim TC Schießgraben Augsburg 1 Tennis ist eine der beliebtesten Sportarten in Deutschland! Tennis ist eine der beliebtesten Sportarten in Deutschland: Über 20 Millionen Deutsche

Mehr

Neue Modelle und Top-Angebote bei uns!

Neue Modelle und Top-Angebote bei uns! von 7 18.12.2013 08:27 Neue Modelle und Top-Angebote bei uns! Sehr geehrter Herr Mustermann, lassen Sie sich vom neuen Audi A8 1 begeistern, der ab sofort bei uns im Audi Zentrum auf Sie wartet. Er ist

Mehr

Auf gute Nachbarschaft in München Das TuS Obermenzing Partnerschaft Programm

Auf gute Nachbarschaft in München Das TuS Obermenzing Partnerschaft Programm Auf gute Nachbarschaft in München Das TuS Obermenzing Partnerschaft Programm Der Turn- und Sportclub Obermenzing (TuS Obermenzing) möchte seine Beziehung zur wirtschaftlichen Umgebung neugestalten: als

Mehr

NEWSLETTER. WTV Ligen Juli 2017 Seite 1. Liebe Tennisfreunde, liebe Mitglieder, anbei das Update zur Meden Saison 2017.

NEWSLETTER. WTV Ligen Juli 2017 Seite 1. Liebe Tennisfreunde, liebe Mitglieder, anbei das Update zur Meden Saison 2017. Liebe Tennisfreunde, liebe Mitglieder, anbei das Update zur Meden Saison 2017. Regionalliga West Damen 50 Unsere Damen in der Regionalliga haben sich in den verbleibenden Spieltagen gut geschlagen, gegen

Mehr

Preise zum Dahinschmelzen. Sommer Aktion. Golf Comfortline 1.2 TSI

Preise zum Dahinschmelzen. Sommer Aktion. Golf Comfortline 1.2 TSI Preise zum Dahinschmelzen. Preisvorteil 5.161 ¹, ³ Sommer Aktion. Preisvorteil 5.634 ¹, ³ Polo ALLSTAR 1.0 44 kw (60 PS) 5-Gang EZ 06/2016, 100 km Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 6,4/ außerorts

Mehr

Idsteiner Tennis-Club Grün-Weiß e.v.

Idsteiner Tennis-Club Grün-Weiß e.v. Himmelsbornweg 3 65510 Idstein www.tennisclub-idstein.de Beginn: 19:20 Uhr Protokoll der ordentlichen Jahresmitgliederversammlung am Freitag, den 06.03.2015 im Clubrestaurant Anwesende des Vorstandes:

Mehr

TA TSV Ehningen 1 TA VfL Ostelsheim 2 4:2 Kreisstaffel 2 Sa, Juniorinnen TA TSV Ehningen 1 SPG

TA TSV Ehningen 1 TA VfL Ostelsheim 2 4:2 Kreisstaffel 2 Sa, Juniorinnen TA TSV Ehningen 1 SPG NEWSLETTER 12 / 04.07.2017 Ergebnisse: Datum Gruppe Heimmannschaft Gastmannschaft Mi, 28.6.2017 Herren 70 TA SPVGG Weil der TA TSV Ehningen 1 0:6 Verbandsstaffel Stadt 1 Sa, 1.7.2017 Junioren TA TSV Ehningen

Mehr

Erfolgreiches Jedermannschiessen 2017

Erfolgreiches Jedermannschiessen 2017 Erfolgreiches Jedermannschiessen 2017 Unter der Organisationsleitung von Monika Goppel, ihrem Team und den zahlreichen Helfern fand das diesjährige Jedermannschiessen, vom 13. bis 15. Juli, um die Mannschaftspokale

Mehr

Tennis-Vereinsmeisterschaften 2012 Spannende Matches und ein bemerkenswertes Spendenergebnis

Tennis-Vereinsmeisterschaften 2012 Spannende Matches und ein bemerkenswertes Spendenergebnis Tennis-Vereinsmeisterschaften 2012 Spannende Matches und ein bemerkenswertes Spendenergebnis Die diesjährigen Tennis-Vereinsmeisterschaften der Union Marchtrenk fanden von 21. August bis 8. September 2012

