HAJO92. Ein Wochenende reinsten Filmvergnügens!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HAJO92. Ein Wochenende reinsten Filmvergnügens!"

Transkript

1 HAJO92 September - November '13 Das Journal der HAKI e. V. Das kostenlose Veranstaltungsmagazin für Lesben, Schwule und Transgender in Schleswig-Holstein. Liebe ist Vielfalt. Ein Wochenende reinsten Filmvergnügens! LSF-Filmwochenende in Kiel >> Neue Bücher >> Gay-Oktober im Traum- Kino >> Heteronormativität im Rap >> Lesben- und Schwulenunterdrückung in Russland >> Schwul-lesbische-trans*-Termine in Schleswig-Holstein

2 (0431) Das Beratungstelefon der HAKI e.v. ist für alle Lesben, Schwulen, Transgender & Co an jedem zweiten und vierten Montag zwischen 18:00 h - 20:00 h erreichbar. Und 24/7 per Mail an Anonym & kostenlos.

3 Intro. Es ist soweit: EIn neues HAJO-Redaktionsteam hat sich gefunden und als Erstlingswerk dieses Heft zusammengestellt. Für die nächste Ausgabe freuen sich Sascha, Jess, Bianca und Thorsten auf neue interessante Artikel von Euch! Ein besonderer Dank gilt Carolina Koehn, die in den letzten Jahren das HAJO erstellt hat. In dieser Zeit hat sie das Design weiterentwickelt und dem Heft das heutige Gesicht gegeben. Spendenkonto. Die Arbeit der HAKI wird von vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen. Auch wenn Du nicht selbst mitmachen möchtest: Zentrum. September - November '13 HAJO 92 Das neue Redaktionsteam freut sich jederzeit über weitere Mitarbeiter_innen, sei es für das Layout, die redaktionelle Textbearbeitung oder Entwicklung der Themenschwerpunkte. Interessent_innen dürfen sich im HAKI-Büro melden. Vielen Dank & beste Wünsche für die nächste Ausgabe wünscht sich Euer HAJO-Redaktionsteam Du kannst uns mit einer Spende unterstützen. Unsere Bankverbindung: Konto , Kieler Volksbank eg (BLZ ). Danke. HAKI-Zentrum Westring Kiel Bürozeiten Di 9:00-13:00, Mi 15:00-19:00, Do 9:00-13:00 h Telefon Telefax NEU Das nächste HAJO erscheint am 1. Dezember 2013 für die Monate 12/2013 bis 02/2014. Redaktionsschluss ist der 05. November Wirklich. Agenda. Ein Wochenende reinsten Filmvergnügens. 4 Gay-Oktober im Traum-Kino. 8 Sing Dich frei. 9 Bärberellas Kolumne. 10 Schwule Rapper, es wird Zeit JuLe-Gruppe in der Rela. 14 HIV und sexuell übertragbare Infektionen. 14 Testtag für Schwule. 15 und bisexuelle Männer. 15 Silvestra Café deluxe. 16 Schwuler Stammtisch Kiel. 17 Lesben- & Schwulenunterdrückung i. RUS. 18 Lesben unterwegs. 20 Frauennetzwerk Fortbildungen. 20 Studie Kinderwunsch schwuler Männer 22 SL-Disco: Goldene Zeiten. 22 In zwei Sätzen. 23 Kleinanzeigen. 23 Frischer Wind in der HAJO-Redaktion. 24 Impressum. 24 Frauenpension. 24 Anleitung zur Mannwerdung. 25 Gefühle ohne Namen. 25 Die Physik des Vergnügens. 26 Durchgeblickt. 28 Intro Seite 3

4 HAJO 92 September - November '13 Ein Wochenende reinsten Filmvergnügens. Vom 15. bis zum 17. November 2013 findet das diesjährige Lesbisch Schwule Filmwochenende statt, präsentiert von der rosalinse, der Filmgruppe der HAKI e.v. und dem KoKi, dem Kommunalen Kino in der Pumpe in Kiel. (red) - Am Freitag starten wir wie gewohnt mit den Kurzfilmhighlights der diesjährigen Lesbisch Schwulen Filmtage aus Hamburg, inklusive Sektempfang. Dieses Jahr zeigen wir euch den Dokumentarfilm Call Me Kuchu, dieser beschreibt das Leben von David Kato, des ersten offen lebenden schwulen Aktivisten Ugandas, und seiner Mitstreiter. Außerdem steht die tragikomische Komödie Latter Days, in der ein schwuler Kellner in L.A. versucht, einen Mormonenpriester zu bekehren, auf dem Programm. Des Weiteren präsentieren wir euch Cloudburst, die beiden Oscar-Preisträgerinnen Olympia Dukakis und Brenda Fricker spielen das drollige Paar Stella und Dot. Aus Deutschland zeigen wir euch den Film Dicke Mädchen, die unbeholfene Liebesgeschichte zwischen zwei bärchenhaften Männern berührt, amüsiert, macht traurig. Der fünfte Film für dieses Jahr sowie der genaue Zeitplan für das diesjährige Filmwochenende standen bei Redaktionsschluss vom HAJO leider noch nicht fest. Wir werden euch aber über unsere Seite 4 Film

5 September - November '13 HAJO 92 Facebook-Seite, die Flyer, Plakate und den Newsletter zum Lesbisch-Schwulem-Filmwochenende rechtzeitig informieren. Natürlich erfahrt ihr die Termine auch auf der Website vom KoKi. Ort des Geschehens ist das Kommunale Kino der Pumpe in Kiel. Die Eintrittspreise liegen bei 5,00 EUR (ermäßigt 4,50 EUR) pro Karte und 45,00 EUR (ermäßigt 40,00 EUR) pro Zehnerkarte, welche auch übertragbar ist. Wie freuen uns auf euch und ein interessantes Wochenende voller toller Filmerlebnisse! Eure rosalinse. Latter Days Der attraktive Kellner Christian (Wesley A. Ramsey) reißt Abend für Abend in L.A. einen neuen Typen auf und erzählt den Kollegen am nächsten Morgen von seinen aufregenden Bettgeschichten. Eines Tages ziehen im Haus nebenan vier junge und unschuldige Mormonenpriester ein, die bekannter Weise wenig für schwule Vereinigungen übrig haben. Doch gerade darin wittert Christian eine neue spannende Herausforderung, und er wettet mit seiner Mitbewohnerin Julie (Rebekah Johnson), dass er einen der knackigen Priester, den hübschen Aaron (Steve Sandvoss) für eine Nacht bekehren kann. Oder sogar für länger? Regisseur C. Jay Cox erzählt mit der unterhaltsamen Liebeskomödie Latter Days eine tragikomische Geschichte aus der Schwulenszene von Los Angeles. Auf zahlreichen internationalen Filmfestivals wurde der Film bereits erfolgreich präsentiert und sogar ausgezeichnet. USA 2003 Regie: C. Jay Cox Darsteller: Wes Ramsey, Steve Sandvoss 103 Minuten Cloudburst Die beiden Oscar-Preisträgerinnen Olympia Dukakis und Brenda Fricker spielen das drollige Paar Stella und Dot. Die blinde Dottie wird von ihrer Enkelin Molly (Kristin Booth) ins Altersheim eingewiesen und Stella soll das gemeinsame Haus verlassen. Doch das lässt die kernige Stella nicht mit sich machen. Sie entführt Dottie und macht sich mit ihr auf den Weg zur Grenze, um sie in Kanada zu heiraten. Unterwegs nehmen die beiden älteren Frauen noch einen Anhalter mit: den Striptänzer Prentice. Der neue Film von Thom Fitzgerald hat für Begeisterung auf amerikanischen Filmfestivals gesorgt und wurde vielfach als bester Film ausgezeichnet mit bislang 36 Festivalpreisen einer der höchstausgezeichneten schwul-lesbischen Filme jemals. Nicht nur die großartigen Dialoge und die Schauspieler machen riesigen Spaß, sondern auch die Musik von k.d. lang, Sophie B. Hawkins und Jay Brannan. USA/Kanada 2011 Regie: Thom Fitzgerald Darsteller: Olympia Dukakis, Brenda Fricker 93 Minuten engl. OmU Call Me Kuchu Das Anti-Homosexualitäts-Gesetz, das religiöse Gruppen in Uganda durchzusetzen versuchen, sieht Freiheitsentzug für Homosexuelle und in schweren Fällen sogar die Todesstrafe vor. In dem Land, in dem 95 Prozent der Bevölkerung ein solches Gesetz befürworten, kämpft eine Gruppe queerer Aktivisten dagegen. Der Film beschreibt das Leben David Kato, des ersten offen lebenden schwulen Aktivisten Ugandas, Film Seite 5

6 HAJO 92 September - November '13 und seiner Mitstreiter. Es ist von ständiger Angst vor Angriffen geprägt, aber auch von Momenten des Glücks und des gemeinsamen Feierns. Hasserfüllt und sarkastisch äußern sich christliche Fanatiker im Film, einzig der Bischof Christopher Senyonjo stellt sich demonstrativ auf die Seite der Verfolgten. Eine tragische Wende erlebt der Film, als David Kato von einem Hammer erschlagen in seinem Bett aufgefunden wird. Nachdem der Pastor bei der Trauerfeier Schwulenhass predigt und es zu Tumulten kommt, ist es wieder Senyonjo, der Kato seinen letzten Segen gibt und den Trauernden Mut macht. Ruhig beobachtend zeichnet der Film ein Bild extremer Homophobie, christlich-religiösen Fanatismus und einer gerade daraus erstarkenden LGTB- Gemeinschaft. USA 2012 Regie: Malika Zouhali-Worrall, Katherine Fairfax Wright Darsteller: David Kato Kisule, Naome Ruzindana, Stosh Mugisha 87 Minuten engl. OmU Dicke Mädchen Sven Ritter (Heiko Pinkowski) lebt mit seiner an Demenz erkrankten Mutter Edeltraut (Ruth Bickelhaupt) zusammen, teilt mit ihr das Leben, die Wohnung, sogar das Bett. Tagsüber arbeitet er in einer Bank. Während Svens Arbeitszeit kommt Daniel (Peter Trabner) in die Wohnung und passt auf Edeltraut auf, geht mit ihr zum Friseur, spazieren, einkaufen und hält die Wohnung in Schuss. Doch eines Tages macht Edeltraut sich allein aus dem Staub. Die beiden Männer gehen auf die Suche nach ihr. Doch was sie finden, ist nicht nur Edeltraut, sondern eine zarte Zuneigung zueinander, die das Leben der beiden gehörig durcheinander bringt. Dicke Mädchen ist der Diplomfilm von Axel Ranisch. Gedreht mit nur 3 Seiten Drehbuch. Die Szenen werden improvisiert. Viele Preise hat Dicke Mädchen schon abgeräumt auf unterschiedlichen Festivals. Deutschland 2011 Regie: Axel Ranisch Darsteller: Heiko Pinkowski, Peter Trabner 76 Minuten Seite 6 Film

7 September - November '13 HAJO 92 Mach uns Deinen Antrag. Mach es jetzt. Die HAKI e.v. engagiert sich seit 1974 für die Belange von Lesben, Schwulen und Transgendern in Schleswig-Holstein. Wir treten aktiv für Gleichstellung ein, arbeiten gegen Diskriminierung und für die gleichberechtigte Teilhabe aller Lesben, Schwulen und Transgender in Schleswig-Holstein. Mit einer Mitgliedschaft in der HAKI e.v. sorgst Du dafür, dass Jugendgruppe, Beratungstelefon, Bibliothek, Kulturarbeit, HIV- Prävention und viel mehr gemeinsam getragen und mitfinanziert werden. Ja, ich möchte Mitglied der HAKI e.v. werden. Name, Vorname:... Straße:... PLZ, Ort:... Geburtsdatum:... Mailadresse:... Telefon:... Mobil:... Ich trete zum... in die HAKI e.v. ein. Schon mit einem monatlichen MIndestbeitrag von 1,- hilfst Du, damit die HAKI e.v. auch zukünftig diese Angebote machen kann. Die HAKI e.v. braucht die Unterstützung durch möglichst viele. Nur gemeinsam sind wir stark und können auch in Zukunft dafür sorgen, dass Lesben, Schwulen und Transgendern in Schleswig- Holstein sichtbar sind und frei von Diskriminerung leben können. Du erreichst uns telefonisch unter oder mit einer Mail an Mein Mitgliedsbeitrag beträgt: [ _ ] 1 (Sozial); [ _ ] 5 (regulär); [ _ ] 12 (Soli) / Monat. Ich zahle meinen Beitrag [ _ ] monatlich [ _ ] vierteljährlich [ _ ] halbjährlich [ _ ] jährlich. Ich ermächtige die HAKI e.v., meinen Beitrag von folgendem Konto abzubuchen: Geldinstitut:... BLZ:...Konto-Nr.:... BIC:...IBAN:... Unterschrift (ggf. Erziehungsberechtigte/r):... Wir freuen uns auf Deine Unterstützung. HAKI e.v. lesbisch-schwule Emanzipationsarbeit in Schleswig-Holstein. Westring Kiel Telefon Fax Bürozeiten Di 09:00-13:00 h Mi 15:00-19:00 h Do 09:00-13:00 h Seite 7

8 HAJO 92 September - November '13 Gay-Oktober im Traum-Kino. In diesem Herbst kommen mehrere hochwertige gay-lesbian Filme ins Kino, deshalb macht das Traum-Kino dazu einen Schwerpunkt. Liberace Was heute Elton John und Lady Gaga sind, war in den 70er Jahren Liberace (Michael Douglas): Ein Superstar mit exzessivem Lebensstil, der durch seine extravaganten, pompösen Shows in Las Vegas weltberühmt wurde. Im Zentrum der wahren Geschichte steht die über Jahre geheim gehaltene Beziehung zwischen Liberace und dem wesentlich jüngeren Scott Thorson (Matt Damon), einem hübschen Jungen aus der Provinz, der von Liberace zum Prinzen an seiner Seite verwandelt wird. Glamour Glamour Glamour! um 17.45, 20.00, Uhr Lose Your Head Der junge Spanier Luis reist mitten im Sommer nach Berlin, um ein unbeschwertes Party-Wochenende zu verbringen. Berlins Nachtleben mit seinen bekanntten Clubs, verfügbaren Drogen und anonymem Sex scheint der perfekte Ort, um seinen Trennungsschmerz zu vergessen. Doch schon bald gerät Luis durch seine Ähnlichkeit mit dem seit Wochen vermissten griechischen Studenten Dimitri in den Sog mysteriöser Ereignisse. OmU um Uhr Seite 8 Film

