Grundzüge des HACCP-Konzepts (Hazard Analysis and Critical Control Point)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grundzüge des HACCP-Konzepts (Hazard Analysis and Critical Control Point)"

Transkript

1 Grundzüge des HACCP-Konzepts (Hazard Analysis and Critical Control Point) Was besagt das HACCP-Konzept? Von allen Unternehmen der Lebensmittelbranche, die Lebensmittel herstellen, behandeln oder in Verkehr bringen, ist ein Konzept zu erarbeiten, das der Identifizierung (von hygienischen Gefahren) und der Bewertung der Gefahren dient, sowie zu deren Beherrschung beiträgt (was muss an Gegenmaßnahmen getan werden, um das Risiko zu vermeiden?). In diesem Zusammenhang ist von Bedeutung, dass seit eine Verpflichtung zur Dokumentation besteht, die als Nachweis über die Einhaltung der Vorschriften und Erfüllung der Sorgfaltspflicht gegenüber der Lebensmittelkontrolle dient. Wie kann die Umsetzung dieses Konzeptes erfolgen? 1. Phase Um generell ein Konzept erarbeiten zu können, sollte der gesamte Arbeitsablauf schriftlich festgehalten werden. Möglich wäre die Darstellung des Herstellungsprozesses in Form eines Organigramms, das die einzelnen Bereiche wie beispielsweise Wareneingang, Vorbereitung, Zubereitung, Warenausgabe, Lagerhaltung etc. berücksichtigt. Aus dem Organigramm sollte auf einen Blick ersichtlich sein, welcher Mitarbeiter mit welchen Aufgaben betraut ist und wie sich die o.g. Bereiche (Wareneingang, Lagerhaltung) in Untergruppen (Kalte Küche, Salatvorbereitung etc.) sinnvoll gliedern lassen: Unternehmen XYZ Wareneingang Herstellung Warenausgabe Frau XX Kalte Küche Herr XY Frau XX... Salatvorb.... Für jeden Arbeitsplatz sollte außerdem eine Arbeitsplatzanweisung erstellt werden, die den Ablauf in einzelne Arbeitsprozesse zergliedert. Aus den erarbeiteten Unterlagen kritische Punkte sowie Gefahren werden ermittelt und ergeben sich erste Ansatzpunkte für die Erarbeitung eines HACCP-Konzepts.

2 2 2. Phase Identifizierung der kritischen (Kontroll-)Punkte, an denen Gefahren auftreten können und Grenzen festlegen (z. B. grenzen). Dabei sind in der Küche das Kochen und das Kühlen die wichtigsten kritischen Punkte. Berücksichtigt werden sollten hier vor allem die Zeit-/bedingungen bei Erhitzungsprozessen, Verweilzeiten/Standzeiten von empfindlichen Produkten, Gefrier- und Kühlgeschwindigkeit nach Erhitzungsprozessen. Kritische Punkte lassen sich in den folgenden Bereichen aufzeigen Wareneingang Vorbereitung der Ware Warme u. kalte Küche Speisenausgabe Lagerhaltung... Wichtig sind außerdem die Bereiche Personalhygiene Schädlingsbekämpfung Mitarbeiterschulung. Zur Verdeutlichung Wareneingang Zur Vermeidung von Sicherheitsrisiken muss die Kühlkette lückenlos eingehalten werden. Verschmutzungen und Kontamination der Produkte während des Transportes müssen vermieden werden. Wird beispielsweise eine Ware (z. B. Milchprodukte) schon um 4 Uhr morgens bei einer Außentemperatur von ca. 20 C angeliefert, die Einlagerung ins Kühllager erfolgt jedoch erst nach Arbeitsbeginn um 7 Uhr, ergibt sich hier ein Sicherheitsrisiko, da die Kühlkette nicht lückenlos eingehalten wurde. Vermeiden kann man dies durch Schaffung vertraglicher Forderungen (z. B. der Forderung an den Lieferanten, dass die Lieferung entsprechend der HACCP-Kriterien erfolgt), Auswahl geeigneter Lieferanten, Beurteilung der Lieferanten sowie durch Anlegen eines Reklamationsordners, der alle Reklamationen beinhaltet und bei Lieferantengesprächen eine Argumentationsgrundlage bietet. Vorbereitung der Ware Alle Arbeitsabläufe mit beispielsweise erdbehafteten Produkten sind strikt zu trennen von anderen Produkten, damit eine Übertragung von Krankheitserregern vermieden wird. Pflicht bei der Lagerung von Lebensmitteln ist die räumliche Trennung zwischen Rohstoffen und verarbeiteten Erzeugnissen. Warme und kalte Küche Auch hier steht primär die Einhaltung der en im Vordergrund. So sollten Speisen bei mindestens 70 C durcherhitzt werden, damit keine Gefahr für die Gesundheit entsteht.

3 3 Eine Hilfestellung bieten hier auch vorgefertigte Rezepturen, die individuell ergänzt und verändert werden können. Sie beinhalten Mengenangaben, angaben etc.. Angeboten werden diese Rezepturen von Lebensmittelunternehmen. Speisenausgabe Bei Desserts kann häufig eine Erwärmung über die kritische hinaus nicht verhindert werden. Gesundheitsgefahren werden in solchen Fällen durch begrenzte Auslagezeiten, das Anbringen eines Hustenschutzes (in der Betriebsgastronomie) sowie eine bedarfsgerechte Entnahme aus dem Kühlhaus (Gastronomie) vermieden. Personalhygiene Durch Personalhygiene wird verhindert, dass Krankheitserreger von den Mitarbeitern auf die Lebensmittel übertragen werden. Deshalb kommt es auf folgende Details besonders an: Meldung von Erkrankungen (z. B. Durchfall) Waschen und Desinfizieren der Hände nach dem Toilettenbesuch Tägliches Wechseln der Arbeitskleidung (insbesondere Arbeitskleidung stellt eine Infektionsquelle dar). Schädlingsbekämpfung Durch regelmäßige Reinigung und Desinfektion wird verhindert, dass die Lebensmittel beim Kontakt mit Arbeitsflächen, Arbeitsgeräten etc. mit Krankheitserregern infiziert werden. Vorbeugende Maßnahmen sind u.a. auch Fliegengitter, Abklatsch-Test, Zurückweisung von Lieferungen, die mit Schädlingen befallen sind etc.. Mitarbeiterschulung Um den Mitarbeitern die Notwendigkeit der Maßnahmen zu verdeutlichen, schreibt der Gesetzgeber regelmäßige Schulungen vor. Dort sollen insbesondere Kenntnisse über Personalhygiene, Reinigung und Desinfektion, Hygienemaßnahmen bei Lagerung etc. vermittelt werden. Möglichkeiten, dieser Forderung nachzukommen, bieten sich u.a. durch Videofilme der Reinigungsmittelhersteller, Durchführung eigener Schulungsmaßnahmen oder durch einen externen Referenten an. 3. Phase Nach der Entscheidung, wo und welche kritischen Punkte existieren, können so genannte Prüfpläne erarbeitet werden, die der Überwachung der kritischen Punkte dienen. Wareneingang Lieferant Lieferschein Nr. der Ware Ware optisch in Ordnung? C ja ja ja Kühlkette eingehalten? Mindesthaltbarkeitsdatum? Unterschrift Bemerkungen...

