STAUFEN. IHR PARTNER AUF DEM WEG ZUR SPITZENLEISTUNG. Lean Construction Der Weg zur Spitzenleistung auf der Baustelle

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "STAUFEN. IHR PARTNER AUF DEM WEG ZUR SPITZENLEISTUNG. Lean Construction Der Weg zur Spitzenleistung auf der Baustelle"

Transkript

1 STAUFEN. IHR PARTNER AUF DEM WEG ZUR SPITZENLEISTUNG. Lean Construction Der Weg zur Spitzenleistung auf der Baustelle BUILDINGsmart Kongress Berlin, 24. Juni 2015

2 Spitzenleistung ist das Ziel Lean Transformation ist der Weg Restrukturierung und Neuausrichtung Perfektionierung von Unternehmensfunktionen durch Lean Management Weiterentwicklung zu Lean Enterprise Lean Sehen. Leben. Lernen. Handeln. Transformation Positiver Cash Flow und nachhaltiger Gewinn Funktionale Exzellenz Unternehmensweite Spitzenleistung

3 Lernen. Mit Lean Know-how entwickeln Sie Ihre Prozesse durch Ihre Mitarbeiter Neben der Beratung qualifizieren wir pro Jahr mehr als Fach- und Führungskräfte bieten wir ein Seminarprogramm mit 1- bis 5-tägigen Fachseminaren für Lean Methoden in unserer Akademie führen wir zahlreiche unternehmensspezifische Qualifizierungsprogramme durch

4 "Schlank" ist alt und nicht japanisch Kriegsschiffe im Stundentakt Venedig (Arsenal) 450 J. Standardisierte Kriegsgeräte mit austauschbaren Teilen Frankreich 125 Jahre Reproduzierbare Produktion von Holzseilwinden mit 22 Maschinen England Gewehrschäfte mit 14 verketteten Maschinen USA Fliessfertigung Henry Ford Einführung Taktzeit Flugzeugrumpfbau Deutsche Luftwaffe Ohno, Toyota Übertragung der Erkenntnisse auf andere Branchen TPS TPS: Toyota Production System

5 Der Kerngedanke des Lean Managements ist die Unterscheidung zwischen Wertschöpfung und Verschwendung Wertschöpfung: Alle Tätigkeiten am Produkt, die den Wert des Produktes aus Kundensicht erhöhen Verschwendung (jap. Muda): Alle Tätigkeiten, die den Wert des Produktes aus Kundensicht nicht erhöhen

6 Verschwendung wird unterschieden in zwei Arten Offensichtliche Verschwendung (OV) ist nicht notwendig ist leicht zu erkennen ist zu eliminieren Beispiele: Wartezeit durch mangelnde Absprache, falsche Montage, Störungen aufgrund fehlerhafter Pläne, Suche nach Material WS OV VV Verdeckte Verschwendung (VV) ist notwendig ist zu minimieren Beispiele: Prüfung von Plänen und Zeichnungen, Transport von Materialien, Einrichten der Baustelle Das Verhältnis von Wertschöpfung zu Verschwendung ist zu maximieren.

7 Die Leistung des Wertstroms stellt den einzig relevanten Wert für den Kunden dar Wert Wert Wert Wert

8 Die Definition von Wert ergibt sich ausschließlich aus Sicht des Kunden und Verbesserungen erfolgen aus Sicht des Bauwerks Bauleiter Hauptverantwortung Hauptverantwortung Entwurfsverfasser Bauunternehmer Hauptverantwortung Hauptverantwortung Bedarfsermittlung Planung Realisierung Inbetriebnahme

9 Auch bei Lean Construction wirken die vier Merkmale schlanker Prozesse Störungsfreiheit. Robuste Prozesse bilden die Grundlage für die drei anderen Merkmale. Fehler werden vermieden. Fluss. Kontinuierlicher Fluss mit wenig Arbeitspuffer minimiert die Bauzeit. Gewerke sind aufeinander abgestimmt und der Baustellenfortschritt ist transparent. Sog. An den verbleibenden Schnittstellen wird das Pull-Prinzip eingerichtet. Es wird nur Material gerufen, das benötigt wird, und zwar erst dann, wann es benötigt wird. Rhythmus. Standardisierte Arbeit vermeidet Verschwendung. Partnerschaftliche Ausarbeitung eines gemeinsamen Rhythmus für alle Gewerke.

10 BIM ermöglicht dabei einen verbesserten Informationsfluss, in dem alle Beteiligten über die selbe Sprache kommunizieren FM Bauherr Architekt FM Bauherr Architekt Bauunternehmen Projektsteuerer Bauunternehmen Projektsteuerer BIM Sachverständige TGA Sachverständige TGA Behörde Bauphysik Tragwerksplaner Behörde Bauphysik Tragwerksplaner

11 Störungsfreiheit ist Voraussetzung, dass Prozesse erst optimiert werden können Automobilindustrie Bauindustrie Kein Material! Kein Material!

12 Auf der Baustelle fließt nicht das Produkt, sondern das Material Automobilindustrie Bauindustrie

13 Lean Construction folgt einem klar definierten Rhythmus Automobilindustrie Bauindustrie Zykluszeit Takt Takt Station 1 Station 2 Station 2 Woche 1 Woche 2 Woche 3

14 Der Materialnachschub ist nach dem Zieh-Prinzip organisiert Automobilindustrie Bauindustrie

15 Nachhaltige Spitzenleistung Aber Achtung: Aus den Erfahrungen der Lean Einführung der produzierenden Industrie kann gelernt werden Implementierung von Wertschöpfungssystemen Entwicklung der Führungsleistung! Implementierung einzelner Methoden und Werkzeuge?? Zeit

16 Nachhaltige Spitzenleistung Aber Achtung: erst die Entwicklung der Führungsleistung ermöglicht nachhaltige Spitzenleistung Entwicklung der Führungsleistung!?? Zeit

17 Erfolgsfaktor bei der Einführung von Lean Construction sind die Menschen

18 WIR VERSTEHEN IHRE HERAUSFORDERUNGEN UND LIEFERN ERGEBNISSE.

Verschwendung im Rahmen der Lean

Verschwendung im Rahmen der Lean Verschwendung im Rahmen der Lean 2 Production Das so genannte Toyota Produktionssystem (TPS) hat aufgrund seiner Tendenz, eine sehr kostengünstige Produktion zu ermöglichen, weltweite Aufmerksamkeit gefunden.

