Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Leistung Arbeitnehmer SGB II ( 27 SGB II) Horizontale Revision. Revision

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Leistung Arbeitnehmer SGB II ( 27 SGB II) Horizontale Revision. Revision"

Transkript

1 Revision Bericht gemäß 49 SGB II Leistung Arbeitnehmer SGB II ( 27 SGB II) Horizontale Revision

2 Inhaltsverzeichnis 1. Revisionsauftrag Zusammenfassung Revisionsergebnisse Ordnungsgemäße Erbringung der Leistungen Internes Kontrollsystem... 3 Anlage Abkürzungsverzeichnis Leistung Arbeitnehmer SGB II ( 27 SGB II) August 2013

3 1. Revisionsauftrag Der Vorstand der BA hat in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales die Interne Revision SGB II beauftragt, das Thema Leistung Arbeitnehmer SGB II zu prüfen. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Leistungen für Auszubildende, die trotz des grundsätzlichen Leistungsausschlusses gemäß 7 Abs. 5 SGB II Leistungen nach 27 SGB II erhalten können. Durch die Revision sollte festgestellt werden, ob die Leistungen für Auszubildende nach 27 SGB II ordnungsgemäß erbracht werden und ob ein themenbezogenes Internes Kontrollsystem implementiert wurde. Daraus ergaben sich für die Revision folgende Zielfragen: Werden Leistungen in Trägerschaft der BA an Auszubildende im Sinne des 7 Abs. 5 SGB II nach 27 Abs. 2 SGB II ordnungsgemäß erbracht? Stellen die ge durch organisatorische Sicherungsmaßnahmen und Fachaufsicht eine ordnungsgemäße Erbringung der Leistungen nach 27 Abs. 2 SGB II sicher? Die Beurteilung von IT-Kontrollen und datenschutzrechtlicher Aspekte war nicht Gegenstand dieser Revision. 2. Zusammenfassung Die Leistungen in Trägerschaft der BA an Auszubildende im Sinne des 7 Abs. 5 SGB II nach 27 Abs. 2 SGB II waren in allen geprüften ge bis auf wenige Ausnahmen ordnungsgemäß erbracht worden. In 19 von 120 Bedarfsgemeinschaften waren 38 von insgesamt 828 Entscheidungen (5 %) fehlerhaft getroffen worden. Fehlerschwerpunkte waren nicht erkennbar, es handelte sich um individuelle Einzelfehler (Ziffer 3.1). Vor dem Hintergrund der festgestellten niedrigen Fehlerquote besteht bei der Fachaufsicht kein Handlungsbedarf (Ziffer 3.2). 3. Revisionsergebnisse 3.1 Ordnungsgemäße Erbringung der Leistungen In 19 von 120 Bedarfsgemeinschaften waren 38 von insgesamt 828 Entscheidungen (5 %) fehlerhaft getroffen worden. Fehlerschwerpunkte waren nicht erkennbar, es handelte sich um individuelle Einzelfehler. Auszubildende, deren Ausbildung im Rahmen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) oder der 51, 57 und 58 SGB III (Berufsausbildungsbeihilfe) dem Grunde nach förderungsfähig ist, haben über die Leistungen nach 27 SGB II hinaus gemäß 7 Abs. 5 SGB II keinen Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts, da grundsätzlich ein Anspruch auf vorrangige Ausbildungsförderung besteht. Sollbeschreibung Leistung Arbeitnehmer SGB II ( 27 SGB II) August

4 In bestimmten Fällen kann es jedoch erforderlich sein, zur Sicherung des Lebensunterhalts und der Ausbildung an Auszubildende ergänzende Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende zu erbringen. Nach 27 Abs. 2 SGB II i. V. m. 21 Absätze 2, 3, 5 und 6 SGB II erhalten die Auszubildenden folgende Leistungen, soweit sie hilfebedürftig sind: Mehrbedarfe für werdende Mütter, Mehrbedarfe für Alleinerziehende, Mehrbedarfe für kostenaufwendige Ernährung aus medizinischen Gründen, unabweisbare, laufende besondere Bedarfe in Härtefällen. Leistungen nach 27 Abs. 2 SGB II werden nur erbracht, soweit die Auszubildenden die Bedarfe nicht durch zu berücksichtigendes Einkommen ( 11 bis 11b SGB II) oder Vermögen ( 12 SGB II) decken können. Als Bedarf für diesen Personenkreis ist der Bedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II (Regelbedarf, Mehrbedarf und Bedarf für Unterkunft und Heizung) zu Grunde zu legen. Ist Einkommen vorhanden, das diesen Bedarf übersteigt, wird dieses Einkommen auf den Mehrbedarf angerechnet. Die Leistungen nach 27 SGB II gelten nicht als Arbeitslosengeld II (ALG II). Somit entfällt eine Entrichtung von Beiträgen zur Sozialversicherung während des Bezugs dieser Leistungen. Insgesamt wurden in 4 ge 120 laufende Leistungsfälle mit den in A2LL eingetragenen Ausschlussgründen Anspruch auf BAföG/BAB oder teilweise Ausschluss: Zuschuss nach 22 Abs. 7 SGB II/ggf. ZB-KV geprüft. Feststellungen In 19 der 120 Bedarfsgemeinschaften (BG) waren 38 von insgesamt 828 Entscheidungen (5 %) fehlerhaft getroffen worden. Die Fehlerquoten lagen in den 4 geprüften ge zwischen 2 % und 7 %. Insbesondere wurden folgende Fallgestaltungen festgestellt: Der Ausschlussgrund war nicht mit Beginn der Ausbildung berücksichtigt bzw. falsch in A2LL erfasst worden. Ein Auszubildender war, obwohl ein Ausnahmetatbestand nach 7 Abs. 6 SGB II vorgelegen hatte, von den Grundsicherungsleistungen ausgeschlossen worden. (10 fehlerhafte Entscheidungen) Es war nicht erkannt worden, dass bei Leistungen nach 27 SGB II Beiträge zur Sozialversicherung nicht zu entrichten waren. (5 fehlerhafte Entscheidungen) Die sonstigen Absetzungsbeträge nach 11b SGB II waren bei der Berechnung des Einkommens nicht berücksichtigt worden. (5 fehlerhafte Entscheidungen) Das zu berücksichtigende eigene Einkommen der Auszubildenden war fehlerhaft berechnet worden. (4 fehlerhafte Entscheidungen) Leistung Arbeitnehmer SGB II ( 27 SGB II) August

