Tourismusstatistik 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tourismusstatistik 2015"

Transkript

1 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Jahresbericht Tourismusstatistik 215 Herausgeber Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Kanton Basel-Stadt Binningerstrasse 6 Postfach 41 Basel Tel

2 Inhaltsverzeichnis Tourismusstatistik 215 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Das Tourismusjahr 215 in Kürze Logiernächte europäische Märkte Logiernächte aussereuropäische Märkte Angebot und Auslastung Hotelkategorien Verweildauer und saisonale Verteilung Anhang Impressum Herausgeber Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt Postfach, Binningerstrasse 6, 41 Basel Telefon , Fax Autorin Fabienne Hofer Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt, Februar 216 Nachdruck unter Quellenangabe erwünscht 2 Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt

3 Tourismusstatistik 215 Übersicht 1 Das Tourismusjahr 215 in Kürze Insgesamt Logiernächte wurden 215 in den Basler Hotels gebucht, mehr als ein Jahr zuvor. Das Ergebnis des Vorjahres wurde um 3,3% übertroffen. Der Basler Tourismus konnte zum zehnten Mal in Folge steigende Übernachtungszahlen verzeichnen. Entwicklung der Logiernächte nach Herkunft der Gäste 1 25 Schweiz Ausland Abb Der 23 begonnene Aufschwung des baselstädtischen Tourismus setzte sich auch 215 fort. Nachdem bereits im Vorjahr ein Höchstwert registriert wurde, wuchs die Zahl der Logiernächte um weitere 3,3% auf Der Anstieg der Logiernächte ist sowohl auf die Inland- als auch die Auslandgäste zurückzuführen. Die einheimischen Gäste buchten Übernachtungen, das sind 9,5% bzw mehr als ein Jahr zuvor. Dabei handelt es sich bei den von Schweizer Gästen gebuchten Logiernächten um die höchste Übernachtungszahl, welche je gemessen wurde. Die Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland verzeichneten einen Zuwachs um (+,6%) auf insgesamt Logiernächte, was ebenfalls Rekordwert bedeutet. 215 konnten die Basler Hotelbetriebe insgesamt Gäste verzeichnen: aus der Schweiz, bzw. 14,7% mehr als 214, sowie aus dem Ausland, was einem Rückgang um 1 25 Ankünfte bzw.,3% entspricht. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies insgesamt eine Zunahme um Ankünfte oder 5,1%. Im Januar 215 wurden Logiernächte verzeichnet. Die Zunahme um 347 Übernachtungen (+,5%) ist ausschlieslich Gästen aus dem Ausland zuzuschreiben. Insgesamt gingen 5 8 Logiernächte auf das Konto der ausländischen Besucher, 8 44 (+19,8%) mehr als ein Jahr zuvor. Die Gäste aus der Schweiz buchten Logiernächte, was gegenüber dem Vorjahr einer Abnahme um 8 57 bzw. 27,8% entspricht. Die rückläufige Nachfrage bei den einheimischen Gästen dürfte u. a. auf die alle zwei Jahre stattfindende Leitmesse der Bau- und Immobilienwirtschaft «Swissbau» zurückzuführen sein. Im Vergleich zu Januar 213, ebenfalls ein Jahr ohne «Swissbau», entspricht dies jedoch einer Zunahme um 5,4%. Im Februar wurden in den Basler Hotels insgesamt Logiernächte gezählt, bzw. 24,1% mehr als ein Jahr zuvor. Zurückzuführen sein dürfte dies unter anderem auf die Fasnacht, die 215 auf den Februar und nicht wie 214 auf den März fiel. Im März wurde mit Übernachtungen die höchste je in einem März verzeichnete Übernachtungszahl ausgewiesen. Wesentlich dazu beigetragen hat die 43. Messe für Uhren und Schmuck BASELWORLD 215, welche rund 15 Personen Aussteller, Einkäufer, Journalisten und weitere Besucher aus 1 Ländern angezogen hat. Gegenüber März 214 entspricht dies einer Zunahme um bzw. 2,2%. Insgesamt wurden im ersten Quartal Übernachtungen registriert, (+8,2%) mehr als in der Vorjahresperiode. Die Zahl der Übernachtungen im April nahm gegenüber dem Vorjahr um bzw. 9,9% auf Logiernächte zu. Im Mai wiesen die Basler Hotelbetriebe mit Übernachtungen ( bzw. +1,3%) das höchste je in einem Mai verzeichnete Resultat aus. Mit insgesamt Übernachtungen, so viele wie noch nie zuvor in einem Monat, wurde das Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt 3

4 Übersicht Tourismusstatistik 215 Ergebnis von Juni 214 um Logiernächte bzw. 11,1% übertroffen. Das zweite Quartal lag mit Logiernächten 7,4% ( ) über dem Vorjahreswert. Im ersten Halbjahr wurden Logiernächte (+7,8%) mehr gebucht als im Vorjahrszeitraum, insgesamt waren es Die inländischen Gäste buchten von Januar bis Juni Logiernächte, bzw. 1,1% mehr als im ersten Halbjahr 214. Die ausländische Nachfrage übertraf mit rund 4 Logiernächten den Vorjahresstand um oder 6,7%. Noch nie wurden von Januar bis Juni so viele Logiernächte von inländischen und ausländischen Gästen registriert. Der Juli sorgte mit Übernachtungen bei der Basler Hotellerie für einen guten Start in die zweite Jahreshälfte. Der Anstieg um insgesamt 5 85 Logiernächten (+5,3%) ist den Gästen aus der Schweiz zuzuschreiben. Sie buchten Logiernächte, das sind (+24,%) mehr als im Juli 214. Die ausländische Nachfrage blieb dagegen mit Übernachtungen um bzw. 2,8% unter dem Vorjahresergebnis. Im August verzeichneten die Basler Hotelbetriebe Logiernächte, was gegenüber August 214 einer Abnahme um 3,3% bzw Übernachtungen entspricht. Mit Übernachtungen wurde das beste September-Ergebnis seit der Einführung der Tourismusstatistik erzielt, so dass im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr eine Zunahme um 2,6% bzw auf Logiernächte zu verzeichnen war. Im Oktober nahm die Zahl der Logiernächte gegenüber dem Vorjahresmonat um bzw. 1,5% auf Übernachtungen ab. Im November blieb die Nachfrage mit einem Plus von 427 Logiernächten beinahe auf dem Stand des Vorjahres ( Übernachtungen). Die Übernachtungszahl im Dezember sank um Logiernächte auf insgesamt Übernachtungen. Die Gäste aus der Schweiz buchten im zweiten Halbjahr 215 insgesamt Übernachtungen, das sind bzw. 8,9% mehr als im zweiten Halbjahr 214. Den Logiernächterückgang der ausländischen Gäste konnten sie jedoch nicht wettmachen, so dass im zweiten Halbjahr 215 ein Rückgang um auf Übernachtungen resultierte. Verteilung der Logiernächte nach Monat und Herkunft der Gäste im Vorjahresvergleich 125 Schweiz 214 Ausland 214 Schweiz 215 Ausland Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Abb Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt

5 Tourismusstatistik 215 Logiernächte Europa 2 Logiernächte europäische Märkte Die Herkunftsstruktur der Gäste zeigt ein international breitgestreutes Besucherfeld. Augenfällig ist dabei die Bedeutung der europäischen Besucher (ohne Schweizer Gäste) mit einem Marktanteil von 44,5%. Der Tourismus am Rheinknie ist seit jeher stark europaorientiert. Die europäische Kundschaft buchte insgesamt Logiernächte, (-1,6%) weniger als ein Jahr zuvor. Die Entwicklung der Logiernächte innerhalb des europäischen Marktes verlief 215 je nach Region sehr unterschiedlich. Die stärkste absolute Nachfragesteigerung verzeichneten die Gäste aus dem Vereinigten Königreich mit Übernachtungen bzw. 3,% auf Mit einem Marktanteil von 8,% ist das Vereinigte Königreich nach Deutschland und den Vereinigten Staaten der drittwichtigste ausländische Markt der Basler Hotellerie. Stärker gefragt als ein Jahr zuvor waren die Basler Hotels auch bei den portugiesischen Besuchern mit insgesamt Übernachtungen. Die von ihnen gebuchte Logiernächtezahl lag um (+27,8%) über dem Vorjahresstand. Eine Zunahme um (+7,7%) auf Übernachtungen verzeichneten auch die österreichischen Gäste. Auch die Übernachtungszahl der Besucher aus Spanien stieg gegenüber dem Vorjahr um 994 Logiernächte (+4,2%) auf Mit Logiernächten (+971; +1,9%) erreichte die Nachfrage von Gästen aus Frankreich einen neuen Höchstwert. Der stärkste absolute Rückgang (-6 812; -3,9%) auf Logiernächte war bei den Gästen aus Deutschland zu verzeichnen. Dennoch ist Deutschland mit einem Marktanteil von 14,1% (1,1 Prozentpunkte tiefer als 214) weiterhin der wichtigste ausländische Markt der Basler Hotelbetriebe. Die Übernachtungszahlen der Gäste aus den Niederlanden (-2 992; - 1,6%; gesamt: 25 33), Russland (-2 896; -29,9%) und der Tschechischen Republik (-1 655; -28,5%) waren ebenfalls rückläufig. Entwicklung der Logiernächte der wichtigsten europäischen Märkte Deutschland Vereinigtes Königreich Frankreich Italien Niederlande Spanien Belgien Österreich Abb. 2-1 Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt 5

6 Logiernächte Aussereuropa Tourismusstatistik Logiernächte aussereuropäische Märkte Die Besucherzahlen der aussereuropäischen Länder weisen in den letzten Jahren eine steigende Tendenz auf. Die Ankünfte nahmen gegenüber dem Vorjahr um 5 7 bzw. 5,% auf zu. Die Übernachtungszahl stieg um 13 8 (+5,1%) auf Bei den aussereuropäischen Gästen verzeichneten die Gäste aus den Vereinigten Staaten mit 8 58 Logiernächten bzw. 7,5% auf das grösste absolute Wachstum und damit die höchste Logiernächtezahl dieser Gruppe. Bei den Gästen aus Israel wurde mit Übernachtungen (+7 217; +14,%) ein neuer Höchstwert registriert. Dieser Anstieg ist primär auf eine einmalige Charterkette einer israelischen Firma zurückzuführen. Zugenommen hat die Anzahl Übernachtungen von Personen aus Indien (+3 399; +27,8%) und aus den Golfstaaten (+954; +7,7%), allen voran Katar (+71; +54,%) und Saudi Arabien (+671; +19,%). Die Basler Hotelbetriebe waren auch bei den Besuchern aus Kanada (+77; +6,7%) und Argentinien (+635; +34,9%) stärker gefragt als ein Jahr zuvor. Mehr Übernachtungen als ein Jahr zuvor generierten auch Gäste aus Japan (+585; +5,4%). Buchungsrückgänge gegenüber dem Vorjahr waren bei den Besuchern aus Australien (-2 98 Logiernächte; -25,5%) und Brasilien (-2 232; -19,4%) zu beobachten. Bei den Gästeankünften, aber vor allem bei den Übernachtungen hat Asien für hohe Zuwachsraten gesorgt. Insgesamt Hotelgäste aus Asien wurden registriert, 1,9% bzw. 72 über dem Vorjahresstand. Die Zahl der Logiernächte stieg um 7 22 auf Übernachtungen, das sind 8,1% mehr als 214. Der stärkste absolute Rückgang aus diesem Erdteil wurde bei den Gästen aus China (ohne Hongkong) mit einem Rückgang um bzw. 2,6% auf Übernachtungen registriert. Auch die Nachfrage aus Singapur (-1 37; -22,5%) und Taiwan (-691; -35,3%) ging zurück. Entwicklung der Logiernächte der wichtigsten aussereuropäischen Märkte Vereinigte Staaten Indien Brasilien Australien und Ozeanien Japan China (ohne Hongkong) Kanada Golfstaaten Abb Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt

7 Tourismusstatistik 215 Angebot und Auslastung 4 Angebot und Auslastung Die Angebotsstruktur hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre stark verändert. 215 standen den Gästen durchschnittlich 62 Hotelbetriebe mit Gastbetten (+522 gegenüber 214) und 4 41 Zimmern (+171) zur Verfügung. Die durchschnittliche Zimmerauslastung lag 215 bei 62,2%. Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Bettenbelegung um 1,9 Prozentpunkte auf 45,2% ab. 215 sank die Bettenbelegung an Werktagen um 2,5 Prozentpunkte auf 46,8%. An den Wochenenden waren die Hotelbetten durchschnittlich zu 41,2% ausgelastet. Dieser Wert liegt um,5 Prozentpunkte unter dem des Vorjahres. Logiernächte und Beherbergungskapazität Logiernächte (linke Skala) Anzahl Betten (rechte Skala) Abb. 4-1 Aus der Auslastung der Hotelzimmer ergibt sich die betriebswirtschaftlich wichtige Grösse des Nutzungsgrades der vorhandenen Kapazitäten. Im Mittel des Jahres 215 betrug die Zimmerbelegung 62,2%,,5 Prozentpunkte weniger als 214. An Werktagen lag die Zimmerbelegung 215 mit 67,1% über dem Mittelwert und 1,3 Prozentpunkte tiefer als 214. Im Wochenund Jahresverlauf ist sie aber grossen Schwankungen unterworfen. Die Wochenendzahlen waren mit 49,7% tiefer. Gegenüber dem Vorjahr hat die Belegung der Zimmer an Wochenenden jedoch um 1,6 Prozentpunkte zugenommen. Angebot und Auslastung der verfügbaren Betten Logiernächte und Zimmerbelegung in % Bettenzahl Bettenbelegung (rechte Skala) 1% 8% 6% 4% 2% % Abb. 4-2 Abb ,4% 67,9% 67,1% Werktage 49,7% 48,1% 47,4% Wochenende Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt 7

