Nr November 2020

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nr November 2020"

Transkript

1 Ouartier Ziitig Nr. 130 November 2020

2 Grüezi Mir fällt es aktuell schwer, das Editorial für diese Ausgabe der Quartierzeitung zu schreiben. Sind es die vergangenen Monate oder die Ungewissheit der Zukunft, welche mich etwas lähmen? Ist es der Stand by, in welchem wir mit unseren Aktivitäten nach wie vor stehen? Und doch, gerade wenn ich in diese Gedanken habe, merke ich, dass die Zuversicht und das Positive sich wieder in den Vordergrund stellen. Liebe Leserinnen und Leser, ich wünsche Ihnen zum Jahresabschluss besinnliche Weihnachtstage im kleinen Kreise und wünsche Ihnen beste Gesundheit bleiben Sie gesund wir sehen uns wieder im 2021! Marcel Villiger Präsident Quartiergemeinschaft Sternmatt Ein positives Erlebnis waren für mich sicher auch die vielen Rückmeldungen, welche wir für die neue Quartierzeitung erhielten vielen Dank dafür! Ich darf auch Eugenia Neidhart gratulieren. Sie ist die erste Siegerin unseres Titelbildwettbewerbs. Das Bild der letzten Ausgabe wurde auf dem roten Platz der Stiftung Rodtegg aufgenommen. Auch in dieser Zeitung haben Sie wieder die Möglichkeit, am Titelbild Wettbewerb teilzunehmen. 2 Wo ist das? In unserem Quartier gibt es viele Dinge zu entdecken. Wissen Sie wo dieses Objekt steht? Sende ein Foto von dem Objekt an: Wettbewerb Einkaufsgutschein im Wert von CHF 20 zu gewinnen. Gesponsert von Spar. Einsendeschluss: 30. Dezember 2020

3 Inhalt 4 Dorfplatz 20 Ausblick 8 Nachbarschaft 19 Adventsfenster 10 Lieblingsplatz 14 Marktplatz Cover: Tobias Eichelberger 11 Spielplatz 12 Brockenstube 3

4 Dorfplatz Zeichnung im Gedenken an Sorello 4

5 Sternmatt Quartiergemeinschaft Ciao Ciao Sorello Dorfplatz Die Geissen beim Bireggschulhaus erfreuen jeden Tag viele Waldspaziergänger und Familien. Sei es zum Reden, zum Beobachten oder einfach «nur» zum Zeitvertrieb. Regelmässige Besucher mussten nun aber feststellen, dass die Geissenfamilie kleiner wurde. Leider mussten wir von Sorello (weisse Geiss) Abschied nehmen. Nach einem erfüllten Leben bei uns im Quartier, ist er altershalber eingeschlafen. Kurz darauf haben wir dann beim Geissengehege Zeichnungen gefunden, welche Kinder Sorello zum Abschied gezeichnet haben. Vielen Dank im Namen der Geissen. Foto: Marcel Villiger Wohnüberbauung Pollux Die Bauarbeiten an der Sternmattstrasse 68/70 laufen auf Hochtouren. Der Rohbau kommt planmässig voran. Mit der Einstellhalle wurde bereits begonnen. Danach erfolgt die restliche Auffüllung der Baugrube. Parallel entstehen in verschiedenen Etappenausführungen die Wände und Decken vom Erdgeschoss bis Attikageschoss der beiden Wohnhäuser. Gemäss aktuellem Bauprogramm wird im Frühjahr 2021 der Rohbau fertiggestellt. Nach Einbringung des Unterlagsbodens im Sommer 2021 wird am Innenausbau gearbeitet, so dass die Wohnungen im Frühjahr 2022 bezugsbereit sind. polluximmobilien.ch 42. ordentliche Generalversammlung Der erste Anlauf, die Generalversammlung im März durchzuführen, mussten wir kurzfristig absagen. Lange war unklar, ob wir in diesem Jahr überhaupt eine GV durchführen können. Im Herbst nutzten wir dann aber ein Fenster und führten die GV am Mittwoch, 14. Oktober unter Berücksichtigung der BAG-Vorgaben im Saal der Stiftung Rodtegg durch. Die Teilnehmerzahl war überschaubar. Ich konnte das erste Mal jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer per Name begrüssen. Hat doch auch was positives und persönliches. Doch nicht nur einzelne Quartierbewohner nahmen teil, nebst dem neuen Direktor der Stiftung Rodtegg Helmut Bühler, durften wir auch Frau Stadträtin Franziska Bitzi Staub und den Quartierpolizist Philipp Sigrist begrüssen. Da wir sowohl auf ein Essen wie auch einen Apéro verzichteten, wird die Ausgabe 2020 wohl als die kürzeste GV in die Geschichte eingehen. 5

6 Naturberatung im öko-forum Dorfplatz Möchten Sie Ihre Kirschlorbeerhecke ersetzen, Ihren Garten mit Wildblumen oder einheimischen Sträuchern schmücken oder Nischen für Tiere wie Igel und Nützlinge anlegen? Oder haben Sie unbekannte Schädlinge im Garten oder Haus, welche Sie umweltfreundlich bekämpfen wollen? Falls ja, sind Sie beim öko-forum genau richtig. Am Löwenplatz 11 erhalten kostenlose Beratung im Umgang mit Schädlingen, Neophyten, unerwünschten Hausbewohnern wie Marder und naturnaher Gartengestaltung. Oder Sie nehmen telefonisch oder per Mail Kontakt auf: Zur konkreten Umsetzung Ihrer Naturgarten-Ideen, die städtische Umweltschutzstelle bietet über «Luzern grünt» kostenlose Beratungen vor Ort an und unterstützt Sie beispielsweise mit der Gratis-Abgabe von Wildsträuchern. luzerngruent.ch Brief des Samichlaus Sali zäme, ich war auch in diesem Jahr bereits in den Vorbereitungen für den Waldsamichlaus. In dieser Vorbereitung habe ich mich zusammen mit meinen Helfern intensiv auch mit der speziellen Situation mit Covid-19 auseinandergesetzt. Der Anlass lebt vom direkten Kontakt mit den Kindern. Aufgrund meines Alters gehöre ich aber natürlich zur Risikogruppe und die Gesundheit meiner Mitmenschen liegt mir sehr am Herzen. Aufgrund dieser Tatsache muss ich mein Besuch bei euch in diesem Jahr leider absagen. Die fehlenden strahlenden Kinderaugen und die immer sehr kreativen Värsli und Liedli werden mir fehlen. Ich hoffe aber auf Euer Verständnis. Ich wünsche heute schon allen eine besinnliche Adventszeit bliibed gsond! 6

7 Sinnvolle Geschenke Dorfplatz Chaotische Wohnzimmer, hitzige Diskussionen und ohrenbetäubende Rollenspiele auf der einen Seite; Spannung, Spass und Genuss auf der anderen Seite. Unbestritten, das Freie Spiel ist eine faszinierende Sache und entsteht meist unerwartet. Aktuell treffen erste Weihnachtswunschanfragen von Grossmueti, Nonno, Götti und Co. ein. Anbei drei Gedanken zu sinnvollen Geschenkideen, die Sie und Ihre Kinder für lange Zeit glücklich machen. Gedanke Nr. 1: Das Spielmaterial eignet sich für dies und das Spiele mit mehreren Einsatzmöglichkeiten. Vielseitig einsetzbares Material regt die Fantasie, den Gestaltungswillen und die Entwicklung der Kinder an. Gedanke Nr. 2: Die Bedeutung von Selbstgemachtem Spielmaterialien, die selbst hergestellt, ausgesucht oder aufgewertet werden, haben für Kinder einen besonderen Wert. Gedanke Nr. 3: Gemeinsame Erlebnisse schaffen reichhaltige Spielideen. Leider geht häufig vergessen, dass «echte» Erfahrungen, beispielsweise einen Besuch auf der Baustelle, eine Entdeckungstour entlang des Seeufers oder eine Zugfahrt, die Ideenquellen des kindlichen Spiels sind. Kurz und knapp: Sinnvolle Weihnachtsgeschenke von A wie Ausflug bis Z wie Zange ermöglichen Ihrem Kind ein vertieftes, spannendes und nachhaltiges Spiel. akzent-luzern.ch 7

