Ein Erlebnis lebendig erzählen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ein Erlebnis lebendig erzählen"

Transkript

1 Ein Erlebnis lebendig erzählen Jakob erzählt seinem Freund Marcel: Gestern hatte meine Mutter mit ihren Freundinnen ein Kaffeekränzchen. Ich schlich mich ins Zimmer und legte heimlich eine wie echt aussehende Gummispinne auf den Tisch. Als die vier Frauen die Spinne entdeckten, bekamen sie einen Schreck. Das war ein Spaß. Marcel meint: Deine Geschichte hast du langweilig erzählt. Was passierte genau, als die Frauen die Spinne entdeckten? a) Was könnten die Frauen gerufen haben, als sie die Spinne entdeckten? Schreibe mehrere Ausrufe auf! Merke dir: Wenn in einer Geschichte gesprochen wird, nennt man das wörtliche Rede. Der gesprochene Satz bekommt am Anfang und am Ende Anführungszeichen. Beispiel: Frau Schulz ruft: Igitt, eine Spinne! b) Markiere deine Ausrufe von oben mit Anführungszeichen! Verwende dazu die Farbe rot!

2 c) Als die Frauen die Spinne entdeckten, begannen sie zu schreien. Welche Wörter kannst du für schreien noch verwenden? Kreise ein! brüllen, flüstern, sprechen, kreischen, rufen, lachen, reden d) Schreibe nun eine wörtliche Rede für jede Frau auf! Beachte dabei: Das Tunwort vor dem Doppelpunkt steht in der 1. Vergangenheit. Ich kennzeichne den gesprochenen Satz mit Anführungszeichen. Beispiel: Frau Schulze schrie: Was für eine hässliche Spinne! Frau Meier : Frau Schneider : Frau Albert : e) Was sprach Jakob, als er die kreischenden Frauen sah? Verwende die Tunwörter lachen und kichern in der 1. Vergangenheit! Jakob : Jakob :

3 Die wörtliche Rede a) Welche Satzteile passen zusammen? Verbinde! Frau Schulze lobte: Frau Schneider fragte: Frau Albert kreischte: Jakob prustete: Frau Meier sprach: Gibt es auch Sahne zum Kuchen? Igitt, eine Spinne! Ich glaube, die Spinne ist nicht echt. Der Kaffee schmeckt vorzüglich. Hahaha, was für ein Spaß! b) Schreibe die wörtlichen Reden wie im Beispiel auf! Beispiel: Frau Schulze lobte: Der Kaffee schmeckt vorzüglich. Merke dir: Bei der wörtlichen Rede gibt es viele Satzzeichen: Frau Schulze lobte: Der Kaffee schmeckt vorzüglich. c) Markiere bei deinen Sätzen von b) die Satzzeichen wie im Beispiel grün, rot und blau!

4 d) Du kannst die Sätze auch umstellen. Beachte wieder die Satzzeichen! Der Kaffee schmeckt vorzüglich, lobte Frau Schulze. Gibt es auch Sahne zum Kuchen?, fragte Frau Schneider. Igitt, eine Spinne!, kreischte Frau Albert. Merke dir: Steht die wörtliche Rede am Anfang, fällt. weg. Dagegen bleiben? und! erhalten. Nach dem Anführungszeichen oben musst du ein Komma setzen. Stelle nun diese Sätze auch um! Verwende für die Satzzeichen die Farben von oben! Frau Albert fragte: Kann ich noch Kaffee haben? Kann ich Frau Schneider meinte: Der Kuchen schmeckt vorzüglich. Frau Meier sagte: Es ist ein schöner Nachmittag. Frau Albert rief: So eine Gemeinheit! Jakob fragte: Hat euch die Spinne erschreckt?

5 a) Betrachte das Bild genau! Was könnte passiert sein? uebungsblatt.de b) Beantworte die Fragen zum Bild! Der Mann ist der Opa der drei Kinder. Wie nennt man dann die Kinder? Weshalb liegen Brotstücke am Boden? Wie ist der Hut auf den Kopf des Schwanes gekommen? Warum lachen die Kinder?

6 c) Was könnten Opa und seine Enkelkinder sagen? Finde passende wörtliche Reden! Du darfst Tunwörter aus dem Kästchen verwenden. Denke auch an die 1. Vergangenheit und alle Satzzeichen! schimpfen, prusten, toben, rufen, lachen, juchzen, brüllen, kichern, schreien Opa schimpfte : Opa : Marc : Marc : Samuel : Samuel : Laura : Laura :

7 Opa möchte sich seinen Hut wieder zurückholen. Dieser Teil der Geschichte soll spannend erzählt werden. Es ist der Höhepunkt der Geschichte. Vor allem treffende Tunwörter und Wiewörter machen einen Höhepunkt spannend. a) Ergänze passende Wörter bei diesem Höhepunkt! Na warte, mein Freund, gleich habe ich meinen Opa. Als er wieder, wollte, watschelte der Schwan Marc und davon. Ich helfe dir, auf den Schwan zu. Dieser hoch, musste aber gleich wieder landen. Der Hut war zu. Jetzt ihm der zweite Schwan zu Hilfe. Er Opa und die Kinder an. Das wird ja immer schlimmer, Samuel. Ich habe eine Idee, Laura. Sie holte Brot aus Opas Tüte. Ganz warf sie einige Stücke vor die Schwäne. Als die Schwäne fressen wollten, Schnell der sich den Hut. sie Marc ein Zeichen. b) Hast du auch eine Idee, wie Opa seinen Hut zurückbekommen kann? Schreibe dazu einen spannenden Höhepunkt in der 1. Vergangenheit auf dein Schreibblatt oder deinen Schreibblock!

8 a) Wie könnte die Geschichte beginnen? Schreibe einen Anfang und verwende dabei diese Tipps: Der Anfang erzählt hier, wie Opa und seine Enkel zum See kommen. Dieser Teil der Geschichte sollte etwa drei bis vier Sätze lang sein. Verwende für den Anfang der Geschichte einmal eine wörtliche Rede, z.b. Ist das heute langweilig, Opa. Hast du keine Idee, was wir unternehmen könnten?, fragte Laura. Hallo, Kinder!, rief Opa zu seinen drei Enkeln, habt ihr Lust, mit zum See zu fahren? b) Wie könnte die Geschichte enden? Ergänze! Zufrieden setzte sich Opa den Hut wieder auf.