9 Der Fremde am See Franck trifft den attraktiven Michel: Franck ist von der ersten Sekunde elektrisiert. Doch Michel ist nicht nur charismatisch, sondern auch gefährlich. Preisgekrönt und hochgelobt! Französisch mit deutschen Untertiteln Cruising für Fortgeschrittene (Critic.de) Eine außergewöhnlich spannende und intelligente Darbietung von schwulem Begehren, fantastisch angereichert mit Triller-Elementen. (Variety) Der Fremde am See ist ein kleines Meisterwerk. (Du & Ich) um Uhr September - November '13 HAJO 92 Sing Dich frei. Am 2. Oktober 2013 findet im Kieler Studio-Kino zum dritten Mal das Queer open Mic statt Interior Leather Bar Als 1980 der Skandalfilm Cruising (mit Al Pacino als Undercover-Cop in der schwulen New Yorker S/M- und Leder-Szene) veröffentlicht werden sollte, wurde der Film im Vorfeld derart kontrovers diskutiert, dass 40 Minuten sexuell expliziten Materials herausgeschnitten werden mussten. Da diese Originalszenen verloren gingen, zeigen Filmemacher Travis Mathews und Hollywoodstar James Franco mit ihrem fesselnden Doku-Film ein Making-of dessen, was einige der verschollenen Sequenzen damals hätten zeigen können Eine unglaubliche Erkundung von Männlichkeit und Sexualität. (indiewire) OmU um Uhr um Uhr während Fetisch Film Festivals Traum-Kino, Grasweg 19, Kiel Lässt Du dich gern literarisch und musikalisch unterhalten oder stehst Du gern selbst auf der Bühne? Schreibst Du selbst Gedichte und Geschichten? Hast Du Lust mit Gitarre oder dem Klavier ein Lied von Dir zum Besten zu geben? Gibt es ein Lieblingsbuch, dass Du anderen vorstellen möchtest? Beim Queer Open Mic sind alle eingeladen, das Publikum für eine kurze Zeit mit Beiträgen aus dem queeren Leben zu unterhalten. Jede_r darf kommen und entweder nur zuschauen und zuhören, oder sich präsentieren. Durchwühl deinen Bücherschrank, schnapp Dir deine Gitarre, kram in deinen Gedichten und Geschichten und komm! Wir freuen uns auf einen interessanten, vielfältigen Abend mit Dir! Dein CSD Verein Kiel i CSD Kiel e.v. de Kiel Seite 9

10 HAJO 92 September - November '13 Akademie waldschlösschen Bärberellas Kolumne. (sbp) - Hallo meine Lieben, nun ist der Sommer vorbei und auch die CSD - Saison ist zu Ende. Auch wenn das Ehegattensplitting für eingetragene Lebenspartnerschaften durch ist, so haben wir alle nochmal bunt und lautstark aufgezeigt, dass die eingetragene Lebenspartnerschaft noch immer nicht mit der Ehe gleichgestellt ist und dass die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern und Transexuellen in der Gesellschaft noch lange nicht der Normalfall ist. Zum Glück können wir hier in Deutschland noch demonstrieren, in Russland käme ich für das schreiben und ihr für das Lesen des Hajo schon hinter Gitter. Ich habe mich daher sehr gefreut, dass viele von euch auf diversen CSDs auf die ausufernde Homophobie aus dem Kreml aufmerksam gemacht haben. Nachdem wir unsere politischen Forderungen geäußert haben steht uns am 22. September das nächste politische Großereignis an, denn wir haben die Wahl, die Bundestagswahl um genau zu sein. Und Jede_r von euch hat die Möglichkeit, durch das Kreuz an der richtigen Stelle etwas zu verändern. Ich bin zwar keine Politikwissenschaftlerin aber dennoch habe mich mal durch die Wahl ñ und Regierungsprogramme gelesen und setze hier mal meinen Fokus auf die Passagen zur Gleichstellung und dem Abbau von Diskriminierung und versuche das mal hier ein wenig für mich zusammen zu fassen. Darüber, dass Diskriminierung gegenüber gleichgeschlechtlichen Paaren abgebaut werden muss sind sich fast alle großen Parteien einig. So fordern SPD, FDP, die Grünen und die Piraten die eingetragene Lebenspartnerschaft mit der Ehe gleichzustellen beziehungsweise die Ehe für Seite 10 Thema

11 September - November '13 HAJO 92 gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen. Die Linke setzt sich darüber hinaus auch für die Anerkennung aller Gemeinschaften ein, in denen Menschen füreinander Verantwortung übernehmen. Die CDU/CSU gibt sich in diesem Punkt gewohnt schwammig und schreibt nur, dass sie die Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Paare ablehnten. Von einer Regierungspartei, die in der letzten Zeit bei diesem Thema nicht regiert, sondern reagiert, habe ich auch nichts anderes erwartet. Auch der Artikel drei des Grundgesetzes wird hoffentlich endlich mal überarbeitet. Niemand das darf auf Grund seiner sexuellen Identität diskriminiert werden. Diese Forderung schreiben Die Grünen gleich mehrfach in ihrem Wahlprogramm. Auch für SPD und Die Linke ist dieser Punkt ein wichtiger Bestandteil um Diskriminierung gezielt abzubauen. Denn der Schutz der sexuellen Identität beinhaltet viel mehr als einfach nur das Geschlecht. So darf ich als schwuler Mann, lesbische Frau, Transfrau, Transmann oder Intersexueller Mensch nicht diskriminiert werden, da das zu meiner sexuellen Identität gehört. Und damit gehen aus meiner Sicht mehrere Dinge einher. So muss die eingetragene Lebenspartnerschaft der Ehe gleichgestellt werden, ansonsten ist dies eine Diskriminierung. Auch das für mich konfuse Transsexuellengesetz muss völlig verändert oder gar abgeschafft werden ñ ich steig da ja selber nicht durch. Auch können so die Fehlentscheidungen der ƒrzte und die damit einhergehenden frühkindlichen Operationen von Intersexuellen der Vergangenheit angehören. Denn auch das Recht auf freie Entfaltung bekommt dadurch mehr Gewicht, die Würde und die Selbstbestimmung werden dadurch gestärkt. Generell sollten wir uns von diesem Modell von nur Zwei Geschlechtern, weiblich und männlich, allmählich verabschieden. Auch diese Forderungen stehen in den Wahlprogrammen von SPD, Linke und den Grünen. Und ehrlich gesagt habe ich auch nichts andere erwartet. Ich bin gespannt, was nach der Wahl davon umgesetzt wird. Für mehr Informationen sind die Programme der Parteien eine empfehlenswerte Lektüre und lasst euch dabei von den zusammengerechnet gefühlt 1500 Seiten nicht abschrecken. Zugegeben stellenweise lesen die sich ab und an mal zäh, an anderen Stellen habe ich aber auch herzhaft lachen können. So einiges ist im Wahlkampf aus meiner Sicht ja sowieso reinste Satire. Da freue ich mich schon wieder darauf wenn sich in der Innenstadt die bunten Stände aufbauen und die Politiker auf Stimmenfang gehen. Vielleicht gibt es ja auch wieder gemeinsame Wahlspatziergänge mit der HAKI, wo wir die Parteien mit jeder Menge Fragen löchern können. Das wird bestimmt wieder ein Spaß! Ich bin gespannt, was da kommen mag. Bis dahin, alles Liebe. Eure Schwester Bärberella Psychedelica S.P.I. Schwestern der Perpetuellen Indulgenz im Tempel der nordischen Freude - S.P.I. e.v. Thema Seite 11

12 HAJO 92 September - November '13 Schwule Rapper, es wird Zeit, dass wir Tacheles sprechen... Männlichkeit, Sexismus und Homophobie im deutschsprachigen Rap (js) - Ende Oktober gestalten Sookee und Refpolk in der Kieler Pumpe einen Tag im Zeichen des Hip- Hop, an dem sie sich kritisch mit sexistischen und homophoben Messages in deutschsprachigem Rap beschäftigen. Du hast Lust darauf, die Rap- Szene einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und herauszufinden, was eigentlich dran ist am Bild vom harten Gangsta? Dann komm am 26. Oktober in die Pumpe und nutze die Gelegenheit, gemeinsam mit Sookee und Refpolk eine alternative Sichtweise auf HipHop- bzw. Rap-Kultur zu entwickeln. Rap, als Teil der HipHop-Kultur, lässt bisher weder Frauen noch Männern einen entscheidenden Raum für Identitäten jenseits heteronormativer Denkstrukturen. Wem schon einmal populäre, deutschsprachige Rap-Songs á la Bushido, Sido und Co. zu Ohren gekommen sind, dem wird vermutlich nicht entgangen sein, mit welcher sprachlichen Härte und Ausdauer heterosexuelle Männlichkeit häufig idealisiert wird. Wie kommt es eigentlich, dass sich ein Großteil der männlich dominierten Rap-Szene über ein bestimmtes Bild von Männlichkeit definiert? Was macht das mit Weiblichkeit und homosexuellem Begehren? Und warum finden die Inhalte trotz ihrer teilweise extrem herabwürdigenden und gewaltsamen Sprache einen so breiten Anklang in der Öffentlichkeit? Mit diesen und weiteren Fragen befassen sich Sookee und Refpolk in ihrem Vortrag mit dem Titel Schwule Rapper, es wird Zeit, dass wir Tacheles sprechen... : Männlichkeit, Sexismus und Homophobie im deutschsprachigen Rap. Darin thematisieren sie, inwiefern Rap- Texte und -Videoclips dafür sorgen, dass stereotype Geschlechterbilder aufrechterhalten werden und welcher Zusammenhang sich dabei zu einem gesamtgesellschaftlichen Sexismus herstellen lässt. Am 26. Oktober erhaltet ihr die Möglichkeit, sowohl die Inhalte des Vortrags als auch eure eigenen Überlegungen und Fragen zu dem Thema gemeinsam mit Sookee und Refpolk zu diskutieren. Sie liefern euch wertvolle, weiterführende Denkanstöße dafür, wie wir in Zukunft kritischer mit Text- und Bildinhalten umgehen können, die ein (hetero-)sexistisches Idealbild zeichnen und somit Lebensrealitäten entwerten und ausgrenzen, die sich nicht an einem bestimmten Männlichkeitsbild orientieren wollen. Vor dem Input gibt es im Rahmen eines Workshops außerdem die Möglichkeit, sich einmal selbst im Rappen zu probieren, Texte zu schreiben und zu performen. Seite 12 Kultur

13 September - November '13 HAJO 92 Bleibt nur noch die Frage, wie sich nun eigentlich Rap anhört, der Gegenentwürfe zu mackerigem Mainstream-Rap schafft? Findet es heraus und feiert mit uns! Bei einem anschließenden Gig von Sookee und Refpolk im Roten Salon der Pumpe. Sookee, ist Quing of Berlin, hat Germanistische Linguistik und Gender Studies studiert und ist in der alternativen und politischen Rap-Szene aktiv. Sie gibt unter anderem Rap-Workshops, die einen Schwerpunkt auf politischer Bildung haben. Refpolk ist Rapper und Aktivist und lebt in Berlin. Er rappt live in besetzten Häusern und linken Zentren und gibt Inputs zu Männlichkeit im Rap. Gemeinsam sind Sookee und Refpolk Teil der Ticktickboom-Crew, eines linken Hip- Hop-Netzwerks, welches sich stark macht für eine antifaschistische und antisexistische Rapszene. Quellen: de, Rap-Workshop (mit Anmeldung): 14 bis 17 Uhr (Anmeldung bis zum im Büro der Rosa- Luxemburg-Stiftung unter Tel oder mobil oder per Mail an Die Teilnahmegebühr liegt zwischen 3 und 5 EUR, so wie ihr könnt und meint.) Vortrag & Diskussion: 18 bis 20 Uhr Konzert: ab 22 Uhr Samstag, , Pumpe ( Veranstaltungen Sookee & Refpolk: Schwule Rapper, es wird Zeit, dass wir Tacheles sprechen...: Männlichkeit, Sexismus und Homophobie im deutschsprachigen Rap Weitere Informationen zu der Veranstaltung unter: Kultur Seite 13

14 HAJO 92 September - November '13 JuLe-Gruppe in der Rela. Mit buntem Programm durch den Herbst! (red) - Bist du lesbisch, bisexuell oder queer? Hast du eine ganz eigene Selbstdefinition für dich gefunden? Oder bist du noch völlig unentschlossen? Dann bist du bei uns genau richtig! Hier hast du die Möglichkeit, Gleichgesinnte kennenzulernen und dich mit ihnen auszutauschen. Wir sitzen gemütlich zusammen, zum schnacken, aber auch mit einem abwechslungsreichen Programm. Gemeinsam kochen wir, unternehmen Ausflüge, organisieren Spiele- und Filmabende oder setzen uns mit den Themen auseinander, die dich beschäftigen (z.b. Coming Out, Transsexualität, Homosexualität im Alltag oder Queer Theorie). Wir sind eine buntgewürfelte Gruppe junger, engagierter und lebenslustiger Mädchen und Frauen im Alter von Jahren. Wir treffen uns alle 14 Tage mittwochs von Uhr in der Rela (Rendsburger Landstr. 29), immer in den ungeraden Kalenderwochen. Mittwochs in der Zeit von Uhr gibt es die Möglichkeit, nach Absprache eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Falls du mehr Infos über die Gruppe und unser Programm haben möchtest, dir nicht so sicher bist, was deine sexuelle Orientierung angeht, du dein Coming Out vorbereiten möchtest oder wenn du aus anderen Gründen Unterstützung suchst, dann kannst du dich hier beraten lassen. Wir freuen uns sehr über neue Mädchen und Frauen, die Lust haben, bei uns mitzumachen. Wenn du Interesse hast, melde dich gerne bei uns, oder komm einfach mal vorbei und schau, wie es dir gefällt. Brandaktuelle Infos über uns und unser Programm bekommst du direkt in der Rela bei Julia (Rendsburger Landstraße 29, Kiel, Telefon: ). Oder du informierst dich bei den Besucherinnen der JuLe-Gruppe via Facebook ( Jule Gruppe Kiel) oder per Wir freuen uns auf dich!!!! i HIV und sexuell übertragbare Infektionen Was ist zu beachten? Die Anzahl der Menschen, die sich mit STIs anstecken, steigt (wieder). In einem Vortrag am Mittwoch, den 11. September 2013 um Uhr wird Dr. Hoffmann (ICH- Hamburg) in den Räumen der Aids-Hilfe Kiel e.v. umfassend über die verschiedenen sexuell übertragbaren Infektionen, den Zusammenhang mit HIV und die Prävention berichten. Wie immer sind Fragen und Diskussionen gewünscht und erlaubt. Nach der Veranstaltung wird es einen kleinen Imbiss geben, darum bitten wir um Anmeldung (gerne auch anonym) unter: Ute Krackow: Tel: oder Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung der Firma Janssen statt. i Jule-Gruppe Kiel, Rendsburger Landstraße 29, Kiel, Telefon: Aids-Hilfe Kiel e.v., Königsweg 19, Kiel Seite 14 Kiel

