n D e R Bistum Limburg der Mitte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "n D e R Bistum Limburg der Mitte"

Transkript

1 Information für die Träger von Kindertageseinrichtungen im Bistum Limburg Die Umsetzung des Änderungsvertrages Nr. 6 vom 27. Juli 2009 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Besonderer Teil Verwaltung (BT-V) vom 13. September 2005 (TVÖD Sozial) gemäß Beschluß der Kommission zur Ordnung des diözesanen Arbeitsvertragsrechts (KODA) am , am , und am K i n D e R der in Mitte Bistum Limburg

2 Die Umsetzung des Änderungsvertrages Nr. 6 vom 27. Juli 2009 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Besonderer Teil Verwaltung (BT-V) vom 13. September 2005 (TVÖD Sozial) gemäß Beschluß der Kommission zur Ordnung des diözesanen Arbeitsvertragsrechts (KODA) am , , und am Durch den Beschluss zur rückwirkenden Übernahme des TVöD Sozial zum wurde die Vergütungsrichtlinie VR 2 (SVR III A 2 Anlage 22) durch die entsprechenden Regelungen des Tarifvertrages abgelöst. Den vollständigen Text des Beschlusses finden Sie unter unter dem Stichwort Personalinformation. Für Beschäftigte, die vor dem angestellt waren, gilt grundsätzlich eine Besitzstandswahrung. Durch die Überleitung kann es jedoch im Einzelfall zu Besserstellungen kommen. Der wesentliche Unterschied zur bisherigen Entgeltsystematik der Vergütungsrichtlinie VR 2 besteht darin, dass die Vergütung nach dem TVöD Sozial schwerpunktmäßig tätigkeitsbezogen erfolgt. Sofern Kinderpfleger/innen oder Personen in der Tätigkeit von Kinderpfleger/innen schwierige bzw. Erzieher/innen oder Personen in der Tätigkeit von Erzieher/innen besonders schwierige fachliche Tätigkeit ausüben, kann eine höhere Eingruppierung erfolgen. Die angehängte tabellarische Übersicht gibt dazu eine erste Orientierung. Allerdings ist für die Übernahme bestimmter Tätigkeiten in Kindertageseinrichtungen eine entsprechende Qualifikation erforderlich. Diese wird in Hessen geregelt in der Mindestverordnung für Tageseinrichtungen für Kinder (MiVO) vom In Rheinland-Pfalz (RLP) in der Vereinbarung über die Voraussetzungen zur Eignung von pädagogischem Personal nach 45 Abs. 2 Satz 3 SGB VIII in Kindertagesstätten in Rheinland- Pfalz vom Neben der Zuordnung zu den Entgeltgruppen S2-18 kennt die Entgeltsystematik 6 Entwicklungsstufen in jeder Entgeltgruppe. Diese ergibt sich aus der Dauer der entsprechenden Tätigkeit beim gegenwärtigen Arbeitgeber. Bei Neueinstellung können wie schon zuvor einschlägige Vorzeiten bei vorherigen Arbeitgebern anerkannt werden. Für Leitungskräfte und stellvertretende Leitungskräfte wurde mit Beschluß der KoDA vom eine gruppenbezogene Vergütungssystematik eingeführt. Die bisherige platzbezogene Vergütung wurde durch diese ersetzt. In Fragen der Eingruppierung berät Sie das zuständige Rentamt. 2

3 Tätigkeit Beschäftigte in der Tätigkeit von Kinderpfleger/innen Eingruppierung nach TVöD Sozial- und Erziehungsdienst S2 Bemerkung Da es im Bistum Limburg i.d.r. keine Beschäftigung als Kinderpfleger/in gibt, kommt diese Gehaltsstufe für Fachpersonal i.d.r. nicht zur Anwendung. Kinderpfleger/innen mit staatlicher Anerkennung (sowie sonstige Beschäftigte) und entsprechender Tätigkeit (als Kinderpflegerin), die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrung entsprechende Tätigkeiten ausüben. S3 Nach 2 (2) 3 MiVO sind Kinderpfleger/innen in Hessen nur in U3-Gruppen als Fachkräfte einsetzbar. In der Regel sind sie hier jedoch als Erzieher/innen eingesetzt. In RLP können sie gemäß Fachkräftevereinbarung 4.2 generell im Gruppendienst und somit in der Tätigkeit von Erzieher/innen eingesetzt werden. Wo ausdrücklich eine Tätigkeit als Kinderpfleger/in ausgeübt werden soll, bedarf dies einer entsprechenden Stellenbeschreibung. Kinderpfleger/innen mit staatlicher Anerkennung und schwieriger fachlicher Tätigkeit S4 Schwierige fachliche Tätigkeiten sind z.b. [...] b) alleinverantwortliche Betreuung von Gruppen z.b. in Randzeiten, c) Tätigkeiten in Integrationsgruppen (...) mit einem Anteil von mindestens einem Drittel von behinderten Menschen im Sinne des 2 SGB IX in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung. (Protokollerklärung Nr. 2) 3

4 Tätigkeit Beschäftigte in der Tätigkeit von Erzieher/ innen mit staatl. Anerkennung Erzieher/innen mit staatl. Anerkennung, sowie sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrung entsprechende Tätigkeiten ausüben. Eingruppierung nach TVöD Sozial- und Erziehungsdienst S4 S5 S6 Bemerkung Personen in der Tätigkeit von Erzieher/innen wie z.b. Personen in berufsbegleitender Ausbildung ( 2 (2) 1-2 MiVO), Kinderpfleger/innen ( 2 (2) 3 MiVO), die als Mitarbeiter/innen in der Gruppe eingesetzt werden können und am als Fachkraft eingesetzte Personen ( 2 (3), die uneingeschränkt eingesetzt werden können. Die Tätigkeit als Erzieher/in muß aus der entsprechenden Stellenbeschreibung hervorgehen. Vgl. Fachkräftevereinbarung RLP Kommt in Kindertageseinrichtungen nicht zur Anwendung. Fachkräfte nach 2 (1), die uneingeschränkt eingesetzt werden können, d.h. bspw. auch Sozialpädagog/innen, die hier eine entsprechende Tätigkeit als Erzieher/in ausüben. In Einzelfällen auch MA nach 2 (2) und (3) MiVO, wenn der Träger eine gleichwertige Fähigkeit und Erfahrung feststellt. Vgl. Fachkräftevereinbarung RLP 4. Erzieher/innen mit staatl. Anerkennung, sowie sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrung entsprechende Tätigkeiten ausüben und besonders schwieriger fachlicher Tätigkeit S8 Besonders schwierige fachliche Tätigkeiten sind z.b. die a) Tätigkeiten in Integrationsgruppen (...) mit einem Anteil von mindestens einem Drittel von behinderten Menschen im Sinne des 2 SGB IX in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung. (...) e) fachliche Koordinierungstätigkeiten für mindestens vier Beschäftigte mindestens der Entgeltgruppe S6 (Protokollerklärung Nr. 6) Eine besonders schwierige Tätigkeit kann auch angesetzt werden, wenn dies in der Struktur der Einrichtung oder deren Umfeld begründet ist. Dort wo eine Kommune, in deren Einzugsgebiet eine Einrichtung liegt, diese Bewertung für ihre Einrichtungen entsprechend vorgenommen hat, verzichtet das Bistum auf eine eigene Prüfung. Eine Tätigkeit kann auch anhand einer entsprechenden Kriteriologie als fachlich besonders schwierig bewertet werden. 4

