Ein optimaler Schulungsablauf ist Ihnen bei der Flugschule Seeland garantiert.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ein optimaler Schulungsablauf ist Ihnen bei der Flugschule Seeland garantiert."

Transkript

1 Fliegen lernen in der Flugschule Seeland Wie ein Vogel über den Wolken die grenzenlose Freiheit zu geniessen ist seit jeher ein Traum der Menschheit. Durch moderne Technik und fortschrittliche Ausbildungsmethoden ist es heute möglich, diesen Traum vom Fliegen zu verwirklichen. Damit der Traum vom Fliegen jedoch nur den "fleissigen und tüchtigen" vorbehalten ist, haben die Götter den Schweiss des Lernens und die Behörden einige gesetzliche Richtlinien und Vorgaben entwickelt. Diese Seite soll über häufig gestellte Fragen informieren. Weitere Fragen und die Planung Ihrer Pilotenausbildung werden wir Ihnen gerne bei einem persönlichen Gespräch auf unserem Flugplatz Biel-Kappelen beantworten und erläutern. So haben Sie auch die Möglichkeit unseren Flugplatz, unsere Flotte und unsere Fluglehrer persönlich kennenzulernen und wir stellen sicher, dass wir Ihre Erwartungen kennen um diese erfüllen zu können. Ein optimaler Schulungsablauf ist Ihnen bei der Flugschule Seeland garantiert. Die Flugschule Seeland bietet zwei Ausbildungen an: - eine europäische Privatpilotenlizenz nach JAR-FCL (JAR-FCL 1 Vorschriften für die Lizenzierung von Piloten von Flugzeugen ) - eine Schweizer Lizenz RPPL PPL: Private Pilot Licence RPPL: Restricted Private Pilot Licence JAR: Joint Aviation Authorities 1 / 9

2 FCL: Flight Crew Licensing Was ist die PPL(A) nach JAR-FCL 1? Eine Lizenz nach JAR-FCL ist eine Lizenz nach europäischen Vorgaben/Gesetzen und erlaubt dem Besitzer Flugzeuge zu fliegen, die in einem europäischen Land immatrikuliert sind. Ein sogenanntes RPPL erlaubt nur in der Schweiz immatrikulierte Flugzeuge zu fliegen, Flüge im kontrollierten Luftraum sind nur eingeschränkt möglich und Flüge ins Ausland sind nur unter Einhaltung bestimmter Auflagen möglich. Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? - Mindestalter 17 Jahre - körperlich tauglich - charakterlich geeignet - Begeisterung und Freude an der Herausforderung 2 / 9

3 Seit dem 1. April 2011 wird zur Pilotenschulung (PPL) kein Lehrausweis mehr benötigt und der Antrag beim BAZL entfällt. Eine Ausbildung kann ohne vorausgehende Abklärungen und administrative Aufwendungen gestartet werden. Wir empfehlen aber trotzdem, die Abklärungen beim BAZL Vertrauensarzt vorgängig zu erledigen und somit die gesundheitliche Tauglichkeit (Medical Class 2) bestätigt zu haben. Ebenfalls kann beim BAZL der Leumund vorgängig überprüft werden. Theoretische Ausbildung Üblicherweise (muss aber nicht zwingend so sein) beginnt die Ausbildung in der Flugschule Seeland mit dem Besuch des Theoriekurses. Die Flugschule Seeland resp. die Fluggruppe Seeland verfügt auf dem Flugplatz Biel-Kappelen über ein eigenes Theorielokal. Sämtliche Fächer werden durch eigene Theorieinstruktoren unterrichtet. Die Theorie umfasst die folgenden Fächer: - Schweiz. Recht der Luftfahrt - Allgemeine Luftfahrtkenntnisse - Flugleistung und Flugplanung - Menschliches Leistungsvermögen und Flugunfälle - Flugmeteorologie - Allgemeine Navigation - Funknavigation - Betriebsverfahren - Grundlagen des Fluges 3 / 9

4 Der Theoriekurs findet während den Wintermonaten statt (von November bis März), jeweils Freitag von 19:00 22:00 und Samstag von 09:00 16:00. Im Anschluss an den Theoriekurs findet eine interne Prüfung statt, welche den Ausbildungsstand des Theorieschülers überprüfen soll. Bei gutem Ausbildungsstand kann gleich anschliessend die offizielle BAZL Theorieprüfung absolviert werden. Voicekurs Der Voicekurs (Funksprechzeugnis) startet gleich nach Abschluss des Theoriekurses und dauert ca. von März bis Juni mit einer anschliessenden offiziellen Prüfung. Language Proficiency Check LPC Seit 5. März 2008 gelten die neuen Bestimmungen der ICAO Language Proficiency. Piloten und Fluglotsen müssen den Nachweis erbringen, dass sie über ausreichende Sprachkenntnisse der im Funkverkehr verwendeten Sprachen verfügen und auch in Situationen kommunizieren können, in denen die Standard Radiotelephonie/Voice nicht ausreicht. Dazu ist eine entsprechende Prüfung abzulegen. 4 / 9

5 Praktische Ausbildung PPL(A) In der Flugschule Seeland bilden wir auf Flugzeugen des Typs Tecnam P2002-JF aus. Unsere Tecnams sind für die Ausbildung zur JAR-PPL Lizenz komplett ausgerüstet. Durch tiefe Betriebs- und Unterhaltskosten dieser Schulungsflugzeuge ist es auch möglich, sehr interessante Ausbildungskosten zum Privatpiloten anbieten zu können.. Die praktische Ausbildung umfasst die folgenden Ausbildungskapitel: - Einführungsflüge - Allg. Flugtraining, Kurven, Lagefliegen - Schulrunden mit Landetraining - Gefahreneinweisung 1, Langsamflug, Notlandeübungen - Alleinflüge nach ca Flugstunden - Navigations- und Geografieflüge - Gefahreneinweisung 2 - Navigationsflüge zu anderen Flugplätzen mit Aussenlandungen - Solo-Navigationsflüge mit Aussenlandungen - Überland-Navigationsflug 270 km mit 2 Zwischenlandungen - Alpeneinweisungen mit Landungen im Tessin und/oder Wallis - Flüge mit abgedeckter Sicht im Flugzeug - Radionavigation - Prüfungstraining, Airwork - BAZL-Prüfung mit BAZL Examiner 5 / 9