8 Nachbar Der Lederwarenreparaturen-Engel 8

9 schaft Foto: Tobias Eichelberger Text: Raimund Erni Am Zihlmattweg 5, leicht zurückversetzt von der Strasse, ein paar Treppenstufen hoch, liegt die Lederwerkstatt von Angelo Carino. Wer den Laden betritt, findet sich in einer anderen Welt. Orte wie diese, sind heutzutage selten geworden. Hektik und Alltag bleiben draussen, drinnen in der Werkstatt empfängt einem mit italienischem Charme das freundliche Lächeln von Angelo. Lederduft liegt in der Luft, sorgfältig verarbeitete Gürtel, Taschen und Portemonnaies sind ausgestellt, die Zeit tickt langsamer. Alles hat seinen Platz und seine Geschichte. Die Lederverarbeitungsmaschinen sind mechanisch und haben Jahrzehnte auf dem Buckel. Displays sucht man vergebens. «Alles gute alte Qualitätsarbeit», lobt Angelo seine Maschinen und kommt ins Schwärmen. Jede Maschine hat ihre ganz eigene Geschichte. Wo nötig hat Angelo die Maschinen modifiziert, teils motorisiert. «Für gewisse Arbeiten bin ich inzwischen der Einzige, der die richtige Maschine dazu hat», erzählt er stolz. Die handwerklichen Fähigkeiten von Angelo sind weit über das Quartier hinaus bekannt. Er ist Fachmann für Reparaturen von Taschen, Gürteln, Rucksäcken, Reissverschlüssen, Golftaschen, Blachen, Accessoires, Portemonnaies und vielem mehr. Dieses «viele mehr» ist bei Angelo nicht bloss eine Floskel. Ob Masken für den Carneval von Venedig, Lederkleider für Angy Burri oder die Kofferreparatur eines Kunden mit Chauffeur und Rolls Royce, Angelo hat schon alles gemacht. Eigentlich wollte Angelo Carino Automechaniker werden. Lehrstellen gab s damals aber fast keine. So folgte er seiner älteren Schwester und machte wie sie in der Firma Calendaria in Immensee eine Lehre als Portefeuille. Während 3,5 Jahre lernte er das Lederhandwerk von Grund auf. Zur Arbeit tuckerte er jeden Tag mit dem 2-Gang-Töffli von Luzern nach Immensee bei Sonne, Regen oder Schnee. Sein handwerkliches Talent wurde schon während der Lehrzeit geschätzt, die langen Haare und seine Begeisterung für Rockmusik weniger. Nach der Lehre arbeitete Angelo in verschiedenen Lederverarbeitungsfirmen im Raum Zürich, erweiterte sein Fachwissen und sammelte Erfahrungen. Er nähte und verarbeitete fast alles, was man mit Leder machen kann, von Turnmatten bis zu Autositzen. Eines Tages dann sagte seine Frau: «Such dir doch eine Arbeit in der Nähe». So klopfte Angelo beim Lederwarengeschäft Zimmermann in Luzern an. Dieser meinte: «Du musst dich selbständig machen, für Leute wie dich gibt es Arbeit genug». Gesagt, getan. Das war Seither hat Angelo seine Lederwarenwerkstatt am Zihlmattweg. Anfänglich erledigte er fast ausschliesslich Aufträge von anderen Lederverarbeitungsfirmen. Im Laufe der Zeit ist immer mehr Laufkundschaft dazugekommen. Heute ist es ein Mix aus Firmenund Kundenaufträgen. Die Coronazeit geht auch an der Lederwarenwerkstatt von Angelo nicht spurlos vorüber. Während des Lockdowns im Frühling musste er vorübergehend schliessen, Kurzarbeit anmelden und vom Ersparten leben. «Ich will mein Geschäft unbedingt behalten» meint er zur aktuellen Situation. «Irgendwie wird es gehen» sagt Angelo und fügt hinzu: «Ich freue mich über alle, die bei mir vorbeikommen». Die Werkstatt von Angelo Carino, ein bisschen versteckt im Sternmattquartier, ist eine kleine Oase. Wer schon mal dort war, weiss, dass es nebst handwerklicher Qualitätsarbeit bei Angelo weit mehr gibt, nämlich Zeit für einen Schwatz und ein offenes Ohr. Immer mal wieder schauen Freunde und Bekannte vorbei. «Bei Nähmaschinenölflecken hilft Babypuder» sagt er, «bei anderen Sorgen hilft Kaffee und zuhören». Und für ganz grosse Sorgen gibt s zum Kaffee einen Schluck «Medizin» aus dem Schrank. Der Name Angelo, zu deutsch Engel, scheint mir passend. angelocarino.ch 9

10 Lieblingsplatz Philipp Sigrist arbeitet seit acht Jahren als Quartierpolizist Der Dorfplatz bildet das Zentrum des Quartiers Sternmatt. Hier begegnen sich die unterschiedlichsten Bewohner des Quartiers. Der Austausch mit Jung und Alt ist für mich sehr wertvoll, sowohl beruflich als auch menschlich. 10

11 Spielplatz Welches Sternmatt- Maskottchen trifft ins Tor? Foto: Tobias Eichelberger 11

12 Brockenstube 1981 Winterstimmung im Januar 1981 mit Polizei-Notrufsäule. 12

13 Brockenstube 2010 Unsere Quartierziitig damals und heute Artikel zum Jubiläum der 100. Ausgabe im November Foto: Chronik Sternmatt Quartiergemeinschaft Unsere Quartier Ziitig feiert Ihre 100. Ausgabe. Dies ist ein Grund zum Jubilieren. Vor 33 Jahren, im November 1977, erschien die 1. Quartier Ziitig unter der Regie von Alois Gernet. Dazumal wurde die Zeitung noch ohne moderne Technik in reiner Handarbeit erstellt. Texte wurden auf der Schreibmaschine getippt und anschliessend mit Japanmesser und Klebstift zusammengestellt. Viele Jahre wurde die Zeitung durch Alois Gernet mit Unterstützung von Edy Ruchti, Ernst Schnellmann und Alois Stalder gestaltet und geprägt. Später, ab 1995, übernahm Rainer Ammann die Gestaltung der Zeitung und führte die Quartier Ziitig ins Computerzeitalter ein. Herausgeberin: Quartiergemeinschaft Sternmatt Nr. 100 / November 2010 / 33. Jg Luzern Jubiläum 100 Ausgabe 4 Frohe Musik-Laune im De Samichlaus chond Wohn- und Pflegeheim Sternmatt Am Sonntag 28. November 2010 Von Willy Ammann um Uhr aus dem Wald und 5 Saisonstart von Open Sunday in der Hubelmatt-Turnhalle zieht zum Hügelweg-Platz. Am 7. November 2010 Artikel: Quartier Ziitig Nr. 100 Im August 2009 wurde das Blatt nochmals etwas erneuert und erscheint seither in einem neuen Kleid. Gestaltet wird die Zeitung seit dem Rücktritt von Rainer Ammann von Kai Nestler und Gilles Freiburghaus mit Unterstützung von Luca Wolf, Willy Ammann und den Vorstandsmitgliedern, welche immer tolle Artikel über die Veranstaltungen beisteuern. Kai Nestler 6/7 Zum Andenken an Frau Rosa (Rösli) Waldis-Fischer und Edy Ruchti Gedichte und SCHTÄRNEFÖIFI 8 Schulklassen zu Besuch bei der Kinderund Jugendarbeit In kleinen Gruppen konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen und Wünsche zu ihrer Freizeitgestaltung sammeln. 11 Unser Quartier stellt sich vor Vereine und Geschäfter aus unserem Quartiers stellen sich vor. Am Sonntag, 28. November 2010, ist es wieder soweit: Der Samichlaus zieht ins Quartier ein! Anlässlich des 100 Jahre-Jubiläums der Wohngenossenschaft Geissenstein-EBG wird der Samichlaus einen etwas längeren Weg auf sich nehmen und die Quartierbewohnerinnen und Quartierbewohner nicht auf dem Kirchenplatz Weinbergli, sondern auf dem Hügelweg- Platz begrüssen. Um Uhr wird er mit seinem Gefolge und begleitet von Trychlen und Fackelträgern beim Waldweg aus dem Wald kommen und auf der Route Waldweg Dorfstrasse Am Rain Hügelweg um etwa Uhr auf dem Hügelweg- Platz eintreffen. Sie alle sind herzlich eingeladen, den Samichlaus ein Stück des Weges zu begleiten oder auf dem Hügelweg-Platz auf ihn zu warten. Für die Kinder, welche ihm ein Samichlaussprüchlein aufsagen oder mit ihm plaudern, wird er sicher wieder ein Chlaussäckli dabeihaben. Für Gross und Klein wird es heissen Tee und Glühwein sowie Grittibänze oder ein feines Stück Lebkuchen geben. Wir hoffen, dass auch Sie dieses Jahr zusammen mit ihren Kindern, ihren Grosskindern, Verwandten, Freunden oder Nachbarn den Weg zum Samichlaus finden werden. Er wird sich bestimmt über Ihren Besuch freuen! 13

