Neige deine Ohren zu mir, hilf mir eilends! Sei mir ein starker Fels und eine Burg, dass du mir helfest! (Ps 31,3).

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neige deine Ohren zu mir, hilf mir eilends! Sei mir ein starker Fels und eine Burg, dass du mir helfest! (Ps 31,3)."

Transkript

1 Durch die Bibel Psalm 31,1-32,1 Bedrängt, aber in Gottes Händen geborgen Einige alttestamentliche Psalmen gehören zu den bekanntesten Texten der Bibel überhaupt. Bestes Beispiel: Psalm 23, Der Herr ist mein Hirte. Umgekehrt gibt es aber auch Psalmen, die kaum jemand kennt, obwohl sie geistlich gesehen wahre Schätze sind. Manche öffnen uns zum Beispiel den Blick dafür, was Gott mit seinem Volk Israel vorhat; welche Rolle Israel in der Heilsgeschichte noch spielen wird. Wer als Bibelleser darauf achtet, wird die ganze Heilige Schrift womöglich in einem neuen Licht betrachten. So gut wie alle Psalmen, die wir uns bisher angesehen haben, wurden von David geschrieben, und wahrscheinlich komponierte er auch die Melodien, die dazu gehören. Jeder Psalm hat eine besondere Bedeutung auch für uns heute. In Psalm 31 wird uns unter anderem noch einmal vor Augen geführt, wie sich gottlose Menschen selbst in eine aussichtlose Lage hineinmanövrieren. Auch wenn es oftmals anders scheint: Wenn man genau hinschaut, wird man auch heute entdecken, dass gottlose Menschen meistens nicht zu den glücklichsten zählen. In Psalm 31 werden einige Schwierigkeiten erwähnt, mit denen David in der Vergangenheit zu kämpfen hatte. Aber wenn man alle Psalmen Davids vor Augen hat, dann bekommt man zusätzlich den Eindruck, dass er manchmal in die Zukunft blickt und von Schwierigkeiten spricht, die auf das ganze Volk Israel zukommen werden. Ja, manches davon scheint er wie ein Prophet vorauszusehen. Einige Passagen in den Psalmen passen wiederum bestens auch in unsere Zeit und können uns Trost und Hoffnung schenken. Hören Sie nun die beiden ersten Verse aus Psalm 31: Ein Psalm Davids, vorzusingen. HERR, auf dich traue ich, lass mich nimmermehr zuschanden werden, errette mich durch deine Gerechtigkeit! (Ps 31,1-2). Errette mich durch deine Gerechtigkeit. David wusste, dass Gott seine Ansprüche an die Menschen, dass Gott seine Normen nicht senken kann, um die Sünder ungeschoren davonkommen zu lassen. Sünde verlangt eine Strafe und wenn der Sünder sie nicht bezahlen kann, muss jemand anderes sie bezahlen. David hofft anscheinend darauf, dass Gott bereits einen Plan hat, durch den Sünder gerettet werden können und zwar indem jemand anderes die Strafe für die Sünde bezahlt. Wir heute wissen: Diese Person ist Gottes Sohn, Jesus Christus. Dieses Wissen hatte David natürlich noch nicht, aber dennoch fährt er in seinem Gebet fort Vers 3: Neige deine Ohren zu mir, hilf mir eilends! Sei mir ein starker Fels und eine Burg, dass du mir helfest! (Ps 31,3). Tatsächlich, wir brauchen einen starken Fels und nicht nur einen kleinen Kieselstein! Jesus hat seine Jünger einmal gefragt: Wer sagen die Leute, dass der Menschensohn sei? Und nachdem er verschiedene Antworten darauf bekommen hat, fragte er weiter: Und wer sagt denn ihr, dass ich sei? Da antwortete Simon Petrus und sprach: Du bist Christus, des lebendigen Gottes Sohn! Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Selig bist du, Simon, Jonas Sohn; denn Fleisch und Blut haben dir das nicht offenbart, sondern mein Vater im Himmel. Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen (Mt 16,13-18). Soweit ein Zitat aus dem Matthäusevangelium, Kapitel 16.

2 Vor allem die Aussage: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, sollten wir uns ein wenig genauer ansehen. Denn im griechischen Text des Neuen Testaments ist zu lesen: Du bist Petros (ein Stein, ein kleines Stück Felsen), und auf dieses Felsgestein (griechisch: petra) will ich meine Gemeinde bauen. Das heißt, Petrus ist zwar ein Felsen. Aber der Fels oder das Felsgestein ist Jesus Christus. Das bestätigt auch der Apostel Paulus, wenn er im ersten Korintherbrief, Kapitel 3, schreibt: Einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus (1 Kor 3,11). Der Erretter Jesus Christus ist der starke Fels, auf dem wir sicher ruhen können. Das erinnert mich an eine kleine schottische Lady, die über ihr Heil und ihre Heilsgewissheit sagte: Es kommt zwar vor, dass ich Angst habe und auf dem Fels zittere, aber der Fels selbst zittert nie unter mir. Zurück zu David, der in Vers 3 seines Psalms geschrieben hat: Sei mir ein starker Fels und eine Burg, dass du mir helfest! In Vers 4 fügt er hinzu: Denn du bist mein Fels und meine Burg, und um deines Namens willen wollest du mich leiten und führen (Ps 31,4). Auf die Bitte Davids, Gott möge sein Fels und seine Burg sein, folgt also sogleich das Bekenntnis: Du bist es doch schon längst. Darf ich Sie fragen, liebe Hörer: Ist Gott der HERR auch Ihr Fels? Ist er das Fundament, auf dem Sie stehen? Ist Jesus Christus Ihre Burg, die Ihnen Schutz bietet? Interessant finde ich, dass David in Vers 4 nicht hinzufügt: Damit ich ungeschoren davonkomme, wollest du mich leiten und führen. Sondern David sagt: Und um deines Namens willen wollest du mich leiten und führen. Das heißt, David stellt den Willen Gottes und seine Ehre an die erste Stelle. Wenn David trotz seiner Sünden, die er begangen hat, nicht die Strafe dafür bezahlen muss, dann geschieht das allein zur Ehre Gottes und nicht weil David so ein liebenswerter Kerl ist. Weiter ab Vers 5. David betet: Du wollest mich aus dem Netze ziehen, das sie [die Feinde] mir heimlich stellten; denn du bist meine Stärke. In deine Hände befehle ich meinen Geist; du hast mich erlöst, HERR, du treuer Gott (Ps 31,5-6). In deine Hände befehle ich meinen Geist. Diese Formulierung erinnert mich an zwei Stellen im Neuen Testament. Im Zusammenhang mit der Kreuzigung Jesu wird berichtet: Und Jesus rief laut: Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände! Und als er das gesagt hatte, verschied er (Lk 23,46). Des Weiteren heißt es über Stephanus, der als erster christlicher Märtyrer zu Tode gesteinigt wurde: Sie steinigten Stephanus; der rief den Herrn an und sprach: Herr Jesus, nimm meinen Geist auf! (Apg 7,59). Es ist interessant, dass im Lauf der Kirchengeschichte viele Märtyrer dieselbe Formulierung gebraucht haben. Zum Beispiel als 1415 das entwürdigende Urteil an dem böhmischen Reformator Jan Hus vollstreckt wurde. Der Bischof sprach zu ihm die schrecklichen Worte: Und jetzt übergeben wir deine Seele dem Teufel. Jan Hus, der kurz darauf bei lebendigem Leib verbrannt wurde, sagte dagegen: Ich befehle meinen Geist in deine Hände, Herr Jesus Christus. Dir befehle ich meinen Geist an, den du erlöst hast. Im zweiten Jahrhundert nach Christus soll Polykarp, der Bischof von Smyrna, fast die gleichen Worte gebraucht haben, als er von den Römern auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Andere, die auf nicht so dramatische Weise gestorben sind, haben sie ebenfalls verwendet: Bernhard von Clairvaux, Hieronymus von Prag, Martin Luther, Philipp Melanchthon und viele andere. Von Martin Luther sind die Worte überliefert: Gesegnet sind die, die nicht nur als Märtyrer für den Herrn sterben, die nicht nur als Gläubige im Herrn sterben, sondern auch mit dem Herrn, indem sie ihr Leben aushauchen mit den Worten: In deine Hände befehle ich meinen Geist.

