Vorstellung Projekt PV-Heater Photothermische Solaranlagen zur Nutzung und Speicherung von überschüssigem PV-Strom in Form von Wärme

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorstellung Projekt PV-Heater Photothermische Solaranlagen zur Nutzung und Speicherung von überschüssigem PV-Strom in Form von Wärme"

Transkript

1 variabel & stabil Vorstellung Projekt PV-Heater Photothermische Solaranlagen zur Nutzung und Speicherung von überschüssigem PV-Strom in Form von Wärme

2 Monitoring, Steuerung und Visualisierung

3 Gliederung Einleitung: Entwicklung Kostenstruktur PV und Speicherung Kleines Benchmark (Update SWW 12/2014) Anforderungen an System PV-Heater Funktion System PV-Heater Vergleich Lastgang mit E-Heizstab Energiemanager zur Erhöhung Eigenbedarf PV Anwendungen: vom E-Heizstab bis Wärmepumpe, Entwicklungen Weitere Möglichkeiten Bedienung und Monitoring Markt PV-Anlagen bis 10 kw in D und Potential PV-Heater Ausblick

4 Entwicklung PV PV-Strom hat bereits die Netzstromparität erreicht Ölparität steht kurz bevor Tabuthema Heizen mit PV-Strom wird wirtschaftlich und somit kann ein neuer Markt erschlossen werden Wärmepreis Solarthermie: Ct/kWh und PV < 10ct/kWh Solarthermie wird zum Teil zur PV-Thermie

5 Speicherung Erzeugung und Verbrauch el. Energie decken sich zeitlich nicht miteinander Speicherung von Energie muss erfolgen um sie für Zeiten des Verbrauchs nutzbar zu machen Durch die Speicherung wird der Anteil, an selbst verbrauchter Energie erhöht Netzentlastung findet statt Wirtschaftlichkeit kann erhöht werden Aktuell erfolgt Speicherung von elektrischer Energie nur in Akkumulatoren Investitionskosten ca / kwh KfW-Förderung in den ersten Monaten ( Mai bis Juli 2013) 500 Systeme mit einem Volumen von 10 Mio. gefördert (bis zu 660 / kwp) Nicht wirtschaftlich Vergleich Investitionskosten thermische Speicher: 20 / kwh

6 Anforderungen an System PV-Heater Erhöhung des Eigenbedarfs durch Nutzung der nicht im Haushalt selbst benötigten Energie in Form von Wärme Stufenlose Leistungsregelung zwingend erforderlich, da Sonnenenergie Verhinderung von Graustrombezug vom Netz für Wärmeerzeugung Leistungsmessung Richtung Netz als Regelgröße (Ziel: Null) Unabhängigkeit von PV-System, Wechselrichtern, Neubau und Nachrüstung von WW-Bereitung und Heizungsunterstützung Einfache Montage ohne Auftrennen der elektrischen Hauptleitung Keine Regelung anderer Verbraucher und Überwachung des Gesamtsystems Visualisierung der Energieströme Anwendung von Standardkomponenten für Wärmeerzeugung Anmeldung Schutzrechte: 3-Phasige Messung mit stufenloser Leistungsregelung (DE U1) somit auch als Basis für weitere Anmeldungen nutzbar; Patentanmeldung aktuell in Prüfung

7 Funktion PV-Heater - Energiefluss mit Wertigkeit PV Eigennutzung Zukauf aus Netz PV Eigennutzung für Gebäude und Ladung Speicher PV Eigennutzung, Ladung Speicher und Einspeisung Netz

8 E-Heizstab zur Eigenverbrauchserhöhung Randbedingungen: Regelung der Heizelemente in Abhängigkeit der ins Netz eingespeisten Leistung (somit kein Bezug aus dem Netz - im Gegensatz zu anderen Systemen, die in von Abh. der PV-Leistung schalten). Leistung des Heizstabs 3 kw; Leistung des PV-System 6 kwp; Schöner Sommertag

9 Basis Energiemanager PV-Heater PV-Heater Stufenlose Leistungsregelung bis 3 kw EMV-Prüfung und CE 3-phasig mit EnergyGuard und PV-Heater PV-Monitoring bis 50 kw 3 phasige Messung des erzeugten, eingespeisten und bezogenen Stroms Datenvisualisierung per Tablet oder Smartphone W-LAN Kommunikation Visualisierung mittels APP

10 Funktion Gesamtsystem EnergyGuard

11 Funktion Gesamtsystem mit Heizstab

12 EnergyGuard + E-Heizstab ON/OFF On/Off Regelung mittels Schütz Kostengünstig Monitoring mittels APP Minimale Erhöhung des Eigenverbrauchs und Nutzung Wärme Je nach Einstellung Gefahr von Netzstromnutzung zum Heizen Bei großen PV-Anlagen und kleinem E-Heizer möglich Einstellungen in Abh. eingespeister Leistung Ein > x kw eingespeister Leistg. (3,5 kw) Aus > x kw bezogener Leistg. (0,1 kw) EnergyGuard

13 EnergyGuard + PV-Heater für Heizstab Standard-Anlage zur optimalen Erhöhung Eigenverbrauch Stufenlose Leistungsregelung bis 3 KW Monitoring mittels APP Nur Überschussstrom wird zum Heizen verwendet Messtechnik für Einspeiseleistung durch Leistungselektronik optimal genutzt Einstellungen: Leistung Heizstab Zeiten der konventionellen Nachheizung wählbar Relais frei für 70% Regelung oder andere Verbraucher 3 kw PV- Heater EnergyGuard

14 EnergyGuard + PV-Heater mit 70% Regelung Standard-Anlage zur optimalen Erhöhung Eigenverbrauch Stufenlose Leistungsregelung bis 3 KW Monitoring mittels APP Nur Überschussstrom wird zum Heizen verwendet Messtechnik für Einspeiseleistung durch Leistungselektronik optimal genutzt Einstellungen: Leistung Heizstab Zeiten der konventionellen Nachheizung wählbar Relais genutzt für aktive 70% Begrenzung als Info zum WR 3 kw PV- Heater EnergyGuard

15 EnergyGuard + 3 PV-Heater + 9 kw E-Heizstab Stufenlose Leistungsregelung Monitoring mittels APP Nur Überschussstrom wird zum Heizen verwendet Keine Nutzung von Netzstrom Nutzung bis 9 kw 3-phasig oder 3 einzelne Heizstäbe je 3 kw Messtechnik für Einspeiseleistung durch Leistungselektronik optimal genutzt Relais genutzt für aktive 70% Begrenzung als Info zum WR EnergyGuard 3 kw 3 kw PV- Heater 3 kw PV- Heater PV- Heater

16 EnergyGuard + Wärmepumpe Ansteuerung WP für PV-Betrieb, wenn überschüssige Leistung vorhanden Einstellungen: Schaltpunkte in Abhängigkeit der Leistung zum/vom Netz Wärmepumpe mit SG-Ready- Eingang über Relais Optionale Ansteuerung über 0-10 V oder Modbus kundenspezifisch möglich EnergyGuard

