Chronische Verstopfung. Eltern-Ratgeber. Tipps für eine nachhaltige Erleichterung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Chronische Verstopfung. Eltern-Ratgeber. Tipps für eine nachhaltige Erleichterung"

Transkript

1 Eltern-Ratgeber Chronische Verstopfung Tipps für eine nachhaltige Erleichterung Was ist eine Verstopfung? Welche Ursachen gibt es? Wie kann ich meinem Kind helfen?

2 Inhalt Was ist eine Verstopfung? Was ist eine normale Stuhlfrequenz? Wie äußert sich Verstopfung bei Kindern? Wann ist ein Arztbesuch ratsam?... 5 Welche Ursachen gibt es? Chronische Verstopfung kann viele Ursachen haben... 6 Achtung Stuhlinkontinenz! So Können Sie bei der Diagnose helfen Wie erkennt man die Verstopfung?... 8 Stuhltagebuch....8 So gestaltet sich die Therapie Medikamentöse Therapie....8 Toilettentraining Helfen Bewegung, Ballaststoffe und Flüssigkeitszufuhr bei der Behandlung?

3 Liebe Eltern! Ihr Arzt oder Apotheker hat Ihnen diese Broschüre mitgegeben, da Ihr Kind wahrscheinlich gerade Verstopfung hat oder bis vor Kurzem hatte. In Deutschland leidet etwa jedes 10. Kind an Verstopfung. Kinder quälen sich bei dieser Erkrankung mit einer Vielzahl unangenehmer Beschwerden, wie z. B. Bauchschmerzen, die das Wohlbefinden stark beeinträchtigen. Wir möchten Ihnen mit dieser Broschüre einige Tipps geben, wie Sie Ihrem Kind bei Verstopfungen möglichst nachhaltig helfen und einem wiederholten Auftreten der Erkrankung vorbeugen können. Ihre InfectoPharm Arzneimittel GmbH 3

4 Was ist eine Verstopfung? Was ist eine normale Stuhlfrequenz? Bei Erwachsenen gelten 3 und mehr Stuhlgänge pro Woche als normal. Für Kinder gilt diesen Faustregel nicht, da die normale Stuhlhäufigkeit von viele Faktoren abhängt und stark variieren kann (z. B. Bewegung, Ernährung, Alter). So kann beispielsweise bei gestillten Säuglingen die Anzahl der Stuhlgänge von 8 x am Tag bis 1 x alle 14 Tage schwanken, ohne dass dies als kritisch angesehen wird. Entscheidend ist, dass das Kind keine Beschwerden beim Stuhlgang hat. Wie äußert sich Verstopfung bei Kindern? Von Verstopfung spricht man bei Kindern, wenn mindestens zwei der folgenden Kriterien erfüllt sind. Schmerzhafter oder harter Stuhlgang Mehr als 1 x pro Woche Stuhlschmieren in der Unterwäsche Gelegentliche Entleerung großer Stuhlmassen Rückhaltemanöver ( Einhalten des Stuhls) weniger als 3 Stuhlentleerungen pro Woche Treten mindestens 2 dieser Beschwerden kürzer als zwei Monate auf, spricht man von einer akuten Verstopfung, dauern sie länger an, so gilt die Verstopfung als chronisch. 4

5 Schmerzen beim Stuhlgang sind häufig ein Warnzeichen für Verstopfung Wann ist ein Arztbesuch ratsam? Wenn Ihr Kind keinen beschwerdefreien Stuhlgang hat Wenn sich Blut im Stuhl befindet Wenn Ihr Kind abwechselnd an Verstopfung und Durchfall leidet Wenn zusätzlich schwere Bauchschmerzen auftreten Wenn zusätzlich Fieber, Übelkeit oder Erbrechen auftreten 5

6 Welche Ursachen gibt es? Chronische Verstopfung kann viele Ursachen haben Die möglichen Ursachen der Verstopfung sind sehr vielfältig, jedoch in den seltensten Fällen körperlich bedingt. Manchmal kommt es zur Verstopfung, wenn bestimmte Lebensmittel nicht vertragen werden. Auch einige Medikamente können als Nebenwirkung eine Verstopfung auslösen. In seltenen Fällen sind tatsächlich körperliche Ursachen, wie eine reduzierte Darmbewegung der Grund für die Beschwerden. Zur Abklärung der verschiedenen Auslöser wenden Sie sich am besten an Ihren Kinderarzt. Zum Teil geht das Auftreten von Verstopfung auch mit psychischen Belastungen oder neuen, einschneidenden Erlebnissen einher, zu denen z. B. die Geburt eines Geschwisterkindes, zu frühe Sauberkeitserziehung oder die Scheidung der Eltern zählen können. Meist ist bei Kindern aber die genaue Ursache nicht eindeutig auszumachen. Ein typischer Auslöser kann eine schmerzhafte Erfahrung beim Stuhlgang sein, z. B. bei einem wunden Po, so dass Kinder aus Angst vor Schmerzen die nächste Darmentleerung einhalten. Dies führt zu härterem Stuhl, der beim nächsten Toilettengang zu noch stärkeren Schmerzen führt ein Teufelskreis entsteht! 6

7 Schmerzen bei Stuhlgang Einhalten des Stuhls Harter Stuhl Großes Stuhlkaliber Verstopfung ein Teufelskreis Achtung Stuhlinkontinenz! Kurioserweise ist eines der häufigsten Anzeichen der Verstopfung bei Kindern die Stuhlinkontinenz (Stuhlschmieren). Haben sich erst einmal harte Stuhlballen gebildet, die den Mastdarm weiten, so fließt der nachfolgende weiche Stuhl an diesen vorbei und es kommt zu einer unwillkürlichen Entleerung des weichen Stuhls (z. B. beim Lachen). Dies wird leider oft als Durchfall fehlgedeutet. 7