6 6 / 9

7 Voraussetzungen zur Zulassung zur Flugprüfung zum Erwerb des Führerausweises für Privat-Piloten JAR-PPL(A): - Voicekurs abgeschlossen und Prüfung bestanden - PPL-Theorieprüfung bestanden - Mindestflugzeit (Blockzeit) 45 Std., davon 8 Std. Alleinflug Kosten der Ausbildung zum PPL Piloten Im Internet sind die verschiedensten Angaben zu den Ausbildungskosten zu finden. Die gesamte Ausbildung zum Erwerb der Privat-Piloten-Lizenz (PPL) kostet zwischen 16'000 20'000 sfr. Die Kosten sind von verschiedenen Faktoren (persönliche Eignung, Wetter, Regelmässigkeit der Schulung etc.) abhängig und können dadurch variieren. Die Angabe der Ausbildungskosten wäre nicht seriös, zu viele Faktoren können nicht konkret oder zu wenig berücksichtigt werden. Wir bevorzugen das persönliche Gespräch um auf die individuellen Ansprüche und Wünsche eingehen zu können. Die Flugschule Seeland legt Wert darauf, dass angehende Piloten gut ausgebildet werden, ein Flugzeug sicher führen können und in der Ausbildung auch Themen abgedeckt werden, die nicht unbedingt vorgeschrieben sind. Hier trotzdem einige Angaben aus unserem Angebot: Schnupperflug mit Fluglehrer Fr (Instruktion + ca. 20 Min Flug) Theoriekurs Fr (exklusiv Theoriematerial) 7 / 9

8 Voicekurs Fr (exklusiv Theoriematerial) Stundenpreis Flugzeugmiete Grundschulung (Tecnam) Fr (Flugzeit) Flugschulhonorar pro Stunde Fluglehrer Fr (Blockzeit) Auf dem Flugplatz Biel-Kappelen gibt es eine sogenannte Landetaxenpauschale (pro Pilot 180.-/Jahr), die auch für Flugschüler gilt, und eine unbegrenzte Anzahl Landungen pro Jahr erlaubt. Gegenüber den üblichen Lösungen mit einer Landetaxe pro Landung (typischerweise Fr ) hat dies eine deutliche Vergünstigung der Ausbildungskosten zur Folge. Haben wir Ihr Interesse geweckt oder sollten Sie weitere Fragen haben, würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme freuen. Ebenfalls stehen wir für ein unverbindliches Gespräch gerne zur Verfügung. Markus Küsu Bürki Leiter Flugschule Seeland Tel.Nr.: / 9

9 9 / 9

Informationen zur Pilotenausbildung in Sitterdorf

Informationen zur Pilotenausbildung in Sitterdorf Informationen zur Pilotenausbildung in Sitterdorf Haben Sie weitere Fragen? Sie erreichen uns unter: Tel. 071 422 30 31 Mail:info@erlebnisflugplatz.ch www.erlebnisflugplatz.ch Sitterdorf - wo Träume fliegen

Mehr

Seven steps to heaven. Fliegen sie nach dem bestandenen Flugschein eine Katana und eine C172

Seven steps to heaven. Fliegen sie nach dem bestandenen Flugschein eine Katana und eine C172 Seven steps to heaven Fliegen sie nach dem bestandenen Flugschein eine Katana und eine C172 1. Medical 2. Vereinsmitgliedschaft 3. Ausbildung 4. Kursunterlagen 5. Kurskosten 6. Prüfung 7. Dreiecksflug

Mehr

INFO Mappe Privatpilotenausbildung

INFO Mappe Privatpilotenausbildung Fläming AIR GmbH Flugplatz Oehna 14913 Niedergörsdorf OT Zellendorf Tel. 033742/6170 www.flaemingair.de e-mail: edbo@flaemingair.de INFO Mappe Privatpilotenausbildung Ihren Traum vom Fliegen, gemeinsam

Mehr

Flugschule Letzte Aktualisierung Sonntag, 06. September 2015

Flugschule Letzte Aktualisierung Sonntag, 06. September 2015 Flugschule Letzte Aktualisierung Sonntag, 06. September 2015 Der Erwerb der Privatpilotenlizenz im FSV Bad Dürkheim e.v. Am 8. April 2013 wurden auch in Deutschland die neuen Ausbildungsrichtlinien für

Mehr

PPL Privatpilotenlizenz

PPL Privatpilotenlizenz die tiroler flugschule PPL Privatpilotenlizenz let s fly together. über den wolken... ist die Freiheit wohl grenzenlos. Mit der Privatpilotenlizenz PPL hältst du bereits nach 6 Monaten Schulung deinen

Mehr

Motorflug Helmut Reichmann

Motorflug Helmut Reichmann Motorflug 2015 Unwesentliches, Alltägliches bleibt weit unten zurück. Die Wolken formen eine eigene Landschaft berauschender Erhabenheit und Harmonie in ihrem ständigen Wandel, im Entstehen und Vergehen,

Mehr

INFO Mappe Privatpilotenausbildung

INFO Mappe Privatpilotenausbildung INFO Mappe Privatpilotenausbildung Fläming AIR GmbH Flugplatz Oehna 14913 Niedergörsdorf OT Zellendorf Tel. 033742/6170 www.flaemingair.de e-mail: edbo@flaemingair.de Ihren Traum vom Fliegen, gemeinsam

Mehr

Privathubschrauberführer PPL(H)

Privathubschrauberführer PPL(H) Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Ausbildung zum Erwerb der Erlaubnis für Privathubschrauberführer PPL(H) bis hin zum Berufshubschrauberführer CPL(H) an unserer

Mehr

Learn to fly by Helicopter

Learn to fly by Helicopter Learn to fly by Helicopter Ausbildung zum Privathubschrauberführer PPL H nach JAR FCL 2 Rieser Flugsportverein Nördlingen e.v. Sonderlandeplatz Nördlingen EDNO Kontakt Hubraubersparte: Elmar Hauser Tel.:

Mehr

UL - Ausbildung FLUGSPORT-BERLIN Ultraleichtflug GmbH Hauptstr Berlin Mobil: 0175/

UL - Ausbildung FLUGSPORT-BERLIN Ultraleichtflug GmbH Hauptstr Berlin Mobil: 0175/ UL - Ausbildung FLUGSPORT-BERLIN Ultraleichtflug GmbH Hauptstr. 164 13158 Berlin Mobil: 0175/9944339 Fliegen ein alter Traum der Menschheit Auch Sie haben schon geträumt? Fast kein Problem, bei uns können

Mehr

INFORMATIONSBLATT Segelflug LAPL(S) und SPL

INFORMATIONSBLATT Segelflug LAPL(S) und SPL Nieders. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Oldenburg, Kaiserstr. 27, 26122 Oldenburg Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Geschäftsbereich Oldenburg - Luftfahrtbehörde

