Kommunikation in Planung und Ausführung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kommunikation in Planung und Ausführung"

Transkript

1 Kommunikation in Planung und Ausführung Prof. Dr.-Ing. Joaquin Diaz Fachbereich Bauwesen TH Mittelhessen 1

2 Der Begriff Kommunikation Digitale und vernetzte Kommunikation 5D/6D Planung und Informationsaustausch Auswirkungen auf das Bauwesen Qualitätssicherung im Planungsprozess Tools und Workflows Fazit Seite 2 2

3 Allgemeine Kommunikation 1. Verständigung zwischen Menschen mithilfe von Sprache oder Zeichen. 2. Austausch von Information zwischen Geräten. Prozess der Übertragung von Nachrichten zwischen einem Sender und einem oder mehreren Empfängern. Kommunikationskanäle: Sprache Körpersprache (nonverbale Kommunikation) Mimik Gestik Blickkontakt räumliche Distanz... Quelle: Seite 3 3

4 Konflikteskalation nach Friedrich Glasl 1. Ebene: Win-Win 1. Stufe: Verhärtung 2. Stufe: Debatte 3. Stufe: Taten statt Worte 2. Ebene: Win-Lose 4. Stufe: Koalition 5. Stufe: Gesichtsverlust 6. Stufe: Drohstrategie 3. Ebene: Lose-Lose 7. Stufe: Begrenzte Vernichtung 8. Stufe: Zersplitterung 9. Stufe: Gemeinsam in den Abgrund Seite 4 4

5 Das Kommunikationsquadrat nach Friedemann Schulz von Thun Appellseite Selbstkundgabe Nachricht Sachebene Beziehungs -seite Seite 5 5

6 Kommunikationsquadrat: Beispiel Was ist diese halbe Mauer im Raum?" besteht aus 4 verschiedenen Botschaften: Sachinhalt: Da ist eine halbe Mauer. (- worüber ich informiere) Selbstkundgabe: Ich kann mir nicht vorstellen, was es ist. (- was ich von mir zu erkennen gebe) Beziehung: Der Architekt wirst es schon wissen. (- was ich von Dir halte und wie ich zu Dir stehe) Appell: Erkläre mir, was es ist! (- was ich bei Dir erreichen möchte) Seite 6 6

7 Kommunikation im Arbeitsalltag Nur wer gut kommuniziert, kann auch steuern, führen und leiten! Seite 7 7

8 Der Begriff Kommunikation Digitale und vernetzte Kommunikation 5D/6D Planung und Informationsaustausch Auswirkungen auf das Bauwesen Qualitätssicherung im Planungsprozess Tools und Workflows Fazit Seite 8 8

9 Digitale Kommunikation Kommunikation mit Hilfe digitaler Medien. Internet: trennt Menschen voneinander und bringt sie gleichzeitig auch einander nahe. Nähe: raum- und zeitunabhängiger Zugang Trennung: Verlust der Partner und Gegenstände Quelle: Buch Digitale Kommunikation von Rüdiger Grimm Seite 9 9

10 Der Wandel der Kommunikation Seite 10 10

11 Wandel der Berufe Industrie 1.0, 2.0, 3.0, 4.0, x.0 Landwirte und Landwirtschaft Schriftsetzer und Druckindustrie Bänker und Bankwesen Handwerk (Bsp. Kfz-Mechatroniker) 80% low level (Öl- und Radwechsel, Auspuff, Bremsen, Stoßdämpfer...) 20% high level (Kommunikationsprobleme) Digital Planen Bauen 1.0, 2.0, 3.0, 4.0, x.0 Normale Architektur wird industrialisiert. 80% ist low level Arbeit (zeichnen,...) 20% ist high level Arbeit (Entwurf, Kosten- und Terminplanung) Seite 11 11

12 Der Begriff Kommunikation Digitale und vernetzte Kommunikation 5D/6D Planung und Informationsaustausch Auswirkungen auf das Bauwesen Qualitätssicherung im Planungsprozess Tools und Workflows Fazit Seite 12 12

13 80% der Fehler sind Planungs-, Abstimmungs- und Ausschreibungsfehler Forschungsbericht: Dialog Bauqualität Seite 13 13

14 Aufgabe: Planen, Bauen und Betreiben des flexiblen High-Tech-Bauwerks Quelle: Optimierung von: Individueller Form Funktion Zeit Kosten Sicherheit Komfort Flexibilität Energie/ Brandund Schallschutz TGA Nachhaltigkeit Durchgängige digitale Kommunikation... Seite 14 14

15 Realität in Deutschland Seite 15 15

16 Kommunikation zwischen allen Ebenen Seite 16 16

17 BIM Level 2D/3D Status Quo BIM, 4D/5D/xD Prognose: - 20 Jahre - 10 Jahre + 5 Jahre + 10 Jahre Seite 17 17

18 BIM Dimensionen Seite 18 18

19 Level of Development: Überblick Sowohl graphische als auch nicht-graphische Bauteilinformationen: Betongüte Quelle: LOD-2015_Spec-Draft Seite 19 19

20 Probleme umschiffen beim modernen, digitalen Informationsaustausch Kommt die Geometrie so an, wie sie modelliert wurde? Differenzen in der Massenermittlung Unterstützung der IFC Attribute mangelhaft Eigenschaften von Lüftungsanlagen für FM sind in IFC vorgesehen, aber ungenutzt IFC lässt oft zu viele Möglichkeiten offen Zu viele Möglichkeiten ein Bauteil (Wand) zu beschreiben Vorteil wird zum Nachteil Schleppende Integration von Neuerungen IFC4 Seite 20 20

21 Unterschiedliche Exporteinstellungen Seite 21 21

22 Der Begriff Kommunikation Digitale und vernetzte Kommunikation 5D/6D Planung und Informationsaustausch Auswirkungen auf das Bauwesen Qualitätssicherung im Planungsprozess Tools und Workflows Fazit Seite 22 22