4 4 Dieser beispielhaft erstellte Prüfplan dient lediglich der Verdeutlichung und sollte den individuellen Anforderungen angepasst werden. Gleichzeitig können mit diesem Prüfplan Lieferscheine mit der Bestellung abgeglichen, die korrekte Menge, fehlende Produkte, beschädigte Verpackungen etc. ermittelt werden. Speisenausgabe bzw. Lagerhaltung Auch hier empfiehlt es sich, mit Prüfplänen zu arbeiten. Die Verantwortung wird auf die Mitarbeiter übertragen, die sich eigenverantwortlich um die Einhaltung der Messungen kümmern. Kühlraum Nr. 1 bzw. Kühltheke bzw. Menüausgabe: Datum 8 Uhr 11 Uhr 15 Uhr... Unterschrift Bemerkung Reinigung und Desinfektion Zu reinigender Gegenstand Mo. Di. Mi.... Arbeitstische... Türen... wöchentlich... monatlich Bemerkungen Datum/ Unterschrift Diese Prüfpläne dienen gegenüber der Überwachungsbehörde als Nachweis dafür, dass eine regelmäßige Überwachung erfolgt, die en dokumentiert werden sowie die zu reinigenden Gegenstände desinfiziert werden usw.. 4. Phase Es werden Sicherungs- bzw. Korrekturmaßnahmen zur Überwachung der kritischen Punkte festgelegt. Hierfür ein gutes Beispiel ist der Ausfall eines Kühlraumes oder Tiefkühlraumes. Es muss vorab eine Entscheidung getroffen werden, was mit den Produkten, die sich im Kühlraum befinden, im Falle eines Ausfalls geschehen soll (wieder einfrieren oder abkochen?) Durch die Erarbeitung eines Prüfplans kann dieses Problem unter Umständen verhindert bzw. das Risiko minimiert werden, da eine regelmäßige Kontrolle der en stattfindet und eine Abweichung unverzüglich festgestellt werden kann.

5 5 5. Phase Kontrolle durch den Küchenleiter: dieser kontrolliert die ihm von den Mitarbeitern vorgelegten Prüfpläne, stellt Abweichungen bzw. Schwankungen fest, untersucht die Ursachen für mögliche Abweichungen und bespricht die Gegenmaßnahmen mit dem verantwortlichen Mitarbeiter. Er ist außerdem für die ordnungsgemäße Ablage der Unterlagen verantwortlich (Dokumentationspflicht!). Der Küchenleiter führt auch regelmäßige Kontrollen dahingehend durch, ob die Mitarbeiter ihrer Verpflichtung zur Überprüfung der en nachkommen. Implementierung Um eine reibungslose Implementierung des HACCP-Konzeptes im Unternehmen zu erreichen, ist es einerseits wichtig, dass die Mitarbeiter von der Notwendigkeit dieser Maßnahmen überzeugt werden, andererseits sollte aber auch die Lebensmittelüberwachung als überwachendes Organ in die Umsetzung integriert werden. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ruth Scherer unter Tel , ; IHK Heilbronn/sh

Hygienische Aspekte bei der Verpflegung in Ganztagsschulen

Hygienische Aspekte bei der Verpflegung in Ganztagsschulen Hygienische Aspekte bei der Verpflegung in Ganztagsschulen Dipl. oec. troph. Daniela Hähre Dipl.oecotroph. Holger Pfefferle Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.v. Referat Gemeinschaftsverpflegung Potentielle

Mehr

BETRIEBSBESCHREIBUNG FÜR BOR-BEWERTUNG

BETRIEBSBESCHREIBUNG FÜR BOR-BEWERTUNG Checkliste CL - K 0215.06 Version 6.0 Seite 1 von 5 BETRIEB (Stampiglie des Betriebes) DATUM DER KONTROLLE UHRZEIT (Beginn - Ende) Unterschrift des Anwesenden des Betriebes über die Dauer der Kontrolle

Mehr

Flore-Chemie GmbH Hygieneschulung 2015 HACCP

Flore-Chemie GmbH Hygieneschulung 2015 HACCP HACCP Was ist HACCP? H = Hazard = Gefahr A = Analysis = Analyse C = Critical = Kritisch C = Control = Kontrolle P = Point = Punkt HACCP = Gefahrenanalyse zur Erkennung kritischer Kontrollpunkte Das HACCP-Konzept

Mehr

Ziele der Lebensmittelgesetzgebung

Ziele der Lebensmittelgesetzgebung Hygienekonzept Ziele der Lebensmittelgesetzgebung HACCP Die Erstellung des HACCP Konzepts Umsetzung LGV (Lebensmittel - und Gebrauchsgegenständeverordnung) Weisung für die Lebensmittelhygiene auf den Wohngruppen

Mehr

Kleiner Leitfaden für Schul- und Kindertagesstättenküchen

Kleiner Leitfaden für Schul- und Kindertagesstättenküchen Eigenkontrollen Kleiner Leitfaden für Schul- und Kindertagesstättenküchen Lebensmittelüberwachung und Veterinärdienste, Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda der Bundesstadt Bonn Eigenkontrollen

Mehr

1 Inhaltsverzeichnis 2 Herausgeberin und Autorin 3 Vorwort 4 Informationen zur Benutzung der CD-ROM

1 Inhaltsverzeichnis 2 Herausgeberin und Autorin 3 Vorwort 4 Informationen zur Benutzung der CD-ROM 1 Inhaltsverzeichnis I Inhalt und Verzeichnisse 1 Inhaltsverzeichnis 2 Herausgeberin und Autorin 3 Vorwort 4 Informationen zur Benutzung der CD-ROM II Didaktische und methodische Grundlagen, Schulung leicht

Mehr

1 Inhaltsverzeichnisse

1 Inhaltsverzeichnisse 1 Inhaltsverzeichnisse I Inhalt und Verzeichnisse 1 Inhaltsverzeichnis 2 Herausgeberin und Autorin 3 Vorwort 4 Einsatzmöglichkeiten der Schulungsfolien 5 Informationen zur Benutzung der CD-ROM II Didaktische

Mehr

Erarbeitung einer Checkliste Hygiene im Lebensmittelbereich in Kinder- & Jugendeinrichtungen

Erarbeitung einer Checkliste Hygiene im Lebensmittelbereich in Kinder- & Jugendeinrichtungen Erarbeitung einer Checkliste Hygiene im Lebensmittelbereich in Kinder- & Jugendeinrichtungen B A D GmbH, Stand 01.2009 Allgemein - Personalhygiene Beschaffenheit & Sauberkeit der Arbeits-/Schutzkleidung