5 Das den Bedarf übersteigende Einkommen der weiteren Mitglieder der BG war nicht oder fehlerhaft berücksichtigt worden. (4 fehlerhafte Entscheidungen) Der Mehrbedarf für werdende Mütter war über den Entbindungstermin hinaus bzw. nicht gewährt worden. (3 fehlerhafte Entscheidungen) Der Mehrbedarf für Alleinerziehende war nicht mit Beginn der Ausbildung bzw. nicht gewährt worden. (3 fehlerhafte Entscheidungen) Aus Sicht der Internen Revision ergibt sich über die Korrektur der Einzelfälle hinaus kein Handlungsbedarf. Bewertung 3.2 Internes Kontrollsystem Vor dem Hintergrund der festgestellten niedrigen Fehlerquote besteht bei der Fachaufsicht kein Handlungsbedarf. Um die recht- und zweckmäßige Umsetzung der Leistungen sowie eine entsprechende Mittelverwendung sicherzustellen, richten die ge Interne Kontrollsysteme ein, die bei Fehlern Maßnahmen zu deren Vermeidung bzw. Verminderung vorsehen. Kontrollmaßnahmen gewährleisten die Umsetzung der im Rahmen des Internen Kontrollsystems festgelegten Maßnahmen. Zu den Kontrollen gehören organisatorische Sicherungsmaßnahmen (systembasierte Kontrollen) und die Kontrolltätigkeiten im Rahmen der Fachaufsicht. In einer ge war für die Bearbeitung der Anträge für Leistungen an Auszubildende eine zentrale Bearbeitungsstelle eingerichtet worden. In dieser ge war mit 2 % die geringste Fehlerquote im Rahmen dieser Revision festgestellt worden. In den übrigen 3 ge war die Bearbeitung dieser Leistungen nicht gebündelt worden. In allen geprüften ge lagen Fachaufsichtskonzepte bzw. Regelungen in Form von Dienstanweisungen vor. Diese beinhalteten keine spezifischen Regelungen zur Fachaufsicht über die Gewährung von Leistungen nach 27 SGB II. Sollbeschreibung Feststellungen Die Durchführung der Fachaufsicht über die Gewährung von Leistungen nach 27 SGB II fand im Zusammenhang mit der Prüfung der Gewährung von Alg II insgesamt (Einkommen, Neuanträge, prozessunabhängige Prüfung) statt. Die Auswahl der zu prüfenden Akten erfolgte in allen ge zufallsorientiert, so dass grundsätzlich die Möglichkeit bestand, dass auch Fälle nach 27 SGB II in die Fachaufsicht einbezogen werden. Die Dokumentation der Fachaufsicht war in einer ge mit dem Tool Unterstützung der Fachaufsicht (UFa-Tool) Alg II und in 3 ge mit einem eigenen Prüfbogen durchgeführt worden. Vor dem Hintergrund der festgestellten niedrigen Fehlerquote besteht bei der Fachaufsicht kein Handlungsbedarf. Bewertung Leistung Arbeitnehmer SGB II ( 27 SGB II) August

6 Diese Prüfung wurde in Übereinstimmung mit den Internationalen Standards für die berufliche Praxis der Internen Revision durchgeführt. Leistung Arbeitnehmer SGB II ( 27 SGB II) August

7 Anlage Abkürzungsverzeichnis A2LL Alg II BA BAB BAföG BG ge IT opds SGB II UFa ZB-KV Arbeitslosengeld II Leistungen zum Lebensunterhalt (web-basierte Fachsoftware zur Umsetzung des SGB II Leistungsrechts) Arbeitslosengeld II Bundesagentur für Arbeit Berufsausbildungsbeihilfe Bundesausbildungsförderungsgesetz Bedarfsgemeinschaft gemeinsame Einrichtung nach 44b SGB II Informationstechnik Operativer Datensatz (Fachsoftware für Einzeldatensatzlieferungen aus A2LL) Sozialgesetzbuch Zweites Buch - Grundsicherung für Arbeitsuchende Unterstützung der Fachaufsicht Zusatzbeitrag-Krankenversicherung Leistung Arbeitnehmer SGB II ( 27 SGB II) August

Verwaltungsanweisung zu 27 Absatz 3 SGB II

Verwaltungsanweisung zu 27 Absatz 3 SGB II Verwaltungsanweisung zu 27 Absatz 3 SGB II Verwaltungsvorschrift der Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen vom 1. April 2012 - Aktenplan Nr. 20-01/1-0/2 Verwaltungsanweisung zu 27 Absatz 3

Mehr

Anspruchsvoraussetzungen und Antragstellung (III)

Anspruchsvoraussetzungen und Antragstellung (III) 1 Anspruchsvoraussetzungen und Antragstellung (III) Ausschlussgründe besonderer Personengruppen von den Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende 1. Ausschlussgründe bei Personen mit ausländischer

Mehr

SGB-II-Leistungen für Auszubildende Übersetzung der gesetzlichen Grundlagen ( 7 Abs. 5 und 6, 27 SGB II)

SGB-II-Leistungen für Auszubildende Übersetzung der gesetzlichen Grundlagen ( 7 Abs. 5 und 6, 27 SGB II) SGB-II-Leistungen für Auszubildende Übersetzung der gesetzlichen Grundlagen ( 7 Abs. 5 und 6, 27 SGB II) Regelungsinhalt 7 Absatz 5 enthält die Grundregel, dass Auszubildende nur sehr eingeschränkt Hartz-IV-

Mehr

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Leistung Arbeitnehmer SGB II Überregionale Revision. Revision SGB II

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Leistung Arbeitnehmer SGB II Überregionale Revision. Revision SGB II Revision SGB II Bericht gemäß 49 SGB II Leistung Arbeitnehmer SGB II Überregionale Revision Inhaltsverzeichnis 1. Revisionsauftrag 1 2. Zusammenfassung 1 3. Revisionsergebnisse 2 3.1 Ersatzansprüche nach

Mehr

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Prüfung der Abbildung/ Befüllung der Zielindikatoren im Controllingsystem der BA Überregionale Revision

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Prüfung der Abbildung/ Befüllung der Zielindikatoren im Controllingsystem der BA Überregionale Revision Interne Revision Revision SGB II Bericht gemäß 49 SGB II Prüfung der Abbildung/ Befüllung der Zielindikatoren im Controllingsystem der BA Überregionale Revision Dezember 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Revisionsauftrag

Mehr

RD NRW Newsletter. Inhaltsverzeichnis. - Leistungsrecht SGB II - Januar 2016

RD NRW Newsletter. Inhaltsverzeichnis. - Leistungsrecht SGB II - Januar 2016 Januar 2016 RD NRW Newsletter - Leistungsrecht SGB II - Inhaltsverzeichnis 1. Neue Leistungssätze auf einen Blick (Regelbedarf, Kindergeld, Unterhaltsvorschuss)... 1 2. Wohngeld (Wohngeldgesetz WoGG)...