23 Auswirkungen auf das Bauwesen Ausgangssituation: Bauprojekte und Informationen werden zunehmend komplexer. Immer mehr Bauherren benennen das Arbeiten in BIM-Methodik als Voraussetzung für die Vergabe. Handlungsbedarf: 5D/6D Planung ermöglicht effiziente Kommunikation und begünstigt mobiles Arbeiten. Die Art des Arbeitens wird sich auch in der Baubranche wandeln. Schulungen sind notwendig, um qualitativ hochwertiges Arbeiten zu gewährleisten. Seite 23 23

24 Stufenplan Digitales Planen und Bauen (Bund) 1. Stufe: Pilotprojekte Standardisierung Aus- und Weiterbildung Entwicklung von BIM Leitfaden Rechtliche Klärungen 2. Stufe: Weiterführung der vorbereitenden Maßnahmen Ausweitung Pilotprojekte BIM Erfahrung sammeln/einarbeiten 3. Stufe: Breite Implementierung BIM als Standard - Seite 24 24

25 Leistungsniveau 1 Anforderungen gliedern sich in drei Bereiche Daten eigentlich Informationen Auftrags-Informations-Anforderungen Was? Wann? Von wem? In welcher Qualität? 2D nur aus 3D-Modell abgeleitet IFC vorgeschrieben Keine Vorgabe von Softwareprodukten Prozesse BIM-Abwicklungsplan - Prozesse zur Einhaltung der AIA Gemeinsame Datenumgebung (PKS) ISO (in Arbeit) Qualifikationen Auftragnehmer müssen Kompetenzen nachweisen Seite 25 25

26 Der Begriff Kommunikation Digitale und vernetzte Kommunikation 5D/6D Planung und Datenaustausch Auswirkungen auf das Bauwesen Qualitätssicherung im Planungsprozess Tools und Workflows Fazit Seite 26 26

27 Qualitätssicherung und Koordination 1. Qualitätssicherung in Ordnung? Eigene Planung IFC Qualitätsprüfung JA IFC Externe Planung BCF NEIN Seite 27 27

28 Qualitätssicherung und Koordination 2. Koordination und Model Checking BCF Eigene Planung IFC Qualitätsprüfung Abstimmung Externe Planung IFC BCF Seite 28 28

29 Model Checking: Alleine im (Einfamilien-) Hausbau gelten über 1000 qualitätssichernde technische Baubestimmungen. Nur auf Basis eines geprüften Modells kann eine präzise Kosten- und Zeitplanung erfolgen. Seite 29 29

30 Der Begriff Kommunikation Digitale und vernetzte Kommunikation 5D/6D Planung und Datenaustausch Auswirkungen auf das Bauwesen Qualitätssicherung im Planungsprozess Tools und Workflows Fazit Seite 30 30

31 Best Practice: Festlegung der Qualitäten in der BIM Konstruktions-Software Seite 31 31

32 Kooperationsansatz: BIM-Server BIM Modeler Output Autodesk Revit, AutoCAD BIM Server Visualisierung 2D, 3D, 4D, 5D, XD Nemetschek Allplan, ArchiCAD,... Beliebige IFC Exportdateien IFC Analysieren Versionieren Attributieren Kalkulieren Simulieren Kontrollieren Reporten Exportieren... Kalkulation, Kosten und Erlösplanung Reporting DIN 277, 276, GIFF Exporte GAEB, Excel, XML Quelle: angelehnt an MWM&BIB, BIM Kongress 2014 Seite 32 32

33 Verknüpfung von Zeit und Kosten Seite 33 33

34 Kostenplanung mit Rezepturen Seite 34 34

35 Beispiel einer intelligenten Kooperation: ibim Revit File Server oder DMS PDF Connector Textauszug Verbunden mit PDF Dokument Text Bild Text Text Bild Text Textauszug Textauszug Textauszug Textauszug - Disziplin - Eigentümer - Anforderung - Objekt - Aktivität - Schnittstelle - Risiko - Produkt ibim Database Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 andere CAD/BIM Systeme Quelle: nach neanex Seite 35 35

36 Beispiel einer intelligenten Kooperation: ibim DMS PDF CAD Systeme Planungs- Systeme ibim Database BIM Systeme PDF Kosten- Systeme Mobile Anbindung Quelle: nach neanex Seite 36 36

37 Zusammenfassung der Potentiale Digitales Kommunikation mit Bauwerksmodellierung ermöglicht u.a.: Durchgängige Nutzung von Bauwerksinformationen in allen Phasen Lebenszyklus Management Analysen und Simulationen Höhere Kosten- und Terminsicherheit Weniger Abstimmungsfehler Höhere Planungs- und Ausführungsqualität durch Kollisionsprüfungen und Variantenvergleiche vor Baubeginn Seite 37 37

38 Zusammenfassung der Potentiale Vollständige Wissensbasis für: Bauherr (auch Vermarktung) Planer (sowohl interne als auch externe) Ausführende Firmen Betreiber (Umbau, Rückbau) Darstellung komplexer Zusammenhänge. Die gesamte Projektdokumentation (Listen, Auswertungen, Analysen,...) wird in allen Phasen automatisch aktualisiert! Seite 38 38

39 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Prof. Dr.-Ing. Joaquín Díaz Fachbereich Bauwesen, Technische Hochschule Mittelhessen Seite 39 39

Stufenplan - Stufenpläne

Stufenplan - Stufenpläne Digitales Planen, Bauen und Betreiben Stufenplan - Stufenpläne mit Auszug vom 15.Dezember 2015 (BMVI, Berlin), Dr. Jan Tulke, Dr. Ilka May, Helmut Bramann Archikon Stuttgart 2016 Dr..Volker Krieger Gesellschaft

Mehr

Die Digitalisierung des Bauens Building Information Modeling

Die Digitalisierung des Bauens Building Information Modeling Die Digitalisierung des Bauens Building Information Modeling Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Computing in Engineering Motivation 2 Digitale Transformation

Mehr

Herzlich Willkommen zum 12. AUSSCHREIBEN.DE-TAG

Herzlich Willkommen zum 12. AUSSCHREIBEN.DE-TAG Herzlich Willkommen zum 12. AUSSCHREIBEN.DE-TAG AVA trifft BIM Alexander Mohr-Miesler, ORCA Software GmbH ORCA Software GmbH Telefon +49 8035 9637-0 info@orca-software.com orca-software.com ausschreiben.de