Mehr

Dr. Hansgeorg Rehbein

Dr. Hansgeorg Rehbein bieren. Wenn sechs verschiedene Stationen besucht wurden, konnte man mittels der Stempelkarte an der Olympiade teilnehmen. Hier gab es Intersport-Gutscheigewinnen. Fazit Es haben ca. 150 Flüchtlinge verschiedenen

Mehr

Bericht des Sportwartes Mitgliederversammlung des Mülheimer Sportbundes am 06. November 2017

Bericht des Sportwartes Mitgliederversammlung des Mülheimer Sportbundes am 06. November 2017 Bericht des Sportwartes Mitgliederversammlung des Mülheimer Sportbundes am 06. November 2017 Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden, wie in all den letzten Jahren

Mehr

VW e-golf 1-Gang-Automatik 100 kw (136 PS)

VW e-golf 1-Gang-Automatik 100 kw (136 PS) VW e-golf 1-Gang-Automatik 100 kw (136 PS) Kraftstoffverbrauch, kwh/100 km: kombiniert 12,7 / CO2-Emission kombiniert 0,0 g/km. Effizienzklasse: A+ z. B. Schwarz, 4 Türer, Müdigkeitserkennung, Navigationssystem

Mehr

Protokoll der Jahres-Hauptversammlung vom

Protokoll der Jahres-Hauptversammlung vom Ort: Club der Heiterkeit Kirdorfer Str. 77 Bad Homburg Beginn: 19:45 Uhr Ende: 20:50 Uhr Anwesende: 25 Punkt 1: Die Versammlung wurde durch den 1. Vorsitzenden Klaus Heller eröffnet. Er begrüßt die Anwesenden

Mehr

Verleihung des. Sportehrenpreises der Stadt Neumarkt i. d. OPf. an die Bogenschützen Neumarkt e. V.

Verleihung des. Sportehrenpreises der Stadt Neumarkt i. d. OPf. an die Bogenschützen Neumarkt e. V. 1 Beachten Sie bitte die Sperrfrist: 17.12.2014, 19.35 Uhr Es gilt das gesprochene Wort! Verleihung des Sportehrenpreises 2014 der Stadt Neumarkt i. d. OPf. an die Bogenschützen Neumarkt e. V. Weihnachtssitzung

Mehr

Sportgemeinschaft Oftersheim e.v.

Sportgemeinschaft Oftersheim e.v. Sportgemeinschaft Oftersheim e.v. Generalversammlung am Freitag, den 17.03.2017 Tagesordnung: 1) Begrüßung 2) Totenehrung 3) Berichte a) des Vorsitzenden b) des Hauptkassiers/Vertreter c) der Kassenprüfer

Mehr

VfL Fontana Finthen - Jugend -

VfL Fontana Finthen - Jugend - VfL Fontana Finthen - Jugend - Inhalt Das haben wir erreicht... Wussten Sie, dass...?! Das sind unsere Ziele... Ausgezeichnete Jugendarbeit Impressionen Mach mit! Das haben wir erreicht... Der Fußballverein

Mehr

Geschäftsstelle 09:00 bis 12:00 Uhr

Geschäftsstelle 09:00 bis 12:00 Uhr TSV Feldkirchen bei München von 1912 e.v. Olympiastr. 1 85622 Feldkirchen Geschäftsstelle Montag Mittwoch (April - Oktober) Donnerstag 08:00 bis 12:00 Uhr 18:00 bis 20:00 Uhr 09:00 bis 12:00 Uhr Telefon:

Mehr

FSV STADELN e.v. FSV-Jugendhallenturniere am 25./ G2-Junioren : 9 ca. 12 Uhr. E2-/E3-Junioren : 12 ca. 15 Uhr.

FSV STADELN e.v. FSV-Jugendhallenturniere am 25./ G2-Junioren : 9 ca. 12 Uhr. E2-/E3-Junioren : 12 ca. 15 Uhr. FSV STADELN e.v. 2014 verliehen an den FSV Stadeln 1958 e.v. FSV-Jugendhallenturniere am 25./26.02.2017 G2-Junioren 25.02.: 9 ca. 12 Uhr E2-/E3-Junioren 25.02.: 12 ca. 15 Uhr E1-Junioren 25.02.: 15:30

Mehr

Hürther Basketball Club Mädchen, auf geht s!