17 EnergyGuard + Wärmepumpe + PV-Heater Beschreibung: Stufenlose Leistungsregelung Heizstab 3 kw Monitoring mittels APP Nur Überschussstrom wird zum Heizen verwendet Keine Nutzung von Netzstrom Nutzung bis 3 kw Messtechnik für Einspeiseleistung durch Leistungselektronik optimal genutzt Einstellungen: Leistung Heizstab und Schaltbedingungen Relais und PR nur wenn Relais ON Wärmepumpe mit SG-Ready- Eingang über Relais 3 kw PV- Heater EnergyGuard

18 EnergyGuard + PV-Heater + 2 E-Heizstäbe Stufenlose Leistungsregelung mittels PR von 0-3 kw des 1. Heizstabs Zuschalten 2. Heizstab mit 3 kw und Modulation des 1. Heizstabs Somit stufenlos von 0-6 kw Monitoring APP Messtechnik für Einspeiseleistung durch Leistungselektronik optimal genutzt Einstellungen: Schaltbedingungen in Abhängigkeit Leistung PR Nur Überschussstrom wird zum heizen verwendet 3 kw PV- Heater EnergyGuard In Entwicklung Firmware, APP

19 EnergyGuard + Batteriespeicher Unabhängiges AC-seitig angeschlossenes Batteriesystem Kommunikation über 0-10 V oder Bus mit bidirektionalem Wechselrichter Monitoring mittels APP Nur Überschussstrom wird zum Laden verwendet Keine Nutzung von Netzstrom Relais genutzt für aktive 70% Regelung In Entwicklung EnergyGuard

20 EnergyGuard Anschlüsse Automatische Aktivierung eines oder mehrerer Verbraucher durch programmierbare Ansprechwerte 0-10V Ausgang zur Ansteuerung des PV-Heater oder Wärmepumpe

21 Bedienung und Monitoring Direkte WLAN-Verbindung für Einstellungen, Monitoring, Datenübertragung Indirekte Verbindung über Cloud Internet-Portal (in Überarbeitung für mehrere Ebenen)

22 Anzahl Anlagen Markt kleine PV-Anlagen kumuliert in Deutschland

23 PV-Anlagenzubau < 10 kw Markt kleine PV-Anlagen kumuliert in Deutschland

24 Potential für PV-Heater in Deutschland Marktpotential der nächsten 10 Jahre: Bestandsanlagen aus Dächer-Programm Bestandsanlagen, die aus EEG fallen (Start => 2020) Bestandsanlagen mit Eigenstromnutzung (Start 2009) Neue PV-Anlagen mit geringer Einspeisevergütung Ersatz für neue Solarthermie Warmwasser-Anlagen Erfüllung EWärmeG (BW), regenerativer Anteil, Ersatzmaßnahme (im Entwurf vom erfasst) Sanierungsstau: Kesseltausch Abschätzung Einsatz PV-Heat bei PV-Anlagen bis 10 KW 2% von Bestandsanlagen ergeben Anlagen p.a. 10% von Neuanlagen ergeben Anlagen p.a. Je geringer Einspeisevergütung umso größer Nachfrage Nur technisch saubere Lösungen haben Erfolg (Modulation) Einfache und verständliche Systeme

25 Ausblick - WLAN und Zig Bee Funksteckdosen und Schaltmodule Tageszeitabhängige Strompreise nutzen und Regelenergie verheizen (Smart Grid Anbindung) PV-Heater mit Funkansteuerung

26 Referenzobjekte Fragen Sie bei uns Ihre zu realisierenden Projekte für einen vertraulichen und unverbindlichen Lösungsvorschlag an. varista GmbH An der Aitranger Straße 3 D Unterthingau Tel. +49 (0) Fax. +49 (0) Mail: Web:

Sonne, Strom & Wärme. tubra -etherm. Eigenstrom optimal speichern und für sich nutzen

Sonne, Strom & Wärme. tubra -etherm. Eigenstrom optimal speichern und für sich nutzen Sonne, Strom & Wärme tubra -etherm Eigenstrom optimal speichern und für sich nutzen Vom Dach direkt in Ihr Warmwassersystem Herrlich warm duschen, heizen, Geschirr spülen - mit Ihrem Eigenstrom. Sie haben

Mehr

Eigenen Solarstrom optimal nutzen Speichern-Heizen-Regeln

Eigenen Solarstrom optimal nutzen Speichern-Heizen-Regeln Eigenen Solarstrom optimal nutzen Speichern-Heizen-Regeln Vorstellung Ihr Referent 25 Jahre Erfahrung mit regenerativen Energien Stefan Hirzinger Geschäftsführender Gesellschafter, Hirzinger Solar GmbH

Mehr

Solare Energienutzung. gefördert durch:

Solare Energienutzung. gefördert durch: Solare Energienutzung Agenda. 1. Unterschied Solarthermie / Photovoltaik 2. Status Quo Solarthermie- / Photovoltaikanlagen 3. Eckdaten für ein Beispiel 4. Anlagenbeispiele Überschlägige Auslegung einer

Mehr

Die Lösung des Energieproblems ist die Eigenstromnutzung. Powereg - ideale Eigenstrom-Lösung für das Eigenheim 20% 50% 50% 80%

Die Lösung des Energieproblems ist die Eigenstromnutzung. Powereg - ideale Eigenstrom-Lösung für das Eigenheim 20% 50% 50% 80% POWEREG 6000/9000 1 Die Lösung des Energieproblems ist die Eigenstromnutzung Powereg - ideale Eigenstrom-Lösung für das Eigenheim Energieverbrauch im Eigenheim Strom 20% Energiekosten im Eigenheim POWEREG

Mehr

EINSATZ UND EINSPARPOTENTIAL DES FRONIUS OHMPILOT

EINSATZ UND EINSPARPOTENTIAL DES FRONIUS OHMPILOT EINSATZ UND EINSPARPOTENTIAL DES FRONIUS OHMPILOT Fronius International GmbH Version 1 02/2018 Solar Energy Fronius behält sich alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung

Mehr

Photovoltaik und Stromspeicher Eigenverbrach steigern Unabhängigkeit von Strompreisen und Energieversorger schaffen Herzlich Willkommen

Photovoltaik und Stromspeicher Eigenverbrach steigern Unabhängigkeit von Strompreisen und Energieversorger schaffen Herzlich Willkommen 23.01.2015 Photovoltaik und Stromspeicher Eigenverbrach steigern Unabhängigkeit von Strompreisen und Energieversorger schaffen Herzlich Willkommen Benjamin Fritz Information zur online Version des Vortrages

Mehr

19. Kulmbacher Energiegespräche

19. Kulmbacher Energiegespräche 19. Kulmbacher Energiegespräche PV Eigenstromnutzung: Wie plane ich meine Anlage sinnvoll? Lichtenfels, Sparkasse, den 01.03.2018 Jürgen Ramming; Energieberater 1 Preisentwicklung 2 Preisentwicklung 3