15 Testtag für Schwule und bisexuelle Männer. Kostenloser Check für Männer, die Sex mit Männern haben, am 28. November 2013 in Bad Oldesloe September - November '13 HAJO 92 (red) - Anlässlich des Welt-AIDS-Tages am führt die AIDS- und Sexualberatungsstelle beim Fachdienst Gesundheit des Kreises Stormarn auch in diesem Jahr wieder einen Männertesttag durch. Im Rahmen dieser Aktion haben Männer die Möglichkeit, sich auf HIV und eine Reihe andere sexuell übertragbare Krankheiten gebührenfrei und anonym testen zu lassen. Männer, die mehr als einen Sexpartner im Jahr haben, sollten sich u. a. auf Chlamydien und Tripper testen lassen. Dabei handelt es sich um zwei besonders häufig übertragene Infektionen. Betroffen sind vor allem die Harnröhre, der Enddarm und der Rachen. Die Infektionen im Enddarm und im Rachen verlaufen meistens ohne Beschwerden. Daher wissen viele Männer nicht, dass sie Tripper oder Chlamydien haben und können diese weiter geben ohne es zu merken. Diese Infektionen sind viel leichter übertragbar als HIV, sie können auch beim Blasen oder Lecken, über Finger, Hände sowie Dildos übertragen werden. Und sie erhöhen das Risiko einer Ansteckung mit HIV! Kondome können auch hier das Infektionsrisiko verringern. Die AIDS- und Sexualberatungsstelle im Fachdienst Gesundheit beim Kreis Stormarn bietet am Donnerstag, den 28. November einen anonymen und gebührenfreien Check für Männer, die Sex mit Männern haben, an. In der Zeit von 18:00 bis 20:00 Uhr können sich MSM im Gesundheitsamt / Fachdienst Gesundheit, Bad Oldesloe, in der Reimer-Hansen-Straße 3, Raum C 108, ohne Anmeldung beraten und testen lassen. Es gibt die Möglichkeit, u. a. einen HIV-Antikörpertest und weitere Untersuchungen auf andere sexuell übertragbare Infektionen wie Tripper i und Chlamydien durchführen zu lassen. Die Untersuchungen werden anonym angeboten. Die Aktion findet in Kooperation mit der Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und AIDS des Gesundheitsamtes Lübeck sowie durch Unterstützung der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. in Schleswig-Holstein statt. Bei Fragen rund um Sexualität, HIV, AIDS und STI ist die Beratungsstelle auch generell ansprechbar, der HIV-Antikörper-Test ist auch sonst möglich und kostet, wenn dies für die Ratsuchenden bezahlbar ist, 5,10 EUR. Terminvereinbarungen bei Günther Frank (Dipl.-Psychologe, Psychoanalytiker) Tel / mail: Dr. Birgit Möser (Ärztin) Tel / mail: Kreis Stormarn Gesundheitsamt Reimer- Hansen-Straße Bad Oldesloe Stormarn Seite 15

16 HAJO 92 September - November '13 Silvestra Im Metro-Kino Kiel. Endlich wieder da! Café deluxe. Das offene Angebot für alle (mk) - Lesben und Trans* feiern Silvester im Metro-Kino Kiel, Holtenauer Straße Einlaß: 19 Uhr Film: 20 Uhr Woman love woman Im Anschluß Disco mit DJane ILKA aus Lübeck. Um diese tolle Party wieder regelmäßig stattfinden lassen zu können, benötigen wir eure finanzielle Unterstützung: Infos zum Spendenkonto und zum Ticketverkauf findet ihr auf unserer Website. Vorverkauf: 14,- Euro Abendkasse: 17,- Euro Wir freuen uns auf euch! Euer Orga-Team. i Liebe Freunde_innen der HAKI und des Café Deluxe, die zweite Hälfte des Jahres 2013 bricht an und wir möchten Euch einladen, wieder, weiter oder auch ganz neu, ins Café Deluxe zu kommen. Wir würden uns noch mehr freuen, wenn mehr Lesben und Schwule den Weg ins Café Deluxe finden würden, um auch weiterhin die HAKI zu unterstützen und damit auch das Café und uns, die ehrenamtlich tätig sind und uns über jedes neues Gesicht freuen und natürlich auch die, die uns regelmäßig im Café besuchen. Das Café Deluxe findet weiterhin jeden 1. und 3. Samstag im Monat von Uhr im HAKI-Zentrum statt. Am 3. Samstag findet zusätzlich im Rahmen des HAKI-Filmclubs immer ein Filmabend, den wir mit einigen Leckereien servieren, statt. Kommt zu hauft und mehret Euch. Liebe Grüße von Vanessa, Claudia und Christa i Café deluxe im HAKI-Zentrum, Westring 278, Kiel WEBWORKERIN. NORDDEUTSCHLAND. VERYCOOL. kikmedia.webdevelopment carolina koehn lüdemannstr. 49, kiel Seite 16 Kiel

17 Schwuler Stammtisch Kiel. Ungezwungen klönen und Cocktails trinken September - November '13 HAJO 92 (gl) Schwul weggehen in ungezwungener Atmosphäre? Schnell und einfach schwule Freunde in allen möglichen Altersklassen kennenlernen? Ungezwungen herumalbern oder Gespräche mit Tiefgang bei leckeren Cocktails oder Apfelschorle? All das ist seit nun knapp drei Jahren jeden Dienstag in der Heinrich Bar ab h an der Tagesordnung. Hier treffen sich aus einem Stamm von weit über 50 Mitgliedern jede Woche Schwule jeden Alters - Studenten aus den ersten Semestern bis hin zu unserem ältesten Mitglied mit Mitte achtzig. Sei es als Student, Angestellter, Uniprofessor, Handwerker - hier sind alle willkommen, die interessante und witzige Geschichten zum Besten geben oder sich einfach mal unterhalten lassen wollen. Neben dem Stammtisch finden sich immer genügend, die Lust auf weitere Unternehmungen haben und sich so zum Beispiel spontan zum Brunchen verabreden, gemeinsam auf den CSD fahren, sich zum Sport treffen, einen Grillabend organisieren oder zum Bowling gehen. Wer Interesse hat, kann sich unserer Whats app Gruppe anschließen, sich im Club Stammtisch auf Gayromeo oder bei Facebook als Mitglied unserer Gruppe Stammtisch Kiel anschließen das macht das Planen gemeinsamer Aktivitäten zum Kinderspiel! Komm vorbei und schau es dir an wir freuen uns auf dich! i Heinrich Bar, Düppelstraße 88, Kiel dienstags ab 19.30h (fast alle Cocktails 4,50 EUR) Facebook: Stammtisch Kiel Club bei Gayromeo: Stammtisch Kiel Seite 17

18 HAJO 92 September - November '13 Lesben- und Schwulenunterdrückung in Russland. Öffentliche Angriffe, Demütigungen und massiver Einsatz von Gewalt mit homophobem Hintergrund haben rasant zugenommen. (mg) - Am verabschiedete das russische Parlament, die Duma, ein Gesetz, welches die sogenannte Homosexuellen-Propaganda unterbinden soll. Es stellt das öffentliche Reden über Lesben und Schwule vor Jugendlichen unter Strafe und hat dadurch das Leben homosexueller Menschen in Russland massiv negativ beeinflusst. Auch wenn Duma-Sprecher Schelesnjak betonte, das Gesetz richte sich nicht gegen homosexuelle Beziehungen, sondern solle lediglich Jugendliche vor negativen Einflüssen schützen, so hat es doch zu einem enorm bedrohlichen Klima für alle homo-, bi- und transsexuellen Menschen in Russland geführt. Öffentliche Angriffe, Demütigungen und massiver Einsatz von Gewalt mit homophobem Hintergrund haben rasant zugenommen. Die Zuneigung zum eigenen Geschlecht ist nicht mehr nur einem verbalen intoleranten Klima ausgesetzt, sondern ist mittlerweile auch zum Grund für Angriffe auf Leib und Leben geworden. Wir Schwusos Schleswig-Holstein stellen uns entschieden gegen dieses Gesetz und verurteilen es aufs Schärfste! Wir stehen für eine tolerante, weltoffene Welt, in der jeder so leben können soll, wie er oder sie es möchte und dies in jedem Teil unserer Welt. Dass der Hass auf Homosexuelle an russischen Gerichten mittlerweile als mildernder Umstand Seite 18 Thema

19 September - November '13 HAJO 92 gilt, erschreckt uns zutiefst. Das Gesetz muss umgehend wieder außer Kraft gesetzt werden, denn es spaltet die Gesellschaft, hetzt das Volk gegen sexuelle Minderheiten auf. Das Argument, das Gesetz solle Jugendliche vor Beeinflussung schützen, ist doch nur ein vorgeschobener Aspekt. Wovor gilt es sie denn zu schützen? Wenn zwei Frauen oder zwei Männer einander lieben, eine Partnerschaft eingehen, betrifft dies dann die Jugendlichen, denen dies erzählt wird? Macht es sie gar selbst schwul oder lesbisch? Wir alle wissen, dass dies natürlich nicht der Fall ist. Vielmehr geht es den Machern dieses Gesetzes um die Ächtung homosexueller Lebensweisen und die Isolierung derer, die diese ausleben. Eine moderne Gesellschaft darf solche Vorgänge nicht tolerieren, nicht akzeptieren, nicht dazu schweigen. Es ist nun die Aufgabe der EU und anderer zukunftsgewandter Staaten, hier den Druck auf Russland zu erhöhen. Ob dies durch einen Olympia-Boykott oder durch andere Maßnahmen geschieht, gilt es gemeinsam zu erörtern. Wichtig ist, dass der Druck geschlossen ausgeübt wird und man ganz klar die Grenzen beim Bezug auf die Einhaltung der Menschenrechte aufzeigt. Auch Russland hat die europäische Menschenrechtskonvention unterschrieben! Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich bisher nicht deutlich genug zum Thema geäußert und mögliche Konsequenzen aufgezeigt. Ebenso kann man zu diesem Thema wohl auch ein Statement eines homosexuellen Außenministers erwarten. Dies blieb leider bisher aus. Wir Schwusos Schleswig-Holstein fordern die Abschaffung dieses Gesetzes und zeigen uns solidarisch mit allen homo-, bi- und transsexuellen Menschen und deren Unterstützerinnen und Unterstützern in Russland. Wir stehen für eine Gesellschaft, in der von klein auf eine tolerante und weltoffene Lebensweise gelehrt wird, wo Vorurteile gar nicht erst einen Nährboden finden und in der alle Menschen friedlich zusammenleben jeder wie er mag und ohne den anderen einzuschränken. Markus Grimmenstein stellvertr. Schwuso-Landesvorsitzender SH Politik Seite 19

20 HAJO 92 September - November '13 Lesben unterwegs. Freizeitgruppe für Lesben an der Westküste (Esel-)Wanderung Hüttener Berge Treffpunkt: Uhr Bahnhof Husum. Per Auto / zu Fuß (mit Picknick) Stadtführung Flensburg Treffpunkt: Uhr Bahnhof Husum. Mit dem Auto / zu Fuß Weihnachtsfeier, Spaziergang und Planungstreffen in Husum Treffpunkt Uhr zum späten Frühstück Anmeldung bis zum unter Frauennetzwerk Fortbildungen. (red) - Die Freizeitgruppe Lesben unterwegs trifft sich seit Mai 2007 jeden dritten Sonntag im Monat, um sich gemeinsam an der frischen Luft zu bewegen und den Norden Schleswig-Holsteins zu erkunden. Zur Gruppe gehören mittlerweile nicht nur Frauen von der Westküste, viele kommen auch aus anderen Teilen Schleswig-Holsteins, um in wechselnder Besetzung an den monatlichen Ausflügen teilzunehmen. Die Ausflüge finden in der Regel jeweils am 3. Sonntag im Monat statt eine Anmeldung ist meistens nicht erforderlich. Neue Frauen sind immer willkommen! Infos bei Ellen unter Programm ab September Hochseilgarten Eckernförde Treffpunkt: Uhr Bahnhof Husum, mit dem Auto / zu Fuß (mit Picknick) Bewerbungstraining für die schriftliche Bewerbung Termine am / jeweils donnerstags von 9:30-12:30 Uhr / Kosten: 20 Euro Online bewerben Besonderheiten und EDV-Kenntnisse für die Anfertigung von Online-Bewerbungen. Termin: Uhr Kosten: 35 Euro Wenn ich nur wüßte... Thema: Berufliche Orientierung. 6 Abende jeweils Donnerstag ab dem Kosten: 95 Euro Magic Words - die Macht der Wörter Sie erlernen eine Methode um die Macht der Wörter positiv zu nutzen. Sa :00 Uhr / Kosten: 85 Euro Selbstständig neben Familie - geht das? Dieser Vortrag informiert über die wichtigsten Aspekte. Termin von Uhr. Kosten: 10 Euro i Frauennetzwerk zur Arbeitssituation e.v., Walkerdamm 1, Kiel, Tel.: , de, Seite 20 Termine

