Eingruppierung für Pflegeberufe Neue Entgeltordnung (EGO) beschlossen!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eingruppierung für Pflegeberufe Neue Entgeltordnung (EGO) beschlossen!"

Transkript

1 komba nrw Norbertstraße 3 D Köln Orts-/Kreisverbände und Fachgruppen, Mitglieder des FB Gesundheit Nachrichtlich: Landesvorstand Norbertstraße 3 D Köln Postfach Köln Telefon Telefax Yvonne Pielok Rundschreiben Nr. 6 / 2016 Eingruppierung für Pflegeberufe Neue Entgeltordnung (EGO) beschlossen! Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, es ist geschafft! Nach über 10 Jahren Verhandlungen und großen Widerständen haben wir mit der Vereinigung Kommunaler Arbeitgeber (VKA) endlich neue Eingruppierungen (EGO) vereinbart, die zum in Kraft treten werden. Wir werden Sie natürlich in gewohnter Form umfangreich über alle Neuerungen informieren. Heute erhalten Sie von uns frisch von den abgeschlossenen Verhandlungen aus Potsdam - einen ersten Überblick darüber, was sich für Sie als Beschäftigte im Gesundheitswesen ändert. Nachfolgende Informationen erfolgen vorbehaltlich der Redaktionsverhandlungen und sind ohne Gewähr! Fachgewerkschaft im dbb beamtenbund und tarifunion BBBank eg IBAN DE BIC GENODE61BBB Stadtsparkasse Köln IBAN DE BIC COLSDE33

2 2 Die neue EGO stellt insgesamt einen Kompromiss dar, nicht alles was wir gefordert hatten konnte erreicht werden. Aber wir sehen in dem Abschluss eine deutliche Aufwertung, zum Beispiel in der Leitungsebene oder bei den langjährig beschäftigten Kolleginnen und Kollegen, wo wir für die ehemaligen Kr-Gruppen 9a bis 11a die Stufe 6 vereinbaren konnten! Bisher war hier die Stufe 5 die Endstufe. Zunächst eine grundlegende Veränderung: Es gibt eine neue Tabelle, die P(flege)- Tabelle, die die Kr-Tabelle für die Beschäftigten in der Pflege zum ablöst. Weiterhin gelten für Beschäftigte im Gesundheitswesen zwei Tabellen, je nachdem ob sie in der Pflege (dann P-Tabelle) oder nach dem allgemeinen Teil (dann wie bisher die allgemeine Tabelle) beschäftigt sind. 1. Die neue P-Tabelle (s. Anlage) Die Zuordnung wird wie folgt vorgenommen: Kr 12 = P 16 Kr 11b = P 15 Kr 11a = P 14 Kr 10a = P 13 Kr 9d = P 12 Kr 9c = P 11 Kr 9b = P 10 Kr 9a = P 9 Kr 8a = P 8 Kr 7a = P 7 Kr 4a = P 6 Kr 3a = P 5 Beschäftigte in der Pflege Von der P 5 bis zur P 9 sind nun die Pflegetätigkeiten abgebildet, wobei in P 5 die Pflegehelfer/innen und in P 9 die Pflegekräfte mit abgeschlossener Fachweiterbildung eingruppiert sind. Die neue Eingruppierung für Pflegekräfte ist die P 7 und bei Heraushebung aufgrund von Tätigkeiten in Spezialbereichen, mit beson-

3 3 dere pflegerischen Aufgaben (z.b. Wundmanager/in, Gefäßassistenz, Breast Nurse, Painnurse etc.) oder einer Praxisanleitung mit Zusatzausbildung die P 8. Leitungskräfte in der Pflege Die Eingruppierung von Leitungskräften in der Pflege wurde völlig neu geregelt. Dem Aufbau wird grundsätzlich folgende Organisationsstruktur zu Grunde gelegt, wobei natürlich (örtlich) abweichende Bezeichnungen unschädlich sind und Teilzeitkräfte anteilig gezählt werden: Gruppen-/Teamleitung als unterste Leitungsebene = in der Regel nicht mehr als 9 Beschäftigte unterstellt Stationsleitung als kleinste organisatorische Einheit = in der Regel nicht mehr als 12 Beschäftigte unterstellt Bereich bzw. Abteilung mit mehreren Stationen = in der Regel nicht mehr als 48 Beschäftigte unterstellt Mit der P 9 beginnend (ständige Vertreter von Gruppen- bzw. Teamleitungen) bis zu P 16 (Bereichs-bzw. Abteilungsleiter/innen mit höherem Maß an Verantwortung bzw. großen Bereichen/Abteilungen) werden nun je nach Verantwortungsgrad o- der der Größe von Gruppe/Team/Station/Abteilung die Leitungstätigkeiten deutlich besser und damit auch gerechter abgebildet. Vertretungen der Leitungen werden grundsätzlich eine Entgeltgruppe tiefer als die jeweilige Leitung eingruppiert. Beispiele: Gruppen/Teamleitungen werden künftig grundsätzlich in die P 10 eingruppiert mit der Möglichkeit der Heraushebung nach P 11 aufgrund einer höheren Verantwortung oder einer großen Gruppe/Team mit mehr als 9 unterstellten Beschäftigten. Stationsleitungen werden künftig grundsätzlich in die P 12 eingruppiert mit der Möglichkeit der Heraushebung nach P 13 aufgrund einer höheren Verantwortung oder einer großen Station mit mehr als 12 unterstellten Beschäftigten. Bereichs- bzw. Abteilungsleiter werden grundsätzlich in die P 14 eingruppiert mit der Möglichkeit der Heraushebung nach P 15 aufgrund einer höheren Verantwortung/Selbstständigkeit oder einem großen Bereich/Abteilung mit mehr als 48 unterstellten Beschäftigten.