Mehr

Roundtable A: Lean Production

Roundtable A: Lean Production Roundtable A: Lean Production Robuste Prozesse zum Fliessen bringen Lean Solutions Day, 3. Dezember 2013 Robert Ulrich, Geschäftsführender Partner Inhalt 1. Durchlaufzeit 2. Wertschöpfung und Verschwendung

Mehr

Prozesswelt. Geschäftsprozesse beschleunigen

Prozesswelt. Geschäftsprozesse beschleunigen Prozesswelt Geschäftsprozesse beschleunigen Die Ausgangssituation Viele Herausforderungen sind für Unternehmen gleich Globalisierung und Internationalisierung der Märkte, gesättigte Käufermärkte, steigende

Mehr

LEAN UNSER SYSTEM ZUR KONTINUIERLICHEN VERBESSERUNG

LEAN UNSER SYSTEM ZUR KONTINUIERLICHEN VERBESSERUNG www.strabag.de UNSER SYSTEM ZUR KONTINUIERLICHEN VERBESSERUNG www.strabag.de NEUE WEGE FÜR MEHR EFFIZIENZ IST eine umfassende Kultur ein Fokus auf größtmögliche Kundenzufriedenheit ein Rahmen für Verbesserung

Mehr

LEAN MANUFACTURING. Teil 1 Einführung in Lean. Ein Quick Guide für den schnellen Einstieg in die Möglichkeiten der Lean Philosophie.

LEAN MANUFACTURING. Teil 1 Einführung in Lean. Ein Quick Guide für den schnellen Einstieg in die Möglichkeiten der Lean Philosophie. 2009 LEAN MANUFACTURING Ein Quick Guide für den schnellen Einstieg in die Möglichkeiten der Lean Philosophie Teil 1 Einführung in Lean Martin Zander 2 M. Zander Lean Manufacturing Ein Quick Guide für den

Mehr

Lean Administration. Guido Schlobach SGO Business School Flughofstrasse 50 8152 Glattbrugg

Lean Administration. Guido Schlobach SGO Business School Flughofstrasse 50 8152 Glattbrugg Lean Administration Guido Schlobach SGO Business School Flughofstrasse 50 8152 Glattbrugg Lean?? SGO Business School Folie 2 Was bedeutet Lean? Anwendung in allen Prozessen Just do it! Entwicklung, Fertigung,

Mehr

Nachhaltigkeit für kontinuierliche Verbesserung sicherstellen.

Nachhaltigkeit für kontinuierliche Verbesserung sicherstellen. Nachhaltigkeit für kontinuierliche Verbesserung sicherstellen. 21. November 2014 Wir bauen schlanke Unternehmen. Noventa Consulting AG Die Noventa Gruppe Noventa AG Noventa Co., Ltd. (Thailand) Noventa

Mehr

Lean Construction. Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh Lehrstuhl für Produktionssystematik Prorektor für Industrie und Wirtschaft

Lean Construction. Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh Lehrstuhl für Produktionssystematik Prorektor für Industrie und Wirtschaft Lean Construction Was können wir aus anderen Branchen lernen? Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh Lehrstuhl für Produktionssystematik Prorektor für Industrie und Wirtschaft Baubetriebstag 2009

Mehr

Lean Production Überlebensfrage und Strategie für Produzierende Unternehmen

Lean Production Überlebensfrage und Strategie für Produzierende Unternehmen 21. Internationales Holzbau-Forum IHF 2015 Lean Production Überlebensfrage und Strategie für Produzierende Unternehmen A. Heinzmann 1 Lean Production Überlebensfrage und Strategie für Produzierende Unternehmen

Mehr

Lean. Fr. Hauser, WS 2018/

Lean. Fr. Hauser, WS 2018/ Lean Fr. Hauser, WS 2018/2019 Agenda 1. Was ist Lean Management? 2. Mehrwert 3. Verschwendung 4. Prinzipien 5. Quellen 2 1. Was ist Lean? Lean Management = Schlankes Management Lean-Management ist ein

Mehr

Ihr Partner auf dem Weg zur Spitzenleistung

Ihr Partner auf dem Weg zur Spitzenleistung Ihr Partner auf dem Weg zur Spitzenleistung. Ihr Partner auf dem Weg zur Spitzenleistung Herausforderungen und Innovationen in der Automobilbranche bringen gravierende Umwälzungen mit sich. Die Umwelt-

Mehr

Schlank aufgebaut Optimierte Prozesse im Hochbau

Schlank aufgebaut Optimierte Prozesse im Hochbau Schlank aufgebaut Optimierte Prozesse im Hochbau Dipl.-Ing. Cai von Velsen Berlin, 22.10.2009 Seite 1 Unsere Leistung ist das Prozessmanagement von Bauleistung Prozesse Angebot Vertrag Planung Rohbau Ausbau

Mehr

Standardisierte Abläufe beim Mittelstand und Handwerk. Ein Schnuppervortrag für

Standardisierte Abläufe beim Mittelstand und Handwerk. Ein Schnuppervortrag für LEAN INSTITUTE Standardisierte Abläufe beim Mittelstand und Handwerk Lean Institute Karlsruhe Dr. Jörg Tautrim Engineering Tel.: (+49)-(0)- 721-160 89 672 Fax: (+49)-(0)- 721-160 89 564 e-mail: gerhard.kessler@lean-institute.de

Mehr

Aufbau eines Produktionssystems. - Verzahnung von Technik- Organisationsund Mitarbeiterperspektive. Ehlebracht AG