Mehr

Rechtliche Grundlagen, Verantwortung, Eigenkontrolle

Rechtliche Grundlagen, Verantwortung, Eigenkontrolle Lebensmittelhygiene bei Kindertagesstätten und Schulverpflegung Rechtliche Grundlagen, Verantwortung, Eigenkontrolle Dr. Ulrich Koepsel Rechtl. Grundlagen EU-Recht und nationales Recht EU-Recht Nationales

Mehr

KAlle-BW V.) Übersicht HACCP zur Allergenkennzeichnung Zukocher- und Selbstkocher-Küchen

KAlle-BW V.) Übersicht HACCP zur Allergenkennzeichnung Zukocher- und Selbstkocher-Küchen KAlle-BW V.) Übersicht HACCP zur Allergenkennzeichnung 1. Durchführung einer Gefahrenanalyse bei bestehendem Speisenplan: Gefahren bei: a. Einkauf falscher Lebensmittel, Produkte Lieferung falscher Lebensmittel,

Mehr

Hygiene und Selbstkontrolle

Hygiene und Selbstkontrolle Hygiene und Selbstkontrolle was gehört dazu? Die Gute Herstellungspraxis (GHP) = einwandfreie Rohstoffe Betriebshygiene Personalhygiene Lebensmittelhygiene 1 einwandfreie Rohstoffe Einkauf der Waren: Lieferanten

Mehr

Flore-Chemie GmbH Hygieneschulung Kreuzkontaminationen

Flore-Chemie GmbH Hygieneschulung Kreuzkontaminationen Kreuzkontaminationen Welche Gefahren gibt es bei Lebensmitteln? Biologische Gefahren: Bakterien (z.b. Salmonellen, E. coli, Staphylokokken etc.), Schimmelpilze, Viren, Prionen, Schädlinge,... Physikalische

Mehr

5.2: Erläuterungen zur Anwendung der risikoorientierten Beurteilung von Lebensmittelbetrieben (Leitfaden) Hauptmerkmal I Betriebsart

5.2: Erläuterungen zur Anwendung der risikoorientierten Beurteilung von Lebensmittelbetrieben (Leitfaden) Hauptmerkmal I Betriebsart 5.2: Erläuterungen zur Anwendung der risikoorientierten Beurteilung von Lebensmittelbetrieben (Leitfaden) Beurteilungsmerkmale Hauptmerkmal I Betriebsart Beispiele für Risikokategorien 1. Umgang mit dem

Mehr

Prozessbeschreibung HACCP

Prozessbeschreibung HACCP CCP zum CCP-Konzept CCP Seite 1 von 7 1. Zweck Mit der vorliegenden wird der Einsatz und die Durchführung von CCP im Unternehmen geregelt. Durch die Anwendung des CCP Konzeptes werden mögliche Risiken,

Mehr

1.1 Inhaltsverzeichnis

1.1 Inhaltsverzeichnis 1. 1 Inhalt und Verzeichnisse 1. 1.2 Vorwort und Herausgeber 1.3 Informationen zur Benutzung der CD-ROM 2 Benutzerinformationen 2.1 Aufbau des Werkes 2.1.1 Verfahrensanweisungen 2.1.2 Checklisten 2.1.3

Mehr

1. Überprüfung des Systems

1. Überprüfung des Systems 1. Überprüfung des Systems Regelmässige Überprüfung des Systems auf seine Wirksamkeit, spätestens jedoch dann, wenn an einem kritischen Kontrollpunkt die Sicherheit der Lebensmittel nicht mehr gewährleistet

Mehr

Hygiene in der modernen Grossküche

Hygiene in der modernen Grossküche Hygiene in der modernen Grossküche Christine Siegrist & Karl Suter Bau und Betrieb von Großküchen und moderner Betriebsgastronomie Quelle: Google Bundesgesetz über Lebensmittel und Gebrauchsgegenstände

Mehr

Relacare Hygienemanagement in der Wäscherei

Relacare Hygienemanagement in der Wäscherei Relacare Hygienemanagement in der Wäscherei Übersicht Situation in Europa RABC Maßnahmen in der Wäscherei Zusammenfassung RABC in Wäschereien Hygienevorschriften in Europa variieren deutlich Verschiedene

Mehr

Vorschau. Auditcheckliste / Protokoll HACCP

Vorschau. Auditcheckliste / Protokoll HACCP Vorschau Bitte beachten Sie, dieses Dokument ist nur eine Vorschau. Hier werden nur Auszüge dargestellt. Nach dem Erwerb steht Ihnen selbstverständlich die vollständige Version im offenen Dateiformat zur

Mehr

AUFZEICHNUNGSPFLICHTEN

AUFZEICHNUNGSPFLICHTEN AUFZEICHNUNGSPFLICHTEN FÜR BÄUERLICHE GEFLÜGEL- UND KANINCHENSCHLACHT- UND VERARBEITUNGSBETRIEBE Auszug aus den Leitlinien für eine gute Hygienepraxis und die Anwendung der Grundsätze des HACCP für bäuerliche

Mehr

BETRIEBSBESCHREIBUNG FÜR BOR-BEWERTUNG

BETRIEBSBESCHREIBUNG FÜR BOR-BEWERTUNG Checkliste CL - K 0203 Version 5.0 Seite 1 von 5 BETRIEB (Stampiglie des Betriebes) DATUM DER KONTROLLE UHRZEIT (Beginn - Ende) Unterschrift des Anwesenden des Betriebes über die Dauer der Kontrolle im

Mehr

Dr. Christina Riedl. Ausbildung betriebseigener Hilfskräfte

Dr. Christina Riedl. Ausbildung betriebseigener Hilfskräfte Hygienekontrollen Dr. Christina Riedl Inhalt Allgemeines über das Lebensmittelrecht Betriebliche Eigenkontrolle Zuständigkeiten Aufbau und Umfang Amtliche Kontrolle Zuständigkeiten und Umfang Tätigkeitsbereich

Mehr

CL - K Checkliste für die Kontrolle von Großküchen. ersetzt: ANWESENDE PERSONEN IM BETRIEB STEHEN FOLGENDE RÄUME ZUR VERFÜGUNG

CL - K Checkliste für die Kontrolle von Großküchen. ersetzt: ANWESENDE PERSONEN IM BETRIEB STEHEN FOLGENDE RÄUME ZUR VERFÜGUNG Checkliste Gültig ab 7..00 CL - K 0 Checkliste für die Kontrolle von Großküchen ersetzt: Version.0 EDV; NB08 BETRIEB: (Stampiglie des Betriebes) DIENSTSTELLE DATUM DER REVISION UHRZEIT (VON - BIS) ANWESENDE

Mehr

101 Grundlagen 102 Mikrobiologie 103 Konzept 104 Personalhygiene 105 Produkthygiene 106 Reinigung & Desinfektion 107 Warenfluss