9 c) Die Geschichte braucht auch eine passende Überschrift. Diese soll den Leser neugierig machen, darf aber nicht zu viel verraten. Welche Überschrift passt hier? Schreibe die geeigneten auf! Opa füttert zwei Schwäne Der fliegende Hut Ein aufregendes Erlebnis Opa und seine drei Enkelkinder Aufregung beim Schwäne füttern Ein schöner Tag Am See Der vornehme Schwan d) Findest du auch passende Überschriften? Schreibe auf!

10 Schreibe nun zu dem Bild eine zusammenhängende Geschichte auf das Schreibblatt oder deinen Schreibblock! Verwende auch die bisherigen Übungen dazu! uebungsblatt.de Diese Punkte solltest du beim Schreiben beachten. Ergänze die Lücken sinnvoll! Lösungen: Hut, sprechen, Tun- und Wiewörter, lebendig, Höhepunkt, wörtlichen Rede, Überschrift, spannend Ich lasse die Personen. Wörtliche Reden machen meine Geschichte. Auch der Anfang der Geschichte kann mit einer beginnen. Wenn der Schwan ausreißt, weil Opa seinen holen will, wird es. Das ist der der Geschichte. Hier verwende ich treffende. Meine soll den Leser neugierig machen, darf aber nicht zu viel verraten. Viel Erfolg!

11 Lösungen (für schwierigere Aufgaben) a), b) Igitt, eine Spinne! Hilfe, so eine Riesenspinne! Ah, so eine hässliche Spinne! So eine eklige Spinne! e) Jakob lachte: Der Spaß ist mir echt gelungen. Jakob kicherte: Haben die eine Angst bekommen, hihi! b), c) Frau Schneider fragte: Gibt es auch Sahne zum Kuchen? Frau Albert kreischte: Igitt, eine Spinne! Jakob prustete: Hahaha, was für ein Spaß! Frau Meier sprach: Ich glaube, die Spinne ist nicht echt. d) Kann ich noch Kaffee haben?, fragte Frau Albert. Der Kuchen schmeckt vorzüglich, meinte Frau Schneider. Es ist ein schöner Nachmittag, sagte Frau Meier. So eine Gemeinheit!, rief Frau Albert. Hat euch die Spinne erschreckt?, fragte Jakob. b) Die Kinder sind seine Enkel. Opa hat die Schwäne gefüttert. Ein Wind hat den Hut von Opas Kopf auf den Kopf des Schwanes geblasen. Sie finden es lustig, was der Wind mit Opas Hut gemacht hat. c) Opa schimpfte: Verflixt, wo ist denn mein Hut? Opa tobte: Gib mir sofort meinen Hut zurück, du oller Schwan! Marc rief: Opa, dem Schwan steht der Hut viel besser als dir! Marc prustete: Echt stark, dein Trick mit dem Hut, Opa! Samuel schrie: Hol dir den Hut wieder, Opa! Samuel lachte: So was Lustiges hab ich noch nie erlebt. Laura kicherte: Das war aber ein Volltreffer! Laura juchzte: Was für ein lustiger Schwan!

12 Die weiteren Lösungen sowie eine zweite Erlebnisgeschichte finden Sie in der originalen Datei.

Der Spaßvogel. KV 1 A Text lesen; Stichwörter am Rand notieren. Mildenberger Verlag Bestell-Nr

Der Spaßvogel. KV 1 A Text lesen; Stichwörter am Rand notieren. Mildenberger Verlag Bestell-Nr 0 Welche Meisenarten kennt ihr?, fragt Frau Röttger. Blaumeisen, ruft Simon. Kohlmeisen, meint Smilla. Ameisen, sagt Tom. Die Klasse lacht. Tom freut sich. Endlich bemerken ihn die anderen! Das ist sonst

Mehr

Mischa sitzt im Boot und weint. Es tut mir so leid, fängt Daniel an, Ich hab ja nicht gewusst

Mischa sitzt im Boot und weint. Es tut mir so leid, fängt Daniel an, Ich hab ja nicht gewusst 7 Mischa sitzt im Boot und weint. Es tut mir so leid, fängt Daniel an, Ich hab ja nicht gewusst 5 Du kannst nichts dafür, sagt Mischa schnell. Es war mein Fehler. Mama wollte nicht, dass ich die Brille

Mehr

Zu einer Bildergeschichte erzählen

Zu einer Bildergeschichte erzählen Zu einer Bildergeschichte erzählen Du siehst hier einen Jungen, der mit seinem Vater Fußball spielen will. a) Betrachte dir die Bildergeschichte genau! Erzähle, was bei den Bildern bis passiert! uebungsblatt.de

Mehr

Rechtschreiben in der 4. Klasse

Rechtschreiben in der 4. Klasse Rechtschreiben in der 4. Klasse Inhaltsverzeichnis 1. Teil: Wörter mit d, b und g am Wortende 2. Teil: Wörter mit v/v 3. Teil: Wörter mit doppeltem Selbstlaut 4. Teil: Fremdwörter 5. Teil: Erstes Wortdiktat

Mehr

Phantasieerzählung Kl.5: Ausdrucksübungen (I)

Phantasieerzählung Kl.5: Ausdrucksübungen (I) deutsch-digital.de -DaF Jahrgangsstufe: Jahrgangsstufe 5 Aufsatzart: Phantasiegeschichte (DaF) Thema: Ausdrucksübungen Verfasser: Helke Hilbig Phantasieerzählung Kl.5: Ausdrucksübungen (I) Wer gut erzählen

Mehr

VORANSICHT. Ob Comics, lustige Dialoge oder Scherzfragen, Das ist ja zum Lachen! Mit Witzen die wörtliche Rede kennenlernen.

