HERZLICH WILLKOMMEN! Video-Spaziergang zum Fußverkehrskonzept Hamburg St. Georg 23/11/2020. Netiquette

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HERZLICH WILLKOMMEN! Video-Spaziergang zum Fußverkehrskonzept Hamburg St. Georg 23/11/2020. Netiquette"

Transkript

1 HERZLICH WILLKOMMEN! Video-Spaziergang zum Fußverkehrskonzept Hamburg St. Georg Andreas Schmitz Video-Spaziergang 1 Netiquette Zoom Mikrofone sind ausgeschaltet Melden-Funktion im Teilnehmerfeld nutzen Nach erfolgter Meldung werden Sie vom Host freigeschaltet und können Ihren Beitrag einbringen Ggf. Chat nutzen Seite 2 2 1

2 Wie kann ich mich zu Wort melden? Zoom i.d.r. Am unteren Bildrand: Teilnehmerfeld einschalten Ggf. Chat einschalten Seite 3 3 Wie kann ich mich zu Wort melden? Meldung Teilnehmerfeld: Um sich zu melden: Den Zuschauern gestatten, die Hand zu heben anklicken Blaue Hand erscheint Admin sieht Meldung und kann Sie zeitnah freischalten Fenster zur Bestätigung der Aufhebung der Stummschaltung erscheint Audio ein anklicken Sie können sprechen Seite 4 4 2

3 01 Erste Ergebnisse Online Befragung und Analyse 02 Video-Spaziergang 5 ERSTE ERGEBNISSE ONLINE BEFRAGUNG UND ANALYSE

4 Auswertung Umfrage Umfrageteilnehmer: 155 Verortete Beiträge: 171 Kommentare: 140 Beiträge: 311 Fußverkehrskonzept Hamburg Neustadt: Umfrageteilnehmer: 169 Beiträge: 429 Seite 7 7 Auswertung Umfrage Seite 8 8 4

5 Auswertung Umfrage Seite 9 9 Auswertung Umfrage Seite

6 Auswertung Umfrage Seite Auswertung Umfrage Seite

7 Auswertung Umfrage Seite Einordnung der Umfrage Seite

8 Beiträge Online Beteiligung Beiträge: 171 Seite Beiträge Online Beteiligung Seite

9 Zählstellen Fußverkehr 2015 erfasstes Fußverkehrsaufkommen an mehreren Querschnitten (6:00 bis 20:00 Uhr) Östliche Ausgänge Hauptbahnhof insgesamt: Fußgänger zwischen 6:00 und 20:00 Uhr Seite Unfalltypensteckkarte Seite

10 VIDEO-SPAZIERGANG Video-Spaziergang Problemstellen Fußverkehr Seite

11 Konflikt mit Kfz - Illegales Parken Stiftstraße Illegales Parken blockiert Gehwegfläche Seite Konflikt mit Kfz - Illegales Parken Stiftstraße Illegales Parken blockiert Gehwegfläche Seite

12 Konflikt mit Kfz - Gehwegparken Brennerstraße Gehwegparken verengt die Gehwegfläche Gehwegparken ist hier legal Seite Konflikt mit Kfz - Gehwegparken Brennerstraße Gehwegparken verengt die Gehwegfläche Gehwegparken ist hier legal Seite

13 Konflikt mit Radverkehr - Radwege AK St. Georg Verbleibende Gehwegfläche links ca. 50cm, rechts unter 1,5m Der Fußweg Höhe der Bushaltestelle AK St. Georg ist auf der Krankenhausseite viel zu schmal. Der Fußgänger wird gezwungen den Fahrradweg zu kreuzen. Seite Konflikt mit Radverkehr - Radwege AK St. Georg Verbleibende Gehwegfläche links ca. 50cm, rechts unter 1,5m Der Fußweg Höhe der Bushaltestelle AK St. Georg ist auf der Krankenhausseite viel zu schmal. Der Fußgänger wird gezwungen den Fahrradweg zu kreuzen. Seite

14 Konflikt mit Radverkehr - Radwege Seite Konflikt mit Radverkehr - Radwege Adenauerallee, Höhe ZOB Hier verläuft direkt durch die Wartezone an der Ampel der Radweg. Der Radweg gehört hier auf die Fahrbahn um die Konflikte zwischen Fußgängern und Radfahrern zu vermeiden. Seite

15 Konflikt mit Radverkehr - Radwege Adenauerallee, Höhe ZOB Hier verläuft direkt durch die Wartezone an der Ampel der Radweg. Der Radweg gehört hier auf die Fahrbahn um die Konflikte zwischen Fußgängern und Radfahrern zu vermeiden. Seite Konflikt mit Radverkehr - Kreuzungssituation Niederländische Kreuzung, Radverkehr im Zweirichtungsverkehr Radverkehr im Zweirichtungsverkehr kreuzt mit querendem Fußverkehr Seite

16 Konflikt mit Radverkehr - Kreuzungssituation Niederländische Kreuzung, Radverkehr im Zweirichtungsverkehr Radverkehr im Zweirichtungsverkehr kreuzt mit querendem Fußverkehr Seite Konflikt mit Radverkehr - Radfahrer auf Gehweg An der Alster Radverkehr im Zweirichtungsverkehr Der Kfz-Verkehr hat fünf Fahrstreifen - die bei schönem Wetter zahlreichen Fußgänger und Radfahrer müssen sich eine Fläche teilen, die teilweise gerade mal so breit ist wie ein einzelner Fahrstreifen.[ ] Matschige Oberfläche bei Regen Umbau 2024: Planungen laufen Seite

17 Konflikt mit Radverkehr - Radfahrer auf Gehweg An der Alster Radverkehr im Zweirichtungsverkehr Der Kfz-Verkehr hat fünf Fahrstreifen - die bei schönem Wetter zahlreichen Fußgänger und Radfahrer müssen sich eine Fläche teilen, die teilweise gerade mal so breit ist wie ein einzelner Fahrstreifen.[ ] Matschige Oberfläche bei Regen Umbau 2024: Planungen laufen Seite Weitere Querungen An der Alster An der Alster In der Online Beteiligung genannte Probleme: Queren/ Kreuzen des Radwegs Zu kurze Grünphase Zu langes Warten auf Grün Seite

18 Konflikt mit Radverkehr - Radfahrer auf Gehweg Lange Reihe Illegaler Radfahrer auf Gehweg Seite Konflikt mit Radverkehr - Radfahrer auf Gehweg Lange Reihe Illegaler Radverkehr auf Gehweg Seite

19 Bushaltestelle Gurlittstraße Seite Sprunginsel Lange Reihe Seite

20 Gehwegbreite, Außengastronomie, Blaue Linien Lange Reihe Lange Reihe Gastronomie verengt Gehwegfläche Die Lange Reihe ist zu schmal um Außengastronomie, Fußgänger, Parkstreifen, Fahrradfahrer, Autos und Busse aufzunehmen. Sie kollabiert täglich zu den Stoßzeiten [ ] Seite Gehwegbreite, Außengastronomie, Blaue Linien Lange Reihe Lange Reihe Gastronomie verengt Gehwegfläche Die Lange Reihe ist zu schmal um Außengastronomie, Fußgänger, Parkstreifen, Fahrradfahrer, Autos und Busse aufzunehmen. Sie kollabiert täglich zu den Stoßzeiten [ ] Seite