Mehr

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Horizontale Revision. Revision SGB II. Kundenreaktionsmanagement

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Horizontale Revision. Revision SGB II. Kundenreaktionsmanagement Interne Revision Revision SGB II Bericht gemäß 49 SGB II Kundenreaktionsmanagement Horizontale Revision Interne Revision Inhaltsverzeichnis 1 Revisionsauftrag 1 2 Zusammenfassung 1 3 Revisionsergebnisse

Mehr

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 27 SGB II Leistungen für Auszubildende

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 27 SGB II Leistungen für Auszubildende Fachliche Weisungen SGB II Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen 27 SGB II Leistungen für Auszubildende BA Zentrale GR 11 Fachliche Weisungen 27 SGB II Wesentliche Änderungen Fassung

Mehr

Fachliche Hinweise SGB II Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Hinweise

Fachliche Hinweise SGB II Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Hinweise Fachliche Hinweise SGB II Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Hinweise 19 SGB II Arbeitslosengeld II, Sozialgeld und Leistungen für Bildung und Teilhabe BA Zentrale GS 21 Wesentliche Änderungen

Mehr

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Revision SGB II Bericht gemäß 49 SGB II Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Horizontale Revision Inhaltsverzeichnis 1. Revisionsauftrag... 1 2. Wesentliche Ergebnisse... 1 3. Empfehlungen...

Mehr

Anspruchsvoraussetzungen und Antragstellung (I)

Anspruchsvoraussetzungen und Antragstellung (I) 1 Anspruchsvoraussetzungen und Antragstellung (I) Wer erhält Leistungen? Nach 7 Abs. 1 Satz 1 SGB II gibt es vier Leistungsvoraussetzungen: Leistungen erhalten Personen, die das 15. Lebensjahr vollendet

Mehr

Interne Revision. Bericht gemäß 386 SGB III. Gründungszuschuss. Revision SGB III

Interne Revision. Bericht gemäß 386 SGB III. Gründungszuschuss. Revision SGB III Revision SGB III Bericht gemäß 386 SGB III Gründungszuschuss Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung... 1 2 Revisionsergebnisse im Einzelnen... 2 2.1 Initiative bei der Förderung... 2 2.2 Kundenbetreuung...

Mehr

Deutschland und Hartz IV Soziale Sicherung auf niedrigstem Niveau?

Deutschland und Hartz IV Soziale Sicherung auf niedrigstem Niveau? Deutschland und Hartz IV Soziale Sicherung auf niedrigstem Niveau? 1. Soziale Sicherung in Deutschland Grundlage - Gesetze 2. Leistungsberechtige 3. Leistungen 4. Umsetzung in der Praxis 5. Bewertung Nr.

Mehr

Mehr-Bedarf. Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen Leistungen der Bundesagentur für Arbeit

Mehr-Bedarf. Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen Leistungen der Bundesagentur für Arbeit RD BB / FB 230 - Groffik BildrahmenBild einfügen: Mehr-Bedarf Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen Leistungen der Bundesagentur für Arbeit Logo für die Besonderen Dienststellen

Mehr

Hinweise für die Bemessung der Zuschüsse für Auszubildende zu den ungedeckten angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung

Hinweise für die Bemessung der Zuschüsse für Auszubildende zu den ungedeckten angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung Anlage 1: Hinweise für die Bemessung der Zuschüsse für Auszubildende zu den ungedeckten angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung 1. Gesetzliche Rahmenbedingungen Auf der Grundlage des 22 Abs. 7 SGB

Mehr

Wesentliche Änderungen 28. Rz 28.7: Klarstellung, dass Mehrbedarf gem. 28 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 nicht für Kinder unter 15 Jahre gewährt werden kann.

Wesentliche Änderungen 28. Rz 28.7: Klarstellung, dass Mehrbedarf gem. 28 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 nicht für Kinder unter 15 Jahre gewährt werden kann. Wesentliche Änderungen 28 Fassung vom 20.05.2009 Gesetzestext: 74 SGB II eingefügt Rz 28.5: Befristete Erhöhung des Sozialgeldes auf 70 v.h. der Regelleistung. Fassung vom 23.05.2008 Rz 28.7: Klarstellung,

Mehr

Inhalt Vorwort Grundsätzliche Fragen zum Arbeitslosengeld II und zur Sozialhilfe Die Leistungen der Sozialhilfe im Einzelnen

Inhalt Vorwort Grundsätzliche Fragen zum Arbeitslosengeld II und zur Sozialhilfe Die Leistungen der Sozialhilfe im Einzelnen 4 Inhalt 6 " Vorwort 7 " Grundsätzliche Fragen zum Arbeitslosengeld II und zur Sozialhilfe 8 " Wer erhält die Grundsicherung für Arbeitsuchende? 9 " Auf welche Leistungen habe ich Anspruch? 11 " Wer erhält

Mehr

Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen (KOS): Übersicht: SGB-II-Leistungsansprüche für Auszubildende

Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen (KOS): Übersicht: SGB-II-Leistungsansprüche für Auszubildende Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen (KOS): Übersicht: SGB-II-Leistungsansprüche für Auszubildende Änderungen aufgrund des 9. SGB-II-Änderungsgesetz ( Rechtsvereinfachung ) Stand

Mehr

Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch II

Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch II Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch II Qualifizierung zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Flüchtlingsbegleitung am 24.02.2016 1 Übersicht 1. Zielsetzung des SGB II 2. Leistungsberechtigte

Mehr

Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch II

Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch II Infoveranstaltung SGB II 1 Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch II Qualifizierung zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Flüchtlingsbegleitung am 31.05.2016 1 Übersicht 1. Zielsetzung

Mehr

Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen (KOS): Hartz IV für Auszubildende

Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen (KOS): Hartz IV für Auszubildende Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen (KOS): Hartz IV für Auszubildende Mit dem 9. SGB-II-Änderungsgesetz wurde auch die Schnittstelle zwischen Ausbildungsförderung und Grundsicherung