VORANSICHT. Ob Comics, lustige Dialoge oder Scherzfragen, Das ist ja zum Lachen! Mit Witzen die wörtliche Rede kennenlernen. 1 von 14 Das ist ja zum Lachen! Ein Beitrag von Sandra Kroll-Gabriel, Ingolstadt Ob Comics, lustige Dialoge oder Scherzfragen, Kinder lieben Witze. Beste Voraussetzungen also für diese Unterrichtseinheit,

Mehr

225 Erlebniserzählung

225 Erlebniserzählung 225 Erlebniserzählung Aufsatz 4 5 Klasse Einleitu Schluss ng Hauptteil wörtliche Rede Spa nnu ng Höhepunkt Nun zu einer anderen Geschichte, in der Jan von einer schlimmen Erkältung erzählt. Ehe er sein

Mehr

Ursula Lassert: Freiarbeit mit Bildgeschichten 3/4 Auer Verlag GmbH, Donauwörth

Ursula Lassert: Freiarbeit mit Bildgeschichten 3/4 Auer Verlag GmbH, Donauwörth 36 Bildgeschichte 6 1. Schneide die Bilder aus und klebe sie auf Blatt 2! a b c d e f 2. Nummeriere die Sätze in der richtigen Reihenfolge! (Achtung! Die Anzahl der Sätze stimmt nicht mit der der Bilder

Mehr

Markus 14,1-15,47. Leichte Sprache

Markus 14,1-15,47. Leichte Sprache Markus 14,1-15,47 Leichte Sprache Die Salbung von Betanien Einmal war ein Mann schwer krank. Der Mann hieß Simon Jesus machte Simon gesund. Simon feierte ein Fest. Jesus war zum Fest-Essen eingeladen.

Mehr

Klassenarbeit - Grammatik

Klassenarbeit - Grammatik Klassenarbeit - Grammatik 3. Klasse / Deutsch Vergangenheit; Gegenwart; Wortlehre; Wortfelder; wörtliche Rede Aufgabe 1 Schreibe die richtige Form in die freien Zeilen der Tabelle. Vergangenheit Gegenwart

Mehr

Die kleine Prinzessin und das Fahrrad

Die kleine Prinzessin und das Fahrrad Die kleine Prinzessin und das Fahrrad Setze die Wörter aus dem Kasten in die Lücken ein! Zu ihrem Geburtstag bekam die kleine Prinzessin ein. An der Lenkstange war ein angebracht. Die kleine wollte sofort

Mehr

Eine Ideensammlung für Geschichtenerzähler. von Hermann Josef Winzen illustriert von Silke Voigt

Eine Ideensammlung für Geschichtenerzähler. von Hermann Josef Winzen illustriert von Silke Voigt Spannungsbogen Eine Ideensammlung für Geschichtenerzähler von Hermann Josef Winzen illustriert von Silke Voigt Inhaltsübersicht: SPANNUNGSBOGEN Fantastische Geschichten Erzählprojekt Seite Seitenanzahl

Mehr

FRIEREN, ANSEHEN, PAAR, RUTSCHIG, GLATT, HUNGRIG, VERWENDEN, GETRÄNK, DURSTIG

FRIEREN, ANSEHEN, PAAR, RUTSCHIG, GLATT, HUNGRIG, VERWENDEN, GETRÄNK, DURSTIG 1 2 Namenwörter-Zeitwörter- VERKÜHLT, BLEIBEN, ARZT, FEHLEN, AUFREGEND, INFORMATION, EREIGNIS, EINSCHALTEN, KURZ Namenwörter-Zeitwörter- NACHRICHT, INTERESSANT, LEBEN, SCHMERZ, MESSEN,VERKÜHLT, ZEITUNG,

Mehr

GESCHICHTE KAPITEL 2 (S. 1)

GESCHICHTE KAPITEL 2 (S. 1) GESCHICHTE KAPITEL 2 (S. 1) Der Alltag hat sich verändert Die Schule hat wieder begonnen. Der Papa von Jonas, Anna und Leon sitzt im Wohnzimmer und liest wie jeden Morgen seine Zeitung. Er bleibt jetzt

Mehr

Es ist ein Glück dich zu kennen!

Es ist ein Glück dich zu kennen! Willi WEINSBERG Es ist ein Glück dich zu kennen! Dies ist die Geschichte von Willi Weinsberg und seiner Freundin Lilli, der Gans 2 Willi WEINSBERG Es ist ein Glück dich zu kennen! Dies ist die Geschichte

Mehr

- Ersetze: - ist, sind, war, waren - - machen, tun - durch treffende Tunwörter (= Zeitwörter)! - Warum wird das Tunwort auch Zeitwort genannt?

- Ersetze: - ist, sind, war, waren - - machen, tun - durch treffende Tunwörter (= Zeitwörter)! - Warum wird das Tunwort auch Zeitwort genannt? INHALTSVERZEICHNIS Vorwort Hinweise Übungen 1 3 1. Wähle treffende Ausdrücke! Was sind Ausdrücke? 5 91 mündlicher Ausdruck 7 schriftlicher Ausdruck 7 Was heißt treffender Ausdruck? 7 Suche ein treffendes

Mehr

Im Urwald regnet es sehr fest. Das Nashorn Lea ist in ihrer Höhle und schaut traurig heraus. Sie schaut so traurig, weil sie morgen Geburtstag hat.

Im Urwald regnet es sehr fest. Das Nashorn Lea ist in ihrer Höhle und schaut traurig heraus. Sie schaut so traurig, weil sie morgen Geburtstag hat. von N. B. Im Urwald regnet es sehr fest. Das Nashorn Lea ist in ihrer Höhle und schaut traurig heraus. Sie schaut so traurig, weil sie morgen Geburtstag hat. Sie hat Angst, dass es an ihrem Geburtstag

Mehr

Ergänzende Kopiervorlagen zur Klassenlektüre

Ergänzende Kopiervorlagen zur Klassenlektüre Patrik Eis Ergänzende Kopiervorlagen zur Klassenlektüre Katja Reider ----------------- ------ ---------------- --------- Ganz geheim! ---------- ------------- ------------------- ------ 10 9 8 7 6 5 4

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 23: Kein Trost

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 23: Kein Trost Übung 1: Kein Trost Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Momentan läuft für Jojo einfach alles schief. Lotta ist total sauer auf sie. Und jetzt beschuldigt sie Jojo auch noch,

Mehr

VORSCHAU. zur Vollversion. Zu diesem Download

VORSCHAU. zur Vollversion. Zu diesem Download Zu diesem Download Die vorliegenden Kopiervorlagen bieten sich für eine schnelle Unterrichtsvorbereitung an: Sie ermöglichen eine schnelle Auswahl der Lehrplanthemen und sind ohne lange Vorbereitungszeit

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

225 Erlebniserzählung

225 Erlebniserzählung 225 Erlebniserzählung Aufsatz 4 5 Klasse leitu Schluss ng Hauptteil wörtliche Rede Spa nnu ng Inhaltsverzeichnis Menschen erzählen sich gerne etwas 1 Denke über das Thema nach, ehe du ein Erlebnis aufschreibst

Mehr

Caillou Magische Weihnachtszeit

Caillou Magische Weihnachtszeit Caillou Magische Weihnachtszeit Der Erzähler: Caillou sah sich unheimlich gern die leuchtenden Weihnachtsdekorationen in der Nachtbarschaft an und er war sehr aufgeregt, weil sie heute den Weihnachtsmann

Mehr

Diesterweg. 1 Was machen die Kinder im Schnee? Beschreibe die Tätigkeiten. 2 Sammle Wörter zum Winter und schreibe ein Abc-Gedicht.