Mehr

Photovoltaik und Elektromobilität Ein Beispiel aus der Praxis

Photovoltaik und Elektromobilität Ein Beispiel aus der Praxis Photovoltaik und Elektromobilität Ein Beispiel aus der Praxis 16.11.16 Joachim Grimmer - Photovoltaik und Elektromobilität - Ein Beispiel aus der Praxis 1 1. Zielsetzung - gemeinsame Nutzung PV & Elektromobilität

Mehr

CitrinSolar Energie- und Umwelttechnik GmbH

CitrinSolar Energie- und Umwelttechnik GmbH CitrinSolar Energie- und Umwelttechnik GmbH CS PV therm Andreas Kiesel Photovoltaik Anlagen runterregeln Gemäß EEG müssen Photovoltaikanlagen bis zu einer installierten Leistung von 30 kwp auf 70 Prozent

Mehr

Copyright SENEC.IES Vertrieb Süd-West 2

Copyright SENEC.IES Vertrieb Süd-West 2 Stromkostenersparnis: 70% Stromkostenersparnis: 65% Stromkostenersparnis: 80% Stromkostenersparnis: 45% Chart Chart 2 Das vollständige eigene Elektrizitätswerk PV Module + Wechselrichter + Speichersystem

Mehr

SolvisPV2Heat Wärme aus Überschussenergie

SolvisPV2Heat Wärme aus Überschussenergie Photovoltaikanlagen sinnvoll nutzen SolvisPV2Heat Wärme aus Überschussenergie Heizsysteme für die Zukunft. Mehr Unabhängigkeit in der eigenen Energieversorgung mit SolvisPV2Heat PV-ÜBERSCHUSS SINNVOLL

Mehr

Heizen mit grünem Strom: PV, Wärmepumpe und Speicher im Zusammenspiel

Heizen mit grünem Strom: PV, Wärmepumpe und Speicher im Zusammenspiel Heizen mit grünem Strom: PV, Wärmepumpe und Speicher im Zusammenspiel Dipl.-Ing (FH) Alexander Werner Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.v. (BDH) Heizen mit grünem Strom: PV, Wärmepumpe und

Mehr

Eigenstromnutzung von Photovoltaikanlagen

Eigenstromnutzung von Photovoltaikanlagen Eigenstromnutzung von Photovoltaikanlagen Sächsisches Fachsymposium ENERGIE 2012 am 12.11.2012 in Dresden Referent: Martin Reiner Entwicklung der Photovoltaik in Deutschland Quelle: BSW Beratertelefon:

Mehr

Eigenverbrauchsoptimierung

Eigenverbrauchsoptimierung Smart Energy Control Eigenverbrauchsoptimierung Für EFH, MFH und Areale Prof. Dr. D. Zogg Meilensteine des Eigenverbrauchs April 2014 Mai 2017 Jan 2018 Eigenverbrauchsregelung eingeführt Energiegesetz

Mehr

SEMS. Sonnenstrom zu jeder Zeit. Stromspeicher

SEMS. Sonnenstrom zu jeder Zeit. Stromspeicher SEMS Sonnenstrom zu jeder Zeit Stromspeicher Mehr Unabhängigkeit - weniger Stromkosten Klimafreundlicher Solarstrom von der eigenen Photovoltaikanlage kostet nur noch einen Bruchteil von dem, was Ihr Energieversorger

Mehr

Wir begleiten Sie auf dem Weg in eine nachhaltige Energiezukunft.

Wir begleiten Sie auf dem Weg in eine nachhaltige Energiezukunft. SMARTVILLE Wir begleiten Sie auf dem Weg in eine nachhaltige Energiezukunft. Unter dem Namen Smartville bieten wir Ihnen innovative Produkte an, die Ihnen helfen, Ihre Eigenverbrauchsquote zu erhöhen und

Mehr

Solar-Log und Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

Solar-Log und Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) Solar-Log und Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) Solar-Log & KWK zwei starke Partner Entdecken Sie Ihre Unabhängigkeit gegenüber steigenden Strompreisen und gehen Sie Schritt für Schritt mit einer PV-Anlage und

Mehr

Überblick zu Stromspeichertechniken

Überblick zu Stromspeichertechniken Überblick zu Stromspeichertechniken 7. Energieeffizienztisch der Energieeffizienzkooperation Bayerngas am 16. Oktober 2014 bei Südzucker AG Dr.-Ing. Thomas Gobmaier 1 Gliederung 1. Technologieübersicht

Mehr

Photovoltaik und Stromspeicher Eigenverbrach steigern Unabhängigkeit von Strompreisen und Energieversorger schaffen Herzlich Willkommen

Photovoltaik und Stromspeicher Eigenverbrach steigern Unabhängigkeit von Strompreisen und Energieversorger schaffen Herzlich Willkommen 24.04.2015 Photovoltaik und Stromspeicher Eigenverbrach steigern Unabhängigkeit von Strompreisen und Energieversorger schaffen Herzlich Willkommen Benjamin Fritz Information zur online Version des Vortrages

Mehr

17. März IGsHA Sitzung 2.

17. März IGsHA Sitzung 2. 1 17. März 2016 - IGsHA Sitzung 2 2 Funktionen Solar-Log Alle Funktionen in einem Gerät integriert Monitoring Einspeisemanagement Direktvermarktung Smart Energy 3 Solar-Log All-in-One Komponentendatenbank

Mehr

Minergie-P-Eco-Areal-Überbauung Möriken-Wildegg mit intelligenter Strombörse

Minergie-P-Eco-Areal-Überbauung Möriken-Wildegg mit intelligenter Strombörse www.smart-energy-control.ch Minergie-P-Eco-Areal-Überbauung Möriken-Wildegg mit intelligenter Strombörse BFE Pilotprojekt PV-Tagung, April 2018, Bern Möriken/Wildegg Areal-Überbaung Möriken-Wildegg Quelle:

Mehr

NEUE LÖSUNGEN: / dynamische 70% Regelung / dynamische 60% Regelung (Speicherförderung)

NEUE LÖSUNGEN: / dynamische 70% Regelung / dynamische 60% Regelung (Speicherförderung) NEUE LÖSUNGEN: / dynamische 70% Regelung / dynamische 60% Regelung (Speicherförderung) Fronius Deutschland GmbH Sparte Solar Energy Am Stockgraben 3 36119 Neuhof-Dorfborn www.fronius.de Fronius Symo: Dynamische

Mehr

Solarstrom speichern. SolarWorld I Batteriesystem.