21 September - November '13 HAJO 92 Schietwetter ist jetzt egal. Das HAJO-Abo. Nie wieder am Monatsersten in Hektik verfallen. Nie wieder was verpassen. Nie wieder vergriffen. Dein HAJO-Abonnement ist eine richtig gute Idee: Pünktlich zum Monatsanfang sind die frischen Infos für Lesben, Schwule und Transgender in Deinem Briefkasten. Kein Schietwetteralarm, sondern ein nettes Lesestündchen auf dem Sofa. Mit dabei: alle aktuellen Termine in Schleswig-Holstein, Berichte über Veranstaltungen, Literatur, Musik, Kino, Themen & mehr. Alles, was lesbisch-schwules Leben im Norden ausmacht. Ein Abo ist vollkommen schmerzfrei: Du bestellst, und wir liefern das HAJO frei Haus - zum Preis von 10,- für ein Jahr. Und obendrein unterstützt Du die HAKI und sorgst dafür, dass Jugendgruppe, Beratungstelefon, Bibliothek, Kulturarbeit, HIV- Prävention und viel mehr gemeinsam getragen und mitfinanziert werden. Klingt nach einen guten Geschäft? Dann ab die Post... Ja, ich möchte das HAJO abonnieren. Name, Vorname:... Anschrift: Mailadresse:... Telefon:... Mobil:... Ich bestelle das HAJO ab der nächsten erreichbaren Ausgabe. Mein Abonnement gilt zunächst bis zum Jahresende und verlängert sich um ein Kalenderjahr, wenn ich nicht bis zum 30. November kündige. Ich ermächtige die HAKI e.v., den (ggf. anteiligen) Jahrespreis in Höhe von zur Zeit 10,- von folgendem Konto abzubuchen: Geldinstitut:... BLZ:... Konto-Nr.:... Kontoinhaber/in:... Unterschrift (ggf. Erziehungsberechtigte/r):... HAJO abonnieren: ein geschickter Zug. HAKI e.v. lesbisch-schwule Emanzipationsarbeit in Schleswig-Holstein. Westring Kiel Telefon Fax Bürozeiten Di 09:00-13:00 h Mi 15:00-19:00 h Do 09:00-13:00 h Seite 21

22 HAJO 92 September - November '13 Studie Kinderwunsch schwuler Männer (dk, cn) - Die Universität Trier, Fachbereich I - Psychologie führt zurzeit ein Forschungsprojekt zum Kinderwunsch schwuler Männer durch und bittet dabei herzlichst um Unterstützung. Partnerschaften gleichgeschlechtlicher Paare werden zunehmend akzeptiert und sind inzwischen in Deutschland auch legalisiert. Doch der Elternschaft homosexueller Menschen wird immer noch mit einiger Skepsis begegnet - zuweilen auch von Lesben und Schwulen selbst. Vor diesem Hintergrund wollen die Trierer Psychologen untersuchen, wie schwule, kinderlose Männer im Alter zwischen 18 und 40 Jahren zu SL-Disco: Goldene Zeiten im Flensburger Herbst. den Themen Kinderwunsch und Elternschaft stehen und was ihre diesbezügliche Einstellung beeinflusst. Die Studie basiert auf einem Online-Fragebogen, die über folgenden Link aufgerufen werden kann: Um mit diesem Fragebogen eine möglichst große und repräsentative Anzahl schwuler, kinderloser Männer zu erreichen, bitten die Forscher auch die HAJO-Leser um zahlreiche Teilnahme. Dr. Dirk Kranz Dipl.-Psych. Christoph Niepel i Universität Trier, Fachbereich I - Psychologie, D54286 Trier, (dch) - Ein später, aber dann doch noch zumeist schöner Sommer neigt sich dem Ende: Vorbei die Zeit des Grillens, vorbei das Baden und Sonnen an Nord- und Ostsee. Die CSDs sind landauf, landab alle demonstriert und gefeiert. Aber sich nun schon auf Weihnachten vorzubereiten- das ist jetzt vielleicht doch noch zu früh! Bis dahin hoffen wir mal auf einen goldenen Herbst und auch die SL-Disco in Flensburg hat selbstverständlich am zweiten und vierten Samstag im Monat für alle Kontaktfreudigen und Tanzwütigen ab 23:00 Uhr die Pforten geöffnet! Wer es also dieses Jahr irgendwie noch so gar nicht im Volksbad geschafft hat, sollte sich vielleicht mal wieder blicken lassen und nach Flensburg kommen. brigens, im Obergeschoß eröffnet die frisch modernisierte Flamingo-Bar und unten wird wie immer geflirtet und getanzt! Weitere Informationen findet Ihr im Netz unter sl-disco.de oder Ihr folgt uns bei Twitter oder Ihr liked uns bei Facebook, dann seid Ihr immer automatisch auf dem Laufenden. Also, vielleicht sieht man sich - wir freuen uns drauf! Die Herbst-Veranstaltungen der SL-Disco in Flensburg finden ab 23:00 Uhr wie folgt statt:» 07. September» 21. September» 05. Oktober» 19. Oktober» 02. November» 16. November Seite 22 Wissenschaft

23 In zwei Sätzen. π π π Der nächste AK SOS findet am Do, 5. September 2013 in der Zeit Uhr bis Uhr im Kinder- und Jugendhaus Röhre, Mengstraße 35/Gerade Querstraße 2, Lübeck zum Thema Sexualität bei Personen mit psychischen Erkrankungen statt. NaSowas bittet um Anmeldung bis zum 29. August 2013 unter Tel.: oder per π π π Am So, wird der 18. Deutschen Bundestag gewählt. Was auch immer Ihr denkt, was auch immer Ihr anders haben wollt: Nutzt die Chance und geht wählen! π π π Neues von NaSowas: Die Junge-Schwule-Gruppe (JuSchwu) sowie die Junge-Lesben-Gruppe (JuLe) in Lübeck haben sich aufgelöst. Aber... Ab August 2013 wird Na- Sowas die neue Jugendgruppe Kreuz & Queer in vielen verschiedenen Städten in Schleswig-Holstein veranstalten und organisieren. Anmedlung erbeten: Kreuz & Queer Lübeck - Gruppe für u27 lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und queere Jugendliche und junge Erwachsene und deren Freunde. Trifft sich jeden 1. und 3. Dienstag und jeden 2. und 4. Freitag im Monat. Kleinanzeigen. September - November '13 HAJO 92 Kreuz & Queer Hzgt. Lauenburg - Gruppe für u27 lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und queere Jugendliche und junge Erwachsene und deren Freunde. org. Trifft sich regelmäßig im JuZe TaktLos! in Mölln. Kreuz & Queer Neumünster - Gruppe für u27 lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und queere Jugendliche und junge Erwachsene und deren Freunde. Trifft sich regelmäßig an verschiedenen Orten in Neumünster. Kreuz & Queer Flensburg - Gruppe für u27 lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und queere Jugendliche und junge Erwachsene und deren Freunde. Trifft sich regelmäßig im JuZe Die Exxe in Flensburg. Kreuz & Queer Nordfriesland - Gruppe für u27 lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und queere Jugendliche und junge Erwachsene und deren Freunde. Trifft sich regelmäßig im Haus der Jugend in Niebüll. Für Anmeldungen und weitere Informationen: Jugendnetzwerk lambda::nord e.v., Mengstraße 43, Lübeck, Tel.: , π π π Tanzpartner/-In in der führenden Rolle für argentinischen Tango gesucht (Kurse und Tanzabende). Christina Tel Ausbildung zur Shiatsu- Praktikerin ab , Bildungsurlaub Shiatsu und Akupressurmassage speziell für Frauen von Mo, Fr, an der Förde Vhs Kiel, Vhs Kurse und Einzelarbeit. Tel.04347/8216 Anke Sewa Schauf An der Ostsee ist es schon kalt und grau? Dann fahrt doch einfach an den Bodensee. Schöne neue Ferienwohnung für zwei hat noch Termine frei: Tel.: Frauenwanderreisen mit Bergwanderführerin - Hüttenwandern (französische Alpen Österreich), verlängerte Wanderwochenenden (z.b. Elbsandsteingebirge/Böhm.Schweiz; Zittauer Gebirge; Harz), Schneeschuhwoche (Riesengebirge), Sonntagswanderungen im Berliner Umland. Claudia Hoffmann Tel.: Reif für die Insel?! Frauen, die Lust auf Strand- und Waldspaziergänge haben und sich am Meer rundherum erholen wollen sind herzlich willkommen auf unserem idyllisch gelegenen Hof ihre Auszeit zu geniessen!! Von Flensburg in knapp 3 Stunden nach Langeland: Tel.: Kleinanzeigen im HAJO kosten nicht die Welt - private Anzeigen bis 5 Zeilen veröffentlichen wir für 3,-, gewerblicheanzeigen kosten 10,-. Für Chiffreanzeigen berechnen wir 1,45, Portokosten extra. Schickt Eure Anzeigentexte bitte an die HAJO-Redaktion, Westring 278, Kiel - Termine Seite 23

24 HAJO 92 September - November '13 Frischer Wind in der HAJO-Redaktion. (bz) - Diese Ausgabe wird nun erstmals von einem neuen Redaktionsteam herausgegeben. Das neue Team besteht aus vier ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen, welche der Eine oder Andere bereits aus der ehrenamtlichen Arbeit für CSD- Verein und HAKI kennt. Annette ist weiterhin Ansprechpartnerin für das HAJO. Als neue Mitarbeiter_innen haben wir für das HAJO Thorsten (CSD-Verein Vorstand), Sascha (HAKI-Vorstand), Jess und Bianca (CSD-Verein Planungsgruppe) gewonnen. Wir brauchen noch dringend weitere Unterstützung, sei es für das Layout, die redaktionelle Textbearbeitung oder Entwicklung der Themenschwerpunkte. Meldet Euch bei Interesse einfach bei der HAJO- Redaktion oder im HAKI-Büro. Aufgrund der Kürze der Zeit, wird es in dieser Ausgabe noch keine markanten Veränderungen geben, in den folgenden Ausgaben wird der frische Wind etwas mehr heraus stechen. Wir sind jederzeit offen für Verbesserungsvorschläge und Anregungen und sind darum bemüht sie um zu setzen. Impressum. Das HAJO erscheint jährlich vier mal (quartalsweise) // Herausgeberin ist die HAKI e. V. // Auflage 1.900, Verteilung in ganz Schleswig-Holstein // Redaktionsschluss ist der 10. des Vormonats - Abonnementspreis: 15,- / Jahr // Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom // Bildnachweis: Annette Schulz, Archiv HAKI e.v., daniel.schoenen (photocase.com) french_03 (photocase.com), pixel-liebe (photocase.com), yellowbird (photocase. com), lama-photography (photocase.com), WalC1 (photocase. com), brain 1984 (photocase.com), kallejipp (photocase.com), cydonna (photocase.com), Dmitry Azovtsev (wikimedia commons) // Konzept und Layout: kikmedia.de - carolina koehn // Druck: Hansadruck Kiel // Anschrift der Redaktion und der Herausgeberin: HAKI e. V., Westring 278, Kiel. Telefon Fax Internet - // Büro: Di. 9:00-13:00 Uhr, Mi. 15:00-19:00 Uhr, Do. 9:00-13:00 Uhr // Redaktion (red): Thorsten Brandt (tb), Sascha Ossinger (so), Bianca Ziebell (bz), Jessica Schel- Seite 24 Thema Ansonsten hoffen wir, Euch weiterhin ein buntes, informatives und regelmäßiges HAJO bieten zu können und das Ihr viel Spaß beim lesen habt. Wir freuen uns auf diese neue Aufgabe! Frauenpension. Frauenpension Bertingen aus Dithmarschen auf die Halbinsel Eiderstedt gezogen (red) - Sie bleiben dem Norden treu: Christel Rieseberg und Lisa S. Makey, die seit 1990 die Frauenpension Bertingen in Kaiser-Wilhelm-Koog im Dithmarschen betrieben haben, haben sich verkleinert und einen neuen Frauenort gefunden: Im März 2013 haben sie in Tating, sechs km vor St. Peter-Ording, ihre neuen Pforten wieder nur für Frauen geöffnet. Das neue Haus liegt ruhig am Ende einer Sackgasse mit einer fast 2000m 2 großen Liegewiese hinterm Haus. Möhlenbarg 28, Tating ler (js), Annette Schulz (as), Carolina Koehn (ck) // Mitarbeit: Christina Bauer (cb), Christoph Niepel (cn), Danny Clausen- Holm (dch), Dr. Dirk Kranz (dk), Gunnar Laabs (gl), Maria Krone (mk), Markus Grimmenstein (mg), Schwester Bärberella Psychedelika O.S.P.I. (sbp)// Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Erwähnung einer Person im HAJO ist keine Aussage über deren sexuelle Identität oder Orientierung // Anonyme Telefonberatung: Montags 19:00-21:00 Uhr // Die HAKI e. V. ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Spendenkonto: Kieler Volksbank, BLZ , Konto Wir danken dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein für die Förderung.