21 Pause 10 Minuten Pause Bitte nehmen Sie an unserer kurzen Umfrage zur Langen Reihe teil Seite Gehwegbreite Koppel Baulich zu schmal, unter 1,0m Der Gehweg ist hier ohnehin schon sehr schmal. Die Poller machen eine Nutzung mit Kinderwagen oder Rollstuhl zum Slalomparcour Seite

22 Gehwegbreite Koppel Baulich zu schmal, unter 1,0m Der Gehweg ist hier ohnehin schon sehr schmal. Die Poller machen eine Nutzung mit Kinderwagen oder Rollstuhl zum Slalomparcour Seite Gesicherte Querungsmöglichkeit fehlt Kirchenallee (Bahnhofsbereich) Kein gesicherter Übergang zwischen Steintorplatz und Ernst-Merck-Straße Die Kirchenallee TRENNT den Hauptbahnhof vom Stadtteil St. Georg. Hier geht es vorrangig um den Kfz-Verkehr. Fußgänger und Radfahrer haben das Nachsehen.[ ] Seite

23 Gesicherte Querungsmöglichkeit fehlt Kirchenallee (Bahnhofsbereich) Kein gesicherter Übergang zwischen Steintorplatz und Ernst-Merck-Straße Fußgängerfurten rot markiert Die Kirchenallee TRENNT den Hauptbahnhof vom Stadtteil St. Georg. Hier geht es vorrangig um den Kfz-Verkehr. Fußgänger und Radfahrer haben das Nachsehen.[ ] GeoBasisKarten Hamburg Seite Gesicherte Querungsmöglichkeit fehlt Ernst-Merck-Straße/ Heidi-Kabel-Platz/ Holzdamm Gesicherte Querung fehlt an drei Armen der Kreuzung Seite

24 Gesicherte Querungsmöglichkeit fehlt Ernst-Merck-Straße/ Heidi-Kabel-Platz/ Holzdamm Gesicherte Querung fehlt an drei Armen der Kreuzung (rot markiert) GeoBasisKarten Hamburg Seite Gesicherte Querungsmöglichkeit fehlt Seite

25 Gesicherte Querungsmöglichkeit fehlt Rostocker Straße, Danziger Straße, Brennerstraße Abschaffung Zebrastreifen Vor ca. 1 Jahr wurden die Zebrastreifen in den Zone 30 kmh. Gebieten entfernt. Da wir viele Schulen und Kitas in St. Georg haben, ist das eine Gefährdungslage für die Kinder. Es gibt davon mehrere Orte, an denen die Zebrastreifen fehlen. Seite Gesicherte Querungsmöglichkeit fehlt Rostocker Straße, Danziger Straße, Brennerstraße Abschaffung Zebrastreifen Vor ca. 1 Jahr wurden die Zebrastreifen in den Zone 30 kmh. Gebieten entfernt. Da wir viele Schulen und Kitas in St. Georg haben, ist das eine Gefährdungslage für die Kinder. Es gibt davon mehrere Orte, an denen die Zebrastreifen fehlen. Seite

26 Barrierefreiheit Spadenteich Kopfsteinpflaster Seite Barrierefreiheit Spadenteich Kopfsteinpflaster Seite

27 Barrierefreiheit Schmilinskystraße Mangelhafter Oberflächenbelag Seite Barrierefreiheit Schmilinskystraße Mangelhafter Oberflächenbelag Seite

28 Gesicherte Querungsmöglichkeit fehlt/ Trampelpfad Beim Strohhause, Höhe U- und S- Bahnstation Berliner Tor Trampelpfad im Bereich der Mittelinsel Gesicherte Querung stellte einen Umweg von gut 90 Metern und zwei Ampelphasen dar Seite Gesicherte Querungsmöglichkeit fehlt/ Trampelpfad Beim Strohhause, Höhe U- und S- Bahnstation Berliner Tor Trampelpfad im Bereich der Mittelinsel Gesicherte Querung stellte einen Umweg von gut 90 Metern und zwei Ampelphasen dar GeoBasisKarten Hamburg Seite

29 Angstraum Übergang Münzviertel Unterführung Repsoldstraße Mangelhafte Sichtverhältnisse Keine Fluchtmöglichkeit Seite Angstraum Übergang Münzviertel Unterführung Repsoldstraße Mangelhafte Sichtverhältnisse Keine Fluchtmöglichkeit Seite

30 E-Scooter E-Scooter Wegbreite durch E-Scooter verengt / blockiert Sehr viele E-Scooter werden sehr oft gedankenlos einfach irgendwo abgestellt. Sie sind im Dunkel schwer erkennbar und verringern den ohnehin schon geringen Platz für Fußgänger[ ] E-Scooter blockieren taktile Elemente Illegale Nutzung der Gehwege durch E-Scooter Seite Danke für Ihre Aufmerksamkeit

31 Impressum Dieses Dokument ist Teil einer Präsentation und ohne die mündlichen Erläuterungen unvollständig Claudia Kruse Freie und Hansestadt Hamburg Bezirksamt Hamburg Mitte Fachamt Management des Öffentlichen Raums Planung, Entwurf und Neubau Straßen MR 31 Caffamacherreihe 1-3, Hamburg Tel. : E-Fax: Web: Dipl.-Ing. Andreas Schmitz IKS Mobilitätsplanung Universitätsplatz Kassel iks-planung.de 2020 IKS Mobilitätsplanung, Kassel Seite

Protokoll Planungspaziergang Elmschenhagen / Kroog Route 2 Start: Andreas-Hofer-Platz, Elmschenhagen

Protokoll Planungspaziergang Elmschenhagen / Kroog Route 2 Start: Andreas-Hofer-Platz, Elmschenhagen Protokoll Planungspaziergang Elmschenhagen / Kroog Route 2 Start: Andreas-Hofer-Platz, Elmschenhagen Datum: 05. Oktober 2016 Beginn: 18.00 Uhr Anwesende: 15 Teilnehmer, darunter Hr.Bohn (Tiefbauamt), Ortsbeiratsmitglieder,

Mehr

Stand: , Dietmar Nitsche, ADFC-Hildesheim

Stand: , Dietmar Nitsche, ADFC-Hildesheim Viele Fußwege haben inzwischen das weiße Zusatzschild "Radfahrer frei". Diese Wege darf der Radfahrer benutzen - muss er aber nicht. Der Radfahrer kann die Fahrbahn der Straße nutzen. Auf dem Fußweg ist

Mehr

Erhaltungsmanagement für Hamburgs Straßen. Saseler Chaussee / Bergstedter Chaussee zwischen Stadtbahnstraße und Immenhorstweg

Erhaltungsmanagement für Hamburgs Straßen. Saseler Chaussee / Bergstedter Chaussee zwischen Stadtbahnstraße und Immenhorstweg Erhaltungsmanagement für Hamburgs Straßen Saseler Chaussee / Bergstedter Chaussee zwischen Stadtbahnstraße und Immenhorstweg Lage im Umfeld 2 Planungsbereich Bergstedt Saselbek Saseler Chaussee Bergstedter

Mehr

# 1 Knotenpunkt Wandsbeker Markstraße / Brauhausstraße

# 1 Knotenpunkt Wandsbeker Markstraße / Brauhausstraße # 1 Knotenpunkt Wandsbeker Markstraße / Brauhausstraße 62 42 Der Radweg verschwenkt an der Kreuzung extrem und wird von Fußgänger immer mitgenutzt, da keine klare Trennung zwischen Geh- und Radweg ist.