Mehr

B.Eng. Charlotte Siedenburg. BIM Grundlagen und aktuelle Marktentwicklungen

B.Eng. Charlotte Siedenburg. BIM Grundlagen und aktuelle Marktentwicklungen BIM Grundlagen und aktuelle Marktentwicklungen B.Eng. Charlotte Siedenburg Wohnungswerft GmbH B.Eng. Charlotte Siedenburg 2011 Studium, Hochschule 21 Buxtehude Bau- und Immobilienmanagement 2012 BNP Paribas

Mehr

Stufenweise Einführung von BIM

Stufenweise Einführung von BIM Stufenweise Einführung von BIM Dr. Jan Tulke Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Gründung am

Mehr

Open BIM. Heinz-Michael Ruhland

Open BIM. Heinz-Michael Ruhland Open BIM Heinz-Michael Ruhland // BIM OPEN BIM? // BIM Modell vs. OPEN BIM Modell // Kollaboration 24 / 7 - weltweit // Vision 01.11.2016 I Allplan, Autor: H-M. Ruhland 2 BIM was ist das? BIM ist die digitale

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK WIR BEGLEITEN SIE DURCH DIESES WEBINAR Ihr Moderator: Volker Schubert Leiter Akademie BAU Ihr Referent: Andreas Limberg Dipl. Ing. Versorgungstechnik

Mehr

BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG

BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG Hospital Engineering Trends 2015 - Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden 2015 HDR TMK, all rights reserved. QUALIFIKATIONEN HOLGER

Mehr

Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro

Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Computing in Engineering Motivation

Mehr

Building Information Modeling Grundlagen, Standards und Anwendungen

Building Information Modeling Grundlagen, Standards und Anwendungen Building Information Modeling Grundlagen, Standards und Anwendungen Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Computing Motivation Workshop 3D -Stadtmodelle

Mehr

BIM im modularen Holzbau

BIM im modularen Holzbau BIM im modularen Holzbau - Digitale Planung als Fertigungsgrundlage - Stand im Modularen Systembau - Digitale Fassadenproduktion Praxisbeispiel - BIM als Zusammenarbeitsmodell 2 3 4 Building Information

Mehr

BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels

BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels Max Bögl Stiftung & Co. KG Geschäftsbereich Facility Management Was ist TITEL BIM? Wofür steht das Akronym BIM? BIM Building

Mehr

BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten

BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten der Planungsprozess konventioneller Prozess CAD-Planung Qualitätssicherung Vergabevorbereitung Kosten rahmen Terminplanung Abrechnung Projektsteuerung

Mehr

Saint-Gobain ist aktiver Teilnehmer des Open-BIM-Workflows

Saint-Gobain ist aktiver Teilnehmer des Open-BIM-Workflows Saint-Gobain ist aktiver Teilnehmer des Open-BIM-Workflows BIM erfordert ein durchgängiges Datenmanagement entlang der gesamten Wertschöpfungskette und verändert bestehende Geschäftsprozesse enorm! Saint-Gobainist

Mehr

RIB itwo_bim Projekte

RIB itwo_bim Projekte RIB itwo_bim Projekte Arbeiten in der Praxis mit itwo im Zusammenspiel mit Autodesk Software Andreas Häusler BIM Was ist BIM5D? BIM 3D BIM5D 2D ist die logische Entwicklung von 2D über 3D hin zu intelligenten

Mehr

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen In Zusammenarbeit mit BRZ- Mittelstands- SEMINAR Modellbasierte Mengenermittlung und BIM Content Dipl.-Ing. Bernhard Bayer, BIB Software

Mehr

openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart

openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart Dipl.-Ing. Martin Egger, Fachbereich BIM, OBERMEYER Planen + Beraten, München Ablauf Was ist openbim? Was kann buildingsmart

Mehr

ALLPLAN ARCHITECTURE DIE LEISTUNGSSTARKE BIM-LÖSUNG FÜR ARCHITEKTEN

ALLPLAN ARCHITECTURE DIE LEISTUNGSSTARKE BIM-LÖSUNG FÜR ARCHITEKTEN ALLPLAN ARCHITECTURE DIE LEISTUNGSSTARKE BIM-LÖSUNG FÜR ARCHITEKTEN Projekt: SKY Tower Bietigheim-Bissingen, Architekturbüro: KMB; Bilder: Bietigheimer Wohnbau ALLPLAN ARCHITECTURE 1 ALLPLAN ARCHITECTURE

Mehr

Seit Ich denke, also BIM ich. Planen bei GOLDBECK Hans-Jörg Frieauff

Seit Ich denke, also BIM ich. Planen bei GOLDBECK Hans-Jörg Frieauff Seit 1969. Ich denke, also BIM ich. Planen bei GOLDBECK Hans-Jörg Frieauff 30.03.2017 Was ist BIM? Building Information Modeling bei GOLDBECK Warum & wie funktioniert BIM bei GOLDBECK? Nächste Schritte

Mehr

BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis?

BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis? BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis? In Zusammenarbeit mit BRZ- Hochschul- SYMPOSIUM BIM Methodik und Rahmenbedingungen Dr. Thomas Liebich, AEC3 Deutschland GmbH Vorstellung

Mehr

Workshop BIM EINSTIEG

Workshop BIM EINSTIEG Workshop BIM EINSTIEG GET IN TOUCH building skills - we make change vrame consult gmbh anklamer straße 28 10 115 berlin +49 (0) 30 6174 2828 info@vrame.com www.vrame.com Ihrem Unternehmen. Sie lernen,

Mehr

BIM IN DER TGA PLANUNG GRUNDLAGEN, AKTUELLER STAND UND AUSBLICK

BIM IN DER TGA PLANUNG GRUNDLAGEN, AKTUELLER STAND UND AUSBLICK BIM IN DER TGA PLANUNG GRUNDLAGEN, AKTUELLER STAND UND AUSBLICK 18.06.2018 AGENDA 1. GRUNDLAGEN 2. AKTUELLE ENTWICKLUNGEN UND ANFORDERUNGEN 3. BIM IN DER TGA PLANUNG 4. BIM@REHAU Picture: American Journal

