m w s Mz Personalpronomen er sie es sie Bestimmter Artikel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "m w s Mz Personalpronomen er sie es sie Bestimmter Artikel"

Transkript

1 1. Fall = Nominativ Fragen: wer? was? m w s Mz Personalpronomen er sie es sie Bestimmter Artikel Demonstrativpronomen Fragepronomen Unbestimmter Artikel Possessivpronomen Verneinung der große dieser große welcher große? ein großer mein großer dein großer sein großer ihr großer unser großer euer großer kein großer die kleine diese kleine welche kleine? eine kleine meine kleine deine kleine seine kleine ihre kleine unsere kleine eure kleine keine kleine das schöne dieses schöne welches schöne? ein schönes mein schönes dein schönes sein schönes ihr schönes unser schönes euer schönes kein schönes die guten diese guten welche guten? -- gute meine guten deine guten seine guten ihre guten unsere guten eure guten keine guten

2 Ü: Beispiel: Die Türkei ist groß. Die Schweiz ist klein. Die Türkei ist größer als die Schweiz. Die Schweiz ist kleiner als die Türkei. 1. Schultasche ist schwer. Federpennal ist. 2. Wolkenkratzer ist hoch. Haus ist. 3. Sommer ist heiß. Winter ist. 4. Buch ist dick. Heft ist. 5. Uhr ist billig. Auto ist. 6. Lehrer ist alt. Schüler sind. 7. Fernseher ist neu. Waschmaschine ist. 8. Straßenbahn ist langsam. Rakete ist. 9. Brücke ist kurz. Straße ist. 10. Film ist langweilig. Buch ist. 11. Schule ist nah. Kino ist. 12. Wohnzimmer ist hell. Keller ist. 13. Hose ist schmutzig. Hemd ist. 14. Bär ist stark. Ziege ist. 15. Tür ist offen. Fenster ist. 16. Quadrat ist eckig. Kreis ist. 17. Platz ist nicht besetzt, sondern. 18. Antwort ist nicht falsch, sondern. 19. Zitrone ist. Schokolade ist. 20. Wasser ist nicht tief, sondern. 21. Wolf und Tiger sind wild. Schaf und Katze sind. 22. Wäsche ist nicht trocken, sondern. Ü: Beispiel: Das ist eine schwere Schultasche. Das ist ein leichtes Federpennal. (außer 16, 19, 20, 21, 22) Ü: Beispiel: Ist die Schultasche leicht? Nein, sie ist schwer

3 Ü: Beispiel: Diese Füllfeder gehört mir. Es ist meine Füllfeder. 1. Ball meinem Bruder 2. Bleistift dir 3. Bonbons euch 4. Brille dem Lehrer 5. Bücher meinen Eltern 6. Fahrrad meiner Schwester 7. Garten uns 8. Haus meinen Großeltern 9. Lineal uns 10. Mappe der Lehrerin 11. Schuhe mir 12. Wohnung mir 13. Wörterbuch euch 14. Zeitung dir

4 Ü: Beispiel: Ist das eine schwere Aufgabe? Nein, das ist doch keine schwere Aufgabe. Die ist ganz leicht. 1. falsch Rechnung 2. interessant Film 3. alt Hund 4. teuer CD 5. dumm Schüler 6. faul Schülerin 7. schlecht - Schuhe Ü: Beispiel: Welches Fahrrad gehört dir? Mir gehört dieses grüne da. 1. Ball bunt 2. Heft groß 3. Jacke blau 4. Uhr klein 5. Hose rot 6. Sackerl weiß Ü: Körperteile: der, die oder das? Schreibe die Wörter in die richtige Zeile zusammen mit dem Artikel. Kopf, Haar, Ohr, Auge, Nase, Mund, Kinn, Wange, Stirn, Zunge, Hals, Brust, Hand, Arm, Ellbogen, Finger, Fuß, Bein, Knie, Zehe männlich: weiblich: sächlich: Ü: Von manchen Körperteilen hast du zwei. Welche sind das? Beispiel: Ich habe zwei Ohren

5 Ü: Neun Körperteile kommen in Paaren vor. Steh auf, zeige auf sie und sage zb: Das ist mein rechtes Ohr, das ist mein linkes Ohr. Ü: Ersetze den bestimmten Artikel und verbinde anschließend die Satzteile: 1. Ampel bleiben zum Abendessen. 2. Bett fährt auf der Straße. 3. Buntstift gibt uns Licht. 4. Eis ist bequem. 5. Elektroherd ist im Federpennal. 6. Gäste ist in der gasse/straße. 7. Kerze ist sonnig. 8. Motorrad ist süß. 9. Schule steht in der Küche. 10. Wetter zeigt grün. Ü: Tiere: der, die oder das? Wo lebt welches Tier? Wie lauten die Sätze in der Mehrzahl? 1. Bär auf dem Bauernhof. 2. Fisch im Dschungel. 3. Huhn lebt im Wald. 4. Löwe im Wasser. 5. Maulwurf unter der Erde. Ü: Berufe: der, die oder das? Wer arbeitet wo? Wie lauten die Sätze in der Mehrzahl? 1. Bauarbeiter im Taxi. 2. Bibliothekar im Büro. 3. Kellner im Flugzeug. 4. Krankenschwester im Geschäft. 5. Lehrerin arbeitet im Krankenhaus. 6. Mechaniker im Restaurant. 7. Sekretärin auf der Baustelle. 8. Stewardess in der Bibliothek. 9. Taxifahrer in der Schule. 10. Verkäuferin in der Werkstatt

6 4. Fall = Akkusativ Fragen: wen? was? m w s Mz Personalpronomen ihn sie es sie Bestimmter Artikel den großen die kleine das schöne die guten Demonstrativpronomen diesen großen Fragepronomen welchen großen? Unbestimmter Artikel einen großen meinen großen deinen großen seinen großen ihren großen unseren großen eueren großen Verneinung keinen großen Possessivpronomen diese kleine welche kleine? eine kleine meine kleine deine kleine seine kleine ihre kleine unsere kleine eure kleine keine kleine dieses schöne welches schöne? ein schönes mein schönes dein schönes sein schönes ihr schönes unser schönes euer schönes kein schönes diese guten welche guten? -- gute meine guten deine guten seine guten ihre guten unsere guten eure guten keine guten Ü: Beispiel: Hast du eine Zeitung gekauft? - Nein, ich habe keine Zeitung gekauft, ich habe ein Buch gekauft. 1. Freund getroffen Freundin 2. Zweier bekommen Einser 3. Brief geschickt Paket 4. Haus gemalt

7 Ü: Beispiel: Welchen Pullover kaufst du? Den blauen oder den grauen? Ich kaufe überhaupt keinen Pullover. 1. Wein trinken rot weiß 2. Ball suchen groß klein 3. Hausaufgabe schreiben leicht schwierig 4. Bleistift nehmen kurz lang Ü: Ersetze den unbestimmten Artikel und verbinde anschließend die Satzteile: 1. Apfel sprechen. 2. Auto singen. 3. Bild schreiben. 4. Brief schauen. 5. Buch kann man malen. 6. Film lesen. 7. Lehrer fahren. 8. Lied etwas fragen. 9. Sprache essen

8 Ü: Beispiel: Ich habe einen Hund. Ich mag meinen Hund. 1. Claudia Puppe 2. du Computer 3. ich Fahrrad 4. ihr Hamster 5. Markus Schwester 6. Peter und Christina Lehrerin 7. wir Katze Ü: Beispiel: Hast du mein Deutschbuch gesehen? - Nein, ich habe es leider nicht gesehen. 1. Schultasche 2. Sachen 3. Turnschuhe 4. Heft 5. Bleistift 6. Füllfeder 7. Atlas 8. Lineal