4 4 Neue Zuordnung zur P-Gruppe Die Zuordnung zu den neuen P-Gruppen erfolgt automatisch. Es muss kein Antrag gestellt werden. Finanziell stellt sich durch die neue Zuordnung niemand schlechter! Die Beschäftigten werden stufengleich (heißt z.b.: Stufe 3 bleibt Stufe 3) und unter Beibehaltung der jeweiligen Stufenlaufzeit (heißt z.b.: stand in der Kr- Tabelle zum der nächste Stufenaufstieg bevor, bleibt dieser Zeitpunkt in der neuen P-Gruppe erhalten) in die neue P-Gruppe übergeleitet. Wurde in der Stufe 5 der ehemaligen Kr 9a bis 11a am mehr als 5 Jahre zurückgelegt, erfolgt die Zuordnung zur neuen Stufe 6 der neuen P-Gruppe. Zulagen Bisher tariflich zustehende Zulagen nach der Protokollerklärung Nr. 1 zur Anlage 1b Abschnitt A sind nun in die neue P-Tabelle eingearbeitet worden. Damit fällt die separate Aufführung der Zulage auf der Entgeltabrechnung weg. Als Bestandteil des Tabellenentgelts nimmt dieser Betrag an den allgemeinen Tarifsteigerungen teil, was vorher nicht der Fall war. 2. Beschäftigte außerhalb der Pflege Auch hier erfolgt bei der allgemeinen Tabelle (s. Anhang) eine Neuerung. Die ehemalige EG 9 wird neu aufgeteilt in EG 9a, 9b und 9c. Die neue EG 9b ist nun der Einstieg für die Hochschulabsolventen (Bachelor) mit entsprechender Tätigkeit (Stichwort: Pflegewissenschaften). Über die EG 9 b hinaus ist je nach Verantwortungsgrad bzw. Schwierigkeit der Tätigkeit, eine Eingruppierung bis in die EG 12 möglich. Beschäftigten mit einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulabschluss und einer entsprechenden Tätigkeit werden in die allgemeine Tabelle beginnend mit der EG 13 mit der Möglichkeit der Heraushebung aufgrund höherer Verantwortung bis in die EG 15 eingruppiert.

5 5 Leitungskräfte außerhalb der Pflege Auch die Eingruppierung der Leitungskräfte außerhalb der Pflege wurde neu geregelt. Unter Anwendung des Grundsatzes zur Organisationsstruktur (s. oben Leitungskräfte in der Pflege) wird in die EG 9b bis EG 12 eingruppiert: Leitung einer kleinen organisatorischen Einheit = in der Regel nicht mehr als 9 Beschäftigte unterstellt = EG 9b Leitung einer größeren organisatorischen Einheit = in der Regel nicht mehr als 16 Beschäftigte unterstellt = EG 10 Leitung einer besonders großen organisatorischen Einheit = in der Regel nicht mehr als 24 Beschäftigte unterstellt = EG 11 mit Heraushebung in die EG 12 aufgrund einer höheren Verantwortung Vertreter/innen der Leitungskräfte werden grundsätzlich eine Entgeltgruppe tiefer als die Leitungskraft eingruppiert. Beispiele: Leitungen werden künftig grundsätzlich in die EG 9b eingruppiert, sofern ihnen in der Regel nicht mehr als 9 Beschäftigte unterstellt sind. Leitungen werden künftig grundsätzlich in die EG 10 eingruppiert, sofern ihnen in der Regel nicht mehr als 16 Beschäftigte unterstellt sind. Leitungen werden künftig grundsätzlich in die EG 11 eingruppiert, sofern ihnen in der Regel nicht mehr als 24 Beschäftigte unterstellt sind. Lehrkräfte in der Pflege Die Eingruppierung der Lehrkräfte in der Pflege wird ebenfalls neu und endlich entsprechend anderer Lehrberufe in den EG 10 bis EG 15 geregelt: Lehrkräfte mit entsprechender Zusatzqualifikation = EG 10 Lehrkräfte mit abgeschlossener Hochschulbildung (Bachelor) und entsprechender Tätigkeit = EG 11 Sofern Lehrkraft der EG 11 die Leitung einer Schule für Entbindungspflege trägt = EG 12 Lehrkräfte mit abgeschlossenem wissenschaftlichen Hochschulabschluss und entsprechender Tätigkeit= EG 13 stellvertretende Schulleitung und Fachbereichsleiter = EG 14 Schulleitung = EG 15