Aufbau eines Produktionssystems. - Verzahnung von Technik- Organisationsund Mitarbeiterperspektive. Ehlebracht AG Aufbau eines Produktionssystems - Verzahnung von Technik- Organisationsund Mitarbeiterperspektive 1 Fragen an die Gesprächsteilnehmer / Zuhörer (1) Anzahl der Teilnehmer (2) Wer hat bereits mit einem *Produktionssystem*

Mehr

LEAN ERLEBEN-LEAN SEHEN

LEAN ERLEBEN-LEAN SEHEN LEAN ERLEBEN-LEAN SEHEN Vortrag zum Steinbeistag 2011 am 30. September TQU GROUP Magirus-Deutz-Straße 18 89077 Ulm Tel: + 49 (0) 731/14660-200 E-Mail: kontakt@tqu-group.com 2 Inhalts-Übersicht INHALT Eine

Mehr

LCM Lean Construction Management

LCM Lean Construction Management LCM Lean Construction Management Bewährtes System zur erfolgreichen Planung und Steuerung komplexer Projekte Josef Scharnagl LCM - Expertencenter Kufstein 10.11.2017 Was ist Lean Production?»Produziere

Mehr

VERÄNDERUNG DER UNTERNEHMENSKULTUR DURCH LEAN MANAGEMENT. Prozessoptimierung bei STRABAG

VERÄNDERUNG DER UNTERNEHMENSKULTUR DURCH LEAN MANAGEMENT. Prozessoptimierung bei STRABAG VERÄNDERUNG DER UNTERNEHMENSKULTUR DURCH LEAN MANAGEMENT Prozessoptimierung bei STRABAG LEAN BEI STRABAG LEAN wurde als Chance erkannt, mit der Beteiligung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Konzern

Mehr

LEAN TRANS FOR MATION

LEAN TRANS FOR MATION LEAN TRANS FOR MATION TRAININGS 2018 IHRE GASTGEBER Unternehmen agieren in einem derzeit zunehmend volatilen, unsicheren, komplexen und ambivalenten Umfeld. Einen Unternehmenswandel unter diesen Umständen

Mehr

Schlankes Bauen was die Baubranche aus der Historie der Industriellen Fertigung lernen kann

Schlankes Bauen was die Baubranche aus der Historie der Industriellen Fertigung lernen kann Schlankes Bauen was die Baubranche aus der Historie der Industriellen Fertigung lernen kann Dr. Martin Fiedler, MSc Seite 1 Lean Construction? Effizient Bauen? Abstimmen von Abläufen? Das haben wir schon

Mehr

buildingsmart Forum 2013 Porsche Consulting München, 10. Oktober 2013

buildingsmart Forum 2013 Porsche Consulting München, 10. Oktober 2013 buildingsmart Forum 2013 Porsche Consulting München, 10. Oktober 2013 Lean Construction Das schlanke Bausystem buildingsmart Forum München, 10. Oktober 2013 Unsere einzige Gemeinsamkeit? Quelle: Porsche

Mehr

Lean Hospital Revolution oder Hype?

Lean Hospital Revolution oder Hype? Lean Hospital Revolution oder Hype? 18. November 2016, SIN-Kongress Felix Schaub Dipl. Pflegefachmann MAS in Health Care Management ZFH Prozessmanager SGO 2 Ablauf I. Lean Hospital: Die Essenz II. Was

Mehr

Regionale Praxisgruppe GLCI Frankfurt Schlanke Bauprozesse mit BIM Dr.-Ing. Daniel Krause

Regionale Praxisgruppe GLCI Frankfurt Schlanke Bauprozesse mit BIM Dr.-Ing. Daniel Krause Regionale Praxisgruppe GLCI Frankfurt 09.02.2017 Schlanke Bauprozesse mit BIM Dr.-Ing. Daniel Krause Lean oder BIM? LEAN BIM 2 Öffentliche Hand fordert Digitalisierung/BIM Die Digitalisierung des Bauens

Mehr

TITRE DE LA PRESENTATION 1

TITRE DE LA PRESENTATION 1 LOSINGER MARAZZI Praxisbeispiel integrale Planung mit BIM Edi Berger Designmanager, Losinger Marazzi Martin Peiner BIM-Manager, Losinger Marazzi Inhaltsverzeichnis 1. Implementierung von BIM bei Losinger

Mehr

Arbeit 4.0 Die Transformation der Industrie

Arbeit 4.0 Die Transformation der Industrie Foto: Kzenon /Fotolia.com Arbeit 4.0 Die Transformation der Industrie Frank Lennings GanPS4.0 Transfer-Workshop 20.11.2015, Leverkusen Foto: Glamour Design/Fotolia.com Unsere Mission Wir sind das Forschungsinstitut

Mehr

Ganzheitliche Produktionssysteme in der Chemischen Industrie am Beispiel der B. Braun Melsungen AG

Ganzheitliche Produktionssysteme in der Chemischen Industrie am Beispiel der B. Braun Melsungen AG Ganzheitliche Produktionssysteme in der Chemischen Industrie am Beispiel der B. Braun Melsungen AG Taiichi Ohno, Entwickler des Toyota Produktionssystems Was wir betrachten, ist die Zeitschiene von dem

Mehr

Die Analyse von Verschwendung als Basis von Lean Production

Die Analyse von Verschwendung als Basis von Lean Production Wirtschaft Heike Nausedat Die Analyse von Verschwendung als Basis von Lean Production Studienarbeit Heike Nausedat: Die Analyse von Verschwendung als Basis von Lean Production Seite 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schulungsportfolio der

Schulungsportfolio der Schulungsportfolio der Erzähle mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere mich. Lass mich tun und ich verstehe! Konfuzius Modellierung und Simulation klassischer Herausforderungen im Produktionsalltag

Mehr

Leseprobe. Lean Office

Leseprobe. Lean Office Leseprobe zu Lean Office von Lukas Kubenz und Patrick Pötters ISBN (Buch): 978-3-446-45530-6 ISBN (E-Book): 978-3-446-45732-4 Weitere Informationen und Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-45530-6

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Übung 1 Wertstromanalyse Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Was ist Wertstromdesign? Wertstrom Alle Aktivitäten (sowohl wertschöpfend als auch