25 Anleitung zur Mannwerdung. (red) - Mit der Mannwerdung ist das so eine Sache, besonders wenn man(n) bisher als Frau gelebt und von anderen so wahrgenommen wurde, sich selber aber nicht so empfindet. Ist der Entschluss erst einmal gefallen, diese Situation grundlegend zu ändern und somit zu transitionieren, zukünftig also als Mann zu leben, stößt man plötzlich auf hunderte Fragen. Zum Beispiel: Wie verhalte ich mich als Mann? Was ziehe ich an? Welche Anpassungsmöglichkeiten bietet mir die Medizin? Wie sieht meine rechtliche Situation aus? Und viele andere. Auf eine ganze Reihe dieser Fragen gibt Martin Licht in seinem im Dezember 2012 erschienenen Buch TM-Brevier Antwort. Der Untertitel Das Handbuch für Transmänner deutet auf den Inhalt hin: Hier wird interessierten Menschen keine autobiographische Geschichte vorgelegt, sondern ein praktisches Nachschlagewerk zur Hand gegeben. Als Zielgruppe seines Buches nennt der Autor Trans*-Menschen, Transmänner und deren Liebste und Angehörige. Während sich die Beschreibung der rechtlichen Situation auf die aktuelle Lage in Deutschland bezieht, bieten die anderen Kapitel landesunabhängige Hilfe und Orientierung. Etliche Trans*-Initiativen stellen sich vor, eine grosse Sammlung an Internetlinks ist das Sprungbrett für weitere Infos und neben Buch- und Filmtipps gibt es sogar Musterbriefe im Anhang des Buches. Inzwischen gibt es das TM-Brevier auch als E-Book. i TM-Brevier. Das Handbuch für Transmänner, Tredition, Hamburg 2012, Paperback: ISBN , 12,80 EUR, E-Book: ISBN , 9,50 EUR September - November '13 HAJO 92 Gefühle ohne Namen. (red) - Ein leises Buch mit starken Bildern zu einem wichtigen Thema: Das Schweigen der Kriegsgeneration und die Folgen für ihre Kinder und Kindeskinder, besonders die doppelte Sprachlosigkeit von Frauen/Mädchen in der Welt der Männer. Die Autorin erzählt die Geschichte der Gebärdendolmetscherin Laetitia, die zwar den Weg zu anderen Sprach- und Gehörlosen findet, aber nicht zu ihrer eigenen, sprachlosen Mutter. Laetitia, unfähig, ihre Gefühle ihrer Mutter gegenüber auszudrücken, verfällt in Schweigen bei der Erkenntnis der Gleichheit ihrer Stimme mit der ihrer Mutter. Die Sprachlosigkeit von Mutter und Tochter führen zu Krieg und Flucht, das Unausgesprochene zeigt sich. Erst das absolute Schweigen der Mutter im Koma ermöglicht der Tochter die Annäherung. Auch die Männer und Söhne sind weitgehend sprachlos, bleiben aber begrenzt handlungsfähig, sie können weggehen und tun das auch. Mütter, Töchter, Schwestern bleiben sprachlos zurück. Gefühl ohne Namen ist auch die Geschichte eines Coming-outs, die lebenslustige, lesbische Kollegin, deren Liebe Laetitia ermöglicht, ihre eigenen Gefühle zu erkennen und ihre eigenen Bedürfnisse anzuerkennen. i Dorit David: Gefühl ohne Namen, Querverlag, 344 Seiten, 14,90 EUR Literatur Seite 25

26 HAJO 92 September - November '13 Die Physik des Vergnügens. Ein feinsinniger und mutiger Roman über drei unkonventionelle Liebesaffären und umstrittene Kastenprivilegien in Indien (cb) - Anamika ist eine 16jährige überdurchschnittlich intelligente und ehrgeizige Schülerin, deren sexuelles Erwachen in der Pubertät wir in diesem Buch begleiten. Das ist deswegen besonders, weil sie in Indien, genauer gesagt in Neu Delhi aufwächst und dadurch unter grundlegend anderen Bedingungen, als wir sie kennen. So schildert die Autorin quasi zwischen den Zeilen, aber umso anschaulicher die moderne indische Gesellschaft im Aufbruch (wie die Hauptfigur des Romans): geprägt einerseits durch ein überkommenes Kastenwesen, strenge Hierarchien und schier allumfassende Regeln, andererseits kapitalistische Umbrüche und Expansionen. Die Schule, die Anamika besucht, bildet dieses Gesellschaftssystem im Kleinen ab. Innerhalb dessen ist sie privilegiert durch ihre besondere Position als oberste Aufsichtsschülerin und weiß sich darin zu bewegen, d.h. sie kann den Freiraum, den diese Regeln ihr gewähren, für sich selbst nutzen, ohne anzuecken. Obwohl sie sich im eigentlichen Sinn unmoralisch verhält in ihrer Suche nach sich Selbst. Da die Beziehungen zu den Eltern und Lehrern durch Anstand geregelt und daher distanziert sind, sucht unsere jugendliche Heldin sich Selbst in einigen gleichzeitigen sexuellen Beziehungen und versucht sich durch Anwendung physikalischer Gesetze auf ihr Liebesleben zu verstehen. Interessanterweise ist für sie ihr lesbisches Begehren ganz selbstverständlich (vielleicht eine Folge der stärkeren Geschlechtertrennung in der indischen Gesellschaft?). Unverkrampft und unerschrocken setzt sie es in die Tat um, bleibt dabei immer die Aktive und lähmt sich nicht durch Schuldgefühle. Für jeden Anteil ihrer Persönlichkeit findet sie eine Frau als Gegenüber, wo sie bereitwillig aufgenommen wird. Dabei überschreitet sie gesellschaftliche Alters- und Kastengrenzen, indem sie sowohl eine Affäre mit dem Hausmädchen als auch einer geschiedenen Frau als auch ihrer Mitschülerin eingeht. Bedrohlich, latent bis offen gewalttätig und dennoch auch zunehmend verlockend erscheinen die männlichen Gegenspieler im Roman. Sie hat keine Angst, sie ins Visier zu nehmen und wenn nötig, sich mit ihnen zu messen. Die Heterosexualität kommt also später in ihre Wahrnehmung. In unserem Kulturkreis würden wir unsere Heldin als Tomboy bezeichnen. Ih- Seite 26 Literatur

27 September - November '13 HAJO 92 rer Unerschütterlichkeit fehlen manchmal Weichheit und Einfühlung in ihr Gegenüber, wie auch eine liebevolle Innenschau. Der Roman entwickelt sich dahin, dass unsere Heldin zum Studium in die USA gehen will. Das wäre Stoff für eine Fortsetzung und bestimmt spannend, wie sie sich dort schlagen würde. Sprachlich ist der Roman eingängig lesbar und ganz auf die Handlung ausgerichtet, was den Charakter der Hauptperson widerspiegelt. Ein ausführliches Glossar erklärt die indischen Begriffe. Vermutlich hat die 1974 geborene indische Autorin, die in Harvard studierte und jetzt in New York lebt, ihre Biographie mitverarbeitet. Der Roman wurde 2006 mit dem Lambda-Literaturpreis ausgezeichnet. i Abha Dawesar, Die Physik des Begehrens (im Orginal: Babyji ), Zaglossus Verlag, Wien 2012, ISBN , 402 S, 29,90 EUR Literatur Seite 27

28 HAJO 92 September - November '13 Durchgeblickt. MONTAGS* Hamburg 19:00 (1. & 3.) - Norddeutsche und Hamburger Selbsthilfegruppe Schwul und Depressiv - Hein und Fiete www. schwul-depressiv-hamburg.de Norderstedt 10:00-11:00 - Telefonberatung Kinderwunsch und Elternschaft, Lübeck 10:00-13:00 - Beratung für Menschen mit HIV/Aids sowie für An- und Zugehörige in der Lübecker AIDS-Hilfe e.v., Tel Kiel 9:30-13:30 - Offene Sprechstunde, Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit, Fleethörn :00-20:00 - Lesbisch-schwule anonyme Telefonberatung, Tel , 19:30 (4.) - SM-Stammtisch, Storchennest, 1. OG, Gutenbergstr. 66, Neumünster 18:00-20:00 - Sprechstunde in der AIDS-Hilfe mit dem Vorstand.Keine Beratung. Tel , Schleswig 19:30 (2. & 4.) - Lesbenstammtisch, wechselnde Orte, Info Bärbel Elmshorn 17:00-18:00 - Lesbentelefon: :30-19:30 - CLARA-Frauentelefon, Frauentreff, Tel St. Peter Ording 19:00 (3.) - Aidshilfe Sylt, Klönschnack, DRK Reha-Klinik, Goldene Schlüssel, Im Bad 102 DIENSTAGS* Lübeck 9:00-12:00 - Aidsberatung/HIV-Test im Gesundheitsamt, Sophienstr. 2-8 (1. & 3.) Kreuz & Queer Lübeck - Gruppe für u27 lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und queere Jugendliche und junge Erwachsene und deren Freunde. Mengstrafle 43, Lübeck, Tel.: , www. nasowas.org 10:00-13:00 - Beratung für Menschen mit HIV/Aids sowie für Anund Zugehörige in der Lübecker AIDS-Hilfe e.v., Tel Kiel 19:00 - Regenbogen-Sportgruppe, wechselnde Orte und Veranstaltungen, Tel :30 - Schwuler Stammtisch in der Heinrich Bar, Düppelstraße Niebüll 20:00 (1.) - Lesbenstammtisch, offene Gruppe, Kontakt Susanne Neumünster 10:00-15:00 - Beratung in der AIDS-Hilfe, Großflecken 50, Tel , 19:00 (1.) - Offener Klönschnack für alle ehrenamtlichen und Interessierte der AIDS-Hilfe; HIN und Präventiv-Aktiv - Aidshilfe MITTWOCHS* Lübeck 18:30 (2.) (September bis Mai): Positiv begegnen. Workshops, Vorträge, Gesprächsabende für Menschen mit HIV/Aids und deren An- und Zugehörige. Informationen zu den Inhalten unter www. aidshilfe-luebeck.de oder Tel Seite 28 Regelmäßig

29 September - November '13 HAJO Kiel 15:00-17:00 - HAKI e.v.: öffentliche Vorstandssitzung, HAKI-Zentrum, Westring :00-22:00 - Jule-Gruppe für junge Lesben, Bis und..., Rela- Mädchentreff, Rendsburger Landstr. 29, :00 (2.) - Bi trifft Bi & Friends - Ort nach Vereinbarung, 19:00 (unregelmäßig) - Öffentlichkeitsgruppe der Aidshilfe, Königsweg 19 DONNERSTAGS* Lübeck 10:00-13:00 - Beratung für Menschen mit HIV/Aids sowie für An- und Zugehörige in der Lübecker AIDS-Hilfe e.v., Tel :00-13:00 und 17:00-19:00 - Frauenkommunikationszentrum Aranat, Steinrader Weg 1, Tel :00-17:00 AIDS-Beratung/HIV-Test im Gesundheitsamt, Lübeck, Sophienstraße 2-8; und nach Vereinbarung 16:00-18:00 - Offener Treff für Menschen mit HIV/Aids, An- und Zugehörige der Lübecker AIDS-Hilfe e.v., außerhalb der Räume der AIDS-Hilfe, Ort: Tel :00 20:00 Uhr - Beratung für Menschen mit HIV/Aids sowie für An- und Zugehörige in der Lübecker AIDS-Hilfe e.v., Tel :30 (3.) - Treffen der Gruppe der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in der Lübecker AIDS-Hilfe e.v. Informationen über Mitarbeit: Tel :30 (1.) - Lesbenstammtisch, Café Affenbrot, Kanalstraße Bad Oldesloe 19:30-21:30 (1.) - Lesbentreff, Frauen helfen Frauen e. V., Brunnenstr Kiel 13:00-16:00 - Offene Sprechstunde, Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit, Fleethörn :00-18:00 - Offener Nachmittag in der Aidshilfe 18:00 (2.) - Planungstreffen des Kieler CSD-Vereins, HAKI-Zentrum, Westring 278, 19:30 (2.) - Lesbenstammtisch im Blücher, Esmarchstr. 44, Info: HAKI e.v. Tel.: :00 (letzter) - 19:00 (letzter), Transgender-Infoabend im HAKI- Zentrum, Westring 278, Kontakt: Tel Neumünster 10:00-15:00 - Beratung in der AIDS-Hilfe, Großflecken 50, Tel , 19:00-21:00 (1.) - Homosexuelle Initiative Neumünster HIN, offenes Treffen, Großflecken 50, Tel , Harrislee 19:00 Queerschlag: Schwule Karategruppe Sporthalle Harrislee, Holmberg 1 (ausser Schulferien) Flensburg 14: Aidsberatung/HIV-Test im Gesundheitshaus, Norderstrasse 58 60, Tel und , www. aidshilfe-fl.de 20:00 (1.) - SM-Stammtisch im Volksbad, Schiffbrücke 67, Hintereingang Elmshorn 19:30 - Frauentreff: Lesbengruppe Pinneberg 18:00 (1.) - Positivenselbsthilfegruppe PI und IZ c/o Aidshilfe, Tel (Do.18:30-20:00, Winfried), keine Beratung! Westerland/Sylt 19:00-21:00 (1. & 3.) - Klönschnack der Aids-Hilfe Sylt, Keitumer Caussee 10 FREITAGS* Bad Oldesloe 20:00 (3., gerade Monate) - Sockentanzvergnügen in rauchfreier Umgebung für Frauen im Bella Donna, Bahnhofstr. 12, Tel: Lübeck 10:00-13:00 Beratung für Menschen mit HIV/Aids sowie für An- und Zugehörige in der Lübecker AIDS-Hilfe e.v., Tel (2. & 4.) Kreuz & Queer Lübeck - Gruppe für u27 lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und queere Jugendliche und junge Erwachsene und deren Freunde. Mengstrafle 43, Lübeck, Tel.: , www. nasowas.org Kiel 15:00-16:30 (1.) - Queer-Beratung des AStA CAU Kiel (in Kooperation mit der HAKI e.v.) im AStA-Büro Mensa 1, 16:00 (2. & 4.) - U18 - Jugendgruppe (bis 18 J.) im HAKI-Zentrum, Westring Fragen und Anregungen: 18:00 (2. & 4.) - Jugendgruppe Juhu (bis 27 J.) im HAKI-Zentrum, Westring Fragen und Anregungen: 21:00 (1. gerader Monat - außer August) - FrauenLesbenTrans- Disco, Hansastr :00 (4.) - Gays and Friends, Traum GmbH, Grasweg 19 19:00-21:00 - Sprechstunde in der AIDS-Hilfe mit dem Vorstand. Keine Beratung. Tel , 19:00-21:00 - Homosexuelle Initiative Neumünster HIN, Sprechstunde, Großflecken 50, Tel , Regelmäßig Seite 29