Hürther Basketball Club Mädchen, auf geht s! Hürther Basketball Club Mädchen, auf geht s! Mai 2009 - Mai 2015 Nele Ott Unser Projekt: Mädchen auf geht s! Vom Basketball-Kindergarten in die Bundesliga Nele Ott HBC 2009 Der Hürther Basketballclub mit

Mehr

9. Grömitzer Handball-News

9. Grömitzer Handball-News S P I E L S A I S O N 2 0 1 3 / 1 4 9. Grömitzer Handball-News Herausgeber: Handball Förderverein Grömitz von 2008 e.v. WWW.HFV-GROEMITZ. DE WWW.TSVGROEMITZ. DE WWW.HSG- OG.DE S AMSTAG 12. APRIL 2014 OSTHOLSTEINHALLE

Mehr

Newsletter Februar 2018

Newsletter Februar 2018 Newsletter Februar 2018 News: Termine Februar: - Am 03.02.2018 um 15 Uhr haben alle unsere Mini-Mannschaften ein Heimspiel Die U11 spielt gegen TV Refrath Die U13 spielt gegen TuS Roisdorf Die U19 spielt

Mehr

Liebe HIM-Freundinnen und Freunde,

Liebe HIM-Freundinnen und Freunde, Liebe HIM-Freundinnen und Freunde, nach einem sehr erfolgreichen Saisonabschluss-Wochenende bei dem - die Frauen-1 den Platz als zukünftige Württembergliga-Mannschaft verlassen hat - alle drei Männerteams

Mehr

Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite von der AWO Hamburg.

Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite von der AWO Hamburg. Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite von der AWO Hamburg. Wir sind die AWO Hamburg. AWO ist die Abkürzung für Arbeiter-Wohlfahrt. Die AWO ist ein großer Verein. Viele Menschen in Hamburg arbeiten

Mehr

Herzlich Willkommen zur Mitglieder- Versammlung

Herzlich Willkommen zur Mitglieder- Versammlung 80 Jahre TC Grün Weiß Hitzacker Herzlich Willkommen zur Mitglieder- Versammlung 24. März 2017 Inselküche 2 Unsere Tagesordnung heute 1. Begrüßung, Beschlussfähigkeit feststellen 2. Berichte des Vorstandes

Mehr

Zehlendorfer Wespen 1911 e.v. Tennis und Hockey in Berlin-Zehlendorf

Zehlendorfer Wespen 1911 e.v. Tennis und Hockey in Berlin-Zehlendorf Zehlendorfer Wespen 1911 e.v. Tennis und Hockey in Berlin-Zehlendorf 0 Herzlich willkommen! Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten www.wespen.berlin 1 Wir Wespen Die Zehlendorfer Wespen verstehen sich

Mehr

ÖSTERREICHISCHE MEISTERSCHAFTEN TISCHTENNIS

ÖSTERREICHISCHE MEISTERSCHAFTEN TISCHTENNIS ÖSTERREICHISCHE MEISTERSCHAFTEN TISCHTENNIS SENIOREN FR 28.4.17 bis SO 30.4.17 ARENA KUFSTEIN EHRENSCHUTZ: Bgm. Mag. Martin Krumschnabel Sportlandesrat ÖR. Josef Geisler Obmann der Sportunion Kufstein

Mehr

70 Jahre Mitgliedschaft Nahezu von Anfang an dabei

70 Jahre Mitgliedschaft Nahezu von Anfang an dabei Sportgemeinschaft 1946 e.v. Sandbach/Odenwald Fußball Tischtennis Leichtathletik Turnen Badminton Mitgliederversammlung der SG Sandbach am 20.04.2018 70 Jahre Mitgliedschaft Nahezu von Anfang an dabei

Mehr

Fußballecho. Ausgabe 172 Februar Liebe Leserinnen und liebe Leser, Dank die ganz wenigen Verletzten.