Mehr

Begehung Baienfurt. Protokoll. 25. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Gemeinde Baienfurt. Seite 1 von 5

Begehung Baienfurt. Protokoll. 25. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Gemeinde Baienfurt. Seite 1 von 5 Protokoll Datum Ort 25. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Gemeinde Baienfurt Inhalt 1 Begrüßung... 2 2 Station 1: Kreuzung Friedhofstraße/ Ravensburgerstraße Thema PKW & Fußverkehr... 2 3 Station 2: Waldseer

Mehr

Planungswerkstatt Friedhofstraße Carl-Ulrich-Straße

Planungswerkstatt Friedhofstraße Carl-Ulrich-Straße Planungswerkstatt Friedhofstraße Carl-Ulrich-Straße Wir gestalten unsere Straße! 27.09.2018 Bild: www.mobilityweek.eu 1 Agenda 27. September 2018 Begrüßung durch Bürgermeister Herbert Hunkel Straßenbahn

Mehr

Umplanung Max-Brauer-Allee. von Palmaille bis Holstenstraße Grundlagenermittlung

Umplanung Max-Brauer-Allee. von Palmaille bis Holstenstraße Grundlagenermittlung Umplanung Max-Brauer-Allee von Palmaille bis Holstenstraße Grundlagenermittlung Übersicht Max-Brauer-Allee Kreuzung Holstenstraße/ Max-Brauer-Allee Kreuzung Julius-Leber-Str./ Max-Brauer-Allee Altonaer

Mehr

Ein Quiz für Einsteiger ADFC Gießen

Ein Quiz für Einsteiger ADFC Gießen Richtig im Radverkehr? Ein Quiz für Einsteiger 2011 ADFC Gießen 1) Wie schnell dürfen Autos und Fahrräder hier maximal fahren? A) Wenn nichts anderes ausgeschildert ist, 30 km/h. ) g, B) An den Fußverkehr

Mehr

Erfassung der Radschulwege am Computer

Erfassung der Radschulwege am Computer Erfassung der Radschulwege am Computer A Zugriff, Anmeldung und Navigation 1. Rufe die Internetadresse unter https://radschulwegeplan.lgl-bw.de auf 2. Klicke mit dem Mauszeiger zuerst auf den Menü-Punkt

Mehr

Begehung Weingarten. Protokoll. 27. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Weingarten Innenstadt. Seite 1 von 5

Begehung Weingarten. Protokoll. 27. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Weingarten Innenstadt. Seite 1 von 5 Protokoll Datum Ort 27. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Weingarten Innenstadt Inhalt 1 Begrüßung... 2 2 Station 1: Kreuzung Niederbieger Straße/ Waldseer Straße Thema PKW... 2 3 Station 2: Löwenplatz Thema

Mehr

Probleme im Straßenverkehr in München

Probleme im Straßenverkehr in München Probleme im Straßenverkehr in München Knapp 4000 Einträge in weniger als einer Woche: Der Problem Atlas der SZ dokumentiert, wo Sie sich im Münchner Straßenverkehr unsicher fühlen. Doch an welchen Radwegen,

Mehr

1 Arbeitsblatt Zu Fuß unterwegs Altersgruppe 6 bis 11 Jahre. Arbeitsblatt. Zu Fuß unterwegs. Altersgruppe 6 bis 11 Jahre

1 Arbeitsblatt Zu Fuß unterwegs Altersgruppe 6 bis 11 Jahre. Arbeitsblatt. Zu Fuß unterwegs. Altersgruppe 6 bis 11 Jahre 1 Arbeitsblatt Zu Fuß unterwegs Altersgruppe 6 bis 11 Jahre Arbeitsblatt Zu Fuß unterwegs Altersgruppe 6 bis 11 Jahre 2 Arbeitsblatt Zu Fuß unterwegs Altersgruppe 6 bis 11 Jahre Ihr könnt diese Bilder

Mehr

Schwarzwald-Baar-Kreis

Schwarzwald-Baar-Kreis Schwarzwald-Baar-Kreis Villingen Poller an der Unterführung B 33 Für Ortsunkundige erschließt sich die Notwendigkeit dieser Poller nicht. Es sollte überprüft werden, ob dieser weiterhin bestehen muss.

Mehr

Verkehrsprobleme rund um Vauban Lösungsvorschläge

Verkehrsprobleme rund um Vauban Lösungsvorschläge Verkehrsprobleme rund um Vauban Lösungsvorschläge Für eine gute und sichere Fahrradanbindung Vauban Freiburg City via Wiesentalstraße und Oltmannsstraße 1. Probleme der Fahrradanbindung (Seiten 1-2) 1.2.

Mehr

Landeskonferenz Radschnellverbindungen Qualitätsstandards und Musterlösungen für Radschnellverbindungen in Baden-Württemberg

Landeskonferenz Radschnellverbindungen Qualitätsstandards und Musterlösungen für Radschnellverbindungen in Baden-Württemberg Landeskonferenz Radschnellverbindungen Qualitätsstandards und Musterlösungen für Radschnellverbindungen in Baden-Württemberg 29. Juni 2018 Dipl.-Geogr. Günter Bendias, brenner BERNARD ingenieure GmbH 1

Mehr

Ost-West-Radachse vom Schillerteich bis zur Saarstraße

Ost-West-Radachse vom Schillerteich bis zur Saarstraße Herzlich Willkommen vom Schillerteich bis zur Saarstraße Bürgerversammlung 13.10.2015 18:00 21:00 Uhr Alvar-Aalto-Kulturhaus Hörsaal 1-4 1 Diese Veranstaltung heute, weil der Planungsstand so weit ist,

Mehr

Stuttgart, Weinsteige

Stuttgart, Weinsteige Stuttgart, Weinsteige Zeitnahe Schaffung einer Radverkehrsroute bergauf Eine Zusammenstellung der erforderlichen Maßnahmen aus Sicht des ADFC Stuttgart Autor: Frank Zühlke November 2015 Zeitnahe Schaffung

Mehr

Der Radweg am Isebekkanal. Verkehrsuntersuchung

Der Radweg am Isebekkanal. Verkehrsuntersuchung Der Radweg am Isebekkanal Verkehrsuntersuchung Stand: 28.08.2014 Der Radweg am Isebekkanal Bestandsaufnahme Auftraggeber: Bezirksamt Eimsbüttel Fachamt Management des öffentlichen Raumes Grindelberg 66

Mehr

Maßnahmenblatt Radnutzungskonzept Maßnahme P01

Maßnahmenblatt Radnutzungskonzept Maßnahme P01 Maßnahme P01 Finowtal Finow 4 Verbindung 1: VV9 Verbindung 2: Stadtteil-Verbindung Länge wenn Strecke: 880 Meter Straßenname: - Straßenname 2: - Sonstige (Forst-,Wirtschaftswege etc.) Informeller Weg;

Mehr

Entwurf sicherer Anlagen des Fußverkehrs

Entwurf sicherer Anlagen des Fußverkehrs Entwurf sicherer Anlagen des Fußverkehrs 1. Deutscher Fußverkehrskongress 15.09.2014 Prof. Dr.-Ing. Jürgen Steinbrecher Gliederung der Präsentation Vorbemerkungen Regelwerke Anforderungen Verkehrssicherheit

Mehr

Überplanung des Straßenzuges

Überplanung des Straßenzuges Überplanung des Straßenzuges Krausestraße - Mühlenstraße - Brauhausstraße - Hammer Straße von Bramfelder Straße bis Pappelallee in Hamburg Auftakttermin Öffentlichkeit am 27.01.2016 www.lsbg.hamburg.de

Mehr

Quelle: https://www.strassenkatalog.de/osm/dreieich dreieich stadt.png

Quelle: https://www.strassenkatalog.de/osm/dreieich dreieich stadt.png 1 2 Makrolage: Sprendlingen ist mit 20000 Einwohnern der größte Stadtteil von Dreieich. Der Knotenpunkt befindet sich im Landkreis Offenbach in Hessen. Sprendlingen grenzt im Norden an die Stadt Neu Isenburg.