5 Tätigkeit Ständige stellvertretende Leitungskräfte Eingruppierung nach TVöD Sozial- und Erziehungsdienst 2 Gruppen: S8-3 Gruppen: S10-5 Gruppen: S13 6 Gruppen: S15 8 Gruppen: S16 Bemerkung Den Trägern wird grundsätzlich die Benennung einer ständigen stellv. Leitung empfohlen. Dies bedarf eines VRK-Beschlusses und einer entspr. Stellenbeschreibung. Erzieher/innen mit staatl. Anerkennung, sowie sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrung entsprechende Tätigkeiten ausüben mit fachlich koordinierender Tätigkeit für mindestens 3 Beschäftige nach S8 S9 Fachlich koordinierende Tätigkeit für mindestens 3 Beschäftigte nach S8; bspw. Bereichsleitung für den Hort- oder Krippenbereich, wenn dort mind. 3 Beschäftigte nach S8 tätig sind. Leitungskräfte - 1 Gruppe: S8-2 Gruppen: S10 3 Gruppen: S13-5 Gruppen: S15 6 Gruppen: S16 8 Gruppen: S17 Vgl. Fachkräftevereinbarung RLP 2. * Vgl. dazu S. 2-3 oben 5

6 Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst, Sozial- und Erziehungsdienst Entgelttabelle zur Orientierung Die jeweiligen Werte können aufgrund individueller Zwischenstufen durch die Überleitung (Besitzstandszulage, Ortszuschläge,...) abweichen und sind fallbezogen beim Rentamt, Sachbereich Personal, zu erfragen. Bei den Stufenlaufzeiten gibt es Abweichungen, die im Einzelfall erläutert werden können. Das durchschnittliche Arbeitgeber-Brutto liegt jeweils 37,5% über diesen Tabellenwerten. Entgelt- Grundentgelt Gruppe Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 S , , ,92 S , , ,15 S , , ,04 S , , ,50 S , , ,06 S , , ,06 S , , ,73 S , , ,51 S , , ,97 S , , ,52 S , , ,08 S , , ,32 S , , ,20 S , , ,31 S , , ,09 S , , ,54 S , , ,45 Berufspraktikanten Berufspraktikanten ( 2 (2) 4 MiVO) werden nach dem Tarifvertrag Praktikantinnen/Praktikanten TVPöD kommunal vergütet. Praktikanten Praktikant/innen, deren Praktikum zu Teilen aus betriebspraktischer Tätigkeit und zu anderen Teilen aus schulischer Ausbildung besteht, (z.b. Sozialassistenten) erhalten je Monat eine Vergütung von 300,-. (vgl. Amtsblatt Nr. 5, 2010 S.341) Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) Die/der Freiwillige erhält monatlich ein Taschengeld von 130,-, einen Zuschuss von 100,- zu den Unterkunftskosten und einen Zuschuss von 100,- zu den Verpflegungskosten. (vgl. auch JFDGF 11) 6

7 Entwicklungsstufen Stufe 4 Stufe 5 Stufe , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,78 Die zugrundeliegenden Regelungen der Arbeitsvertragsordnung (AVO) finden Sie auch unter unter dem Stichwort Amtliches/SVR Kapitel III A 2. Die jeweils aktuelle Tabelle finden Sie dort als Anlage 25 zur AVO. Impressum: Abteilung Kindertageseinrichtungen Bischöfliches Ordinariat Limburg Roßmarkt 12, Limburg Stand Design: Jutta Pötter, Titelfoto: Gina Sanders - Fotolia.com 7

8 Und er nahm ein Kind, stellte es mitten unter sie, umarmte es und sagte zu ihnen: Wer ein solches Kind in meinem Namen aufnimmt, der nimmt mich auf; und wer mich aufnimmt, der nimmt nicht nur mich auf, sondern den, der mich gesandt hat. K i n D e R der in Mitte

Sonderregelung für Beschäftigte im Erziehungsdienst nach 37 AVO. 1 Eingruppierung, Entgelt

Sonderregelung für Beschäftigte im Erziehungsdienst nach 37 AVO. 1 Eingruppierung, Entgelt Stand 06.2017 Anlage 10 zur Arbeitsvertragsordnung (AVO Fulda) Sonderregelung für Beschäftigte im Erziehungsdienst nach 37 AVO 1 Eingruppierung, Entgelt (1) Die Eingruppierung der Beschäftigten im Erziehungsdienst

Mehr

Überleitungsbeschluss zur Neuregelung für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst

Überleitungsbeschluss zur Neuregelung für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst Anlage 10a zur Arbeitsvertragsordnung (AVO Fulda) Überleitungsbeschluss zur Neuregelung für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst gemäß Anlage 10 zur Arbeitsvertragsordnung des Bistums Fulda

Mehr

Arbeitsvertragsordnung für den kirchlichen Dienst in der Erzdiözese Freiburg. und die Änderungen zur Einführung. in die AVO.