Mehr

FLUGPLATZ KARLSHÖFEN GNARRENBURG

FLUGPLATZ KARLSHÖFEN GNARRENBURG AEROCLUB ELBE WESER KARLSHÖFEN e. V. FLUGPLATZ KARLSHÖFEN 27442 GNARRENBURG www.edwk.de E-Mail: info@flugschule-karlshoefen.de Privatpilotenlizenz/Leichtflugzeuglizenz/Nachtflugberechtigung/Flugfunkzeugnisse

Mehr

Info-Blatt über die Motorflugschule Reichenbach

Info-Blatt über die Motorflugschule Reichenbach Info-Blatt über die Motorflugschule Reichenbach Pilot werden eine prägende Erfahrung Der Traum vom FLIEGEN - das ist auch der Traum vom freien, selbstbestimmten Leben. Fliegen hilft nicht nur äussere,

Mehr

PPL / LAPL-Theoriekurs 2016/2017 auf dem Flugplatz Schupfart

PPL / LAPL-Theoriekurs 2016/2017 auf dem Flugplatz Schupfart PPL / LAPL-Theoriekurs 2016/2017 auf dem Flugplatz Schupfart nach den Richtlinien des Bundesamtes für Zivilluftfahrt BAZL und EASA Kursdauer: 15. Oktober 2016 10. April 2017 Ort: Theorieraum Flugplatz

Mehr

Ausbildung. IR(A) - Instrumentenflugausbildung

Ausbildung. IR(A) - Instrumentenflugausbildung Flugtraining Aschaffenburg Flugplatz Großostheim Tel. 06026-994994 Fax 06026-994996 E-mail: schule@ifr-flugtraining.de Internet: www.ifr-flugtraining.de Ausbildung IR(A) - Instrumentenflugausbildung Die

Mehr

EASA FCL Die Europäische Lizenz Stand 23.04.2013. Hier eine kurze Zusammenstellung über das aktuelle Lizenzwesen

EASA FCL Die Europäische Lizenz Stand 23.04.2013. Hier eine kurze Zusammenstellung über das aktuelle Lizenzwesen EASA FCL Die Europäische Lizenz Stand 23.04.2013 Hier eine kurze Zusammenstellung über das aktuelle Lizenzwesen Termine: Die EU-Verordnung EU VO 1178/2011 ist in Kraft. Hiervon sind alle Piloten betroffen

Mehr

die tiroler flugschule IR Instrumentenflug let s fly together.

die tiroler flugschule IR Instrumentenflug let s fly together. die tiroler flugschule IR Instrumentenflug let s fly together. in den wolken und zur Abwechslung einmal nicht über den Wolken, ist das Fliegen nicht nur möglich, sondern auch noch spannender und eine noch

Mehr

Heli Sitterdorf NIT / Helicamp Südfrankreich, März Christian Mueller

Heli Sitterdorf NIT / Helicamp Südfrankreich, März Christian Mueller Heli Sitterdorf NIT / Helicamp Südfrankreich, März 2012 Christian Mueller 18.01.2011 Grundlagen Teilnehmer können entweder das NIT Camp oder VFR Camp besuchen Voraussetzungen für Ausbildungsbeginn NIT

Mehr

Privatpilotenausbildung PPL(H)

Privatpilotenausbildung PPL(H) INFORMATIONEN ZUR PILOTEN AUSBILDUNG- PPL(H) PRIVAT PILOT HELIKOPTER 1 Privatpilotenausbildung PPL(H) Erfüllen Sie sich den Traum vom Fliegen mit einer Hubschrauber-Privatpilotenlizenz PPL(H). Persönlich

Mehr

Mindestalter für den Beginn der Schulung: 16 Jahre Mindestalter für den Scheinerwerb: 17 Jahre

Mindestalter für den Beginn der Schulung: 16 Jahre Mindestalter für den Scheinerwerb: 17 Jahre Motorflug Aerodynamik Funknavigation Wetter ca. 80 Stunden gesamt Alleinflugreife Überlandflugreife/Einweisung auf ein zweites Muster Prüfungsreife Light Aircraft Pilot Licence (LAPL) Privat Pilot Licence

Mehr

PPL (A) nach EU FCL.205.A

PPL (A) nach EU FCL.205.A PPL (A) nach EU FCL.205.A Die Lizenz PPL A berechtigt, zum nichtgewerblichen Führen von Flugzeugen, die in Europa zugelassen sind. Sie ist in allen Europäischen Mitgliedstaaten ohne weitere Prüfungen gültig.

Mehr

LAPL (A) nach EASA FCL

LAPL (A) nach EASA FCL LAPL (A) nach EASA FCL Mit der Privatpilotenlizenz für Leichtflugzeuge, LAPL(A) nach EASA-FCL (Light Aircraft Pilot Licence, - European Aviation Safety Agency - Flight Crew Licensing), erlangt man die

Mehr

Language Proficiency - Vorbereitungskurs

Language Proficiency - Vorbereitungskurs Voice Refresher Voice Refr. 1/14 Dienstag und Mittwoch, 21. und 22. Januar 2014 Voice Refr. 2/14 Dienstag und Mittwoch, 11. und 12. Februar 2014 1900 Theorielokal Instruktor: Tom Rufer Kosten: Fr. 120.

Mehr

L 311/16 Amtsblatt der Europäischen Union

L 311/16 Amtsblatt der Europäischen Union L 311/16 Amtsblatt der Europäischen Union 25.11.2011 FCL.105.A KAPITEL 2 Besondere Anforderungen für die LAPL für Flugzeuge LAPL(A) LAPL(A) Rechte und Bedingungen a) Inhaber einer LAPL für Flugzeuge sind

Mehr

Einführung EU Lizenzen Segelflug. Fluglehrerfortbildung Februar 2012 Rabenberg Referent: K.-H. Dannhauer LAL Sachsen

Einführung EU Lizenzen Segelflug. Fluglehrerfortbildung Februar 2012 Rabenberg Referent: K.-H. Dannhauer LAL Sachsen Einführung EU Lizenzen Segelflug Fluglehrerfortbildung Februar 2012 Rabenberg Referent: K.-H. Dannhauer LAL Sachsen EU-Lizenzen Ist: JAR-FCL Lizenzen (A) und (H) Neue Lizenzen der EASA (Part-FCL): Segelflugzeuge

Mehr

WeserTrainer. Jetzt den Horizont erweitern. In Theorie und Praxis. In Bremen.

WeserTrainer. Jetzt den Horizont erweitern. In Theorie und Praxis. In Bremen. WeserTrainer Fliegerschule Bremen Jetzt den Horizont erweitern. In Theorie und Praxis. In Bremen. Willkommen an Bord Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Schulung bei Wesertrainer und möchten Ihnen

Mehr

Den Traum vom Fliegen kann sich jeder erfüllen. Dafür machen wir uns stark. Segelfliegen... Ich will segelfliegen lernen - wie mache ich das?