Diesterweg. 1 Was machen die Kinder im Schnee? Beschreibe die Tätigkeiten. 2 Sammle Wörter zum Winter und schreibe ein Abc-Gedicht. ki ~ er wi ~ er 31 1 Was machen die Kinder im Schnee? Beschreibe die Tätigkeiten. 2 Sammle Wörter zum Winter und schreibe ein Abc-Gedicht. Kinder im Winter 31 LarsgehtausdemHaus. ImSchneesindganzwenigSpurenzusehen.

Mehr

aus: Köhlmeier, Michael: Roman von Montag bis Freitag, Franz Deuticke Verlag 2004

aus: Köhlmeier, Michael: Roman von Montag bis Freitag, Franz Deuticke Verlag 2004 QUELLE: Köhlmeier, Michael: Roman von Montag bis Freitag. Franz Deuticke Verlag, 2004. MICHAEL Als ich meinen Einkauf auf den Schlitten schichtete, sah ich einen Buben, der bei den Altglascontainern stand

Mehr

Friederike Wilhelmi VORSCHAU. Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A2. Lektüren für Jugendliche Herausgegeben von Franz Specht

Friederike Wilhelmi VORSCHAU. Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A2. Lektüren für Jugendliche Herausgegeben von Franz Specht Friederike Wilhelmi Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A2 Lektüren für Jugendliche Herausgegeben von Franz Specht Mit Aufgaben von Şeniz Sütçü und Illustrationen von Maya Franke Hueber Verlag 5 10 15

Mehr

1 Der geheimnisvolle Fund

1 Der geheimnisvolle Fund 1 Der geheimnisvolle Fund Kommst du, Schatz? Das Frühstück ist fertig! David schreckte auf. Wer wagte es, ihn beim Schlafen zu stören? Es waren doch Ferien! Ja Mum, ich komme gleich!, murmelte er. Eigentlich

Mehr

Schule mit Erfolg. Leseprobe Markus Text Probe Blatt 1

Schule mit Erfolg. Leseprobe Markus Text Probe Blatt 1 Leseprobe Markus Text Probe Blatt 1 Ü: Der Neue in Florians Klasse heißt Markus. Er ist ein großer, starker Junge, der gerne rauft. Immer wieder provoziert er seine Klassenkameraden, sucht Streit, ist

Mehr

Die Nutellasuppe. von Kata. Aber am Abend war Lili, das kleine Mädchen sehr sehr traurig, weil sie ihre Familie

Die Nutellasuppe. von Kata. Aber am Abend war Lili, das kleine Mädchen sehr sehr traurig, weil sie ihre Familie Die Nutellasuppe von Kata Es war einmal ein kleines Mädchen, das in ein Ferienlager ging. Der erste Tag war super! Sie waren im Balaton und spielten. Aber am Abend war Lili, das kleine Mädchen sehr sehr

Mehr

TEIL 1, Fragen 1 4. Ergänzen Sie die Dialoge.

TEIL 1, Fragen 1 4. Ergänzen Sie die Dialoge. TEIL 1, Fragen 1 4 Ergänzen Sie die Dialoge. 1) Auf der Strasse A: Guten Tag. Mein Name ist Huber, Annika Huber. Und wie heissen Sie? B: Ich h. A: Ich komme aus Hamburg. Ich wohne aber schon seit Jahren

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Vorwort Liebe Schülerin, lieber Schüler, jeder kann schreiben. Jeder hat viel zu erzählen. Und jeder Gedanke, jeder Text ist wichtig! Vor dir liegt das Lernbuch Schreiben, das dir helfen wird, deine Texte

Mehr

4. Die beiden treffen sich um zwei Uhr an der Bushaltestelle. 5. Anjas Großeltern fahren vielleicht auch in die Stadt mit.

4. Die beiden treffen sich um zwei Uhr an der Bushaltestelle. 5. Anjas Großeltern fahren vielleicht auch in die Stadt mit. Hörverstehen Höre zu. Was ist richtig (r)? Was ist falsch (f)? Höre den Dialog zweimal und markiere. 0. Anja möchte am Nachmittag in die Stadt gehen. r 1. Das Wetter ist nicht schön. 2. Sie möchte ins

Mehr

Am Anfang und am Ende der wörtlichen Rede stehen Anführungszeichen: ~~~~~~~.

Am Anfang und am Ende der wörtlichen Rede stehen Anführungszeichen: ~~~~~~~. Am Anfang und am Ende der wörtlichen Rede stehen Anführungszeichen: ~~~~~~~. Tobias sagt: Ich gehe über die Straße. Julia ruft: Du musst aufpassen! Tobias fragt: Wieso soll ich aufpassen? Namenwörter gibt

Mehr

1. Carsten kommt spät, weil er 3. Carsten fragt: Wo ist? 2. Carsten findet die Party 4. Tanja und Carsten fahren

1. Carsten kommt spät, weil er 3. Carsten fragt: Wo ist? 2. Carsten findet die Party 4. Tanja und Carsten fahren Eine Partygeschichte 1 Wer, wo, was? Sprecht über die Bilder. Das ist eine Party. Bei der Party sind Markus, M Carsten mag 1 2 3 Monika und Markus 4 Carsten und Tanja 33 2 3 Partydialoge Hört zu und schreibt

Mehr

Hey you - lauf nicht weg!

Hey you - lauf nicht weg! Leseprobe aus: Renate Ahrens Hey you - lauf nicht weg! Mehr Informationen zum Buch finden Sie hier. Copyright 2006 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg I Can Hardly Wait to See You Als Marie am

Mehr

Bobbi Biber schaute auf die Ananas, die verstreut am Boden lagen. Du bist dran, grinste Freddi und stapelte die Ananas wieder zu einer Pyramide.