Mehr

ZUR ÜBERTRAGBARKEIT DES LEAN-PRODUCTION ANSATZES IN UNTERSTÜTZENDE UND ADMINISTRATIVE UNTERNEHMENSBEREICHE

ZUR ÜBERTRAGBARKEIT DES LEAN-PRODUCTION ANSATZES IN UNTERSTÜTZENDE UND ADMINISTRATIVE UNTERNEHMENSBEREICHE ZUR ÜBERTRAGBARKEIT DES LEAN-PRODUCTION ANSATZES IN UNTERSTÜTZENDE UND ADMINISTRATIVE UNTERNEHMENSBEREICHE EINE EMPIRISCHE ANALYSE ZUM ZUSAMMENHANG VON ZENTRALEN MERKMALEN DES LEAN MANAGEMENTS, URSACHEN

Mehr

BIM und Lean-Construction im Bauunternehmen umsetzen Digitales Planen, Bauen und Betreiben am Zentrale Technik 2017 I BIM-Lean-Team

BIM und Lean-Construction im Bauunternehmen umsetzen Digitales Planen, Bauen und Betreiben am Zentrale Technik 2017 I BIM-Lean-Team BIM und Lean-Construction im Bauunternehmen umsetzen Digitales Planen, Bauen und Betreiben am 17.01.2017 Zentrale Technik 2017 I BIM-Lean-Team Die Ausgangslage Ohne die Bauindustrie mit ihren Bauherren,

Mehr

LEAN TRANS FOR MATION

LEAN TRANS FOR MATION LEAN TRANS FOR MATION IN JEDEM UNTERNEHMEN STECKT EIN NOCH BESSERES In der heutigen VUCA* Welt stehen hauptsächlich klassische Unternehmen vor großen Herausforderungen Internationale Wettbewerber holen

Mehr

BIMiD: Eindrücke aus dem BIM-Referenzprojekt

BIMiD: Eindrücke aus dem BIM-Referenzprojekt BIMiD: Eindrücke aus dem BIM-Referenzprojekt Rötger Schütze, Volkswagen Financial Services Moritz Bischof, Institut für Mittelstandsforschung, Universität Mannheim Tamara Gasteiger & Adriane Gasteiger,

Mehr

Einführung ins Wertstromdesign

Einführung ins Wertstromdesign Einführung ins Wertstromdesign Wertschöpfung erhöhen, Verschwendung reduzieren Vorgehensweise, Grundlagen, Fallbeispiele 2007-12-08 Xardal Thomas M. Haas Wertstromdesign 1 Mögliche Verbesserungen durch

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Übung 1 Wertstromanalyse Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Was ist Wertstromdesign? Wertstrom Alle Aktivitäten (sowohl wertschöpfend als auch

Mehr

Was können wir vom Toyota-Prinzip lernen?

Was können wir vom Toyota-Prinzip lernen? Was können wir vom Toyota-Prinzip lernen? Von den Prinzipien zu einem kleinen Experiment DI Wolfgang DIETRICH Unternehmensberater & Lehrbeauftragter Fahrplan für den heutigen Abend Kurze Vorstellung Eine

Mehr

Integrationsplanung. Best-Practice für die Zusammenarbeit zwischen Objektplaner, Tragwerksplaner und TGA-Fachplanern. Dipl.-Ing.

Integrationsplanung. Best-Practice für die Zusammenarbeit zwischen Objektplaner, Tragwerksplaner und TGA-Fachplanern. Dipl.-Ing. Integrationsplanung Best-Practice für die Zusammenarbeit zwischen Objektplaner, Tragwerksplaner und TGA-Fachplanern Dipl.-Ing. (FH) Peer Schmidt Beratender Ingenieur Heidemann & Schmidt GmbH Vierter Ingenieuretag

Mehr

Wir brauchten einen Neuanfang in der Produktion ebenso wie im gesamten Auftragsabwicklungsprozess.

Wir brauchten einen Neuanfang in der Produktion ebenso wie im gesamten Auftragsabwicklungsprozess. WIEDER IM TAKT 2 Wieder im Takt Wir brauchten einen Neuanfang in der Produktion ebenso wie im gesamten Auftragsabwicklungsprozess. Dr. Tim Nikolaou, Geschäftsführer, Oskar Frech GmbH In Schorndorf bei

Mehr

CIM GmbH Logistik-Systeme Lean Management für mehr Effizienz im Lager

CIM GmbH Logistik-Systeme Lean Management für mehr Effizienz im Lager CIM GmbH Logistik-Systeme Lean Management für mehr Effizienz im Lager Wo immer es ein Produkt für einen Kunden gibt, gibt es auch einen Wertstrom. Die Herausforderung ist ihn zu sehen. (Lean Thinking:

Mehr

Erfolgreiche Qualitäts- und Produktivitätsverbesserung. in Klein- und Mittelbetrieben

Erfolgreiche Qualitäts- und Produktivitätsverbesserung. in Klein- und Mittelbetrieben Erfolgreiche Qualitäts- und Produktivitätsverbesserung in Klein- & Mittelbetrieben Dipl.-Ing. Christian Edler, StEP-Up christian.edler@step-up.at FH Kufstein Tirol, 11.11.2011 PQM-Dialog: Lean Six Sigma

Mehr

Gemeinsam ebnen wir den Weg für Ihren Erfolg

Gemeinsam ebnen wir den Weg für Ihren Erfolg Gemeinsam ebnen wir den Weg für Ihren Erfolg wer wir sind Ihr Experte für: Lean Management / Lean Manufacturing / Lean Administration Interim-Management Projekt-Management Prozessoptimierung Weiterbildung

Mehr

BIM IN DER TGA PLANUNG GRUNDLAGEN, AKTUELLER STAND UND AUSBLICK

BIM IN DER TGA PLANUNG GRUNDLAGEN, AKTUELLER STAND UND AUSBLICK BIM IN DER TGA PLANUNG GRUNDLAGEN, AKTUELLER STAND UND AUSBLICK 18.06.2018 AGENDA 1. GRUNDLAGEN 2. AKTUELLE ENTWICKLUNGEN UND ANFORDERUNGEN 3. BIM IN DER TGA PLANUNG 4. BIM@REHAU Picture: American Journal