101 Grundlagen 102 Mikrobiologie 103 Konzept 104 Personalhygiene 105 Produkthygiene 106 Reinigung & Desinfektion 107 Warenfluss 101 Grundlagen 102 Mikrobiologie 103 Konzept 104 Personalhygiene 105 Produkthygiene 106 Reinigung & Desinfektion 107 Warenfluss by System Prolek 1 11 HACCP= H Hazard = Gefahr A Analysis = Analyse Alle

Mehr

AUFZEICHNUNGSPFLICHTEN

AUFZEICHNUNGSPFLICHTEN AUFZEICHNUNGSPFLICHTEN FÜR BÄUERLICHE SCHLACHT-, ZERLEGE- UND VERARBEITUNGSBETRIEBE Auszug aus der Leitlinie für eine gute Hygienepraxis und die Anwendung der Grundsätze des HACCP bei der Schlachtung und

Mehr

aktuelle Betriebsbeschreibung*

aktuelle Betriebsbeschreibung* aktuelle Betriebsbeschreibung* Name des Betriebs: Straße und Hausnummer: Postleitzahl und Ort: Ansprechpartner: Verantwortlicher: Telefon- / Faxnummer: E-Mail: _ Homepage: Ausbildung Betriebsleiter : Sachkundenachweise:

Mehr

Flore-Chemie GmbH Hygieneschulung Hygienische Behandlung des jeweiligen Lebensmittels

Flore-Chemie GmbH Hygieneschulung Hygienische Behandlung des jeweiligen Lebensmittels Hygienische Behandlung des jeweiligen Lebensmittels Hygiene-Fehler, die zu lebensmittelbedingten Erkrankungen führen können Temperatur, Zeit unzureichende Kühlung langsame Verarbeitung unzureichende Garung

Mehr

Flore-Chemie GmbH Hygieneschulung Hygienische Anforderungen an die Herstellung und Verarbeitung des jeweiligen Lebensmittels

Flore-Chemie GmbH Hygieneschulung Hygienische Anforderungen an die Herstellung und Verarbeitung des jeweiligen Lebensmittels Hygienische Anforderungen an die Herstellung und Verarbeitung des jeweiligen Lebensmittels Trennung hygienisch reiner und unreiner Arbeitsbereiche Unreine Arbeitsbereiche sind: Reine Arbeitsbereiche sind:

Mehr

Tipps zur Küchenhygiene

Tipps zur Küchenhygiene A M T FÜ R LEB EN S M ITTELK O N TR O LLE U N D V ETER IN Ä R W ES EN FÜ R S TEN TU M LIEC H TEN S TEIN Tipps zur Küchenhygiene Markus Gstöhl, Lebensmittelinspektor Inhalt 1. Einkauf 2. Einhaltung der

Mehr

Prüfbericht. Geprüfte Qualität -

Prüfbericht. Geprüfte Qualität - Brot Kleingebäck Verkauf (Bäckerei ) Seite 1 von 7 Name Straße PLZ Ort Ansprechpartner Tel.-Nr. Fax Nr. E-Mail Erstkontrolle Folgekontrolle Nachkontrolle Stichprobenkontrolle Kontrolle nicht durchgeführt,

Mehr

Forum 1: Um- und Neubau von Schulmensen Bauliche Anforderungen aus Sicht der Lebensmittelhygiene

Forum 1: Um- und Neubau von Schulmensen Bauliche Anforderungen aus Sicht der Lebensmittelhygiene Forum 1: Um- und Neubau von Schulmensen Bauliche Anforderungen aus Sicht der Lebensmittelhygiene 24.11.2010 25. Nov 2010 Klaus Meyer Überblick rechtliche Vorgaben Hygiene Verordnung (EG) Nr. 178/2002 Lebensmittelunternehmen

Mehr

Checkliste Milchverarbeiter

Checkliste Milchverarbeiter Checkliste Milchverarbeiter Bemerkung: Bei einer erfolgreichen QM-FROMARTE-Zertifizierung, bedarf es noch der Kontrolle der grün markierten Zeilen. Mit Zert. QM- FROMARTE erfüllt Anforderungen / Kapitel

Mehr

Selbstkontrollkonzept für Kleinbetriebe im Lebensmittelverkauf

Selbstkontrollkonzept für Kleinbetriebe im Lebensmittelverkauf Selbstkontrollkonzept für Kleinbetriebe im Lebensmittelverkauf Erstellungsdatum :... Vorgehen: 1. Angaben zum Betrieb, Sortimentsübersicht (Seite 1) und Gefahrenanalyse (Seite 2) ausfüllen 2. Entsprechend

Mehr

Unterweisung zur Lebensmittelhygiene gemäß DIN 10514. Thema: Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV)

Unterweisung zur Lebensmittelhygiene gemäß DIN 10514. Thema: Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) Die Teilnehmer kennen die gesetzlichen Grundlagen der Schulungsverpflichtung Einführung 5 min Grundlage der jährlichen Unterweisung in Lebensmittel- Hygiene Die Verpflichtung zu Schulungen ist in der EU-Verordnung

Mehr

Die erkannten Feststellungen werden bei der Vor-Ort-Prüfung dokumentiert. Dies

Die erkannten Feststellungen werden bei der Vor-Ort-Prüfung dokumentiert. Dies 1. Vorbereitung der Inspektion Einforderung von - WPK-Handbuch qualitätsrelevanten - Organigramm Unterlagen vom - Liste der mitgeltenden Dokumente Hersteller und Formblätter - Liste der dokumentierten

Mehr

Sauber is(s)t gesund.

Sauber is(s)t gesund. Sauber is(s)t gesund. Dipl.-Oecotroph. Cornelia Espeter Programm Hygienemanagement in Schulen Warum wichtig? Rechtliche Rahmenbedingungen Eigenkontrollkonzept (HACCP) Hygienemanagement Warum? Deutschland

Mehr

Hygiene in Grossküchen

Hygiene in Grossküchen Hygiene in Grossküchen Die ideale Lösung für die Hygiene in Ihrer Großküche Bearbeitet von Dr. Thomas Reiche Loseblattwerk mit 67. Aktualisierung 2016. Loseblatt. Rund 2200 S. Mit CD-ROM. In 3 Ordnern

Mehr

Die gute Hygienepraxis! Sauberes Arbeiten Hygiene bei allen Arbeitsabläufen. Geräte zur Kontrolle der Temperaturen

Die gute Hygienepraxis! Sauberes Arbeiten Hygiene bei allen Arbeitsabläufen. Geräte zur Kontrolle der Temperaturen Die gute Hygienepraxis! Sauberes Arbeiten Hygiene bei allen Arbeitsabläufen Geräte zur Kontrolle der Temperaturen Arbeitsanweisungen Einfache Regeln sind wichtig! Saubere Arbeitskleidung Regelmäßige Reinigung

Mehr

BETRIEBSBESCHREIBUNG FÜR BOR-BEWERTUNG

BETRIEBSBESCHREIBUNG FÜR BOR-BEWERTUNG Checkliste CL - K 0219 Version 4.0 Seite 1 von 5 BETRIEB (Stampiglie des Betriebes) DATUM DER KONTROLLE UHRZEIT (Beginn - Ende) Unterschrift des Anwesenden des Betriebes über die Dauer der Kontrolle im