Mehr

Trasse Mitte-Nord. a) Bahnhofstraße/St.-Guido-Straße Optimierung Grünfläche

Trasse Mitte-Nord. a) Bahnhofstraße/St.-Guido-Straße Optimierung Grünfläche Trasse Mitte-Nord a) Bahnhofstraße/St.-Guido-Straße Optimierung Grünfläche Die Grünfläche zwischen der Fahrbahn und dem Radweg (auf Höhe der Villa Ecarius) erhöht das Risiko für Radfahrer in der Einmündung

Mehr

Alster Fahrradachsen Vorfahrt für den Radverkehr!

Alster Fahrradachsen Vorfahrt für den Radverkehr! Vorfahrt für den Radverkehr! Die Hamburger Bevölkerung liebt die Alster, das Alstervorland und den Alsterpark 2 erholen segeln joggen flanieren chillen Freunde treffen spazieren grillen 3 schauen genießen

Mehr

Abschlussdialog Verkehrsberuhigung Nürnberger Straße

Abschlussdialog Verkehrsberuhigung Nürnberger Straße Abschlussdialog Verkehrsberuhigung Nürnberger Straße 11.10.2016 Verkehrsberuhigung Orschel-Hagen, Nürnberger Straße Gebietsabgrenzung Nürnberger Straße Länge 1,4 km Verkehrsberuhigung Orschel-Hagen, Nürnberger

Mehr

Verkehrsversuch Hassee. Präsentation am OBR Hassee/Vieburg

Verkehrsversuch Hassee. Präsentation am OBR Hassee/Vieburg Verkehrsversuch Hassee Präsentation am 28.10.2014 OBR Hassee/Vieburg Ablauf der Präsentation 1. Ziele des Verkehrsversuchs 2. Erfahrungsberichte zum laufenden Verkehrsversuch 3. Maßnahmen zur Verbesserung

Mehr

Schulwegplan. für die. Längenfeldschule. in Balingen

Schulwegplan. für die. Längenfeldschule. in Balingen Schulwegplan für die Längenfeldschule in Balingen November 2015 Allgemeine Hinweise zum Schulweg Kinder sollten bei zumutbaren Entfernungen grundsätzlich nicht mit dem Auto zur Schule gebracht werden,

Mehr

Forderungen aus dem Kiezspaziergang vom 8. Oktober 2015

Forderungen aus dem Kiezspaziergang vom 8. Oktober 2015 Forderungen aus dem Kiezspaziergang vom 8. Oktober 2015 1 Augen auf, Senioren! Am 8. Oktober 2015, einem regnerischen Herbsttag, machten sich 25 Senior_innen und Fachkräfte auf, ihren Kiez zu erkunden.

Mehr

VELOROUTE 13. GERTIGSTRAßE von Mühlenkamp bis Barmbeker Straße. Öffentliche Veranstaltung

VELOROUTE 13. GERTIGSTRAßE von Mühlenkamp bis Barmbeker Straße. Öffentliche Veranstaltung VELOROUTE 13 GERTIGSTRAßE von Mühlenkamp bis Barmbeker Straße Öffentliche Veranstaltung 27.11.2018 ABLAUF DER VERANSTALTUNG 19 21:30 UHR Begrüßung und Einstieg Erläuterungen zum Planungsanlass - Veloroutenausbau

Mehr

Vorschläge und Wünsche rund um den Wienerberg/Rudolfshügel

Vorschläge und Wünsche rund um den Wienerberg/Rudolfshügel Radgruppe Favoriten Ausarbeitungen zum 30.3.2017 Vorschläge und Wünsche rund um den Wienerberg/Rudolfshügel - Verlegung Hauptradroute vom Anningerweg in die Grenzackerstraße (Seite 3) - Sperrflächemarkierung

Mehr

Haupstr. Ecke Robert Leicht Kein Kommentar

Haupstr. Ecke Robert Leicht Kein Kommentar Haupstr. Ecke Robert Leicht Kein Kommentar Trotz vieler Menschen nur Mindestmaß Vom Auto verdrängte Radfahrer kommen auf den ohnehin zu engen Weg Diese Kreuzung muss dringend für den Fußgänger verbessert

Mehr

Radfahren in Lüneburg

Radfahren in Lüneburg Radfahren in Lüneburg! Änderungen und Verbesserungen im Jahr 2012 Sülztorstraße Foto: adfc 2010; Sülztorstraße Blick Richtung Süden Entlang der Sülztorstraße bestand bisher ein baulich angelegter Radweg

Mehr

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Reinhold Maier

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Reinhold Maier Sichere Straßen für Fußgänger und Radfahrer Univ.-Prof. Dr.-Ing. Reinhold Maier LVW Fachtagung Rostock April 2015 Schutz für die Ungeschützten Technische Universität Dresden Professur Straßenverkehrstechnik

Mehr

Sanierungsgebiet Stuttgart 28 (West) Vorschlag zur Neugestaltung Bismarckplatz. Verbesserungen für Fußgänger und Radfahrer

Sanierungsgebiet Stuttgart 28 (West) Vorschlag zur Neugestaltung Bismarckplatz. Verbesserungen für Fußgänger und Radfahrer Kreisverband Stuttgart e.v. Rotebühlstraße 86/1 70178 Stuttgart Fon 0711/46 90 92-79 Fax 0711/46 90 92-60 info@vcd-stuttgart.de www.vcd-stuttgart.de 2. Juli 2014 Sanierungsgebiet Stuttgart 28 (West) Vorschlag

Mehr

WAS PASST IN DIE GERTIGSTRAßE?

WAS PASST IN DIE GERTIGSTRAßE? Kann man den vorhandenen Radweg verbreitern? - Gehweg wird schmaler als heute, Konflikte auf Gehweg bleiben bestehen - Radweg verläuft teilweise auf Privatgrund, Fläche steht ggf. nicht dauerhalt zur Verfügung

Mehr

PRÄSENTATION DES VORENTWURFS ZUR ERNEUERUNG DER BISMARCKSTRASSE

PRÄSENTATION DES VORENTWURFS ZUR ERNEUERUNG DER BISMARCKSTRASSE PRÄSENTATION DES VORENTWURFS ZUR ERNEUERUNG DER BISMARCKSTRASSE Öffentliche Informationsveranstaltung im Hamburg-Haus, Doormannsweg 12 04. Mai 2017 Begrüßung Thomas Pröwrock Bezirksamt Eimsbüttel, Leiter

Mehr

Städtebauförderung: Innenstadtkonzept Bestandsanalyse Verkehr

Städtebauförderung: Innenstadtkonzept Bestandsanalyse Verkehr Städtebauförderung: Innenstadtkonzept Bestandsanalyse Verkehr Bau- und Planungsausschuss 02.12.2015 Dipl.-Ing. Jens Rümenapp Gertz Gutsche Rümenapp GbR, Hamburg/Berlin Gliederung Verkehrskonzept Ergebnisse