Mehr

Lean Werkzeug oder Philosophie

Lean Werkzeug oder Philosophie LEAN - mehr als nur ein Wort Lean Werkzeug oder Philosophie Dr. Sebastian Schlörke Kiel, 08. Juli 2010 Präsentationsübersicht 1 Geschichtliches 2 Zielerreichung durch Werkzeuge 3 Zielerreichung: Nachhaltig

Mehr

Lean Transformation in der pharmazeutischen Wirkstoffproduktion

Lean Transformation in der pharmazeutischen Wirkstoffproduktion Andre Mevenkamp Lean Transformation in der pharmazeutischen Wirkstoffproduktion Prof. i. R. Dr. -Ing. Axel Kuhn Herausgeber Verlag/ Praxiswissen Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1.1 Motivation 1 1.2 Zielsetzung

Mehr

LEAN MANAGEMENT UND KOSTENSENKUNG

LEAN MANAGEMENT UND KOSTENSENKUNG REIS ENGINEERING & CONSULTING IHR PARTNER FÜR LEAN MANAGEMENT UND KOSTENSENKUNG Fabrikplanung, Werkentwicklung Industriebauplanung Produktionsprozessoptimierung Materialflussplanung Anlagenprojektierung

Mehr

Technologischer Wandel: Jedes dritte Schweizer Industrieunternehmen sieht das eigene Geschäftsmodell bedroht

Technologischer Wandel: Jedes dritte Schweizer Industrieunternehmen sieht das eigene Geschäftsmodell bedroht MEDIENMITTEILUNG Technologischer Wandel: Jedes dritte Schweizer Industrieunternehmen sieht das eigene Geschäftsmodell bedroht Mehr als drei Viertel der Betriebe fühlen sich jedoch für die anstehenden Veränderungen

Mehr

LEAN PARTNERS PROJEKT GESELLSCHAFT mbh & Co.KG Immenkamp Seelze Germany Phone

LEAN PARTNERS PROJEKT GESELLSCHAFT mbh & Co.KG Immenkamp Seelze Germany Phone LEAN PARTNERS PROJEKT GESELLSCHAFT mbh & Co.KG Immenkamp 8 30926 Seelze Germany Phone +49 176 69378006 kontakt@lean-partners-projekt.de www.lppg.de Praxis - Seminare Gemeinsam zum Erfolg LEAN PARTNERS

Mehr

3. BIMiD-Fachsymposium Porsche Consulting. Peter Meijnen Stuttgart, 23. April 2015

3. BIMiD-Fachsymposium Porsche Consulting. Peter Meijnen Stuttgart, 23. April 2015 3. BIMiD-Fachsymposium Porsche Consulting Peter Meijnen Stuttgart, 23. April 2015 Lean Construction Das schlanke Bausystem 3. BIMid-Fachsymposium Stuttgart, 23. April 2015 Unsere einzige Gemeinsamkeit?

Mehr

Nachhaltigkeitsforum 2018 BIM Building Information Modeling. Kim Riese Leiter Entwicklung und Bauprojekte

Nachhaltigkeitsforum 2018 BIM Building Information Modeling. Kim Riese Leiter Entwicklung und Bauprojekte Nachhaltigkeitsforum 2018 BIM Building Information Modeling Kim Riese Leiter Entwicklung und Bauprojekte Agenda Kurzvorstellung Baufeld 1 / Arbo BIM - Building Information Modeling Lean Construction BIM

Mehr

Automotive Lean Production Award & Study Eine gemeinsame Initiative von Agamus Consult und AUTOMOBIL PRODUKTION

Automotive Lean Production Award & Study Eine gemeinsame Initiative von Agamus Consult und AUTOMOBIL PRODUKTION Automotive Lean Production Award & Study Eine gemeinsame Initiative von Agamus Consult und AUTOMOBIL PRODUKTION Dr. Werner Geiger Geschäftsführer Agamus Consult Kempten, 30. November 2016 SCHNELLER GEMEINSAM

Mehr

Japanische Erfolgskonzepte

Japanische Erfolgskonzepte Franz. J. Brunner Japanische Erfolgskonzepte KAIZEN, KVP, Lean Production Management, Total Productive Maintenance, Shopfloor Management, Toyota Production Management Praxisreihe Qualitätswissen Herausgegeben

Mehr

Kapitel 1 Herausforderung Exzellenz von Martin Haas. Kapitel 3 Der Weg zur Wertschöpfungsexzellenz von Michael Hahn

Kapitel 1 Herausforderung Exzellenz von Martin Haas. Kapitel 3 Der Weg zur Wertschöpfungsexzellenz von Michael Hahn Vorwort Kapitel 1 Herausforderung Exzellenz von Martin Haas Kapitel 2 Bausteine und Leitsätze eines Wertschöpfungssystems Kapitel 3 Der Weg zur Wertschöpfungsexzellenz Kapitel 4 Die Dynamik der ständigen

Mehr

PLACE Strategy. Projekte. Lean. Umsetzen.

PLACE Strategy. Projekte. Lean. Umsetzen. PLACE Strategy Projekte. Lean. Umsetzen. Überblick 5 Schritte, die alle einen spezifischen Fokus und eine Prozessebene betrachten, um einen schnellen und einfachen Prozessmanagementansatz nach Lean zu

Mehr

Technik für Mensch & Umwelt Lean Construction: ROM P4 in der Projektabwicklung

Technik für Mensch & Umwelt Lean Construction: ROM P4 in der Projektabwicklung Technik für Mensch & Umwelt Lean Construction: ROM P4 in der Projektabwicklung ROM Technik: Operatives Projektcontrolling ROM P4 Standard; Köln 03/2018 Wo bringt Lean Construction ROM P4 den Mehrwert?