Fußballecho. Ausgabe 172 Februar Liebe Leserinnen und liebe Leser, Dank die ganz wenigen Verletzten. Fußballecho Ausgabe 172 Februar 2018 In dieser Ausgabe ALLGEMEINES 1 Und dann war sie schon wieder vorbei 1 Tag des Ehrenamtes - Fußballverband Rheinland zeichnet Preisträger aus. 2 Kreismeister Halle

Mehr

Kirchentag Barrierefrei

Kirchentag Barrierefrei Kirchentag Barrierefrei Leichte Sprache Das ist der Kirchen-Tag Seite 1 Inhalt Lieber Leser, liebe Leserin! Seite 3 Was ist der Kirchen-Tag? Seite 4 Was gibt es beim Kirchen-Tag? Seite 5 Was ist beim Kirchen-Tag

Mehr

50 JAHRE HOLTENSER BERG

50 JAHRE HOLTENSER BERG 50 JAHRE HOLTENSER BERG Luftaufnahme 2008 50 JAHRE HOLTENSER BERG Das Wohngebiet Holtenser Berg gibt es schon seit 50 Jahren. In der Zeit nach dem Zweiten Welt-Krieg in Deutschland gab es überall zu wenige

Mehr

Zum Abschluss der Saison wurden die G1-Junioren vom VfR Wiesbaden bei der von der Stadt Wiesbaden ausgetragenen Mini-EM: Vize-Europameister

Zum Abschluss der Saison wurden die G1-Junioren vom VfR Wiesbaden bei der von der Stadt Wiesbaden ausgetragenen Mini-EM: Vize-Europameister Zum Abschluss der Saison wurden die G1-Junioren vom VfR Wiesbaden bei der von der Stadt Wiesbaden ausgetragenen Mini-EM: Vize-Europameister Begonnen hat alles mit einem Qualifikationsturnier. 36 Mannschaften

Mehr

spiel heim 19. SPIEL Mit neuem Mannschaftsgeist zum Ziel Klassenerhalt!! TAG FC Königsbrunn vs. TSV Mindelheim Bezirksliga Süd Saison 2015 /16

spiel heim 19. SPIEL Mit neuem Mannschaftsgeist zum Ziel Klassenerhalt!! TAG FC Königsbrunn vs. TSV Mindelheim Bezirksliga Süd Saison 2015 /16 heim spiel Bezirksliga Süd Saison 2015 /16 DAS STADIONJOURNAL Mit neuem Mannschaftsgeist zum Ziel Klassenerhalt!! SAMSTAG 12.03.2015 15.00 Uhr 19. SPIEL TAG FC Königsbrunn vs. TSV Mindelheim Ausgabe 11

Mehr

Newsletter. Hauptsponsor. Premiumsponsoren. U23 3. Liga West +++ VFL-NEWS +++

Newsletter. Hauptsponsor. Premiumsponsoren. U23 3. Liga West +++ VFL-NEWS +++ Hauptsponsor +++ VFL-NEWS +++ Premiumsponsoren U23 mit letztem Saisonspiel in Aurich gefordert +++ Wilhelm verlängert seinen Vertrag U23 3. Liga West OHV Aurich Handball Sport Gummersbach-Derschlag Samstag,

Mehr

TENNISSCHULE GESERER. Sommersaison 2018 PARTNER. Wir bieten Tenniskurse für Anfänger, Fortgeschrittene und Turnierspieler!

TENNISSCHULE GESERER. Sommersaison 2018 PARTNER. Wir bieten Tenniskurse für Anfänger, Fortgeschrittene und Turnierspieler! TENNISSCHULE GESERER Sommersaison 2018 Wir bieten Tenniskurse für Anfänger, Fortgeschrittene und Turnierspieler! ZEITRAUM: 23.04.2018-29.09.2018 ( 15 Wochen ) In den Schulferien findet kein Training statt!

Mehr

Carolin Schmidt aus Wahlstedt und Friedrich Klasen aus Berlin gewinnen Norddeutsche Meisterschaften

Carolin Schmidt aus Wahlstedt und Friedrich Klasen aus Berlin gewinnen Norddeutsche Meisterschaften Carolin Schmidt aus Wahlstedt und Friedrich Klasen aus Berlin gewinnen Norddeutsche Meisterschaften Kiel. Der neue Norddeutsche Meister der Tennis-Herren heißt Friedrich Klasen (TC 1899 Blau-Weiss Berlin).