3 Zurück zu Psalm 31. David betet also in Vers 6: In deine Hände befehle ich meinen Geist, obwohl er noch nicht am Ende seines Lebens angelangt ist. Ich springe nun zu Vers 8 und werde auch danach nur auf einige ausgewählte Verse eingehen. David betet zu Gott: Ich freue mich und bin fröhlich über deine Güte, dass du mein Elend ansiehst und nimmst dich meiner an in Not (Ps 31,8). Der Theologe Arno Clemens Gaebelein hat die zweite Hälfte dieses Verses so übersetzt: Du hast meine Probleme gesehen; du hast meine Seele in Not gesehen. Sehr treffend, wie ich finde. Der Psalmist sagt also zweimal hintereinander, dass Gott ihn in seiner Not sieht. Auch für uns heute ist das ein Trost: Zu wissen, dass es Gott nicht gleichgültig ist, wenn wir in Not sind. So ist es aber schon von alters her. Zu Mose sagte Gott, als er die Israeliten aus Ägypten befreien wollte: Ich habe das Elend meines Volks in Ägypten gesehen und ihr Geschrei über ihre Bedränger gehört; ich habe ihre Leiden erkannt. Und ich bin herniedergefahren, dass ich sie errette aus der Ägypter Hand (2 Mose 3,7-8). Der HERR hatte das Elend seines Volkes gesehen. Er hatte ihr Stöhnen gehört, und er kam herab, um sie zu erretten. Die Evangelien berichten davon, dass die Jünger einmal in einem Boot auf dem See Genezareth unterwegs waren, als sie von einem Sturm heimgesucht wurden. Es war mitten in der Nacht, und die Wellen waren hoch. Sie dachten schon, ihr letztes Stündlein habe geschlagen. Aber im Markusevangelium wird berichtet: Jesus sah, dass sie sich abplagten beim Rudern, denn der Wind stand ihnen entgegen (Mk 6,48). Das gefällt mir: Jesus sah die Jünger damals und er sieht ganz gewiss auch Sie und mich heute, wie wir uns manchmal abplagen. Er kennt unsere Not. Welch ein Trost! In unserem Psalm, also Psalm 31, springe ich jetzt zu Vers 10. David betet: HERR, sei mir gnädig, denn mir ist angst! Mein Auge ist trübe geworden vor Gram, matt meine Seele und mein Leib (Ps 31,10). Ich bin ja so froh, dass David mit seinem Psalm nicht nur Glück und Zuversicht ausstrahlt, sondern auch die eigenen Ängste und Zweifel anspricht. Mir ist angst, schreibt er. Sein Körper und seine Seele leiden unter einer bestimmten Situation. Liebe Hörer, bitte scheuen Sie sich nicht, Gott von Ihren Problemen zu erzählen. Noch bevor Sie anfangen zu jammern, wenden Sie sich an Gott, so wie David es auch getan hat! Vers 16: Meine Zeit steht in deinen Händen. Errette mich von der Hand meiner Feinde und von denen, die mich verfolgen (Ps 31,16). Meine Zeit steht in deinen Händen, das sagt sich so leicht. Trotzdem gibt es gar nicht so wenige Leute, die an Horoskope glauben oder sich Zukünftiges von Wahrsagern aus der Hand lesen lassen. Diese Menschen geben sich nicht damit zufrieden, dass Gott über ihre Zeit Bescheid weiß, sondern sie wollen mehr darüber in Erfahrung bringen. Als Christ kann ich jedoch sagen: Meine Zeit befindet sich in den Händen Jesu Christi und das sind gekreuzigte Hände. Ich kann gewissermaßen meine Sünde in seinen Händen sehen. Es sind hilfsbereite Hände, die zupacken, wenn ein verlorenes Schaf in die Irre geht. Er packt es mit diesen Händen und legt es voller Liebe auf seine Schultern und bringt es nach Hause zurück. Meine Sorgen liegen in seinen Händen. Mit seinen Händen schützt er mich. Es sind segnende Hände, mit denen er mir eines Tages von Angesicht zu Angesicht begegnen wird. Deshalb kann ich mit David zusammen beten: Meine Zeit steht in deinen Händen. Und weiter, Vers 17: Lass leuchten dein Antlitz über deinem Knecht; hilf mir durch deine Güte! (Ps 31,17).

4 Lass leuchten dein Antlitz. Das ist eine bildhafte und zugleich wunderschöne Aussage. Man könnte sie auch so aus dem Hebräischen übersetzen: Sieh deinen Diener liebevoll an. In einem uralten jüdischen Kommentar heißt es über das Antlitz Gottes: Hiermit ist sein Gesalbter gemeint, der Messias. Tatsächlich ist es ja so, dass niemand weiß, wie Gott aussieht. Ich kann nicht nachvollziehen, was er fühlt und wie er handelt. Das liegt daran, dass Gott kein Wesen ist wie Sie und ich, sondern er ist Geist. Aber Jesus kam als Mensch auf die Erde, um uns den Vater zu zeigen. Er ist gewissermaßen das Antlitz Gottes. Durch ihn lernen wir Gott kennen, so dass er ist nicht länger ein Unbekannter für uns ist. Diese Tatsache erinnert mich an ein kleines Mädchen, dessen Mutter es nach oben ins Kinderzimmer brachte und für die Nacht ins Bett steckte. Bald, nachdem sie gegangen war, fing das Kind an zu jammern und die Mutter rief ihrer Tochter zu: Jetzt schlaf doch endlich! Gott ist die ganze Zeit bei dir. Aber für die Kleine war das irgendwie zu abstrakt. Noch einmal rief die Mutter: Gott ist bei dir. Er passt auf dich auf. Daraufhin antwortete das kleine Mädchen: Ich weiß, aber ich möchte jemanden mit einem Gesicht! Liebe Hörer, das ist es doch, was wir alle brauchen. Wir alle hier auf der Erde sind wie Kinder, die möchten, dass jemand mit einem Gesicht bei uns ist. Lassen Sie es mich so ausdrücken: Jesus Christus, er ist Gott und zwar Gott mit einem Gesicht. Was kann es Besseres geben? Auf einen weiteren Vers aus Psalm 31 möchte ich zu guter Letzt noch eingehen, und zwar auf Vers 20. David ruft aus: Wie groß ist deine Güte, HERR, die du bewahrt hast denen, die dich fürchten, und erweisest vor den Leuten denen, die auf dich trauen! (Ps 31,20). Wie groß ist die Güte des Herrn! Haben Sie schon mal jemanden erzählt, wie gut Gott ist? Wie gut er ganz konkret zu Ihnen gewesen ist? In Psalm 107 heißt es ausdrücklich: Danket dem HERRN; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich. So sollen sagen, die erlöst sind durch den HERRN, die er aus der Not erlöst hat (Ps 107,1-2). Meistens ist es ja eher so, dass Leute, wenn sie mit anderen ins Gespräch kommen, gern über ihre Nachbarn oder ihre Kinder, über ihren Chef oder ihren Pastor reden. Aber wer redet schon über die Güte Gottes? Mein Vorschlag: Versuchen Sie es doch mal! Ich bin überzeugt davon: Es wird sich lohnen. VOM SEGEN DER SÜNDENVERGEBUNG Soweit meine Anmerkungen zu einigen ausgewählten Versen aus Psalm 31. Wir erreichen nun den nächsten Psalm und dazu gibt es vorneweg einiges zu sagen. Psalm 32 trägt im Hebräischen die Überschrift Ein Psalm Davids, und dann: maschil. Dieser Begriff bedeutet soviel wie unterweisen oder verstehen. Im Hebräischen wird dieser Begriff vor allem dann verwendet, wenn es um die Zukunft Israels geht. Meines Erachtens dient Psalm 32 also der Unterweisung. Er enthält etwas, was wichtig ist für die kommenden Generationen der Isareliten. Im alttestamentlichen Danielbuch kommt der Begriff maschil ziemlich oft vor. In Daniel 11, Vers 33, lesen wir zum Beispiel: Und die Verständigen [maschil] im Volk werden vielen zur Einsicht verhelfen; darüber werden sie verfolgt werden mit Schwert, Feuer, Gefängnis und Raub eine Zeit lang. Ferner heißt es in Daniel 11, Vers 35: Und einige von den Verständigen [maschil] werden fallen, damit viele bewährt, rein und lauter werden für die Zeit des Endes; denn es geht ja um eine befristete Zeit. Und im nächsten Kapitel, in Daniel 12, Vers 3, lesen wir: Und die da lehren [maschil], werden leuchten wie des Himmels Glanz, und die viele zur Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne immer und ewiglich. Und schließlich noch aus Daniel 12 den Vers 10: Viele werden gereinigt, geläutert und geprüft werden, aber die Gottlosen werden gottlos handeln; alle Gottlosen werden's nicht verstehen, aber die Verständigen [maschil] werden's verstehen. In all diesen Versen geht es also darum, verständig zu sein oder durch die Hilfe anderer verständig zu werden. Und wenn Sie sich mal die letzten drei Kapitel des Danielbuches anschauen, da geht es um Gottes