Mehr

Das Toyota Produktionssystem und die Methoden

Das Toyota Produktionssystem und die Methoden Beitrag des Monats Mai 2013 Alle bisher erschienenen Beiträge finden Sie unter www.manufactus.com Das Toyota Produktionssystem und die Methoden Auf der 4.Internationalen Konferenz für Produktionsforschung

Mehr

SALES & SERVICE EXZE LLENZ. Umsatz und Kundenzufriedenheit steigern

SALES & SERVICE EXZE LLENZ. Umsatz und Kundenzufriedenheit steigern SALES & EXZE LLENZ SALES & EXZELLENZ Mit vorhandenen Ressourcen mehr Aufträge abschließen Strategische Ziele konsequent realisieren Erfolgreich vom Produkt- zum Lösungsanbieter werden Vertriebs- und Servicestrategie

Mehr

Lean Production Unternehmer- Reise

Lean Production Unternehmer- Reise Lean Production Unternehmer- Reise Kaizen, KVP, Kanban, Just-in-time, Milkrun, SMED, One-Piece-Flow und TPM sind Schlagworte, die immer häufiger auch in der Holz-Industrie genannt werden. Als Betrieb in

Mehr

BIM Ready Ausbildung what s new

BIM Ready Ausbildung what s new BIM Ready Ausbildung what s new Hildegard Rasthofer Architektin & BIM Expertin Dirk Böckenförde Geschäftsführung & Vertrieb Einführung BIM - ein paar Fakten Öffentliche Auftraggeber: BIM Ausschreibungen

Mehr

OP-Krimi wo steckt die Verschwendung? Was Sie über Lean Management wirklich wissen müssen

OP-Krimi wo steckt die Verschwendung? Was Sie über Lean Management wirklich wissen müssen OP-Krimi wo steckt die Verschwendung? Was Sie über Lean Management wirklich wissen müssen Reto Frei, Senior Lean Expert Wieso stehen wir vor Veränderungen? Quelle: http://www.20min.ch/schweiz/news/story/17318254

Mehr

Stand der Dinge. Bauen 4.0 Die Möglichkeiten im Holz Hybridbau

Stand der Dinge. Bauen 4.0 Die Möglichkeiten im Holz Hybridbau Bauen 4.0 Die Möglichkeiten im Holz Hybridbau Fachtagung eco-bau & NNBS Zürich Stand der Dinge Baubranche verursacht 40% des Abfall und CO 2 Aufkommens sowie Ressourcen- und Energieverbrauchs Im Jahre

Mehr

Wertstromdesign Verschwendung beseitigen und nützliche Leistung erhöhen

Wertstromdesign Verschwendung beseitigen und nützliche Leistung erhöhen Wertstromdesign Verschwendung beseitigen und nützliche Leistung erhöhen Was ist Wertstromdesign Unter einen Wertstrom versteht man alle Aktivitäten, (sowohl wertschöpfend, als auch nicht-wertschöpfend),

Mehr

Lean-Lernreise Produktion in Perfektion Eine Lernreise zu non-automotive Best Practices

Lean-Lernreise Produktion in Perfektion Eine Lernreise zu non-automotive Best Practices Lean-Lernreise Produktion in Perfektion Eine Lernreise zu non-automotive Best Practices Lernreise Die Idee... Von Best-Practices profitieren Als Management-Praktiken weltweit anerkannt Praxiswissen aus

Mehr

11. Oldenburger Bautag BIM aus der Sicht eines Bauunternehmens. Zech Group Zentrale Technik BIM Team

11. Oldenburger Bautag BIM aus der Sicht eines Bauunternehmens. Zech Group Zentrale Technik BIM Team 11. Oldenburger Bautag BIM aus der Sicht eines Bauunternehmens Zech Group Zentrale Technik BIM Team Breit diversifiziertes Familienunternehmen Zentrale Technik 2015 2 Einzigartige Wertschöpfungskette Zentrale

Mehr

Ablauf der Wertstromanalyse

Ablauf der Wertstromanalyse Im ersten Schritt gilt es, die Wertströme im Unternehmen bzw. im Werk zu identifizieren und festzulegen, sowie die erforderlichen Organisationsstrukturen zu schaffen. Die Abgrenzung der Produktfamilien

Mehr

Call-a-Consultant Die richtigen Produktionsstrategien finden und erfolgreich mit dem Wertstromdesign umsetzen.

Call-a-Consultant Die richtigen Produktionsstrategien finden und erfolgreich mit dem Wertstromdesign umsetzen. Call-a-Consultant Die richtigen Produktionsstrategien finden und erfolgreich mit dem Wertstromdesign umsetzen. Zusammenhang zwischen Unternehmens- und Produktionsstrategie Die Unternehmensstrategie ist

Mehr

A) Lean Production - Basics

A) Lean Production - Basics Beantworten Sie im Rahmen der Hausarbeit die folgenden Fragen zu Lean Production: A) Lean Production - Basics 1. Wie ist der Zusammenhang zwischen Flussorientierung, Bestandsreduktion und Kaizen? 2. Warum

Mehr

wertfabrik. Was wir leisten.

wertfabrik. Was wir leisten. wertfabrik. Was wir leisten. unsere Leistung ist Mehrwert. Optimierung von > allen Unternehmensprozessen > Führungsleistung Beratung Wir sind die Schweizer Beratung für Lean Enterprise. Wir erhöhen die

Mehr

Lean Management in indirekten Unternehmensbereichen: Modellierung, Analyse und Bewertung von Verschwendung

Lean Management in indirekten Unternehmensbereichen: Modellierung, Analyse und Bewertung von Verschwendung TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN Lehrstuhl für Betriebswissenschaften und Montagetechnik Lean Management in indirekten Unternehmensbereichen: Modellierung, Analyse und Bewertung von Verschwendung Kai Alexander

Mehr

HR PROZESSE GESTALTEN UND OPTMIEREN

HR PROZESSE GESTALTEN UND OPTMIEREN HR PROZESSE GESTALTEN UND OPTMIEREN WORKSHOP: OPTIMIERTE HR PROZESSE HR PROZESSE GESTALTEN UND OPTIMIEREN Um als strategischer Partner ernst genommen zu werden, muss die HR Organisation Wertschöpfung,