8 So können Sie bei der Diagnose helfen Wie erkennt man die Verstopfung? Um die sichere Diagnose einer Verstopfung zu erhalten, sollten Sie das Stuhlverhalten Ihres Kindes genau beobachten und Ihrem Kinderarzt schildern. Zusammen mit einer ausführlichen Untersuchung ist es Ihrem Arzt dann möglich festzustellen, ob und in welchem Ausmaß Ihr Kind an einer Verstopfung leidet. Stuhltagebuch Um Ihren Kinderarzt zu unterstützen, kann ein Stuhltagebuch zur Hilfe genommen werden. Über 14 Tage werden in diesem das Datum des Stuhlgangs mit der Uhrzeit, Beschaffenheit und idealerweise auch mit Angabe der geschätzten Menge eingetragen. Meist wird Ihr Kind bei Verstopfungen als erstes Bauchschmerzen als Beschwerde angeben, die, wie andere Begleiterscheinungen hier festgehalten werden sollten. 8 So gestaltet sich die Therapie Medikamentöse Therapie Das Ziel der Therapie ist eine regelmäßige, komplette und schmerzfreie Stuhlentleerung. Am Anfang steht ein ausführliches Aufklärungsgespräch von Eltern und Kind mit dem Kinderarzt um Un-

9 Entspanntes Toilettentraining klarheiten aus dem Weg zu räumen und die kindliche Verstopfung besser zu verstehen. Um die angestauten Stuhlmassen zu entleerten, werden entweder Klistiere oder wirkstoffhaltige Trinklösungen eingesetzt. Danach wird eine stuhlaufweichende medikamentöse Therapie angeschlossen. Diese erfolgt meist über mehrere Monate, bis die durch den Stuhlansammlungen verursachte Weitung des Darmes zurückgegangen ist. 9

10 Als Mittel der 1. Wahl wird bei Kindern ab 2 Jahren der Wirkstoff Macrogol eingesetzt. Er wird vom Körper kaum aufgenommen und entfaltet seine Wirkung durch das Binden von Wasser. Schmerzen beim Stuhlgang lassen dadurch nach, ohne, dass sich der Körper an die Behandlung gewöhnt. Zur Dauertherapie ebenfalls geeignet ist Lactulose. Durch den Abbau dieses Zuckers durch Darmbakterien entstehen Spaltprodukte, die Wasser binden und so den Stuhl aufweichen. Da die Wirkung schwächer als die von Macrogol ist, wird sie hauptsächlich im 1. Lebensjahr oder bei leichten Fällen eingesetzt. Toilettentraining Ab dem Alter von ca. 3 Jahren können Sie mit Ihrem Kind aktiv den Toilettengang trainieren. Dazu sollten Sie zweimal täglich für ca min. (am besten nach den Mahlzeiten) das Töpfchen mit Ihrem Kind aufsuchen. Wichtig ist hier eine entspannte Atmosphäre, ohne Druckaufbau (z. B. durch Bilderbuchanschauen, angenehme Musik). Wichtig ist, dass Sie ihr Kind bei Erfolg loben und dies z. B. durch Markierung im Kalender festhalten. 10

11 Schön, wenn Ihr Kind bald wieder schmerzfrei zur Toilette gehen kann! Helfen Bewegung, Ballaststoffe und Flüssigkeitszufuhr bei der Behandlung? Als unterstützende Maßnahmen können die Trinkmenge erhöht werden und verstärkt Nahrungsmittel mit vielen Ballaststoffen, wie z. B. Vollkornprodukte gegeben werden; auch regelmäßige körperliche Bewegung kann bei Verstopfung wirken. Da die Wirksamkeit dieser Maßnahmen allerdings oft überschätzt wird, sollten diese nie die alleinige Behandlung darstellen. 11

12 Hand in Hand mit Ihren Fragen Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Broschüre hilf reiche Tipps geben konnten, wie Sie Ihr Kind in Zukunft bei der chronischen Verstopfung begleiten können. Falls Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Arzt oder Apotheker. Diese Broschüre wurde überreicht durch: P Praxis-/Arztstempel Hinweis: Der Inhalt dieser Broschüre dient ausschließlich der Information und kann keines falls die ärztliche Beratung ersetzen. Bei speziellen Fragen suchen Sie bitte den Arzt auf. INFECTOPHARM Arzneimittel und Consilium GmbH Von-Humboldt-Str Heppenheim Tel. +49 (0) Fax +49 (0)

Chronische Verstopfung. Patienten-Ratgeber

Chronische Verstopfung. Patienten-Ratgeber Chronische Verstopfung Patienten-Ratgeber 2 InfectoPharm und die Pädia gehören zu den führenden Herstellern von Gesundheitsprodukten, insbesondere für Kinder. Seit jeher ist es unser Ziel, qualitativ hochwertige

Mehr

Kleiner Schubs fürs große Geschäft. Schon für Kinder ab 6 Monaten!

Kleiner Schubs fürs große Geschäft. Schon für Kinder ab 6 Monaten! Kleiner Schubs fürs große Geschäft. Schon für Kinder ab 6 Monaten! Wenn das große Geschäft zum großen Problem wird Wenn der Nachwuchs Probleme mit der Verdauung hat, wird das auch für die Eltern schnell

Mehr

Mein Kind hat Krupp. Eltern-Ratgeber. Wie Sie und Ihr Arzt Ihrem Kind gemeinsam helfen können.

Mein Kind hat Krupp. Eltern-Ratgeber. Wie Sie und Ihr Arzt Ihrem Kind gemeinsam helfen können. Eltern-Ratgeber Mein Kind hat Krupp Wie Sie und Ihr Arzt Ihrem Kind gemeinsam helfen können. Für Patienten wichtig zu wissen: Was tun bei einem Krupp-Anfall? Welche Mittel gibt es gegen Krupp? Wie kann

Mehr

Juniorlax Alles Gute gegen Verstopfung

Juniorlax Alles Gute gegen Verstopfung ELTERNRATGEBER Juniorlax Alles Gute gegen Verstopfung Dieses Wissen über Stuhlgang und Verstopfung hilft...4 Ursachen einer Verstopfung...6 Verstopfung, mögliche Folgen und häufige Anzeichen...8 Das können

Mehr

Mein Kind hat Krupp! Eltern-Ratgeber. Wie Sie und Ihr Arzt Ihrem Kind gemeinsam helfen können.