8 Angebot und Auslastung Tourismusstatistik 215 Hohe Nachfrageschwankungen im Jahresverlauf führten zu einer zeitweise geringeren Nutzung der vorhandenen Kapazitäten. Aufgeschlüsselt nach Monaten war die Zimmerauslastung im September mit 74,2% am höchsten. Im Juni wurde mit 73,5% der zweithöchste monatliche Wert verzeichnet. Während der Art 46 Basel wurden Spitzenauslastungen bis zu 93,4% erreicht, die 5-Sterne-Hotels waren sogar vollständig ausgebucht. Durchschnittlich waren die Gästezimmer im März zu 69,8% ausgelastet. Nicht zuletzt BASELWORLD sorgte für Auslastungen von bis zu 96,5%. Zehn «schwimmende Hotels» kamen ebenfalls zum Einsatz und ermöglichten 5 93 zusätzliche Logiernächte. Am tiefsten lag die Auslastung mit 46,7% im Januar, gefolgt vom Dezember mit 53,1%. 8 Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt

9 Tourismusstatistik 215 Hotelkategorien 5 Hotelkategorien Die Auswertung der Übernachtungen nach Hotelkategorien zeigt, dass Inlandgäste in den letzten zehn Jahren den Basler 3- und 4-Sterne-Hotels treu blieben. Ausländische Gäste bevorzugten 4- und 5-Sterne-Hotels. Bis 24 wurden von den Gästen aus dem Ausland vor allem 5-Sterne-Hotels gebucht. Ab 24 zogen sie die 4-Sterne- Hotels vor, von 29 bis 214 zusätzlich die 3-Sterne-Häuser. 215 waren bei den Auslandgästen die 4-Sterne-Hotels wieder hoch im Kurs. Aus Datenschutzgründen dürfen keine einzelnen Hotelbetriebe ausgewiesen werden. Da es seit September 215 nur noch ein 5-Sterne-Hotel im Kanton Basel-Stadt gibt, wurden Hotelkategorien zusammengefasst. 46,3% aller Übernachtungen wurden in 4- und 5-Sterne-Häusern gebucht, 35,1% in 3-Sterne-Hotels, 16,2% in 1-und 2-Sterne-Hotels sowie 2,5% in den übrigen Hotelbetrieben. Verteilung der Logiernächte aus dem Inland nach Hotelkategorie Verteilung der Logiernächte aus dem Ausland nach Hotelkategorie 1% 1- und 2-Stern 3-Stern 4- und 5-Stern Übrige 1% 1- und 2-Stern 3-Stern 4- und 5-Stern Übrige 8% 8% 6% 6% 4% 4% 2% 2% % % Abb. 5-1 Abb. 5-2 Bei der Wahl der Hotelkategorie liegen grosse Unterschiede vor: Gäste aus dem Ausland bevorzugen die Annehmlichkeiten von 4- und 5-Sterne-Hotels (5,1%), davon rund ein Fünftel in 5-Sterne-Hotels. Von den insgesamt 463 Besuchern aus Katar buchten gegen 6% ein 5-Sterne-Hotel. Zwei Drittel der Gäste aus Israel entschieden sich 215 für 4-Sterne- Häuser. Jeweils gut die Hälfte der 458 Gäste aus Kuwait und der 284 aus Chile stiegen in 4-Sterne-Häusern ab. 3-Sterne- Hotels wurden von zwei Dritteln der 269 Besucher aus Lettland und rund der Hälfte der 118 Gäste aus Malta bevorzugt. Die Schweizer Gäste wählten für ihren Aufenthalt hauptsächlich das mittlere Segment. Der Anteil von ihnen, die in einem Basler Luxushotel (4- und 5-Sterne) nächtigten, lag bei 38,5%, wobei die überwiegende Mehrheit davon auf die 4-Sterne- Häuser entfiel. Jeweils um 4% der Gäste aus der Schweiz (39,6% von ) und Deutschland (39,2% von 99 24) bevorzugten ein 3-Sterne-Haus. Für diese Kategorie hat sich jeweils auch der grösste Anteil der Besucher aus Italien (4,8% von 21 77), den Niederlanden (44,4 % von 15 23) und Österreich (38,8% von 8 174) entschieden. Gäste aus dem Vereinigten Königreich (43,4% von ), Frankreich (38,% von ), Spanien (34,7% von 1 868) und Belgien (4,1% von 9 959) favorisierten die 4-Sterne-Hotels. Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt 9