5 Offenbarungen im Hinblick auf die Zukunft Israels. Interessanterweise wird auch im Neuen Testament darauf Bezug genommen. In Matthäus 24, Vers 15, spricht Jesus meines Erachtens von der Zeit der Not, die den Gläubigen bevorsteht. Er sagt: Wenn ihr nun sehen werdet das Gräuelbild der Verwüstung stehen an der heiligen Stätte, wovon gesagt ist durch den Propheten Daniel (vgl. Dan 11,31) wer das liest, der merke auf! Wer das liest, der merke auf! Wenn das Neue Testament nicht in Griechisch, sondern wie das Alte Testament in Hebräisch geschrieben wäre, würde hier gewiss abermals der Begriff maschil stehen. Denn gemeint ist: Wer verständig ist, wer kundig oder unterwiesen worden ist, der wird wissen, was dieses Gräuelbild der Verwüstung bedeuten wird, von dem Jesus hier spricht. Gemäß Daniel wird es dann allerhöchste Zeit, die Beine in die Hand zu nehmen und wegzulaufen. Was genau mit dem Gräuelbild der Verwüstung konkret gemeint ist, weiß ich allerdings nicht. Ich habe zwar ziemlich viele Bücher gelesen von Männern, die es zu wissen meinten. Doch oftmals habe ich zwei oder drei Kapitel aus diesen Büchern gelesen, bis mir klar wurde, die Verfasser wissen auch nicht mehr als ich. Eines ist jedoch sicher: Ich warte nicht auf das Gräuelbild der Verwüstung, sondern auf den Herrn Jesus. Was man allerdings sagen kann: In dem betreffenden Abschnitt in Matthäus 24, in den Versen 15 bis 28, geht es offensichtlich um die große Bedrängnis oder die große Trübsal, die für die sogenannte Endzeit vorausgesagt ist. Im letzten Buch der Bibel, dem Buch der Offenbarung, erfahren wir mehr über die große Trübsal. Eines dürfte auf jeden Fall klar sein: Gott wird sich dem Volk Israel offenbaren. Zurück zu Psalm 32. Ich hoffe, es ist mir gelungen, durch meine Ausführungen darauf hinzuweisen, dass dieser Psalm sozusagen ein maschil -Psalm ist. Er enthält eine Unterweisung, die für die kommenden Generationen der Isareliten wichtig ist. Aber und das macht diesen Psalm auch für Christen so kostbar er schenkt auch uns ein Stück Unterweisung. Von manchen Bibelauslegern wird Psalm 32 dagegen zu den Bußpsalmen gezählt. Mir persönlich will das nicht so recht einleuchten. Denn David tut nicht Buße, während er diesen Psalm betet. Sondern vielmehr enthält dieser Psalm einen Bericht über Davids Sündenbekenntnis. Aber auch über die empfangene Vergebung und über den Segen der vollständigen Erneuerung. Mit seinem Bericht will er andere Sünder zu Verständigen machen im Sinne des hebräischen Begriffs maschil. David will sie unterweisen, wie es ganz richtig in Vers 1 der Lutherbibel heißt: Eine Unterweisung Davids. Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist! (Ps 32,1). David gibt hier also eine Unterweisung. Er teilt den Lesern beziehungsweise Zuhörern mit, dass er Gott seine Schuld bekannt hat, dass ihm vergeben wurde und dass er eine vollständige Wiederherstellung erlebt hat. Die Formulierung Wohl dem kann man auch mit glücklich übersetzen: Glücklich ist, wem die Übertretungen vergeben sind. In Psalm 1 kommt diese Formulierung auch vor: Wohl dem oder: Glücklich ist, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen noch tritt auf den Weg der Sünder noch sitzt, wo die Spötter sitzen (Ps 1,1). Das Glück, das in Psalm 1 gemeint ist, ist ein Glück, das nur ein vollkommener Mensch genießen kann. Jemand, der Gottes Gebote und Weisungen vollkommen einhält. Der Lust hat am Gesetz des HERRN, wie es dort in Vers 2 heißt. Doch weil in Wirklichkeit keiner dazu fähig ist, verurteilt uns das Gesetz, indem es uns Sündern sozusagen einen Spiegel vorhält. Im Galaterbrief, Kapitel 3, wird es so ausgedrückt: Denn die aus den Werken des Gesetzes leben, die sind unter dem Fluch. Denn es steht geschrieben (5 Mose 27,26): Verflucht sei jeder, der nicht bleibt bei alledem, was geschrieben steht in dem Buch

6 des Gesetzes, dass er's tue! (Gal 3,10). Es gibt keinen Menschen, der ehrlich von sich sagen kann, dass er die Ansprüche des Gesetzes Gottes erfüllt. Falls Sie es von sich dennoch behaupten, dann könnten Sie Jesus eigentlich darum bitten, ein bisschen Platz zu machen. Denn er, der ohne jede Sünde ist, sitzt ja zur Rechten Gottes. Und Sie meinen, dass das dort auch Ihr Platz ist? Im Psalm 32 beschreibt David nicht das Glück eines sündlosen Menschen, sondern das Glück eines Menschen, dem die Sünde vergeben ist. Ich als Christ kann dazu Folgendes sagen: Christus starb für unsere Sünden; und in seinem Tod als Stellvertreter entsprach er der Gerechtigkeit Gottes und erfüllte sie. Daher kann jetzt der heilige Gott zugleich ein gerechter Gott und ein Retter sein. Er kann gerecht sein und alle rechtfertigen, die an Jesus glauben. Im Römerbrief, Kapitel 4, Vers 5, lesen wir: Dem aber, der nicht mit Werken umgeht, glaubt aber an den, der die Gottlosen gerecht macht, dem wird sein Glaube gerechnet zur Gerechtigkeit. Auf diese Weise, so jedenfalls meine Überzeugung, wurden auch Menschen aus dem Alten Testament sozusagen im Vorgriff auf das vollbrachte Werk Jesu Christi gerettet. Vom Stammvater Abraham heißt es ja zum Beispiel: Abra[ha]m glaubte dem HERRN und das rechnete er ihm zur Gerechtigkeit (1 Mose 15,6). Wenn nun David in Psalm 32 nicht bloß feststellt, dass es so etwas durchaus geben kann. Sondern wenn er es lehrt und die Israeliten darin unterweist, was sie mit ihrer Sünde tun sollen, dann ist das aus meiner Sicht ein deutlicher Hinweis auf den Messias, der dem Volk Israel verheißen ist. Er, Jesus Christus, kann Menschen gerecht machen. Ungewiss bleibt nur, wie viel David, der rund tausend Jahre vor Jesus lebte, davon schon wusste und wie viel er nur ahnte. Manches wurde ihm vermutlich wie eine Prophetie von Gott in den Mund gelegt. Ins Deutsche übertragen von Kai-Uwe Woytschak

~ sulamithmama ~ ~ sulamithmama ~

~ sulamithmama ~ ~ sulamithmama ~ Der HERR ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn in Wahrheit anrufen; er erfüllt das Begehren derer, die ihn fürchten; er hört ihr Schreien und rettet sie. ~ Psalm 145,18-19 Ich wende mich von

Mehr

Vorlage für eine Abschiedsandacht wenn wenig Zeit zur Vorbereitung ist - Idee 2: Zeit -

Vorlage für eine Abschiedsandacht wenn wenig Zeit zur Vorbereitung ist - Idee 2: Zeit - Vorlage für eine Abschiedsandacht wenn wenig Zeit zur Vorbereitung ist - Idee 2: Zeit - Gruß: Gott ist unsere Zuversicht und Stärke; eine Hilfe in den Nöten, die uns getroffen haben. Ich danke Ihnen, dass

Mehr

Offenbarung hat Folgen Predigt zu Mt 16,13-19 (Pfingsten 2015)

Offenbarung hat Folgen Predigt zu Mt 16,13-19 (Pfingsten 2015) Offenbarung hat Folgen Predigt zu Mt 16,13-19 (Pfingsten 2015) Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, in der Schriftlesung haben wir die

Mehr

1. 1.Mose 12,2b: Ich will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein.