Bobbi Biber schaute auf die Ananas, die verstreut am Boden lagen. Du bist dran, grinste Freddi und stapelte die Ananas wieder zu einer Pyramide. Zum Vorlesen für Kinder ab 3 Jahren! Maria Papayanni Eve Tharlet (Illustrationen) Wer gewinnt? Ich habe alle sechs umgeworfen!, rief Freddi Biber. Bobbi Biber schaute auf die Ananas, die verstreut am Boden

Mehr

Gefühlsmonster Erste Schritte für Kinder

Gefühlsmonster Erste Schritte für Kinder Gefühlsmonster Erste Schritte für Kinder Hallo! Bist du manchmal sauer oder traurig und weißt nicht warum? Möchtest du deine Gefühle besser verstehen? Dann bist du hier richtig. Du hast vielleicht von

Mehr

Gehst du mit mir zum Abschlussball?, sagt plötzlich eine Stimme über ihr. Marie sieht hoch. Sie fällt fast vom Stuhl. Die Stimme gehört Chris! Ja!

Gehst du mit mir zum Abschlussball?, sagt plötzlich eine Stimme über ihr. Marie sieht hoch. Sie fällt fast vom Stuhl. Die Stimme gehört Chris! Ja! 50 55 60 Gehst du mit mir zum Abschlussball?, sagt plötzlich eine Stimme über ihr. Marie sieht hoch. Sie fällt fast vom Stuhl. Die Stimme gehört Chris! Ja! Gern!, antwortet sie automatisch. Okay, dann

Mehr

Eine Reizwortgeschichte schreiben

Eine Reizwortgeschichte schreiben Eine Reizwortgeschichte schreiben Reizwörter sind besonders wichtige Wörter. Zu diesen wichtigen Wörtern kann man Geschichten schreiben. a) Lies dir die beiden Geschichten aufmerksam durch! Geschichte

Mehr

Text1: Dialog mulmiges Gefühl Schularbeiten

Text1: Dialog mulmiges Gefühl Schularbeiten Text1: Dialog mulmiges Gefühl Schularbeiten 16.9.2015 erarbeitet von Alexandra, Zsófi, Vica Alex: Vica: Zsofi Alex: Vica: Zsofi: Alex: Vica: Ich hab so eine Angst vor der Matheschularbeit morgen. Da brauchst

Mehr

Rebecca Lenz / Tanja Husmann (Illustr.) Der kleine Esel Ben und die Reise nach Bethlehem. 24 Geschichten für den Advent

Rebecca Lenz / Tanja Husmann (Illustr.) Der kleine Esel Ben und die Reise nach Bethlehem. 24 Geschichten für den Advent Rebecca Lenz / Tanja Husmann (Illustr.) Der kleine Esel Ben und die Reise nach Bethlehem 24 Geschichten für den Advent 24 Geschichten für den Advent 1. Dezember Wie ich Marias Esel wurde 7 2. Dezember

Mehr

Grammatik in wörtlicher Rede

Grammatik in wörtlicher Rede Grammatik in wörtlicher Rede Hinter wörtliche Rede steht ein Komma, egal, ob es eine Aussage, eine Frage oder ein Ausruf ist: Bliblablub, sagte sie. (Hier kommt KEIN Punkt vor die schließenden Anführungszeichen.)

Mehr

Theater Tag 2. Theaterszene Die Vase

Theater Tag 2. Theaterszene Die Vase Theater Tag 2 Theaterszene Die Vase Nach dem Lied kommt Alfred, der Butler des Schlosses, herein. In den Händen hält er Putzzeug (Staubwedel, Eimer, Lappen). Während er zu den Kindern spricht, putzt er

Mehr

KAPITEL 1. Hilfe! Was war das denn? der Bloggerbande herrschte Stille. Finn starrte. Antonia, die gerade auf ihrem Block zeichnete,

KAPITEL 1. Hilfe! Was war das denn? der Bloggerbande herrschte Stille. Finn starrte. Antonia, die gerade auf ihrem Block zeichnete, GEFAHR AUS DEM NETZ KAPITEL 1 Es war Sonntagnachmittag und im Hauptquartier der Bloggerbande herrschte Stille. Finn starrte auf den Computerbildschirm und murmelte leise vor sich hin: Königslöwe Mausdrache

Mehr

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Inhaltsverzeichnis Leute S. 02-05 Floskeln S. 06-07 Verben S. 08-17 Adjektive S. 18-25 Adverbien S. 26-29 Präpositionen S. 30-32 Konjunktionen S.

Mehr

Worterarbeitung Hund

Worterarbeitung Hund Worterarbeitung Hund 1. Stelle das Wort HUND mit der Knetmasse dar. Betrachte genau das Wort. Fühle es noch einmal mit geschlossenen Augen. Denke an das weiche D am Ende des Wortes. 2. Schreibe immer einen

Mehr

Test 4 (2008) 1. Mit Hilfe deines neuen Computers möchtest du Spanisch lernen

Test 4 (2008) 1. Mit Hilfe deines neuen Computers möchtest du Spanisch lernen Test 4 (2008) 279 I Lies die folgenden Situationen (1-7) sowie die Anzeigen (A;G;I...). Welche Anzeige passt zu welcher Situation? Trag die Lösung in die Tabelle ein. Achtung: Pro Sitation gibt es nur

Mehr

224 Bildergeschichte. Aufsatz Klasse

224 Bildergeschichte. Aufsatz Klasse 224 Bildergeschichte Aufsatz 4. 5. Klasse Inhaltsverzeichnis Lerntipps............................................................................... 1 Was ist eine Bildergeschichte?........... 2 Aus Bildern

Mehr

An einem schönen Sommertag ging der kleine Tiger spazieren, über die grüne Wiese in den Wald

An einem schönen Sommertag ging der kleine Tiger spazieren, über die grüne Wiese in den Wald 1 Ich mach dich gesund sagte der Bär An einem schönen Sommertag ging der kleine Tiger spazieren, über die grüne Wiese in den Wald um Pilze zu sammeln. Als er wieder auf dem Rückweg über die Wiese ging,

Mehr

Nikl zieht sich an. Was muss Nikl noch machen, bevor er schlafen geht?