10 Verweildauer Tourismusstatistik Verweildauer und saisonale Verteilung Die Aufenthaltsdauer der Gäste ist für den Tourismus eine weitere wichtige Grösse. Sie lässt Rückschlüsse auf die spezifische Nachfragestruktur unterschiedlicher Touristengruppen zu. Wie bereits im Vorjahr setzte sich der Trend zu kurzen Aufenthalten fort. Die Aufenthaltsdauer ging mit durchschnittlich 1,86 Tagen (Vorjahr 1,89) zurück. Von den Besuchern aus den wichtigen Märkten blieben Gäste aus Bahrain (5,18), Katar (4,37) und Indien (3,45) am längsten im gleichen Hotel. Die Aufenthaltsdauer der Gäste aus den Golfstaaten lag 215 durchschnittlich bei 3,33 Tagen. Die kürzeste Verweildauer wiesen die Gäste aus Luxemburg (1,48), Liechtenstein (1,5), Korea (1,57) und Frankreich (1,58) auf. Die Auswertung des saisonalen Übernachtungsaufkommens zeigt, dass die Nachfragespitze mit Übernachtungen im Juni erreicht wurde, u. a. dürfte die ART 46 Basel dazu beigetragen haben. Gefolgt mit Logiernächten liegt der Juli mit dem Basel Tattoo 215 an zweiter Stelle. Der dritthöchste Wert in diesem Jahr konnte im Monat März während der BASELWORLD mit Übernachtungen festgestellt werden. Die inländischen und ausländischen Gäste generierten von Januar bis März bzw. bis Juni die grösste je in einem ersten Quartal bzw. in einem ersten Halbjahr verzeichnete Übernachtungszahl, so dass im ersten Halbjahr 215 eine Zunahme gegenüber der Vorjahresperiode um bzw. 7,8% auf insgesamt Logiernächte resultierte. Höchstwerte verzeichneten auch die Monate Juli und September. Im zweiten Halbjahr war eine Buchungszunahme der Schweizer Gäste um oder 8,9% auf Logiernächte zu verzeichnen. Die Übernachtungszahl der ausländischen Gäste nahm um (-4,9%) auf ab, so dass sich im zweiten Halbjahr ein Rückgang um,5% bzw auf Logiernächte ergab. Logiernächte im 1. Quartal Logiernächte im 2. Quartal 33 Schweiz Ausland 33 Schweiz Ausland Abb. 6-1 Abb. 6-2 Logiernächte im 3. Quartal Logiernächte im 4. Quartal 33 Schweiz Ausland 33 Schweiz Ausland Abb. 6-3 Abb Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt

11 Tourismusstatistik 215 Anhang 7 Anhang Logiernächte der wichtigsten ausländischen Märkte 215 Abb. 7-1 Entwicklung der Logiernächte der wichtigsten Märkte in den letzten fünf Jahren Schweiz Deutschland Vereinigte Staaten Vereinigtes Königreich Frankreich Italien Niederlande Spanien Abb. 7-2 Angebot und Nachfrage nach Hotelkategorie im Vorjahresvergleich und 2-Stern 3-Stern 4- und 5-Stern Übrige 1- und 2-Stern 3-Stern 4- und 5-Stern Übrige Hotels Betten Bettenbelegung in % 38,5 48,2 5,8 35,1 34,4 47, 5,5 31,3 Zimmer Zimmerbelegung in % 52,3 66,9 64,6 39,4 5,8 65,5 65,9 35,4 Ankünfte Schweiz Ausland Logiernächte Schweiz Ausland Mittlerer Aufenthalt in Tagen 1,87 1,87 1,88 2,38 1,74 1,84 1,89 2,39 Schweiz 1,82 1,64 1,55 2, 1,66 1,56 1,5 2,16 Ausland 1,9 2,3 2,3 2,69 1,79 2,7 2,1 2,58 Tab. 7-1 Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt 11

12 Anhang Tourismusstatistik 215 Ankünfte, Logiernächte und Aufenthaltsdauer im Vorjahresvergleich Herkunftsland Ankünfte Logiernächte Aufenthaltsdauer % % Europa , ,6 1,84 1,85 Belarus (Weissrussland) , ,8 2,84 2,33 Belgien , ,5 1,58 1,59 Bulgarien , ,1 2,25 2,4 Dänemark , ,3 1,98 1,93 Deutschland , ,9 1,69 1,71 Estland , , 2,6 1,62 Finnland , , 2,3 2,3 Frankreich , ,9 1,58 1,58 Griechenland , ,3 2,25 2,24 Irland (Eire) , ,3 2,27 2,22 Island , , 2,1 1,89 Italien , ,9 2,16 2,14 Kroatien , ,6 2,2 1,9 Lettland , ,4 3,3 2,53 Liechtenstein , ,2 1,59 1,5 Litauen , ,4 2,35 2,24 Luxemburg , ,4 1,53 1,48 Malta , ,7 2,15 2,19 Niederlande , ,6 1,61 1,69 Norwegen , ,2 2,15 2,11 Österreich , ,7 1,93 2,5 Polen , ,3 2,54 2,48 Portugal , ,8 2,19 2,14 Rumänien , ,5 2,45 2,25 Russland , ,9 2,44 2,38 Schweden , ,4 1,93 2,4 Serbien , ,9 2,3 2,62 Slowakei , ,3 2,46 2,14 Slowenien , ,9 2,25 1,9 Spanien , ,2 2,26 2,27 Tschechische Republik , ,5 2,49 2,19 Türkei , ,1 2,7 1,99 Ukraine , , 2,43 2,32 Ungarn , ,5 2,46 2,42 Vereinigtes Königreich , , 1,94 1,94 Zypern , , 2,6 1,96 Übriges Europa , ,8 1,89 2, Amerika , ,6 2,74 2,65 Vereinigte Staaten , ,5 2,71 2,64 Kanada , ,7 2,18 2,3 Mexiko , ,5 2,46 2,33 Übriges Zentralamerika, Karibik , ,6 4,31 3,18 Argentinien , ,9 2,36 2,71 Brasilien , ,4 4,3 3,3 Chile , ,7 2,33 2,46 Übriges Südamerika , ,1 2,93 2,61 Afrika , ,9 2,9 2,93 Ägypten , , 3,16 3,2 Übriges Nordafrika , , 2,88 2,79 Südafrika, Republik , ,1 2,65 2,86 Übriges Afrika , ,8 3, 2,92 Asien , ,1 2,32 2,46 Bahrain , ,68 5,18 China (ohne Hongkong) , ,6 1,82 1,78 Hongkong , ,1 2,97 2,99 Indien , ,8 3,49 3,45 Indonesien , ,1 2,46 2,13 Israel , , 1,95 2,71 Japan , ,4 2,17 2,25 Katar , , 3,22 4,37 Korea, Republik , ,3 1,64 1,57 Kuwait , ,7 2,61 2,39 Malaysia , ,2 2,5 2,35 Oman , ,3 2,99 2,89 Philippinen , ,5 2,6 3,3 Saudi Arabien , , 2,84 3,22 Singapur , ,5 3,72 3,16 Taiwan , ,3 1,62 2, Thailand , ,3 1,99 1,96 Übriges Süd- und Ostasien , , 2,58 2,59 Übriges Westasien , ,9 2,8 2,73 Vereinigte Arabische Emirate , ,8 3,74 3,29 Australien und Ozeanien , ,3 2,41 2,24 Australien , ,5 2,53 2,19 Neuseeland, Ozeanien , ,3 1,82 2,49 Ausland , ,6 2,3 2,4 Schweiz , ,5 1,64 1,57 Total , ,3 1,89 1,86 Tab Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt

13 Tourismusstatistik 215 Anhang Entwicklung der Logiernächte nach Herkunftsland seit 26 Herkunftsland Europa Belarus (Weissrussland) Belgien Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland (Eire) Island Italien Kroatien Lettland Liechtenstein Litauen Luxemburg Malta Niederlande Norwegen Österreich Polen Portugal Rumänien Russland Schweden Serbien¹ Slowakei Slowenien Spanien Tschechische Republik Türkei Ukraine Ungarn Vereinigtes Königreich Zypern Übriges Europa² Amerika³ Vereinigte Staaten Kanada Mexiko Übriges Zentralamerika, Karibik Argentinien Brasilien Chile Übriges Südamerika Afrika Ägypten Übriges Nordafrika Südafrika, Republik Übriges Afrika Asien⁴ Bahrain China (ohne Hongkong) Hongkong Indien Indonesien Israel Japan Katar Korea, Republik Kuwait Malaysia Oman Philippinen Saudi Arabien Singapur Taiwan Thailand Übriges Süd- und Ostasien Übriges Westasien Vereinigte Arabische Emirate Australien und Ozeanien Australien Neuseeland, Ozeanien Ausland Schweiz Total ¹Bis 29 einschliesslich Montenegro. ²Bis 29 einschliesslich Estland, Lettland, Litauen, Malta und Zypern; seit 21 einschliesslich Montenegro. ³Bis 21 einschliesslich Mexiko und Übriges Zentralamerika, Karibik. ⁴Bis 21 einschliesslich Bahrain, Katar, Kuwait, Oman, Saudi Arabien und Vereinigte Arabische Emirate. Tab. 7-3 Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt 13

14

Statistische Mitteilung vom 14. Dezember 2016

Statistische Mitteilung vom 14. Dezember 2016 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 14. Dezember 216 Basler Tourismus im November 216: Mehr Übernachtungen als ein Jahr zuvor Im November 216 wurden

Mehr

Statistische Mitteilung vom 27. Februar 2017

Statistische Mitteilung vom 27. Februar 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 27. Februar 217 Rückgang der Logiernächte im Januar 217 Im Januar 217 nahm die Zahl der Übernachtungen gegenüber

Mehr

Statistische Mitteilung vom 20. März 2015

Statistische Mitteilung vom 20. März 2015 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 20. März 2015 Basler Tourismus im Februar 2015 Der Februar verlief für den Basler Tourismus sehr positiv: Mit

Mehr

Statistische Mitteilung vom 13. Februar 2017

Statistische Mitteilung vom 13. Februar 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 13. Februar 217 Basler Tourismus 216: Noch nie wurden so viele Übernachtungen gezählt Im Dezember wurden 98 399

Mehr

Statistische Mitteilung vom 15. Dezember 2017

Statistische Mitteilung vom 15. Dezember 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 15. Dezember 217 Zunahme bei den Logiernächten im November 217 Im November 217 verzeichneten die Basler Hotelbetriebe

Mehr

Statistische Mitteilung vom 21. Juni 2017

Statistische Mitteilung vom 21. Juni 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 21. Juni 217 Zunahme der Gäste- und Übernachtungszahlen im Mai 217 Die Zahl der Übernachtungen im Mai 217 nahm

Mehr

Statistische Mitteilung vom 12. Oktober 2017

Statistische Mitteilung vom 12. Oktober 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 12. Oktober 217 Höhere Gäste- und Übernachtungszahlen im September 217 Im September 217 wurden 117 36 Logiernächte

Mehr

Statistische Mitteilung vom 10. Juni 2016

Statistische Mitteilung vom 10. Juni 2016 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 1. Juni 216 Basler Tourismus im Mai 216 Die baselstädtische Hotelbranche konnte im Mai 216 mehr Gäste als ein

Mehr

Statistische Mitteilung vom 15. August 2017

Statistische Mitteilung vom 15. August 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 15. August 217 Zunahme der Gäste- und Logiernächtezahlen im Juli 217 Im Juli 217 wurden 122 31 Übernachtungen

Mehr

Statistische Mitteilung vom 11. September 2017

Statistische Mitteilung vom 11. September 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 11. September 217 Basler Tourismus verzeichnet im August 217 ein Übernachtungsplus Wie bereits in den vorangegangenen

Mehr

Tourismusstatistik 2013

Tourismusstatistik 2013 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Jahresbericht Tourismusstatistik 2013 Herausgeber: Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt Autorin: Fabienne Hofer Statistisches Amt des

Mehr

Tourismusstatistik. Jahresbericht Statistisches Amt. Herausgeber Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt

Tourismusstatistik. Jahresbericht Statistisches Amt. Herausgeber Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Jahresbericht 2016 Tourismusstatistik Herausgeber Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Kanton Basel-Stadt Binningerstrasse

Mehr

Tourismus. Statistisches Jahrbuch 2017

Tourismus. Statistisches Jahrbuch 2017 195 Statistisches Jahrbuch 2017 Beherbergungsbetriebe und Gäste 198 Seite Tagungen und Kongresse 204 196 Bürgeramt, Statistik und Wahlen / Frankfurt am Main 9 Betriebe, Betten und Gäste 2002 bis 2016 260

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im August 216 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

November 2018: Ankünfte +8,9% und Nächtigungen +7,2%

November 2018: Ankünfte +8,9% und Nächtigungen +7,2% : Ankünfte +8,9% und Nächtigungen +7,2% Quelle: Statistik Austria Pressemeldung Deutlicher Anstieg bei Ankünften und Nächtigungen im November (AN +8,9%, NÄ +7,2%) Nächtigungen ausländischer Gäste stiegen

Mehr

Kalenderjahr 2018: mit knapp 150 Mio. Nächtigungen und 45 Mio. Ankünften über Vorjahreswerten

Kalenderjahr 2018: mit knapp 150 Mio. Nächtigungen und 45 Mio. Ankünften über Vorjahreswerten Kalenderjahr 2018: mit knapp 150 Mio. Nächtigungen und 45 Mio. Ankünften über Vorjahreswerten Quelle: Statistik Austria Pressemeldung 149,8 Mio. Nächtigungen gesamt im Kalenderjahr 2018 Sowohl aus dem

Mehr

Die Logiernächte nahmen im ersten Halbjahr 2017 um 4,4 Prozent zu

Die Logiernächte nahmen im ersten Halbjahr 2017 um 4,4 Prozent zu Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 07.08.2017, 9:15 10 Tourismus Nr. 2017-0152-D Beherbergungsstatistik im ersten Halbjahr 2017 Die Logiernächte

Mehr

Statistik aktuell Tourismus

Statistik aktuell Tourismus Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle Statistik aktuell Tourismus Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im September designed by bearfotos - Freepik.com 2 Statistik aktuell