Arbeitsvertragsordnung für den kirchlichen Dienst in der Erzdiözese Freiburg. und die Änderungen zur Einführung. in die AVO. Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Arbeitsvertragsordnung für den kirchlichen Dienst in der Erzdiözese Freiburg und die Änderungen zur Einführung der Regelungen des Tarifvertrags Sozial-und

Mehr

Sonderregelung für Beschäftigte im Erziehungsdienst nach 37 AVO

Sonderregelung für Beschäftigte im Erziehungsdienst nach 37 AVO Anlage 10 zur Arbeitsvertragsordnung (AVO) Sonderregelung für Beschäftigte im Erziehungsdienst nach 37 AVO 1 Eingruppierung, Entgelt (1) Die Eingruppierung der Beschäftigten im Erziehungsdienst i. S. v.

Mehr

Angestellte im Sozial- und Erziehungsdienst. Vergütungsgruppe II a

Angestellte im Sozial- und Erziehungsdienst. Vergütungsgruppe II a 4.2 G Angestellte im Sozial- und Erziehungsdienst Vergütungsgruppe II a 1. Angestellte als Leiter von Erziehungsheimen mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 90 Plätzen nach fünfjähriger Bewährung

Mehr

Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten des Bundes in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ - Bund) (Auszug)

Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten des Bundes in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ - Bund) (Auszug) Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst - Überleitung TVÜ-Bund 8.231 Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten des Bundes in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ - Bund) (Auszug) vom

Mehr

Dietrich Kniep, Diakon

Dietrich Kniep, Diakon Ev.-luth. Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt 26. Oktober 2016 Dietrich Kniep, Diakon Kirchenkreis Nienburg Mitarbeitervertreter (19,25 W.Std.) VkM Hannover (Verband kirchlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Mehr

Entgeltgruppenplan zum BAT-KF für Mitarbeiterinnen in Kindertageseinrichtungen SE-Entgeltgruppenplan zum BAT-KF

Entgeltgruppenplan zum BAT-KF für Mitarbeiterinnen in Kindertageseinrichtungen SE-Entgeltgruppenplan zum BAT-KF SE-Entgeltgruppenplan zum BAT-KF SE-EGP-BAT-KF 850.8 Entgeltgruppenplan zum BAT-KF für Mitarbeiterinnen in Kindertageseinrichtungen SE-Entgeltgruppenplan zum BAT-KF Anlage 8 zum BAT-KF Arbeitsrechtsregelung

Mehr

Anlage 8 zum BAT-KF 1 Entgeltgruppenplan zum BAT-KF für Angestellte im Sozial- und Erziehungsdienst SuE-Entgeltgruppenplan zum BAT-KF

Anlage 8 zum BAT-KF 1 Entgeltgruppenplan zum BAT-KF für Angestellte im Sozial- und Erziehungsdienst SuE-Entgeltgruppenplan zum BAT-KF SE-Entgeltgruppenplan zum BAT-KF (Anlage 8) SE-EGP-BAT-KF A410-8 Anlage 8 zum BAT-KF 1 Entgeltgruppenplan zum BAT-KF für Angestellte im Sozial- und Erziehungsdienst SuE-Entgeltgruppenplan zum BAT-KF Änderungen

Mehr

Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Auszug -

Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Auszug - Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Auszug - Anhang zu der Anlage C (VKA) (Eingruppierung Sozial- und Erziehungsdienst der Kommunen) S 2 Beschäftigte in der Tätigkeit von Kinderpflegerinnen/Kinderpflegern

Mehr

Regional-KODA Nord-Ost

Regional-KODA Nord-Ost Regional-KODA Nord-Ost Beschluss 3/ 2016 der Regional-KODA Nord-Ost vom 09.05.2016 Im schriftlichen Abstimmungsverfahren nach 15 (2) der Regional-KODA-Ordnung Nord-Ost hat die Regional-KODA Nord-Ost folgendes

Mehr

21 Mitarbeiterinnen in Kindertagesstätten

21 Mitarbeiterinnen in Kindertagesstätten Einzelgruppenplan 21 Epl 21 930.210-01-01-2006-Archiv 21 Mitarbeiterinnen in Kindertagesstätten Aufgehoben gemäß Arbeitsrechtsregelung zur Änderung der Arbeitsrechtsregelung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mehr

Bistums-KODA Freiburg, den

Bistums-KODA Freiburg, den Bistums-KODA Freiburg, den 28.08.2014 Beschlussvorlage Vorlage IX/00-07 Sitzung am 02.10.2014 Sechzehnte Verordnung zur Änderung der AVO sowie AVO-ÜberleitungsVO Nachdem die Bistums-KODA gemäß 15 Absatz

Mehr

Ordnung für kurzfristig Beschäftigte in der Diözese Rottenburg-Stuttgart (OkB-DRS)

Ordnung für kurzfristig Beschäftigte in der Diözese Rottenburg-Stuttgart (OkB-DRS) OkB-DRS Beschlusstext (Stand: 01.01.2017) Ordnung für kurzfristig Beschäftigte in der Diözese Rottenburg-Stuttgart (OkB-DRS) Beschluss der Bistums-KODA vom 14.07.2011, KABl. 2011, S. 483 f. - geändert

Mehr

Anlage 1 zum Angebot der VKA vom 27. Juli 2009 Anhang zur Anlage C TVöD

Anlage 1 zum Angebot der VKA vom 27. Juli 2009 Anhang zur Anlage C TVöD S 3 Anlage 1 zum Angebot der VKA vom 27. Juli 2009 Anhang zur Anlage C TVöD Kinderpflegerinnen/Kinderpfleger mit staatlicher Anerkennung oder mit staatlicher Prüfung und entsprechender Tätigkeit sowie

Mehr

Ergebnis der neunten Verhandlungsrunde 28. bis 30. September 2015 Hannover

Ergebnis der neunten Verhandlungsrunde 28. bis 30. September 2015 Hannover Tarifverhandlungen TVöD Sozial- und Erziehungsdienst 2015 Ergebnis der neunten Verhandlungsrunde 28. bis 30. September 2015 Hannover Neunte Verhandlungsrunde Beginn: Montag, den 28. September 2015, 16.00

Mehr

Vergütungstarifvertrag. vom 25. September 2015

Vergütungstarifvertrag. vom 25. September 2015 Vergütungstarifvertrag für die Beschäftigten der KITAWO ggmbh Magdeburg vom 25. September 2015 zwischen dem Arbeitgeberverband AWO Deutschland ev. - vertreten durch den Vorstand - und der ver.di - Vereinte