6 6 Höhergruppierung in eine neue, höhere EG Sofern durch die neue EGO eine höhere Entgeltgruppe vorgesehen ist, kann die Höhergruppierung bis zum beantragt werden (Ausschlussfrist). Die Höhergruppierung richtet sich nach den allgemeinen Regeln des TVöD für eine Höhergruppierung ( 17 Abs. 4 TVöD). Die komba gewerkschaft wird ihre Funktionsträger im Fachbereich oder in den Einrichtungen rechtzeitig und umfassend über die Neuerungen der EGO informieren und schulen, so dass vor Ort erste Ansprechpersonen vorhanden sind. Darüber hinaus wird die komba gewerkschaft ihren Mitgliedern im Rahmen der Rechtsberatung wie gewohnt ebenfalls zur Seite stehen. Wir bitten um Verständnis, dass wir bis zum Abschluss der Redaktionsverhandlungen keine abschließenden Rechtsauskünfte geben können. Mit kollegialen Grüßen Michael Kaulen Tarifkoordinator

komba nrw Norbertstraße 3 D Köln Norbertstraße 3 Tarifvertrag über eine einmalige Pauschalzahlung in Höhe von 360 Euro für das Jahr 2014

komba nrw Norbertstraße 3 D Köln Norbertstraße 3 Tarifvertrag über eine einmalige Pauschalzahlung in Höhe von 360 Euro für das Jahr 2014 komba gewerkschaft nordrheinwestfalen komba nrw Norbertstraße 3 D-50670 Köln Norbertstraße 3 Orts-/Kreisverbände und Fachgruppen, Personalräte nachrichtlich: Landesvorstand, Regionalgeschäftsstellen D-50670

Mehr

RUNDSCHREIBEN NR. K-9/2016

RUNDSCHREIBEN NR. K-9/2016 Kommunaler Arbeitgeberverband Bremen e.v. Postfach 10 15 20 28015 Bremen An die Mitglieder des KAV-Gruppenausschusses für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen Bremen, 20. Dezember 2016 RUNDSCHREIBEN NR.

Mehr

Pflege führt. Wir schaffen die Voraussetzungen dafür. Peter Bechtel Vorstandsvorsitzender Bundesverband Pflegemanagement e. V.

Pflege führt. Wir schaffen die Voraussetzungen dafür. Peter Bechtel Vorstandsvorsitzender Bundesverband Pflegemanagement e. V. Pflege führt. Wir schaffen die Voraussetzungen dafür. Peter Bechtel Vorstandsvorsitzender Bundesverband Pflegemanagement e. V. Gutes Geld für gute Arbeit Vergütung von Leitungskräften in der Pflege Peter

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 9 vom 30. September 2015 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-VKA) vom 13. September

Mehr

Umsetzung der Entgeltordnung 2017

Umsetzung der Entgeltordnung 2017 A. Allgemeines 1. In die neue Entgeltordnung werden übergeleitet Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, auf deren Arbeitsverhältnis die Bestimmungen der AVR-Württemberg Erstes und Zweites Buch Anwendung finden

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. über die Tarifverhandlungen zum Sozial- und Erziehungsdienst vom 28. bis 30. September 2015 in Hannover

N i e d e r s c h r i f t. über die Tarifverhandlungen zum Sozial- und Erziehungsdienst vom 28. bis 30. September 2015 in Hannover N i e d e r s c h r i f t über die Tarifverhandlungen zum Sozial- und Erziehungsdienst vom 28. bis 30. September 2015 in Hannover I. Teilnehmer Die Teilnehmer ergeben sich aus den als Anlagen 1 und 2 beigefügten

Mehr

A 34/

A 34/ Rundschreiben A 34/2016 19.12.2016 00 20 01 06 05 50 07 00 00 Inhalt: Neue Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA; Durchführungshinweise zu den besonderen Überleitungsregelungen für Beschäftigte

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-VKA) vom 13. September

Mehr

Entgeltordnung für den TVöD - Kommunen

Entgeltordnung für den TVöD - Kommunen Entgeltordnung für den TVöD - Kommunen nach 9 Jahren Verhandlungen Vereinbarung abgeschlossen am 30. April 2016 Es finden die Allgemeinen Tätigkeitsmerkmale (Büro-, Buchhalterei- sonstiger Innen und Außendienst)

Mehr

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, einerseits. und

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 13 vom 18. April 2018 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten des Bundes in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-Bund) vom 13. September 2005 Zwischen

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Tarifabschluss 2017

Häufig gestellte Fragen zum Tarifabschluss 2017 Häufig gestellte Fragen zum Tarifabschluss 2017 I. Fragen und Antworten zum TV EntgO-L I.1. I.2. I.3. I.4. I.5. Ab wann gilt der Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung der Lehrkräfte

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Besonderer Teil Pflege- und Betreuungseinrichtungen - (BT-B) - vom 1. August 2006 Zwischen der Vereinigung

Mehr

komba Info zur neuen Entgeltordnung

komba Info zur neuen Entgeltordnung komba Info zur neuen Entgeltordnung Fragen und Antworten Vorab die wichtigsten Ergebnisse für die ab dem 01.01.2017 geltende neue EGO: die Tarifautomatik bleibt bestehen Wahrung von BAT-Karrieren/Aufstiege

Mehr

pierung bei Übernahme einerr höherwertigen Tätigkeit

pierung bei Übernahme einerr höherwertigen Tätigkeit EVANGELISCHER OBERKIRCHENRAT AZ 25.00 Nr. 25.0-07-V18/6 An die Ev. Pfarrämter und Kirchenpflegen über die Ev. Dekanatämter - Dekaninnen und Dekane sowie Schuldekaninnenn und Schuldekane - landeskirchlichen

Mehr

Überleitung in den SuE-Tarif zum

Überleitung in den SuE-Tarif zum Überleitung in den SuE-Tarif zum 01.01.2017 Allgemeine Informationen Umsetzung in der Stadtkirchenkanzlei In der heutigen Informationsveranstaltung möchten wir darüber informieren, wie die Überleitung

Mehr

Neuordnung der Vergütungssysteme in der Pflege

Neuordnung der Vergütungssysteme in der Pflege Kongress Pflege 2018 SpringerPflege Berlin Neuordnung der Vergütungssysteme in der Pflege 20.01.2018 Renate Kreitz Gliederung Einführung Was war bisher? Was ist neu? Ausblick 2 Einführung Vergütung Individualrechtliche

Mehr

Mit diesem Rundschreiben wird der Änderungstarifvertrag Nr. 9 zum TVÜ-Bund vom 17. Oktober 2014 bekannt gegeben.