Mehr

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld Fachliche Weisungen SGB II Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld BA Zentrale GR 11 Fachliche Weisungen 23 SGB II Wesentliche Änderungen Fassung

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen - 80792 München NAME Jäger Optionskommunen

Mehr

1.1 Verfassungsrechtliche Grundlagen Das System der sozialen Sicherung...14

1.1 Verfassungsrechtliche Grundlagen Das System der sozialen Sicherung...14 Inhalt Vortwort...11 Erster Teil Allgemeines zum SGB II und SGB XII 1 Allgemeine Grundlagen...13 1.1 Verfassungsrechtliche Grundlagen...13 1.1.1 Das Sozialstaatsprinzip (Art. 20 GG)...13 1.1.2 Verfassungsrechtliche

Mehr

Fachliche Hinweise SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Hinweise. 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld

Fachliche Hinweise SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Hinweise. 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Hinweise 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld BA-Zentrale-PEG 21 Fachliche Hinweise 23 SGB II Wesentliche Änderungen Fassung vom 20.12.2013 Gesetzestext:

Mehr

Wesentliche Änderungen

Wesentliche Änderungen Wesentliche Änderungen 28 Wesentliche Änderungen Fassung vom 24.01.2005 Rz 28.1 und 28.1a: Geänderte Rechtsauffassung. Es wird der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zu 26 BSHG gefolgt. Das Sozialgeld

Mehr

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Leistung Arbeitnehmer (Sozialversicherung der Leistungsempfänger) Horizontale Revision.

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Leistung Arbeitnehmer (Sozialversicherung der Leistungsempfänger) Horizontale Revision. Revision SGB II Bericht gemäß 49 SGB II (Sozialversicherung der Leistungsempfänger) Horizontale Revision Inhaltsverzeichnis 1. Revisionsauftrag 1 2. Zusammenfassung 1 3. Revisionsergebnisse 2 3.1 Ergebnisse

Mehr

Anhang 1 zu den Fachlichen Weisungen BAB. Drittes Buch Sozialgesetzbuch SGB III. 22 SGB III Verhältnis zu anderen Leistungen

Anhang 1 zu den Fachlichen Weisungen BAB. Drittes Buch Sozialgesetzbuch SGB III. 22 SGB III Verhältnis zu anderen Leistungen Anhang 1 zu den Fachlichen Weisungen BAB Drittes Buch Sozialgesetzbuch SGB III 22 SGB III Verhältnis zu anderen Leistungen Änderungshistorie Neufassung Redaktionelle Überarbeitung und Anpassung des Formats

Mehr

Grundmodul. SGB II Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts. Modul 1. Autoren:

Grundmodul. SGB II Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts. Modul 1. Autoren: SGB II Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts Modul 1 Grundmodul Autoren: Fritz Marburger, BZ St. Ingbert Karl-Werner Illhardt, BZ Daun Lothar Rieder, BZ Aalen Volker Hahn, BZ Timmendorfer Strand

Mehr

Wesentliche Änderungen Seite 1 23

Wesentliche Änderungen Seite 1 23 Wesentliche Änderungen Seite 1 23 Fassung vom 20.12.2011: Gesetzestext: Bekanntmachung des BMAS über die Höhe der Regelbedarfe für die Zeit ab 1. Januar 2012 eingefügt Kap. 1.1: Anpassung an die für die

Mehr

Der Landrat. Richtlinien zur Umsetzung der Leistungen zur Bildung und Teilhabe im Bereich des SGB II ab

Der Landrat. Richtlinien zur Umsetzung der Leistungen zur Bildung und Teilhabe im Bereich des SGB II ab Der Landrat Richtlinien zur Umsetzung der Leistungen zur Bildung und Teilhabe im Bereich des SGB II ab 01.04.2011 1. Allgemeines Für die Bewilligung und Auszahlung der Leistungen zur Bildung und Teilhabe

Mehr

Sozialgesetzbuch, Zwölftes Buch ( SGB XII)

Sozialgesetzbuch, Zwölftes Buch ( SGB XII) Stadt Leipzig Wirtschaftliche Sozialhilfe Sozialgesetzbuch, Zwölftes Buch ( SGB XII) Hilfen zur Gesundheit Eingliederungshilfe für behinderte Menschen Hilfe zur Pflege Hilfe zur Überwindung besonderer

Mehr

Alle Personen in der Familie erfüllen die altersmäßigen Voraussetzungen nach 7 Abs. 1 Nr. 1 SGB II.

Alle Personen in der Familie erfüllen die altersmäßigen Voraussetzungen nach 7 Abs. 1 Nr. 1 SGB II. Angestelltenlehrgang I Übungsklausur Sozialrecht 04.05.2007 Beispiel für die Ausformulierung einer Lösung 1. Hilfeart/Anspruchsnorm Einen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II haben gemäß 7 Abs. 1 Personen,

Mehr

con_sens Auswirkungen der Revision der Grundsicherungsstatistik Dennis Döschner Hamburg, Juni 2016 Seite

con_sens Auswirkungen der Revision der Grundsicherungsstatistik Dennis Döschner Hamburg, Juni 2016 Seite Consulting für Steuerung und soziale Entwicklung Auswirkungen der Revision der Grundsicherungsstatistik Dennis Döschner GmbH Hamburg, Seite Inhalt 1 Anlass: Revision der Statistik der Grundsicherung für

Mehr

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II Revision SGB II Bericht gemäß 49 SGB II Leistung Arbeitnehmer SGB II (Geschäftsprozess Erkennung, Ermittlung und Berücksichtigung von Unterhaltsansprüchen bei der Leistungsgewährung Arbeitslosengeld II)

Mehr

Grundlagen des Sozialrechts

Grundlagen des Sozialrechts Grundlagen des Sozialrechts die Bedeutung des Sozialstaatsprinzips für das Sozialrecht aufzeigen das System der sozialen Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland in den Grundzügen beschreiben Art.20/Art.28

Mehr

Infos zum BAföG, Antragsformulare, Adressen der zuständigen Ämter für Ausbildungsförderung finden sich hier:

Infos zum BAföG, Antragsformulare, Adressen der zuständigen Ämter für Ausbildungsförderung finden sich hier: Liebe Flüchtlinge, liebe KollegInnen, eine gute Nachricht zum neuen Jahr: das 22. BAföG-Änderungsgesetz wurde am 31.12.2007 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist am 01.01.2008 in Kraft getreten:

Mehr

Fachbereich Recht und Refinanzierung. 1. ALLGEMEINES Rechtsgrundlage ANSPRUCHSBERECHTIGTE Besonderheiten bei U25...