Mein Kind hat Krupp! Eltern-Ratgeber. Wie Sie und Ihr Arzt Ihrem Kind gemeinsam helfen können. Eltern-Ratgeber Mein Kind hat Krupp! Wie Sie und Ihr Arzt Ihrem Kind gemeinsam helfen können. Wertvolle Tipps für Eltern: Was tun bei einem Krupp-Anfall? Welche Mittel gibt es gegen Krupp? Wie kann ich

Mehr

FÜHL DICH FREI. Elternratgeber Ein Ratgeber zum Thema

FÜHL DICH FREI. Elternratgeber Ein Ratgeber zum Thema FÜHL DICH FREI. Elternratgeber Ein Ratgeber zum Thema Verstopfung bei Kindern Hilfe, mein Kind ist verstopft Liebe Eltern, Wie läuft der normale wenn Ihr Kind an einer Verstopfung leidet, ist das oft für

Mehr

Einfach natürlich abführen!

Einfach natürlich abführen! Einfach natürlich abführen! Wirksame Hilfe bei Verstopfung. Wenn der Darm aus dem Gleichgewicht gerät Liebe Leserin, lieber Leser, die Ursachen für eine Verstopfung oder harten Stuhl sind vielfältig, die

Mehr

Was tun, wenn der Darm dicht macht?

Was tun, wenn der Darm dicht macht? Was tun, wenn der Darm dicht macht? Sinnvolle Behandlungsmaßnahmen bei chronischer Verstopfung. Patienteninformation Verstopfung. Und nun? Verstopfung ist eine weit verbreitete Krankheit, die hauptsächlich

Mehr

Linusit. Natürliche Hilfe für Magen und Darm.

Linusit. Natürliche Hilfe für Magen und Darm. Linusit. Natürliche Hilfe für Magen und Darm. Der Darm vielfältige Funktionen Der Darm ist der zentrale Teil des Verdauungstraktes und erfüllt mit seiner Oberfläche von bis zu 500m² viele verschiedene

Mehr

Jeder Dritte hat vergrößerte Hämorrhoiden!

Jeder Dritte hat vergrößerte Hämorrhoiden! MIT DEN 10 BESTEN TIPPS BEI HÄMORRHOIDALLEIDEN! Jeder Dritte hat vergrößerte Hämorrhoiden! Liebe Kundin, lieber Kunde, Hämorrhoidalleiden können mit einer Vielzahl von Symptomen einhergehen, die unterschiedlich

Mehr

Krupp. Patienten-Ratgeber

Krupp. Patienten-Ratgeber Krupp Patienten-Ratgeber 2 Die Familienunternehmen InfectoPharm und Pädia gehören zu den führenden Herstellern von Medikamenten und Gesundheitsprodukten, insbesondere für Kinder. Für Groß und Klein entwickeln

Mehr

Verstopfung und Stuhlinkontinenz bei Kindern- Ursachen und Behandlung

Verstopfung und Stuhlinkontinenz bei Kindern- Ursachen und Behandlung Verstopfung und Stuhlinkontinenz bei Kindern- Ursachen und Behandlung Begriffsbestimmung Als Verstopfung (Obstipation) bezeichnet man folgende Probleme mit der Stuhlentleerung: Schmerzhafte Stuhlentleerung

Mehr

Es geht wieder! Patienten-Tagebuch. Ein Service für Patientinnen mit chronischer Verstopfung

Es geht wieder! Patienten-Tagebuch. Ein Service für Patientinnen mit chronischer Verstopfung Es geht wieder! Patienten-ebuch Ein Service für Patientinnen mit chronischer Verstopfung Dieses Patiententagebuch gehört Liebe Patientin, Name Telefonnummer Medikament zur Behandlung der Verstopfung Dosierung

Mehr

Verstopfung und Reizdarm. Mucofalk. Natürliche Kraft für gute Verdauung

Verstopfung und Reizdarm. Mucofalk. Natürliche Kraft für gute Verdauung Verstopfung und Reizdarm Die sanfte Kraft von Plantago ovata Mucofalk Natürliche Kraft für gute Verdauung Gesundheit und Wohlbefinden beginnen im Darm Eine ballaststoffreiche Ernährung mit Obst, Gemüse

Mehr

Symptomtagebuch ZUR UNTERSTÜTZUNG DER DIAGNOSE UND BEOBACHTUNG DER SYMPTOME BEI KUHMILCHEIWEISSALLERGIE

Symptomtagebuch ZUR UNTERSTÜTZUNG DER DIAGNOSE UND BEOBACHTUNG DER SYMPTOME BEI KUHMILCHEIWEISSALLERGIE Symptomtagebuch ZUR UNTERSTÜTZUNG DER DIAGNOSE UND BEOBACHTUNG DER SYMPTOME BEI KUHMILCHEIWEISSALLERGIE Vom Kinderarzt AUSZUFÜLLEN Name des Kindes:... Geburtsdatum: Bitte führen Sie die diagnostische Eliminationsdiät

Mehr

1 ml Lösung (= 20 Tropfen) enthält 7,5 mg Natriumpicosulfat-Monohydrat (entsprechend 7,23 mg Natriumpicosulfat).

1 ml Lösung (= 20 Tropfen) enthält 7,5 mg Natriumpicosulfat-Monohydrat (entsprechend 7,23 mg Natriumpicosulfat). Gebrauchsinformation Liebe Patientin, lieber Patient! Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

Entspannung für den Darm. Die 10 goldenen Regeln rund ums Abführmittel.

Entspannung für den Darm. Die 10 goldenen Regeln rund ums Abführmittel. Entspannung für den Darm Die 10 goldenen Regeln rund ums Abführmittel www.pharma-schwoerer.de Entspannung für den Darm Die 10 goldenen Regeln rund ums Abführmittel Eine gute Verdauung bedeutet Lebensqualität.