Mehr

Fahrradstraße Harvestehuder Weg Evaluation und Maßnahmen zur Verbesserung

Fahrradstraße Harvestehuder Weg Evaluation und Maßnahmen zur Verbesserung Fahrradstraße Harvestehuder Weg Evaluation und Maßnahmen zur Verbesserung Informationsveranstaltung am 02.10.2015 in der Hochschule Fresenius Hamburg Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation 1. Rückblick

Mehr

Überplanung des Straßenzuges

Überplanung des Straßenzuges Überplanung des Straßenzuges Krausestraße - Mühlenstraße - Brauhausstraße - Hammer Straße von Bramfelder Straße bis Pappelallee in Hamburg Planungswerkstatt am 25.05.2016 www.lsbg.hamburg.de Programm 18:00

Mehr

VEP Erlangen - Meilenstein F2 Fuß- und Radverkehr

VEP Erlangen - Meilenstein F2 Fuß- und Radverkehr VEP Erlangen - Meilenstein F2 Fuß- und Radverkehr Beitrag zur 17. Sitzung des Forum VEP Erlangen am 25. April 2018 1 Dankmar Alrutz Planungsgemeinschaft Verkehr PGV- Alrutz Hannover 1 Gliederung snetz

Mehr

Schulwegplan. der Realschule am Eichberg

Schulwegplan. der Realschule am Eichberg Schulwegplan der Realschule am Eichberg Allgemeine Hinweise zum Schulweg Ein sicherer Schulweg ist gemeinsames Anliegen von Schule, Eltern, Schülern, Stadt und Polizei. Schulwegepläne weisen Aufmerksamkeitsstellen,

Mehr

Krugenofen Erneuerung. Bürgerinformation am

Krugenofen Erneuerung. Bürgerinformation am Krugenofen Erneuerung Bürgerinformation am 12.06.2014 Ablauf der Bürgerinformationsveranstaltung Anlass der Baumaßnahme (Erneuerung der Versorgungsleitungen) Bauzeitenplan Vorstellung der bisherigen Planung

Mehr

Beteiligungsverfahren Borgweg. Senatsprogramm Busbeschleunigung Auftaktveranstaltung am Epiphanien-Kirche Großheidestraße 44

Beteiligungsverfahren Borgweg. Senatsprogramm Busbeschleunigung Auftaktveranstaltung am Epiphanien-Kirche Großheidestraße 44 Beteiligungsverfahren Borgweg Senatsprogramm Busbeschleunigung Auftaktveranstaltung am 15.07.2016 Epiphanien-Kirche Großheidestraße 44 Herangehensweise DER ORT ANFORDERUNGEN Anforderungen ÖPNV Anforderungen

Mehr

Vaihingen Vaihinger Markt (alt) und Schwabengalerie (neu) Vaihinger Markt. Schwabengalerie. Straße

Vaihingen Vaihinger Markt (alt) und Schwabengalerie (neu) Vaihinger Markt. Schwabengalerie. Straße Vaihingen Vaihinger Markt (alt) und Schwabengalerie (neu) Der alte und der neue Teil des Zentrums sind durch eine wichtige Straße getrennt. Vaihinger Markt Schwabengalerie Straße Stadtautobahn Tunnel Sept

Mehr

SOZIALE ERHALTUNGS- VERORDNUNG ST. GEORG

SOZIALE ERHALTUNGS- VERORDNUNG ST. GEORG SOZIALE ERHALTUNGS- VERORDNUNG ST. GEORG ST. GEORG: URBANES WOHNEN IM STADTZENTRUM St. Georg grenzt direkt an die Innenstadt an und verfügt über ein sehr vielfältiges Milieu. Rund 10.000 Menschen leben

Mehr

INFORMATIONSVORLAGE ZUM VERSAND

INFORMATIONSVORLAGE ZUM VERSAND Dezernat..IV.. Az. INFORMATIONSVORLAGE ZUM VERSAND Datum: 30.9.2016 Nr. V515/2016 Betreff Ideenplattform 2016, Idee Nr. ID 56 Zebrastreifen Leo-Sternbach-Straße Betrifft Antrag / Anfrage: Ideenplattform

Mehr

Textblatt zum Film. Zu Fuß unterwegs. Sekundarstufe I

Textblatt zum Film. Zu Fuß unterwegs. Sekundarstufe I Textblatt zum Film Zu Fuß unterwegs Sekundarstufe I 2 Textblatt Zu Fuß unterwegs Sekundarstufe 1 Yara und Rondek gehen in den Park. Unterwegs bekommt Yara eine Nachricht von Darko, Rondek bittet sie stehen

Mehr

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Bochum, September 2010 Klaus Kuliga ADFC Bochum Ideale Verhältnisse... 2 ... und tägliche Realität 3 Sicher Rad fahren Warum? Radfahrer können durch ihr Verhalten zur

Mehr

Wege für Radfahrer im Stadtteil (1/7)

Wege für Radfahrer im Stadtteil (1/7) Folien zur Broschüre Mein Fahrrad-Tagebuch Stand 2/09 Seite 1 Wege für Radfahrer im Stadtteil (1/7) Sachinformationen für Lehrerinnen und Lehrer Übersicht: Wege für das Rad Radfahrer finden im Gegensatz

Mehr

Einwohnerversammlung am

Einwohnerversammlung am Einwohnerversammlung am 14.05.2014 GRUND FÜR ÄNDERUNGEN BVerwG v. 18.11.2010-3 C 42.09 Leitsatz: Eine Radwegebenutzungspflicht darf nur angeordnet werden, wenn aufgrund der besonderen örtlichen Verhältnisse

Mehr

RVS Die Highlights der neuen Richtlinie für den Radverkehr. NÖ RADL-GIPFEL in Krems

RVS Die Highlights der neuen Richtlinie für den Radverkehr. NÖ RADL-GIPFEL in Krems RVS 03.02.13 Die Highlights der neuen Richtlinie für den Radverkehr Dipl.-Ing. Klaus Robatsch Bereichsleiter Präventionsberatung KFV - Kuratorium für Verkehrssicherheit 9.6.2011 NÖ RADL-GIPFEL in Krems

Mehr

Gefährliche Stellen im Radwegenetz in Oberschleißheim. Für Radfahrer, Fußgänger und Kinder gefährliche Stellen im Oberschleißheimer Straßenverkehr

Gefährliche Stellen im Radwegenetz in Oberschleißheim. Für Radfahrer, Fußgänger und Kinder gefährliche Stellen im Oberschleißheimer Straßenverkehr Gefährliche Stellen im Radwegenetz in Oberschleißheim Für Radfahrer, Fußgänger und Kinder gefährliche Stellen im Oberschleißheimer Straßenverkehr S-Bahnhof, Bahnsteigausgang Süd-Ost Fußweg von der Radlunterführung

Mehr

Verkehrsregeln für Fahrradfahrer Beispiele aus Lüdinghausen World Safety Days Maggi-Werk Lüdinghausen 28. April 2014

Verkehrsregeln für Fahrradfahrer Beispiele aus Lüdinghausen World Safety Days Maggi-Werk Lüdinghausen 28. April 2014 Verkehrsregeln für Fahrradfahrer Beispiele aus World Safety Days Maggi-Werk 28. April 2014 Querung Ostwall In Richtung Stadt In Richtung Schule Radfahrer sind keine Fußgänger. Es gelten die Regeln für

Mehr

Radwege oder Radfahrstreifen -

Radwege oder Radfahrstreifen - Radwege oder Radfahrstreifen - sind Protected Bike Lanes die Alternative? Melissa Latzel M.Sc. Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de