14 Marktplatz Ammann AG Luzern Bauen Umbauen Bewirtschaften Die älteste Luzerner Bauunternehmung ammann-ag.ch, Bergstrasse 10, Luzern Arbos-Gesund-Wohnen.ch Schreinerei-Malerbetrieb-Ausstellung Planung und baubiologische Beratung arbos-gesund-wohnen.ch, Schlundmatt 23, Kriens Bnb «Rittershuus» Übernachtungsmöglichkeit für Freunde und Bekannte bnb-luzern.ch, Sternmattstrasse 43, Luzern Café-Restaurant Sternegg Reichhaltiges Angebot, gutbürgerliche Küche Täglich 7-23 Uhr restaurant-sternegg.ch, Sternmattstrasse 45, Luzern Chrisana GmbH (Bio-)Nahrungsergänzungsmittel Naturkosmetik, Geschenkartikel und Kopierservice Dorfstrasse 8, Luzern Coiffeur Hairdesign Trendige Frisuren und glanzvolle Farben coiffeursalon-hairdesign-luzern.ch Dorfstrasse 8, Luzern Coiffeure MARIMAR Herren und Damen coiffeure-marimar.ch Sternmattstrasse 40, Luzern Coiffeur Querschnett Sonja Werro coiffeur-querschnett.ch Margritenweg 2, Luzern Feldenkrais Methode Bewusstheit durch Bewegen Krankenkassen anerkannt esther-meier.ch, Dorfstrasse 31, Luzern Frei Treuhand Ihr Partner für Buchhaltung und Steuern für KMU und Private Frankenstrasse 9, Luzern Gander Informatik + Multimedia IT-Beratung Verkauf Schulung Installation und Support Waldweg 11, Luzern Gitarren- und E-Bass-Unterricht Roger Gasser, dipl. Musiker rogergasser.ch, Sternmattstrasse 65, Luzern GUTbüro Technik GmbH Beratung, Verkauf + Reparatur-Service von Kopier-Drucker, Toner, Tinten + Papiere gutbt.ch, Zihlmattweg 1, Luzern Hatha-Yoga Helena Häberli-Zimmermann Atem- und Körperarbeit und Entspannung yoga-treff.ch, Dorfstrasse 38, Luzern Haus oder Wohnung im Quartier zum Kauf gesucht. Wir, eine Schweizer Familie mit zwei schulpflichtigen Kindern, freuen uns auf Ihren Anruf: Herbert Koch Auto-, Motofahrschule VKU- und Nothelfer-Kurse fahrschule-koch.ch, Hirtenhofstrasse 83, Luzern Kinesiologie Weibel Corinne Weibel KT Krankenkassenanerkannt kinesiologieweibel.ch, Hügelweg 7, Luzern Kosmetik und Fusspflege Stäldi Ursula Dorfstrasse 31 Luzern marabu bild & text Grafik, Fotografie, Text und Atelierladen marabu.li Sternmattstrasse 38, Luzern marti optik akustik Optiker und Hörgeräteakustiker im Shopping Center Schönbühl martioptikakustik.ch, Langensandstrasse 23, Luzern Phoenix Sicherheitsdienst Für Ihre Sicherheit Moosmattstrasse 29, Luzern Priska Jenni Architektur GmbH Agentur für Gestaltung den Ideen Raum geben priskajenni.ch Bruchmattstrasse 12, Luzern Psychotherapie & Coaching Weber Eidg. anerk. Psychotherapeut Krankenkassen anerkannt roland-weber.ch, Rodteggstrasse 8a, Luzern Massage und Körpertherapie Geraldine Woodford Krankenkassen anerkannt re-balance.ch, Sternegg 1, Luzern Spar Supermarkt Alles für den täglichen Gebrauch und etwas mehr. Willkommen zum täglichen Einkauf! spar.ch/spar-maerkte/albert-stalder , Dorfstrasse 31a, Luzern Spirituelle Beratung & Begleitung Engel-Kraft-Behandlung, Trance Healing intuitive Trance Medialität simone-egli.ch, Sternhalde 2, Luzern Tanzschule-RaizCuba Tanzen heisst leben! Salsa, Son, Rumba, Reggaeton, Zumba tanzschule-raizcuba.ch, Rodteggstrasse 8a, Luzern Veloflick Verkauf und Reparatur aller Velos und Bikes City-Bikes, E-Bikes, Mountain Bikes veloflick.ch, Studhaldenstrasse 37, Luzern Weber Kaffeemaschinen Kaffeemaschinen und Staubsauger Neustadtstrasse 44, Luzern YOGA Gruppen- und Einzelunterricht Rodteggstrasse 12, Luzern 14

15 Marktplatz Podologie ReflexzonenTherapie Moosmattstrasse Luzern fussladen.ch Angelo Carino Fachmann für sämtliche Reparaturen von Lederwaren, Taschen uvm Zihlmattweg 5 angelocarino.ch Probleme mit der Stadtverwaltung? Wir helfen Ihnen neutral, kostenlos, vertraulich Ombudsstelle Stadt Luzern Hirschengraben 31, 6003 Luzern - Tel Termine nach Vereinbarung martioptikakustik.ch Wer wird meine neue Pflegefamilie? «Ich lebe auf einer Wohngruppe von Compass Hubelmatt und würde mich freuen, immer wieder Wochenenden und Ferien in einer Familie zu verbringen. Mega wäre es, wenn die Familie in der oder nahe bei der Stadt Luzern wohnt.» Compass Hubelmatt Wir unterstützen, begleiten und schulen Pflegefamilien in ihrer Tätigkeit und entschädigen sie für diese anspruchsvolle Aufgabe finanziell. Maya Würsch, Leiterin Fachstelle Pflegeplatzierungen beantwortet gerne Ihre Fragen. marti optik akustik im Shopping Center Schönbühl Kontakt: T /

16 Marktplatz Fit-Gymnastik 60+ im Quartier Aqu a- Fit ne ss Gym-Fit Gymnastikstudio im Hote d l e l a P aix Yolanda Ammann, dipl. Gymnastiklehrerin Tel Velo-Werkstatt für alle Velos 5 Minuten vom Bahnhof Waldstätterstrasse Luzern Würdevoll und persönlich. Luzern Jürg Glanzmann stv. Geschäftsleiter Martin Mendel Geschäftsleiter David Beeler Bestatter mit eidg. Fachausweis Hallwilerweg 5, 6003 Luzern 24 h-telefon

17 Marktplatz Ihre öffentliche Spitex in Luzern 365 Tage und Nächte im Jahr für Sie da! Weitere Informationen: spitex-luzern.ch Bezzola Flavio AG Ihr Maler aus Leidenschaft. Luzern. Kriens. Horw. Giswil Sternegg 6. Postfach Luzern T F FEUER UND FLAMME FÜR FARBEN marabu bild&text graf ik.fotograf ie.text. marabu I Marcel Bucher Sternmattstrasse 38 I 6005 Luzern I Individuell für Sie: Drucksachen, Websites und mehr. Im Atelierladen und im Online-Shop: Karten für jeden Anlass, Koch- und Gedankenbilderbücher, wortgewandte Kleinigkeiten Bauen Umbauen Bewirtschaften Ammann AG Luzern Bergstrasse Luzern Wir schätzen Menschen und bewerten Liegenschaften. arlewo.ch/bewerten Luzern Stans Zug Ihr Immobilienbewerter in der Zentralschweiz, Hugo Odermatt. 17