9 Ü: Beispiel: Ich mag keine Äpfel, und du? Ich mag sie schon. 1. Milch 2. Kartoffeln 3. Brot 4. Suppe 5. Orangensaft 6. Käse 7. Eier 8. Gemüse Ü: Beispiel: Ich habe meine Kappe verloren. Hast du sie gefunden? 1. Andrea Jause 2. du Geld 3. ich Taschenrechner 4. ihr Geldbörse 5. Jürgen Radiergummi 6. Michaela und Wolfgang Malfarben 7. wir Arbeitsblätter

10 Ü: Nominativ oder Akkusativ (der den)? 1. Hast du Lehrer irgendwo gesehen? 2. Heute redet Lehrer über den Akkusativ. 3. Im Garten läuft Hund. 4. Kannst du bitte Satz lesen? 5. Sie haben Tisch im Restaurant bestellt. 6. Warum ist Satz so lang? 7. Wir führen Hund spazieren. 8. Wo steht Tisch? Die wichtigsten Präpositionen mit dem Akkusativ bis - durch für gegen ohne um Ü: den, die oder das? 1. Ärzte sind gegen Rauchen. 2. Die Blumen sind für Geburtstagskind. 3. Du kannst ohne Wörterbuch die Sprache nicht gut verstehen. 4. Er fuhr mit dem Auto gegen. 5. Ohne Regenschirm sollst du nicht in den Regen hinausgehen. 6. Schau mal durch Fenster! 7. Um Haus stehen viele alte Bäume. 8. Wieviel hast du für Fahrrad bezahlt? 9. Wir gingen durch Wald. 10. Wir sitzen um Tisch. Ü: Welche Präposition fehlt? 1. Die Oma kann ihre Brille nicht lesen. 2. Die Schule ist gleich die Ecke. 3. Er will noch September warten. 4. Hast du ein Mittel das Husten? 5. Hier ist ein Geschenk dich. 6. Ich habe das Paket die Post geschickt

11 3. Fall = Dativ Frage: wem? m w s Mz Personalpronomen ihm ihr ihm ihr Bestimmter Artikel dem großen der kleinen dem schönen den guten n Demonstrativpronomen diesem dieser diesem diesen guten großen kleinen schönen n Fragepronomen welchem welcher welchem welchen großen? kleinen? schönen guten n? Unbestimmter Artikel einem großen einer kleinen einem schönen -- guten n meinem meiner meinem meinen guten großen kleinen schönen n deinem deiner deinem deinen guten großen kleinen schönen n seinem seiner seinem seinen guten großen kleinen schönen n ihrem großen ihrer kleinen ihrem schönen ihren guten n unsrem unserer unserem unseren großen kleinen schönen guten n eurem eurer kleinen eurem euren guten großen schönen n Verneinung keinem keiner keinem keinen guten großen kleinen schönen n Possessivpronomen

12 Ü: Beispiel: Hilfst du deinem Bruder? Ja, ich helfe ihm oft. 1. ähneln Schwester 2. antworten Lehrer 3. danken Mutter 4. folgen Eltern 5. glauben Lehrerin 6. gratulieren Onkel 7. verzeihen Vater 8. zuhören Lehrer

13 Ü: Beispiel: Beantwortest du dem Lehrer die Frage? - Ja, ich beantworte ihm die Frage. 1. borgen Sitznachbar Spitzer 2. bringen Mutter Brot 3. erlauben Kinder Raufen (Subjekt: man) 4. erzählen Enkelkinder Geschichte (Subjekt: die Oma) 5. geben Lehrer Schwamm 6. sagen Eltern Wahrheit 7. schenken Schwester Buch 8. schicken Kusine Paket 9. schreiben Onkel Brief 10. verbieten Schüler Schreien (Subjekt: man) 11. zeigen Gäste Wohnung

14 Ü: Ersetze den bestimmten Artikel und verbinde anschließend die Satzteile: 1. Detektiv folgt. 2. Gäste danken Eltern. 3. Gras schmeckt Gastgebern. 4. Hund gehorcht Jäger. 5. Kinder glauben Kühen. 6. Krankenhaus Patientin. 7. Medikament nützt Dieb. Ü: Ersetze den bestimmten Artikel und verbinde anschließend die Satzteile: 1. Schülerin beantwortet Einwohnern Essen. 2. Briefträger bringt Enkelkindern Frage. 3. Opa erzählt Gästen Geld für das Fahrrad. 4. Kellner empfiehlt Käufer Geschichte. 5. Verkäuferin gibt Lehrerin Post. 6. Vater verspricht Tochter Rechnung. Ü: Dativ oder Akkusativ (deinem oder deinen) 1. Besuchst du Onkel? 2. Dankst du Onkel? 3. Fragst du Lehrer? 4. Gefällt Lehrer deine Schularbeit? 5. Gehören die Schuhe Bruder? 6. Hilfst du Freund? 7. Liebst du Bruder? 8. Rufst du Freund an? Ü: Dativ oder Akkusativ (meiner oder meine) 1. Alle Kinder mögen Lehrerin. 2. Die Schüler folgen Lehrerin. 3. Die Torte schmeckt Tante. 4. Doris tröstet Freundin. 5. Manuela glaubt Freundin. 6. Monika sucht Schwester. 7. Sandra erwartet Tante. 8. Was fällt Schwester ein?

15 Präpositionen mit dem Dativ aus außer bei gegenüber mit nach seit von zu Abkürzungen: bei + dem = beim von + dem = vom zu + dem = zum zu + der = zur Ü: Verbinde die Satzteile und ersetze dem, der oder den! 1. Außer Beruf aus Türkei. 2. Bist du bei Arbeit! 3. Das Wasser tropft gegenüber Bahnhof. 4. Er kommt haben wir Ferien. 5. Ich habe zu Geburtstag mit Noten zufrieden? 6. Seit 28. Juni muss sie auch noch kochen. 7. Sie wohnen nach Schule? 8. Stört mich nicht viele Geschenke bekommen. 9. Wohin geht ihr von Dach. Ü: Welche Präposition fehlt? 1. dem Laufen war sie ganz Atem. 2. Das Kino ist dem Geschäft. 3. Er nimmt den Brief der Schublade. 4. Ich lebe zwei Jahren in Österreich. 5. Man hört den Lärm Motoren. 6. Mödling liegt Wien. 7. Sie streitet oft ihrem Bruder. 8. Was macht ihr Weihnachten?

16 Ü: Ersetze die Endung. 1. Außer ein Euro habe ich kein Geld. 2. Der Ball fliegt durch d Luft. 3. Die Sommerferien verbringt sie gerne bei ihr Großeltern. 4. Dieser Lehrer ist sehr freundlich gegenüber d Kindern. 5. Er hat das Buch aus d Kasten genommen. 6. Hier ist ein Brief für mein Mutter. 7. Ich spiele gerne Schach mit sein Opa. 8. Ihr solltet nicht um d Geld spielen. 9. Manche Buben springen von d Brücke ins Wasser. 10. Nach d Vorstellung gehen wir nach Hause. 11. Seit ein Jahr gehe ich in diese Schule. 12. Wann gehst du zu dein Großeltern? 13. Was hast du gegen mein Bruder? 14. Wieso kommst du wieder ohne d Hausaufgabe?