Den Traum vom Fliegen kann sich jeder erfüllen. Dafür machen wir uns stark. Segelfliegen... Ich will segelfliegen lernen - wie mache ich das? Den Traum vom Fliegen kann sich jeder erfüllen. Dafür machen wir uns stark. Segelfliegen... Elegant gleiten sie durch die Lüfte. Spielen mit dem Element Luft. Mit der Kraft der Sonne. Stundenlang über

Mehr

Erwerb einer Pilotenlizenz

Erwerb einer Pilotenlizenz Erwerb einer Pilotenlizenz Pilotenlizenzen werden nach den Vorgaben des Teil-FCL der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 ausgestellt. Für den Erwerb einer Pilotenlizenz bedarf es einer Pilotenausbildung die

Mehr

Sie können beim Luftsportverband Salzburg folgende Lizenzen erwerben:

Sie können beim Luftsportverband Salzburg folgende Lizenzen erwerben: Ausbildungsziele: Sie können beim folgende Lizenzen erwerben: PPL mit Klassenberechtigung SEP Single Engine Piston Nichtgewerbliche Führung von einmotorigen Kolbenmotorflugzeugen PPL mit Klassenberechtigung

Mehr

Theorieprüfung PPL(A), RPPL(A)

Theorieprüfung PPL(A), RPPL(A) Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie, Kommunikation UVEK Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL Sicherheit Flugbetrieb Richtlinie 318.11.320 D Theorieprüfung PPL(A), RPPL(A) (Flächenflugzeug)

Mehr

AUSBILDUNG aerodynamisch gesteuerte Leichte Luftsportgeräte entspr. 1 Abs. 4 LuftVZO

AUSBILDUNG aerodynamisch gesteuerte Leichte Luftsportgeräte entspr. 1 Abs. 4 LuftVZO TEIL 13 AUSBILDUNG aerodynamisch gesteuerte Leichte Luftsportgeräte entspr. 1 Abs. 4 LuftVZO 1. Ausbildungsvoraussetzungen Fachliche Voraussetzungen für den Erwerb der Erlaubnis zum Führen aerodynamisch

Mehr

Checkliste für die Auswahl von Flugschulen

Checkliste für die Auswahl von Flugschulen Checkliste für die Auswahl von Flugschulen Einführung Dieser Fragebogen soll dem an einer Ausbildung zum Flugzeugführer interessierten Nachwuchspiloten als Leitfaden bei der Bewertung von Flugschulen dienen.

Mehr

Fischer-Lehmann Consulting GmbH Im Boden 9 5616 Meisterschwanden

Fischer-Lehmann Consulting GmbH Im Boden 9 5616 Meisterschwanden Im Boden 9 5616 Meisterschwanden Aviatik-Dienstleistungen & Lehrmittel www.fischer-lehmann.ch Tel +41 56 670 19 21 Fax +41 56 670 19 22 Lernen Sie Fliegen Privatpiloten Lizenz (PPL) Seite 1 Berufspiloten

Mehr

PPL (A) (Motorflug) nach EU-FCL (Flight Crew Licensing)

PPL (A) (Motorflug) nach EU-FCL (Flight Crew Licensing) PPL (A) (Motorflug) nach EU-FCL (Flight Crew Licensing) Ausbildungsdauer: ca. 4 Monate bis 6 Monate Voraussetzungen: Mindestalter zum Beginn der Ausbildung: 16 Jahre Mindestalter zum Erlangen der Lizenz:

Mehr

KURZÜBERSICHT AUSBILDUNG MOTORFLUG

KURZÜBERSICHT AUSBILDUNG MOTORFLUG KURZÜBERSICHT AUSBILDUNG MOTORFLUG Luftsportverein Flensburg e.v. Lecker Chaussee 129 24941 Flensburg flugschule@luftsportverein-flensburg.de DER LUFTSPORTVEREIN FLENSBURG Der LSV-Flensburg ist mit über

Mehr

PPL-A nach JAR-FCL. Voraussetzungen für PPL-A nach JAR-FCL

PPL-A nach JAR-FCL. Voraussetzungen für PPL-A nach JAR-FCL PPL-A nach JAR-FCL Die Lizenz PPL-A nach JAR-FCL berechtigt zum nichtgewerblichen Führen von Flugzeugen, die in Deutschland oder im Ausland zugelassen sind. Sie wird in allen JAA-Mitgliedstaaten ohne Prüfung

Mehr

Abwicklungsleitfaden Anmeldung zur Ausbildung zur IR-Berechtigung

Abwicklungsleitfaden Anmeldung zur Ausbildung zur IR-Berechtigung Flugschule-Marl Abwicklungsleitfaden Anmeldung zur Ausbildung zur IR-Berechtigung Hier haben wir kurz zusammengefasst, welche Schritte zur Anmeldung nötig sind: 1.) Fliegerarzt Sie benötigen ein Tauglichkeitszeugnis

Mehr

Erfüllen Sie sich den Traum vom Fliegen. die ersten Schritte ins Cockpit

Erfüllen Sie sich den Traum vom Fliegen. die ersten Schritte ins Cockpit Erfüllen Sie sich den Traum vom Fliegen die ersten Schritte ins Cockpit Sehr geehrter Interessent, Sehr geehrte Interessentin, der Weg vom sogenannten Fußgänger zum Privathubschrauberpiloten ist nicht

Mehr

Übergangsregelung für Theorieprüfungen für Privatpiloten (Flugzeug und Hubschrauber), Segelflieger und Ballonfahrer

Übergangsregelung für Theorieprüfungen für Privatpiloten (Flugzeug und Hubschrauber), Segelflieger und Ballonfahrer Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL Abteilung Sicherheit Flugbetrieb Richtlinie 318.11.000.20 D / O-018 D Gegenstand: Übergangsregelung

Mehr

EASA Part FCL Europäische Lizenzen. Kendlbacher Christoph

EASA Part FCL Europäische Lizenzen. Kendlbacher Christoph EASA Part FCL Europäische Lizenzen Kendlbacher Christoph Inhalt Lizensierung nach den Regeln der EU LAPL(A) LAPL(S) SPL PPL(A) Ultra Leicht Übergang auf eine Part FCL Lizenz Schulen nach EASA ATO Lizensierung

Mehr

LAPL(A) (Motorflug) Light Aircraft Pilots License nach EU-FCL (Flight Crew Licensing)