Mehr

Kuhmilchallergie. Patienten-Ratgeber

Kuhmilchallergie. Patienten-Ratgeber Kuhmilchallergie Patienten-Ratgeber 2 Die Familienunternehmen InfectoPharm und Pädia gehören zu den führenden Herstellern von Medikamenten und Gesundheitsprodukten, insbesondere für Kinder. Für Groß und

Mehr

Verstopfung - Ursachen und Behandlung

Verstopfung - Ursachen und Behandlung Verstopfung - Ursachen und Behandlung Begriffsbestimmung Als Verstopfung (Obstipation) bezeichnet man folgende Probleme mit der Stuhlentleerung: Schmerzhafte Stuhlentleerung Unvermögen, trotz Stuhldrang

Mehr

aus: Kruis u.a., Schluss mit Reizdarm (ISBN ) 2009 Trias Verlag

aus: Kruis u.a., Schluss mit Reizdarm (ISBN ) 2009 Trias Verlag aus: Kruis u.a., Schluss mit Reizdarm (ISBN 9783830434368) 2009 Trias Verlag Ursachen Nicht jeder Reizdarm ist gleich Sir William Oster, kanadischer Arzt, beschrieb in seinem Buch»The Principles and practice

Mehr

1.Yoga - Vorkenntnisse

1.Yoga - Vorkenntnisse Datum,.. Liebe/r Yogaschüler/in, nicht alle Yogaübungen sind gleich für jeden gut geeignet. Wir möchten dich möglichst individuell und umfassend begleiten und betreuen. Bitte fülle dafür den folgenden

Mehr

auf den gebracht. Für Kinder Ein punktgenauer Ratgeber l DHU l Dr. Peithner KG

auf den gebracht. Für Kinder Ein punktgenauer Ratgeber l DHU l Dr. Peithner KG Homöopathie auf den gebracht. Für Kinder Ein punktgenauer Ratgeber l DHU l Dr. Peithner KG Peithner for Kids homöopathische Arzneimittel speziell für Kinder! Peithner for Kids setzt auf bewährte homöopathische

Mehr

Erledige cool. Verstopfung bei Kindern. dein großes Geschäft. Elternratgeber zum Thema

Erledige cool. Verstopfung bei Kindern. dein großes Geschäft. Elternratgeber zum Thema Erledige cool dein großes Geschäft Elternratgeber zum Thema Verstopfung bei Kindern Liebe Eltern, wenn Ihr Kind eine Verstopfung hat, kann das die ganze Familie sehr belasten. Die Kleinen leiden, haben

Mehr

Fühl Dich Frei. Elternratgeber. Ein Ratgeber zum Thema Verstopfung bei Kindern

Fühl Dich Frei. Elternratgeber. Ein Ratgeber zum Thema Verstopfung bei Kindern Fühl Dich Frei. Elternratgeber Ein Ratgeber zum Thema Verstopfung bei Kindern Hilfe, mein Kind ist verstopft! Liebe Eltern, wer kennt nicht das Problem der akuten Verstopfung und wie unangenehm schmerzhaft

Mehr

DULCOSOFT Flüssig ist ein Medizinprodukt zur Aufweichung von hartem Stuhl und zur symptomatischen Behandlung von Verstopfung.

DULCOSOFT Flüssig ist ein Medizinprodukt zur Aufweichung von hartem Stuhl und zur symptomatischen Behandlung von Verstopfung. DULCOSOFT Flüssig (DULCOSOFT Flüssig und Logo) Illustration Flasche mit Dosierbecher Sanofi-Logo Gebrauchsanweisung: Information für den Anwender Liebe Patientin, lieber Patient, bitte lesen Sie die folgende

Mehr

Noroviren. Information für Patienten

Noroviren. Information für Patienten Noroviren Information für Patienten 02 Krankenhaushygiene Was sind Noroviren? Noroviren sind Viren, die Magen-Darm-Grippe (= Gastroenteritis) verursachen. Noroviren sind sehr umweltstabil und für einen

Mehr

/2014. Sandoz Pharmaceuticals AG Suurstoffi 14 Postfach 6343 Rotkreuz Tel Fax

/2014. Sandoz Pharmaceuticals AG Suurstoffi 14 Postfach 6343 Rotkreuz Tel Fax 50048108 12/2014 Sandoz Pharmaceuticals AG Suurstoffi 14 Postfach 6343 Rotkreuz Tel. 0800 858 885 Fax 0800 858 888 www.generika.ch Schmerztagebuch Mein persönliches Schmerztagebuch Name Datum Therapiebeginn

Mehr

Sandoz Pharmaceuticals AG Schmerztagebuch

Sandoz Pharmaceuticals AG Schmerztagebuch Schmerztagebuch Sandoz Pharmaceuticals AG Suurstoffi 14 Postfach 6343 Rotkreuz Tel. 0800 858 885 Fax 0800 858 888 www.generika.ch 50048108 12/2014 Mein persönliches Schmerztagebuch Name Datum Therapiebeginn

Mehr

zur Verfügung gestellt von Gebrauchs.info

zur Verfügung gestellt von Gebrauchs.info Macrogol-CT Abführpulver Gebrauchsanweisung: Bitte sorgfältig durchlesen! Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Medizinprodukt

Mehr

Woran muss man denken?

Woran muss man denken? Verstopfung, Durchfall- Woran muss man denken? Dr. med. Michael Steckstor 19.09.2013 1 Stuhlgang - So sieht's aus 1x Stuhlgang pro Tag normal? große individuelle Bandbreite: 3xTag bis 3xWoche, 100-200

Mehr

Drei Fragen zur Früherkennung

Drei Fragen zur Früherkennung Drei Fragen zur Früherkennung Benötigt man zur Darmkrebs-Vorsorgeuntersuchung eine Überweisung des Hausarztes? Nein. Sie können sich direkt an eine Facharztpraxis (z. B. Gastroenterologie) wenden, die

Mehr

Nr.1. Mit der Kraft der Natur gegen Magen- und Darm-Beschwerden. Die Kombination aus 9 Heilpflanzen wirkt schnell & effektiv.

Nr.1. Mit der Kraft der Natur gegen Magen- und Darm-Beschwerden. Die Kombination aus 9 Heilpflanzen wirkt schnell & effektiv. Mit der Kraft der Natur gegen Magen- und Darm-Beschwerden. Die Kombination aus 9 Heilpflanzen wirkt schnell & effektiv. BEI MAGEN-DARM Nr.1 BESCHWERDEN * Schmerzlindernd Krampflösend Entzündungshemmend

Mehr

Mein persönliches Therapietagebuch

Mein persönliches Therapietagebuch Mein persönliches Therapietagebuch Mein persönliches Therapietagebuch Name: Alter: Datum Therapiebeginn: Verordnete Medikamente: Zu beachten: Nächster Arzttermin: Arztstempel Liebe Patientin, lieber Patient!