17 Präpositionen mit dem Dativ und dem Akkusativ in auf an über unter vor hinter neben zwischen Abkürzungen: in + dem = im in + das = ins an + dem = am an + das = ans auf an in über unter vor hinter neben zwischen wohin? wo? > Akkusativ > Dativ

18 Ü: Beispiel: Wohin gehst du? Ich gehe ins Kino. 1. baden Bad (s) 2. eilen Schule (w) 3. essen Küche (w) 4. fahren Schweiz (w) 5. fliegen Ausland (s) 6. klettern (m) 7. kommen Bibliothek (w) 8. laufen Klasse (w) 9. lernen Zimmer (s) 10. reisen Meer (s) 11. schlafen Bett (s) 12. schwimmen Fluss (m) 13. sein Garten (m) 14. spielen Hof (m) 15. springen Wasser (s) 16. wohnen (w)

19 Ü: Stelle die Frage mit wo oder wohin und beantworte sie! 1. hängst du das Bild (an Wand)? 2. hängt das Bild (an Wand)? 3. liegt das Buch (auf Tisch)? 4. legst du das Buch (auf Tisch)? 5. setzt du dich (auf Sessel)? 6. sitzt du ( auf Sessel)? 7. steht die Schultasche (auf Boden)? 8. stellst du die Schultasche (auf Boden)? Ü: Welche Präposition fehlt? 1. Das Geld ist meiner Tasche. 2. Das Schiff ist dem Meer. 3. Der Mond leuchtet dem Wald. 4. Der Zettel hängt der Tür. 5. Die Maulwürfe leben der Erde. 6. Die Sonne verbirgt sich den Wolken. 7. Er sitzt den ganzen Tag dem Fernseher. 8. Maria sitzt Paul. 9. Wir kommen 15 und 16 Uhr

20 Ü: Welche Endungen fehlen? Stelle zur Probe die Frage mit wo oder wohin. Schreib daneben, ob das Nomen im Dativ (D) oder im Akkusativ (A) steht. 1. Der Hund schläft unter d Tisch. 2. Der Vater fährt vor d Garage. 3. Die Kinder sitzen in d Schule. 4. Die Schüler sitzen an ihr Tischen. 5. Er hat die Bücher unter d Schulbank gelegt. 6. Franz steht zwischen sein Bruder und sein Schwester. 7. Heuer reisen wir an d Meer. 8. Inge hat sich neben ihr Freundin gesetzt. 9. Markus schießt den Ball über d Zaun. 10. Neben unser Haus ist ein kleiner Teich. 11. Sie hat den Zettel zwischen d Bücher gelegt. 12. Über mein Bett hängt ein Poster. 13. Viele Leute steigen in d Straßenbahn ein. 14. Vor unser Schule befindet sich ein schöner Garten. Die wichtigsten Verben mit Präpositionen anfangen mit sich ärgern über + Akk. aufhören mit beginnen mit sich bemühen um sich beschäftigen mit sich bewerben um bitten um brauchen zu danken für denken an + Akk. dienen zu einladen zu sich entschuldigen bei... für sich erinnern an + Akk. fragen nach sich freuen auf + Akk. / über + Akk. sich fürchten vor + Dat. sich gewöhnen an + Akk. hoffen auf + Akk. sich interessieren für lachen über + Akk. nachdenken über + Akk. schreiben an + Akk. schreiben über + Akk. reden von / über + Akk. reden mit sich streiten mit sich verlieben in + Akk. warten auf + Akk

21 2. Fall = Genitiv Frage: wessen? Bestimmter Artikel Demonstrativpronomen Fragepronomen Unbestimmter Artikel Possessivpronomen Verneinung m w s Mz des großen der kleinen des schönen der guten es es dieses großen dieser kleinen dieses schönen dieser guten es es welches großen welcher kleinen welches welcher guten es?? schönen es? eines großen einer kleinen eines schönen -- guter es es meines großen meiner kleinen meines schönen meiner guten es es deines großen deiner kleinen deines schönen deiner guten es es seines großen seiner kleinen seines schönen seiner guten es es ihres großen ihrer kleinen ihres schönen ihrer guten es es unseres großen unserer kleinen unseres unserer guten es schönen es eures großen eurer kleinen eueres schönen eurer guten es es keines großen keiner kleinen keines schönen keiner guten es es

22 Ü: Ergänze den Nominativ im ersten Teil und den Genitiv im zweiten. Vergiss nicht bei den meisten Wörtern im Genitiv die Nomenendung (e)s. Dann verbinde die beiden Teile. 1. Blätter Auto 2. Fenster Buch 3. Früchte Großvater 4. Geschmack Haus 5. Pfeife Kuchen 6. Regeln Spiel 7. Reifen 8. Straßen Süden 9. Tiere Text 10. Übersetzung Wald Ü: Beispiel: Dieses Auto gehört meiner Schwester. Das ist das Auto meiner Schwester. 1. Brille seine Lehrerin 2. Buch dein Vater 3. Fahrräder unsere 4. Sakko ihr Lehrer 5. Spielzeuge mein Bruder 6. Wohnung eure Eltern

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen der Abend auf stehen aber der August acht aus ähnlich das Ausland allein aus sehen alle das Auto als das Bad alt backen an der Bahnhof andere bald ändern der Baum der Anfang beginnen an fangen bei an kommen

Mehr

Level 5 Überprüfung (Test A)

Level 5 Überprüfung (Test A) Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 5 Überprüfung (Test A) 1. Setze den richtigen Artikel zu dieser Präposition ein: Beispiel: Der Ball liegt unter dem Tisch. Der Teller steht auf Tisch. Ich

Mehr

Extra Hausaufgabe Dativ

Extra Hausaufgabe Dativ Extra Hausaufgabe Dativ 1. Amr geht (bei zu mit) seinen Freunden spazieren. 2. Amira geht zur Schule (mit zu bei) Fuß. 3. Scherief fährt (bei mit zu) dem Fahrrad zur Schule. 4. Viele Ägypter fliegen gern

Mehr

das Ei Eltern ( 複数 ) das Ende der Euro das Fahrrad die Familie der Februar das Fenster das Fernsehen der Film der Fisch die Flasche das Fleisch

das Ei Eltern ( 複数 ) das Ende der Euro das Fahrrad die Familie der Februar das Fenster das Fernsehen der Film der Fisch die Flasche das Fleisch 名詞 der Abend der Anfang der Anzug der Apfel der April der Arzt der August das Ausland das Auto das Bad der Bahnhof der Baum das Beispiel der Berg das Bett das Bier das Bild der Bleistift die Blume der

Mehr

Level 3 Überprüfung (Test A)

Level 3 Überprüfung (Test A) Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 3 Überprüfung (Test A) 1. Fülle die Tabelle aus. Trage die Wörter in den 4 Fällen mit dem Artikel ein! 1. Fall / Nominativ der Hund 2. Fall / Genitiv der

Mehr

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Inhaltsverzeichnis Leute S. 02-05 Floskeln S. 06-07 Verben S. 08-17 Adjektive S. 18-25 Adverbien S. 26-29 Präpositionen S. 30-32 Konjunktionen S.

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Hausaufgabe Dativ. Wählen Sie die richtige Antwort aus! Ergänzen Sie!

Hausaufgabe Dativ. Wählen Sie die richtige Antwort aus! Ergänzen Sie! Hausaufgabe Dativ 1. Jeden Morgen gehen wir (zu zum zur) Schule. 2. Im Sommer bleiben wir (in zu bei) unserer Tante. 3. (Womit Mit wem Bei wem) fährst du? Mit dem Wagen. 4. Wohin fliegen Sie in den Ferien?