1. 1.Mose 12,2b: Ich will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein. 1. 1.Mose 12,2b: Ich will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein. 2. 4.Mose 6,24-26: Der HERR segne dich und behüte dich; der HERR lasse sein Angesicht leuchten über

Mehr

GOTTes. Zeugenschutz- Programm

GOTTes. Zeugenschutz- Programm GOTTes MUSTER Zeugenschutz- Programm Wenn Gott für uns ist, wer kann gegen uns sein? Römer 8,31 Geburtstage im JÄNNER: Ich bin mit dir, und ich will dich behüten überall, wohin du gehst. 1. Mose 28,15

Mehr

Worte aus der BIBEL, dem Wort Gottes

Worte aus der BIBEL, dem Wort Gottes Worte aus der BIBEL, dem Wort Gottes... die kostbarer sind als Gold. Die Bibel Psalm 19,11 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. In ihm war Leben, und das Leben war

Mehr

JESUS ist auferstanden!

JESUS ist auferstanden! JESUS ist auferstanden! Was heißt das konkret? Warum ist das wichtig? Was bedeutet das für dich und mich? 1. Petr. 3:15 Lasst Christus, den Herrn, die Mitte eures Lebens sein!' Und wenn man euch nach eurer

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 12/14 Gott hat dir bereits alles geschenkt. Was erwartest du von Gott, was soll er für dich tun? Brauchst du Heilung? Bist du in finanzieller Not? Hast du zwischenmenschliche

Mehr

Liste mit Vorschlägen für Taufsprüche

Liste mit Vorschlägen für Taufsprüche Liste mit Vorschlägen für Taufsprüche "Der Herr segne dich und behüte dich; der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der Herr erhebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden."

Mehr

WAS DIE BIBEL UND DIE LUTHERANER LEHREN

WAS DIE BIBEL UND DIE LUTHERANER LEHREN WAS DIE BIBEL UND DIE LUTHERANER LEHREN WAS DIE BIBEL UND DIE LUTHERANER LEHREN Harold A. Essmann Vor ungefähr 500 Jahren war die christliche Kirche durch viele falsche Lehren verdorben. Martin Luther

Mehr

Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. (1. Mose 1,27)

Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. (1. Mose 1,27) Konfirmationssprüche A) ALTES TESTAMENT Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. (1. Mose 1,27) Gott spricht: Ich bin mit dir und will

Mehr

Bibelgesprächskreis. Neugeboren Leben in einer neuen Dimension Joh Ablauf

Bibelgesprächskreis. Neugeboren Leben in einer neuen Dimension Joh Ablauf Bibelgesprächskreis Neugeboren Leben in einer neuen Dimension Joh 3.1-21 Ablauf 1. Rückblick 2. Neugeboren Das neue Wesen des Geistes 3. Zeichen seiner Liebe Das Kreuz Johannes Kapitel 3,1 21 1 Eines Nachts

Mehr

Denn der Herr, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; Er lässt dich nicht fallen.

Denn der Herr, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; Er lässt dich nicht fallen. Denn der Herr, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; Er lässt dich nicht fallen. (Deuteronomium 4,31) Selig, die Frieden stiften, denn sie werden Söhne und Töchter Gottes genannt werden. (Matthäus 5,9)

Mehr

Glaubensgrundkurs Lektion 7: Buße, Bekehrung, Rechtfertigung

Glaubensgrundkurs Lektion 7: Buße, Bekehrung, Rechtfertigung Glaubensgrundkurs Lektion 7: Buße, Bekehrung, Rechtfertigung Wir haben bisher über die Bibel gelernt, über Gott, den Menschen, die Sünde und über die Person und das Werk von Jesus Christus. Was bedeutet

Mehr

Believe and Pray. 28. Juni Das Gesetz und die Freiheit. Bergpredigt Teil V. Bischof Stefan Oster

Believe and Pray. 28. Juni Das Gesetz und die Freiheit. Bergpredigt Teil V. Bischof Stefan Oster Believe and Pray 28. Juni 2015 Das Gesetz und die Freiheit Bergpredigt Teil V Bischof Stefan Oster Das Gesetz und die Freiheit Bergpredigt Teil V Denkt nicht, ich bin gekommen, um das Gesetz und die Propheten

Mehr

Der Neue Bund ist Frieden mit Gott

Der Neue Bund ist Frieden mit Gott Der Neue Bund ist Frieden mit Gott Ich werde den Tag nie vergessen, als ich Jesus mein Leben übergab. Als seine Liebe und Frieden mein Herz erfüllten. Epheser 2, 12 14 12 zu jener Zeit ohne Christus wart,

Mehr

Jesus kam für dich! - Echt krass!

Jesus kam für dich! - Echt krass! Die schönste Geschichte der Welt: Jesus kam für dich! - Echt krass! Der Herr Jesus ist Gottes Sohn und lebte bei seinem Vater im Himmel. Das ist ein herrlicher Ort. Voller Licht und voller Freude! Seit

Mehr

Taufsprüche Seite 1 von 5

Taufsprüche Seite 1 von 5 Taufsprüche Seite 1 von 5 01 Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein. (1.Mose 12,2) 02 So sagt Gott: Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen. (1.Mose 26,24) 03 Gott segne

Mehr

Weihnachtsgeschichte. Die. Jesus Christus wurde geboren, um für DICH zu sterben!

Weihnachtsgeschichte. Die. Jesus Christus wurde geboren, um für DICH zu sterben! Die Weihnachtsgeschichte Die Weihnachtszeit ist eine besondere Zeit. Schon Wochen vorher bereiten sich die Menschen auf das Weihnachtsfest vor. Im Adventskalender werden die Tage gezählt. Und wenn es dann

Mehr

3. Siehe, ich bin mit dir, wohin du auch gehst. (1. Mose 28,15) 12. Die Frucht der Gerechtigkeit wird Friede sein. (Jesaja 32,17)

3. Siehe, ich bin mit dir, wohin du auch gehst. (1. Mose 28,15) 12. Die Frucht der Gerechtigkeit wird Friede sein. (Jesaja 32,17) Tauf- Verse (Kann wo sinnvoll ergänzt werden mit: Gott spricht, oder Christus spricht: ) Segen 1. Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein. (1. Mose 12,2) 2. Der Herr, vor dem ich meinen Weg gegangen

Mehr

Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist Predigt zu Röm 9, (10. So n Trin, )

Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist Predigt zu Röm 9, (10. So n Trin, ) Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist Predigt zu Röm 9,1 8.14 16 (10. So n Trin, 31.7.16) Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, der

Mehr

Lektion Wie man ein Mitglied in der Familie Gottes wird. Lektion 21 / 1. Bibelkunde

Lektion Wie man ein Mitglied in der Familie Gottes wird. Lektion 21 / 1. Bibelkunde Lektion 21 21 Wie man ein Mitglied in der Familie Gottes wird Dieses Kapitel hat seinen Zweck erfüllt, wenn es auf dreifache Weise gebraucht wird. Erstens können Kinder hier nachlesen, wie sie zu Mitgliedern