Mehr

Persönliche Daten. Name: Tel.: Adresse: Liebe Patientin, lieber Pat. Mein Notfallkontakt: Tel.: Mein Hausarzt: Tel.: Mein Onkologe: Tel.

Persönliche Daten. Name: Tel.: Adresse:   Liebe Patientin, lieber Pat. Mein Notfallkontakt: Tel.: Mein Hausarzt: Tel.: Mein Onkologe: Tel. Mein Tagebuch Vorwort Persönliche Daten ient, Liebe Patientin, lieber Pat rma helfen, alle wichtigen Info dieses Tagebuch soll Ihnen en lung und Ihre bevorstehend tionen rund um Ihre Behand für m und Ihnen

Mehr

FÜHL DICH FREI. Elternratgeber. Ein Ratgeber zum Thema

FÜHL DICH FREI. Elternratgeber. Ein Ratgeber zum Thema FÜHL DICH FREI. Elternratgeber Ein Ratgeber zum Thema Verstopfung bei Kindern Hilfe, mein Kind ist verstopft Liebe Eltern, wer kennt nicht das Problem der akuten Verstopfung und wie unangenehm schmerzhaft

Mehr

Cystistat natürliche Hilfe für gesunde Harnwege

Cystistat natürliche Hilfe für gesunde Harnwege Cystistat natürliche Hilfe für gesunde Harnwege Liebe Patientin, lieber Patient, Sie leiden unter Schmerzen in der Blasenregion, haben starken Harndrang und müssen sehr häufig auf die Toilette gehen? Diese

Mehr

Gesundheitstipps Fit bleiben 50plus

Gesundheitstipps Fit bleiben 50plus Gesundheitstipps Fit bleiben 50plus Vom richtigen Umgang mit Medikamenten Gut informiert in die zweite Lebenshälfte Wenn Sie heute um die 50 Jahre alt sind, haben Sie weitere drei oder vier Lebensjahrzehnte

Mehr

Bürgerforum Guter Darm; schlechter Darm Wie sieht s aus?! Dr. med. Max Kaplan Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK)

Bürgerforum Guter Darm; schlechter Darm Wie sieht s aus?! Dr. med. Max Kaplan Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) Grußwort Bürgerforum Guter Darm; schlechter Darm Wie sieht s aus?! Dr. med. Max Kaplan Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) am 15. Juli 2011 im PresseClub Nürnberg Es gilt das gesprochene

Mehr

Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an die Praxisassistentin.

Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an die Praxisassistentin. Hinweise zum Ausfüllen des Fragebogens: Verwenden Sie bitte nur Kugelschreiber (keinen Bleistift). Schreiben Sie in Druckbuchstaben. Kreuzen Sie die Kästchen deutlich an: X. Bei versehentlicher Falschauswahl

Mehr

Mehr als ein Abführmittel. Befreit von Verstopfung und stärkt den Darm.

Mehr als ein Abführmittel. Befreit von Verstopfung und stärkt den Darm. Mehr als ein Abführmittel. Befreit von Verstopfung und stärkt den Darm. Regelmäßiger Stuhlgang ist wichtig für die Gesundheit. Volksleiden Verstopfung Eine gesunde Verdauung ist für das persönliche Wohlbefinden

Mehr

Enkopresis-Fragebogen

Enkopresis-Fragebogen Enkopresis-Fragebogen Fragen Antworten Einkothäufigkeit Kotet Ihr Kind tags über ein? ja Wie häufig kotet Ihr Kind am Tag ein? Tage pro Woche Tage pro Monat Wie häufig kotet Ihr Kind pro Tag ein? Male

Mehr

Rezeptfreie Arzneimittel mit neuem Packungsdesign

Rezeptfreie Arzneimittel mit neuem Packungsdesign Rezeptfreie Arzneimittel mit neuem Packungsdesign 1 A Pharma hat die Gestaltung der Verpackungen seiner rezeptfreien Medikamente verbessert. So lässt sich das Anwendungsgebiet eines Produkts einfach auf

Mehr

Patientenfragebogen Magen-Darm Beschwerden

Patientenfragebogen Magen-Darm Beschwerden Patientenfragebogen Magen-Darm Beschwerden Name: Geburtsdatum: Liebe Patientin, lieber Patient, das folgende Formular enthält Fragen zu Ihren Symptomen in Bezug auf Ihren Magen-Darm Trakt. Er soll es unseren

Mehr

Verstopfung unter Ihrer Schmerztherapie können Sie behandeln mit...

Verstopfung unter Ihrer Schmerztherapie können Sie behandeln mit... Fall: Obstipation als UAW einer Schmerztherapie Oxycodon-HCl ratiopharm 20 mg RET 100 St. N3 Dos. Täglich morgens und abends je 1 Tablette einnehmen Verstopfung unter Ihrer Schmerztherapie können Sie behandeln

Mehr

Blasenschwäche? Überaktive Blase? Werden Sie jetzt aktiv! Was Sie gezielt gegen häufigen Harndrang und eine überaktive Blase tun können.

Blasenschwäche? Überaktive Blase? Werden Sie jetzt aktiv! Was Sie gezielt gegen häufigen Harndrang und eine überaktive Blase tun können. Blasenschwäche? Überaktive Blase? Werden Sie jetzt aktiv! Was Sie gezielt gegen häufigen Harndrang und eine überaktive Blase tun können. Blasenbeschwerden bei Frauen weit verbreitet, oft verschwiegen Typische

Mehr

Patienteninformation Lamotrigin Desitin 04/2007

Patienteninformation Lamotrigin Desitin 04/2007 Information für Patientinnen und Patienten Lesen Sie diese Packungsbeilage sorgfältig, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen bzw. anwenden. Dieses Arzneimittel ist Ihnen persönlich verschrieben worden und

Mehr

Fragebogen des Beckenboden- und Kontinenzzentrums Pfalz

Fragebogen des Beckenboden- und Kontinenzzentrums Pfalz Fragebogen des Beckenboden- und Kontinenzzentrums Pfalz Wir bitten Sie den Fragenbogen möglichst vollständig auszufüllen. Er hilft uns, schneller die Ursachen ihrer Beschwerden zu erkennen. Wenn Fragen