Mehr

Statistik aktuell Tourismus

Statistik aktuell Tourismus Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle Statistik aktuell Tourismus Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Oktober designed by bearfotos - Freepik.com 2 Statistik aktuell

Mehr

Statistik aktuell Tourismus

Statistik aktuell Tourismus Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle Statistik aktuell Tourismus Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Juni designed by bearfotos - Freepik.com 2 Statistik aktuell Tourismus

Mehr

Statistik aktuell Tourismus

Statistik aktuell Tourismus Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle Statistik aktuell Tourismus Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im designed by bearfotos - Freepik.com 2 Statistik aktuell Tourismus

Mehr

Statistik aktuell Tourismus

Statistik aktuell Tourismus Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle Statistik aktuell Tourismus Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im 218 designed by bearfotos - Freepik.com 2 Statistik aktuell Tourismus

Mehr

Statistik aktuell Tourismus

Statistik aktuell Tourismus Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle Statistik aktuell Tourismus Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im November 217 2 Statistik aktuell Tourismus Erläuterungen Grundlage

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im September 217 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Juli 217 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

Statistik aktuell Tourismus

Statistik aktuell Tourismus Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle Statistik aktuell Tourismus Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Februar designed by bearfotos - Freepik.com 2 Statistik aktuell

Mehr

Die Logiernächte haben im ersten Halbjahr 2018 um 3,8% zugenommen

Die Logiernächte haben im ersten Halbjahr 2018 um 3,8% zugenommen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 6.8.2018, 9.15 Uhr 10 Tourismus Nr. 2018-0089-D Touristische Beherbergung im ersten Halbjahr 2018 Die

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Dezember 215 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für die Ergebnisse

Mehr

Zürcher Hotellerie 3/2007. Erneute Zunahme der Logiernächte im März. Präsidialdepartement

Zürcher Hotellerie 3/2007. Erneute Zunahme der Logiernächte im März. Präsidialdepartement 3/2007 ERSCHEINT monatlich Erneute Zunahme der Logiernächte im März Zürcher Hotellerie Mensch und Gesellschaft Raum und Umwelt Wirtschaft und Arbeit Präsidialdepartement inhalt 1 ENTWICKLUNG IN DER STADT

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im November 215 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für die Ergebnisse

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Juni 216 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im April 216 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

Statistik aktuell Tourismus

Statistik aktuell Tourismus Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle Statistik aktuell Tourismus Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Dezember designed by bearfotos - Freepik.com 2 Statistik aktuell

Mehr

Wintersaison 2017/2018: 71,8 Mio. Nächtigungen (+4,7%) und 19,8 Mio. Ankünfte (+5,3 %)

Wintersaison 2017/2018: 71,8 Mio. Nächtigungen (+4,7%) und 19,8 Mio. Ankünfte (+5,3 %) Wintersaison 2017/2018: 71,8 Mio. Nächtigungen (+4,7%) und 19,8 Mio. Ankünfte (+5,3 %) Quelle: Pressemeldung Statistik Austria (vorläufige Ergebnisse) Sowohl die Anzahl Nächtigungen (+4,7%) als auch Ankünfte

Mehr

Sommersaison 2017: Bestes Sommernächtigungsergebnis seit ,87 Mio. Übernachtungen (+2,7% NÄ), 23,89 Mio. Ankünfte (4,2% AN)

Sommersaison 2017: Bestes Sommernächtigungsergebnis seit ,87 Mio. Übernachtungen (+2,7% NÄ), 23,89 Mio. Ankünfte (4,2% AN) Sommersaison 2017: Bestes Sommernächtigungsergebnis seit 1992 74,87 Mio. Übernachtungen (+2,7% NÄ), 23,89 Mio. Ankünfte (4,2% AN) Quelle: Statistik Austria 74,87 Mio. Nächtigungen im Sommer sind das beste

Mehr

Wintersaison 2018/2019: 31,7 Mio. Nächtigungen (+2,9%) und 9,4 Mio. Ankünfte (+3,1%) im Zeitraum November bis Jänner

Wintersaison 2018/2019: 31,7 Mio. Nächtigungen (+2,9%) und 9,4 Mio. Ankünfte (+3,1%) im Zeitraum November bis Jänner Wintersaison 2018/2019: 31,7 Mio. Nächtigungen (+2,9%) und 9,4 Mio. Ankünfte (+3,1%) im Zeitraum November bis Jänner Quelle: Pressemeldung Statistik Austria (vorläufige Ergebnisse) 31,7 Mio. Nächtigungen

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Juni 217 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Mai 217 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

Kalenderjahr 2016: Erstmals über 140 Millionen Nächtigungen

Kalenderjahr 2016: Erstmals über 140 Millionen Nächtigungen : Erstmals über 140 Millionen Nächtigungen Quelle: Statistik Austria Pressemeldung 140,8 Mio. Nächtigungen gesamt im Auslandsgäste +5,2%, Auslandsnächtigungen +4,1% Inlandsgäste +5,1%, Inlandsnächtigungen

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium

Hessisches Statistisches Landesamt. Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium Hessisches Statistisches Landesamt Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium 16. April 2012 1. Beherbergungsbetriebe und Schlafgelegenheiten

Mehr

Winter 2016/2017: Ankünfte +2,5%, Nächtigungen +0,1%

Winter 2016/2017: Ankünfte +2,5%, Nächtigungen +0,1% Winter 2016/2017: Ankünfte +2,5%, Nächtigungen +0,1% Quelle: Pressemeldung Statistik Austria (vorläufige Ergebnisse) Neuerliche Zuwächse der Ankünfte (+2,5% bzw. rd. +460.000 AN) sowohl aus dem Ausland

Mehr

Tourismusstatistik 2018

Tourismusstatistik 2018 Herausgeber und Vertrieb Amt für Statistik Äulestrasse 51 9490 Vaduz Liechtenstein T +423 236 68 76 F +423 236 69 36 www.as.llv.li Auskunft Florian Beusch T +423 236 64 68 info.as@llv.li Gestaltung Brigitte

Mehr

Zürcher Hotellerie. Erneute Zunahme der Logiernächte im Monat August Starke Zunahme bei den Inlandgästen. Präsidialdepartement

Zürcher Hotellerie. Erneute Zunahme der Logiernächte im Monat August Starke Zunahme bei den Inlandgästen. Präsidialdepartement 8/ 2008 ERSCHEINT monatlich Erneute Zunahme der Logiernächte im Monat August Starke Zunahme bei den Inlandgästen Zürcher Hotellerie Mensch und Gesellschaft Raum und Umwelt Wirtschaft und Arbeit Präsidialdepartement