Mehr

Leitlinie Kommentar Arbeitshilfe. Leitlinie der Bundesapothekerkammer zur Qualitätssicherung. Hygienemanagement. Stand der Revision:

Leitlinie Kommentar Arbeitshilfe. Leitlinie der Bundesapothekerkammer zur Qualitätssicherung. Hygienemanagement. Stand der Revision: Leitlinie Kommentar Arbeitshilfe Leitlinie der Bundesapothekerkammer zur Qualitätssicherung Stand der Revision: 04.05.2010 Inhaltsübersicht I II III IV V Zweckbestimmung und Geltungsbereich Regulatorische

Mehr

aktuelle Betriebsbeschreibung*

aktuelle Betriebsbeschreibung* aktuelle Betriebsbeschreibung* Name des Betriebs: Straße und Hausnummer: Postleitzahl und Ort: Ansprechpartner: Verantwortlicher: Telefon- / Faxnummer: E-Mail: Homepage: Ausbildung Betriebsleiter : Sachkundenachweise:

Mehr

HACCP 1 in der Praxis - Der richtige Umgang mit Lebensmitteln

HACCP 1 in der Praxis - Der richtige Umgang mit Lebensmitteln HACCP 1 in der Praxis - Der richtige Umgang mit Lebensmitteln Rechtliche Grundlagen: Durch die am 1. Januar 2006 in Kraft getretene EU-Verordnung (EG) Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene, ist für jeden,

Mehr

Erreichung des Ziels durch eine lückenlose Dokumentation der festgelegten Kontrollpunkte

Erreichung des Ziels durch eine lückenlose Dokumentation der festgelegten Kontrollpunkte Ziel und/oder Zweck Permanente Überwachung aller Lebensmittel auf ihre hygienische Beschaffenheit, um die zuverlässige Aussage bei Abgabe an den Kunden tätigen zu können, dass die Lebensmittel auch tatsächlich

Mehr

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis 16 10 22 Information zur Benutzung der CD-ROM Herausgeber und Autoren Einführung HACCP was ist das? Die Umsetzung der DVO in der Gastronomie Das Infektionsschutzgesetz I Die praktische Umsetzung des HACCP-Konzepts

Mehr

Prüfbericht. Geprüfte Qualität -

Prüfbericht. Geprüfte Qualität - Seite 1 von 7 Name Straße PLZ Ort Ansprechpartner Tel.- Fax E-Mail Erstkontrolle Folgekontrolle Nachkontrolle Stichprobenkontrolle Kontrolle nicht durchgeführt, weil Zeichennutzung Zulassungs- des Betriebs:

Mehr

Einzelne Begriffe können noch einer eingehenderen Definition unterzogen werden:

Einzelne Begriffe können noch einer eingehenderen Definition unterzogen werden: Im Artikel 5 der Richtlinie wird als Hilfe zur Durchführung der Hygienerichtlinie das Vorgehen nach den Prinzipien des HACCP-Konzeptes genannt. Die Entwicklung des sogenannten "Hazard Analysis Critical

Mehr

Personalhygiene Folgen der Nichteinhaltung von Hygieneregeln Quelle: Behrs Verlag IFSG

Personalhygiene Folgen der Nichteinhaltung von Hygieneregeln Quelle: Behrs Verlag IFSG Personalhygiene Folgen der Nichteinhaltung von Hygieneregeln Quelle: Behrs Verlag IFSG 17 08 48 Hygiene in einem Lebensmittelbetrieb Personalhygiene Basishygienemanagement im Lebensmittelbetrieb setzt

Mehr

Prüfbericht Geprüfte Qualität Bayern Honig Erzeugung, Erfassung, Lagerung, Vermarktung

Prüfbericht Geprüfte Qualität Bayern Honig Erzeugung, Erfassung, Lagerung, Vermarktung Seite 1 von 6 Name Straße PLZ Ort Ansprechpartner Tel.-Nr. Fax Nr. Betriebs-Nr. 09- Erstkontrolle Folgekontrolle Nachkontrolle Stichprobenkontrolle Kontrolle nicht durchgeführt, weil gewinnung und -lagerung

Mehr

Name Betrieb/Unternehmer:

Name Betrieb/Unternehmer: Checkliste zur Betriebsprüfung Name Betrieb/Unternehmer: Angaben zur Kontrollstelle: Name der Kontrollstelle: Name des Kontrolleurs: Datum der Kontrolle: Erstkontrolle Wiederholungskontrolle unangemeldete

Mehr

Qualität und Hygiene im Behältertransport durch Cartonplast. Cartonplast Group Präsentation Dietzenbach, 21. Mai 2014 Dr.

Qualität und Hygiene im Behältertransport durch Cartonplast. Cartonplast Group Präsentation Dietzenbach, 21. Mai 2014 Dr. Qualität und Hygiene im Behältertransport durch Cartonplast Cartonplast Group Präsentation Dietzenbach, Dr. Jörg Elias Cartonplast Group 1 Überblick Agenda CPL = Zertifizierte Qualität Das HACCP-Konzept

Mehr

Auswertung der Verteilung der Hygienemangelpunkte in Niedersachsen Stand

Auswertung der Verteilung der Hygienemangelpunkte in Niedersachsen Stand Auswertung der Verteilung der in Niedersachsen Stand 2.12.217 Lebensmittelunternehmen werden einer Risikobeurteilung unterzogen. Dabei wird das Management eines Betriebes bewertet, und anhand der Feststellungen

Mehr

Lebensmittelbetrieb - Zulassung

Lebensmittelbetrieb - Zulassung Lebensmittelbetrieb - Zulassung Antrag um Zulassung eines Lebensmittelbetriebes Empfangsstelle Amt der NÖ Landesregierung Abteilung für Veterinärangelegenheiten und Lebensmittelkontrolle (LF5) Landhausplatz

Mehr

Handbuch HACCP Hygiene

Handbuch HACCP Hygiene foodpilot Gesamtdokumentation Handbuch HACCP Hygiene Seniorenresidenz Offenbach GmbH Lilistr. 14-18 63067 Offenbach foodpilot Handbuch HACCP Hygiene Inhaltsverzeichnis 1. Besuchercafe Hygiene 2. Dessertamt

Mehr

DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e. V. Nationale Hilfsgesellschaft Mitternachtsgasse 4, Mainz. Verwaltungsarbeiten

DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e. V. Nationale Hilfsgesellschaft Mitternachtsgasse 4, Mainz. Verwaltungsarbeiten Verwaltungsarbeiten 1 Anlegen von Inventarverzeichnissen Bei der Übernahme von stationären Küchen in öffentlichen Einrichtungen sind zunächst folgende Maßnahmen durchzuführen: - Aufnahme Inventar der Küche