Solarstrom speichern. SolarWorld I Batteriesystem. Solarstrom speichern UNABHÄNGIGKEIT RUND UM DIE UHR SolarWorld I Batteriesystem www.solarworld.de Perfektes Zusammenspiel: Die Sonne und Solarstrombausätze von SolarWorld. SunPac 2.0: Maximale Unabhängigkeit

Mehr

Mannheim FRANKLIN. Ein CO 2 -neutrales Energiequartier von

Mannheim FRANKLIN. Ein CO 2 -neutrales Energiequartier von Ein CO 2 -neutrales Energiequartier von 2 Das Bild kann nicht angezeigt werden. Dimensionen: 25 Mehrfamilienhäuser 326 Wohneinheiten PV Anlage: 875 kwp 300 kwh Batteriespeicher 3 Nutzung PV-Anlage zur

Mehr

Energieeffiziente Gewerbegebiete

Energieeffiziente Gewerbegebiete Energieeffiziente Gewerbegebiete Potenzialstudie der Hochschule Karlsruhe und des Fraunhofer ICT - Analyse und energetische Optimierung eines Industriegebiets - 12.11.2014 2014 Stadt Karlsruhe Liegenschaftsamt

Mehr

Autark und unabhängig mit Solarstrom und Batteriespeicher

Autark und unabhängig mit Solarstrom und Batteriespeicher Raum für für eigenes (als jpg jpg einfügen) Autark und unabhängig mit Solarstrom und Batteriespeicher Folie 1 Raum für für eigenes (als jpg jpg einfügen) Batteriespeicher die Energiezentrale der Zukunft

Mehr

Inhalt. Potential thermischer Speicher durch Wärmepumpen und PV

Inhalt. Potential thermischer Speicher durch Wärmepumpen und PV 17. Nationale Photovoltaiktagung Bern 26./27.03.2019 17. Nationale Photovoltaik-Tagung Dienstag 26. März 2019, Kursaal Bern Potential thermischer Speicher durch Wärmepumpen und PV Markus Markstaler Interstaatliche

Mehr

Batteriespeicher Sonnenenergie rund um die Uhr.

Batteriespeicher Sonnenenergie rund um die Uhr. Batteriespeicher Sonnenenergie rund um die Uhr. www.enalpin.com/my-e-nergy Strom vom Dach auch in der Nacht mit einer Batterie. Speicherung des Solarstromüberschusses im Speicher (der Batterie) Tagsüber

Mehr

PV Eigenverbrauch. Verbrauchen Sie den Strom Ihrer PV Anlage doch einfach selbst!

PV Eigenverbrauch. Verbrauchen Sie den Strom Ihrer PV Anlage doch einfach selbst! PV Eigenverbrauch Verbrauchen Sie den Strom Ihrer PV Anlage doch einfach selbst! Grundidee: Strom thermisch speichern den Warmwasser/Pufferspeicher als thermischen Speicher für elektrische Energie nutzen

Mehr

Strom. Wagner Solar ENERGY TECHNOLOGY TECHNOLOGIE ÉNERGÉTIQUE. Die intelligenten Solarstrom-Speicherpakete STOREit. jetzt 30 % Speicherprämie sichern!

Strom. Wagner Solar ENERGY TECHNOLOGY TECHNOLOGIE ÉNERGÉTIQUE. Die intelligenten Solarstrom-Speicherpakete STOREit. jetzt 30 % Speicherprämie sichern! Strom Wagner Solar E N E R G I E T E C H N I K ENERGY TECHNOLOGY TECHNOLOGIE ÉNERGÉTIQUE E N E R G I E T E C H N I E K Die intelligenten Solarstrom-Speicherpakete STOREit jetzt 30 % Speicherprämie sichern!

Mehr

Solarstrom speichern. SolarWorld I Batteriesystem.

Solarstrom speichern. SolarWorld I Batteriesystem. Solarstrom speichern UNABHÄNGIGKEIT RUND UM DIE UHR SolarWorld I Batteriesystem www.solarworld.de Perfektes Zusammenspiel: Die Sonne und Solarstrombausätze von SolarWorld. SunPac 2.0: Maximale Unabhängigkeit

Mehr

KOMBINATION MERCEDES-BENZ ENERGIESPEICHER MIT DEM SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM PLANUNG, INSTALLATION & INBETRIEBNAHME

KOMBINATION MERCEDES-BENZ ENERGIESPEICHER MIT DEM SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM PLANUNG, INSTALLATION & INBETRIEBNAHME KOMBINATION MERCEDES-BENZ ENERGIESPEICHER MIT DEM SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM PLANUNG, INSTALLATION & INBETRIEBNAHME Markus Dippel, Sebastian Seidl SMA Solar Technology AG Michael Ebel - SMA Solar Technology

Mehr

Einspeisung, Eigennutzung, Speicherung Was tun nach Ablauf der Einspeisevergütung? IHK Bodensee-Oberschwaben

Einspeisung, Eigennutzung, Speicherung Was tun nach Ablauf der Einspeisevergütung? IHK Bodensee-Oberschwaben Einspeisung, Eigennutzung, Speicherung Was tun nach Ablauf der Einspeisevergütung? IHK Bodensee-Oberschwaben 26.10.17 Stefan Oexle-Ewert Enerquinn Energiesystemtechnik GmbH www.enerquinn.de Enerquinn GmbH

Mehr

Solarstrom Eigenstrom im Mehrfamilienhaus. Ein Erfahrungsbericht aus 7 Jahren Anlagenbetrieb auf einem Haus mit 4 Wohneinheiten

Solarstrom Eigenstrom im Mehrfamilienhaus. Ein Erfahrungsbericht aus 7 Jahren Anlagenbetrieb auf einem Haus mit 4 Wohneinheiten Solarstrom Eigenstrom im Mehrfamilienhaus Ein Erfahrungsbericht aus 7 Jahren Anlagenbetrieb auf einem Haus mit 4 Wohneinheiten PV Anlage 7kW peak 80m² Dünnschicht µsi Süd-West-Dach, 25 Dachneigung Quelle:

Mehr

Steuerungen für PV und Wärmepumpe SG-Ready und mehr: Was können sie wirklich? Symposium "Solarenergie und Wärmepumpen" am

Steuerungen für PV und Wärmepumpe SG-Ready und mehr: Was können sie wirklich? Symposium Solarenergie und Wärmepumpen am Steuerungen für PV und Wärmepumpe SG-Ready und mehr: Was können sie wirklich? Markus Markstaler Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Institut für Energiesysteme Werdenbergstrasse 4 CH-9471

Mehr

Photovoltaik und Strom-Speicher Eigenverbrach steigern Unabhängigkeit von Strompreisen und Energieversorger schaffen Herzlich Willkommen

Photovoltaik und Strom-Speicher Eigenverbrach steigern Unabhängigkeit von Strompreisen und Energieversorger schaffen Herzlich Willkommen 20.08.2014 Photovoltaik und Strom-Speicher Eigenverbrach steigern Unabhängigkeit von Strompreisen und Energieversorger schaffen Herzlich Willkommen Benjamin Fritz Sebastian Pönsgen Information zur online

Mehr

i- energy by xamax ag

i- energy by xamax ag i- energy by xamax ag EcoController von xamax ag der intelligente und innovative Weg, Photovoltaikanlagen wirtschaftlicher zu betreiben Höherer Eigennutzungsgrad Weniger Stromzukauf Gezielte thermische

Mehr

Ihr Strom kann mehr. Machen Sie Ihr Zuhause zu 100 % autark.»