Mehr

5. BIM Cluster Veranstaltung Themenschwerpunkt: BIM für die öffentliche Hand

5. BIM Cluster Veranstaltung Themenschwerpunkt: BIM für die öffentliche Hand 5. BIM Cluster Veranstaltung 28.01.2016 Themenschwerpunkt: BIM für die öffentliche Hand BIM für die öffentliche Hand 1 BIM bei Drees & Sommer 3 2 Ziele / Visionen des BMVI 15 3 Fazit und Ausblick 23 2

Mehr

DIGITALE PROZESSKETTEN

DIGITALE PROZESSKETTEN DIGITALE PROZESSKETTEN Auswirkungen auf Praxis und Planungskultur Bao an International Airport T3 Shenzhen, China Architect M. Fuksas Planungszeit 2008-2009 Bauzeit 2010-2013 1,6 km lang, 78 Gates 300.000

Mehr

BIM als Antwort der Bauwirtschaft auf die Digitalisierung. Bmstr.Ing. Hanspeter Schachinger BIM Beauftragter Swietelsky

BIM als Antwort der Bauwirtschaft auf die Digitalisierung. Bmstr.Ing. Hanspeter Schachinger BIM Beauftragter Swietelsky Bmstr.Ing. Hanspeter Schachinger BIM Beauftragter Swietelsky 1 Mit der BIM Arbeitsmethode hatten wir als Bauherr Kosten, Termine, Qualitäten transparent im Griff Mit der BIM Arbeitsmethode haben wir jetzt

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK 1982 1900 2016 2020 2000 AGENDA 1. DEFINITION 2. BIM WELTWEIT 3. BIM IN DEUTSCHLAND 4. BIM SOFTWARELÖSUNGEN 5. HERSTELLERDATENSÄTZE 6. BIM BEI REHAU

Mehr

Übernahme von BIM Modellen ins Facility Management Was geht heute und was muss noch geregelt werden?

Übernahme von BIM Modellen ins Facility Management Was geht heute und was muss noch geregelt werden? Übernahme von BIM Modellen ins Facility Management Was geht heute und was muss noch geregelt werden? Referent: Klaus Aengenvoort www.etask.de 1 Zur Person Dipl. Ing. Klaus Aengenvoort Geschäftsführer der

Mehr

BIM-Schnittstellen in der Metallbau-Praxis. Support für intelligentes Bauen

BIM-Schnittstellen in der Metallbau-Praxis. Support für intelligentes Bauen Support für intelligentes Bauen Dipl.-Ing. Christian Glatte Schüco Service GmbH Bielefeld, Deutschland Support für intelligentes Bauen 1. BIM Support ein Teil der MB Services 2. Von der 2-D-CAD Architektenbibliothek

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! Über uns Seit 1987 sind wir mit dem ausschließlichen Fokus auf das Bauwesen (Architektur, Gebäudetechnik, Infrastruktur) erfolgreich im Markt vertreten und einer der erfahrenen BIM-Partner.

Mehr

BIM TECHNOLOGIE DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT!

BIM TECHNOLOGIE DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT! BIM TECHNOLOGIE DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT! Tag der offenen Tür - HDR TMK Berlin 2015 HDR TMK, all rights reserved. Building Information Modelling 2D Planung vs. 3D Planung Definition von Bim und Revit

Mehr

Plattformunterstützung

Plattformunterstützung Neuerungen von pit - CAD 2019 Plattformunterstützung AutoCAD AutoCAD Architecture AutoCAD MEP für die Versionen 2018 & 2019 BricsCAD V18 (BricsCAD BIM) Seite: 2 Allgemein Zeichenerklärung der behandelten

Mehr

Building Information Modeling (BIM) in der WSV. Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Building Information Modeling (BIM) in der WSV. Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Building Information Modeling (BIM) in der WSV Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes BIM in der WSV Agenda WSV-Pilotprojekt: Vorgaben / Ziele, Aufgaben / Projektstruktur / Auswahl, Voraussetzungen

Mehr

IT Innovationen im Bauwesen. Prof. Dr.-Ing. Joaquin Diaz Bundesverband Bausoftware e.v.

IT Innovationen im Bauwesen. Prof. Dr.-Ing. Joaquin Diaz Bundesverband Bausoftware e.v. IT Innovationen im Bauwesen Prof. Dr.-Ing. Joaquin Diaz Bundesverband Bausoftware e.v. Innovationen Nur ein Auszug! Status Quo in der Branche Vernetztes Arbeiten Mobilität Standards Hardware IT im Bauwesen

Mehr

ARBEITSWEISE UND MEHRWERTE VON OPEN-BIM

ARBEITSWEISE UND MEHRWERTE VON OPEN-BIM ARCHITEKTUR IM OPEN-BIM-WORKFLOW DIPL.-ING. (FH) FALKO PAUL // PAUL. GENERALPLANER GMBH, BIETIGHEIM-BISSINGEN BIB INNOVATIONSTAG: ARBEITSWEISE UND MEHRWERTE VON OPEN-BIM VORTRAG 01 VORSTELLUNG 2 26 01

Mehr

Mensch und Maschine BIM Ready Mensch und Maschine

Mensch und Maschine BIM Ready Mensch und Maschine 2017 Mensch und Maschine UNSICHERHEIT - VIELSEITIGKEIT BIM-CHAOS OHNE ANLEITUNG MIT ANLEITUNG BIM READY UNSER AUSBILDUNGSKONZEPT BIM READY UNSER AUSBILDUNGSKONZEPT geeignet für Projektleiter, Geschäftsführer,

Mehr

Kommunikation. Tierisch schwer zu verstehen?

Kommunikation. Tierisch schwer zu verstehen? Kommunikation Tierisch schwer zu verstehen? Christina Neuenhagen München, 15.07.2016 Was ist Kommunikation? - Lateinisch communicare = teilen, mitteilen, teilnehmen lassen, gemeinsam machen, vereinigen

Mehr

ALLPLAN ARCHITECTURE DIE LEISTUNGSSTARKE BIM-LÖSUNG FÜR ARCHITEKTEN

ALLPLAN ARCHITECTURE DIE LEISTUNGSSTARKE BIM-LÖSUNG FÜR ARCHITEKTEN Projekt: SKY Tower Bietigheim-Bissingen, Architekturbüro: KMB; Bilder: Bietigheimer Wohnbau ALLPLAN ARCHITECTURE DIE LEISTUNGSSTARKE BIM-LÖSUNG FÜR ARCHITEKTEN ALLPLAN ARCHITECTURE 1 ALLPLAN ARCHITECTURE

Mehr

BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer

BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer Inhalt des Vortrags 1. Grundlagen des Building Information Modeling (BIM) 2. BIM zur Bestandsdokumentation von Straßen?