Mehr

Erhöhung der Verkehrssicherheit auf der Stapenhorststraße

Erhöhung der Verkehrssicherheit auf der Stapenhorststraße 23..206 Erhöhung der Verkehrssicherheit auf der Stapenhorststraße Stadt Bielefeld Amt für Verkehr Bürgerinformationsveranstaltung Verkehrsaufkommen Unfallgeschehen Eifler Verkehrsaufkommen DTV: durchschnittliche

Mehr

Vorwort 5 Begriffsbestimmungen 6 Radfahranlage 6. Fahrordnung auf Radfahranlagen 7 Vorrang 7 Verhaltensregeln für Radfahrer 7

Vorwort 5 Begriffsbestimmungen 6 Radfahranlage 6. Fahrordnung auf Radfahranlagen 7 Vorrang 7 Verhaltensregeln für Radfahrer 7 Impressum Herausgeber: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Fachabteilung 18B Öffentlicher Verkehr und Verkehrsplanung Stempfergasse 7, 8010 Graz Inhaltliche Bearbeitung: Dr. FRIESSNEGG, Ing. FEIGG,

Mehr

Der Grünpfeil. a) zügig auf die Kreuzung fahren und rechts abbiegen.

Der Grünpfeil. a) zügig auf die Kreuzung fahren und rechts abbiegen. Start Der Grünpfeil Frage 1: Wenn ich mich einer roten Ampel nähere, die über ein Grünpfeil-Schild verfügt und ich rechts abbiegen will, muss ich erst den Blinker setzen und dann a) zügig auf die Kreuzung

Mehr

Verkehrsberatung Ortsdurchfahrt B33 Stufe II: Optimierbarkeit LSA-Koordinierung

Verkehrsberatung Ortsdurchfahrt B33 Stufe II: Optimierbarkeit LSA-Koordinierung Verkehrsberatung Ortsdurchfahrt B33 Stufe II: Optimierbarkeit LSA-Koordinierung WASSERVERSORGUNG ABWASSERENTSORGUNG Haslach im Kinzigtal, 29.01.2015 Dipl.-Ing. Florian Krentel VERKEHR BERATUNG Hintergrund

Mehr

Praktische Beispiele der Anwendung von Regelwerken für den Fußverkehr

Praktische Beispiele der Anwendung von Regelwerken für den Fußverkehr Praktische Beispiele der Anwendung von Regelwerken für den Fußverkehr Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Haller Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de

Mehr

Geschäftsstraßen beleben, Sicherheit für Fußgänger, Gehwege für den Fußgänger, Verkehr dezent abwickeln

Geschäftsstraßen beleben, Sicherheit für Fußgänger, Gehwege für den Fußgänger, Verkehr dezent abwickeln Möglichkeiten die Mitte von Stuttgart-Vaihingen attraktiver zu gestalten In Stuttgart-Vaihingen wünschen sich viele Bürger eine attraktive und lebendige Ortsmitte. Dazu bringen wir hiermit einige Vorschläge

Mehr

Stadtteilspaziergang 60+

Stadtteilspaziergang 60+ Stadtteilspaziergang 60+ (SeniorInnen) - Gut zu Fuß im Wohngebiet unterwegs? - Komme ich überall hin, wo ich hin möchte? - Fühle ich mich sicher? - Wo gibt es Verbesserungsbedarf? VCD Kreisverband Region

Mehr

Als Hauptproblem haben wir die Ortsdurchfahrt Gehrden auf Stadtweg und Schulstraße ausgemacht.

Als Hauptproblem haben wir die Ortsdurchfahrt Gehrden auf Stadtweg und Schulstraße ausgemacht. Als Hauptproblem haben wir die Ortsdurchfahrt Gehrden auf Stadtweg und Schulstraße ausgemacht. Istzustand: Fahrt vom Kreisel in Richtung Süd nach Lemmie Auf den kombinierten Fuß/Radwegen hat man keine

Mehr

Ergebnisse der Bürgerbefragung. Bezirksamt Eimsbüttel Fachamt Management des öffentlichen Raumes Grindelberg Hamburg

Ergebnisse der Bürgerbefragung. Bezirksamt Eimsbüttel Fachamt Management des öffentlichen Raumes Grindelberg Hamburg Bezirksamt Eimsbüttel Fachamt Management des öffentlichen Raumes Grindelberg 62-66 20139 Hamburg Stadtraumerneuerung Osterstraße Juni 2014 Ergebnisse der Bürgerbefragung vom 02. bis 07. Juni 2014 auf dem

Mehr

Gehwege in Heidelberg aus Kindersicht

Gehwege in Heidelberg aus Kindersicht Gehwege in Heidelberg aus Kindersicht am Beispiel Rohrbach die Rohrbacher Kinderbeauftragten Dr. Knud Jahnke / Detlev Bork Ein wichtiger Wechsel des Blickwinkels: die Verkehrswelt aus Kindersicht Karl

Mehr

Empfehlungen zur barrierefreien Sicherung von Baustellen

Empfehlungen zur barrierefreien Sicherung von Baustellen Empfehlungen zur barrierefreien Sicherung von Baustellen - AUSZUG - Kapitel 4: Regelpläne zur barrierefreien Sicherung von Baustellen Stand: Juli 2017 Stadt Freiburg 2017 Empfehlungen zur barrierefreien

Mehr

Bundesweiter Arbeitskreis Radschnellwege beim Regionalverband Ruhr Machbarkeitsstudie Radschnellverbindungen Großraum Nürnberg

Bundesweiter Arbeitskreis Radschnellwege beim Regionalverband Ruhr Machbarkeitsstudie Radschnellverbindungen Großraum Nürnberg Bundesweiter Arbeitskreis Radschnellwege beim Regionalverband Ruhr 16.09.2016 Machbarkeitsstudie Radschnellverbindungen Großraum Nürnberg Frank Jülich Stadt Nürnberg / Verkehrsplanungsamt Machbarkeitsstudie

Mehr

Radverkehrsbeirat der Stadt Würzburg. TOP 2 Radachse 3 Versbach

Radverkehrsbeirat der Stadt Würzburg. TOP 2 Radachse 3 Versbach 1 Radverkehrsbeirat der Stadt Würzburg 7. Sitzung am 20.07.2016 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr TOP 2 Radachse 3 Versbach Vortragender: Dipl.-Ing. Heiko Biesler BPR Beraten Planen Realisieren Bernd F. Künne &

Mehr

MÜLHEIM 2020 Flaniermeile Frankfurter Straße Vorstellung der Entwurfsplanung

MÜLHEIM 2020 Flaniermeile Frankfurter Straße Vorstellung der Entwurfsplanung MÜLHEIM 2020 Flaniermeile Frankfurter Straße Vorstellung der Entwurfsplanung Amt fü r Straßen + Folie 1 Frankfurter Straße Folie 2 Änderungen gegenüber dem Vorentwurf Elisabeth-Breuer-Straße bleibt in

Mehr

i. Schienengebundener Öffentlicher Verkehr ii. Straßengebundener Öffentlicher Verkehr iii. Warteflächen / Barrierefreiheit

i. Schienengebundener Öffentlicher Verkehr ii. Straßengebundener Öffentlicher Verkehr iii. Warteflächen / Barrierefreiheit Gliederung 41 a) Modal Split b) Fließender Kfz-Verkehr c) Öffentlicher Verkehr i. Schienengebundener Öffentlicher Verkehr ii. Straßengebundener Öffentlicher Verkehr iii. Warteflächen / Barrierefreiheit