18 Marktplatz Ein Stück Glück seit Die Haushilfe Luzern unterstützt ältere Menschen, Menschen mit länger dauernden Beeinträchtig un gen oder IV-BezügerInnen beim selbständigen Wohnen zu Hause. Verein Haushilfe Luzern. Birkenstrasse 9/ Luzern Wochenkehr.. Wäsche machen.. Betten. Bettwäsche wechseln.. Einkäufe tätigen.. Mahlzeiten wärmen oder kochen.. Unterstützung beim Umzug.. Begleiten zu Terminen.. Unterstützen bei Spitalaufenthalt.. Entlasten von Angehörigen.. Zuhören, Sicherheit und Halt geben. Mehrfach beeindruckend Drucksachen wecken Emotionen und sprechen die Sinne an. Wir zeigen Ihnen, wie vielfältig Print ist und wie Sie ihn geschickt mit Online-Medien kombinieren. studio berger berg Ihr Kontakt: Brigitte Marty, Tel Konzeption Kommunikation Gestaltung bergerberg.ch 18

19 Advents fenster Dorfstrasse 32 Bodenhofterrasse 26 Auf Weinbergli 1 Bodenhofterrasse 27 Sternmattstrasse 73 Dorfstrasse Sternmattstrasse 33 Dorfstrasse 32b Sternmattstrasse 79 Sternmattstrasse 37 Dorfstrasse 34 Dorfstrasse Bodenhofterrasse 18a Hügelweg 1 Dorfstrasse 34 Bodenhofterrasse 65 Waldweg 3 Dorfstrasse Höhenweg 1 Dorfstrasse 26 Sternau 1 Höhenweg 10 Am Rain 8 Kirche St. Michael Gemeinsam durch die Vorweihnachtszeit. Wir bringen etwas Licht und Vorweihnachtstimmung in das Quartier. Sehen Sie hier, an welchem Tag, welches Fenster geöffnet wird. 19

20 Ausblick 25 Dezember 31 Dezember Weihnachten Findet trotz Covid-19 im familiären Rahmen statt Silvester Findet trotz Covid-19 im familiären Rahmen statt 01 Januar Glück und Gesundheit Auf ein neues Jahr voller Veranstaltungen Information Mitgliedschaft Redaktion Gestaltung Druck quartier-sternmatt.ch CHF 20 pro Haushalt CH Marcel Villiger Raimund Erni studio bergerberg Exemplare Brunner Medien AG

QuartierZiitig. Quartierfest 40 Jahre. Quartiergemeinschaft Sternmatt. Samstag, 1. September, Uhr Pausenplatz Schulhaus Hubelmatt

QuartierZiitig. Quartierfest 40 Jahre. Quartiergemeinschaft Sternmatt. Samstag, 1. September, Uhr Pausenplatz Schulhaus Hubelmatt 40 Jahre-Jubiläum QuartierZiitig Quartierfest 40 Jahre Quartiergemeinschaft Sternmatt Samstag, 1. September, 14.00 24.00 Uhr Pausenplatz Schulhaus Hubelmatt Herausgeberin: Quartiergemeinschaft Sternmatt

Mehr

Mittwoch, 14. März, Uhr Stiftung «die rodtegg» Rodteggstrasse 3, 6005 Luzern. Sehr geehrte Damen und Herren

Mittwoch, 14. März, Uhr Stiftung «die rodtegg» Rodteggstrasse 3, 6005 Luzern. Sehr geehrte Damen und Herren 4 Einladung zur 40. Generalversammlung 5 Jahresbericht 2017 des Präsidenten 8 Quartierkonzert 2018 9 Basar der Frauengruppe Weinbergli 11 Littering, ein Problem in unserem Quartier? Herausgeberin: Quartiergemeinschaft

Mehr

Einladung zur Generalversammlung. Mittwoch, 16. März 2016, Uhr Stiftung die rodtegg, Rodteggstrasse 3, 6005 Luzern

Einladung zur Generalversammlung. Mittwoch, 16. März 2016, Uhr Stiftung die rodtegg, Rodteggstrasse 3, 6005 Luzern 4 Adventsmarkt im Schulhaus Geissenstein 7 Bazar Frauengruppe Weinbergli 8 Einladung zur 38. ordentlichen GV 9 Jahresbericht des Präsidenten Einladung zur Generalversammlung Mittwoch, 16. März 2016, 19.00

Mehr

Mittwoch, 22. März, Uhr Stiftung «die rodtegg» Rodteggstrasse 3, 6005 Luzern

Mittwoch, 22. März, Uhr Stiftung «die rodtegg» Rodteggstrasse 3, 6005 Luzern 5 Einladung zur 39. ordentlichen Generalversammlung 9 Waldspielgruppe Flügepilz 11 Velo-Frühlingsputz Einladung zur Generalversammlung Mittwoch, 22. März, 19.00 21.30 Uhr Stiftung «die rodtegg» Rodteggstrasse

Mehr

Einladung zum Quartierzmorge. Samstag, 26. August 2017, Uhr, Schulhaus Hubelmatt

Einladung zum Quartierzmorge. Samstag, 26. August 2017, Uhr, Schulhaus Hubelmatt 6 Spass und Sport im Hubelmatt 7 Tag der Astronomie in der Sternwarte Hubelmatt 8 Die Pfarrei St. Michael wird 50-jährig Einladung zum Quartierzmorge Spiele für Kinder Samstag, 26. August 2017, 8.00 11.45

Mehr

Ausgabe. De Samichlaus chond. Am Sonntag 28. November 2010 um Uhr aus dem Wald und zieht zum Hügelweg-Platz.

Ausgabe. De Samichlaus chond. Am Sonntag 28. November 2010 um Uhr aus dem Wald und zieht zum Hügelweg-Platz. www.quartier-sternmatt.ch Herausgeberin: Quartiergemeinschaft Sternmatt Nr. 100 / November 2010 / 33. Jg. 6005 Luzern 4 Frohe Musik-Laune im Wohn- und Pflegeheim Sternmatt Von Willy Ammann 5 Saisonstart

Mehr

Quartierzmorge. Einladung zum. Samstag, 27. August 2016, Uhr, Schulhaus Hubelmatt. Alle Quartierbewohner sind herzlich eingeladen!

Quartierzmorge. Einladung zum. Samstag, 27. August 2016, Uhr, Schulhaus Hubelmatt. Alle Quartierbewohner sind herzlich eingeladen! 4 Der Präsident hat das Wort 7 Bericht 38. Generalversammlung der Quartiergemeinschaft Sternmatt 9 Jetzt Die natür liche Lebendigkeit des Moments 10 Wasserleitungsbruch Sternmattstrasse Spiele für Kinder

Mehr

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen der Abend auf stehen aber der August acht aus ähnlich das Ausland allein aus sehen alle das Auto als das Bad alt backen an der Bahnhof andere bald ändern der Baum der Anfang beginnen an fangen bei an kommen

Mehr

Juhui, de Samichlaus chond is Quartier! Am Samstag, 28. November 2015, ist es wieder soweit. Der Samichlaus zieht ins Quartier ein!

Juhui, de Samichlaus chond is Quartier! Am Samstag, 28. November 2015, ist es wieder soweit. Der Samichlaus zieht ins Quartier ein! 4 Quartierzmorgen 2015 5 Der Bachstei ist wieder offen! 7 Parkieren im Sternmattquartier 10 Weihnachtsmarkt im Schulhaus Geissenstein Juhui, de Samichlaus chond is Quartier! Am Samstag, 28. November 2015,

Mehr

Gratis. Schulhaus Hubelmatt Alle Quartierbewohner sind herzlich eingeladen! Spiele für Kinder

Gratis. Schulhaus Hubelmatt Alle Quartierbewohner sind herzlich eingeladen! Spiele für Kinder Herausgeberin: Quartiergemeinschaft Sternmatt Nr. 108 / August 2013 / 36. Jg. 6005 Luzern finden sie uns auf facebook www.quartier-sternmatt.ch 3 Mittagessen in netter Gesellschaft Gratis Quartierzmorge

Mehr

Karen Haubenreisser: Quartiere bewegen.

Karen Haubenreisser: Quartiere bewegen. Karen Haubenreisser: Quartiere bewegen. Das Stadt-Teil-Entwicklungs-Projekt Q 8. Frau Haubenreisser ist Diplom-Psychologin. Sie arbeitet bei der Evangelischen Stiftung Alsterdorf in Hamburg Das ist eine

Mehr

Der Samichlaus kommt ins Quartier. Am Samstag, 26. November, ist es wieder so weit: Der Samichlaus zieht ins Quartier ein!