Mehr

NEWSLETTER. Verhandlungen für die Beschäftigten im Sozial und Erziehungsdienst; Forderungen der Gewerkschaften ver.di und dbb

NEWSLETTER. Verhandlungen für die Beschäftigten im Sozial und Erziehungsdienst; Forderungen der Gewerkschaften ver.di und dbb NL 21/15 vom 23. Februar 2015 NEWSLETTER Stichworte: Einkommenssteigerungen von über 20% gefordert Start der Tarifverhandlungen am 25. Februar 2015 Zwei weitere Verhandlungstermine bereits vereinbart Erste

Mehr

Überleitung in den SuE-Tarif zum

Überleitung in den SuE-Tarif zum Überleitung in den SuE-Tarif zum 01.01.2017 Allgemeine Informationen Umsetzung in der Stadtkirchenkanzlei In der heutigen Informationsveranstaltung möchten wir darüber informieren, wie die Überleitung

Mehr

vom 1. August 2013 (Fachkräftevereinbarung für Kindertagesstätten) Zwischen dem Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das

vom 1. August 2013 (Fachkräftevereinbarung für Kindertagesstätten) Zwischen dem Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das VEREINBARUNG über die Voraussetzungen der Eignung von pädagogischem Personal in Kindertagesstätten nach 22, 22a SGB VIII i. V. m. 45 Abs. 2 Ziff. 1 und Abs. 3 Ziff. 2 SGB VIII sowie dem Kindertagesstättengesetz

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 4 vom 27. Februar 2010 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Besonderer Teil Pflege- und Betreuungseinrichtungen - (BT-B) - vom 1. August 2006 Zwischen der Vereinigung

Mehr

Schwierige (fachliche) Tätigkeiten und besonders schwierige fachliche Tätigkeiten in der Anlage 33 AVR

Schwierige (fachliche) Tätigkeiten und besonders schwierige fachliche Tätigkeiten in der Anlage 33 AVR Schwierige (fachliche) Tätigkeiten und besonders schwierige fachliche Tätigkeiten in der Anlage 33 AVR Exkurs zur Informationsveranstaltung für Mitarbeitervertretungen am 19.04.2016 Fassung vom 18.04.2016

Mehr

Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten

Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten Schlichtungsempfehlung für den Sozial- und Erziehungsdienst vom 22. Juni 2015 Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten Liebe Kolleginnen und Kollegen, da in der Schlichtungsempfehlung vom

Mehr

Arbeitsrechtsregelung zur Änderung des BAT-KF. vom 16. Dezember 2015. 1 Änderung des BAT-KF

Arbeitsrechtsregelung zur Änderung des BAT-KF. vom 16. Dezember 2015. 1 Änderung des BAT-KF Arbeitsrechtsregelung zur Änderung des BAT-KF vom 16. Dezember 2015 1 Änderung des BAT-KF Der Bundes-Angestellten-Tarifvertrag in kirchlicher Fassung (BAT-KF), der zuletzt durch Arbeitsrechtsregelung vom

Mehr

Bistums-KODA Freiburg, den

Bistums-KODA Freiburg, den Bistums-KODA Freiburg, den 31.07.2018 Beschlussvorlage Vorlage X/00-21 Sitzung am 21./22.11.2018 Hinweis für ZGAST: Auszahlung der erhöhten Tabellenentgelte und sonstigen rückwirkenden Erhöhungen im Oktober

Mehr

KODA NRW. in großen Teilen: Übernahme des Tarifabschluss ÖD. Dienstgemeinschaft. 15 Mitglieder (Dienstgeber) 15 Mitglieder (Dienstnehmer)

KODA NRW. in großen Teilen: Übernahme des Tarifabschluss ÖD. Dienstgemeinschaft. 15 Mitglieder (Dienstgeber) 15 Mitglieder (Dienstnehmer) Wichtig Die nachfolgenden Ausführungen erheben keinen Anspruch auf inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit. Eine diesbezügliche Haftung wird ausgeschlossen. 1 KODA NRW 15 Mitglieder (Dienstgeber) 15

Mehr

Änderungen für Erzieher - Tabellenentgelte und Eingruppierungen

Änderungen für Erzieher - Tabellenentgelte und Eingruppierungen Änderungen für Erzieher - Tabellenentgelte und Eingruppierungen Für Erzieher in der Entgeltgruppe S 4 ergeben sich zum Tarifergebnis keine Veränderungen. Entgeltgruppe Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 S

Mehr

Rechtsgrundlagen für die Anwendung des SuE-Tarifs im Geltungsbereich der DienstVO ab dem 1. Jan Dienstvertragsordnung DienstVO

Rechtsgrundlagen für die Anwendung des SuE-Tarifs im Geltungsbereich der DienstVO ab dem 1. Jan Dienstvertragsordnung DienstVO Rechtsgrundlagen für die Anwendung des SuE-Tarifs im Geltungsbereich der DienstVO ab dem 1. Jan. 2017 Dienstvertragsordnung DienstVO i.d.f. der 83. Änderung der DienstVO vom 8. Sept. 2016 A u s z u g 2

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. über die Tarifverhandlungen zum Sozial- und Erziehungsdienst vom 28. bis 30. September 2015 in Hannover

N i e d e r s c h r i f t. über die Tarifverhandlungen zum Sozial- und Erziehungsdienst vom 28. bis 30. September 2015 in Hannover N i e d e r s c h r i f t über die Tarifverhandlungen zum Sozial- und Erziehungsdienst vom 28. bis 30. September 2015 in Hannover I. Teilnehmer Die Teilnehmer ergeben sich aus den als Anlagen 1 und 2 beigefügten

Mehr

9. Anderungstarifvertrag zum Tarifwerk AWO Bayern (TV Tariferhöhung 2015/2016 AWO Bayern) vom 31. März 2015

9. Anderungstarifvertrag zum Tarifwerk AWO Bayern (TV Tariferhöhung 2015/2016 AWO Bayern) vom 31. März 2015 "" 9. Anderungstarifvertrag zum Tarifwerk AWO Bayern (TV Tariferhöhung 2015/2016 AWO Bayern) vom 31. März 2015 zum Tarifvertrag für die Arbeiterwohlfahrt in Bayern (TV AWO Bayern) vom 19. Mai 2008 zum