Mehr

Anlage 2. Bezirk Spandau. Machbarkeitsstudie Aufwertung und Umgestaltung der Wilhelmstädter Geschäftsstraßen. April 2014

Anlage 2. Bezirk Spandau. Machbarkeitsstudie Aufwertung und Umgestaltung der Wilhelmstädter Geschäftsstraßen. April 2014 Aufwertung und Umgestaltung der Wilhelmstädter Adamstraße, Querschnittsaufteilung östlicher Abschnitt zwischen Pichelsdorfer Straße und Földerichstraße Umbau des Straßenraumes mit baulicher Reduzierung

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit, Poller? Pflege. Elternhaltestellen

Öffentlichkeitsarbeit, Poller? Pflege. Elternhaltestellen Fussgängerüberwege am 1 Kreisverkehr Waldstraße Probleme beim Queren Kreisverkehr Amt, Straßenverkehrsb. 2 Einfahrt Kaufland Probleme beim Queren Kurve Kaufland, Richtung Kita 3 Mittelstraße in der Kurve

Mehr

Alles auf Grün? Qualitätvolles Queren an Ampeln

Alles auf Grün? Qualitätvolles Queren an Ampeln ALLES FUSSGÄNGERFREUNDLICH AUF GRÜN QUALITÄTVOLLES ÜBER DIE QUEREN STRASSE AN AMPELN QUERUNGEN SICHER FACHSEMINAR UND KOMFORTABEL FUSSGÄNGERFREUNDLICH GESTALTEN - FACHSEMINAR ÜBER DIE AM STRASSE 13. JUNI

Mehr

Verkehrspolitik. Fußverkehrsstrategie für Berlin Modellprojekt 4 Fußverkehrsfreundliche Ampeln

Verkehrspolitik. Fußverkehrsstrategie für Berlin Modellprojekt 4 Fußverkehrsfreundliche Ampeln Verkehrspolitik Fußverkehrsstrategie für Berlin Modellprojekt 4 Fußverkehrsfreundliche Ampeln Kurzbericht Vorwort Der Berliner Senat möchte die Ampeln noch fußgängerfreundlicher gestalten. Auf der Basis

Mehr

INFORMATIONSVERANSTALTUNG STRAßENZUG SANDER DAMM

INFORMATIONSVERANSTALTUNG STRAßENZUG SANDER DAMM INFORMATIONSVERANSTALTUNG STRAßENZUG SANDER DAMM Sanierung des Straßenzugs Sander Damm / Lohbrügger Markt / Am Beckerkamp / Habermannstraße / Binnenfeldredder zwischen Bergedorfer Straße und Landesgrenze

Mehr

Radverkehr Erfurt Vertr.-Prof. Dr.-Ing. Christine Große

Radverkehr Erfurt Vertr.-Prof. Dr.-Ing. Christine Große Radverkehr Erfurt Auswertung der Regelwerke zum Radverkehr Vertr.-Prof. Dr. Christine Große 13.10.2009 Vertr.-Prof. Dr.-Ing. Christine Große Ausgewertete Regelwerke Folgende technische Regelwerke wurden

Mehr

Route 2. Route 2. Radschulwegplan. Route Driescher Hof. Couven-Gymnasium

Route 2. Route 2. Radschulwegplan. Route Driescher Hof. Couven-Gymnasium C Radschulwegplan Couven-Gymnasium Route Vaalserquartier 4 11 14 12 3 10 9 8 7 6 5 15 2 13 1 Radschulwegplan Couven-Gymnasium Route Driescher Hof Routenbeschreibung Driescher Hof Hinweg zum Couven Die

Mehr

Arbeitsstand. akp_ Stadtplanung+Regionalentwicklung. Barriereatlas Innenstadt Minden. 1. Kurzvorstellung der bearbeitenden Büros

Arbeitsstand. akp_ Stadtplanung+Regionalentwicklung. Barriereatlas Innenstadt Minden. 1. Kurzvorstellung der bearbeitenden Büros Arbeitsstand 1. Kurzvorstellung der bearbeitenden Büros 2. Was heißt Barrierefreiheit im öffentlichen Raum? 3. Umfrage und Begehung 4. Ausgewählte Themen des Barriereatlas 5. Weitere Arbeitsschritte: kurzer

Mehr

Markierung beidseitiger Schutzstreifen (innerorts) (Musterlösung Nr. 1)

Markierung beidseitiger Schutzstreifen (innerorts) (Musterlösung Nr. 1) Markierung beidseitiger Schutzstreifen (innerorts) (Musterlösung r. 1) Schmalstrichmarkierung (0,12 m breit, 1,00 m Länge, 1,00 m Lücke, Lage mittig zwischen den Verkehrsflächen) Parkstreifen Sicherheitstrennstreifen

Mehr

BürgerInitiative Sicheres Sperberslohe

BürgerInitiative Sicheres Sperberslohe BürgerInitiative Sicheres Sperberslohe www.buergerinitiative-sperberslohe.de Die Begehungen in Sperberslohe im Rahmen der Inklusion haben zu folgenden Erkenntnissen geführt: In den Seitenstraßen, abseits

Mehr

Maßnahmen-Nr.: Lagebeschreibung Hauptstr./Talstr. Baulast Gemeinde. Maßnahmentyp Lichtsignalanlage. Priorität: 1. Nettokosten: 17.

Maßnahmen-Nr.: Lagebeschreibung Hauptstr./Talstr. Baulast Gemeinde. Maßnahmentyp Lichtsignalanlage. Priorität: 1. Nettokosten: 17. K01 Typ: Knoten Hauptstr./Talstr. Lichtsignalanlage 1 17.000 Signalisierung für Radfahrer ergänzen. Zur Sicherung der Querung wird die vorhandene Fußgänger-LSA für den Radverkehr erweitert. Aus Richtung

Mehr

Städtebauliche Einbindung Löwentor

Städtebauliche Einbindung Löwentor Städtebauliche Einbindung Löwentor Auftraggeber: Stadt Emmerich am Rhein Auftragnehmer: Heinz Jahnen Pflüger Stadtplaner und Architekten Partnerschaft Kasinostraße 76a 52066 Aachen TOPs: Rahmenbedingungen

Mehr

Rundfahrt Angenehmes Radfahren in der Leopoldstadt

Rundfahrt Angenehmes Radfahren in der Leopoldstadt Rundfahrt Angenehmes Radfahren in der Leopoldstadt 1 Einleitung: Die Leopoldstadt als zentraler Bezirk Wiens wird dementsprechend stark vom Radverkehr be- als auch durchfahren. Durch den hohen Grünraumanteil

Mehr

Fußgängerverkehr. 1 Einordnung des Fußgängerverkehr im Masterplan Mobilität. 2 Anforderungen an Verkehrsanlagen und die Qualität des Fußgängerverkehrs

Fußgängerverkehr. 1 Einordnung des Fußgängerverkehr im Masterplan Mobilität. 2 Anforderungen an Verkehrsanlagen und die Qualität des Fußgängerverkehrs Fußgängerverkehr 1 Einordnung des Fußgängerverkehr im Masterplan Mobilität Der Fußgängerverkehr kann im Maßstab des Masterplan Mobilität, d.h. der strategischen Planung für das gesamte Stadtgebiet, nicht

Mehr

Integriertes Verkehrskonzept Südliche Luisenstadt

Integriertes Verkehrskonzept Südliche Luisenstadt VERKEHRSPLANUNG STRASSENENTWURF STRASSENVERKEHRSTECH- NIK IMMISSIONSSCHUTZ PROJEKTSTEUERUNG Integriertes Verkehrskonzept Südliche Luisenstadt Partizipativer Stadtspaziergang 1/3 historische Grünzüge Dokumentation

Mehr

Herzlich willkommen. Die Hansestadt Rostock.