Mehr

Arbeitsheft Wortschatz Deutsch als Zweitsprache

Arbeitsheft Wortschatz Deutsch als Zweitsprache Arbeitsheft Wortschatz Deutsch als Zweitsprache Erarbeitet von Carmen Daub Britta Seepe-Smit Ernst Klett Verlag Stuttgart Leipzig Inhalt Schule S. 4 die Schule, die Lehrerin, die Tafel, die Kreide, der

Mehr

Üben auf A-Niveau. Lösungsschlüssel. Nomen. Singular Pluralendung Plural

Üben auf A-Niveau. Lösungsschlüssel. Nomen. Singular Pluralendung Plural Üben auf A-Niveau Lösungsschlüssel Nomen S. 106 Übung 79: Familie: die Väter, die Mütter, die Schwestern, die Brüder, die Töchter, die Söhne Schulsachen: die Bleistifte, die Malblöcke, die Kugelschreiber,

Mehr

Siegener Lesetest. Klasse 2-4 Form A. Kürzel: Ich kann gut Name lesen. Ist deine schön Hose neu? Ich gehe Tor zur Schule.

Siegener Lesetest. Klasse 2-4 Form A. Kürzel: Ich kann gut Name lesen. Ist deine schön Hose neu? Ich gehe Tor zur Schule. Anlage 6 Siegener Lesetest Klasse 2-4 Form A Siegener Lesetest Kürzel: Beispiele Ich kann gut Name lesen. Ist deine schön Hose neu? Ich gehe Tor zur Schule. Siegener Lesetest Klasse 2-4 Form A Aufgabe

Mehr

Präpositionen mit Akkusativ und Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1017G_DE Deutsch

Präpositionen mit Akkusativ und Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1017G_DE Deutsch Präpositionen mit Akkusativ und Dativ GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1017G_DE Deutsch Lernziele Präpositionen mit Akkusativ lernen Präpositionen mit Dativ lernen 2 Wohin fährst du? Ich fahre

Mehr

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben.

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben. Ich, du, wir Onkel Hausmann arbeiten arbeitslos Beruf Geschwister Bruder Lehrerin Vater Mutter helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine

Mehr

Mehr über Adjektivendungen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2067G_DE Deutsch

Mehr über Adjektivendungen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2067G_DE Deutsch Mehr über Adjektivendungen GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2067G_DE Deutsch Lernziele Wiederholung der vier Kasus Den richtigen Kasus und Genus in der Schriftsprache verwenden können 2 Der

Mehr

Verben mit Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1023G_DE Deutsch

Verben mit Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1023G_DE Deutsch Verben mit Dativ GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1023G_DE Deutsch Lernziele Verben mit präpositionalem Kasus kennenlernen Verben mit Dativ lernen 2 Für was interessierst du dich? Ich interessiere

Mehr

GERMAN. LEVEL: 3 4 (Γ - ηµοτικού)

GERMAN. LEVEL: 3 4 (Γ - ηµοτικού) LEVEL: 3 4 (Γ - ηµοτικού) 19 February 2011, 11:30-12:30 Questions 1-10 : 3 points each Questions 11-20: 4 points each Questions 21-40: 5 points each In einem großen Schloss lebt ein König. Er hat drei

Mehr

Mehr über Adjektivendungen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2067G_DE Deutsch

Mehr über Adjektivendungen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2067G_DE Deutsch Mehr über Adjektivendungen GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2067G_DE Deutsch Lernziele Wiederholung der vier Kasus Den richtigen Kasus und Genus in der Schriftsprache verwenden können 2 Der

Mehr

Level 4 Überprüfung (Test A)

Level 4 Überprüfung (Test A) Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 4 Überprüfung (Test A) 1. Setze die Verben in der richtigen Form im Präsens (Gegenwart) ein: Ich 23 Jahre alt. Mein Bruder 19 Jahre alt. Wir in Salzburg

Mehr

Deutsch. 7. Klasse. 1.Laura sagt,, Wo ist euer Haus,,! a-mein Haus ist da! b- Unser Haus ist da. c Dein Haus ist da!

Deutsch. 7. Klasse. 1.Laura sagt,, Wo ist euer Haus,,! a-mein Haus ist da! b- Unser Haus ist da. c Dein Haus ist da! Wiederholung (Muster antwort) Deutsch 7. Klasse Alltagssituationen: 1.Laura sagt,, Wo ist euer Haus,,! a-mein Haus ist da! b- Unser Haus ist da. c Dein Haus ist da! 2.Stefan fragt,, Welche Note bekommst

Mehr

SEMESTER 1 EXAM REVIEW:

SEMESTER 1 EXAM REVIEW: SEMESTER 1 EXAM REVIEW: Komparativ und Superlativ: Übung 1 - Komparativ Widersprechen Sie. Ergänzen Sie den Komparativ wie im Beispiel. Beispiel: + Heute ist es kälter als gestern. Das stimmt nicht. Heute

Mehr

Adjektivendungen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1057G_DE Deutsch

Adjektivendungen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1057G_DE Deutsch Adjektivendungen GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1057G_DE Deutsch Lernziele Die Adjektivendungen nach bestimmten, unbestimmten und Nullartikeln kennenlernen Adjektive mit den richtigen Endungen

Mehr

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge.

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. 1 Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. Bitte bleibe bei uns, braver Bub. Ich bin bald besser beim Bücher

Mehr

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge.

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. 1 Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. Bitte bleibe bei uns, braver Bub. Ich bin bald besser beim Bücher

Mehr

ÜBER MICH. (1) Mein Körper. (2) Mein Gewand. (3) Wie sehe ich aus? (4) Beim Arzt / Ich bin krank. (5) Meine Hobbies. (6) Mein Beruf / meine Arbeit

ÜBER MICH. (1) Mein Körper. (2) Mein Gewand. (3) Wie sehe ich aus? (4) Beim Arzt / Ich bin krank. (5) Meine Hobbies. (6) Mein Beruf / meine Arbeit ÜBER MICH (1) Mein Körper (2) Mein Gewand (3) Wie sehe ich aus? (4) Beim Arzt / Ich bin krank (5) Meine Hobbies (6) Mein Beruf / meine Arbeit (7) Anhang: A. Was tut Ihnen weh? B. Die Untersuchung C. Die

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2010 2002 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2013

Mehr

PROBETEST. 1. Ergänzen Sie die Endungen und Präpositionen.

PROBETEST. 1. Ergänzen Sie die Endungen und Präpositionen. PROBETEST 1. Ergänzen Sie die Endungen und Präpositionen. Robert geht um 8 Uhr aus dem Haus. Er wohnt mit seinem Freund Hans zusammen. Ich gehe heute zu meiner Schwester. Kommt der Brief von deiner Großmutter?

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Carmen Dusemund-Brackhahn Cornelsen Verlag GmbH, Berlin. Persönliche Ausgabe Evangelos Koukidis

EINSTUFUNGSTEST. Carmen Dusemund-Brackhahn Cornelsen Verlag GmbH, Berlin. Persönliche Ausgabe Evangelos Koukidis EINSTUFUNGSTEST Carmen Dusemund-Brackhahn Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1. + Wie heißen Sie? - Mein Name... Hannah Schreiber. 2. +...