Mehr

Prüfbericht Geprüfte Qualität Bayern Eier Verarbeitung

Prüfbericht Geprüfte Qualität Bayern Eier Verarbeitung Seite 1 von 7 Name Straße PLZ Ort Ansprechpartner Tel.- Fax -Mail rstkontrolle Folgekontrolle Nachkontrolle Stichprobenkontrolle Kontrolle nicht durchgeführt, weil Zeichennutzung Zulassungs- des Betriebs:

Mehr

EINFÜHRUNG EINES HACCP-SYSTEMS

EINFÜHRUNG EINES HACCP-SYSTEMS EINFÜHRUNG EINES HACCP-SYSTEMS Ein HACCP-System ist kein Werkzeug zur Umsetzung allgemeiner Hygienemaßnahmen, es ersetzt nicht die Basishygiene. Es ist neben den in den eingeführten Konzepten der räumlichen

Mehr

Produktspezifische Hygieneanforderungen bei Hartgrieß und Eiern:

Produktspezifische Hygieneanforderungen bei Hartgrieß und Eiern: Produktspezifische Hygieneanforderungen bei Hartgrieß und Eiern: - Hygieneanforderungen bei Hartgrieß: Hartgrieß ist an sich kein leicht verderbliches Lebensmittel im Sinne der Lebensmittelhygiene-Verordnung

Mehr

Merk blatt. Gut zu wissen: HACCP in der Praxis - Der richtige Umgang mit Lebensmitteln -Rechtliche Grundlagen-

Merk blatt. Gut zu wissen: HACCP in der Praxis - Der richtige Umgang mit Lebensmitteln -Rechtliche Grundlagen- Stand: März 2017 Merk blatt Gut zu wissen: HACCP in der Praxis - Der richtige Umgang mit Lebensmitteln -Rechtliche Grundlagen- Durch die am 1. Januar 2006 in Kraft getretene EU-Verordnung (EG) Nr. 852/2004

Mehr

Betriebliches Eigenkontrollsystem nach HACCP - Grundsätzen

Betriebliches Eigenkontrollsystem nach HACCP - Grundsätzen Betriebliches Eigenkontrollsystem nach HACCP - Grundsätzen Mindestanforderungen: 1. Wareneingangskontrolle mit entsprechender Dokumentation 2. Temperaturüberwachung produktspezifisch mit entsprechender

Mehr

Gut zu wissen: HACCP in der Praxis - Der richtige Umgang mit Lebensmitteln

Gut zu wissen: HACCP in der Praxis - Der richtige Umgang mit Lebensmitteln Gut zu wissen: HACCP in der Praxis - Der richtige Umgang mit Lebensmitteln Rechtliche Grundlagen Seit 1997 sind nach der Lebensmittelhygieneverordnung (LMHV) alle Lebensmittelbetriebe verpflichtet, durch

Mehr

Prüfbericht. Geprüfte Qualität -

Prüfbericht. Geprüfte Qualität - Brot (Bäckerei) Seite 1 von 7 Name Straße PLZ Ort Ansprechpartner Tel.- Fax -Mail rstkontrolle Folgekontrolle Nachkontrolle Stichprobenkontrolle Kontrolle nicht durchgeführt, weil Zeichennutzung Zulassungs-

Mehr

Handhabung nicht selbst erzeugter Ware 5

Handhabung nicht selbst erzeugter Ware 5 Handhabung nicht selbst erzeugter Ware 5 5.1.1 Wareneingangskontrolle Geregelter Ablauf der Qualitätskontrolle ( z.b. Qualität in Ordnung, Schädlingsbefall, Temperatur, Etikettierung/ Kennzeichnung in

Mehr

Leitfaden zur Erstellung eines Hygieneplans. Qualitätskriterien für. hygienerelevante Verfahrensanweisungen und Standards. zur Hygienesicherung in

Leitfaden zur Erstellung eines Hygieneplans. Qualitätskriterien für. hygienerelevante Verfahrensanweisungen und Standards. zur Hygienesicherung in Leitfaden zur Erstellung eines Hygieneplans Qualitätskriterien für hygienerelevante Verfahrensanweisungen und Standards zur Hygienesicherung in Unterkünften für Zuwanderinnen und Zuwanderer Leitfaden zur

Mehr

Arbeitsbekleidung für die Lebensmittelindustrie. Klaus-Dieter Schischke Managementsystem-Beauftragter Wulff Textil-Service Kiel

Arbeitsbekleidung für die Lebensmittelindustrie. Klaus-Dieter Schischke Managementsystem-Beauftragter Wulff Textil-Service Kiel Arbeitsbekleidung für die Lebensmittelindustrie Klaus-Dieter Schischke Managementsystem-Beauftragter Wulff Textil-Service Kiel Gliederung 1. Anforderungen der Lebensmittelbetriebe an die Arbeitsbekleidung

Mehr

Name Betrieb/Unternehmer:

Name Betrieb/Unternehmer: Checkliste zur Betriebsprüfung Name Betrieb/Unternehmer: Angaben zur Kontrollstelle: Datum der Kontrolle: Name der Kontrollstelle: Name des Kontrolleurs: Erstkontrolle Wiederholungskontrolle unangemeldete

Mehr

Name Betrieb/Unternehmer:

Name Betrieb/Unternehmer: Checkliste zur Betriebsprüfung Name Betrieb/Unternehmer: Angaben zur Kontrollstelle: Name der Kontrollstelle: Name des Kontrolleurs: Datum der Kontrolle: Erstkontrolle Wiederholungskontrolle unangemeldete

Mehr

Herstellen von Frikadellen

Herstellen von Frikadellen Kritischer Kontrollpunkt Herstellen von Frikadellen Hygienischer Kontrollpunkt ( HKP ) Qualitätskontrollpunkt ( QKP ) Kritischer Kontrollpunkt ( KKP ) Herstellen von Frikadellen II HACCP Konzept: Arbeitsschritte

Mehr

Hygienische Mindestanforderungen beim Umgang mit Lebensmittel für das Peter und Paulfest Bretten.

Hygienische Mindestanforderungen beim Umgang mit Lebensmittel für das Peter und Paulfest Bretten. 1 Hygienische Mindestanforderungen beim Umgang mit Lebensmittel für das Peter und Paulfest Bretten. Die Einhaltung und Beachtung lebensmittelhygienischer Mindestanforderungen ist entscheidend für die ordnungsgemäße

Mehr

Prüfbericht. Geprüfte Qualität -

Prüfbericht. Geprüfte Qualität - Seite 1 von 7 Name Straße PLZ Ort Ansprechpartner Tel.- Fax E-Mail Erstkontrolle Folgekontrolle Nachkontrolle Stichprobenkontrolle Kontrolle nicht durchgeführt, weil Zeichennutzung Regionalsiegel Geprüfte

Mehr

Hygieneplan für die Schulküche der Katharina-Henoth- Gesamtschule

Hygieneplan für die Schulküche der Katharina-Henoth- Gesamtschule Hygieneplan für die Schulküche der Katharina-Henoth- Gesamtschule Köln, den 21.09.2015 Samir Bouajaja 1. Allgemeine Anforderungen Durch das Kochen und Hauswirtschaften mit Kindern und Jugendlichen sollen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Die Autorin Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Die Autorin Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort Die Autorin Inhaltsverzeichnis Lebensmittelrecht - Geltungsbereich und Anforderungen...15 1 Welche wesentlichen Anforderungen schreibt die EU-Verordnung Nr. 852/2004 vor?...15

Mehr

Im Überblick: Checklisten-Service

Im Überblick: Checklisten-Service ......... 9..................................... Im Überblick: Checklisten-Service................................................ > Checkliste 1 Mengenempfehlungen für die Mittagsverpflegung....................