Mehr

Spannende Aufgabe : Finanzchef des HSV

Spannende Aufgabe : Finanzchef des HSV Seite 1 von 5 Spannende Aufgabe : Finanzchef des HSV kommt aus Merode Letzte Aktualisierung: 7. August 2015, 16:35 Uhr Frank Wettstein aus Langerwehe ist Vorstandsmitglied beim HSV. Foto: S. Kinkel MERODE/HAMBURG.

Mehr

TC Rot-Weiß Boppard e.v.

TC Rot-Weiß Boppard e.v. TC Rot-Weiß Boppard e.v. Liebe Vereinsmitglieder, nachfolgend unser aktueller Rundbrief mit aktuellen Informationen rund um den TC Rot-Weiß. Meisterehrung in Ochtendung Am 24.11.2011 fand die diesjährige

Mehr

Hot Rolling Bears e. V.

Hot Rolling Bears e. V. Gründung: 02. August 1998 Gründer: Ralf Bockstedte Ronny Berger Heinz Peter Grot Gert Otto Berger Frank Drews Karl Heinz Kolf Jörg Thamm Vereinsfarben: gelb/rot Gründungsvorstand: 1. Vorsitzender Ralf

Mehr

Tennis Jahreshauptversammlung Herzlich Willkommen auf unserer Abteilungsversammlung 2018

Tennis Jahreshauptversammlung Herzlich Willkommen auf unserer Abteilungsversammlung 2018 Herzlich Willkommen auf unserer Abteilungsversammlung 2018 1 Tagesordnung: 1. Begrüßung, Formelles, Tagesordnung 2. Themen betreffend 2017 Jahresberichte der Abteilungsresorts Finanzbericht und Abschluss

Mehr

1. LICHTSPORTVEREIN DARMSTADT e.v. Vereins-Sponsoring

1. LICHTSPORTVEREIN DARMSTADT e.v. Vereins-Sponsoring Vereins-Sponsoring Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Freunde des 1. LSV Darmstadt, wir laden Sie herzlich ein, Partner und Sponsor des 1. Lichtsportverein Darmstadt e.v. zu werden! Mit Ihrem Engagement

Mehr

MARIO GOMEZ: "JEDER EINZELNE MUSS SICH DIESER SITUATION STELLEN UND DAGEGEN ANKÄMPFEN"

MARIO GOMEZ: JEDER EINZELNE MUSS SICH DIESER SITUATION STELLEN UND DAGEGEN ANKÄMPFEN BUNDESLIGA 09.12.2016-09:09 Uhr MARIO GOMEZ: "JEDER EINZELNE MUSS SICH DIESER SITUATION STELLEN UND DAGEGEN ANKÄMPFEN" Wolfsburg: Der VfL Wolfsburg befindet sich in einer heiklen Phase. Das sieht auch

Mehr

Aufstiegstraum für Tennis-Damen 60 geplatzt

Aufstiegstraum für Tennis-Damen 60 geplatzt Sport in Hagen und Umgebung Aufstiegstraum für Tennis-Damen 60 geplatzt Viel Lob für Holthausenerinnen. Team ist stolz auf das Erreichte. Neuer Angriff im Jahr 2018 Die Damen 60 des Holthauser TV verlieren

Mehr

Sponsoringkonzept ENGELBERGER SPORTCLUB

Sponsoringkonzept ENGELBERGER SPORTCLUB Sponsoringkonzept ENGELBERGER SPORTCLUB Gemeinsam etwas bewegen. Postfach 517 6391 Engelberg www.engelberger-sc.ch INHALTSVERZEICHNIS Vorwort Seite 3 Der Engelberger Sportclub Seite 4 Leitbild und Ziele

Mehr

Berlin, Berlin wir fahren nach...

Berlin, Berlin wir fahren nach... Berlin, Berlin wir fahren nach... Von Janine Thiele, Heiko Batzing und Mark Haasis; Fotos: Mark Haasis Volleyball Berlin ist immer eine Reise und den Kampf - wert Oder braucht es dazu erst einen Anlass?