Mehr

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und Änderungstarifvertrag Nr. 9 vom 27. Februar 2010 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Besonderer Teil Verwaltung (BT-V) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten

Mehr

Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten

Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten Verhandlungsergebnis für den Sozial- und Erziehungsdienst vom 30. September 2015 Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten Liebe Kolleginnen und Kollegen, mit dem Verhandlungsergebnis vom

Mehr

Tarifeinigung bei den Tarifverhandlungen zum Tarifwerk AWO NRW vom 8. März 2017

Tarifeinigung bei den Tarifverhandlungen zum Tarifwerk AWO NRW vom 8. März 2017 Tarifeinigung bei den Tarifverhandlungen zum Tarifwerk AWO NRW vom 8. März 2017 I. Entgelt 1. Die gekündigte Anlage A zu 19 Absatz 2 (Entgelttabelle) zum TV AWO NRW und der gekündigte 8 des Tarifvertrages

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 4 vom 13. November 2009 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜVKA) vom 13. September

Mehr

Informationen zu den neuen Tarifregelungen im Erziehungsdienst Stand:

Informationen zu den neuen Tarifregelungen im Erziehungsdienst Stand: Informationen zu den neuen Tarifregelungen im Erziehungsdienst Stand: 07.06.2011 I. Allgemeines Über den Gang der Verhandlungen zur Übernahme der neuen Tarifregelungen im Sozial- und Erziehungsdienst des

Mehr

Beschluss 3/2018 der Regional-KODA Nord-Ost vom

Beschluss 3/2018 der Regional-KODA Nord-Ost vom Beschluss 3/2018 der Regional-KODA Nord-Ost vom 06.09.2018 Anlage Abl. 12/2018 Erzbistum Berlin Beschluss 3/2018 der Regional-KODA Nord-Ost vom 06.09.2018 In der Sitzung am 06.09.2018 in Magdeburg hat

Mehr

Tarifrunde 2017/2018 für Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher in Berlin und Brandenburg

Tarifrunde 2017/2018 für Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher in Berlin und Brandenburg Tarifrunde 2017/2018 für Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher in Berlin und Brandenburg Grundlage: TVL (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst / Bereich Länder) Inhalte: Entgelterhöhungen: 2017

Mehr

Änderungen und Ergänzungen zum Arbeitsvertragsrecht der bayerischen Diözesen ABD

Änderungen und Ergänzungen zum Arbeitsvertragsrecht der bayerischen Diözesen ABD Änderungen und Ergänzungen zum Arbeitsvertragsrecht der bayerischen Diözesen ABD Nr. 114 I. Beschlüsse der Kommission für das Arbeitsvertragsrecht der bayerischen Diözesen vom 28.07.2016-18a ABD Teil A,

Mehr

Regional-KODA Nord-Ost

Regional-KODA Nord-Ost Regional-KODA Nord-Ost Beschluss der Regional-KODA Nord-Ost vom 13.09.2012 - Entgelterhöhung 2012 - In der Sitzung am 13.09.2012 in Schmochtitz hat die Regional-KODA Nord-Ost folgendes beschlossen: Entgelterhöhung

Mehr

VKA schlägt deutliche Verbesserungen für Erzieherinnen vor

VKA schlägt deutliche Verbesserungen für Erzieherinnen vor Presseinformation 21. April 2015 Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst VKA schlägt deutliche Verbesserungen für Erzieherinnen vor Arbeitgeber legen umfangreiches Papier für Sozial- und Erziehungsdienst

Mehr

Entgelt und Eingruppierung von BA-Absolventen im Sozial- und Erziehungsdienst

Entgelt und Eingruppierung von BA-Absolventen im Sozial- und Erziehungsdienst Entgelt und Eingruppierung von BA-Absolventen im Sozial- und Erziehungsdienst Fachbereich Sozialwesen 20. 1. 2015 Was tatsächlich verdient wird.. Analyse auf der Basis der WSI-Lohnspiegel Datenbank = 1306

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 5 vom 27. Februar 2010 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005

Änderungstarifvertrag Nr. 5 vom 27. Februar 2010 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005 Änderungstarifvertrag Nr. 5 vom 27. Februar 2010 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium

Mehr

Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst: Neuregelung der S-Entgeltgruppen in der Anlage 33 AVR

Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst: Neuregelung der S-Entgeltgruppen in der Anlage 33 AVR Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst: Neuregelung der S-Entgeltgruppen in der Anlage 33 AVR Die Bundeskommission hat ab 01.01.2016 neue Regelungen zur Anlage 33 AVR beschlossen.

Mehr

» Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten

» Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten » Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten «Jetzt starten! Gemeinnützige Gesellschaft für Behindertenarbeit www.gfb-hachenburg.de » Staatl. anerkannte/r Erzieherin / Erzieher Sven «In der Tagesförderstätte

Mehr

Beschluss. der Arbeitsrechtlichen Kommission - Landeskirche und Diakonie Württemberg - vom

Beschluss. der Arbeitsrechtlichen Kommission - Landeskirche und Diakonie Württemberg - vom Beschluss der Arbeitsrechtlichen Kommission - Landeskirche und Diakonie Württemberg - vom 19.12.2008 zu TOP 2: Neufassung der AVR-Württemberg auf der Basis der Regelung über die Eckpunkte zur Übernahme

Mehr

21. Beschäftigte im Erziehungsdienst 1)2)3)4) S 2 S 3

21. Beschäftigte im Erziehungsdienst 1)2)3)4) S 2 S 3 21. Beschäftigte im Erziehungsdienst 1)2)3)4) S 2 Beschäftigte in der Tätigkeit von Kinderpflegerinnen/Kinderpflegern mit staatlicher Anerkennung. (Hierzu Protokollerklärung Nr. 1) S 3 Kinderpflegerinnen/Kinderpfleger

Mehr

1 Änderungen des TVÜ-VKA

1 Änderungen des TVÜ-VKA Änderungstarifvertrag Nr. 5 vom 27. Februar 2010 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜVKA) vom 13. September

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 9 vom 30. September 2015 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-VKA) vom 13. September

Mehr

KODA-Mitarbeiterseite Erzbistum Freiburg. Betreuertreffen DiAG A Frühjahr 2016

KODA-Mitarbeiterseite Erzbistum Freiburg. Betreuertreffen DiAG A Frühjahr 2016 KODA-Mitarbeiterseite Erzbistum Freiburg Betreuertreffen DiAG A Frühjahr 2016 Anerkennung von Vordienstzeiten Bei Einstellung Bei Übernahme nach Ausbildung Bei Stellenwechsel (innerhalb und außerhalb der

Mehr

2. Änderungstarifvertrag vom 7. April 2017 zum Tarifvertrag für die Beschäftigten der Arbeiterwohlfahrt Bremen (TV AWO Bremen) vom 5.