Mehr

Prüfbericht. Geprüfte Qualität -

Prüfbericht. Geprüfte Qualität - Seite 1 von 8 Name Straße PLZ Ort Ansprechpartner Tel.- Fax E-Mail Erstkontrolle Folgekontrolle Nachkontrolle Stichprobenkontrolle Kontrolle nicht durchgeführt, weil Zeichennutzung Zulassungs- des Betriebs:

Mehr

WAS BEDEUTET EIGENTLICH HACCP? Volker Weber Seite 0 von 5

WAS BEDEUTET EIGENTLICH HACCP? Volker Weber Seite 0 von 5 WAS BEDEUTET EIGENTLICH HACCP? In 4 der Verordnung wird als Hilfe zum Erzielen der Hygieneforderung das Vorgehen nach den Prinzipien des HACCP- Konzeptes genannt. HACCP Control Point - Konzeptes (HACCP-

Mehr

Amtliche Probenahme. Länderübergreifende Verfahrensanweisung. Inhalt. 1 Zweck, Ziel

Amtliche Probenahme. Länderübergreifende Verfahrensanweisung. Inhalt. 1 Zweck, Ziel Dokument: 08-VA-AG-02 Datum des LAV-Beschlusses: 21.11.2005 Seite 1 von 8 Inhalt 1 Zweck, Ziel... 1 2 Geltungsbereich... 1 3 Begriffe... 2 4 Verfahren... 2 4.1 Planung der amtlichen Probenahme... 5 4.2

Mehr

BETRIEBSBESCHREIBUNG FÜR BOR-BEWERTUNG

BETRIEBSBESCHREIBUNG FÜR BOR-BEWERTUNG Checkliste CL - K 0204.04 Version 4.0 Seite 1 von 5 BETRIEB (Stampiglie des Betriebes) DATUM DER KONTROLLE UHRZEIT (Beginn - Ende) Unterschrift des Anwesenden des Betriebes über die Dauer der Kontrolle

Mehr

HACCP. Fragen und Antworten zum Hazard Analysis and Critical Control Point 1. Garenfeld Strategy Consulting

HACCP. Fragen und Antworten zum Hazard Analysis and Critical Control Point 1. Garenfeld Strategy Consulting HACCP Fragen und Antworten zum Hazard Analysis and Critical Control Point 1 1 Gefährdungsanalyse und kritische Lenkungspunkte HACCP- Für wen nützlich? HACCP (Hazard Analysis Critical Control Points), zu

Mehr

Schule tischt auf. Hygienemanagement in der Schulverpflegung Janusz-Korczak-Gesamtschule Neuss

Schule tischt auf. Hygienemanagement in der Schulverpflegung Janusz-Korczak-Gesamtschule Neuss Schule tischt auf Hygienemanagement in der Schulverpflegung 09.03.10 Janusz-Korczak-Gesamtschule Neuss Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW Dipl.-Oecotroph. Dörte Wehmöller Hygienemanagement in Schulen

Mehr

Verbraucherschutz im DRK unter dem Gesichtspunkt der Hygieneund der Nationalen Durchführungsverordnung

Verbraucherschutz im DRK unter dem Gesichtspunkt der Hygieneund der Nationalen Durchführungsverordnung Verbraucherschutz im DRK unter dem Gesichtspunkt der Hygieneund der Nationalen Durchführungsverordnung (DVO) Unsere Verantwortung gegenüber unserer Kundschaft wird bestimmt durch Verordnungen und Gesetze

Mehr

Lebensmittelhygieneschulung nach 4 der Lebensmittelhygiene-Verordnung

Lebensmittelhygieneschulung nach 4 der Lebensmittelhygiene-Verordnung GEWERBERECHT G68 Stand: Dezember 2015 Ihr Ansprechpartner Thomas Teschner E-Mail thomas.teschner@saarland.ihk.de Tel. (0681) 9520-200 Fax (0681) 9520-689 Lebensmittelhygieneschulung nach 4 der Lebensmittelhygiene-Verordnung

Mehr

Name Betrieb/Unternehmer:

Name Betrieb/Unternehmer: Checkliste zur Betriebsprüfung Name Betrieb/Unternehmer: Angaben zur Kontrollstelle: Name der Kontrollstelle: Name des Kontrolleurs: Datum der Kontrolle: Erstkontrolle Wiederholungskontrolle unangemeldete

Mehr

Kontrolle von Herstellern kosmetischer Mittel

Kontrolle von Herstellern kosmetischer Mittel Kontrolle von Herstellern kosmetischer Mittel Rechtliche Grundlage VO (EG) 1223/2009 über kosmetische Mittel Artikel 4: Es muss eine verantwortliche Person benannt werden. Folgende Pflichten sind-neben

Mehr

Risikomatrix HACCP. Seite 1 von 10 Erstellungsdatum Wahrscheinlichkeit. Kennz.-Neu. Prozess. Bereich. W-Neu. Risiko CCP.

Risikomatrix HACCP. Seite 1 von 10 Erstellungsdatum Wahrscheinlichkeit. Kennz.-Neu. Prozess. Bereich. W-Neu. Risiko CCP. Seite 1 von 10 Gesamter Betrieb A.1 sbereich Kontamination durch Schadstoffe aus umgebender Industrie am Standort Keine umgebende Industrie, welche Schadstoffe ausstößt 1 1 1 0 A.2 sbereich Durch Betriebsfremde

Mehr

Herzlich willkommen zur Hygieneschulung für Küchenmitarbeiter gem. VO (EG) Nr. 852/2004, LMHV, DIN und IfSG. Seite 1

Herzlich willkommen zur Hygieneschulung für Küchenmitarbeiter gem. VO (EG) Nr. 852/2004, LMHV, DIN und IfSG. Seite 1 Herzlich willkommen zur Hygieneschulung für Küchenmitarbeiter gem. VO (EG) Nr. 852/2004, LMHV, DIN 10514 und IfSG Seite 1 Warum Hygiene in der Küche? Seite 2 Antwort: Die Essensteilnehmer dürfen keinen

Mehr

betriebseigene Hilfskräfte

betriebseigene Hilfskräfte Theoretische Ausbildung betriebseigene Hilfskräfte Recht Gemeinschaftsrechtliche Grundlagen VO (EG) 882/2004 (KontrollVO) VO (EG) 852/2004 (allgm. Lebensmittelhygienevorschriften) VO (EG) 854/2004 (bes.