Fachbereich Recht und Refinanzierung. 1. ALLGEMEINES Rechtsgrundlage ANSPRUCHSBERECHTIGTE Besonderheiten bei U25... Inhalt: 1. ALLGEMEINES... 2 1.1 Rechtsgrundlage... 3 2. ANSPRUCHSBERECHTIGTE... 4 2.1 Besonderheiten bei U25... 5 3. LEISTUNGSANSPRUCH... 5 4. BERECHNUNG... 6 4.1 Mehrbedarf(e) gem. 27 Abs. 2 SGB II...

Mehr

ohngeld in der Ausbildung Düsseldorf Nähe trifft Freiheit

ohngeld in der Ausbildung Düsseldorf Nähe trifft Freiheit ohngeld in der Ausbildung Düsseldorf Nähe trifft Freiheit für Studierende, Auszubildende, Schülerinnen und Schüler Was ist Wohngeld? Wohnen kostet Geld oft zu viel für den, der ein geringes Einkommen hat.

Mehr

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 41 SGB II Berechnung der Leistungen und Bewilligungszeitraum

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 41 SGB II Berechnung der Leistungen und Bewilligungszeitraum Fachliche Weisungen SGB II Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen 41 SGB II Berechnung der Leistungen und Bewilligungszeitraum BA Zentrale GR 11 Wesentliche Änderungen Fassung vom 20.07.2016

Mehr

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld Fachliche Weisungen SGB II Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld BA Zentrale GR 11 Wesentliche Änderungen Fassung vom 21.08.2017 Der Gesetzestext

Mehr

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Führungsberatung. Horizontale Revision. Revision SGB II

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Führungsberatung. Horizontale Revision. Revision SGB II Revision SGB II Bericht gemäß 49 SGB II Führungsberatung Horizontale Revision Inhaltsverzeichnis 1. Revisionsauftrag... 1 2. Zusammenfassung... 1 3. Revisionsergebnisse... 2 3.1 Stellenverteilung und Organisationsform...

Mehr

Anhang 1 zur GA BAB Seite 1 (12/2015) 22. Änderungen

Anhang 1 zur GA BAB Seite 1 (12/2015) 22. Änderungen Anhang 1 zur GA BAB Seite 1 (12/2015) 22 Aktualisierung, Stand 12/2015 Wesentliche Änderungen Änderungen Fünftes Gesetz zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze (5. SGB IV-ÄndG):

Mehr

Nicht Leistungsberechtigte in der Grundsicherung für Arbeitsuchende

Nicht Leistungsberechtigte in der Grundsicherung für Arbeitsuchende Statistische Woche 2016, Augsburg, 16. September 2016 Nicht Leistungsberechtigte in der Grundsicherung für Arbeitsuchende Zur Revision der Grundsicherungsstatistik SGB II Schridde/Jung Agenda/ Inhalt 1.

Mehr

Das Jobcenter Landkreis Mayen-Koblenz ist ein solches kommunales Jobcenter.

Das Jobcenter Landkreis Mayen-Koblenz ist ein solches kommunales Jobcenter. Häufige Fragen Allgemeines Welche Behörde ist für mich zuständig? Laut Gesetz trägt die Kommune die Kosten für Unterkunft und Heizung. Die Bundesagentur für Arbeit ist für Arbeitslosengeld II und Sozialgeld

Mehr

Anspruchsvoraussetzungen und Antragstellung (I)

Anspruchsvoraussetzungen und Antragstellung (I) 1 Anspruchsvoraussetzungen und Antragstellung (I) Wer erhält Leistungen? Nach 7 Abs. 1 Satz 1 SGB II gibt es vier Leistungsvoraussetzungen: Leistungen erhalten Personen, die das 15. Lebensjahr vollendet

Mehr

Grundlagen des Sozialrechts

Grundlagen des Sozialrechts Grundlagen des Sozialrechts die Bedeutung des Sozialstaatsprinzips für das Sozialrecht aufzeigen das System der sozialen Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland in den Grundzügen beschreiben Art.20/Art.28

Mehr

Keine Ausbildung für MigrantInnen und Flüchtlinge?

Keine Ausbildung für MigrantInnen und Flüchtlinge? Keine Ausbildung für MigrantInnen und Flüchtlinge? Rechtsgrundlagen, Zusammenstellung Georg Classen, www.fluechtlingsrat-berlin.de, 20.06..2006 SGB II - Grundsicherung für Arbeitssuchende 7 - Berechtigte

Mehr

Ausbildung in Teilzeit

Ausbildung in Teilzeit Folie 0 Vereinbarkeit von Familie und Beruf Von Beginn an flexibel Ausbildung in Teilzeit Foto: Frank Gärtner-Fotolia Folie 1 Teilzeitausbildung Was ist das? Teilzeitausbildung ist eine moderne und flexible

Mehr

Zweite juristische Staatsprüfung. Aktenvortrag. Sozialrecht KV-0253

Zweite juristische Staatsprüfung. Aktenvortrag. Sozialrecht KV-0253 1 HESSISCHES MINISTERIUM DER JUSTIZ - JUSTIZPRÜFUNGSAMT - Zweite juristische Staatsprüfung Aktenvortrag Sozialrecht KV-0253 Die Aufgabe besteht (ohne Deckblatt) aus 5 Seiten und ist vollständig durchnummeriert.

Mehr

Grundlagen des Sozialrechts

Grundlagen des Sozialrechts Grundlagen des Sozialrechts die Bedeutung des Sozialstaatsprinzips für das Sozialrecht aufzeigen Art.20/Art.28 GG Staats- und Verfassungsrecht das System der sozialen Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Rechtsinformation. Frauen in Frauenhäusern mit Anspruch auf ALG II nach dem SGB II Mai

Rechtsinformation. Frauen in Frauenhäusern mit Anspruch auf ALG II nach dem SGB II Mai Rechtsinformation Frauen in Frauenhäusern mit Anspruch auf ALG II nach dem SGB II Mai 2011 www.frauenhauskoordinierung.de Herausgeber: Frauenhauskoordinierung e.v. Tucholskystr. 11 10117 Berlin Inhalt

Mehr

Arbeitshilfe Sanktionen/Meldeversäumnisse Stand August Prozessabläufe/Schnittstellenbeschreibung Markt und Integration/Materielle Leistung