30 HAJO 92 September - November ' Eckernförde 20:00 (3.) - Lesbenstammtisch - Restaurant Antalya, Frau- Clara-Straße Flensburg 9:00-12:00 - Offene Beratung für Menschen mit HIV und Aids, sowie für An- und Zugehörige und Interessierte, Aidsberatung Flensburg, Südergraben 59, Tel , Kummerfeld (bei Pinneberg) 19:00 (3.) - Frauenstammtisch im Lindwurm, Bundesstr Meldorf 20:00 (1.) - Lesbenstammtisch Dithmarschen an wechselnden Orten, Kontakt: web.de SAMSTAGS* Lübeck 15:00-18:00 (2. & 4.) - Selbsthilfegruppe Positive Interessengemeinschaft (P.i.G.) in der AIDS-Hilfe e.v., Tel :00 (1.) - Pink Radio, schwul-lesbische Radiosendung, Offener Kanal, UKW 98,8 MHz oder Kabel 106,5 MHz Kiel 15:00 (1. & 3.) - Café deluxe, das wunderbare neue Café im HAKI-Zentrum, Westring :00 (2.) - Reife Früchte : Reife Schwule treffen sich bei Kaffee, HAKI-Zentrum Flensburg 22:00 (1. & 3.) - SL - Schwulen & Lesbendisco im Volksbad, Schiffbrücke 67, Tel , 22:00 (1. & 3.) - Flamingo-Bar im Volksbad, Schiffbrücke Itzehoe 20:00 (2.) IZ-QUEER - Stammtisch im Bacchus, Holzkamp 2, Husum 19:00 (3.) - Lesbenstammtisch im Pub am HafenSO* SONNTAGS* Kiel 17:00 (1.) - queer students group (qsg) Kiel,im HAKI- Zentrum, Westring 278, Neumünster 15:00 (3.) - Homosexuelle Initiative Neumünster HIN, Kaffeeklatsch, Großflecken 50, Tel , de Flensburg 17:00 - (1.) Jugendgruppe FLESH (bis 22 J.), Volksbad, Schiffbrücke :00 - (1.) Gaymers, schwul-lesbischer Spieleabend im Volksbad, Schiffbrücke 67 - www. gaymers.de Elmshorn 11:00 (1) - Lesbenbrunch im Frauentreff, Kirchenstr Husum 11:15 (3.) Lesben unterwegs, offene Freizeitgruppe für Lesben, Details siehe Artikel im Heft oder Tel (Ellen) Hast Du Probleme oder Fragen? Wir beraten Dich gerne. Schwul-lesbische Telefonberatung der HAKI Anonym und kostenlos Telefon NEU: Zweiter & vierter Montag im Monat, 18:00-20:00 Uhr Wir danken für die freundliche Unterstützung: Extratour, Kiel Büroladen Uli Teibes, Kiel Hansadruck, Kiel Heyka Glissmann Photographie, Aukrug kikmedia, Kiel D-Hosting, Berlin otn, Neumünster w4w internetservices, Hamburg cityletter, Kiel Bildwechsel, Hamburg System Service Ott, Kronshagen Tragbar, Kiel Passgenau, Kiel Krug & Schadenberg, Berlin Querverlag, Berlin Seite 30 Regelmäßig

31 Sahra kommt! Am 6. September, 15bis18Uhr inkiel,schrevenpark Mit Sahra Wagenknecht, Cornelia Möhring, Marcel Mansouri MusikvonTrioSchoundJanitor Eine Nummer läßt 1000 Blumen blühen. Die HAKI macht Lesben, Schwule und Transgender in Schleswig-Holstein sichtbar. Mit einer Spende förderst Du Jugendarbeit, Bibliothek, Projekte für ältere Schwule und Lesben, die anonyme Telefonberatung, das HAJO, das Kieler HAKI-Zentrum und vieles mehr. Die HAKI ist gemeinnützig, Deine Spende ist steuerlich abzugsfähig. Konto , BLZ , Kieler Volksbank eg. Deine Spende hilft. 100% SOZIAL Am 22. Sept. DIE LINKE wählen!

32

ab abend Abend aber Aber acht AG Aktien alle Alle allein allen aller allerdings Allerdings alles als Als also alt alte alten am Am amerikanische

ab abend Abend aber Aber acht AG Aktien alle Alle allein allen aller allerdings Allerdings alles als Als also alt alte alten am Am amerikanische ab abend Abend aber Aber acht AG Aktien alle Alle allein allen aller allerdings Allerdings alles als Als also alt alte alten am Am amerikanische amerikanischen Amt an An andere anderen anderer anderes

Mehr

Wortformen des Deutschen nach fallender Häufigkeit:

Wortformen des Deutschen nach fallender Häufigkeit: der die und in den 5 von zu das mit sich 10 des auf für ist im 15 dem nicht ein Die eine 20 als auch es an werden 25 aus er hat daß sie 30 nach wird bei einer Der 35 um am sind noch wie 40 einem über einen

Mehr

Newsletter. Februar Aktuelles Thema: Beratungsangebot

Newsletter. Februar Aktuelles Thema: Beratungsangebot Aktuelles Thema: Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freundinnen und Freunde der AIDS-Hilfe Trier, Diesen Monat möchten wir Euch ein besonderes vorstellen, das die AIDS-Hilfe Trier zusammen mit dem SCHMIT-Z

Mehr

Anlaufstellen und Angebote rund um Sexualität, sexuelle Orientierung und Geschlecht in Sachsen und bundesweit

Anlaufstellen und Angebote rund um Sexualität, sexuelle Orientierung und Geschlecht in Sachsen und bundesweit Anlaufstellen und Angebote rund um Sexualität, sexuelle Orientierung und Geschlecht in Sachsen und bundesweit Erarbeitet von Jana Haskamp Ach, so ist das?! www.achsoistdas.com Auf der Webseite des Projekts

Mehr

hier kommt das Kultur*imPULS-Newsletter alle wichtigste News rund um Kultur*imPULS! In dieser Ausgabe gibt es folgende Themen:

hier kommt das Kultur*imPULS-Newsletter alle wichtigste News rund um Kultur*imPULS! In dieser Ausgabe gibt es folgende Themen: Kultur*imPULS-Newsletter 5/2016 Hallo PULSis, hier kommt das Kultur*imPULS-Newsletter alle wichtigste News rund um Kultur*imPULS! In dieser Ausgabe gibt es folgende Themen: 1. Ich - jung geflüchtet und

Mehr

Jetzt zum CSD Stuttgart 2017 anmelden

Jetzt zum CSD Stuttgart 2017 anmelden PRESSEMITTEILUNG vom 10.05.2017, Seite 1 Jetzt zum CSD Stuttgart 2017 anmelden Vielfältige Möglichkeiten zur Beteiligung an den Kulturtagen, der Polit-Parade (29.07.) sowie der Hocketse (29./30.07.). Flagge

Mehr

Teil A: Demographie das Übliche

Teil A: Demographie das Übliche Vor ein paar hren wurde diese Umfrage (in leicht abewandelter Form) schon einmal bei den aktuellen Psychologie-Studis an der Universität Bremen durchgeführt. Zeit für eine Folgeerhebung! Es geht dabei

Mehr

Für mehr. Vielfalt. in unserer Welt: Welche Rolle spielen Marken in einer. vorurteilsfreien Gesellschaft JUNI 2017

Für mehr. Vielfalt. in unserer Welt: Welche Rolle spielen Marken in einer. vorurteilsfreien Gesellschaft JUNI 2017 Für mehr Vielfalt in unserer Welt:? Welche Rolle spielen Marken in einer JUNI 2017 vorurteilsfreien Gesellschaft Für mehr Vielfalt in unserer Welt: Die Akzeptanz der Gesellschaft gegenüber anderen Lebensweisen

Mehr

Newsletter. Mai 2016

Newsletter. Mai 2016 Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freundinnen und Freunde der AIDS-Hilfe Trier, die ersten Sonnenstrahlen haben nun Trier erreicht und der Mai beschert uns viele spannende und entspannende Veranstaltungen.

Mehr

Rede im Deutschen Bundestag Dr. Jan-Marco Luczak zur Ehe für alle. Herr Präsident! Meine sehr verehrten Kolleginnen und Kollegen!

Rede im Deutschen Bundestag Dr. Jan-Marco Luczak zur Ehe für alle. Herr Präsident! Meine sehr verehrten Kolleginnen und Kollegen! Rede im Deutschen Bundestag Dr. Jan-Marco Luczak zur Ehe für alle Herr Präsident! Meine sehr verehrten Kolleginnen und Kollegen! Liebe Zuschauer auf den Tribünen! Mit dem heutigen Tag findet eine Debatte

Mehr

Juni Newsletter

Juni Newsletter Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freundinnen und Freunde der AIDS-Hilfe Trier, in Kürze steht die 12. Trierer Nacht der Solidarität an, mit welcher wir alljährlich an die weltweite Ausbreitung von HIV

Mehr

#duwiich :00 Uhr Demo-Parade Ab 15:00 Uhr Sommerfest im Kulturhof Schlachthof Ab 22:00 Uhr Party auf 2 Floors

#duwiich :00 Uhr Demo-Parade Ab 15:00 Uhr Sommerfest im Kulturhof Schlachthof Ab 22:00 Uhr Party auf 2 Floors #duwiich Bildung macht SchLAu - nicht schwul! 06.06.2015 14:00 Uhr Demo-Parade Ab 15:00 Uhr Sommerfest im Kulturhof Schlachthof Ab 22:00 Uhr Party auf 2 Floors eine Kooperation von UNSER AUFTRAG Wir setzen

Mehr

IKT- Umfrage Regenbogen- NAK Auswertung

IKT- Umfrage Regenbogen- NAK Auswertung IKT- Umfrage Regenbogen- NAK Auswertung Teilnehmer Teilgenommen haben 167 Standbesucher Geschlecht weiblich männlich 62.8 37.2 Sexuelle OrienHerung heterosexuell homosexuell bisexuell Trans- /Inters. 9.8

Mehr

hier kommt das Kultur*imPULS-Newsletter alle wichtigste News rund um Kultur*imPULS! In dieser Ausgabe gibt es folgende Themen:

hier kommt das Kultur*imPULS-Newsletter alle wichtigste News rund um Kultur*imPULS! In dieser Ausgabe gibt es folgende Themen: Kultur*imPULS-Newsletter 4/2016 Hallo PULSis, hier kommt das Kultur*imPULS-Newsletter alle wichtigste News rund um Kultur*imPULS! In dieser Ausgabe gibt es folgende Themen: 1. Kultur*imPULS & Aktion Mensch

Mehr

Aber manchmal fühlt es sich ganz anders an! Das hört sich gut an! Sam, 17 Jahre

Aber manchmal fühlt es sich ganz anders an! Das hört sich gut an! Sam, 17 Jahre Das hört sich gut an! Aber manchmal fühlt es sich ganz anders an! Sam, 17 Jahre Bilder: fotolia.com Zunächst: Pubertät passiert allen und irgendwie kriegen wir s letztlich alle hin! Das ist schön, aufregend,

Mehr

Gleich sein und anders bleiben

Gleich sein und anders bleiben Gleich sein und anders bleiben Ein Interview mit Mohamad aus dem JMD des CJD Nienburg über Rollenvorstellungen und Zukunftserwartungen als (geflüchteter) Mann in Deutschland Ich finde, die Frauen müssen

Mehr

Rätsel: heti, lesbisch oder schwul? Auflösung auf der neuen Webseite. am 10. Mai

Rätsel: heti, lesbisch oder schwul? Auflösung auf der neuen Webseite. am 10. Mai Rätsel: heti, lesbisch oder schwul? Auflösung auf der neuen Webseite am 10. Mai Wir fördern Solidarität und Normalisierung. Gemeinsam mit Menschen mit HIV/Aids verbessern wir die individuelle Lebensqualität.

Mehr

Friederike Wilhelmi VORSCHAU. Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A2. Lektüren für Jugendliche Herausgegeben von Franz Specht

Friederike Wilhelmi VORSCHAU. Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A2. Lektüren für Jugendliche Herausgegeben von Franz Specht Friederike Wilhelmi Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A2 Lektüren für Jugendliche Herausgegeben von Franz Specht Mit Aufgaben von Şeniz Sütçü und Illustrationen von Maya Franke Hueber Verlag 5 10 15

Mehr

Schule der Vielfalt Schule ohne Homophobie Kurzpräsentation zum Projekt

Schule der Vielfalt Schule ohne Homophobie Kurzpräsentation zum Projekt Schule der Vielfalt Schule ohne Homophobie Kurzpräsentation zum Projekt Ein Kooperationsprojekt von: Schule der Vielfalt Schule ohne Homophobie Ein Projekt auch gegen Transphobie Ein Kooperationsprojekt

Mehr

Jugendliche und Internet

Jugendliche und Internet Jugendliche und Internet Ratgeber für Eltern Ein Heft in Leichter Sprache Was steht in diesem Heft? Im Internet surfen 3 Soziale Netzwerke 4 Alters-Grenzen bei sozialen Netz-Werken 5 Privates im Internet

Mehr

Grußwort. Svenja Schulze. Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. anlässlich des

Grußwort. Svenja Schulze. Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. anlässlich des Grußwort Svenja Schulze Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen anlässlich des Diversity-Workshops "Sexuelle Identität" 23. September 2013 in Köln Es gilt das

Mehr

Chat für Jugendliche Unter uns Jungs offener Chat nur für Jungen

Chat für Jugendliche Unter uns Jungs offener Chat nur für Jungen Unter uns Jungs offener Chat nur für Jungen Mittwoch 4. Januar 2017 16.30 18.30 Uhr Hier geht s um alles, was sonst niemanden etwas angeht. Ein Chat unter Jungen, begleitet von einem männlichen Berater.

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. schwule Menschen. lesbische Menschen. Transgender/ Menschen. Menschen

INHALTSVERZEICHNIS. schwule Menschen. lesbische Menschen. Transgender/ Menschen. Menschen 1. Auflage, Nürnberg 2015 2. aktualisierte Auflage, Nürnberg 2017 INHALTSVERZEICHNIS 4 5 11 19 23 26 lesbische Menschen schwule Menschen Transgender/ Menschen Menschen 4 Tinnitussis Frauenchor aus Nürnberg

Mehr

Wir möchten uns noch einmal bei Ihnen für Ihr Vertrauen bedanken, dass Sie sich für den Online-Coaching Kurs entschieden haben.