Mit diesem Rundschreiben wird der Änderungstarifvertrag Nr. 9 zum TVÜ-Bund vom 17. Oktober 2014 bekannt gegeben. Bundesministerium des Innern, 11014 Berlin Oberste Bundesbehörden Abteilungen Z und B - im Hause - HAUSANSCHRIFT Alt-Moabit 101 D 10559 Berlin POSTANSCHRIFT 11014 Berlin TEL +49(0)30 18 681-4664/4655 FAX

Mehr

Anlage 5. Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Anlage 5. Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Anlage 5 Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-VKA) vom 13.

Mehr

Information für Tarifbeschäftigte

Information für Tarifbeschäftigte Information für Tarifbeschäftigte Einführung der Stufe 6 in den Entgeltgruppen 9 bis 15 bzw. in den für Pflegekräfte geltenden Entgeltgruppen KR 9a bis 12a ab dem 1. Januar 2018 sowie deren Anhebung zum

Mehr

Tarifergebnis für den Sozial- und Erziehungsdienst. ver.di- Fachbereich Gemeinden, Niedersachsen-Bremen

Tarifergebnis für den Sozial- und Erziehungsdienst. ver.di- Fachbereich Gemeinden, Niedersachsen-Bremen Tarifergebnis für den Sozial- und Erziehungsdienst ver.di- Fachbereich Gemeinden, Niedersachsen-Bremen Inhalte Das Tarifergebnis sieht verschiedene Instrumente bzw. Verfahren der Einkommensverbesserung

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, und Änderungstarifvertrag Nr. 10 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜVKA) vom 13. September

Mehr

Ergebnis der neunten Verhandlungsrunde 28. bis 30. September 2015 Hannover

Ergebnis der neunten Verhandlungsrunde 28. bis 30. September 2015 Hannover Tarifverhandlungen TVöD Sozial- und Erziehungsdienst 2015 Ergebnis der neunten Verhandlungsrunde 28. bis 30. September 2015 Hannover Neunte Verhandlungsrunde Beginn: Montag, den 28. September 2015, 16.00

Mehr

Sehr geehrte Frau / geehrter Herr,

Sehr geehrte Frau / geehrter Herr, Thüringer Finanzministerium Postfach 90 04 61 99107 Erfurt Information zum Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L) vom 28. März 2015 zwischen

Mehr

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und Änderungstarifvertrag Nr. 22 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Besonderer Teil Verwaltung (BT-V) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten

Mehr

Die neue Entgeltordnung VKA. Kommission für Eingruppierungsberatung (KEB)

Die neue Entgeltordnung VKA. Kommission für Eingruppierungsberatung (KEB) Die neue Entgeltordnung VKA Kommission für Eingruppierungsberatung (KEB) 1. Struktur der neuen Entgeltordnung VKA 2. Neuerungen ab 01.01.2017 1. Überblick 2. In den einzelnen Entgeltgruppen 3. Möglichkeiten

Mehr

Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst: Neuregelung der S-Entgeltgruppen in der Anlage 33 AVR

Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst: Neuregelung der S-Entgeltgruppen in der Anlage 33 AVR Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst: Neuregelung der S-Entgeltgruppen in der Anlage 33 AVR Die Bundeskommission hat ab 01.01.2016 neue Regelungen zur Anlage 33 AVR beschlossen.

Mehr

SCHUL - MAV - FACHTAGUNG 2017

SCHUL - MAV - FACHTAGUNG 2017 SCHUL - MAV - FACHTAGUNG 2017 13.03.2017 in Nürnberg Informations- und Erfahrungsaustausch Schulen im Caritas-Bereich (AVR) Einleitung Für Lehrkräfte, die nach Anlage 21 zu den AVR beschäftigt und eingruppiert

Mehr

TARIF-INFO 4/2016 vom 1. Juni 2016

TARIF-INFO 4/2016 vom 1. Juni 2016 TARIF-INFO 4/2016 vom 1. Juni 2016 Die neue Entgeltordnung zum TVöD kommt! Mit der neuen Entgeltordnung ist der Reformprozess des TVöD abgeschlossen Im Rahmen der Tarifrunde 2016 haben sich die kommunalen

Mehr

Verhandlungen MB 2016

Verhandlungen MB 2016 Inhalt Der Tarifabschluss mit ver.di Lohnrunde Entgeltordnung Allgemeine Regelungen Medizinische Berufe Pflegeberufe Verhandlungen MB 2016 Das Ergebnis Die Tabellenentgelte werden zum Die Ausbildungsentgelte

Mehr

Sonderregelungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst in Kindertagesstätten bei Mitgliedern der AVH 101 TV-AVH - BT-V

Sonderregelungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst in Kindertagesstätten bei Mitgliedern der AVH 101 TV-AVH - BT-V Sonderregelungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst in Kindertagesstätten bei Mitgliedern der AVH 101 TV-AVH - BT-V I. Erzieherinnen und Erzieher 1. [Frei aus redaktionellen Gründen] 2. 1