LAPL(A) (Motorflug) Light Aircraft Pilots License nach EU-FCL (Flight Crew Licensing) LAPL(A) (Motorflug) Light Aircraft Pilots License nach EU-FCL (Flight Crew Licensing) Ausbildungsdauer: ca. 4 Monate bis 6 Monate Voraussetzungen: Mindestalter zum Beginn der Ausbildung: 16 Jahre Mindestalter

Mehr

Verordnung des UVEK über die Änderung von Departementsverordnungen in Ausführung der Änderung vom 1. Oktober 2010 des Luftfahrtgesetzes

Verordnung des UVEK über die Änderung von Departementsverordnungen in Ausführung der Änderung vom 1. Oktober 2010 des Luftfahrtgesetzes Verordnung des UVEK über die Änderung von Departementsverordnungen in Ausführung der Änderung vom 1. Oktober 2010 des Luftfahrtgesetzes vom 4. März 2011 Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr,

Mehr

Erwerb und Verlängerung der Lizenz für Segelflugzeugführer

Erwerb und Verlängerung der Lizenz für Segelflugzeugführer LuftPersV 36 Erwerb und Verlängerung der Lizenz für Segelflugzeugführer Fachliche Voraussetzungen (1) Fachliche Voraussetzungen für den Erwerb der Lizenz für Segelflugzeugführer sind 1. die theoretische

Mehr

Ausbildungsprogramm zum Berufspiloten (CPL) für Motorflugzeuge

Ausbildungsprogramm zum Berufspiloten (CPL) für Motorflugzeuge Ausbildungsprogramm zum Berufspiloten (CPL) für Motorflugzeuge 1. Voraussetzungen für den Erwerb Wer sich um einen Berufspilotenschein bewirbt (Antrag auf Ausstellung) muss nachweisen, dass er: a) einen

Mehr

Sie können beim Luftsportverband Salzburg folgende Lizenzen erwerben:

Sie können beim Luftsportverband Salzburg folgende Lizenzen erwerben: Ausbildungsziele: Sie können beim folgende Lizenzen erwerben: GPL Klasse I Führung von ein- und zweisitzigen Segelflugzeugen, einsitzig geflogen GPL Klasse II Führung von zweisitzigen Segelflugzeugen,

Mehr

Merkblatt Gültigkeit von Lizenzen und Berechtigungen

Merkblatt Gültigkeit von Lizenzen und Berechtigungen Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg Dezernat 41 Fachplanung, Luftfahrtpersonal Merkblatt Gültigkeit von Lizenzen und Berechtigungen (gültig für Lizenzen, welche noch nicht in eine Lizenz

Mehr

PRIVAT-PILOTEN-LIZENZ nach JAR-FCL (PPL-A)

PRIVAT-PILOTEN-LIZENZ nach JAR-FCL (PPL-A) PRIVAT-PILOTEN-LIZENZ nach JAR-FCL (PPL-A) Wer gleich den PPL (PrivatPilotenLizenz) erwerben möchte, dem bieten wir das volle Programm. Die Möglichkeit besteht verschiedene Lizenzen zu erwerben, National

Mehr

Regierungspräsidium Tübingen Referat 46 (Verkehr) Konr.-Adenauer-Str Tübingen

Regierungspräsidium Tübingen Referat 46 (Verkehr) Konr.-Adenauer-Str Tübingen Stuttgart Postfach 80 07 09 70507 Stuttgart Tübingen Konr.-Adenauer-Str.20 72072 Tübingen Karlsruhe 76247 Karlsruhe Freiburg Sautierstr. 26 79083 Freiburg Umschreibung sowie Verlängerung der Gültigkeit

Mehr

Einführung 3. Ultraleichtfluglizenz 10 SPL(F) (nach LuftPersV) 11

Einführung 3. Ultraleichtfluglizenz 10 SPL(F) (nach LuftPersV) 11 Pilotenlizenzen Inhalt Einführung Einführung 3 Privatpilotenlizenz 4 PPL(A) national (nach LuftPersV) 5 Klassenberechtigung bis 2.000 kg 6 Berechtigung zur Durchführung kontrollierter Sichtflüge 6 PPL(A)

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. JAR-FCL 1 deutsch. LIZENZIERUNG VON PILOTEN (Flugzeug) TEIL 1 - BESTIMMUNGEN ABSCHNITT A - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

INHALTSVERZEICHNIS. JAR-FCL 1 deutsch. LIZENZIERUNG VON PILOTEN (Flugzeug) TEIL 1 - BESTIMMUNGEN ABSCHNITT A - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN INHALTSVERZEICHNIS JAR-FCL 1 deutsch LIZENZIERUNG VON PILOTEN (Flugzeug) TEIL 1 - BESTIMMUNGEN ABSCHNITT A - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN JAR-FCL 1.001 Begriffsbestimmungen und Abkürzungen 1-A-1 JAR-FCL 1.005

Mehr

Theorieunterricht (auch mit Fernlehrgang möglich + Nahunterricht möglich)

Theorieunterricht (auch mit Fernlehrgang möglich + Nahunterricht möglich) HAEUSL AIR FLUGSCHULE M. HAEUSLER APPROVED TRAINING ORGANISATION DE.ATO.005 ATPL Ausbildung MODUL KOMPAKT Vom Fußgänger zur Verkehrsflugzeugführer HAEUSL AIR FLUGSCHULE MICHAEL A. HAEUSLER FLUGPLATZSTRASSE

Mehr

Pilotenausbildung Information PPL

Pilotenausbildung Information PPL Pilotenausbildung Information PPL FTOnline Aviation Training GmbH Copyright 2012 FTOnline Aviation Training GmbH, Linz All rights reserved. No part of this proposal may be used or reproduced in any manner

Mehr

Abschnitt D - Berufspilotenlizenz (Flugzeug) - CPL(A)

Abschnitt D - Berufspilotenlizenz (Flugzeug) - CPL(A) - Berufspilotenlizenz (Flugzeug) - CPL(A) JAR-FCL 1.140 Mindestalter Der Bewerber für eine CPL(A) muss mindestens 18 Jahre alt sein. JAR-FCL 1.145 Flugmedizinische Tauglichkeit Der Bewerber für eine CPL(A)

Mehr

INFORMATION. zum Erwerb der Privatpilotenlizenz - PPL(A)

INFORMATION. zum Erwerb der Privatpilotenlizenz - PPL(A) INFORMATION zum Erwerb der Privatpilotenlizenz - PPL(A) Voraussetzung für die Ausbildung: - Mindestalter 16 Jahre - Flugmedizinische Tauglichkeit - Es dürfen keine Tatsachen vorliegen, die den Bewerber

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. über die Kosten der Ausbildung zum Privatpiloten. bei Flugsportverein Wiener Neustadt Flugschule WVS Air Request