Mehr

SV Nufringen Abteilung Fussball Aktive 2015

SV Nufringen Abteilung Fussball Aktive 2015 SV Nufringen Abteilung Fussball Aktive 2015 Abteilung Fußball Aktive Abschlusstabellen 2009/10-13/14 Saison 2014/15 Aktuelle Infos Vorschau Saison 2015/16 Schlusswort Abschlusstabellen 2009/10-13/14 Abschlusstabellen

Mehr

Aufstiegsrunde zur 1. Radball Bundesliga Deutsche Meisterschaft in Hamburg

Aufstiegsrunde zur 1. Radball Bundesliga Deutsche Meisterschaft in Hamburg RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Fußballfreunde,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Fußballfreunde, FC SCHWÜLPER e.v. 1.Vorsitzender E. Hermanski - 2. Vorsitzender T. Schröder - Sportl. Leiter Junioren F. Steimer - Sportl. Leiter Senioren F. Wintgen - Vorstand Finanzen D. Rimmer - Allg. Verwaltung A.

Mehr

Junioren Hallenstadtmeisterschaften

Junioren Hallenstadtmeisterschaften 7 1 20 Junioren Hallenstadtmeisterschaften Vom 27.12. Bis 30.12.2017 In der Kopernikus - Sporthalle 1 2 Vorwort des Bürgermeisters Für alle Fußballfans wird es in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr

Mehr

Jubiläumsausgabe Vereinszeitung e.v.

Jubiläumsausgabe Vereinszeitung e.v. Jubiläumsausgabe 2003 Vereinszeitung 1913 e.v. Grußwort Grußwort des 1. Vorsitzenden des MTV Hattorf Liebe Vereinsmitglieder, liebe Hattorferinnen, liebe Hattorfer, der MTV Hattorf blickt in diesem Jahr

Mehr

TSV Grüppenbühren/ Bookholzberger TB

TSV Grüppenbühren/ Bookholzberger TB TSV Grüppenbühren/ Bookholzberger TB Landesliga Weser- Ems Männer, 19. Sept. 2014, 20.00 Uhr HSG TSV Grüpp./Bookh. TB 1 gegen TS Hoykenkamp mb Landesliga Nord, 20. Sept. 2014, 17.15 Uhr JSG Ganterhandball

Mehr

Jahresbericht 2011 Deutsches Sportabzeichen

Jahresbericht 2011 Deutsches Sportabzeichen Jahresbericht 2011 Deutsches Sportabzeichen Sportabzeichen-Ergebnis 2011 in Wolfsburg Der Stadtsportbund Wolfsburg kann für 2011 gutes Ergebnis beim Deutschen Sportabzeichen vermelden. Das Vorjahresergebnis

Mehr

Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich)

Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich) Abteilungsbericht der Basketballer in der Saison 2013/2014 Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich) Eines der festen Ziele in der Saison war das abermalige Erreichen

Mehr

18. Piccolo-Turnier des HC Luzern. 20. Januar 2019 PROGRAMMHEFT. Hauptsponsor

18. Piccolo-Turnier des HC Luzern. 20. Januar 2019 PROGRAMMHEFT. Hauptsponsor 18. Piccolo-Turnier des HC Luzern 20. Januar 2019 PROGRAMMHEFT Hauptsponsor Seite 2 HC Luzern Pilatuscup - Piccolo Vorwort Liebe Hockeyanerinnen und Hockeyaner, hochgeschätzte Trainer, Betreuer, Sponsoren,

Mehr

FC KREUZLINGEN POSTFACH 1309 CH-8280 KREUZLINGEN STV Nr

FC KREUZLINGEN POSTFACH 1309 CH-8280 KREUZLINGEN   STV Nr Protokoll der 107. ordentlichen Generalversammlung des Fussballclubs Kreuzlingen vom 19. August 2013 Ort: FCK Clubhaus, Kreuzlingen Zeit: 20:00 21:30 Uhr Traktanden: 1. Begrüssung 2. Protokoll der GV vom

Mehr

Abteilung Tischtennis Damen u. Herren

Abteilung Tischtennis Damen u. Herren Damen u. Herren Die TT-Abteilung nahm wie in den vergangenen Jahren an der Verbandsrunde 2005/2006 mit einer Damen- und 3 Herrenmannschaften teil. Im Jugendbereich war nach dem Weggang von Michael Kraft

Mehr

Die Tischtennis-Saison war spannend, aber leider nicht rundum erfolgreich für den Post SV