Mehr

Eine Einführung in wichtige Änderungen der DVO Erzbistum Berlin

Eine Einführung in wichtige Änderungen der DVO Erzbistum Berlin Neue Entgeltordnung - gültig ab 01.07.2018 - Referent: Thomas Ulbig Eine Einführung in wichtige Änderungen der DVO Erzbistum Berlin Entwicklung hin zur neuen Entgeltordnung in der DVO ein Überblick 2012

Mehr

Anlage 2. Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und

Anlage 2. Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und Anlage 2 Änderungstarifvertrag Nr. 22 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Besonderer Teil Verwaltung (BT-V) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland,

Mehr

Mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge Gipfel, Geld und Gute Kita

Mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge Gipfel, Geld und Gute Kita Mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge Gipfel, Geld und Gute Kita Anna Sprenger; ver.di Berlin Tarifvertrag? Warum? Um die bestmöglichste Bezahlung zu erreichen. Sicherung nicht nur

Mehr

Zwischen. dem Land Hessen, vertreten durch das Hessische Ministerium des Innern und für Sport - einerseits - und

Zwischen. dem Land Hessen, vertreten durch das Hessische Ministerium des Innern und für Sport - einerseits - und Änderungstarifvertrag Nr. 7 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten des Landes Hessen in den TVH und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜH) vom 10. Oktober 2014 Zwischen dem Land Hessen, vertreten

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Besonderer Teil Pflege- und Betreuungseinrichtungen - (BT-B) - vom 1. August 2006 Zwischen der Vereinigung

Mehr

Teil II Abschnitt 1 wird wie folgt gefasst: Es findet Teil I Anwendung.

Teil II Abschnitt 1 wird wie folgt gefasst: Es findet Teil I Anwendung. Ergänzende Information zur Tarifeinigung in den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Länder vom 2. März 2019 zu II. Eingruppierung 2. Änderungen in der Entgeltordnung (Anlage A zum TV-L) Satz 1:

Mehr

Nur per . Zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen gehörende Dienststellen. nachrichtlich:

Nur per  . Zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen gehörende Dienststellen. nachrichtlich: Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Zum Geschäftsbereich

Mehr

Tarifvertrag über eine einmalige Pauschalzahlung 2012 und 2013 (VKA) vom 31. März 2012

Tarifvertrag über eine einmalige Pauschalzahlung 2012 und 2013 (VKA) vom 31. März 2012 Tarifvertrag über eine einmalige Pauschalzahlung 2012 und 2013 (VKA) vom 31. März 2012 Zwischen der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits und [den

Mehr

Tagesfortbildung GA-Hannover Hilmar Ernst, Andreas Miehe

Tagesfortbildung GA-Hannover Hilmar Ernst, Andreas Miehe Tagesfortbildung GA-Hannover 22.11.2012 Hilmar Ernst, Andreas Miehe am 01.01.2009 Übergeleitete ohne ausstehende Bewährung/Zulage Bewährung/Zulage steht aus bis 31.12.2014 zwischen dem 01.01.2009 und dem

Mehr

in Kraft getretene Entgeltordnung (VKA). Die kursiv abgedruckten Teile des AbschnittA

in Kraft getretene Entgeltordnung (VKA). Die kursiv abgedruckten Teile des AbschnittA EVANGELISCHER OBERKIRCHENRAT AZ 25.00 Nr. 25.0-07-V28/6 70012 STUTTGART, 2018-03-13 POSTFACH 10 13 42 Telefon 0711 2149-0 Sachbearbeiter/in - Durchwahl Frau Rieger - 275 E-Mail: : elke.rieger@elk-wue.de

Mehr

vom 1. Juni 2011 Zwischen und

vom 1. Juni 2011 Zwischen und Änderungstarifvertrag Nr. 2 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der Johann-Wolfgang-Goethe- Universität Frankfurt am Main in den TV-G-U und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-G-U) v.

Mehr

Die GEW hat den Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L) nun ebenfalls abgeschlossen.

Die GEW hat den Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L) nun ebenfalls abgeschlossen. Die GEW hat den Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L) nun ebenfalls abgeschlossen. Gleichzeitig wurde die Stufe 6 für die Entgeltgruppen

Mehr

Neue Entgeltordnung des Bundes

Neue Entgeltordnung des Bundes Neue Entgeltordnung des Bundes Delegiertenversammlung am 14. März 2014 Delegiertenversammlung am 14.03.2014 2 Neue Entgeltordnung des Bundes Rückblick Tarifänderungen Ausblick Delegiertenversammlung am

Mehr

Änderungen für Erzieher - Tabellenentgelte und Eingruppierungen

Änderungen für Erzieher - Tabellenentgelte und Eingruppierungen Änderungen für Erzieher - Tabellenentgelte und Eingruppierungen Für Erzieher in der Entgeltgruppe S 4 ergeben sich zum Tarifergebnis keine Veränderungen. Entgeltgruppe Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 S

Mehr

Stufe 6 in den Entgeltgruppen 9 bis 15 (Anlage B zum TV-L) sowie KR 9a bis KR 11a (Anlage C zum TV-L)

Stufe 6 in den Entgeltgruppen 9 bis 15 (Anlage B zum TV-L) sowie KR 9a bis KR 11a (Anlage C zum TV-L) Anlage 1 Stufe 6 in den Entgeltgruppen 9 bis 15 (Anlage B zum TV-L) sowie KR 9a bis KR 11a (Anlage C zum TV-L) 1. Entgelttabelle für die Entgeltgruppen 1 bis 15 (Anlage B zum TV-L) a) 1 In der Anlage B