Mehr

Bauen ohne IT ist Geschichte Baubetriebstage 2016

Bauen ohne IT ist Geschichte Baubetriebstage 2016 Bauen ohne IT ist Geschichte Baubetriebstage 2016 Prof. Dr.-Ing. Joaquín Díaz BVBS Bundesverband Bausoftware e.v. UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES Gesellschaftlicher Wandel Intelligente Systeme Digitalisierung

Mehr

Durchgängige BIM-Kommunikation zwischen Komponentenherstellern und Anwendern (c) CADENAS Technologies AG

Durchgängige BIM-Kommunikation zwischen Komponentenherstellern und Anwendern (c) CADENAS Technologies AG Durchgängige BIM-Kommunikation zwischen Komponentenherstellern und Anwendern 14. BIM Anwendertag Programm 2 Definition Building Information Modeling (BIM) Der Begriff Building Information Modeling (kurz:

Mehr

Kurzvorstellung. Benjamin Wittlin. Norbert Zsiros. Geschäftsleiter Projektleiter Mettler+Partner AG

Kurzvorstellung. Benjamin Wittlin. Norbert Zsiros. Geschäftsleiter Projektleiter Mettler+Partner AG Wohnturm Suurstoffi Kurzvorstellung Norbert Zsiros BIM-Verantwortlicher Fachkoordinator WALDHAUSER+HERMANN AG Heizung-Kälte Lüftung Räumliche Fachkoordination Benjamin Wittlin Geschäftsleiter Projektleiter

Mehr

Stufenplan Digitales Planen und Bauen

Stufenplan Digitales Planen und Bauen Entwicklung und Umsetzung Dr. Jan Tulke Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Erarbeitung durch im Auftrag vom unter Beteiligung von öffentlichen und privaten Bauherren

Mehr

DIE QUALITÄT VON PLANUNGSMODELLEN

DIE QUALITÄT VON PLANUNGSMODELLEN DIE QUALITÄT VON PLANUNGSMODELLEN Grundlage digitaler und kollaborativer Planungsprozesse allplan.com M. Sc. Daniel Schädler ALLPLAN Deutschland GmbH BIM Sales Manager WOLFF & MÜLLER GmbH & Co. KG Holding

Mehr

David Tocü, linear Industriekongress. BIM in der Praxis. Erfahrungen und Ausblicke eines TGA Planungsbüros

David Tocü, linear Industriekongress. BIM in der Praxis. Erfahrungen und Ausblicke eines TGA Planungsbüros BIM in der Praxis Erfahrungen und Ausblicke eines TGA Planungsbüros Agenda Darstellung Ingenieurbüro Brendel BIM (Building Information Modelling) Stand von Brendel mit BIM Mehrwerte und Hindernisse von

Mehr

BIM, so wird's gemacht. Produkt-Integration für BIM-konforme Planung

BIM, so wird's gemacht. Produkt-Integration für BIM-konforme Planung BIM, so wird's gemacht Produkt-Integration für BIM-konforme Planung Anforderungen an TGA-Software BIM ist keine Software, sondern eine Arbeitsmethode. Ohne Software, ist jedoch kein BIM möglich! Übersicht

Mehr

Die Entstehung einer BIM Norm und deren Implementierung im deutschsprachigen Markt

Die Entstehung einer BIM Norm und deren Implementierung im deutschsprachigen Markt 11. BIM Anwendertag am 21.05.2014, Königstein im Taunus Die Entstehung einer BIM Norm und deren Implementierung im deutschsprachigen Markt Ralf Mosler AEC Business Development Manager, Worldwide Autodesk

Mehr

Neubau der IHK Stuttgart

Neubau der IHK Stuttgart Beratende Beratende Ingenieure Ingenieure VBI, GmbH VBI, & Co GmbH KG & Co KG Neubau der IHK Stuttgart Digitale BIM Planung ein Anwenderbericht Agenda Boll und Partner das Unternehmen BIM Definitionen

Mehr

Die Zusammenarbeit am Architektenmodell und Fachmodell. Dipl.-Ing. Henrik Hachenberg

Die Zusammenarbeit am Architektenmodell und Fachmodell. Dipl.-Ing. Henrik Hachenberg Die Zusammenarbeit am Architektenmodell und Fachmodell Dipl.-Ing. Henrik Hachenberg Dipl.-Ing. Henrik Hachenberg Pirlet & Partner Ingenieurgesellschaft mbh Projektleiter und BIM-Fachkoordinator Erste Modellbasierte

Mehr

Building Information Modeling (BIM) in der WSV. Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Building Information Modeling (BIM) in der WSV. Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Building Information Modeling (BIM) in der WSV Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Reformkommission für den Bau von Großprojekten Nutzung digitaler Methoden Building Information Modeling

Mehr

Einsatz von BIM in Projekten

Einsatz von BIM in Projekten Einsatz von BIM in Projekten Modellieren statt Zeichnen Detaillierungsgrad Modell-Entwicklungsgrad Data Drops Vorlagen BIM-Collaboration 1 Professor für Bauinformatik, Hochschule München FK02 Leiter, iabi-

Mehr

BIM Einführung in Deutschland

BIM Einführung in Deutschland BIM Einführung in Deutschland Dr. Jan Tulke Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Stand der Digitalisierung Digital planen. Effizient bauen. Nachhaltig betreiben. 2 Definition

Mehr

Erfahrungen aus Sicht eines mittelständischen Baumeisters

Erfahrungen aus Sicht eines mittelständischen Baumeisters BIM 3. Wir Technikersitzung schaffen es (gem)einsam! 2013 Erfahrungen aus Sicht eines mittelständischen Baumeisters IPDC Uni Innsbruck, 03.03.2017 Montag, 08.04.2013-14:00 Uhr Rieder Bau GmbH & Co KG Hoch-