Mehr

25. JANUAR TAG DER BERUFUNG DES APOSTELS PAULUS. dass man auf Erden erkenne deinen Weg, * unter allen Heiden dein Heil.

25. JANUAR TAG DER BERUFUNG DES APOSTELS PAULUS. dass man auf Erden erkenne deinen Weg, * unter allen Heiden dein Heil. 553 25. JANUAR TAG DER BERUFUNG DES APOSTELS PAULUS Spruch des Tages Galater 2, 20a Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir. Psalm 67 2 ott sei uns gnädig und segne uns, * G er lasse

Mehr

Ostern 2017 Die nächsten 40 Tage

Ostern 2017 Die nächsten 40 Tage Message vom 16.04.2017 Ostern 2017 Die nächsten 40 Tage Am heutigen Ostersonntag wollen wir uns anschauen, was zwischen Auferstehung und Auffahrt geschah. Nach der Auferstehung Den ersten Bericht habe

Mehr

MIT IHM UNTERWEGS VIII. Versprochen

MIT IHM UNTERWEGS VIII. Versprochen MIT IHM UNTERWEGS VIII Versprochen WIE WAR DEIN JAHR? WIE BLICKST DU INS NEUE JAHR? Was versprach was verspricht die Zukunft GESCHICHTEN VON JESUS Verheissungsvoll MATTHÄUS 2 5. Und sie sagten ihm: In

Mehr

Was Christen bekennen

Was Christen bekennen Was Christen bekennen 18 biblisch gestützte christliche Bekenntnisse, die Gott gefallen und er von dir hören will 1. Christen bekennen sich zu Jesus Jeder, der sich vor den Menschen zu mir bekennt, zu

Mehr

Konfirmiert - wozu? Du wirst nun bald konfirmiert - Was bedeutet das für Dich?

Konfirmiert - wozu? Du wirst nun bald konfirmiert - Was bedeutet das für Dich? Konfirmiert - wozu? Du wirst nun bald konfirmiert - Was bedeutet das für Dich? Kurs Konfirmiert - wozu? Ursula Plote, Werftstr. 75, 26382 Wilhelmshaven S 7 Mein Konfirmationsspruch Mein Konfirmationsspruch:

Mehr

Thema 6: Loben und Danken

Thema 6: Loben und Danken Einleitung 2. Chronik 20,1-30 Thema 6: Loben und Danken Gott freut sich, wenn wir mit unseren Bitten zu ihm kommen. Er ist unser himmlischer Vater, der sich danach sehnt, uns zu geben, was gut für uns

Mehr

Taufsprüche Themen zugeordnet

Taufsprüche Themen zugeordnet Taufsprüche Themen zugeordnet 1 2 Freude Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freut sich Gottes, meines Heilandes. Freut euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Lukas 1,46-47

Mehr

Lesung aus dem Alten Testament

Lesung aus dem Alten Testament aus dem Alten Testament aus dem Buch des Propheten Jesaja. 13 14 15 (Siehe, meinem Knecht wird's gelingen, er wird erhöht und sehr hoch erhaben sein. Wie sich viele über ihn entsetzten, weil seine Gestalt

Mehr

UMKEHR HAT FOLGEN -PREDIGT APG 26,

UMKEHR HAT FOLGEN -PREDIGT APG 26, UMKEHR HAT FOLGEN -PREDIGT APG 26, 28.09.2014 Wir sind in unserer Predigtreihe zur Apostelgeschichte in Kapital 26 angelangt. Paulus ist seit 2 Jahren im Gefängnis in Cäsarea. Ein neuer Stadthalter, Festus,

Mehr

Predigt zu Johannes 14, 12-31

Predigt zu Johannes 14, 12-31 Predigt zu Johannes 14, 12-31 Liebe Gemeinde, das Motto der heute beginnenden Allianzgebetswoche lautet Zeugen sein! Weltweit kommen Christen zusammen, um zu beten und um damit ja auch zu bezeugen, dass

Mehr

Predigt mit Jeremia 31, von Catharina Bluhm

Predigt mit Jeremia 31, von Catharina Bluhm Predigt mit Jeremia 31, 31-35 von Catharina Bluhm 15.05.2012, 05:22 Predigt mit Jer. 31, 31-35 Liebe Gemeinde, die Freundinnen und Freunde sind wieder allein. Jesus ist nicht mehr bei ihnen. Vom Ölberg

Mehr

Trausprüche. Gen 1, 27 Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Weib.

Trausprüche. Gen 1, 27 Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Weib. Trausprüche Gen 1, 27 Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Weib. Gen 2, 18 Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine

Mehr

Wer bin ich, wenn ich in Jesus und Jesus in mir lebt? Teil 1: Jesus ist wahrer Gott

Wer bin ich, wenn ich in Jesus und Jesus in mir lebt? Teil 1: Jesus ist wahrer Gott Wer bin ich, wenn ich in Jesus und Jesus in mir lebt? Teil 1: Jesus ist wahrer Gott Das Johari-Fenster Anderen bekannt Anderen nicht bekannt Mir bekannt 1.Das öffentliche selbst Ehrlich / Fassade Christ:

Mehr

Hast und Eile, Zeitnot und Betrieb nehmen mich gefangen, jagen mich. Herr, ich rufe: Komm und mach mich frei! Führe du mich Schritt für Schritt!

Hast und Eile, Zeitnot und Betrieb nehmen mich gefangen, jagen mich. Herr, ich rufe: Komm und mach mich frei! Führe du mich Schritt für Schritt! Meine Zeit steht in deinen Händen. Nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in dir. Du gibst Geborgenheit, du kannst alles wenden. Gib mir ein festes Herz, mach es fest in dir. Sorgen quälen und werden mir

Mehr

Das war die eine Seite in mir. So selbstbewusst konnte sie sprechen. Aber da gab es auch noch eine andere Seite. Erinnert ihr euch? Ich hatte Angst.

Das war die eine Seite in mir. So selbstbewusst konnte sie sprechen. Aber da gab es auch noch eine andere Seite. Erinnert ihr euch? Ich hatte Angst. Liebe Gemeinde! Eben hat Paulus ihn bekommen. Den Brief aus Korinth. Schon lange hatte er ihm entgegen gebangt, denn immer wieder waren ihm Nachrichten aus Korinth übermittelt worden, die alles andere

Mehr

Ein Beitrag von BIBELKOSMOS (Tehillim 1:1+2)

Ein Beitrag von BIBELKOSMOS   (Tehillim 1:1+2) Glückselig der Mensch, der nicht wandelt nach dem Rat der Gottlosen, noch tritt auf den Weg der Sünder, noch sitzt, wo die Spötter sitzen, sondern seine Lust hat am Gesetz (torah) des Herrn und über sein

Mehr

Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden; und dasselbe plötzlich in einem

Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden; und dasselbe plötzlich in einem He can share a room with another teen/ boy/ if there is such an option. Otherwise he will be in a separate room. Thanks! Steve Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir

Mehr

TRINITATIS IV. Donnerstag nach dem 22. Sonntag nach Trinitatis In Gottes Schuld Bei dir ist die Vergebung, dass man dich fürchte.

TRINITATIS IV. Donnerstag nach dem 22. Sonntag nach Trinitatis In Gottes Schuld Bei dir ist die Vergebung, dass man dich fürchte. TRINITATIS IV Donnerstag nach dem 22. Sonntag nach Trinitatis In Gottes Schuld Bei dir ist die Vergebung, dass man dich fürchte. Ps 130,4 Eröffnung [Zum Entzünden einer Kerze: Bei dir, HERR, ist die Quelle

Mehr

Predigt über die Lutherrose 22. So n Trin, Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen.

Predigt über die Lutherrose 22. So n Trin, Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Predigt über die Lutherrose 22. So n Trin, 29.10.2017 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Ein feste Burg ist unser Gott das ist wohl das bekannteste

Mehr

Bibelstellen zur Trauung Neues Testament

Bibelstellen zur Trauung Neues Testament Das Evangelium nach Matthäus Matthäus Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das durch den Mund Gottes geht. Matthäus 5,8 Selig sind, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott

Mehr

Gottesdienst für August 2017 Wer ist Jesus für mich?