Der Samichlaus kommt ins Quartier. Am Samstag, 26. November, ist es wieder so weit: Der Samichlaus zieht ins Quartier ein! 5 Quartierzmorge guet ond gmüetlech esch es gsy! 8 «Die Pension» am Zihlmattweg 9 und 11 11 Kunstradfahren live in Luzern erleben Der Samichlaus kommt ins Quartier Am Samstag, 26. November, ist es wieder

Mehr

Einladung zur Generalversammlung

Einladung zur Generalversammlung 4 Jahresbericht des Präsidenten 8 Veloputztage der Kunstradfahrer Luzern 9 Für ein lebendiges Quartierleben: neue Internetplattform Einladung zur Generalversammlung Mittwoch, 25. März 2015, 19.00 22.00

Mehr

Wir trennen lange Wörter mit einem Punkt dazwischen. Manche Wörter sind schwierig, aber sehr bekannt.

Wir trennen lange Wörter mit einem Punkt dazwischen. Manche Wörter sind schwierig, aber sehr bekannt. Kinderabenteuerhof Freiburg e.v. Leichte Sprache Dafür haben wir manche Regeln verändert: Weil man damit alles leichter lesen kann. Schwierige Wörter schreiben wir rot. Dann erklären wir sie. Wir trennen

Mehr

Kreativität mit Herz Geschenke Grafik Lasergravuren

Kreativität mit Herz Geschenke Grafik Lasergravuren Kreativität mit Herz Geschenke Grafik Lasergravuren Ölsteinlicht... 4 Geschenke... 6 Atelier... 8 Grafik & Design...10 Wegbeschreibung...11 Herzlich willkommen in der Welt von Webb Design. Es freut uns,

Mehr

DIE DICH SOFORT GESÜNDER & GLÜCKLICHER MACHEN

DIE DICH SOFORT GESÜNDER & GLÜCKLICHER MACHEN 100 DINGE DIE DICH SOFORT GESÜNDER & GLÜCKLICHER MACHEN 1.) Schau keine Nachrichten. 2.) Trinke einen grünen Smoothie. 3.) Iss bio. 4.) Mache einfach mal nichts. 5.) Trinke einen frischgepressten Gemüsesaft.

Mehr

Mut zur Inklusion machen!

Mut zur Inklusion machen! Heft 6 - März 2016 Mut zur Inklusion machen! ich bin martin hackl hurra ich lebe ich bin martin hackl ich bin 51 Jahre alt von 1973 bis 2014 habe ich in einer groß einrichtung gelebt dort wohnten nur menschen

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser der Stadtbücherei, Termine für die Leseraupe im November 11/2013

Liebe Leserinnen und Leser der Stadtbücherei, Termine für die Leseraupe im November 11/2013 11/2013 Liebe Leserinnen und Leser der Stadtbücherei, Schleichend geht der Oktober in den November über, das heißt aber noch lange nicht, dass es langweilig wird. Denn die Bücherei bringt mit vielen tollen

Mehr

Quartierzmorge Samstag 23. Aug. 2014

Quartierzmorge Samstag 23. Aug. 2014 Herausgeberin: Quartiergemeinschaft Sternmatt Nr. 111 / August 2014 / 37. Jg. 6005 Luzern finden sie uns auf facebook www.quartier-sternmatt.ch 5 Theater und Quartier, das sind wir! Gratis Quartierzmorge

Mehr

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Personen: Daniela, Lotta, die Mutter, Frau Sommer, die Nachbarin, Christbaumverkäufer, Polizist, Frau Fischer, Menschen, Erzähler/in. 1. Szene: Im Wohnzimmer (Daniela

Mehr

Petra Ouschan. Ein Mitmach-Buch zum selbst-gewählten Wohnen

Petra Ouschan. Ein Mitmach-Buch zum selbst-gewählten Wohnen Petra Ouschan Das schaffst du, Anna! Ein Mitmach-Buch zum selbst-gewählten Wohnen Meinungen sind verschieden Anna lebt bei ihrem Vater. Früher ist sie in ein Schule mit Heim gegangen. Weil die Schule so

Mehr

Woche 11: Übung Liste positiver Aktivitäten

Woche 11: Übung Liste positiver Aktivitäten Woche 11: Übung Liste positiver Aktivitäten Angenehme Tätigkeiten heben unsere Stimmung! Finden Sie nun heraus, was Ihnen gut tut. Unsere Auswahl von positiven Aktivitäten soll Ihnen helfen, Ihre persönliche

Mehr

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Inhaltsverzeichnis Leute S. 02-05 Floskeln S. 06-07 Verben S. 08-17 Adjektive S. 18-25 Adverbien S. 26-29 Präpositionen S. 30-32 Konjunktionen S.

Mehr

Gratis. Schulhaus Hubelmatt Alle Quartierbewohner sind herzlich eingeladen! Spiele für Kinder

Gratis. Schulhaus Hubelmatt Alle Quartierbewohner sind herzlich eingeladen! Spiele für Kinder www.quartier-sternmatt.ch Herausgeberin: Quartiergemeinschaft Sternmatt Nr. 102 / August 2011 / 34. Jg. 6005 Luzern 4 Aus dem Vorstand Revision der Bau- und Zonenordnung / Verkehrssicherheit rund um den

Mehr

Ein Jahr ganz anders erleben

Ein Jahr ganz anders erleben Ein Jahr ganz anders erleben Lena Nielsen, Brasilien Ein Auslandsjahr ist ein Jahr wie kein anderes. Es unterscheidet sich so sehr von den ganzen anderen Jahren, die man schon erlebt hat. Wenn man sonst

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

Kapitel 5. Alles klar?

Kapitel 5. Alles klar? Chris: Ich lerne deutsche Grammatik. Jeff: Das kann ich hören. Chris: Morgen haben wir einen Test über Modalverben. Ich muss unbedingt ein A bekommen. Jeff: Musst du das denn so laut machen? Kannst du

Mehr

10 Themen und 10 Geschichten vom Leben geschrieben

10 Themen und 10 Geschichten vom Leben geschrieben 10 Themen und 10 Geschichten vom Leben geschrieben Inhaltsverzeichnis Vorwort Thema / Geschichte 1. Thema Wenn unser Wunsch nach Reichtum wahr wird Geschichte Hurra wir haben gewonnen 2. Thema Wenn ich

Mehr

Mensch sein, frei und geborgen.

Mensch sein, frei und geborgen. Mensch sein, frei und geborgen. 2 Inhalt Leben Lernen Arbeiten Zukunft 5 11 17 22 Hier darf ich sein, wie ich bin. Lautenbach ist ein besonderer Ort: Hier sind die Menschen freundlich zueinander. Wenn

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. ( Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. ( Section I Listening and Responding) Transcript 2017 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers ( Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Hallo, Andrea! Sag mal, wie kommst du heute Abend zum Fußballspiel? Vielleicht

Mehr

Plaudern, sich austauschen, fröhlich sein.

Plaudern, sich austauschen, fröhlich sein. Plaudern, sich austauschen, fröhlich sein. Seit vielen Jahren lebt Rosa M. (87) im Altersheim. Oft denkt sie an ihren verstorbenen Mann, den sie während seiner Krankheit zu Hause mit Hingabe gepflegt hatte.

Mehr

Der Samichlaus kommt ins Quartier

Der Samichlaus kommt ins Quartier Herausgeberin: Quartiergemeinschaft Sternmatt Nr. 106 / November 2012 / 35. Jg. 6005 Luzern www.quartier-sternmatt.ch 4 Lärmimmissionen Allmend 6 Bewährte Zusammenarbeit im Quartier Der Samichlaus kommt

Mehr

Arbeitsblätter. zu Tina zieht aus

Arbeitsblätter. zu Tina zieht aus Arbeitsblätter zu Tina zieht aus 1. Kapitel: Das ist Tina Im ersten Kapitel hast Du Tina kennengelernt. Und wer bist Du? Hast Du Ähnlichkeiten mit Tina? Beantworte die Fragen! Tina ist 18 Jahre alt. Wie

Mehr

Ton der Freiheit. Heimat. Kobani. Wie denken junge Menschen über das Thema Heimat? Ein Gedicht von Silva. Impressum

Ton der Freiheit. Heimat. Kobani. Wie denken junge Menschen über das Thema Heimat? Ein Gedicht von Silva. Impressum Ton der Freiheit WILLY-BRANDT-SCHULE Sonderausgabe II: HEIMAT 04. Juli 2017 Heimat Wie denken junge Menschen über das Thema Heimat? Gylchin, Melat, Mehmet, Muhammed, Ali Hassan, Nizar, Kapoor, Ali, Songyong,