Mehr

Änderungen im TVÜ-Länder aufgrund des Inkrafttretens der Entgeltordnung zum TV-L

Änderungen im TVÜ-Länder aufgrund des Inkrafttretens der Entgeltordnung zum TV-L Änderungen im TVÜ-Länder aufgrund des Inkrafttretens der Entgeltordnung zum TV-L TVÜ-Länder neu 1 Absatz 1 Satz 2 TVÜ-Länder 2 Dieser Tarifvertrag gilt ferner für die unter 19 Absatz 3 fallenden Beschäftigten

Mehr

Regionaltreffen Die neue Entgeltordnung - VKA - Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände

Regionaltreffen Die neue Entgeltordnung - VKA - Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände Regionaltreffen 2017 Die neue Entgeltordnung - VKA - Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände Stephan Niemeyer Janurar 2017 Was passiert ab 1. Januar 2017? Neue Entgeltordnung (EGO) ab 1. Januar

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, und Änderungsvereinbarung Nr. 8 vom 29. April 2016 zur durchgeschriebenen Fassung des TVöD für den Bereich Pflege- und Betreuungseinrichtungen im Bereich der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände

Mehr

32. Ordnung zur Änderung der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für das Bistum Trier

32. Ordnung zur Änderung der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für das Bistum Trier 32. Ordnung zur Änderung der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für das Bistum Trier Die Kirchliche Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für das Bistum Trier vom 18. Januar 2008 (KA 2008

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 8 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Besonderer Teil Krankenhäuser - (BT-K) - vom 1. August 2006 Zwischen der Vereinigung der kommunalen

Mehr

Tarifeinigung bei den Tarifverhandlungen zum Tarifwerk AWO NRW vom 8. März 2017

Tarifeinigung bei den Tarifverhandlungen zum Tarifwerk AWO NRW vom 8. März 2017 Tarifeinigung bei den Tarifverhandlungen zum Tarifwerk AWO NRW vom 8. März 2017 I. Entgelt 1. Die gekündigte Anlage A zu 19 Absatz 2 (Entgelttabelle) zum TV AWO NRW und der gekündigte 8 des Tarifvertrages

Mehr

Information über die Tarifeinigung vom 28. März 2015 zu einer Entgeltordnung für Lehrkräfte

Information über die Tarifeinigung vom 28. März 2015 zu einer Entgeltordnung für Lehrkräfte Information über die Tarifeinigung vom 28. März 2015 zu einer Entgeltordnung für Lehrkräfte Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL), der auch Niedersachsen angehört,

Mehr

Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L)

Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L) Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L) vom 28. März 2015 in der Fassung des Änderungstarifvertrages Nr. 2 vom 17. Februar 2017 Zwischen der

Mehr

Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L)

Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L) Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L) vom 28. März 2015 in der Fassung des Änderungstarifvertrages Nr. 1 vom 2. Februar 2016 mit Einarbeitung

Mehr

Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten

Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten Verhandlungsergebnis für den Sozial- und Erziehungsdienst vom 30. September 2015 Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten Liebe Kolleginnen und Kollegen, mit dem Verhandlungsergebnis vom

Mehr

* Wichtige Mitteilung * Wichtige Mitteilung * Wichtige Mitteilung * Wichtige Mitteilung *

* Wichtige Mitteilung * Wichtige Mitteilung * Wichtige Mitteilung * Wichtige Mitteilung * * Wichtige Mitteilung * Wichtige Mitteilung * Wichtige Mitteilung * Wichtige Mitteilung * * Information zur Entgeltordnung Lehrkräfte für bereits vor dem 1. August 2015 beim Land eingestellte Lehrkräfte

Mehr

- vorübergehende Übertragung einer höherwertigen Tätigkeit ( 14 TVöD, 10 und 18 TVÜ-Bund) - Höhergruppierungen und Stufenaufstieg in demselben Monat

- vorübergehende Übertragung einer höherwertigen Tätigkeit ( 14 TVöD, 10 und 18 TVÜ-Bund) - Höhergruppierungen und Stufenaufstieg in demselben Monat POSTANSCHRIFT Bundesministerium des Innern, 11014 Berlin Oberste Bundesbehörden Abteilungen Z und B - im Hause - nachrichtlich: Vereinigungen und Verbände HAUSANSCHRIFT Alt-Moabit 101 D, 10559 Berlin POSTANSCHRIFT

Mehr

Sonderrundschreiben. 1. Oktober Inhalt: Tarifergebnis in den Verhandlungen für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst

Sonderrundschreiben. 1. Oktober Inhalt: Tarifergebnis in den Verhandlungen für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst Sonderrundschreiben 38 2015 1. Oktober 2015 Inhalt: Tarifergebnis in den Verhandlungen für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst 2 Sehr geehrte Damen und Herren, in den am Montag, den 28. September

Mehr

vom 6. Mai 2011 Zwischen dem Land Hessen, vertreten durch das Hessische Ministerium des Innern und für Sport und

vom 6. Mai 2011 Zwischen dem Land Hessen, vertreten durch das Hessische Ministerium des Innern und für Sport und Änderungstarifvertrag Nr. 2 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten des Landes Hessen in den TV-H und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-H) vom 6. Mai 2011 Zwischen dem Land Hessen, vertreten

Mehr

Die neue Entgeltordnung-VKA Inhalt, Anwendung und kommunale Gestaltungsmöglichkeiten

Die neue Entgeltordnung-VKA Inhalt, Anwendung und kommunale Gestaltungsmöglichkeiten info@rcu.de Die neue Entgeltordnung-VKA Inhalt, Anwendung und kommunale Gestaltungsmöglichkeiten Die neue Entgeltordnung zum TVöD VKA tritt zum 01.01.2017 in Kraft In der Tarifrunde 2016 haben sich die

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 5 vom 27. Februar 2010 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005

Änderungstarifvertrag Nr. 5 vom 27. Februar 2010 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005 Änderungstarifvertrag Nr. 5 vom 27. Februar 2010 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 16 vom 18. April 2018 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005.