Arbeitshilfe Sanktionen/Meldeversäumnisse Stand August Prozessabläufe/Schnittstellenbeschreibung Markt und Integration/Materielle Leistung Arbeitshilfe Sanktionen/Meldeversäumnisse Stand August 2011 Prozessabläufe/Schnittstellenbeschreibung Markt und Integration/Materielle Leistung Übersicht Rechtliche Grundlagen 31 SGB II 31a SGB II 31b

Mehr

Prüfung der Leistungsberechtigung von Unionsbürger/innen im SGB II

Prüfung der Leistungsberechtigung von Unionsbürger/innen im SGB II Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.v. Prüfung der Leistungsberechtigung von Unionsbürger/innen im SGB II Unionsbürger/innen sind gem. 7 Abs. 1 S. 1 Nrn. 1 bis 4 SGB II leistungsberechtigt,

Mehr

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld Fachliche Weisungen SGB II Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld BA Zentrale GR 11 Wesentliche Änderungen Fassung vom 20.12.2017 Gesetzestext:

Mehr

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld Fachliche Weisungen SGB II Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen 23 SGB II Besonderheiten beim Sozialgeld BA Zentrale GR 11 Wesentliche Änderungen Fassung vom 20.12.2018 Anlage: Anpassung

Mehr

Inhalt. Teil 1 Grundsicherung für Arbeitsuchende... 13

Inhalt. Teil 1 Grundsicherung für Arbeitsuchende... 13 Inhalt Teil 1 Grundsicherung für Arbeitsuchende... 13 Vorbemerkung... 14 Lernziel... 15 A. Konzeption und Grundausrichtung des SGB II... 17 B. Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende... 21 C. Leistungsberechtigter

Mehr

BIAJ-Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft AG BIC: BFSWDE33HAN IBAN: DE Seite 1 von 21

BIAJ-Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft AG BIC: BFSWDE33HAN IBAN: DE Seite 1 von 21 BIAJ-Materialien Hartz IV: Personen und Zahlungsansprüche - Bund und Länder 2010 bis 2016 (SGB II) (BIAJ) Die Summe der Netto-Zahlungsansprüche ( Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts einschließlich

Mehr

Fachliche Weisungen. Reha. Drittes Buch Sozialgesetzbuch SGB III. 116 SGB III Besonderheiten

Fachliche Weisungen. Reha. Drittes Buch Sozialgesetzbuch SGB III. 116 SGB III Besonderheiten Fachliche Weisungen Reha Drittes Buch Sozialgesetzbuch SGB III 116 SGB III Besonderheiten Änderungshistorie Neufassung Gesetzestext 116 SGB III Besonderheiten (1) Leistungen zur Aktivierung und beruflichen

Mehr

Kennzahlen nach 48a SGB II

Kennzahlen nach 48a SGB II Mai 2016 Steckbriefe Version 2.0 Impressum Titel: Kennzahlen nach 48a SGB II Steckbriefe Herausgeber: Bundesagentur für Arbeit Statistik Nürnberg Erstellungsdatum: 10. Mai 2016 Stand: Version 2.0 Statistik

Mehr

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 20 SGB II Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts

Fachliche Weisungen SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen. 20 SGB II Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts Fachliche Weisungen SGB II Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Weisungen 20 SGB II Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts BA Zentrale GR 11 Wesentliche Änderungen Fassung vom 20.07.2016

Mehr

Fachliche Hinweise SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Hinweise. 41 SGB II Berechnung der Leistungen

Fachliche Hinweise SGB II. Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Hinweise. 41 SGB II Berechnung der Leistungen Fachliche Hinweise SGB II Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB II Fachliche Hinweise 41 SGB II Berechnung der Leistungen BA Zentrale GS 21 Wesentliche Änderungen Fassung vom 20.10.2014 Rz. 41.11a, 41.11b

Mehr

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Pressesprecher Horizontale Revision. Revision SGB II

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Pressesprecher Horizontale Revision. Revision SGB II Revision SGB II Bericht gemäß 49 SGB II Pressesprecher Horizontale Revision Inhaltsverzeichnis 1. Revisionsauftrag 1 2. Zusammenfassung 1 3. Revisionsergebnisse 2 3.1 Systematische und aktive Presse- und

Mehr

Grundqualifizierung zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Flüchtlingsberatung. ReferentInnen: Heidrun Baß, Joachim Knöß, Hans-Dieter Herget

Grundqualifizierung zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Flüchtlingsberatung. ReferentInnen: Heidrun Baß, Joachim Knöß, Hans-Dieter Herget FOCUS SOZIALRECHT Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) Sozialgesetzbuch II (SGB II) Schuldnerberatung Mittwoch, 03.12.2014 ReferentInnen: Heidrun Baß, Joachim Knöß, Hans-Dieter Herget (Vogelsbergkreis,

Mehr

Jobcenter Wuppertal AöR Bearbeitungshinweis Wohngeld / Kinderzuschlag 12 a SGB II

Jobcenter Wuppertal AöR Bearbeitungshinweis Wohngeld / Kinderzuschlag 12 a SGB II Inhalt 1. Allgemeines... 1 2. Berechnung Wohngeld/KiZ... 2 2.1. Wohngeldrechner... 2 2.2. KiZ-Rechner... 2 3. Beantragung von Wohngeld (WG) / Kinderzuschlag (KiZ)... 3 3.1. Ablaufdiagramm... 4 4. auf einmalige

Mehr

Kapitel 7 Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II)

Kapitel 7 Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) 10. Eingliederung junger arbeitsuchender Menschen Unter jungen arbeitsuchenden Menschen sind erwerbsfähige leistungsberechtigte Menschen im Alter von 15 bis 24 Jahren zu verstehen ( 3 Abs. 2 S. 1 ). Für

Mehr

Grundlagen des Sozialrechts

Grundlagen des Sozialrechts Grundlagen des Sozialrechts die Bedeutung des Sozialstaatsprinzips für das Sozialrecht aufzeigen Art.20/Art.28 GG Staats- und Verfassungsrecht das System der sozialen Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

GB im. Höhe der monatlichen Bedarfe in Euro. Gesamtbedarf Vorname Hans Gertrud Hanna Familienname Geburtsdatum

GB im. Höhe der monatlichen Bedarfe in Euro. Gesamtbedarf Vorname Hans Gertrud Hanna Familienname Geburtsdatum GB im Modul 6.63.7 3 BG mit 3 Personen Sie halten unser Gehaltsberechnungsmodul in den Händen, das in Sachen Anwendungsgeschwindigkeit neue Maßstäbe setzt. Auch wenn das Programm sich nahezu ohne rechtliche

Mehr

Jobcenter Darmstadt Wir stellen uns vor!