Herzlich willkommen. Die Hansestadt Rostock. 1 Herzlich willkommen. Die Hansestadt Rostock. Umgestaltung und Erneuerung der Ulmenstraße, des Ulmenmarktes und der Maßmannstraße in Rostock Kröpeliner Torvorstadt Sitzung des Ortsbeirates Kröpeliner-Tor-Vorstadt

Mehr

Verkehrssicherheitsarbeit. Herzlich Willkommen zur Veranstaltung. Huppertz. Schutzstreifen für den Radverkehr. Bernd Huppertz 1

Verkehrssicherheitsarbeit. Herzlich Willkommen zur Veranstaltung. Huppertz. Schutzstreifen für den Radverkehr. Bernd Huppertz 1 Herzlich Willkommen zur Veranstaltung Schutzstreifen für den Radverkehr 1 Radwege Der Radverkehr muss i.d.r. ebenso wie der Kfz-Verkehr die Fahrbahn benutzen. 2 Radwege sprinzip Trennung der Verkehrsarten

Mehr

RADVERKEHRSKONZEPT WANDSBEK ONLINEBETEILIGUNG FAHRRAT-WANDSBEK.DE. Abschlussauswertung nach vier Monaten Betrieb (

RADVERKEHRSKONZEPT WANDSBEK ONLINEBETEILIGUNG FAHRRAT-WANDSBEK.DE. Abschlussauswertung nach vier Monaten Betrieb ( RADVERKEHRSKONZEPT WANDSBEK ONLINEBETEILIGUNG FAHRRAT-WANDSBEK.DE Abschlussauswertung nach vier Monaten Betrieb (09.03.2015 30.06.2015) Onlinebeteiligung Fahrrat-Wandsbek.de 2014177, Stand: 28.08.2015

Mehr

Art des Weges bzw. der Straße: Wegeverbindung entlang des Gievenbachs in Richtung Roxeler Straße Arnheimweg: Hauptsammelstraße, Tempo-30-Zone

Art des Weges bzw. der Straße: Wegeverbindung entlang des Gievenbachs in Richtung Roxeler Straße Arnheimweg: Hauptsammelstraße, Tempo-30-Zone Anlage 2 Umlaufsperre Arnheimweg Nummer: 001 Gievenbeck, Arnheimweg, auf Höhe der Einmündung Laustiege Wegeverbindung entlang des Gievenbachs in Richtung Roxeler Straße Arnheimweg: Hauptsammelstraße, Tempo-30-Zone

Mehr

Ergebnisdokumentation

Ergebnisdokumentation Ergebnisdokumentation Klimaschutzteilkonzept Zukunftsmobilität St. Ingbert Planungsspaziergang am 19. Oktober 2018 Treffpunkt: Kreuzung Theodorstraße/ Gabelsbergerstraße Datum: 19.10.2018 Uhrzeit: 17:00

Mehr

Ausschnitt - Waddenhausen - Nord

Ausschnitt - Waddenhausen - Nord Stadt Lage Stadtentwicklungskonzept Ausschnitt - Waddenhausen - Nord Radweg wird zugeparkt (Gebrauchtwagenhändler) Flächendecken schlechter Zustand der Straßen (Schlaglöcher etc.) Optimierung Radwegeführung

Mehr

Auswertung Umfrage Schulwegsicherheit. Ortsteile Fredersdorf-Süd und Vogelsdorf

Auswertung Umfrage Schulwegsicherheit. Ortsteile Fredersdorf-Süd und Vogelsdorf Auswertung Umfrage Schulwegsicherheit Ortsteile Fredersdorf-Süd und Vogelsdorf Repräsentativität der Ergebnisse Fred-Vogel-Grundschule Vier-Jahreszeiten-Grundschule 46% 45% 54% 55% gesamt 45% Bogen abgegeben

Mehr

Protokoll. Fußverkehrs-Checks Erste Begehung in Böblingen am

Protokoll. Fußverkehrs-Checks Erste Begehung in Böblingen am Protokoll Fußverkehrs-Checks Erste Begehung in Böblingen am 17.07.2018 Ort: Böblingen Diezenhalde Datum: 17.07.2018 Uhrzeit: 18:30-20:30 Uhr Anwesende: 30 Personen Protokoll: Fabian Friedelt, Merja Spott

Mehr

Radverkehrskonzept Stadt Varel

Radverkehrskonzept Stadt Varel ANLAGE 5 Zusammenfassung Konfliktpunkte Straße / Route Hauptroute 1 / Büppel Zentrum Maßnahmen / Vorschläge 1. Am Tannenkamp / GS Büppel Konfliktbereich: - Hohe Verkehrsbelastung auf dem Weg - Ggf Einrichtung

Mehr

Präsentation und Protokoll der öffentlichen Veranstaltung am

Präsentation und Protokoll der öffentlichen Veranstaltung am Umgestaltung der Straße Sternschanze 3. Bauabschnitt zwischen dem U- Bahnhof Sternschanze und der Schanzenstraße Präsentation und Protokoll der öffentlichen Veranstaltung am 23.05.2011 Begrüßung und Vorstellung

Mehr

Umgestaltung Berrenrather Straße von der Universitätsstraße bis Sülzgürtel

Umgestaltung Berrenrather Straße von der Universitätsstraße bis Sülzgürtel Umgestaltung Berrenrather Straße von der Universitätsstraße bis Sülzgürtel Was sind die Ergebnisse der ersten Werkstatt? Was soll heute entschieden werden? Peter Gwiasda, Planungsbüro VIA eg, Köln Schwerpunktsetzung

Mehr

Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen. Ja wer denn sonst? (Seniorenmagazin Öffentlicher Dienst Baden Württemberg Mai/2017)

Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen. Ja wer denn sonst? (Seniorenmagazin Öffentlicher Dienst Baden Württemberg Mai/2017) Seniorenrat Hilzingen An den GR Hilzingen BM Metzler Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen. Ja wer denn sonst? (Seniorenmagazin Öffentlicher Dienst Baden Württemberg Mai/2017) Antrag des Seniorenrates

Mehr

Begehung Berg. Protokoll. 18. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Gemeinde Berg (Ettishofen & Kasernen) Seite 1 von 6

Begehung Berg. Protokoll. 18. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Gemeinde Berg (Ettishofen & Kasernen) Seite 1 von 6 Protokoll Datum Ort 18. September 2018, 17:30 20:00 Uhr Gemeinde Berg (Ettishofen & Kasernen) Inhalt 1 Begrüßung... 2 2 Station 1: In den Obstwiesen 3, Thema PKW... 2 3 Station 2: Altdorfer Straße 10,

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Kassel Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

SYKER RADWEGENETZ BRUNS, EL KAHOUDA, ERCIN, RIPPE, SCHULTE, TANISIK

SYKER RADWEGENETZ BRUNS, EL KAHOUDA, ERCIN, RIPPE, SCHULTE, TANISIK SYKER RADWEGENETZ BRUNS, EL KAHOUDA, ERCIN, RIPPE, SCHULTE, TANISIK GLIEDERUNG Anforderungen nach ERA Schutzstreifen Radwegbenutzungspflicht Radfahrstreifen Zweirichtungsradweg Gemeinsame Geh- und Radwege

Mehr