Änderungstarifvertrag Nr. 16 vom 18. April 2018 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005. Änderungstarifvertrag Nr. 16 vom 18. April 2018 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium

Mehr

Schlichterspruch vom 22. Juni 2015 und Mitgliederbefragung

Schlichterspruch vom 22. Juni 2015 und Mitgliederbefragung Geschäftsbereich Tarif Friedrichstraße 169/170 D-10117 Berlin dbb beamtenbund und tarifunion, GB Tarif, Friedrichstraße 169/170, 10117 Berlin Telefon 030.40 81-54 00 Telefax 030.40 81-43 99 tarif@dbb.de

Mehr

Hannover, 30. September 2015 zyk-fb

Hannover, 30. September 2015 zyk-fb Hannover, 30. September 2015 zyk-fb Sozial- und Erziehungsdienste: ver.di und Kommunen einig über Verbesserungen 5 10 15 20 25 30 35 40 Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die kommunalen

Mehr

1. Das Tätigkeitsmerkmal der Entgeltgruppe S 6 wird der neuen Entgeltgruppe

1. Das Tätigkeitsmerkmal der Entgeltgruppe S 6 wird der neuen Entgeltgruppe Anlage 3 I. Erzieherinnen und Erzieher 1. Das Tätigkeitsmerkmal der S 6 wird der neuen S 8a mit folgenden Tabellenwerten zugeordnet: S 8a 2.460,00 2.700,00 2.890,00 3.070,00 3.245,00 3.427,50 2. Das Tätigkeitsmerkmal

Mehr

Erläuterungen zu den Änderungstarifverträgen mit dem Bund (2)

Erläuterungen zu den Änderungstarifverträgen mit dem Bund (2) 2016 Bund Alle Beschäftigten Berlin, 11.07.2016 Nr. 006/2016 Erläuterungen zu den Änderungstarifverträgen mit dem Bund (2) Am 27. Juni 2016 konnten die Redaktionsverhandlungen zur Umsetzung der Tarifeinigung

Mehr

Stimmt das Geld? Die Entgeltgruppen E 13 und E 14 Marika Fleischer, WPR

Stimmt das Geld? Die Entgeltgruppen E 13 und E 14 Marika Fleischer, WPR Stimmt das Geld? Die Entgeltgruppen E 13 und E 14 Marika Fleischer, WPR II Stimmt das Geld? Die Entgeltgruppen E 13 und E 14 kurz vorgestellt Grundsätze Eingruppierungsautomatik: Das Entgelt richtet sich

Mehr

Änderungen in Anlage 33 zu den AVR Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst

Änderungen in Anlage 33 zu den AVR Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst Deutscher Caritasverband e.v. Beschlüsse der Bundeskommission 4/2015 am 10. Dezember 2015 in Mainz Abteilung Arbeitsrecht und Sozialwirtschaft/Kommissionsgeschäftsstelle Karlstraße 40, 79104 Freiburg i.

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, und Anlage 4 Änderungstarifvertrag Nr. 10 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Besonderer Teil Pflege- und Betreuungseinrichtungen - (BT-B) - vom 1. August 2006 Zwischen

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 4 vom 13. November 2009 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜVKA) vom 13. September

Mehr

vom 17. Februar 2017 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten durch den Vorsitzenden des Vorstandes, einerseits und andererseits

vom 17. Februar 2017 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten durch den Vorsitzenden des Vorstandes, einerseits und andererseits Änderungstarifvertrag Nr. 8 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der Länder in den TV-L und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-Länder) vom 17. Februar 2017 Zwischen der Tarifgemeinschaft

Mehr

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, und Änderungstarifvertrag Nr. 16 vom 5. September 2013 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Besonderer Teil Verwaltung (BT-V) - vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland,

Mehr

NEWSLETTER. Verhandlungen für die Beschäftigten im Sozial und Erziehungsdienst; Forderungen der Gewerkschaften ver.di und dbb

NEWSLETTER. Verhandlungen für die Beschäftigten im Sozial und Erziehungsdienst; Forderungen der Gewerkschaften ver.di und dbb NL 21/15 vom 23. Februar 2015 NEWSLETTER Stichworte: Einkommenssteigerungen von über 20% gefordert Start der Tarifverhandlungen am 25. Februar 2015 Zwei weitere Verhandlungstermine bereits vereinbart Erste

Mehr

KAV Nds. A 10/2012 Anlage 3. Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits.

KAV Nds. A 10/2012 Anlage 3. Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. KAV Nds. A 10/2012 Anlage 3 Änderungstarifvertrag Nr. 5 vom 31. März 2012 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Besonderer Teil Krankenhäuser - (BT-K) - vom 1. August 2006 Zwischen der

Mehr

Rundschreiben der Senatorin für Finanzen Nr. 16/ Tarifrunde 2017; Hinweise zur Einführung der Stufe 6 im TV-L

Rundschreiben der Senatorin für Finanzen Nr. 16/ Tarifrunde 2017; Hinweise zur Einführung der Stufe 6 im TV-L Rundschreiben der Senatorin für Finanzen Nr. 16/2017 - Tarifrunde 2017; Hinweise zur Einführung der Stufe 6 im TV-L Rundschreiben der Senatorin für Finanzen Nr. 16/2017 - Tarifrunde 2017; Hinweise zur

Mehr

Im Januar 2003 haben sich die Tarifvertragsparteien des öffentlichen Dienstes auf eine umfassende Neugestaltung des Tarifrechts geeinigt.