Mehr

UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE

UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE LVR-HPH-Netze Heilpädagogische Hilfen UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE Einleitung Der LVR macht sich für den Umweltschutz stark. Ziel ist, dass die Umwelt gesund bleibt. Damit die Menschen auch in Zukunft

Mehr

Lerne ein Kind aus Ruanda und seine Familie kennen! 1

Lerne ein Kind aus Ruanda und seine Familie kennen! 1 1 Lerne ein Kind aus Ruanda 1 Hallo, ich heiße Niyobuhungiro Jean D Amour und bin 9 Jahre alt. Ich lebe in Ruanda, im Sektor Butare des Distrikts Rusizi. Heute erzähle ich Euch ein bisschen aus meinem

Mehr

Advent. 40 Jahre Rüeggi. Peacemaker. umzug. Dezember Unsere Websites:

Advent. 40 Jahre Rüeggi. Peacemaker. umzug. Dezember Unsere Websites: Dezember 2012 40 Jahre Rüeggi Unsere Websites: LaternenLaternen umzug Advent Peacemaker www.schulen-emmen.ch/rueggisingen ww emmen.ch/rueggisingen www.basisstufe rueeggi.jimdo.com www.basisstufe-rueeggi.jimdo.com

Mehr

Schöne Zeiten. im Haus Ringelbach

Schöne Zeiten. im Haus Ringelbach Reutlinger AltenHilfe ggmbh...motiviert an Ihrer Seite Schöne Zeiten im Haus Ringelbach Haus Ringelbach ein schönes Zuhause Unser Haus befindet sich im Herzen von Reutlingen, nahe des Stadtkerns und doch

Mehr

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark. Die SPD in Osnabrück Gemeinsam sind wir stark. Das Programm für die Kommunal-Wahl am 11. September 2011. In Leichter Sprache. Kommunal-Wahl bedeutet: Die Bürger wählen Politiker. Diese Politiker treffen

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Die letzte Weihnacht für Opa Hansen

Die letzte Weihnacht für Opa Hansen 1 Inhaltsverzeichnis Die letzte Weihnacht für Opa Hansen 3 Ich wünsche mir eine Schreibmaschine, Oma! 7 Heiligabend auf der Segeljacht 10 Christkind, ich wünsche mir unsere Liebe zurück 15 Sie waren noch

Mehr

Gabriele Krämer-Kost. Anna feiert ein Fest. und lernt etwas über den Gottesdienst

Gabriele Krämer-Kost. Anna feiert ein Fest. und lernt etwas über den Gottesdienst Gabriele Krämer-Kost Anna feiert ein Fest und lernt etwas über den Gottesdienst Inhalt Eine Feier steht an.... 7 Neue Besucher und alte Streitigkeiten.... 15 Ein Brief aus der Ferne... 23 Reden, Reden

Mehr

Viel Spaß! Das Adventskalender-Team. Sebastian Schmid. Martin van de Weyer. Michael Keller. Rebecca Löhr

Viel Spaß! Das Adventskalender-Team. Sebastian Schmid. Martin van de Weyer. Michael Keller. Rebecca Löhr Vieles, was wir im Advent tun, machen wir, weil»man«es eben so macht. Die Kaufhäuser, die Familie, die Schule oder auch die Kirche alle sagen uns, wie wir den Advent zu gestalten haben. Aber warum halten

Mehr

Draussen schneits Es duftet nach Zimt und Kuchen. Endlich wieder Weihnachtszeit! Geniess die Wärme und das Licht der Zeit. Fröhliche Weihnachten

Draussen schneits Es duftet nach Zimt und Kuchen. Endlich wieder Weihnachtszeit! Geniess die Wärme und das Licht der Zeit. Fröhliche Weihnachten Frohe Weihnachten Tannenzweige, Kugeln und Lichter. Grosse Augen aus staunenden Kindergesichtern. Zarte Düfte und Herzen so weit. Wir wünschen allen eine frohe Weihnachtszeit! Ich möchte nicht wünschen,

Mehr

Wohnen im idyllischen Naturpark Burgergut

Wohnen im idyllischen Naturpark Burgergut Burgerheim Wohnen im idyllischen Naturpark Burgergut Wo sich Mensch, Tier und Natur täglich begegnen, sind auch Herzlichkeit, Mitge fühl und Wärme zu Hause. Im Burgerheim steht die natürliche und individuelle

Mehr

Staffelnhof Adventsprogramm Staffelnhof Dezember 2017

Staffelnhof Adventsprogramm Staffelnhof Dezember 2017 Staffelnhof Adventsprogramm Staffelnhof Dezember 2017 Liebe Bewohnerinnen und Bewohner Liebe Mitarbeitende Liebe Angehörige und Gäste Tauchen Sie mit uns ein in die stimmungsvollste Zeit des Jahres und

Mehr

Einladung zur GENERALVERSAMMLUNG

Einladung zur GENERALVERSAMMLUNG www.quartier-sternmatt.ch Herausgeberin: Quartiergemeinschaft Sternmatt Nr. 98 /März 2010 / 32. Jg. 6005 Luzern 4/5 Jahresbericht des Präsidenten Rückblick auf die Veranstaltungen und die Vorstandsarbeit

Mehr

Informationsnewsletter Sommer 2015

Informationsnewsletter Sommer 2015 Informationsnewsletter Sommer 2015 ZUM WOHNEN www.imlenz.ch ZUM ARBEITEN ZUM ERLEBEN EDITORIAL Liebe Leserinnen und Leser Das erste Gebäude des zukünftigen nachhaltigen Quartiers hat seine ersten Bewohnerinnen

Mehr

Auch die letzte Reise vorbereiten Eine sinnvolle Bestattungsvorsorge. Luzern und Umgebung

Auch die letzte Reise vorbereiten Eine sinnvolle Bestattungsvorsorge. Luzern und Umgebung Auch die letzte Reise vorbereiten Eine sinnvolle Bestattungsvorsorge Luzern und Umgebung, Hallwilerweg 5, 6003 Luzern Telefon 041 211 24 44, Fax 041 211 24 47, office@egli-bestattungen.ch www.egli-bestattungen.ch

Mehr

Orte der Entspannung Lebhaftes Quartier

Orte der Entspannung Lebhaftes Quartier Leitideen Unsere oberste Maxime ist, lebensgerechtes Wohnen zu ermöglichen. Dazu gehört, dass jeder Bauherr das Objekt erhält, das seinen Bedürfnissen am besten entspricht. Zum Beispiel den Bedürfnissen

Mehr

Ich bin ein Boot VON ALEXANDER & MELANIE. Grafiken (Zeichnungen) von Melanie 10 Jahre. Erschienen Copywrite by Alexander Spanny

Ich bin ein Boot VON ALEXANDER & MELANIE. Grafiken (Zeichnungen) von Melanie 10 Jahre. Erschienen Copywrite by Alexander Spanny Ich bin ein Boot VON ALEXANDER & MELANIE Grafiken (Zeichnungen) von Melanie 10 Jahre Erschienen 2019-01-11 Copywrite by Alexander Spanny VORANKÜNDIGUNG Weiter Kurzgeschichten sind bereits in Arbeit und

Mehr

Juhui, de Samichlaus chond!

Juhui, de Samichlaus chond! Herausgeberin: Quartiergemeinschaft Sternmatt Nr. 109 / November 2013 / 36. Jg. 6005 Luzern finden sie uns auf facebook www.quartier-sternmatt.ch 4 Neubad ist erfolgreich gestartet 6 Gemeinsam für eine

Mehr

Espel-Post. Liebe Espel-Post Leserinnen und Leser. Ausgabe Nr. 218 Juli 2017 Auflage: 120. Dieses Jahr hat uns einen fast doppelt

Espel-Post. Liebe Espel-Post Leserinnen und Leser. Ausgabe Nr. 218 Juli 2017 Auflage: 120. Dieses Jahr hat uns einen fast doppelt Espel-Post Ausgabe Nr. 218 Juli 2017 Auflage: 120 Liebe Espel-Post Leserinnen und Leser Dieses Jahr hat uns einen fast doppelt so langen Wonnemonat beschert. Auch der ganze Juni hat uns viel Sonne beschert

Mehr

Vorbereitung zur. Erstkommunion Festgottesdienst am Sonntag, 8. April. Daten und wichtige Informationen

Vorbereitung zur. Erstkommunion Festgottesdienst am Sonntag, 8. April. Daten und wichtige Informationen Vorbereitung zur Erstkommunion 2018 Festgottesdienst am Sonntag, 8. April Daten und wichtige Informationen 2 Liebe Eltern Herzliche Einladung zum Vorbereitungsweg Erstkommunion 2018 Ebikon, im August 2017

Mehr

«Hier fühle ich mich wirklich willkommen.»