Die Tischtennis-Saison war spannend, aber leider nicht rundum erfolgreich für den Post SV Die Tischtennis-Saison war spannend, aber leider nicht rundum erfolgreich für den Post SV Sie hielten die PSV-Fahne hoch! Die dritte Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Kreisliga. Von links: Jonas

Mehr

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

Titel erfolgreich verteidigt

Titel erfolgreich verteidigt Titel erfolgreich verteidigt Am 29. Oktober fand in Witzin nun bereits zum 8. Mal der traditionelle Church-Pokal im Inline-Skater-Hockey statt. Der Witziner Inlineskating Verein hatte wieder befreundete

Mehr

Geschichte des TC Blau-Weiss Soltau e. V.

Geschichte des TC Blau-Weiss Soltau e. V. Geschichte des TC Blau-Weiss Soltau e. V. etwa 1892 ab 1897 Der Fabrikant August Röders hebt den Tennissport in Soltau aus der Taufe und schlägt die ersten Bälle auf einer Wiese mit Angehörigen seiner

Mehr

Erfolgreiches Vellmarer Team bei Badminton-Bezirksmeisterschaft U11-U19 in Korbach

Erfolgreiches Vellmarer Team bei Badminton-Bezirksmeisterschaft U11-U19 in Korbach Erfolgreiches Vellmarer Team bei Badminton-Bezirksmeisterschaft U11-U19 in Korbach Mit 23 Teilnehmern war der TSV Vellmar bei der Badminton- Bezirksmeisterschaft der Schüler und Jugend (U11 bis U19) in

Mehr

Deutsche Hallenmeisterschaften 2006

Deutsche Hallenmeisterschaften 2006 Seite 1 von 8 Deutsche Hallenmeisterschaften 2006 15.Deutsche Hallenfußballmeisterschaften der Gehörlosen Herren, Senioren, Jugend und Damen am 28.Januar 2006 in Bielefeld E R G E B N I S S E Vorrunde

Mehr

Ehrenordnung. Stand: Gültig ab:

Ehrenordnung. Stand: Gültig ab: Ehrenordnung Stand: 26.06.2016 Zuständig: Verbandsauschuss Gültig ab: 01.07.2016 Geschäftsstelle: Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern e. V. SpOrt Stuttgart Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart oder

Mehr

S line 2.0 TDI 110 kw (150 PS) multitronic ,00 oder Rate z.b. mtl. 143,81 mit VarioCredit i

S line 2.0 TDI 110 kw (150 PS) multitronic ,00 oder Rate z.b. mtl. 143,81 mit VarioCredit i Gebrauchtwagensuche 157 Treffer Audi A4 Avant S line 2.0 TDI 110 kw (150 PS) multitronic 21.990,00 oder Rate z.b. mtl. 143,81 mit Leistung: 110 kw (150 PS), 55.200 km, EZ: 03/2015 Kraftstoffverbrauch komb.¹:

Mehr

Ballgeflüster. Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit! SUS INFORMIERT SUS INFORMIERT. 108 Jahre SuS Enniger

Ballgeflüster. Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit! SUS INFORMIERT SUS INFORMIERT. 108 Jahre SuS Enniger Heft 11 / 2018 Fit sein - Sportabzeichen! Ballgeflüster 108 Jahre SuS Enniger 1910-2018 Datum Mannschaft Gegner Uhrzeit Spielort Platz 01.12. D1-Junioren SpVgg Beckum III 14:45 Beckum 01.12. A-Junioren

Mehr

HV Solpke/Mieste 2012 e.v. 1. Männermannschaft. 3. inoffizielle Hallenzeitung der. 1. Männermannschaft. des. HV SoMi. HV Somi

HV Solpke/Mieste 2012 e.v. 1. Männermannschaft. 3. inoffizielle Hallenzeitung der. 1. Männermannschaft. des. HV SoMi. HV Somi 3. inoffizielle Hallenzeitung der des HV SoMi HV Somi vs. LSV 90 Klein Oschersleben Trainingszeiten im HV SoMi Erwachsene: 1. Herren Dienstag 20:00 21:30 Uhr in Mieste, Freitag 19:30 21:00 Uhr in Solpke,

Mehr

Dokumentation Vereinsberatung HC Wacker München (1061)