Nikl zieht sich an. Was muss Nikl noch machen, bevor er schlafen geht? Nikl zieht sich an Was muss Nikl noch machen, bevor er schlafen geht? O Er muss noch das Haus fertig bauen. O Er muss noch seine Hausübung schreiben. O Er muss noch seinen Milchreis essen. O Er muss noch

Mehr

Download. Klassenarbeiten Deutsch 5. Zeichensetzung. Verena Euler / Andreas Reul. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Klassenarbeiten Deutsch 5. Zeichensetzung. Verena Euler / Andreas Reul. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Verena Euler / Andreas Reul Klassenarbeiten Deutsch 5 Zeichensetzung Downloadauszug aus dem Originaltitel: Klassenarbeiten Deutsch 5 Zeichensetzung Dieser Download ist ein Auszug aus dem Originaltitel

Mehr

VORSCHAU. zur Vollversion. Zu diesem Download

VORSCHAU. zur Vollversion. Zu diesem Download Zu diesem Download Die vorliegenden Kopiervorlagen bieten sich für eine schnelle Unterrichtsvorbereitung an: Sie ermöglichen eine schnelle Auswahl der Lehrplanthemen und sind ohne lange Vorbereitungszeit

Mehr

Erstens, zweitens, drittens aus: Klaus Kordon. Die schönsten Leselöwengeschichten Loewe, Bindlach.

Erstens, zweitens, drittens aus: Klaus Kordon. Die schönsten Leselöwengeschichten Loewe, Bindlach. Katrins Opa ist voriges Jahr gestorben. Sie muss aber noch oft an ihn denken und besucht ihn manchmal auf dem Friedhof. Immer dann, wenn ihre Oma sie mitnimmt. Der Grabstein, auf dem Opas Name steht, ist

Mehr

Violetta. Rat und Hilfe für Frauen und Mädchen. Ich sage NEIN! Bei sexueller Gewalt. Ein Heft für Frauen und Mädchen in leichter Sprache

Violetta. Rat und Hilfe für Frauen und Mädchen. Ich sage NEIN! Bei sexueller Gewalt. Ein Heft für Frauen und Mädchen in leichter Sprache Violetta Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.v. im Landkreis Lüchow-Dannenberg Rat und Hilfe für Frauen und Mädchen Ich sage NEIN! Bei sexueller Gewalt Ein Heft für Frauen und

Mehr

Aufregung im Kindergarten

Aufregung im Kindergarten Aufregung im Kindergarten Stellt euch vor, was Maria mir gestern erzählte, als ich sie nach dem Kindergarten traf: Der Tag fing ganz blöde an. Fast alle Kinder haben sich gestritten. Und zum Schluss wusste

Mehr

Welche Wörter passen mehr zum roten, welche mehr zum blauen Jungen? Ordnen Sie zu. HAU VORSC zur Vollversion

Welche Wörter passen mehr zum roten, welche mehr zum blauen Jungen? Ordnen Sie zu. HAU VORSC zur Vollversion AUFGABEN Frau Holle 1 Welche Wörter passen mehr zum roten, welche mehr zum blauen Jungen? Ordnen Sie zu. 32 ordentlich hässlich sympathisch fleißig egoistisch unpünktlich faul schön unfreundlich sauber

Mehr

Schnirkel Schneckenkind

Schnirkel Schneckenkind RENATE WELSH Schnirkel Schneckenkind Tiergeschichten Name: Marion Siller 4/2008, Bildquelle: http://www.peppitext.de/wico1/index.html, http://vs-material.wegerer.at ÜBERSICHT Welche Aufgaben hast du schon

Mehr

Erzählgeschichte: Peters Missgeschick auf dem Schulweg

Erzählgeschichte: Peters Missgeschick auf dem Schulweg Erzählgeschichte: Peters Missgeschick auf dem Schulweg Unterrichtsgestaltung Einstieg Der Lehrer kündigt eine interessante Geschichte an. Er zeigt den Schülern eine kleine Vogelfeder und ein Stück Heftpflaster.

Mehr

Geheimsache Kyra Pfeifer

Geheimsache Kyra Pfeifer Geheimsache Lea und Anna sind meine Freundinnen. Wir machen alles zusammen. Aber seit ein paar Wochen nicht mehr. Seit ein paar Wochen sind Lea und Anna nämlich ganz komisch. In der Schule stecken sie

Mehr

Eine Reise macht Quapla. Macht Quapla eine Reise?

Eine Reise macht Quapla. Macht Quapla eine Reise? Satzglieder Die Wörter eines Satzes, die beim Umstellen immer zusammenbleiben, bilden ein Satzglied. 1 Baue die Sätze zweimal um. Quapla macht eine Reise. Eine Reise macht Quapla. Macht Quapla eine Reise?

Mehr

sagt nicht die Wahrheit, er lügt. Männer; sie arbeiten für den König. 4 der Lügner, 5 die Wachen (Pl.)

sagt nicht die Wahrheit, er lügt. Männer; sie arbeiten für den König. 4 der Lügner, 5 die Wachen (Pl.) Rumpelstilzchen 5 10 15 In einem kleinen Dorf hat einmal ein armer Müller 1 gelebt. Seine Frau war schon seit Jahren tot, nur seine Tochter hat noch bei ihm in der Mühle gewohnt. Sie war ein sehr schönes

Mehr

Marita Erfurth. Be My Baby. Ein Buch in Einfacher Sprache nach dem gleichnamigen Film von Christina Schiewe

Marita Erfurth. Be My Baby. Ein Buch in Einfacher Sprache nach dem gleichnamigen Film von Christina Schiewe Marita Erfurth Be My Baby Ein Buch in Einfacher Sprache nach dem gleichnamigen Film von Christina Schiewe Ich Ich heiße Nicole. Ich habe das Down-Syndrom. Sagt meine Mama. Ich finde das nicht. 7 Mama

Mehr

Gwyn, der kleine Baumdrache

Gwyn, der kleine Baumdrache und die Herzen der Menschen Wisst Ihr eigentlich, dass in jedem Baum ein Baumdrache wohnt? Gwyn ist ein solcher Baumdrache, und weil sein Baum ein ziemlich kleiner Baum ist, ist Gwyn auch ein ziemlich

Mehr

Grammatikübungen CD-ROM Lilos Lesewelt 3

Grammatikübungen CD-ROM Lilos Lesewelt 3 Grammatikübungen CD-ROM Lilos Lesewelt 3 1a 1 Finde die Namenwörter. Zieh alle Namenwörter auf ein Feld. 2 Finde den richtigen Begleiter. Zieh den richtigen Begleiter zum Namenwort. 3 Ordne die Namenwörter

Mehr

c) Welche Frage stellt Cenk der ganzen Familie? Antwort seiner Mutter: Antwort seines Vaters: Almanya Arbeitsblätter Teil 3 Seite 1 von 5

c) Welche Frage stellt Cenk der ganzen Familie? Antwort seiner Mutter: Antwort seines Vaters: Almanya Arbeitsblätter Teil 3 Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 4b) Beobachte die einzelnen Familienmitglieder. Wer fühlt sich deiner Meinung nach eher türkisch, wer fühlt sich eher deutsch? Schreibe die Namen in die passende Spalte. deutsch türkisch

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 10: Stress im Job

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 10: Stress im Job Übung 1: Et is, wie et is Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du das Video anschaust. Alles ist kompliziert für Jojo das Praktikum, Mark, das Studium. Vincent hat auch kein Verständnis für ihre Situation.