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Carmen Dusemund-Brackhahn

EINSTUFUNGSTEST. Carmen Dusemund-Brackhahn EINSTUFUNGSTEST Carmen Dusemund-Brackhahn Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1. + Wie heißen Sie? - Mein Name... Hannah Schreiber. a) ist

Mehr

Seite I. Das brauch ich jeden Tag! Häufig gebrauchte Nomen und ihre Artikel 3 8

Seite I. Das brauch ich jeden Tag! Häufig gebrauchte Nomen und ihre Artikel 3 8 INHALT 2 Seite I. Das brauch ich jeden Tag! Häufig gebrauchte Nomen und ihre Artikel 3 8 II. Das ist mein Zuhause! Nomen und ihre Artikel aus dem Wortfeld Familie und Zuhause 9 4 III. Das schmeckt mir!

Mehr

Name: Klasse: Arbeitsblätter 1

Name: Klasse: Arbeitsblätter 1 Deutsch als 2.Fremdsprache 1 2.Oberschule Name:----------------------------------------------Klasse:--------------------Arbeitsblätter 1 1-Wählen Sie die richtige Antwort aus! 1. Der ( Hotelfachmann -

Mehr

1. Das Lernen tut nicht weh!

1. Das Lernen tut nicht weh! 1. Das Lernen tut nicht weh! 1. Verbinde. Schreibe die Wörter und ordne sie nach dem ABC. Der, die oder das? Taube Zauberer Apfel Schal Wald Spiegel Kuh Pflaume Banane Pilz 2. Welche Buchstaben fehlen?

Mehr

DaF ist Spitze! A 1 1.2

DaF ist Spitze! A 1 1.2 DaF ist Spitze! A 1 1.2 TEST und ÜBUNGSBUCH 1 2 Auf Rädern Wohnen 1. Viele Leute Wohnen in.... a) Autos b) Häusern c) Discos d) Küchen 7. Im Badezimmer kann man.... a) kochen b) essen c) schlafen d) duschen

Mehr

Überblick Kasus. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1033G_DE Deutsch

Überblick Kasus. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1033G_DE Deutsch Überblick Kasus GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1033G_DE Deutsch Lernziele Deutsche Fälle im Überblick lernen Nominativ, Akkusativ und Dativ üben 2 Ich erzähle dir eine Geschichte? oder vielleicht

Mehr

die Allee, Alleen der Apfel, die Äpfel April

die Allee, Alleen der Apfel, die Äpfel April ab acht die Allee, Alleen alt der Apfel, die Äpfel April aufräumen er räumt auf das Auto, die Autos das Baby, die Babys der Ball, die Bälle der Bär, die Bären der Baum, die Bäume der Berg, die Berge die

Mehr

Endjahre Allgemeine Wiederholung

Endjahre Allgemeine Wiederholung 1. Ergänze!EEFHGFHGFHGEE1 1. die Haare 1. 2. 2. der Kopf 2. 3. die Ohren 4. die Augen_ 5. die Nase 5. 3. 7. 4. 6. 6. _der Mund 2. Ergänze! 7. _das Gesicht_ das Gesicht die Haare die Hand die Nase der Hals

Mehr

EGYPTIAN AMERICAN INTERNATIONAL SCHOOL German Department G.5. Wiederholung. Das Wortschatz: Das Kino. Das Stadion. B- Die Wörter mit dem Artikel

EGYPTIAN AMERICAN INTERNATIONAL SCHOOL German Department G.5. Wiederholung. Das Wortschatz: Das Kino. Das Stadion. B- Die Wörter mit dem Artikel Das Wortschatz: Wiederholung Das Kino Das Stadion B- Die Wörter mit dem Artikel C- Schau die Bilder an und schreib Sätze dazu! d- Lies den Text! Harald Zechner ist ein Junge von zwölf Jahren. Er lebt

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Modalverben 10 A Übung 10.1: 1. Darf ich mich zu Ihnen setzen? 2. Wir müssen einkaufen gehen. Copyright 3. www.park-koerner.de Können Sie mir mein Geld wechseln? 4. Darf ich Ihnen

Mehr

Der Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2013G_DE Deutsch

Der Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2013G_DE Deutsch Der Dativ GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2013G_DE Deutsch Lernziele Den Dativ kennenlernen Verben mit Dativ lernen 2 Ich helfe dir. Du dankst mir. Ich wünsche dir einen schönen Tag. 3 Der

Mehr

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort.

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort. NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zertifikat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

Mehr

Rucksack Koffer packen fahren nass Meer schwimmen Ferien krank Boot

Rucksack Koffer packen fahren nass Meer schwimmen Ferien krank Boot Rucksack Koffer packen fahren nass Meer schwimmen Ferien krank Boot ORDNE DIE WÖRTER AUS DEM KÄSTCHEN NACH WORTARTEN! NAMENWÖRTER NOMEN TUNWÖRTER VERB WIEWÖRTER ADJEKTIV SCHREIBE DIE NAMENWÖRTER (NOMEN)

Mehr

danken gehören helfen

danken gehören helfen antworten danken folgen gefallen gehören glauben gratulieren helfen raten schaden schmecken vertrauen zuhören Es geht mir... Es steht mir. Es passt mir. Es tut mir leid. Was fehlt dir? Präpositionen mit

Mehr

Adjektivendungen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1057G_DE Deutsch

Adjektivendungen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1057G_DE Deutsch Adjektivendungen GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1057G_DE Deutsch Lernziele Die Adjektivendungen nach bestimmten, unbestimmten und Nullartikeln kennenlernen Adjektive mit den richtigen Endungen

Mehr

der Stift die Stifte das Heft die Hefte ein Stift viele Stifte ein Heft viele Hefte

der Stift die Stifte das Heft die Hefte ein Stift viele Stifte ein Heft viele Hefte Das kann ich jetzt 8 A a F f K k R r 9 der Stift die Stifte das Heft die Hefte ein Stift viele Stifte ein Heft viele Hefte die Tasche die Taschen die Flasche die Flaschen eine Tasche viele Taschen eine

Mehr

Julians Zimmer Sieh das Foto an. Welche Gegenstände und Möbelstücke kennst du schon auf Deutsch? Was ist neu?

Julians Zimmer Sieh das Foto an. Welche Gegenstände und Möbelstücke kennst du schon auf Deutsch? Was ist neu? Meine vier Wände 1 Julians Zimmer Sieh das Foto an. Welche Gegenstände und Möbelstücke kennst du schon auf Deutsch? Was ist neu? das Bett die Kommode der Stuhl das Fenster die Matratze die Schublade der

Mehr

1. Der Sohn und die Tochter sind die Kinder.

1. Der Sohn und die Tochter sind die Kinder. 4.Primarstufe Wiederholung Name :------------------------------------------------------Klasse: --------------------- 1.Ergänzen Sie mit : (Großeltern Kinder - Geschwister Eltern)! 1- Der Sohn und die Tochter

Mehr

NOMINATIV AKKUSATIV DATIV ich mich mir du dich dir er ihn ihm sie sie ihr es es ihm wir uns uns ihr euch euch sie sie ihnen Sie Sie Ihnen

NOMINATIV AKKUSATIV DATIV ich mich mir du dich dir er ihn ihm sie sie ihr es es ihm wir uns uns ihr euch euch sie sie ihnen Sie Sie Ihnen DIE PERSONALPRONOMEN NOMINATIV AKKUSATIV DATIV ich mich mir du dich dir er ihn ihm sie sie ihr es es ihm wir uns uns ihr euch euch sie sie ihnen Sie Sie Ihnen Ergänzen Sie die fehlenden Personalpronomen:

Mehr

Griechisches Staatszertifikat Deutsch NIVEAU A1 & A2 PHASE 4: Mündlicher Ausdruck Aufgabenstellung M A I

Griechisches Staatszertifikat Deutsch NIVEAU A1 & A2 PHASE 4: Mündlicher Ausdruck Aufgabenstellung M A I ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Staatszertifikat Deutsch NIVEAU & PHASE 4: Mündlicher Ausdruck Aufgabenstellung M A I 2 0 0 9 Hallo! Wie geht

Mehr

Wieder in der Schule

Wieder in der Schule Wieder in der Schule Lies die Sätze deinem Sitznachbar vor! war im Sommer schwimmen war im Sommer wandern war im Sommer zelten Erlebnis: Erinnerungsgegenstände an den Sommer mitbringen Verbalisierung:

Mehr

Endjahre Allgemeine Wiederholung

Endjahre Allgemeine Wiederholung 1. Ergänze!EEFHGFHGFHGEE1 1. 1. 2. 2. 2. 3. 4. 5. 3. 5. 8 7. 4. 6. 6. 2. Ergänze! 7. 8. 3. Denn oder deshalb! 1. Samar singt zu laut. Sie ist froh. -------------------------------------------------------------------------------------.

Mehr

Test zum Start -B Fische können schwimmen. Schnee ist warm. Blut ist rot. Milch ist weiß. Igel haben kuscheliges Fell. Ich bin ein Kind. Ein Bus kann

Test zum Start -B Fische können schwimmen. Schnee ist warm. Blut ist rot. Milch ist weiß. Igel haben kuscheliges Fell. Ich bin ein Kind. Ein Bus kann Test zum Start -A Blut ist rot. Schnee ist warm. Milch ist weiß. Fische können schwimmen. Ich bin ein Kind. Hunde haben sechs Beine. Ein Bus kann fliegen. Igel haben kuscheliges Fell. In der Nacht schlafe

Mehr

ABC Domino 1 Alphabetisierung und Deutsch

ABC Domino 1 Alphabetisierung und Deutsch Einführung ABC Domino 1 Alphabetisierung und Deutsch Hörtexte zum Lehr- und Arbeitsbuch 1 ABC Domino 1 - Alphabetisierung und Deutsch Lehr- und Arbeitsbuch für fremdsprachige Erwachsene Büchler Verlag

Mehr

Die Fälle Nominativ, Akkusativ und Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2057G_DE Deutsch

Die Fälle Nominativ, Akkusativ und Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2057G_DE Deutsch Die Fälle Nominativ, Akkusativ und Dativ GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2057G_DE Deutsch Lernziele Die verschiedenen Fälle wiederholen Den Fall eines Nomens erkennen 2 Der Mann gab der Frau

Mehr

Die Fälle Nominativ, Akkusativ und Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2057G_DE Deutsch

Die Fälle Nominativ, Akkusativ und Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2057G_DE Deutsch Die Fälle Nominativ, Akkusativ und Dativ GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2057G_DE Deutsch Lernziele Die verschiedenen Fälle wiederholen Den Fall eines Nomens erkennen 2 Der Mann gab der Frau

Mehr

I. Welcher Satz ist richtig? 1. A. Peter kann nicht gut schwimmen. B. Peter nicht gut schwimmen kann.

I. Welcher Satz ist richtig? 1. A. Peter kann nicht gut schwimmen. B. Peter nicht gut schwimmen kann. Langwest 2019 Országos Tehetségkutató Tanulmányi Verseny Német nyelv - II. kategória (A2 újrakezdő) A feladatlap kitöltése alatt semmilyen segédeszköz nem használható! A rendelkezésre álló idő: 60 perc

Mehr

(1) Verben mit Dativ. 2) Verben mit Dativ oder Akkusativ

(1) Verben mit Dativ. 2) Verben mit Dativ oder Akkusativ (1) Verben mit Dativ 1. Können Sie (ich) bitte helfen? 2. Ich danke (du) für die Hilfe. 3. Wir gratulieren (du) herzlich zum Geburtstag. 4. Er schenkt (sie) jeden Tag Blumen. 5. Der Wein schmeckt (ich)

Mehr

Lernwörter. der 1. Klasse. Lilos Lesewelt

Lernwörter. der 1. Klasse. Lilos Lesewelt Lernwörter der 1. Klasse Lilos Lesewelt alle alt Sind alle Kinder da? Der Mann ist alt. am Ich sitze am See. auch Du bekommst auch ein Glas Milch. auf Der Vogel sitzt auf dem Baum. aus Ich packe den Koffer

Mehr

Lies folgende Geschichte mit allen Sinnen.

Lies folgende Geschichte mit allen Sinnen. Lesetechnik Mit allen Sinnen lesen Übung 2 Achte beim Lesen darauf, dass du dir die Geschichte wie einen Film vorstellst! Kannst du dir vorstellen, wie der Garten mit den Lampions und den Girlanden aussieht?

Mehr

Mach selbst noch einige Sätze mit den Wörtern aus der Kiste! Mach selbst noch einige Sätze mit den Wörtern aus der Kiste!

Mach selbst noch einige Sätze mit den Wörtern aus der Kiste! Mach selbst noch einige Sätze mit den Wörtern aus der Kiste! WORTSCHATZKISTE - WORTFELD GEHEN Peter geht müde im Pyjama zum Bett. Die Ente geht mit ihren Kindern zum Teich. Der verletzte Mann geht zum Krankenhaus. Der Hase geht übers Feld. Der Marathonläufer geht

Mehr

Lokale und Wechselpräpositionen

Lokale und Wechselpräpositionen Lokale und Wechselpräpositionen BAUSTEINE NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2066X_DE Deutsch Lernziele Lokale Präpositionen und Wechselpräpositionen kennenlernen Beide Präpositionsarten in der Alltagssprache

Mehr

B1: Deutsch Übungen und Grammatik

B1: Deutsch Übungen und Grammatik B1: Deutsch Übungen und Grammatik 1. Formulieren Sie die Sätze richtig (Akkustik, Dativ, Genitiv) 1. Ich gehe / in / das Haus / der Freund. 2. Der Kuchen / meine Oma / schmeckt gut. 3. Wir trinken / der

Mehr

Deutsch DaF/DaZ Übungen und Grammatik Niveau A1

Deutsch DaF/DaZ Übungen und Grammatik Niveau A1 Deutsch DaF/DaZ Übungen und Grammatik Niveau A1 Deutschland: Österreich: Schweiz: Hallo! Guten Tag! Servus! Grüß Gott! Grüezi! Guate Tag! 1. Die Deutsche Sprache liebt Artikel und Fälle 1.1 Setzen Sie

Mehr

Kartenverzeichnis. Karten Themen Schwerpunkte/Beispiele. Karteikarten

Kartenverzeichnis. Karten Themen Schwerpunkte/Beispiele. Karteikarten Kartenverzeichnis Karten Themen Schwerpunkte/Beispiele Karteikarten 1 In der Schultasche Nomen (Sing.), bestimmter Artikel: die Schultasche,... 2 Was ist das? Einfacher Satz: Das ist das Buch. 3 Das Klassenzimmer

Mehr

Überblick Kasus. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1033G_DE Deutsch

Überblick Kasus. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1033G_DE Deutsch Überblick Kasus GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1033G_DE Deutsch Lernziele Deutsche Fälle im Überblick lernen Nominativ, Akkusativ und Dativ üben 2 Ich erzähle dir eine Geschichte? oder vielleicht