Gottesdienst für August 2017 Wer ist Jesus für mich? Gottesdienst für August 2017 Wer ist Jesus für mich? Kreuzzeichen Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Einführung Damals und heute begeistert Jesus viele Menschen. Und sie

Mehr

Gottesdienst 24. Januar 2016

Gottesdienst 24. Januar 2016 Gottesdienst 24. Januar 2016 Herzlich willkommen 1 Der Lauf der Welt Herausgerufen Neu geboren Ausrüstung und Auftrag Auferstehung und Gericht Lohn 2 Der Lauf der Welt 1 Joh 5,19. Wir wissen, dass wir

Mehr

Gottes Bund mit Abraham und seinem Nachkommen / Genesis 15, und 17,7 Zusage, Verheissung, Geschenk, lebendig machen, gerecht machen

Gottes Bund mit Abraham und seinem Nachkommen / Genesis 15, und 17,7 Zusage, Verheissung, Geschenk, lebendig machen, gerecht machen Galater 3,15-29 Gottes Bund mit Abraham und seinem Nachkommen / Genesis 15,5-6.18 und 17,7 Zusage, Verheissung, Geschenk, lebendig machen, gerecht machen 430 Jahre später kommt das Gesetz Mose Es zeigt

Mehr

Was sagt die Bibel? 77 Fragen und Antworten aus dem Wort Gottes

Was sagt die Bibel? 77 Fragen und Antworten aus dem Wort Gottes Was sagt die Bibel? 77 Fragen und Antworten aus dem Wort Gottes 1. Finden wir das Wort Gottheit in der Bibel? Ja!...Apostelgeschichte 17,29 2. Sagt die Bibel uns, dass drei Personen in der Gottheit wären

Mehr

Johannesevangelium 1,1

Johannesevangelium 1,1 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Johannesevangelium 1,1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Die Bibel ist die

Mehr

Predigtthema: >>Gottes Willen erkennen & Nach Gottes Willen leben<<

Predigtthema: >>Gottes Willen erkennen & Nach Gottes Willen leben<< Predigtthema: >>Gottes Willen erkennen & Nach Gottes Willen leben

Mehr

Dient dem Herrn mit Freuden! Psalm 100, 2b Psalm 100 / Ein Lied auf dem Weg zum Tempelgottesdienst. Aber es geht nicht nur um eine Veranstaltung,

Dient dem Herrn mit Freuden! Psalm 100, 2b Psalm 100 / Ein Lied auf dem Weg zum Tempelgottesdienst. Aber es geht nicht nur um eine Veranstaltung, Dient dem Herrn mit Freuden! Psalm 100, 2b Psalm 100 / Ein Lied auf dem Weg zum Tempelgottesdienst. Aber es geht nicht nur um eine Veranstaltung, sondern vielmehr sollte jede Veranstaltung uns wieder ausrichten

Mehr

1. Teilt auf, wer von euch welchen Psalm-Ausschnitt lesen übt.

1. Teilt auf, wer von euch welchen Psalm-Ausschnitt lesen übt. AB 2 PSALMEN Psalmen sind Gebete und Lieder, die schon vor 2500 Jahren entstanden sind. In der Bibel im Alten Testament stehen 150 Psalmen. Aufgaben für die Gruppenarbeit: 1. Teilt auf, wer von euch welchen

Mehr

34. Sonntag im Jahreskreis - Christkönigssonntag - Lk 23, C - Jesus, denk an mich, wenn du in deiner Macht als König kommst

34. Sonntag im Jahreskreis - Christkönigssonntag - Lk 23, C - Jesus, denk an mich, wenn du in deiner Macht als König kommst 34. Sonntag im Jahreskreis - Christkönigssonntag - Lk 23, 35-43 - C - Jesus, denk an mich, wenn du in deiner Macht als König kommst Wir hören König und denken an Macht und Glanz auf der einen, gehorsame

Mehr

Lektion Wie alt war Jesus, als Er begann, die Juden zu unterrichten? - Jesus war 30 Jahre alt.

Lektion Wie alt war Jesus, als Er begann, die Juden zu unterrichten? - Jesus war 30 Jahre alt. Lektion 51 1. Wie alt war Jesus, als Er begann, die Juden zu unterrichten? - Jesus war 30 Jahre alt. 2. Wie lautete die Frohe Botschaft Gottes, die Jesus lehrte? - Die Frohe Botschaft Gottes ist, dass

Mehr

Was bedeutet Gottes Gnade? Wie würdest du Gottes Gnade beschreiben? (Gesprächsrunde)

Was bedeutet Gottes Gnade? Wie würdest du Gottes Gnade beschreiben? (Gesprächsrunde) 1 Gnade Gottes Was bedeutet Gottes Gnade? Wie würdest du Gottes Gnade beschreiben? (Gesprächsrunde) Laut Wikipedia: Gnade ist eine wohlwollende, freiwillige Zuwendung. Der Bedeutungsraum der Gnade: Das

Mehr

Glauben wie ein Kind Wiedergeboren oder wiedergezeugt?

Glauben wie ein Kind Wiedergeboren oder wiedergezeugt? 1 von 5 www.wsg.wiki Wiederum steht geschrieben Glauben wie ein Kind Wiedergeboren oder wiedergezeugt? 1Petr 1,3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner großen Barmherzigkeit

Mehr

ARBEITSHILFE. für den Gottesdienst am Buß- und Bettag

ARBEITSHILFE. für den Gottesdienst am Buß- und Bettag ARBEITSHILFE für den Gottesdienst am Buß- und Bettag Liturgie Der Gottesdienst wird nach Form IV gehalten (EG S. 41-45). Wenn Abendmahl gefeiert wird, können die Einsetzungsworte sogleich auf den Zuspruch

Mehr

Die Gnade. Liebe Gemeinde! Der vorgeschlagene Predigttext für den diesjährigen 17.S.n.Tr. steht im Brief des Paulus an die Römer, im 10. Kapitel.

Die Gnade. Liebe Gemeinde! Der vorgeschlagene Predigttext für den diesjährigen 17.S.n.Tr. steht im Brief des Paulus an die Römer, im 10. Kapitel. Die Gnade Liebe Gemeinde! Der vorgeschlagene Predigttext für den diesjährigen 17.S.n.Tr. steht im Brief des Paulus an die Römer, im 10. Kapitel. Der Apostel schreibt: Wenn du mit deinem Munde bekennst,

Mehr

Der Schöpfer und die Menschen in ihren Sünden Warum ein Menschenopfer nötig war (Teil 1)

Der Schöpfer und die Menschen in ihren Sünden Warum ein Menschenopfer nötig war (Teil 1) Und es hörten ihn die zwei Jünger reden und folgten Jesus nach. Joh 1,37 Wie alles begann... Der Schöpfer und die Menschen in ihren Sünden Warum ein Menschenopfer nötig war (Teil 1) 2014 Jahrgang 1 Heft

Mehr

Trauerfeier von Markus Heiniger Samstag, 10. Juli 2004

Trauerfeier von Markus Heiniger Samstag, 10. Juli 2004 Der Mann starb durch einen tragischen Unfall. Er wurde von einem Moment auf den anderen aus dem Leben gerissen. Nach dem Unfall folgte noch ein wochenlanger Überlebenskampf. Er konnte aber nicht mehr wirklich

Mehr

Wer ist ein wahrer Jude oder der wahre Israelit?

Wer ist ein wahrer Jude oder der wahre Israelit? Wer ist ein wahrer Jude oder der wahre Israelit? Römer 9,6 SoundWords SoundWords,online seit: 17.06.2010 soundwords.de/a5890.html SoundWords 2000 2017. Alle Rechte vorbehalten. Alle Artikel sind lediglich

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 8/14 Gott will durch dich wirken Wenn Jesus in dir wohnt, ist seine Fülle und Herrlichkeit in dir gegenwärtig. Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand

Mehr

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an. 1.Samuel 16,7

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an. 1.Samuel 16,7 Taufsprüche Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn. 1.Mose 32,27 Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der HERR, dein

Mehr

Predigt PREDIGT ZU 1. KOR. 15,1-11 SEITE 1A SEITE 1B

Predigt PREDIGT ZU 1. KOR. 15,1-11 SEITE 1A SEITE 1B PREDIGT ZU 1. KOR. 15,1-11 SEITE 1A SEITE 1B Predigt 1. Kor. 15,1-11 Ostersonntag St. Andreas Hildesheim 27.03.2016 1Kor15,1-11 (3).docx Detlef Albrecht Lieber Tertius, erinnerst du dich noch an die Christen

Mehr

Psalm Estomihi Die Psalmen sollen in unserem Gottesdiensten stärker in den Mittelpunkt rücken, sie sollen gehört und gebetet werden

Psalm Estomihi Die Psalmen sollen in unserem Gottesdiensten stärker in den Mittelpunkt rücken, sie sollen gehört und gebetet werden 1 Psalm 31 24. 2. 2001 Estomihi Die Psalmen sollen in unserem Gottesdiensten stärker in den Mittelpunkt rücken, sie sollen gehört und gebetet werden und damit natürlich auch ein Teil unseres Lebens werden.