Mehr

Schule ist echt cool

Schule ist echt cool 157 Schule ist echt cool Lisa Gallauner 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Georg hat morgen seinen ersten Schultag, auf den er sich sehr freut.

Mehr

richtig schreiben Namenwörter & Wiewörter

richtig schreiben Namenwörter & Wiewörter richtig schreiben & Wiewörter groß G efühle 17 richtig schreiben & Wiewörter groß G efühle 17 Nomen Wiewörter Adjektive Tipp Probe: haben einen Begleiter. Blitzfrage: Wie ist es? Begleiter nennt man auch:

Mehr

Der Purzelbaum ist in Gefahr

Der Purzelbaum ist in Gefahr Der Purzelbaum ist in Gefahr Eines Tages, als Purzel zur alten Buche kam, um Irini abzuholen, stand dort der Bauer Huber und betrachtete den Stamm. Hmm, das ist ein großer Baum! Wenn ich den absäge, gibt

Mehr

Erzählen lernen mit neuen Bildergeschichten 5-6

Erzählen lernen mit neuen Bildergeschichten 5-6 Corina Beurenmeister Erzählen lernen mit neuen Bildergeschichten 5-6 Sekundarstufe ufe I Corina Beurenmeister ei e Downloadauszug aus dem Originaltitel: Erzählen lernen mit neuen Bildergeschichten 5/6

Mehr

Zugelaufen (1) 1 Simon läuft nach der Schule noch durch den Park. Er will sein. 2 Pausenbrot an die Enten verfüttern. Seine Mama erledigt freitags

Zugelaufen (1) 1 Simon läuft nach der Schule noch durch den Park. Er will sein. 2 Pausenbrot an die Enten verfüttern. Seine Mama erledigt freitags (1) 1 Simon läuft nach der Schule noch durch den Park. Er will sein 2 Pausenbrot an die Enten verfüttern. Seine Mama erledigt freitags 3 immer die Einkäufe für das Wochenende. 4 Da steht ein kleiner, zotteliger

Mehr

Einleitung: Arbeitsblatt 1. Am Teich

Einleitung: Arbeitsblatt 1. Am Teich Arbeitsblatt Mäuse Müde legte sich die kleine Maus zum Schlafen in ihr gemütliches Mäuseloch. Bald fing sie an zu träumen. Sie träumte von ihrem Geburtstagsfest. Ihr schönstes Geschenk war ein Mäusefreund.

Mehr

Wörterbuch für Grundschulkinder

Wörterbuch für Grundschulkinder Die perfekte Geschichte Geschichten planen und schreiben Plane deine Geschichte: Sammle Wörter zum Thema. Kreise die wichtigsten Wörter ein oder mache daraus ein Wörternetz. Aufgabe Suche dir unten ein

Mehr

ein Mädchen sagt ich gehe morgen in die Ferien ihre Freundin fragt sie wohin gehst du das Mädchen antwortet ich gehe nach Frankreich

ein Mädchen sagt ich gehe morgen in die Ferien ihre Freundin fragt sie wohin gehst du das Mädchen antwortet ich gehe nach Frankreich Text1 ein Mädchen sagt ich gehe morgen in die Ferien ihre Freundin fragt sie wohin gehst du das Mädchen antwortet ich gehe nach Frankreich (3 Ankündigungsverben, 3 Doppelpunkte, 3 direkte Reden (2x. /0x!/

Mehr

Die Uwefrauen und der Steinbeißer

Die Uwefrauen und der Steinbeißer Die Uwefrauen und der Steinbeißer Ein Kindertheater aus dem Pinsgauerischen nach alten keltischen Überlieferungen der Uwelöcher bei Saalbach Entstehung des Stückes Durch ein Kindersommerferienprogramm

Mehr

Klasse 3. Klasse 4. Inhaltsverzeichnis

Klasse 3. Klasse 4. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Klasse Thema Seite Wer ist in meiner Klasse?... 2 Wen ich gern in meiner Klasse haben möchte... 4 Unsere Absprachen... 5 Ich höre gut zu... 6 Freundliche oder ärgernde Worte.. 7 Wörter,

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Wir erlernen die Zeichensetzung bei der wörtlichen Rede

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Wir erlernen die Zeichensetzung bei der wörtlichen Rede Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de RAAbits Hauptschule 5/6 Deutsch 69 Wörtliche Rede 1 von 12 Dr.

Mehr

Einmal im Jahr ist alles anders

Einmal im Jahr ist alles anders Einmal im Jahr ist alles anders 1 Sehen Sie die Fotos an. a) Beschreiben Sie die Kleidung. Fotos: J. Badura, Köln / Festkomitee Kölner Karneval b) Warum tragen die Menschen diese Kleidung? Machen Sie eine

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations JUNI 2014 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations JUNI 2014 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE JUNI 2014

Mehr

Das Weihnachtsgeschenk

Das Weihnachtsgeschenk 3. Studienjahr 99/00 M.R: Das Weihnachtsgeschenk David Henry Wilson Baiabong 1. Band Seite 144-149 Hallo, ich bin Wuffi, der Hund der Familie Braun. Ich bin ein intelligenter Hund und lebe schon sehr lange

Mehr

eine Hütte bauen, doch sie finden nicht das richtige Holz dafür. Dann halt nicht, komm wir gehen noch ein bisschen weiter hinauf.

eine Hütte bauen, doch sie finden nicht das richtige Holz dafür. Dann halt nicht, komm wir gehen noch ein bisschen weiter hinauf. Schulcamp im Tipi Lena und Tim sind Bruder und Schwester, sie sind Zwillinge. Heute ist der letzte Tag vor dem Tipicamp. In der Schule sind alle aufgeregt und sie denken sich schon Spiele und Spuksachen

Mehr

Hi, Kids! Wir sind Paula, Max und Emil, winzig kleine Kopfläuse. Noch kleiner als

Hi, Kids! Wir sind Paula, Max und Emil, winzig kleine Kopfläuse. Noch kleiner als Hi, Kids! Wir sind Paula, Max und Emil, winzig kleine Kopfläuse. Noch kleiner als ein Punkt. Wir wohnen am liebsten im Kopfhaar von Kindern. Da sind wir dann ganz viele, mehr als alle Kinder in eurem Kindergarten.