Jobcenter Darmstadt Wir stellen uns vor! Jobcenter Darmstadt Wir stellen uns vor! Wer sind wir? Historie (2005 bis 2010): - Zusammenschluss zu einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE) aus Agentur für Arbeit und Wissenschaftsstadt Darmstadt zur Umsetzung

Mehr

Zusammenstellung der relevanten Vorschriften 1 SGB III Arbeitslosengeld unter erleichterten Voraussetzungen

Zusammenstellung der relevanten Vorschriften 1 SGB III Arbeitslosengeld unter erleichterten Voraussetzungen Zusammenstellung der relevanten Vorschriften 1 I 428 - Arbeitslosengeld unter erleichterten Voraussetzungen (1) Anspruch auf Arbeitslosengeld nach den Vorschriften des Zweiten Unterabschnitts des Achten

Mehr

Geld für Alleinerziehende

Geld für Alleinerziehende Gerade Alleinerziehende haben oft finanzielle Probleme und fürhlen sich vom Staat allein gelassen. Über die Hälfte der alleinerziehenden Mütter von Kindern unter drei Jahren muss sogar mit weniger als

Mehr

Kapitel 1 Leistungen im Zusammenhang mit den Wohnkosten

Kapitel 1 Leistungen im Zusammenhang mit den Wohnkosten Inhalt Kapitel 1 Leistungen im Zusammenhang mit den Wohnkosten 1. Wohngeldberechtigte... 15 2. Die Höhe des Wohngeldes... 16 3. Wohngeldantrag... 19 4. Wohngeld und andere Sozialleistungen... 19 Kapitel

Mehr

Die Neuordnung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe durch Hartz IV

Die Neuordnung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe durch Hartz IV Die Neuordnung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe durch Hartz IV von Brigitte Steck, Dr. Michael Kossens, Dr. Angelika Schmidt, Frank Wollschläger 1. Auflage Die Neuordnung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe

Mehr

Fachliche Weisungen. Reha/SB. Drittes Buch Sozialgesetzbuch SGB III. 22 SGB III Verhältnis zu anderen Leistungen

Fachliche Weisungen. Reha/SB. Drittes Buch Sozialgesetzbuch SGB III. 22 SGB III Verhältnis zu anderen Leistungen Fachliche Weisungen Reha/SB Drittes Buch Sozialgesetzbuch SGB III 22 SGB III Verhältnis zu anderen Leistungen Änderungshistorie Aktualisierung zum 20.04.2017 Die Fachliche Weisung wurde vor dem Hintergrund

Mehr

Raummanagement (Flächen- und Mietvertragsmanagement)

Raummanagement (Flächen- und Mietvertragsmanagement) Revision SGB III Bericht gemäß 386 SGB III Raummanagement (Flächen- und Mietvertragsmanagement) Inhaltsverzeichnis 1. Zusammenfassung... 1 2. Revisionsergebnisse. 1 2.1 Rolle der BA-Gebäude-, Bau- und

Mehr

Abrechnung von Verwaltungskosten (dezentral)

Abrechnung von Verwaltungskosten (dezentral) Revision SGB III Bericht gemäß 386 SGB III Abrechnung von Verwaltungskosten (dezentral) Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung... 1 2 Revisionsergebnisse... 2 2.1 Erstattung der Gesamtverwaltungskosten...

Mehr

16 Abs. 2 SGB II Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II

16 Abs. 2 SGB II Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II SGB II Arbeitshilfe ESG Stand: Oktober 2005 Zentrale S 22 II-1204.7,1311 16 Abs. 2 SGB II Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II Hinweise zu 16 Abs. 2 Satz 2 Nr. 5 und SGB II Einstiegsgeld

Mehr

80,00 80,00 0,00 0,00 Erwerbseinkommen Zwischensumme

80,00 80,00 0,00 0,00 Erwerbseinkommen Zwischensumme Bedarfsgemeinschaft 98802//0000018 Anlage zum Bescheid vom 15.07.2016 Vertreter der Bedarfsgemeinschaft: Müller, Hans Berechnung der Leistungen für Juli 2016 bis Juni 2017: Höhe der monatlichen Bedarfe

Mehr

Berechnung der Leistungen

Berechnung der Leistungen Gesetzestext 41 41 Berechnung der Leistungen (1) Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts besteht für jeden Kalendertag. Der Monat wird mit 30 Tagen berechnet. Stehen die Leistungen nicht

Mehr

Grundlagen des Sozialrechts

Grundlagen des Sozialrechts Grundlagen des Sozialrechts Bedeutung und Aufbau des Sozialgesetzbuches erklären und in konkreten Fällen beurteilen, welche Regelungen des SGB I und SGB X für die Lösung von Rechtsfragen im SGB II und

Mehr

Dokumentation Umgang mit und Beurteilung von Auszubildenden Berlin, 1./

Dokumentation Umgang mit und Beurteilung von Auszubildenden Berlin, 1./ Dokumentation Umgang mit und Beurteilung von Auszubildenden Berlin, 1./2.9. 2014 4 Dokumentation Umgang mit und Beurteilung von Auszubildenden Berlin, 1./2.9. 2014 5 Dokumentation Umgang mit und Beurteilung

Mehr

Verwaltungsrichtlinie. des Landkreises Müritz

Verwaltungsrichtlinie. des Landkreises Müritz Dezernat II Sozial- und Schulverwaltungsamt Verwaltungsrichtlinie des Landkreises Müritz Richtlinie des Landkreises Müritz zu 23 Abs. 3 - Abweichende Erbringung von Leistungen - des Sozialgesetzbuches

Mehr

Arbeitsuchende mit Migrationshintergrund. Hartz IV - Folgen für Ausbildung- und. Grundzüge des vierten Gesetzes für moderne Dienstleistungen

Arbeitsuchende mit Migrationshintergrund. Hartz IV - Folgen für Ausbildung- und. Grundzüge des vierten Gesetzes für moderne Dienstleistungen Grundzüge des vierten Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt (Dr. Georg Worthmann, IAT) Fachtagung des Landeszentrums für Zuwanderung Hartz IV - Folgen für Ausbildung- und Arbeitsuchende

Mehr

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Bundesprogramm Bürgerarbeit Überregionale Revision. Revision SGB II