Mehr

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Regulax Abführwürfel Picosulfat 10 mg Würfel Wirkstoff: Natriumpicosulfat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Mehr

Elternfragebogen - Kindertagespflege

Elternfragebogen - Kindertagespflege Elternfragebogen - Kindertagespflege I. Personalien Name der Eltern: Telefon: E-Mail: Kind, für das eine Tagespflegeperson gewünscht wird: Vorname: Geburtsdatum: Arbeitgeber der Mutter: Telefonnummer,

Mehr

Pflegekompakt. Kontinenzförderung. Ein Leitfaden. von Sylke Werner. 1. Auflage. Kohlhammer 2012

Pflegekompakt. Kontinenzförderung. Ein Leitfaden. von Sylke Werner. 1. Auflage. Kohlhammer 2012 Pflegekompakt Kontinenzförderung Ein Leitfaden von Sylke Werner 1. Auflage Kohlhammer 2012 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 17 022064 5 Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Forlax 10 g Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen Wirkstoff: Macrogol 4000 Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie

Mehr

Genetische Unterschiede beeinflussen die Wirkung von Anti-Brechmitteln

Genetische Unterschiede beeinflussen die Wirkung von Anti-Brechmitteln Chemotherapie: Wenn die Übelkeit nicht aufhört Genetische Unterschiede beeinflussen die Wirkung von Anti-Brechmitteln Heidelberg (4. Januar 2011) Häufige Nebenwirkungen einer Chemotherapie sind Übelkeit

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NORMACOL Granulat. Sterculia urens Roxb., Gummi

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NORMACOL Granulat. Sterculia urens Roxb., Gummi GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER NORMACOL Granulat Sterculia urens Roxb., Gummi Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Mehr

was ist das? Reizdarmsyndrom

was ist das? Reizdarmsyndrom 1 was ist das? 2 Was ist das? Der Begriff bezeichnet im weitesten Sinne das Zusammentreffen einer Vielzahl von unterschiedlichen Symptomen, die bei den Betroffenen auftreten. Ihr Arzt fasst diese Symptome

Mehr

Der Ratgeber mit Informationen und Tipps rund ums Thema.

Der Ratgeber mit Informationen und Tipps rund ums Thema. Der Ratgeber mit Informationen und Tipps rund ums Thema. 2 Liebe Leserin, lieber Leser Verstopfung Verstopfung ist längst eine ernstzunehmende Volkskrankheit geworden und für die überwiegende Mehrzahl

Mehr

Casa Sana Bauch Gut. Produktinformation

Casa Sana Bauch Gut. Produktinformation Produktinformation Casa Sana Bauch Gut Wenn unsere Kinder unter Bauchschmerzen leiden, so ist die Situation sowohl für Kinder als auch für die Eltern äußerst unangenehm. Bauchschmerzen kommen bei Kleinkindern

Mehr

Tinnitus nicht mehr hören. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Tinnitus nicht mehr hören. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Tinnitus nicht mehr hören Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen Unter Tinnitus versteht man ein permanentes Ohrgeräusch, das als dauerhaftes Pfeifen oder Summen beschrieben

Mehr

Ihr Wegweiser zur Therapie mit YERVOY (Ipilimumab)

Ihr Wegweiser zur Therapie mit YERVOY (Ipilimumab) Behördlich genehmigtes Schulungsmaterial Ihr Wegweiser zur Therapie mit YERVOY (Ipilimumab) Informationsbroschüre für Patienten Diese Patientenbroschüre zur Anwendung von Ipilimumab wurde als Teil der

Mehr

Symptom-Tagebuch. Klarheit in 3-14 Tagen

Symptom-Tagebuch. Klarheit in 3-14 Tagen Symptom-Tagebuch Klarheit in 3-14 Tagen Name des Kindes: Geburtsdatum: Diagnostische Eliminationsdiät mit Neocate Infant über Tage 3 5 Tage bei klinischen Sofortreaktionen, z.b. Urtikaria (Nesselsucht),

Mehr

Entyvio (Vedolizumab) Der darmselektiv wirkende Integrin-Hemmer bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn 1 4

Entyvio (Vedolizumab) Der darmselektiv wirkende Integrin-Hemmer bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn 1 4 Entyvio (Vedolizumab) Der darmselektiv wirkende Integrin-Hemmer bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn 1 4 INTERAKTIVES PDF Gelangen Sie per Klick auf die gewünschte Seite. NUR FÜR ACROBAT Chronisch-entzündliche

Mehr

Essen ohne Nebenwirkung: Gesunde und natürliche Ernährung bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

Essen ohne Nebenwirkung: Gesunde und natürliche Ernährung bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Essen ohne Nebenwirkung: Gesunde und natürliche Ernährung bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Autoren: Gabriele Grünebaum Sven-David Müller Inhaltsverzeichnis 3 Inhaltsverzeichnis Vorwort.......................................................

Mehr

Patient/-in: Miktionstagebuch

Patient/-in: Miktionstagebuch Patient/-in: Miktionstagebuch Liebe Patientin, lieber Patient, Harninkontinenz und Blasenentleerungsstörungen können viele verschiedene Ursachen haben, die einer individuellen diagnostischen Abklärung

Mehr

Wichtige Sicherheitsinformationen zur Minimierung des Risikos von immunbedingten Nebenwirkungen

Wichtige Sicherheitsinformationen zur Minimierung des Risikos von immunbedingten Nebenwirkungen BAVENCIO (Avelumab) Version 1.6, Juli 2017 Wichtige Sicherheitsinformationen zur Minimierung des Risikos von immunbedingten Nebenwirkungen Patientenpass Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen

Mehr

Gesund durch die kalte Jahreszeit

Gesund durch die kalte Jahreszeit Gratis-Broschüre Gesund durch die kalte Jahreszeit Tipps für einen Winter ohne Durchfall Imodium ist die Nr. 1 in der Selbstmedikation bei akutem Durchfall mit über drei Jahrzehnten Erfahrung. Für Ihre

Mehr

Einnahmeplan. vom bis Testpatient. ABF, Apothekerin Eva Schreier e. K. für: Rudolf-Breitscheid. Str.