Dokumentation Vereinsberatung HC Wacker München (1061) Dokumentation Vereinsberatung HC Wacker München (1061) 14.12.2017 Beratungsthemen: - Errichtung von 3 weiteren Außenplätzen Vereinsberater: Marco Kummer Telefon: 089-15702657 / 0160-4726570 E-Mail: marco.kummer@btv.de

Mehr

HUBERTUSSCHÜTZEN WEIDEN: MEHR MITGLIEDER, BEITRÄGE BLEIBEN NUR NACHWUCHS MACHT SORGEN

HUBERTUSSCHÜTZEN WEIDEN: MEHR MITGLIEDER, BEITRÄGE BLEIBEN NUR NACHWUCHS MACHT SORGEN HUBERTUSSCHÜTZEN WEIDEN: MEHR MITGLIEDER, BEITRÄGE BLEIBEN NUR NACHWUCHS MACHT SORGEN Einige gute Nachrichten und Urkunden hatte Schützenmeister Klaus Leipold zur Hauptversammlung von Hubertus Weiden mitgebracht.

Mehr

Herren Kreisliga Lübeck Süd-Ost: Sereetzer SV TSV Pansdorf II Samstag, , 16:30 Uhr

Herren Kreisliga Lübeck Süd-Ost: Sereetzer SV TSV Pansdorf II Samstag, , 16:30 Uhr Herren Kreisliga Lübeck Süd-Ost: Sereetzer SV TSV Pansdorf II Samstag, 14.04.18, 16:30 Uhr Herren Kreisklasse A: Sereetzer SV II SV Ol. Bad Schwartau II Sonntag, 15.04.18, 14:00 Uhr A-Jugend Landesliga:

Mehr

Protokoll über die Mitgliederversammlung der Abteilung HSV Schwimmen

Protokoll über die Mitgliederversammlung der Abteilung HSV Schwimmen Protokoll über die Mitgliederversammlung der Abteilung HSV Schwimmen Anwesenheit Abteilungsleitung: Abteilungsleiter/Pressewart: Stellv. Abteilungsleiter/Kassenwart: Roland Gerwat Oliver Wittkowsky Anwesenheit

Mehr

Handball aktuell. Landesliga Saison 2011 / 2012

Handball aktuell. Landesliga Saison 2011 / 2012 Handball aktuell Landesliga Saison 2011 / 2012 Hier könnte ihre Werbung stehen! Die 1. Herren bedankt sich an dieser Stelle bei allen Förderern des Moringer Handballsports. Wir würden uns freuen, wenn

Mehr

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Gäste, liebe Feuerwehrkameraden,

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Gäste, liebe Feuerwehrkameraden, Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Gäste, liebe Feuerwehrkameraden, Ich beginne meinen Bericht aus der Sicht des Schriftführers mit einem Überblick über den Mitgliederstand der Freiwilligen

Mehr

Liebe Mitglieder! Liebe Tennisfreunde! Liebe Sponsoren!

Liebe Mitglieder! Liebe Tennisfreunde! Liebe Sponsoren! Liebe Mitglieder! Liebe Tennisfreunde! Liebe Sponsoren! Der UTC VKB-Bank Vorchdorf möchte mit dieser kleinen Vorschau einen Überblick über die Aktivitäten der kommende Tennissaison geben. April : Termine

Mehr

Mit Ihrem alten Diesel schneller zum Neu- oder Jahreswagen.

Mit Ihrem alten Diesel schneller zum Neu- oder Jahreswagen. Mit Ihrem alten Diesel schneller zum Neu- oder Jahreswagen. Nur bis zum 31.03.2018. Vorbehaltlich verfügbare Stückzahl. Die Zeit steht günstig für einen Wechsel: Welche Marke Sie auch fahren lassen Sie

Mehr

Bericht zu den 25. Sächs. Mannschafts- und Einzelmeisterschaften am 11. und in Zwickau

Bericht zu den 25. Sächs. Mannschafts- und Einzelmeisterschaften am 11. und in Zwickau Bericht zu den 25. Sächs. Mannschafts- und Einzelmeisterschaften am 11. und 12.04.2015 in Zwickau Am 11.04.2015 fuhren alle Kegler und Keglerinnen aus dem gesamten Lande Sachsen nach Zwickau zu den sächs.

Mehr