Mehr

Eine Frage der Organisation

Eine Frage der Organisation Hygiene in der Küche Eine Frage der Organisation Fotolia/WavebreakMediaMicro 04 I 2012 Folie 1 Folien Folie 2 Riskante Kontakte Keime in Lebensmitteln Mögliche Übertragungswege Gesundheitsgefahren Bakterien

Mehr

Mit HACCP gegen EHEC und HUS

Mit HACCP gegen EHEC und HUS Mit HACCP gegen EHEC und HUS Nutze ein paar Abkürzen und alle glauben, dass Du etwas von der Thematik verstehst. Deshalb zunächst die Begriffserklärungen HUS hämolytisch-urämisches Syndrom. Das ist eine

Mehr

Prüfbericht Geprüfte Qualität Bayern Eier. Packstelle

Prüfbericht Geprüfte Qualität Bayern Eier. Packstelle Seite 1 von 7 Name Straße PLZ Ort Ansprechpartner Tel.- Fax email: Balis- 09- -: Printcodes: Erstkontrolle Folgekontrolle Nachkontrolle Stichprobenkontrolle Kontrolle nicht durchgeführt, weil Packstelle

Mehr

Die Ausbildungseinheiten werden jeweils mit einer Erfolgskontrolle abgeschlossen.

Die Ausbildungseinheiten werden jeweils mit einer Erfolgskontrolle abgeschlossen. Anlage Zur Umsetzung der Anforderungen des 4 LMHV sollten Anforderungen an Schulungen zum Erlangen der erforderlichen Fachkenntnisse über Lebensmittelhygiene definiert werden. Da die Fachkenntnisse arbeitsplatzbezogen

Mehr

Prüfbericht Geprüfte Qualität Bayern Bier Brauerei

Prüfbericht Geprüfte Qualität Bayern Bier Brauerei Seite 1 von 6 Name Straße PLZ Ort Ansprechpartner Tel.-Nr. Fax Nr. Erstkontrolle Folgekontrolle Nachkontrolle Stichprobenkontrolle Kontrolle nicht durchgeführt, weil Lagerung Öko-Betrieb ja nein Teilnahme

Mehr

Prüfprotokoll Futtermitteltransport

Prüfprotokoll Futtermitteltransport Eingangsstempel (AMA-Marketing) Betriebsdaten Firmenbezeichnung: Die Betriebsdaten sind pro Kontrolle nur einmal auszufüllen. Straße und Hausnummer: PLZ und Ort: Amtliche Zulassungs-/Registrierungsnummer:

Mehr

Lebensmittelbetrieb Fisch-Zulassung

Lebensmittelbetrieb Fisch-Zulassung Lebensmittelbetrieb Fisch-Zulassung Antrag auf Zulassung als Fischverarbeitungsbetrieb und Erteilung einer Zulassungsnummer gemäß Lebensmittelhygiene-Zulassungsverordnung Empfangsstelle Amt der NÖ Landesregierung

Mehr

Seite Vorwort Ein ganz alltäglicher Fall... 5

Seite Vorwort Ein ganz alltäglicher Fall... 5 Inhalt Seite Vorwort..................................................... 4 1 Ein ganz alltäglicher Fall..................................... 5 2 Rechtliche Aspekte..........................................

Mehr

HACCP in der Praxis Der richtige Umgang mit Lebensmitteln

HACCP in der Praxis Der richtige Umgang mit Lebensmitteln HACCP in der Praxis Der richtige Umgang mit Lebensmitteln Rechtliche Grundlagen Die am 1. Januar 2006 in Kraft getretene EU-Verordnung Nr. 852/2004 verpflichtet alle Lebensmittelbetriebe, die für die Entstehung

Mehr

Leitlinie. Hygiene für Caterer. Veröffentlicht mit Geschäftszahl:

Leitlinie. Hygiene für Caterer. Veröffentlicht mit Geschäftszahl: Leitlinie Hygiene für Caterer Veröffentlicht mit Geschäftszahl: BMASGK 75210/0002-IX/B/13/2018 vom 17.07.2018 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung 3 2. Allgemeine Grundsätze 3 3. Beförderung 4 3.1 Temperatur

Mehr

Seit dem 1. Januar 2006 gelten die EU-Verordnungen des sogenannten Lebensmittelhygienepaketes.

Seit dem 1. Januar 2006 gelten die EU-Verordnungen des sogenannten Lebensmittelhygienepaketes. MERKBLATT Innovation und Lebensmittel DAS LEBENSMITTELHYGIENERECHT Seit dem 1. Januar 2006 gelten die EU-Verordnungen des sogenannten Lebensmittelhygienepaketes. Sie sind in allen Mitgliedstaaten unmittelbar

Mehr

Kontaktdaten aller liefernden Betriebsstandorte mit Ansprechpartnern/Erreichbarkeit

Kontaktdaten aller liefernden Betriebsstandorte mit Ansprechpartnern/Erreichbarkeit Datum:... 1. Angaben zum Unternehmen 1.1 Anschrift Vollständiger Name des Unternehmens: Geschäftsadresse: (Straße/Nr./Postleitzahl/Ort) 1.2 Kontaktdaten aller liefernden Betriebsstandorte mit Ansprechpartnern/Erreichbarkeit

Mehr

Checkliste Inspektion Mischfutterhersteller. Prot. Nr.: Abschnitt I. Kontrollorgan:.. Betrieb:... Datum: Zulassungs-/Registrierungsnummer:

Checkliste Inspektion Mischfutterhersteller. Prot. Nr.: Abschnitt I. Kontrollorgan:.. Betrieb:... Datum: Zulassungs-/Registrierungsnummer: Checkliste Inspektion Mischfutterhersteller Prot. Nr.: Abschnitt I Kontrollorgan:.. Betrieb:... Datum:...... Zulassungs-/Registrierungsnummer: Produktpalette Jahresproduktion (in Tonnen) Wiederkäuer Schweine

Mehr

Erforderliche Konformitätsnachweise

Erforderliche Konformitätsnachweise Gesteinskörnungen EN 12620 Erforderliche Konformitätsnachweise Volker Wetzig, Dipl. Bauingenieur TU SBZ Schweizerische Stelle für Bauzertifizierung Gliederung Einleitung Konformitätsbewertungssysteme Konformitätsnachweis

Mehr

Der neue IFS Logistik, Version 2 Erfahrungen aus der Praxis

Der neue IFS Logistik, Version 2 Erfahrungen aus der Praxis Der neue IFS Logistik, Version 2 Erfahrungen aus der Praxis September 2011 Inhalte Grundsätzliche Veränderungen Schwerpunkte Entwicklung Der IFS-Logistik wurde 2006 entwickelt, um die Lieferkette des Handels

Mehr