Ihr Strom kann mehr. Machen Sie Ihr Zuhause zu 100 % autark.» Ihr Strom kann mehr. Machen Sie Ihr Zuhause zu 100 % autark.» Photovoltaik Anlage und Stromspeicher EnBW Energie Baden-Württemberg Stephan Einsiedler Kommunalberater 22. September 2018 Agenda 1. Unternehmensvorstellung

Mehr

ELBCAMPUS! Lust auf Sonne! Bernhard Weyres-Borchert! SolarZentrum Hamburg! Quelle: SolarZentrum Hamburg!

ELBCAMPUS! Lust auf Sonne! Bernhard Weyres-Borchert! SolarZentrum Hamburg! Quelle: SolarZentrum Hamburg! 6.4.2016 ELBCAMPUS! Lust auf Sonne! Bernhard Weyres-Borchert! SolarZentrum Hamburg! 1! Quelle: SolarZentrum Hamburg! Das Projekt SolarZentrum Hamburg! Behörde für Umwelt und Energie Das SolarZentrum arbeitet

Mehr

Technische Möglichkeiten zur Eigenstromnutzung

Technische Möglichkeiten zur Eigenstromnutzung Technische Möglichkeiten zur Eigenstromnutzung 5. Solartagung Rheinland-Pfalz voltwerk electronics GmbH Dr. Armin U. Schmiegel Gliederung Vorstellung voltwerk electronics GmbH Eigenstromnutzung Was ist

Mehr

BFE-Projekt OPTEG: Regelstrategien für die Optimierung des Eigenverbrauchs in Gebäuden

BFE-Projekt OPTEG: Regelstrategien für die Optimierung des Eigenverbrauchs in Gebäuden BFE-Projekt OPTEG: Regelstrategien für die Optimierung des Eigenverbrauchs in Gebäuden energie-cluster.ch Innovationsgruppe Speicher & Wärmetauscher 13.10.2015, Horw LU Prof. Dr. David Zogg Institut für

Mehr

Batteriespeicher Sonnenenergie rund um die Uhr.

Batteriespeicher Sonnenenergie rund um die Uhr. Batteriespeicher Sonnenenergie rund um die Uhr. www.naturenergie.de/my-e-nergy Strom vom Dach auch in der Nacht mit einer Batterie. Speicherung des Solarstromüberschusses im Speicher (der Batterie) Tagsüber

Mehr

Heim- und Kommunalspeicherlösungen: Wo geht die Reise hin?

Heim- und Kommunalspeicherlösungen: Wo geht die Reise hin? RWE Effizienz GmbH Heim- und Kommunalspeicherlösungen: Wo geht die Reise hin? Werkstattgespräch 5.9.2013, InnovationCity Ruhr DIE ENERGIEWENDE VON UNTEN Harald Kemmann RWE Effizienz GmbH 05.09.2013 SEITE

Mehr

Effizienzhaus 55 Plus erwirtschaftet 1.000,00 Überschuss. Institut für Umweltenergie Aus Erfahrung - Fortschritt für die Zukunft!!!

Effizienzhaus 55 Plus erwirtschaftet 1.000,00 Überschuss. Institut für Umweltenergie Aus Erfahrung - Fortschritt für die Zukunft!!! Effizienzhaus 55 Plus erwirtschaftet 1.000,00 Überschuss Effizienzhaus 55 Plus nutzt die Bauteile als Energiespeicher Estrich als Energiespeicher Bodenplatte und Betondecke als Energiespeicher entwickelt

Mehr

BFE-Projekt OPTEG: Regelstrategien für die Optimierung des Eigenverbrauchs in Gebäuden

BFE-Projekt OPTEG: Regelstrategien für die Optimierung des Eigenverbrauchs in Gebäuden BFE-Projekt OPTEG: Regelstrategien für die Optimierung des Eigenverbrauchs in Gebäuden Solarenergie und Wärmepumpen 18.11.2015, Rapperswil Prof. Dr. David Zogg Institut für Automation Fachhochschule Nordwestschweiz

Mehr

Energiemanagementsystem. Energiefuchs. Technische Daten

Energiemanagementsystem. Energiefuchs. Technische Daten Energiemanagementsystem Energiefuchs Technische Daten Erzeugung Verbraucher - + Eigenverbrauchsoptimierung mit dem Energiefuchs Der Energiefuchs ist eine Steuerungstechnik zur Verbesserung der Eigenstromnutzung

Mehr

THE WORLD OF SMARTFOX

THE WORLD OF SMARTFOX THE WORLD OF SMARTFOX Smartfox reduziert die Amortisation Ihrer Photovoltaik-Anlage um bis zu 10 Jahre. Schlau, weil effizienter Solarenergie intelligent nutzen. Smartfox reduziert die Amortisationszeit

Mehr

PHOTOVOLTAIK LOHNT SICH WIEDER! Dipl. Ing. (FH) Bernhard Andre Energieberater für die Verbraucherzentrale

PHOTOVOLTAIK LOHNT SICH WIEDER! Dipl. Ing. (FH) Bernhard Andre Energieberater für die Verbraucherzentrale PHOTOVOLTAIK LOHNT SICH WIEDER! Dipl. Ing. (FH) Bernhard Andre Energieberater für die Verbraucherzentrale AUFBAU EINER SOLARANLAGE 2 Quelle: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen PRO UND CONTRA PHOTOVOLTAIKANLAGE

Mehr

Sensitivitäten in hybriden Energiesystemen

Sensitivitäten in hybriden Energiesystemen 1 Sensitivitäten in hybriden Energiesystemen Mike Alexander Lagler, Ernst Schmautzer, Robert Schürhuber Institut für Elektrische Anlagen und Netze der TU Graz u www.tugraz.at 2 Gliederung Motivation und

Mehr

Mehr Unabhängigkeit durch PV Eigennutzung Power to Heat

Mehr Unabhängigkeit durch PV Eigennutzung Power to Heat POWEREG 6000 1 Mehr Unabhängigkeit durch PV Eigennutzung Power to Heat Energiespeicherung in Warmwasserspeichern mit deutlich höheren Speicherkapazitäten als in Batterien Beispiel: Einfamilienhaus, Stromverbrauch

Mehr

easyoptimize: Energiemanagement zur Vermarktung der Flexibilität von Mikro- und Mini-KWK-Anlagen

easyoptimize: Energiemanagement zur Vermarktung der Flexibilität von Mikro- und Mini-KWK-Anlagen easyoptimize: Energiemanagement zur Vermarktung der Flexibilität von Mikro- und Mini-KWK-Anlagen 5. Fachtagung Die Kraft-Wärme-Kopplung im zukünftigen Strommarkt Stuttgart, 26.10.2015, RWE Effizienz GmbH,

Mehr

Konfiguration des Suntrol emanager in Verbindung mit einem SunPac LiOn Batteriespeichersystem.