Mehr

Die Brücke zu operativer Exzellenz

Die Brücke zu operativer Exzellenz Die Brücke zu operativer Exzellenz Frank Bieber 22.10.2014 Agenda 1. Die SKF Gruppe 2. Knowledge Engineering & Business Excellence 3. Was ist Business Excellence? 4. Das Denkmodel 5. Die Brücke 6. Die

Mehr

Lernzone! Verbesserung in Dienstleistung, Service und Administration! Mit der KATA in die unbekannte Zone. Verbesserung führen - Führung verbessern

Lernzone! Verbesserung in Dienstleistung, Service und Administration! Mit der KATA in die unbekannte Zone. Verbesserung führen - Führung verbessern Lernzone! Verbesserung führen - Führung verbessern Wir brauchen Führungskräfte, die Orangenbäume pflanzen, nicht Manager, die aus gepflückten Orangen, den letzten Saft pressen. Verbesserung in Dienstleistung,

Mehr

Disposition und Logistik

Disposition und Logistik Fachseminar Disposition und Logistik Operatives Supply Chain Management erfolgreich umsetzen Veranstaltungslink Programminhalt Bedeutung von Disposition (operativer Einkauf) Beschaffung und Steuerung im

Mehr

Innovationsnetzwerk build4future Fortschritt durch Kooperation

Innovationsnetzwerk build4future Fortschritt durch Kooperation Zukunft braucht Forschung Innovationsnetzwerk build4future Fortschritt durch Kooperation Daniel Krause Fraunhofer Italia Kilian Candela Studio Arch. Ralf Dejaco Manfred Erlacher Erlacher Innenausbau Toni

Mehr

ifa Trainings-Workshop Offenes Intensivtraining - 2 Tage Einführung in Lean Construction und Last Planner System BauConsult

ifa Trainings-Workshop Offenes Intensivtraining - 2 Tage Einführung in Lean Construction und Last Planner System BauConsult Trainings-Workshop Offenes Intensivtraining - 2 Tage Einführung in Lean Construction und Last Planner System 19./20. Juni Frankfurt 20./21. November München 2018 ifa-bau Consult GmbH Industriestraße 2

Mehr

Lean Development Von Ruedi Graf, Senior Consultant und Partner der Wertfabrik AG

Lean Development Von Ruedi Graf, Senior Consultant und Partner der Wertfabrik AG Fachartikel Lean Development Von Ruedi Graf, Senior Consultant und Partner der Wertfabrik AG In der Entstehung neuer Produkte verfehlen eine Vielzahl von Projekten die definierten Qualitäts-, Termin- und

Mehr

Wo steht das BIM- Referenzobjekt? Status und Einordnung

Wo steht das BIM- Referenzobjekt? Status und Einordnung Wo steht das BIM- Referenzobjekt? Status und Einordnung Sabine Burkert, Volkswagen Financial Services Moritz Bischof, Institut für Mittelstandsforschung, Universität Mannheim BIMiD-Konsortium Fraunhofer-Gesellschaft

Mehr

Lean Tec. LeanTec. Management Consulting. - Lean-Management - Prozessoptimierung - Teamentwicklung Shopfloor Management, Kaizen

Lean Tec. LeanTec. Management Consulting. - Lean-Management - Prozessoptimierung - Teamentwicklung Shopfloor Management, Kaizen Prozessexzellenz, gemeinsam im Team. LeanTec - - - Teamentwicklung Shopfloor Management, Kaizen In der Hohl 32 D- 56170 Bendorf T. +49 2622 8847470 M. +49 172 3690 521 www.leantec-consulting.de +++ optimierte

Mehr

Lean Kennenlernen. E-Book. Culture Work GmbH

Lean Kennenlernen. E-Book. Culture Work GmbH Lean Kennenlernen E-Book Culture Work GmbH Die Entstehungsgeschichte von Lean Inhalts dieses E-Books 1 Die Entstehungsgeschichte von Lean... 2 2 Lean-System-Ansätze... 3 2.1 Das Toyota-Produktionssystem

Mehr

POTENTIALANALYSE UNTERNEHMENS-CHECK. Potentialanalyse. ASSTEC.net. Der sichere Weg zur besseren Effizienz in der Produktion. Ausgabe 2014 V1.

POTENTIALANALYSE UNTERNEHMENS-CHECK. Potentialanalyse. ASSTEC.net. Der sichere Weg zur besseren Effizienz in der Produktion. Ausgabe 2014 V1. UNTERNEHMENS-CHECK Potentialanalyse Der sichere Weg zur besseren Effizienz in der Produktion. Seite 1 AUSGANGSSITUATION Verschwendung findet sich in jedem Produktionsprozess, in fast allen Arbeitsschritten

Mehr

Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren

Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren Qualität im Dialog Hamburg Industrie 4.0 Im Prozessmanagement Umfeld 2 Herzlich Willkommen zur Präsentation Dipl.-Ing. Marco Idel Geschäftsführender

Mehr

LERNENDE ORGANISATION DURCH KATA

LERNENDE ORGANISATION DURCH KATA LERNENDE ORGANISATION DURCH KATA TRAININGS 2018 IHRE GASTGEBER WARUM Der Begriff Kata kommt aus dem Kampfsport und beschreibt einen Ablauf, der durch stetiges Üben und Anwenden zur Routine wird, die im

Mehr

LEAN TRANS FOR MATION

LEAN TRANS FOR MATION LEAN TRANS FOR MATION IN JEDEM UNTERNEHMEN STECKT EIN NOCH BESSERES In der heutigen VUCA-Welt* stehen hauptsächlich klassische Unternehmen vor großen Herausforderungen Internationale Wettbewerber holen

Mehr

Trainings Digitalisierung / Industrie 4.0

Trainings Digitalisierung / Industrie 4.0 Trainings Digitalisierung / Industrie 4.0 Instandhaltung Schweißen Pflege Transport und Verkehr Produktion IT-Sicherheit Einkauf Logistik Medizinprodukte Management, Führung Datenschutz Bau und Immobilien