Wir möchten uns noch einmal bei Ihnen für Ihr Vertrauen bedanken, dass Sie sich für den Online-Coaching Kurs entschieden haben. 1 Beziehungsneustart Teil 2. Online- Coaching Kurs Einen wunderschönen guten Tag! Wir möchten uns noch einmal bei Ihnen für Ihr Vertrauen bedanken, dass Sie sich für den Online-Coaching Kurs entschieden

Mehr

Bi-Gruppe Köln www.uferlos-online.de Offener Gesprächskreis In einem geschlossenen und geschützten Raum besteht die Möglichkeit, sich auszutauschen. All genders welcome! Wann: jeden 2. Freitag im Monat

Mehr

Ob Hufe oder Flossen, Hygiene nach dem Toilettengang bleibt obligatorisch

Ob Hufe oder Flossen, Hygiene nach dem Toilettengang bleibt obligatorisch Ob Hufe oder Flossen, Hygiene nach dem Toilettengang bleibt obligatorisch Ob jemand ein Mann oder eine Frau ist, oder sein will oder ein Zentaur, ein Einhorn oder eine Meerjungfrau soll jede*r immer noch

Mehr

Kontakt Eichstr. 8 (Rückgebäude Eberhardstr. 6 A) Stuttgart 0711/ / (WhatsApp)

Kontakt Eichstr. 8 (Rückgebäude Eberhardstr. 6 A) Stuttgart 0711/ / (WhatsApp) Kontakt Eichstr. 8 (Rückgebäude Eberhardstr. 6 A) 70173 Stuttgart 0711/ 22 22 730 0151/ 5556 7185 (WhatsApp) info@tipsntrips.de Kontaktzeiten: Montag - Freitag: 12.00-18.00 Uhr Öffnungszeiten: Montag -

Mehr

Jahresbericht Junge Europäische Föderalistinnen und Föderalisten in Magdeburg. (Landesverband Sachsen-Anhalt)

Jahresbericht Junge Europäische Föderalistinnen und Föderalisten in Magdeburg. (Landesverband Sachsen-Anhalt) Jahresbericht 2016 Junge Europäische Föderalistinnen und Föderalisten in Magdeburg (Landesverband Sachsen-Anhalt) Inhaltsverzeichnis 1. JEF in Magdeburg eine neue Gruppe im Landesverband Seite 2 2. Aktivitäten

Mehr

Unser Programm für Kinder und Jugendliche

Unser Programm für Kinder und Jugendliche Unser Programm für Kinder und Jugendliche der Auferstehungskirche Oststeinbek August 2018 Juli 2019 1 Infos Du hältst das neue Programmheft in den Händen! Wir freuen uns darauf, dir Geschichten aus der

Mehr

noch nicht es ihm mitzuteilen, da ich Angst hatte, dass er sauer sein würde, weil ich damals nicht direkt ehrlich war. Kurze Zeit später verliebte ich

noch nicht es ihm mitzuteilen, da ich Angst hatte, dass er sauer sein würde, weil ich damals nicht direkt ehrlich war. Kurze Zeit später verliebte ich coming out Outing. Was ist das überhaupt? Jeder outet sich täglich. An sich ist sich zu outen nichts anderes, als etwas über sich Preis zu geben, es bezieht sich also nicht nur auf die sexuelle Orientierung.

Mehr

Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen und die Herausforderungen an Unterstützung für Menschen mit Behinderungen

Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen und die Herausforderungen an Unterstützung für Menschen mit Behinderungen Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen und die Herausforderungen an Unterstützung für Menschen mit Behinderungen --------------------------------------------------------------------------

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH B1. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH B1. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH B1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a)

Mehr

REGIERUNGS-PROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE

REGIERUNGS-PROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE REGIERUNGS-PROGRAMM 2017-2022 IN LEICHTER SPRACHE Berufliche Bildung Der Aufbau von diesem Dokument In diesem Teil von dem Regierungs-Programm der SPD in Leichter Sprache geht es um das Thema Berufliche

Mehr

Bekanntheit, Nutzung und Nicht-Nutzung von Freizeit- und Beratungsangeboten mit und ohne spezifische Ausrichtung auf LSBT*Q-Jugendliche

Bekanntheit, Nutzung und Nicht-Nutzung von Freizeit- und Beratungsangeboten mit und ohne spezifische Ausrichtung auf LSBT*Q-Jugendliche Bekanntheit, Nutzung und Nicht-Nutzung von Freizeit- und Beratungsangeboten mit und ohne spezifische Ausrichtung auf LSBT*Q-Jugendliche Ergebnisse aus dem Projekt Coming-out und dann?! Coming-out-Verläufe

Mehr

Unterstützung von Angehörigen von Menschen mit Behinderungen

Unterstützung von Angehörigen von Menschen mit Behinderungen Unterstützung von Angehörigen von Menschen mit Behinderungen Zusammenfassung In der UNO-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen geht es um die Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen.

Mehr

«Anders sein» bei der SBB

«Anders sein» bei der SBB «Anders sein» bei der SBB #Diversity Management #Mitarbeiter Keine Diskriminierung am Arbeitsplatz: Darauf legt die SBB grossen Wert. Doch: Klappt es mit der Akzeptanz und Toleranz gegenüber Homosexuellen

Mehr

Einladung. Info für Dich und Deine Eltern. IV. Filmclubtreffen. Kosten:

Einladung. Info für Dich und Deine Eltern. IV. Filmclubtreffen. Kosten: IV. Filmclubtreffen Info für Dich und Deine Eltern IV. Filmclubtreffen Einladung Liebe/r Schüler*in, liebe Eltern, bitte lass(en Sie) mir den Anmeldebogen unterschrieben postalisch an folgende Adresse

Mehr

Das Zusammenleben von. Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung. im Kanton Luzern. Das will der Kanton Luzern:

Das Zusammenleben von. Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung. im Kanton Luzern. Das will der Kanton Luzern: Dienststelle Soziales und Gesellschaft Das Zusammenleben von Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung im Kanton Luzern Das will der Kanton Luzern: Menschen mit Behinderung und Menschen ohne

Mehr

Hattingen hat Spaß. Angebote in den Osterferien 2018 für Kinder und Jugendliche

Hattingen hat Spaß. Angebote in den Osterferien 2018 für Kinder und Jugendliche Hattingen hat Spaß. Angebote in den Osterferien 2018 für Kinder und Jugendliche Haus der Jugend Erste Osterferienwoche 26.03. - 29.03.2018 Kleine Entdecker auf großer Tour Mo - Mi 10:00-16:00 Uhr Do 10:00-18:00

Mehr

(K)EIN PROBLEM? SEXUELLE UND GESCHLECHTLICHE VIELFALT IM KONTEXT VON JUNGENARBEIT

(K)EIN PROBLEM? SEXUELLE UND GESCHLECHTLICHE VIELFALT IM KONTEXT VON JUNGENARBEIT (K)EIN PROBLEM? SEXUELLE UND GESCHLECHTLICHE VIELFALT IM KONTEXT VON JUNGENARBEIT Heinrich-Böll Tagung Was ist das für 1 Männlichkeit? Halle, 28.09.2017 Nico Kerski AGENDA Begrüßung & Vorstellungsrunde

Mehr

Der Fachbereich LSBTI. Fachbereich für die Belange von Lesben, Schwulen, Bisexuellen sowie trans- und intergeschlechtlichen Menschen

Der Fachbereich LSBTI. Fachbereich für die Belange von Lesben, Schwulen, Bisexuellen sowie trans- und intergeschlechtlichen Menschen Der Fachbereich LSBTI Fachbereich für die Belange von Lesben, Schwulen, Bisexuellen sowie trans- und intergeschlechtlichen Menschen Regenbogenstadt Berlin In Berlin leben ungefähr 250 000 Lesben, Schwule

Mehr

Schule der Vielfalt Schule ohne Homophobie

Schule der Vielfalt Schule ohne Homophobie Schule der Vielfalt Schule ohne Homophobie Ein Projekt an Schulen im Kreis Euskirchen? Schule der Vielfalt Schule ohne Homophobie Wieso? Weshalb? Warum? Referent: Frank G. Pohl Schule der Vielfalt ist

Mehr

Pressemitteilung Ganz offnf Intolfranz machefn Wohenungssuchef im Hefgau so gut wif unmögliche

Pressemitteilung Ganz offnf Intolfranz machefn Wohenungssuchef im Hefgau so gut wif unmögliche Trans* SHG Hegau c/o Christin Löhner Burgstr. 4D 78351 Bodman-Ludwigshafen Web: http://www.shg-hegau.de Email: info@shg-hegau.de Tel: +49 176 478 72 110 Trans* SHG Hegau Pressemitteilung Ganz offnf Intolfranz

Mehr

Ja, aber du kriegst das sofort zurück, wenn ich meinen Lohn kriege.

Ja, aber du kriegst das sofort zurück, wenn ich meinen Lohn kriege. 11 Freizeit 25 Euro, 140 Euro, 210 Euro Nee! sitzt am Tisch in der Küche und schaut sich noch einmal einige Rechnungen an, die vor Ende September bezahlt werden müssen. Im Wohnzimmer sitzt und liest ein

Mehr

Sonder-Heft. Infos über die Stiftung Anerkennung und Hilfe. Lieber Leser und liebe Leserin! Heute bekommen Sie ein neues Heft.

Sonder-Heft. Infos über die Stiftung Anerkennung und Hilfe. Lieber Leser und liebe Leserin! Heute bekommen Sie ein neues Heft. Seite 1 M e n s c h z u e r s t N e t z w e r k P e o p l e F i r s t D e u t s c h l a n d e. V. Sonder-Heft Infos über die Stiftung Anerkennung und Hilfe Lieber Leser und liebe Leserin! Heute bekommen

Mehr

von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken.

von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken. 1 3 Gruß-Wort von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken. Selbstbestimmung ist ein hohes Gut. Selbstbestimmung ist ein sehr wichtiges Menschen-Recht. In

Mehr

1 Wortschatz: Lebensformen. In welcher Lebensform leben die Personen? Ergänzen Sie.

1 Wortschatz: Lebensformen. In welcher Lebensform leben die Personen? Ergänzen Sie. 1 Wortschatz: Lebensformen. In welcher Lebensform leben die Personen? Ergänzen Sie. 1. Volker arbeitet in Frankfurt an der Oder und Silke in Dresden. Sie führen eine. 2. Walter Matussek ist seit der Geburt

Mehr

Wofür? Für den Mädchenbeirat von filia!

Wofür? Für den Mädchenbeirat von filia! Wir brauchen DICH! Ja, dich! Wofür? Für den Mädchenbeirat von filia! Was ist das denn? Eine Gruppe von etwa 12 ganz schön verschiedenen Mädchen und jungen Frauen, so zwischen 14 und 22 Jahren alt, aus

Mehr

Begriffe zur Akzeptanz vielfältiger sexueller Identitäten

Begriffe zur Akzeptanz vielfältiger sexueller Identitäten wort schatz Begriffe zur Akzeptanz vielfältiger sexueller Identitäten g r u s s w o r t Es gibt so viele Geschlechter, wie es Menschen gibt. Liebe Leserinnen und Leser, niemand darf wegen seines Geschlechts

Mehr

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben.

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben. Ich, du, wir Onkel Hausmann arbeiten arbeitslos Beruf Geschwister Bruder Lehrerin Vater Mutter helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine

Mehr

Geschichten in Leichter Sprache

Geschichten in Leichter Sprache Geschichten in Leichter Sprache Das Büro für Leichte Sprache Bremen schreibt jeden Monat eine neue Geschichte. Kurze Sätze, einfache Worte, schöne Bilder. So können alle Menschen unsere Geschichten gut

Mehr

Kinder. in unserer. Kreuzkirche

Kinder. in unserer. Kreuzkirche Kinder in unserer Kreuzkirche Unsere Angebote für Kinder Jesus spricht: "Lasst die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht daran; denn ihnen gehört das Reich Gottes. Markus 10,14 Im Sinne dieser Verheißung

Mehr

GLAUBEN SIE NICHT ALLES, WAS SIE SEHEN!

GLAUBEN SIE NICHT ALLES, WAS SIE SEHEN! Nr. 914 Samstag, 07. Dezember 2013 GLAUBEN SIE NICHT ALLES, WAS SIE SEHEN! Flora (8), Zoe (11) Hallo! Die Zeitung, die Sie gerade in der Hand halten, wurde von einem Team von Schülerinnen und Schülern

Mehr

Der Wunsch normal zu sein

Der Wunsch normal zu sein Der Wunsch normal zu sein Oder zumindest nicht falsch zu sein Autobiographie Autor: Christin Löhner Copyright 2018 Christin Löhner christin@r3y.de http://tgirl.r3y.de All Rights Reserved! Vorwort Was ist

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N13 Geschlecht: Frau D (Anfang 30, Immobilienverwalterin) Institution: FZMK, offenen Krabbelgruppe Datum: 10.03.2011 nach der Gruppe -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

LEBEN MIT AIDS KONTAKT. brücken bauen. Braunschweiger AIDS-Hilfe e.v.

LEBEN MIT AIDS KONTAKT. brücken bauen. Braunschweiger AIDS-Hilfe e.v. KONTAKT Braunschweiger AIDS-Hilfe e.v. Eulenstraße 5 38114 Braunschweig Telefon 0531 58 00 30 info@braunschweig.aidshilfe.de LEBEN MIT AIDS Sie erreichen uns Montag, Dienstag, Donnerstag von 10 bis 16

Mehr

Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen. Wahlbroschüre Hessen. Einfach wählen

Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen. Wahlbroschüre Hessen. Einfach wählen Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen Wahlbroschüre Hessen Einfach wählen Wahlbroschüre Hessen Einfach wählen Impressum Herausgeber Redaktion Fotos Gestaltung Druck Text Seite

Mehr

Das ist mir wichtig das soll so bleiben. Der Bildungs kurs in den Osnabrücker Werkstätten

Das ist mir wichtig das soll so bleiben. Der Bildungs kurs in den Osnabrücker Werkstätten Das ist mir wichtig das soll so bleiben. Der Bildungs kurs in den Osnabrücker Werkstätten Dieses Heft Dieses Heft ist einfach geschrieben. Es gibt aber trotzdem einige schwere Worte. Zum Beispiel: Biografie

Mehr

Rückblicke auf die letzten Wochen und Monate

Rückblicke auf die letzten Wochen und Monate Vorwort Liebe Fans und Freunde, dieses Mal dauerte es gewiss ein bisschen länger, aber nun endlich kann ich euch mein neues Fanmagazin präsentieren. Mein nächstes Fanmagazin erscheint erst wieder 2014,

Mehr

NICHT ALLEIN Hilfen bei sexueller Gewalt

NICHT ALLEIN Hilfen bei sexueller Gewalt Frauen-Notruf Hannover 05 11-33 21 12 NICHT ALLEIN Hilfen bei sexueller Gewalt Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.v. Hannover Impressum Geschrieben vom: Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen

Mehr

Ein Ausfüllbuch mit außergewöhnlichen Fragen zum Ankreuzen by riva Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH, München

Ein Ausfüllbuch mit außergewöhnlichen Fragen zum Ankreuzen by riva Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH, München r r Ein Ausfüllbuch mit außergewöhnlichen Fragen zum Ankreuzen Achtung! Dieses Buch enthält sehr persönliche Informationen und Einschätzungen. Es wird ausgefüllt von: und n Wie gut kennt ihr einander?