ERFAHRUNGSBERICHT. über die Kosten der Ausbildung zum Privatpiloten. bei Flugsportverein Wiener Neustadt Flugschule WVS Air Request Flugsportverein Wiener Neustadt ERFAHRUNGSBERICHT über die Kosten der Ausbildung zum Privatpiloten bei Flugsportverein Wiener Neustadt Flugschule WVS Air Request Mag(FH) Karoly OBRECHT Oktober 2002 2 Allgemeine

Mehr

Der Weg zum Helikopterpilot

Der Weg zum Helikopterpilot Der Weg zum Helikopterpilot www.fuchshelikopter.ch INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 1 Wie wird man Helikopterpilot?... 2 Unsere Flotte... 3 Ausbildungsbeginn... 4 Ausbildung zum Privatpilot PPL

Mehr

in zweifelhaften Fällen kann bzw. muss der AME eine fachärztliche Abklärung bzw. zusätzliche Befunde veranlassen

in zweifelhaften Fällen kann bzw. muss der AME eine fachärztliche Abklärung bzw. zusätzliche Befunde veranlassen Notwendige Untersuchungen gemäß JAR-FCL 3 Allgemeine Regeln: bei gemäß ZLPV alt ausgestellten Scheinen gelten die Verlängerungsbedingungen gemäß JAR-FCL 3, d. h. in diesen Fällen ist eine Erstuntersuchung

Mehr

Abschnitt C - Privatpilotenlizenz (Flugzeug) - PPL(A)

Abschnitt C - Privatpilotenlizenz (Flugzeug) - PPL(A) - Privatpilotenlizenz (Flugzeug) - PPL(A) JAR-FCL 1.100 Mindestalter Der Bewerber für eine PPL(A) muss mindestens 17 Jahre alt sein. JAR-FCL 1.105 Flugmedizinische Tauglichkeit Der Bewerber für eine PPL(A)

Mehr

Merkblatt Gültigkeit von Lizenzen und Berechtigungen

Merkblatt Gültigkeit von Lizenzen und Berechtigungen Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg Dezernat 41 Fachplanung, Luftfahrtpersonal Merkblatt Gültigkeit von Lizenzen und Berechtigungen In Abhängigkeit von der Art des Luftfahrzeuges zu dessen

Mehr

Pinch-Hitter. Sicherheitsschulung für Ehe-, Lebenspartner oder Vielmitflieger:

Pinch-Hitter. Sicherheitsschulung für Ehe-, Lebenspartner oder Vielmitflieger: Pinch-Hitter Sicherheitsschulung für Ehe-, Lebenspartner oder Vielmitflieger: Lerne die Vorgänge beim Fliegen kennen und unterstütze bei der Cockpitarbeit! pinch hitter (Am.) - der Vertreter [ugs.] Bei

Mehr

Luftsportverband Thüringen e.v. Organisationshandbuch

Luftsportverband Thüringen e.v. Organisationshandbuch Ausbildungsprogramm Wolkenflugberechtigung Part-FCL Schülername : Straße : PLZ : Ort : Tel : Mobil : E-Mail : Schülermeldung an TLVwA am: Medical gültig bis : Beginn der Ausbildung : Anlage 6 - Seite 1

Mehr

Einführung der ICAO Sprachanforderungen

Einführung der ICAO Sprachanforderungen Einführung der ICAO Sprachanforderungen Pressegespräch am 24. Mai 2007 präsentiert von Wilhelm Schulze-Marmeling Luftfahrt-Bundesamt Übersicht ICAO- Forderungen Zielsetzung Konzept Übergangsregelungen

Mehr

Ausbildungskatalog. Die MG flyers Luftfahrerschule GmbH bietet Lehrgänge zur Erlangung der folgenden Lizenzen und Berechtigungen an:

Ausbildungskatalog. Die MG flyers Luftfahrerschule GmbH bietet Lehrgänge zur Erlangung der folgenden Lizenzen und Berechtigungen an: Ausbildungskatalog Die MG flyers Luftfahrerschule GmbH bietet Lehrgänge zur Erlangung der folgenden Lizenzen und Berechtigungen an: (Stand 01.06.2015, Änderungen vorbehalten) (Bitte beachten Sie unsere

Mehr

Schleppberechtigung Segelflugzeug zum LAPL (A)(S)* SPL * PPL A * /SEP/TMG*

Schleppberechtigung Segelflugzeug zum LAPL (A)(S)* SPL * PPL A * /SEP/TMG* D E U T S C H E R A E R O C L U B Landesverband Nordrhein-Westfalen AUSBILDUNGSNACHWEIS für Schleppberechtigung Segelflugzeug Schleppberechtigung Segelflugzeug zum LAPL (A)(S)* SPL * PPL A * /SEP/TMG*

Mehr

PILOTENREFRESHER 2014. EASA-Neuerungen, Passagierflüge und Lufträume

PILOTENREFRESHER 2014. EASA-Neuerungen, Passagierflüge und Lufträume PILOTENREFRESHER 2014 EASA-Neuerungen, Passagierflüge und Lufträume Prof. Dr.iur. Roland Müller, Rechtsanwalt/Fluglehrer Titularprofessor für Privat- und Wirtschaftsrecht sowie Luftrecht an der Universität

Mehr

Kursangebot Flugtheorie 2013 / 2014. Motorflugschulen Reichenbach und Thun

Kursangebot Flugtheorie 2013 / 2014. Motorflugschulen Reichenbach und Thun Kursangebot Flugtheorie 2013 / 2014 Motorflugschulen Reichenbach und Thun Theoriesekretariat c/o Hp. Wenger, Burgdorfstrasse 3, 3672 Oberdiessbach wengerh@zapp.ch, 079 415 74 66 November 2013 Übersicht

Mehr

Vom Fußgänger zum Piloten

Vom Fußgänger zum Piloten Vom Fußgänger zum Piloten Information zur Pilotenausbildung im Flugsportzentrum Tirol Danke für dein Interesse an der Ausbildung zum Motorflugpiloten beim Flugsportzentrum Tirol! In den letzten Jahren

Mehr

INFORMATION. zum Erwerb der Privatpilotenlizenz (Flugzeug) - PPL(A)

INFORMATION. zum Erwerb der Privatpilotenlizenz (Flugzeug) - PPL(A) INFORMATION zum Erwerb der Privatpilotenlizenz (Flugzeug) - PPL(A) Voraussetzung für die Ausbildung: - Mindestalter beträgt 16 Jahre - Flugmedizinische Tauglichkeit - Es dürfen keine Tatsachen vorliegen,