Mehr

Beste Freunde Lektion 19 Kopiervorlage

Beste Freunde Lektion 19 Kopiervorlage Beste Freunde Lektion 19 Kopiervorlage Anna Zeichne das Zimmer 1 Auf dem Sessel liegen vier CDs 2 An der Wand hängt ein Spiegel 3 Im Regal stehen drei Bücher 4 Auf dem Schrank liegt ein T-Shirt 5 Auf dem

Mehr

1 Ordnen Sie zu. 2 Wie heißen die Schulsachen? Schreiben Sie die Wörter in das Kreuzworträtsel. Unsere Schule

1 Ordnen Sie zu. 2 Wie heißen die Schulsachen? Schreiben Sie die Wörter in das Kreuzworträtsel. Unsere Schule 1 Ordnen Sie zu. der Pinsel der Radiergummi der Filzstift der Bleistift der Spitzer der Schulranzen das Mäppchen die Schere das Lineal der Malkasten Wie heißen die Schulsachen? Schreiben Sie die Wörter

Mehr

Wie lange bleibst du noch in Hannover?

Wie lange bleibst du noch in Hannover? 1 Zusammenfassendes Schema WER? Wer kommt am Samstag? WEN? Wen rufst du an? WEM? Wem gehört dieses Buch? WESSEN? Wessen Buch ist das? WELCH-? Welches Kleid kaufst du? WAS? Was isst du gern? WO? Wo wohnst

Mehr

1. Definiter und indefiniter Artikel

1. Definiter und indefiniter Artikel 1. Definiter und indefiniter Artikel Der definite Artikel Der bestimmte Artikel Der indefinite Artikel Der unbestimmte Artikel Der indefinite Artikel mit 'ein ' Im Deutschen gibt es vier Fälle; Nominativ,

Mehr

das Fest das Buch das Pferd die Schule die Semmel der Apfel die Erdnuss die Blume

das Fest das Buch das Pferd die Schule die Semmel der Apfel die Erdnuss die Blume 1 Nomen (Namenwörter) Singular und Plural Nomen (Namenwörter) gibt es im Singular (Einzahl) und im Plural (Mehrzahl) Beispiel: die Banane, die Bananen Die Pluralformen sind bei vielen Nomen (Namenwörtern)

Mehr

Lies folgende Geschichte mit allen Sinnen. oder falsch. 2. Überlege, wie die Geschichte weitergehen könnte.

Lies folgende Geschichte mit allen Sinnen. oder falsch. 2. Überlege, wie die Geschichte weitergehen könnte. Lesetechnik Mit allen Sinnen lesen Übung 2 Achte beim Lesen darauf, dass du dir die Geschichte wie einen Film vorstellst! Lies folgende Geschichte mit allen Sinnen. Volltreffer Manfred hat Geburtstag.

Mehr

A-Antworte! 1-Wann ist die Tierschau?... 2-Was hat der Dompteur?

A-Antworte! 1-Wann ist die Tierschau?... 2-Was hat der Dompteur? Revision sheet ( 5th Prim. ) A-1.Lies den Text und Antworte! Heute ist Freitag. Ich heiße Erick. Meine Freunde und ich sind Schüler in 5. Klasse. In der Pause haben wir eine Tierschau.Der Zirkus kommt

Mehr

3.Vorbereitungsschule Wiederholung Name: Klasse: Wählen Sie die

3.Vorbereitungsschule Wiederholung Name: Klasse: Wählen Sie die 3.Vorbereitungsschule Wiederholung Name: ------------------------------------------------------- Klasse: ---------------------- 1-Wählen Sie die richtige Antwort aus! 1. Er kann nicht kommen, ( weil dass

Mehr

Unterrichtete Elemente im Überblick, Lektionen 1-10

Unterrichtete Elemente im Überblick, Lektionen 1-10 Unterrichtete Elemente im Überblick, Lektionen 1-10 Lektion Themenkreis Nomen Verben Adjektive Sonstiges Redewendungen/ Rollenspiel 1 Familie Vater aufstehen mein Hallo! Mutter sich setzen dein Wie geht's?

Mehr

Das Bild hängt... Wand. Wir haben viel... Schularbeit gelernt. Er geht... Park, von einem Ende zum anderen. Sie kommt... Spiel müde heim.

Das Bild hängt... Wand. Wir haben viel... Schularbeit gelernt. Er geht... Park, von einem Ende zum anderen. Sie kommt... Spiel müde heim. 1. Setze die richtigen Präpositionen und Artikel bzw. Possessivpronomina ein und verwende dabei: an, auf, hinter, durch, für, gegen, mit, unter, ohne, nach Das Bild hängt...... Wand. Wir haben viel......

Mehr

Zu zweit ist man weniger alleine

Zu zweit ist man weniger alleine Zu zweit ist man weniger alleine Ich freue mich, dass wir zu zweit sind. Wir können fernsehen. Wir können ins Gasthaus gehen. Wir können spazieren gehen. Weil wir 2, Herbert und Maria, zusammen sind, dann

Mehr

Wiederholung. 6.Klasse

Wiederholung. 6.Klasse Wiederholung 6.Klasse Muster antwort --Was Passt hier nicht? 1. Sonntag September Mittwoch Freitag 2. zehn eins zweiten zwanzig 3. ich ihr dich sie 4. Wann Wo Um wie viel Uhr wir 5. Febraur Dezember Dienstag

Mehr

mit Freunden ausgehen? Wann gehst du abends mit Freunden aus? Wohin gehst du abends mit Freunden?

mit Freunden ausgehen? Wann gehst du abends mit Freunden aus? Wohin gehst du abends mit Freunden? Teil SPRECHEN - Teil 2 - Arena A2 Test 1 (S. 33) Aufgabenblatt A: Was machst du oft abends? Abendessen? Um wie viel Uhr isst du zu Abend? Was isst du zu Abend am liebsten? fernsehen, diskutieren? Was siehst

Mehr

Wiederholung. 6.Klasse

Wiederholung. 6.Klasse Wiederholung 6.Klasse --Was Passt hier nicht? 1. Sonntag September Mittwoch Freitag 2. zehn eins zweiten zwanzig 3. ich ihr dich sie 4. Wann Wo Um wie viel Uhr wir 5. Febraur Dezember Dienstag Oktober

Mehr

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq Lebendige Sprache wertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyui Diktate zur Erlernung

Mehr

Verstand kann Bildung ersetzen, aber keine Bildung den Verstand. Arthur Schopenhauer ( ) Pronomen

Verstand kann Bildung ersetzen, aber keine Bildung den Verstand. Arthur Schopenhauer ( ) Pronomen 1 Verstand kann Bildung ersetzen, aber keine Bildung den Verstand. Arthur Schopenhauer (1788-1860) Pronomen Mit Pronomen können Satzteile, Sätze und sogar Texte ersetzt werden. Man kann mit ihnen kurz

Mehr

Exercícios de Recuperação Anual 1ª e 2ª aula (L.23,24 e 32)

Exercícios de Recuperação Anual 1ª e 2ª aula (L.23,24 e 32) Nível II (8º ano) Alemão - A2 Sistema de Recuperação Exercícios de Recuperação Anual 1ª e 2ª aula (L.23,24 e 32) GABARITO 1. Was sind sie von Beruf? Was möchten sie von Beruf werden? Schreibe! a) Er interessiert