Mehr

POWER UP der Aufklärungs- Fortbildungsbereich von PLUS e.v. PLUS. Psychologische Lesben-und Schwulenberatung Rhein-Neckar

POWER UP der Aufklärungs- Fortbildungsbereich von PLUS e.v. PLUS. Psychologische Lesben-und Schwulenberatung Rhein-Neckar POWER UP der Aufklärungs- Fortbildungsbereich von PLUS e.v. PLUS. Psychologische Lesben-und Schwulenberatung Rhein-Neckar www.plus-mannheim.de PLUS ist Träger der freien Jugendhilfe und außerschulischen

Mehr

Bisexualität ist eine Möglichkeit... wir leben sie! BiNe - Bisexuelles Netzwerk e.v.

Bisexualität ist eine Möglichkeit... wir leben sie! BiNe - Bisexuelles Netzwerk e.v. ! Bisexualität ist eine Möglichkeit... wir leben sie! BiNe - Bisexuelles Netzwerk e.v. Bisexuell?! Oder noch auf der Suche nach der eigenen Identität? Wer Frauen und Männer liebt, steht oft vielen Vorurteilen

Mehr

Mut zur Inklusion machen!

Mut zur Inklusion machen! Heft 4 - Dezember 2015 Mut zur Inklusion machen! Die Geschichte... von dem Verein Mensch zuerst Was bedeutet People First? People First ist ein englischer Name für eine Gruppe. Man spricht es so: Piepel

Mehr

Pfarreiengemeinschaft St. Michael Kirchen und St. Petrus Wehbach-Wingendorf Firmvorbereitung 2010 P r o j e k t e

Pfarreiengemeinschaft St. Michael Kirchen und St. Petrus Wehbach-Wingendorf Firmvorbereitung 2010 P r o j e k t e Pfarreiengemeinschaft St. Michael Kirchen und St. Petrus Wehbach-Wingendorf Firmvorbereitung 2010 P r o j e k t e "Kirchenrallye" Rallye zu den katholischen und evangelischen Kirchen unserer Pfarreiengemeinschaft

Mehr

Liebe Kinder, liebe Jugendlichen, liebe Eltern und Sorgeberechtigten, liebe Vorwerkerinnen und Vorwerker!

Liebe Kinder, liebe Jugendlichen, liebe Eltern und Sorgeberechtigten, liebe Vorwerkerinnen und Vorwerker! HERBSTFERIEN 2015 HERBSTFERIEN 2015 bei uns in Vorwerk 19. bis 31. Oktober Liebe Kinder, liebe Jugendlichen, liebe Eltern und Sorgeberechtigten, liebe Vorwerkerinnen und Vorwerker! Hier ist unser Ferienprogramm

Mehr

BUSINESS Womanbiker 2014

BUSINESS Womanbiker 2014 Interview mit Gewinne!n San"a 21. Juni 2015 Lasse den Alltag einfach hinter Dir, %nieße das elementare Gefühl hoher Geschwin'gkeiten ganz nach Deiner Fasson. Spüre den f!schen Fah(wind und tauche ein in

Mehr

UNSER PLAN IN LEICHTER SPRACHE. am So können es alle verstehen

UNSER PLAN IN LEICHTER SPRACHE. am So können es alle verstehen UNSER PLAN IN LEICHTER SPRACHE Das Wahlprogramm von Bündnis 90/DIE GRÜNEN GAL Hamburg zur Bürgerschaftswahl am 20.02.2011 So können es alle verstehen Wahl-Programm der GAL in leichter Sprache Zur Bürgerschafts-Wahl

Mehr

II. Prüfungsteil Hörverstehen

II. Prüfungsteil Hörverstehen Hörverstehen: Der Besuch aus Berlin (Transkript) Fabian: Endlich Pause! Marie, nachher haben wir gleich Musik, oder? Marie: Ja, genau. Fabian, du hast noch gar nichts von Athen erzählt! Und ich bin doch

Mehr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr Lindlar e.v. 51789 Lindlar, Kamper Straße 13 a, Tel.: 02266 / 9019440 komm-center@lebenshilfe-lindlar.de --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite von der AWO Hamburg.

Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite von der AWO Hamburg. Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite von der AWO Hamburg. Wir sind die AWO Hamburg. AWO ist die Abkürzung für Arbeiter-Wohlfahrt. Die AWO ist ein großer Verein. Viele Menschen in Hamburg arbeiten

Mehr

Überblick. 1. Einleitung. 1. Einleitung. Hochzeit, Kinder und dann das? Coming-out in der Familie

Überblick. 1. Einleitung. 1. Einleitung. Hochzeit, Kinder und dann das? Coming-out in der Familie Überblick Hochzeit, und dann das? Umgangsweisen von Familienangehörigen mit einem späten Coming-out in der Familie Dr. Janine Dieckmann & Prof. Melanie C. Steffens Friedrich-Schiller-Universität Jena 2.

Mehr

Bi-Bewegung Februar / März Teilnehmende

Bi-Bewegung Februar / März Teilnehmende Bi-Bewegung Februar / März 2018 196 Teilnehmende An dieser Umfrage haben nicht nur Menschen aus Deutschland (71) teilgenommen, es wurde international verbreitet (englischsprachig 125). Man sieht deutlich:

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N11 Geschlecht: Frau, ca. 30 Jahre alt mit ihrem Sohn Institution: FZ DAS HAUS, Teilnehmerin FuN Baby Datum: 17.06.2010 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Kreis aktions plan Pinneberg

Kreis aktions plan Pinneberg Kreis aktions plan Pinneberg Dieser Text ist in Leichter Sprache. Der Original text in schwerer Sprache heißt: Aktions plan des Kreises Pinneberg zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen

Mehr

news Miete mich! 6 Januar März 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 1/2015 bye bye Lena, welcome Linda 3 Jeden Monat Mädchennachmittag!

news Miete mich! 6 Januar März 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 1/2015 bye bye Lena, welcome Linda 3 Jeden Monat Mädchennachmittag! Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 1/2015 news Januar März 2015 bye bye Lena, welcome Linda 3 Jeden Monat Mädchennachmittag! 5 Miete mich! 6 Inhalt Personelles 3 Ausblick 4 Vermietung 6 Family

Mehr

Geschichten in Leichter Sprache

Geschichten in Leichter Sprache Geschichten in Leichter Sprache Das Büro für Leichte Sprache Bremen schreibt jeden Monat eine neue Geschichte. Kurze Sätze, einfache Worte, schöne Bilder. So können alle Menschen unsere Geschichten gut

Mehr

AUCH SEXUELLE IDENTITÄTEN MACHEN SCHULE

AUCH SEXUELLE IDENTITÄTEN MACHEN SCHULE AUCH SEXUELLE IDENTITÄTEN MACHEN SCHULE PROF. DR. UWE SIELERT, UNIVERSITÄT KIEL FRAU KEMPE-SCHÄLICKE, SENATSVERWALTUNG BERLIN TANJA KLOCKMANN, SERVICEAGENTUR Workshop beim 8. Ganztagsschulkongress 2012

Mehr

Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen. Wahlbroschüre Hessen. Einfach wählen

Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen. Wahlbroschüre Hessen. Einfach wählen Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen Wahlbroschüre Hessen Einfach wählen Herausgeber Redaktion Fotos Gestaltung Druck Text Impressum Die Beauftragte der Hessischen Landesregierung

Mehr

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches Personen und Persönliches A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs 6 1/2 1 a) Bitte hören Sie und ergänzen Sie die Tabelle mit den wichtigsten Informationen. Name Abdullah Claire Philipp Elena Heimatland

Mehr

Webjury gesucht! Was ist der goldene Spatz? Was heißt eigentlich Juryarbeit? Gesucht werden Kinder,

Webjury gesucht! Was ist der goldene Spatz? Was heißt eigentlich Juryarbeit? Gesucht werden Kinder, Webjury gesucht! Was ist der goldene Spatz? Jedes Jahr findet das große Festival für Filme, Fernsehprogramme und Onlinemedien für Kinder statt: Der GOLDENE SPATZ. Präsentiert werden deutschsprachige Kino-

Mehr

Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen. Wahlbroschüre Hessen. Einfach wählen

Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen. Wahlbroschüre Hessen. Einfach wählen Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen Wahlbroschüre Hessen Einfach wählen Wahlbroschüre Hessen Einfach wählen Impressum Herausgeber Redaktion Fotos Gestaltung Druck Text Seite

Mehr

Leit-Bild der Lebenshilfe Zittau e. V. in Leichter Sprache

Leit-Bild der Lebenshilfe Zittau e. V. in Leichter Sprache Leit-Bild der Lebenshilfe Zittau e. V. in Leichter Sprache Seite 1 Was ist ein Leit-Bild? Ein Leit-Bild ist ein Text. Dieser Text ist von der Lebenshilfe Zittau. In diesem Text sagen wir nur: Lebenshilfe.

Mehr

Kontaktperson für Sexuelle Vielfalt / Diversity. Was verbirgt sich hinter der neuen Aufgabe?

Kontaktperson für Sexuelle Vielfalt / Diversity. Was verbirgt sich hinter der neuen Aufgabe? Kontaktperson für Sexuelle Vielfalt / Diversity Was verbirgt sich hinter der neuen Aufgabe? Politische Ausgangslage Berliner Abgeordnetenhaus beschließt Initiative Berlin tritt ein für Selbstbestimmung

Mehr

Schwul-lesbische Jugendarbeit in Düsseldorf

Schwul-lesbische Jugendarbeit in Düsseldorf Schwul-lesbische Jugendarbeit in Düsseldorf Kurzbericht für den Jugendhilfeausschuss der Landeshauptstadt Düsseldorf am 5. Oktober 2010 Situation homosexueller Jugendlicher Hohe Diskriminierungsgefahr

Mehr

Interview mit Christoph (links) und Aidin (rechts)

Interview mit Christoph (links) und Aidin (rechts) Interview mit Christoph (links) und Aidin (rechts) Aidin Aidin, Du machst eine Ausbildung zum Gärtner. Was zeichnet den Beruf für Dich aus? Aidin: Ich würde sagen, das was den Beruf am meisten prägt ist

Mehr

Leit-Bild der Werkstätten Gottes-Segen

Leit-Bild der Werkstätten Gottes-Segen Leit-Bild der Werkstätten Gottes-Segen An diesem Leit-Bild haben viele Menschen mitgearbeitet: Die Mitarbeiter Die Beschäftigten Und die Angehörigen von den Beschäftigten 1 Das erfahren Sie im Leit-Bild

Mehr

A Personen und Persönliches

A Personen und Persönliches A Personen und Persönliches A1 Übung: Der erste Tag im Sprachkurs 6 A Personen und Persönliches 2 1 a) Bitte hören Sie und ergänzen Sie die Tabelle mit den wichtigsten Informationen. Name Abdullah Claire

Mehr

Workshops.17 Für Menschen mit HIV Aids Hepatitis. Programm 2017

Workshops.17 Für Menschen mit HIV Aids Hepatitis. Programm 2017 Workshops.17 Für Menschen mit HIV Aids Hepatitis Programm 2017 1 2 3 4 5 6 Sa. 13.05.2017 11-17 Uhr Julia Ellen Schmalz Diplom-Psychologin Workshop für Frauen mit HIV/Aids Sa. 24.06.2017 11-17 Uhr HIV-Therapie:

Mehr

STI-Haus * Den Mietparteien eines Hauses Werbeflyer zuordnen: Reflexion vermeintlicher STI-Risikogruppen, eigener Einstellungen bzw.

STI-Haus * Den Mietparteien eines Hauses Werbeflyer zuordnen: Reflexion vermeintlicher STI-Risikogruppen, eigener Einstellungen bzw. STI-Haus * Den Mietparteien eines Hauses Werbeflyer zuordnen: Reflexion vermeintlicher STI-Risikogruppen, eigener Einstellungen bzw. Vorurteile www.liebesleben.de STI-Haus Vorbereitung Drucken Sie für

Mehr

Bundestagswahl: CSD Stuttgart fühlt Kandidierenden auf den Zahn

Bundestagswahl: CSD Stuttgart fühlt Kandidierenden auf den Zahn PRESSEMITTEILUNG vom 07.07.2017, Seite 1 Bundestagswahl: CSD Stuttgart fühlt Kandidierenden auf den Zahn Je eine Veranstaltung pro Stuttgarter Wahlkreis Stuttgart I am 11. Juli im Württembergischen Kunstverein

Mehr

Fragebogen für Kinder und Jugendliche der Stadt Weimar

Fragebogen für Kinder und Jugendliche der Stadt Weimar Fragebogen für Kinder und Jugendliche der Stadt Weimar 1. Persönlichen Angaben (Deine Angaben werden vertraulich behandelt): 1.1. Wann bist du geboren? Monat: Geburtsjahr: 1.2. Bist du weiblich männlich

Mehr

Jugendliche und Sexualität

Jugendliche und Sexualität Jugendliche und Sexualität Ratgeber für Eltern Ein Heft in Leichter Sprache Was steht in diesem Heft? Jugendliche und Sexualität 3 Zum Arzt gehen 4 Die Pille 5 Schwangerschaft 6 Regeln für einen Schwangerschafts-Abbruch

Mehr