Interne Revision. Bericht gemäß 49 SGB II. Bundesprogramm Bürgerarbeit Überregionale Revision. Revision SGB II Revision SGB II Bericht gemäß 49 SGB II Bundesprogramm Bürgerarbeit Überregionale Revision Inhaltsverzeichnis 1. Revisionsauftrag 1 2. Zusammenfassung 1 3. Revisionsergebnisse 2 3.1 Teilnehmerzuweisung

Mehr

Christina Gersteuer Diakonisches Werk Schleswig- Holstein. Neukunden. Kunden ohne bisherigen Leistungsbezug (Alg I / Alg II): SOFORTANGEBOT

Christina Gersteuer Diakonisches Werk Schleswig- Holstein. Neukunden. Kunden ohne bisherigen Leistungsbezug (Alg I / Alg II): SOFORTANGEBOT Rechtliche Grundlagen SGB II Aktuelle Änderungen bis einschließlich 01. 08. 2006 Änderungen im SGB II Christina Gersteuer Diakonisches Werk Schleswig- Holstein www.diakonie-sh.de Neukunden Kunden ohne

Mehr

In dem Verfahren über die Verfassungsbeschwerde. gegen a) das Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen

In dem Verfahren über die Verfassungsbeschwerde. gegen a) das Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen BUNDESVERFASSUNGSGERICHT - 1 BvR 1768/11 - der Frau G, In dem Verfahren über die Verfassungsbeschwerde - Bevollmächtigte: Rechtsanwältin Dr. Alexandra Unkelbach, Burbacher Straße 7, 53129 Bonn - gegen

Mehr

16 Abs. 2 SGB II Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II

16 Abs. 2 SGB II Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II SGB II Arbeitshilfen ESG 16 Abs. 2 SGB II Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II Hinweise zu 16 Abs. 2 Satz 2 Nr. 5 und SGB II Einstiegsgeld (ESG) Als Anlage sind die Durchführungshinweise

Mehr

16 Abs. 2 SGB II Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II

16 Abs. 2 SGB II Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II SGB II Arbeitshilfe SWL Stand: Juli 2005 Zentrale S22 II-1204.1 16 Abs. 2 SGB II Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II Hinweise zu 16 Abs. 2 Satz 1 SGB II Sonstige weitere Leistungen

Mehr

12 DIE LEISTUNGEN ZUR SICHERUNG DES LEBENSUNTERHALTS - TEIL II: ABWEICHENDE LEISTUNGSERBRINGUNG UND WEITERE LEISTUNGEN

12 DIE LEISTUNGEN ZUR SICHERUNG DES LEBENSUNTERHALTS - TEIL II: ABWEICHENDE LEISTUNGSERBRINGUNG UND WEITERE LEISTUNGEN 12 DIE LEISTUNGEN ZUR SICHERUNG DES LEBENSUNTERHALTS - TEIL II: ABWEICHENDE LEISTUNGSERBRINGUNG UND WEITERE LEISTUNGEN 12.1 DARLEHEN FÜR EINEN VOM REGELBEDARF UMFASSTEN, IM EINZELFALL NICHT GEDECKTEN UNABWEISBAREN

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Nicht als Einkommen zu berücksichtigende Einnahmen

Inhaltsverzeichnis. 1 Nicht als Einkommen zu berücksichtigende Einnahmen Vom 20. Oktober 2004 zuletzt geändert durch die Erste Verordnung zur Änderung der Arbeitslosengeld II/Sozialgeld-Verordnung vom 22. August 2005 (BGBl. 1 2005 Nr. 51 S. 2499) Inhaltsverzeichnis 1 Nicht

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode der Abgeordneten Barbara Borchardt, Fraktion der Linkspartei.

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode der Abgeordneten Barbara Borchardt, Fraktion der Linkspartei. LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/2226 4. Wahlperiode 16.05.2006 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Barbara Borchardt, Fraktion der Linkspartei.PDS Höhe des Regelsatzes beim Arbeitslosengeld II

Mehr

Unsere Meinung über die Ergebnisse der Bund- Länder-Arbeitsgruppe zur Vereinfachung des passiven Leistungsrechts im SGB II

Unsere Meinung über die Ergebnisse der Bund- Länder-Arbeitsgruppe zur Vereinfachung des passiven Leistungsrechts im SGB II Unsere Meinung über die Ergebnisse der Bund- Länder-Arbeitsgruppe zur Vereinfachung des passiven Leistungsrechts im SGB II Liste die konsentierten Vorschläge Einkommen und Vermögen Nr. 1: Behandlung einmaliger

Mehr

16 Abs. 2 SGB II Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II

16 Abs. 2 SGB II Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II SGB II Arbeitshilfen ESG 16 Abs. 2 SGB II Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II Hinweise zu 16 Abs. 2 Satz 2 Nr. 5 und SGB II Einstiegsgeld (ESG) Als Anlage sind die Durchführungshinweise

Mehr

HomosKommmT. Prof. Dr. Johannes Münder (Hrsg.) Soilalgesetzbuch 11

HomosKommmT. Prof. Dr. Johannes Münder (Hrsg.) Soilalgesetzbuch 11 HomosKommmT > / Prof. Dr. Johannes Münder (Hrsg.) Soilalgesetzbuch 11 Grundsicherung für Arbeitsuchende Lehr- und Praxiskommentar Christian Armborst, Niedersächsisches Ministerium für Frauen, Arbeit und

Mehr

Wissenschaftliche Dienste. Sachstand. Leistungen bei Arbeitslosigkeit im Überblick Deutscher Bundestag WD /18

Wissenschaftliche Dienste. Sachstand. Leistungen bei Arbeitslosigkeit im Überblick Deutscher Bundestag WD /18 Leistungen bei Arbeitslosigkeit im Überblick 2018 Deutscher Bundestag Seite 2 Leistungen bei Arbeitslosigkeit im Überblick Aktenzeichen: Abschluss der Arbeit: 10. August 2018 Fachbereich: WD 6: Arbeit

Mehr

Wissenschaftliche Dienste. Sachstand. Einzelne Leistungen im Sozialrecht Deutscher Bundestag WD /18

Wissenschaftliche Dienste. Sachstand. Einzelne Leistungen im Sozialrecht Deutscher Bundestag WD /18 Einzelne Leistungen im Sozialrecht 2019 Deutscher Bundestag Seite 2 Einzelne Leistungen im Sozialrecht Aktenzeichen: Abschluss der Arbeit: 14. Januar 2019 Fachbereiche: WD 6: Arbeit und Soziales WD 8:

Mehr