«Hier fühle ich mich wirklich willkommen.» info@spannort-erstfeld.ch www.spannort-erstfeld.ch «Hier fühle ich mich wirklich willkommen.» Guten Tag liebe Urnerinnen und Urner Sie möchten unsere Institution näher kennen lernen? Das freut uns sehr!

Mehr

NEUES AUS DEM PAXMONTANA

NEUES AUS DEM PAXMONTANA NEUES AUS DEM PAXMONTANA MÄRZ BIS DEZEMBER 2018 KULTURERBEJAHR 2018 Das ehemalige Kurhaus Nünalphorn wurde als moderner Flachdachbau 1896 vom lokalen Tourismuspionier Franz Hess-Michel errichtet und bereits

Mehr

Sommerprogramm Juli August September

Sommerprogramm Juli August September Sommerprogramm 2018 Juli August September Liebe Kinder, liebe Eltern, dieses Programm soll Euch die nächsten Wochen durch den Sommer begleiten und wir hoffen sehr, dass Ihr viele spannende Dinge darin

Mehr

TANJA KOSUB SHANTHI SCHWINGE. Das große. Gartendeko-Buch KREATIVE SELBERMACH-IDEEN FÜR DRAUSSEN

TANJA KOSUB SHANTHI SCHWINGE. Das große. Gartendeko-Buch KREATIVE SELBERMACH-IDEEN FÜR DRAUSSEN TANJA KOSUB SHANTHI SCHWINGE Das große Gartendeko-Buch KREATIVE SELBERMACH-IDEEN FÜR DRAUSSEN Inhalt Vorwort 6 Draußen dekorieren 8 Schick gepflanzt 25 Deko-Lust im Grünen 69 Zimmer mit Ausblick 99 Florales

Mehr

Bildungsprogramm EAB Oberhausen - Impressum

Bildungsprogramm EAB Oberhausen - Impressum Bildungsprogramm EAB Oberhausen - Impressum Herausgeber Evangelische Arbeitnehmerbewegung NRW e.v. Rudi Krause - Wilhelm-Nieswand-Alle 133-45326 Essen 0201 / 81 41 840 - eab-nrw@eab-nrw.de - www.eab-nrw.de

Mehr

Leit-Bild der Bruckberger Heime

Leit-Bild der Bruckberger Heime Leit-Bild der Bruckberger Heime Das Leben gemeinsam gestalten Mitarbeiter und Bewohner gestalten das Leben gemeinsam Ihre Zufriedenheit und Ihr Weiterkommen sind für die Mitarbeiter sehr wichtig. Die Mitarbeiter

Mehr

WARUM WIE WOZU WER WAS WIESO

WARUM WIE WOZU WER WAS WIESO Liebe Kinder der Klasse 4, wenn ich die Welt und das Leben, mich selbst und die anderen sehe und darüber nachdenke, dann fallen mir jeden Tag so viele große Fragen ein. Die meisten beginnen mit Warum und

Mehr

Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Samstag Uhr bis Uhr Sonntag Uhr bis Uhr und Uhr bis 20.

Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Samstag Uhr bis Uhr Sonntag Uhr bis Uhr und Uhr bis 20. , Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Samstag 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr Sonntag 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr und 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr UNSERE SOFT-PLAY-ANLAGE IST TÄGLICH VON 07.00 UHR BIS 22.00 UHR FÜR

Mehr

Wähle die richtige Antwort aus! Ralf. Carmen. José. 1- Wer hat die geschrieben?

Wähle die richtige Antwort aus! Ralf. Carmen. José. 1- Wer hat die  geschrieben? 0 ......... 1 Liebe armen, lieber José, am kommenden Sonntag habe ich Geburtstag. Ich möchte gerne mit euch feiern und lade euch herzlich zu meiner Party am Sonntagabend ein. Wir fangen um 21 Uhr an. Ist

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Coesfeld Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-center.de M. Großmann_pixelio.de www.lebenshilfe-nrw.de Lebenshilfe Programm Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Blüten-Zauber Zeichen im Bild

Blüten-Zauber Zeichen im Bild Einladung zum ArtPéro mit Vernissage Beata Naglis Martine Kreis Blüten-Zauber Zeichen im Bild 3. März bis 28. April Saisoneröffnung bei Vivendi Lebens-Art Vernissage: Samstag, 3. März von 16 bis 20 Uhr

Mehr

Wohngemeinschaft für Jung und Alt Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung wohnen zusammen

Wohngemeinschaft für Jung und Alt Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung wohnen zusammen Gemeinsam Leben Lernen e. V. Nymphenburger Str. 147 80634 München Konzeption in leichter Sprache Wohngemeinschaft für Jung und Alt Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung wohnen zusammen

Mehr

einfach da sein Einzigartiger Ort der Stille und Begegnung

einfach da sein Einzigartiger Ort der Stille und Begegnung einfach da sein Einzigartiger Ort der Stille und Begegnung Sunnehus-Kur Das Sunnehus nimmt sich der spürbaren Not körperlich und seelisch leidender Menschen an. Ihnen möchten wir mit fachlicher Betreuung

Mehr

Kursangebote für die Klassen 2-4 Schuljahr 2018 / Halbjahr

Kursangebote für die Klassen 2-4 Schuljahr 2018 / Halbjahr Kursangebote für die Klassen 2-4 Schuljahr 2018 / 2019 2. Halbjahr Montag - Kurse 1: Kämpfen nach Regeln : Jiu-Jitsu Du hast Spaß am Kämpfen, Ringen und Raufen? Dann bist du hier genau richtig! Hier lernst

Mehr

Sie können auf ganz verschiedene Weise üben. Am besten probieren Sie einmal aus, womit Sie gut zurecht kommen.

Sie können auf ganz verschiedene Weise üben. Am besten probieren Sie einmal aus, womit Sie gut zurecht kommen. Wie läuft eine ab? Sie können auf ganz verschiedene Weise üben. Am besten probieren Sie einmal aus, womit Sie gut zurecht kommen. Sie müssen nicht in einen Unterricht gehen oder sich Bücher kaufen, um

Mehr

19 & 20 Mai 11 & 14 Uhr. Der kleine Harlekin Funkelkonzert L Elbphilharmonie Kleiner Saal

19 & 20 Mai 11 & 14 Uhr. Der kleine Harlekin Funkelkonzert L Elbphilharmonie Kleiner Saal 19 & 20 Mai 11 & 14 Uhr Der kleine Harlekin Funkelkonzert L Elbphilharmonie Kleiner Saal 11 & 14 Uhr Elbphilharmonie Kleiner Saal Funkelkonzert L DER KLEINE HARLEKIN 19 & 20 Mai Wiener Taschenoper Merve

Mehr

MeinBankerl. Finde entspannende Orte. App starten, Bankerl finden, hinsetzen.

MeinBankerl. Finde entspannende Orte. App starten, Bankerl finden, hinsetzen. MeinBankerl Finde entspannende Orte. App starten, Bankerl finden, hinsetzen. www.mein-bankerl.de Bist du auf der Suche? Die Natur fehlt im Alltag. Der ständige Blick auf die Uhr, die Geräusche des Verkehrs,

Mehr

GSD _Imagebroschüre-Korr_Layout :10 Seite U1 Natürlich wohnen

GSD _Imagebroschüre-Korr_Layout :10 Seite U1 Natürlich wohnen Natürlich wohnen Direkt vor den Toren Münchens, abseits von der städtischen Hektik, liegt die Gemeinde Vaterstetten. Hier findet sich, was viele Menschen in ihrer Freizeit suchen: ein überschaubares Gemeindeleben,

Mehr

Fit fürs Bac Neues Wohnen 1/5

Fit fürs Bac Neues Wohnen 1/5 1/5 Text A 5 10 Zusammenleben: Problem oder Chance? In einem Internetforum wurde die Frage diskutiert, ob es Vorteile oder Nachteile hat, in einer Großfamilie oder einem Mehrgenerationenhaus 1 zu leben.