Mehr

Nachfolge und Verantwortung. Gottes Masterplan 5

Nachfolge und Verantwortung. Gottes Masterplan 5 Masterplan 5 Und er führte mich zurück zum Eingang des Hauses [Tempel]; und siehe, Wasser floß unter der Schwelle des Hauses hervor nach Osten... Und als der Mann gegen Osten hinausging, die Meßschnur

Mehr

Prüfung oder Versuchung Lerne den Unterschied!

Prüfung oder Versuchung Lerne den Unterschied! Prüfung oder Versuchung Lerne den Unterschied! Den Jakobusbrief hat Jakobus selber geschrieben. Jakobus war zwar keiner von den 12 Jüngern und Aposteln Jesu, dennoch war er ein leiblicher Bruder von Jesus.

Mehr

Christologische Auslegung des AT s WAS KÖNNEN UND SOLLEN WIR VOM NEUEN TESTAMENT LERNEN?

Christologische Auslegung des AT s WAS KÖNNEN UND SOLLEN WIR VOM NEUEN TESTAMENT LERNEN? Christologische Auslegung des AT s WAS KÖNNEN UND SOLLEN WIR VOM NEUEN TESTAMENT LERNEN? Hermeneutik = Weichenstellung 2 www.invest-in-bavaria.com Fakten 3 Ca. 300 direkte Zitate aus dem AT im NT Ca. 10%

Mehr

EV.-LUTH. NEUSTÄDTER MARIEN-KIRCHENGEMEINDE BIELEFELD

EV.-LUTH. NEUSTÄDTER MARIEN-KIRCHENGEMEINDE BIELEFELD EV.-LUTH. NEUSTÄDTER MARIEN-KIRCHENGEMEINDE BIELEFELD Biblische Lesungen für eine kirchliche Trauung Bitte suchen Sie sich EINE Lesung aus; sie kann von dem Trauzeugen, der Trauzeugin oder einem Familienmitglied

Mehr

Heute ist ein Tag der Freude. Ein Tag der Dankbarkeit. Mein Herz jubelt. Ich habe niemals meine Herkunft vergessen. Ich sehe meine Familie und sehe,

Heute ist ein Tag der Freude. Ein Tag der Dankbarkeit. Mein Herz jubelt. Ich habe niemals meine Herkunft vergessen. Ich sehe meine Familie und sehe, Heute ist ein Tag der Freude. Ein Tag der Dankbarkeit. Mein Herz jubelt. Ich habe niemals meine Herkunft vergessen. Ich sehe meine Familie und sehe, wie sehr Gott mich herausgerufen hat in eine neue Familie.

Mehr

Gebetsfolge, um den Betrübten Trost zu schenken

Gebetsfolge, um den Betrübten Trost zu schenken Hl. Arsenios von Kappadokien Russisch-orthodoxe Kirchengemeinde Heiliger Prophet Elias Stuttgart www.prophet-elias.com Christus ist unser Retter und Heiler Der Hl. Arsenios von Kappadokien, der Wundertäter,

Mehr

3 Und nun will ich Jerusalem trösten. Noch liegt die Stadt in Trümmern, doch ich werde mich über sie erbarmen und das ganze Land wieder aufblühen

3 Und nun will ich Jerusalem trösten. Noch liegt die Stadt in Trümmern, doch ich werde mich über sie erbarmen und das ganze Land wieder aufblühen Jesaja 51, 1-8 "Hört alle her, die ihr mir, dem Herrn, gefallen wollt und die ihr nach mir fragt! Erinnert euch an den Felsen, aus dem ihr herausgemeißelt worden seid, und an den Steinbruch, aus dem ihr

Mehr

ABS zum Römerbrief Tiefgründig - verständlich - kommunikativ lebensnah

ABS zum Römerbrief Tiefgründig - verständlich - kommunikativ lebensnah ABS zum Römerbrief Tiefgründig - verständlich - kommunikativ lebensnah Grundlagen des Glaubens, Römer 1-4 Abraham, der Vater aller Gerechten durch Glauben Römer 4, 1-4, 25 Georg Hagel RÜCKBLICK Paulus

Mehr

Bibel für Kinder zeigt: Samuel, Gottes Kindlicher Diener

Bibel für Kinder zeigt: Samuel, Gottes Kindlicher Diener Bibel für Kinder zeigt: Samuel, Gottes Kindlicher Diener Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Bibelsprüche zur Konfirmation Auswahl

Bibelsprüche zur Konfirmation Auswahl Bibelsprüche zur Konfirmation Auswahl Es gibt aber auch noch weitere Bibelstellen. Oder Sie sehen einmal bei den Tauf oder Trausprüchen nach. So spricht der Herr: Ich will dich segnen, und du sollst ein

Mehr

Biblische Sätze, die sich als Taufspruch eignen:

Biblische Sätze, die sich als Taufspruch eignen: Biblische Sätze, die sich als Taufspruch eignen: So spricht Gott: Ich werde dir beistehen. Ich bewahre dich, wo du auch hingehst. ( 1. Mose 28,15) So spricht Gott zu dir: Ich will dich segnen, und du sollst

Mehr

Gebet zu Gott, dem Siegverleiher Predigt über Psalm 31,1-6 1

Gebet zu Gott, dem Siegverleiher Predigt über Psalm 31,1-6 1 Predigt über Psalm 31,1-6 Seite 1 von 5 Gebet zu Gott, dem Siegverleiher Predigt über Psalm 31,1-6 1 Die Zeiten werden enger. Und wenn es von außen eng wird, dann brauchen wir eine größere innere Weite,

Mehr

Lernbegleiter im Konfirmandenkurs

Lernbegleiter im Konfirmandenkurs Lernbegleiter im Konfirmandenkurs Das Vaterunser 1 Vater unser im Himmel! Geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute.

Mehr

Torah - Was sagt die Bibel selbst darüber? Der Torah- Steckbrief!

Torah - Was sagt die Bibel selbst darüber? Der Torah- Steckbrief! worldwidewings http://www.worldwidewings.de Torah - Was sagt die Bibel selbst darüber? Der Torah- Steckbrief! Author : Hosea Ben Zion Date : 4. Februar 2015 Wenn man sich einmal mit dem Thema Torah auseinandersetzt

Mehr

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar. Siehe, ich habe dir geboten, daß du getrost und unverzagt seist. Laß dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst. JOSUA 1, 9 Und laß das Buch

Mehr

Mehr als alles hüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus. Spr 4,23. Überlegungen zu einer Kultur des Herzens Priesterabend 16.1.

Mehr als alles hüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus. Spr 4,23. Überlegungen zu einer Kultur des Herzens Priesterabend 16.1. Mehr als alles hüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus. Spr 4,23 Überlegungen zu einer Kultur des Herzens Priesterabend 16.1.2017 Der Mensch - christlich Verstand Denken, Erkennen Wille Herz Wahrnehmung

Mehr

Lesung aus dem Alten Testament

Lesung aus dem Alten Testament aus dem Alten Testament aus den Klageliedern. 22 Die Güte des HERRN ist's, dass wir nicht gar aus sind, seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende, 23 sondern sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist

Mehr

Der Heilige Geist - eine Person der Gottheit

Der Heilige Geist - eine Person der Gottheit Der Heilige Geist - eine Person der Gottheit Zehn Tage nach der Himmelfahrt des Herrn kam der Heilige Geist auf die Erde. Seit dem Pfingsttag wohnt der Heilige Geist auf der Erde. Die Anwesenheit des Geistes

Mehr

Verfasserin: Rundfunkpfarrerin Lucie Panzer Stuttgart

Verfasserin: Rundfunkpfarrerin Lucie Panzer Stuttgart online-predigten.de hg. von Christoph Dinkel, Isolde Karle und Johannes Neukirch Predigt zu Judika, 10. April 2011 über Genesis 22, 1-13 von Lucie Panzer Das ist die Geschichte, liebe Gemeinde, die schlimme

Mehr

Ewige Errettung Joh 10, u.a.