Mehr

BIM Building Information Modeling

BIM Building Information Modeling BIM Building Information Modeling BIM-Schnell-Einstieg BIM-Daten BIM-Prozesse BIM-Standards Feb 2017 Professor für Bauinformatik, Hochschule München FK02 Leiter, iabi- an der Hochschule München Leiter,

Mehr

BIM-Anforderungen von Bauherren

BIM-Anforderungen von Bauherren AKG VortragsveranstaltungBIM für den Klinikbetreiber Was wirklich zählt. BIM-Anforderungen von Bauherren Building Information Modeling restricted vrame 2018 I 14.11.2018 1 BIM Universum Agenda Wer sind

Mehr

BIM Kompetenzen aufbauen BIM Ausbildung für Management & Mitarbeiter

BIM Kompetenzen aufbauen BIM Ausbildung für Management & Mitarbeiter BIM Kompetenzen aufbauen BIM Ausbildung für Management & Mitarbeiter Rainer Sailer Geschäftsführer Mensch und Maschine Deutschland GmbH 2015 Mensch und Maschine Mensch und Maschine Gegründet 1984 Börsennotiert

Mehr

Erst Planen dann Bauen - BIM in der WSV

Erst Planen dann Bauen - BIM in der WSV Erst Planen dann Bauen - BIM in der WSV Gabriele Peschken Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Referat WS 12 Technik der Wasserstraßeninfrastruktur www.bmvi.de Erst Planen dann Bauen

Mehr

Dipl.-Phys. Andreas Kohlhaas

Dipl.-Phys. Andreas Kohlhaas Dipl.-Phys. Andreas Kohlhaas DER STAHLBAU IM BIM- (PLANUNGS-)PROZESS: WAS FEHLT? Dieser Vortrag wird keine Rezepte oder die neuesten Erfolge aufzeigen Dieser Vortrag kann Ihnen keine neuen Erkenntnisse

Mehr

Effiziente (Daten-)Kommunikation mit TIM Technical Information Manager

Effiziente (Daten-)Kommunikation mit TIM Technical Information Manager Effiziente (Daten-)Kommunikation mit TIM Technical Information Manager Peter Kafka, Nemetschek Engineering GmbH Martin Hofmann, Nemetschek Engineering GmbH Agenda NC-Data Reports IFC NTF Integration Interface

Mehr

Datenaustausch über IFC inkl. Plandarstellung so wird BIM zur Freude

Datenaustausch über IFC inkl. Plandarstellung so wird BIM zur Freude Datenaustausch über IFC inkl. Plandarstellung so wird BIM zur Freude Martin HOLLAUS Dipl. Ing., gerichtlich beeideter Sachverständiger für CAD & GIS Facebook: www.facebook.com/ingenieurstudio DI Martin

Mehr

BIM AUS SICHT DER BMW GROUP. VORTRAG DAZ BERLIN.

BIM AUS SICHT DER BMW GROUP. VORTRAG DAZ BERLIN. BMW Group Bauprojekte, Februar 2016 BIM AUS SICHT DER BMW GROUP. VORTRAG DAZ BERLIN. 01 BMW BUILDING PROJECTS. UK MOSES LAKE SPARTANBURG GERMANY CAIRO SHENYANG MANAUS CHENNAI RAYONG KULIM JAKARTA SANTA

Mehr

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen Gerd Prause Prause Holzbauplanung BUILDING INFORMATION MODELING 2 Stufenplan 3 Definition Building Information Modeling (BIM)

Mehr

BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM. Dr. Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht

BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM. Dr. Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM Dr. Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht BIMiD, 6. Fachsymposium, 13.09.2016, Berlin AEC3 Kompentenzen

Mehr

Interdisziplinäre Nutzung von Fachmodellen

Interdisziplinäre Nutzung von Fachmodellen gefördert durch Führung Information Simulation im Bauwesen Interdisziplinäre Nutzung von Fachmodellen Dr. Thomas Liebich AEC3 Deutschland GmbH 1 Hintergrund - BIM INTERDISZIPLINÄRE NUTZUNG VON FACHMODELLEN

Mehr

Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater. Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support

Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater. Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support Eine kleine Zeitreise Ich will CAD / DWG TGA Ich will BIM 1990

Mehr

BIM Visuals. Nutzen von 3D Modellen in der Planung und Visualisierungen in den Detailstufen LOD 1 4. Eine Dienstleistung der BIB GmbH

BIM Visuals. Nutzen von 3D Modellen in der Planung und Visualisierungen in den Detailstufen LOD 1 4. Eine Dienstleistung der BIB GmbH BIM Visuals Nutzen von 3D Modellen in der Planung und Visualisierungen in den Detailstufen LOD 1 4 Eine Dienstleistung der BIB GmbH BIM VISUALS BIM Koordination Modellprüfung für Kalkulationszwecke Kollisionsprüfung

Mehr

VSVI Hessen Building Information Modeling am

VSVI Hessen Building Information Modeling am VSVI Hessen Building Information Modeling am 07.03.2018 Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA) und BIM-Abwicklungsplan (BAP) Prof. Dr.-Ing. Uwe Willberg 1 Gliederung 1. A 99, 8-streifiger Ausbau

Mehr

Informationsextraktion für Gebäudeautomation

Informationsextraktion für Gebäudeautomation Hauptseminar Hannes Hertwig 1 / 15 Gliederung 1. Zielsetzung 2. IFC 1. Entwicklungstools am Beispiel IFCViewer 2. Räumlicher Aufbau 3. Realisierungskonzepte 4. Codebeispiel 3. Ausblick 4. Quellen 2 / 15

Mehr

Der Kern von BIM in der praktischen Umsetzung: das Datenmodell

Der Kern von BIM in der praktischen Umsetzung: das Datenmodell Der Kern von BIM in der praktischen Umsetzung: das Datenmodell Ersteller: Bmstr. Ing. Hanspeter Schachinger BIM-Beauftragter / Kalkulation Tel.: +43/664/ 825 68 05 mailto: hp.schachinger@swietelsky.at