2. Änderungstarifvertrag vom 7. April 2017 zum Tarifvertrag für die Beschäftigten der Arbeiterwohlfahrt Bremen (TV AWO Bremen) vom 5. 2. Änderungstarifvertrag vom 7. April 2017 zum Tarifvertrag für die Beschäftigten der Arbeiterwohlfahrt Bremen (TV AWO Bremen) vom 5. Juli 2013 Zwischen Arbeitgeberverband AWO Deutschland ev, Sitz Berlin,

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005

Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005 Anlage 1 Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium

Mehr

dbb Forderungskatalog für die Eingruppierung im Sozial- und Erziehungsdienst (Stand: )

dbb Forderungskatalog für die Eingruppierung im Sozial- und Erziehungsdienst (Stand: ) 56 Besondere Regelungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst Für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst gelten die in der aufgeführten besonderen Regelungen. 56 Besondere Regelungen für

Mehr

A R B E I T S P A P I E R

A R B E I T S P A P I E R Beschluss zur Erhöhung der Entgelte im Geltungsbereich der DienstVO Beschluss der Arbeits und Dienstrechtlichen Kommission Übersicht: A. Arbeitsrechtsregelung über eine Einmalzahlung im Jahr 2009... 1

Mehr

KAO Änderungen seit der Neufassung vom 10. November 2006 auf Grund der Übernahme des TVöD

KAO Änderungen seit der Neufassung vom 10. November 2006 auf Grund der Übernahme des TVöD KAO Änderungen seit der Neufassung vom 10. November 2006 auf Grund der Übernahme des TVöD Beschluss der Arbeitsrechtlichen Kommission vom 10. November 2006 (Abl. 62 S. 253) Die KAO wird auf Grund der Übernahme

Mehr

vom 1. Juni 2011 Zwischen und

vom 1. Juni 2011 Zwischen und Änderungstarifvertrag Nr. 2 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der Johann-Wolfgang-Goethe- Universität Frankfurt am Main in den TV-G-U und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-G-U) v.

Mehr

Mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge Gipfel, Geld und Gute Kita

Mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge Gipfel, Geld und Gute Kita Mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge Gipfel, Geld und Gute Kita Anna Sprenger; ver.di Berlin Tarifvertrag? Warum? Um die bestmöglichste Bezahlung zu erreichen. Sicherung nicht nur

Mehr

Beschluss der Regionalkommission Ost vom Vergütungsrunde 2014/2015

Beschluss der Regionalkommission Ost vom Vergütungsrunde 2014/2015 Beschluss der Regionalkommission Ost vom 29.01.2015 Vergütungsrunde 2014/2015 Anlage ABl. 3/2015 Erzbistum Berlin I. Begriffsbestimmungen Vergütungsrunde 2014/2015 Die Regionalkommission Ost beschließt

Mehr

Den TVöD richtig anwenden: Zuordnung zu den Entgeltstufen

Den TVöD richtig anwenden: Zuordnung zu den Entgeltstufen ARBEITS - UND SOZIALRECHT KURT DITSCHLER Den TVöD richtig anwenden: Zuordnung zu den Entgeltstufen Arbeitshilfe Heft 86 ARBEITSHILFEN FÜR DIE PRAXIS 1 Wenn in der Arbeitshilfe nur die weibliche oder männliche

Mehr

vom 10. März 2011 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten durch den Vorsitzenden des Vorstandes, einerseits und andererseits

vom 10. März 2011 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten durch den Vorsitzenden des Vorstandes, einerseits und andererseits Änderungstarifvertrag Nr. 3 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der Länder in den TV-L und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-Länder) vom 10. März 2011 Zwischen der Tarifgemeinschaft

Mehr

EXTRA Die Überleitung im Erziehungsdienst nachvollziehen und verstehen

EXTRA Die Überleitung im Erziehungsdienst nachvollziehen und verstehen EXTRA Die Überleitung im Erziehungsdienst nachvollziehen und verstehen Die Regional-KODA hat rückwirkend zum 1.1.10 die Angleichung der Entgelte im kirchlichen Erziehungsdienst an den öffentlichen Dienst

Mehr

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und Änderungstarifvertrag Nr. 6 vom 27. Juli 2009 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Besonderer Teil Verwaltung (BT-V) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten

Mehr

Sonderregelungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst in Kindertagesstätten bei Mitgliedern der AVH 101 TV-AVH - BT-V

Sonderregelungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst in Kindertagesstätten bei Mitgliedern der AVH 101 TV-AVH - BT-V Sonderregelungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst in Kindertagesstätten bei Mitgliedern der AVH 101 TV-AVH - BT-V I. Erzieherinnen und Erzieher 1. [Frei aus redaktionellen Gründen] 2. 1

Mehr

Anlage. 1 zum. Angebot der

Anlage. 1 zum. Angebot der Anlage 1 zum Angebot der VKA vom 27. Juli 2009 Bearbeitungsstand 27. Juli 2009 3.30 Uhr Redaktion vorbehalten Anhang zur Anlage C TVöD S3 Kinderpflegerinnen/Kinderpfleger mit staatlicher Anerkennung oder

Mehr

Tarifergebnis für den Sozial- und Erziehungsdienst. ver.di- Fachbereich Gemeinden, Niedersachsen-Bremen

Tarifergebnis für den Sozial- und Erziehungsdienst. ver.di- Fachbereich Gemeinden, Niedersachsen-Bremen Tarifergebnis für den Sozial- und Erziehungsdienst ver.di- Fachbereich Gemeinden, Niedersachsen-Bremen Inhalte Das Tarifergebnis sieht verschiedene Instrumente bzw. Verfahren der Einkommensverbesserung

Mehr

Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst Schlichter schlagen differenzierte Erhöhungen vor

Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst Schlichter schlagen differenzierte Erhöhungen vor Presseinformation 23. Juni 2015 Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst Schlichter schlagen differenzierte Erhöhungen vor Einvernehmlicher Schlichterspruch: Unterschiedliche Steigerungen für

Mehr

Forderungen ver.di Eingruppierung Sozial- und Erziehungsdienst 16. Februar 2015

Forderungen ver.di Eingruppierung Sozial- und Erziehungsdienst 16. Februar 2015 EG Fg. alt EG neu Anmerkungen 56 Besondere Regelungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst Für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst gelten die in der Anlage aufgeführten besonderen

Mehr

1. Beschäftigte mit der Zugehörigkeit zur alten E-Tabelle und dem Übergang zur S-Tabelle (SuE), die bisher ihr Wahlrecht nicht wahrgenommen haben

1. Beschäftigte mit der Zugehörigkeit zur alten E-Tabelle und dem Übergang zur S-Tabelle (SuE), die bisher ihr Wahlrecht nicht wahrgenommen haben EinBlick Absender: GB Personal lfd. Nr.: PERS 16-004 Adressaten: Einblick für Mitarbeitende mit Tätigkeitsfeld Sozial- und Erziehungsdienst der Behindertenhilfe, Jugendhilfe, Suchthilfe und des Hör-Sprachzentrums

Mehr

Arbeitsrechtsregelung zur Änderung des BAT-KF. Vom 16. Dezember Änderung des BAT-KF

Arbeitsrechtsregelung zur Änderung des BAT-KF. Vom 16. Dezember Änderung des BAT-KF Arbeitsrechtsregelung zur Änderung des BAT-KF Vom 16. Dezember 2015 1 Änderung des BAT-KF Der Bundes-Angestellten-Tarifvertrag in kirchlicher Fassung (BAT-KF), der zuletzt durch Arbeitsrechtsregelung vom

Mehr

Die Aufwertung der Sozialen Arbeit ist unser Ziel!

Die Aufwertung der Sozialen Arbeit ist unser Ziel! Die Aufwertung der Sozialen Arbeit ist unser Ziel! Die Tarifauseinandersetzung 2015, zur Aufwertung der Sozial- und Erziehungsdienste der Fachbereiche 3 und 7 Heike Rippert Frankfurt, 24.03.2015 Fachtagung

Mehr

Änderungen und Ergänzungen zum. Arbeitsvertragsrecht der bayerischen. (Erz-)Diözesen - ABD -

Änderungen und Ergänzungen zum. Arbeitsvertragsrecht der bayerischen. (Erz-)Diözesen - ABD - Nr. 62 Änderungen und Ergänzungen zum Arbeitsvertragsrecht der bayerischen (Erz-)Diözesen - ABD - Beschlüsse der Bayerischen Regional-KODA vom 26.09.2005 - Ergänzung des Übernahmebeschlusses vom 04./05.05.2004

Mehr

Elfte Ordnung zur Änderung der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für das Bistum Trier

Elfte Ordnung zur Änderung der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für das Bistum Trier Elfte Ordnung zur Änderung der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für das Bistum Trier Die Kirchliche Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für das Bistum Trier vom 18. Januar 2008 (KA 2008

Mehr

Tarifergebnis 2016 beim DRK

Tarifergebnis 2016 beim DRK ViSdP: Sylvia Bühler, ver.di, Fachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Bearbeitung: Angelika Spautz, Dezember 2016 Tarifergebnis 2016 beim DRK

Mehr

Arbeitsrechtsregelung zur Änderung des BAT-KF. vom 16. Dezember Änderung des BAT-KF

Arbeitsrechtsregelung zur Änderung des BAT-KF. vom 16. Dezember Änderung des BAT-KF Arbeitsrechtsregelung zur Änderung des BAT-KF vom 6. Dezember 205 Änderung des BAT-KF Der Bundes-Angestellten-Tarifvertrag in kirchlicher Fassung (BAT-KF), der zuletzt durch Arbeitsrechtsregelung vom 26.

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, und Anlage 2 Änderungstarifvertrag Nr. 21 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Besonderer Teil Verwaltung (BT-V) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland,

Mehr

TVöD-V (VKA) TVöD-V (VKA) i.d.f. des Änderungstarifvertrages Nr. 21 zum BT-V. Eingruppierung Erziehungsdienst. (Stand ) überreicht durch:

TVöD-V (VKA) TVöD-V (VKA) i.d.f. des Änderungstarifvertrages Nr. 21 zum BT-V. Eingruppierung Erziehungsdienst. (Stand ) überreicht durch: TVöD-V (VKA) TVöD-V (VKA) i.d.f. des Änderungstarifvertrages Nr. 21 zum BT-V Eingruppierung Erziehungsdienst (Stand 09.01.2017) überreicht durch: Verband kirchlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Geschäftsstelle

Mehr

Dienstvertragsbestimmungen für Mitarbeiter im Sozial- und Erziehungsdienst

Dienstvertragsbestimmungen für Mitarbeiter im Sozial- und Erziehungsdienst Anlage 13 zur DVO Dienstvertragsbestimmungen für Mitarbeiter im Sozial- und Erziehungsdienst 1 Geltungsbereich (1) Diese Anlage gilt für die Arbeitsverhältnisse von Mitarbeitern im Sozial- und Erziehungsdienst,

Mehr

Vergütungstarifvertrag für die Lebenshilfe ikita ggmbh (VTV-iKita LH) vom 1. September 2014

Vergütungstarifvertrag für die Lebenshilfe ikita ggmbh (VTV-iKita LH) vom 1. September 2014 Vergütungstarifvertrag für die Lebenshilfe ikita ggmbh (VTV-iKita LH) vom 1. September 2014 Zwischen der Lebenshilfe ikita ggmbh, vertreten durch die Geschäftsführung, einerseits und der Gewerkschaft Erziehung

Mehr

Einigungsempfehlung der Schlichtungskommission

Einigungsempfehlung der Schlichtungskommission Tarifverhandlungen TVöD Sozial- und Erziehungsdienst 2015 Einigungsempfehlung der Schlichtungskommission Schlichtungskommission Georg Milbradt (Arbeitgeber, stimmberechtigt) Herbert Schmalstieg (Arbeitnehmer)