Mehr

Der Polizist ist der Räuber

Der Polizist ist der Räuber Ein Kasperlistück in vier Szenen Johannes Giesinger In diesem Stück gerät Polizist Koller in eine Krise, weil es keine Räuber mehr gibt, die er fangen muss. Der einzige Räuber Bösius ist dank des Zaubertranks

Mehr

Merkvers Der junge Samuel diente dem Herrn. 1. Samuel 3,1 Hfa. Kerngedanke Wir sind Gottes kleine Helfer.

Merkvers Der junge Samuel diente dem Herrn. 1. Samuel 3,1 Hfa. Kerngedanke Wir sind Gottes kleine Helfer. 1. Samuel 3,1-10; Patriarchen und Propheten, Kapitel 57 Merkvers Der junge Samuel diente dem Herrn. 1. Samuel 3,1 Hfa Kerngedanke Wir sind Gottes kleine Helfer. Liebe Eltern, ihr könnt euren Kindern dabei

Mehr

1. Kapitel über das Wichtigste auf der Welt

1. Kapitel über das Wichtigste auf der Welt U n v e r k Ä u f l i c h e L e s e p r o b e V a n e s s a W a l d e r F r o s c h p r i n z e s s i n n e n - E i n P r i n z, e i n K u s s u n d v i e l A p p l a u s I l l u s t r a t i o n e n v

Mehr

Vorkurse 2015/16 Aufnahmeprüfung/ 2. Teil LV/SW/SA Name: Kurs: I. Leseverstehen / 10P

Vorkurse 2015/16 Aufnahmeprüfung/ 2. Teil LV/SW/SA Name: Kurs: I. Leseverstehen / 10P Vorkurse 2015/16 Aufnahmeprüfung/ 2. Teil LV/SW/SA 11.05.16 Name: Kurs: Punkte: /60P Note: I. Leseverstehen / 10P Umzug nach Thessaloniki Freitag, 24.Juni Liebes Tagebuch, heute hatte ich meinen letzten

Mehr

Habt ihr auch schon einen Schneemann gebaut? Ich kenn einen ganz besonderen Schneemann. Der steht dort hinten an der dicken Straßen, direkt an der Bushaltestelle. Die großen Jungs, die dort immer auf den

Mehr

Halli hallo! Ich bin wieder da! (13.)

Halli hallo! Ich bin wieder da! (13.) Halli hallo! Ich bin wieder da! (13.) Nanu! Oh nein (13.) Ein Jahr ist vergangen, seit die Irren heldenhaft die Welt vor den fiesen Plänen von Dr. Spuk bewahren konnten... Irrenhaus Bloß leise... Hoffentlich

Mehr

Annette Moser Freundinnengeschichten

Annette Moser Freundinnengeschichten Annette Moser Freundinnengeschichten Annette Moser Freundinnengeschichten Illustriert von Irmgard Paule Unverkäufliche Leseprobe www.leseloewen.de ISBN 978-3-7855-7036-4 1. Auflage 2013 2013 Loewe Verlag

Mehr

Ich weiß nicht, ob ich heute Nacht gut schlafen kann, sagte Luna. Warum nicht?, fragte Karlo Katzenbär, der gerade durch das Fenster hereingekommen

Ich weiß nicht, ob ich heute Nacht gut schlafen kann, sagte Luna. Warum nicht?, fragte Karlo Katzenbär, der gerade durch das Fenster hereingekommen Ich weiß nicht, ob ich heute Nacht gut schlafen kann, sagte Luna. Warum nicht?, fragte Karlo Katzenbär, der gerade durch das Fenster hereingekommen war, um Luna zu besuchen. Morgen komme ich in den Kindergarten,

Mehr

Nikl zieht sich an. Was muss Nikl noch machen, bevor er schlafen geht

Nikl zieht sich an. Was muss Nikl noch machen, bevor er schlafen geht Pädagogische Arbeitsblätter 1-10, Band 201: Hans Domenego, Nikl fliegt übers Haus 1 Nikl zieht sich an Was muss Nikl noch machen, bevor er schlafen geht O Er muss noch das Haus fertig bauen. O Er muss

Mehr

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge.

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. 1 Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. Bitte bleibe bei uns, braver Bub. Ich bin bald besser beim Bücher

Mehr

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge.

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. 1 Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. Bitte bleibe bei uns, braver Bub. Ich bin bald besser beim Bücher

Mehr

1. Der Mond. In der Schule gibt es keine Bänke oder Stühle. Die Kinder sitzen auf einem Teppich auf dem Boden. Sie lernen Suren zu singen.

1. Der Mond. In der Schule gibt es keine Bänke oder Stühle. Die Kinder sitzen auf einem Teppich auf dem Boden. Sie lernen Suren zu singen. 1. Der Mond Als Kind heißt Nasreddin Hodscha noch nicht Hodscha. Er heißt einfach Nasreddin. Nasreddin muss fast jeden Tag in die Schule. In die kleine, alte Schule bei der Moschee. Sein Lehrer ist streng.

Mehr

Julia Boehme Tafiti und das fliegende Pinselohrschwein

Julia Boehme Tafiti und das fliegende Pinselohrschwein Julia Boehme Tafiti und das fliegende Pinselohrschwein Bisher erschienen: Band 1: Tafi ti und die Reise ans Ende der Welt Band 2: Tafi ti und das fl iegende Pinselohrschwein Julia Boehme Illustriert von

Mehr

Klasse IX Solutions Erster Trimester Fach: Deutsch(German) Set B Dauer : 3 Stunden Punkte: 80

Klasse IX Solutions Erster Trimester Fach: Deutsch(German) Set B Dauer : 3 Stunden Punkte: 80 Klasse IX Solutions Erster Trimester 2017-2018 Fach: Deutsch(German) Set B Dauer : 3 Stunden Punkte: 80 Bitte schreib deutlich! Alle Fragen sind obligatorisch! I Lies den Text und beantworte die Fragen!

Mehr