Mehr

BIM AUS SCHNITTSTELLEN WERDEN VERBINDUNGSSTELLEN CHRISTOPH C. EICHLER

BIM AUS SCHNITTSTELLEN WERDEN VERBINDUNGSSTELLEN CHRISTOPH C. EICHLER BIM AUS N WERDEN VERBINDUNGSSTELLEN CHRISTOPH C. EICHLER BIM ORGANISATION KOMPETENZEN UND STAKEHOLDER EBENEN BIM-ORGANISATIONSEINHEIT AUFGABEN PL PROJEKT- LEITUNG PS PROJEKT- STEUERUNG GP GENERAL- PLANER

Mehr

BIM Nutzen und Auswirkungen für das Handwerk. Jens Bille, Zentrale Leitstelle für Technologietransfer

BIM Nutzen und Auswirkungen für das Handwerk. Jens Bille, Zentrale Leitstelle für Technologietransfer BIM Nutzen und Auswirkungen für das Handwerk Jens Bille, Zentrale Leitstelle für Technologietransfer Agenda 1 Definition BIM / aktueller Stand in Dt. & Ausland 2 BIM - Potentiale für das Bauhandwerk 3

Mehr

BIM für Anfänger. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc Lehrgebiet TWL und CAD. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc BIM-Vortrag Gütersloh

BIM für Anfänger. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc Lehrgebiet TWL und CAD. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc BIM-Vortrag Gütersloh BIM für Anfänger Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc Lehrgebiet TWL und CAD 1 WARUM BIM? HEUTIGE RAHMENBEDINGUNGEN Komplexere Gebäude Geometrie, TGA, Normanforderungen, etc. Baubegleitende Planung Kurze

Mehr

BIM Möglichkeiten und Grenzen in der Planung

BIM Möglichkeiten und Grenzen in der Planung BIM Möglichkeiten und Grenzen in der Planung Forum Digitales Planen und Bauen 6. September 2018 Bauen und Modernisieren, Messe Zürich Andreas Jöhri Partner dipl. Architekt ETH/SIA Energie Ing. HTL NDS

Mehr

Was ist BIM? Ein paar möglichst einfache Antworten auf nicht ganz so einfache Fragen zur Digitalisierung im Infrastrukturbau

Was ist BIM? Ein paar möglichst einfache Antworten auf nicht ganz so einfache Fragen zur Digitalisierung im Infrastrukturbau Was ist BIM? Ein paar möglichst einfache Antworten auf nicht ganz so einfache Fragen zur Digitalisierung im Infrastrukturbau // 1 Es herrscht wenig Einigkeit Einige behaupten, BIM sei die Abkürzung von

Mehr

Stufenplan Digitales Planen und Bauen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Stufenplan Digitales Planen und Bauen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Stufenplan Digitales Planen und Bauen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Empfehlung zum BIM-Leistungsniveau 1 und Handreichungen zum BIM-Einsatz in Infrastrukturprojekten

Mehr

Bmstr. DI Dr. Georg Fröch AB Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement Universität Innsbruck

Bmstr. DI Dr. Georg Fröch AB Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement Universität Innsbruck ÖNORM A 6241-2 Bmstr. DI Dr. AB Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement Universität Innsbruck 24.06.2016 1 1 BIM 2 BIM Kommunikationsproblem! Tür Türe Door Porte CODE = GUID 3vHRQ8oT0Hsm00051Mm008

Mehr

Geschäftsabläufe vereinfachen

Geschäftsabläufe vereinfachen Geschäftsabläufe vereinfachen Neue IT-Lösungen für Bauen im Bestand und Facility Management Fachveranstaltung Digitales Planen, Bauen und Betreiben München, 15. Januar 2013 Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Mehr

Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen im Kontext von Building Information Modeling

Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen im Kontext von Building Information Modeling Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen im Kontext von Building Information Modeling Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Bei der vorliegenden Präsentation

Mehr

BIM Collaboration Bedeutung und Einfluss von Richtlinien Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM

BIM Collaboration Bedeutung und Einfluss von Richtlinien Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM BIM Collaboration Bedeutung und Einfluss von Richtlinien Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM Seite 1 Themen BIM Collaboration Regelungen zu den Rahmenbdingungen Regelungen zur IT-Infrastruktur

Mehr

Workflow mit Autodesk Revit in der TGA Bereit für BIM! Bernd Schlenker, Dipl.-Ing. Architektur, Geschäftsführer Daniel Löffler, Bereichsleiter TGA

Workflow mit Autodesk Revit in der TGA Bereit für BIM! Bernd Schlenker, Dipl.-Ing. Architektur, Geschäftsführer Daniel Löffler, Bereichsleiter TGA Workflow mit Autodesk Revit in der TGA Bereit für BIM! Bernd Schlenker, Dipl.-Ing. Architektur, Geschäftsführer Daniel Löffler, Bereichsleiter TGA (Technik) - Schulung und Support Über uns Wir sind der

Mehr

BIM EINE METHODE DER PROJEKTABWICKLUNG CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN FÜR DEN HOLZBAU PHILIPP ZUMBRUNNEN

BIM EINE METHODE DER PROJEKTABWICKLUNG CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN FÜR DEN HOLZBAU PHILIPP ZUMBRUNNEN BIM EINE METHODE DER PROJEKTABWICKLUNG CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN FÜR DEN HOLZBAU PHILIPP ZUMBRUNNEN BIM EINE METHODER DER PROJEKTABWICKLUNG INHALT EURBAN Was ist BIM? BIM im Holzbau Wo stehen wir?