Konfiguration des Suntrol emanager in Verbindung mit einem SunPac LiOn Batteriespeichersystem. Ergänzungsanleitung Konfiguration des Suntrol emanager in Verbindung mit einem SunPac LiOn Batteriespeichersystem. www.solarworld.de INHALTSVERZEICHNIS 1. Einführung 3 2. Anschluss SunPac Lion mit Suntrol

Mehr

Herzlich Willkommen. zum Vortrag PV-Heiz

Herzlich Willkommen. zum Vortrag PV-Heiz Herzlich Willkommen zum Vortrag PV-Heiz das perfekte Energiekonzept RENNERGY Systems AG - Referentin: Marieke Burger Firmenvorstellung RENNERGY Systems AG in Buchenberg Ihr Fachpartner für komplette Energiesysteme

Mehr

Geschäftsmodelle für verschiedene Akteure in hybriden Endkundenmärkten Eine Power-to-Heat-Fallstudie

Geschäftsmodelle für verschiedene Akteure in hybriden Endkundenmärkten Eine Power-to-Heat-Fallstudie Geschäftsmodelle für verschiedene Akteure in hybriden Endkundenmärkten Eine Power-to-Heat-Fallstudie Daniel Schwabeneder Energy Economics Group (EEG) TU Wien EnInnov2016 14. Symposium Ennergieinnovation

Mehr

MEIN SOLARSTROM - ERZEUGEN, SPEICHERN, SELBST VERBRAUCHEN SOLARFREUNDE MOOSBURG MARTIN HILLEBRAND

MEIN SOLARSTROM - ERZEUGEN, SPEICHERN, SELBST VERBRAUCHEN SOLARFREUNDE MOOSBURG MARTIN HILLEBRAND MEIN SOLARSTROM - ERZEUGEN, SPEICHERN, SELBST VERBRAUCHEN SOLARFREUNDE MOOSBURG 02.06.2016 MARTIN HILLEBRAND So hat es 1989 in Freising begonnen Gründung der Bürger Energie Genossenschaft Freisinger Land

Mehr

Solaranlage und Wärmepumpe. eine Kombination mit Zukunft. GV solarlobby.ch Nussbaumen Dr.- Ing. Klaus F. Stärk Untersiggenthal/Schweiz

Solaranlage und Wärmepumpe. eine Kombination mit Zukunft. GV solarlobby.ch Nussbaumen Dr.- Ing. Klaus F. Stärk Untersiggenthal/Schweiz Solaranlage und Wärmepumpe eine Kombination mit Zukunft GV solarlobby.ch Nussbaumen 15.03.2017 Dr.- Ing. Klaus F. Stärk Untersiggenthal/Schweiz 1 Gliederung Woher nehmen, ohne zu stehlen? Verbrauch und

Mehr

Hauptversammlung Solarinitiative Ludwigsburg e.v. Batteriespeicher Erste Erfahrung und Ausblick

Hauptversammlung Solarinitiative Ludwigsburg e.v. Batteriespeicher Erste Erfahrung und Ausblick Hauptversammlung Solarinitiative Ludwigsburg e.v. Batteriespeicher Erste Erfahrung und Ausblick 12.05.2014 Seite 1 Batteriespeicher Agenda Erste Erfahrung Vorstellung der Anlage Erste Erfahrungen Speichersysteme

Mehr

Energiekonzept Sport- und Freizeitbad Langenhagen - Technische Ausrüstung

Energiekonzept Sport- und Freizeitbad Langenhagen - Technische Ausrüstung Energiekonzept Sport- und Freizeitbad Langenhagen - Technische Ausrüstung 1 Energiekonzept Varianten Neubau Sport- und Freizeitbad Langenhagen 13.02.2015 Variante 2c: Erdgas-BHKW + Nahwärmeversorgung +

Mehr

Dezentrale Energiespeicherung bei volatiler Wärme- und Stromerzeugung. Andreas Lücke Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.v.

Dezentrale Energiespeicherung bei volatiler Wärme- und Stromerzeugung. Andreas Lücke Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.v. Dezentrale Energiespeicherung bei volatiler Wärme- und Stromerzeugung Andreas Lücke Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.v. Agenda Warum benötigen wir Energiespeicher? Kopplung mit anderen Sektoren

Mehr

ENERGIEAGENTUR RHEINLAND-PFALZ

ENERGIEAGENTUR RHEINLAND-PFALZ ENERGIEAGENTUR RHEINLAND-PFALZ EIGENSTROMNUTZUNG UND SPEICHERUNG Arbeitsgruppentreffen Regenerative Energien und Mobilität Kaiserslautern 09.11.2015 Dr. Ralf Engelmann Referent Solarenergie, Geothermie

Mehr

Photovoltaik lohnt sich immer noch!

Photovoltaik lohnt sich immer noch! Photovoltaik lohnt sich immer noch! AG Energie und Umwelt, Bodnegg 16.02.16 Stefan Oexle-Ewert Enerquinn Energiesystemtechnik GmbH www.enerquinn.de Enerquinn GmbH Die enerquinn Energiesystemtechnik GmbH

Mehr

Photovoltaik im Wandel des EEG kwh statt kwp. Nicolas Heibeck

Photovoltaik im Wandel des EEG kwh statt kwp. Nicolas Heibeck Photovoltaik im Wandel des EEG kwh statt kwp Nicolas Heibeck Die Stromgestehungskosten des Solarstroms werden den Photovoltaik-Markt verändern Hohe Kürzungen der Einspeisevergütungen und kontinuierlicher

Mehr

Eigenen Solarstrom optimal nutzen Speichern-Heizen-Regeln

Eigenen Solarstrom optimal nutzen Speichern-Heizen-Regeln Eigenen Solarstrom optimal nutzen Speichern-Heizen-Regeln Vorstellung Ihr Referent 25 Jahre Erfahrung mit regenerativen Energien Stefan Hirzinger Geschäftsführender Gesellschafter, Hirzinger Solar GmbH

Mehr

SMA SMART HOME. Mehr Unabhängigkeit durch intelligente Energie

SMA SMART HOME. Mehr Unabhängigkeit durch intelligente Energie SMA SMART HOME DE Mehr Unabhängigkeit durch intelligente Energie WIR SAGEN JA! Denn es kann selbstständig Ihren Energiehaushalt optimieren, indem Ihr eigener Solarstrom bestmöglich genutzt, gespeichert

Mehr

NES independent system unabhängig nachrüstbar wirtschaftlich

NES independent system unabhängig nachrüstbar wirtschaftlich NES independent system unabhängig nachrüstbar wirtschaftlich NES-I-System: intelligente und unabhängige Energienutzung. Das NES-I-System wurde entwickelt, um eine einfache Integration für Bestandsund Neuanlagen