Mehr

Umsetzung Lean-Kaizen-Philosophie auf der nephrologischen Bettenstation Ein interprofessionelles Projekt

Umsetzung Lean-Kaizen-Philosophie auf der nephrologischen Bettenstation Ein interprofessionelles Projekt Klinik für Nephrologie, Hypertonie und Klinische Pharmakologie - Direktion Pflege/MTT Umsetzung Lean-Kaizen-Philosophie auf der nephrologischen Bettenstation Ein interprofessionelles Projekt Bruno Vogt,

Mehr

Planung. Effizienzsteigerung. Restrukturierung

Planung. Effizienzsteigerung. Restrukturierung Planung. Effizienzsteigerung. Restrukturierung Über uns Die B&P Blinzinger & Partner Unternehmensberatung ist spezialisiert auf Planung, Effizienzsteigerung und Restrukturierung. Unser Anspruch ist es,

Mehr

Integriertes Qualitätsmanagement

Integriertes Qualitätsmanagement Integriertes Qualitätsmanagement Der St. Galler Ansatz Bearbeitet von Hans Dieter Seghezzi, Fritz Fahrni, Thomas Friedli 4., überarbeitete Auflage 2013. Buch. 374 S. Gebunden ISBN 978 3 446 43461 5 Format

Mehr

Digitalisierung/Industrie 4.0

Digitalisierung/Industrie 4.0 Digitalisierung/Industrie 4.0 Digitalisierung/ Industrie 4.0 bei der TÜV Rheinland Akademie IT: Digitalisierung Digitalisierung durchdringt alle Lebensbereiche extrem schnell und radikal 2 09.09.2017 Rainer

Mehr

Schlanke Prozesse in KMU Präsentation KVP Fortschritt in der Tischlerei Prast

Schlanke Prozesse in KMU Präsentation KVP Fortschritt in der Tischlerei Prast Schlanke Prozesse in KMU 20.10.2011 Präsentation KVP Fortschritt in der Tischlerei Prast Erreichte Zustände KVP Unsere 4 definierten Arbeitsbereiche KVP: 1. Qualifizierte und Zielorientiete MA 2. Sichere

Mehr

Geschäftssysteme in der Bauwirtschaft mit BIM

Geschäftssysteme in der Bauwirtschaft mit BIM 04.05.2016-1 - Bei uns passiert doch nichts oder? 04.05.2016-2 - 04.05.2016 Fall A Ein Bürgermeister/ Landrat oder Geschäftsführer muss bauen, lässt sich 100% Baukosten genehmigen, und die geplante Einweihung

Mehr

BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels

BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels Max Bögl Stiftung & Co. KG Geschäftsbereich Facility Management Was ist TITEL BIM? Wofür steht das Akronym BIM? BIM Building

Mehr

Daniela Kudernatsch (Hrsg.) Hoshin Kann. Unternehmensweite Strategieumsetzung mit Lean-Management-Tools Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart

Daniela Kudernatsch (Hrsg.) Hoshin Kann. Unternehmensweite Strategieumsetzung mit Lean-Management-Tools Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart Daniela Kudernatsch (Hrsg.) Hoshin Kann Unternehmensweite Strategieumsetzung mit Lean-Management-Tools 2013 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart XIII Geleitwort Vorwort V IX Teil I: Einführung und Umsetzung

Mehr

Stufenplan - Stufenpläne

Stufenplan - Stufenpläne Digitales Planen, Bauen und Betreiben Stufenplan - Stufenpläne mit Auszug vom 15.Dezember 2015 (BMVI, Berlin), Dr. Jan Tulke, Dr. Ilka May, Helmut Bramann Archikon Stuttgart 2016 Dr..Volker Krieger Gesellschaft

Mehr

wertfabrik. Wir stellen uns vor.

wertfabrik. Wir stellen uns vor. wertfabrik. Wir stellen uns vor. unsere Leistung ist Mehrwert. Optimierung von > allen Unternehmensprozessen > Führungsleistung Beratung Wir sind die Schweizer Beratung für Lean Enterprise. Wir erhöhen

Mehr

LEAN bei CEVA Logistics. LEAN by CEVA Logistics

LEAN bei CEVA Logistics. LEAN by CEVA Logistics LEAN bei CEVA Logistics LEAN Definition LEAN macht es möglich, aus allen Perspektiven auf unsere Arbeitsabläufe zu blicken. Das Ziel von LEAN ist es, unsere Kosten zu reduzieren und unseren Kundenservice

Mehr

Dipl.-Phys. Andreas Kohlhaas

Dipl.-Phys. Andreas Kohlhaas Dipl.-Phys. Andreas Kohlhaas DER STAHLBAU IM BIM- (PLANUNGS-)PROZESS: WAS FEHLT? Dieser Vortrag wird keine Rezepte oder die neuesten Erfolge aufzeigen Dieser Vortrag kann Ihnen keine neuen Erkenntnisse

Mehr

Lean Management. Martin Fischer, Geschäftsführer change2target GmbH

Lean Management. Martin Fischer, Geschäftsführer change2target GmbH Lean Management Martin Fischer, Geschäftsführer change2target GmbH Change Growth Value Agenda Vorstellung change2target Kundenwert statt Shareholder Value Was macht Lean Management so erfolgreich? Prozessoptimierung

Mehr

Hysterie oder Facts Bestände/Durchlaufzeiten

Hysterie oder Facts Bestände/Durchlaufzeiten Hysterie oder Facts Bestände/Durchlaufzeiten Wertstromanalyse und design, Lean Management Dr. Michael Hartschen Seite 1 / 16 Einführung Hysterie oder Facts? Bären Bestände Daten/Informationen? Management-Theorien

Mehr

Prozessoptimierung im Office

Prozessoptimierung im Office Prozessoptimierung im Office Vorstellung Aufgaben Qualifikationen Leiter Operational Excellence / QM Industriemechaniker Fachrichtung Betriebstechnik Industriemeister Metall TPM Instruktor Lean Office

Mehr