Mehr

BIM - Multiplattform Ansatz bei Doka Schalungstechnik

BIM - Multiplattform Ansatz bei Doka Schalungstechnik BIM - Multiplattform Ansatz bei Doka Schalungstechnik Andreas Aflenzer Abteilungsleiter Engineering Software Development Join the conversation #AULondon #AU2017 Wer ist Doka Doka ein Unternehmen der Umdasch

Mehr

Building Information Modeling: Ein Modul für Studierende im Bachelor-Studiengang

Building Information Modeling: Ein Modul für Studierende im Bachelor-Studiengang Building Information Modeling: Ein Modul für Studierende im Bachelor-Studiengang Wolfgang Huhnt Fachgebiet Bauinformatik 11. BIM Anwendertag, Königstein im Taunus, 21.5.2014 Inhalt Warum ein Modul zum

Mehr

Anforderung an BIM aus Sicht des Betreibers

Anforderung an BIM aus Sicht des Betreibers BIM-Anwendertag am 09. Mai 2017 Anforderung an BIM aus Sicht des Betreibers Beate Massa, FAS-AM2 Christian Hess, IFM-TG2 FRA über Mainz 2 Herausforderung Flughafen Immobilien aller Art 22,96 km 2 Fläche

Mehr

Workshop BIM Datenbankkonzept

Workshop BIM Datenbankkonzept Workshop BIM Datenbankkonzept Umsetzung des Stufenplans Digitales Planen und Bauen des BMVI Prof. Dr.-Ing. Markus König Agenda Workshop Datenbankkonzept 10:30 Begrüßung 10:45 Vorstellung Projekt BIM4INFRA

Mehr

BIM-basierte Kalkulation, Arbeitsvorbereitung und Bauausführung Erfahrungsbericht aus dem Brückenbau

BIM-basierte Kalkulation, Arbeitsvorbereitung und Bauausführung Erfahrungsbericht aus dem Brückenbau BIM-basierte Kalkulation, Arbeitsvorbereitung und Bauausführung Erfahrungsbericht aus dem Brückenbau Max Bögl Bauservice I Abteilung BIM Alexander Kropp 09.05.2017 BIM bei Max TITEL Bögl Prozessunterstützung

Mehr

TITRE DE LA PRESENTATION 1

TITRE DE LA PRESENTATION 1 LOSINGER MARAZZI Praxisbeispiel integrale Planung mit BIM Edi Berger Designmanager, Losinger Marazzi Martin Peiner BIM-Manager, Losinger Marazzi Inhaltsverzeichnis 1. Implementierung von BIM bei Losinger

Mehr

Managen Sie Ihr 3D-Gebäudemodell interaktiv. Von Anfang an. BIM & DESITE Anwendertag 2018

Managen Sie Ihr 3D-Gebäudemodell interaktiv. Von Anfang an. BIM & DESITE Anwendertag 2018 Managen Sie Ihr D-Gebäudemodell interaktiv. Von Anfang an. BIM & DESITE Anwendertag 018 BIM-Management mit DESITE Wie verstehen wir BIM-Management und welche Schwerpunkte setzen wir Wie setzen wir BIM-Management

Mehr

BIM und Manufacturing treffen sich bei Industrie 4.0

BIM und Manufacturing treffen sich bei Industrie 4.0 BIM und Manufacturing treffen sich bei Industrie 4.0 Frank Beier Technical Sales MFG Was lernen sie bei diesem Vortrag? Die Bedeutung von Industrie 4.0 und BIM Was gibt es für Gemeinsamkeiten? Was treibt

Mehr

BIM Strategien - Herausforderungen für das Projektmanagement

BIM Strategien - Herausforderungen für das Projektmanagement BIM Strategien - Herausforderungen für das Projektmanagement 1 BIM Strategien Chancen für das Projektmanagement 2 BIM Strategien Bauherr Modelle Repräsentieren Anforderungen und liefern Daten Nutzerbedarfsprogramm

Mehr

Sie haben ein kleines Büro und bearbeiten Ihre Projekte in der Regel alleine?

Sie haben ein kleines Büro und bearbeiten Ihre Projekte in der Regel alleine? Was ist die ARCHICAD STAR(T)EDITION? Sie sind Berufsanfänger oder gründen gerade Ihr eigenes Büro und möchten keine allzu großen finanziellen Risiken eingehen? Sie haben ein kleines Büro und bearbeiten

Mehr

Unsere Dienstleistungen im Zuge der BIM-Einführung

Unsere Dienstleistungen im Zuge der BIM-Einführung Unsere Dienstleistungen im Zuge der BIM-Einführung Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Geschäftsführer Tobias Mattes, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support Der BIM Fahrplan - Übersicht Schritt1:

Mehr

Building Information Modeling (BIM) Technologien & Wege des neuen Zusammenlebens

Building Information Modeling (BIM) Technologien & Wege des neuen Zusammenlebens Building Information Modeling (BIM) Technologien & Wege des neuen Zusammenlebens Building Information Modeling (BIM) Technologien & Wege des neuen Zusammenlebens Hopferwieser Architects ZT GmbH Parkstraße

Mehr

BIM in Deutschland Sachstand, Perspektiven und Gegensätze

BIM in Deutschland Sachstand, Perspektiven und Gegensätze BIM in Deutschland Sachstand, Perspektiven und Gegensätze Herausforderungen bei der Einführung von BIM Michael Alvermann, BBSR Was kennen wir schon von BIM? Bau-Team Weitgehend frühzeitige Planung CAD-Software

Mehr

Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum)

Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum) Bauen 4.0 Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens Kongress am 15. Dezember 2015 Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum)

Mehr

OWAconsult designer. draught, visualisation, simulation, documentation and presentation

OWAconsult designer. draught, visualisation, simulation, documentation and presentation draught, visualisation, simulation, documentation and presentation GRENZEN DER VORSTELLUNGSKRAFT ÜBERWINDEN! Neue Softwarelösung mit realen Produkten und Systemen hilft Architekten und Planern bei Visualisierungen.

Mehr

BIM Designer I BIM Building Information Modelling

BIM Designer I BIM Building Information Modelling pbb GmbH id pbb OfficeCenter Pionierkaserne Ingolstadt - pbb Vorstellung - id Projekt - id Braunschweig, Stuttgart - 5d Conferenz in Konstanz - AllThings pbb Ingolstadt - Feedback AllThings - id Aktueller

Mehr

Auf dem Weg zur kollisionsfreien TGA- Planung Building Information Modeling

Auf dem Weg zur kollisionsfreien TGA- Planung Building Information Modeling Auf dem Weg zur kollisionsfreien TGA- Planung Building Information Modeling Univ. Prof. DI Dr. techn. Arnold Tautschnig Mitwirkung Dipl.-Ing Anja Hogge Person 2 Univ. Prof. DI Dr. Arnold Tautschnig 1984

Mehr