Mehr

Technische Voraussetzungen einer Netzentlastung durch Eigenverbrauch

Technische Voraussetzungen einer Netzentlastung durch Eigenverbrauch Technische Voraussetzungen einer Netzentlastung durch Eigenverbrauch Prof. Dr. Ing. Martin Braun, Dr. Ing. Philipp Strauß Bereich: Anlagentechnik und Netzintegration Kontakt: Fraunhofer IWES, Königstor

Mehr

Der Eigenverbrauchsmanager

Der Eigenverbrauchsmanager Der Eigenverbrauchsmanager Zogg Energy Control Entstanden aus dem Forschungsprojekt «Regelstrategien für die Optimierung des Eigenverbrauchs in Gebäuden» des Bundesamtes für Energie Zogg Energy Control

Mehr

Sieht alles. Und weiß noch mehr. Steuerung und Überwachung von Solaranlagen mit Solar-Log TM

Sieht alles. Und weiß noch mehr. Steuerung und Überwachung von Solaranlagen mit Solar-Log TM Sieht alles. Und weiß noch mehr. Steuerung und Überwachung von Solaranlagen mit Solar-Log TM Smart Energy mit Solar-Log Den Eigenstromverbrauch clever steuern Höhere Rendite dank gesparter Stromkosten.

Mehr

Herausforderungen und Anforderungen an das Niederspannungsnetz im Smart Grid

Herausforderungen und Anforderungen an das Niederspannungsnetz im Smart Grid Herausforderungen und Anforderungen an das Niederspannungsnetz im Smart Grid Page 1 Agenda Heutige Situation im deutschen Niederspannungsnetz Ansätze zur Reduzierung der Netzbelastung - Intelligentes Verteilungsnetzmanagement

Mehr

Eigenstromnutzung. - die gute Idee Geld zu sparen und Klima zu schützen -

Eigenstromnutzung. - die gute Idee Geld zu sparen und Klima zu schützen - Eigenstromnutzung - die gute Idee Geld zu sparen und Klima zu schützen - 1. Über WALTER konzept (Beispiel hsb) 4. Ausblick Speicherlösungen 2 1. Über WALTER konzept 3 1. Über WALTER konzept 4 1. Über WALTER

Mehr

ANWENDUNGSBEISPIELE SMART1 : ENERGIE-MANAGEMENT DER ZUKUNFT. smart1 solutions GmbH Martklerstraße Burghausen Deutschland

ANWENDUNGSBEISPIELE SMART1 : ENERGIE-MANAGEMENT DER ZUKUNFT. smart1 solutions GmbH Martklerstraße Burghausen Deutschland ANWENDUNGSBEISPIELE SMART1 : ENERGIE-MANAGEMENT DER ZUKUNFT Seite 1 von 9 1 smart1 smart1 ist die Zentrale für moderne Hausautomatisierung mit einem Schwerpunkt auf erneuerbare Energien. smart1 überwacht

Mehr

Energieforum Rhein-Neckar 2017 am

Energieforum Rhein-Neckar 2017 am Energieforum Rhein-Neckar 2017 am 22.02.2017 Das Mieterstrommodell der Heidelberg - Neue Wege bei der Versorgung mit regenerativ erzeugtem Strom Alfred Kappenstein 22.02.2017 Wer zu uns gehört Neckargemünd

Mehr

Eigenstromnutzung Was bringt es dem Bürger?

Eigenstromnutzung Was bringt es dem Bürger? Eigenstromnutzung Was bringt es dem Bürger? Dr. Werner Burkner 26.05.2014 Seite 1 Definition Eigenstromnutzung Privathaushalt wird Betreiber einer dezentralen Stromerzeugungsanlage Vorort erzeugter Strom

Mehr

Batteriespeicher für PV-Anlagen

Batteriespeicher für PV-Anlagen Batteriespeicher für PV-Anlagen Workshop Energiespeicher und Systeme 06.06.2013 Vergütung in cent Warum werden Speicher interessant? > die Einspeisevergütung sinkt. 1.5.2013 = 15,07 ct/kwh > der Strompreis

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung Montage- und Bedienungsanleitung SmartGuard >> Smart Plug / Smart Switch Deutschsprachige Montage- und Bedienungsanleitung Version: 1.0 September 2016 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...4 1.1 Verwendungszweck...5

Mehr

Photovoltaik und Stromspeicher Eigenerzeugung und Eigenverbrauch optimieren Elektro Mürle GmbH Dipl. Ing. (BA) Udo Mürle

Photovoltaik und Stromspeicher Eigenerzeugung und Eigenverbrauch optimieren Elektro Mürle GmbH Dipl. Ing. (BA) Udo Mürle Photovoltaik und Stromspeicher Eigenerzeugung und Eigenverbrauch optimieren Dipl. Ing. (BA) Udo Mürle Alle Angaben freibleibend ohne Gewähr Wir machen: Elektroinstallation / Hausautomatisierung Fotovoltaik

Mehr

PV-Speichersysteme: Kriterien für optimale Performance und Wirtschaftlichkeit

PV-Speichersysteme: Kriterien für optimale Performance und Wirtschaftlichkeit PV-Speichersysteme: Kriterien für optimale Performance und Wirtschaftlichkeit Dr. James Barry, 9. German PV & Energy Storage Market Briefing 19.05.2016 1 KIT Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft

Mehr

Eigenverbrauch optimieren

Eigenverbrauch optimieren Eigenverbrauch optimieren Neue Anreize auf der Anbieterseite Smart Energy Control GmbH Prof. Dr. D. Zogg Meilensteine des Eigenverbrauchs April 2014 Mai 2017 Jan 2018 Eigenverbrauchsregelung eingeführt

Mehr

THE WORLD OF SMARTFOX

THE WORLD OF SMARTFOX THE WORLD OF SMARTFOX Smartfox reduziert die Amortisation Ihrer Photovoltaik-Anlage um bis zu 10 Jahre. Schlau, weil effizienter Solarenergie intelligent nutzen. Smartfox reduziert die Amortisationszeit

Mehr

DER NEUE FRONIUS GALVO. Fronius International GmbH Solar Electronics Division Froniusplatz Wels

DER NEUE FRONIUS GALVO. Fronius International GmbH Solar Electronics Division Froniusplatz Wels DER NEUE FRONIUS GALVO Fronius International GmbH Solar Electronics Division Froniusplatz 1 4600 Wels DIE MARKTSITUATION UND TREND / Einspeisetarif für 1 kwh kleiner als zugekaufter Strom / Einspeisetarif

Mehr

HANDOUT Möglichkeiten erkennen und Potentiale nutzen!