Einnahmeplan. vom bis Testpatient. ABF, Apothekerin Eva Schreier e. K. für: Rudolf-Breitscheid. Str. ABF, Apothekerin Eva Schreier e. K. Rudolf-Breitscheid. Str. 39-41 90762 Fürth Einnahmeplan vom 02.03.2018 bis 15.03.2018 für: Einnahmeplan: 3064331-01031-1 erstellt am: 01.03.18 09:13 Uhr Telefon: 0911/97723253

Mehr

Unentspannt? Besser bestens entspannt. Fragen Sie Ihren Arzt! Ihr Patientenratgeber bei überaktiver Blase

Unentspannt? Besser bestens entspannt. Fragen Sie Ihren Arzt! Ihr Patientenratgeber bei überaktiver Blase Unentspannt? Fragen Sie Ihren Arzt! Besser bestens entspannt. Ihr Patientenratgeber bei überaktiver Blase Die überaktive Blase Liebe Leserinnen, liebe Leser, Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Zuckerkrankheit

Mehr

Name: ID-Nr. Geburtsdatum: Datum: männlich weiblich. Ausgefüllt von Fachperson: Einkothäufigkeit Kotet Ihr Kind tags über ein?

Name: ID-Nr. Geburtsdatum: Datum: männlich weiblich. Ausgefüllt von Fachperson: Einkothäufigkeit Kotet Ihr Kind tags über ein? Fragebogen zur Enkopresis ENKF Name: ID-Nr. Geburtsdatum: Datum: männlich weiblich Ausgefüllt von Fachperson: _ Fragen Antworten Einkothäufigkeit Kotet Ihr Kind tags über ein? Wie häufig kotet Ihr Kind

Mehr

Unverträglichkeit auf. Fruchtzucker? Hilfe auf natürliche Weise bei Fruktose malabsorption bedingten Beschwerden.

Unverträglichkeit auf. Fruchtzucker? Hilfe auf natürliche Weise bei Fruktose malabsorption bedingten Beschwerden. Unverträglichkeit auf Fruchtzucker? Hilfe auf natürliche Weise bei Fruktose Was ist Fruktose? Fruktose steht für Fruchtzucker. Reine Fruktose ist vor allem in Früchten und Honig enthalten und kommt in

Mehr

TNF-Rezeptorassoziiertes

TNF-Rezeptorassoziiertes Novartis Pharmaceuticals TNF-Rezeptorassoziiertes periodisches Fieber (TRAPS) Was ist TRAPS? Tumor-Nekrose-Faktor-Rezeptor-assoziiertes Syndrom (TRAPS) ist eine seltene vererbliche genetische Störung,

Mehr

Hinweise zum Ausfüllen des Fragebogens:

Hinweise zum Ausfüllen des Fragebogens: Hinweise zum Ausfüllen des Fragebogens: Verwenden Sie bitte nur einen Kugelschreiber (keinen Bleistift). Geben Sie Freitextangaben in Druckbuchstaben an. Kreuzen Sie die Kästchen deutlich an:. Bei versehentlicher

Mehr

Frau Doktor, mir tut der Bauch so weh. Ein Überblick über häufige Erkrankungen des Magen-Darm- Traktes

Frau Doktor, mir tut der Bauch so weh. Ein Überblick über häufige Erkrankungen des Magen-Darm- Traktes Frau Doktor, mir tut der Bauch so weh Ein Überblick über häufige Erkrankungen des Magen-Darm- Traktes Zur Person Dr Marion Kara Internistin, Gastroenterologin Hanusch KH Wien Wahlarztordination Ernstbrunn

Mehr

Darmträgheit und Verstopfung Empfehlungen und Tipps der Internet- Apotheke mediherz.de

Darmträgheit und Verstopfung Empfehlungen und Tipps der Internet- Apotheke mediherz.de PRESSEMITTEILUNG Darmträgheit und Verstopfung Empfehlungen und Tipps der Internet- Apotheke mediherz.de Bei Verdauungsbeschwerden, Darmträgheit und Verstopfung können eine ausgewogene Ernährung und mehr

Mehr

Salmonellen. Campylobacter

Salmonellen. Campylobacter Textvorschläge des Robert Koch-Instituts zur Verwendung bei öffentlichen Warnungen und Informationen zu Lebensmitteln, von denen eine Gesundheitsgefährdung von Verbraucherinnen und Verbrauchern durch mikrobielle

Mehr

Laxans-ratiopharm 7,5 mg/ml Pico Tropfen zum Einnehmen, Lösung

Laxans-ratiopharm 7,5 mg/ml Pico Tropfen zum Einnehmen, Lösung Gebrauchsinformation: Information für Anwender Laxans-ratiopharm 7,5 mg/ml Pico Tropfen zum Einnehmen, Lösung Wirkstoff: Natriumpicosulfat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor

Mehr

KyberMetabolic. Neue Wege um Übergewicht und Diabetes zu bekämpfen

KyberMetabolic. Neue Wege um Übergewicht und Diabetes zu bekämpfen KyberMetabolic Neue Wege um Übergewicht und Diabetes zu bekämpfen Leiden Leiden Sie an Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes? Sie an Diabetes vom Typ 2 und /oder lästigem

Mehr

Solmucol Erkältungshusten eignet sich deshalb zur Behandlung von Erkältungshusten mit übermässiger Schleimbildung.