Mehr

Pilotenausbildung Information ATPL ab PPL

Pilotenausbildung Information ATPL ab PPL Pilotenausbildung Information ATPL ab PPL FTOnline Aviation Training GmbH Copyright 2009 FTOnline Aviation Training GmbH, Linz All rights reserved. No part of this proposal may be used or reproduced in

Mehr

BWLV-UL-Lehrer-Lehrgang. in Aalen-Elchingen

BWLV-UL-Lehrer-Lehrgang. in Aalen-Elchingen BWLV-UL-Lehrer-Lehrgang in Aalen-Elchingen für Inhaber einer Lehrberechtigung (FI) für PPL-A/N oder GPL Termin: 24.- 26. 6.2005 Für Inhaber einer PPL-Lehrberechtigung veranstaltet der BWLV in Zusammenarbeit

Mehr

EASA Segelfluglizenzen

EASA Segelfluglizenzen Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL Segelflugverband der Schweiz EASA Segelfluglizenzen Ein Ausbildungskurs für Bewerber um eine EASA Segelfluglizenz September 2012 Ziele dieser Präsentation Der Teilnehmer

Mehr

PPL(A) Broschüre: Wie lerne ich eigentlich fliegen?!?

PPL(A) Broschüre: Wie lerne ich eigentlich fliegen?!? PPL(A) Broschüre: Wie lerne ich eigentlich fliegen?!? Seite 1 von 24 Inhaltsverzeichnis PPL(A)... - 1 - BROSCHÜRE: WIE LERNE ICH EIGENTLICH FLIEGEN?!?... - 1 - INHALTSVERZEICHNIS... - 1 - WIE LERNE ICH

Mehr

Haftungs- und Versicherungsproblematik

Haftungs- und Versicherungsproblematik CFAC-Forum Haftung und Versicherung Haftungs- und Versicherungsproblematik bei Schulungsflügen Rechtsanwalt und Fluglehrer Präsident CFAC-HSG Folie 1 Zielsetzungen des Impulsreferates Klarstellen der involvierten

Mehr

Theorieausbildung: Einführung

Theorieausbildung: Einführung Theorieausbildung: Einführung Übersicht über die Ausbildung Stand: Januar 2013 Uwe Bodenheim SFG Wershofen e.v. Übersicht Segelflugausbildung Lizenzen und Berechtigungen Literatur/Lernmittel Segelflugausbildung

Mehr

PPL (A) 2014 (Part FCL / EASA)

PPL (A) 2014 (Part FCL / EASA) MFA FLYING TRAINING ORGANISATION Verkehrsfliegerschule D-FTO 1.067 Luftfahrtunternehmen D-302 EG professionelle Ausbildung seit 20 Jahren täglich für Sie Optimiert zum europäischen PPL(A) - optional Instrumentenflug

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XI Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XI Stichwortverzeichnis 3. Die Bestimmung des Lieferortes Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... XI Stichwortverzeichnis... 269 A. Luftfahrtrechtliche Rahmenbedingungen auf österreichischer, europäischer und internationaler

Mehr

DULV Ausbildungshandbuch Korrekturen und Änderungen

DULV Ausbildungshandbuch Korrekturen und Änderungen DULV Ausbildungshandbuch Korrekturen und Änderungen Version 1.14-01.10.2011 Entfall der Möglichkeit der Abnahme der Praxisprüfung durch den Ausbildungsleiter (Angleichung an die Änderung der Tragschrauberrichtlinien,

Mehr

Verordnung über die JAR-FCL-Lizenzen zum Führen von Flugzeugen und Hubschraubern

Verordnung über die JAR-FCL-Lizenzen zum Führen von Flugzeugen und Hubschraubern Verordnung über die JAR-FCL-Lizenzen zum Führen von Flugzeugen und Hubschraubern (VJAR-FCL) vom 14. April 1999 Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation, gestützt auf

Mehr

Inhalt. Vorwort 12. Zum Verfasser 15 Abkürzungsverzeichnis 16 Fachbegriffe 19. Einleitung 22. Ein nicht ganz alltäglicher Flug 25

Inhalt. Vorwort 12. Zum Verfasser 15 Abkürzungsverzeichnis 16 Fachbegriffe 19. Einleitung 22. Ein nicht ganz alltäglicher Flug 25 Inhalt Vorwort 12 Zum Verfasser 15 Abkürzungsverzeichnis 16 Fachbegriffe 19 Einleitung 22 Ein nicht ganz alltäglicher Flug 25 Wer darf Pilot werden? 35 Zuverlässigkeitsprüfung 35 Medizinische Voraussetzungen

Mehr

Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL UL Erweiterung im schweizerischen Luftraum

Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL UL Erweiterung im schweizerischen Luftraum Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL UL Erweiterung im schweizerischen Luftraum Patrick Hofer, Senior Flight Inspektor Schulleiter- und Fluglehrer-Meeting 5. November 2016 Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL

Mehr

Ausbildungsnachweis. geb. am in. Straße. Wohnort.. Datum der Aufbzw. in Ausbildung

Ausbildungsnachweis. geb. am in. Straße. Wohnort.. Datum der Aufbzw. in Ausbildung Deutscher Aero Club e.v. -Segelflugkommission- Ausbildungsnachweis FÜR DIE LIZENZ SEGELFLUGZEUGFÜHRER (nach 36 der Verordnung über Luftfahrtpersonal) entsprechend 2. DV zur Luftfahrtpersonalverordnung

Mehr

Traumland USA. Theorieausbildung US PPL Privatpilotenschein

Traumland USA. Theorieausbildung US PPL Privatpilotenschein Flugtraining Aschaffenburg Flugplatz Großostheim Tel. 06026-994994 Fax 06026-994996 E-mail: schule@ifr-flugtraining.de Internet: www.ifr-flugtraining.de Traumland USA Wir helfen Ihnen bei dem Erwerb von

Mehr

FLYING TRAINING ORGANISATION Luftfahrtunternehmen D-302 EG. Airline Transport Pilot Licence

FLYING TRAINING ORGANISATION Luftfahrtunternehmen D-302 EG. Airline Transport Pilot Licence MFA Verkehrsfliegerschule D-FTO 1.067 FLYING TRAINING ORGANISATION Luftfahrtunternehmen D-302 EG ATPL 2009 Airline Transport Pilot Licence Nach den geänderten Vorschriften JAR-FCL amend. 7 gültig ab 01.02.2009

Mehr

Motorflug 2016. Helmut Reichmann

Motorflug 2016. Helmut Reichmann Motorflug 2016 Unwesentliches, Alltägliches bleibt weit unten zurück. Die Wolken formen eine eigene Landschaft berauschender Erhabenheit und Harmonie in ihrem ständigen Wandel, im Entstehen und Vergehen,