Im Januar 2003 haben sich die Tarifvertragsparteien des öffentlichen Dienstes auf eine umfassende Neugestaltung des Tarifrechts geeinigt. 1 Neugestaltung des Tarifrechts Im Januar 2003 haben sich die Tarifvertragsparteien des öffentlichen Dienstes auf eine umfassende Neugestaltung des Tarifrechts geeinigt. Das bisherige Tarifrecht soll durch

Mehr

Abschnitt V Überleitung in die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA Nicht besetzt. 29 Grundsatz

Abschnitt V Überleitung in die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA Nicht besetzt. 29 Grundsatz 1. Nach Abschnitt IV wird folgender neuer Abschnitt V eingefügt: Abschnitt V Überleitung in die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA 26-28 Nicht besetzt 29 Grundsatz (1) Für die in den TVöD

Mehr

Abschnitt V Überleitung in die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA Nicht besetzt. 29 Grundsatz

Abschnitt V Überleitung in die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA Nicht besetzt. 29 Grundsatz 1. Nach Abschnitt IV wird folgender neuer Abschnitt V eingefügt: Abschnitt V Überleitung in die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA 26-28 Nicht besetzt 29 Grundsatz (1) Für die in den TVöD

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 4 vom 27. Februar 2010 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) - Besonderer Teil Pflege- und Betreuungseinrichtungen - (BT-B) - vom 1. August 2006 Zwischen der Vereinigung

Mehr

Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten TVÜ-Bund/ TVÜ-VKA Hinweise zum Strukturausgleich

Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten TVÜ-Bund/ TVÜ-VKA Hinweise zum Strukturausgleich 2007 Beschäftigte Bund und Gemeinden Berlin, den 09. November 2007 Nr. 055/2007 Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten TVÜ-Bund/ TVÜ-VKA Hinweise zum Strukturausgleich In einer Vielzahl von Fällen

Mehr

Landesbezirkliche Regelungen sind auch Regelungen, die vor der ver.di-gründung im Tarifrecht als bezirkliche Regelungen bezeichnet sind.

Landesbezirkliche Regelungen sind auch Regelungen, die vor der ver.di-gründung im Tarifrecht als bezirkliche Regelungen bezeichnet sind. Niederschriftserklärungen zu dem TVÜ-VKA: Niederschriftserklärung zur Protokollerklärung zu 2 Abs. 1 [ver.di]: Landesbezirkliche Regelungen sind auch Regelungen, die vor der ver.di-gründung im Tarifrecht

Mehr

Anlage: Entgelttabelle

Anlage: Entgelttabelle Anlage Entgelttabelle KAVO EKD-Ost 720.1 Anlage: Entgelttabelle Entgelttabelle zu 15 Absatz 2 KAVO EKD-Ost Gültig ab 1. Januar 2016 1 Entgeltgruppe Grundentgelt Entwicklungsstufen Stufe 1 Stufe 2 Stufe

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, und Anlage 2 Änderungstarifvertrag Nr. 21 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Besonderer Teil Verwaltung (BT-V) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland,

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. zur Informationsveranstaltung für Mitarbeitervertretungen

HERZLICH WILLKOMMEN. zur Informationsveranstaltung für Mitarbeitervertretungen HERZLICH WILLKOMMEN zur Informationsveranstaltung für Mitarbeitervertretungen Agenda Die wesentlichen Inhalte der neuen Entgeltordnung / Änderungen der Anlage 32 zu den AVR Die Überleitung vorhandener

Mehr

Erhöhung um 6,2 % ab 1. Juli 2014 Angleichung auf 100 % ab 1. Dezember 2014 bis EG 9 (9d)

Erhöhung um 6,2 % ab 1. Juli 2014 Angleichung auf 100 % ab 1. Dezember 2014 bis EG 9 (9d) mitgliederinfo Informationen für unsere Mitglieder der Geschäftsbereich Tarif Friedrichstraße 169/170 D10117 Berlin in der Charité Erhöhung um 6,2 % ab 1. Juli 2014 Angleichung auf 100 % ab 1. Dezember

Mehr

Regional-KODA Nord-Ost

Regional-KODA Nord-Ost Regional-KODA Nord-Ost Beschluss 3/ 2016 der Regional-KODA Nord-Ost vom 09.05.2016 Im schriftlichen Abstimmungsverfahren nach 15 (2) der Regional-KODA-Ordnung Nord-Ost hat die Regional-KODA Nord-Ost folgendes

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005

Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005 Anlage 1 Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium

Mehr

Entgeltordnung 2017: FAQ s

Entgeltordnung 2017: FAQ s Entgeltordnung 2017: FAQ s Schlagworte Anlage 2 Gilt die neue Entgeltordnung auch für Mitarbeitende in der bisherigen Anlage 2? Nein, hierzu hat die BK keinen Beschluss gefasst. Es gelten weiterhin die

Mehr

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, einerseits. und

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 1 vom 31. März 2008 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten des Bundes in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-Bund) vom 13. September 2005 Zwischen der

Mehr