Ewige Errettung Joh 10, u.a. Ewige Errettung Joh 10, u.a. Auszug Glaubensbekenntnis Alle wahren Gläubigen können auf der Grundlage der Autorität des Wortes Gottes wissen, daß sie errettet sind (1Joh 5,13; Röm 5,1). Diejenigen, die

Mehr

Jesaja 43, 1 7 Liebe Gemeinde, da haben wir eben aus dem Mund des Propheten Jesaja das wunderbare verheißungsvolle Wort Gottes gehört: Fürchte dich

Jesaja 43, 1 7 Liebe Gemeinde, da haben wir eben aus dem Mund des Propheten Jesaja das wunderbare verheißungsvolle Wort Gottes gehört: Fürchte dich Jesaja 43, 1 7 Liebe Gemeinde, da haben wir eben aus dem Mund des Propheten Jesaja das wunderbare verheißungsvolle Wort Gottes gehört: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem

Mehr

Wow! Beine WERKE GLAUBE WENN DER GLAUBE BEINE BEKOMMT [6] C h r i s t l i c h e G e m e i n d e A c h e n b a c h

Wow! Beine WERKE GLAUBE WENN DER GLAUBE BEINE BEKOMMT [6] C h r i s t l i c h e G e m e i n d e A c h e n b a c h Wow! Beine WERKE GLAUBE WENN DER GLAUBE BEINE BEKOMMT [6] C h r i s t l i c h e G e m e i n d e A c h e n b a c h Prüfung Versuchung ARM REICH GLAUBE WERKE DIE ZUNGE Hören Tun Haltet es für lauter Freude,

Mehr

Verse und Bibelsprüche zur Beerdigung

Verse und Bibelsprüche zur Beerdigung 1 Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben Psalm 34, 19 2 Halte mich nicht auf, denn der Herr hat Gnade zu meiner Reise gegeben. Lasset

Mehr

Der ungläubige Thomas, wie er so oft genannt wird, sieht zum ersten Mal den auferstandenen Herrn und Heiland Jesus Christus, den die andern Apostel be

Der ungläubige Thomas, wie er so oft genannt wird, sieht zum ersten Mal den auferstandenen Herrn und Heiland Jesus Christus, den die andern Apostel be Joh 20,28 - stand der allmächtige Gott vor Thomas? Einleitung Eine weitere bei Anhängern der Trinitätslehre sehr beliebte und oft als Beweis zitierte Stelle sind die Wortes des Apostels Thomas, die uns

Mehr

Gemeinschaft mit den Menschen

Gemeinschaft mit den Menschen 1 Gottes Plan: Gemeinschaft mit den Menschen GOTT HAT DEN MENSCHEN ZU SEINER EHRE GESCHAFFEN, UM MIT IHM GEMEINSCHAFT ZU HABEN UND DAMIT ER IHM DIENEN. DIE BIBEL SAGT: «Du bist würdig, unser Herr und Gott,

Mehr

IST NACH DEM TOD ALLES VORBEI?

IST NACH DEM TOD ALLES VORBEI? IST NACH DEM TOD ALLES VORBEI? ANTWORTEN DER BIBEL AUF EINE FRAGE, DIE JEDEN BETRIFFT 1 EINLEITUNG Eine wichtige Frage Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden (Die Bibel,

Mehr

Die biblische Taufe Seite Seite 1

Die biblische Taufe Seite Seite 1 Die biblische Taufe Seite Seite 1 1. Was bedeutet das Wort "taufen"? Die Wortbedeutung nach dem Duden bzw. Herkunftswörterbuch rterbuch lautet: "Das mhd. toufen, ahd. toufan, got. daupjan ist von dem unter

Mehr

Jesus, unser Herr! Seine Existenz vor der Schöpfung

Jesus, unser Herr! Seine Existenz vor der Schöpfung Jesus, unser Herr! Seine Existenz vor der Schöpfung Jesus, unser Herr! Seine Existenz vor der Schöpfung I. Die Frage nach der Identität von Jesus A. Wer ist Jesus, laut Aussagen von Menschen heute? a.

Mehr

Gebetsfolge wenn man Bäume oder einen Weinberg pflanzt, damit sie viele Früchte bringen. Hl. Arsenios von Kappadokien

Gebetsfolge wenn man Bäume oder einen Weinberg pflanzt, damit sie viele Früchte bringen. Hl. Arsenios von Kappadokien Hl. Arsenios von Kappadokien Gebetsfolge wenn man Bäume oder einen Weinberg pflanzt, damit sie viele Früchte bringen Russisch-orthodoxe Kirchengemeinde Heiliger Prophet Elias Stuttgart www.prophet-elias.com

Mehr

Tauf- und Trau- und Konfirmationssprüche

Tauf- und Trau- und Konfirmationssprüche Tauf- und Trau- und Konfirmationssprüche 1. Jesus Christus sagt: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater ohne mich. Johannes Evangelium 14, 6 2. Ich bin gewiß, daß weder

Mehr

3.Missionsreise Paulus aus Korinth Gläubige in Rom Wunsch dorthin zu reisen den Gläubigen dienen Reise nach Spanien

3.Missionsreise Paulus aus Korinth Gläubige in Rom Wunsch dorthin zu reisen den Gläubigen dienen Reise nach Spanien Während der 3.Missionsreisevon Paulusim Jahr 56/57 aus Korinth geschrieben (Röm15,25-28; 16,1+23; Apg 20,3). an Gläubige in Rom; Gemeinde dort wurde nicht durch Paulus gegründet, er ist bislang nichtdort

Mehr

Liedplan 17. Sonntag im Jahreskreis bis Christkönigsonntag 2015 (Lesejahr B)

Liedplan 17. Sonntag im Jahreskreis bis Christkönigsonntag 2015 (Lesejahr B) Liedplan 17. Sonntag im Jahreskreis bis Christkönigsonntag 2015 (Lesejahr B) 17. Sonntag im Jahreskreis 26. 07. 2015 Jesus teilte an die Leute aus, soviel sie wollten. Gl 427: Herr, deine Güt ist unbegrenzt

Mehr

GOTT. durch jeden Tag. Mit. Dieses Heft gehört: Heft

GOTT. durch jeden Tag. Mit. Dieses Heft gehört: Heft Mit GOTT durch jeden Tag Heft 5 Dieses Heft gehört: Liebe Eltern! Sicher ist es für Sie selbstverständlich, sich gut um Ihr Kind zu kümmern: Sie achten auf eine gesunde Ernährung und saubere, ordentliche

Mehr

Jesus Christus ist Gott (JHWH). Folgende Parallelstellen bekräftigen dies eindeutig: (31x) JHWH wurde in der Wüste versucht (Ps.

Jesus Christus ist Gott (JHWH). Folgende Parallelstellen bekräftigen dies eindeutig: (31x) JHWH wurde in der Wüste versucht (Ps. Jesus Christus ist Gott (JHWH). Folgende Parallelstellen bekräftigen dies eindeutig: (31x) JHWH wurde in der Wüste versucht (Ps. 78,41) Christus wurde in der Wüste versucht (1. Kor. 10, 9) *** JHWH wird

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 11/18 Die Augen unseres Herzens Worte und Bilder die wir in unseren Herzen aufnehmen und bewahren bestimmen unser Leben. Positiv wie auch Negativ. Erbauende, starke

Mehr

Das Reich. Marienheide, Mai 2011 Werner Mücher

Das Reich. Marienheide, Mai 2011 Werner Mücher Das Reich Gottes Marienheide, Mai 2011 Werner Mücher Das Reich Gottes ist prinzipiell dasselbe wie das Reich der Himmel Reich Gottes antwortet auf die Frage: Wem gehört das Reich? Reich der Himmel antwortet

Mehr