Mehr

der Lizenz entsprechen: Luftrecht / betriebliche JAR-FCL 1.465 Anforderungen

der Lizenz entsprechen: Luftrecht / betriebliche JAR-FCL 1.465 Anforderungen - Erforderliche theoretische Kenntnisse und Verfahren für die Durchführung von theoretischen en für CPL, ATPL und Instrumentenflugberechtigungen JAR-FCL 1.465 Anforderungen Der Bewerber für eine CPL, ATPL

Mehr

PRIVATPILOT. Privatpilotenlizenz PPL(A) Programm 2017 Postfach Grenchen T F für Absolventen von

PRIVATPILOT. Privatpilotenlizenz PPL(A) Programm 2017 Postfach Grenchen T F für Absolventen von PRIVATPILOT Privatpilotenlizenz PPL(A) für Absolventen von FSG-01.10.16 Programm 2017 Postfach 1008 2540 Grenchen T 032 654 1188 F 032 654 1189 info@fliegen.ch Flight Mit uns zum Ziel Durch Ihre Ausbildung

Mehr

Praktische Prüfung Privatpilot mit beschränkten Rechten Flugzeug (RPPL)

Praktische Prüfung Privatpilot mit beschränkten Rechten Flugzeug (RPPL) Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) Office fédéral de l'aviation civile (OFAC) Ufficio federale dell'aviazione civile (UFAC) Federal Office for Civil Aviation (FOCA) Flight Training and Licenses Maulbeerstrasse

Mehr

Information für Segelflieger Stand

Information für Segelflieger Stand Österreichischer Aero Club, 1030 Wien, Blattgasse 6 als Zivilluftfahrtbehörde 1.Instanz (ZVR-Zahl 770691831) Tel. +43 1 718 72 97 Fax. +43 1 718 72 97 17 e-mail: faa@aeroclub.at www.aeroclub.at Information

Mehr

ATPL(A) München

ATPL(A) München MFA FLYING TRAINING ORGANISATION Verkehrsfliegerschule DE.ATO.067 ATPL(A) 2016 - München Verkehrspilotenlizenz ohne Vorkenntnisse - Individuelle Beratung, Erarbeitung einer für Sie passenden Ausbildung

Mehr

JAR und nationale Lizenzen

JAR und nationale Lizenzen 1.01.04HH JAR / FCL PPL Classrating (Reisemotorsegler / TMG Motorflug einmotorig bis 2t / SEP) Ausbildungsbeginn: 16 Jahre Tauglichkeitszeugnis Klasse II Flugzeit: min. 45 Std., davon 5 Std. auf Simulator

Mehr

Newsletter No. 2/ März 2011

Newsletter No. 2/ März 2011 Newsletter No. 2/2011 20. März 2011 Hallo, die Frühlingssaison ist eröffnet, und das mit Macht: Es gibt jede Menge interessanter Termine, die wir Euch anbieten. Einzelheiten finden sich in den jeweiligen

Mehr

Herrn. Kunstflugausbildung. Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Kunstflugausbildung in Mariensiel.

Herrn. Kunstflugausbildung. Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Kunstflugausbildung in Mariensiel. Aerobatic-Center GmbH - Lippstadtweg 6-26316 Varel Herrn Kunstflugausbildung Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Kunstflugausbildung in Mariensiel. Die Grundausbildung erfolgt auf einer voll kunstflugtauglichen

Mehr

Ein kleiner Auszug der wichtigsten Änderungen mit EASA

Ein kleiner Auszug der wichtigsten Änderungen mit EASA Ein kleiner Auszug der wichtigsten Änderungen mit EASA Nationale Lizenzen sind nur noch bis 7.4.2015 gültig. Sie müssen vorher in eine EASA Lizenz umgewandelt werden. Aus Segelflugschein wird SPL oder

Mehr

Vergleich der Lizenzen

Vergleich der Lizenzen Erhalt, Verlängerung und Erneuerung von en und für Privatflugzeug und Segelflugzeugführer Christian Herold Luftfahrtverband Berlin (LVB) Stand: Oktober 2006 Vergleich der en en Klasse GPL ICAO TMG Klasse

Mehr

Letzte Änderungen

Letzte Änderungen Update Informationen Letzte Änderungen 09.02.2017 2017 09.02.2017 Vereinsflieger Link 09.02.2017 Konsolidierte 1178 englisch 09.02.2017 AMC Konsolidiert 1178 09.02.2017 FAQ Anpassung 2016 02.06.2016 Neue

Mehr

VERBANDSVORSTELLUNG. Dominique D. Peter Prüfungsexperte SVZD / Kommissionsleiter Enforcement. Olten

VERBANDSVORSTELLUNG. Dominique D. Peter Prüfungsexperte SVZD / Kommissionsleiter Enforcement. Olten VERBANDSVORSTELLUNG Dominique D. Peter Prüfungsexperte SVZD / Kommissionsleiter Enforcement Olten 05.11.16 ZIEL UND ZWECK Der Verband fördert die Sicherheit und Integration von unbemannten Luftfahrzeugen

Mehr

Umwandlung nationaler Privatpiloten-Lizenzen

Umwandlung nationaler Privatpiloten-Lizenzen Umwandlung nationaler Privatpiloten-Lizenzen Die heute gültigen nationalen sowie die internationalen ICAO-Lizenzen werden ab 8.4.2013 in neue EU-Scheine umgewandelt. Was hat es mit der Umwandlung der Privatpiloten-Lizenzen

Mehr

Preisliste Theorie-Ausbildung

Preisliste Theorie-Ausbildung Preisliste Theorie-Ausbildung LAPL(A) oder PPL(A) nach EASA-FCL Anmeldung u. Verwaltungsgebühr... 126,05... 150,00 Theorie als Nahunterricht... 1.092,44... 1.300,00 Theorie als Fernlehrgang... 924,37...

Mehr

EASA Lizenzen für Piloten auf Flugzeugen und Hubschraubern

EASA Lizenzen für Piloten auf Flugzeugen und Hubschraubern Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL EASA Lizenzen für Piloten auf Flugzeugen und Hubschraubern Ein Ausbildungskurs für Bewerber um eine EASA Pilotenlizenz September 2012 Ziele dieser Präsentation Der Teilnehmer

Mehr

Luftrecht. Lizenzierungsregeln Gültigkeits- und Verlängerungsbedingungen

Luftrecht. Lizenzierungsregeln Gültigkeits- und Verlängerungsbedingungen Luftrecht Lizenzierungsregeln Gültigkeits- und Verlängerungsbedingungen Übersicht der Lizenzen Privatflugzeugführer bis 750kg - PPL(N) nur Flüge mit D-registrierten Flugzeugen innerhalb von Deutschland

Mehr