HANDOUT Möglichkeiten erkennen und Potentiale nutzen! Möglichkeiten erkennen und Potentiale nutzen! Demonstrationsanlage Wusterhausen Die Energie- & Projektagentur mit Sitz in Wusterhausen /Dosse hat eine neue Idee entwickelt, den Photovoltaikstrom in Wärme

Mehr

Feldtesterfahrungen mit dezentralen Batteriespeichern. Batterien als Energiespeicher

Feldtesterfahrungen mit dezentralen Batteriespeichern. Batterien als Energiespeicher Feldtesterfahrungen mit dezentralen Batteriespeichern Batterien als Energiespeicher Der Dachs. Die Kraft-Wärme- Kopplung Einfach Energie speichern... Der Dachs. Die Kraft-Wärme- Kopplung... mit dem EES

Mehr

Die Rolle der Wärmepumpe im intelligenten Haus der Zukunft. Michael Kruckenberg 24. September 2017

Die Rolle der Wärmepumpe im intelligenten Haus der Zukunft. Michael Kruckenberg 24. September 2017 Smart Home: Die Rolle der Wärmepumpe im intelligenten Haus der Zukunft Michael Kruckenberg 24. September 2017 Smart Home Intelligentes Haus Was ist das eigentlich? Smart Home Kundennutzen Komfort erleben

Mehr

Von der KEV zum Eigenverbrauch

Von der KEV zum Eigenverbrauch Electrosuisse Forum für Elektrofachleute 2015 Von der KEV zum Eigenverbrauch Dezentrale Energieerzeugung Dezentrale Energieerzeugung KEV / Einmalvergütung am Beispiel der Photovoltaik Konzept gütig ab

Mehr

Energiewende für Jedermann Teil 1: Stromverbrauch

Energiewende für Jedermann Teil 1: Stromverbrauch Energiewende für Jedermann Teil 1: Stromverbrauch Mittwoch, 04. November 2015 Jochen Schäfenacker B.A. Inhalt 1. Energieagentur Zollernalb 2. Stromkennzahlen aus dem Landkreis 3. Mein Haus ist mein Kraftwerk?!

Mehr

EIGENSTROM IN GEWERBEBETRIEBENTECHNISCH MÖGLICH UND RENTABEL?

EIGENSTROM IN GEWERBEBETRIEBENTECHNISCH MÖGLICH UND RENTABEL? EIGENSTROM IN GEWERBEBETRIEBENTECHNISCH MÖGLICH UND RENTABEL? ZUR PERSON Marc Allenbach Inhaber und Geschäftsführer Solarholzbauer Zimmermann dipl. Ing. FH, Fachrichtung Bau Im Betrieb seit 2004 Solarspezialist

Mehr

Dezentrale Stromversorgung von Haushalten mit Photovoltaik, Batterie und Netzanschluss

Dezentrale Stromversorgung von Haushalten mit Photovoltaik, Batterie und Netzanschluss Dezentrale Stromversorgung von Haushalten mit Photovoltaik, Batterie und Netzanschluss 22.10.2012 Bund Naturschutz in Bayern e.v., Kreisgruppe Dillingen Dipl.-Ing. Sebastian Eller 1 Gliederung 1. Einleitung

Mehr

Optimierung der Strombezugskosten und des PV-Eigenverbrauchs durch intelligentes Lastmanagement. Dr. Jürgen Neubarth :: Schwaz, 10.

Optimierung der Strombezugskosten und des PV-Eigenverbrauchs durch intelligentes Lastmanagement. Dr. Jürgen Neubarth :: Schwaz, 10. Optimierung der Strombezugskosten und des PV-Eigenverbrauchs durch intelligentes Lastmanagement Dr. Jürgen Neubarth :: Schwaz, 10. April 2014 Agenda 1 Stromversorgungssystem im Wandel 2 Vom klassischen

Mehr

KWK und PV kombinieren sinnvoll?

KWK und PV kombinieren sinnvoll? KWK und PV kombinieren sinnvoll? Ravensburg, 07.11.2018 enerquinn Energiesystemtechnik GmbH 2018 1 Enerquinn Energiesystemtechnik GmbH enerquinn Energiesystemtechnik GmbH 2018 2 enerquinn GmbH - Portfolio

Mehr

Einsatz von PV-Systemen mit Wärmepumpen und Batteriespeichern zur Erhöhung des Autarkiegrades in Einfamilienhaushalten

Einsatz von PV-Systemen mit Wärmepumpen und Batteriespeichern zur Erhöhung des Autarkiegrades in Einfamilienhaushalten Einsatz von PV-Systemen mit n und Batteriespeichern zur Erhöhung des Autarkiegrades in Einfamilienhaushalten Tjarko Tjaden, Felix Schnorr, Johannes Weniger, Joseph Bergner, Volker Quaschning Hochschule

Mehr

Strom sparen durch Eigenverbrauch. Vorhandene Speicher verwenden! Prof. Dr. David Zogg, Fachhochschule Nordwestschweiz

Strom sparen durch Eigenverbrauch. Vorhandene Speicher verwenden! Prof. Dr. David Zogg, Fachhochschule Nordwestschweiz Strom sparen durch Eigenverbrauch Vorhandene Speicher verwenden! Prof. Dr. David Zogg, Fachhochschule Nordwestschweiz Wann macht Eigenverbrauch Sinn? 30 kwp KEV: Warteliste ca. 35 000 Anlagen (KEV-Cockpit

Mehr

Energiezähler am Solar-Log Produktinformation

Energiezähler am Solar-Log Produktinformation Energiezähler am Solar-Log Produktinformation 1 Grundlagen Ein Energiezähler ist ein Messgerät welches zur Erfassung von gelieferter oder verbrauchter Energie in kwh eingesetzt wird. Umgangssprachlich

Mehr

Konzepte zum Einsatz von Stromspeichern und Laststeuerungen zur Glättung fluktuierender erneuerbarer Energiequellen im Niederspannungsbereich

Konzepte zum Einsatz von Stromspeichern und Laststeuerungen zur Glättung fluktuierender erneuerbarer Energiequellen im Niederspannungsbereich Konzepte zum Einsatz von Stromspeichern und Laststeuerungen zur Glättung fluktuierender erneuerbarer Energiequellen im Niederspannungsbereich Autoren: DI Thomas Wieland DI Dr.tech Ernst Schmautzer DI Maria

Mehr

Potenziale für gewerblichen Eigenverbrauch von Solarstrom

Potenziale für gewerblichen Eigenverbrauch von Solarstrom Potenziale für gewerblichen Eigenverbrauch von Solarstrom Eigenverbrauch von Solarstrom - 7. Fachgespräch der Clearingstelle EEG, 15.1.21 Volker Wachenfeld - Bereichsleiter Off-Grid Systeme - Übersicht

Mehr

Strombedarf und PV-Ausbau in Puchheim

Strombedarf und PV-Ausbau in Puchheim Strombedarf und PV-Ausbau in Puchheim Aufteilung Strombedarf 2010 nach Tarifgruppen: Relativer Anteil am Strombedarf 2010: Handel/Gewerbe 26,5 % Industrie 11,9 % 26,5 % 4,1 % Öff.-Hand Öff. 4,1 Hand %

Mehr