Mehr

Inhaltsverzeichnis - wo steht was?

Inhaltsverzeichnis - wo steht was? Inhaltsverzeichnis - wo steht was? Inhaltsverzeichnis Seite 1 Hinweise zum Wohn-Vertrag Seite 2 Wohn-Vertrag Seite 3 Willkommen im Wohnheim Seite 4 1. Wo wohnst du? Seite 5 2. Wie helfen die Mitarbeiter?

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

Weihnachts-Markt in Bremgarten 1. bis 4. Dezember Die Vorbereitungen...

Weihnachts-Markt in Bremgarten 1. bis 4. Dezember Die Vorbereitungen... Weihnachts-Markt in Bremgarten 1. bis 4. Dezember 2016 Die Vorbereitungen... Seite 1 4 Tage Markt in Bremgarten. Ohne freiwillige Helfer/innen wäre der gross angelegte Christchindli-Märt in Bremgarten

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Modalverben 10 A Übung 10.1: 1. Darf ich mich zu Ihnen setzen? 2. Wir müssen einkaufen gehen. Copyright 3. www.park-koerner.de Können Sie mir mein Geld wechseln? 4. Darf ich Ihnen

Mehr

Fragen und Aufgaben zu den einzelnen Kapiteln

Fragen und Aufgaben zu den einzelnen Kapiteln Fragen und Aufgaben zu den einzelnen Kapiteln Kapitel 1 1 Wie ist der Familienname dieser Personen und welche Staatsangehörigkeit haben sie? Ergänzen Sie. Hanna ist Österreicherin. Gerd ist. Urs ist. 2

Mehr

Die Wand. Roman in Einfacher Sprache

Die Wand. Roman in Einfacher Sprache Die Wand Roman in Einfacher Sprache Spaß am Lesen Verlag www.einfachebuecher.de Diese Ausgabe ist eine Bearbeitung des Buches Die Wand von Marlen Haushofer. Copyright 2004 by Ullstein Buchverlage GmbH,

Mehr

«Nun sehe ich doch klar...

«Nun sehe ich doch klar... «Nun sehe ich doch klar... POA Youth: Eigene Stärken erkennen, Perspektiven für die Berufsfindung erschliessen. Arbeitsintegration w-care.ch Wisli ist mehr: ...welcher Beruf für mich der richtige ist.»

Mehr

Daniel Ornella erzählt. Er und Stefanie Josi arbeiten in Bolligen.

Daniel Ornella erzählt. Er und Stefanie Josi arbeiten in Bolligen. Elternrat Sitzung 14. November 2018 Wir erzählen in «einfacher Sprache»: Kurze und einfache Sätze Kijufa Arbeit für Kinder und Jugendliche Daniel Ornella erzählt. Er und Stefanie Josi arbeiten in Bolligen.

Mehr

dahlia 0beraargau Huttwil

dahlia 0beraargau Huttwil dahlia 0beraargau Huttwil Herzlich willkommen im dahlia Huttwil An schönster Lage, etwas abseits vom Lärm und doch eingebettet in die Umgebung von Huttwil liegt unser Haus südlich in respektvollem Abstand,

Mehr

Das alte Pula. Samstag ,61 N ,57 E Log 2595,2 0 sm Steg Marina Veruda Luft 10 Betr. Std. 439,5

Das alte Pula. Samstag ,61 N ,57 E Log 2595,2 0 sm Steg Marina Veruda Luft 10 Betr. Std. 439,5 Das alte Pula Samstag 11.02.2017 44 50,61 N 013 50,57 E Log 2595,2 0 sm Steg Marina Veruda Luft 10 Betr. Std. 439,5 Unsere Anfahrt gestern, war schon sehr lange nicht mehr so entspannend. Selbst mit einem

Mehr

genau mit diesen Beobachtungen beschäftigen sich die Kinder im Kinderhaus im Moment. Die Natur verändert sich und es ist spannend dabei zu zusehen.

genau mit diesen Beobachtungen beschäftigen sich die Kinder im Kinderhaus im Moment. Die Natur verändert sich und es ist spannend dabei zu zusehen. Im Dunkeln ruhet noch die Welt, es nebelt über Wald und Wiesen. Bunte Blätter tanzen durch die Zeit, die schönsten Früchte fallen ab vom Zweig. Monika Minder Liebe Eltern, genau mit diesen Beobachtungen

Mehr

Das Zusammenleben von. Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung. im Kanton Luzern. Das will der Kanton Luzern:

Das Zusammenleben von. Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung. im Kanton Luzern. Das will der Kanton Luzern: Dienststelle Soziales und Gesellschaft Das Zusammenleben von Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung im Kanton Luzern Das will der Kanton Luzern: Menschen mit Behinderung und Menschen ohne

Mehr

Idee 6 vom Leit-Bild. Diese Ideen leiten uns bei der Arbeit in den Werkstätten Gottes-Segen

Idee 6 vom Leit-Bild. Diese Ideen leiten uns bei der Arbeit in den Werkstätten Gottes-Segen Idee 6 vom Leit-Bild Diese Ideen leiten uns bei der Arbeit in den Werkstätten Gottes-Segen In den Werkstätten Gottes-Segen ist Inklusion sehr wichtig Jeder Mensch ist gleich wichtig für die Gemeinschaft.

Mehr

FREUNDIN EDITIONEN EXTRAHEFTE a Burda company

FREUNDIN EDITIONEN EXTRAHEFTE a Burda company FREUNDIN EDITIONEN EXTRAHEFTE 2018 FREUNDIN EDITIONEN 2018 KONZEPT In 2018 wird es nicht nur zu bestimmten Ausgaben ein Extraheft geben, sondern zu JEDER freundin Ausgabe wird ein überformatiges Extraheft

Mehr

Schöne Zeiten. Appartements Bellino Betreutes Wohnen im Ringelbach

Schöne Zeiten. Appartements Bellino Betreutes Wohnen im Ringelbach Reutlinger AltenHilfe ggmbh...motiviert an Ihrer Seite Schöne Zeiten Appartements Bellino Appartements Bellino Vor ein paar Wochen kamen Herr und Frau Schenk zu uns. Sie wohnten in der Nähe und hatten

Mehr

Bericht und Fotos von Jolanda (10)

Bericht und Fotos von Jolanda (10) Bericht und Fotos von Jolanda (10) Das ist ein Bericht über Mini Salzburg, damit ihr, liebe Bewohner, wisst, was ihr hier alles Tolles machen könnt. Fangen wir an mit derit-werkstatt. Drei Jungs arbeiten

Mehr

Programm Schuljahr 2018/19

Programm Schuljahr 2018/19 Programm Schuljahr 2018/19 Herzlich willkommen im JuKi 5! Hier ist das Programm. Schau dir die Angebote an, wähle deine Favoriten und melde dich ganz schnell an. Anmeldeschluss ist der Freitag, 1. Juli

Mehr

Wir suchen Sie! paso doble Inklusions-Unternehmen

Wir suchen Sie! paso doble Inklusions-Unternehmen Wir suchen Sie! paso doble Inklusions-Unternehmen Texte in Leichter Sprache Wir haben gute Arbeits-Plätze! Wir sind ein Inklusions-Unternehmen. Das bedeutet: Menschen mit und ohne Behinderungen arbeiten

Mehr

Alters- und Pflegeheim Lindenhof. Churwalden. Daheim ist der Mensch dort wo er sich wohl fühlt

Alters- und Pflegeheim Lindenhof. Churwalden. Daheim ist der Mensch dort wo er sich wohl fühlt Alters- und Pflegeheim Lindenhof Churwalden Daheim ist der Mensch dort wo er sich wohl fühlt Alters- und Pflegeheim Lindenhof - Churwalden IMPRESSUM Herausgeber Alters- und Pflegeheim Lindenhof 7075 Churwalden

Mehr

Der Samichlaus freut sich auf den Besuch im Sternmatt- Quartier!

Der Samichlaus freut sich auf den Besuch im Sternmatt- Quartier! www.quartier-sternmatt.ch Herausgeberin: Quartiergemeinschaft Sternmatt Nr. 103 / November 2011 / 34. Jg. 6005 Luzern 4 Braucht Luzern Hochhäuser? Einsprachen gegen die Hochhausstandorte Der Samichlaus

Mehr