Mehr

Neue Regelungen für den Sozial- u. Erziehungsdienst und Dienstordnung Erzieherinnen. Stand

Neue Regelungen für den Sozial- u. Erziehungsdienst und Dienstordnung Erzieherinnen. Stand Neue Regelungen für den Sozial- u. Erziehungsdienst und Dienstordnung Erzieherinnen Stand 04.10.2010 Unterlagen Info Tag DO Erzieherinnen Stufenlaufzeiten Vergleich Auszug Amtsblatt Praxisfälle Fragenzettel

Mehr

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und Änderungstarifvertrag Nr. 22 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Besonderer Teil Verwaltung (BT-V) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten

Mehr

Änderungen in Anlage 33 zu den AVR Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst

Änderungen in Anlage 33 zu den AVR Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst Deutscher Caritasverband e.v. Beschlüsse der Bundeskommission 4/2015 am 10. Dezember 2015 in Mainz Abteilung Arbeitsrecht und Sozialwirtschaft/Kommissionsgeschäftsstelle Karlstraße 40, 79104 Freiburg i.

Mehr

Stand der Verhandlungen zur Übernahme des Tarifabschlusses im. Erziehungsdienst. Stand:

Stand der Verhandlungen zur Übernahme des Tarifabschlusses im. Erziehungsdienst. Stand: Stand der Verhandlungen zur Übernahme des Tarifabschlusses im Erziehungsdienst Stand: 01.04.2011 I. Ausgangslage Die neue S-Tabelle im Öffentlichen Dienst 1. November 2009: Inkrafttreten der neuen TVöD-

Mehr

Anlage 2. Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und

Anlage 2. Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und Anlage 2 Änderungstarifvertrag Nr. 22 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Besonderer Teil Verwaltung (BT-V) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland,

Mehr

Anlage 2. Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Anlage 2. Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Anlage 2 Änderungstarifvertrag Nr. 2 vom 27. Juli 2009 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Besonderer Teil Pflege- und Betreuungseinrichtungen - (BT-B) - vom 1. August 2006 Zwischen der

Mehr

Lesefassung November 2016

Lesefassung November 2016 Lesefassung November 2016 Vergütungstarifvertrag für die Lebenshilfe ikita ggmbh (VTV-iKita LH) vom 1. September 2014 in der Fassung des Änderungstarifvertrags Nr. 1 vom 9. November 2016 Zwischen der Lebenshilfe

Mehr

Antrag für eine Beschlussfassung gemäß 2 Abs. 2 ARRG. I. Änderungen der KAO

Antrag für eine Beschlussfassung gemäß 2 Abs. 2 ARRG. I. Änderungen der KAO Arbeitsrechtliche Kommission Landeskirche und Diakonie in Württemberg Antrag für eine Beschlussfassung gemäß 2 Abs. 2 ARRG Beschluss der Arbeitsrechtlichen Kommission vom 20. Mai 2011 I. Änderungen der

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Besonderer Teil Pflege- und Betreuungseinrichtungen - (BT-B) - vom 1. August 2006 Zwischen der Vereinigung

Mehr

Arbeitsrechtsregelung über die Beschäftigung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Pflegedienst

Arbeitsrechtsregelung über die Beschäftigung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Pflegedienst Arbeitsrechtsregelung Beschäftigte Pflegedienst Archiv.1.17 Arbeitsrechtsregelung über die Beschäftigung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Pflegedienst Vom 5. Dezember 2008 (ABl. EKD 2009 S. 6,

Mehr

Vergütungsrunde 2014/2015. Gemäß des Eckpunkte-Beschlusses der Regionalkommission Baden-Württemberg vom wird nachfolgendes beschlossen:

Vergütungsrunde 2014/2015. Gemäß des Eckpunkte-Beschlusses der Regionalkommission Baden-Württemberg vom wird nachfolgendes beschlossen: Deutscher Caritasverband e.v. Beschluss Sitzung 5/2014 der Regionalkommission Baden-Württemberg am 12. November 2014 in Freiburg Abteilung Arbeitsrecht und Sozialwirtschaft/Kommissionsgeschäftsstelle Karlstraße

Mehr

Anlage: Entgelttabelle

Anlage: Entgelttabelle Anlage Entgelttabelle KAVO EKD-Ost 720.1 Anlage: Entgelttabelle Entgelttabelle zu 15 Absatz 2 KAVO EKD-Ost Gültig ab 1. Januar 2016 1 Entgeltgruppe Grundentgelt Entwicklungsstufen Stufe 1 Stufe 2 Stufe

Mehr

5. Änderungstarifvertrag zum Tarifwerk AWO Baden-Württemberg

5. Änderungstarifvertrag zum Tarifwerk AWO Baden-Württemberg 5. Änderungstarifvertrag zum Tarifwerk AWO BadenWürttemberg vom 21. April 2017 zum Tarifvertrag für die Arbeiterwohlfahrt in BadenWürttemberg (TV AWO BW) vom 18. Dezember 2008, zuletzt geändert durch den

Mehr

SR EntgO-L DRS Beschlusstext (Stand: ) Legende

SR EntgO-L DRS Beschlusstext (Stand: ) Legende SR EntgO-L DRS Beschlusstext (Stand: 0.0.208) Sonderregelungen über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für Lehrkräfte an Katholischen Freien Schulen in der Diözese Rottenburg Stuttgart (SR EntgO

Mehr

Sonderregelungen über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für Lehrkräfte an Katholischen Freien Schulen (SR EntgO L)

Sonderregelungen über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für Lehrkräfte an Katholischen Freien Schulen (SR EntgO L) Sonderregelungen über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für Lehrkräfte an Katholischen Freien Schulen (SR EntgO L) Beschluss der Bistums KODA vom.05.207 schwarz: blaugrau: eigenständige Regelung

Mehr

Korrekturblatt zu. Änderungstarifvertrag Nr. 3 zum Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt. (TV-TU Darmstadt) vom 8.

Korrekturblatt zu. Änderungstarifvertrag Nr. 3 zum Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt. (TV-TU Darmstadt) vom 8. Korrekturblatt zu Änderungstarifvertrag Nr. 3 zum Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV-TU Darmstadt) vom 8. Dezember 2014 A. In 1 (Änderung des TV-TU Darmstadt), Nr. 10 b), ii) heißt

Mehr