Mehr

Seite 5 Was sagen Sie in den folgenden Situationen? 1-c 2-c 3-c 4-a 5-c 6-c 7-b 8-c 9-b 10-b 11-a 12-b 13-a 14-c 15-b 16-a 17-b 18-b 19-b

Seite 5 Was sagen Sie in den folgenden Situationen? 1-c 2-c 3-c 4-a 5-c 6-c 7-b 8-c 9-b 10-b 11-a 12-b 13-a 14-c 15-b 16-a 17-b 18-b 19-b Deutsch als 2.Fremdsprache 2.Oberschule Arbeitsblätter 1 Name: ----------------------------------------------- Klasse: --------------- Lektion 5 Seite 1 : Wӓhlen Sie die richtige Antwort aus! 1- fangen

Mehr

FRIEREN, ANSEHEN, PAAR, RUTSCHIG, GLATT, HUNGRIG, VERWENDEN, GETRÄNK, DURSTIG

FRIEREN, ANSEHEN, PAAR, RUTSCHIG, GLATT, HUNGRIG, VERWENDEN, GETRÄNK, DURSTIG 1 2 Namenwörter-Zeitwörter- VERKÜHLT, BLEIBEN, ARZT, FEHLEN, AUFREGEND, INFORMATION, EREIGNIS, EINSCHALTEN, KURZ Namenwörter-Zeitwörter- NACHRICHT, INTERESSANT, LEBEN, SCHMERZ, MESSEN,VERKÜHLT, ZEITUNG,

Mehr

Erklärung zur Verwendung von Dativ und Akkusativ

Erklärung zur Verwendung von Dativ und Akkusativ Erklärung zur Verwendung von Dativ und Akkusativ 1. Nomen und Pronomen haben vier Formen ( Kasus ), in denen sie im deutschen Satz stehen können: Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ. Die erste Form

Mehr

Unsere Klassengemeinschaft

Unsere Klassengemeinschaft Unsere Klassengemeinschaft In einer Gemeinschaft wollen sich alle wohlfühlen. Deshalb gibt es oft Regeln, an die sich alle halten sollen. Findet gemeinsam Regeln für eure Klasse und schreibt sie gut sichtbar

Mehr

1 Finden Sie in dem Suchrätsel zehn Kleidungsstücke. Schreiben Sie die Kleidungsstücke mit Artikel und Plural.

1 Finden Sie in dem Suchrätsel zehn Kleidungsstücke. Schreiben Sie die Kleidungsstücke mit Artikel und Plural. Zwischentest, Lektion 10 12 Name: 1 Finden Sie in dem Suchrätsel zehn Kleidungsstücke. Schreiben Sie die Kleidungsstücke mit Artikel und Plural. A S J J P E H O S E L U M A N T E L O R Z R O C K A M Ö

Mehr

Geschichten schreiben

Geschichten schreiben 1 der Angler er angelt der Hut er fällt die Angelrute der Hocker der Fisch er fischt 2 das Mädchen die Frau es/sie hat Durst das Glas der Wasserhahn es/sie öffnet es/sie trinkt es/sie nimmt das Wasser

Mehr

DIE PRÄPOSITIONEN UND DIE RICHTIGEN FÄLLE

DIE PRÄPOSITIONEN UND DIE RICHTIGEN FÄLLE 1 DIE PRÄPOSITIONEN UND DIE RICHTIGEN FÄLLE ÜBUNG 1: durch breiten Fluss, für weiten Weg, ohne Gärtner, gegen viele Unkraut, durch Zaun, für Brief, um geringen Preis, gegen Verkehrslärm, um Hauptplatz,

Mehr

Lokale und Wechselpräpositionen

Lokale und Wechselpräpositionen Lokale und Wechselpräpositionen BAUSTEINE NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2066X_DE Deutsch Lernziele Lokale Präpositionen und Wechselpräpositionen kennenlernen Beide Präpositionsarten in der Alltagssprache

Mehr

Themen neu 1/Lektion 9 Kaufen & Schenken Komparation

Themen neu 1/Lektion 9 Kaufen & Schenken Komparation Komparation Sie sind in Österreich, und möchten in einem Hotel bleiben. Sie lesen die Prospekte. Vergleichen Sie bitte die Hotels. SCHLOSSHOTEL WALTER Das neue Luxushotel liegt direkt im Zentrum. Es hat

Mehr

Papagei Papa Eule Kind. Vogel Oma. Nest Opa. Uhu Mama. 264 Webcode: ZS Alle Rechte vorbehalten Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin.

Papagei Papa Eule Kind. Vogel Oma. Nest Opa. Uhu Mama. 264 Webcode: ZS Alle Rechte vorbehalten Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Vogel Oma Nest Opa Uhu Mama Papagei Papa Eule Kind 264 Webcode: ZS162048-003 Affe Auge Elefant Mund Löwe Nase Giraffe Fuß Nashorn Hand Webcode: ZS162048-003 265 Schaf Puppe Schwein Indianer Kuh Wagen Pferd

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Konjugation 6 A Wir wollen uns jetzt eine weitere Gruppe Verben ansehen: VERBEN MIT STAMMAUSLAUT AUF -d/-t. Zu dieser Gruppe gehören u.a. die Verben: arbeiten, warten, finden. Übung

Mehr

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Lernwörter 1 eins zwei drei vier fünf sechs sieben acht neun zehn die Nummer Lernwörter 2 der Rucksack der Koffer packen fahren nass das Meer schwimmen die Ferien krank das Boot Lernwörter 3 doch dort

Mehr

MOTIVE A1 Einstufungstest. Teil 1. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A1 Einstufungstest

MOTIVE A1 Einstufungstest. Teil 1. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A1 Einstufungstest MOTIVE A1 Einstufungstest Teil 1 Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. Beispiel: 0 _c_ heißen Sie? Ich Otto Müller. a Was / heiße b Wie / heißen c Wie

Mehr

IGA OLSZAK INTERCAMBIOIDIOMASONLINE GRAMMATIK: ADJEKTIVDEKLINATION

IGA OLSZAK INTERCAMBIOIDIOMASONLINE GRAMMATIK: ADJEKTIVDEKLINATION WWW.INTERCAMBIOIDIOMASONLINE.COM IGA OLSZAK INTERCAMBIOIDIOMASONLINE GRAMMATIK: ADJEKTIVDEKLINATION Was wäre deine Antwort auf die Frage Was ist für dich in der deutschen Grammatik am schwierigsten? Sehr

Mehr

Wörterliste. A a. B b. das Baby M, die Babys M. backen. aber. acht. baden. das Alphabet M. der Bär M, die Bären M. als M. die Beere M, die Beeren M

Wörterliste. A a. B b. das Baby M, die Babys M. backen. aber. acht. baden. das Alphabet M. der Bär M, die Bären M. als M. die Beere M, die Beeren M Wörterliste A a der Abend aber acht, die Abende B b das Baby M, die Babys M backen baden der Affe, die Affen der Bagger, die Bagger alle, alles der Ball, die Bälle das Alphabet M die Bank, die Bänke als

Mehr

Meine Lernwörter. Unterschrift: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag. kann. nicht. mein. mit. mir. spielen. der Freund. meine.

Meine Lernwörter. Unterschrift: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag. kann. nicht. mein. mit. mir. spielen. der Freund. meine. 2. Woche kann nicht mein mit mir spielen der Freund meine spielt die Freundin 3. Woche ich bin ich habe er hat sie haben wir sind ich muss ich wünsche der Geburtstag das Baby das Auto 4. Woche wir mir

Mehr