Mehr

Sommersaison 2018: Bestes Sommernächtigungsergebnis seit 1992 mit 76,7 Mio. Übernachtungen (+2,3% NÄ); 24,67 Mio. Ankünfte (+3,1% AN)

Sommersaison 2018: Bestes Sommernächtigungsergebnis seit 1992 mit 76,7 Mio. Übernachtungen (+2,3% NÄ); 24,67 Mio. Ankünfte (+3,1% AN) Sommersaison 2018: Bestes Sommernächtigungsergebnis seit 1992 mit 76,7 Mio. Übernachtungen (+2,3% NÄ); 24,67 Mio. Ankünfte (+3,1% AN) Quelle: Statistik Austria 76,74 Mio. Nächtigungen im Sommer sind das

Mehr

Direktinvestitionen lt. Zahlungsbilanzstatistik. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201

Direktinvestitionen lt. Zahlungsbilanzstatistik. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201 Direktinvestitionen lt. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201 201 2 Inhalt I. Schaubilder 5 II. Tabellen 1.1 Transaktionswerte nach ausgewählten Ländergruppen und Ländern 11 1.1.1 Inländische Direktinvestitionen

Mehr

Sommersaison 2018: Mai bis August Nächtigungen mit +2,2% und Ankünfte mit +3,0%

Sommersaison 2018: Mai bis August Nächtigungen mit +2,2% und Ankünfte mit +3,0% Sommersaison 2018: Mai bis August Nächtigungen mit +2,2% und Ankünfte mit +3,0% Quelle: Statistik Austria Bisherige Sommersaison (Mai bis August) bleibt mit positiven Zahlen trotz Rückgang im August: Ankünfte

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Februar 217 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage

Mehr

Wintersaison 2018/2019: 49,6 Mio. Nächtigungen (+1,1%) und 13,6 Mio. Ankünfte (+2,3%) im Zeitraum November bis Februar

Wintersaison 2018/2019: 49,6 Mio. Nächtigungen (+1,1%) und 13,6 Mio. Ankünfte (+2,3%) im Zeitraum November bis Februar Wintersaison 2018/2019: 49,6 Mio. Nächtigungen (+1,1%) und 13,6 Mio. Ankünfte (+2,3%) im Zeitraum November bis Februar Quelle: Pressemeldung Statistik Austria (vorläufige Ergebnisse) 49,6 Mio. Nächtigungen

Mehr

Statistik aktuell Tourismus

Statistik aktuell Tourismus designed by bearfotos freepik.com Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle Statistik aktuell Tourismus Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im August 2 Statistik aktuell Tourismus

Mehr

Zürcher Hotellerie. Massiver Rückgang der Logier nächte im Monat November. Präsidialdepartement

Zürcher Hotellerie. Massiver Rückgang der Logier nächte im Monat November. Präsidialdepartement 11/ 28 ERSCHEINT monatlich Massiver Rückgang der Logier nächte im Monat November Zürcher Hotellerie Mensch und Gesellschaft Raum und Umwelt Wirtschaft und Arbeit Präsidialdepartement inhalt 1 ENTWICKLUNG

Mehr

Tourismusstatistik 2012

Tourismusstatistik 2012 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Jahresbericht Tourismusstatistik 2012 Herausgeber: Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt Autorin: Irma Rodiqi Statistisches Amt des Kantons

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2012 bis 2014 für das Hessische Wirtschaftsministerium

Hessisches Statistisches Landesamt. Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2012 bis 2014 für das Hessische Wirtschaftsministerium Hessisches Statistisches Landesamt Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2012 bis 2014 für das Hessische Wirtschaftsministerium 11. Mai 2015 2.7 und in Beherbergungsbetrieben der Destination

Mehr

BEHERBERGUNGSSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ MÄRZ 2013

BEHERBERGUNGSSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ MÄRZ 2013 Foto: sxc.hu BEHERBERGUNGSSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ MÄRZ 2013 Präsidialabteilung Referat für Statistik Hauptplatz 1 8011 Graz Tel.: +43 316 872-2342 statistik@stadt.graz.at www.graz.at Herausgeber

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage liefert das Gesetz zur Neuordnung der Statistik über die Beherbergung im Reiseverkehr vom 22. Mai 2002 (BGBl. I S. 1642), das am

Mehr

Zürcher Hotellerie. Im Monat Dezember Rückgang der Logiernächte in Zürich, in der Flughafenregion leichtes Wachstum. Präsidialdepartement

Zürcher Hotellerie. Im Monat Dezember Rückgang der Logiernächte in Zürich, in der Flughafenregion leichtes Wachstum. Präsidialdepartement 12/ 28 ERSCHEINT monatlich Im Monat Dezember Rückgang der Logiernächte in Zürich, in der Flughafenregion leichtes Wachstum Zürcher Hotellerie Mensch und Gesellschaft Raum und Umwelt Wirtschaft und Arbeit

Mehr

Kalenderjahr 2015: Ankünfte +4,9% und Nächtigungen +2,5%

Kalenderjahr 2015: Ankünfte +4,9% und Nächtigungen +2,5% : Ankünfte +4,9% und Nächtigungen +2,5% Quelle: Statistik Austria Pressemeldung Inlandsgäste +3,5%, Inlandsnächtigungen +2,1% Auslandsgäste +5,6%, Auslandsnächtigungen +2,6% Höchste absolute Nächtigungszuwächse

Mehr

Sommersaison 2018: Nächtigungen mit +3,8% und Ankünfte mit +3,5% in der ersten Hälfte der Sommersaison im Plus

Sommersaison 2018: Nächtigungen mit +3,8% und Ankünfte mit +3,5% in der ersten Hälfte der Sommersaison im Plus Sommersaison 2018: Nächtigungen mit +3,8% und Ankünfte mit +3,5% in der ersten Hälfte der Sommersaison im Plus Quelle: Statistik Austria Erste Hälfte der Sommersaison (Mai bis Juli) mit positiven Zahlen:

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage liefert das Gesetz über die Statistik der Beherbergung im Reiseverkehr vom 14. Juli 1980 (BGBl. I S. 953), das am 1. Januar 1981

Mehr

Sommersaison Mai bis September: +2,9% mehr Ankünfte, +2,2% mehr Übernachtungen

Sommersaison Mai bis September: +2,9% mehr Ankünfte, +2,2% mehr Übernachtungen Sommersaison 2018 - Mai bis September: +2,9% mehr Ankünfte, +2,2% mehr Übernachtungen Quelle: Statistik Austria In der bisherigen Sommersaison () werden von der Statistik Austria folgende Werte gemeldet:

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen. 6.1 Beherbergungsgewerbe in Frankfurt a.m bis 2015 nach Betrieben, Betten, Gästen und Übernachtungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen. 6.1 Beherbergungsgewerbe in Frankfurt a.m bis 2015 nach Betrieben, Betten, Gästen und Übernachtungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage liefert das Gesetz zur Neuordnung der Statistik über die Beherbergung im Reiseverkehr vom 22. Mai 2002 (BGBl. I S. 1642), das am

Mehr

Offenlegung gemäß Artikel 440 CRR Offenlegung zum

Offenlegung gemäß Artikel 440 CRR Offenlegung zum Offenlegung gemäß Artikel 440 CRR Offenlegung zum 30.09.2017 in MEUR Tabelle 1 Geografische Verteilung der für die Berechnung des antizyklischen wesentlichen Kreditrisi der Kaufund Kreditrisi Verbriefungsrisi

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage für die Entwicklung des Tourismus liefert das Gesetz über die Statistik der Beherbergung im Reiseverkehr (Beherbergungsstatistikgesetz

Mehr

Wien: 5-Sterne-Hotellerie (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 5-Sterne-Hotellerie (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2006 570.118 13,4 1.202.479 8,0 2,1 112.836.210 15,1 2007

Mehr

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz 2010 Referat für Statistik, Druckerei und Kopierservice 8011 Graz-Rathaus, Hauptplatz 1 Herausgeber und Herstellung Referat für Statistik, Druckerei und

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /9 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar 209 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. März

Mehr

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz 2010 Referat für Statistik, Druckerei und Kopierservice 8011 Graz-Rathaus, Hauptplatz 1 Herausgeber und Herstellung Referat für Statistik, Druckerei und

Mehr

Wien: 5* Hotels (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 5* Hotels (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2007 597.879 4,9 1.206.937 0,4 2,02 129.701.283 14,9 2008

Mehr

Tourismusstatistik. Wintersaison 2016/17

Tourismusstatistik. Wintersaison 2016/17 Tourismusstatistik Herausgeber und Vertrieb Amt für Statistik Äulestrasse 51 9490 Vaduz Liechtenstein T +423 236 68 76 F +423 236 69 36 www.as.llv.li Auskunft Thomas Erhart T +423 236 67 46 info.as@llv.li

Mehr

Wien: 4* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 4* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2007 2.119.120 5,7 4.836.164 0,1 2,28 211.957.697 10,1

Mehr

Wien: 3* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 3* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2007 990.357 8,1 2.397.818 5,7 2,42 76.295.852 14,1 2008

Mehr

1. Das weltweite Humboldt-Netzwerk

1. Das weltweite Humboldt-Netzwerk Alle ausländischen und deutschen Stipendiaten und Preisträger nach aktuellen Aufenthaltsländern, Stand: Januar 2016 Nordamerika Kanada 35 11 57 12 115 131 89 183 61 464 4 9 8 16 33 616 USA 206 411 1086

Mehr

Wien: 3* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 3* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2008 1.098.998 11,0 2.591.630 8,1 2,36 84.613.138 10,9

Mehr

Wien: 4* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 4* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2007 2.119.120 5,7 4.836.164 0,1 2,28 211.957.697 10,1

Mehr

Wien: 4* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 4* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2007 2.119.120 5,7 4.836.164 0,1 2,28 211.957.697 10,1

Mehr

Beherbergungsstatistik in der touristischen Wintersaison 2014/2015 und im April 2015

Beherbergungsstatistik in der touristischen Wintersaison 2014/2015 und im April 2015 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 08.06.2015, 9:15 10 Tourismus Nr. 0350-1505-30 Beherbergungsstatistik in der touristischen Wintersaison

Mehr

Fremdenverkehrsstatistik

Fremdenverkehrsstatistik Fremdenverkehrsstatistik Amt für Volkswirtschaft 9490 Vaduz Herausgeber und Vertrieb Amt für Volkswirtschaft, Abteilung Statistik Äulestrasse 51 LI-9490 Vaduz Telefon +423 236 68 76 Telefax +423 236 69

Mehr

Mai 2018: Durch die Feiertagsverschiebung überdurchschnittlich positive Ergebnisse (+16,2% AN, +18,2% NÄ)

Mai 2018: Durch die Feiertagsverschiebung überdurchschnittlich positive Ergebnisse (+16,2% AN, +18,2% NÄ) : Durch die Feiertagsverschiebung überdurchschnittlich positive Ergebnisse (+16,2% AN, +18,2% NÄ) Quelle: Pressemeldung Statistik Austria (vorläufige Ergebnisse) Ankünfte +16,2%, Nächtigungen +18,2% auf

Mehr

1. Das weltweite Humboldt-Netzwerk

1. Das weltweite Humboldt-Netzwerk Alle ausländischen und deutschen Stipendiaten und Preisträger nach aktuellen Aufenthaltsländern, Stand: Januar 2018 Nordamerika Kanada 39 12 58 11 120 133 88 183 72 476 3 12 7 13 2 34 633 USA 226 386 1060

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg November Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg November Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHER BERICHT Kennziffer: G IV - m /3 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg November 203 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 6.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHER BERICHT Kennziffer: G IV - m 9/3 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September 203 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am:

Mehr

Facebook Demographische Zahlen der Länder > 1 Mio. Benutzer per

Facebook Demographische Zahlen der Länder > 1 Mio. Benutzer per Facebook Demographische Zahlen der Länder > 1 Mio. per 31.05.2010 Als Quelle für die Zahlen diente Facebook AdPlanner. Die Zahlen wurden jeweils pro Land und für die ermittelt, der Frauenanteil wurde aus

Mehr

Statistisches Amt Medienkonferenz Tourismus 2017

Statistisches Amt Medienkonferenz Tourismus 2017 Medienkonferenz Tourismus 2017 Ablauf - Begrüssung durch Madeleine Imhof, Leiterin - Präsentation der wichtigsten Zahlen aus dem Jahresbericht durch Catherine Zwahlen, Bereichsleiterin - Einschätzung,

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/4 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 204 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 24.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/8 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 208 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg November Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg November Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg November 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 27.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg November Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg November Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /8 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg November 208 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 8.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/8 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 208 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 9/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am:

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg August Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg August Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 8/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg August 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 23.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg August Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg August Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 8/8 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg August 208 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 9.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg August Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg August Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 8/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg August 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 20.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg August Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg August Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 8/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg August 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 7/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. September

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 7/8 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli 208 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. September

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 6/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 9. August

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 6/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22. August

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 5/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juli

Mehr