Solmucol Erkältungshusten eignet sich deshalb zur Behandlung von Erkältungshusten mit übermässiger Schleimbildung. Solmucol Erkältungshusten Lutschtabletten Was ist Solmucol Erkältungshusten und wann wird es angewendet? Solmucol Erkältungshusten enthält den Wirkstoff N-Acetylcystein. Dieser Wirkstoff verflüssigt zähen,

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Laxbene ratiopharm - Zäpfchen Wirkstoff: Bisacodyl Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für

Mehr

RHEUMATOIDE ARTHRITIS

RHEUMATOIDE ARTHRITIS RHEUMATOIDE ARTHRITIS Prof. Bernhard Ludwig begann seine Karriere mit dem Studium der Medizin, wechselte aber bald zur Psychologie und feiert mit seinen verhaltenstherapeutischen Änderungsprogrammen Anleitung

Mehr

Behandlungstagebuch. Für Patienten, die Cabometyx (Cabozantinib) zur Behandlung von Nierenkrebs einnehmen

Behandlungstagebuch. Für Patienten, die Cabometyx (Cabozantinib) zur Behandlung von Nierenkrebs einnehmen Behandlungstagebuch Für Patienten, die Cabometyx (Cabozantinib) zur Behandlung von Nierenkrebs einnehmen Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Dies ermöglicht eine schnelle Identifizierung

Mehr

1.3.3 PACKAGE LEAFLET

1.3.3 PACKAGE LEAFLET 1.3.3 PACKAGE LEAFLET 1.3.3 Package Leaflet TDE-1.3.3 v08 14may08 - page 1 Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Viveo 150 mg Filmtabletten Wirkstoff: Tolperisonhydrochlorid Lesen Sie die

Mehr

Elterninformation Urotherapie

Elterninformation Urotherapie Elterninformation Urotherapie Liebe Eltern, bitte bekommen Sie keinen Schreck! Das Ausfüllen der folgenden Unterlagen 1. 14 Tage Protokoll 2. Blasentagebuch 3. Fragebogen ist für uns im Vorfeld sehr wichtig

Mehr

Tipps zur Selbsthilfe bei Darmträgheit und Verstopfung

Tipps zur Selbsthilfe bei Darmträgheit und Verstopfung Tipps zur Selbsthilfe bei Darmträgheit und Verstopfung Liebe Leserin, lieber Leser, Darmträgheit und Verstopfung gehören zu den häufigsten Verdauungsbeschwerden überhaupt. Nahezu jeder kennt die damit

Mehr

Lactulose Heumann Sirup

Lactulose Heumann Sirup GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Lactulose Heumann Sirup Wirkstoff: Lactulose Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Mehr

Panadol Junior 250 mg

Panadol Junior 250 mg Page 1 of 3 Panadol Junior 250 mg Was ist Panadol Junior 250 mg und wann wird es angewendet? GSK Consumer Healthcare Schweiz AG Panadol Junior 250 mg enthält den Wirkstoff Paracetamol. Dieser wirkt schmerzlindernd

Mehr

Liebe Patientin, lieber Patient,

Liebe Patientin, lieber Patient, Analerkrankungen Liebe Patientin, lieber Patient, in unserer Spezialbroschüre Analerkrankungen finden Sie umfassende Informationen zu diesem Thema. Wir bieten Ihnen eine individuelle Diagnose und eine

Mehr

Zusätzlicher Fragebogen über Magen-/Darm- und Speiseröhrenerkrankungen

Zusätzlicher Fragebogen über Magen-/Darm- und Speiseröhrenerkrankungen Bereich Vertrag Antrags-Nr.: zu versichernde Person: geboren am: Zusätzlicher Fragebogen über Magen-/Darm- und Speiseröhrenerkrankungen Bitte beantworten Sie alle Fragen (ankreuzen und ggf. ergänzen).

Mehr

Mehr Energie bei der Krebstherapie

Mehr Energie bei der Krebstherapie Mehr Energie bei der Krebstherapie Ein Ernährungsratgeber für Krebspatienten und ihre Angehörigen Welche Rolle spielt eine ausreichende Ernährung bei der Krebstherapie? Unsere Nahrung, die wir täglich

Mehr

Tagung Schmerz und Schmerzbewältigung bei Menschen mit schweren und schwersten Behinderungen am 21. September 2011 in Stuttgart

Tagung Schmerz und Schmerzbewältigung bei Menschen mit schweren und schwersten Behinderungen am 21. September 2011 in Stuttgart Ernährung und Schmerz: gibt es einen Zusammenhang? Jutta Pagel-Steidl im Gespräch mit Dr. Thomas Heigele, Facharzt für Pädiatrie am Klinikum Stuttgart Olgahospital, Zentrum der pädiatrischen Maximalversorgung

Mehr

Fragebogen des Beckenboden- und Kontinenzzentrums Pfalz

Fragebogen des Beckenboden- und Kontinenzzentrums Pfalz Fragebogen des Beckenboden- und Kontinenzzentrums Pfalz Wir bitten Sie den Fragenbogen möglichst vollständig auszufüllen. Er hilft uns, schneller die Ursachen ihrer Beschwerden zu erkennen. Wenn Fragen

Mehr

Lactulose-MIP 650 mg/ml Lösung zum Einnehmen Lactulose

Lactulose-MIP 650 mg/ml Lösung zum Einnehmen Lactulose GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Lactulose-MIP 650 mg/ml Lactulose Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie

Mehr

Zur Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahre

Zur Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahre Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Aspecton Eukaps 200 mg Weichkapseln Zur Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahre Wirkstoff: Eucalyptusöl Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. BIFITERAL 667 mg/ml Sirup Lactulose

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. BIFITERAL 667 mg/ml Sirup Lactulose GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER BIFITERAL 667 mg/ml Sirup Lactulose Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn

Mehr

Stuhlinkontinenz und Verstopfung bei Spina Bifida

Stuhlinkontinenz und Verstopfung bei Spina Bifida Übersicht Was ist normal Wie funktioniert Stuhlentleerung Was ist gestört Steuerung der Speicherung und Entleerung Nervensystem Verstopfung Was kann man tun Stuhlinkontinenz und Verstopfung bei Spina Bifida

Mehr

Blutdruck-Pass Einfach eintragen. Der Pass für Patienten

Blutdruck-Pass Einfach eintragen. Der Pass für Patienten Blutdruck-Pass Einfach eintragen Der Pass für Patienten Inhaltsverzeichnis 04 Vorwort 05 Wichtige Kontakte 1 06 Warum ist ein normaler Blutdruck wichtig? 2 08 Welche Medikamente nehme ich ein? 3 10 Welche

Mehr

Die Früherkennungsuntersuchungen. Das Plus. für Ihre Gesundheit

Die Früherkennungsuntersuchungen. Das Plus. für Ihre Gesundheit Die Früherkennungsuntersuchungen Das Plus für Ihre Gesundheit Das Plus für Ihre Gesundheit Früherkennung ist der beste Schutz Obwohl die Bedeutung der Früherkennung von Krankheiten allgemein erkannt ist,

Mehr